FÜR KINDER UND IHRE FAMILIEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FÜR KINDER UND IHRE FAMILIEN"

Transkript

1 Die9. Münchner B ü c h e rschau junior FÜR KINDER UND IHRE FAMILIEN 7. März bis 15. März 2015 im Münchner Stadtmuseum Buchausstellung täglich von 9.00 bis Uhr Eintritt frei

2 Allgemeine Informationen Editorial «3 9. MÜNCHNER BÜCHERSCHAU JUNIOR 2015 Mit der MÜNCHNER BÜCHERSCHAU JUNIOR wollen wir Kinder für das Lesen begeistern, im spielerischen Umgang mit Medien die Lust an Wissen fördern und Kindern einen kreativen Zugang zur Welt eröffnen. Mit unserer Riesen-Auswahl an Kinderbüchern, tollen Spielen, DVDs und Geschenkideen. Hugendubel. Für jeden mehr drin. Das Kinder- und Familienprogramm bietet vielfältige Autoren- und Illustratoren-Begegnungen, Musik-, Fantasy-, Krimi- und Comic-Nachmittage, ein Buch-Zirkus-Theater und vieles mehr. In verschiedenen Workshops können Kinder selber kreativ werden und nähen, basteln, schreiben, Bücher und Kurzfilme herstellen. Exkursionen führen zur Kindermusiksendung Do Re Mikro bei BR-KLASSIK und in die Residenz. Auch das Kindergarten- und Schulklassenprogramm ist umfangreicher denn je u. a. mit der schwedischen Autorin Rose Lagercrantz und Veranstaltungen zum alten München, mit Freundschafts-, Schul- und Spukgeschichten. In der großen Ausstellung können Kinder, Familien, Pädagogen und andere Interessierte wieder täglich von 9 bis 19 Uhr rund Bücher und Medien entdecken. Die Münchner Bücherschau junior macht Lust aufs Lesen, Lust auf Bücher, die die 200 Buchhandlungen im Großraum München täglich bereithalten. Wir freuen uns über das Engagement von noch mehr Verlagen und der Münchner Buchhandlungen sowie über die umfangreiche Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat und dem Münchner Stadtmuseum. Ihnen und Ihren Kindern wünschen wir anregende Stunden und interessante Entdeckungen auf der Münchner Bücherschau junior. Die Welt der Bücher 8x in München: Stachus Marienplatz Neuhausen OEZ Pasing Arcaden Fünf Höfe PEP Riem Arcaden Michael Lemling Vorsitzender des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels Landesverband Bayern e. V.

3 »WIR entfalten Stärken.«Allgemeine Informationen Inhaltsverzeichnis Allgemeine Informationen Lageskizze 6 Öffnungszeiten und Kartenvorverkauf 7 Veranstaltungsübersicht 8 5» Buch- und Medienausstellung 14 Illustrationsausstellungen 16 Verlag Bunt & Vielfalt 19» Kinder- und Familienprogramm 22 München entdecken: Residenz 33 Exkursionen 34 Gemeinsam mehr als eine Bank» Veranstaltungen für Erwachsene Kinder- und Jugendbücher druckfrisch 27 Der Literaturtalk des Netzwerkes Leseförderung 37 Seminar für Bibliothekare / innen und Leseförderer / innen 39 Seminar für Erzieher / innen und Grundschullehrkräfte 56 Bildnachweis: Fotolia, contrastwerkstatt Die Förderung und Bildung unserer Kinder ist eine Investition in die Zukunft der Gesellschaft. Jeder Mensch besitzt individuelle Stärken und Talente. Deshalb unterstützen wir Projekte und Einrichtungen, die die Entwicklung von Stärken besonders fördern. Arnulfstraße München Weitere Geschäftsstellen in München (20x) und Oberbayern (26x) SpardaService-Telefon: » Schulklassenprogramm Infos 54 Anmeldung 55» Ausstellende Verlage 69

4 6 Allgemeine Informationen» Lageskizze Allgemeine Informationen Öffnungszeiten Kartenvorverkauf «7 BRIENNER STR. So finden Sie die MÜNCHNER BÜCHERSCHAU JUNIOR: Öffnungszeiten der Buch- und Medienausstellung: Samstag, 7. März bis Sonntag, 15. März 2015 tägl. von 9.00 bis Uhr im Münchner Stadtmuseum, St.-Jakobs-Platz 1 z Salvator- straße Kardinal-F.-Straße 2 Veranstaltungsorte: 1 Studio, Saal, Sammlung Musik und Sammlung Puppentheater des Münchner, St.-Jakobs-Platz 1 2 Residenz, Residenzstraße 1 Kartenvorverkauf: Ab 15. Januar bis zum Vortag der Veranstaltung bei München Ticket, Tel. 089 / , und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Restkarten (falls vorhanden) bei Veranstaltungsbeginn vor Ort. Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Veranstaltungsorte. 1 ST.-JAKOBS- PLATZ Pfisterstraße Außerhalb der Karte: - Bayerisches Nationalmuseum, Prinzregentenstraße 3 - Internationale Jugendbibliothek (IJB), Seldweg 15 - Kinderkunsthaus, Siegesstraße 23 - Pasinger Fabrik, August-Exter-Straße 1 - Grundschule Martinsried, Aula, Einsteinstraße 13, Martinsried Eintrittspreise: Siehe einzelne Veranstaltungen: Alle Preise zzgl. Vvk.-Gebühr. Bitte beachten Sie die Hinweise bei den jeweiligen Veranstaltungen! Programmänderungen vorbehalten! Bitte beachten Sie auch die tagesaktuellen Informationen unter Bei allen Veranstaltungen gibt es einen Büchertisch. Sie können die Bücher dort kaufen und signieren lassen. Die Bücher und Medien der Ausstellung erhalten Sie im Buchhandel. Impressum: Redaktion: Dr. Klaus Beckschulte, Christina Tüschen, Birgit Franz, Gina Ahrend Internet: Barbara Voit Fotos: Kerstin Dahnert Illustration: Daniela Kulot Gestaltung: Grafikhaus, München Druck: Gebr. Geiselberger GmbH Organisation: Christina Tüschen, Organisation Programm: Marketing & Text, Birgit Franz, Veranstalter: Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverband Bayern Service GmbH Salvatorplatz 1 (Literaturhaus), München Die MÜNCHNER BÜCHERSCHAU JUNIOR 2015 ist eine Veranstaltung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels Landesverband Bayern in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München. Mit freundlicher Unterstützung von: Verein zur Leseförderung e.v.

