Stadtjournal 2. Jahrgang Februar / März 2013 Nr. 1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stadtjournal 2. Jahrgang Februar / März 2013 Nr. 1"

Transkript

1 Die Zeitung von Bürgern für Bürger Stadtjournal 2. Jahrgang Februar / März 2013 Nr. 1 Foto: Snow Volleyball Tour 2013 powered by Amway, 1

2 Wichtige Adressen: Rathaus Rathausplatz Miesbach Telefon: Fax: Öffnungszeiten: Mo, Di: & Uhr Mi, Fr: Uhr Donnerstag: & Uhr Touristinformation im Waitzinger Keller - Kulturzentrum Miesbach Schlierseer Straße Miesbach Telefon: Fax: Öffnungszeiten: Mo - Mi, Fr: & Uhr Donnerstag: Uhr Samstag: Uhr Stadtbücherei Miesbach Rathausstraße 2a Miesbach Telefon: Fax: Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr: Uhr Donnerstag: Uhr & Uhr Samstag: Uhr Krankenhaus Agatharied Norbert-Kerkel-Platz Hausham Telefon: Fax: Landratsamt Rosenheimer Straße Miesbach Telefon: Fax: Recyclinghof Birkenstraße Miesbach Telefon: Betreuer: Robert Schlienz, Franz Raabe Öffnungszeiten: Montag: geschlossen Dienstag: Uhr & Uhr Mittwoch: Uhr & Uhr Donnerstag: Uhr & Uhr Freitag: Uhr & Uhr Samstag: Uhr Polizeiinspektion Carl-Fohr-Straße Miesbach Telefon: Fax Schulen: Grundschule Miesbach Münchner Straße Miesbach Telefon: Grundschule Parsberg Waldstraße 5 und 5 a Miesbach Telefon: Gymnasium Haidmühlstraße Miesbach Telefon: Fax: Mittelschule Münchner Straße Miesbach Telefon: Staatliche Realschule Stöger-Ostin-Straße Miesbach Telefon: Städtische Kindergärten: Montessori Kindergarten Waldecker Höhe Miesbach Telefon: Fax: Kindergarten Strass Kleinthalstr Miesbach Telefon: Fax: Kinderhort Haus WirbelWind Kolpingstr Miesbach Telefon: Kintertageseinrichtungen: Katholischer Pfarrkindergarten Miesbach Kolpingstraße 13 und Miesbach Telefon: Katholischer Pfarrkindergarten Parsberg Waldstraße Miesbach Telefon:

3 Liebe Miesbacher-/innen, IMPRESSUM der Winter hat uns jetzt fest im Griff, obwohl die Temperaturen nicht in Eiseskälte bei uns ausgeartet sind. Gerade richtig um die Faschingszeit Mitte Februar ausklingen zu lassen. Vielleicht haben Sie ja Lust am Faschingsdienstag bei dem lustigen Faschingstreiben am Miesbacher Marktplatz dabei z usein? Für Diejenigen, die lieber sportlich am Berg unterwegs sind, bietet der Firstalmfasching am Spitzingsee oder das Nostalgieskirennen am Sudelfeld beste Bedingungen. Die einzelnen Faschingsveranstaltungen in der Region finden Sie auf unserer Sonderseite. Nach der närrischen Zeit, hat uns der Alltag wieder, die Fastenzeit beginnt. Eine gute Zeit, den Winterspeck ein wenig in Zaum zu halten um die gewünschte Bikinifigur fürs Frühjahr zu erreichen. Eine bewusste Ernährung und den Alkohol weglassen, reicht oftmals schon aus. Obwohl - das eine oder andere Mal sündigen, kann man sich evtl. schon gönnen, gerade in der Starkbierzeit. Bei den Starkbieranstichen mit Politiker-derblecken, würde es schon schwer fallen, bei Wasser und Diätkost den nötigen Humor aufzubringen ist ja auch Wahljahr, egal ob auf kommunaler Ebene, Landtag oder Bundestag. Die Fastenprediger werden dazu einiges zu sagen haben. Man darf gespannt sein, wer besonders bedacht wird. Am 9. und 10. März findet an der Taubensteinbahn die große Snow Volleyball Tour 2013 mit 50 internationalen Beachvolleyball-Profis aus neun Nationen statt. Bei freiem Eintritt in der 2000 Personen fassenden Schneearena erwartet die Besucher Spitzensport und ausgelassene Partystimmung. Unser Aufruf noch an alle Hobbyfotografen - schicken Sie uns Ihre schönsten Bilder - ob von Veranstaltungen, Landschaften oder zur Jahreszeit passende Fotos. Wir werden sie bestmöglichst unter Ihrem Namen veröffentlichen. Auch engagierte Schreiber, ob für einen Verein, oder über andere interessante Themen sind dazu aufgerufen, uns ihre Beiträge zu schicken. Einfach an mailen. Ein Wort noch zur Verteilung. Wir sind bemüht möglichst alle Miesbacher Haushalte zu erreichen. Der Verteilservice kann aus organisatorischen Gründen nicht alle Haushalte zuverlässig abdecken. Deshalb wird ab sofort das Miesbacher Stadtjournal noch an folgenden Plätzen aufliegen: Optik Bucher, Bräuwirt, Waizmann, Grundschule Miesbach. Wir bitten um Ihr Verständnis. Herzlichst Herausgeber: Auracher Werbestudio Bahnhofstraße Fischbachau Tel: Fax: Anzeigenannahme: Auracher Werbestudio Tel: Redaktion: Andrea Auracher Lorenz Auracher Graf ik: Martina Auracher Druck: Auracher Drucktechnik Auflage: Stück Erscheinungsweise: alle 2 Monate Verteilung: Verbreitung an alle Haushalte Jeder Verfasser ist für seine Artikel selbst verantwortlich. Für Termine, Öffnungszeiten und Anzeigeninhalte wird keine Haftung übernommen. Nachdrucke auch auszugsweise bedürfen der vorherigen schriftlichen Genehmigung. Notrufnummern Feuerwehr / Notarzt / Rettungsdienst / THW 112 Polizeinotruf 110 Polizeidienststelle / Ärztlicher Bereitschaftsdienst der Krankenkassen Bayern (KVB-Dienst) Notdienst Wasserwerk 0170 / Die nächste Ausgabe erscheint am: 13. April 2013 Redaktionsschluss: 28. März 2013 Bitte Artikel senden an: Später eingehende Artikel können leider nicht mehr berücksichtigt werden. 3

4 Ihr Holzspezialist seit über 70 Jahren! Ums Haus Am Haus Im Haus Terrassenböden, Zäune, Sichtschutz, Gartenmöbel... Fassaden, Balkonbretter, Bauholz... Besuchen Sie unsere Ausstellung am Schliersee Telefon: Boden, Decke... 4

5 Snow Volleyball Tour März 2013 an der Talstation Taubensteinbahn EISKALT SERVIERT der neue Slogan für die Snow Volleyball Tour 2013 powered by Amway beschreibt diese außergewöhnliche Eventserie optimal. Eine einzigartige Atmosphäre, coole Drinks und Snow Volleyball auf höchstem Niveau werden an 5 Tourstops buchstäblich serviert. Heuer gastiert die Tour erstmals in 4 verschiedenen Ländern. In der Schweiz, Österreich, Deutschland und Italien geht es für fünfzig internationale Beachvolleyball Profis aus neun Nationen von Anfang März bis Mitte April 2013 um den Titel King of the Snow MAIN EVENT, Sonntag 10. März 2013 Talstation Taubensteinbahn: Leicht bekleidet und top motiviert wird sich auch heuer wieder die Crème de la Crème des Volleyballsports auf m Seehöhe an der Talstation der Taubensteinbahn einfinden. Man kann schon gespannt sein wer sich den Titel in Spitzingsee/Schliersee erbaggern und erpritschen wird. Cheerleader unter Palmen, Whirlpools für die Zuschauer und Top Athleten am Centrecourt. Das ist Snow Volleyball vom Feinsten. Für super Bedingungen und eine noch nie dagewesene Partystimmung ist also gesorgt. Das alles bei freiem Eintritt in der Personen fassenden Schneearena auf der Talstation Taubensteinbahn. Snow Volleyball steht für Spitzensport in Kombination mit Spaß und ausgelassener Partystimmung. Für diese Stimmung wird wieder unter anderem das Team Roodixx (FIVB Beach Volleyball Grand Slam Klagenfurt, UEFA EURO 2008, uvm.) sorgen. Ganz nah am Geschehen. Die Snow Volleyball Tour 2013 powered by Amway ist das Highlight der Wintersaison. Du willst die Tour noch exklusiver und näher miterleben? Dann hol dir jetzt eines der exklusiven VIP-Tickets in der Business Lounge. Es erwarten dich reservierte Sitzplätze am Centrecourt, ein grandioses Ambiente mit Wohlfühlcharakter in der Lounge und natürlich eine VIP Betreuung vor Ort. Also erlebe die Snow Volleyball Welt als exklusiver Gast und lass dir von uns einen unvergesslichen Tag servieren. WILDCARD FÜR AMATEURE, SAMSTAG 9. März 2013 Talstation Taubensteinbahn. Du willst dich auch mit den Besten messen und King of the Snow 2013 werden? Dann bist du bei uns genau richtig. Für alle Volleyball Amateure die sich auf Schnee beweisen wollen gibt es am Samstag, 09. März 2013 ein kostenloses Wildcard Turnier. Es bietet sich also eine optimale Möglichkeit diesen speziellen Sport kennen und lieben zu lernen. Und das kann sich so richtig lohnen, denn für das Siegerteam wartet ein Startplatz beim Snow Volleyball Main Event am Centrecourt. Also schnell kostenlos anmelden und dem Toursieg vor tausenden Zusehern steht (fast) nichts mehr im Wege. Alle weiteren Informationen zur Eventserie, Anmeldung, Videos und Pressebilder sind online unter 5

6 Warum ich Blutspender bin: Ganz einfach, weil das Blut vor dem Unglück vorhanden sein muss. Konrad Drischberger, Spender beim Blutspendedienst Finden Sie die Zeit, kranken oder schwerverletzten Mitmenschen durch eine Blutspende zu helfen! Die Zeit, die Sie hier aufwenden, ist garantiert keine verlorene Zeit. In ca. einer Stunde können Sie Unglücksopfern oder Intensivpatienten helfen und einem anderen Menschen viel persönliche Zeit schenken. Vielleicht sind Sie oder jemand aus dem Familienoder Freundeskreis einmal in Ihrem Leben auf den Zeiteinsatz eines Spenders angewiesen. 66 Prozent von uns benötigen einmal im Leben ein Blutprodukt, es spenden nur etwa 3 Prozent von uns aktiv Blut. > Regelmäßiges Blutspenden hat viele Vorteile Das Blutspenden ist ein Weg, die eigene Gesundheit zu fördern und gleichzeitig nachhaltiges gesellschaftliches Engagement. > Regelmäßiges Blutspenden trainiert die Gesundheit. Der Körper reagiert auf die Blutspende, indem er das gespendete Blut nachbildet. Dies stärkt das Blutsystem. > In Studien konnte erwiesen werden, dass durch regelmäßiges Blutspenden das Risiko für gefährliche Erkrankungen wie Herzinfarkte und Schlaganfälle reduziert werden kann. > Bei jeder Blutspende wird eine kostenlose Blutdiagnostik durchgeführt. Regelmäßiges Spenden gibt Sicherheit durch: mehrfache medizinische Untersuchung im Jahr und die frühe Erkennung bestimmter Erkrankungen. > Eine ärztliche Beratung vor jeder Blutspende. Eine Blutspende ist nicht belastend für den Körper und wird im Allgemeinen sehr gut vertragen. Um ganz sicher zu gehen, halten wir jedoch bestimmte Alters- und Gewichtsgrenzen ein. Zum Schutz der Spenderinnen und Spender gelten daher folgende Kriterien: > Mindestalter 18 Jahre Höchstalter 68 (gesunde, fitte Senioren bis 70 Jahre) > Körperliches Wohlbefinden > Körpergewicht von mindestens 50 Kilogramm > Spendepause von mindestens 8 Wochen > Höchstzahl an Spenden innerhalb von12 Monaten: Männer max. 6 Mal Frauen max. 4 Mal) > Bringen Sie bitte zur Blutspende einen amtlichen Lichtbildausweis mit Neben den allgemeinen Voraussetzungen gelten noch weitere Kriterien, die für die Sicherheit der Blutprodukte wichtig sind. So können wir nur körperlich Gesunde zur Blutspende zulassen. Festgelegte Erkrankungen, die Einnahme bestimmter Medikamente, Aufenthalt in einem Malaria Risikogebiet in den vergangenen 6 Monaten oder spezielles Risikoverhalten gegenüber Infektionskrankheiten können z.b. ein Ausschlusskriterium für die Blutspende sein. > Wofür werden Blutspenden benötigt? Der Bedarf an Spenderblut ist in unserem modernen Gesundheitssystem hoch und wird voraussichtlich auch in Zukunft noch weiter ansteigen. Durch die Fortschritte in der Medizin haben wir heutzutage die Möglichkeit, Krankheiten und Verletzungen zu behandeln, die noch vor wenigen Jahren als aussichtslos galten. Oft ist hierbei der Einsatz von Blut unausweichlich. Gleichzeitig sind neue Therapien und Behandlungsmethoden entstanden, die ebenfalls die Anwendung von Spenderblut voraussetzen. Nach wie vor gibt es jedoch für Spenderblut keinen synthetischen Ersatz und die klassische Blutspende ist daher nicht zu ersetzen. Um genügend Blutprodukte für die Verwendung bei Unfällen, Operationen oder schweren Krankheiten zur Verfügung zu haben, sind wir aus diesem Grund täglich aufs Neue auf Ihre freiwillige und uneigennützige Blutspende angewiesen. Blutkonserven werden am häufigsten für die Behandlung von Krebspatienten und in der inneren Medizin eingesetzt. Damit werden entweder Blutverluste ausgeglichen oder es wird Blut ersetzt, wenn der Körper aufgrund von Blutbildungsstörungen nicht mehr in der Lage ist, selbst die nötigen Blutkörperchen zu bilden. Neben der inneren Medizin werden Blutprodukte auch für die Behandlung von Unfallopfern und Verletzungen eingesetzt. Auf diesem Weg können Patienten mit schweren Blutungen stabilisiert und gerettet werden. Je nach Schweregrad der Verletzungen werden für Unfallopfer oftmals große Mengen an Spenderblut benötigt. In Extremfällen kann dies bedeuten, dass im Operationssaal innerhalb der ersten Stunden nach dem Unfall Blutkonserven von dutzenden Blutspendern für eine Patientin oder einen Patienten zum Einsatz kommen. Spenderblut wird für alle Bevölkerungsschichten und für alle Altersstufen gebraucht. Ganz gleich, ob für akute Verletzungen oder für Erkrankungen, Blut ist ein wer volles Gut, das jeder von uns benötigen kann. Bei Fragen rund um die Blutspende, können Sie unsere kostenlose Hotline unter erreichen. 6

7 GUNETZRHAINER REALSCHULE MIESBACH ausgezeichnet für außerunterrichtlichen Tätigkeiten Ministerialbeauftragter Wilhelm Kürzeder überreicht Urkunde der Staatsregierung Ministerialbeauftragter Wilhelm Kürzeder überreicht Realschuldirektorin Johanna Tojek-Rieth Urkunde des Kultusministeriums. Am vergangenen Donnerstag machte der seit September amtierende Ministerialbeauftragte für die staatlichen Realschulen im Bezirk Oberbayern-Ost der Gunetzrhainer-Realschule seine Aufwartung. Kürzeder besichtigte die neuen Räumlichkeiten ausgiebigst, führte Gespräche mit allen Mitgliedern der Schulfamilie und begleitete Kollegium und Schulleitung zu einem gemeinschaftlichen Mittagessen. Zum Auftakt des anschließenden Pädagogischen Nachmittags lobte er das großartige soziale Engagement der Schule: Der Zweig Sozialwesen wird an dieser Schule nicht nur unterrichtet, sondern auch aktiv gelebt. So wird in Altenheimen mit den Senioren zu Weihnachten und bei Geburtstagen gefeiert und gesungen, in den Oberlandwerkstätten wird gemeinsam gebastelt, man trifft sich mit Bewohnern der Regens-Wagner-Stiftung Erlkam oder man lädt jugendliche Asylbewerber und Spätaussiedler in den Unterricht ein. Beim freiwilligen sozialen Tag im vergangenen Schuljahr beteiligten sich rund 300 Schüler und spendeten ihr Arbeitsentgelt in Höhe von ca Euro der Aktion Schüler helfen leben, womit Jugendliche im ehemaligen Jugoslawien unterstützt werden. Durch verschiedene andere Aktionen wurden auch Jugendliche in Ecuador, dem Senegal und Uganda gesponsert. Aber nicht nur im sozialen Bereich hebe sich die Realschule von anderen ab, sondern sie zeichne sich auch durch besonders vielfältige kulturelle und sportliche Aktivitäten aus. Kürzeder nannte das Schulkonzert im ausverkauften Waitzinger Keller, das mit mehr als 120 Mitwirkenden ein Highlight im Kulturangebot von Miesbach war. Die Theatergruppe führte in der Stadthalle zum 125. Todestag von König Ludwig II. mit großem Erfolg das originelle Stück Der Kini geht um auf. Besondere Erwähnung fand auch die Percussiongroup der Schule, die nicht nur am Musikfest in Bad Aibling erfolgreich teilgenommen hatte, sondern mit ihren Trommeleinlagen bei verschiedenen Veranstaltungen auf sich aufmerksam machte. Zuletzt ging Kürzeder auf die Leistungen der Gunetzrhainer- Schule im sportlichen Bereich ein. Als Partnerschule des Wintersports wurden und werden hier besonders begabte junge Sportler im Bereich Ski alpin, Biathlon oder Eishockey gezielt und vor allem erfolgreich gefördert. Auch in den Sportarten Mountainbike, Eiskunstlauf oder Klettern sei die Schule sehr aktiv. Er überreichte schließlich Realschuldirektorin Johanna Tojek-Rieth die Urkunde des Kultusministeriums für die herausragenden außerunterrichtlichen Aktivitäten der Miesbacher Realschule im Schuljahr 2011/2012 und dankte allen Kollegen und Kolleginnen für ihr besonderes, weit über den Unterricht hinausgehendes Engagement. Sigrid Baldauf-Hahn Tag der offenen Tür Samstag 23. Februar 2013 In unserem Kindergarten findet wieder ein Tag der offenen Tür statt. Am Samstag, den öffnen wir von bis Uhr. Es bietet sich die Möglichkeit unser Haus und unsere besondere Pädagogik kennenzulernen. Auch die Kinder können in jede Gruppe schauen und alle Mitarbeiter kennenlernen. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen gesorgt. Unser Haus heißt Montessori Kindergarten der Stadt Miesbach. Sie finden uns auf der Waldeckerhöhe 3 in Miesbach und im Internet unter Telefonisch sind wir unter der Rufnummer / 5010 zu erreichen. Man kann sein Kind auch am Tag der offenen Tür anmelden. Oder Sie nutzen den Anmeldetag am Montag, den 4. März 2013 ab Uhr. 7

8 Wir sind Ihr richtiger Ansprechpartner für Gruppenausflüge: Firmen, Vereine, Schulen und Privatpersonen Irschenberg Telefon Fax bietet ALLES rund ums Nutzfahrzeug Miesbach 08025/

9 Grundschule Parsberg Grüß Gott, liebe Leser! Mit diesem Beitrag möchte sich die Grundschule Parsberg im Miesbacher Stadtjournal bei Ihnen vorstellen. Unsere Schule befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu Kindergarten, Kirche und Feuerwehr und ist sonst umringt von Wiesen und Bauernhöfen. Ostermarkt in Fischbachau Samstag, 9. März 2013 und Sonntag, 10. März 2013 jeweils von Uhr Derzeit besuchen 121 Schüler, verteilt auf 7 Klassen, unsere Schule. Schule muss Modell sein für das, wozu sie erziehen möchte unter diesem Leitbild ist es uns ein Anliegen, die Selbst- u. Sozialkompetenz unserer Schüler zu entwickeln und zu stärken als Voraussetzung für ein selbstbestimmtes und verantwortungsbewusstes Leben. Unsere dazu gemeinsam erarbeiteten Goldenen Regeln wurden in einem eigens dafür gedichteten Schullied festgehalten, nachzulesen auf unserer Homepage unter: Außerdem entwickelten unsere Schüler vor einigen Jahren ein Schullogo, das nicht nur auf unserer Schulfahne, sondern auch auf allen wichtigen Briefen und Mitteilungen zu finden ist.es stellt eine Burg dar und erinnert an die Gründung Parsbergs im 8. Jahrhundert, als das Rittergeschlecht der Waldecker auf der Pastburg lebte. Bilder dazu finden sich auf unserer Homepage, ebenso aktuelle Bilder aus unserem Schulleben und wichtige Termine. Wichtige Termine sind zur Zeit: Mittwoch, , Uhr Informationsabend für die Eltern unserer Schulanfänger. Mittwoch, , Uhr Schuleinschreibung für die künftigen 1. Klassen. Zukünftig werden Sie, liebe Leser, in den nächsten Ausgaben des Miesbacher Stadtjournals unter unserem Schullogo kurze Berichte und Bilder aus unserem Schulleben finden. Aussteller aus der Region und unserer italienischen Partnergemeinde Castagnaro bieten ihre handwerklichen Produkte an, so z.b. Stoffhanddrucke, Trachteng wand, Filzarbeit, Taschen, Drechselarbeiten, Saiteninstrumente, Glasmalerei, Schmuckdesign, Naturprodukte,Textiles, österliche Handarbeit, handgefertigter Trachtenschmuck, Hutschachteln u.v.m. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, der Frauenbund und die Kolpingsfamilie laden auch heuer zu Kaffee und selbst gebackenem Kuchen, im Erdgeschoß erwarten den Besucher kulinarische Spezialitäten aus der Region und unserer Partnergemeinde. Der Erlös aus dem Verkauf am Stand des Missionskreises fließt in das Projekt der Familienschwestern um Sr. Leontine Schönauer in Sucre/ Bolivien. Aus dem Verkauf einer Frühlingssuppe werden Bedürftige der Pfarrei unterstützt. Der Eintritt ist frei KULTUR FÜR KINDER IN MIESBACH Mittwoch, , Uhr Kinderkino: Drei Nüsse für Aschenbrödel Unkostenbeitrag 1,00 inkl. Kekse und Getränke Ev. Gemeindehaus, Rathausstraße 8 Dienstag, , Uhr KinderUni-Einschreibung Qualifizierte Dozenten machen ein ganz junges Publikum neugierig auf Wissen und Bildung. Für Kinder zwischen 8-12 Jahren. Eine Vorlesung á 1 Stunde im Monat. Ort/Anm.: vhs Miesbach, Schlierseer Str. 16, Tel Frühes Forschen Mangfalltal-Einschreibung Für Kinder von der Vorschule bis zur vierten Klasse. Ort/Anm.: vhs Miesbach, Schlierseer Str. 16, Tel Mittwoch, , Uhr Basteln im Kinderkulturkeller Gebühr 3,00, Leitung: Ute Faltlhauser Ort/Anm.: Stadtbücherei, Rathausstraße 2a, Tel Sonntag, , Uhr Eine Reise ins Mittelalter Führung im Bayerischen Nationalmuseum. Für Kinder ab 6 Jahren mit Eltern. Gebühr 8,00, Leitung: Friederike Breier Treffpunkt: Bay. Nationalmuseum, Prinzregentenstr. 3, München Montag, , Uhr 4x Kinder Werkstatt Bunte Wendetasche selbst genäht. Für Kinder von Jahren. Gebühr 32,00, Leitung: Kristina Salmen. Anmeldung: vhs Miesbach, Tel Ort.: Haupteingang Mittelschule Miesbach, Münchner Str. 9 9

10 FREIES LANDESTHEATER BAYERN (FLTB) Große Operette im Waitzinger Keller: Der Vogelhändler Regie führt Marcus Schneider aus Rosenheim, die Kostüme hat wieder Anne Hebbeker aus Miesbach entworfen und Caroline Neven du Mont gestaltete das Bühnenbild im Stile eines Papiertheaters aus dem 19. Jahrhundert. Im Förderzentrum in Hausham übernahmen Schüler der Berufsschulstufe unter der Leitung von Markus Hallinger umfangreiche Schreinerarbeiten für den Bühnen- und Requisitenbau. Besuchergruppen erhalten Sonderkonditionen. Anfragen unter Tel /7307. Ausführliche Infos zum kompletten Spielplan des Freien Landestheaters Bayern sind unter im Internet zu finden. Szenenfoto Freies Landestheater Bayern Im Weissen Rössl mit Max Mühlbauer als Kaiser und Elisabeth Neuhäusler als Wirtin Nach einer fulminanten Fledermaus-Vorstellung am 11. Januar in Miesbach haben sich viele begeisterte Besucher für das kommende Theater-Großereignis am 2. März mit Karten eingedeckt und im Nu waren die letzten Plätze vergeben. Um die große Nachfrage zu befriedigen wurde am Mittwoch, 6. März 2013, Uhr, eine Zusatz-Vorstellung eingeschoben. Karten dafür gibt es im Vorverkauf im Kulturzentrum Waitzinger Keller unter Tel / (9-12 und Uhr) und beim Gelben Blatt unter 08025/ Freunde der gepflegten Operette erwartet ein amüsanter und humorvoller Abend. Carl Zellers Musik gehört in Deutschland zu den meistgespielten Werken und repräsentiert beste Wiener Tradition mit zahlreichen Megahits wie Schenkt man sich Rosen in Tirol, Ich bin die Christl von der Post, Griaß eich Gott olle midananda, Ich bin der Prodekan, Wia mei Ahnerl zwanzig Jahr und viele mehr. Musik und Texte wurden, wie in den vorangegangenen Produktionen der letzten Jahren auch, überarbeitet und in eine straffe Form gebracht. Das FLTB spielt unter der musikalischen Leitung von Rudolf Maier-Kleeblatt in großer Chor- und Orchesterbesetzung mit insgesamt ca. 80 Mitwirkenden, darunter 11 Solisten. Für die Titelpartie des Adam konnte mit dem österreichischen Tenor Harald Wurmsdobler, der sich schon im Weissen Rössl als Leopold bestens in Miesbach eingeführt hat, ein idealer Hauptdarsteller mit Tiroler Original-Dialekt besetzt werden. Die Miesbacherin Elisabeth Neuhäusler übernimmt die Rolle der g spinnerten Baronin Adelaide auf Männersuche. Neu im Ensemble ist die Sopranistin Diana Fischer aus Nürnberg. Sie spielt die rheinpfälzische Kurfürstin alias Marie. EINLADUNG für Menschen mit Behinderungen zum Theaterbesuch im Waitzinger Keller, Miesbach Der Vogelhändler - Operette von Carl Zeller Donnerstag, 28. Februar 2013, Uhr Das Freie Landestheater Bayern (FLTB), Sitz Miesbach, lädt wieder Menschen mit Beeinträchtigungen und ihre Betreuer zum Besuch der Generalprobe in den Waitzinger Keller nach Miesbach ein. Diesmal wird mit der beliebten und bekannten Operette Der Vogelhändler eine aufwändige Neuproduktion mit schönem Bühnenbild, tollen Kostümen, großem Chor, Orchester und Solisten gezeigt. Die Handlung ist sehr lustig und gut zu verstehen. Die Veranstaltung dauert ca. 2 Stunden und 45 Minuten inklusive einer Pause von 20 Minuten. In der Pause besteht die Möglichkeit, Getränke zu kaufen. Das FLTB möchte den bisherigen Generalprobenbesuch zu einer Veranstaltungsreihe für Menschen mit Beeinträchtigung gemäß dem Inklusionsgedanken ausbauen. Das ist vor allem eine Frage der Finanzierung. Eine Vorstellung mit 80 bis 100 Sängern und Musikern verursacht Kosten in fünfstelliger Höhe. Wir müssen deshalb um einen Unkostenbeitrag von 5,- Euro pro Person bitten (auch von Betreuern) und hoffen, dass niemand dadurch vom Besuch ausgeschlossen wird. Das Geld wird in bar beim Einlass entrichtet. Der Zugang zum großen Sall im Waitzinger Keller erfolgt über das offizielle Foyer. Aufzüge sind vorhanden. Interessenten sollen sich möglichst per unter: bis spätestens 25. Februar 2013 melden. Bei Rückfragen kontaktieren Sie dasbüro des Freien Landestheater Bayern unter Tel /7307 (AB). Falls dort niemand erreichbar ist, bitten wir Sie auf den Anrufbeantworter zu sprechen. Über zahlreichen Besuch würden wir uns sehr freuen. Zur letzten Veranstaltung sind fast 300 Besucher gekommen. Es ist Platz für 450 Menschen vorhanden es dürfen also noch mehr werden. Bitte informieren Sie auch befreundete Einrichtungen und Familien über diese Möglichkeit eines Theaterbesuchs. 10

11 Zusatzinformationen: Dankenswerterweise wird diese Veranstaltung von vielen Seiten unterstützt. Namhafte finanzielle Förderung gewährt die Lebenshilfe Miesbach e. V. und die Musikfreunde Oberland e.v. Die meisten Mitwirkenden verzichten ganz oder teilweise auf ihr Honorar. Wir hoffen auf weitere Unterstützung durch Stiftungen, Kommunen, Banken und Firmen, um dauerhaft diese Veranstaltungsreihe durchführen zu können. Schachkurse für Senioren und alle Interessierten in Miesbach Ein Schachkurs-Angebot mit Unterstützung der Seniorenbeauftragten des Landratsamts, des Schachklubs Tegernsee und renommierten Schachlehrern. Musikfreunde Oberland e.v. Mitgliederversammlung In der Jahreshauptversammlung am Donnerstag, den 24. Januar 2013 wurde Max Mühlbauer verabschiedet. Seit 1983 gehörte er dem Solistenensemble des FLTB an. Er hat wie kaum ein anderer die Entwicklung der Bühne vom Laientheater zum professionellen Gastspielbetrieb mitgetragen und gehört zum Urgestein des FLTB. Zahlreichen Rollen hat er kraft seiner markanten Persönlichkeit und seiner tragfähigen Stimme Charakter und Kontur verliehen. Zur Verleihung des Kulturpreises der Stadt Miesbach an Rudolf Maier-Kleeblatt vor einigen Jahren hielt er eine eloquente Laudatio, die vielen noch in Erinnerung sein dürfte. Trotz seines anstrengenden Hauptberufs als Oberstudiendirektor des Erasmus- Grasser-Gymnasiums in München stand er dem Theater uneingeschränkt und mit großer Leidenschaft zur Verfügung. Leider zwingen ihn gesundheitliche Gründe, seine nahezu 30 jährige Tätigkeit als Solist nun aufzugeben. Seine letzte Rolle war der Kaiser im Weissen Rössl. Sein letztes Lied begann mit den Worten S ist einmal im Leben so, allen geht es ebenso... Schach ist ein interessantes Hobby, das Millionen von Menschen altersunabhängig mit viel Freude und Spaß ausüben. Schach fördert wichtige Fähigkeiten wie Konzentration, logisches Denken, mentale Ausdauer und trainiert das Gehirn. Ein Gedankensport, der auch für ältere Menschen sehr gut geeignet ist und in jedem Alter erlernt werden kann. Es bietet sich auch als Vorbereitung für den anstehenden Ruhestand sehr gut an. Harfenfestival Donnerstag, 28. März 2013 ab Uhr Im Waitzinger-Keller in Miesbach Künstler des Konzertes sind: Elisa Vellia (Griechenland) Diego Laverde Rochas (Kolumbien) Karoline Kostner und Kathrin Aschaber (Tirol) Maeve Gilchrist (Schottland / USA) VORVERKAUF: Waitzinger Keller, Kulturzentrum Miesbach, Tel und alle Vorverkaufsstellen von München Ticket &CTS. Wie bereits in anderen Städten/Gemeinden sollen auch in Miesbach Anfänger- und Fortgeschrittenen-Kurse für das Schachspiel durchgeführt werden - mit Unterstützung der Seniorenbeauftragten des Landratsamts, des Schachklubs Tegernsee und privater Initiative. Zielgruppe sind Senioren aber auch alle sonstigen Interessierte Erwachsenen. Voraussetzung für die Durchführung ist eine Mindestzahl von 12 Teilnehmern. Als Schachlehrer konnten renommierte Schachgroßmeister gewonnen werden, einer davon, Herr Michael Prusikin, wohnt sogar in Miesbach. Falls Sie Lust und Interesse an dem königlichen Spiel verspüren, fordern Sie einfach eine unverbindliche Information über die Tel. Nr an, oder über die Adresse 11

12 Konzert Ensemble Saitentanz am 7. März 2013 um Uhr im Waitzinger Keller Kulturzentrum Miesbach Saitentanz... das ist pure Lust am Musizieren, und das seit Starkbier - das flüssige Brot Die Starkbierzeit wird auch die 5. Jahreszeit genannt. Zwischen Fastnacht und Ostern versüßen sich die Bayern die karge Fastenzeit mit dem nahrhaften Starkbier. Begonnen hat alles mit einem Projekt am Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern. Fünf pfiffige Saitenmusiker trafen sich, um neues Notenmaterial für interessierte Musikanten zu erarbeiten. Gesucht - gefunden, so könnte man das Zusammentreffen von Angelika Weber (Hackbrett), Judith Geißler-Herzog (Harfe), Hel- mut Scholz (Zither), Martin Prochazka (Gitarre) und Erich Kogler (Kontrabaß) bezeichnen. Karten zu 16,00 Euro. Pferdeschlittenrennen in Parsberg 17. Februar 2013 Da Rennvarein Parsberg g`freid si auf eng a kema. Schon die trickreichen Paulanermönche haben seit 1634 das flüssige Brot gebraut, denn dies bricht das Fasten nicht. Es hieß zunächst Heilig Vater-Öl, Herrenbier und später Sankt-Vater-Bier. Daraus entwickelte sich Anfang des 19 Jahrhunderts der Name Salvator. Frater Barnabas Still hieß der Braumeister der Paulaner Mönche, der von 1773 bis 1795 das Herrenbier braute und nach dessen Grundrezept der Salvator noch heute gebraut wird. Beim traditionellen Starkbieranstich auf dem Nockherberg, liest deshalb der Bruder Barnabas den Politpromis die Leviten. Nur rund 600 handverlesene Gäste werden Jahr für Jahr zum gesellschaftlichen Ereignis gebeten. Wer, das bestimmt ganz allein der Wirt. Wer - und wie wer - derbleckt wird, das bleibt natürlich streng geheim. Über besonders g scherte Beleidigungen sauer sein, gilt nicht. Da muß jede/r Derbleckte zwar zähneknirschend, aber maßkrugprostend und nicht selten verbissen grinsend durch. Denn, nur wer beim Derblecken nicht erwähnt wird, ist out. Das Derblecken geht auf die Begrüßung von Gästen durch den Wirt zurück, der früher noch alle Dorfbewohner persönlich kannte und mit allen im Ort kursierenden Gerüchten und Geschichten bestens vertraut war. Die Stammgäste wurden gern vom Wirt mit diesen Geschichten naufgschossen. Von den Opfern des Spotts wurde erwartet, diesen mit Humor zu nehmen, denn eine beleidigte Reaktion löste eine umso größere Erheiterung der anderen Gäste aus. Dieser Hintergrund ist bis heute prägend für das Politiker-Derblecken. So hat sich auch in den bayerischen Traditionsgasthöfen auf dem Land die Starkbierprobe seit langem etabliert, wo die kommunalen Politiker kabaretistisch aufs Korn genommen werden. 12

13 Garten und Landschaftsbau Zaun und Torbau Sicht und Lärmschutz Hang und Bodensicherung Brentenstraße Hausham Tel.: Fax: Der Hopf Taler für eine extra Halbe Hopf! Einzulösen in allen teilnehmenden Gastronomie-Betrieben. 13

14 Nachtlanglaufloipe und Biathlon in Fischbachau Nachtlanglaufloipe täglich Uhr Laser-Biathlon Dienstags Uhr Der Opa und sei Krimifimmi heißt das neue Theaterstück der Theatergruppe Fischbachau Nach dem sich Publikum und Theaterspieler voriges Jahr im Klostersaal sehr wohl gefühlt haben, hat sich die Theatergruppe des Trachtenvereins Fischbachau dort wieder niedergelassen um ein neues Stück einzustudieren. Der Opa und sei Krimifimmi heißt der ländliche Kriminalschwank in 3 Akten von Karl-Heinz Karmann, erschienen im MundArt-Verlag, der den Zuschauern ein paar heitere und spannende Stunden beschehren soll. Bei den Aufführungen werden unsere Gäste in bewährter Weise von den Mitgliedern des Trachtenvereins in Zusammenarbeit mit der Klosterstüberlwirtin Regina Obermüller und ihrem Team mit Getränken und einer guten Brotzeit versorgt. Auf Grund der sehr positiven Resonanz in der Vergangenheit bietet die Gemeinde Fischbachau auch in diesem Winter wieder die Nutzung einer Nachtlanglaufloipe täglich zwischen und Uhr an. Die Nachtlanglaufloipe befindet sich am Sportgelände Fischbachau in unmittelbarer Nähe zu Warmbad, Schützenhaus und Sportplatz der Mittelschule Fischbachau. Nach erfolgreicher Testphase im vergangenen Winter wird die Nachtlanglaufloipe noch durch eine Laser-Biathlon-Anlage in Zusammenarbeit mit der Vereinigten Schützengesellschaft Fischbachau und den Sportfreunden Fischbachau ergänzt. Die Möglichkeit, diese immer beliebtere Sportart auch als Privatperson und ganz ohne Zwang, dafür aber mit viel Spaß, auszuüben bzw. zu testen, besteht jeweils Dienstags von bis Uhr an gleicher Stelle. Bitte nutzen Sie hierzu die Parkmöglichkeiten im Bereich der Raiffeisen-Lagerhalle und beim Warmbad / Schützenheim, direkt beim Einstieg in die Loipe, vielen Dank. Für die Aufführungen sind folgende Termine festgelegt: Freitag 01. März 2013 Samstag 02. März 2013 Mittwoch 20. März 2013 Samstag 13. April 2013 Sonntag 14. April 2013 jeweils um Uhr Kartenvorverkauf wie immer dankenswerterweise bei unserer Funk Barbara Tel / Auf guten Besuch freut sich die Theatergruppe des Trachtenvereins Mach WIR aus dir WIR, die Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige im Landkreis Miesbach hat zum Gründungstreffen eingeladen. Im Bürgersaal in Hausham trafen sich pflegende Angehörige, Betroffene und Helfer zu Kaffee und Kuchen. WIR das sind: Alle, die in Pflege oder Versorgung eines Angehörigen involviert sind, aber auch ehrenamtlich engagierte Helfer oder Nachbarn, die sich um ältere, kranke oder behinderte Bürger kümmern. WIR wollen: Pflegenden Angehörigen die Möglichkeiten geben sich auszutauschen, Bedürfnisse zu äußern und selbst Alternativen und Angebote erarbeiten, die uns tatsächlich entlasten. Ferner wollen wir in Gremien, Kommunen und Wohlfahrtsverbänden die Bedürfnisse der pflegenden Angehörigen einbringen und eine Anpassung der Versorgungstrukturen anregen. WIR haben ein Ziel: Wertschätzung der Leistungskraft von pflegenden Angehörigen - Stärkung, Erhaltung, aber auch Entlastung für den größten Pflegedienst des Landkreises. WIR treffen uns: Jeweils am 2. Montag im Monat um Uhr in der Bergwerkstr 18a in Miesbach, im 1. Stock zum gemeinsamen Austausch. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Kontakt zu WIR, Vera Biberger 0171 / , Sabine Lawson 0157 / , Bayerisches Rotes Kreuz, Miesbach, /

15 Neues Gastgeberverzeichnis der Alpenregion Tegernsee Schliersee Tegernsee Es macht Lust auf Urlaub, gibt wertvolle Tipps und soll viele Gäste in die Alpenregion Tegernsee Schliersee locken: das neue Gastgeberverzeichnis des Tourismusverbandes Alpenregion Tegernsee Schliersee (ATS) für die Gemeinden außerhalb des Tegernseer Tales ist druckfrisch erschienen. Auf 128 Seiten bietet es eine Übersicht über die Gastgeber im Miesbacher Oberland und rund um Schliersee, Bayrischzell und Fischbachau. Mit noch emotionaleren Bildern und einem ausgearbeiteten Imageteil werden wir die Gemeinden beim Gast gut präsentieren, so die ATS-Geschäftsführerin Sabine Floßmann. Durch die Mitarbeit der Tourist-Infos in unseren Mitgliedsgemeinden ist es uns gelungen, wertvolle Informationen für den Urlauber zu bündeln und eine ausgezeichnete Werbung für unsere Region zu erarbeiten. Wanderfreunde und Radler finden in dem neuen Gastgeberverzeichnis Tipps für Touren im Miesbacher Oberland und rund um Wendelstein und Schliersee. Außerdem erfahren die interessierten Leser, wo sie sich im Winter beim Snowtubing austoben oder beim Schlittschuhfahren ihre Pirouetten drehen können. Familien können mit Hilfe des neuen Gastgeberverzeichnisses ihren Urlaub für Klein und Groß planen. Schließlich gibt es Urlaubsfreuden etwa bei einer Lama Wanderung im Laternenschein, sportliche Highlights wie Indoor Soccer in Miesbach oder einen Einblick in das bäuerliche Landleben im Freilichtmuseum von Markus Wasmeier. Bei Kultur- und Brauchtumsthemen findet man Tipps auch für regnerische Tage, wie etwa zum Besuch des Orgelzentrums in Valley. Ruhesuchende werden mit Hilfe des Gastgeberverzeichnisses ihre ganz persönlichen Oasen entdecken sei es beim Pilgern auf dem Meditationsweg von Bad Aibling nach Holzkirchen oder bei kulinarischen Genüssen in der Naturkäserei Tegernseer Land. Die Veranstaltungsübersicht über das ganze Erlebnisjahr erleichtert die Urlaubsplanung und bietet viele Höhepunkte. Dabei können Gäste auch kulturelle Schmankerl abseits touristischer Pfade entdecken. Angefangen vom Schlossgartenfest auf Gut Wallenburg im Mai, über die Schlierseer Yogatage im Juli bis hin zu den gemütlichen Christkindlmärkten in Fischbachau und Hausham im Dezember. Das Gastgeberverzeichnis ist in einer Auflage von Stück erschienen. Erhältlich ist es in den Tourist-Infos im Landkreis sowie postalisch auf Anfrage und auf touristischen Messen im In- und Ausland. Der nördliche Landkreis Miesbach jetzt auch touristisch im World Wide Web Eigene Tourismus-Seiten für die Nordgemeinden Die Gemeinden im nördlichen Landkreis Miesbach sind jetzt im Internet auch touristisch mit eigenen Seiten vertreten. Der Tourismusverband Alpenregion Tegernsee Schliersee (ATS) hat touristische Internetseiten für Hausham, Holzkirchen, Irschenberg, Otterfing, Valley, Waakirchen, Warngau und Weyarn erstellt. Ab sofort ist jede Gemeinde unter der Adresse zu finden. Holzkirchen beispielsweise präsentiert seine Sehenswürdigkeiten unter Die Stadt Miesbach verfügt bereits seit mehreren Jahren über einen eigenen touristischen Internetauftritt. Damit binden wir die Gemeinden des Nordkreises hervorragend ins Außenmarketing ein und unterstützen die touristischen und tourismusnahen Anbieter in diesen Orten, so die Projektleiterin der ATS, Beate Rauch. Die neuen Seiten sind Teil des Masterplans Tourismus. Die Veröffentlichung der Seiten stellt somit einen weiteren Meilenstein der Masterplanumsetzung dar. Die Onlineabteilung des Tourismusverbandes hat Texte und Bildmotive eingestellt und pflegt zudem die Inhalte. Die Seiten sind optisch an die Homepage der ATS und der anderen Landkreisgemeinden angelehnt, um die Zusammengehörigkeit im Landkreis Miesbach zu unterstreichen und den Wiedererkennungswert bei den Besuchern zu intensivieren. Die Nutzer der neuen Internetseiten finden auf einen Blick die wichtigsten touristischen Attraktionen in den acht Gemeinden. Weyarn etwa kann mit der Keltenschanze aufwarten, Valley mit dem Alten Schloss mit Kultur- und Orgelzentrum, und Irschenberg glänzt mit der Wallfahrtskirche in Wilparting. Dazu gibt es noch jede Menge an Kostbarkeiten zu entdecken, wie das Löwendenkmal in Waakirchen oder das Bergbaumuseum in Hausham. Die Seiten bieten auch Tipps für Wanderungen und Radwege und informieren über die Freizeitmöglichkeiten in den Orten. Empfehlenswert in Holzkirchen sind zum Beispiel die Wanderungen zum Hackensee, in Warngau dürfte die halbstündige Radltour von Allerheiligen über Hinterberg nach Reitham auf großen Zuspruch stoßen, und in Otterfing bietet sich der Arche-Hof Schlickenrieder für einen vergnüglichen Ausflug mit Kindern an. Alle Seiten enthalten außerdem Veranstaltungskalender und Links zu den Gemeindewebsites mit Bürger- und Rathausinformationen. Ein Service für Gäste ist die Einbindung des Reservierungssystemsim-web mit der man Unterkünfte gleich online buchen kann. Außerdem findet jeder im Gastronomie-Verzeichnis eine Anregung zur gemütlichen Einkehr. Informationen zur Anreise, die aktuellen Wetterdaten sowie die Möglichkeiten zur Prospektbestellung ergänzen das umfangreiche Serviceangebot auf den touristischen Ortsseiten. Die Web-Adressen im Überblick:

16 Fasching in der Region 8. Februar 2013, Uhr Kinderfasching Ort: Miesbach, Waitzinger Keller, Kulturzentrum 9. Februar 2013 ab Uhr Kinderfasching Ort: Bayrischzell, Gasthof zur Post 9. Februar 2013 ab Uhr Music on Fire Vol. 3 Band: SOS, und DJ Feilä Ort: Fischbachau / Birkenstein, Gasthof Oberwirt 9. Februar 2013 ab Uhr The eye of the Tiger Band: Born Wild, Faschingsgesellschaft Crachia Hausham Kartenvorverkauf Autohaus Weinmann, Hausham und Doris Blumenladen, Abendkasse. Ort: Hausham, Alpengasthof Glück-auf 10. Februar 2013 ab Uhr Narrischer Sonntagauf der Speckalm Magic Sound, Ort: Bayrischzell, Speckalm 10. Februar 2013 ab Uhr Firstalmfasching Ort: Schliersee, Untere Firstalm Faschingsdienstag 12. Februar 2013 ab Uhr Skifasching auf der Speckalm Band: Nirwana Ort: Bayrischzell, Speckalm 12. Februar 2013 ab Uhr Kinderfasching Crachia Hausham Ort: Hausham, Alpengasthof Glück-auf 12. Februar 2013 ab Uhr Maskentreiben am Marktplatz Ort: Miesbach, Marktplatz 12. Februar 2013 ab Uhr Kinderfasching Valley Ort: Valley, Trachtenheim Trachtenverein d Schloßberger Valley e.v. Einlass ab Uhr 10. Februar 2013 ab Uhr Ramba Zamba Faschingsgaudi Crachia Hausham mit Faschingstreiben Ort: Hausham, Bahnhof Rosenmontag 11. Februar 2013 ab 9.00 Uhr Narrischer Skifasching Ort: Bayrischzell, Wendelsteinbahn 11. Februar 2013 ab Uhr Scheinheiligenball in Miesbach Band: Born Wild Ort: Miesbach, Waitzinger-Keller 11. Februar 2013, ab Uhr Ü30 Rosenmontags Ball der Elferräte der Faschingsgesellschaft Crachia Hausham mit Band. Vorverkauf bei: Allianz Anton Strim, Elektro Köll, Optik Nowotny, Autohaus Weinmann, Hausham. Ort: Hausham, Alpengasthof Glück-auf Eintritt: 7,- 9. Februar 2013 Fischbachau / Birkenstein Gasthof Oberwirt Das Dschungelcamp mit Dschungelprüfungen DJ Feilä und Band SOS Kostenloser SHUTTLESERVICE! auracher werbestudio 16

17 Dr. Max Wieland KANZLEI DR. WIELAND WIRTSCHAFTS- STEUER- ERBRECHT Dr. Max Wieland Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuer- und Erbrecht Vertretung in Erbfolge- und Pflichtteilsstreitigkeiten, Erbscheinverfahren, Auseinandersetzung von Erbengemeinschaften, Testamentsgestaltung, Testamentsvollstreckung, lebzeitige Vermögensübertragungen, Schenkungs- und Erbschaftsteuer, österreichisches Erbrecht. Zweigstelle: Rhonbergstraße Eben Tel.: 08025/ Hauptsitz: Leuchtenbergring München (Parkplatz im Haus) Tel.: 089/ Fax: 089/ Termine nach Vereinbarung Meine Familie, jeden Tag ein Abenteuer. Nichts verändert das Leben so sehr wie die Gründung einer Familie. Mit unserem Familien-Check erhalten Sie einen Überblick über Ihre Versicherungssituation. Wir sagen Ihnen, wann welche Versicherung greift und bieten Ihnen Versicherungs- und Vorsorgelösungen, bei denen Sie von besonderen Familienleistungen profitieren. Lassen Sie sich jetzt beraten. Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee Telefon ( ) und in allen Geschäftsstellen 17

18 DJANGO I bleib mei Lebm lang frei! Samstag, 20. Juli 2013 im Festzelt in Fischbachau VORBAND: Go with the groove - BustAMove Tanz zu dem Beat und schwing deine Hüften, so lautet die sinngemäße Übersetzung des Bandnamen. Und wer die sechs Jungs aus dem Landkreis Miesbach schon einmal live erlebt hat, weiß, wovon die Rede ist. In ihren Songs geht es um Freude, Spaß, Frauen und die Lust am Leben, Musik zum Tanzen, zum Feiern und zum Dampf ablassen, so beschreiben sie ihren Sound, der zwischen treibenden Funk-Beats und Synthie-Sound liegt. Seit knapp zwei Jahren gibt es BustAMove jetzt und es wurde keine Chance ausgelassen, um Auftritte in eine unvergessliche Nacht zu verwandeln. Letztes Jahr spielten sie sich mit ihren Songs in das Bayernfinale des weltgrößten Bandcontests und durften auf Bühnen in München stehen, darunter die Backstage-Halle und die Theaterfabrik, auf denen sonst ihre Vorbilder performen. Auch dieses Jahr haben sie das Regionalfinale Südbayern eines Bandcontests erreicht und im Ampere in München ihre neuen Songs gespielt. Doch auch außerhalb von Contests und Wettbewerben sorgt die Band um Thomas Volk, Alexander Stehr, Matthias Berg, Julian Heyder, Martin Pötzinger und Dionys Rieder für gute Musik und schweißtreibende Stimmung bei Veranstaltungen im Landkreis, wie z.b dem Scheinheiligenball in Miesbach (2012 & 2013), dem Snowboardweltcup am Sudelfeld und vielen Auftritten in Clubs und Bars. Wir dürfen uns glücklich schätzen, unglaublich treue Freunde und Fans zu haben, die uns immer vorantreiben und motivieren!, resümiert die Band über die Zeit seit der Gründung 2011, Und wir freuen uns auf alles, was in der Zukunft auf uns zukommt. facebook.com/bustamovemusic HAUPTBAND: Django 3000 Django reitet wieder. Durch die bayerische Puszta. Doch er reitet nicht allein. Vier Djangos, vier musikalische Brüder im Geiste haben sich unter dem Motto Mia san mia, mia san Gitanos zusammengetan, um die weiß-blaue Steppe und schnellstmöglich auch den Rest der Welt mit nie gehörtem bayerischem Gypsy-Pop zu erobern. Mit Django-mäßiger Zigeunermusik, wild, frei, ungebändigt, wie die Mähne seines treuen Gauls. Django 3000 nennen sich die musikalischen Streuner und nicht nur Bayern 3-Kultmoderator Matuschke zählt sie zu seinen Lieblingen, massenweise Youtube-Klicks täglich sprechen eine deutliche Sprache: Django 3000 stürmen die bayerische Musikszene im Galopp auf wuide Rössa und mit Südwind in den Beinen, de Hor im Wind und an Fuaß am Gas. Heidi heißt die Heldin ihrer ersten Single, ein glutäugiges lebenshungriges bayerisches Zigeuner-Deandl, von der man nur so viel weiß: Summa is, wenn d Heidi kimmt und de Leit zum Danzn bringt. Und wenn Django 3000 dazu ihren mitreißenden Sound in der Desperado-Disco spielen, dann tanzen die Heidi und alle anderen Strizzis und Zigeuner garantiert noch durch die Nacht, wenn das Lagerfeuer längst ausgegangen ist. Elf ansteckende Songs haben Django 3000 auf ihrer Debut-CD zusammengetragen, gespielt auf Gitarren, Geigen, Kontrabass und Schlagzeug. Und man hört in jedem Song: so weit umananda, san no ned vui ganga. Mitgebracht von ihren musikalischen Reisen haben sie treibende Balkan-Beats, erdige, gitarrenlastige Rock n Roll-Songs und lässigen Zigeunern-Swing mit teuflischmelodischen Geigensoli. Alles getrieben vom energiegeladenen 18

19 Groove aus Kontrabass und Schlagzeug. Ohne Rücksicht auf Genres und Stile hat es die vier Wuidn aus Berufung immer weiter in unbekannte Gefilde getrieben. Wer woaß, wosd ois vasamst, wennst steh bleibst und grod dramst! Gottesdienste und Andachten in der Apostelkirche Miesbach Rathausstraße 12, Miesbach Uhr Wald- und Wiesenforscher (für Kinder von 5-7 Jahren) Nähere Informationen bei Christine Woltereck, Tel Sonntag Uhr Sexagesimae Pfr. Sergel und A. Scheck Gottesdienst mit Abendmahl Sonntag, Uhr Ökumenischer - Ev. Gemeindesaal Miesbach Kindergottesdienst Man muss sich die vier Djangos ein bisserl vorstellen wie eine Mischung aus dem Tierpark-Toni und dem jungen, dem ganz jungen Monaco Franze: musikalische Stenze, chronisch abenteuerlustig durchs Leben strawanzend, ein Spatzl hier, ein Spatzl da. Unstet, nicht ganz ungefährlich, garantiert verrückt, aber verteufelt charmant. Und vor allem: unparfümiert wie eine Gitanes ohne Filter. Ihre Band haben die Musikanten-Strizzis natürlich nach Gypsy- Legende Django Reinhardt benannt, aber auch nach Django, dem einsamen Rächer, und nicht zuletzt nach dem Jahr Denn er soll auf jeden Fall zukunftsweisend sein, der ebenso urige wie lässige Bavarian Gypsy-Sound, der Disco-Csardas, der Freistaat- Flamenco von Django 3000, den bisher nur kennt, wer schon einmal mit den vier Djangos am Lagerfeuer Maiskolben geröstet und danach die Glut ausgetreten hat natürlich barfuß. Tschavos, Burschen, sind sie alle miteinander, die in der Csarda, dem Wirtshaus, zum Tanz, dem Csardas, aufgeigen und den Tschajas, den Deandln, hinterherpfeifen. Florian R. Starflinger, der Stehgeiger des Wahnsinns. Er ist nach eigenen Angaben, nichts Genaues weiß man natürlich nicht, weltweit einziger real existierender Besitzer einer Violine des italienischen Geigenbaumeisters Pietro Galozzo aus dem 18. Jahrhundert sowie Yehudi-Menuhin-Preisträger. Sänger und Gitarrist Kamil Müller, ein gefälschter Bayer, der mit 17 als Au-pair aus der Slowakei kam und von seinen Gasteltern sofort verstoßen wurde. Er blieb trotzdem, und sprach bereits nach vier Monaten so perfekt Bairisch (aber niemals Hochdeutsch!), dass er heute lässig als der Einheimischste unter den Einheimischen durchgeht und als einer, der am besten nachgemachten Bayern von ganz Bayern gilt. Dazu kommt der Kontrabass-Don- Giovanni Michael Fenzl, dessen fetter, tiefgelegter Sound der Band die Fülle gibt. Er ist in Strizzi-Kreisen als der Mann mit der Frisur bekannt, weil er daherkommt wie ein zigeunerischer Leningrad Cowboy. Und dann schließlich Rhythmuszigeuner Luftmentsch Jan-Philipp Wiesmann, Schwabe, Drummer, Percussionist und vermutlicher einziger Zigeuner weltweit, der pingelig genau die Kehrwoche einhält. Anschließend DJ-Party Kartenvorverkauf unter: Mittwoch, Uhr Gottesdienst Vitanas Seniorencentrum, Carl-Fohr-Straße 4, Miesbach Sonntag Uhr Estomihi Lektorin v. Kölichen Donnerstag Uhr Valentinstag Stadtpfarrkirche Ökumenischer Gottesdienst für Paare. Pfr. Sergel, Pastoralassistentin Baumann und Team Sonntag Uhr Invocavit Pfr. Sergel-Kohls Gottesdienst mit Abendmahl Mittwoch, Uhr Kinderkino Drei Nüsse für Aschenbrödel Ev. Gemeindesaal Miesbach Unkostenbeitrag 1,00 inkl. Kekse und Getränke Freitag, Uhr Feierabend- Christuskirche Schliersee, gottesdienst Sakristei Sonntag Uhr Reminiszere Pfr. Woltereck parallel: Kindergottesdienst anschl. Kirchenkaffee Uhr Wald- und Wiesenforscher (für Kinder von 5-7 Jahren) Wer zusammen mit anderen Kindern natur einmal anders erleben will und spielerisch Neues kennen lernen mächte, ist herzlich willkommen bei den Wald- und Wiesenforschern. Wir treffen uns am Gemeindehaus Hausham (Agatharieder Weg 10) und gehen bei einem guten Wetter zu einem Waldstück in der Nähe, zu einer Wiese oder zur Schlierach, die nur ein paar Meter entfernt vorbeifließt. Sollte es in strömen gießen, finden wir ein trockenes Plätzchen im Gemeindehaus in Hausham. Nähere Informationen bei Christine Woltereck, Tel Sonntag Uhr Okuli Pfr. Sergel Gottesdienst mit Abendmahl 19

20 Jede Woche Schausonntag von Uhr Die Nr. 1 wenns um Hyundai geht Stephanie Koch Ihr persönliches Autohaus Auto Koch GmbH Auerstraße Bad Feilnbach Telefon: Telefax:

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Hallo liebes Schulkind!

Hallo liebes Schulkind! Hallo liebes Schulkind! Am 5. September ist dein erster Schultag an der Marienschule. Das Team der Marienschule freut sich schon darauf, mit dir gemeinsam zu lernen, zu arbeiten und zu spielen. In diesem

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Selbstbestimmt leben in Großenhain

Selbstbestimmt leben in Großenhain Selbstbestimmt leben in Großenhain > Ambulante Alten- und Krankenpflege > Tagespflege > Pflege-Wohngemeinschaft > Service-Wohnen Im Alter nehmen die Kräfte ab. Aber nicht das Recht auf Selbstbestimmung.

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival Einladung zu STIMMEN ON STAGE Liebe Freunde der Chormusik, wir möchten euch hiermit herzlich zu Stimmen on Stage, ein besonderes Event mit Chören, auf dem STAC Festival einladen. Datum: Sonntag, 12. Oktober

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien ALS KELLNERIN AUF DEM OKTOBERFEST [Achtung: Die Personen im Video sprechen teilweise bayerischen Dialekt. Im Manuskript stehen diese Stellen aber zum besseren Verständnis in hochdeutscher Sprache.] Das

Mehr

Foto: Jürgen Pletterbauer

Foto: Jürgen Pletterbauer Foto: Jürgen Pletterbauer Österreichischer Pflege- und Betreuungspreis 2015 Wir vergeben die Luise Der Österreichische Pflege- und Betreuungspreis wird verliehen Warum sollten Sie einreichen? Um das Engagement

Mehr

Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen,

Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen, In diesem Heft 1 Die Redaktion 2 Visionen 3 Fair.Kiez ein Pilotprojekt 5 (Schul-) Mediationsausbildungen 6 Zweck des Newsletters 7 Impressum / Herausgeber Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen,

Mehr

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit.

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Meine Familie, jeden Tag ein Abenteuer! Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Weil Ihre Familie das Wichtigste ist der kostenlose Familien-Check der Versicherungskammer Bayern. Nichts verändert

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Newsletter 1/2015. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2015. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Newsletter 1/2015 Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, ein gutes neues Jahr 2015! Hoffentlich liegen schöne und erholsame Weihnachtsfeiertage hinter Ihnen,

Mehr

Agentur zum Auf- und Ausbau niedrigschwelliger Betreuungsangebote

Agentur zum Auf- und Ausbau niedrigschwelliger Betreuungsangebote Agentur zum Auf- und Ausbau niedrigschwelliger Betreuungsangebote Praxistipp Gewinnung und Eignung von Ehrenamtlichen in Niedrigschwelligen Betreuungsangeboten Erstellt durch die Agentur zum Auf- und Ausbau

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43/664/5852735, bergaktiv@grosseswalsertal.at www.grosseswalsertal.at/bergaktiv

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

im SEEHOF zum Erlebnis machen April bis Juni 2013 Veranstaltungen & Aktionen

im SEEHOF zum Erlebnis machen April bis Juni 2013 Veranstaltungen & Aktionen Veranstaltungen & Aktionen April bis Juni 2013 im SEEHOF zum Erlebnis machen *Preise und Terminänderungen vorbehalten April bis Juni 2013* Musikanten Stammtisch Musikanten und Musikliebhaber treffen sich

Mehr

Aktivurlaub für Gesundheit & Figur. Der gesunde Urlaub am Tegernsee & Schliersee

Aktivurlaub für Gesundheit & Figur. Der gesunde Urlaub am Tegernsee & Schliersee Aktivurlaub für Gesundheit & Figur Der gesunde Urlaub am Tegernsee & Schliersee Aktivurlaub Die Alpenregion Tegernsee/Schliersee ist traditionell eine Urlaubsregion mit Schwerpunkt Kur und Gesundheit.

Mehr

Sicher durch das Studium. Unsere Angebote für Studenten

Sicher durch das Studium. Unsere Angebote für Studenten Sicher durch das Studium Unsere Angebote für Studenten Starke Leistungen AUSGEZEICHNET! FOCUS-MONEY Im Vergleich von 95 gesetzlichen Krankenkassen wurde die TK zum achten Mal in Folge Gesamtsieger. Einen

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Selbsthilfe-Kontaktstelle 14.11.2013 in Duisburg. Gabriele Schippers

Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Selbsthilfe-Kontaktstelle 14.11.2013 in Duisburg. Gabriele Schippers Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Selbsthilfe-Kontaktstelle 14.11.2013 in Duisburg Gabriele Schippers 1 Sehr geehrter Herr Fateh, sehr geehrte Frau Benner, sehr geehrte Mitarbeiterinnen der SHK Duisburg,

Mehr

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF Februar März 2016 Seite 2 Unser Leitbild unsere Identität? Leitbild Heilsarmee Zentrum Rheintal, Rheineck Gott hat nie aufgehört, dich zu lieben,

Mehr

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden...

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Teste deinen Alkoholkonsum! Mit dem Test auf Seite 6 Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Ein Leben ohne Alkohol? Darum geht es hier gar nicht. Denn es kann durchaus Spaß machen, Alkohol

Mehr

«Neue Wege entstehen dadurch, dass man sie geht»

«Neue Wege entstehen dadurch, dass man sie geht» «Neue Wege entstehen dadurch, dass man sie geht» Franz Kafka Positive Veränderungen beginnen mit Ideen engagierter Menschen. Die Vegane Gesellschaft Schweiz ist eine nicht gewinnorientierte Organisation,

Mehr

Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG mit Mendelssohn-Medaille geehrt

Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG mit Mendelssohn-Medaille geehrt Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG mit Mendelssohn-Medaille geehrt Die Franz-von-Mendelssohn-Medaille geht in diesem Jahr an die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG aus dem Berliner

Mehr

Mehr als nur zuschauen!

Mehr als nur zuschauen! Mehr als nur zuschauen! Das Schnürschuh-Theater ist ein Ort, an dem sich die unterschiedlichsten Menschen begegnen. Unser theaterpädagogisches Angebot motiviert sich durch die Idee, Theater nicht nur für

Mehr

Imtech Arena. www.hsv.de. Außenansicht

Imtech Arena. www.hsv.de. Außenansicht Imtech Arena www.hsv.de nur ihre Eventlocation. Nur in Hamburg. Außenansicht Imtech Arena Willkommen in der Imtech Arena Machen Sie Ihr Event zu einem unvergesslichen Erlebnis! Bleibende Erinnerungen brauchen

Mehr

Infoblatt Streichorchester Life on Stage 2016

Infoblatt Streichorchester Life on Stage 2016 Infoblatt Streichorchester Life on Stage 2016 Infos zum Streichorchester Als Teil vom Streichorchester (ca. 8-10 Streicher) begleitest du etwa die Hälfte der Musicalsongs auf deinem Instrument (Geigen,

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Offene Hilfen Miesbach. Deine Freizeit

Offene Hilfen Miesbach. Deine Freizeit Offene Hilfen Miesbach Deine Freizeit April bis Juni 2015 Wir machen ein Musik-Theater Wir probieren verschiedene Tänze, Bewegungen und Instrumente aus. Zu fetziger Musik tanzen wir. Daraus machen wir

Mehr

Vorwort des Diözesansekretärs:

Vorwort des Diözesansekretärs: Seite 2 von 16 Seite 3 von 16 Vorwort des Diözesansekretärs: Nun ist es vorbei, das erste Jahr als CAJ- Diözesansekretär. Ein Jahr mit einem spannende Neubeginn und vielen Begegnungen mit Euch. Du hältst

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Erdgas Arena, Riesa, 20. und 21. Mai 2011

Erdgas Arena, Riesa, 20. und 21. Mai 2011 IDO FOLK DANCE FESTIVAL 2011 Der gesamte Event erstreckt sich über zwei Tage, Freitag und Sonnabend / Samstag. Sie können an beiden Tagen teilnehmen oder (nur) am Festival Grand Prix am Sonnabend Präsentieren

Mehr

Rede. des Herrn Staatsministers. Prof. Dr. Bausback. beim. Geburtstagsempfang. von Herrn StM a. D. Dr. Manfred Weiß. am 26. Januar 2014.

Rede. des Herrn Staatsministers. Prof. Dr. Bausback. beim. Geburtstagsempfang. von Herrn StM a. D. Dr. Manfred Weiß. am 26. Januar 2014. Der Bayerische Staatsminister der Justiz Prof. Dr. Winfried Bausback Rede des Herrn Staatsministers Prof. Dr. Bausback beim Geburtstagsempfang von Herrn StM a. D. Dr. Manfred Weiß am 26. Januar 2014 in

Mehr

Rehabilitandenbefragung

Rehabilitandenbefragung (Version J) Rehabilitandenbefragung Rehabilitandenbefragung Kinder- und Jugendlichen-Rehabilitation Fragebogen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre Fragebogen-Version: J Anonymisierungsnummer Hinweise

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Newsletter 2/2011. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2011. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, mit unserem zweiten Newsletter wollen wir Sie wieder über interessante Veranstaltungen und neue Entwicklungen an der

Mehr

Die Kommission ist eine Leistungsgerechte Bezahlung und erfolgt am Ende eines jeden Arbeitstages

Die Kommission ist eine Leistungsgerechte Bezahlung und erfolgt am Ende eines jeden Arbeitstages Stellenausschreibung: Unsere Promoter sind verantwortlich für die Werbung und den Verkauf von unserer Lovely Island Ibiza BoatParty, unsere Lovely Island Ibiza Nature & Excursion und unsere Lovely Island

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Häufig gestellte Fragen. Die wichtigsten Fragen und Antworten von A bis Z.

Häufig gestellte Fragen. Die wichtigsten Fragen und Antworten von A bis Z. Häufig gestellte Fragen Die wichtigsten Fragen und Antworten von A bis Z. Seite 2 7 A Aufnahme Wer kann nicht aufgenommen werden? Akut Selbst- und/oder Fremdgefährdete sowie akut Weglaufgefährdete. Gibt

Mehr

Österreichs exklusivstes Beachturnier

Österreichs exklusivstes Beachturnier Österreichs exklusivstes Beachturnier Es macht mir einen Haiden-Spaß neue Ideen zum Leben zu erwecken und es erfüllt mich mit innerer Freude, wenn neue Projekte Realität werden. Also habe ich mich mit

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Heilbronner Bürgerpreis 2015 Jetzt bewerben: Preisgeld 10.000 Euro

Heilbronner Bürgerpreis 2015 Jetzt bewerben: Preisgeld 10.000 Euro Kreissparkasse Heilbronn Heilbronner Bürgerpreis 2015 Jetzt bewerben: Preisgeld 10.000 Euro Bewerbungsformular innen liegend oder online unter www.buergerpreis-hn.de Kontakt Kreissparkasse Heilbronn Marion

Mehr

Diese Gegend hier ist die schönste,...

Diese Gegend hier ist die schönste,... HERZLICH WILLKOMMEN IN DER STADT DER ROMANTIK Diese Gegend hier ist die schönste,...... die ich auf der ganzen Reise gefunden habe, urteilte der 20-jährige Dichter Ludwig Tieck 1793. Gemeinsam mit seinem

Mehr

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d Wir, die Schönstatt-Mannesjugend der Diözese Eichstätt, sind ein bei staatlichen und kirchlichen Stellen anerkannter, katholischer Jugendverband. Als solcher gehören

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Coesfeld Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Coesfeld Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Coesfeld Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-center.de M. Großmann_pixelio.de www.lebenshilfe-nrw.de Lebenshilfe Programm Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto?

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Sparte Ski TSV Otterfing -Sparte Ski Programmfür die Wintersaison 2014/2015 2013/2014 Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Dann wird es Zeit für einen Wechsel! Kommen Sie zu uns, wir bieten Ihnen

Mehr

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语 杭 州 师 范 大 学 2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 考 试 科 目 代 码 : 241 考 试 科 目 名 称 : 二 外 德 语 说 明 :1 命 题 时 请 按 有 关 说 明 填 写 清 楚 完 整 ; 2 命 题 时 试 题 不 得 超 过 周 围 边 框 ; 3 考 生 答 题 时 一 律 写 在 答 题 纸 上, 否 则 漏 批 责 任 自 负

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Oktober bis Dezember 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert Sie über unsere Angebote. Sie haben eine Frage

Mehr

Aigion, den 01.11.2015

Aigion, den 01.11.2015 Aigion, den 01.11.2015 Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Patinnen und Paten, liebe Spenderinnen und Spender liebe Fördererinnen und Förderer und alle, die unser Hilfsprojekt für Bedürftige in Griechenland

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2016

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2016 ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2016 t Zirkus-Freizeit für 6-14 Jährige 23. - 29. Mai 2016 Ein Festival der Evangelischen Kirche Zum 4. Mal wird dieses Jahr im Böckinger Kreuzgrund zwischen dem

Mehr

TEIL A: SCHRIFTLICHER AUSDRUCK

TEIL A: SCHRIFTLICHER AUSDRUCK ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2014-2015 Μάθημα: Γερμανικά Επίπεδο: Ε1(ενήλικες) Διάρκεια:

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

VitaProtekt Sicher und unabhängig leben. Ein gutes Gefühl: leben wie ich will. Ein besseres Gefühl: dabei sicher sein.

VitaProtekt Sicher und unabhängig leben. Ein gutes Gefühl: leben wie ich will. Ein besseres Gefühl: dabei sicher sein. Ein gutes Gefühl: leben wie ich will. Ein besseres Gefühl: dabei sicher sein. Wir achten darauf, dass es Ihnen jetzt gut geht. Jeden Tag. Zuhause und unterwegs. VitaProtekt Sicher und unabhängig leben.

Mehr

Liebe Freunde von MANTHOC, liebe Mitglieder,

Liebe Freunde von MANTHOC, liebe Mitglieder, Liebe Freunde von MANTHOC, liebe Mitglieder, seit dem letzten Rundbrief sind einige Wochen vergangen und wir möchten Sie gerne darüber informieren, was in dieser Zeit geschehen ist und über einige Ereignisse

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Fastenweg durch Bamberg

Fastenweg durch Bamberg Inspiration finden auf dem Fastenweg durch Bamberg 26. FEB. BIS 28. MÄRZ 2015 ERLÖSERKIRCHE INSTITUTSKIRCHE BUND NATURSCHUTZ WELTLADEN STEPHANSKIRCHE SANKT URBAN AKTIONSTAG ALLER STATIONEN: SAMSTAG 21.

Mehr

Hm, also es ist seit meinem letzten Rundbrief so viel passiert, da weiß ich gar nicht wo ich anfang soll...

Hm, also es ist seit meinem letzten Rundbrief so viel passiert, da weiß ich gar nicht wo ich anfang soll... Kantate an Weihnachten äpoihoih öjgföjsg#ojgopjgojeojgojoeg Hallihallo ihr Lieben ;-) Ja, ich bins endlich mal wieder. Wollte mich eigentlich schon vieeel früher mal wieder melden, doch irgendwie ist immer

Mehr

Persönlicher Brief I / Informeller Brief - Schreiben

Persönlicher Brief I / Informeller Brief - Schreiben Persönlicher Brief I / Informeller Brief - Schreiben 1. Ergänzen Sie die Merkmale des persönlichen Briefes nach der Übung 2. und übersetzen Sie sie ins Tschechische. 2. 1. 3. Frankfurt, den 2. Februar

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

FES. Freie Evangelische Schule Heidenheim. Kindertagesstätte Grundschule Realschule

FES. Freie Evangelische Schule Heidenheim. Kindertagesstätte Grundschule Realschule FES Freie Evangelische Schule Heidenheim Kindertagesstätte Grundschule Realschule FES Freie Evangelische Schule Heidenheim Kindertagesstätte Grundschule Realschule FES Kindertagesstätte: Glauben leben

Mehr

Laing Morgens immer müde

Laing Morgens immer müde Laing Morgens immer müde Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman http://www.universal-music.de/laing/home

Mehr

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen.

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Wie du noch diese Woche extra Geld verdienen kannst Tipp Nummer 1 Jeder schreit nach neuen Kunden, dabei reicht

Mehr

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert.

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert. A: Ja, guten Tag und vielen Dank, dass du dich bereit erklärt hast, das Interview mit mir zu machen. Es geht darum, dass viele schwerhörige Menschen die Tendenz haben sich zurück zu ziehen und es für uns

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

Formulierungen für verschiedene Texttypen

Formulierungen für verschiedene Texttypen Formulierungen für verschiedene Texttypen 1. An Ihrer Schule wird das IB erst seit drei Jahren unterrichtet. Als Redakteur/Redakteurin der Schülerzeitung sind Sie gebeten worden, zu beschreiben, warum

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43 664 585 27 35, bergaktiv@gmail.com www.grosseswalsertal.at/bergaktiv Herzlich

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

2013 / 2014. Pfarrei.Oberdorf. Module und Kirchen - Praktika

2013 / 2014. Pfarrei.Oberdorf. Module und Kirchen - Praktika Anmeldung Hiermit melde ich mich verbindlich fürs TOGETHER 2013 / 2014 an: 2013 / 2014 Name: Vorname: Adresse: Geb.Dat.: Telefon: Natel: E-Mail: Unterschrift: Unterschrift eines Elternteils: KIRCHEN-PRAKTIKUM:

Mehr

Für Ihre Freiräume im Alltag!

Für Ihre Freiräume im Alltag! Für Ihre Freiräume im Alltag! Wer sich heute freuen kann, sollte nicht bis morgen warten. (Deutsches Sprichwort) 2 Mit unserem Angebot können Sie sich freuen. Auf Entlastung im Alltag und mehr Zeit für

Mehr

Das Thema des Berliner Hoffestes 2014 lautet Berlin wachsende Stadt.

Das Thema des Berliner Hoffestes 2014 lautet Berlin wachsende Stadt. Kooperationskonzept Sachleistungen Berliner Hoffest 2014 Zum 14. Berliner Hoffest am 4. Juni 2014 laden der Regierende Bürgermeister von Berlin und Partner für Berlin rund 3.500 Vertreter aus Politik,

Mehr

Rede von Simone Strecker Referentin im Bundesministerium für Gesundheit

Rede von Simone Strecker Referentin im Bundesministerium für Gesundheit Es gilt das gesprochene Wort! Rede von Simone Strecker Referentin im Bundesministerium für Gesundheit Prävention und Gesundheitsförderung in Deutschland Anknüpfungspunkte für gemeinsames Handeln mit dem

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben.

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben. Liebe Schwestern und Brüder, Ich möchte mit Ihnen über die Jahreslosung dieses Jahres nachdenken. Auch wenn schon fast 3 Wochen im Jahr vergangen sind, auch wenn das Jahr nicht mehr wirklich neu ist, auch

Mehr

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge 1 von 8 28.08.2014 17:08 Der InteGREATer-Newsletter informiert Dich regelmäßig über das aufregende Leben der InteGREATer, die Neuigkeiten des Vereins sowie wichtige Termine! Unbedingt lesenswert! Sollte

Mehr

B2RUN München 2015: Volle Hütte beim zwölften Firmenlauf 30.000 Teilnehmer verwandeln Olympiastadion in einen Lauftempel

B2RUN München 2015: Volle Hütte beim zwölften Firmenlauf 30.000 Teilnehmer verwandeln Olympiastadion in einen Lauftempel Pressemitteilung B2RUN München 2015: Volle Hütte beim zwölften Firmenlauf 30.000 Teilnehmer verwandeln Olympiastadion in einen Lauftempel München, 16. Juli 2015. Strahlendes Wetter, volle Hütte und Partystimmung

Mehr

Allianz Arena Tagungen. Erlebnisse, die bewegen.

Allianz Arena Tagungen. Erlebnisse, die bewegen. Allianz Arena Tagungen Erlebnisse, die bewegen. atemberaubend. Was für eine Kulisse! Genießen Sie den Blick in eine der schönsten und modernsten Arenen Europas, wo sonst der FC Bayern München seine Heimspiele

Mehr

- Unsere Zusammenarbeit

- Unsere Zusammenarbeit Kunde bei - Unsere Zusammenarbeit Bitte lesen Sie zunächst diese Einleitung und beantworten Sie im Anschluss daran unseren Fragebogen. Im Namen des Teams von TaxEagle bedanken wir uns für Ihr Interesse,

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr