imifest Kinder- 4. bis 16. April 2011 Tatort(e):

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "imifest Kinder- 4. bis 16. April 2011 Tatort(e):"

Transkript

1 Kinder- Krimifest 4. bis 16. April 2011 Tatort(e): imifest Münchner Stadtbibliotheken, Seidlvilla, Literaturhaus München, Atelier Kino, Bibliothek der Stiftung Pfennigparade, Polizeipräsidium, Buchhandlung Lehmkuhl

2 Kinder- Krimifest Ein Fall für Krimi-Fans und Spürnasen! Achtung! Veranstaltungen für Schulklassen sind deutlich mit einem roten gekennzeichnet. Bei allen Programmangeboten an den Nachmittagen und Wochenenden befindet sich ein grüner Punkt. In der Mitte des Heftes sind alle Veranstaltungen im kalen darischen Überblick zu finden. Bitte Alters- und Orts- sowie Preisangaben und Anmeldemodalitäten bei den einzelnen Veranstaltungen beachten. Die Anmeldung zu den Lesungen in den Stadtbibliotheken erfolgt jeweils direkt bei der betreffenden Bibliothek. Deren Rufnummern finden Sie unter Unter der Rufnummer 0 89 / erhalten Sie Informationen zu allen übrigen Veranstaltungen. Achten Sie bitte bei allen Veranstaltungen darauf, dass die Kinder rechtzeitig vor Beginn da sind. Bei allen offenen Veranstaltungen empfiehlt sich eine Anmeldung / Reservierung; Gruppen ab 8 Kindern müssen sich vorher anmelden. Was ist so faszinierend an den Geschichten um Verbrecher und Ermittler? Spannung, Rätsel, ein Stückchen Ausnahmewelt ein guter Krimi bietet alles drei. Meist sind es Kinder und Jugendliche, die als Detektive die Fälle lösen, an denen Erwachsene scheitern oder um die sich die Erwachsenen einfach nicht kümmern. Bei einem guten Krimi muss man bis zu letzt mitfiebern können! so heißt es häufig, wenn man Kinder nach ihrer Lesemotivation fragt und, dass man nicht aufhören kann zu lesen, zuzuhören oder zuzusehen, ehe nicht herausgefunden wird, was wirklich geschehen ist.. Das Kinder-Krimifest bietet dieses Vergnügen reichlich und es nimmt die Kinder mit ihren eigenen detektivischen Interessen und Phantasien ernst. 10 x Kinder-Krimifest in München! Nun mehr im 10. Jahr präsentiert das Kinder-Krimifest im Frühjahr namhafte Kinder-Krimiautorinnen und -autoren an verschiedenen Orten der Stadt, bietet Detektivwerkstätten und -treffs, lädt ein zur Produktion von Hörspielen und Theaterstücken. Krimiklassiker werden zum Leben erweckt, nachgespielt und neu erfunden, auf Krimi-Lesereisen begegnet man Heldinnen und Helden aus Büchern. Die Kinder-Kriminacht in der geheimnisumwitterten Seidlvilla ist ein Muss für alle Hobbydetektive ab 9 Jahren und mit dem 9. Kinder-Krimipreis werden Kurzkrimis von Kindern ausgezeichnet und im Literaturhaus präsentiert. Wir wünschen allen Spürnasen eine spannende Kinder-Krimifestzeit! 2 3

3 Krimirucksack Wer Detektiv werden will oder einfach nur auf der Suche nach guten Krimis ist, kann sich einen ganzen Rucksack voller Abenteuer, Spannung und Wissen zum Thema Krimi in den Stadtbibliotheken ausleihen. Man braucht dazu lediglich einen Bibliotheksausweis der Münchner Stadtbibliothek. Schreib deinen eigenen Kurzkrimi! Die Krimis liest eine Jury, bestehend aus Erwachsenen und Jugendlichen. Die besten Krimis werden auf dem Münchner Kinderportal und in der Zeitung spitzer präsentiert und in einem eigenen Krimiband veröffentlicht. In den Studios von radiomikro / Bayern 2 wird einer der Gewinnerkrimis professionell als Hörspiel bearbeitet und im Radio ausgestrahlt. 9.Kinder- Krimipreis München ganzjährig Schwabing, Allach-Untermenzing, Neuaubing, Fürstenried, Hadern und in der Kinder- und Jugendbibliothek am Gasteig, zu den Öffnungszeiten der Bibliotheken ab 8 Jahren Krimi Medienpaket für Schulklassen und Gruppen Für Schulklassen und Gruppen werden auf Altersgruppen abgestimmte Krimipakete mit Büchern, CDs, CCs, Spielen und Filmen zusammengestellt. Eine Auswahl an Krimis gibt es für Schulklassen auch in Klassenstärke. ganzjährig in allen Stadtbibliotheken Krimi-Schreibwettbewerb für Kinder von 9 bis 14 Jahren 9. Kinder-Krimipreis München Die Preisverleihung des 9. Kinder-Krimipreises findet am Donnerstag, den 14. April im Literaturhaus München statt. Schirmherrin des Preises ist die Schauspielerin Michaela May (siehe Seite 19). = Veranstaltungen für Schulen und Schulklassen = Veranstaltungen nachmittags und an den Wochenenden Einsendeschluss: 10. März 2011 Wettbewerbsunterlagen und alle Termine zu den Schreibwerkstätten und 4 5

4 Kinder- Krimifest Los geht s auf der 5. MÜNCHNER BÜCHERSCHAU junior! Simone Klages Autorenlesung und Workshop Wir Kinder aus der Brunnenstraße : Notruf für Nummer 28 (dtv junior) Vier Kinder und jede Menge Geheimnisse! Osterferien ohne Handy. Wie soll man bitte schön ermitteln, wenn alle in den Ferien sind und ein fieser Dieb ausgerechnet in der allerletzten Sportstunde vor den Ferien sämtliche Handys aus Nadeshdas Klasse geklaut hat? Nadeshda und ihre Freunde lassen sich was einfallen Im Anschluss an die Lesung öffnen die Detektivwerkstätten: Ausweise drucken, Stempel herstellen, Detektivnotfallsets bauen Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch unter Detektiven! Detektivclubs (ab 5 Kindern) erhalten einen Sonderpreis von 3 In Zusammenarbeit mit der Bücherschau junior und dtv junior. Sonntag 3. April Uhr Münchner Stadtmuseum, St.-Jakobs-Platz 1 ab 9 Jahren, 5 Kinder, 3 ermäßigt Anmeldung erforderlich unter Offizieller Auftakt und Autorenleseung Wir Kinder aus der Brunnenstraße: Nr. 28 greift ein (dtv junior) Programm Endlich Ferien! Und das Schönste daran: Von dem Geld, das Nadeshda und ihre Freunde als Belohnung für die Aufklärung ihres ersten Falls bekommen haben, erstehen sie ein feuerrotes Tandem. Gleich bei ihrem ersten»ausritt«zur Elbe finden sie eine durchnässte Aktentasche voller Papier ein neuer Fall? Doch noch bevor sie dem richtig nachgehen können, ist ihr 6 7

5 Tandem verschwunden. Und dann ist da noch die Sache mit dem aufgeknackten Auto, um das sich Detektiv Otto Honig kümmern soll. Bis die Kinder die Zusammenhänge begreifen, ist es beinahe schon zu spät... Simone Klages, die u.a. mit ihren Titeln Die Detektive von Cismar viele wichtige Preise erhalten hat, hat, stellt ihre neue Krimireihe vor und steht anschließend für Fragen zur Verfügung. Montag 4. April Uhr Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b, Mühsamsaal und Café ab 9 Jahren, kostenlos, Anmeldung unter Tel / Lesungen auch in den Stadtbibliotheken Montag 4. April 9.00 Uhr Stadtbibliothek Laim Dienstag 5. April 8.30 Uhr Stadtbibliothek Westend Uhr Stadtbibliothek Milbertshofen ab der 3. Jahrgangsstufe kostenlos Anmeldung bei den Bibliotheken Kinderkrimis zum Hören: Hörspiele an der Hörbar von radiomikro Entführungen, rätselhafte Diebstähle, Mord! Davon handeln die spannenden Hörspiele, produziert von radiomikro / Bayern 2 nach Textvorlagen von den Gewinnerinnen des Kinder-Krimipreises der letzten Jahre. Die Hörbar steht gleich neben dem Kamin im Foyer der Seidlvilla jeder kann jederzeit hinein hören! In Zusammenarbeit mit radiomikro / Bayern 2 Montag 4. bis Samstag 16. April täglich Uhr Seidlvilla, Foyer ab 8 Jahren kostenlos ohne Anmeldung Beatrix Gurian Theaterworkshop Criminal Auf den Spuren von Tom Sawyer Tom Sawyer kennt jeder! Aber wer weiß noch so genau, dass er und sein Freund Huck Zeugen eines grausamen Mordes werden und, dass die beiden nichts unversucht lassen um zu verhindern, dass der Falsche dafür bestraft wird? Wir lassen uns von den Abenteuern des schlauen Waisenjungen Tom, der in St. Petersburg am Mississippi lebt, anregen und entwickeln eigene kurze Geschichten und Theaterspielszenen, die im Rahmen der Kinder-Kriminacht am 16. April in der Seidlvilla vorgetragen und aufgeführt werden. Leitung: Christine Klankermayer, Theaterpädagogin Freitag 1. April Uhr und Samstag / Sonntag 2. / 3.April je Uhr, Werkschau: 3.4., Uhr Autorenlesung: Liebesfluch (Arena) Blue ist überglücklich sie hat tatsächlich eine Stelle als Au-Pair-Mädchen bekommen! Kaum dass sie in Deutschland ist, taucht auch noch ein Junge auf, der ihr absoluter Traumtyp ist. Doch was als Traum anfängt, verwandelt sich schnell in einen grauenhaften Albtraum. Und das Schlimmste für Blue ist: Nicht nur ihr Leben ist in tödlicher Gefahr, sondern auch das der ihr anvertrauten Kinder. Dienstag 5. April 8.30 Uhr Stadtbibliothek Fürstenried Uhr Stadtbibliothek Schwabing Mittwoch 6. April 8.30 Uhr Stadtbibliothek Moosach Uhr Stadtbibliothek Milbertshofen ab der 7. Jahrgangsstufe kostenlos Anmeldung bei den Bibliotheken Seidlvilla, Kinder- und Jugendkulturwerkstatt ab 8 Jahren 35 Anmeldung unter: Tel /

6 Eventilator: Frank Sommer Henriette Wich Ratekrimis für junge Detektive: Spuren lesen kombinieren Fälle lösen Wer ein echter Detektiv sein möchte, muss früh üben: Spuren lesen, scharf kombinieren und geheimnisvolle Rätsel aufdecken. Hier gibt es eine Schnell-Ausbildung zum Junior-Detektiv und viele außergewöhnliche Buchtipps für spannende Leseunterhaltung. Die Kinder trainieren ihr Gedächtnis, schulen ihre Wahrnehmung und entlarven Aussagen als Lügen. Gutes Zuhören, genaue Beobachtung und Merkfähigkeit sind also gefragt. Montag 4. April 8.30 Uhr Stadtbibliothek Westend Uhr Stadtbibliothek Bogenhausen Dienstag 5. April 8.30 Uhr Bücherbus Uhr Stadtbibliothek Neuhausen Mittwoch 6. April 8.30 Uhr Stadtbibliothek Berg am Laim Uhr Stadtbibliothek Ramersdorf Donnerstag 7. April 8.30 Uhr Stadtbibliothek Milbertshofen Uhr Stadtbibliothek Harthof Freitag 8. April 8.30 Uhr Stadtbibliothek Giesing Uhr Stadtbibliothek Obergiesing ab der 4. Jahrgangsstufe kostenlos Anmeldung in den Bibliotheken Autorenlesung: Die drei!!! Tatort Filmset (Kosmos) Seit Marie eine Statistenrolle in der Vorstadtwache ergattert hat, verbringen Kim, Franzi und Marie fast ihre ganze Freizeit am Set. Und wo ein Krimi gedreht wird, lässt ein neuer Fall für Die drei!!! nicht lange auf sich warten. Denn plötzlich ist die anstrengende Hauptdarstellerin spurlos verschwunden. Ohne zu zögern, nehmen die drei!!! die Ermittlungen auf. Mittwoch 6. April 8.30 Uhr Bücherbus 5 Donnerstag 7. April Uhr Bibliothek der Stiftung Pfennigparade, Barlachstr. 26c Freitag 8. April 8.30 Uhr Stadtbibliothek Neuaubing Montag 11. April 8.30 Uhr Stadtbibliothek Westend Uhr Stadtbibliothek Sendling Dienstag 12. April 8.00 Uhr Bücherbus Uhr Bücherbus 4 Mittwoch 13. April 8.30 Uhr Stadtbibliothek Neuperlach Uhr Stadtbibliothek Ramersdorf Donnerstag 14. April 8.30 Uhr Stadtbibliothek Fürstenried ab der 4. Jahrgangsstufe kostenlos Anmeldung bei den Bibliotheken 10 11

7 Kinder-Krimifest 2011 Veranstaltungsüberblick Montag 4. April 8.30 Uhr Eventilator Frank Sommer: Ratekrimis, Westend 9.00 Uhr Simone Klages: Wir Kinder aus der Brunnenstraße, Laim täglich Kinderkrimis zum Hören, Hörbar, Seidlvilla Uhr Eventilator Frank Sommer: Ratekrimis, Bogenhausen Uhr Simone Klages: Wir Kinder aus der Brunnenstraße, Seidlvilla Dienstag 5. April 8.15 Uhr Richard Thiess: Mordkommission, Pasing 8.30 Uhr Simone Klages: Wir Kinder aus der Brunnenstraße, Westend 8.30 Uhr Beatrix Gurian: Liebesfluch, Fürstenried 8.30 Uhr Eventilator Frank Sommer: Ratekrimis, Bücherbus Uhr Lesen Polizisten Krimis? Polizeipräsidium Uhr Lesen Polizisten Krimis? Polizeipräsidum Uhr Richard Thiess: Mordkommission, Am Gasteig Uhr Simone Klages: Wir Kinder aus der Brunnenstr., Milbersthofen Uhr Beatrix Gurian: Liebesfluch, Schwabing Uhr Eventilator Frank Sommer: Ratekrimis, Neuhausen Mittwoch 6. April 8.30 Uhr Richard Thiess: Mordkommission, Allach-Untermenzing 8.30 Uhr Beatrix Gurian: Liebesfluch, Moosach 8.30 Uhr Eventilator Frank Sommer: Ratekrimis, Berg am Laim 8.30 Uhr Henriette Wich: Die drei!!!, Bücherbus Uhr Radioworkshop, Isarvorstadt Uhr Richard Thiess: Mordkommission, Obergiesing Uhr Beatrix Gurian: Liebesfluch, Milbertshofen Uhr Eventilator Frank Sommer: Ratekrimis, Ramersdorf Uhr Werkstätten für junge Detektive, Seidlvilla Samstag 9. April Uhr Krimi-Spielenachmittag: Wer war s?, Seidlvilla Uhr Ein pechschwarzer Rätselkrimi-Abend, Seidlvilla Sonntag 10. April Uhr Krimi-Spielenachmittag: Wer war s?, Seidlvilla Montag 11. April 8.30 Uhr Henriette Wich: Die drei!!!, Westend Uhr Henriette Wich: Die drei!!!, Sendling Dienstag 12. April 8.00 Uhr Henriette Wich: Die drei!!!, Bücherbus Uhr Richard Thiess: Mordkommission, Bogenhausen Uhr Henriette Wich: Die drei!!!, Bücherbus 4 Mittwoch 13. April 8.30 Uhr Krystyna Kuhn: Das Tal, Giesing 8.30 Uhr Richard Thiess: Mordkommission, Schwabing 8.30 Uhr Henriette Wich: Die drei!!!, Neuperlach 9.00 Uhr Radioworkshop, Pasing Uhr Krystyna Kuhn: Das Tal, Laim Uhr Richard Thiess: Mordkommission, Sendling Uhr Henriette Wich: Die drei!!!, Ramersdorf Uhr Werkstätten für junge Detektive, Seidlvilla Donnerstag 7. April 8.30 Uhr Eventilator Frank Sommer: Ratekrimis, Milbertshofen Uhr Henriette Wich: Die drei!!!, Bibliothek Pfennigparade Uhr Eventilator Frank Sommer: Ratekrimis, Harthof Uhr Werkstätten für junge Detektive, Seidlvilla Uhr Werkstätten für junge Detektive, Neuaubing Uhr Markus Spang: Die Rätsel der Alhambra, Buchh. Lehmkuhl Freitag 8. April 8.30 Uhr Eventilator Frank Sommer: Ratekrimis, Giesing 8.30 Uhr Henriette Wich: Die drei!!!,, Neuaubing 9.00 Uhr Markus Spang: Die Rätsel der Alhambra, Seidlvilla Uhr Eventilator Frank Sommer: Ratekrimis, Obergiesing Uhr Werkstätten für junge Detektive, Seidlvilla Uhr Workshop Spurensicherung, Seidlvilla Donnerstag 14. April 8.30 Uhr Henriette Wich: Die drei!!!, Fürstenried Uhr Werkstätten für junge Detektive, Seidlvilla Uhr Preisverleihung: 9. Kinder-Krimipreis München, Literaturhaus Freitag 15. April 9.30 Uhr Buch und Film: Die rote Zora, Atelier Kino Uhr Werkstätten für junge Detektive, Seidlvilla Samstag 16. April Uhr Kinder-Kriminacht: Tom Sawyers Geheimnis!, Seidlvilla Uhr Lesung: Kinder-Krimipreisträger 2011, Seidlvilla = Veranstaltungen für Schulen und Schulklassen 12 = Veranstaltungen nachmittags und an den Wochenenden 13

8 Werkstätten für junge Detektive Wer kennt die Heldinnen und Helden aus verschiedenen Krimis und welche Tipps und Tricks beherrschen sie? Mit Leseproben aus unserem Krimischrank und dem Krimibaukasten, Geheimschriften, Beschattungs- und Spurensicherungstechniken, Phantombildern und Werkstätten machen wir uns auf die Suche nach Kriminalgeschichten und Verdächtigen. Aufgehört wird erst, wenn wir die Täter gefunden haben! Mittwoch 6. April 8.30 Uhr Stadtbibliothek Allach-Untermenzing Uhr Stadtbibliothek Obergiesing Dienstag 12. April 8.30 Uhr Bogenhausen Mittwoch 13. April 8.30 Uhr Stadtbibliothek Schwabing Uhr Stadtbibliothek Sendling ab der 7. Jahrgangsstufe kostenlos Anmeldung in den Bibliotheken Veronika Baum, Geli Schmaus April und April Uhr Seidlvilla, Kinder- und Jugendkulturwerkstatt ab der 3. Jahrgangsstufe 3 Anmeldung unter: Tel / Mittwoch und Donnerstag 6. / 7. April und 13. / 14. April (für Gruppen) Uhr Seidlvilla, Kinder- und Jugendkulturwerkstatt ab 8 Jahren 3 Anmeldung unter: Tel / Donnerstag 7. April Uhr Stadtbibliothek Neuaubing, Radolfzeller Str. 15 ab 8 Jahren kostenlos ohne Anmeldung Freitag 8. und 15. April Uhr Seidlvilla, Kinder- und Jugendkulturwerkstatt ab 8 Jahren kostenlos ohne Anmeldung Richard Thiess Mordkommission: Wenn das Grauen zum Alltag wird (dtv premium) Richard Thiess, der Leiter der Münchner Mordkommission hat ein Buch über seine Arbeit geschrieben. Was im Kino meist als schneller Thriller abläuft, erfordert in der Realität Durchsetzungsvermögen und harte Arbeit. Oft sind tage-, wochen-, ja sogar jahrelange Ermittlungen notwendig, bis ein Täter überführt werden kann. Richard Thiess liest Fälle aus seinem Buch und wird einen Einblick in die Arbeit der Mordkommission geben. Radioworkshop: Live am Tatort! Live-Bericht vom Tatort wie macht das ein Reporter? Wie packt man z. B. die Geschichte von Emil und die Detektive in eine Nachrichtensendung? Welche Fragen stellt ein Reporter einem Detektiv und wie interviewt er Augenzeugen und Täter? Wie könnte man eine Szene aus einem Krimi als Hörspiel erklingen lassen? Nach einer Einführung in verschiedene Formen von Radiotexten wie Hörspiel, Umfrage, Reportage und Nachricht sowie einer Einweisung in die Technik der digitalen Aufnahmegeräte, experimentieren die Kinder selbst. Die Beiträge werden dann als Podcast auf die Homepage von RadioMikro gestellt. Workshopleitung: Geli Schmaus und Veronika Baum, Mitarbeiterinnen beim Bayrischen Rundfunk, bei radiomikro und der Stiftung Zuhören. Mittwoch 6. April 9.00 Uhr Stadtbibliothek Isarvorstadt Mittwoch 13. April 9.00 Uhr Stadtbibliothek Pasing ab der 3. Jahrgangsstufe kostenlos Anmeldung bei den Bibliotheken Dienstag 5. April 8.15 Uhr Stadtbibliothek Pasing Uhr Kinder- und Jugendbibliothek Am Gasteig 14 15

9 Workshop: Spurensicherung Wenn Herr Schmieder vom Kommissariat 311 an den Tatort kommt, beginnt die Arbeit der Spurensicherung: Worauf ist zu achten, mit welchen Instrumenten und welchem Werkzeug behilft man sich? Wie werden auch kleinste Spuren erkennbar und wie und wo kann man sie zur Beweisführung aufbewahren? In Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium München. Freitag 8. April Uhr Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b, Archiv ab 9 Jahren 2 Anmeldung unter Tel / Krimi-Spielenachmittage: Wer war s? Wer schnappt den Täter schneller: Mister X oder die Drei???? Ein ganzes Wochenende lang können kluge Spürnasen den Tätern auf dem Spielbrett auf den Fersen bleiben. Wir bieten allen Krimifreunden eine große Auswahl altbekannter und neuerer Krimi-Spiele zum Kennenlernen, Ausprobieren und Spielen. In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Spiele-Archiv Haar e.v. Samstag 9. April und Sonntag, 10. April Uhr Seidlvilla, Kinder- und Jugendkulturwerkstatt ab 8 Jahren kostenlos! Anmeldung erbeten unter: Tel. 089 / Markus Spang Autorenlesung: Die Rätsel der Alhambra. Ein Krimi zum Mitraten (dtv junior) Otto von Finkenstein, der alte Rätselgraf und Erbauer von Schloss Finkenstein, soll ein Mörder gewesen sein? Niemals! Anna, Fred und Opa Drechsler, die schon einmal Ottos Spuren gefolgt sind, mobilisieren all ihr Rätselwissen, um der Sache auf den Grund zu gehen. Und dafür sitzen sie nicht daheim in Finkenstein, sondern reisen quer durch Granada und mitten ins Herz der Alhambra. Ein Buch wie eine Schatzkiste randvoll mit neuen, spannenden Rätseln für jeden Geschmack: seltene Geheimschriften, Morsecodes, Buchstabenknobeleien, optische Tricks und und und Ein pechschwarzer Rätselkrimi-Abend Was ist wirklich passiert? Als Laterale waren sie schon in den 80er Jahren sehr beliebt, als Black Stories (Moses) oder Black Mysteries (Loewe ) tun sich aktuell Krimirätsel auf, die nur löst, wer über Umwege denkt und mitspielt. Die Regeln sind einfach: Ein Fall, eine Szene wird knapp geschildert und die Mitspieler müssen herausfinden, was passiert ist. Sie tasten sich mit Hilfe von Fragen, die der Spielleiter nur mit Ja oder Nein beantworten darf, an die meist überraschende Lösung heran. Für Einsteiger! Samstag 9. April Uhr Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b, Turmzimmer ab 12 Jahren Teilnahme kostenlos und nur mit Ticket möglich Donnerstag 7. April Uhr Buchhandlung Lehmkuhl, Hinterhaus ab 10 Jahren 5 Kinder und Erwachsene Kartenreservierung unter Tel / oder Freitag 8. April 9.00 Uhr Seidlvilla, Mühsamsaal ab der 4. Jahrgangsstufe 3 Kinder Anmeldung unter Tel /

10 Polizeibeamte lesen vor Lesen Polizisten Krimis? Klar! Sie kramen in ihren Bücherkisten und lesen aus ihren Lieblingskrimis und so ganz nebenbei erfährt man jede Menge über ihren Beruf. Natürlich ist auch ein Blick in das Gefängnis des Polzeipräsidiums erlaubt. Eine Veranstaltung von Lesefüchse e.v. in Kooperation mit dem Polizeipräsidium München. Preisverleihung 9. Kinder-Krimipreis München Mit Michaela May (Schirmherrin) und Polizist Grünfels, Hörproben aus dem Kinder-Krimihörspiel von radiomikro / Bayern 2, den Jurymitgliedern und allen Schreibtischtätern zwischen 9 und 14 Jahren, die mitgeschrieben haben. Moderation: Geli Schmaus (Bayerischer Rundfunk) Donnerstag 14. April Uhr Literaturhaus München, Salvatorplatz 1 Einladung erforderlich! Dienstag 5. April Uhr und Uhr, Polizeipräsidium, Ettstraße 2 4 ab der 2. Jahrgangsstufe kostenlos Anmeldung unter Tel / Krystyna Kuhn Autorenlesung: Das Tal: Der Sturm (Arena) Es ist dunkel. Es liegt im Nirgendwo. Und es birgt ein schreckliches Geheimnis. Gemeint ist Das Tal, in dem sich das Grace College befindet und in dem seltsame Dinge vor sich gehen. Warum ist der Ort nicht auf Google Earth zu finden? Was hat es mit der Gruppe Jugendlicher auf sich, die Mitte der 70er Jahre in den Bergen verschwand? Julia und ihre Clique sind ahnungslos, als sie ihr erstes Collegejahr beginnen. Doch sie werden bald herausfinden, dass im Tal nichts ist, wie es scheint. Und dass sie alle nicht ganz zufällig an diesem Ort sind. Mittwoch 13. April 8.30 Uhr Stadtbibliothek Giesing Uhr Stadtbiblliothek Laim ab der 7. Jahrgangsstufe kostenlos Anmeldung bei den Bibliotheken 18 19

11 Buch und Film Die rote Zora Universal Pictures International Germany Drehbuch: Peter Kahane Regie: Christian Zübert, Ronald Kruschak, Peter Kahane nach dem Roman Die Rote Zora und ihre Bande (1941) von Kurt Held Laufzeit: 99 Minuten Kroatien, in den 1930er-Jahren: Nach dem Tod seiner alleinerziehenden Mutter gelangt der 12-jährige Branko auf der Suche nach seinem Vater in ein idyllisches Küstenstädtchen. Kaum angekommen, wird der ausgehungerte Junge auf Betreiben des skrupellosen Fischgroßhändlers Karaman wegen angeblichen Diebstahls ins Gefängnis gesperrt. Die vierzehnjährige Rote Zora, Anführerin einer Bande von Waisenkindern, befreit Branko und nimmt ihn mit zu ihrem Unterschlupf, einer Burgruine Wir verknüpfen den Film mit dem Text der literarischen Vorlage von Kurt Held. Gelesen werden die Ausschnitte von Jugendlichen aus München. Mit Unterstützung der City Filmtheater Betriebs GmbH. Freitag, 15. April Uhr, Atelier Kino, Sonnenstraße bis 5. Jahrgangsstufe 3,50 Kinder 5 Erwachsene 1 Begleitperson pro Klasse frei Anmeldung unter Tel / Kinder-Kriminacht: Tom Sawyers Geheimnis! St. Petersburg am Mississippi Tom Saywer und Huck Finn werden unfreiwillig Zeugen eines Mordes und als die beiden erfahren, dass der unschuldige Muff Potter dafür gehängt werden soll, versuchen sie das zu verhindern und es gelingt ihnen auch. Freimütig werden die beiden davon erzählen, schließlich feiert sie die ganze Stadt dafür als Helden. Da passiert etwas, mit dem niemand rechnet und alle, die da sind, versuchen den beiden zu Hilfe zu kommen: Spuren sichern, beobachten, Geheimcodes knacken. Nur so kann man dem Geheimnis auf die Spur kommen. Entspannung bietet die Hörbar oder das Café, das auch für die Eltern geöffnet ist. Im Turmzimmer lesen die Gewinner des 9. Kinder-Krimipreises aus ihren Texten. Es spielen die Kinder-Theatergruppe Criminal und Jugendliche aus dem Maximiliansgymnasium. Zum Mitspielen, frei konzipiert nach dem Abenteuerklassiker Tom Sawyers Abenteuer von Mark Twain. Alle Bücher und Medien, die auf dem Kinder-Krimifest präsentiert wurden, gibt es am Büchertisch der Buchhandlung Lehmkuhl zu kaufen. Samstag 16. April (erster Osterferientag!) Uhr Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b ab 9 Jahren 3 Kinder Reservierungen unter Tel /

12 5. Die Münchner Bücherschau junior für Kinder (und ihre familien) 26.Märzbis3.April2011 immünchnerstadtmuseum Bücher, medien, Veranstaltungen Programm unter oder im Buchhandel Buchausstellung täglich von 9.00 bis Uhr Eintritt frei

13 nder-kr Kinder- Krimifest Programm-Infos und Anmeldung Kultur & Spielraum e.v. Elena Heibel, Margit Maschek Tel / , Münchner Stadtbibliothek Christine Kohler, Friederike Schmidhuber Tel / oder 0 89 / Veranstalter Münchner Stadtbibliothek, Kultur & Spielraum e.v., Stadtjugendamt / Jugendkulturwerk in Kooperation mit: Kulturreferat der LHM, Literaturhaus München, Seidlvilla Haus für Schwabing, Buchhandlung Lehmkuhl, City Filmtheater Betriebs GmbH, Lesefüchse e.v. München, Polizeipräsidium München Pressestelle und Kommissariat 311 und mit Unterstützung der Verlage: cbj, cbj-avanti, der hörverlag Medienpartner radiomikro / Bayern 2, (Kinderportal der LHM) und spitzer die Zeitung für das junge München

18. März bis 4. April 2009. 7. Kinder-Krimipreis München

18. März bis 4. April 2009. 7. Kinder-Krimipreis München inder Kinder- Krimifest 18. März bis 4. April 2009 Auftaktveranstaltung mit Andreas Steinhöfel (Corine 2008, Erich-Kästner-Preis 2009) über 30 Autorenlesungen für Schulklassen Hörspielworkshops Kinder-Kriminacht

Mehr

Krimifest. Kinder- April 2013. Tatort(e):

Krimifest. Kinder- April 2013. Tatort(e): Kinder- Krimifest Foto: Tom Reger 6. 6. bis 19. April 2013 Tatort(e): Münchner Stadtbibliothek, Seidlvilla, Literaturhaus München, Atelier Kino, Bibliothek der Stiftung Pfennigparade, Polizeipräsidium,

Mehr

Krimifest. Kinder- März 2015. Tatort(e):

Krimifest. Kinder- März 2015. Tatort(e): Kinder- Krimifest Foto: Tom Reger 16. Tatort(e): bis 28. März 2015 Atelier Kino, Bibliothek der Stiftung Pfennigparade, Bürgerhaus Seidlvilla Buchhandlung Lehmkuhl, Kinder- und Jugendkulturwerkstatt Seidlvilla,

Mehr

Herzlich willkommen im Bücherbus!

Herzlich willkommen im Bücherbus! ahrbibliotheken Herzlich willkommen im Bücherbus! Bereits seit 1951 bringen die Bücherbusse immer neue Medien in Wohnviertel ohne eigene Stadtteilbibliothek. Viele Münch ner innen und Münchner haben ihre

Mehr

Die Sozial-Bürger-Häuser in München Wir helfen Ihnen! In vielen sozialen Not-Lagen.

Die Sozial-Bürger-Häuser in München Wir helfen Ihnen! In vielen sozialen Not-Lagen. Die Sozial-Bürger-Häuser in München Wir helfen Ihnen! In vielen sozialen Not-Lagen. Text in Leichter Sprache Wir unterstützen Sie zum Beispiel: Wenn Sie Ihre Miete nicht zahlen können. Wenn Sie Schulden

Mehr

Leihomaservice München / Mütter helfen einander Silke Wolf Hugo-Weiss-Straße 76 81827 München Tel.: 089/48 95 27 61 E-Mail: Leihomaservice@web.

Leihomaservice München / Mütter helfen einander Silke Wolf Hugo-Weiss-Straße 76 81827 München Tel.: 089/48 95 27 61 E-Mail: Leihomaservice@web. Leihomaservice München / Mütter helfen einander Silke Wolf Hugo-Weiss-Straße 76 81827 München Tel.: 089/48 95 27 61 E-Mail: Leihomaservice@web.de Freiwilligenservice im Evangelisch-Lutherischen Dekanat

Mehr

In den Geschichten von Pizza in Pisa von Stefan Wilfert geht es darum, Kriminalfälle unter Mithilfe von kleinen Hinweisen zu lösen.

In den Geschichten von Pizza in Pisa von Stefan Wilfert geht es darum, Kriminalfälle unter Mithilfe von kleinen Hinweisen zu lösen. Detektiv-Prüfung Zielgruppe: 3./4. Klasse Dauer: einschließlich Stöberphase 1,5 Stunden Inhalt In den Geschichten von Pizza in Pisa von Stefan Wilfert geht es darum, Kriminalfälle unter Mithilfe von kleinen

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

5. und 6. Kapitel: Helden auf Tour... 20 Superman jagt Knochenmann Phantombilder... 21 Wanted!... 22 Von Schauplatz zu Schauplatz...

5. und 6. Kapitel: Helden auf Tour... 20 Superman jagt Knochenmann Phantombilder... 21 Wanted!... 22 Von Schauplatz zu Schauplatz... Inhalt Das Buch / Das Material... 3 Hinweise zur Unterrichtsgestaltung und zu den Kopiervorlagen... 4 Kopiervorlagen: 1. und 2. Kapitel: Gefunden ist nicht geklaut, oder?... 13 Ein Privatdetektiv ohne

Mehr

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig.

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig. Medien 1 So ein Mist Seht das Bild an und sprecht darüber: wer, wo, was? Das sind Sie wollen Aber Der Fernseher ist Sie sitzen vor 11 2 3 Hört zu. Was ist passiert? Tom oder Sandra Wer sagt was? Hört noch

Mehr

Interview mit Martin Widmark

Interview mit Martin Widmark Das folgende Interview wurde per Email durchgeführt, da Martin Widmark zurzeit in Melbourne (Australien) weilt. Sein Wunsch war, dieses Interview in der Du-Form zu führen. Deshalb finden sich im Gespräch

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch?

1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch? Kapitel 1: Aufgaben 1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch? Umkreise die entsprechenden Nummern. Wenn du alle richtig hast, kannst du mit ihnen den geheimen Code

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Landeshauptstadt München

Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München Verzeichnis der Wahllokale Kommunalwahlen am 16.03.2014 Stand: 16.01.14 Seite 1 Landeshauptstadt München Kreisverwaltungsreferat Stadtbezirk 1: Altstadt Lehel 101, 102 Frauenstr.

Mehr

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten Kopiervorlage 1 zur Verhaltensbeobachtung (Eltern) en und Hobbys Beobachtung: Nennen Sie bitte die Lieblingsaktivitäten Ihres Kindes, abgesehen von Computerspielen (z. B. Sportarten, Gesellschaftsspiele,

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein )

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) LEHRERINFORMATION UNTERRICHTSEINHEIT»SMS SCHREIBEN«KURZINFORMATION Thema: Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) Fächer: Deutsch Zielgruppe: 3. und 4. Klasse Zeitraum: 1

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

In der Mitte einmal falten und anschließend zusammen kleben

In der Mitte einmal falten und anschließend zusammen kleben Suchbeispiele: 1. Was ist eine Suchmaschine? Eine Internetfunktion zum Finden von Seiten - Ein Gerät, mit dem man verlorene Sache wiederfindet 2. Ist im Suchergebnis immer nur das, wonach ihr gesucht habt?

Mehr

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse 07.05.2014 Mehr als 50 Aussteller auf der ersten Veranstaltung rund ums Machen, Tüfteln und Gestalten am Bodensee - Wettbewerb der extravaganten Computer-Umbauten: We-Mod-It Modding Masters 2014 Ungewöhnlich

Mehr

6. Semester Donnerstag, 1. März Freitag, 2. März

6. Semester Donnerstag, 1. März Freitag, 2. März 6. Semester Donnerstag, 1. März Freitag, 2. März Montag, 5. März Dienstag, 6. März Mittwoch, 7. März Donnerstag, 8. März Freitag, 9. März Montag, 12. März Dienstag, 13. März Mittwoch, 14. März Donnerstag,

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

Statt eines Vorworts P.A.U.L. D. in Stichworten 8 Die Spannung steigt mit jedem Satz Abenteuerbücher lesen und vorstellen 12

Statt eines Vorworts P.A.U.L. D. in Stichworten 8 Die Spannung steigt mit jedem Satz Abenteuerbücher lesen und vorstellen 12 Inhaltsverzeichnis Statt eines Vorworts P.A.U.L. D. in Stichworten 8 Die Spannung steigt mit jedem Satz Abenteuerbücher lesen und vorstellen 12 Vorüberlegungen zur Einheit 12 Didaktische Aufbereitung der

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Offene Hilfen Miesbach. Deine Freizeit

Offene Hilfen Miesbach. Deine Freizeit Offene Hilfen Miesbach Deine Freizeit April bis Juni 2015 Wir machen ein Musik-Theater Wir probieren verschiedene Tänze, Bewegungen und Instrumente aus. Zu fetziger Musik tanzen wir. Daraus machen wir

Mehr

STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG (Gymnasien) KARLSRUHE

STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG (Gymnasien) KARLSRUHE STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG (Gymnasien) KARLSRUHE Rico, Oskar und die Tieferschatten von Andreas Steinhöfel. Ein Jugendbuch in Klasse 6 mit dem Schwerpunkt handlungs- und produktionsorientierter

Mehr

Leseprobe. Mark Twain. Tom Sawyer als Detektiv. Übersetzt von Andreas Nohl. Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4

Leseprobe. Mark Twain. Tom Sawyer als Detektiv. Übersetzt von Andreas Nohl. Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4 Leseprobe Mark Twain Tom Sawyer als Detektiv Übersetzt von Andreas Nohl Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser-literaturverlage.de/978-3-446-23668-4

Mehr

Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Der große Unterschied - und doch wieder nicht

Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Der große Unterschied - und doch wieder nicht Peter Zellmann / Beatrix Haslinger Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Kampf der Geschlechter Das tut die moderne Frau in ihrer Freizeit Freizeit im Leben des modernen Mannes Wo gibt die

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Fortbildung Weblogs, Soziale Lesezeichen, Katalog 2.0

Fortbildung Weblogs, Soziale Lesezeichen, Katalog 2.0 Web 2.0 Elemente in Praxisbeispielen Einige Anwendungsmöglichkeiten von Web 2.0 -Angeboten, die bereits von Bibliotheken genutzt werden. Stadtbücherei Nordenham http://www.stadtbuecherei-nordenham.de/

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Newsletter Juli 2015 Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Sehr geehrte Leserinnen und Leser, bitte entnehmen Sie die neuesten Informationen für und mit Menschen mit Behinderung

Mehr

5. und 6. Kapitel: Helden auf Tour... 20 Superman jagt Knochenmann Phantombilder... 21 Wanted!... 22 Von Schauplatz zu Schauplatz...

5. und 6. Kapitel: Helden auf Tour... 20 Superman jagt Knochenmann Phantombilder... 21 Wanted!... 22 Von Schauplatz zu Schauplatz... Inhalt Das Buch / Das Material...................................................................... 3 Hinweise zur Unterrichtsgestaltung und zu den Kopiervorlagen.................................... 4

Mehr

Irene Margil / Andreas Schlüter Startschuss Fünf Asse Sport-Krimi Mit einem Daumenkino von Karoline Kehr dtv junior Originalausgabe 160 Seiten

Irene Margil / Andreas Schlüter Startschuss Fünf Asse Sport-Krimi Mit einem Daumenkino von Karoline Kehr dtv junior Originalausgabe 160 Seiten Olympiareife Detektive - die Fünf Asse! Die Vorbereitungen zur»mini-olympiade«an der Sportschule der Fünf Asse laufen auf Hochtouren. Und natürlich trainieren auch die fünf unzertrennlichen Freunde intensiver

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

TICKETINFOS. Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: RELEGATIONSSPIELE 29. MAI & 2. JUNI 2015

TICKETINFOS. Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: RELEGATIONSSPIELE 29. MAI & 2. JUNI 2015 Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: Für das Auswärtsspiel am 29.05.2015 (Freitag, 20.30 Uhr) in Kiel stehen den Löwenfans 1.400 Tickets zur Verfügung (ausschließlich Stehplätze). Diese

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche. - Ein Wohnzimmer-Vortrag -

Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche. - Ein Wohnzimmer-Vortrag - Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche - Ein Wohnzimmer-Vortrag - Zweck und Ziel Verstehen, welche Medien es gibt Welches Medium für welche Aktion gut ist Was ist Datenschutz? Welche

Mehr

Das Neue Testament 6.Klasse

Das Neue Testament 6.Klasse Das Neue Testament 6.Klasse 1 Erstbegegnung...durch dick und dünn... Gruppenarbeit - Auswertung: Umfangvergleich AT / NT und Evangelien, grobe Einteilung => Gruppenarbeitsblatt 2 Die Entstehung des NT

Mehr

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Pankow

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Pankow 15. 22. November 2008 bbw B. & A. MDQM - ein Weg in die Ausbildung jeweils 18. - 20.11.2008: 9.00-10.30 Uhr + 10.30-12.00 Uhr + 12.00-13.30 Uhr Zielgruppen: Jugendliche, Schule/Jugendgruppen ab 8. Klasse

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Uwe Timm Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Gliederung 1. Was bedeuten die 68er für uns? 2. Wie entwickelte sich Timms Leben? 2.1. Kindheit 2.2. Abitur und Studium 2.3. politisches

Mehr

Multimedia Praktikum Übung für BA BWL

Multimedia Praktikum Übung für BA BWL Multimedia Praktikum Übung für BA BWL WS 2013/2014 Michaela Bäumchen M.A. mb@orga.uni-sb.de Ablauf / Termine 08.11.13 Die Reportage Geb. A 4 4, R. 201 22.11.13 Kamera / Schnitt Kleiner CIP B 4 1 06.12.13

Mehr

Herzo - Sen i orenbüro. die Kultur des Helfens er Leben. mb. Stadt Herzogenaurach. Leitfaden. Kindergarten Grundschule

Herzo - Sen i orenbüro. die Kultur des Helfens er Leben. mb. Stadt Herzogenaurach. Leitfaden. Kindergarten Grundschule Leitfaden Kindergarten Grundschule Wer kann Herzo-Lesepate werden? Alle Menschen aus allen Alters-, Bevölkerungs- und Berufsgruppen, die ihre Freude am Lesen weitergeben möchten und die Lesekompetenz der

Mehr

ist ein Projekt zur Förderung des Hörens und Zuhörens ; liefert Ideen für den pädagogischen Alltag in Kita und Schule;

ist ein Projekt zur Förderung des Hörens und Zuhörens ; liefert Ideen für den pädagogischen Alltag in Kita und Schule; ist ein Projekt zur Förderung des Hörens und Zuhörens ; liefert Ideen für den pädagogischen Alltag in Kita und Schule; macht Spaß! Ein Hörbogen informiert über den Inhalt eines Hörspiels; steckt voller

Mehr

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014:

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: WISHCRAFT-BASISSEMINAR in Osnabrück: das letzte in diesem Jahr, zwei Tage Intensivseminar: Herausfinden, was ich wirklich will! Am Freitag/Samstag: 5./6.12.2014; zum

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco Step into German Musik im Unterricht www.dieprinzen.de Kopiervorlagen Der Liedtext Geld. Geld. Geld... Ich hab kein Geld, hab keine Ahnung doch ich hab n großes Maul! Bin weder Doktor noch Professor, aber

Mehr

München Pass. Was ist der München Pass? Wer bekommt ihn? Wo ist er erhältlich?

München Pass. Was ist der München Pass? Wer bekommt ihn? Wo ist er erhältlich? München Pass Was ist der München Pass? Wer bekommt ihn? Wo ist er erhältlich? Was ist der München Pass? Der München-Pass bietet Münchner Bürgerinnen und Bürgern mit Wohnsitz in München eine Vielzahl von

Mehr

Betreuungsangebote für Menschen mit Demenzerkrankungen

Betreuungsangebote für Menschen mit Demenzerkrankungen Überreicht durch: Betreuungsangebote für Menschen mit Demenzerkrankungen Alten- und Service-Zentrum Altstadt Betreuungsgruppe Sebastiansplatz 12, 80331 München Träger: ASB ID: 906 Tel.: 089/26 40 46 Tel.

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Die geheimen Bilder Aiga Rasch und»die drei???«

Die geheimen Bilder Aiga Rasch und»die drei???« STÄDTISCHE GALERIE BIETIGHEIM-BISSINGEN Die geheimen Bilder Aiga Rasch und»die drei???«22. November 2014 bis 22. März 2015 Presseführung: Donnerstag, 20. November 2014, 16 Uhr Eröffnung: Freitag, 21. November

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen.

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Taschengeld wie viel, wofür? 1 Woran denkst du beim Thema Taschengeld? 2 Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Wer ist unzufrieden? bekommt auch etwas Taschengeld von den Großeltern?

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО, МЛАДЕЖТА И НАУКАТА. 13.03.2011 г. 8. клас. Lies bitte zuerst den Text! Kreuze dann die richtige Antwort an!

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО, МЛАДЕЖТА И НАУКАТА. 13.03.2011 г. 8. клас. Lies bitte zuerst den Text! Kreuze dann die richtige Antwort an! МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО, МЛАДЕЖТА И НАУКАТА НАЦИОНАЛНА ОЛИМПИАДА ПО НЕМСКИ ЕЗИК ОБЛАСТЕН КРЪГ 13.03.2011 г. 8. клас Arbeitszeit: 180 Minuten LÜCKENTEXT Lies bitte zuerst den Text! Kreuze dann die

Mehr

Tipps zum Umgang mit Klassenlektüren

Tipps zum Umgang mit Klassenlektüren Tipps zum Umgang mit Klassenlektüren Maria Riss David besucht die 5.Klasse, jede Woche leiht er sich in der Bibliothek Bücher aus, manchmal Sachbücher, manchmal Romane, eine DVD oder ein Hörbuch. Die Medien

Mehr

Kooperatives Bibliotheksmarketing: Was hat sich an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften bewährt, damit Bibliotheken sich auszahlen?

Kooperatives Bibliotheksmarketing: Was hat sich an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften bewährt, damit Bibliotheken sich auszahlen? : Was hat sich an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften bewährt, damit Bibliotheken sich auszahlen? Jens Renner Text und Bild beim Verfasser Bayerischer Bibliothekstag Rosenheim 20. November 2014

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

ZUM LESEN VERLOCKEN. Achim Bröger. Eine Erarbeitung von Waltraud Vechtel. Herausgegeben von Peter Conrady

ZUM LESEN VERLOCKEN. Achim Bröger. Eine Erarbeitung von Waltraud Vechtel. Herausgegeben von Peter Conrady ZUM LESEN VERLOCKEN ZUM LESEN VERLOCKEN ARENA Neue Materialien für den Unterricht Klassen 1 bis 4 Achim Bröger Vier Fälle für die Power-Maus ARENA Taschenbuch ISBN 978-3-401-50066-9 71 Seiten Geeignet

Mehr

Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif

Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif Sehr geehrte Eltern Ab dem 17.8.09 stehen in Kloten schulergänzende Tagesstrukturen zur Verfügung. Die

Mehr

MANIPULATION. Echt? Was??? Das gibt`s ja gar nicht!!! Nr. 710

MANIPULATION. Echt? Was??? Das gibt`s ja gar nicht!!! Nr. 710 Nr. 710 Mittwoch, 13. Juni 2012 MANIPULATION Was??? Echt? Das gibt`s ja gar nicht!!! Sandra (14) und Veronika (14) Doch, Manipulation gibt`s! Passt einmal auf! Wir sind die 4D aus dem BG/ BRG Tulln und

Mehr

Woche der Justiz 2014 - Vorläufige Programmübersicht der Münchner Veranstaltungen Ausstellungen Montag, 19. Mai 2014 bis Samstag, 24. Mai 2014 10:00 Uhr 10:00 Uhr Montag, 19. Mai 2014 "Haftsache" - die

Mehr

Die Jugendinfo Winterthur lanciert «Finde Esmeralda» ein Smartphone-gestütztes Stadtspiel für Jugendliche

Die Jugendinfo Winterthur lanciert «Finde Esmeralda» ein Smartphone-gestütztes Stadtspiel für Jugendliche Die lanciert «Finde Esmeralda» ein Smartphone-gestütztes Stadtspiel für Jugendliche Winterthur Die lanciert am Donnerstag, den 29. August «Finde Esmeralda», ein Smartphone-gestütztes Stadtspiel für Jugendliche

Mehr

Wie treu sind die Münchnerinnen und Münchner ihrem Wohnumfeld? Innerstädtische Umzüge 2010

Wie treu sind die Münchnerinnen und Münchner ihrem Wohnumfeld? Innerstädtische Umzüge 2010 Autor: Ronald Bauch Grafiken und Tabellen: Ronald Bauch Wie treu sind die Münchnerinnen und Münchner ihrem Wohnumfeld? Innerstädtische Umzüge 2010 Die Dynamik der Bevölkerungsentwicklung in einer Kommune

Mehr

Tätigkeitsbericht 2007 der Gemeindebibliothek Innichen

Tätigkeitsbericht 2007 der Gemeindebibliothek Innichen Tätigkeitsbericht 2007 der Gemeindebibliothek Innichen Im Arbeitsjahr 2007 konnten 879 Bücher, 76 DVD s für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie 26 Hörbücher für Kinder und Erwachsene in den Bestand

Mehr

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger!

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Autofahren ab 17 warum eigentlich? Auto fahren ist cool.

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

ZUM LESEN VERLOCKEN. Brigitte Blobel. Eine Erarbeitung von Grit Richter

ZUM LESEN VERLOCKEN. Brigitte Blobel. Eine Erarbeitung von Grit Richter ZUM LESEN VERLOCKEN ZUM LESEN VERLOCKEN ARENA Neue Materialien für den Unterricht Klassen 4 bis 6 Brigitte Blobel Falsche Freundschaft Gefahr aus dem Internet Arena-Taschenbuch ISBN 978-3-401-02962-7 167

Mehr

Wie Jugendliche (15- bis 19-Jährige) ihre Freizeit verbringen: Gehaltvolle Freizeitaktivitäten gewinnen weiter an Bedeutung

Wie Jugendliche (15- bis 19-Jährige) ihre Freizeit verbringen: Gehaltvolle Freizeitaktivitäten gewinnen weiter an Bedeutung TFORSCHUNGSTELEGRAMM 6/2014 Peter Zellmann / Sonja Mayrhofer IFT Institut für Freizeit- und Tourismusforschung Wie Jugendliche (15- bis 19-Jährige) ihre Freizeit verbringen: Gehaltvolle Freizeitaktivitäten

Mehr

Kriminacht in Bonn: Mord in der Bibliothek

Kriminacht in Bonn: Mord in der Bibliothek Kriminacht in Bonn: Mord in der Bibliothek Zielgruppe: Teilnehmerzahl: Räumlichkeit: Sonstiges: 4. und 5. Klasse Max. 40 Kinder Kinderbibliothek Bei Bedarf 2.- Eintritt pro Schüler/in Vorbereitung: Kinderbibliothek

Mehr

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können.

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Meine berufliche Zukunft In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Wie stellst du dir deine Zukunft vor? Welche

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Für Kinder mit Behinderung von 10-16 Jahren. Veranstalter: der Behindertenhilfe in. Stadt und Kreis Offenbach. Ludwigstr. 136, 63067 Offenbach

Für Kinder mit Behinderung von 10-16 Jahren. Veranstalter: der Behindertenhilfe in. Stadt und Kreis Offenbach. Ludwigstr. 136, 63067 Offenbach Für Kinder mit Behinderung von 10-16 Jahren Veranstalter: der Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach Ludwigstr. 136, 63067 Offenbach Liebe Eltern... Die Sexualität spielt eine wichtige Rolle im

Mehr

Hörspielproduktion»Datäpiratä ufem Ürnersee«

Hörspielproduktion»Datäpiratä ufem Ürnersee« Verein»Verzapft und Zuäglost«Hörspielproduktion»Datäpiratä ufem Ürnersee« Projektübersicht Allgemeines Ob Chasperli, Globi oder Fünf Freunde die vier Initiantinnen und Initianten des Vereins»Verzapft und

Mehr

Im Folgenden hört ihr, was ihr alles bedenken müsst, wenn ihr selbst ein Hörspiel produzieren wollt.

Im Folgenden hört ihr, was ihr alles bedenken müsst, wenn ihr selbst ein Hörspiel produzieren wollt. Wie man ein Hörspiel macht Egal ob Krimi, Fantasy, Abenteuer oder Liebesgeschichte: Ein Hörspiel ist eine spannende Angelegenheit. Für die Macher eines Hörspiels ist ihr Werk allerdings mehr als nur spannend:

Mehr

Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz

Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz Name, Vorname des Kindes: Straße: PLZ, Wohnort: Geburtsdatum: Name, Vorname der Eltern: Telefon (tagsüber): Geschlecht: männlich weiblich Mein/Unser Kind besucht

Mehr

Modulbeschreibung. Erich Kästner - Emil und die Detektive. Schulart: Fach: Zielgruppe: Autor: Zeitumfang:

Modulbeschreibung. Erich Kästner - Emil und die Detektive. Schulart: Fach: Zielgruppe: Autor: Zeitumfang: Modulbeschreibung Schulart: Fach: Zielgruppe: Autor: Zeitumfang: Grundschule Deutsch (GS) 4 (GS) Dr. Ulrich Lutz Zehn Stunden Die Schülerinnen und Schüler gehen mit der Erzählung in dieser Unterrichtseinheit

Mehr

DEUTSCH. Jahrgangsstufentest. für die Jahrgangsstufe 6 an bayerischen Realschulen /60. 6 Seiten mit insgesamt 16 Aufgaben. Note: Name: Klasse: 6

DEUTSCH. Jahrgangsstufentest. für die Jahrgangsstufe 6 an bayerischen Realschulen /60. 6 Seiten mit insgesamt 16 Aufgaben. Note: Name: Klasse: 6 Aufgaben Jahrgangsstufentest Deutsch 2010 Jahrgangsstufe 6 Realschule 2010 Jahrgangsstufentest DEUTSCH für die Jahrgangsstufe 6 an bayerischen Realschulen Name: Note: Klasse: 6 Punkte: Einlesezeit: Arbeitszeit:

Mehr

QUIZFRAGE 2 QUIZFRAGE 1 QUIZFRAGE 4 QUIZFRAGE 3. Wie viele regelmäßige Nutzer hatte Facebook im Dezember 2014?

QUIZFRAGE 2 QUIZFRAGE 1 QUIZFRAGE 4 QUIZFRAGE 3. Wie viele regelmäßige Nutzer hatte Facebook im Dezember 2014? QUIZFRAGE 1 Wie viele regelmäßige Nutzer hatte Facebook im Dezember 2014? QUIZFRAGE 2 Wie viel Prozent der deutsche Facebook-Nutzer haben aktiv ihre Privatsphäre-Einstellungen verändert? a) ca. 1,5 Millionen

Mehr

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Daaden, den 05.03.2014 Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Sehr geehrte Eltern, mit dem dritten Elternbrief im Schuljahr 2013/14 informieren wir Sie wieder rund um das Schulleben an unserer Schule und

Mehr

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Die Straße ist kein guter Ort zum Tanzen - zu viel Verkehr, kein guter Sound, klar? Aber ich habe auf der Straße einen echten Tanz hingelegt

Mehr

Kreativtalent? Der Leagas Delaney Copytest.

Kreativtalent? Der Leagas Delaney Copytest. Kreativtalent? Der Leagas Delaney Copytest. Einstiegschance. Willkommen zum Copytest von Leagas Delaney Hamburg. Mit diesem Test kannst du herausfinden, ob Texter oder Konzeptioner ein Beruf für dich ist.

Mehr

WENN ALLE DA SIND. ein film von michael krummenacher

WENN ALLE DA SIND. ein film von michael krummenacher WENN ALLE DA SIND ein film von michael krummenacher Ein Tag im Sommer. Die junge Lehrerin Julia Hofer unternimmt einen Ausflug mit ihren elfjährigen Schülern. Andrea will während der Wanderung herausfinden,

Mehr

Das Veranstaltungsprogramm LATE NIGHTS

Das Veranstaltungsprogramm LATE NIGHTS KÖRPERWELTEN & Der Zyklus des Lebens Kleine Olympiahalle München Das Veranstaltungsprogramm LATE NIGHTS Die Ausstellung auf sich wirken lassen bis Mitternacht, spannende Momente mit faszinierenden Persönlichkeiten

Mehr

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen)

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Dieser Fragebogen richtet sich an Verbände, Initiativen, Vereine und Institutionen, die für konkrete Aufgaben

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen.

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen. 1 M O D A L V E R B E N 1. M ö g l i c h k e i t Bedeutung: Infinitiv: können Ich beherrsche es. Ich habe die Gelegenheit. Ich habe Zeit Es ist erlaubt. Es ist erlaubt. 2.) A b s i c h t Ich habe immer

Mehr

«Ihr Kind, alleine unterwegs So schützen Sie es trotzdem!»

«Ihr Kind, alleine unterwegs So schützen Sie es trotzdem!» «Ihr Kind, alleine unterwegs So schützen Sie es trotzdem!» Informationen und Tipps für Eltern und Erziehungsberechtigte Ihre Polizei und die Schweizerische Kriminal prävention (SKP) eine interkantonale

Mehr

Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten Dieser Text ist von Monika Rauchberger. Monika Rauchberger ist die Projekt-Leiterin von Wibs. Wibs ist eine Beratungs-Stelle

Mehr