5 Allgemeine Informationen 8» Veranstaltungsübersicht Allgemeine Informationen Veranstaltungsübersicht «9 7. März Samstag bis Trickfilm-Workshop: Vom Buch zum Film Uhr Ab 10 Jahren Kinderkunsthaus nach Voranmeldung Seite Uhr Ruth Feile, Butz und Rosi, Lesung mit Bastel-Näh-Workshop Ab 4 Jahren Studio des Münchner Seite bis Offene Buch- und Film-Werkstätten Uhr des Verlags Bunt & Vielfalt Ab 4 bzw. 8 Jahren Bücherschaubereich Seite Uhr Oliver Pötzsch, Ritter Kuno Kettenstrumpf Ab 5 Jahren Bayerisches Nationalmuseum, Waffensaal Seite Uhr Fantasynachmittag Anna Ruhe, Seeland Ab 9 Jahren Studio des Münchner Seite Uhr Kinder- und Jugendbücher druckfrisch Mit Christine Paxmann und Sylvia Mucke Studio des Münchner Seite März Sonntag Uhr Fingerpuppen: Basteln, spielen und eine Geschichte erfinden. Mit Meike Haas Ab 4 Jahren Sammlung Puppentheater des Münchner Seite Uhr Silke Schlichtmann, Pernilla oder Wie die Beatles meine viel zu große Familie retteten Lesung mit Familienfrühstück Ab 6 Jahren Kindercafé Pasinger Fabrik Seite bis Offene Buch- und Film-Werkstätten Uhr des Verlags Bunt & Vielfalt Ab 4 bzw. 8 Jahren Bücherschaubereich Seite bis Lesefüchse e.v., Vorlesezeit Uhr Von 4 bis 6 Jahren Bücherschaubereich Seite März Sonntag Uhr Wer fällt hier aus dem Rahmen? Bildnisse im Wandel der Zeit. Kinderführung (mit Workshop) rund um das Thema Porträt Von 6 bis 10 Jahren Residenz Nach telefonischer Voranmeldung Seite Uhr Musiknachmittag Doris Eisenburger, Ein Amerikaner in Paris Ab 5 Jahren Sammlung Musik des Münchner Seite bis Exkursion: Bayerischer Rundfunk Uhr Zu Gast bei BR-KLASSIK, Do Re Mikro Ab 8 Jahren nach Voranmeldung per Mail Seite März Montag Uhr Feldhaus, Echt durchgeknallt Uhr 4. / 5. Klasse Sammlung Musik des Münchner Seite Uhr Rüdiger Bertram, Mo und die Krümel Uhr Vorschule / 1. Klasse Studio des Münchner Seite Uhr IFM, Vorlesen in vielen Sprachen: Uhr Polnisch und Portugiesisch Ab 4 Jahren Bücherschaubereich Seite Uhr Der Literaturtalk Mit Christine Knödler, Niels Beintker, Rainer Strecker Netzwerk Leseförderung München Saal des Münchner Seite 37 Wegen begrenzter Teilnehmerzahl nur nach Voranmeldung. Details siehe jeweilige Veranstaltung. Veranstaltungen für Gruppen nach Anmeldung siehe S. 54 / 55.

6 10 Allgemeine Informationen Allgemeine Informationen» Veranstaltungsübersicht Veranstaltungsübersicht « März Dienstag Uhr Rose Lagercrantz, Alles soll wie immer sein Uhr 1. Klasse Studio des Münchner Seite Uhr Meike Haberstock, Anton hat Zeit Uhr 1. / 2. Klasse Saal des Münchner Seite Uhr Petra Breuer Abenteuer in München Uhr 3. / 4. Klasse Lesung und Führung durch die Ausstellung»Typisch München!«Seite Uhr Corinna Antelmann, Der Rabe ist Acht 9. bis 12. Klasse Internationale Jugendbibliothek Seite Uhr Bilderbuch meets App Studio des Münchner Fortbildungsveranstaltung nach Voranmeldung Seite Uhr IFM, Vorlesen in vielen Sprachen: Uhr Griechisch und Italienisch Ab 4 Jahren Bücherschaubereich Seite März Mittwoch Uhr Tanja Dückers, Katzenaugen-grüne-Trauben Uhr Blitzer-Glitzer-Geistergrün Kindergarten Studio des Münchner Seite Uhr Sonja Kaiblinger, Scary Harry Uhr 3. / 4. Klasse Saal des Münchner Seite Uhr Petra Breuer Abenteuer in München Uhr 3. / 4. Klasse Lesung und Führung durch die Ausstellung»Typisch München!«Seite Uhr IFM, Vorlesen in vielen Sprachen: Uhr Französisch und Englisch Ab 4 Jahren Bücherschaubereich Seite 36 Wegen begrenzter Teilnehmerzahl nur nach Voranmeldung. Details siehe jeweilige Veranstaltung. Veranstaltungen für Gruppen nach Anmeldung siehe S. 54 / März Donnerstag Uhr Gabriella Engelmann, Jolanda ahoi Uhr 3. Klasse Saal des Münchner Seite Uhr Andrea Schomburg, Der Mondfisch in der Waschanlage Uhr Kindergarten Studio des Münchner Seite Uhr Petra Breuer, Abenteuer in München Uhr 3. / 4. Klasse Lesung und Führung durch die Ausstellung»Typisch München! «Seite Uhr Annette Pehnt, Der Bärbeiß Herrlich miese Tage Ab 6 Jahren Buchhandlung Phantásia, Aula der Grundschule Martinsried Seite Uhr IFM, Schreib-Workshop in vielen Sprachen Ab 8 Jahren Studio des Münchner Seite Uhr IFM, Vorlesen in vielen Sprachen: Uhr Spanisch und Türkisch Ab 4 Jahren Bücherschaubereich Seite März Freitag Uhr Sabine Städing, Petronella Apfelmus Uhr 2. Klasse Saal des Münchner Seite Uhr Petra Breuer, Abenteuer in München Uhr 3. / 4. Klasse Lesung und Führung durch die Ausstellung»Typisch München!«Seite bis Offene Buch- und Film-Werkstätten Uhr des Verlags Bunt & Vielfalt Ab 4 bzw. 8 Jahren Bücherschaubereich Seite Uhr Mehrsprachigkeit ein wertvoller Schatz Seminar für Erzieher / innen und Grundschullehrkräfte Studio des Münchner Fortbildungsveranstaltung nach Voranmeldung Seite Uhr Cover, Blätter und Letter Zirkus-Theater rund ums Büchermachen Ab 5 Jahren Saal des Münchner Seite 43

