NEUE PRODUKTE > S.05, 08, 09, 12 FAMILIENFREUNDLICH > S KUNDENPORTRAIT G. DI NAPOLI > S BETRIEBSZEITUNG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "04.2014 WWW.BAEUMER.COM NEUE PRODUKTE > S.05, 08, 09, 12 FAMILIENFREUNDLICH > S.10 + 11 KUNDENPORTRAIT G. DI NAPOLI > S.16 + 17 BETRIEBSZEITUNG"

Transkript

1 NEUE PRODUKTE > S.05, 08, 09, 12 FAMILIENFREUNDLICH > S KUNDENPORTRAIT G. DI NAPOLI > S BETRIEBSZEITUNG

2 Geschäftsführer Jan Henrik Leisse Azubis 2013 Spende Jubilare 2014 VORWORT AZUBIS 2013 Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sehr geehrte Kunden, vor einem knappen halben Jahr wurde mir die Position des Geschäftsführers anvertraut. Diese verantwortungsvolle Aufgabe habe ich sehr gerne übernommen. Bäumer wird nun wieder ausschließlich von Mitgliedern der Eignerfamilie, von meiner Schwägerin Nina Patisson und mir, geleitet. Ziel dieser Entscheidung unserer Gesellschafter ist es, Stabilität und Kontinuität für Bäumer sicherzustellen und das Unternehmen in eine neue Zeit zu führen. Ich konnte mir bereits erste Eindrücke von Bäumer und der Branche verschaffen: Bäumer steht für Qualität, Kompetenz und Innovation, wir sind Technologieführer und Impulsgeber. Um diese Position zu halten und auszubauen müssen wir weiterhin konsequent unser Know-How in Top-Produkte umwandeln und in engster Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern Trends aufspüren und Lösungen finden. Von Links nach Rechts: Marco Hekter (Ausbilder), Yannik Herrmann, Michael Leyener, Maximilian Möbus, Marvin Rupprich, Lukas Kray, Robin Klappert, Lucas Bäcker, Daniel Herling, Maximilian Fohr, Torben Haas, Lea Köhler, Joshua Reinhardt, Selina Bender, Melanie Bendel, Andreas Bendel (Ausbildungsleiter), Sarah Ising Zum wurde Herr Jan Henrik Leisse zum neuen Mitglied der Geschäftsführung. Herr Leisse ist verantwortlich für die Bereiche Einkauf und Vertrieb, Technik und Produktion und wird die Geschäfte der Albrecht Bäumer GmbH & Co. KG in bewährter und vertraulicher Weise führen. Der 35-jährige ist Mitglied der Gründerfamilie von Bäumer, studierter Bauingenieur und verfügt über einen Master of Business Administration. Er sammelte bereits umfassende berufliche Erfahrungen in unterschiedlichen unternehmerischen Disziplinen und Branchen. Herr Halstrick ist als Mitglied der Geschäftsführung aus den Diensten der Albrecht Bäumer GmbH & Co. KG ausgeschieden. Eine große Herausforderung ist dabei sicherlich die Vielfalt der Industrie, die mit unseren Maschinen und Anlagen zum Schneiden, Verarbeiten, Lagern und Transportieren von Schaumstoff und ähnlichen Materialien arbeitet. Global variieren die Anforderungen der Märkte stark, besonders in Bezug auf den Automatisierungsgrad. Immer öfter verbuchen wir Aufträge, bei denen Bäumer als Komplettanbieter und Generalunternehmer ganze vollautomatisierte Produktionsstätten gestaltet und aufbaut. Einzelmaschinen werden mittels spezieller Softwarelösungen zu Schneidstraßen verknüpft. Anforderungen an Qualität, Produktionsgeschwindigkeiten und Flexibilität der Anlagen steigen stetig. Unterschiedlichste Materialien wie PU, PE, Neopren, synthetische Gummi- und Kunststoffe, Vliesstoffe, Steinwolle und diverse recycelte Materialien verlangen nach ständig neuen Schneidtechniken und Handhabungsmethoden. Um als Unternehmen für kommende Herausforderungen gut aufgestellt zu sein, beschäftigen wir uns im Rahmen von Bäumer Fit4Future mit zahlreichen zukunftsrelevanten Themen. Mitarbeiter aus allen Abteilungen und Hierarchien erarbeiten in vielfältigen Teams komplexe Fragestellungen und kreative Ansätze für die Zukunft von Bäumer. SPENDE FÜR FREUDENBERGER TISCH JUBILARE Jahre 25 Jahre Eine Spende über 1500 Euro übergaben Wilma Gastreich und Nina Patisson dem Freudenberger Tisch. Jedes Jahr vor Weihnachten veranstaltet Bäumer für seine Mitarbeiter eine Tombola mit einem durch die Geschäftsführung gestifteten Fernseher als Hauptpreis. Der Erlös aus dem Verkauf der Lose, aufgerundet durch die Geschäftsführung, wird einem allgemeinnützigen Zweck zugeführt. Der Freudenberger Tisch gibt Lebensmittel an Bedürftige aus, deren Einkommen für eine ausreichende und ausgewogene Ernährung nicht ausreicht. 10 Jahre Doch nicht nur Fachkompetenz und Know-How spielen bei uns eine große Rolle, sondern auch Verlässlichkeit nach innen und außen, das Übernehmen von Verantwortung und ein fairer, respektvoller Umgang miteinander. Alles für ein gemeinsames Ziel - Ihren und unseren Erfolg. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit, Ihr Jan Henrik Leisse Rainer Knie Eberhard Nöll Andreas Bendel Kerstin Eberlein Ralf Fischer Dietrich Klappert Christoph Klein Thomas Mettbach Manfred Rosenkranz Peter Thönelt Tanja Blickhäuser Bernd Gruner Cornelia Janssen Thomas Münker Jens Siebel-Späth 2 3

3 Rückblick und Aussichten Feuerwehrübung WinCAP 3.0 RÜCKBLICK 2013 UND AUSSICHTEN 2014 Harald Kullmann, Verkaufsleiter bei Bäumer, fasst das letzte Jahr aus Vertriebssicht zusammen und erläutert, was uns 2014 erwartet war für uns das umsatzstärkste Jahr in der Geschichte Bäumers. Besonders im Großanlagenbereich hatten wir als Turnkeyanbieter die größten Zuwächse zu verzeichnen. Unter Anlagen verstehen wir zum einen Lager- und Transporteinrichtungen, also Langblockregale, Rampen und Kräne, zum anderen aber auch vollautomatische Schneidanlagen, die aus miteinander verknüpften Schaumstoffschneidemaschinen bestehen und vollautomatisch den Kurzblock bis zum fertig geschnittenen Endprodukt bearbeiten. Unser Alleinstellungsmerkmal in diesem Sektor ist vor allem die selbst entwickelte Software, die den individuellen Kundenanforderungen nach dem Baukastenprinzip jeweils angepasst werden kann. Teilweise haben wir entgegen globaler wirtschaftlicher Trends mit als eher schwach angesehenen Ländern oder Regionen sehr gute Geschäfte im Nischenmarkt der Schaumstoffindustrie gemacht. Dazu gehören z.b. Portugal, Südamerika und Nord- und Zentralafrika. Dies war einhergehend mit unseren dortigen verstärkten Vertriebsaktivitäten. Wie erwartet stark waren weiterhin der deutschsprachige Raum, Osteuropa und Asien. Das enorme Wachstum im Anlagengeschäft ist sicher der Tatsache geschuldet, dass immer mehr Hersteller von Blockschaum von der Kurzblockproduktion auf die wesentlich effektivere Herstellung von Langblöcken umstellen. Das Thema Automatisierung wird global ein immer wichtigeres Thema, sowohl durch direkte Kosteneinsparungseffekte dank besserer Materialausnutzung und Personalkostenreduktion, als auch durch immer höhere und konstante Qualitätsansprüche ans Endprodukt. Dies betrifft immer mehr Länder, in denen Automatisierung bis vor wenigen Jahren aufgrund der geringen Anforderungen kein Thema war, z.b. China, Nordund Zentralafrika, Indien und Teile von Südamerika. In der EU und auch in Osteuropa ist zu beobachten, dass das Polstermöbelsegment auch 2013 rückläufig war. Dieser Rückgang konnte im Gegenzug über die stetig wachsenden Volumen im Bereich der Vollschaummatratzen und die dazu benötigten Schneidanlagen kompensiert werden. Generell konnte in 2013 ein vermehrter Bedarf an vollautomatischen Konturenschneidemaschinen mit Be- und Entladeequipment beobachtet werden, die seit jeher zu Bäumers Kernkompetenz gehören. Nicht zuletzt hat Bäumer den Rekordumsatz einem starken Wachstum im Bereich der Langspaltmaschinen und Spaltmaschinen für Gummi, Gummiverbund, PE, Elastomer etc. zu ver- FEUERWEHRÜBUNG IN PRODUKTIONSHALLE Harald Kullmann, Vertriebsleiter danken. Aufgrund dessen lagen bzw. liegen die Entwicklungsschwerpunkte in 2013 und 2014 auf dem Bereich des schweren Spaltens und der Automatisierung. Für 2014 gehen wir davon aus, dass sich der Trend von individualisierten Vollschaummatratzen fortsetzt und sich in weiteren Ländern etabliert. Den Bereich Automotive sehen wir etwas kritischer bezüglich der Steigerung der Produktionseinheiten und somit dem Ausbau der Produktionsanlagen. Wir sehen jedoch Tendenzen, dass der Anteil an PU-Teilen pro Fahrzeug steigen wird. Immer stärker werdender Kostendruck durch Endabnehmer bewirkt, dass auch 2014 die PU-Verarbeiter stetig in einen höheren Automatisierungsgrad ihrer Transport- und Schneidanlagen investieren müssen. Bäumer sieht sich als Partner der PU-Industrie, um sich gemeinsam den kommenden Herausforderungen zu stellen. Spezialisten der freiwilligen Feuerwehren Freudenberg für spezielle Arbeiten in Höhen und Tiefen nutzten die Räumlichkeiten von Bäumer für eine Übung. Angenommen wurde der Unfall eines Elektrikers, der auf einem Hallenkran einen Stromschlag erlitten hat. DIE WINCAP-REVOLUTION: UPGRADE AUF 3.0 ERWEITERT FUNKTIONALITÄT UND ERNEUERT DESIGN Das Upgrade unserer erfolgreichen Programmiersoftware WinCAP für CNC-Schneidprogramme wartet mit einer breiten Palette an Verbesserungen und Innovationen auf. Wie der Sprung von 2.2 auf 3.0 erahnen lässt, beinhalten diese nicht nur Überarbeitungen in Sachen Bedienbarkeit, sondern auch zahlreiche, neu hinzugekommene Funktionen. Im Überblick: Die 10 wichtigsten Features von Version 3.0: Neue Multifunktionsleiste: Im Zuge einer besseren Bedienbarkeit haben wir uns beim Design der Menüleiste an die bewährte Office- Menüführung angelehnt. Diese kann vom Benutzer nach eigenen Vorstellungen um eine selbst zusammengestellte Favoritenleiste ergänzt werden, welche die am häufigsten gebrauchten Funktions-Icons enthält. Vorschaufenster für Schnittprogramme und Konturen: Das aktuell ausgewählte Schnittmuster kann nun in einem übersichtlichen Vorschau-Areal angezeigt werden. Vereinfachung von Funktionsaufrufen und Hotkeys: Um die verschiedenen Programmfunktionen aufzurufen wurde die dafür nötige Anzahl an Klicks zugunsten schnelleren Arbeitens reduziert. Zudem wird durch die Festlegung von benutzerdefinierten Tastenkombinationen ein effizienterer Umgang ermöglicht. Unterschiedliche Benutzerrechte: Vor dem Hintergrund einer übersichtlicheren Benutzbarkeit können durch festgelegte Benutzerrechte bestimmte Funktionen ausgeblendet werden, die von Standardnutzern nicht benötigt werden. Verbesserter Zeicheneditor: Im Zeicheneditor lassen sich nun eigene Werkzeugkästen erstellen und individuelle Farben auswählen. Auch gewährleistet eine Optimierung der Zeichenfunktionen ein schnelleres Arbeiten. Erweiterte Import-Funktion: Mit der neuen Version wird der Import von CAD-Grafiken in den Formaten dxf, dwg sowie diverser Fremdformate unterstützt. Die vereinfachte und optimierte Import-Funktion sorgt zusätzlich für mehr Komfort. Der neue Zeicheneditor Übersetzungsmöglichkeit für diverse Sprachen: Es besteht die Möglichkeit einer Implementierung von Sprachen mit Multibyte-Zeichenkodierung wie zum Beispiel dem Chinesischen oder Arabischen. Design-Überarbeitung: Die umfangreiche Überarbeitung der Programmoberfläche verleiht dem Design eine aufgeräumte Struktur und ermöglicht eine schnelle und einfache Benutzbarkeit. Manuelle Verschachtelung: Je nach Nutzeranspruch bieten wir verschiedene Stufen manueller Verschachtelung (Nesting) als Ergänzung zur automatischen Version. Fotoscannen Es kann ein Foto als Hintergrund des grafischen Editors geladen werden, damit die Kontur ähnlich wie beim Digitalisieren abgezeichnet werden kann. Die Veröffentlichung von WinCAP 3.0 ist für Herbst 2014 geplant. Entscheiden Sie sich noch vor dem Start der neuen Version für den Kauf der aktuellen Software, so garantieren wir Ihnen ein kostenloses Upgrade auf WinCap 3.0 für Ihre vorher erworbene WinCap 2.2-Version. 4 5

4 Teamarbeit Mitarbeiterfitness Bäumer 2.0 TEAMARBEIT - PLATZMANGEL SCHAFFT SYNERGIEN BÄUMER 2.0 Technisches Büro auf der Empore des Bäumer Casino Online-Kommunikation ist längst zum Standard geworden. Die Qualität der Bäumer Website hat mit modernem Design, verbesserten Inhalten, einer hohen Benutzerfreundlichkeit, Kontaktmöglichkeit, News- und Downloadbereich bereits einen hohen Standard erreicht. Seit 2013 kann zudem das gesamte Angebot der Website, inklusive aller Produktdetails, neben Deutsch und Englisch nun auch in Französisch und Spanisch abgerufen werden. Komplett renoviert, wurde im Herbst 2013 unser Technisches Büro im zweiten Obergeschoss. Neben einer neuen Decke wurde zur Freude aller eine neue Klimaanlage installiert. Während der Umbauarbeiten mussten unsere Ingenieure und technischen Zeichner jedoch etwas näher zusammenrücken. Die komplette Abteilung wurde auf der Empore des Bäumer Casinos untergebracht. Eine Teamerfahrung der ganz eigenen Art! Soziale Medien sind weltweit auf dem Vormarsch. Neben den beliebten privaten Netzwerken wie Facebook und Twitter steigt besonders die Nutzung von Blogs, um seriöse Unternehmensinformationen abzurufen. Bereits seit einigen Jahren ist Bäumer bei Facebook, Twitter und Google+ aktiv und hat einen eigenen Youtube-Kanal. ANGEBOT AN MITARBEITERFITNESS WIRD ERWEITERT Langes Sitzen am Schreibtisch oder einseitige Bewegungen beim Montieren von Maschinen können Verspannungen oder eine Schwächung der Rückenmuskulatur zur Folge haben. Dies kann zu Rückenschmerzen oder sogar zu einem Bandscheibenvorfall führen. Wer rechtzeitig in Gesundheit investiert, kann sich später Beschwerden und eventuell eine Operation ersparen. Seit 2011 existiert der Rückenfitnesskurs bei Bäumer. Jeden Mittwoch finden zwei Kurse (von Uhr und Uhr) für Mitarbeiter und deren Partner in den Räumen der Firma Bäumer statt. Somit wird das Fitnessprogramm ab April um einen Wirbelsäulen- und einen Zumbakurs erweitert. Der Wirbelsäulenkurs findet montags von Uhr bis Uhr auf der Empore statt. Dieser Wirbelsäulenkurs wird speziell für Mitarbeiter mit Rückenleiden bzw. Vorschäden angeboten. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bäumer haben außerdem die Möglichkeit, jeden Donnerstag von Uhr Uhr kostenfrei am ZumbaFitness in der Tanzwerkstatt Patisson teilzunehmen. Kein Anmelden, einfach hingehen und mitmachen! Für alle Kurse gilt, dass der Erhalt abhängig von den Teilnehmerzahlen ist und sich in den nächsten Monaten entscheiden wird, welche Kurse dauerhaft angeboten werden können. Seit 2013 gibt es nun auch einen Corporate Blog, wo regelmäßig über interessante Fachthemen berichtet wird. Besuchen Sie uns unter Zur Abrundung des digitalen Angebots wurde schließlich im letzten Jahr auch noch die Bäumer-App ins Leben gerufen. Die intelligente Anwendung bietet einen Überblick über Produktdetails für das ipad und kann kostenfrei im App Store heruntergeladen werden. Eine kürzlich durchgeführte Umfrage bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat ergeben, dass es zusätzlichen Bedarf an Fitness- und Rückenproblempräventionskursen gibt. Die beiden Mittwochskurse bleiben natürlich bestehen. 6 7

5 Spaltmaschine BSM B-Pulse Praktikum SPALTMASCHINE BSM - NEUE GENERATION MIT MEHR LEISTUNG Das Bäumer-Portfolio an horizontalen Spaltmaschinen deckt unterschiedlichste Anforderungen ab, zum Spalten von flexiblen Materialien wie Latex oder Moosgummi bis hin zu schwerstspaltbaren Materialien wie Gummiverbundschaum oder Neopren. Besonders Automobil- und Verpackungsindustrie, aber auch Hersteller von technischen Artikeln vertrauen auf die Spaltautomaten von Bäumer. Die Horizontalspaltmaschine BSM gehört dank ihres breiten Anwendungsspektrums und ihres sehr guten Preis- Leistungverhältnisses zu den beliebtesten Modellen. Aufgrund neuer und höherer Marktansprüche hat Bäumer eine neue Generation der BSM entwickelt, die nun, entsprechend aufgerüstet, ein noch breiteres Leistungsspektrum bedient und mehr Flexibilität und Bedienkomfort bietet. B-PULSE - NEUTEILERSATZ FÜR CONTROLLER Abkündigungen von wichtigen Maschinenkomponenten, auch oft ausgelöst durch Vorlieferanten, sind immer unerfreulich, gehören jedoch zum Lebenszyklus von elektronischen Bauteilen dazu. Der Impulszähler Typ Lenord und Bauer GEL 4440, vor knapp 30 Jahren zum ersten Mal in Bäumermaschinen eingesetzt, ist bereits seit vielen Jahren nicht mehr als neues Ersatzteil verfügbar, war nur noch als repariertes Gebrauchtteil im Austausch zu erhalten. Um unseren Kunden im Bedarfsfall schnell und zuverlässig helfen zu können, hat unser Service nach einer Lösung gesucht und sie gefunden. Der neue B-PULSE ersetzt den alten Controller zu 100 Prozent! Dank der Geräteanschlussstecker, die mit den Maschinensteuerungen kompatibel sind, kann der existierende Impulszähler als Herzstück der Maschine 1:1 ersetzt werden. Während das Vorgängermodell in das Bedienpult integriert war, wird der neue Controller einfach und schnell von außen an das Bedienpult angebracht. Der Austausch dauert nur eine viertel Stunde und die Maschinensteuerung wird nicht verändert. B-Pulse bietet den zusätzlichen Vorteil gegenüber dem Vorgängercontroller, dass eine Fernwartung und Ferndiagnose möglich ist. In Kombination mit dem Fernwartungsrooter B-CON (Bäumer-Connect) kann weltweit, schnell und sicher auf den B-Pulse zugegriffen werden und der Bäumer-Service kann im Bedarfsfall schnell helfen. B-Pulse mit Anschlußsteckern Mit dem B-Pulse stellen wir für die folgenden Maschinen in Standardausführung, die vorher mit dem Lenord und Bauer GEL 4440 ausgestattet waren, eine nachhaltige Ersatzteilverfügbarkeit sicher: IS-M, ABLG 1, BSV-E, BSL, BST Baujahr DAS ETWAS ANDERE PRAKTIKUM: ZWISCHEN BOHRMASCHINE, DREHBANK UND SERVICE LEVEL AGREEMENT NEUE EIGENSCHAFTEN Die nun motorische Schnittwinkelverstellung lässt den Anwender produktiv, schnell und prozesssicher verschiedene Schnittstärken verarbeiten. Der Messerbalken als Herzstück der BSM hält das Messer in Position, führt es und verhindert ein Abrutschen vom Material. Der neue, stabilere Messerbalken fasst nun ein Messer mit den Maßen 60 x 1 mm mit stabilerer Fase. (vorher 50 x 0,6 mm). Bessere Messerstandzeiten und weniger Messerwechsel steigern die Produktivität der BSM. Für eine optimale Schneidqualität sorgen die fünf Rückhalter, die motorisch verstellt werden. Ein Sensor überwacht die Messerspitze, die Rückhalter schieben das Messer entsprechend nach, so dass der Schnitt absolut gleichmäßig verläuft. Der Arbeitstisch verfügt über ein verstärktes Vakuum mit 6 statt 3 Vakuumlüftern und sorgt so für eine noch bessere, festere Positionierung des Materials am Arbeitstisch. Ein verstärkter Tischantrieb erlaubt die Verarbeitung schwererer Materialien und erweitert somit das Leistungsspektrum der Spaltmaschine entscheidend. Bei Tischlängen von bis zu 6 m können so z.b. drei Baynat-Blöcke hintereinander geschnitten werden. Dies erhöht etwa in der Fertigung von Autodachhimmeln erheblich die Produktivität. Die gerändelte Druckwalze mit mehr Grip und Friktion hilft, die Materialien leichter zu spalten. Über meinen Spülschwamm oder mein Kopfkissen habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Das hat sich während meines achtwöchigen Maschinenbau-Grundpraktikums bei Bäumer gehörig geändert. Zunächst wurden mir in der Ausbildungswerkstatt die grundlegenden Werkstoffbearbeitungstechniken wie Feilen, Sägen, Bohren, Drehen und Fräsen beigebracht. Dabei habe ich unter anderem gelernt, dass gerade geschnittene Gewinde gar nicht so einfach zu erstellen sind. Danach durfte ich schnell bereits bei der Bearbeitung von Fertigungs- und Montageaufträgen mitarbeiten. Vor allem die Montage von Messerverdrehungen sowie Schleifapparaten war sehr lehrreich. In der Vormontage war ich ein paar Tage an der Montage eines Schneidportals für die Langspaltmaschine BSV-E beteiligt - eine beeindruckende Maschine! Sehr interessant waren auch die Schneidversuche, als das Messer der IS-M III spielend leicht durch die Spülschwammplatten schnitt oder als aus einem großen Schaumstoffblock mehrere kleine Kopfkissen entstanden sind. Ein weiterer Höhepunkt des Praktikums waren schließlich meine ersten Schweißversuche. Zwischendurch habe ich für ein paar Tage das Bäumer T-Shirt und die blaue Arbeitsjacke zuhause gelassen und in der Serviceabteilung an der Erstellung des Vertragsentwurfs für das neue Service Level Agreement mitgearbeitet. Eine sehr spannende und anspruchsvolle Aufgabe, bei der ich die Gelegenheit hatte, das Unternehmen und seine Mitarbeiter noch besser kennen zu lernen. Ich bin bei Bäumer in allen Abteilungen äußerst freundlich und sehr offen aufgenommen worden. Mir wurde überall sehr viel erklärt und beigebracht und ich hatte jederzeit die Möglichkeit, alles zu fragen. Die acht Wochen bei Bäumer haben mir sehr, sehr großen Spaß gemacht und ich habe unglaublich viel gelernt. Dafür und für das mir entgegengebrachte Vertrauen möchte ich mich bei allen ganz recht herzlich bedanken, ganz besonders bei den Azubis und ihren Ausbildern Andreas und Marco. Ein wirklich tolles Unternehmen! Katrin Flaig studiert neben ihrer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin im Bereich Wirtschaftsrecht an der Universität Siegen Maschinenbau und hat bei Bäumer von Anfang Februar bis Anfang April ihr Maschinenbau-Grundpraktikum absolviert. Außerdem hat sie an der Erstellung des Service Level Agreements mitgearbeitet. 8 9

6 Familienfreundlichkeit gehört zur Philosophie Unbürokratisch und flexibel FAMILIENFREUNDLICHKEIT GEHÖRT ZUR PHILOSOPHIE Im Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte kann Familienfreundlichkeit ein Entscheidungsfaktor sein. Nicht nur deshalb leisten immer mehr Firmen Hilfestellung beim täglichen Balanceakt Beruf und Familie zu vereinen. Eine davon ist die Albrecht Bäumer GmbH & Co. KG in Freudenberg. Der Spezialmaschinenbauer geht mit gutem Beispiel voran und die neue Geschäftsführerin Nina Patisson hat jede Menge Ideen, wie man die Familienfreundlichkeit am Arbeitsplatz verbessern kann. Die Firmenkantine kann auch von Mitarbeiterkindern genutzt werden. Im Bild Geschäftsführerin Nina Patisson, Max Patisson,Hope (6), Mia (8) und Au-pair-Mädchen Anna. Wir wollen die Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf, sie gehört zu unseren strategischen Werten, erläutert Nina Patisson die Firmenphilosophie. Die 36-Jährige ist seit Juli 2013 neue Geschäftsführerin des Traditionsunternehmens, das sich auf die Herstellung von Maschinen und Anlagen für die Schaumstoffindustrie spezialisiert hat. In vierter Familiengeneration löste die Urenkelin des Firmengründers ihren Vater Helmut Kritzler ab, der in den Ruhestand ging. Die studierte Betriebswirtin, die zuvor als Führungskraft für ein Systembauunternehmen in Paris arbeitete, weiß genau was sie will. Bei den Themen Familie und Kinderbetreuung setzt sie auf unbürokratische, flexible Lösungen. Schließlich kennt sie die Betreuungsnöte als zweifache Mutter die voll im Beruf steht nur zu gut. Familienfreundlichkeit ist uns als Familienunternehmen besonders wichtig, betont sie und fährt fort: Wir wollen, dass sich Mitarbeiter mit Kindern bei uns wohlfühlen. Wenn ein Mitarbeiter zum Beispiel während der Arbeitszeit nach Hause muss, weil sein Kind krank ist, reicht ein Anruf bei einem Vorgesetzten und er kann nach Hause gehen. Familienfreundlichkeit trägt maßgeblich dazu bei, dass Mitarbeiter zufrieden sind und gerne langfristig bei uns bleiben. Zufriedene Mitarbeiter sind motivierter als andere. Sie identifizieren sich in besonders hohem Maße mit dem Unternehmen. Auch Mitarbeiter die für das Unternehmen im Ausland auf Montagen seien, dürften bei Geburtstagen ihrer Kinder wenn irgendwie möglich nach Hause fliegen. Man versuche das immer möglich zu machen, versichert die Geschäftsführerin weiter. Schließlich gebe es im Unternehmen Mitarbeiter mit Familie, die bis zu 220 Tage im Jahr im Ausland seien. Um die Familienfreundlichkeit im Unternehmen zu fördern, unterstützt Albrecht Bäumer die Mitarbeiter durch Gleitzeit und flexible Arbeitszeitmodelle, die zum Beispiel für eine bestimmte Zeit eine reduzierte Stundenzahl erlauben. Je nach Einzelfall können die im Vertrag festgelegten Stunden beliebig abgearbeitet werden. So wie im Falle von Elisabeth Steuber, der nach der Geburt ihrer Tochter und einer einjährigen Elternzeit ein Home- Office- Arbeitsplatz angeboten wurde. Natürlich habe ich sofort,ja gesagt. Ich arbeite jetzt von zu Hause aus und kann mir meine Arbeitszeit flexibel einteilen. Wenn nichts dazwischenkommt, bin ich an drei Tagen in der Woche in der Firma. Der Rest wird im Home Office erledigt, so Elisabeth Steuber glücklich. (...) Ich bin der Geschäftsführung unglaublich dankbar, dass sie mir das ermöglicht. Ich arbeite jetzt 28 Stunden in der Woche und kriege den Spagat zwischen Job und Familie ganz gut geschaukelt, da mir die nötige Flexibilität in der Gestaltung meiner Arbeitszeit gegeben wird. Auch andere Mitarbeiter nehmen nach Auskunft von Nina Patisson derzeit das Home Office als Arbeitsmodell in Anspruch. Trotzdem habe sie immer noch das Gefühl, dass viele Mitarbeiter mit ihren Wünschen und Ansprüchen zur Verbesserung der Familienfreundlichkeit eher zurückhaltend seien. Nina Patisson: Manchmal habe ich das Gefühl, dass wir uns in einem Kommunikations-Vakuum befinden. Ich würde mir wünschen, dass mehr Mitarbeiter ihre Scheu verlieren und mit ihren Betreuungsnöten an uns herantreten. Wir geben uns große Mühe für jeden Einzelfall eine Lösung zu finden. Dabei denkt die 36-Jährige auch an Mitarbeiter mit pflegenden Angehörigen. Um das von ihr beschriebene Kommunikations-Vakuum zu durchbrechen, soll das Thema Familienfreundlichkeit intern stärker kommuniziert werden. Ein wirksames Instrument, so die Geschäftsführerin, sei hier beispielsweise die regelmäßig erscheinende Mitarbeiterzeitung und das Schwarze Brett. Aber damit noch lange nicht genug. Damit das Unternehmen sich noch besser an die Bedürfnisse der Mitarbeiter in puncto Familie anpassen kann, hat Nina Patisson jede Menge Ideen, die sie gerne möglichst schnell verwirklichen möchte. Von dem kürzlich gescheiterten Projekt mit drei weiteren Freudenberger Firmen (Harburg-Freudenberger, IBF sowie Welke Consulting) und der Sparkasse den Fortbestand der Hortgruppe Sternenzelt in Freudenberg-Büschergrund für mindestens weitere eineinhalb Jahre zu sichern, lässt sie sich dabei nicht entmutigen. Zur Erklärung: Der evangelische Kirchenkreis hatte es versäumt, fristgerecht EU-Gelder in sechsstelliger Höhe für die Hortgruppe zu beantragen. Die Weiterführung des Horts ist jetzt allerdings durch eine andere Finanzierung über den Kreis Siegen-Wittgenstein gesichert, der einen Rettungsschirm aufspannte. Trotzdem ist Nina Patisson über die verpasste Antragstellung verärgert und ihre Enttäuschung ist groß. Geplant war es nämlich, in diesem Hort feste Plätze für Mitarbeiterkinder vorzuhalten. Jetzt will die neue Geschäftsführerin schleunigst Alternativen schaffen. Eine Option sei beispielsweise eine oder mehrere Tagesmütter in Kooperation mit anderen Firmen zu engagieren, die dann in Notfällen oder bei Bedarf auch regelmäßig auf die Kinder der Mitarbeiter aufpassen. Hierfür biete sich eventuell ein derzeit leerstehendes Wohnhaus auf dem Bäumer-Firmengelände an. Auch über die Einrichtung eines Spielzimmers im Unternehmen denkt Nina Patisson nach. Was die Kreation und Umsetzung von familienfreundlichen Maßnahmen für ihre Beschäftigten angeht, ist sie auf jeden Fall für alles offen. Ideen der Beschäftigten sind in diesem Zusammenhang ausdrücklich erwünscht. Auch von dem Audit Familie und Beruf - einer Zertifizierung von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung für besonders familienfreundliche Betriebe - hat sie schon viel gehört. Auch das ist eine Option für uns, über die wir nachdenken, erklärt die Geschäftsführerin. Dann muss sie zu einen dringenden Termin. Ihre Kinder kommen nämlich einmal die Woche in die Kantine des Unternehmens und dort wird zusammen gegessen. Hier möchte sie mit gutem Beispiel vorangehen und auch andere Mitarbeiter ermutigen, ihre Kinder mit in die Kantine zu bringen. Nina Patisson sitzt heute mit vier Kindern am Mittagstisch, denn neben ihren beiden leiblichen Kindern kümmert die Powerfrau sich auch noch um zwei weitere Kinder, die ihr Mann mit in die Ehe gebracht hat. Ein Au-pair-Mädchen kümmert sich während der Arbeitszeit um die Betreuung der Kinder. Wir sind eine richtige Patchwork-Familie, in der es manchmal drunter und drüber geht. Aber bisher habe ich es immer gut geschafft, Kinder und Karriere erfolgreich unter einen Hut zu kriegen. Aber weil ich weiß, wie schwierig das mitunter sein kann, möchte ich meinen Mitarbeitern in diesem Bereich so viel Hilfestellung geben wie möglich. Quelle: Dieser Artikel erschien in der Ausgabe 11/2013 des Wirtschaftsreports der IHK Siegen in der Reihe Familie & Beruf. Autorin: Gilda Hey, Fotografie: Markus Döring 10 11

7 Rollenkomprimierer ROK Nachwuchsförderung WIRTSCHAFTLICH UND PLATZSPAREND: DER ROLLENKOMPRIMIERER ROK JETZT AUCH FÜR RECHTECKBLÖCKE Bereits Ende 2012 haben wir Ihnen unseren neuentwickelten ROK vorgestellt: Die Lösung zur Einsparung von Platz durch Komprimierung von Schaumstoffrollenware. Mit neuen Features kommt Bäumer nun zahlreichen Kundenwünschen nach. Der Rollenkomprimierer Typ ROK 250 (für Rollen mit bis zu 2500 mm Durchmesser) bietet nun die Möglichkeit, neben Rollenware auch Rechteckblöcke schnell und effizient zu komprimieren und gleichzeitig zu verpacken. Alternativ kann der ROK auch nur zum Crushen verwendet werden. Je nach Schaumstofftyp und Maschinenausführung wird das Volumen der Schaumstoffrollen bzw. Blöcke um bis zu 900 mm reduziert. Nach Ablauf der eingestellten Umschlingungsphasen wird die Ware automatisch mit Verpackungsfolie verschweißt. Bis zu 5 frei parametrierbare Komprimier- und Verpackungsprogramme können für eine optimale Abstimmung der Arbeitsvorgänge, bezogen auf unterschiedliche Schaumstofftypen, abgespeichert werden. Der ROK ist nach wie vor für Rollenbreiten von oder mm und für Rollendurchmesser von mm oder mm erhältlich. Zusätzlich kann der ROK mit einem verschleißarmen Gliederband statt dem standardmäßigen PVC-Band ausgestattet werden. Außerdem optional erhältlich sind ein Lift für die Folienware und ein Säulenkran zum Be- und Entladen des Schaumstoffs. Dank einer optionalen Verschweißeinheit für die Verpackungsfolie entsteht ein kontinuierlicher Verpackungsprozess. Sie verbindet automatisch die Folie der Verpackungsfolienrollen aus dem Magazin. Ist die eine Verpackungsfolienrolle aufgebraucht, muss die zweite Rolle nicht manuell eingefädelt werden. Ein weiteres neues Feature ist die optionale Ausstattung mit einem höhenverstellbaren Beladeband zum komfortablen und effizienten Arbeiten. NACHWUCHSFÖRDERUNG - UNSERE INVESTITION IN DIE ZUKUNFT Als einer der größten Ausbildungsbetriebe in Freudenberg beginnen bei Bäumer jedes Jahr rund 10 neue Auszubildende im gewerblichen und kaufmännischen Bereich ihre Ausbildung. Zwei duale Studenten absolvieren im Moment ihren praktischen Teil des Studiums in unserem Unternehmen. Zudem werden über Praxissemester und Praktika Kontakte AUSBILDUNGSMESSE zu potentiellen Fachkräften von Hochsschulen geknüpft. In diesem Jahr wird sich unser Unternehmen an drei Ausbildungs- bzw. Kontaktmessen in der Region beteiligen. Wir glauben an den Erfolg einer guten Mischung aus erfahrenen Fachkräften und jungen, gut ausgebildeten Menschen mit frischen Ideen. W&I-TAG Der Wirtschafts- und Ingenieurtag ist eine Kontaktmesse, die jedes Jahr von der Hochschulgruppe Siegen des VWI-Estiem (Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure & European Students of Industrial Engineering and Management) organisiert wird. Hier haben sowohl Unternehmen als auch Studenten die Möglichkeit, erste Kontakte zu knüpfen. Bäumer hat hier bei der Veranstaltung in 2013 bereits zahlreiche interessante Gespräche geführt, aus denen bereits zwei qualifizierte Praktika hervorgegangen sind. Der nächste Termin ist der , wie immer am technischen Campus Paul Bonatz in Siegen hat die IHK Siegen die Ausbildungsmesse in der Siegerlandhalle ins Leben gerufen. Seitdem ist die Veranstaltung auf fast 100 Aussteller gewachsen. Die Messe gibt einen breiten Überblick über das Ausbildungsangebot in Betrieben und Schulen im Kreis Siegen-Wittgenstein. Auch Bäumer ist von Beginn an dabei gewesen und gibt den Schülerinnen und Schülern wichtige Orientierungshilfen, indem jedes Jahr typische Arbeitsmittel der einzelnen Ausbildungsberufe demonstriert werden. DREHMOMENT Am 24. Mai startet der "DREHMO- MENT" in Freudenberg. Zugunsten von "pack's- CVJM aktiv für Ausbildung" findet dieses Event rund um den Mórer Platz statt. Pack s hilft jungen Menschen, die Ausbildungsreife zu erlangen, einen Ausbildungsplatz zu bekommen und die Ausbildung durchzuhalten. Neben einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm und einer Ausbildungsmeile findet im Rahmen der Veranstaltung Drehmoment ein Sponsorenlauf mit vielen Vereinen und Gruppen statt. Die Teilnahme kann mit allem was sich dreht und keinen Motor besitzt erfolgen. Neben der Teilnahme an der Ausbildungsmeile würden wir gerne ein Team für den Sponsorenlauf stellen. Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, meldet sich bitte bei Burkhard Farnschläder bis zum 11.April 2014 an

8 Neue Mitarbeiter Neue Mitarbeiter NEUE MITARBEITER BEI BÄUMER Dominik Kullmann (21), Niederfischbach Dominik Kullmann absolvierte zwischen 2008 und 2012 seine Ausbildung zum Mechatroniker bei Bäumer. Nach einem Jahr der Weiterbildung am Siegerlandkolleg arbeitete er bei DND in Burbach. Seit dem ist Dominik Kullmann wieder für Bäumer tätig. Er ist für die elektrische Installation der Maschinen und Anlagen zuständig, das bedeutet z.b. verdrahten und elektrische Bauteile installieren. Sein Ziel ist eine langfristige Beschäftigung bei Bäumer. Darüber hinaus möchte er seine Kenntnisse und Fähigkeiten verbessern, um auch selbstständig Montagen beim Kunden durchzuführen. Thorsten Eich (29), Freudenberg Der gelernte Elektroinstallateur Thorsten Eich war bis zu seinem Eintritt bei Bäumer im Schaltschrank- und Maschinenbau für Industrie und Handwerk tätig. Er sammelte Erfahrung bei verschiedenen Firmen und bringt sämtliche Voraussetzungen mit. Seit September 2013 arbeitet er nun als Elektroniker bei Bäumer. Thorsten Eich ist für die Verdrahtung von kleinen und großen Schaltschränken, für die komplette Maschineninstallation, Wartung und Inbetriebnahme zuständig. Darüber hinaus betreut er die Azubis. Sein Ziel ist es, langfristig für das Unternehmen tätig sein zu dürfen. Darüber hinaus möchte er sich stets weiterbilden, um zukünftig mehr Verantwortung übernehmen zu können. Arno Diedrichs (40), Siegen - Trupbach Arno Diedrichs absolvierte seine Ausbildung zum Industriemechaniker bei Bäumer. Später arbeitete er in verschiedenen metallverarbeitenden Betrieben, darunter Herkules und Bombardier. Darüber hinaus engagierte sich Arno Diedrichs 1 Jahr lang als Mechaniker für eine christliche Organisation auf einer Missionsstation, einem Kinderheim, im Herzen Kenias. Seit November 2013 ist er wieder für Bäumer als Industriemechaniker im Anlagenbau tätig. Arno Diedrichs ist für die Vormontage von Baugruppen, für das Zusammenstellen und Verpacken und Be- und Entladen von Maschinen und Anlagen verantwortlich. Getreu seinem Lebensmotto Glücklich ist der Mensch, der will was er hat., ist Arno Diedrichs mit seinem Beruf und seiner Tätigkeit rundum zufrieden. Thorsten Milbrodt (34), Wilnsdorf - Anzhausen An der Universität Siegen absolvierte Thorsten Milbrodt seine Ausbildung zum Industriemechaniker und arbeitete dort im Anschluss als Betriebsschlosser. Er wechselte in die Montage und später als Feinmechaniker in der Kunststofftechnik zur Gräbener Maschinentechnik Seit dem ist er nun für Bäumer als Industriemechaniker in der Endmontage tätig. Thorsten Milbrodt möchte seine bisher erworbenen Fachkenntnisse und Erfahrungen aktiv in einem harmonischen und leistungsstarken Team konstruktiv einbringen. Daniel Wilhelm (27), Herdorf Nach seiner Ausbildung zum Industriemechaniker bei der Schäfer Werke GmbH, war Daniel Wilhelm dort in der Instandhaltungsschlosserei tätig. Im Jahr 2008 folgte ein Wechsel zur Fuhrländer AG, wo er in der Montage von Windrädern beschäftigt war. Währenddessen bildete sich Daniel Wilhelm berufsbegleitend zum Industriemeister weiter. Schließlich war er bei Robert Thomas als Richtmeister im Stahlbau tätig. Seit dem arbeitet Daniel Wilhelm nun für Bäumer als Industriemechaniker. Sein Aufgabenbereich beinhaltet die Vor- und Endmontage von mechanischen Bauteilen und Baugruppen in der Produktion sowie die Montage der Maschinen und Anlagen beim Kunden. Daniel Wilhelm möchte seine bisher gesammelten Kenntnisse vertiefen, um diese gewinnbringend in der Produktion und auf Montagen einsetzen zu können. Daniel Schröter (27), Freudenberg Nach seiner Ausbildung zum Energiesystemelektroniker bei EMG in Hillmicke absolvierte Daniel Schröter seinen Wehrdienst an der Marinetechnikschule in Stralsund Er arbeitete bereits bei den Firmen Lorsbach und Pickhan. Seit dem ist Daniel Schröter bei Bäumer als Elektroniker tätig. Daniel Schröter ist für die Maschineninstallation, den Schaltschrankbau, für Wartungsarbeiten und Inbetriebnahmen der Bäumer- Maschinen zuständig. Sein Ziel ist es nun, langfristig in unserem Unternehmen mitwirken zu können. Niklas Hensel (21), Niederfischbach Auch Niklas Hensel hat seinen Beruf des Mechatronikers bei Bäumer erlernt. Er wechselte zunächst zur HF-Mixing Group, wo er als Servicetechniker tätig war und eine Weiterbildung zum Siemens zertifzierten SPS-Techniker machte. Seit dem arbeitet Niklas Hensel wieder bei Bäumer. Seine Tätigkeit beinhaltet die elektrische Installation von Maschinen und Anlagen sowie deren Inbetriebnahme. Sein Ziel ist nun eine gute und langfristige Zusammenarbeit mit der Firma Bäumer. Sebastian Vierschilling (24), Katzwinkel Nach seiner Ausbildung zum Werkzeugmechaniker bei der Walter Henrich GmbH in Daaden, war Sebastian Vierschilling als Industriemechaniker bei der NIMAK GmbH in Wissen tätig. Seine dortigen Aufgaben beinhalteten die Herstellung und Instandhaltung von Roboterschweißzangen. Berufsbegleitend absolvierte er eine Weiterbildung zum Feinwerkmechanikermeister an der HWK Koblenz. Seit dem arbeitet er als Industriemechaniker bei Bäumer. Sebastian Vierschilling ist für die Montage verschiedener Teile und Baugruppen zuständig. Sein vorrangiges Ziel ist, das theoretisch erlangte Wissen praktisch umzusetzen und zu vertiefen, gemäß seinem Motto: Nie stehen bleiben. Er freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit seinen Kollegen. Sebastian Käppel (35), Biersdorf Nach seiner Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker bei Robert Thomas in Neunkirchen, wechselte Sebastian Käppel zur SSI Schäfer, wo er im Schablonen- und Vorrichtungsbau tätig war absolvierte er eine Weiterbildung zum Maschinenbautechniker in Siegen und arbeitete ab 2007 für ausgesuchte Maschinenbaufirmen als Auftragskonstrukteur und Projektleiter. Seit Sommer 2012 ist er bei Bäumer als Leiharbeitnehmer tätig und seit dem gehört Sebastian Käppel fest zum Bäumer- Team. Nach der Neukonstruktion des Bäumer Crusher, umfasst sein Aufgabenspektrum das Entwickeln und Erstellen von detaillierten Maschinenkomponenten, aktuell im Bereich Schäl- und Wickelmaschinen. Sebastian Käppel möchte seine Erfahrungen aus Konstruktion und Projektleitung mit in seine Arbeit einbringen, seinen Wissensstand bezüglich des Bäumer Maschinenparks schnellstmöglich erweitern und in 2-3 Jahren in die Auftragskonstruktion wechseln. Dennis Maag (24), Freudenberg Dennis Maag absolvierte seine Ausbildung zum Anlagenmechaniker bei der Firma Neuhof Fördertechnik. Er sammelte Erfahrungen bei Rittal, Vetter Krantechnik und Hähner Metall, wo er als Schweißer beschäftigt war. Seit dem arbeitet Dennis Maag als Fachkraft im Anlagenbau bei Bäumer. Sein Ziel ist es, langfristig für das Unternehmen tätig sein zu dürfen. Nadine Orlik (27), Herdorf Nadine Orlik begann ihren beruflichen Werdegang mit einem Betriebswirtschaftlichen Studium mit Schwerpunkt Controlling und Risikomanagement an der Universität Siegen ( ), wo sie Ihren Abschluss als Master of Science in Business Administration absolvierte. Während Ihres Studiums arbeitete Nadine Orlik von bei der SMS Siemag AG in Hilchenbach. Bis 2010 war sie Assistentin im Unternehmen Mayflower Capital Rhein-Main AG in Siegen. Im Anschluss daran arbeitete sie als Controllerin bei der Firma Thomas Magnete in Herdorf. Seit dem ist Nadine Orlik für Bäumer als Controllerin tätig. Ihre Aufgaben umfassen unter anderem die Mitwirkung an Monatsabschlüssen in der Finanzbuchhaltung und Analysen in allen Bereichen des Controllings. Darüber hinaus war sie an der Einführung des neuen Systems Varial World Edition und an der Einrichtung/Implementierung einer Kostenrechnung unter besonderer Berücksichtigung einer Kostenträgerrechnung beteiligt. Nadine Orlik freut sich auf neue Herausforderungen, sie möchte ihre bisherigen Fachkenntnisse einbringen, sowie weiter vertiefen, um Prozesse optimieren zu können. Nadine Orlik möchte ein kompetenter Ansprechpartner und Umsetzer im Bereich Controlling sein. Ihr zentrales Anliegen ist: Eine fundierte Kostenrechnung einzuführen, um langfristig einen positiven Beitrag zur Strategischen Steuerung des Unternehmens beitragen zu können und um Kostenbewusstsein zu schaffen. Hier finden sie unsere aktuellen Stellenangebote> 14 15

9 Kundenportrait Gaetano Di Napoli KUNDENPORTRAIT: GAETANO DI NAPOLI Gaetano Di Napoli dieser Name steht für eine lange Familientradition im Bereich der Matratzenherstellung. Das Unternehmen mit italienischen Wurzeln pflegt eine enge, jahrelange Beziehung mit Bäumer, welche seit jeher von beidseitigem Engagement und hoher Zuverlässigkeit geprägt ist. Die Zusammenarbeit zwischen Bäumer und Di Napoli basiert auf einem Geben und Nehmen, betont Diego Di Napoli. Wenn es um technisch anspruchsvolle Maschinen gehe, sei Bäumer genau der richtige Ansprechpartner. Andersherum stehen auch die Türen des Hauses Di Napoli stets für Bäumer offen ob für Maschinenbesichtigungen oder auch das Testen neuer Bauteile. Vom Schreinereibetrieb zur Schaumstoffbearbeitung Das Unternehmen Gaetano Di Napoli blickt auf eine äußerst interessante und spannende Geschichte zurück. Bevor der Vater des heutigen Unternehmensinhabers Diego Di Napoli 1953 nach Deutschland auswanderte und auf das faszinierende Material Schaumstoff aufmerksam wurde, führte er eine Schreinerei in Italien und hielt ein Patent auf Damenschuhabsätze mit Aluminiumspitze. Zunächst exportierte Di Napoli Schaumstoffreste- und flocken von Deutschland aus nach Italien, bevor er im Matratzengeschäft eine attraktive Nische entdeckte. Mit jeweils einer manuellen Vertikal- und Konturenschneidemaschine von Bäumer wurde schließlich die erste kleine Serie an Matratzen gefertigt, die auch in Deutschland auf großes Interesse stieß. Mittlerweile zählen auch Österreich, die BeNeLux-Staaten sowie Südamerika zum internationalen Verkaufsgebiet des stetig wachsenden Unternehmens, dessen temperamentvolle Gespräche und warmer Empfang auch noch heute die italienischen Wurzeln des erfolgreichen Unternehmens erkennen lassen. Wir sind Bäumer-Fans, das ist klar! Genau wie sein Vater Gaetano vor ihm bezeichnet sich Diego Di Napoli als regelrechten Bäumer-Fan, der mit seinem großen, über drei Hallen verteilten Maschinenpark eine fast komplett von der Firma Bäumer stammende Ausstattung besitzt. Mit verschiedenen horizontalen und vertikalen Konturenschneidemaschinen, einem Karussell, diversen Vertikalschneidemaschinen und der nagelneuen Profiliermaschine EP befinden sich hier sämtliche Arten von Maschinen, die zur Bearbeitung von Block- und Plattenware sowie zur Herstellung von Matratzen und Pyramidenplatten benötigt werden. Seit dem Umzug im Jahr 2008 konnte Di Napoli durch den Einsatz vollautomatischer Bäumer-Maschinen seinen Umsatz jährlich im zweistelligen Bereich steigern. Am heutigen Standort in Köln-Longerich sind fast 45 Mitarbeiter unter anderem für die Verkaufsniederlassungen, den Internetvertrieb und die Produktion tätig. Firmengründer Gaetano Di Napoli führte vor seiner Auswanderung nach Deutschland gemeinsam mit seinen sechs Brüdern eine Schreinerei in Italien und hielt ein Patent auf Damenschuhabsätze mit Aluminiumspitze Produktionsleiter Johannes Halberstadt präsentiert die neue Profiliermaschine EP Im sogenannten Showroom, präsentiert Di Napoli seine beeindruckende Produktvielfalt an hochqualitativen Matratzen und bietet die Möglichkeit zum Probeliegen. Anlaufstelle für die Prominenz Mit dem Umzug im Jahre 2008 erschlossen sich weitere interessante Kundensegmente. Di Napoli ist nun zum Beispiel Anlaufstelle für Yacht- und Caravanbesitzer, die dort Schaumstoffmaterial für Sitzbänke und Liegepolster kaufen. Zahlreiche namhafte Tonstudios sind mit seinen Pyramidenplatten zur Schallisolierung ausgestattet. Sogar prominente Fußballspieler und Sänger gehen bei Di Napoli ein und aus, um hochwertige Matratzen zu kaufen. Auch der ein oder andere Bäumer-Mitarbeiter vertraut seine Nachtruhe den Produkten des sympathischen Italieners mit kölschem Akzent an. Qualität und Nachhaltigkeit Für Diego sowie seine Frau und Mitinhaberin Britta Di Napoli zählen in seinem Geschäft nicht die großen Mengen. Viel größeren Wert legt er auf kundennahen Service, Flexibilität, Schnelligkeit und selbstverständlich auch die hohe Qualität der Matratzen. Wie auch die Firma Bäumer beschäftigt sich Gaetano Di Napoli intensiv mit dem Thema Recycling und Nachhaltigkeit. Hier kommt nichts rein, was nicht Ökotex-zertifiziert ist, erklärt Di Napoli. Inhaber Diego und Britta Di Napoli im Showroom in Köln Wir von Bäumer freuen uns auf eine weitere langjährige und enge Zusammenarbeit mit einem dynamischen Unternehmen wie Gaetano Di Napoli! Weitere Informationen unter

10 Die Welt der Matratzen: 8 skurrile und bedeutsame Fakten Seit 2006 sind Matratzen für Kühe in Norwegen gesetzlich vorgeschrieben. Kühe geben 5% mehr Milch, wenn sie auf Matratzen schlafen Die älteste von Archäologen bekannte Matratze wurde in Südafrika gefunden und ist Jahre alt die Matratze gelangte im 13. Jahrhundert während der Kreuzzüge im Nahen Osten durch die Ritter nach Europa mindestens Stunden verbringt ein Mensch in Deutschland während seines Lebens durchschnittlich auf Matratzen 18 Der weltweite Matratzenmarkt ist in den Jahren 2002 bis 2011 durchschnittlich um 9% gewachsen 9% Die Lebensdauer von Matratzen variiert je nach Art bzw. Material: Federkernmatratzen guter Qualität überdauern ca. 7 bis 10 Jahre, während Matratzen mit Formgedächtniseffekt 10 bis 20 Jahre genutzt werden können Matratzen mit Formgedächtniseffekt Federkernmatratzen Jahre 7-10 Jahre Die teuerste Matratze der Welt kostet etwa USD (etwa ) und wird unter dem Namen Royal Bed von einer Firma aus London verkauft. Für ein einzelnes Exemplar werden etwa 700 Arbeitsstunden aufgewendet. Im Jahr 2011 wurden durchschnittlich verkauft auf ebay 569 Matratzen pro Tag Quellen contents 19

11 Albrecht Bäumer GmbH & Co. KG Asdorfer Straße Freudenberg, Germany Phone: Fax: Internet: Baumer of America Inc. 425 Main Road Towaco, NJ 07082, USA Phone: Fax: Internet: Bäumer of Japan Inc. German Industry Park 306 No Hakusan Midoriku Yokohama, Japan Phone: Fax: Internet: Bäumer of Shanghai Machine Trading Co., Ltd. Rm. 2714, Bldg.2 58 Xinjian Road (E) Shanghai, , P.R. China Phone: Fax: Internet:

90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN

90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN Pressemitteilung 90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN Ottobeuren, im März 2012 / mom Der Ottobeurer Maschinenbauer hat in diesem Jahr allen Grund zu feiern: das Unternehmen begeht seinen

Mehr

Arbeiten bei uns Für Sie eine PerSPeKTive mit ZuKuNFT?

Arbeiten bei uns Für Sie eine PerSPeKTive mit ZuKuNFT? Arbeiten bei uns Für Sie eine Perspektive mit Zukunft? Haben Sie die Zukunft im Blick?...dann werfen Sie einen Blick auf uns! Wir sind davon überzeugt, dass technologischer Fortschritt unsere Lebensqualität

Mehr

Ich habe hier mehrere Generationen erlebt

Ich habe hier mehrere Generationen erlebt Ich habe hier mehrere Generationen erlebt BP feiert sein 225 jähriges Jubiläum. Für ein solches Traditionsunternehmen zu arbeiten, freut auch die Mitarbeiter. Darunter viele, die wie Hans Mertens, selbst

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Wir stellen uns vor! Ganz gleich, ob Reparatur, Wartung, Modernisierung oder Neuanlagen - kurze Liefer-

Wir stellen uns vor! Ganz gleich, ob Reparatur, Wartung, Modernisierung oder Neuanlagen - kurze Liefer- vogel-hemer Wir stellen uns vor! zuverlässig - schnell gut Ganz gleich, ob Reparatur, Wartung, Modernisierung oder Neuanlagen - kurze Liefer- und Reparaturzeitensowie eine hohe Qualität zeichnen uns aus

Mehr

Die Industrie ein starker Partner für Berlin. Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin

Die Industrie ein starker Partner für Berlin. Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin Die Industrie ein starker Partner für Berlin Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin Wohlstand Lösungen attraktiv Karriere Netzwerk urban nachhaltig Produktion Nachbar Industrie

Mehr

dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren!

dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren! startklar? dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren! Ein tolles Team, der Kontakt mit den internationalen Kunden, anspruchsvolle Technik die Ausbildung bei 17111 bietet viele interessante Herausforderungen

Mehr

Steuernagel + Ihde. Projektleiter SF-Bau (w/m)

Steuernagel + Ihde. Projektleiter SF-Bau (w/m) Auch in der Bauindustrie gilt: der Mittelstand ist der Motor der Wirtschaft Projektleiter SF-Bau (w/m) Mittelständisches Bauunternehmen im Gewerbe- und Industriebau Als Projektleiter sind Sie der Macher

Mehr

Ausbildung bei VETTER. www.gabelzinken.de

Ausbildung bei VETTER. www.gabelzinken.de Ausbildung bei VETTER www.gabelzinken.de www.gabelzinken.de Sie erwartet eine spannende Branche! VETTER Group GmbH Die VETTER Group GmbH in Burbach ist führender europäischer Hersteller von QualitätsGabelzinken

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

Einsteigen. Umsteigen. Aufsteigen. Willkommen in einem Wachstumsmarkt.

Einsteigen. Umsteigen. Aufsteigen. Willkommen in einem Wachstumsmarkt. Einsteigen. Umsteigen. Aufsteigen. Willkommen in einem Wachstumsmarkt. FM die Möglichmacher ist eine Initiative führender Facility-Management- Unternehmen. Sie machen sich stark für die Belange der Branche

Mehr

Nedele, Ihde + Partner

Nedele, Ihde + Partner www.ihdepartner.de Tel.: 0172 9035611 Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher der Anzeige 410054, vielen Dank für Ihr Interesse an der Position Key Account Manager OEM in München. Die Entscheidung

Mehr

Gründung: Okt. 2008 Mitarbeiter: 43 (FTE) Arbeitsplätze: 50

Gründung: Okt. 2008 Mitarbeiter: 43 (FTE) Arbeitsplätze: 50 Benefit Partner GmbH Die Benefit Partner GmbH ist Ihr ausgelagerter Kundenservice mit Klasse. Wir helfen Ihnen, Ihre Kunden lückenlos zu betreuen. Wir sind Ihr professioneller Partner, wenn es um Kundenprozesse

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Rund 580 Mitarbeiter im Jahr 2014 Unternehmenspräsentation 2015 Seite 3 Unsere Meilensteine 1905 1969 1986 1988 1999 Die Gebrüder Julius und Otto Felss gründen in Pforzheim die

Mehr

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech 2 Herzlich willkommen bei der de Crignis Blechverarbeitung GmbH Sehr geehrter Kunde, geschätzter Geschäftspartner, Ihr Anliegen ist uns Verpflichtung. Mit

Mehr

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION.

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE VORTEILE: Intelligente Software und individuelle Lösungen für Ihre Entscheidungsfreiheit Fundierte Fachkenntnisse und langjährige Erfahrung

Mehr

Ein sicherer Arbeitsplatz Perspektiven für Ihre Zukunft. Wir bieten mehr... Caritas Wohn- und Werkstätten Paderborn e.v. Geschäftsbereich Altenhilfe

Ein sicherer Arbeitsplatz Perspektiven für Ihre Zukunft. Wir bieten mehr... Caritas Wohn- und Werkstätten Paderborn e.v. Geschäftsbereich Altenhilfe Ein sicherer Arbeitsplatz Perspektiven für Ihre Zukunft Wir bieten mehr... Caritas Wohn- und Werkstätten Paderborn e.v. Geschäftsbereich Altenhilfe Moderne Häuser für eine moderne Pflege Die acht Seniorencentren

Mehr

Regionalforum Wirtschaft. Veranstaltung zum Thema. "Fachkräftemangel" am 6. Oktober 2011 in Neu-Ulm

Regionalforum Wirtschaft. Veranstaltung zum Thema. Fachkräftemangel am 6. Oktober 2011 in Neu-Ulm Die Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Beate Merk Regionalforum Wirtschaft Veranstaltung zum Thema "Fachkräftemangel" am 6. Oktober 2011 in Neu-Ulm unter Teilnahme von

Mehr

Connecting People and Technology

Connecting People and Technology Connecting People and Technology Firmengründung Die erste Firmengründung der heutigen HR-GROUP wurde bereits 1992 ins Leben gerufen. HR GROUP Gründungsjahr 1997 GSI Consulting GmbH Gründungsjahr 1992 PRO

Mehr

PRESSEUNTERLAGEN. DS AUTOMOTION: Lösungsführer für fahrerlose Transportsysteme. Die Themen: Vom Krankenhaus zum Messe-Star. Fahrerlos ans Ziel

PRESSEUNTERLAGEN. DS AUTOMOTION: Lösungsführer für fahrerlose Transportsysteme. Die Themen: Vom Krankenhaus zum Messe-Star. Fahrerlos ans Ziel PRESSEUNTERLAGEN AUTOMOTION: Lösungsführer für fahrerlose Transportsysteme Die Themen: Vom Krankenhaus zum Messe-Star Fahrerlos ans Ziel Kernbereiche: Automotive, Print & Paper, Hospital & Healthcare sowie

Mehr

Ein Weltkonzern setzt auf

Ein Weltkonzern setzt auf «Back to the roots»: An der Wurzel des neuen Kompetenz- und Produktionszentrums Sursee der Electrolux Professional AG stand die Ein Weltkonzern setzt auf Electrolux Professional hat in Sursee ein neues

Mehr

DHBW-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1

DHBW-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1 DHBW-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE PENTAIR TECHNICAL SOLUTIONS WWW.PENTAIRPROTECT.COM VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1 VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS! WIR SIND DER FÜHRENDE GLOBALE ANBIETER FÜR DEN SCHUTZ UND

Mehr

Webdesigner (m/w) für eine etablierte Werbeagentur im Raum Münster

Webdesigner (m/w) für eine etablierte Werbeagentur im Raum Münster Stellenprofil Webdesigner (m/w) für eine etablierte Werbeagentur im Raum Münster Das Unternehmen Wir suchen für unseren Auftraggeber, eine etablierte Werbeagentur im Raum Münster, einen dynamischen, webaffinen

Mehr

Ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb seit Jahrzehnten!

Ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb seit Jahrzehnten! Ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb seit Jahrzehnten! Wir suchen Dich! Seit der Firmengründung im Jahr 1932 trägt unser Unternehmen die Handschrift der Familie Müssel, und das bereits in der dritten Generation.

Mehr

Deutschland. unterstützt durch die. ECDL - der internationale Standard für digitale Kompetenz

Deutschland. unterstützt durch die. ECDL - der internationale Standard für digitale Kompetenz Deutschland Zertifizieren SIE IHRE COMPUTERKENNTNISSE unterstützt durch die ECDL - der internationale Standard für digitale Kompetenz Wir stellen vor: der ecdl Erfolg haben Weitergehen Ausbauen Wachsen

Mehr

Von unserer Vision...

Von unserer Vision... Von unserer Vision... Die SysPrint AG wurde im September 1996 von langjährigen Fachpersonen aus dem IBM-Drucker-Umfeld gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, der kompetenteste Partner für Drucker- und

Mehr

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum

Mehr

Ausbildung bei der Magnetfabrik Bonn GmbH eine gute Wahl von Anfang an

Ausbildung bei der Magnetfabrik Bonn GmbH eine gute Wahl von Anfang an Ausbildung bei der Magnetfabrik Bonn GmbH eine gute Wahl von Anfang an In diesen Berufen bilden wir aus Industriekaufmann (m/w) Industriemechaniker (m/w) Werkzeugmechaniker (m/w) Technischer Produktdesigner

Mehr

Kompetenz, Wirtschaftlichkeit und Service aus einer Hand

Kompetenz, Wirtschaftlichkeit und Service aus einer Hand Industrie-Systeme Kompetenz, Wirtschaftlichkeit und Service aus einer Hand www.taf-industriesysteme.de 2 Über Uns Industrie-Systeme Förder- und Lagertechnik, Gebrauchtteile, Industriebedarf, Beratung und

Mehr

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor:

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: Credo Ein optimal ausgestattetes Büro ermöglicht effektives, effizientes und zufriedenes

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

Dokumente einfach besser.

Dokumente einfach besser. Dokumente einfach besser. Fakten. Fakten. Mit 25 Mitarbeitern sind wir ein flexibles mittelständisches Unternehmen der Wirtschaftsregion Reutlingen /Tübingen. Unsere Berater schöpfen aus einem enormen

Mehr

Erfolgsfaktor Zeitarbeit

Erfolgsfaktor Zeitarbeit Erfolgsfaktor Zeitarbeit Erfolgsfaktor Zeitarbeit Durch den stetigen Wandel der Märkte müssen Sie als Unternehmen schnell und flexibel auf Personalanforderungen reagieren können. Darüber hinaus entstehen

Mehr

F O R M E N B A U U N D K U N S T S T O F F S P R I T Z G U S S

F O R M E N B A U U N D K U N S T S T O F F S P R I T Z G U S S I H R P A R T N E R F Ü R F O R M E N B A U U N D K U N S T S T O F F S P R I T Z G U S S H E R Z L I C H W I L L K O M M E N! Seit mehr als 40 Jahren ist die Max Allemann Werkzeugbau AG in der Kunststoffindustrie

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa Rowa Automatisierungssysteme Innovationen im Medikamentenmanagement Rowa R 03 UNSERE VISION Mit jeder technologischen 68 möchten wir dazu beitragen, die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit in der Gesundheitsversorgung

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Themenservice Märchen-App fürs Sprachenlernen Ein Gespräch mit dem Deutschlandstipendiaten Jerome Goerke Jerome Goerke ist aufgeregt. Seit ein paar Wochen wirbt er per Crowdfunding-Plattform für eine ungewöhnliche

Mehr

Beste Chancen für Auszubildende

Beste Chancen für Auszubildende Beste Chancen für Auszubildende Dieffenbacher als Arbeitgeber Dieffenbacher ist eine internationale Unternehmensgruppe im Bereich Maschinen- und Anlagenbau. Mit mehr als 1800 Mitarbeitern weltweit sind

Mehr

ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst.

ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst. ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst. Mit Leidenschaft und Kompetenz für Ihre individuelle ERP-Lösung Die All for Accounting GmbH aus Stuttgarter entwickelt

Mehr

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Mehr steht für Mercator Leasing. Mercator Leasing. Mehr innovative Ideen. Mehr unternehmensspezifische Finanzlösungen bei Mobilienleasing und -miete

Mehr

Outsourcing. für mehr freiraum! Low cost with high quality service. Die Dienstleistungen der Ametras: Softwareentwicklung

Outsourcing. für mehr freiraum! Low cost with high quality service. Die Dienstleistungen der Ametras: Softwareentwicklung 01 Ametras Documents Outsourcing Outsourcing Low cost with high quality service. Die Dienstleistungen der Ametras: Softwareentwicklung Sachbearbeitung und professionelle Datenerfassung Mehrsprachiges Callcenter

Mehr

Personal- und Managementberatung. evitura

Personal- und Managementberatung. evitura Personal- und Managementberatung evitura INHALT Vorwort 03 Vorwort 05 Philosophie 07 Beratungsprinzipien 09 Erfolgsfaktoren 11 Personalberatung 13 Managementberatung 15 Mergers + Acquisitions 17 Wirtschaftsmediation

Mehr

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN Partner Ihres Vertrauens Sie sind Nutzer von Fujitsu-IT-Produkten, Lösungen und Services und Kunde einer der

Mehr

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Warum ein duales Studium?

Mehr

WACHSEN SIE AN TECHNISCHEN HERAUSFORDERUNGEN

WACHSEN SIE AN TECHNISCHEN HERAUSFORDERUNGEN WACHSEN SIE AN TECHNISCHEN HERAUSFORDERUNGEN WIR WACHSEN. Wir suchen Mitarbeiter, die sich bei einem dynamischen Engineering- Dienstleister weiter entwickeln und Verantwortung übernehmen möchten. Sie fi

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen unserer SoCom News.

Sehr geehrte Damen und Herren, Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen unserer SoCom News. Sehr geehrte Damen und Herren, Q2 2014 Folgen Sie uns: welche Optimierungen die Josef Urzinger GmbH durch den Einsatz unserer Software TIKOS nun erzielt, was sich hinter dem Begriff Training verbirgt und

Mehr

an der DHBW Duale Studiengänge Bachelor of Engineering Bachelor of Engineering Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Bachelor of Arts Industrie

an der DHBW Duale Studiengänge Bachelor of Engineering Bachelor of Engineering Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Bachelor of Arts Industrie Duale Studiengänge an der DHBW Bachelor of Engineering Holz- und Kunststofftechnik Bachelor of Engineering Internationales Technisches Vertriebsmanagement Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Bachelor

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Type W 22 und F 62 Type T 8 und Shuttle Order Management System

Type W 22 und F 62 Type T 8 und Shuttle Order Management System Always a cut above since 1870 Schneidanlagen + Software Type W 22 und F 62 Type T 8 und Shuttle Order Management System Dipl.-Ing. Norbert Leyens Dipl.-Kfm. Volker Schiffer Geschäftsführer Fecken-Kirfel

Mehr

Innovationshemmnis Fachkräftemangel - Wie können mittelständische Unternehmen ihren Fachkräftebedarf decken?

Innovationshemmnis Fachkräftemangel - Wie können mittelständische Unternehmen ihren Fachkräftebedarf decken? Innovationshemmnis Fachkräftemangel - Wie können mittelständische Unternehmen ihren Fachkräftebedarf decken? Trends der Zeitarbeit bei Projektarbeit, Fachkräfte- und Ingenieurmangel Referent: Klaus D.

Mehr

WÜRTH IT DAS UNTERNEHMEN

WÜRTH IT DAS UNTERNEHMEN WÜRTH IT DAS UNTERNEHMEN Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie die Würth IT kennenlernen möchten! Wir sind ein IT-Dienstleister und SAP Systemhaus in Bad Mergentheim, das mittelständische

Mehr

Duale Studiengänge bei BASF SE

Duale Studiengänge bei BASF SE Beitrag zur BIBB Fachtagung Berufliche Erstausbildung im Tertiärbereich Modell und ihre Relevanz aus internationaler Perspektive Jürgen Kipper 1 Ausbildung bei BASF am Standort Ludwigshafen und im BASF

Mehr

KASTO Gesamt-Programm: Metall wirtschaftlich sägen und lagern.

KASTO Gesamt-Programm: Metall wirtschaftlich sägen und lagern. KASTO Gesamt-Programm: Metall wirtschaftlich sägen und lagern. Kompetenz auf der ganzen Linie. Seit über 160 Jahren steht KASTO für Qualität und Innovation und bietet das komplette Programm von Metallsägen

Mehr

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen Nutzen Sie Ihr Potenzial? In vielen Unternehmen sind historisch gewachsene CAx-Insellösungen

Mehr

Qualifizierungsberater: Fallbeispiele aus Unternehmen

Qualifizierungsberater: Fallbeispiele aus Unternehmen Qualifizierungsberater: Fallbeispiele aus Unternehmen Beispiele aus Unternehmen: Firma Grafe Ein kurzer Rückblick: Die Beratung mit dem Geschäftsführer der Firma Grafe in Blankenhain (Kunststoffe) und

Mehr

www.personalberatung.max-it.de Pe r s o n a l b e r a t u n g

www.personalberatung.max-it.de Pe r s o n a l b e r a t u n g www.personalberatung.max-it.de Pe r s o n a l b e r a t u n g DIE ZUKUNFT GEMEINSAM ERFOLGREICH GESTALTEN! m.a.x. it Personalberatung Ihre spezialisierte Personalberatung für die Vermittlung von SAP- und

Mehr

{salu}, 02/2011. Unsere Themen

{salu}, 02/2011. Unsere Themen {salu}, 02/2011 heute möchten wir Ihnen als Vertriebspartner des Hauses dhs Dietermann & Heuser Solution GmbH wieder den dhs-newsletter zusenden, mit aktuellen Informationen rund um das Thema Digitale

Mehr

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Grußwort Hauptgeschäftsführer Heinrich Metzger Es gilt das gesprochene Wort. Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer IHK-Bestenehrung.

Mehr

A. u. K. Müller. Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG. Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT

A. u. K. Müller. Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG. Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT A. u. K. Müller Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT Mechatroniker/-in 2 Mechatroniker/-innen bewegen sich im Spannungsfeld der Mechanik

Mehr

31,4. 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Budget

31,4. 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Budget PRESSEINFORMATION 10 Jahre AviationPower Hamburg, 09.04.2014 - Auch im neunten Geschäftsjahr seit Firmengründung kann der Hamburger Luftfahrtdienstleister AviationPower GmbH den kontinuierlichen Wachstumstrend

Mehr

Firmenporträt Acons. Unser Netzwerk. Die Acons AG wurde Ende 2000 gegründet. Ihre drei Geschäftsfelder:

Firmenporträt Acons. Unser Netzwerk. Die Acons AG wurde Ende 2000 gegründet. Ihre drei Geschäftsfelder: Firmenporträt Acons Unser Netzwerk Die Acons AG wurde Ende 2000 gegründet. Ihre drei Geschäftsfelder: Interne Revision / IKS-Beratung SAP-Beratung Human-Resources-Beratung Unternehmen: : Acons Governance

Mehr

Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v.

Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v. Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v. Die renommierten IT-Unternehmen DocuWare, GDC und SMF haben sich zu einer Mitgliedschaft im VDEB entschlossen. Interessenvertretung, Internationalisierung

Mehr

BG Ingénieurs Conseil, Genf

BG Ingénieurs Conseil, Genf BG Ingénieurs Conseil, Genf Arbeitgeber Diego Salamon Cadschool hat uns im Auftrag der IV angefragt ob wir für drei Monate einen Praktikanten aufnehmen könnten. Cadschool ist ein Ausbildungsinstitut im

Mehr

Unser Erfolg sind Sie

Unser Erfolg sind Sie Wir Die richtige Wahl Die Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren ist wichtig für die Menschen in der Region, denn Entscheidungen werden schnell und direkt vor Ort getroffen. Wir als gesamtes Team sind uns

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Motoren sind unser Element

Motoren sind unser Element Motoren sind unser Element Hightech für Motoren Ob in der Luft- und Raumfahrtindustrie oder im Werkzeugmaschinenbau, wo Arbeitsmaschinen rund um die Uhr laufen, sind belastbare Antriebe gefragt. Die Elektromotorelemente

Mehr

ENGINEERING SOLUTIONS

ENGINEERING SOLUTIONS ENGINEERING SOLUTIONS ÜBER UNS Ihre Ideen sind unsere Motivation. Unsere Motivation ist Ihr Erfolg. Als innovativer Engineering-Partner sind wir die Richtigen, wenn es um Entwicklungs- und Konstruktionslösungen

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Wunderbar wandelbar... Inhalte dieses Newsletters. Sonja Neuschwander. Von:

Wunderbar wandelbar... Inhalte dieses Newsletters. Sonja Neuschwander. Von: Sonja Neuschwander Von: Congress Center Böblingen / Sindelfingen im Auftrag von Congress Center Böblingen / Sindelfingen Gesendet: Donnerstag, 4.

Mehr

Werkzeugbau Projektmanagement Prototypenfertigung

Werkzeugbau Projektmanagement Prototypenfertigung Werkzeugbau Projektmanagement Prototypenfertigung Deutsche Qualität - Made in China Das PSN-Netzwerk Zentrale bei Frankfurt Abwicklung & Logistik Zentrale Ningbo Projektleitung Coburg Technische Leitung

Mehr

modulog Modulkombinationen für die Handhabungstechnik

modulog Modulkombinationen für die Handhabungstechnik modulog Modulkombinationen für die Handhabungstechnik Leichtes Handling von schweren Lasten ein Mehr an Produktivität Das Handling und die manuelle Montage von schweren Lasten bieten ein großes Rationalisierungspotential.

Mehr

Global Sourcing Services AG Wir helfen Ihnen, Ihre Kosten nachhaltig zu reduzieren; rasch, einfach und ohne Risiko!

Global Sourcing Services AG Wir helfen Ihnen, Ihre Kosten nachhaltig zu reduzieren; rasch, einfach und ohne Risiko! Global Sourcing Services AG Wir helfen Ihnen, Ihre Kosten nachhaltig zu reduzieren; rasch, einfach und ohne Risiko! Folie 1 Global Sourcing Services AG Was machen wir? Wer sind wir? Was ist Ihr Nutzen?

Mehr

Outsourcing. für mehr freiraum! Low cost with high quality service. Die externen Dienstleistungen der Ametras: Mehrsprachiges Callcenter

Outsourcing. für mehr freiraum! Low cost with high quality service. Die externen Dienstleistungen der Ametras: Mehrsprachiges Callcenter 01 Ametras docoments Outsourcing Outsourcing Low cost with high quality service. Die externen Dienstleistungen der Ametras: Mehrsprachiges Callcenter Softwareentwicklung Sachbearbeitung und professionelle

Mehr

mit Zukunft! Zukunft!

mit Zukunft! Zukunft! Aufzüge und Fahrtreppen Faszination Aufzug Wir haben die Berufe mit Zukunft! Zukunft! AUFZÜGE UND FAHRTREPPEN anspruchsvoll, spannend, sicher...ihr Arbeitsplatz im Bereich Aufzüge und Fahrtreppen Faszination

Mehr

Bayer Technology Services Unternehmen - Berufseinstieg. Exkursion Uni Köln, 14.2. Dipl. Mathematiker/innen

Bayer Technology Services Unternehmen - Berufseinstieg. Exkursion Uni Köln, 14.2. Dipl. Mathematiker/innen Bayer Technology Services Unternehmen - Berufseinstieg Exkursion Uni Köln, 14.2. Dipl. Mathematiker/innen Bayer: Science for a better Life Struktur des Bayer-Konzerns Holding Konzernvorstand Bayer AG Corporate

Mehr

Ausbildung bei SCHMID. DH-Studium Industrie

Ausbildung bei SCHMID. DH-Studium Industrie Ausbildung bei SCHMID DH-Studium Industrie Ausbildung bei SCHMID Die Ausbildung ist für uns ein zentraler Erfolgsfaktor. Für die Qualifikation unserer Mitarbeiter von morgen müssen die Fundamente bereits

Mehr

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Das Weiterbildungsziel: IHK-Geprüfter Technischer Betriebswirt Die Verknüpfung von Technik und Betriebswirtschaft

Mehr

was ist ihr erfolgscode?

was ist ihr erfolgscode? was ist ihr erfolgscode? der Starten Sie Ihre Karriere in e! nch ilbra internationalen Text intelligent threads. ihr erfolgscode. Persönlichkeit und Individualität der Mitarbeiter sind die Basis unseres

Mehr

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Floridsdorf, 31.03.2013 Agenda 1. Das Unternehmen Zahlen, Daten, Fakten 2. Unsere Produkte, Branchen und Lösungen 3. Weidmüller als Arbeitgeber

Mehr

// Die Aussichten // Die Argumente. Eine Ausbildung, die Punkt für Punkt überzeugt. sicherer Job mit fundierter Ausbildung

// Die Aussichten // Die Argumente. Eine Ausbildung, die Punkt für Punkt überzeugt. sicherer Job mit fundierter Ausbildung Den Immokaufleuten aber auch Türen offen in vielen anderen Mieterservice? Den Immokaufleuten aber auch Türen offen in vielen anderen Schönheitsreparaturen? Den Immokaufleuten aber auch Türen offen in vielen

Mehr

Mit Ausbildung zum Erfolg

Mit Ausbildung zum Erfolg Mit Ausbildung zum Erfolg Eine hochqualifizierte Ausbildung bei der Langer Group bedeutet eine sehr gute Betreuung als besonderes Markenzeichen der Ausbildung sowie ein gutes Arbeitsklima zur Steigerung

Mehr

Stimmt der Weg noch immer?

Stimmt der Weg noch immer? Imageanalyse des Verbundstudiengangs Technische Betriebswirtschaft Verbun MASTER VOLLZEIT B sbegleitend Stimmt der Weg noch immer? NGEBÜHREN B A C H E L O R 1 Inhaltsverzeichnis Inhalt: Ziele der Imageanalyse

Mehr

ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai

ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai Schwertberg/Österreich Februar 2012. Meet the experts heißt es vom 18. bis 21. April am Messestand von ENGEL auf der Chinaplas 2012 im Shanghai New International

Mehr

Arbeiten bei uns. Für Sie eine Perspektive mit Zukunft?

Arbeiten bei uns. Für Sie eine Perspektive mit Zukunft? Arbeiten bei uns Für Sie eine Perspektive mit Zukunft? Haben Sie die Zukunft im Blick?...dann werfen Sie einen Blick auf uns! Wir sind davon überzeugt, dass technologischer Fortschritt unsere Lebensqualität

Mehr

HÖCHSTE PRÄZISION &QUALITÄT. www.deuringer.de

HÖCHSTE PRÄZISION &QUALITÄT. www.deuringer.de HÖCHSTE PRÄZISION &QUALITÄT www.deuringer.de UNSERE PHILOSOPHIE AUF ERFOLGSKURS EINE 25-JÄHRIGE UNTERNEHMENSGESCHICHTE Vor 25 Jahren wurde das Unternehmen DEURINGER GmbH von mir gegründet. Durch kontinuierliche

Mehr

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger Praktikums - FAQs Dräger. Technik für das Leben Inhalt Welche Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge bietet Dräger an? Was muss ich für eine Ausbildung

Mehr

Qualifizierte Neukunden Termine!- Anstatt Internet-Leads!

Qualifizierte Neukunden Termine!- Anstatt Internet-Leads! Qualifizierte Neukunden Termine!- Anstatt Internet-Leads! Nach wie vor ist das Telefon der schnellste und effektivste Weg der Neukunden-Gewinnung. Sie möchten, dass Ihr Vertrieb sich auf das konzentriert

Mehr

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management Ihr Partner für professionelles IT-Service Management WSP-Working in thespirit of Partnership >>> Wir stehen als zuverlässiger Partner an Ihrer Seite mit Begeisterung für unsere Arbeit und Ihre Projekte

Mehr

20 Jahre. frisch & knackig. www.gladrow-online.com

20 Jahre. frisch & knackig. www.gladrow-online.com 20 Jahre frisch & knackig www.gladrow-online.com Sehr geehrte Damen und Herren, verehrte Geschäftspartner, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Anlass für dieses kleine Firmenportrait ist unser 20-jähriges

Mehr

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Ein minimaler Zeitaufwand für ein maximales Schulungsangebot in Ihrem Hause Schulungsmanagement mit ONTIV-BPM = Effektiv und zeitsparend

Mehr

Was bringt KMUs das Hamburger Familiensiegel

Was bringt KMUs das Hamburger Familiensiegel Was bringt KMUs das Hamburger Familiensiegel Forum Personal & Qualifizierung Hamburg, 16. November 2011 Britta Kahlfuss, Geschäftsführerin BeraCom GmbH & Co. KG Das Hamburger Familiensiegel Beschreibung

Mehr

Leistungsspektrum. Knellendorf 3 96317 Kronach 09261 61404 mail@sf-personalberatung.de www.sf-personalberatung.de

Leistungsspektrum. Knellendorf 3 96317 Kronach 09261 61404 mail@sf-personalberatung.de www.sf-personalberatung.de Leistungsspektrum Das Leistungsspektrum von sibylle fugmann personalberatung richtet sich an kleinere und mittlere Unternehmen, die bei der Einstellung von Personal, Entwicklung und Implementierung von

Mehr

Treibende Kraft hinter Ihrem Erfolg!

Treibende Kraft hinter Ihrem Erfolg! Industrie I Handwerk Treibende Kraft hinter Ihrem Erfolg! www.partner-personaldienste.de Schaffen Sie sich Perspektiven! Industrie I Handwerk Was immer Sie vorhaben, bei uns finden Sie maßgeschneiderte

Mehr

Klug Personalmanagement GmbH & Co. KG. Kompetenz und Engagement für optimale Lösungen. Zeitarbeit Personalvermittlung Outsourcing

Klug Personalmanagement GmbH & Co. KG. Kompetenz und Engagement für optimale Lösungen. Zeitarbeit Personalvermittlung Outsourcing Klug Personalmanagement GmbH & Co. KG Kompetenz und Engagement für optimale Lösungen. Zeitarbeit Personalvermittlung Outsourcing 04 Zeitarbeit Zeit für motivierten Einsatz und perfekte Leistung. 08 Personal

Mehr

www.salvana.com info@salvana.com... seit 1904

www.salvana.com info@salvana.com... seit 1904 Gesunde Nahrung für alle Tiere Der Name SALVANA steht für Tradition und Innovation. Seit mehr als 100 Jahren schreibt das Familienunternehmen Firmengeschichte. Diesen Erfolg verdankt SALVANA zum Großteil

Mehr

Steuernagel + Ihde. Bauleiter Hochbau (w/m)

Steuernagel + Ihde. Bauleiter Hochbau (w/m) Bauleiter Hochbau (w/m) Rohbau, erweiterter Rohbau und SF-Bau in München Als Bauleiter im Hochbau tragen Sie die Verantwortung für die komplette Bauausführung von anspruchsvollen Projekten aus den Bereichen:

Mehr

Persönliche Angaben. Dominik Eberle

Persönliche Angaben. Dominik Eberle Dominik Eberle Berater für Online-Marketing und E-Commerce DOMINIK EBERLE Dominik Eberle (Jahrgang 1968) ist Kaufmann und begann seine Karriere im Jahr 1992 beim IT- Distributor Computer 2000 GmbH in München.

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr