BARMHERZIGE BRÜDER PFLEGEAKADEMIE Wien

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BARMHERZIGE BRÜDER PFLEGEAKADEMIE Wien"

Transkript

1 Pflege leben Leben Pflegen Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege der Barmherzigen Brüder Wien BARMHERZIGE BRÜDER PFLEGEAKADEMIE Wien

2 Ausbildung zum gehobenen Dienst in der allgemeinen Gesundheitsund Krankenpflege Berufsbild Der Aufgabenbereich des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege beinhaltet den pflegerischen Teil der gesundheitsfördernden, präventiven, diagnostischen, therapeutischen und rehabilitativen Maßnahmen zur Erhaltung oder Wiederherstellung der Gesundheit und zur Verhütung von Krankheiten. Der Bereich umfasst die Pflege und Betreuung von Menschen aller Altersstufen bei körperlichen und psychischen Erkrankungen. Weiters schließt er die Pflege und Betreuung behinderter Menschen, Schwerkranker und Sterbender mit ein. Die pflegerische Mitwirkung an der Rehabilitation, der primären Gesundheitsversorgung, der Förderung der Gesundheit und der Verhütung von Krankheiten im intra- und extramuralen Bereich sind ebenso Inhalt des Berufsbildes. Leitbild der Pflegeakademie (Auszug) Wir verbinden Tradition mit hoher Ausbildungsqualität in einer familiären Atmosphäre. Wir bilden Lernende zu verantwortungsvollen Pflegepersonen aus, indem wir ihre fachliche sowie ihre persönliche und soziale Entwicklung auf Basis einer christlich-humanistischen Wertevermittlung fördern und unterstützen. Wir schaffen innovative Lernsituationen, wo selbstorganisiertes und kooperatives Lernen möglich ist und stellen so den Lernenden in den Mittelpunkt.

3 Die theoretische Ausbildung Die theoretische Ausbildung umfasst mindestens 2000 Ausbildungsstunden aus 21 unterschiedlichen Unterrichtsgegenständen. Über den Inhalt der jeweiligen Unterrichtsfächer sind schriftliche und mündliche Prüfungen abzulegen sowie Projektarbeiten zu erstellen. Unterrichtsfach 1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr DP* Berufsethik und Berufskunde der Gesundheits- und Krankenpflege Grundlagen der Pflegewissenschaft und Pflegeforschung Gesundheits- und Krankenpflege DP Pflege von alten Menschen DP Palliativpflege DP Hauskrankenpflege DP Hygiene und Infektionslehre Ernährung, Kranken- und Diätkost Biologie, Anatomie, Physiologie Allgemeine und spezielle Pathologie, Diagnose und Therapie einschließlich komplementär-medizinische Methoden Gerontologie, Geriatrie und Gerontopsychiatrie Pharmakologie Erste Hilfe, Katastrophen- und Strahlenschutz Gesundheitserziehung und Gesundheitsförderung im Rahmen der Pflege, Arbeitsmedizin DP Berufsspezifische Ergonomie und Körperarbeit Soziologie, Psychologie, Pädagogik und Sozialhygiene Kommunikation, Konfliktbewältigung, Supervision und Kreativitätstraining Strukturen und Einrichtungen des Gesundheitswesens, Organisationslehre DP Elektronische Datenverarbeitung fachspezifische Informatik Statistik und Dokumentation Berufsspezifische Rechtsgrundlagen Fachspezifisches Englisch Gesamtstunden pro Ausbildungsjahr *DP Diplomprüfung

4 Die praktische Ausbildung Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 2480 Praktikumsstunden und findet in folgenden Fachbereichen einer Gesundheitseinrichtung statt: Akutpflege im Krankenhaus (operativ/konservativ) Alten- und/oder Behindertenpflege Rehabilitative Pflege Hauskrankenpflege Das Wahlpraktikum der Auszubildenden kann auf Wunsch auch in einer nichtösterreichischen Gesundheitseinrichtung der Barmherzigen Brüder absolviert werden. Die Diplomprüfung besteht aus einem schriftlichen (Erstellung einer Fachbereichsarbeit), theoretischen und praktischen Teil. Ausbildungseinrichtung Fachbereich Stunden Abteilungen einer Krankenanstalt Akutpflege im operativen Fachbereich 600 Abteilungen einer Krankenanstalt Akutpflege im konservativen Fachbereich 600 Einrichtungen, die der stationären Betreuung Langzeitpflege/ pflegebedürftiger Menschen dienen rehabilitative Pflege 400 Einrichtungen, die Hauskrankenpflege, andere Extramurale Pflege, Gesundheitsdienste oder soziale Dienste anbieten Betreuung und Beratung 160 Nach Wahl des Schülers Wahlpraktikum 200 Nach Wahl der Schule: Akutpflege, Langzeitpflege, Abteilungen oder sonstige Organisations- rehabilitative Pflege, einheiten einer Krankenanstalt extramurale Pflege Einrichtungen, die der stationären Betreuung pflegebedürftiger Menschen dienen Einrichtungen, die Hauskrankenpflege, andere Gesundheitsdienste oder soziale Dienste anbieten 360 Nach Wahl der Schule Diplomprüfungsbezogenes Praktikum 160 Gesamt 2480 Schulautonomer Bereich Bereich Sachgebiet/Fachbereich Stunden Nach Wahl der Schule: Nach Wahl der Schule: 120 theoretische Ausbildung Vertiefender oder erweiternder praktische Ausbildung Unterricht als schulautonomer Schwerpunkt Abschluss Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester oder Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger Das Diplom berechtigt, den gehobenen Dienst in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege auszuüben.

5 Voraussetzungen Erfolgreiche Absolvierung von mindestens zehn Schulstufen, Lehre oder Matura Die zur Erfüllung der Berufspflichten nötige körperliche und geistige Eignung Unbescholtenheit Mindestalter 17 Jahre Soziale und kommunikative Fähigkeiten Praktische Geschicklichkeit Positive Absolvierung des Aufnahmeverfahrens Sozialleistungen Während der Ausbildungszeit sind die Auszubildenden kranken-, unfall- und pensionsversichert und erhalten ein monatliches Taschengeld. Karrierewege Nach dem Erwerb der Berufsberechtigung zum gehobenen Dienst für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege steht eine Vielzahl von Möglichkeiten der beruflichen Weiterentwicklung offen: Sonderausbildungen (Intensivpflege, Anästhesiepflege, Pflege bei Nierenersatztherapie, Pflege im Operationsbereich...) Pflegemanagement Pflegepädagogik Studium der Pflegewissenschaft Fotos: shutterstock

6 Information und Anmeldung Pflegeakademie Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege der Barmherzigen Brüder Wien Johannes-von-Gott-Platz 1, A-1020 Wien Telefon , Fax

AUSBILDUNG IN DER ALLGEMEINEN GESUNDHEITS- UND KRANKENPFLEGE Theoretische Ausbildung. 240 (hievon 25% in Gruppen)

AUSBILDUNG IN DER ALLGEMEINEN GESUNDHEITS- UND KRANKENPFLEGE Theoretische Ausbildung. 240 (hievon 25% in Gruppen) AUSBILDUNG IN DER ALLGEMEINEN GESUNDHEITS- UND KRANKENPFLEGE Theoretische Ausbildung Unterrichtsfach Lehrinhalte Lehrkraft Art der Prüfung. Berufsethik und Berufskunde der Gesundheitsund 2. Grundlagen

Mehr

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Ausbildungskatalog 2013/2014 educare Schule für Gesundheits- und Krankenpflege ein Produkt der Laetitia Management und Bildungs GmbH Eichrainweg 7-9; 9521 Treffen

Mehr

Berufsausbildung und Studium- Kombistudium Pflege

Berufsausbildung und Studium- Kombistudium Pflege Berufsausbildung und Studium- Kombistudium Pflege Gesundheits- und Krankenpflege UND Studium der Pflegewissenschaft Schwerpunkt: Klinische Expertise Warum dieses Studium?? Demographische Entwicklung Pflege

Mehr

Aufnahme Bewerbungen werden laufend (ganzjährig) angenommen Bewerbungsannahmeschluss: 8. Juli 2016 für Schulbeginn 3.

Aufnahme Bewerbungen werden laufend (ganzjährig) angenommen Bewerbungsannahmeschluss: 8. Juli 2016 für Schulbeginn 3. Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark Aufnahme 2016 Ausbildung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege zur/m diplomierten Gesundheits- und Krankenschwester/-pfleger

Mehr

Psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege LEHRPLAN. Theoretische Ausbildung

Psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege LEHRPLAN. Theoretische Ausbildung LEHRPLAN Theoretische Ausbildung 1. Gesundheits- und Krankenpflege ein, schließlich Ernährungslehre, Erste Hilfe und Hygiene 2. Psychiatrische und neurologische Gesundheits- und Krankenpflege Berufskunde

Mehr

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Ausbildungskatalog 2013/2014 educare Schule für Gesundheits- und Krankenpflege ein Produkt der Laetitia Management und Bildungs GmbH Eichrainweg 7-9; 9521 Treffen

Mehr

Verkürzte Ausbildung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege für Pflegehelfer gem. 44 GuKG. (Diplom 09)

Verkürzte Ausbildung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege für Pflegehelfer gem. 44 GuKG. (Diplom 09) Verkürzte Ausbildung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege für Pflegehelfer gem. 44 GuKG. (Diplom 09) Die verkürzte Ausbildung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege für Pflegehelfer

Mehr

Informationen über die Ausbildung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege

Informationen über die Ausbildung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark Informationen über die Ausbildung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege Aufnahme 2017 Ausbildungsdauer: 02. Oktober

Mehr

Ausbildung in der Pflegehilfe PH 12 gem. 82 GuKG, berufsbegleitend

Ausbildung in der Pflegehilfe PH 12 gem. 82 GuKG, berufsbegleitend Ausbildung in der Pflegehilfe PH 12 gem. 82 GuKG, berufsbegleitend Die Ausbildung in der Pflegehilfe umfasst eine theoretische und praktische Ausbildung in der Dauer von insgesamt 1600 Stunden. Ausbildungsziele:

Mehr

Ausbildung in Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung in Gesundheits- und Krankenpflege Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Diakonissen-Krankenhaus Linz Weissenwolffstraße 15 4020 Linz Tel. 070 / 7675-575 E-Mail: dkh.schule@diakoniewerk.at Ausbildung in Gesundheits- und Krankenpflege

Mehr

Studium inklusive Ausbildung: 2in1-Modell Pflege

Studium inklusive Ausbildung: 2in1-Modell Pflege 25 Studienabschluss der Pflegewissenschaft und Diplom der Gesundheitsund Krankenpflege Sie suchen einen sicheren Beruf auch in Zeiten von Wirtschaftskrisen mit flexiblen Dienstzeiten und guter Bezahlung.

Mehr

Ausbildung Pflegehilfe. Abendlehrgang 4 Semester

Ausbildung Pflegehilfe. Abendlehrgang 4 Semester Abendlehrgang 4 Semester 2013 Zweijährige berufsbegleitende Ausbildung zum/r Pflegehelfer/in Berufsbild und Aufgaben Als geprüfte/r Pflegehelfer/in haben Sie eine Ausbildung nach einem vom Bundesministerium

Mehr

Pflegehilfe- Ausbildung

Pflegehilfe- Ausbildung Pflegehilfe- Ausbildung nach Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes 1997 INHALT: Dauer Ausbildungsstandorte Voraussetzungen / Aufnahmebedingungen Kosten Berufsbild Aufgabenbereich Ziele der Ausbildung

Mehr

Kombistudium Pflege. Wir bilden Gesundheit

Kombistudium Pflege. Wir bilden Gesundheit Kombistudium Pflege Wir bilden Gesundheit Ausbildung Berufsbild Mit den wachsenden wissenschaftlichen Herausforderungen im Pflegeberuf steigen die beruflichen und methodischen Anforderungen an die Pflegepersonen.

Mehr

BERUFSBILD Diplomierte Kinderkrankenschwester Diplomierter Kinderkrankenpfleger

BERUFSBILD Diplomierte Kinderkrankenschwester Diplomierter Kinderkrankenpfleger BERUFSBILD Diplomierte Kinderkrankenschwester Diplomierter Kinderkrankenpfleger Impressum HERAUSGEBER: Berufsverband Kinderkrankenpflege Österreich, Postfach 35, A-1097 Wien, Tel.: (01) 470 22 33, Fax:

Mehr

Aufnahme 2016. Bewerbungen werden laufend (ganzjährig) angenommen Bewerbungsannahmeschluss: 05. August 2016 für Schulbeginn 3.

Aufnahme 2016. Bewerbungen werden laufend (ganzjährig) angenommen Bewerbungsannahmeschluss: 05. August 2016 für Schulbeginn 3. Schule für psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark Aufnahme 2016 Verkürzte Ausbildung - Vollzeit 2 Jahre für Pflegehelfer im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege

Mehr

Schulen für Gesundheitsund Krankenpflege

Schulen für Gesundheitsund Krankenpflege Schulen für Gesundheitsund Krankenpflege Ausbildung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege nach Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes 1997 und GuKG-Novelle 2016 Dauer Voraussetzungen Aufnahmeverfahren

Mehr

Informationen über die Ausbildung in der Pflegehilfe

Informationen über die Ausbildung in der Pflegehilfe Schule für psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege Fachschule f. Land- u. Ernährungswirtschaft St. Martin / Schloss Stein Informationen über die Ausbildung in der Pflegehilfe an der Fachschule für

Mehr

Heimhilfe-Ausbildung. nach NÖ Sozialbetreuungsberufe- Ausbildungsverordnung 2007

Heimhilfe-Ausbildung. nach NÖ Sozialbetreuungsberufe- Ausbildungsverordnung 2007 Alter Ziegelweg 10, 3430 Tulln Tel. +43 (0)2272 601 DW 40100 Fax +43 (0)2272 601 DW 40111 e-mail: gukps@tulln.lknoe.at homepage: www.tulln.lknoe.at Bankverbindung: HYPOBANK BLZ 53100, Kto.Nr.8152000112

Mehr

BERUFSBILD DES GEHOBENEN DIENSTES FÜR GESUNDHEITS- UND KRANKENPFLEGE

BERUFSBILD DES GEHOBENEN DIENSTES FÜR GESUNDHEITS- UND KRANKENPFLEGE BERUFSBILD DES GEHOBENEN DIENSTES FÜR GESUNDHEITS- UND KRANKENPFLEGE Herausgeber: Österreichischer Gesundheits- und Krankenpflegeverband, 1160 Wien, Wilhelminenstraße 91 / IIe, Telefon +43 1/478 27 10,

Mehr

Basisausbildung und Spezielle Zusatzausbildung in der Intensivpflege

Basisausbildung und Spezielle Zusatzausbildung in der Intensivpflege Basisausbildung und Spezielle Zusatzausbildung in der Intensivpflege Ausbildungsziel: "Ausbildungsziel ist die Vermittlung der Fähigkeiten zur Übernahme und Durchführung sämtlicher Tätigkeiten, die für

Mehr

Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Ausbildung in der Pflegefachassistenz Ausbildung in der Pflegefachassistenz Wir bilden Gesundheit Ausbildung Berufsbild Mit der Novellierung des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes bietet das AZW ab Juni 2017 die Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Mehr

IB Medizinische Akademie Starnberg. Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w)

IB Medizinische Akademie Starnberg. Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) IB Medizinische Akademie Starnberg Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) Passion Mensch! Weil Sie die eigenständige Betreuung und Beratung am Patienten lieben. Schwebt Ihnen ein vielfältiger, zukunftssicherer

Mehr

Landespflegekongress M-V 2016 Reform der Pflegeausbildung. Dr. Sibylle Scriba Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales M-V

Landespflegekongress M-V 2016 Reform der Pflegeausbildung. Dr. Sibylle Scriba Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales M-V Landespflegekongress M-V 2016 Reform der Pflegeausbildung Dr. Sibylle Scriba Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales M-V Schwerin, September 2016 Reform der Pflegeausbildung Warum brauchen

Mehr

NEU: Fachschule für Altenpflege (-hilfe) an der BBS Bernkastel-Kues

NEU: Fachschule für Altenpflege (-hilfe) an der BBS Bernkastel-Kues Regionale Sonderpflegekonferenz: Fachkräftesicherung in den Pflegeberufen im Landkreis Bernkastel-Wittlich NEU: Fachschule für Altenpflege (-hilfe) an der BBS Bernkastel-Kues Gesprächsschwerpunkte I. Berufsbilder:

Mehr

IB Medizinische Akademie Berlin. Ergotherapeut (m/w)

IB Medizinische Akademie Berlin. Ergotherapeut (m/w) IB Medizinische Akademie Berlin Ergotherapeut (m/w) Einfach reich an Abwechslung! Verstehen und Handeln Tätig sein ist ein menschliches Grundbedürfnis. Gezielt eingesetzte Betätigung fördert die Gesundheit

Mehr

Anleitung für Anträge

Anleitung für Anträge Anleitung für Anträge Der Antrag ist sowohl physisch als auch elektronisch mindestens sechs Monate vor geplantem Ausbildungsbeginn bei der Behörde einzubringen. betreffend Sonderausbildungen gem. 65 Abs.

Mehr

Ausbildung. Pflegefachassistenz

Ausbildung. Pflegefachassistenz Ausbildung Pflegefachassistenz 02 Pflegefachassistenz Information Das Ausbildungszentrum für Gesundheits- & Pflegeberufe am Klinikum Wels-Grieskirchen ist etwas mehr als nur ein Ausbildungszentrum. Die

Mehr

IB Medizinische Akademie Tübingen. Ergotherapeut (m/w)

IB Medizinische Akademie Tübingen. Ergotherapeut (m/w) IB Medizinische Akademie Tübingen Ergotherapeut (m/w) Vielfältig und kreativ! Mit Interesse am Menschen. Verfügen Sie über Einfühlungsvermögen? Interessieren Sie sich für Menschen in ihren individuellen

Mehr

6. AUSBILDUNG in der PFLEGEHILFE

6. AUSBILDUNG in der PFLEGEHILFE 6. AUSBILDUNG in der PFLEGEHILFE SOPHOS AKADEMIE Organisationsberatung und Bildungsmanagement GmbH in Kooperation mit der WGKK Hanusch Krankenhaus Dauer: 22.10.2014 21.10.2015 SOPHOS AKADEMIE Organisationsberatung

Mehr

Informationen über die theoretische und praktische Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in

Informationen über die theoretische und praktische Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in Berufsfachschule für Krankenpflege Informationen über die theoretische und praktische Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in Aufnahmevoraussetzungen Vollendung des 16. Lebensjahres Gesundheitliche

Mehr

Ausbildung Gesundheits- und Krankenpfleger/In

Ausbildung Gesundheits- und Krankenpfleger/In Ausbildung Gesundheits- und Krankenpfleger/In Aufnahmebedingungen Mittlere Reife oder Abitur Hauptschulabschluss mit mindestens 2-jähriger abgeschlossener Berufsausbildung körperliche Eignung Erwünscht

Mehr

7. Ausbildung im Sozialbereich

7. Ausbildung im Sozialbereich 7. Ausbildung im Sozialbereich 7.1. Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Ausbildungszweig Sozialmanagement (siehe Seite 232 Berufsbildende höhere Schule ) 7.2. Fachschule für Sozialberufe Bildungsziel:

Mehr

Fachoberschule (FOS) Gesundheit & Soziales

Fachoberschule (FOS) Gesundheit & Soziales Fachoberschule (FOS) Gesundheit & Soziales Schwerpunkt Gesundheit an der Realschule plus in kooperativer Form Traben-Trarbach Zielsetzung der FOS Gesundheit (Landesverordnung Fachoberschule 2) Entwicklung

Mehr

Altenpflegeausbildung in Teilzeitform. Eine Information der Beruflichen Schule Münsingen Berufsfachschule für Altenpflege

Altenpflegeausbildung in Teilzeitform. Eine Information der Beruflichen Schule Münsingen Berufsfachschule für Altenpflege Altenpflegeausbildung in Teilzeitform Eine Information der Beruflichen Schule Münsingen Berufsfachschule für Altenpflege Inhalt Arbeitsmarktsituation Zugangsvoraussetzungen zur Ausbildung Zeitliche Struktur

Mehr

g) Medizinische Masseure und Heilmasseure (MMHmG) h) Sanitäter Rettungssanitäter, Notfallsanitäter (SanG)

g) Medizinische Masseure und Heilmasseure (MMHmG) h) Sanitäter Rettungssanitäter, Notfallsanitäter (SanG) 17 17 GuKG g) Medizinische Masseure und Heilmasseure (MMHmG) h) Sanitäter Rettungssanitäter, Notfallsanitäter (SanG) 3. Bei der Abgrenzung der Tätigkeitsbereiche kann es zu Überschneidungen mit anderen

Mehr

Krankenpflegeschule. Bei uns bleiben Sie nicht stehen. am St. Franziskus-Hospital Ahlen. Senden Sie uns unverbindlich Ihre Bewerbung:

Krankenpflegeschule. Bei uns bleiben Sie nicht stehen. am St. Franziskus-Hospital Ahlen. Senden Sie uns unverbindlich Ihre Bewerbung: Bei uns bleiben Sie nicht stehen C T N Senden Sie uns unverbindlich Ihre Bewerbung: Zentrale Krankenpflegeschule am St. Franziskus-Hospital Ahlen Robert-Koch-Straße 41 59227 Ahlen/Westf. Tel.: 02382/858-205

Mehr

Anmeldeformular. Sonderausbildung in der Pflege im Operationsbereich. Mädchenname: Adresse: VersicherungsNR.: email: Diplom: ausgestellt am: von:

Anmeldeformular. Sonderausbildung in der Pflege im Operationsbereich. Mädchenname: Adresse: VersicherungsNR.: email: Diplom: ausgestellt am: von: Anmeldeformular Sonderausbildung in der Pflege im Operationsbereich Name: Vorname: Mädchenname: Adresse: Tel.Nr: VersicherungsNR.: email: Diplom: ausgestellt am: von: Dienstgeber: beschäftigt seit: bitte

Mehr

Schule für Sozialbetreuungsberufe. Altenarbeit und Familienarbeit. Sozialberufe Bregenz. Sozialberufe Bregenz

Schule für Sozialbetreuungsberufe. Altenarbeit und Familienarbeit. Sozialberufe Bregenz. Sozialberufe Bregenz Sozialberufe Bregenz Schule für Sozialbetreuungsberufe Altenarbeit und Familienarbeit A 6900 Bregenz Heldendankstrasse 50 T +43 (0)5574/71132, F -6 sozialberufe@bregenznet.at www.sozialberufe.net Schule

Mehr

Weiterbildungen. Sonderausbildungen. Universitätslehrgänge

Weiterbildungen. Sonderausbildungen. Universitätslehrgänge & & AUSBILDUNGEN IN DEN MEDIZINISCHEN GESUNDHEITSBERUFEN IN WIEN Weiterbildungen * für Angehörige des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege & Sonderausbildungen * für Angehörige des gehobenen

Mehr

Höheres Lehramt an beruflichen Schulen. mit der Fachrichtung. Gesundheit und Gesellschaft - Care

Höheres Lehramt an beruflichen Schulen. mit der Fachrichtung. Gesundheit und Gesellschaft - Care Wissenschaftliches Lehramt an berufliche Schulen mit der Fachrichtung Gesundheit und Gesellschaft (Care) Höheres Lehramt an beruflichen Schulen mit der Fachrichtung Gesundheit und Gesellschaft - Care 1

Mehr

Vielseitig und. bereichernd AUSBILDUNGEN BEI DER SPITEX

Vielseitig und. bereichernd AUSBILDUNGEN BEI DER SPITEX Vielseitig und bereichernd AUSBILDUNGEN BEI DER SPITEX Du möchtest mit Menschen arbeiten? Dann ist eine Ausbildung bei der Non-Profit-Spitex der richtige Ort! Die Ausbildung bei der Spitex hat ganz viele

Mehr

IB Medizinische Akademie Reichenau. Ergotherapeut (m/w)

IB Medizinische Akademie Reichenau. Ergotherapeut (m/w) IB Medizinische Akademie Reichenau Ergotherapeut (m/w) Handlungsfähig bleiben. Aktiv werden! Mit direktem Einsatz am Mensch. Verfügen Sie über Einfühlungsvermögen? Möchten Sie Menschen in ihren Fähigkeiten

Mehr

Curriculum Vitae. Magª Sonja Handler (geb. Widegger) Geburtsdatum: , Wels/ Oberösterreich Zivilstand: verheiratet Kinder: eine Tochter

Curriculum Vitae. Magª Sonja Handler (geb. Widegger) Geburtsdatum: , Wels/ Oberösterreich Zivilstand: verheiratet Kinder: eine Tochter Curriculum Vitae Magª Sonja Handler (geb. Widegger) Geburtsdatum: 24.08.1979, Wels/ Oberösterreich Zivilstand: verheiratet Kinder: eine Tochter Geschäftsadresse: UMIT Private Universität für Gesundheitswissenschaften,

Mehr

Schule für Gesundheitsund Krankenpflege Amstetten

Schule für Gesundheitsund Krankenpflege Amstetten Schule für Gesundheitsund Krankenpflege Amstetten Sonderausbildung Allgemeine Intensivpflege sowie Pflege bei Nierenersatztherapie nach Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes 1997 Dauer Voraussetzungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. A. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz

Inhaltsverzeichnis. A. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz Abkürzungsverzeichnis 10 A. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz Novellenspiegel 11 Amtliche Erläuterungen 11 1. Hauptstück Allgemeine Bestimmungen 1. Gesundheits-und Krankenpflegeberufe 19 2. Allgemeines

Mehr

unter 20 20 bis 29 30 bis 39 40 bis 49 Allgemeinmedizin Neurologie/Psychiatrie Psychologie Betreuung von Menschen mit Behinderung Praktikum Studium

unter 20 20 bis 29 30 bis 39 40 bis 49 Allgemeinmedizin Neurologie/Psychiatrie Psychologie Betreuung von Menschen mit Behinderung Praktikum Studium Angaben zu Ihrer Person (1) Ihr Alter unter 20 20 bis 29 30 bis 39 40 bis 49 50 bis 59 60 und älter (2) Ihre berufliche Tätigkeit Allgemeinmedizin Neurologie/Psychiatrie Psychologie Betreuung von Menschen

Mehr

Höheres Lehramt an beruflichen Schulen mit der Fachrichtung Gesundheit und Gesellschaft - Care

Höheres Lehramt an beruflichen Schulen mit der Fachrichtung Gesundheit und Gesellschaft - Care Höheres Lehramt an beruflichen Schulen mit der Fachrichtung Gesundheit und Gesellschaft - Care Inhalte 1. Übersicht: Inhalte und Ziele des Lehramtsstudiengangs 2. Übersicht: Inhalte und Ziele der beruflichen

Mehr

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Amstetten Krankenhausstraße 12, 3300 Amstetten Tel.: +43 (0)7472/ Fax: +43

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Amstetten Krankenhausstraße 12, 3300 Amstetten Tel.: +43 (0)7472/ Fax: +43 Sonderausbildung für Allgemeine Intensivpflege 7. Jänner - 12. Dezember 2014 Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Amstetten Krankenhausstraße 12, 3300 Amstetten Tel.: +43 (0)7472/9004-5751

Mehr

8. Ausbildung im Gesundheits- und Pflegebereich

8. Ausbildung im Gesundheits- und Pflegebereich 8. Ausbildung im Gesundheits- und Pflegebereich 8.1. Gesundheits- und Krankenpflege 8.1.1. Schule zur Vorbereitung auf die Ausbildung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark

Mehr

FH-Lehrgang. Krankenhaushygiene. Gesundheitswissenschaften. FH-Lehrgang zur Akademischen Hygienefachkraft. www.fh-krems.ac.at

FH-Lehrgang. Krankenhaushygiene. Gesundheitswissenschaften. FH-Lehrgang zur Akademischen Hygienefachkraft. www.fh-krems.ac.at FH-Lehrgang Gesundheitswissenschaften Krankenhaushygiene FH-Lehrgang zur Akademischen Hygienefachkraft www.fh-krems.ac.at Foto: Yuri Arcurs (www.fotolia.de) Ausbildungsziele Die TeilnehmerInnen erwerben

Mehr

9.1 Bericht über die praktischen Leistungen zur Vorlage bei der Fachschule ( 3 Abs. 1 AltPflAPrV)

9.1 Bericht über die praktischen Leistungen zur Vorlage bei der Fachschule ( 3 Abs. 1 AltPflAPrV) 9.1 Bericht über die praktischen Leistungen zur Vorlage bei der Fachschule ( 3 Abs. 1 AltPflAPrV) für Auszubildende in der Altenpflege im 1. Ausbildungsjahr 2. Ausbildungsjahr 3. Ausbildungsjahr Zeitraum

Mehr

Studium & Ausbildung. 2in1-Modell Pflege. Paracelsus Medizinische Privatuniversität Strubergasse 21, 5020 Salzburg www.pmu.ac.at

Studium & Ausbildung. 2in1-Modell Pflege. Paracelsus Medizinische Privatuniversität Strubergasse 21, 5020 Salzburg www.pmu.ac.at Studium & Ausbildung 2in1-Modell Pflege Paracelsus Medizinische Privatuniversität Strubergasse 21, 5020 Salzburg www.pmu.ac.at Das Studium im Überblick Studienbeginn Studiendauer Zugangsvoraussetzung Abschluss

Mehr

Weiterbildung. Fachgesundheitspfleger für den Operationsdienst. Alfried Krupp Krankenhaus

Weiterbildung. Fachgesundheitspfleger für den Operationsdienst. Alfried Krupp Krankenhaus Weiterbildung Fachgesundheitspfleger für den Operationsdienst Alfried Krupp Krankenhaus Weiterbildung zum Fachgesundheitspfleger für den Opetrationsdienst Die Arbeit im OP stellt immer höhere fachliche

Mehr

Gesundheit. Gesundheits- und Krankenpflege

Gesundheit. Gesundheits- und Krankenpflege Gesundheit Bachelor Gesundheits- und Krankenpflege Akademische Ausbildung Für neue Arbeitsfelder in der Gesundheits- u Studienschwerpunkte Der Bachelor Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege bietet

Mehr

AUSBILDEN. MIT SYSTEM. Gesundheitsberufe

AUSBILDEN. MIT SYSTEM. Gesundheitsberufe AUSBILDEN. MIT SYSTEM. Gesundheitsberufe Impressum: Medieninhaber und Herausgeber: Oö. Gesundheits- und Spitals-AG (gespag), 4020 Linz, Hafenstraße 47 51; DVR 2107870; Für den Inhalt verantwortlich: Führung

Mehr

we do. Gesundheits- & Krankenpflege Fachhochschule Wiener Neustadt Wirtschaft. Technik. Gesundheit. Sicherheit. Sport Bachelor Gesundheit fhwn

we do. Gesundheits- & Krankenpflege Fachhochschule Wiener Neustadt Wirtschaft. Technik. Gesundheit. Sicherheit. Sport Bachelor Gesundheit fhwn Gesundheits- & Krankenpflege www.rudolfinerhaus.at/de/pflegebildung Bachelor fhwn we do. Gesundheit www.fhwn.ac.at Fachhochschule Wiener Neustadt Wirtschaft. Technik. Gesundheit. Sicherheit. Sport Fachhochschule

Mehr

PHYSIOTHERAPIE. Staatl. geprüfte Physiotherapeutin Staatl. geprüfter Physiotherapeut. Berufsbild

PHYSIOTHERAPIE. Staatl. geprüfte Physiotherapeutin Staatl. geprüfter Physiotherapeut. Berufsbild Staatl. geprüfte Physiotherapeutin Staatl. geprüfter Physiotherapeut Berufsbild Physiotherapeuten können ihren Beruf in Krankenhäusern, Rehabilitationszentren oder in eigener Praxis ausüben. Ihre berufliche

Mehr

Praxisanleitung in der Gesundheits- und Krankenpflege / Altenpflege

Praxisanleitung in der Gesundheits- und Krankenpflege / Altenpflege Praxisanleitung in der Gesundheits- und Krankenpflege / Altenpflege Weiterbildungskurs 2017 Weiterbildung zum Praxisanleiter Im Februar 2017 startet nunmehr der 17. Kurs zur Praxisanleitung am Alfried

Mehr

Ausbildung im Gesundheitsbereich

Ausbildung im Gesundheitsbereich Ausbildung im Gesundheitsbereich MigrantInnen als Auszubildende und künftige MitarbeiterInnen, interkulturelle Kompetenz als Ressource Ausbildungsangebote des KAV im Pflegebereich Dreijährige Diplomausbildung

Mehr

IB Medizinische Akademie Mannheim. Ergotherapeut (m/w)

IB Medizinische Akademie Mannheim. Ergotherapeut (m/w) IB Medizinische Akademie Mannheim Ergotherapeut (m/w) Handlungsfähig bleiben. Aktiv werden! Mit direktem Einsatz am Mensch. Verfügen Sie über Einfühlungsvermögen? Möchten Sie Menschen in ihren Fähigkeiten

Mehr

Fachsozialbetreuer/in Schwerpunkt Altenarbeit

Fachsozialbetreuer/in Schwerpunkt Altenarbeit Schule für psych. Gesundheits- und Krankenpflege 3362 Mauer/Amstetten Tel.: +43 (0) 7475 9004 12668 Fax: +43 (0) 7475 9004 492832 Email: pgukps@mauer.lknoe.at Web: www.mauer.lknoe.at/ausbildung Fachsozialbetreuer/in

Mehr

Universitätsassistent 2011 bis dato. Akademischer Lehrer für Gesundheitsberufe 2011 bis dato

Universitätsassistent 2011 bis dato. Akademischer Lehrer für Gesundheitsberufe 2011 bis dato Vitae Cursus Angaben zur Person Nachname(n) / Vorname(n) Univ.-Ass. Mag. Michael Aiglesberger, BScN Adresse(n) Österreich Telefon 0732 7677 7395 E-Mail michael.aiglesberger@umit.at Berufserfahrung Universitätsassistent

Mehr

24. OP-Pflegeforum Medizinische Assistenzberufe/Medizinische Fachassistenz am MED Ausbildungszentrum AKh Linz

24. OP-Pflegeforum Medizinische Assistenzberufe/Medizinische Fachassistenz am MED Ausbildungszentrum AKh Linz 24. OP-Pflegeforum Medizinische Assistenzberufe/Medizinische Fachassistenz am MED Ausbildungszentrum AKh Linz 11.11.2014 Datum 1 MED Ausbildungszentrum Folgende Ausbildungen werden am größten medizinischen

Mehr

Fünf Schritte in eine gute Ausbildung

Fünf Schritte in eine gute Ausbildung Fünf Schritte in eine gute Ausbildung Die Theorie für eine gute Praxis Inhalt Die Theorie für eine gute Praxis...2 Die Praxis für eine sinnvolle Theorie...3 Das sollten Sie wissen...4-5 Das kommt nach

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Senat (Innsbruck) 3 GZ. RV/0163-I/12 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw, Adr, vom 23. Februar 2012 gegen den Bescheid des Finanzamtes X. vom 20. Jänner 2012

Mehr

SOB Behindertenarbeit Ausbildung in Vollform. Kathi Lampert Schule

SOB Behindertenarbeit Ausbildung in Vollform. Kathi Lampert Schule SOB Behindertenarbeit Ausbildung in Vollform Kathi Lampert Schule Was ist Sozial betreuung bei Menschen mit Unterstützungs bedarf? Sozialbetreuung ist die Begleitung, Unterstützung und Pflege von Menschen

Mehr

Diplomierte Aktivierungsfachfrau HF Diplomierter Aktivierungsfachmann HF

Diplomierte Aktivierungsfachfrau HF Diplomierter Aktivierungsfachmann HF HÖHERE BERUFSBILDUNG Diplomierte Aktivierungsfachfrau HF Diplomierter Aktivierungsfachmann HF teamfähig. selbständig. initiativ. Diplomierte Aktivierungsfachfrau HF Diplomierter Aktivierungsfachmann HF

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I. Vorwort zur 7. Auflage... XIII. II. Abkürzungsverzeichnis... XV

Inhaltsverzeichnis. I. Vorwort zur 7. Auflage... XIII. II. Abkürzungsverzeichnis... XV I. Vorwort zur 7. Auflage... XIII II. Abkürzungsverzeichnis... XV III. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz GuKG... 1 BGBl. I Nr. 108/1997 i.d.f. BGBl. I Nr. 95/1998, BGBl I. Nr. 116/1999, BGBl. I Nr.

Mehr

An die Landeshauptmänner. Information zur GuKG-Novelle Sehr geehrte Herren Landeshauptmänner!

An die Landeshauptmänner. Information zur GuKG-Novelle Sehr geehrte Herren Landeshauptmänner! Organisationseinheit: BMGF - II/A/2 (Allgemeine Gesundheitsrechtsangelegenheiten und An die Landeshauptmänner Gesundheitsberufe) Mag. Alexandra Lust Sachbearbeiter/in: MMag. Ludmilla Gasser alexandra.lust@bmgf.gv.at

Mehr

Österreichische Gesellschaft für Medizinrecht Sozial- und Gesundheitspolitisches Forum. Dr. Thomas Radner

Österreichische Gesellschaft für Medizinrecht Sozial- und Gesundheitspolitisches Forum. Dr. Thomas Radner Österreichische Gesellschaft für Medizinrecht Sozial- und Gesundheitspolitisches Forum Website: http://medizinrecht-europa.eu e-mail : sekretariat@medizinrecht-europa.eu c/o Universität Linz 4040 Linz,

Mehr

IB Medizinische Akademie Köln. Logopäde (m/w)

IB Medizinische Akademie Köln. Logopäde (m/w) IB Medizinische Akademie Köln Logopäde (m/w) In aller Munde! Die Arbeit mit der Sprache Logopädie ist ein vielseitiger Beruf mit einer interessanten Ausbildung. Sie hilft Menschen jeden Alters, wie z.

Mehr

TÄTIGKEITEN Gehobener Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege

TÄTIGKEITEN Gehobener Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege TÄTIGKEITEN Gehobener Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege 13. (1) Die Tätigkeitsbereiche des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege umfassen 1. eigenverantwortliche, 2. mitverantwortliche

Mehr

Bachelorstudium & Ausbildung. Pflegewissenschaft 2in1-Modell. Paracelsus Medizinische Privatuniversität Strubergasse 21, 5020 Salzburg

Bachelorstudium & Ausbildung. Pflegewissenschaft 2in1-Modell. Paracelsus Medizinische Privatuniversität Strubergasse 21, 5020 Salzburg Bachelorstudium & Ausbildung Pflegewissenschaft 2in1-Modell Paracelsus Medizinische Privatuniversität Strubergasse 21, 5020 Salzburg www.pmu.ac.at Das Studium im Überblick Studienbeginn Studiendauer Studienaufbau

Mehr

AUSBILDUNGEN SOZIALBETREUUNGSBERUFE SOZIAL- UND HEILPÄDAGOGISCHES FÖRDERUNGS INSTITUT STEIERMARK. VEREIN

AUSBILDUNGEN SOZIALBETREUUNGSBERUFE SOZIAL- UND HEILPÄDAGOGISCHES FÖRDERUNGS INSTITUT STEIERMARK.   VEREIN Kasernstraße Lagergasse Zentralfriedhof Linie 5 Linie 50/67 HS.: Lauzilgasse HS.: Zentralfriedhof Hergottwiesgasse Puchstraße Sturzgasse Triesterstraße B67 Laudongasse Innovationspark Graz Puchstraße 85

Mehr

Ausbildung zur Podologin/ zum Podologen. Information über die Teilzeitausbildung (3 Jahre)

Ausbildung zur Podologin/ zum Podologen. Information über die Teilzeitausbildung (3 Jahre) Ausbildung zur Podologin/ zum Podologen Information über die Teilzeitausbildung (3 Jahre) Beginn: März 2010 Info Veranstaltung: 15.9.2009, 18.30 Uhr Berufsfachschule für Podologie in Hamburg GIB GmbH Wendenstr.

Mehr

Tabelle B4.1-7 Internet: Landesrechtliche Weiterbildungsregelungen für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen (Teil 2)

Tabelle B4.1-7 Internet: Landesrechtliche Weiterbildungsregelungen für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen (Teil 2) (Teil 1) 1 Altenpfleger/Altenpflegerin Ambulante Pflege Weiterbildungs- und PrO für die Heranbildung von Pflegefachkräften in der ambulanten Pflege vom 30.06.1996 (GVBl. S. 283) 2 Altenpfleger/Altenpflegerin

Mehr

Studienplan für den integrierten Studienabschnitts. 1. Studienjahr

Studienplan für den integrierten Studienabschnitts. 1. Studienjahr Anlage 1 der Studienordnung des Modellstudiengangs der MHH Studienplan für den integrierten Studienabschnitts 1. Studienjahr Physiologie (S 1), Biochemie (S ), Biologie (S 3), Anatomie (S 3), ische Psychologie

Mehr

letzte Änderung

letzte Änderung 01-1 Zwischenprüfungs- und Studienordnung der Universität Heidelberg für den Lehramtsstudiengang Gesundheit und Gesellschaft (Care) -Besonderer Teil- Vom 24. Juni 2010 Präambel Alle Amts-, Status-, Funktions-

Mehr

Wir. weiter! Universitätslehrgänge WS 2016/17 und SS 2017. Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.h. / KMS / PES / Pflege-Bildung

Wir. weiter! Universitätslehrgänge WS 2016/17 und SS 2017. Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.h. / KMS / PES / Pflege-Bildung Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.h. / KMS / PES / Pflege-Bildung Wir Universitätslehrgänge WS 2016/17 und SS 2017 in Kooperation mit: weiter! 1 Sehr geehrte Damen und Herren! Die Steiermärkische

Mehr

Gesundheits- und Krankenpflegegesetz - GuKG

Gesundheits- und Krankenpflegegesetz - GuKG Manzsche Gesetzausgaben Sonderausgabe Nr. 95 Gesundheits- und Krankenpflegegesetz - GuKG samt ausfiihrlichen Erlauterungen Herausgegeben von Mag. Dr. Susanne Weiss-FaBbinder Bundesministerium filr Gesundheit

Mehr

Gesundheits- und Krankenpflegeberufe. Ausbildungen mit Zukunft in Niederösterreich

Gesundheits- und Krankenpflegeberufe. Ausbildungen mit Zukunft in Niederösterreich Gesundheits- und Krankenpflegeberufe Ausbildungen mit Zukunft in Niederösterreich Impressum Liebe InteressentInnen! Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts. Mit diesem Satz formulierte

Mehr

und Pflege Gesundheit LWL-Klinik Münster Ausbildung zur/zum staatlich anerkannten Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

und Pflege Gesundheit LWL-Klinik Münster Ausbildung zur/zum staatlich anerkannten Gesundheits- und Krankenpfleger/-in LWL-Klinik Münster LWL-Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe Gesundheit und Pflege Ausbildung zur/zum staatlich anerkannten Gesundheits- und Krankenpfleger/-in www.lwl-klinik-muenster.de www.lwl-klinik-lengerich.de

Mehr

AUSBILDEN. MIT SYSTEM. Gesundheitsberufe. Check da an. Gesundheitsberuf! Ausbildungskatalog-Plöchl_2015-RZ.indd 1 30.09.15 13:02

AUSBILDEN. MIT SYSTEM. Gesundheitsberufe. Check da an. Gesundheitsberuf! Ausbildungskatalog-Plöchl_2015-RZ.indd 1 30.09.15 13:02 AUSBILDEN. MIT SYSTEM. Check da an Gesundheitsberufe Gesundheitsberuf! Ausbildungskatalog-Plöchl_2015-RZ.indd 1 30.09.15 13:02 Impressum: Medieninhaber und Herausgeber: Oö. Gesundheits- und Spitals-AG

Mehr

we do. Allgemeine Gesundheits- & Krankenpflege Fachhochschule Wiener Neustadt Wirtschaft. Technik. Gesundheit. Sicherheit. Sport Bachelor Gesundheit

we do. Allgemeine Gesundheits- & Krankenpflege Fachhochschule Wiener Neustadt Wirtschaft. Technik. Gesundheit. Sicherheit. Sport Bachelor Gesundheit Allgemeine Gesundheits- & Krankenpflege Bachelor Gesundheit www.fhwn.ac.at fhwn we do. Fachhochschule Wiener Neustadt Wirtschaft. Technik. Gesundheit. Sicherheit. Sport PRÄVENTION & GESUNDHEITSFÖRDERUNG

Mehr

pflege berufswahl mit zukunft! Wir wollen Dich! Start Up-Infos rund um die Pflegeberufe

pflege berufswahl mit zukunft! Wir wollen Dich! Start Up-Infos rund um die Pflegeberufe pflege berufswahl mit zukunft! Wir wollen Dich! Start Up-Infos rund um die Pflegeberufe Mensch Therapie ambulant pflege stationär Reha Zukunft Behandlung Verantwortung berufswahl mit zukunft! vielseitig

Mehr

Aufnahme 2015. Kooperation der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege und der Medizinischen Universität Graz

Aufnahme 2015. Kooperation der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege und der Medizinischen Universität Graz Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark Aufnahme 2015 Kooperation der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege und der Medizinischen Universität Graz Bachelorstudiengang

Mehr

Ausbildungsdauer: 15. Mai Mai 2019

Ausbildungsdauer: 15. Mai Mai 2019 Schule für psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark Informationen über die Ausbildung von der Pflegeassistenz (vormals Pflegehilfe) zur Pflegefachassistenz (2 Jahre Berufsbegleitend

Mehr

IB Medizinische Akademie Berlin. Physiotherapeut (m/w)

IB Medizinische Akademie Berlin. Physiotherapeut (m/w) IB Medizinische Akademie Berlin Physiotherapeut (m/w) Bewegung beginnt hier! Schmerzen, müssen nicht sein! Migräne, Bandscheibenvorfall, Kreuzbandriss, Knieschmerzen, Nackenverspannungen oder blockierte

Mehr

Ausbildung: Staatliche anerkannte/r Physiotherapeut/in für blinde und sehbehinderte Menschen

Ausbildung: Staatliche anerkannte/r Physiotherapeut/in für blinde und sehbehinderte Menschen Ausbildung: Staatliche anerkannte/r Physiotherapeut/in für blinde und sehbehinderte Menschen Referenznummer KSW-5652 Stand: 15.01.2017 Fachschule für Physiotherapie Ina Acksel Art der Stelle: 10 Ausbildungsplätze

Mehr

Pflegeausbildungskonzept Tirol Novelle zum Gesundheits- u. Krankenpflegegesetz

Pflegeausbildungskonzept Tirol Novelle zum Gesundheits- u. Krankenpflegegesetz Pflegeausbildungskonzept Tirol Novelle zum Gesundheits- u. Krankenpflegegesetz 1 Inhalt der Präsentation: 1. Eckpunkte der Novelle zum Gesundheits- u. Krankenpflegegesetz 1.1. gehobener Dienst 1.2. Pflegefachassistenz

Mehr

Neue Aspekte des Gesetzes über die Berufe in der Krankenpflege (Krankenpflegegesetz KrPflG) vom 16. Juli 2003

Neue Aspekte des Gesetzes über die Berufe in der Krankenpflege (Krankenpflegegesetz KrPflG) vom 16. Juli 2003 Neue Aspekte des Gesetzes über die Berufe in der Krankenpflege (Krankenpflegegesetz KrPflG) vom 16. Juli 2003 (Bundesgesetzblatt Nr. 1442 vom 21. Juli 2003) 1 Führen der Berufsbezeichnung: Neue Berufsbezeichnung:

Mehr

Soziale Arbeit im Gesundheitswesen

Soziale Arbeit im Gesundheitswesen Qualifizierungsbereich im Gesundheitswesen Intention der ist es, (1) die Potentiale der Sozialen Arbeit wie auch das damit verbundene soziale Mandat für das Gesundheitssystem nutzbar zu machen; (2) für

Mehr

Lehramtsstudien. Primarstufe Sekundarstufe Allgemeinbildung Sekundarstufe Berufsbildung. LEHRERiNNENBILDUNG WEST

Lehramtsstudien. Primarstufe Sekundarstufe Allgemeinbildung Sekundarstufe Berufsbildung. LEHRERiNNENBILDUNG WEST Lehramtsstudien Primarstufe Sekundarstufe Allgemeinbildung Sekundarstufe Berufsbildung LEHRERiNNENBILDUNG WEST Studieren in Feldkirch 1. Kleine Gruppen Wir unterrichten Sie im Team. 2. Individuelle Betreuung

Mehr

Sozialbetreuungsberufe-Ausbildungsverordnung LGBl 46/2007

Sozialbetreuungsberufe-Ausbildungsverordnung LGBl 46/2007 Sozialbetreuungsberufe-Ausbildungsverordnung LGBl 46/2007 Auf Grund der 3 Abs 6, 4 Abs 5, 5 Abs 5, 7 Abs 5, und 8 des Sozialbetreuungsberufegesetzes, LGBl 26/2007, wird verordnet: 1. Abschnitt Allgemeines

Mehr

Ausbildungsreform der. Gesundheits- und Krankenpflege in Österreich

Ausbildungsreform der. Gesundheits- und Krankenpflege in Österreich Ausbildungsreform der Gesundheits- und Krankenpflege in Österreich Chancen und Herausforderungen für die praktische Ausbildung am Beispiel des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern Linz Bachelorarbeit

Mehr

Änderung der Neufassung der Prüfungsordnung für den Modellstudiengang Humanmedizin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Änderung der Neufassung der Prüfungsordnung für den Modellstudiengang Humanmedizin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 21.09.2016 Amtliche Mitteilungen / 35. Jahrgang 3/2016 359 Änderung der Neufassung der Prüfungsordnung für den Modellstudiengang Humanmedizin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg vom 22.09.2016

Mehr

Ausbildung. Ergotherapeut/in. 3-jährige, staatlich anerkannte Ausbildung. Kostenlose Infoline: 0800 / 10 20 580 oder www.ggsd.de

Ausbildung. Ergotherapeut/in. 3-jährige, staatlich anerkannte Ausbildung. Kostenlose Infoline: 0800 / 10 20 580 oder www.ggsd.de Ausbildung Ergotherapeut/in 3-jährige, staatlich anerkannte Ausbildung Kostenlose Infoline: 0800 / 10 20 580 oder www.ggsd.de Das Berufsbild Vielfältige Arbeitsfelder Die 3-jährige schulische Ausbildung

Mehr

Pflegepraktikum im Studium Höheres Lehramt an beruflichen Schulen mit der Fachrichtung Gerontologie / Pflegewissenschaft

Pflegepraktikum im Studium Höheres Lehramt an beruflichen Schulen mit der Fachrichtung Gerontologie / Pflegewissenschaft Heidelberg, den Pflegepraktikum im Studium Höheres Lehramt an beruflichen Schulen mit der Fachrichtung Gerontologie / Pflegewissenschaft Sehr geehrte Damen und Herren, am Institut für Gerontologie der

Mehr

Entwurf Änderung des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes, (GuKG-Novelle 2015) GZ: BMG-92252/0002-II/A/2/2015

Entwurf Änderung des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes, (GuKG-Novelle 2015) GZ: BMG-92252/0002-II/A/2/2015 Seite 1 von 5 Entwurf Änderung des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes, (GuKG-Novelle 2015) GZ: BMG-92252/0002-II/A/2/2015 Wien, 28. 08. 2015 Stellungnahme zum Entwurf einer Änderung des GuKG, der Dachverband

Mehr