7 12 Allgemeine Informationen» Veranstaltungsübersicht Allgemeine Informationen Veranstaltungsübersicht « März Samstag bis Ulla Mothes, Schreib einfach los! Schreibworkshop Uhr Ab 8 Jahren Studio des Münchner Seite bis Offene Buch- und Film-Werkstätten Uhr des Verlags Bunt & Vielfalt Ab 4 bzw. 8 Jahren Bücherschaubereich Seite Uhr Das Cuvilliés-Theater entdecken: Künstler und Publikum vor 300 Jahren. Eine Führung mit Musik und mehr Von 6 bis 10 Jahren Cuvilliés-Theater Nach telefonischer Voranmeldung Seite Uhr Kriminachmittag Tobias Bungter, Leo & Leo Andrea Schwendemann, Verbrechen auf der Spur Ab 9 Jahren Saal des Münchner Seite Uhr Franziska Biermann, Herr Fuchs Lesung mit Workshop Ab 10 Jahren Kinderkunsthaus Seite März Sonntag bis Felix Immler, Uhr Werken mit dem Taschenmesser Ab 6 Jahren, Workshop für Eltern und Kinder Studio des Münchner Seite bis Offene Buch- und Film-Werkstätten Uhr des Verlags Bunt & Vielfalt Ab 4 bzw. 8 Jahren Bücherschaubereich Seite Uhr Lesefüchse e.v., Vorlesezeit Von 4 bis 6 Jahren Bücherschaubereich Seite März Sonntag Uhr Petra Breuer, Abenteuer in München Lesung mit Führung durch die Ausstellung»Typisch München!«Ab 9 / 10 Jahren und begleitende Erwachsene Ausstellung»Typisch München!«Seite Uhr Comicnachmittag Collin McMahon und Ulf K., Lucas und Skotti mit Live-Zeichnen Ab 10 Jahren Saal des Münchner Seite Uhr Franziska Gehm, Die Vulkanos Ab 5 Jahren Studio des Münchner Seite bis Exkursion: Bayerischer Rundfunk Uhr Zu Gast bei BR-KLASSIK, Do Re Mikro Ab 8 Jahren nach Voranmeldung per Mail Seite 34 Wegen begrenzter Teilnehmerzahl nur nach Voranmeldung. Details siehe jeweilige Veranstaltung. Veranstaltungen für Gruppen nach Anmeldung siehe S. 54 / 55.

8 Buch- und Medienausstellung Buch- und Medienausstellung 14» Neugierig auf die Welt Sonderausstellungen «15 Unter dem Motto»Neugierig auf die Welt«präsentiert die Münchner Bücherschau junior 9 Tage lang im Münchner Stadtmuseum in einer großen Buch- und Medien-Ausstellung rund Kinderbücher, Hörbücher, Kindersoftware, Spiele, Lernhilfen und Elternratgeber aus rund 90 Verlagen aus dem deutschsprachigen Raum. Erwachsene und Kinder aller Altersgruppen und Interessen können nach Lust und Laune in den Büchern stöbern und elektronische Lese- Angebote ausprobieren. Auf Hockern, gemütlichen Sitzsäcken und in den Lesehütten lässt es sich bequem lesen, blättern und schmökern. Anfassen ausdrücklich erwünscht! Die ausgestellten Bücher können nicht vor Ort gekauft, aber auf Buchwunschkarten notiert und in jeder Buchhandlung bestellt werden. 7. bis 15. März 2015 jeweils von 9.00 bis Uhr Bücherschaubereich im 2. Stock des Münchner Eintritt frei Münchner Bücherschau junior, Kerstin Dahnert Kinder- und Jugendbücher druckfrisch Aktuelle und neue Kinderbücher empfehlen die Kinder- und Jugendbuchexpertinnen Christine Paxmann und Sylvia Mucke in ihrer Veranstaltung am 7. März um Uhr, siehe Seite 27. Die ausgewählten Bücher sind in einer Sonderausstellung zu entdecken. Bücher für Erstleser Zum Lesen verlocken mit spannenden Geschichten und geeigneter Gestaltung. Mit diesen Büchern lässt sich leicht und unterhaltsam mit dem Lesen beginnen. Schullektüren Hier finden Lehrer eine Auswahl von Büchern, die zum gemeinsamen Lesen in der Klasse geeignet sind, sowie entsprechende Unterrichtsmaterialien. Mehrsprachige Bücher Ein Angebot von Bilder- und Kinderbüchern in vielen unterschiedlichen Sprachen für Kinder mit zwei- oder mehrsprachigem Hintergrund und zum frühen Fremdsprachenlernen. Die Ergebnisse des vielsprachigen Schreib-Workshops der Internationalen Forschungsstelle Mehrsprachigkeit können auf der Hörstation angehört und in Buchform gelesen werden. Medienausstellung Hörspielen, Hörbüchern und Musik kann man an den Hörstationen lauschen. In der Medienausstellung stehen elektronische Produkte wie Kinder-Apps auf tablets für Kinder und Erwachsene zum Testen bereit. Im Kino innerhalb des Ausstellungsbereichs laufen jeden Nachmittag kurze Bilderbuch-Filme. Mit freundlicher Unterstützung von pikcha.tv

9 Buch- und Medienausstellung 16» Illustrationsausstellungen Buch- und Medienausstellung Illustrationsausstellungen «17 Wutz, Butz, Rosi und Papa Bär Bärenkind Butz trifft seine Freunde am Teich, geht mit Mama Wutz zum Einkaufen und sucht mit Papa Bär Gespenster. Und er bekommt ein Schwesterchen das Schweinchen Rosi. RUTH FEILE ist Autorin, Illustratorin und Bildhauerin und hat die Abenteuer des kleinen Bären mit feinem Humor aufgenäht. Wir zeigen die originalen Patchworkbilder. In Zusammenarbeit mit dem Susanna Rieder Verlag. Am 7. März um Uhr Lesung mit Bastel-Näh- Workshop mit Ruth Feile, siehe Seite 23. Wildes Leben in der Stadt Wer glaubt,»wildes«leben gäbe es nur in der Wildnis, der irrt. Schaut man einmal genauer hin, so finden sich Fuchs, Kaninchen und Co. gerade dort, wo man es am wenigsten vermutet: mitten in der Stadt! Die Originalillustrationen von JANNA STEIMANN aus diesem Sachbilderbuch führen uns die verschiedenen tierischen Lebensräume unmittelbar vor Augen auch innerhalb unserer eigenen vier Wände. In Zusammenarbeit mit dem Gerstenberg Verlag. Eine lange Straße lang Grafiker und Illustrator FRANK VIVA hat mit seinem radfahrenden Wirbelwind ein wunderbares Kinderbuch und ein phantastisches Designobjekt geschaffen: Zwischen schlichten Farben und auffallenden Illustrationen folgen wir dem unermüdlichen Sportler bergauf und bergab eine lange Straße lang an den Wänden des Ausstellungsbereichs. In Zusammenarbeit mit dem Diogenes Verlag. Was ist denn hier passiert? Enten mit Beatles-Perücken? Fliegende Hunde und rockende Gänse? Diese und andere tolle Bilderrätsel von JULIA NEUHAUS werden in witzigen animierten Trickfilmen von TILL PENZEK aufgelöst. Einfach die kostenlose App laden, QR-Code scannen und loslachen! Ein crossmediales Bilderbucherlebnis. In Zusammenarbeit mit dem Tulipan Verlag. Alle Illustrationsausstellungen finden Sie im Bücherschaubereich.

10 Kinder- Foto: Tom Reger Krimifest Eröffnung mit Frank M. Reifenberg und Detektiv Alexander Schrumpf 40 Autorenlesungen in allen Stadtteilen Hörspiele Krimi-Schreibwerkstätten Polizisten lesen vor Fotoworkshop: Tatorte im Sucher! Krimi-Spieleabend Theaterworkshop Werkstatt für Detektive Spurensicherung Krimi-Kino: Paulas Geheimnis Krimi-News Zeitungswerkstatt Krimi-Improtheater Film und Buch: Rico, Oskar und die Tieferschatten 13. Münchner Kinder-Krimipreis Kinder-Kriminacht: Die geheime Gesellschaft 16. bis 28. März 2015 Tatort(e): Münchner Stadtteilbibliotheken, Kinderund Jugendbibliothek Am Gasteig, Stadtbibliothek Am Gasteig, Bürgerhaus Seidlvilla, Literaturhaus München, Atelier Kino, Kinder- und Jugendkulturwerkstatt Seidlvilla, Polizeipräsidium München, Buchhandlung Lehmkuhl Kultur & Spielraum e. V., Tom Reger Buchstaben und Zeichensätze, von Kindern entworfen, aus den vorhandenen Büchern in der Ausstellung und Schriftsätze aus Zeitungen, Illustrierten, von Plakaten und Handzetteln sind unsere Helden. Ausgeschnipselt und entführt, kopiert, vergrößert und modelliert, erleben diese ganz neue Geschichten. Kleine Filmteams starten mit einer gemeinsamen Idee, einem ersten Storyboard und arbeiten anschließend an der Ausstattung und Gestaltung der einzelnen Szenen. Am Ende entstehen kurze Animationsfilme, die ein völlig neues Licht auf unsere Schriftzeichen werfen. Zu sehen sind diese im Kino vor Ort. Am 15. März um Uhr ist Premiere. Mit Maria Rilz, Maria Berauer und Maxi Baumgartner. Verlag Bunt & Vielfalt Filmwerkstatt für Klassen und Gruppen «19 Montag bis Freitag von 9.30 bis Uhr Dienstag, Mittwoch, Donnerstag von bis Uhr Werkstattprogramm für Klassen und Gruppen 3. / 4. Klasse, von 8 bis 10 Jahren Bücherschaubereich Anmeldung erforderlich kulturundspielraum.de Unkostenbeitrag 2, E pro Kind, bitte USB-Stick mitbringen

11 20 Verlag Bunt & Vielfalt» Offene Werkstätten Verlag Bunt & Vielfalt Offene Bilderbuchwerkstatt «21 Freitag 13. März von bis Uhr Samstag 7. März Sonntag 8. März Samstag 14. März Sonntag 15. März jeweils von bis Uhr Offene Werkstätten Ab 8 Jahren kostenlos ohne Anmeldung Bücherschaubereich Das B wirkt immer gemütlich, selbst wenn der obere Bauch mal dicker gerät als der untere. Das S gelingt selten auf den ersten Schwung, ist mal zu eckig, mal gar nicht zu erkennen. Ganz anders das M, breit wie ein Haus, mit Dach und Wänden, solide gebaut. Jedes Schriftzeichen hat ein Eigenleben und viel davon zu erzählen. Mit verschiedenen analogen und digitalen Mitteln und unter Zuhilfenahme der Zeichensätze aus Büchern, der Handschriften und Lettern von Kindern, entstehen kurze Animationsfilme, Fotogeschichten, Magazine, Hefte, Plakate, Mappen und Schachteln. Münchner Bücherschau junior, Kerstin Dahnert Kultur & Spielraum e. V., Tom Reger Bunte Blätter-Bücher Aus Draht, Kunststoff, Zeitungen, Wolle, Stoff, Filz, Korken, Knöpfen, Strohhalmen, Farben und Kreiden entstehen griffige Bilder auf Papier und Pappe. Die Bilder stehen für sich und einzeln oder erzählen zusammen eine Geschichte. Wer mag, stellt zwischen den einzelnen Bildern Verbindungen her, schafft Durchblicke auf die nächsten Seiten oder verbirgt hinter Klappen weitere Bilder und kleine Gegenstände. Nach und nach entsteht aus vielen bunten Blättern ein eigenes Buch, zum Sehen, Fühlen und Lesen. Mit Verena Schlechte. Freitag 13. März von bis Uhr Samstag 7. März Sonntag 8. März Samstag 14. März Sonntag 15. März jeweils von bis Uhr Offene Bilderbuchwerkstatt Ab 4 Jahren kostenlos ohne Anmeldung Bücherschaubereich Die entstandenen Kurzfilme sind im Kino vor Ort zu sehen und werden am 15. März um 11 Uhr präsentiert. Mit Maria Berauer, Hansjörg Polster und Miriam Salamander.

12 Kinder- und Familienprogramm 22» Buch in Motion Kinder- und Familienprogramm Patchworkfamilie «23 Samstag 7. März bis Uhr Samstag 7. März Uhr Trickfilm Workshop Vom Buch zum Film Ab 10 Jahren Kinderkunsthaus München Siegesstraße 23 Kursgebühr: 25, E Nur nach Anmeldung In diesem Workshop werdet ihr zu Filmemachern und bringt gemeinsam eine Geschichte auf den Bildschirm. Ihr entwerft Kulissen und kreiert die Charaktere aus der Geschichte, um diese anschließend mit Hilfe der Stop-Motion-Technik zum Leben zu erwecken. Euren Trickfilm könnt ihr am Ende auf CD gebrannt mit nach Hause nehmen. Mehr unter: Kinderkunsthaus Susanna Rieder Verlag Der kleine Bär Butz bekommt eine Schwester, das Schwein Rosi. Rosi ist klein, Rosi ist weich und manchmal sehr laut. Butz muss noch lernen, mit den vielen Veränderungen umzugehen: Daran, dass Mama Wutz weniger Zeit hat, daran, dass Rosi noch nicht richtig mitspielen kann und an die experimentelle Küche von Papa Bär. Ruth Feile Butz und Rosi Lesung mit Bastel- Näh-Workshop Ab 4 Jahren Studio des Münchner Eintritt: 5, E Voranmeldung erforderlich. Bitte melden Sie sich direkt an unter: Tel. 089 / oder Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Teilnehmer beschränkt. Eine Veranstaltung des Kinderkunsthaus München in Kooperation mit der Münchner Bücherschau junior. Das Bilderbuch ist aus Patchworkbildern genäht. Die Originale sind in der Ausstellung im Bücherschaubereich zu sehen. Nach der Lesung wird die Autorin mit den Kindern die beiden Hauptfiguren, den Bären Butz und seine Schwester Rosi, textil gestalten. Jutebeutel stehen kostenlos zur Verfügung. RUTH FEILE lebt und arbeitet als Autorin, Illustratorin und Bildhauerin mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in München. In Zusammenarbeit mit dem Susanna Rieder Verlag.

