ZVS Zupfmusik-Verband Schweiz FSP Federazione svizzera di musica a pizzico FSP Fédération suisse de musique à cordes pincées PIZZICO + TREMOLO

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ZVS Zupfmusik-Verband Schweiz FSP Federazione svizzera di musica a pizzico FSP Fédération suisse de musique à cordes pincées PIZZICO + TREMOLO"

Transkript

1 ZVS Zupfmusik-Verband Schweiz FSP Federazione svizzera di musica a pizzico FSP Fédération suisse de musique à cordes pincées PIZZICO + TREMOLO 2 / 2010

2 Impressum / Inhalt Editorial Impressum Offizielles Organ des Zupfmusik-Verbandes Schweiz ZVS 60. Jahrgang / annuale / anniversaire; erscheint drei Mal jährlich: Januar, Mai und September, auch aufgeschaltet auf Abonnement (inkl. Versand): für Mitglieder kostenlos; im Inland Fr ; im Ausland Fr , bzw Redaktion Vreni Wenger-Christen (vweng) Druck Brader Druck GmbH Büntenstrasse 33, CH-5436 Würenlos Nächste Ausgabe 3/2010 Redaktionsschluss 20. August 2010 Erscheint in KW 38 / September 2010 Beiträge werden gerne entgegengenommen. EinsenderInnen erklären sich mit einer sinngemässen Bearbeitung durch die Redaktion grundsätzlich einverstanden. Namentlich gezeichnete, im Original übernommene Beiträge widerspiegeln nicht zwingend die Meinung der Redaktion. Abschriften und Uebersetzungen aus dem Bulletin P+T erfordern das Einverständnis der Redaktion. Inhalt Seite 2 Impressum / Inhalt 3 Editorial (d / it / f) 5 Mitteilungen des Vorstandes (d / it / f) 7 Konzertberichte Amando Zürich, OM-Lugano, MGO-Dübendorf 14 Kursausschreibung Schwarzenberg Neuerscheinungen 18 Themenseite - Portraits 22 CD-Marktplatz 26 Kleine Literatur-Ecke 28 Neuerscheinungen (Forts.) 29 Agenda 31 Adressen ZVS * * * * * * * * * * * * * * * * 17 Gönnerliste Werden auch Sie Gönnerin oder Gönner des Zupfmusik-Verbandes Schweiz! * * * * * * * * * * * * * * * * Berücksichtigen Sie bitte unsere Inserenten. - Inserate auf den Seiten 5, 6, 7, 9, 10, 13, 25, 30 und auf der Rückseite. Uebersetzungen in dieser Ausgabe: italienisch: C. Kneschaurek, Lugano französisch: F. Beyer, Genf Liebe Leserin, lieber Leser Die Zupfmusik ist als Kulturgut unseres Landes sehr wichtig. Diese Worte der Bestärkung hat der Vizepräsident der Interessengemeinschaft Volkskultur am vergangenen 21. März an die GV unseres Verbandes gerichtet. Auch wir sind überzeugt davon; gleichzeitig sind wir uns in den Orchestern und im Vorstand des ZVS aber bewusst, dass gerade für die Mandoline ein spürbarer Aufschwung vonnöten wäre, um ihren Wert im kulturellen Umfeld zu unterstreichen. Das Zupfmusik-Festival 2011 in Rorschach, das in Vorbereitung ist, sollte dazu deutlich beitragen. So baut der Verband auf eine rege Teilnahme von ZVS Sektionen, auch von Nicht-Mitglied-Orchestern, vor allem aber von Jugendensembles unseres Landes. In den Orchestern von Riehen, Bern, Basel, Lugano und Gandria haben in den letzten Monaten anerkannte und verdiente Dirigenten ihren Taktstock neuen Kräften übergeben. Diese Ausgabe 2/2010 des Pizzico+Tremolo berichtet darüber in zwei Portraits. Die LeserInnen finden auch Beiträge zu vergangenen Gala- und Jahreskonzerten, zu Neuerscheinungen für Zupfinstrumente und -orchester und zu Aktualitä ten auf dem CD-Mark. Wiederum sind wertvolle Rezensionen in der Kleinen Literatur-Ecke enthalten. Schliesslich ist der Kurs Schwarzenberg 2010 des ZVS ausgeschrieben, mit dem wir möglichst viele Orchesterspieler ansprechen und sie zur Teilnahme ermuntern möchten, denn eine solche Weiterbildung von Zeit zu Zeit lohnt sich! Mit klangvollen Grüssen Vreni Wenger-Christen Care lettrici, cari lettori La musica a pizzico è un bene prezioso per la cultura del nostro Paese. Queste parole di sostegno sono state pronunciate il 21 marzo u.s. dal Vicepresidente del Gruppo di interesse della cultura popolare in occasione della nostra assemblea generale. Pure noi ne siamo convinti; parallelamente siamo però coscienti, tra le orchestre e nel nostro comitato, che proprio il mandolino necessiterebbe di un tangibile rilancio per sottolineare il suo valore in ambito culturale. Il Festival di musica a pizzico di Rorschach, nel 2011 e in fase di preparazione, dovrebbe sostenerne l azione. La Federazione si aspetta una massiccia partecipazione di sezioni, anche di non membri, ma soprattutto di orchestre e di gruppi giovanili del nostro Paese. Nelle orchestre di Riehen, Berna, Basilea, Lugano e Gandria la direzione è passata recentemente di mano da direttori riconosciuti e apprezzati. Questa 2 3

3 Mitteilungen / Comunicazioni / Informations edizione di P+T presenta due nuovi maestri. Lettrici e lettori troveranno anche cronache di passati concerti di gala, nuove edizioni per strumenti a pizzico e novità nel mercato dei CD. Importanti recensioni potete trovarle nel piccolo angolo letterario. Per terminare ricordo il prossimo corso della FSP a Schwarzenberg 2010 al quale dovrebbero iscriversi molti musicisti; vale sempre la pena iscriversi, di tanto in tanto, a corsi di aggiornamento! Con musicali saluti Vreni Wenger-Christen Cher Lectrice, Cher Lecteur, La musique à cordes pincées en tant que bien culturel de notre pays est très importante. C est avec ces paroles réconfortantes, que le vice-président de l Association pour la culture populaire s est adressé le 21 mars à l assemblée générale de notre fédération. Nous en sommes persuadés également. Mais en même temps, nous sommes conscients, que ce soit au sein des orchestres ou dans le comité de la FSP, qu un nou vel élan pour la mandoline serait nécessaire pour souligner sa valeur dans le contexte culturel. Le festival de la musique à cordes pincées 2011 à Rorschach, dont les préparations avancent bien, doit y contribuer considérablement. Ainsi, le comité compte sur une participation active de toutes les sections, mais aussi des orchestres qui ne sont pas membres de la FSP, et surtout des orchestres et ensembles de jeunes dans notre pays. Dans les orchestres de Riehen, Berne, Bâle, Lugano et Gandria, les directeurs reconnus et pleins de mérites ont passé leurs baguettes à de nouvelles forces. Dans cette édition 2/2010 du P+T, vous trouverez deux portraits à ce sujet. Les lectrices et lecteurs liront aussi les rapports à propos des concerts de gala et des concerts annuels, au sujet de nouvelles partitions pour instruments à cordes pincées et par rapport aux actualités sur le marché des CD. Une nouvelle fois, il y a des recensions précieuses dans notre petit coin littéraire. Finalement, vous trouverez l annonce du cours à Schwarzenberg 2010 pour lequel le plus grand nombre de musiciens d orchestre devrait s inscrire car une formation de ce genre en vaut la peine! Avec mes salutations musicales Vreni Wenger-Christen Informationen des Vorstandes Das Wichtigste der Generalversammlung des ZVS vom 21. März 2010 in Horw: Das Protokoll, der Jahresbericht und die Jahresrechnung 2009 mit Revisionsbericht werden einstimmig gutgeheissen Der Zupfmusik-Verband Schweiz umfasst 14 Sektionen, 34 Einzelmitglieder sowie 31 Abonnenten (per März 2010). Der Vorstand stellt sich für ein Jahr zur Wiederwahl und wird mit Dank für seine Arbeit einstimmig bestätigt. Dem Jahresprogramm 2010 mit Budget wird zugestimmt. Das Bulletin Pizzico+Tremolo, mit den üblichen drei Ausgaben im 2009, wird von den Anwesenden der GV als informativ und gehaltvoll beurteilt. Trotz zunehmender Internet-Nutzung für Information und Kommunikation soll das geschätzte Printmittel in der aktuellen Form beibehalten werden. Angaben zur Kurstätigkeit 2010 des ZVS und zum Zupfmusik-Festival 2011 sind auf der Homepage des Verbandes zu finden. Der Vorstand in der aktuellen Zusammensetzung will sich noch voll einsetzen für ein erfolgreiches Festival 2011 in Rorschach. Danach sollten wenn möglich neue Kräfte übernehmen. Die Präsidentin ersucht die Sektionen, schon heute nach Interessenten aus ihren eigenen Reihen für die Vorstandsarbeit im ZVS umzusehen und solche Kandidatinnen oder Kandidaten bald zu melden. Am Samstag-Vormittag, 26. März 2011 findet die nächste GV des ZVS in Rorschach im Vorfeld des Festivals statt. Bitte notieren Sie diesen Termin bereits jetzt! Einzelheiten folgen zeitgerecht. Il comitato informa I punti salienti dell assemblea generale di Horw del 21 marzo u.s.: il verbale, il rapporto annuale e il rapporto finanziario sono stati accettati all unanimità. La FSP raggruppa, al mese di marzo 2010, 14 sezioni, 34 membri individuali e 31 abbonati. Il comitato si mette a disposizione per un anno e viene riconfermato, con plauso e ringraziamenti, all unanimità. Il piano di attività 2010 e il preventivo vengono accettati. Il bollettino P+T viene giudicato di interesse e variato per le tre edizioni del Malgrado il crescente uso di internet si decide di mantenere il bollettino in forma cartacea. Informazioni sull attività 4 5

4 Konzertberichte della FSP, sui corsi e sul Festival 2011 si possono trovare sul sito. Il comitato si impegnerà ancora a fondo per la realizzazione del Festival 2011 a Rorschach, dopo di che dovrebbero farsi avanti nuove forze. La presidente sollecita già oggi le sezioni a voler comunicare eventuali interessati per ricoprire le cariche in seno al comitato. Sabato mattina, 26 marzo 2011, in occasione del Festival, avrà luogo l assemblea generale della FSP a Rorschach. Segnate per favore questa data già oggi! Dettagli seguiranno. BRADER DRUCK SATZ. DRUCK. KOPIE Brader Druck GmbH Büntenstrasse Würenlos Tel Fax Ihr Partner vom Fach... vom Entwurf bis zum perfekten 4-Farbendruck Vereinsdrucksachen, Couverts, Briefbogen, Garnituren, Visitkarten, Prospekte, Etiketten, Broschüren, u.s.w. Computer to Copy und dann noch Laminiert Von der Kreditkartengrösse bis DIN A3. Auf Wunsch mit seitlicher Lochung, selbstklebend, matt oder glänzend. Kleinauflagen lohnen sich! Informations du comité GmbH Ihr Printer ein Sprinter Le plus important de l assemblée générale de la FSP du 21 mars 2010 à Horw était le fait que le PV, le rapport annuel et les décomptes 2009 avec le rapport du révisionniste furent acceptés unanimement. La fédération suisse de la musique à cordes pincées compte 14 sections, 34 membres individuels ainsi que 31 personnes abonnées situation mars Le comité se présente pour une nouvelle année et est réélu avec des remerciements pour son travail. Le programme annuel avec le budget est approuvé. Le bulletin P+T avec ces trois éditions par année est jugé comme informatif et intéressant par les personnes présentes à l AG. Malgré l utilisation croissante de l internet pour l information et la communication, l imprimé doit être conservé dans sa forme actuelle. Sur le site internet de la fédération on trouvera des informations quant aux activités des cours en 2010 et du festival à Rorschach en Le comité dans sa composition actuelle veut encore s investir pleinement pour que le festival 2011 soit un grand succès. Après, d autres forces dev raient arriver pour travailler dans le comité. La présidente demande aux sections de chercher déjà aujourd hui des personnes intéressées dans leurs rangs pour ce travail de comité et de les annoncer prochainement. La prochaine AG de la FSP aura lieu le samedi matin, 26 mars 2011 à Rorschach avant le début du festival. Veuillez noter d ores et déjà cette date, svp. Des détails suivront. 100 Jahre Mandolinen- Orchester Amando Zürich Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten. Dieses Zitat von Aristoteles findet sich in der interessanten Festschrift, mit der das Amando zu seinem Jubiläumskonzert vom 30. Januar 2010 in Zürich eingeladen hatte. Ein ganzes Jahrhundert bewegte Orchestergeschichte schreiben und aktives Musizieren pflegen, war ein Verdienst besonders motivierter und kreativer Vorgenerationen. Aber auch dem Amando von heute gebührt grosse Anerkennung, denn es hat dieses kulturelle Erbe nicht nur weiterentwickelt, sondern hat auch zur Verbreitung der Zupfmusik im Raum Zürich und darüber hinaus beigetragen. Im gut besetzten Saal des Restaurant Schweighof eröffnete das Amando unter der Leitung von Edith Fügli den Jubiläumsanlass mit der Kleinen Festmusik von Werner Hübert, die dieser Komponist dem Orchester vor etwas über 6 7

5 50 Jahren gewidmet hatte. Um die nachfolgende Konzertfantasie Minerva rankt sich eine Anekdote: der Komponist und Dirigent des Amando war im Jahr 1980 einmal gestresst und drückte dies aus mit...mini Närve, mini Närve!, woraus der Titel Minerva entstand. Das Werk hat viele Einzelteile, rasch wechselnde Tempi und durch alle Stimmen wandernde Läufe, und so fällt es nicht leicht, den Bogen über die Aussage des Stückes zu spannen. Nach der leichtfüssigen Tanz-Suite Brasil von Franz Regli wandte sich das Amando einem Stück von Mikis Theodorakis zu: Das fröhliche Kind ; es hüpft verspielt, es dreht Kreise, es ruht und springt dann wieder, Bewegungen, die das Orchester musikalisch anschaulich auszudrücken verstand. Mit dem rassigen Amando -Marsch von Albert Hengartner als Zugabe schloss der erste Konzertteil, den das Publikum mit grossem Applaus verdankte. Das Amando und das Mandolinen- und Gitarren-Orchester Riehen sind seit Jahren freundschaftlich-musikalisch verbunden, weshalb Riehen im zweiten Teil dieses Konzertes mitwirkte. Unter der Leitung von Martin Brenner erklang zunächst der 1. Satz aus der Hamburger Ouvertüre von G.Ph. Telemann, bestehend aus drei Teilen. Besonders ansprechend war der zweite Satz Vivace im Charakter eines Kanon; insgesamt wusste Riehen zu gefallen mit diesem kompakt interpretierten Werk. Es folgten die Gavotten 1 und 2 aus der Orchestersuite Nr. 3, D-Dur von Johann Sebastian Bach. In der ersten Gavotte fielen der schöne warme Klang und das deutliche Spiel der Mandola auf, während mit der Gavotte 2 sehr rhythmisches Musizieren verbunden war. Ganz der Romantik verschrieben war das Stück Frühlingserwachen von Leonard Emil Bach. Zum Abschluss bot Riehen das Werk Summertime von George Gershwin, bearbeitet von Martin Brenner, in dem die Bassgitarre deutlich hörbar einen wichtigen Anteil hatte. Amando und Riehen gemeinsam, so war der dritte Konzertteil überschrieben. Dirigiert von Martin Brenner interpretierten die beiden Orchester The Song of Japanese Autumn von Yasuo Kuwahara. Die szenische Darstellung spiegelt den japanischen Herbst, mit verlorenen Regentropfen und grossen Schauern, mit romantischen Sequenzen und stark rhythmischen Passagen. Besonderen Anklang fand die Kadenz, welche Romy Schwerzmann (Amando) auf der Gitarre darbot. Sehr ansprechend war die darauf folgende Suite Nr. 4, d-moll von Georg Friedrich Händel, ursprünglich als Klaviersonate komponiert und von Konrad Wölki für Zupforchester bearbeitet. Im Pink Panther von H. Mancini erklang ein sehr schönes Solo von Nora Helbling an der Bassklarinette, die im übrigen schon den Konzertteil des Amando mit einem dichten Klangteppich untermalte. Der gemeinsame Auftritt der beiden Orchester schloss mit einem eigentlichen Gassenhauer, Gewango von Martin Brenner, einem rhythmischen kurzen Stück, welches das Publikum begeisterte und zu anhaltendem Applaus für das gelungene Jubiläumskonzert veranlasste. (vweng) Concerto di Gala zum Frühlingsbeginn Gleich drei besondere Momente kamen im Galakonzert vom 28. März 2010 des Orchestra Mandolinistico di Lugano zum Ausdruck: ein runder Geburtstag des OML, der Abschied des Dirigenten und eine beeindruckende Solo-Mandoline. Unter dem kompetenten Dirigat von Mauro Pacchin entfalteten gegen 30 Mandolinen, Mandolen, Gitarren und Bassbegleitung den vollen Klangkörper des Luganeser Orchesters im Teatro La Citadella. 8 9

6 Schon der Auftakt schien hinzuweisen auf den reichen kulturellen Hintergrund, aus dem die Mandolinen-Solistin Tatjana Ossipova stammt, denn das Konzert begann mit traditionellen Canzone Russe, darunter Kalinka. Da schimmerten die verschiedensten Klangfarben, Rhythmen, Volksgruppen und Temperamente durch, mit denen das OML die Zuhörerschaft einstimmte. Einen glanzvollen Schwerpunkt setzte danach Tatjana Ossipova mit dem Mandolinen-Solo im Concerto per Mandolino e Orchestra, No1, op.113 von Raffaele Calace, einem der zahlreichen von ihr bearbeiteten Werke. Ihr virtuoses Spiel war in der Tat ein Hörgenuss der besonderen Klasse. Akkordisches Tremolo und Arpeggien charakterisierten den ersten Satz Marziale. Das anschliessende Largo Tranquilo wurde sehr sensibel interpretiert und beeindruckend war vor allem das perfekte Staccato-Tremolo. Im dritten Satz Rondò war auch das Orchester gefordert mit schnellen Läufen als Hintergrund zur Solomandoline. Man glaubte sich inmitten von Vogelgezwitscher ob der feinen Triller und dem Tremolo, die Tatjana Ossipova ihrem Instrument entlockte. Wahrlich, über 20 Minuten so fein zu tremolieren scheint nur möglich, wenn man, wie die Solistin, jahrelang auf der Domra professionell musiziert hat. Die Begeisterung des Publikums zeigte sich am lange anhaltenden Applaus für das Concerto von Calace. Mit der Zugabe des Duos Ossipov, Mandoline und Gitarre (Valerij Ossipov) aus dem Carnevale di Venezia von Nicolò Paganini schloss der erste Konzertteil. 300 Werke für Zupforchester komponiert oder eingerichtet und dem OML geschenkt! Diese Grosszügigkeit, seine Liebe zur Musik, sein Sinn für musikalische Gestaltung und ein langjähriges Dirigat sind die grossen Verdienste des scheidenden Dirigenten Mauro Pacchin. Mehrere Votanten aus dem Kulturleben von Lugano und dem Orchester sprachen denn auch warme Worte der Anerkennung und des Dankes aus für den langjährigen Einsatz von Mauro Pacchin. Nach der Pause erklang mit Blick auf das 20-jährige Bestehen des OML das Stück 20Mila Auguri, OML! von Mauro Pacchin. Da wanderte die Melodie Happy Birthday durch alle Stimmen hindurch, in Dur und Moll, in unterschiedlichen Tempi und Rhythmen, als Blues, als sinfonische Romantik und was der gestalterischen Ideen mehr sind. Diesem Geburtstagsgruss folgte die Valse Triste von Jean Sibelius, mit dunkel-dramatischem Auftakt der Gitarren, die durch kurze Lichtblicke der oberen Stimmen abgelöst wurden; in klanglicher Erinnerung blieb das sehr kultivierte Spiel des Orchesters. Als heiter-sympatischer (Aus)Reisser kam das Stück Plink, Plank, Plunk! von Leroy Anderson daher, das ganz einfach Spass versprühte. Noch einmal erklang gegen den Schluss des Galakonzertes die stimmungsreiche Musik des OML, in einigen als Medley arrangierten Ausschnitten der Operette Der Vogelhändler von Carl Zeller. Schliesslich verabschiedete sich das Orchester mit einer Zugabe von der sichtlich und hörbar begeisterten Zuhörerschaft im Teatro La Cittadella. (vweng) 10 11

7 Jahreskonzerte mit Gast-Ensemble Es ist seit einigen Jahren Tradition des Mandolinen- und Gitarren-Orchesters Dübendorf (MGOD), sein Jahreskonzert im Frühling an jeweils zwei Orten der Grossregion Zürich Regensdorf und Dübendorf aufzuführen. Immer auch wartet das Orchester mit einer besonderen Ueberraschung auf. An den diesjährigen Konzerten vom 16. und 18. April 2010 war das Zupfensemble 81 aus Karlsruhe-Durlach zu Gast, das geleitet wird von Roland Ganz, einem weitherum bekannten Dirigenten, Gitarristen und Komponisten für Zupfmusik. In der gut besetzten Kirche von Regensdorf wurde das Konzert mit der Ouverture Gabella von C.Galanti eröffnet. Sehr schöne Tremoli charakterisierten das disziplinierte Spiel der gegen 25 Laienmusikerinnen und musikern, die von Elsi Koller von ersten Mandolinen-Pult aus geleitet wurden. Die folgende, anonyme Komposition Florentiner Karneval wurde um 1500 den Medici s gewidmet. Werke aus dieser Epoche werden auf der Mandoline nicht tremoliert, sondern in sehr durchsichtiger Anschlagstechnik interpretiert, die im Orchester grosse Präzision verlangt. Mit diesem Frühwerk wurden drei sehr schöne, gefällige und auch lebhafte Sätze dargeboten. Eine dynamisch gespielte korsische Melodie, Notte di Maghyu von René Vallencale rundete die erste Konzertsequenz des MGOD ab. Dem kirchlichen Rahmen entsprechend bot das Zupfensemble Karlsruhe 81 in Regensdorf eine vom Sonntagskonzert abweichende Werkwahl. Als erstes war die Sonata a chiesa des Schweizer Komponisten Franz Regli (*1935) zu hören, die das Ensemble mit zwei Mandolinen, einer Mandola und drei Gitarren klangvoll interpretierte. Mit der Passacaille von G.F. Händel führten die Musiker den Zuhörer zurück in das 17./18 Jh, in einen Zeitraum, dem besonders schöne Musik entsprang. Das von Roland Ganz bearbeitete Werk war denn auch ein Hörgenuss. Es folg te die Sonata a-moll für Zupfensemble von Carl Rosier mit drei Sätzen Adagio, Canzon und Poco Allegro, welche musikalisch einfühlsam gestaltet wurden. Nach der Pause leitete das Ensemble über in zeitgenössische Musik. Die Valse grotesque von Roland Ganz liess aufhorchen durch schräge Dissonanzen, durchsetzt mit sanften harmonischen Passagen, Ein spezieller Farbtupfer war die Uraufführung der Greensleeves- Fantasie, auch von Roland Ganz, in der die Melodie von Stimme zu Stimme weitergereicht wurde und zu einem sozusagen ineinanderfliessenden Ganzen führte. Das Publikum war angesprochen, und es verdankte den Beitrag des Zupfensemble 81 mit herzlichem Applaus. Noch einmal übernahm das MGOD und wartete mit der Fantasie La Fiesta dei Fiori von Aldo Debiasi auf. Eine abwechslungsreiche Komposi tion, in der flinke Blumenbinderinnen und schöne Sträusse zu erkennen waren. Musikalisch lebendige Botschaften enthielt aber auch die Spanische Rhapsodie von Simone Salvetti. In der zweiten Uraufführung des Konzertes, Marcia brillante von Roland Ganz musizierten das Orchester und das Ensemble gemeinsam unter dem Stab des Komponisten. Wie der Titel vermuten lässt, war es ein schwungvolles Werk, in dem nicht nur das grosse Klangvolumen beeindruckte, sondern auch der dichte Klangteppich der Mandolen und Gitarren und das Strahlen der hellen Mandolinenstimmen. Vom ersten Pult aus leitete Elsi Koller danach die Dübendorfer und die Karlsruhener MusikerInnen durch die Ukrainische Romanze, das Schlussstück des interessant gestal teten Jahreskonzertes (vweng) 12 13

8 Kursausschreibung ZVS Herbstkurs 2010 für Mandolinen- und Gitarrenspieler ZVS Herbstkurs 2010 für Mandolinen- und Gitarrenspieler Kursort Bildungszentrum Matt, 6103 Schwarzenberg LU Anmeldung bis spätestens 12. Juni 2010 mit Anmeldetalon an die Adresse der Präsidentin des ZVS. Datum Freitag, 27. August 2010, 10.30h bis Sonntag, 29. August 2010, 16.00h Dozenten Zielgruppe Kursinhalt Kosten Organisation Auskunft Manuela Frescura, Mandoline, Kursleitung Adrian Huser, Gitarre Mandolinen-, Mandola- und Gitarrenspieler Erwachsene und Jugendliche, welche in Workshop-Atmosphäre ihre Spielmöglichkeiten erweitern möchten Instrumentaltechnik, Ensemble- und Orchesterspiel (Schwerpunkt), Liedbegleitung, Musiktheorie, Rhythmik Fr , für Kurs, Einzelzimmer mit D/WC, Vollpension Fr , für Kurs, Doppelzimmer mit D/WC, Vollpension Jugendliche erhalten eine Ermässigung von Fr Externe Kursteilnahme ist möglich, Preis auf Anfrage. Nichtmitglieder des ZVS bezahlen einen Mehrbetrag von Fr Das Bildungszentrum Matt wird als Hotel geführt. Schwarzenberg liegt oberhalb von Malters auf ca. 800m, am Fusse des Pilatus, sonnig, ruhig und landschaftlich sehr schön. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, d.h. Bahn/Postauto. Zupfmusik-Verband Schweiz ZVS Heidy Leeb, Allegra, 3995 Ernen Tel / Bei Rückzug der Anmeldung wird ein Anteil der ZVS Kurskosten von Fr in Rechnung gestellt. Zudem erhebt das Bildungszentrum Annulierungskosten. Definitive Anmeldung / Inscription définitive / Iscrizione definitiva Name Nom Cognome Strasse, Nr. Rue, no. Strada, no. PLZ, Ort NPA, lieu CAP, località Telefon Téléphone Telefono Geburtsdatum Date de naiss. data di nascita Instrument Strumento Orchester Orchestre Orchestra Tag Jour Giorno Verbandsmitglied Membre de la fédération Membro della federazione Datum Date Data ja Monat Mois Mese nein Unterschrift Signature Firma Vorname Prénom Nome Jahr An Anno 14 15

9 Neuerscheinungen Editorial Neue Literatur im Haus der Musik Trekel 2010 (Jan-März) Komponist Name des Werkes Schwierigkeitsgrad (Skala: 1 = leicht bis 5 = sehr schwierig) Ausgaben für Mandoline 16 kursiv = Bearbeitung Anonymus Sonata in sol minore (g-moll) S 3 Totaro Mandoline und Basso Continuo Bortolazzi, Bartolomeo Sonata in Re Maggiore op. 9 S 3 Zigiotti + Fiorenti Mandoline oder Violine und Klavier Call, Leonhard de Variazioni op. 111 S 3 Zigiotti + Merlante Mandoline (oder Violine) und Gitarre Hoffmann, Ilka und Jedem Kind ein Instrument - Mandoline, Bd 1 S 1 Wolters, Burkhard Mandolinenschule, Vorabausgabe Kobayashi, Yoshinao Pair Wind S 5 Mandoline und Flöte Schulz, Robert The Beginner s Way to the Mandolin Mandolinenschule englisch Vief, Malte 2 Konzertstücke S 3-4 Mandoline und Gitarre Ausgaben für Zupforchester Calace, Raffaele Tarantella op. 18 S 3 Chagnon, Roland Souvenirs d Alsace Dowland, John I saw my lady weep, aus: The Second Book of Tewes, Detlef Songs or Ayres, Gesang und Zupforchester Fries, Willi Flowers For You, Valse S 2 Glöckner, Gottfried Marsch, Polka, Walzer S 2 2 Klarinetten in B (oder andere Melodie-Instr.) und ZO Glöckner, Gottfried Waldgeschichten S 2 2 Klarinetten in B (oder andere Melodie-Instr.) und ZO Gluck, Chr.Willibald Sinfonie G-Dur S 3 Scharkowski, Thomas Gossec, Franz Joseph Tambourin Preema, Valdo Flöte (Violine) und ZO Kubik, Michael 5 Emotionen S 3-4 Blockflötenchor (oder Flöte, Oboe, Klarinette) und ZO, Sprecher und Schlagzeug ad lib. Pilsl, Fritz Konzert S 2-3 Horn und ZO Schrader, Mirko Divertimento Capriccioso S 3 (ausgezeichnet mit dem 3. Preis des Kompositionswettbewerbs Ciudad de Logrono ) Schwaen, Kurt Duettino S 3 Mandoline Gitarre und ZO Gitarrenschulen und Technik Kreidler, Dieter Gitarre spielen mit Spass und Fantasie Band 3 (inkl.cd) Sor, Fernando Erfahrungsbericht als Schule für die Gitarre S 2-4 Dix, Wolfgang Neue dt erweit.ausgabe nach jener v.simrock 1830 Masters, Martha Reaching the Next Level S 4-5 A Method for the Experienced Classical Guitarist Stucky, Rodney Guitar for the Young, Book 2 (inkl.cd) S 2 Autschbach, Peter Improvisation, Gitarrenworkshop Vol. 1 S 2-3 Blues-Rock + Akustikgitarren-Improvisation mit Hilfe der Pentatonik - inkl. DVD Autschbach, Peter Improvisation, Gitarrenworkshop Vol. 2 S 3-4 Diatonische Skalen für anonyme Pentatoniker (inkl.dvd) Gönner-Firmen des ZVS / FSP Hermann Bürgenmeier, Malergeschäft Mohrhaldenstrasse Riehen -- Telefon GönnerInnen des ZVS / FSP Iris Geissbühler, 8143 Stallikon Rita Voellmin, 8032 Zürich Fortsetzung Seite 28 17

10 Editorial Themenseite - Portraits 50 Jahre Aktivmitgliedschaft von Ruth Egger im Amando Zürich Ruth Egger hat bei Herrn Giaccho, einem Zürcher Original, das Spiel der Mandoline gelernt. Nach einem Aufenthalt im Welschland wurde sie 1959 von einem Mitspieler animiert, dem Mandolinen-Orchester Amando beizutreten; sie folgte diesem Anliegen wurde aktives Mitglied. Ruth Egger hat vom Mai 1979 bis Juni 1980 den Lehrgang für Mandolinenlehrer des SMGOV absolviert. Zudem hat sie diverse Kurse für Orchesterspieler besucht. Sie war die erste Frau als Präsidentin des Amando, nämlich von und von Auch war Ruth Egger die erste Frau, die das Amando im Schweiz. Arbeitermusikverband an dessen Delegiertenversammlungen jeweils vertrat. Mit unermüdlichem Einsatz, mit Geduld und Einführungsvermögen hat Ruth Egger während 14 Jahren die Musizierenden des Amando präsidiert. In ihren 50 Jahren aktiver Mitgliedschaft hat sie mit dem Orchester zahlreiche Höhen und Tiefen durchlebt. Zum heutigen Zeitpunkt spielt sie Mandola, die unverzichtbare Mittel-Stimme des Orchesters. Das Amando und alle ihre Musikkolleginnen und -kollegen gratulieren Ruth Egger ganz herzlich zum stolzen Jubiläum; wir wünschen ihr weiterhin viel Gesundheit und Motivation, noch lange bei uns mitzuwirken. Edith Fügli, Amando Zürich im Januar 2010 Das Mandolinenorchester Gandria mit neuem Dirigenten Zwanzig Jahre lang hat Maestro Giancarlo Monterosso den Gruppo Mandolinistico Gandria geleitet und durfte beträchtliche musikalische Erfolge und Anerkennungen in der Schweiz wie auch im Ausland feiern. Das GMG ist ihm für seinen langjährigen Einsatz und für seine Qualitäten sehr dankbar. Nun wurde der Taktstock dem neuen Dirigenten, Maestro Stefano Bazzi, übergeben. Schon während seiner Gymnasiumsjahre war Stefano Bazzi ein hervorragender Gitarrist des GMG gewesen. Er hat danach Gitarre, Komposition und Direktion am Konservatorium von Parma und an jenem der Italienischen Schweiz studiert und mit Diplom abgeschlossen. An der Universität Pavia und an der Humboldt-Universität Berlin hat er das Diplom in Musikologie erworben. Bekannt und anerkannt wurde er durch das Mitspiel in bedeutenden Sinfonieorchestern in ganz Europa. Zurzeit dirigiert Stefano Bazzi das Kammerorchester von Lugano und ist Mitglied des Künstlerischen Komitees von Ceresio Estate. Mit dem Impuls eines neuen Leiters bereitet der GMG ein neues Repertoire vor, mit Stücken aus Opern und aus klassischer Musik für Zupforchester. Die Uebergabe des Dirigentenstabs an Maestro Stefano Bazzi fand beim Galakonzert in der Chiesa Parrocchiale in Gandria am 2. Mai statt. Traditionsgemäss sind im Musikprogramm der Stadt Lugano weitere Auftritte des GMG vorgesehen, seien es sommerliche Abendkonzerte oder auch Darbietungen in Kirchen der Region. Il Gruppo Mandolinistico Gandria è diretto da un nuovo maestro Dopo un ventennio sotto la direzione del Maestro Giancarlo Monterosso, con il quale ha raggiunto notevoli successi, oltre che apprezzamenti di valore musicale in Svizzera ed all estero, il Gruppo Mandolinistico Gandria, riconoscendo il suo impegno e le sue qualità con gratitudine, ha consegnato la bacchetta al nuovo Direttore, il giovane Stefano Bazzi. Il nuovo Maestro, che era stato un validissimo chitarrista del GMG durante i suoi studi liceali, si è in seguito diplomato in chitarra, composizione e direzione d orchestra al Consevatorio di Parma e al Conservatorio della Svizzera Italiana, ed inoltere in musicologia all Università di Pavia ed alla Humboldt-Universität di Berlino. Ha ottenuto ampi riconoscimenti con orchestre sinfoniche di prestigio in tutta Europa. Attualmente dirige anche l Orchestra da Camera di Lugano ed è Membro del comitato artistico di Ceresio Estate. Sotto l impulso del nuovo Maestro il GMG sta preparando un nuovo repertorio che comprende brani di musica operistica oltre a brani classici scritti appositamente per orchestre a plettro. L avvicendamento alla nuova direzione se a sottolineato al Concerto di gala nella Chiesa Parrocchiale di Gandria il 2 maggio. Secondo una programmazione ormai tradizionale nell ambito degli avvenimenti musicali luganesi seguiranno altri Concerti sia di carattere estivo che in diverse Chiese. Redazzione GMG, maggio

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Newsletter Nr. 4, Juli 2014 Sprachwahl Newsletter deutsch Newsletter français. Editorial Liebe Leserin, lieber Leser Nun ist es

Mehr

DANCING & DRUMMING STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS

DANCING & DRUMMING STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT (EHEMALIGES PERSONALRESTAURANT FIRMA RIETER) KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS EINTRITT FREI / KOLLEKTE

Mehr

Instrumentenratgeber. der Winterthurer. Musikschulen

Instrumentenratgeber. der Winterthurer. Musikschulen Instrumentenratgeber der Winterthurer Musikschulen Liebe Kinder und Eltern Liebe Musik-Interessierte Für euch haben wir diesen Instrumentenratgeber gestaltet. Ihr findet darin Informationen über die Instrumente,

Mehr

BERLINER SCHLOSSKONZERTE 2015 Klassische Konzerte in historischem Ambiente GESAMTPROGRAMM Oktober 2015 Neujahr 2016

BERLINER SCHLOSSKONZERTE 2015 Klassische Konzerte in historischem Ambiente GESAMTPROGRAMM Oktober 2015 Neujahr 2016 SCHLOSS KÖPENICK - AURORASAAL - Samstag, 3. Oktober 2015 16:00 Uhr DAS KLAVIERTRIO 5 Anton Dvorak: Klaviertrio B-Dur op. 21 Felix Mendelssohn-Bartholdy: Klaviertrio d-moll op. 49 SCHLOSS KÖPENICK - AURORASAAL

Mehr

Bildungs- und Forschungsfonds des Verbandes der Schweizerischen Schmierstoffindustrie BFF des VSS

Bildungs- und Forschungsfonds des Verbandes der Schweizerischen Schmierstoffindustrie BFF des VSS Gesuch um Entrichtung eines Forschungsbeitrages Requête pour bénéficier d une bourse pour la recherche Richiesta per l ottenimento di un sussidio per la ricerca Antragsteller / Requérant / Richiedente

Mehr

Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update

Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update Betriebswirtschaftliche Gesamtlösungen für Selbständige und kleine Unternehmen Logiciels de gestion

Mehr

Bachelor Musik - Bachelorprüfung Stand März 2014. Hauptfach Blockflöte. Hauptfach Cembalo. Hauptfach Chordirigieren

Bachelor Musik - Bachelorprüfung Stand März 2014. Hauptfach Blockflöte. Hauptfach Cembalo. Hauptfach Chordirigieren Bachelor Musik - Bachelorprüfung Stand März 2014 Hauptfach Blockflöte Das Programm soll Werke aus folgenden Bereichen enthalten: - Renaissance/ Frühbarock - Hochbarock (ital. und franz. Stil)/ Spätbarock

Mehr

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte 1 Ein Köchel der Klavierkonzerte von Stefan Schaub 2005 Eine Ergänzung zur CD Nr. 7 Juwelen der Inspiration: Die Klavierkonzerte von Mozart aus der Reihe KlassikKennenLernen (Naxos NX 8.520045) Ein Problem

Mehr

KONSERVATORIUM UND MUSIKHOCHSCHULE ZÜRICH DIRIGIEREN. starker spürbarer musikalischer Ausdruckswille. überdurchschnittliche Hörbegabung

KONSERVATORIUM UND MUSIKHOCHSCHULE ZÜRICH DIRIGIEREN. starker spürbarer musikalischer Ausdruckswille. überdurchschnittliche Hörbegabung KONSERVATORIUM UND MUSIKHOCHSCHULE ZÜRICH DIRIGIEREN Voraussetzungen starker spürbarer musikalischer Ausdruckswille überdurchschnittliche Hörbegabung ausgeprägter Bezug von Musik und Bewegung Allgemeinbildung

Mehr

Musikunterricht Inhaltsverzeichnis

Musikunterricht Inhaltsverzeichnis Musikunterricht Inhaltsverzeichnis Blasmusik des TSV Sondelfingen...2 Christliche Gemeindemusikschule Reutlingen...3 Hohner Handharmonika und Akkordeon Club...4 Mandolinen-Orchester Reutlingen...5 Musikschule

Mehr

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Pressetext Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Mozarts Klaviermusik ist unsterblich, sie zu spielen ist eine Herzensangelegenheit der Pianistin Konstanze John. Seit ihrer frühen Kindheit

Mehr

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art.

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. Das weltweit erste Jetzt kostenlose Tickets sichern: 00800 8001 8001 oder neuroth.ch/konzert Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. 2. November 2014 Kultur Casino Bern In Kooperation mit dem Schweizer

Mehr

Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione

Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione Das Ersatzgerät kann als zweites Gerät für die Nutzung des E-Bankings eingesetzt werden

Mehr

Pressetext. Mit Mozart unterwegs

Pressetext. Mit Mozart unterwegs Pressetext Mit Mozart unterwegs Die beiden Pianistinnen Konstanze John und Helga Teßmann sind Mit Mozart unterwegs. Nun werden sie auch bei uns Station machen, und zwar am im Wer viel unterwegs ist, schreibt

Mehr

Informationen zur Eignungsprüfung im Fach Musik (Lehramt Grund-, Haupt-, Realschule; BA Erziehungswissenschaft)

Informationen zur Eignungsprüfung im Fach Musik (Lehramt Grund-, Haupt-, Realschule; BA Erziehungswissenschaft) Universität Augsburg Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät Leopold-Mozart-Zentrum Lehrstuhl für Musikpädagogik Informationen zur Eignungsprüfung im Fach Musik (Lehramt Grund-, Haupt-, Realschule;

Mehr

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Am 28. Februar 2013 wurden unsere Schule für die Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz vom Ministerium

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN SUISSE TROT Les Longs-Prés / CP 175 CH 1580 AVENCHES Phone : (+41) 026 676 76 30 Fax : (+41) 026 676 76 39 E-mail : trot@iena.ch www.iena.ch SUISSE TROT ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS

Mehr

WAR MARCH OF THE PRIESTS Felix Mendelssohn, arr. Rob Balfoort

WAR MARCH OF THE PRIESTS Felix Mendelssohn, arr. Rob Balfoort N O A N E M U R S N Concert Band IFull score1 WAR MARCH OF HE PRIESS Felix Mendelssohn, arr. Rob Balfoort Grade / Moeilijkheidsgraad / Degré de difficulté / Schwierigkeitsgrad / Difficoltà Duration / ijdsduur

Mehr

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Kolin-Cup CNS Einzel / Individuelle 12. / 13. September 2015 In Zug Austragungsort Sporthalle Zug, General-Guisan-Strasse 2, Zug Hinweis für Bahnreisende:

Mehr

(Stimmen = votes; Ja = oui, yes; Nein = non, no; Enthaltungen = abstentions)

(Stimmen = votes; Ja = oui, yes; Nein = non, no; Enthaltungen = abstentions) Ergebnisse der Abstimmungen an der ordentlichen Generalversammlung der Novartis AG, 25. Februar 2014 Résultats des votations de l Assemblée générale ordinaire de Novartis SA, 25 février 2014 Voting results

Mehr

Orchesterdirigieren MASTER Spezielle Anforderungen der Eignungsprüfung

Orchesterdirigieren MASTER Spezielle Anforderungen der Eignungsprüfung Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar Orchesterdirigieren MASTER Spezielle Anforderungen der Eignungsprüfung Von ausländischen Bewerber(inne)n wird die sichere Beherrschung der deutschen Sprache erwartet.

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Nr. 12 March März Mars 2011

Nr. 12 March März Mars 2011 Nr. 12 March März Mars 2011 Sound Edition Benz Patent Motor Car 1886 - Limited edition Highly detailed precision model of the first Benz automobile, in an elegant Mercedes- Benz Museum gift box and limited

Mehr

www.kammerorchester-weilheim.de www.facebook.com/kammerorchesterwm Filmkomponist und Alphornbläser Rainer Bartesch

www.kammerorchester-weilheim.de www.facebook.com/kammerorchesterwm Filmkomponist und Alphornbläser Rainer Bartesch Filmkomponist und Alphornbläser zu Gast beim Kammerorchester Weilheim Herbstkonzert ALPHORN trifft Klassik 16. November 2013 20:00 Uhr Stadthalle Weilheim PROGRAMM: Jean Sibelius Valse Triste aus Kuolema

Mehr

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Libres Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux Annonces publicitaires 2o14 Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Tarifs Tarife Délais & parutions Termine & Erscheinungen

Mehr

GRADUATE RECITALS JANICE LI-YUAN SHENG. B. Mus., University of Victoria, 2000

GRADUATE RECITALS JANICE LI-YUAN SHENG. B. Mus., University of Victoria, 2000 GRADUATE RECITALS by JANICE LI-YUAN SHENG B. Mus., University of Victoria, 2000 A THESIS SUBMITTED IN PARTIAL FULFILLMENT OF THE REQUIREMENTS FOR THE DEGREE OF MASTER OF MUSIC in THE FACULTY OF GRADUATE

Mehr

Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren

Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at! Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren Diese Liste umfasst 9 Seiten. Auf den

Mehr

SOUND EMOTIONS NEWS. newsletter der otmarmusik st.gallen / august 2012

SOUND EMOTIONS NEWS. newsletter der otmarmusik st.gallen / august 2012 SOUND EMOTIONS NEWS newsletter der otmarmusik st.gallen / august 2012 CSIO 2012 GOODBYE MISTER CSIO KINDERFEST ST. GALLEN RÜCKBLICK SHOW 2012 EIN KESSEL BUNTES! AUSBLICK SHOW 2013 BLASMUSIK TRIFFT AUF

Mehr

solist sein Klassik zum Mitspielen mit Play-along-CDs Über 200 CDs mit originaler Instrumental- oder Orchesterbegleitung

solist sein Klassik zum Mitspielen mit Play-along-CDs Über 200 CDs mit originaler Instrumental- oder Orchesterbegleitung solist sein Klassik zum Mitspielen mit Play-along-CDs Über 200 CDs mit originaler Instrumental- oder Orchesterbegleitung Katalog 2011 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Klassik zum MItspielen Klavier Violine

Mehr

team Wir übernehmen Ihre Projekte vollumfänglich und bieten Ihnen einen Top-Service für:

team Wir übernehmen Ihre Projekte vollumfänglich und bieten Ihnen einen Top-Service für: team team AVP est leader dans le domaine du graphisme architectural en Suisse et présent à Lausanne, à Zurich et dans plusieurs pays. Notre équipe, composée d architectes, designers et graphistes, met

Mehr

Besmerhuus Ziitig. Kurz vor dem Umzug... (Markus Bruggmann / Peter Kammer / Cornelia Schafheitle)

Besmerhuus Ziitig. Kurz vor dem Umzug... (Markus Bruggmann / Peter Kammer / Cornelia Schafheitle) 1 Verein Besmerhuus/ Kreuzlingen Besmerhuus Ziitig Ausgabe 35 Juli 2014 Auflage: 400 Exemplare Kurz vor dem Umzug... (Markus Bruggmann / Peter Kammer / Cornelia Schafheitle) Wie geht es Ihnen Herr Bruggmann

Mehr

cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative...

cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative... cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative... KlassikPhilharmonie Hamburg Dirigent Robert Stehli gründete im Jahr 1978 das frei finanzierte Orchester, damals noch unter dem Namen

Mehr

IMPORTANT / IMPORTANT:

IMPORTANT / IMPORTANT: Replacement of the old version 2.50. Procedure of installation and facility updates. New presentation. Remplacer l ancienne version 2.50. Procédure d installation et de mise à jour facilitée. Nouvelle

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 1989, vingt heures, trente minutes. Vous avez trente minutes pour sauver l Allemagne. Vous devez faire vite.

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 1989, vingt heures, trente minutes. Vous avez trente minutes pour sauver l Allemagne. Vous devez faire vite. Épisode 23 À plus tard Anna est emmenée à mobylette jusqu à la Bernauer Straße. Le bon samaritain n est autre qu Emre Ogur, qui lui souhaite bonne chance. Mais cela suffira-t-il pour échapper à la femme

Mehr

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015.

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015. October 2015 «Basic» Campus Tax October 02, 2015 France October 27, 2015 Belgium October 27, 2015 United Kingdom November 10, 2015 Spain November 11, 2015 Italy November 11, 2015 «Basic» Campus Tax November

Mehr

Hochschulstudium Musik

Hochschulstudium Musik Studium Musikberufe: Hochschulstudium Musik Hochschulstudium Musik Studienmöglichkeiten Studienstruktur Das Studium wird nach drei Jahren mit dem Bachelor (BA) und nach weiteren zwei Jahren mit dem (MA)

Mehr

Erneuerung der Orgel Kath. Kirche St. Mauritius Goldach

Erneuerung der Orgel Kath. Kirche St. Mauritius Goldach Erneuerung der Orgel Kath. Kirche St. Mauritius Goldach 2006 2008 AUSGANGSLAGE & NOTWENDIGKEIT Nach über 40 Jahren regen Gebrauchs ist die Orgel in relativ schlechtem Zustand. Können Sie sich unsere Kirche

Mehr

Angebot der Schule/ Freiwilliger Unterricht

Angebot der Schule/ Freiwilliger Unterricht Schule Ipsach Angebot der Schule/ Freiwilliger Unterricht 1. Musik (2. - 6. Schuljahr) Sopranblockflöte: (2. bis 3. Klasse) Anfänger: ab 2. Schuljahr Fortgeschrittene: ab der 3. Klasse oder mindestens

Mehr

[Referenzen] EIN BILD SAGT MEHR

[Referenzen] EIN BILD SAGT MEHR [Referenzen] EIN BILD SAGT MEHR UNSER ANGEBOT Corporate Design ı Logodesign ı Werbemittelgestaltung ı Printdesign ı Digitale Bildbearbeitung und Illustrationen Webdesign ı erstellung ı CMS ı Onlineshops

Mehr

SVEK/ASCH/ASCA - Montreux 05.06.08

SVEK/ASCH/ASCA - Montreux 05.06.08 Présentations rapides Kurzvorstellungen Serveur intercommunal Riviera Interkommunaler Server Riviera - Guichet virtuel Online Schalter Trudi Pellegrinon - Philippe Dierickx - Laurent Baour OFISA Informatique

Mehr

Theorie- und Gehörbildungskurse Klassik und Pop/Rock/Jazz an Musikschule Konservatorium Zürich

Theorie- und Gehörbildungskurse Klassik und Pop/Rock/Jazz an Musikschule Konservatorium Zürich - und skurse Klassik und Pop/Rock/Jazz an Musikschule Konservatorium Zürich - und skurse an Musikschule Konservatorium Zürich Die Kurse richten sich an Schülerinnen, Schüler und Erwachsene, die sich ein

Mehr

IHR steinway investment

IHR steinway investment IHR steinway investment Die Zeiten ändern sich, an den Märkten geht es auf und ab, aber seit mehr als eineinhalb Jahrhunderten ist jedes handgefertigte Steinway Instrument im Wert gestiegen. Wie sieht

Mehr

Benutzung der Notensystematik der UB der UdK Berlin und Aufstellung der Noten im Lesesaal

Benutzung der Notensystematik der UB der UdK Berlin und Aufstellung der Noten im Lesesaal Benutzung der Notensystematik der UB der UdK Berlin und Aufstellung der Noten im Lesesaal 1. Benutzung der Notensystematik Noten werden, anders als Bücher, in verschiedenen Ausgabeformen von den Musikverlagen

Mehr

veranstaltet - organizza Anmeldung iscrizione ff.sulden@lfvbz.org FAX: 0473/613578

veranstaltet - organizza Anmeldung iscrizione ff.sulden@lfvbz.org FAX: 0473/613578 veranstaltet - organizza Gaudiskirennen Gara da sci - divertimento 02.05.2015 Start partenza 10:00 h Siegerehrung premiazione 14:30 h Seilbahn Sulden Madritsch Funivia solda - madriccio Anmeldung iscrizione

Mehr

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound KEYFOUND! Leader en Suisse et recommandé par les assurances et les services de police. Marktführer

Mehr

SCHWEIZERISCHE GESELLSCHAFT FÜ R ENDODONTOLOGIE SOCIETE SUISSE D ENDODONTOLOGIE SOCIETA SVIZZERA DI ENDODONTOLOGIA SWISS SOCIETY FOR ENDODONTOLOGY

SCHWEIZERISCHE GESELLSCHAFT FÜ R ENDODONTOLOGIE SOCIETE SUISSE D ENDODONTOLOGIE SOCIETA SVIZZERA DI ENDODONTOLOGIA SWISS SOCIETY FOR ENDODONTOLOGY D 23 rd Annual Conference of the Swiss Society for Endodontology 23./24. Januar 2015 Verkehrshaus der Schweiz, Conference Center, Lidostrasse 5, 6006 Luzern International Conference www.endodontology.ch

Mehr

Corsi d'italiano Semestre invernale 2015/16

Corsi d'italiano Semestre invernale 2015/16 www.culturaitaliana.at Corsi d'italiano Semestre invernale 2015/16 Italienischkurse in Kooperation von CULTura ITALIAna und BFI Tirol im Palais Trapp in Innsbruck 1 Corsi di base A1.1 Italiano Corso di

Mehr

www.theater11.ch Theater 11 Thurgauerstrasse 7 CH-8050 Zürich Telefon+41 44 318 62 50 Telefax +41 44 318 62 51

www.theater11.ch Theater 11 Thurgauerstrasse 7 CH-8050 Zürich Telefon+41 44 318 62 50 Telefax +41 44 318 62 51 Theater 11 Thurgauerstrasse 7 CH-8050 Zürich Telefon+41 44 318 62 50 Telefax +41 44 318 62 51 Restaurant & Bar Theater 11 Gebetour AG Thurgauerstrasse 7 CH-8050 Zürich Telefon+41 44 318 62 60 Telefax +41

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

3.2 Musikunterricht. Interviewpartner: Gertraud Ungerer Michael Dannhauer Claudia und Ulrich Meyer Julian Müller-Henneberg

3.2 Musikunterricht. Interviewpartner: Gertraud Ungerer Michael Dannhauer Claudia und Ulrich Meyer Julian Müller-Henneberg 3.2 Musikunterricht Von Ivana Jordanoska (Mazedonien) Zuzana Palackova (Slowakei) Fulganu Loredana (Rumänien) Thong Li (China) Tatjana Tscherkaschina (Russland) Interviewpartner: Gertraud Ungerer Michael

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

KlassikRadioAG. Die erste Radioaktie in Deutschland 15.12.2004

KlassikRadioAG. Die erste Radioaktie in Deutschland 15.12.2004 Klassik Radio FM Radio Network First News Mediatower Imhofstraße 12 86159 Augsburg Tel: +49 (0)821-50 70 500 Fax: +49 (0)821-50 70 551 Email: info@klassikradioag.de www.klassikradioag.de KlassikRadioAG

Mehr

und das präzise und fachgerecht!

und das präzise und fachgerecht! Ü B E R S E T Z U N G E N A G Wir übersetzen, was Sie sagen wollen und das präzise und fachgerecht! Dienstleistungen Fachgebiete CLIPPER übersetzt Ihre Texte aus allen Fach gebieten in alle modernen Sprachen.

Mehr

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 NEU! PCS 950 win Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 Das PCS 950 hat viele Jahre lang hervorragende Dienste bei der Herstellung vielseitigster Gitterprodukte geleistet. Ein technisch aufbereitetes

Mehr

SALOTTO TRENTINO-FREIZEIT

SALOTTO TRENTINO-FREIZEIT SALOTTO TRENTINO-FREIZEIT Am 27. Februar fand im Messezentrum Nürnberg der SALOTTO TRENTINO-FREIZEIT statt. Hermann Könicke, Geschäftsführer der AFAG Messen und Ausstellungen GmbH und Ehrenmitglied von

Mehr

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound KEYFOUND! Marktführer in der Schweiz und empfohlen von Versicherungen und Polizeidienststellen.

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Krankenpflege Soins infirmiers

Krankenpflege Soins infirmiers Krankenpflege Soins infirmiers Cure infermieristiche MEDIA-DOKUMENTATION 2014 DOCUMENTATION-MEDIA 2014 Kommerzielle Inserate Annonces commerciales Krankenpflege Soins infirmiers Cure infermieristiche PROFIL

Mehr

Quick guide 360-45011

Quick guide 360-45011 Quick guide A. KEUZE VAN DE TOEPASSING EN: SELECTION OF APPLICATION CHOIX D UNE APPLICATION DE: AUSWAHL DER ANWENDUNGSPROGRAMME DIM Memory Off DIM Memory = Off User: Display: 1. EXIT Press Niko (Back light)

Mehr

Anruferkennung am PC. g n. Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip.

Anruferkennung am PC. g n. Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip. Windows 7 / Vista / XP / ME / 2000 / NT TwixClip G2 Internet nun g Mit EU N n A ruferken Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip.ch

Mehr

UHREN MONTRES OROLOGI SWISS MADE

UHREN MONTRES OROLOGI SWISS MADE UHREN MONTRES OROLOGI ALFA ROMEO COLLECTION DELUXE CHRONOGRAPH Edelstahlgehäuse bicolor, wasserdicht bis 100 m, Quarzwerk, Datum, Kautschukband Boîtier acier bicolor, étanche jusqu à 100 m, mouvement quartz,

Mehr

JACK QUARTET INTERVIEW ZEITGENÖSSISCHE STREICHQUARTETTE ALS HERAUSFORDERUNG. Carsten Dürer

JACK QUARTET INTERVIEW ZEITGENÖSSISCHE STREICHQUARTETTE ALS HERAUSFORDERUNG. Carsten Dürer ZEITGENÖSSISCHE STREICHQUARTETTE ALS HERAUSFORDERUNG JACK QUARTET Carsten Dürer Warum dieses Streichquartett sich einen solch scheinbar banal-amerikanischen Namen gibt? Nun, das ist einfach, denn die vier

Mehr

Sektion Bern Section de Berne. Ihr Wiedereinstieg in die Pflege

Sektion Bern Section de Berne. Ihr Wiedereinstieg in die Pflege Sektion Bern Section de Berne Ihr Wiedereinstieg in die Pflege Ihr Wiedereinstieg in die Pflege 2015 Wollen Sie nach einer längeren Zeit in der Familienarbeit oder in pflegefernen Tätigkeiten wieder in

Mehr

Konzerte 2007 / 2008

Konzerte 2007 / 2008 Konzerte 2007 / 2008 THEATERFESTKONZERT 15. September 2007, 19.30 Uhr, Großes Haus Der Vorhang hebt sich, die Spielzeit beginnt! Ensemble und Chor des Mainfranken Theaters präsentieren zusammen mit dem

Mehr

CLLD-Ansatz in der Periode 2014 2020 Approccio CLLD nel periodo 2014-2020. This programme is co-financed by the European Regional Development Fund.

CLLD-Ansatz in der Periode 2014 2020 Approccio CLLD nel periodo 2014-2020. This programme is co-financed by the European Regional Development Fund. CLLD-Ansatz in der Periode 2014 2020 Approccio CLLD nel periodo 2014-2020 CLLD Was steckt dahinter? CLLD Punto di partenza LEADER Ansatz wird für andere Fonds geöffnet Von der lokalen Bevölkerung getragene

Mehr

Um Ihre Kunden fit zu hallten würde ich einen Song GRATIS auf Ihrer Hompage zum downloaden sponsoren.

Um Ihre Kunden fit zu hallten würde ich einen Song GRATIS auf Ihrer Hompage zum downloaden sponsoren. Pressemitteilung DJ-Chart mit neuem Album. Sehr geehrte Damen und Herren, Der St. Galler Musik-Tüftler hat eine Sport & Dance Edition veröffentlicht. Bitte hören Sie doch mal rein oder schauen Sie sich

Mehr

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ INFORMATIK-ANWENDER II SIZ SICHER IM ANWENDEN VON OFFICE-PROGRAMMEN Sie arbeiten schon mit einem PC und möchten jetzt Ihre Fähigkeiten professionalisieren. Als zertifizierter Informatik-Anwender II SIZ

Mehr

Stichwort: NPO-Management A propos: gestion des organisations sans but lucratif

Stichwort: NPO-Management A propos: gestion des organisations sans but lucratif Markus Gmür Hans Lichtsteiner (Herausgeber / Éditeurs) Stichwort: NPO-Management A propos: gestion des organisations sans but lucratif Markus Gmür Hans Lichtsteiner Herausgeber / Éditeurs Stichwort: NPO-Management

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

EDM Elemente der Musik Schnupperstudium

EDM Elemente der Musik Schnupperstudium EDM Elemente der Musik Schnupperstudium von Felix Schell 2013 by Schell Music, Hamburg Inhalt 1. Die Grundlagen 2. Erste kreative Schritte 3. Notation 4. Die eigene Komposition 5. Improvisation 6. Das

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Kursangebot November 2014 Mai 2015

Kursangebot November 2014 Mai 2015 Kursangebot November 2014 Mai 2015 Unsere Dudelsack Apps Bagpipe-Basics vermittelt Ihnen die Grundlagen des schottischen Dudelsacks (im Gälischen als píob mhòr bekannt; Aussprache in der App enthalten).

Mehr

BENEFIZKONZERT 2013. Sonntag, 8. Dezember 2013 Konzertbeginn 17:00 Uhr Türöffnung 16:00 Uhr Lake Side Zürich

BENEFIZKONZERT 2013. Sonntag, 8. Dezember 2013 Konzertbeginn 17:00 Uhr Türöffnung 16:00 Uhr Lake Side Zürich BENEFIZKONZERT 2013 mit dem JugendSinfonieOrchester Konservatorium Winterthur Leitung: Simon Wenger Solistin: Cécile Vonderwahl, Violine Sonntag, 8. Dezember 2013 Konzertbeginn 17:00 Uhr Türöffnung 16:00

Mehr

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier.

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. NEWSLETTER 14/15 #9 ZUM INHALT,Mosaik in der Nacht/ Jurassic Trip' - Kartenverlosung für Ballettabend,Drei Tage in der Hölle' - Einladung

Mehr

Jahresbericht 2012 Förderinitiative Nightlines Deutschland e.v.

Jahresbericht 2012 Förderinitiative Nightlines Deutschland e.v. Jahresbericht 2012 1/5 Jahresbericht 2012 Anfang 2012 hatten wir noch einmal die Möglichkeit unsere Arbeit des vergangenen Jahres zu feiern. Als Bundessieger von startsocial waren wir ins Kanzleramt eingeladen:

Mehr

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Anwesende: Wormstetter Beat Trachsel Heinz Wiederkehr Rolf Hof Georges Bauer Ruedi Kindlimann Peter Peccanti Giuliano Ryf Ernst Mazzei Giuseppe Huber

Mehr

CHINA IM LANGE-FIEBER

CHINA IM LANGE-FIEBER Auktionshaus Dr. Crott in Shanghai CHINA IM LANGE-FIEBER Am Donnerstag, den 22. Mai, wurde in der Wempe Boutique Peking die chinesische Ausgabe des Buches A. Lange & Söhne Feine Uhren aus Sachsen vorgestellt.

Mehr

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Diavortrag Serengeti darf nicht sterben mit Uwe Wasserthal Sonntag, 11. Februar 2007 14.30 Uhr Pavillon - Haus Waldeck Tanztee Technische Leitung und Moderation: Carsten

Mehr

Erlebnisplaner für alle ab 60 Jahre. Offres spéciales pour tous à partir de 60 ans!

Erlebnisplaner für alle ab 60 Jahre. Offres spéciales pour tous à partir de 60 ans! Erlebnisplaner für alle ab 60 Jahre Offres spéciales pour tous à partir de 60 ans! 2015 Europa-Park Angebote Saison-Angebot Sommer Tageseintritt Europa-Park + 1 Stück Blechkuchen (nach Saison) im Schloss

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Architekturseile von Jakob

Architekturseile von Jakob Swiss competence Architekturseile von Jakob Rope Systems stehen gleichermassen für Tradition und Innovation. Profitieren Sie von unseren unzähligen erfolgreich realisierten Projekten. Câbles d architecture

Mehr

Musikschul- Post. Informationen, Berichte und Hinweise für unsere SchülerInnen und Eltern

Musikschul- Post. Informationen, Berichte und Hinweise für unsere SchülerInnen und Eltern Musikschul- Post Informationen, Berichte und Hinweise für unsere SchülerInnen und Eltern 02/2014 1 2 Inhaltsverzeichnis SchülerInnen-Konzerte 4 Gespräche mit Lehrpersonen 4 Förderprogramm 6 Neue Preise

Mehr

Newsletter Oktober der Musikschule Leimen

Newsletter Oktober der Musikschule Leimen Newsletter Oktober der Musikschule Leimen Interesse am Newsletter? Dann einfach per Mail über abonnieren.newsletter(at)musikschule-leimen.de anmelden. MUSIKSCHULVERWALTUNG IN DEN HERBSTFERIEN GESCHLOSSEN

Mehr

Nicole Meister 2006. http://vs-material.wegerer.at. Geburt

Nicole Meister 2006. http://vs-material.wegerer.at. Geburt Nicole Meister 2006 Geburt Wolfgang Amadeus Mozart kam am 27. Jänner 1756 als siebentes Kind der Familie Mozart in der Stadt Salzburg zur Welt. Die Familie wohnte im 3. Stock des Hauses Getreidegasse 9.

Mehr

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November Recueil systématique 4..0.4 Règlement du 5 décembre 006 (Etat au 6 novembre 0) pour les étudiants et étudiantes ayant le droit comme branche secondaire Reglement vom 5. Dezember 006 (Stand am 6. November

Mehr

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen?

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Waldspielgruppe Flügepilz Biregg Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Im Wald spielerisch die Natur erleben, riechen, tasten Wind und Regen spüren Geschichten

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Themenservice Märchen-App fürs Sprachenlernen Ein Gespräch mit dem Deutschlandstipendiaten Jerome Goerke Jerome Goerke ist aufgeregt. Seit ein paar Wochen wirbt er per Crowdfunding-Plattform für eine ungewöhnliche

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

1. NAME UND SITZ 3 2. ZWECK UND MITTEL 3 3. MITGLIEDSCHAFT 3

1. NAME UND SITZ 3 2. ZWECK UND MITTEL 3 3. MITGLIEDSCHAFT 3 Inhaltsverzeichnis 1. NAME UND SITZ 3 2. ZWECK UND MITTEL 3 3. MITGLIEDSCHAFT 3 3.1 Aktivmitglied... 3 3.2 Passivmitglied... 3 3.3 Ehrenmitglied... 3 3.4 Gönnermitglieder... 3 3.5 Rechte... 4 3.6 Pflichten...

Mehr

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt:

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt: Präsident: Aktuar: Roger Brossard Albert Weiss 1. Begrüssung Der Präsident Roger Brossard begrüsste um 10.00 Uhr die anwesenden Mitglieder zur 100. Generalversammlung. Der Männerchor Wangen a./aare eröffnete

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada

Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada von Rahel Bauer, Studiengang Betriebsökonomie Teilzeit BTZ09 Thompson Rivers University, Kamloops in Kanada Vom 28. August bis 17. Dezember 2011 absolvierte

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

Freitag, 19. 10. 2012

Freitag, 19. 10. 2012 Freitag, 19. 10. 2012 AULA BUNDESGYMNASIUM BACHGASSE Untere Bachgasse 8, Mödling Jubiläen - Konzert www. vocalensemble.at Leitung: Günther Mohaupt u. Sänger d. VEM Programm 4 33 Musik: C. Cage Geografical

Mehr

Beschluss Deliberazione der Landesregierung della Giunta Provinciale

Beschluss Deliberazione der Landesregierung della Giunta Provinciale AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE Beschluss Deliberazione der Landesregierung della Giunta Provinciale Nr. 469 Sitzung vom Seduta del 21/04/2015 Finanzierungsprogramm

Mehr