044 Medien und Informatik

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "044 Medien und Informatik"

Transkript

1 Textverarbeitung (ECDL-Kurs) Grundlagen Schuljahr: 16/17 Sie lernen die Grundfunktionen der Textverarbeitung und der Textgestaltung kennen und können Dokumente erstellen und gezielt gestalten. - Erstellen und Formatieren von Dokumenten - Tabellen, Bilder und Diagramme - Arbeit mit Formatvorlagen - Seriendruck - Gemeinsame Bearbeitung von Textdokumenten im Web (online) Eine detaillierte Übersicht über die vermittelten Kompetenzen finden Sie im ECDL-Syllabus 5.0 zum ECDL-Modul Base im Bereich Textverarbeitung Der Kurs steht allen Lehrpersonen offen, die ihre Kurs dient als Vorbereitung für den obligatorischen Kurs Nr und wird empfohlen für Fachlehrpersonen Deutsch Sek I, die ihre eigenen Kurs dient als Vorbereitung für den obligatorischen Kurs Textverarbeitung, Medienbildung und Präsentationstechniken" ab Schuljahr 17/18 und wird empfohlen für Fachlehrpersonen Deutsch 5./6. Primar, die ihre eigenen 6.00 Std. Textverarbeitung (ECDL-Kurs) fortgeschrittene Anwendungen Schuljahr: 16/17 Sie lernen erweiterte Funktionen der Textverarbeitung und Textgestaltung kennen und können auch längere und komplexere Dokumente gezielt gestalten und gemeinsam bearbeiten. - Erweiterte Formatierungsmöglichkeiten von Dokumenten (z.b. Spalten, Kopf- und Fusszeilen) - Erweiterte Gestaltungsmöglichkeiten von Tabellen - Beschriftungen, Querverweise und automatisches Inhaltsverzeichnis - Formatvorlagen erstellen - Gemeinsames Bearbeiten von Dokumenten (Texte überarbeiten, Kommentare einfügen) Seite 1 von 8

2 Der Kurs thematisiert einen Teil der Kompetenzen, wie sie im ECDL-Syllabus 2.0 zum ECDL-Modul Advanced im Bereich Textverarbeitung beschrieben sind Der Kurs steht allen Lehrpersonen offen, die ihre Kurs dient als Vorbereitung für den obligatorischen Kurs Nr und wird empfohlen für Fachlehrpersonen Deutsch Sek I, die ihre eigenen Kurs dient als Vorbereitung für den obligatorischen Kurs Textverarbeitung, Medienbildung und Präsentationstechniken" ab Schuljahr 17/18 und wird empfohlen für Fachlehrpersonen Deutsch 5./6. Primar, die ihre eigenen 6.00 Std. Präsentieren (ECDL-Kurs) Grundlagen Schuljahr: 16/17 Sie lernen die Grundfunktionen des Präsentationsprogramms PowerPoint kennen und können Präsentationen erstellen, gezielt gestalten und vorführen. - Präsentation entwickeln (mit Masterfolien) - Folien gestalten (Text formatieren, Listen und Tabellen einbauen) - Diagramme, Bilder und Zeichnungsobjekte (Linie, Pfeil, Kreis usw.) - Übergänge zwischen Folien und Animationseffekte - Präsentationsnotizen - Verschiedene Druckmöglichkeiten von Präsentationen - Gezielt durch die Präsentation navigieren Eine detaillierte Übersicht über die vermittelten Kompetenzen finden Sie im ECDL-Syllabus 5.0 zum ECDL-Modul Standard im Bereich Präsentation Der Kurs steht allen Lehrpersonen offen, die ihre Seite 2 von 8

3 Kurs dient als Vorbereitung für den obligatorischen Kurs Nr und wird empfohlen für Fachlehrpersonen Deutsch Sek I, die ihre eigenen Kurs dient als Vorbereitung für den obligatorischen Kurs Textverarbeitung, Medienbildung und Präsentationstechniken" ab Schuljahr 17/18 und wird empfohlen für Fachlehrpersonen Deutsch 5./6. Primar, die ihre eigenen 6.00 Std. Präsentieren (ECDL-Kurs) fortgeschrittene Anwendungen Schuljahr: 16/17 Sie lernen erweiterte Funktionen des Präsentationsprogramms PowerPoint kennen und können Präsentationen mit multimedialen Elementen (Ton/Video) und Animationen ansprechend gestalten. - Video- und Audiodateien in Präsentationen einbauen - Animationseffekte gezielt bearbeiten - Verknüpfungen verwenden (z.b. Hyperlinks, interaktive Schaltfläche) Der Kurs thematisiert einen Teil der Kompetenzen, wie sie im ECDL-Syllabus 2.0 zum ECDL-Modul Advanced im Bereich Präsentation beschrieben sind Der Kurs steht allen Lehrpersonen offen, die ihre Kurs dient als Vorbereitung für den obligatorischen Kurs Nr und wird empfohlen für Fachlehrpersonen Deutsch Sek I, die ihre eigenen Kurs dient als Vorbereitung für den obligatorischen Kurs Textverarbeitung, Medienbildung und Präsentationstechniken" ab Schuljahr 17/18 und wird empfohlen für Fachlehrpersonen Deutsch 5./6. Primar, die ihre eigenen 3.00 Std. Tabellenkalkulation (ECDL-Kurs) Schuljahr: 16/17 Sie lernen die Grundfunktionen der Tabellenkalkulation kennen und können Tabellen erstellen und Seite 3 von 8

4 gestalten, automatische Berechnungen durchführen und Diagramme erstellen. - Tabellen erstellen und formatieren mit Excel - Daten eingeben und bearbeiten, sortieren - Formeln und Funktionen verwenden - Diagramme erstellen und bearbeiten - t mehreren Tabellenblättern arbeiten - Tabellen im Web gemeinsam (online) bearbeiten Eine detaillierte Übersicht über die vermittelten Kompetenzen finden Sie im ECDL-Syllabus 5.0 zum ECDL-Modul Base im Bereich Tabellenkalkulation Der Kurs steht allen Lehrpersonen offen, die ihre Kurs dient als Vorbereitung für den obligatorischen Kurs Nr und wird empfohlen für Fachlehrpersonen Mathematik Sek I, die ihre eigenen Kurs dient als Vorbereitung für den obligatorischen Kurs Tabellenkalkulation und Informatik" ab Schuljahr 17/18 und wird empfohlen für Fachlehrpersonen Mathematik 5./6. Primar, die ihre eigenen 6.00 Std. Bildbearbeitung (ECDL-Kurs) Grundlagen Schuljahr: 16/17 Sie lernen die Grundfunktionen der digitalen Bildbearbeitung kennen und können Bilder erstellen und gezielt bearbeiten. - Grundlagen der Bildbearbeitung (Grafikformate, Farbkonzepte) - Erfassen von Bildern (digitale Kamera, Screenshots, Scanner) - Bedienung des Bildbearbeitungsprogramms - Grundlagen der Bildbearbeitung mit Photoshop Eine detaillierte Übersicht über die vermittelten Kompetenzen in den beiden Bildbearbeitungskursen Grundlagen und Fortgeschrittene Anwendungen finden Sie im ECDL-Syllabus 2.0 zum ECDL-Modul Standard im Bereich der Bildbearbeitung Der Kurs steht allen Lehrpersonen offen, die ihre Seite 4 von 8

5 Kurs dient als Vorbereitung für den obligatorischen Kurs Nr und wird empfohlen für Fachlehrpersonen Bildnerisches Gestalten Sek I, die ihre eigenen Kurs wird empfohlen für Fachlehrpersonen Bildnerisches Gestalten Primar, die ihre eigenen 6.00 Std. Bildbearbeitung (ECDL-Kurs) fortgeschrittene Anwendungen Schuljahr: 16/17 Sie lernen erweiterte Funktionen der digitalen Bildbearbeitung kennen und können Bilder gezielt bearbeiten. - Bildbearbeitung mit mehreren Ebenen (mit Photoshop) - Effekte und Filter - Zeichen- und Malwerkzeuge - Bildelemente freistellen, Bildmontage Eine detaillierte Übersicht über die vermittelten Kompetenzen in den beiden Bildbearbeitungskursen Grundlagen und Fortgeschrittene Anwendungen finden Sie im ECDL-Syllabus 2.0 zum ECDL-Modul Standard im Bereich der Bildbearbeitung Der Kurs steht allen Lehrpersonen offen, die ihre Kurs dient als Vorbereitung für den obligatorischen Kurs Nr und wird empfohlen für Fachlehrpersonen Bildnerisches Gestalten Sek I, die ihre eigenen Kurs wird empfohlen für Fachlehrpersonen Bildnerisches Gestalten Primar, die ihre eigenen 3.00 Std. Social Media-Plattformen Chancen und Herausforderungen Schuljahr: 16/17 Die Teilnehmenden lernen die von Kindern und Jugendlichen am häufigsten genutzten Social Seite 5 von 8

6 Media-Plattformen kennen und wissen, mit welchen Chancen und Problemen dies verbunden sein kann. Es wird zudem der Frage nachgegangen, warum und wie Kinder und Jugendliche diese Plattformen nutzen und welche Massnahmen getroffen werden müssen, falls die Grenzen des Tolerierbaren überschritten werden. Kursplätze: PHSZ, Goldau Lehrpersonen Primar Lehrpersonen Sek I Verantwortliche ICT tnehmen: eigenes Notebook, Tablet, Smartphone Olivier Wüest, Leiter facile - Fachstelle für computer- und inter 3.00 Std. Apps für den eigenen Unterricht herstellen mit LearningApps.org Schuljahr: 16/17 Die kostenlose Plattform LearningApps.org erlaubt es Lehrpersonen, aber auch Schülerinnen und Schülern, mit wenig Aufwand multimediale Lernbausteine (sogenannte Apps) online zu erstellen, zu verwalten und auszutauschen. Das Autorenwerkzeug bietet neben gängigen Aufgabentypen wie Multiple Choice Quizzes, Zuordnungsübungen oder Lückentexten rund zwanzig weitere neue Aufgabenformate, die auch die kreative Einbindung von verbreiteten Web 2.0-Diensten unterstützen. Im Workshop wird das Werkzeug anhand von Beispielen vorgestellt und gemeinsam angewendet. Alle Teilnehmenden haben mindestens eine Übungs-App selbst erstellt. - Die Web 2.0-Austauschplattform LearningApps.org. - Das Autorenwerkzeug LearningApps.org. - Account anlegen und Schüler/-innenkonti verwalten. - Kollaborative Werkzeuge kennenlernen. - Beispiele: Schülerinnen und Schüler erstellen Apps. Präsentation/Referate, Anwendungsübungen, Diskussion. PHSZ, Goldau tnehmen: Notebook oder Tablet chael Hielscher, Wissenschaftlicher tarbeiter IMS PHSZ 3.00 Std. Lehrplan 21 Medien und Informatik Schuljahr: 16/17 ZIEL Die Teilnehmenden erwerben Grundkompetenzen, um das Fach Medien und Informatik auf der Seite 6 von 8

7 Sekundarstufe I zu unterrichten. - Ziele und Inhalte des Teillehrplans "Medien und Informatik" - Didaktische Hinweise zum Unterrichten über und mit digitalen Medien - Vorstellung und Besprechung obligatorischer und empfohlener Lehrmittel und Unterrichtshilfen - Aktuelle und schultaugliche Hard- und Software für den Informatikunterricht - Konkrete Unterrichtsszenarien - Erfahrungsaustausch MO, bis FR, jeweils 09:00-16:30 Lehrpersonen Sek I Der obligatorische Kurs richtet sich an Lehrpersonen Sek I mit Fachausbildung Informatik und Wahlfacherfahrung Informatik, die das Fach Medien und Informatik unterrichten. Beat Döbeli Honegger, Dozent PHSZ Std. noch offen Lehrplan 21 Medien und Informatik (Teil 1 von 2) Schuljahr: 16/17 ZIEL Die Teilnehmenden erwerben Grundkompetenzen, um das Fach Medien und Informatik auf der Sekundarstufe I zu unterrichten. - Ziele und Inhalte des Teillehrplans "Medien und Informatik" - Didaktische Hinweise zum Unterrichten über und mit digitalen Medien - Vorstellung und Besprechung obligatorischer und empfohlener Lehrmittel und Unterrichtshilfen - Aktuelle und schultaugliche Hard- und Software für den Informatikunterricht - Konkrete Unterrichtsszenarien noch offen MO, bis FR, jeweils 09:00-16:30 Lehrpersonen Sek I Der obligatorische Kurs richtet sich an Lehrpersonen Sek I ohne Fachausbildung, aber mit Wahlfacherfahrung Informatik, die das Fach Medien und Informatik unterrichten. Beat Döbeli Honegger, Dozent PHSZ Std. Lehrplan 21 Medien und Informatik (Teil 1 von 3) Schuljahr: 16/17 ZIEL Die Teilnehmenden erwerben Grundkompetenzen, um das Fach Medien und Informatik auf der Sekundarstufe I zu unterrichten. - Ziele und Inhalte des Teillehrplans "Medien und Informatik" Seite 7 von 8

8 - Didaktische Hinweise zum Unterrichten über und mit digitalen Medien - Vorstellung und Besprechung obligatorischer und empfohlener Lehrmittel und Unterrichtshilfen - Aktuelle und schultaugliche Hard- und Software für den Informatikunterricht - Konkrete Unterrichtsszenarien MO, bis FR, jeweils 09:00-16:30 Lehrpersonen Sek I Der obligatorische Kurs richtet sich an Lehrpersonen Sek I ohne Fachausbildung und ohne Wahlfacherfahrung Informatik, die das Fach Medien und Informatik unterrichten. Beat Döbeli Honegger, Dozent PHSZ Std. noch offen Seite 8 von 8

LearningApps.org: multimediale, interaktive Lernbausteine erstellen einfach gemacht

LearningApps.org: multimediale, interaktive Lernbausteine erstellen einfach gemacht LearningApps.org: multimediale, interaktive Lernbausteine erstellen einfach gemacht Die kostenlose Web 2.0-Plattform LearningApps.org erlaubt es Lehrpersonen, aber auch Schülerinnen und Schülern, mit wenig

Mehr

Fachcurriculum ITG Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule Klassenstufe 7/8 H. Bauer. Thema Inhalte/Umsetzung Programme Lehrplanbezug.

Fachcurriculum ITG Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule Klassenstufe 7/8 H. Bauer. Thema Inhalte/Umsetzung Programme Lehrplanbezug. Fachcurriculum ITG Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule Klassenstufe 7/8 H. Bauer Thema Inhalt Maximalplan 1. Informationsverarbeitende Technik 1.1 Informatik als Wissenschaft 1.2 Geschichte der Informatik

Mehr

Mathematikhaltige Situationen vielfältig nutzen Schuljahr: 16/17

Mathematikhaltige Situationen vielfältig nutzen Schuljahr: 16/17 Mathematikhaltige Situationen vielfältig nutzen 33.01.01 Schuljahr: 16/17 Mathematikhaltige Situation in offenen Lernsituationen gibt es viele. Entscheidend ist jedoch, wie diese aufgegriffen und für das

Mehr

Diplom Informatik Anwender 1 SIZ

Diplom Informatik Anwender 1 SIZ Diplom Informatik Anwender 1 SIZ MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Der Informatik Anwender 1 SIZ verfügt über Basiskenntnisse in der Informatik sowie über Grundkenntnisse für den zweckmässigen

Mehr

Individuelles EDV Training

Individuelles EDV Training FiNTrain GmbH Höllturmpassage 1 78315 Radolfzell Tel.: 07732/979608 Maßnahme : Individuelles EDV Training 50 plus Inhalt und Lernziele Individuelles EDV Training: 50 plus Das Individuelles EDV Training

Mehr

Inhalt. A Windows. B Office 2013: Programmübergreifende Neuerungen. Kurzübersicht... 9

Inhalt. A Windows. B Office 2013: Programmübergreifende Neuerungen. Kurzübersicht... 9 Inhalt A Windows Kurzübersicht... 9 1 Startmenü...10 1.1 Elemente des Startmenüs...10 1.2 Programme anheften und lösen...11 1.3 Suchfunktion...11 1.4 Windows beenden...11 2 Taskleiste...12 2.1 Programme

Mehr

Keine Erfahrungen nötig, Übungsmöglichkeiten mit einem Windows-PC

Keine Erfahrungen nötig, Übungsmöglichkeiten mit einem Windows-PC PC Einstieg Sie können einen PC bedienen und für verschiedene Aufgaben im Alltag einsetzen. 100A 23.05.16-27.06.16 Mo 18.15-20.15 h 6 x 2,5 Lektionen Fr. 360.- 100B 25.05.16-29.06.16 Mi 14.00-16.00 h 6

Mehr

Vorlesungsverzeichnis (Anwendersoftware Microsoft Office)

Vorlesungsverzeichnis (Anwendersoftware Microsoft Office) Anwendersoftware Microsoft Office Einführung in die Tabellenkalkulation mit Excel 2003 Gruppe 1 wöchentlich Di 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr Raum: 3.01.165a Gruppe 2 wöchentlich Mi 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr Raum:

Mehr

EDV-Schulungen. esb-softwareberatung. Wir bieten u.a. Seminare in folgenden Computerprogrammen an: in Microsoft Windows. und Microsoft Office

EDV-Schulungen. esb-softwareberatung. Wir bieten u.a. Seminare in folgenden Computerprogrammen an: in Microsoft Windows. und Microsoft Office esb-softwareberatung Dipl.-Betr. Elke Saipt-Block e b EDV-Schulungen Wir bieten u.a. Seminare in folgenden Computerprogrammen an: Microsoft Windows XP und Windows Vista Microsoft Office 2002/03 und 2007

Mehr

Individuelles EDV Training

Individuelles EDV Training FiNTrain GmbH Höllturmpassage 1 78315 Radolfzell Tel.: 07732/979608 Maßnahme : Individuelles EDV Training mit ECDL Inhalt und Lernziele für den Europäischen Computerführerschein Individuelles EDV Training:

Mehr

LibreOffice. PC-Treff-BB Peter Rudolph

LibreOffice. PC-Treff-BB Peter Rudolph LibreOffice Folie 1 von 15 Peter Rudolph Historie Folie 2 von 15 StarOffice deutsches Produkt, StarWriter seit 1985 eines der ersten Plattformübergreifend verfügbaren Office Pakete 1999 von Sun übernommen

Mehr

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung.

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. So werden IT-Seminare zu Highlights......damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. Um den vielschichtigen Anforderungen

Mehr

Ms Powerpoint Versionen 2010, 2013, 2016 (auf spezifische Anfrage) in Französisch, Deutsch, Englisch

Ms Powerpoint Versionen 2010, 2013, 2016 (auf spezifische Anfrage) in Französisch, Deutsch, Englisch Ms Powerpoint Versionen 2010, 2013, 2016 (auf spezifische Anfrage) in Französisch, Deutsch, Englisch Ziel Sich die Funktionen eines Präsentationsprogramms aneignen Vorkenntnisse Grundkenntnisse in der

Mehr

Wichtige Grundlagen 15

Wichtige Grundlagen 15 Microsoft Office 2010 auf einen Blick 11 Arbeiten mit diesem Buch... 12 Für wen dieses Buch ist... 14 Der Inhalt im Überblick... 14 Wichtige Grundlagen 15 1 2 Die wichtigsten programmübergreifenden Neuerungen

Mehr

Die Module des NEWECDL

Die Module des NEWECDL Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 9 Module des ECDL Computer-Grundlagen Online-Grundlagen Textverarbeitung Tabellenkalkulation Präsentationen Datenbanken IT-Sicherheit

Mehr

Willkommen zu iwork - dem Office-Programm für Mac und ios 11. Aufgaben lösen mit den Mac-Werkzeugen in iwork 15. Gemeinsame Aufgaben in iwork 61

Willkommen zu iwork - dem Office-Programm für Mac und ios 11. Aufgaben lösen mit den Mac-Werkzeugen in iwork 15. Gemeinsame Aufgaben in iwork 61 Willkommen zu iwork - dem Office-Programm für Mac und ios 11 Aufgaben lösen mit den Mac-Werkzeugen in iwork 15 Gemeinsame Aufgaben in iwork 61 Texte erstellen und bearbeiten mit Pages 79 Texte formatieren,

Mehr

WORD - Grundlagen. Inhalt:

WORD - Grundlagen. Inhalt: WORD - Grundlagen Inhalt: Umgang mit dem Programm Navigieren im Dokument Texte eingeben, markieren und korrigieren Schnellformatierung mit Formatvorlagen Einsatz von Tabellen Umgang mit Bausteinen Drucken

Mehr

Inhalt. A Windows 10. Kurzübersicht... 11

Inhalt. A Windows 10. Kurzübersicht... 11 Inhalt A Windows 10 Kurzübersicht... 11 1 Grundsätzliches zum Umstieg... 12 1.1 Die wichtigsten Neuerungen im Überblick... 12 1.2 Bedienkonzepte... 13 1.3 Microsoft Konto... 16 1.4 Was Sie zum Thema Datenschutz

Mehr

Computer. Kurse in Rathenow. Computerkauf Entscheidungshilfe und erste Schritte. PC Grundkurs und Internet. Fit mit dem eigenen Laptop

Computer. Kurse in Rathenow. Computerkauf Entscheidungshilfe und erste Schritte. PC Grundkurs und Internet. Fit mit dem eigenen Laptop Kurse in Rathenow Computer NEU Computerkauf Entscheidungshilfe und erste Schritte Laptop, PC, Tablet...? Welcher Rechner ist für mich der richtige? Was bedeuten die ganzen Angaben in der Werbung und den

Mehr

Diplom Informatik Anwender 2 SIZ. Kaufmännische Richtung

Diplom Informatik Anwender 2 SIZ. Kaufmännische Richtung Diplom Informatik Anwender 2 SIZ Kaufmännische Richtung MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Angesprochen werden Berufsleute, die bei ihrer täglichen Arbeit im kaufmännischen Bereich mit

Mehr

Vorlesungsverzeichnis (Anwendersoftware Microsoft Office)

Vorlesungsverzeichnis (Anwendersoftware Microsoft Office) Anwendersoftware Microsoft Office Gruppe 1 wöchentlich Do 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr Raum: 1.08.0.69 Ausgehend von der Vermittlung von Windows-Grundlagen, wie Dateiverwaltung, Daten-sicherung u. a. werden

Mehr

Bibliografische Informationen digitalisiert durch

Bibliografische Informationen  digitalisiert durch DIE OFFICE 2010-GRUNDLAGEN SCHRITT FÜR SCHRITT ERKLÄRT 11 Office 2010 sicher installieren 12 Die einzelnen Programme im Überblick 14 Lernen Sie die Bedienoberfläche kennen 18 Besser sehen: Details ganz

Mehr

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0)

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 7 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen Lehrplan (Syllabus 5.0). Kandidaten

Mehr

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 INHALT 1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 1.2 Computer ausschalten... 13 1.3 Zugang zu weiteren Funktionen (Charms-Bar)...

Mehr

penuttice.org d.d Die Office-Alternative Markt+Technik MICHAEL KOLBERG

penuttice.org d.d Die Office-Alternative Markt+Technik MICHAEL KOLBERG penuttice.org d.d Die Office-Alternative MICHAEL KOLBERG Markt+Technik Itsverzeichnis Cinführung 11 Installation und Programmpflege 17 Software beschaffen 18 Erstinstallation von OpenOffice.org 20 Programmzusätze

Mehr

Ms Powerpoint Versionen 2010, 2013, in Französisch, Deutsch, Englisch

Ms Powerpoint Versionen 2010, 2013, in Französisch, Deutsch, Englisch Ms Powerpoint Versionen 2010, 2013, in Französisch, Deutsch, Englisch Ziel Sich die Funktionen eines Präsentationsprogramms aneignen Vorkenntnisse Den Kurs "Einführung in die Informatik" besucht haben

Mehr

Darf ich vorstellen? Mein Haustier!

Darf ich vorstellen? Mein Haustier! LehrerInneninfo 3. Anwendungen: 3.1 3.3 Erstellt von Fachbezug Schulstufe Handlungsdimension Relevante(r) Deskriptor(en) Zeitbedarf Elvira Mihalits-Hanbauer Sachunterricht (Volksschule), Biologie und Umweltkunde,

Mehr

(Computerschule)) Lerne deine Zukunft! Kursübersicht. PC-Kurse und Anwendungsprogramme. Start Herbst 2009

(Computerschule)) Lerne deine Zukunft! Kursübersicht. PC-Kurse und Anwendungsprogramme. Start Herbst 2009 . Kursübersicht PC-Kurse und Anwendungsprogramme Start Herbst 2009 PC-Einführung Office Grundlagen Word Grund- und Aufbaukurse Excel Grund- und Aufbaukurse Internet PowerPoint Outlook Vorwort Liebe Leserinnen

Mehr

1 Start mit Office 10

1 Start mit Office 10 1 Start mit Office 10 Maus und Touchpad bedienen 12 Programme aufrufen und schließen 14 Das Office-Fenster kennenlernen 20 Das Fenster vergrößern und verkleinern 22 Ein neues Dokument anlegen 24 Die Ansicht

Mehr

Vorschlag eines schuleigenen Curriculums zur informatischen Bildung. explore.it Band 2.

Vorschlag eines schuleigenen Curriculums zur informatischen Bildung. explore.it Band 2. Vorschlag eines schuleigenen Curriculums zur informatischen Bildung explore.it Band 2 Vorschlag eines schuleigenen Curriculums zur informatischen Bildung Sekundarstufe 1 zu Beginn (6 bis 8 Unterrichtsstunden)

Mehr

Lektorat: Bruno Baumeister, Inge Baumeister, MMTC Multi Media Trainingscenter GmbH

Lektorat: Bruno Baumeister, Inge Baumeister, MMTC Multi Media Trainingscenter GmbH Verlag: readersplanet GmbH Neuburger Straße 108 94036 Passau http://www.readersplanet-fachbuch.de info@readersplanet-fachbuch.de Tel.: +49 851-6700 Fax: +49 851-6624 ISBN: 978-3-8328-0039-0 Covergestaltung:

Mehr

Fachschulen für Land-, Hauswirtschaft und Ernährung Dietenheim. Lehrplan aus dem Fach: Informations- und Kommunikationstechnologien

Fachschulen für Land-, Hauswirtschaft und Ernährung Dietenheim. Lehrplan aus dem Fach: Informations- und Kommunikationstechnologien Biennium 1. Klasse HW des, Funktion, Wechselwirkungen, Grenzen und Risiken von Informationstechnologien im Alltag und in der Wirtschaft erkennen und erläutern mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Excel 2010 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Excel 2010 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Excel von Grund auf kennen.

Mehr

optomind Professional IT Consulting Kursprogramm 2011

optomind Professional IT Consulting Kursprogramm 2011 optomind Professional IT Consulting Kursprogramm 2011 Stand Jänner 2011 Microsoft Office 2010 - Grundlagenkurse Anhand von Übungen werden in diesen Basiskursen die grundlegenden Funktionen und Eigenschaften

Mehr

Lerntreff Inhalt Voraussetzungen

Lerntreff Inhalt Voraussetzungen SeniorenNet Flensburg Stand: April 2015 Erläuterungen zu den Lerntreffs (Mindestteilnehmer: 8 Mitglieder, begrenzt bis 12 Mitglieder im unteren Lehrraum; im Lehrraum im Obergeschoß sind mehr Teilnehmer

Mehr

Datum: Uhrzeit: Ort: Kosten:

Datum: Uhrzeit: Ort: Kosten: MS Word 2003 10./11./17./18.11.2009 8.30-12.00 Uhr TrainerIn: edv-training Kurs-Nr. 2009-E5503-02 Zielgruppe: Alle interessierten MitarbeiterInnen, die gerne MS Word mehr erlernen möchten * Wiederholung

Mehr

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 inf14/-11 Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2010... 2 inf14/21-22 Word 2010, Basiskurs... 3 inf14/23-24 Word 2010, Aufbaukurs... 3 inf14/25-26

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2010 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2010 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Word von Grund auf kennen.

Mehr

B Programmübergreifende Neuerungen... 41

B Programmübergreifende Neuerungen... 41 INHALT A Windows 7... 9 Kurzübersicht... 9 1. Das Startmenü...10 1.1. Alle Programme anzeigen... 10 1.2. Programme anheften und lösen... 11 1.3. Suchfunktion... 12 1.4. Dateien über Sprunglisten öffnen...

Mehr

Vorwort Die Excel-Arbeitsumgebung...11

Vorwort Die Excel-Arbeitsumgebung...11 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort...9 1. Die Excel-Arbeitsumgebung...11 1.1. Der Excel-Arbeitsbildschirm... 11 1.2. Das Menüband... 12 1.3. Symbolleiste für den Schnellzugriff... 14 1.4. Weitere Möglichkeiten

Mehr

Einleitung. Für wen ist dieses Buch

Einleitung. Für wen ist dieses Buch i Willkommen! Dieses Buch aus der Reihe Schritt für Schritt wurde so konzipiert, dass Sie mit dem Buch leicht und einfach die wesentlichen Aspekte beim Einsatz von vier der Microsoft Office 2016- Apps

Mehr

Über den Autor 7 Über die Übersetzerinnen 7. Einführung 21

Über den Autor 7 Über die Übersetzerinnen 7. Einführung 21 Inhaltsverzeichnis Über den Autor 7 Über die Übersetzerinnen 7 Einführung 21 WerdiesesBuchlesensollte 21 Wie dieses Buch aufgebaut ist 22 Teil I: Microsoft Office 2016 kennenlernen 22 Teil II: (Schreib-)Arbeiten

Mehr

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden PC und 4 Multimedia Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden 10 Finger sind schneller als 2 Sie lernen, in kürzester Zeit mit viel Spaß, die Tastatur blind zu beherrschen. Die Lehr - und Lernmethode erreicht

Mehr

Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche)

Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche) Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche) Inhalt Kompetenz Fach Klasse Einbindung in den Unterricht Die Schüler/Innen können Computerraumordnung die Computerraumordnung benennen, erklären diese und

Mehr

Aufbaukurs. Für alle, welche die Destination schon ken - nen, aber noch genauer erkunden möchten.

Aufbaukurs. Für alle, welche die Destination schon ken - nen, aber noch genauer erkunden möchten. Entdecken Sie Wolfsburgrd mit all seinen Facetten und Funktionen! Auf dieser IT-Entdeckungsreise sammeln Sie wertvolle Erfahrungen, von denen Sie noch lange profitieren werden. Wählen Sie aus unseren e-learning-kursen

Mehr

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit)

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 8 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen

Mehr

PC-Einführung Grundkurs. Word I Grundkurs. Berührungsängste abbauen. Texte erfassen und formatieren

PC-Einführung Grundkurs. Word I Grundkurs. Berührungsängste abbauen. Texte erfassen und formatieren PC-Einführung Grundkurs Berührungsängste abbauen Montag, 15.03. 19.04.2010, 09:00-10:30 Uhr : Sie verstehen es, die Benutzeroberfläche von Windows zu bedienen sowie Maus und Tastatur einzusetzen. Sie kennen

Mehr

Simone Keitel personal- und it-coaching

Simone Keitel personal- und it-coaching SEMINARE Microsoft PowerPoint Simone Keitel personal- und it-coaching Bütze 4, 78354 Sipplingen, Fon: +49 (0) 7551-948548, Mobil: +49 (0) 173-3018993 E-Mail: mail@simonekeitel.de, Web: www.simonekeitel.de

Mehr

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kursangebot für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kurs 1: Einführungskurs in die Mitgliederund Zeitungs-Verwaltung für die (MZV). Kursdauer: 3,5 Stunden mit Pause. Daten:

Mehr

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kursangebot für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kurs 1: Eingeben und Erfassen von Daten im WEB Portal: www.kirche-zh.ch Daten: 9.00 12.00h 20.08.15 06.10.15 05.11.15

Mehr

Anlehnung an das Methodencurriculum. EDV-Andlage der Schule. Hierarchische Informationsstrukturen. Dateisystem / Schulnetzwerk. Drucksystem der DSL

Anlehnung an das Methodencurriculum. EDV-Andlage der Schule. Hierarchische Informationsstrukturen. Dateisystem / Schulnetzwerk. Drucksystem der DSL ITG (Informatik) Jahrgangsstufe 6 In Klasse 6 wird Informatik im Klassenverband unterrichtet, wegen der S-Klassen sind die Klassen sprachlich relativ homogen (und klein). In S- Klassen wird die Spracharbeit

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS WORD

INHALTSVERZEICHNIS WORD Textverarbeitung Word INHALTSVERZEICHNIS WORD 1 WORD-OBERFLACHE 1 1.1 Basics Sprechen vom Gleichen? 1 1.2 Kurz und 2 1.2.1 Menuband 2 1.2.2 Backstage: Arbeiten hinter der Buhne 2 1.2.3 Schneller arbeiten:

Mehr

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio Erste Schritte mit Excel 1. Excel kennenlernen 1.1 Tabellenkalkulation mit Excel 1.2 Excel starten und beenden 1.3 Das Excel-Anwendungsfenster 1.4 Befehle aufrufen 1.5 Die Excel-Hilfe verwenden 1.6 Schnellübersicht

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Excel-Oberfläche und erste Dateneingabe 10

Inhaltsverzeichnis. 1 Excel-Oberfläche und erste Dateneingabe 10 5 Inhaltsverzeichnis 1 Excel-Oberfläche und erste Dateneingabe 10 1.1 Der Excel-Bildschirm 12 Eine Excel-Tabelle 12 So groß ist Ihr Excel-Tabellenblatt 13 Grundlagen zu Tabellenblättern 14 Die Statusleiste

Mehr

Die Module des NEWECDL

Die Module des NEWECDL Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 12 Module des ECDL Computer-Grundlagen Online-Grundlagen Textverarbeitung Tabellenkalkulation Präsentationen Datenbanken IT-Sicherheit

Mehr

Übung 2a. Verwendung des Office-Produktes Microsoft PowerPoint. Prof. Dr. Andreas Schmietendorf. Wirtschaftsinformatik

Übung 2a. Verwendung des Office-Produktes Microsoft PowerPoint. Prof. Dr. Andreas Schmietendorf. Wirtschaftsinformatik Übung 2a Verwendung des Office-Produktes Microsoft PowerPoint 1 Ziel der Übung: Kennen lernen der Möglichkeiten von PowerPoint - Verwendung des Folienmasters - Verwendung von Entwurfsvorlagen - Verwendung

Mehr

Microsoft Office. PowerPoint Visualisieren und Präsentieren. Markt+Technik KOMPENDIUM. Einführung Arbeitsbuch Nachschlagewerk

Microsoft Office. PowerPoint Visualisieren und Präsentieren. Markt+Technik KOMPENDIUM. Einführung Arbeitsbuch Nachschlagewerk Microsoft Office PowerPoint 2003 Visualisieren und Präsentieren Markt+Technik KOMPENDIUM Einführung Arbeitsbuch Nachschlagewerk Einleitung 15 Über dieses Buch 15 Schreibweisen und Konventionen 17 Vielen

Mehr

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden.

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden. Office XP Niveau 2 Kursziel Das Ziel ist es, die MS-Office-Kenntnisse in einem Aufbaukurs zu vertiefen: Excel XP, Word XP und PowerPoint XP effizienter nutzen und anwenden zu können. Zielpublikum, Voraussetzungen

Mehr

rfow^'fr ÜJfJt KOMPENDIUM Visualisieren und präsentieren Markt+Technik Verlag y : :

rfow^'fr ÜJfJt KOMPENDIUM Visualisieren und präsentieren Markt+Technik Verlag y : : rfow^'fr ÜJfJt y : : Visualisieren und präsentieren KOMPENDIUM Markt+Technik Verlag ' I t Vorwort 13 Über dieses Buch 13 Schreibweisen und Konventionen 15 Vielen Dank 17 1 Präsentationen im Allgemeinen

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Word 2013 von Grund auf

Mehr

Kapitel 1 iwork zu Beginn 1. Kapitel 2 Gemeinsame Werkzeuge 13. Kapitel 3 iwork und die icloud 21. Kapitel 4 Der Einstieg 27

Kapitel 1 iwork zu Beginn 1. Kapitel 2 Gemeinsame Werkzeuge 13. Kapitel 3 iwork und die icloud 21. Kapitel 4 Der Einstieg 27 Inhaltsverzeichnis Allgemeiner Teil Kapitel 1 iwork zu Beginn 1 Geschichte und Entwicklungen...2 Installieren und Starten...3 Installation...4 Starten...5 Was ist anders?...7 Was ist neu?...11 Kapitel

Mehr

PowerPoint Kompendium. Inhaltsverzeichnis. Vorwort. 1 Präsentationen im Allgemeinen. 2 Grundlagen von PowerPoint 2000

PowerPoint Kompendium. Inhaltsverzeichnis. Vorwort. 1 Präsentationen im Allgemeinen. 2 Grundlagen von PowerPoint 2000 PowerPoint 2000 - Kompendium Page 1 of 5 ISBN: 3-8272-5768-9 Inhaltsverzeichnis Vorwort Über dieses Buch Schreibweisen und Konventionen Vielen Dank 1 Präsentationen im Allgemeinen 1.1 Was ist denn eine»präsentation«?

Mehr

Präsentation mit PowerPoint

Präsentation mit PowerPoint /Präsentationsgrafik, WS 05/06 1 Einsatz von Präsentationen Ziel einer Präsentation: eine Botschaft oder ein Argument kommunizieren Erfolg: nur wenn kreativ und strategisch sinnvoll präsentiert wird Mit

Mehr

Inhalt. Bibliografische Informationen digitalisiert durch

Inhalt. Bibliografische Informationen  digitalisiert durch Inhalt 1 Dieses Buch auf einen Blick 9 Für wen dieses Buch ist 10 Der Inhalt im Überblick 10 Arbeiten mit diesem Buch 12 Die wichtigsten Neuheiten in Excel 2010 14 Das Programm kennenlernen 19 Excel 2010

Mehr

Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows

Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows Der Aufbau einer PowerPoint Präsentation Folienlayout Der Folien Master Foliendesign Erstellen von neuen Slides Zeichen, Tabellen, Diagramme,

Mehr

Unterrichtsinhalte und Programme. Betriebssystem/Hardware Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS

Unterrichtsinhalte und Programme. Betriebssystem/Hardware Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS 5 Textverarbeitung Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS Textverarbeitung mit WORD Texte bearbeiten Texte: eingeben, korrigieren, löschen, kopieren, verschieben,

Mehr

Pages, Keynote. und Numbers

Pages, Keynote. und Numbers Pages, Keynote und Numbers Pages, Keynote und Numbers Die iwork-apps im Büro und unterwegs nutzen Mac und mehr. Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Allgemeiner Teil: Starten mit den iwork-apps 13 Geschichte

Mehr

Lehrgang Dauer Termin

Lehrgang Dauer Termin AnsprechpartnerInnen für n und Anmeldungen: Frau Katrin Hergarden Geschäftsführung ( hergarden@landfrauen-mv.de ) Frau Cornelia Leppelt Referentin für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit ( leppelt@landfrauen-mv.de

Mehr

Übung 2. Verwendung der Office-Produkte von Microsoft am Beispiel von Visio, MS Excel und PowerPoint. Prof. Dr. Andreas Schmietendorf

Übung 2. Verwendung der Office-Produkte von Microsoft am Beispiel von Visio, MS Excel und PowerPoint. Prof. Dr. Andreas Schmietendorf Übung 2 Verwendung der Office-Produkte von Microsoft am Beispiel von Visio, MS Excel und PowerPoint 1 Übersicht zur Übung Allgemeine Kenntnisse und Fertigkeiten hinsichtlich des Umgangs mit einem PC sind

Mehr

Vermittlung im Unterricht der Fachschaften. Bildnerisches Gestalten: Bildbearbeitung ab 1. Klasse

Vermittlung im Unterricht der Fachschaften. Bildnerisches Gestalten: Bildbearbeitung ab 1. Klasse Computer-Literacy Vermittlung im Unterricht der Fachschaften Fachschaften Liceo + KFR Bildnerisches Gestalten: Bildbearbeitung ab 1. Klasse Digitale Kamera: Aufnahme, Transfer auf Computer Digitale Bilder:

Mehr

Auf einen Blick. Auf einen Blick. 1 Den Computer kennenlernen Windows kennenlernen Mit Ordnern und Dateien arbeiten...

Auf einen Blick. Auf einen Blick. 1 Den Computer kennenlernen Windows kennenlernen Mit Ordnern und Dateien arbeiten... Auf einen Blick Auf einen Blick 1 Den Computer kennenlernen... 13 2 Windows kennenlernen... 31 3 Mit Ordnern und Dateien arbeiten... 45 4 Weitere Geräte an den Computer anschließen... 67 5 Wichtige Windows-Funktionen

Mehr

Anmeldung zum Computer-Kurs

Anmeldung zum Computer-Kurs Anmeldung zum Computer-Kurs Name: Anschrift: Telefon: Email: Hiermit melde ich mich verbindlich für den nachstehend angekreuzten Kurs an. Kosten Einsteigerkurs für Menschen ohne Computerkenntnisse Dauer

Mehr

Mediencurricula. Mediencurriculum Jahrgang 5

Mediencurricula. Mediencurriculum Jahrgang 5 Mediencurricula Die folgenden Tabellen enthalten jahrgangsweise die Verantwortlichkeiten der Fächer zur Vermittlung von Medienkompetenzen. Diese Zusammenstellung umfasst die für die Fächer obligatorischen

Mehr

Inhaltsverzeichnis Dashboards und Reports

Inhaltsverzeichnis Dashboards und Reports Inhaltsverzeichnis Dashboards und Reports 1 Einleitung 1.1 Was ist ein Dashboard / Cockpit? 2 Zellen und Tabellen gestalten 2.1 Die Gitternetzlinien 2.2 Die mitgelieferten Zellformate 2.3 Textlisten ansprechend

Mehr

Ein Bildungsangebot des Schul- und Sportdepartements. Fachleute Hauswirtschaft Administration Stoffplan 1. Ausbildungsjahr

Ein Bildungsangebot des Schul- und Sportdepartements. Fachleute Hauswirtschaft Administration Stoffplan 1. Ausbildungsjahr Ein Bildungsangebot des Schul- und Sportdepartements Fachleute Hauswirtschaft Administration Stoffplan 1. Ausbildungsjahr 2 GRUNDSÄTZLICHE BEMERKUNGEN Der vorliegende Stoffplan gibt Auskunft darüber, wann

Mehr

Informatik-Anwender II SIZ

Informatik-Anwender II SIZ Aufbau-Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit soliden Office-Grundkenntnissen, welche nun Ihre Fähigkeiten erweitern und professionalisieren wollen. Sie werden

Mehr

MOS - Microsoft Office Specialist 2007

MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS Word 2007 Core 1. Dokumente erstellen und anpassen 1.1. Erstellen und Formatieren von Dokumenten 1.2. Layout von Dokumenten 1.3. Dokumente und Inhalte einfacher

Mehr

PowerPoint Professionell Präsentieren. Inge Baumeister

PowerPoint Professionell Präsentieren. Inge Baumeister PowerPoint 2016 Professionell Präsentieren Inge Baumeister Inhalt Verlag: BILDNER Verlag GmbH Bahnhofstraße 8 94032 Passau http://www.bildner-verlag.de info@bildner-verlag.de Tel.: +49 851-6700 Fax: +49

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

LERNPROTOKOLL/INHALTSVERZEICHNIS

LERNPROTOKOLL/INHALTSVERZEICHNIS 4808-4809_001-006 15.06.2011 15:04 Seite 1 Lernprotokoll/Inhaltsverzeichnis Führen Sie bitte regelmäßig das Lernprotokoll. In die Spalte Selbsteinschätzung schreiben Sie bitte, wie Sie mit den Arbeitsaufgaben

Mehr

Microsoft Excel Schulung

Microsoft Excel Schulung Modul 1 Microsoft Excel kennen lernen o Was Sie wissen sollten o Tabellenkalkulation mit Excel Modul 2 Die Arbeitsoberfläche Microsoft Excel Schulung o Excel starten und beenden o Das Excel-Anwendungsfenster

Mehr

Kursangebot für die ältere Generation

Kursangebot für die ältere Generation Kursangebot für die ältere Generation PS 12.8.20 60+ Digitales Fotografieren 3 Vormittage Samstag, 09.30-11.00 Uhr Hubert Manz CHF 80.00 plus Kursmaterial CHF 30.00 Schwerpunkte des Kurses: Teil 1: Technik,

Mehr

EDV-Kursprogramm 2008. Seminare aus den Themenbereichen MS Office, DTP, Bildbearbeitung und Internet

EDV-Kursprogramm 2008. Seminare aus den Themenbereichen MS Office, DTP, Bildbearbeitung und Internet EDV-Kursprogramm 2008 Seminare aus den Themenbereichen MS Office, DTP, Bildbearbeitung und Internet Inhaltsverzeichnis 2 Inhaltsverzeichnis 1 Microsoft Word 3 1.1 "Ein Brief, der sich von alleine formatiert"

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Excel 2013 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Excel 2013 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht Dieses Training vermittelt den Teilnehmern die grundlegenden Funktionen von

Mehr

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access Office Schulungen Word, Excel, PowerPoint, Access Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Word Basiskurs...3 Word Aufbaukurs...4 Word Profikurs...5

Mehr

Unterrichtsinhalte Informatik

Unterrichtsinhalte Informatik Unterrichtsinhalte Informatik Klasse 7 Einführung in die Arbeit mit dem Computer Was ist Informatik? Anwendungsbereiche der Informatik Was macht ein Computer? Hardware/Software Dateiverwaltung/Dateien

Mehr

Microsoft Excel 2013 auf einen Blick

Microsoft Excel 2013 auf einen Blick Microsoft Excel 2013 auf einen Blick von Michael Kolberg 1. Auflage Microsoft Excel 2013 auf einen Blick Kolberg schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung:

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 auf einen Blick

Microsoft PowerPoint 2013 auf einen Blick Microsoft PowerPoint 2013 auf einen Blick von Eva Kolberg 1. Auflage Microsoft PowerPoint 2013 auf einen Blick Kolberg schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische

Mehr

E INLEITUNG *** TITEL *** 1

E INLEITUNG *** TITEL *** 1 Einleitung... 10 Der Co@ch... 10 Das Konzept... 10 Die Zielgruppe... 10 Der Aufbau des Buches... 11 Die Arbeit mit der Maus... 11 Präsentationsgrafikprogramme... 12 Grundregeln für Präsentationen... 12

Mehr

Datum/Woche Inhalte/Themen - Lehrmittel Bemerkungen

Datum/Woche Inhalte/Themen - Lehrmittel Bemerkungen Datum/Woche Inhalte/Themen - Lehrmittel Bemerkungen PowerPoint Teil 1 Zu Beginn der Arbeit mit PowerPoint werden wir die Grundlagen aus dem ersten Semester repetieren: 14. Februar - 07 21. Februar - 08

Mehr

Neue Ideen zum Zeichnen und Gestalten Schuljahr: 16/17

Neue Ideen zum Zeichnen und Gestalten Schuljahr: 16/17 Neue Ideen zum Zeichnen und Gestalten 39.01.01 Schuljahr: 16/17 Neue Impulse im Gestaltungsunterricht erhalten. Schwerpunkte: Herbst/Winter und Frühling/Sommer sowie Künstler/-innen: Es werden Praxisbeispiele

Mehr

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Effektiver Umstieg auf Windows 7 und Office 2010 Anwender, Sachbearbeiter, Fach- und Führungskräfte, die Windows 7 und das

Mehr

Datum: Uhrzeit: Ort: Kosten:

Datum: Uhrzeit: Ort: Kosten: MS PowerPoint Basisschulung 15./16.10.2009 8.30-12.00 Uhr 150,-- inkl. Pausenverpflegung TrainerIn: edv-training Kurs-Nr. 2009-E5506-03 Zielgruppe: Alle interessierten MitarbeiterInnen, die gerne MS PowerPoint

Mehr

Rolf Harren. Mehrdimensionale. Verallgemeinerungen klassischer Packungsprobleme. VDM Verlag Dr. Muller

Rolf Harren. Mehrdimensionale. Verallgemeinerungen klassischer Packungsprobleme. VDM Verlag Dr. Muller Rolf Harren Mehrdimensionale Verallgemeinerungen klassischer Packungsprobleme c VDM Verlag Dr. Muller 1 Einleitung 1 2 Allgemeine Vorbereitungen 7 2.1 Packen von Würfeln mit NFDH 8 2.2 Lücken in einer

Mehr

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11 1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1 2 Software-Grundlagen 7 2.1 Allgemein 7 2.2 Daten 9 2.3 Windows 7 11 3 Excel 2013 (2. Datei: Excel 2013) 17 (1) Video 3.1 Excel laden 17 (1) 3.2 Datenerfassung

Mehr

Ms Word Versionen 2010, 2013, 2016 (auf spezifische Anfrage) in Französisch, Deutsch, Englisch

Ms Word Versionen 2010, 2013, 2016 (auf spezifische Anfrage) in Französisch, Deutsch, Englisch Ms Word Versionen 2010, 2013, 2016 (auf spezifische Anfrage) in Französisch, Deutsch, Englisch Ziel Sich die Funktionen der Textverarbeitung aneignen Vorkenntnisse Grundkenntnisse in der Computeranwendung

Mehr

Microsoft Word 2010 Index

Microsoft Word 2010 Index Microsoft Word 2010 Index Was ist Word? Das Menüband Registerkarten und Gruppen Office Backstage-Ansicht Speichern und Drucken Schnellzugriff Dokument erstellen Hilfe-Funktion Dokumentansichten Texteingabe

Mehr

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4.

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4. Arbeitsoberfläche Ein Textverarbeitungsprogramm entdecken Allgemeines über das Arbeitsumfeld Ansichtszoom 1. Grundlagen der Textverarbeitung Dateien speichern Öffnen eines Dokuments Anzeigen der nicht

Mehr

Kolping-Erwachsenen-Bildungswerk Diözesanverband Eichstätt e.v.

Kolping-Erwachsenen-Bildungswerk Diözesanverband Eichstätt e.v. Kolping-Erwachsenen-Bildungswerk Diözesanverband Eichstätt e.v. Thematischer Veranstaltungskalender NOVEMBER 2011 NOVEMBER 2011 ORT GEBÜHR 02./09./16. Nov. 2011 04./11./18. Nov. 2011 08./09./11. Nov. 2011

Mehr

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5 Modul Word (2003 2013) - Grundlagen Texte bearbeiten, formatieren, drucken Absatz- und Zeichenformate, Vorlagen, Tabstopps, Spalten, Seitenumbruch, Abschnitte, Kopfund Fußzeile, Druckoptionen Grafiken

Mehr