13 Kinder- und Familienprogramm Ritterleben «25 Bayerisches Nationalmuseum München. Gerald von Foris Samstag 7. März Uhr Oliver Pötzsch Ritter Kuno Kettenstrumpf Ab 5 Jahren Bayerisches Nationalmuseum Prinzregentenstraße 3 Eintritt: 7, E Im Feenland, hinter den Drachenbergen, wohnt Kuno Kettenstrumpf, ein waschechter Ritter ohne Furcht und Tadel. Er liebt Schwertkämpfe, Schokoladenkuchen, sein Pferd Rosinante und vor allem das Burgfräulein Konstanze. Seine Freunde Prinz Nepomuk, Elf Aurin, die Fee Laureana und Drache Dragobert sind stets treu an seiner Seite, um die Trolle oder die beiden Bösewichte Rasputin und Balduin zu überlisten. Im Feenland ist immer etwas los! OLIVER PÖTZSCH liest inmitten der historischen Rüstungen im Bayerischen Nationalmuseum, die auch erklärt werden. Der Münchner Autor schrieb früher für den Bayerischen Rundfunk, ehe ihn seine historischen Romane um den Schongauer Henker Jakob Kuisl bekannt gemacht haben. Im Ticket ist der Eintritt in den Waffensaal des Bayer. Nationalmuseums bereits enthalten. In Kooperation mit dem Bayerischen Nationalmuseum und dem Thienemann Verlag.

14 26 Kinder- und Familienprogramm» Fantasynachmittag Veranstaltung für Erwachsene Neu und lesenswert «27 Samstag 7. März Uhr Samstag 7. März Uhr Anna Ruhe Seeland Ab 9 Jahren Studio des Münchner Eintritt: 5, E privat privat Christine Paxmann Sylvia Mucke Kinder- und Jugendbücher druckfrisch Studio des Münchner Eintritt: 7, E Max hat einen Plan: Endlich raus aus dem öden Kaff Bittie Cross und seinen Vater suchen, der seit Jahren verschwunden ist. Dass sich die seltsame Emma an seine Fersen heftet und ihn zwingt, in einen Brunnen zu klettern, passt Max gar nicht. Doch plötzlich reißt ein Strudel die beiden mit sich und sie landen in einer unglaublichen Welt: Seeland! Hier gibt es Städte auf Stegen und Häuser wie Eisberge, kauzige Pilzsammler, Unterwasserpiraten, freundliche Riesenquallen und echte Meerjungfrauen. Ausgerechnet in Seeland entdeckt Max eine Spur seines Vaters. Wie kann das sein? Mit großem Ideenreichtum verwebt Anna Ruhe die Phänomene unserer Ozeane zu einem spannenden Fantasyroman. ANNA RUHE hatte schon immer spannende Geschichten im Kopf. Seit sie Familie hat, schreibt sie diese auch für andere Kinder auf. In Zusammenarbeit mit dem Arena Verlag. Was ist neu und lesenswert unter den neuesten Kinder- und Jugendbüchern im Frühjahrs 2015? Christine Paxmann und Sylvia Mucke stellen Herausragendes nach Altersstufen vor: für Kinderkrippe (0-3) für Kindergarten (3-5) für Grundschule (6-10) für Mittelschule (Preteen bis 14) für Realschule (Preteen bis 16) für Gymnasium (Preteen bis Junge Erwachsene) Mit Empfehlungsliste und Büchertisch. Für alle, die sich privat oder beruflich für Kinder- und Jugendliteratur interessieren. CHRISTINE PAXMANN gibt die Fachzeitschriften»Eselsohr«und»Bulletin für Jugend und Literatur«heraus. Sie ist Autorin zahlreicher Bücher und hat eine Agentur für Buchprojekte. SYLVIA MUCKE ist seit 2006 Chefredakteurin des»eselsohr«. Beide gehören der Jury des»leipziger Lesekompass«an.

15 Kinder- und Familienprogramm Kinder- und Familienprogramm 28» Basteln und Spielen Familiensonntagfrühstückslesung «29 Sonntag 8. März Uhr Sonntag 8. März Uhr Meike Haas Fingerpuppen Workshop Ab 4 Jahren Sammlung Puppentheater des Münchner Eintritt: 5, E Kathrin Schäfer C. Quincke Silke Schlichtmann Pernilla Ab 6 Jahren Kindercafé in der Pasinger Fabrik Eintritt: 5, E inkl. Frühstücksbuffet Aus Bastelbögen mit Tiermotiven basteln die Kinder zunächst mit Hilfestellung eine ganze Menagerie. Esel, Hund, Ente, Krokodil, Schwein, Nashorn, Papagei 20 verschiedene Tiere stehen zur Auswahl. Da findet jeder seine Lieblinge. Mit all diesen Tieren erfinden die Kinder gemeinsam mit der Autorin Meike Haas eine Geschichte, die sie anschließend mit den Fingerpuppen einüben. MEIKE HAAS studierte Germanistik, Philosophie und Buchwissenschaften und arbeitete als Journalistin. Heute lebt sie mit ihrer Familie als erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautorin in München. In Zusammenarbeit mit arsedition. Die Nachricht, dass Mama schwanger ist, treibt Pernilla die Schweißperlen auf die Stirn. Sie hat doch schon zwei Geschwister! Ihren Eltern müsste eigentlich klar sein, dass eine sechsköpfige Familie gesellschaftlich abgeschrieben ist. Nicht mal die Nachbarn laden sie noch zum Grillabend ein. Da hilft nur eines: selbst die größte Party geben. Natürlich würde es Mama und Papa überfordern, Getränke, ein Buffet und eine Band für 146 Gäste aufzutreiben. Zum Glück hat Pernilla da schon eine Idee, wie sie Oles Sprachtalent, das Klavier und den Küchenschrank zu Geld machen kann Premierenlesung der Pasinger Kinderbuchautorin SILKE SCHLICHTMANN aus ihrem Kinderbuch»Pernilla oder wie die Beatles meine viel zu große Familie retteten«. Witzig, anrührend und voller Fantasie. In Zusammenarbeit mit Kultur & Spielraum e. V. und dem Hanser Verlag.

16 DAS FAMILIENMAGAZIN in der Metropolregion München Kinder- und Familienprogramm Vorgelesen «31 Sonntag 8. März Sonntag 15. März jeweils bis Uhr Wir lieben Familien! Lesefüchse e.v. Vorlesezeit Lesefüchse e.v. Von 4 bis 6 Jahren Bücherschaubereich Eintritt frei Komm und hör zu! Lass dich verzaubern von lustigen und interessanten Geschichten, die die Vorleserinnen und Vorleser vom Lesefüchse e.v. euch vorlesen. Vielleicht entdeckst du ja ein neues Lieblingsbuch. LESEFÜCHSE e.v. ist eine der größten regionalen Vorleseinitiativen in Deutschland. Ewa 300 ehrenamtliche Vorleserinnen und Vorleser setzen sich Woche für Woche ein. Gemeinsam erreichen die Lesefüchse wöchentlich 1200 Kinder, die sich an 40 Vorleseorten in München in Stadtbibliotheken und Schulen von spannenden Geschichten faszinieren und zum Selberlesen animieren lassen.

17 Anzeige_Kinder_115x :14 Uhr Seite 1 KINDERFÜHRUNGEN in Bayerns Schlössern und Burgen Die Bayerische Schlösserverwaltung bietet spannende Führungen für Kinder verschiedener Altersstufen an. Das Programm umfasst Themenführungen, Werkstattbesuche, Workshops und vieles mehr. Eltern, Großeltern, Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen, ihre Kinder zu begleiten. Möchten Sie unser Kinderprogramm regelmäßig zugeschickt bekommen? Rufen Sie uns unter Tel. 089 / an oder schicken Sie eine an: Neuvorstellung! Kinderbücher von 3 bis 7 Jahren: DER MOPPELKÖNIG von Schauspieler ROCCO STARK ISBN ,99 Lesen lernen leicht gemacht! Mit schönen Illustationen! Im Buchhandel erhältlich! lernt lesen von Gisela Bauer ISBN ,99 hilft den Waldtieren von Gisela Bauer ISBN ,99 Magnolia Verlags GmbH & Co. KG Infos unter oder Bayerische Schlösserverwaltung Kinder- und Familienprogramm München entdecken: Residenz «Sonntag 8. März um Uhr Wer fällt hier aus dem Rahmen? Bildnisse im Wandel der Zeit. Kinderführung (mit Workshop) rund um das Thema Porträt. Treffpunkt: Eingangshalle Residenzmuseum Samstag 14. März um Uhr Das Cuvilliés-Theater entdecken: Künstler und Publikum vor 300 Jahren. Eine Führung mit Musik und mehr Treffpunkt: Kasse Cuvilliés-Theater Für Kinder von 6 bis 10 Jahren und Begleitung. Teilnehmerbeschränkung. Bitte melden Sie sich direkt an unter: Telefon 089 / Begleitpersonen benötigen eine Eintrittskarte. In Kooperation mit der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen. Sonntag 8. März Uhr Treffpunkt: Eingangshalle Residenzmuseum 33 Samstag 14. März Uhr Treffpunkt: Kasse Cuvilliés-Theater jeweils Materialkosten: 2, E pro Kind Nur nach Voranmeldung

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Kriminacht in Bonn: Mord in der Bibliothek

Kriminacht in Bonn: Mord in der Bibliothek Kriminacht in Bonn: Mord in der Bibliothek Zielgruppe: Teilnehmerzahl: Räumlichkeit: Sonstiges: 4. und 5. Klasse Max. 40 Kinder Kinderbibliothek Bei Bedarf 2.- Eintritt pro Schüler/in Vorbereitung: Kinderbibliothek

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster Jugendamt 13. Nürnberger Familienbildungstag Samstag, 14. März 2015, 9.30 bis 14.00 Uhr eckstein, Burgstraße 1-3, Nürnberg Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Modernisierung in Zeiten knapper Kassen

Modernisierung in Zeiten knapper Kassen Modernisierung in Zeiten knapper Kassen Neue Bibliothek, innovative Konzepte, Integration wie es trotzdem geht Vortrag auf dem 11. BibliotheksLeiterTag von OCLC 2015 1901 gegründet, zählt heute zu den

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig.

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig. Medien 1 So ein Mist Seht das Bild an und sprecht darüber: wer, wo, was? Das sind Sie wollen Aber Der Fernseher ist Sie sitzen vor 11 2 3 Hört zu. Was ist passiert? Tom oder Sandra Wer sagt was? Hört noch

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Christine Nöstlinger

Christine Nöstlinger Christine Nöstlinger Christine Nöstlinger wurde am 13. Oktober 1936 in Wien geboren. Ihr Vater war Uhrmacher und ihre Mutter Kindergärtnerin. Sie besuchte das Gymnasium und machte ihre Matura. Zuerst wollte

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Pankow

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Pankow 15. 22. November 2008 bbw B. & A. MDQM - ein Weg in die Ausbildung jeweils 18. - 20.11.2008: 9.00-10.30 Uhr + 10.30-12.00 Uhr + 12.00-13.30 Uhr Zielgruppen: Jugendliche, Schule/Jugendgruppen ab 8. Klasse

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

SCHULE das schaffen wir!

SCHULE das schaffen wir! SCHULE das schaffen wir! Wie Eltern mit Verständnis begleiten ein Ratgeber von LIBRO in Kooperation mit dem BMFJ Hilfreiche Tipps in der Lena Bildgeschichte ie-tipps v3.indd 1 28.07.14 10:40 mit Lena SCHULE

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von:

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von: Social Entrepreneurship Programm Eine Kooperation von: // Ziel unseres Programms Vier Städte und fünf Events mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Konzept möchten wir einer Gruppe interessierten

Mehr

Frau Zeibig/FSJ 12:25 13:10 Uhr

Frau Zeibig/FSJ 12:25 13:10 Uhr Schulaufgabenbetreuung Hier kannst du gemeinsam mit deinen Mitschülern und unter Aufsicht einer Fachkraft deine Hausaufgaben machen, Übungsaufgaben lösen oder dich auf anstehende Tests vorbereiten. Bibliothek-rechts

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Hallo Mac-Mitglieder,

Hallo Mac-Mitglieder, Quelle: www.das-pinocchio.de Hallo Mac-Mitglieder, Besucherzähler: ich wünsche Euch einen guten Start ins neue Jahr 2014. Grundlage - Schulung am 25. Mai 2013 in Mölln wegen die Anfragen biete ich diesjährige

Mehr

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen.

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Taschengeld wie viel, wofür? 1 Woran denkst du beim Thema Taschengeld? 2 Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Wer ist unzufrieden? bekommt auch etwas Taschengeld von den Großeltern?

Mehr

Woche der Justiz 2014 - Vorläufige Programmübersicht der Münchner Veranstaltungen Ausstellungen Montag, 19. Mai 2014 bis Samstag, 24. Mai 2014 10:00 Uhr 10:00 Uhr Montag, 19. Mai 2014 "Haftsache" - die

Mehr

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse 07.05.2014 Mehr als 50 Aussteller auf der ersten Veranstaltung rund ums Machen, Tüfteln und Gestalten am Bodensee - Wettbewerb der extravaganten Computer-Umbauten: We-Mod-It Modding Masters 2014 Ungewöhnlich

Mehr

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen.

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen. 1 M O D A L V E R B E N 1. M ö g l i c h k e i t Bedeutung: Infinitiv: können Ich beherrsche es. Ich habe die Gelegenheit. Ich habe Zeit Es ist erlaubt. Es ist erlaubt. 2.) A b s i c h t Ich habe immer

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

Grundschule (Raum 1, BI 97.216)

Grundschule (Raum 1, BI 97.216) Lernwerkstatt Schulpädagogik Einrichtung der TU Braunschweig unter Leitung des Instituts für Erziehungswissenschaft Abteilung Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik Literaturliste Grundschule (Raum 1,

Mehr

Ein Kind zwei Sprachen. Mehrsprachigkeit als Chance

Ein Kind zwei Sprachen. Mehrsprachigkeit als Chance Ein Kind zwei Sprachen Mehrsprachigkeit als Chance Ein Kind zwei Sprachen Lernt ein Kind in den ersten Lebensjahren zwei Sprachen, dann ist das eine gute Voraussetzung für erfolgreiche Leistungen in der

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Notieren Sie bitte den Titel des Buches, das Sie gefunden haben.

Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Notieren Sie bitte den Titel des Buches, das Sie gefunden haben. Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Sie suchen ein Bilderbuch zum Thema Tiere, das Sie ihm vorlesen können. 1K Ihr Sohn ist jetzt in der 2. Klasse. Er möchte besser lesen lernen.

Mehr

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein )

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) LEHRERINFORMATION UNTERRICHTSEINHEIT»SMS SCHREIBEN«KURZINFORMATION Thema: Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) Fächer: Deutsch Zielgruppe: 3. und 4. Klasse Zeitraum: 1

Mehr

Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015

Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015 Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015 Daten und Fakten im Überblick Museumsadresse: THE STORY OF BERLIN Kurfürstendamm 207-208 10719 Berlin Firmensitz: STORY OF BERLIN GmbH & CO. Ausstellungs

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Pressemappe. Timo Parvela

Pressemappe. Timo Parvela Pressemappe Timo Parvela Timo Parvela Biografie 1964 in Finnland geboren war sechs Jahre lang Lehrer, bevor er Schriftsteller wurde heute schreibt er für Kinder und Erwachsene, seine Ella-Bücher sind in

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + -

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + - Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 1) Wie hat dir die Kinderuni gefallen? Kreuze an! Stufe 1 65 6 3 2 62 2 0 3 66 5 1 4 81 4 0 gesamt 274 17 4 Was hat dir genau gefallen? Was nicht? alle

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte Teil 1 Straßenszenen Szene 1 Mann A: Entschuldigen Sie bitte. Ich suche die nächste Post. Die Briefe müssen noch heute Abend weg. Mann B: Die Post? Warten Sie mal Die ist am Markt. Mann A: Aha. Und wo

Mehr

Segen bringen, Segen sein

Segen bringen, Segen sein 1 Segen bringen, Segen sein Text & Musik: Stephanie Dormann Alle Rechte bei der Autorin Ein tolles Lied für den Aussendungs- oder Dankgottesdienst. Der thematische Bezug in den Strophen führt in die inhaltliche

Mehr

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt OHREN SPITZEN in der Krippe AKuSTIScHE umwelt 1 Geräuschen lauschen Start Durch Fenster und Tür kommen Geräusche herein. Sollen wir das Fenster oder die Türe öffnen? Zum Hören braucht ihr nichts außer

Mehr

FORSCHERIXA. Buchtipps aus dem Magazin KiSte 09 Fachabteilung 6E 1 HANDBUCH DER NATURWISSENSCHAFT- LICHEN BILDUNG

FORSCHERIXA. Buchtipps aus dem Magazin KiSte 09 Fachabteilung 6E 1 HANDBUCH DER NATURWISSENSCHAFT- LICHEN BILDUNG FORSCHERIXA NATURWISSENSCHAFTEN UND TECHNIK IN DER ELEMENTAREN BILDUNG Buchtipps aus dem Magazin KiSte 09 Fachabteilung 6E Inhalt 1 Handbuch der naturwissenschaftlichen Bildung 2 Das große KITA- Bildungsbuch:

Mehr

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock Paula und Philipp hatten in der letzten Folge die Leute vom Optikwerk informiert, dass jemand in ihrem Labor mit Laserstrahlen experimentiert. Dadurch konnte die Sache mit dem Laserterror endlich aufgeklärt

Mehr

KinderMedienUni/ 2. 1. und 2. Juni 2007

KinderMedienUni/ 2. 1. und 2. Juni 2007 KinderMedienUni/ 2 1. und 2. Juni 2007 Die Fachhochschule Wiesbaden veranstaltet gemeinsam mit der Stadt Wiesbaden und dem Wiesbadener Kurier am 1. und 2. Juni 2007 die KinderMedienUni/ 2 auf dem Mediencampus

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Tipps zum Umgang mit Klassenlektüren

Tipps zum Umgang mit Klassenlektüren Tipps zum Umgang mit Klassenlektüren Maria Riss David besucht die 5.Klasse, jede Woche leiht er sich in der Bibliothek Bücher aus, manchmal Sachbücher, manchmal Romane, eine DVD oder ein Hörbuch. Die Medien

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Termine 2013. Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de. 15.06.2013 14.30 Uhr.

Termine 2013. Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de. 15.06.2013 14.30 Uhr. Termine 2013 Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de 15.06.2013 Grün Kreativ Georgengarten, Herrenhäuser Gärten, Haltestelle Appelstraße 16.06.2013 Ewelina

Mehr

Friedrich-Ebert-Schule. Informationen für Eltern von Schulanfängern

Friedrich-Ebert-Schule. Informationen für Eltern von Schulanfängern Friedrich-Ebert-Schule Schule für Kinder Grundschule des Main-Kinzig-Kreises Bleichstr. 9 61137 Schöneck Informationen für Eltern von Schulanfängern Schulleitung: Bernhard Engel Torsten Streicher Sekretariat:

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

Grammatik Ergänzen Sie mit vor bei nach Ergänzen Sie: einem einer Schreiben Sie die Fragen. Schritte 1+2 Intensivtrainer Buch mit Audio-CD

Grammatik Ergänzen Sie mit vor bei nach Ergänzen Sie: einem einer Schreiben Sie die Fragen. Schritte 1+2 Intensivtrainer Buch mit Audio-CD Grammatik 1 Ergänzen Sie mit vor bei nach. bei den a Das ist Sara... b Das ist Tina... Hausaufgaben. Arbeit. 5 Punkte c Das ist Tina... d Das ist Sara... Mittagessen. Tanzkurs. e Das ist Frau Weber f Das

Mehr

Smartphone, Koffer, Kuschelkäfer mit Rollenspiel und tierischen Begleitern Babys spielerisch fördern

Smartphone, Koffer, Kuschelkäfer mit Rollenspiel und tierischen Begleitern Babys spielerisch fördern PRESSEINFORMATION VTech Baby Neuheiten 2013 Smartphone, Koffer, Kuschelkäfer mit Rollenspiel und tierischen Begleitern Babys spielerisch fördern Filderstadt, Januar 2013. In den ersten 12 Monaten im Leben

Mehr

Transmediales Erzählen, Fantasy-Rollenspiele und Wikipedia bibliothekspädagogische Konzepte für Jugendliche

Transmediales Erzählen, Fantasy-Rollenspiele und Wikipedia bibliothekspädagogische Konzepte für Jugendliche HOCHSCHULE FÜR TECHNIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR LEIPZIG University of Applied Sciences Fakultät Medien Transmediales Erzählen, Fantasy-Rollenspiele und Wikipedia bibliothekspädagogische Konzepte für Jugendliche

Mehr

6-10 KREATIV DAS BUCH VON HEUTE SACH INFORMATION PAPIERQUALITÄT TASCHENBÜCHER BÜCHER, BÜCHER, BÜCHER

6-10 KREATIV DAS BUCH VON HEUTE SACH INFORMATION PAPIERQUALITÄT TASCHENBÜCHER BÜCHER, BÜCHER, BÜCHER SACH INFORMATION Die Verbreitung der Bücher brachte eine große Vielfalt mit sich. Bücher gibt es in unterschiedlicher Qualität und in jeder Preisklasse. Es gibt richtige Prachtbände, die sehr teuer sind.

Mehr

Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde

Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde Montag Teilnehmerzahl: Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde Halbjahr Montag 14.00 14.45 Uhr = 7. Stunde 14.50 15.35 Uhr in mehreren Kleingruppen

Mehr

Minimale Systemanforderungen

Minimale Systemanforderungen Minimale Systemanforderungen Multimedia-PC: 486 DX Prozessor 8 MB Hauptspeicher 4-fach-Speed CD-ROM-Laufwerk Windows kompatible Soundkarte MS-Windows 3.1x oder Windows 95 256 Farben bei 640 x 480 Bildpunkten

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche. - Ein Wohnzimmer-Vortrag -

Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche. - Ein Wohnzimmer-Vortrag - Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche - Ein Wohnzimmer-Vortrag - Zweck und Ziel Verstehen, welche Medien es gibt Welches Medium für welche Aktion gut ist Was ist Datenschutz? Welche

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Dr. h.c. Charlotte Knobloch Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern ehem. Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland anlässlich der Pressekonferenz "Wir Helfen München",

Mehr

222 Aufsatz. Deutsch 3. Klasse

222 Aufsatz. Deutsch 3. Klasse Mit Motiven für dein Geschichtenheft! 222 Aufsatz Deutsch 3. Klasse Inhaltsverzeichnis Vorwort..................................................................................... 1 Was man alles schreiben

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Einladung zur Leipziger Buchmesse 2013 (14.-17. März 2013) Gemeinschaftspräsentation Titel aus Klein- und Selbstverlagen

Einladung zur Leipziger Buchmesse 2013 (14.-17. März 2013) Gemeinschaftspräsentation Titel aus Klein- und Selbstverlagen Einladung zur Leipziger Buchmesse 2013 (14.-17. März 2013) Gemeinschaftspräsentation Titel aus Klein- und Selbstverlagen Frankfurt, November 2012 Sehr geehrte Damen und Herren, der Arbeitskreis kleinerer

Mehr

Surfen, aber richtig!

Surfen, aber richtig! Surfen, aber richtig! Finn ist eine clevere Netzraupe mit einem besonderen Hobby. Am liebsten durchstöbert er das Internet und sucht nach tollen Internetseiten. Begleite ihn auf seiner abenteuerlichen

Mehr

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014:

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: WISHCRAFT-BASISSEMINAR in Osnabrück: das letzte in diesem Jahr, zwei Tage Intensivseminar: Herausfinden, was ich wirklich will! Am Freitag/Samstag: 5./6.12.2014; zum

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN

AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Dr. Gudrun Schwarzer / Potentialentfaltung & Erfolgsteams nach Barbara Sher AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Seminare, Erfolgsteamworkshops, Einzelberatung >>Barbara Sher in Zürich, am 15./16./17.Mai

Mehr

Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt kein Geld für diese Arbeit. Aber die Arbeit macht ihm Freude.

Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt kein Geld für diese Arbeit. Aber die Arbeit macht ihm Freude. 26 Und wie finde ich ein freiwilliges Engagement? Leichte Sprache Herr Müller möchte etwas Gutes für andere Menschen tun. Weil es ihm Spaß macht. Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt

Mehr

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Es war einmal Ein Wunsch Eine böse Hexe Ein Auftrag Märchen Impossible D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Eine Produktion Von Susanne Beschorner & Rebecca Keller Inhalt E i n M ä r c h e n e n t s

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Das Projekt Ziele Kultur ist kein abgeschlossenes und statisches Ganzes. Kultur ist dynamisch und wandelbar. Für dieses Verständnis möchte ikule (interkulturelles

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem!

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem! DOWNLOAD Ulrike Neumann-Riedel Sachtexte: E-Mails schreiben Sachtexte verstehen kein Problem! Klasse 3 4 auszug aus dem Originaltitel: Vielseitig abwechslungsreich differenziert Eine E-Mail schreiben Wie

Mehr

Tolstoi s Schreiberlinge

Tolstoi s Schreiberlinge Preis pro Heft: Schüler 0,75 Radfahrer 1,00 Auch wenn dieser Sommer schon fast vorbei ist, der nächste Sommer mit schönen Ferien kommt bestimmt! Fußgänger 1,50 Autofahrer 2,00 1 Der Sommer ist zwar schon

Mehr

Kreativtalent? Der Leagas Delaney Copytest.

Kreativtalent? Der Leagas Delaney Copytest. Kreativtalent? Der Leagas Delaney Copytest. Einstiegschance. Willkommen zum Copytest von Leagas Delaney Hamburg. Mit diesem Test kannst du herausfinden, ob Texter oder Konzeptioner ein Beruf für dich ist.

Mehr

In der Mitte einmal falten und anschließend zusammen kleben

In der Mitte einmal falten und anschließend zusammen kleben Suchbeispiele: 1. Was ist eine Suchmaschine? Eine Internetfunktion zum Finden von Seiten - Ein Gerät, mit dem man verlorene Sache wiederfindet 2. Ist im Suchergebnis immer nur das, wonach ihr gesucht habt?

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Vorbereitung eines Elternabends in der Grundschule zum Thema Lesen - zu Hause

Vorbereitung eines Elternabends in der Grundschule zum Thema Lesen - zu Hause Vorbereitung eines Elternabends in der Grundschule zum Thema Lesen - zu Hause Besuch einer Bibliothek Die Klasse besucht die nächstgelegene Kinder- und Jugendbibliothek, informiert sich über Ausleihe,

Mehr

Didaktisierung der Lernplakatserie Znam 100 niemieckich słów Ich kenne 100 deutsche Wörter Plakat KLASSE

Didaktisierung der Lernplakatserie Znam 100 niemieckich słów Ich kenne 100 deutsche Wörter Plakat KLASSE Didaktisierung des Lernplakats KLASSE 1. LERNZIELE Die Lerner können neue Wörter verstehen nach einem Wort fragen, sie nicht kennen (Wie heißt auf Deutsch?) einen Text global verstehen und neue Wörter

Mehr

Tapsi der Hund. Tapsi ist ein Hund. Tapsi ist kein Spielzeug. Er ist ein Tier. Und ich, wie kann ich mit ihm sprechen?

Tapsi der Hund. Tapsi ist ein Hund. Tapsi ist kein Spielzeug. Er ist ein Tier. Und ich, wie kann ich mit ihm sprechen? Tapsi, komm Tapsi der Hund Tapsi ist ein Hund Tapsi kann gute oder schlechte Laune haben. Tapsi kann Schmerzen haben, er kann krank sein. Tapsi hat keine Hände. Er nimmt die Sachen mit seinen Zähnen oder

Mehr

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Newsletter Juli 2015 Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Sehr geehrte Leserinnen und Leser, bitte entnehmen Sie die neuesten Informationen für und mit Menschen mit Behinderung

Mehr

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch, carina_birchler@hotmail.com - alle Rechte vorbehalten Verwendung, Modifikation und Weitergabe an Dritte nur mit ausdrücklicher Erlaubnis der Autorin Ich-Buch Ein

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr