Ich lieb den Frühling

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ich lieb den Frühling"

Transkript

1 lieb den Frühling 3 / 23 Text und Melodie: mündlich überliefert aus England, deutscher Text: Verfasser unbekannt 1 Singt das Lied im Kanon. Achtet gut auf euren Einsatz. im Swingfeeling 1. F 2. F wann 3. F lieb den Früh wird es end Eis und Käl lich te ich lieb den Son nen schein, mal wieder wär mer sein? müssen bald ver geh n.... wann wird es endlich... lieb den Frühling F di Dum da di, di da dum di, di dum da di, di dum da di. I like the flowers, I like the daffodils, I like the mountains, I like the rolling hills, I like the fireplace when the light is low. Dumdidadi... Der englische Text heißt: mag die Blumen, ich liebe Osterglocken. mag die Berge und die sanften Hügel. mag das Kaminfeuer, wenn es abends dämmert. Singen bei einem Kanon alle Kinder dasselbe Lied? Ja, bei einem Kanon singen alle Sängerinnen und Sänger dieselbe Melodie. Da die ruppen jedoch nacheinander mit dem Vortrag der Melodie beginnen, erklingt das Lied mehrstimmig. Der Einsatz der ruppen wird über die kleinen Zahlen (1., 2., 3. und 4.) am Beginn der Notenzeile gezeigt. Das Lied kann dann beliebig oft wiederholt werden. Das Lied sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache singen; anschließend über die Struktur des Liedes als Kanon sprechen 84 und das Lied bewusst im Kanon singen; Zusatzangebot: die Lieder der Seiten 84 und 16/17 als Quodlibet gestalten

2 1 Begleitet das Lied mit Stabspielen und Rhythmusinstrumenten. Die Texte helfen euch, im Rhythmus zu bleiben. 1. Stimme A F lieb den Früh A F ja, ich B lieb den Son nen B schein. 2. Stimme A A B lieb den Früh ja, ich lieb den Son nen schein. 3. Stimme F D lieb den Früh ja, ich lieb den Son nen schein. End lich End lich Früh ling Früh ling oh oh ne ne ja! ja! Kannst du mir weiterhelfen? Was heißen denn bloß noch einmal die schwarzen Punkte am Zeilenende? End lich Früh ling oh ne ja! habe ein Vorspiel für die Blockflöte erfunden. Wer kann das spielen? Vorspiel Für das Lied eine mehrstimmige Begleitung mit Stabspielen und Rhythmusinstrumenten erarbeiten; dabei die Notenwerte wiederholen; das Wiederholungszeichen besprechen und den Begriff im Lexikon (S. 107) nachschlagen; Zusatzangebot: mit einem Melodieinstrument ein Vorspiel zum Lied gestalten 85

3 75 lieb den Frühling 1 Schneide die Melodiezeilen aus und klebe sie richtig auf. lieb den Früh - ich lieb den Son - nen - schein, wann wird es end - lich mal wie - der wär - mer sein? Bildungshaus Schulbuchverlage Eis und Käl - te müs - sen bald vergeh n. Dum - di - da - di, dum - di - da - di, dum - di - da - di, dum - di - da - di. 2 Kennst du den englischen Liedtext? Ordne die Begriffe in der Reihenfolge des Liedes. rolling hills fireplace daffodils I like the flowers mountains (Text und Melodie: mündlich überliefert aus England, deutscher Text: Verfasser unbekannt)

4 115 lieb den Frühling Aufbau des Themas 1. Lied ( lieb den Frühling) 2. Begleitung mit Stabspielen und Rhythmusinstrumenten 3. Antonio Vivaldi: Der Frühling 4. Forscherquiz über Antonio Vivaldi 5. Sprechstück (Der Frühjahrsputz) 6. Einführung der Pausenwerte mit Besenrhythmen 1. Lied ( lieb den Frühling) Kompetenzen und Inhalte Material und Medien Hinweise für den Unterricht Das Lied lieb den Frühling sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache auswendig singen lernen Das Lied im Kanon gestalten Seite 84 Hörbeispiel D 3/23 Kopiervorlage Seite 75 Als Hinführung zum Frühlingsthema sind zahlreiche Zugangsweisen denkbar: Der Impuls kann von einer mitgebrachten Frühlingsblume ausgehen; auch eine Fantasiereise, welche die Kinder gedanklich auf eine Frühlingswiese führt, ist denkbar. Hier kann die Lehrkraft eine eigene Zugangsweise wählen, die für ihre Lerngruppe stimmig ist. Vor der Erarbeitung des Liedes lieb den Frühling erlernen die Kinder einen Rhythmus mit Körperinstrumenten, bei dem nicht zu den betonten Zählzeiten 1 und 3, sondern jeweils zu den unbetonten Zählzeiten 2 und 4 mitgespielt wird. Die Erarbeitung erfolgt in zwei Schritten:

5 116 lieb den Frühling Erster Arbeitsschritt: Alle vier Zählzeiten werden mit Körperinstrumenten mitgespielt Zweiter Arbeitsschritt: Es werden nur die unbetonten Zählzeiten (2 und 4) mitgespielt Zu der erarbeiteten Begleitung singt die Lehrkraft die letzte Zeile des Liedes mehrfach vor, bis die Kinder mitsingen. Nach und nach werden auch die anderen Zeilen des Liedes zur Begleitung geübt. Zum Einprägen des Liedtextes kann das Singen des Liedes mit illustrierenden Bewegungen begleitet werden: lieb den Früh ich lieb den Sonnenschein, wann wird es endlich mal wieder wärmer sein? Eis und Kälte müssen bald vergeh n. Die Kinder deuten auf sich selbst, formen mit den Händen eine sich öffnende Blüte, deuten auf sich selbst, heben die Arme über den Kopf und lassen sie sinken, öffnen fragend die Hände, klatschen auf die Pause und öffnen die Hände, deuten mit den Fingerspitzen Schnee / Regen an, machen eine Wegwerfbewegung. Zur Festigung der Liedmelodie sowie des englischen Liedtextes kann die Kopiervorlage Seite 75 eingesetzt werden. Zur Vorbereitung des Kanons wird das Lied mit der 4. Liedzeile als ostinate Begleitstimme gestaltet: Während eine ruppe die vierte Liedzeile mehrfach wiederholt, singt eine zweite ruppe das gesamte Lied. Auf diese Weise erhält die vierte Liedzeile den harakter einer Liedbegleitung. Sobald das Lied gut bekannt ist, können die Kinder es im Kanon singen, wie in Aufgabe 1 angeregt: zuerst zweistimmig, später auch vierstimmig. Am Ende des Liedes wiederholt jede Kanongruppe so lange die vierte Liedzeile, bis alle ruppen bei dieser Zeile angekommen sind. Auf diese Weise wird das Lied gemeinsam beendet. Ein espräch mithilfe des Schon-gewusst-Kastens vertieft das Konzept der Mehrstimmigkeit bei einem Kanon und erklärt, wann die einzelnen Stimmen jeweils einsetzen.

6 Begleitung mit Stabspielen und Rhythmusinstrumenten Kompetenzen und Inhalte Material und Medien Hinweise für den Unterricht Das Lied mit Stabspielen und Rhythmusinstrumenten begleiten Seite 85 Stabspiele (Metallofone und Xylofone) und Schlägel Rhythmusinstrumente (Holzröhrentrommeln, uiros und Fingerzimbeln) Für die Stabspielbegleitung werden Metallofone und Xylofone sowie Schlägel bereitgestellt. Dabei wird für die erste und zweite Begleitstimme der Klangstab B benötigt. Die Begleitstimmen sollten zunächst einzeln geübt werden, bevor sie dreistimmig zum Lied erklingen. 1. Stimme (Stabspiele) Zur Erarbeitung der ersten Begleitstimme singen die Kinder das Lied und schnipsen dazu auf die Zählzeiten 2 und 4, wie es bereits bei der Liedeinführung geübt wurde. Am Instrument erproben die Kinder das Spiel zunächst nur mit den Tönen F und A, dann auch mit den Tönen und B. Erst nach diesen Vorübungen wird das komplette Begleitmuster gespielt. Hinweis: Die Kinder können die Viertelpause leichter einhalten, wenn sie in dieser Zeit mit beiden Armen eine leichte Auswärtsbewegung machen. 2. Begleitstimme (Stabspiele) Für die zweite Begleitstimme erarbeiten die Kinder zunächst den Rhythmus, der sich im Zusammenhang mit dem Liedtext rasch erschließt. Danach probieren sie am Stabspiel, mit welcher Schlägelfolge sie die Töne spielen möchten; hier sind verschiedene Spielvarianten möglich, die die Kinder selbst ausprobieren sollten: rechts (A) - rechts (A) - rechts (B) - links (), rechts (A) - links (A) - rechts (B) - links (). 3. Begleitstimme (Stabspiele) Für die dritte Begleitstimme ist es sinnvoll, die spätere Schlägelfolge zunächst abwechselnd auf den Oberschenkeln zu patschen: rechts (F) - links (D) - rechts () - links (). Am Instrument erproben die Kinder das abwechselnde Spiel zunächst mit den Tönen F und D, dann auch mit den äußeren Nachbartönen und.

7 118 lieb den Frühling Im Notenbild erkennen die Kinder, dass das uiro den gleichen Rhythmus spielt wie die erste Begleitstimme der Stabspiele. Die Begleitung der Holzröhrentrommel kann mit der Texthilfe Endlich Frühling ohne ja rasch erlernt werden. Die Silbe ja hilft den Kindern, den Rhythmus einzuhalten. Die Stimme der Fingerzimbeln orientiert sich am Rhythmus der Holzröhrentrommel, sodass die beiden Rhythmusstimmen gemeinsam geübt werden können. Kinder, die ein Melodieinstrument spielen, können ein Vorspiel zum Lied gestalten und sich von Stabspielen begleiten lassen: Vorspiel Stabspiele zum zum Vorspiel F F Son nen D strah D len, Als Abschluss der Erarbeitungen können alle Einzelelemente (Singen des Liedes mit dem deutschen und englischen Liedtext, Singen des Liedes mit Ostinato-Stimme oder im Kanon, Begleiten des Liedes mit Stabspielen und Rhythmusinstrumenten, ggf. instrumentales Vorspiel) zu einem abwechslungsreichen esamtwerk zusammengefügt werden. Wär me, F Licht. 3. Antonio Vivaldi: Der Frühling Kompetenzen und Inhalte Material und Medien Das Hörbeispiel D 3/24 (Antonio Vivaldi: Die vier Jahreszeiten / Der Frühling) hören und den Anfang des Musikstücks rhythmisch begleiten Den Aufbau des Musikstücks als Rondo erkennen und gestalten: den wiederkehrenden Teil rhythmisch mitspielen; die erzählenden Zwischenteile charakterisieren und mit Tüchern und Bändern gestalten Seite 86 Hörbeispiel D 3/24 Rhythmusinstrumente (laves, Triangel) hiffontücher und ymnastikbänder

Wann wird es wärmer sein?

Wann wird es wärmer sein? Ich lieb den ling ➋ Text und Melodie: mündlich überlieert aus England deutscher Text: Verasser unbekannt 26 im Swingeeling 1. F @( @( @( Ich lieb den 2. F ich lieb den Son nen schein Begleitet das Lied

Mehr

Arbeit mit Rhythmus-Patterns

Arbeit mit Rhythmus-Patterns Arbeit mit Rhythmus-Patterns In diesem Praxisbeispiel für die Klassen 7 bis 9 soll ausgehend von einer inhaltsbezogenen Teilkompetenz gezeigt werden, wie anhand von einfachem musikalischem Material in

Mehr

Musik. Sich musikalisch ausdrücken

Musik. Sich musikalisch ausdrücken Musik (Evaluierte Version und komprimiert Schuljahr 2012/13) 3. Kl. MS 1./2. Kl. MS 4./5. Kl. GS 2./3. Kl. GS 1. Kl. GS Sich musikalisch ausdrücken Die eigene musikalische Gestaltungsfähigkeit ausbauen

Mehr

Uli Führe. Der Trommelkönig von Kalimbo (1)

Uli Führe. Der Trommelkönig von Kalimbo (1) Der Trommelkönig von Kalimbo (1) Uli Führe 2. Der Trommelkönig von Kalimbo suchte seinen Sohn. Er trommelte: Nun komm nach Haus!, und da kam er schon. 3. Der Trommelkönig von Kalimbo hatte eine Wut. Er

Mehr

Uli Führe. Ostinati von J. Wörgötter. Bassxylophon Glockenspiel Altxylophon

Uli Führe. Ostinati von J. Wörgötter. Bassxylophon Glockenspiel Altxylophon Jetzt geht s los! (1) Uli Führe Ostinati von J. Wörgötter Bassxylophon Glockenspiel Altxylophon Instrumentenvorschlag: Jetzt geht s los (2) 2 Paar Klangstäbe, 2 Schellenringe, 2 Trommeln, 1 Bass-Xylophon

Mehr

Tirol singt! Didaktische Aufbereitung. Frühling Es tönen die Lieder. zum Lied. Stimmbildung. Tanzanleitung. Instrumentalbegleitung

Tirol singt! Didaktische Aufbereitung. Frühling Es tönen die Lieder. zum Lied. Stimmbildung. Tanzanleitung. Instrumentalbegleitung Tirol singt! rühling 2015 Nr. 5 2015 1 Tirol singt! rühling 2015 Nr. 5 2015 1 Didaktische Aufbereitung zum Lied Stimmbildung Tanzanleitung Instrumentalbegleitung Hörbeispiel Video Hinweise Liedgut aus

Mehr

Das Körperorchester mit körpereigenen Instrumenten musizieren

Das Körperorchester mit körpereigenen Instrumenten musizieren V Kreativität und Musik Angebot 7 Körperinstrumente 1 von 14 Das Körperorchester mit körpereigenen Instrumenten musizieren Kati Breuer, Stuhr Ziel den eigenen Körper kennenlernen Alter Zeit Gruppe 1 bis

Mehr

Rund ums Texten Lieder, Rap und Sprechkanon (Klasse 7/8) Florian Buschendorff, Berlin VORANSICHT. Einen Liedtext schreiben. Ein Geburtstagslied texten

Rund ums Texten Lieder, Rap und Sprechkanon (Klasse 7/8) Florian Buschendorff, Berlin VORANSICHT. Einen Liedtext schreiben. Ein Geburtstagslied texten Reihe 13 S 1 Verlauf Material LK Glossar Infothek Rund ums Texten Lieder, Rap und Sprechkanon (Klasse 7/8) Florian Buschendorff, Berlin inen Liedtext schreiben in Geburtstagslied texten inen Kanon umtexten

Mehr

11. Akkorde und Harmonie

11. Akkorde und Harmonie 11. Akkorde und Harmonie Menschen haben die Fähigkeit, Töne nicht nur hintereinander als Melodie wahrzunehmen, sondern auch gleichzeitig in ihrem Zusammenwirken als Harmonie zu erfassen. Man spricht hier

Mehr

Musik in der Küche (I/1 4) Schritt 5 Schwieriger Rhythmus des 2. Liedteiles Schritt 6 Liedmelodie lernen (2. Teil)

Musik in der Küche (I/1 4) Schritt 5 Schwieriger Rhythmus des 2. Liedteiles Schritt 6 Liedmelodie lernen (2. Teil) Musik in der Küche (I/1 4) Übersicht Vorgehen Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 Schritt 4 Für die Systematik erforderliche Schritte Klassenpuls mit binären und ternären Achtelnoten Rhythmus der Pausenbegleitung

Mehr

Wer lernt in der Schule mit Priska (I/1 3)

Wer lernt in der Schule mit Priska (I/1 3) Vorgehen 1. Schritt Wer lernt in der Schule mit Priska (I/1 3) Vorübungen für die rhythmische Schulung Die ganze Liederarbeitung geschieht binär. Will man das Lied später auch noch ternär (im Swing) singen

Mehr

Musik. Sich musikalisch ausdrücken. Sich musikalische Welten erschließen

Musik. Sich musikalisch ausdrücken. Sich musikalische Welten erschließen Musik Sich musikalisch ausdrücken 3. Kl. MS 1./2. Kl. MS 4./5. Kl. GS 2./3. Kl. GS 1. Kl. GS Sich musikalische Welten erschließen Die eigene musikalische Gestaltungsfähigkeit ausbauen Musikalisch kommunizieren

Mehr

VORANSICHT. Was fällt Ihnen ein, wenn Sie an die warme Jahreszeit. Sommer, hurra, jetzt bist du da! Die schönste Jahreszeit mit einem Tanz begrüßen

VORANSICHT. Was fällt Ihnen ein, wenn Sie an die warme Jahreszeit. Sommer, hurra, jetzt bist du da! Die schönste Jahreszeit mit einem Tanz begrüßen IV Musik und Bewegung 6 Kl. 1 2 Den Sommer mit einem Tanz begrüßen 1 von 18 Sommer, hurra, jetzt bist du da! Die schönste Jahreszeit mit einem Tanz begrüßen Klassen 1 und 2 Ein Beitrag von Edith Schmidt,

Mehr

Käthe-Kollwitz-Schule Hannover, schuleigener Arbeitsplan für das Fach Musik, Jahrgänge 5 und 6

Käthe-Kollwitz-Schule Hannover, schuleigener Arbeitsplan für das Fach Musik, Jahrgänge 5 und 6 Käthe-Kollwitz-Schule Hannover, schuleigener Arbeitsplan für das Fach Musik, Jahrgänge 5 und 6 Arbeitsfelder 3.2 3.2.1: Singen Grundlagen 3.3.1 3.3.2 3.3.3 3.3.4 3.3.5 a. setzen ihre Stimme beim Sprechen

Mehr

m

m In dieser Unterrichtseinheit zum Thema Weihnachten ist der Weihnachtsmann einige Tage vor dem Fest vom Schlitten gefallen und hat sich eine hartnäckige Erkältung zugezogen. as ruft das hristkind und die

Mehr

LERNSEQUENZ 6: MIT STAIRPLAY KOMPONIEREN

LERNSEQUENZ 6: MIT STAIRPLAY KOMPONIEREN LERNSEQUENZ 6: MIT STAIRPLAY KOMPONIEREN VON HUBERT GRUBER HERAUSGEGEBEN VON: HAUS DER MUSIK WIEN IN KOOPERATION MIT DER LANG LANG INTERNATIONAL MUSIC FOUNDATION Lerne, wie du mit den Karten von STAIRPLAY

Mehr

Klassenmusizieren exemplarisch Dr. Eva Hirtler, StD. Diesen Anforderungen entspricht die Mazurka F-Dur op. 68, Nr. 3 von Frédéric Chopin optimal.

Klassenmusizieren exemplarisch Dr. Eva Hirtler, StD. Diesen Anforderungen entspricht die Mazurka F-Dur op. 68, Nr. 3 von Frédéric Chopin optimal. Klassenmusizieren exemplarisch Dr. Eva Hirtler, StD Das ideale Musikstück für das Klassenmusizieren ist technisch einfach, aber zugleich musikalisch gehaltvoll. Denn das Ziel des Bildungsplans ist die

Mehr

Liedbegleitung mit der Cajón - Wie anfangen?

Liedbegleitung mit der Cajón - Wie anfangen? Caón Die Rhythmuskiste Praktische Einführung in das Caón-Spiel für Anfänger Liedbegleitung mit der Caón - Wie anfangen? Beim gemeinsamen Musizieren ergibt sich immer wieder ein ähnliches Szenario wie dieses:

Mehr

Die schnelle Stunde Musik

Die schnelle Stunde Musik Claudia Schott Die schnelle Stunde Musik Rhythmus Downloadauszug aus dem Originaltitel: Die schnelle Stunde Musik Rhythmus Dieser Download ist ein Auszug aus dem Originaltitel Die schnelle Stunde Musik

Mehr

Musikalische Grundlagen

Musikalische Grundlagen Musikalische Grundlagen GM B1: Selber Orff-Sätze schreiben: Voraussetzungen GM B2: Die Grundlage für jede akkordische Begleitung: Die Stufen GM B3: Wie finde ich die im Lied gültigen Stufen heraus? GM

Mehr

Der Geburtstags-Blues

Der Geburtstags-Blues Der eburtstags-blues Wolfgang Schmitz alle singen oder sprechen: Heu - te wird ge - feiert, - heu - te ist was los, wir trom - meln mal ge - mein - sam für Mar - ti - na(1) ein - en Blues. Heu - te wird

Mehr

Spiele zum Einüben von Solmisationssilben und Handzeichen

Spiele zum Einüben von Solmisationssilben und Handzeichen Spiele zum Einüben von Solmisationssilben und Handzeichen Lebendes Instrument Acht Schüler erhalten Schilder zum Umhängen darauf abgebildet sind die Handzeichen der Solmisation (s. Anhang) sowie einen

Mehr

Erläuterungen zu AB 31

Erläuterungen zu AB 31 Unterrichtsmaterialien: Glockenspiel Erläuterungen zu AB 31 Die Note d L spielt den KK auf dem Glockenspiel den Ton d vor. L spielt c und d.diese beiden Töne sind Nachbarn auf unserer Tonleiter. KK sollen

Mehr

Praxisbericht zum Einsatz der Melodica im Unterricht einer Klasse 5 in der Dualen Oberschule Montabaur

Praxisbericht zum Einsatz der Melodica im Unterricht einer Klasse 5 in der Dualen Oberschule Montabaur Praxisbericht zum Einsatz der Melodica im Unterricht einer Klasse 5 in der Dualen Oberschule Montabaur Musiklehrer Gerhard Steinhöfel, Mitglied des Akkordeon-Clubs Koblenz e.v., DHV-Vertreter Bezirk Rheinland/Westerwald

Mehr

4. Einen Rap erfinden und gestalten

4. Einen Rap erfinden und gestalten 4. Einen Rap erfinden und gestalten Für das Erfinden und Gestalten eines Raps werden ein rhythmisch zu sprechender Text sowie eine rhythmische Begleitung benötigt. Günstig ist es, mit dem rhythmischen

Mehr

Komm wir spielen Ukulele

Komm wir spielen Ukulele Karl Knopf Mit CD Komm wir spielen Ukulele Spiel und Lernbuch für Kinder h c u B s n i k c i l B Liebe Eltern und Pädagogen, nachdem ich mein halbes Leben der Gitarre gewidmet habe, entdecke ich die Ukulele

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Du-wap di-du - Kopiervorlagen. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Du-wap di-du - Kopiervorlagen. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Du-wap di-du - Kopiervorlagen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Du-wap di-du 30 Minimals für Instrumentalensemble

Mehr

INKLUSION. Kompetenzerwartungen, Diagnostische Leitfragen und Entwicklungsorientierte Fördermaßnahmen

INKLUSION. Kompetenzerwartungen, Diagnostische Leitfragen und Entwicklungsorientierte Fördermaßnahmen STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN INKLUSION Ergänzende Angebote aus dem Rahmenlehrplan für den Förderschwerpunkt Lernen für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem

Mehr

WM-Special. Jetzt aber: Anpfiff! Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg beim Erarbeiten der Fußball-Ideen. Ihre DUETT-Redaktion

WM-Special. Jetzt aber: Anpfiff! Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg beim Erarbeiten der Fußball-Ideen. Ihre DUETT-Redaktion WM-Special Fußball und Musik? Manch einer denkt da vielleicht an die Nationalhymne oder die allgegenwärtigen Olé-olé-olé-Gesänge. Für die Grundschule erweist sich diese Verbindung jedoch als viel weit

Mehr

Klavier, Keyboard & Co.

Klavier, Keyboard & Co. Jedem Kind ein Instrument Michael Brunner, Elke Reineck Band 1 herausgegeben von der Stiftung Jedem Kind ein Instrument ED 20736 www.schott-music.com Mainz London Berlin Madrid New York Paris Prague Tokyo

Mehr

Mehrstimmige Perkussionsmusik Der Brasilianische Samba Reggae

Mehrstimmige Perkussionsmusik Der Brasilianische Samba Reggae Jahrgangsstufen 5 Mehrstimmige Perkussionsmusik Der Brasilianische Samba Reggae Stand: 16.08.2016 Fach/Fächer Übergreifende Bildungs- und Erziehungsziele Zeitrahmen Benötigtes Material Musik Gemeinschaftliches

Mehr

Wir sind aus weichem Gummi Detlev Jöckers Flummilied singen und in Bewegung umsetzen VORANSICHT. Das Wichtigste auf einen Blick.

Wir sind aus weichem Gummi Detlev Jöckers Flummilied singen und in Bewegung umsetzen VORANSICHT. Das Wichtigste auf einen Blick. II Singen und Musizieren 9 Kl. 1 2 Das Flummilied singen 1 von 12 Wir sind aus weichem Gummi Detlev Jöckers Flummilied singen und in Bewegung umsetzen Klasse 1 und 2 Ein Beitrag von Michaela Kratz, Bruchsal

Mehr

Mannheimer Bläserschule D1

Mannheimer Bläserschule D1 Mannheimer Bläserschule D1 Gehörbildung 1. ÜBERSICHT Prüfungsrelevante Themen im Bereich der Gehörbildung Rhythmus: Melodie: Intervalle: Fehlersuche Rhythmus einfache Rhythmen hören Fehlersuche Melodie

Mehr

Musik-Praxis Beitrag 12 Rund ums Texten Lieder, Rap und Sprechkanon 1

Musik-Praxis Beitrag 12 Rund ums Texten Lieder, Rap und Sprechkanon 1 I Musik-Praxis Beitrag 12 Rund ums Texten Lieder, Rap und Sprechkanon 1 Rund ums Texten Lieder, Rap und Sprechkanon Florian Buschendorff, Berlin Themenaspekte: Ziele: Klassenstufe: Klasse 7/8 Zeitbedarf:

Mehr

Noch einmal bitte aber diesmal langsam

Noch einmal bitte aber diesmal langsam 18 Miniklassik THEMA Tempo, Tempo Noch einmal bitte aber diesmal langsam Das Thema des Cancan von Offenbach wird in verschiedenen Tempi auf Instrumenten gespielt und mit Saint-Saëns Schildkröten aus dem

Mehr

Notenwerte - Rhythmus

Notenwerte - Rhythmus Notenwerte - Rhythmus 1. Notenwerte und Pausen Um Musik genau aufschreiben zu können, bedient man sich der Notenschrift. Dabei muss neben der Tonhöhe ( siehe Teil 2 und 3) als auch die Tonlänge klar definiert

Mehr

1 Curriculare Grundlagen und Kompetenzentwicklung

1 Curriculare Grundlagen und Kompetenzentwicklung 1 Curriculare Grundlagen und Kompetenzentwicklung Halka Vogt Wie im kompetenzorientierten Musikunterricht der Sekundarschule soll auch in der Gemeinschaftsschule in den Schuljahrgängen 5/6 die Entwicklung

Mehr

Inhaltsverzeichnis - 2 -

Inhaltsverzeichnis - 2 - Inhaltsverzeichnis Musiklehre/Theorie Spielstücke Seite 3 Aufbau einer Dur-Tonleiter Seite 3 Ganz- und Halbtonschritte Seite 4 Das Kreuz Seite 4 Versetzungszeichen / Vorzeichen Seite 4 D7-Akkord Seite

Mehr

VORSCHAU. Inhaltsverzeichnis. zur Vollversion. Vorwort... 5 Methodisch-didaktische Hinweise... 5 Spielvorschläge und Anregungen...

VORSCHAU. Inhaltsverzeichnis. zur Vollversion. Vorwort... 5 Methodisch-didaktische Hinweise... 5 Spielvorschläge und Anregungen... Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Methodisch-didaktische Hinweise... 5 Spielvorschläge und Anregungen... 6-8 Leicht spielbar 1. Besinnliche Weise... 9-10 2. Festmusik... 11-13 3. Frohe Weise... 14-15 4.

Mehr

Erläuterungen zu AB 1 + 2

Erläuterungen zu AB 1 + 2 Erläuterungen zu AB 1 + 2 Unterrichtsmaterialien: alltägliche Gegenstände, Orff-Instrumente, 4 Glasflaschen Was hört man leise, was hört man laut? KK nehmen Gegenstände von daheim mit (Schlüsselbund, Dose

Mehr

Wenn du Musik hörst, dann hörst du Töne. Zur Darstellung von Tönen verwendest du besondere Zeichen, sogenannte Noten (und Pausen).

Wenn du Musik hörst, dann hörst du Töne. Zur Darstellung von Tönen verwendest du besondere Zeichen, sogenannte Noten (und Pausen). Notenschrift Die Darstellung der Noten Wenn du Musik hörst, dann hörst du Töne. Zur Darstellung von Tönen verwendest du besondere Zeichen, sogenannte Noten (und Pausen). Notenhals Notenkopf Fähnchen Das

Mehr

Stoffverteiler Jahrgangsstufe 1

Stoffverteiler Jahrgangsstufe 1 Stoffverteiler Jahrgangsstufe 1 Zeit Thema Seite Musik hören Musik umsetzen terrichtsstunden Das Namenslied singen und spielen Die Namen der Klasse rhythmisch trommeln 16 CD I/49-50 16 CD I/49-50 Musik

Mehr

Zwischendurch bleibe beweglich und locker. 2. Halte das Instrument so, dass du das Rohr zum Mund führen kannst,

Zwischendurch bleibe beweglich und locker. 2. Halte das Instrument so, dass du das Rohr zum Mund führen kannst, 1 I. Haltung und Halten 1. Stelle dich zum Spielen hin wie auf Seite 10 beschrieben, Zwischendurch bleibe beweglich und locker. 2. Halte das Instrument so, dass du das Rohr zum Mund führen kannst, 1. Versuche

Mehr

Hip, hop, let s go! Hurra!

Hip, hop, let s go! Hurra! und Sprechstück mit Boomwhackerbegleitung Hip, hop, let s go! Hurra! utorin ndrea Deschler Konrektorin im Schulamtsbezirk ugsburg-stadt M 1 M 2 M 3 M 4 M 5 Die Materialien zu diesem Beitrag Olympia Rondo

Mehr

Zahlenlied Wo ist mein Freund?

Zahlenlied Wo ist mein Freund? Dorothea Book Zahlenlied Wo ist mein Freund? Ein Lied in zwei Sprachen: Chinesisch und Deutsch Marlies Krause und Zhonghua Zheng Endlich Ferien! Endlich Urlaub! Viele freuen sich darauf zu verreisen. Sie

Mehr

WORKSHOP. Für den Notfall vorbereitet sein! Liedbegleitung Teil I. Liebe Akkordeonfreunde!

WORKSHOP. Für den Notfall vorbereitet sein! Liedbegleitung Teil I. Liebe Akkordeonfreunde! Thilo Plaesser Liedbegleitung Teil I Für den Notfall vorbereitet sein! Liebe Akkordeonfreunde! In den nächsten Ausgaben möchte ich Ihnen konkrete Begleitmuster vorstellen, mit denen Sie Lieder, Songs und

Mehr

C-Griff. F-Griff. G-Griff

C-Griff. F-Griff. G-Griff C-Griff Die obere Zahlenreihe über der Grifftabelle zeigt die Nummer der Saite. Ein weißer Punkt über der Grifftabelle bedeutet, dass die Saite gespielt wird, aber kein Finger die Saite berührt. Schwarze

Mehr

VII. Grundkenntnisse Dirigat

VII. Grundkenntnisse Dirigat VII. Grundkenntnisse Dirigat 1. Voraussetzungen,. Vorübungen des Dirigierens 3. Vorbereitung eines ausgewählten Stückes, 4. Dirigat eines Stückes 5. Sonderfälle (Zusatzaufgaben), 6. Literaturbeispiele

Mehr

Arbeitsplan. der Maximilian-Kolbe-Schule, Scheuerfeld für das Fach. Musik

Arbeitsplan. der Maximilian-Kolbe-Schule, Scheuerfeld für das Fach. Musik Arbeitsplan der Maximilian-Kolbe-Schule, Scheuerfeld für das Fach Musik Allgemeine Vorbemerkungen Das Fach Musik wird an unserer Schule in der Regel fachfremd unterrichtet. Daher wird der Einsatz des Unterrichtswerkes

Mehr

Musikalischer Einstiegslehrgang. Qualifikationsstufe E. in der Blas- und Spielleutemusik. Stoffsammlung

Musikalischer Einstiegslehrgang. Qualifikationsstufe E. in der Blas- und Spielleutemusik. Stoffsammlung Musikalischer Einstiegslehrgang Qualifikationsstufe E in der Blas- und Spielleutemusik Stoffsammlung Stand Januar 2011 Vorbemerkungen: Um sowohl Kindern als auch älteren Neuanfängern frühzeitig Gelegenheit

Mehr

Schüleraktivitäten. Lernprozesse

Schüleraktivitäten. Lernprozesse Thema: Instrumente und Klänge (Klasse 5.2) Schüleraktivitäten Lernprozesse 3.2.2 3.3.1 erwerben grundlegende Spieltechniken gehen sachgerecht mit Instrumenten um erklären unterschiedliche Prinzipien der

Mehr

Konzeption zur musikalischen Früherziehung in der Kindertagesstätte Singemäuse

Konzeption zur musikalischen Früherziehung in der Kindertagesstätte Singemäuse Konzeption zur musikalischen Früherziehung in der Kindertagesstätte Singemäuse Berlin, 01/2013 Inhaltsverzeichnis Einführung 3 1. Einbeziehung des Berliner Bildungsprogramms als Hauptschwerpunkt der musikalischen

Mehr

Erläuterungen zu AB 1

Erläuterungen zu AB 1 Unterrichtsmaterialien: AB, Glockenspiel Erläuterungen zu AB 1 Musikwiederholung WH der C-Durtonleiter Spielen der Tonleiter am Glockenspiel. Singen der Tonleiter mit Zeigehilfe. Position der Noten in

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Rund ums Texten. Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Rund ums Texten. Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout. Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Rund ums Texten Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de S 1 Rund ums Texten Lieder, Rap und Sprechkanon (Klasse 7/8)

Mehr

1. ABC der Tiere Jedes Kind kann Lesen und Schreiben lernen 3

1. ABC der Tiere Jedes Kind kann Lesen und Schreiben lernen 3 ABC der Tiere 3 Konzeption 2 Inhaltsverzeichnis Konzeption 1. ABC der Tiere Jedes Kind kann Lesen und Schreiben lernen 3 2. ABC der Tiere 3 Konzeption 4 2.1. Sprachbuch und Lesebuch im Verbund 4 2.2. Methoden

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Mit Schildkröten tanzen - Der Karneval der Tiere für musikbegeisterte Kinder

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Mit Schildkröten tanzen - Der Karneval der Tiere für musikbegeisterte Kinder Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Mit Schildkröten tanzen - Der Karneval der Tiere für Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Mit Schildkröten

Mehr

Stimme > Sprache > Rhythmussprache

Stimme > Sprache > Rhythmussprache 1 Stimme > Sprache > Rhythmussprache Warum ist die Stimme in der rhythmischen Bildung wichtig? 1. Ich benutze sie zunächst, um euch das Lesen von Notensymbolen nahe zu bringen. Sicher, Notenlesen muss

Mehr

Um die Länge eines Tones (Tondauer, Klangdauer) festzulegen, gibt es verschiedene Notenformen.

Um die Länge eines Tones (Tondauer, Klangdauer) festzulegen, gibt es verschiedene Notenformen. Noten- und Pausenwerte Um die Länge eines Tones (Tondauer, Klangdauer) festzulegen, gibt es verschiedene Notenformen. Die ganze Note ist ein unausgefüllter (leerer) Notenkopf ohne Hals. Die halbe Note

Mehr

Faun Diese kalte Nacht

Faun Diese kalte Nacht Michael Wilfling & Sonja de Ridder Faun Diese kalte Nacht Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman http://www.faune.de

Mehr

D 1. Calwer Weg. Übungs-Teil

D 1. Calwer Weg. Übungs-Teil Calwer Weg Übungs-Teil 38 Calwer Weg Ü 1 Schreibe Noten Ganze Noten Halbe Noten Viertel Noten Achtel Noten (mit Fähnchen) Achtel Noten (mit Balken - 2er Gruppen) Sechzehntel Noten (mit Fähnchen) Sechzehntel

Mehr

- Alle Bilder und Texte unterliegen dem Copyright von Dorothea Schmidt -

- Alle Bilder und Texte unterliegen dem Copyright von Dorothea Schmidt - Übung 1 - Körper abklopfen Als erstes ist es wichtig seinen Körper gut zu spüren und ihn bewusst wahrzunehmen. Um das zu erreichen, werden wir unseren ganzen Körper vom Kopf bis zu den Füßen abklopfen.

Mehr

Woche Thema 1. Musikpraxis 2. Musik im Kontext 3. Musik und ihre Grundlagen 1 Morgen Sonnenaufgang S ; auch S.14 Stimmbildung S.

Woche Thema 1. Musikpraxis 2. Musik im Kontext 3. Musik und ihre Grundlagen 1 Morgen Sonnenaufgang S ; auch S.14 Stimmbildung S. Fach Musik Stoffplanvorschlag für Klasse 5 Herbst: 12 Wochen à 2 Unterrichtsstunden 1 Morgen Sonnenaufgang S. 10 13; auch S.14 Stimmbildung S. 122 Getanzter Kanon S. 136 Musikwerkstatt S.156 157 (= MW)

Mehr

Musiktheorie. Kurs U I

Musiktheorie. Kurs U I Musiktheorie Kurs U I . Tonlänge Lautstärke Ton Klangfarbe Tonhöhe Lautstärke f = forte = laut p = piano = leise mf = mezzoforte = mittellaut (halblaut) Klangfarbe Die Klangfarbe kann mit vielen Worten

Mehr

Zwei Klatschspiele zur Erstellung eines Verabredungskalenders

Zwei Klatschspiele zur Erstellung eines Verabredungskalenders Klasse 1 6 25 Zwei Klatschspiele zur Erstellung eines Verabredungskalenders Zufällige Partnerzusammenführung für ein besseres Gruppenklima Anke Rosbach Lernen in sozialen Bezügen ist die stärkste Motivationsdroge

Mehr

Prüfungsanforderungen für das Fach Schulpraktisches Klavierspiel

Prüfungsanforderungen für das Fach Schulpraktisches Klavierspiel Modulabschlussprüfung Künstlerische Beifächer II Prüfungsanforderungen für das Fach Schulpraktisches Klavierspiel gültig für alle Lehrämter Musik ab Studienbeginn WS 2012/13 (modularisierte Studienordnung)

Mehr

Frühling. Frühling. mehr Sonne, längere Tage. Gefühle. leichtere Kleidung. höhere Temperaturen. Heizung ausschalten. Natur erwacht.

Frühling. Frühling. mehr Sonne, längere Tage. Gefühle. leichtere Kleidung. höhere Temperaturen. Heizung ausschalten. Natur erwacht. U Unterrichtsvorschlag Zu Mensch & Umwelt Frühling Der Themenbereich wird mit einem Gedicht von Josef Guggenmoos sowie einem kleinen Blumenlexikon erarbeitet. Selbstredend, dass dabei möglichst oft Blumen

Mehr

Inhalt. Methodisch-didaktische Überlegungen 5-7. Klangexperimente 8-9 Fantasiegeschichte 8 Klänge & Spieltechniken 9 Lehrer-Info 9

Inhalt. Methodisch-didaktische Überlegungen 5-7. Klangexperimente 8-9 Fantasiegeschichte 8 Klänge & Spieltechniken 9 Lehrer-Info 9 Inhalt Vorwort 4 Methodisch-didaktische Überlegungen 5-7 1 Klangexperimente 8-9 Fantasiegeschichte 8 Klänge & Spieltechniken 9 Lehrer-Info 9 2 3 4 5 6 Rhythmische Übungen I 10-12 Lehrer-Info 10 Bodypercussion/Rhythmusinstrumente

Mehr

Voransicht. ca. 5 Schulstunden (müssen nicht aufeinander folgen)

Voransicht. ca. 5 Schulstunden (müssen nicht aufeinander folgen) S 1 Notenwerte und Pausenzeichen gesucht! Musikalische Lückentexte Anna Liebst, Berlin Basisinformationen Ziele: Klassenstufe: Klasse 6 Zeitbedarf: Die Schülerinnen und Schüler erlangen spielerisch ein

Mehr

Das Kind weist ausreichende Fertigkeiten in der Addition und Subtraktion auf, kann also in der Regel Aufgaben wie und 70-7 richtig lösen.

Das Kind weist ausreichende Fertigkeiten in der Addition und Subtraktion auf, kann also in der Regel Aufgaben wie und 70-7 richtig lösen. Einführung Das Einmaleins wird häufig in der dritten Klasse eingeführt und entsprechend gute Kenntnisse in diesem Bereich erleichtern das Lösen vieler Aufgaben. Weiterhin wird ab der vierten Klasse das

Mehr

Notation von Musik die Notenschrift I. Die Tonhöhe

Notation von Musik die Notenschrift I. Die Tonhöhe Notation von Musik die Notenschrift I. Die Tonhöhe 1) Aufbau der Notenzeile: 5 Linien 4 Zwischenräume (von unten nach oben gezählt) 5 4 3 2 1 Note liegt auf der Linie Note liegt im Zwischenraum Noten mit

Mehr

Schnupperstunde Deutsch (Rotraut Cros/ Goerhe-Institut Bordeaux)

Schnupperstunde Deutsch (Rotraut Cros/ Goerhe-Institut Bordeaux) Schnupperstunde Deutsch (Rotraut Cros/ Goerhe-Institut Bordeaux) Die erste Begegnung mit einer fremden Kultur und Sprache kann entscheidend sein für die Neugierde, Einstellung, Motivation, die man ihr

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Gänseblümchen - 50 Lieder für Kinder - Klavierbegleitungen - Noten

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Gänseblümchen - 50 Lieder für Kinder - Klavierbegleitungen - Noten Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Gänseblümchen - 50 Lieder für Kinder - Klavierbegleitungen - Noten Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de 50 Klavierbegleitungen

Mehr

Kleine und große Leute

Kleine und große Leute Kleine und große Leute &4 4 G U " Was ma - chen wir denn heu - te? Wir Ich heiße... & # D A7 D # c. Ich hei - ße Li - sa und ich bin heu - te da. Winterszeit ingerspiel mit Spielideen Jetzt ist wieder

Mehr

Für Ihre eigene Fortbildung und Vorbereitung

Für Ihre eigene Fortbildung und Vorbereitung Singen und Lieder erarbeiten Für Ihre eigene Fortbildung und Vorbereitung Vergessen Sie zunächst einmal, dass Sie Schülern ein Lied vorsingen sollen oder eines mit ihnen erarbeiten wollen. Denken Sie ferner

Mehr

Juli Die perfekte Welle

Juli Die perfekte Welle Matthias Krisch, Helen Gibson,Alexander Haas, Martin Heusinger, Christian Beck Juli Die perfekte Welle Aktives Musizieren in der Klasse M it dem Stück Die perfekte Welle der deutschen Band Juli ist es

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Rhythmische Kennenlernspiele mit Sprache und Bodypercussion

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Rhythmische Kennenlernspiele mit Sprache und Bodypercussion Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de I Musik-Praxis Beitrag 29 1 Neun für die ersten Unterrichtsstunden in einer

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Bodypercussion und Mitspielsatz zu Haydns "Paukenschlag- Sinfonie" (2.

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Bodypercussion und Mitspielsatz zu Haydns Paukenschlag- Sinfonie (2. Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Bodypercussion und Mitspielsatz zu Haydns "Paukenschlag- Sinfonie" (2. Satz) Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de

Mehr

Mein Lieblingsland, mein Lieblingsland. Ein Lied über andere Länder. Lars Lütke-Lefert, Torsten Meyer-Eppler, Till Backhaus

Mein Lieblingsland, mein Lieblingsland. Ein Lied über andere Länder. Lars Lütke-Lefert, Torsten Meyer-Eppler, Till Backhaus 24 Singen Auf und davon Mein Lieblingsland, mein Lieblingsland Ein Lied über andere Länder Lars Lütke-Lefert, Torsten Meyer-Eppler, Till Backhaus Klasse 1 4 25 Ist von den Sommerferien die Rede, kommen

Mehr

Welche Rolle spielt der Lehrer?

Welche Rolle spielt der Lehrer? sie arbeiten miteinander sie hören aufeinander sie achten aufeinander sie helfen sich gegenseitig sie wetteifern miteinander sie erkennen, dass es unterschiedliche Begabungen gibt sie lernen voneinander

Mehr

Ka - tha - ri - na. Ka - thrin

Ka - tha - ri - na. Ka - thrin AB 11 Die Zweischlagnote Ka - tha - ri - na Ka - thrin Liebe Schwester tanz mit mir, beide Hände reich ich dir; einmal hin, einmal her, rundherum das ist nicht schwer. AB 12 Wir sprechen: RHYTHMUS Ach

Mehr

Material: 1 Scherenschnitt-Schneeflocke, zusammengefaltet Kleines Origamipapier Stundenbeginn und Rahmenbedingung:

Material: 1 Scherenschnitt-Schneeflocke, zusammengefaltet Kleines Origamipapier Stundenbeginn und Rahmenbedingung: 11.Thema: Winter Material: 1 Scherenschnitt-Schneeflocke, zusammengefaltet Kleines Origamipapier Stundenbeginn und Rahmenbedingung: Stehkreis Sprechen / Singen Die Kinder schließen ihre Augen. L. legt

Mehr

Peter und der Wolf - Ein musikalisches Märchen

Peter und der Wolf - Ein musikalisches Märchen Peter und der Wolf - Ein musikalisches Märchen Lernmaterialien, Arbeitsblätter und tolle Anregungen zum fächerübergreifenden Unterricht: MUSIK + DEUTSCH + KUNST ab Klasse 3 Seit Generationen begeistert

Mehr

Vorbemerkungen Weihnachten ist die Zeit des gemeinsamen Musizierens und Singens in der Familie oder im Freundeskreis. Was liegt näher, dabei das auf der Gitarre Gelernte anzuwenden? Das vorliegende Liederbuch

Mehr

Erwartete Kompetenzen Inhalte und Themen Überprüfungsmöglichkeiten. Wahrnehmen: Hören

Erwartete Kompetenzen Inhalte und Themen Überprüfungsmöglichkeiten. Wahrnehmen: Hören Die Schülerinnen und Schüler erwerben Kompetenzen an Inhalten. In jedem Musikunterricht können individuelle Schwerpunkte gesetzt und alternativ andere bzw. zusätzliche Inhalte behandelt werden. Viele Inhalte

Mehr

Junior 2. Rhythmusund. Gehörbildungsvorlage. Ausgabe im Bassschlüssel

Junior 2. Rhythmusund. Gehörbildungsvorlage. Ausgabe im Bassschlüssel Junior Rhythmusund Gehörbildungsvorlage Ausgabe im Bassschlüssel Hinweis für die Lehrer: Alle Rhythmus- und Melodiebeispiele können je nach Bedarf beliebig oft wiederholt werden. Junior - Rhythmus- und

Mehr

Unglücksblues. Am Ende des Clips (Arbeitsblatt 4) wird noch einmal auf diese Probleme eingegangen.

Unglücksblues. Am Ende des Clips (Arbeitsblatt 4) wird noch einmal auf diese Probleme eingegangen. Unterrichtsvorschlag Arbeitsblatt 1 Aufgabe 1, während des Sehens Die Schüler (Sch) sehen die Sequenz bis 01.05 (Lucia: Das kann ich dir nur mit einem Lied erklären. ) zweimal und markieren die zutreffenden

Mehr

Ein Beitrag zum kooperativen Lernen im Musikunterricht

Ein Beitrag zum kooperativen Lernen im Musikunterricht Ein Beitrag zum kooperativen Lernen im Musikunterricht Das Prinzip think pair share gilt natürlich auch für den Musikunterricht. Selbst in Unterrichtsstunden, in denen das Klassenmusizieren im Vordergrund

Mehr

10. Musik im Wechseltakt

10. Musik im Wechseltakt 10. Musik im Wechseltakt Wenn du am Beginn eines Musikstückes oder Liedes das Zeichen für die Taktart abliest (z. B. 3/4, 4/4 oder 6/8), dann weißt du, dass dieser Takt meist für den gesamten Verlauf des

Mehr

Verlauf Material LEK Glossar Infothek. Crashkurs Keyboardspielen: Musizieren mit Dreiklängen (ab Klasse 7) von Florian Buschendorff, Berlin

Verlauf Material LEK Glossar Infothek. Crashkurs Keyboardspielen: Musizieren mit Dreiklängen (ab Klasse 7) von Florian Buschendorff, Berlin Reihe 10 S 1 Verlauf Material Crashkurs Keyboardspielen: Musizieren mit Dreiklängen (ab Klasse 7) von Florian Buschendorff, Berlin Erste Spielerfahrungen mit Dreiklängen Mit einfachen Dreiklangsfolgen

Mehr

Leicht ist aller Anfang

Leicht ist aller Anfang 26 Musik machen Anfangen! Leicht ist aller Anfang Ein kleiner Trommelworkshop Ute Schumann Sind an Ihrer Schule irgendwann mal afrikanische oder andere Trommeln bestellt worden, aber der Kollege oder die

Mehr

Das zählt in Mathe an unserer Schule

Das zählt in Mathe an unserer Schule Das zählt in Mathe an unserer Schule Ich strenge mich an und arbeite ausdauernd. Ich kontrolliere meine Ergebnisse genau. Ich arbeite gut mit anderen zusammen. Ich erledige meine Hausaufgaben ordentlich

Mehr

Blockflötenschule. Blockflöten Spielend Blockflöte lernen mit Little Amadeus

Blockflötenschule. Blockflöten Spielend Blockflöte lernen mit Little Amadeus Martina Holtz Blockflötenschule Blockflöten schule Spielend Blockflöte lernen mit Little Amadeus ule ockflötens B ab 6 Jahre Liebe Eltern und Erzieher! Die Blockflöte ist das ideale Instrument für den

Mehr

Tirol singt! Didaktische Aufbereitung. Frühling 2014. Zwei kleine Wölfe. zum Lied. Stimmbildung. Tanzanleitung. Instrumentalbegleitung

Tirol singt! Didaktische Aufbereitung. Frühling 2014. Zwei kleine Wölfe. zum Lied. Stimmbildung. Tanzanleitung. Instrumentalbegleitung Tirol singt! Frühling 2014 Nr. 1 2014 1 Didaktische Aufbereitung zum Lied Stimmbildung Tanzanleitung Instrumentalbegleitung Hörbeispiel Video Hinweise Liedgut aus Tirol 24 Alle Vögel sind schon da da [Composer]

Mehr

Adventskalender. Adventskalender* im Dezember. wünsch ich mir so sehr, ich zähl die Tage, sing und sage. Weihnacht** ist nicht fern!

Adventskalender. Adventskalender* im Dezember. wünsch ich mir so sehr, ich zähl die Tage, sing und sage. Weihnacht** ist nicht fern! 01.12 Adventskalender Adventskalender* im Dezember wünsch ich mir so sehr, ich zähl die Tage, sing und sage Weihnacht** ist nicht fern! *erinnert an "Türchen öffnen" ** es wird die Form eines Tannenbaumes

Mehr

Spielt mit uns! Leichte bis mittelschwere Vortragsstücke im Klezmerstil Für Es-Instrumente. Heike und Tobias Scheuer

Spielt mit uns! Leichte bis mittelschwere Vortragsstücke im Klezmerstil Für Es-Instrumente. Heike und Tobias Scheuer Spielt mit uns! Leichte bis mittelschwere Vortragsstücke im Klezmerstil Für Es-Instrumente Heike und Tobias Scheuer Komposition und Arrangement: Scheuer Manufacture Notensatz und Layout :Heike und Tobias

Mehr

Sportfreunde Stiller. Kopiervorlagen 54, 74, 90, 2010. 2006 Goethe-Institut San Francisco

Sportfreunde Stiller. Kopiervorlagen 54, 74, 90, 2010.  2006 Goethe-Institut San Francisco Step into German Musik im Unterricht www.sportfreunde-stiller.de Kopiervorlagen Der Liedtext 54, 74, 90, 2010, ja so stimmen wir alle ein. Wir haben nicht die höchste Spielkultur, sind nicht gerade filigran.

Mehr

Lexikon Erklärungstexte

Lexikon Erklärungstexte Wir flöten Quer! Zu Heft 2, Seite 76 Notenkopf Notenhals Balken Lexikon Erklärungstexte Seine Position in den Notenlinien zeigt die Tonhöhe an. Sein Aussehen hohl oder ausgefüllt weist auf die Tonlänge

Mehr

Prüfungsarbeit Leistungsabzeichen BRONZE. Prüfungsteil Rhythmik. Alt/Neu 12/8 Rhythmus - Aufgabe 4 Welches der notierten Rhythmusmuster erklingt?

Prüfungsarbeit Leistungsabzeichen BRONZE. Prüfungsteil Rhythmik. Alt/Neu 12/8 Rhythmus - Aufgabe 4 Welches der notierten Rhythmusmuster erklingt? Neukonzeption 2014 Prüfungsarbeit Leistungsabzeichen BRONZE Bund Deutscher Blasmusikverbände e.v. Bläserjugend Name Instrument Vorname Verein / Blasorchester Straße Verband Postleitzahl und Wohnort Prüfungsort

Mehr

Adventskalender. Adventskalender* im Dezember wünsch ich mir so sehr, ich zähl die Tage, sing und sage Weihnacht** ist nicht fern! 02.

Adventskalender. Adventskalender* im Dezember wünsch ich mir so sehr, ich zähl die Tage, sing und sage Weihnacht** ist nicht fern! 02. 01.12 Adventskalender Adventskalender* im Dezember wünsch ich mir so sehr, ich zähl die Tage, sing und sage Weihnacht** ist nicht fern! *erinnert an "Türchen öffnen" ** es wird die Form eines Tannenbaumes

Mehr

Trommeln ohne Noten. Teil 4

Trommeln ohne Noten. Teil 4 Gerald Pöch - Ismael Barrios Eva Jiménez Trommeln ohne Noten. Teil 4 Anhang für er 3 Schnell und einfach vom Bildblatt spielen Anhang: Beispielstücke für er Die nachfolgenden Beispiele sind für Schul-

Mehr