Tabelle1. Stuttgart 1 + Wahlkreis Name Stuttgart 2 Böblingen Esslingen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Tabelle1. Stuttgart 1 + Wahlkreis Name Stuttgart 2 Böblingen Esslingen"

Transkript

1 Gliederung Wahlkreis Nr KV Stuttgart KV Böbblingen BzV Stuttgart Stuttgart 1 + Wahlkreis Name Stuttgart 2 Böblingen Esslingen Fest zugesagte Anzahl Anzahl Hohlkammer A0 Bu01 Stell dir vor du wirst gefragt 50 Bu02 Märkte brauchen Regeln Bu03 Netze in Nutzerhand Bu04 Vater Vater Kind Bu05 Religion privatisieren Bu06 Suchtpolitik statt Drogenkrieg 50 Bu07 Warum will der Staat wissen 50 Bu08 Warum hab ich hier immer noch kein Netz Bu09 Grundeinkommen wählen 10 Bu10 Warum häng ich hier eigentlich 10 Bu11 Grundeinkommen. Das wird man doch wohl Bu12 Piraten kann ich nachvollziehen Bu13 Worauf wartet ihr eigentlich noch Bu14 Wer beschäftigt eigentlich wen Bu15 von Bildungsversprechen wird keiner klug Bu16 Wer hat Angst vorm neutralen Internet Bu17 Hund 50 Bu18 Teilen ist das neue Haben 10 By01 Briefgeheimnis auch fürs Internet By02 Wer nichts weiß muss alles glauben By03 Gläserner Staat statt gläserner Bürger By04 Meine Daten gehören mir 50 By05 Nicht käuflich nur wählbar By06 Bildung: Eine gute Investition 10 By07 Mein Leben meine Daten By08 Wir wollen deine Meinung nicht nur deine Stimme By09 Freies Netz für freie Bürger 10 By10 Transparente Politik statt gläserner Bürger He01 Transparenter Staat statt gläserne Bürger He02 Teilen ist das neue Haben He03 Nie wieder Überwachungsstaat He04 Politik ist Streitkultur He05 Keine Bildung ist zu teuer He06 Zuhören statt abhören Anzahl Hohlkammer A1 Bu01 Stell dir vor du wirst gefragt 50 Bu02 Märkte brauchen Regeln Bu03 Netze in Nutzerhand Bu04 Vater Vater Kind Bu05 Religion privatisieren Bu06 Suchtpolitik statt Drogenkrieg 50 Bu07 Warum will der Staat wissen 50 Bu08 Warum hab ich hier immer noch kein Netz 40 Bu09 Grundeinkommen wählen Seite 1

2 Bu10 Warum häng ich hier eigentlich 40 Bu11 Grundeinkommen. Das wird man doch wohl Bu12 Piraten kann ich nachvollziehen Bu13 Worauf wartet ihr eigentlich noch Bu14 Wer beschäftigt eigentlich wen Bu15 von Bildungsversprechen wird keiner klug Bu16 Wer hat Angst vorm neutralen Internet Bu17 Hund 50 Bu18 Teilen ist das neue Haben 40 By01 Briefgeheimnis auch fürs Internet By02 Wer nichts weiß muss alles glauben By03 Gläserner Staat statt gläserner Bürger By04 Meine Daten gehören mir 50 By05 Nicht käuflich nur wählbar By06 Bildung: Eine gute Investition 40 By07 Mein Leben meine Daten By08 Wir wollen deine Meinung nicht nur deine Stimme By09 Freies Netz für freie Bürger 40 By10 Transparente Politik statt gläserner Bürger He01 Transparenter Staat statt gläserne Bürger He02 Teilen ist das neue Haben He03 Nie wieder Überwachungsstaat He04 Politik ist Streitkultur He05 Keine Bildung ist zu teuer He06 Zuhören statt abhören Anzahl Papier A0 Bu01 Stell dir vor du wirst gefragt Bu02 Märkte brauchen Regeln Bu03 Netze in Nutzerhand Bu04 Vater Vater Kind Bu05 Religion privatisieren Bu06 Suchtpolitik statt Drogenkrieg Bu07 Warum will der Staat wissen Bu08 Warum hab ich hier immer noch kein Netz Bu09 Grundeinkommen wählen Bu10 Warum häng ich hier eigentlich Bu11 Grundeinkommen. Das wird man doch wohl Bu12 Piraten kann ich nachvollziehen Bu13 Worauf wartet ihr eigentlich noch Bu14 Wer beschäftigt eigentlich wen Bu15 von Bildungsversprechen wird keiner klug Bu16 Wer hat Angst vorm neutralen Internet Bu17 Hund Bu18 Teilen ist das neue Haben By01 Briefgeheimnis auch fürs Internet By02 Wer nichts weiß muss alles glauben By03 Gläserner Staat statt gläserner Bürger By04 Meine Daten gehören mir By05 Nicht käuflich nur wählbar By06 Bildung: Eine gute Investition By07 Mein Leben meine Daten By08 Wir wollen deine Meinung nicht nur deine Stimme Seite 2

3 By09 Freies Netz für freie Bürger By10 Transparente Politik statt gläserner Bürger He01 Transparenter Staat statt gläserne Bürger He02 Teilen ist das neue Haben He03 Nie wieder Überwachungsstaat He04 Politik ist Streitkultur He05 Keine Bildung ist zu teuer He06 Zuhören statt abhören Anzahl Papier A1 Bu01 Stell dir vor du wirst gefragt Bu02 Märkte brauchen Regeln Bu03 Netze in Nutzerhand Bu04 Vater Vater Kind Bu05 Religion privatisieren Bu06 Suchtpolitik statt Drogenkrieg Bu07 Warum will der Staat wissen Bu08 Warum hab ich hier immer noch kein Netz Tabelle1 Bu09 Grundeinkommen wählen Bu10 Warum häng ich hier eigentlich Bu11 Grundeinkommen. Das wird man doch wohl Bu12 Piraten kann ich nachvollziehen Bu13 Worauf wartet ihr eigentlich noch Bu14 Wer beschäftigt eigentlich wen Bu15 von Bildungsversprechen wird keiner klug Bu16 Wer hat Angst vorm neutralen Internet Bu17 Hund Bu18 Teilen ist das neue Haben By01 Briefgeheimnis auch fürs Internet By02 Wer nichts weiß muss alles glauben By03 Gläserner Staat statt gläserner Bürger By04 Meine Daten gehören mir By05 Nicht käuflich nur wählbar By06 Bildung: Eine gute Investition By07 Mein Leben meine Daten By08 Wir wollen deine Meinung nicht nur deine Stimme By09 Freies Netz für freie Bürger By10 Transparente Politik statt gläserner Bürger He01 Transparenter Staat statt gläserne Bürger He02 Teilen ist das neue Haben He03 Nie wieder Überwachungsstaat He04 Politik ist Streitkultur He05 Keine Bildung ist zu teuer He06 Zuhören statt abhören Seite 3

4 BzV Stuttgart BzV Stuttgart bzv Stuttgart KV Ludwigsburg KV Heilbronn / KV Ludwigsburg Nürtingen Göppingen Waiblingen Ludwigsburg Neckar-Zaber wird von Heilbronn und Ludwigsburg mitversorgt Seite 4

5 Seite 5

6 Seite 6

7 KV Heilbronn BzV Stuttgart BzV Stuttgart BzV Stuttgart KV Karlsruhe Stadt Heilbronn (u Backnang Hälfte Schwäbisch Hall Schwäbisch Aalen Neckar-Zaber) Hohenlohe Gmünd Heidenheim Karlsruhe Stadt Seite 7

8 Seite 8

9 Seite 9

10 KV Karlsruhe Land KV Rastatt/Baden-Baden KV Rhein-Neckar/Heidelberg KV Mannheim BzV Stuttgart Karlsruhe Land Rastatt Heidelberg + Rhein-Neckar Mannheim Odenwald Tauber Seite 10

11 Seite 11

12 Seite 12

13 KV Karlsruhe Land / KV RNHD KV Pforzheim / Enzkreis KV Calw-Freudenstadt BzV Freiburg Bruchsal Schwetzingen wird von KA-Land und RNHD mitversorgt Pforzheim 530 Calw Freiburg Seite 13

14 Seite 14

15 Seite 15

16 BzV Freiburg BzV Freiburg BzV Freiburg BzV Freiburg BzV Freiburg BzV Freiburg BzV Freiburg Lörrach Müllheim Emmendingen Lahr Offenburg Rottweil Tuttlingen Schwarzwald- Baar Konstanz Waldshut Seite 16

17 Seite 17

18 Seite 18

19 KV Reutlingen-Tübingen KV Reutlingen-Tübingen KV Alb-Donau-Kreis/Ulm KV Alb-Donau-Kreis/Ulm Reutlingen Tübingen Ulm Biberach Seite 19

20 Seite 20

21 Seite 21

22 KV Ravensburg-Bodenseekreis KV Ravensburg-Bodenseekreis Bzv Tübingen Bodensee Ravensburg Zollernalb Sigmaringen Seite 22

23 Seite 23

24 Seite 24

Alarmierungsliste. Präambel der Geschäftsordnung der Landesarbeitsgemeinschaft Rettungsunde Baden- Württemberg (LAGRH-BW):

Alarmierungsliste. Präambel der Geschäftsordnung der Landesarbeitsgemeinschaft Rettungsunde Baden- Württemberg (LAGRH-BW): ierungsliste Stand. Dezember 0 Präambel der Geschäftsordnung der Landesarbeitsgemeinschaft Rettungsunde Baden- Württemberg (LAGRH-BW): Die rettungshundeführenden Organisationen mit BOS-Zulassung ASB Landesverband

Mehr

Verzeichnis der staatlich anerkannten Lehrrettungswachen in Baden-Württemberg

Verzeichnis der staatlich anerkannten Lehrrettungswachen in Baden-Württemberg Stand 01.01.2012 Verzeichnis der staatlich anerkannten Lehrrettungswachen in Baden-Württemberg Az.: Mannheim Rettungswache Weinheim Johanniter Unfallhilfe e.v. Kreisverband Mannheim Lagerstr. 5 68169 Mannheim

Mehr

Streitigkeiten im Bereich des Kfz-Gewerbes und des Gebrauchtwagenhandels

Streitigkeiten im Bereich des Kfz-Gewerbes und des Gebrauchtwagenhandels Streitigkeiten im Bereich des Kfz-Gewerbes und des Gebrauchtwagenhandels Schiedsstelle für das Kfz-Gewerbe Baden-Baden/ Bühl/ Rastatt Rheinstr. 146 76532 Baden-Baden Telefon07221 / 53830 Telefax07221 /

Mehr

VwV-Integration - Förderrunde 2015. Geförderte Projekte

VwV-Integration - Förderrunde 2015. Geförderte Projekte Aalen Stadt Aalen Aufstockung der Integrationsstelle Alb-Donau- Alb-Donau- Soziale Beratung und Betreuung Alb-Donau- Alb-Donau- Konzeption "Kommunale Netzwerke" Alb-Donau- Alb-Donau- Netzwerk für aktive

Mehr

Tafel-Logistik in Baden-Württemberg

Tafel-Logistik in Baden-Württemberg Landesverband der Tafeln in Baden-Württemberg e.v. Tafel-Logistik in Baden-Württemberg Tafellogistik Mannheim Regionalbeauftragter Vorstand Landesverband: Regiotafel Rhein - Neckar in Mannheim Ansprechpartner:

Mehr

Praktische Studienzeit für Rechtsstudentinnen und -studenten Ausbildung in der Verwaltung. - Herbst 2006 -

Praktische Studienzeit für Rechtsstudentinnen und -studenten Ausbildung in der Verwaltung. - Herbst 2006 - Praktische Studienzeit für Rechtsstudentinnen und -studenten Ausbildung in der Verwaltung - Herbst 2006 - Es wird empfohlen, sich mit den unten aufgeführten Ausbildungsstellen spätestens 4 Wochen vor Beginn

Mehr

Beratung und Information in Baden-Württemberg

Beratung und Information in Baden-Württemberg Weiterbildungsangebote Fördermöglichkeiten Aktuelles/Links/Qualität... Beratungsstellen vor Ort Weiterbildungsberufe Weiterbildungsdatenbanken Beratungsstellen vor Ort Suchergebnis Beratung und Information

Mehr

Wirtschaftsförderung- Liquiditätshilfeprogamm

Wirtschaftsförderung- Liquiditätshilfeprogamm An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 16. Juli 2003 Wirtschaftsförderung- Liquiditätshilfeprogamm

Mehr

Breitbandversorgung. Überlingen. Gewerbegebiet Oberried. Breitbandversorgung von Überlingen Ein Unternehmen 1 der Gruppe

Breitbandversorgung. Überlingen. Gewerbegebiet Oberried. Breitbandversorgung von Überlingen Ein Unternehmen 1 der Gruppe Breitbandversorgung Überlingen Gewerbegebiet Oberried Breitbandversorgung von Überlingen Ein Unternehmen 1 der Gruppe NeckarCom Telekommunikation GmbH seit 1998 mit TK-Dienstleistungen auf dem Markt 100%-Tochterunternehmen

Mehr

GEBEN SIE KINDERN ZUKUNFT MIT IHRER STIFTUNG

GEBEN SIE KINDERN ZUKUNFT MIT IHRER STIFTUNG GEBEN SIE KINDERN ZUKUNFT MIT IHRER STIFTUNG Bei allen Fragen rund um das Thema Stiftung beraten wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch. Thomas Reuther Geschäftsführender Vorstand Strombergstraße

Mehr

Arbeitsloseninitiativen in Baden Württemberg

Arbeitsloseninitiativen in Baden Württemberg Arbeitsloseninitiativen in Baden Württemberg Landesarbeitsgemeinschaft der Arbeitslosentreffs und -zentren Industrie- und Sozialpfarramt Nordbaden Nietzschestr. 8 68165 Mannheim Tel.: 0621-415009 Fax:

Mehr

Produzierendes Gewerbe

Produzierendes Gewerbe Artikel-Nr. 3525 12001 Produzierendes Gewerbe E IV 3 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-29 87 17.02.2014 des Verarbeitenden Gewerbes, Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden in Baden-Württemberg 2012

Mehr

Energieeffizienzsteigerung, Energiekosteneinsparung, Versorgungssicherheit mit dem Energieeffizienz-Netzwerk Oberes Schussental/Federsee

Energieeffizienzsteigerung, Energiekosteneinsparung, Versorgungssicherheit mit dem Energieeffizienz-Netzwerk Oberes Schussental/Federsee Energieeffizienzsteigerung, Energiekosteneinsparung, Versorgungssicherheit mit dem Energieeffizienz-Netzwerk Oberes Schussental/Federsee Referent: Walter Göppel, Geschäftsführer Energieagenturen Ravensburg/Biberach/Bodenseekreis/Sigmaringen

Mehr

Produzierendes Gewerbe

Produzierendes Gewerbe Artikel-Nr. 3525 13001 Produzierendes Gewerbe E IV 3 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-29 87 12.12.2014 des Verarbeitenden Gewerbes, Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden in Baden-Württemberg 2013

Mehr

I N N E N M I N I S T E R I U M B A D E N - W Ü R T T E M B E R G. Postfach 10 34 65 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@im.bwl.de FAX: 0711/231-5000

I N N E N M I N I S T E R I U M B A D E N - W Ü R T T E M B E R G. Postfach 10 34 65 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@im.bwl.de FAX: 0711/231-5000 I N N E N M I N I S T E R I U M B A D E N - W Ü R T T E M B E R G Postfach 10 34 65 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@im.bwl.de FAX: 0711/231-5000 An den Präsidenten des Landtags von Baden-Württemberg

Mehr

der Abg. Jochen Haußmann und Dr. Ulrich Goll FDP/DVP

der Abg. Jochen Haußmann und Dr. Ulrich Goll FDP/DVP Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6370 20. 01. 2015 Kleine Anfrage der Abg. Jochen Haußmann und Dr. Ulrich Goll FDP/DVP und Antwort des Innenministeriums Kosten von Integrierten

Mehr

S t e l l e n a u s s c h r e i b u n g

S t e l l e n a u s s c h r e i b u n g FORSTLICHES BILDUNGSZENTRUM KÖNIGSBRONN LANDESBETRIEB FORST BADEN-WÜRTTEMBERG Az.: 84 8618.99 Tübingen, 17.11.2014 S t e l l e n a u s s c h r e i b u n g Der Landesbetrieb ForstBW trägt Verantwortung

Mehr

Energie aus Abfall: Technik und Wirtschaftlichkeit. Hannover, 26. April 2012 Georg Gibis

Energie aus Abfall: Technik und Wirtschaftlichkeit. Hannover, 26. April 2012 Georg Gibis Energie aus Abfall: Technik und Wirtschaftlichkeit Hannover, 26. April 2012 Georg Gibis 1 Zweckverband Abfallbehandlung Kahlenberg (ZAK) Gesellschaft des öffentlichen Rechts eine kommunale Kooperation

Mehr

WiMAX. Breitbandversorgung für den ländlichen Raum. Energie braucht Impulse. Jürgen Herrmann

WiMAX. Breitbandversorgung für den ländlichen Raum. Energie braucht Impulse. Jürgen Herrmann WiMAX Breitbandversorgung für den ländlichen Raum Jürgen Herrmann Energie braucht Impulse EnBW Regional AG Größter Betreiber von Energieversorgungsnetzen in Baden-Württemberg Dienstleistungspartner von

Mehr

Einzelhandelsmieten in Baden-Württemberg 2010

Einzelhandelsmieten in Baden-Württemberg 2010 Einzelhandelsmieten in Baden-Württemberg 2010 3 Einzelhandelsmieten der Industrie- und Handelskammern in Baden-Württemberg Einleitung 04 Kartendarstellungen 05-09 IHK Bodensee-Oberschwaben 10-11 IHK Heilbronn-Franken

Mehr

FINANZIERUNGS- FRAGEN? LÖCHERN SIE UNS RUHIG. @ Finanzierungssprechtage 2015

FINANZIERUNGS- FRAGEN? LÖCHERN SIE UNS RUHIG. @ Finanzierungssprechtage 2015 FINANZIERUNGS- FRAGEN? LÖCHERN SIE UNS RUHIG. @ Finanzierungssprechtage 2015 GUT, WENN MAN EINEN STARKEN PARTNER AN SEINER SEITE HAT Wer sind wir? Die L-Bank ist als Staatsbank für Baden-Württemberg der

Mehr

Mais Anbautrend ist ungebrochen

Mais Anbautrend ist ungebrochen Mais Anbautrend ist ungebrochen Anette Hartmann Mais hat es innerhalb eines halben Jahrhunderts geschafft, zu einer der drei wichtigsten Ackerkulturen in Baden-Württemberg zu werden. In den 1960er-Jahren

Mehr

KVJS Berichterstattung

KVJS Berichterstattung KVJS Berichterstattung Hilfe zur Pflege 2012 Kennzahlen aus den Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 1.1 Aufbau des Berichts 3 1.2 Datenerhebung und Methoden 4

Mehr

Willkommen im Ausbildungsland Baden-Württemberg

Willkommen im Ausbildungsland Baden-Württemberg Willkommen im Ausbildungsland Baden-Württemberg Initiative Ausbildungsbotschafter Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Ausbildungsbotschafter. Wer? Wie? Was? Wieso? Weshalb? Warum? steckbrief ausbildungsbotschafter

Mehr

Übersicht der anerkannten Betreuungsvereine in Baden-Württemberg 1. Stand: 21.07.2015. Regierungsbezirk Freiburg. Ansprechpartner/innen

Übersicht der anerkannten Betreuungsvereine in Baden-Württemberg 1. Stand: 21.07.2015. Regierungsbezirk Freiburg. Ansprechpartner/innen Übersicht der anerkannten e in Baden-Württemberg Stand: 21.07.2015 Regierungsbezirk Freiburg Landkreis Breisgau- Hochschwarzwald Netzwerk Diakonie im Landkreis Breisgau- Hochschwarzwald e.v. Burgerstr.31

Mehr

Justiz fachwirt/in. Beamtin / Beamter im mittleren Dienst Ausbildung und Berufsbild OBERLANDESGERICHT STUTTGART

Justiz fachwirt/in. Beamtin / Beamter im mittleren Dienst Ausbildung und Berufsbild OBERLANDESGERICHT STUTTGART Justiz fachwirt/in Beamtin / Beamter im mittleren Dienst Ausbildung und Berufsbild OBERLANDESGERICHT STUTTGART 02 INHALT 3 VORWORT 4 AUSBILDUNG 5 AUSBILDUNGSSTELLEN 7 AUSBILDUNGSSTATUS 7 AUFGABEN UND ENTWICKLUNGSMÖGLICHKEITEN

Mehr

Trink- und Abwasserpreise in Baden-Württemberg 2014

Trink- und Abwasserpreise in Baden-Württemberg 2014 Trink- und Abwasserpreise in Baden-Württemberg 2014 Diana Weißenberger Der durchschnittliche Kubikmeterpreis für Trinkwasser lag zum 1. Januar 2014 im Land bei 2,03 Euro und damit um 2 Cent über dem Preis

Mehr

Academic Network of the Federal State of Baden-Württemberg, Germany. TF-NOC Meeting #5 Dubrovnik, Croatia 15.-16.02.2012.

Academic Network of the Federal State of Baden-Württemberg, Germany. TF-NOC Meeting #5 Dubrovnik, Croatia 15.-16.02.2012. BelWü Academic Network of the Federal State of Baden-Württemberg, Germany BelWü TF-NOC Meeting #5 Dubrovnik, Croatia 15.-16.02.2012 Tim Kleefass 1 Tim Kleefass BelWü, Baden-Württemberg, Germany About BelWü

Mehr

Wohnberatungsstellen Baden - Württemberg nach Landkreisen

Wohnberatungsstellen Baden - Württemberg nach Landkreisen Alb - Donau - Kreis Landratsamt Alb-Donau-Kreis Altenhilfeberatung Magrit Hudelmaier Wilhelmstr. 23-25 89073 Ulm 0731-1854412 margit.hudelmaier@alb-donau-kreis.de Wohnberatung für ältere und behinderte

Mehr

Partei Erstmandat Zweitmandat zusammen CDU 60 60 GRÛNE 9 27 36 SPD 1 34 35 FDP 7 7. insgesamt 70 68 138. Partei Frauen Männer zusammen CDU 8 52 60

Partei Erstmandat Zweitmandat zusammen CDU 60 60 GRÛNE 9 27 36 SPD 1 34 35 FDP 7 7. insgesamt 70 68 138. Partei Frauen Männer zusammen CDU 8 52 60 Liebe Leserin, lieber Leser, diese Sonderausgabe über den Landtag von Baden-Württemberg gibt kurz nach der konstituierenden Sitzung des Landtags einen ersten Ûberblick über das neu gewählte Parlament,

Mehr

Das Komplett-Paket fürs Englisch-Abitur ab 2015 in Baden-Württemberg

Das Komplett-Paket fürs Englisch-Abitur ab 2015 in Baden-Württemberg Das Komplett-Paket fürs Englisch-Abitur ab 2015 in Baden-Württemberg Mit Konzept und Probeseiten zum neuen Schüler-Arbeitsbuch Challenges and Choices Gut vorbereitet fürs Abitur ab 2015! Liebe Englischlehrerin,

Mehr

www.malteser-kinderdienste.de Malteser - Dienste für Kinder

www.malteser-kinderdienste.de Malteser - Dienste für Kinder www.malteser-kinderdienste.de Malteser - Dienste für Kinder Dienste für Kinder Malteser - Kinderkrankenpflege Ambulant - Intensiv Schlachthausstraße 5 73525 Schwäbisch Gmünd Telefon 07171 92655-13 Fax

Mehr

LANDESÄRZTEKAMMER BADEN-WÜRTTEMBERG MIT DEN BEZIRKSÄRZTEKAMMERN

LANDESÄRZTEKAMMER BADEN-WÜRTTEMBERG MIT DEN BEZIRKSÄRZTEKAMMERN LANDESÄRZTEKAMMER BADEN-WÜRTTEMBERG MIT DEN BEZIRKSÄRZTEKAMMERN M e r k b l a t t über die Berufsausbildung zur Medizinischen Fachangestellten/ zum Medizinischen Fachangestellten Stand: Januar 2015 I.

Mehr

der Abg. Charlotte Schneidewind-Hartnagel u. a. GRÜNE

der Abg. Charlotte Schneidewind-Hartnagel u. a. GRÜNE Landtag von Baden-Württemberg 5. Wahlperiode Drucksache 5 / 68 6. 0. 0 Antrag der Abg. Charlotte Schneidewind-Hartnagel u. a. GRÜNE und Stellungnahme des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie,

Mehr

Zweite Chance für Weiterbildungswillige

Zweite Chance für Weiterbildungswillige Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg 10/2011 Bildung, Soziales Zweite Chance für Weiterbildungswillige Der Zweite Bildungsweg Jutta Demel, Silvia Schwarz-Jung Der Zweite Bildungsweg bietet Erwachsenen

Mehr

Preisblatt der terranets bw GmbH

Preisblatt der terranets bw GmbH Preisblatt der terranets bw - nachstehend terranets bw - Gültig ab: 1. Januar 2013 Stuttgart, 21. Dezember 2012 Einleitung Das vorliegende Preisblatt ist Bestandteil der Geschäftsbedingungen für den Ein-

Mehr

Potenziale der Biogasgewinnung aus Gras von Überschussgrünland in Baden-Württemberg

Potenziale der Biogasgewinnung aus Gras von Überschussgrünland in Baden-Württemberg Potenziale der Biogasgewinnung aus Gras von Überschussgrünland in Baden-Württemberg Rösch, C.; Raab, K.; Stelzer, V.; Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse, Forschungszentrum Karlsruhe

Mehr

BelWü NeIF 100G Ausbau 2013/2014

BelWü NeIF 100G Ausbau 2013/2014 BelWü Landeshochschulnetz Baden-Württemberg Tim Kleefass, Juni 2014 BelWü 100G Ausbau 2013/2014 BelWü hat 100G Verbindungen zwischen allen Universitätsstädten in Baden-Württemberg geschaltet. Im Juni 2013

Mehr

Regionale CO 2. -Bilanzen für Baden-Württemberg. Methodik, Datengrundlagen und aktuelle Ergebnisse. Umwelt, Verkehr, Tourismus.

Regionale CO 2. -Bilanzen für Baden-Württemberg. Methodik, Datengrundlagen und aktuelle Ergebnisse. Umwelt, Verkehr, Tourismus. Statistisches Monatsheft BadenWürttemberg 3/2011 Regionale Bilanzen für BadenWürttemberg Methodik, Datengrundlagen und aktuelle Ergebnisse Sabine Schmauz Dipl.Ingenieurin Sabine Schmauz ist Referentin

Mehr

M I N I S T E R I U M F Ü R I N T E G R A T I O N B A D E N - W Ü R T T E M B E R G

M I N I S T E R I U M F Ü R I N T E G R A T I O N B A D E N - W Ü R T T E M B E R G M I N I S T E R I U M F Ü R I N T E G R A T I O N B A D E N - W Ü R T T E M B E R G Postfach 10 34 64 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@intm.bwl.de FAX: 0711 33503-444 An den Präsidenten des Landtags

Mehr

Qualitätszirkel im Regierungsbezirk STUTTGART

Qualitätszirkel im Regierungsbezirk STUTTGART Qualitätszirkel im Regierungsbezirk STUTTGART QZ Hasen Dr. Hans-Martin Weiffenbach Filderbahnstraße 12 70567 Stuttgart Tel.: 0711 71 11 70 Fax: 0711 71 23 17 dr.weiffenbach@t-online.de QZ Tübingen- Böblingen

Mehr

Sparkassen in Baden-Württemberg: größte Steigerung bei Kundeneinlagen seit Jahren

Sparkassen in Baden-Württemberg: größte Steigerung bei Kundeneinlagen seit Jahren SparkassenVerband Baden-Württemberg Postfach 10 54 63 70047 Stuttgart Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Ingo Stader Michael Oswald Telefon 0711 127-77901 77853 77877 Telefax 0711 127-77943 E-Mail juergen.schmid@sv-bw.de

Mehr

Kontaktadressen FLÜCHTLINGSRAT. für die Flüchtlingsarbeit in Baden-Württemberg BADEN-WÜRTTEMBERG. www.fluechtlingsrat-bw.de

Kontaktadressen FLÜCHTLINGSRAT. für die Flüchtlingsarbeit in Baden-Württemberg BADEN-WÜRTTEMBERG. www.fluechtlingsrat-bw.de FLÜCHTLINGSRAT BADEN-WÜRTTEMBERG www.fluechtlingsrat-bw. Kontaktadressen für die Flüchtlingsarbeit in Ban-Württemberg Flüchtlingsrat Ban-Württemberg - Kontaktadressen 1 Grußworte Jürgen Blechinger Angelika

Mehr

SAPV. Palliative-Care-Teams. Landkreis PCT Versorgungsregion 21.05.2013. Baden-Württemberg. Palliativnetz Ulm Keplerstr. 18/2 89073 Ulm.

SAPV. Palliative-Care-Teams. Landkreis PCT Versorgungsregion 21.05.2013. Baden-Württemberg. Palliativnetz Ulm Keplerstr. 18/2 89073 Ulm. SAPV 21.05.2013 Palliative-Care-Teams Baden-Württemberg Landkreis PCT Versorgungsregion Alb-Donau- Kreis Biberach Bodenseekreis Palliativnetz Ulm Keplerstr. 18/2 89073 Ulm Frau Weikl, Herr Junginger 0731

Mehr

Finanzgruppe Baden-Württemberg. Studiengang Bankfachwirt/-in (SBW)

Finanzgruppe Baden-Württemberg. Studiengang Bankfachwirt/-in (SBW) Finanzgruppe Baden-Württemberg Studiengang Bankfachwirt/-in (SBW) »Was kommt jetzt?«vielleicht stellen auch Sie sich diese Frage, wenn Sie Ihre Bankausbildung erfolgreich abgeschlossen haben. Möglichkeiten

Mehr

Mediadaten art info Kunstmagazin für die Region. Nr. 3 2007

Mediadaten art info Kunstmagazin für die Region. Nr. 3 2007 Mediadaten Nr. 3 2007 ist informativ und abwechslungsreich: Ausgabe Januar/Februar 2005 Tim Eitel Ein Leonberger in Backnang; Tim Eitel im Gespräch; Alte Meister und Anselm Kiefer in der Kunsthalle Würth;

Mehr

Landtag von Baden-Württemberg. Verzeichnis der Mitglieder des Landtags. Drucksache 15 / 6950. 15. Wahlperiode. 6. Ausgabe

Landtag von Baden-Württemberg. Verzeichnis der Mitglieder des Landtags. Drucksache 15 / 6950. 15. Wahlperiode. 6. Ausgabe Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6950 Verzeichnis der Mitglieder des Landtags 6. Ausgabe Präsident: Klenk Stellvertretende Präsidentin: Lösch Stellvertretender Präsident: Drexler

Mehr

Virtuelle Hochschule Baden-Württemberg

Virtuelle Hochschule Baden-Württemberg Mannsfeld Thurm Virtuelle Hochschule Baden-Württemberg Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg 1 Die Marke Virtuelle Hochschule Baden- Württemberg Markenname: Virtuelle Hochschule

Mehr

Pro Bild: MRT 128 kbyte - 512 kbyte 512 kbyte 2 MByte - 10 MByte Mammographie 25 Mbyte Herzkatheter 10 MByte - 100 MByte

Pro Bild: MRT 128 kbyte - 512 kbyte 512 kbyte 2 MByte - 10 MByte Mammographie 25 Mbyte Herzkatheter 10 MByte - 100 MByte 1. Generation Spiral-CT Multi-Slice-CT 4 Zeilen 64 Zeiler Jahr 1980 1990 2000 2006 Rotation 6 Min. 1 Sek. 0,5 Sek. 0,33 Sek. Schicht 6 Min. 1 Sek. 0,12 Sek. 0,005 Sek. Rekonstr. 20 Min. 4 Sek. 0,5 Sek.

Mehr

ClouSet Projektübersicht Soziale Einrichtungen

ClouSet Projektübersicht Soziale Einrichtungen Haus auf der Waldau Stuttgart 56 WE AWO Arbeiterwohlfahrt Sielmingen 2.600 AWO Arbeiterwohlfahrt Fasanenhof 2.900 AWO Arbeiterwohlfahrt Darmstadt 4.300 AWO Arbeiterwohlfahrt Dieburg 3.600 Kleeblatt Tamm

Mehr

conhit-satellitenveranstaltung 2013 von GMDS und BVMI Workshop 6

conhit-satellitenveranstaltung 2013 von GMDS und BVMI Workshop 6 conhit-satellitenveranstaltung 2013 von GMDS und BVMI Workshop 6 Rückblick, aktueller Stand und Ausblick auf dieprojekte des Teleradiologie-Netzes Baden-Württemberg G. Härdter, J. Kühbauch Klinikum Stuttgart

Mehr

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich niveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich Durchschnittliche Kosten der jeweils 20 günstigsten Anbieter von Ökostromprodukten in den einzelnen Städten für einen Musterhaushalt

Mehr

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Premiumimmobilien Portfolio Innerstädtische Büro- und Geschäftshäuser Core Core-Plus Volumina 5 bis 15 Mio. Neuwertige Objekte

Mehr

2. Nach welchen Kriterien gestaltet sich die Ausschreibung der Postzusteller in Baden-Württemberg?

2. Nach welchen Kriterien gestaltet sich die Ausschreibung der Postzusteller in Baden-Württemberg? Landtag von BadenWürttemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6487 13. 02. 2015 Kleine Anfrage des Abg. Tobias Wald CDU und Antwort des Justizministeriums Postzustellung von Behörden Kleine Anfrage Ich

Mehr

Inhalt: 1. Vorwort. 2. Neues zur Gesundheitsstrategie Baden-Württemberg

Inhalt: 1. Vorwort. 2. Neues zur Gesundheitsstrategie Baden-Württemberg EE- --MMAAI IILL -- -NEWSLETTER GESUNDHEITSSTRATEGIE AAKKTTUUEELLLL MAI 2014 Inhalt: 1. Vorwort 2. Neues zur Gesundheitsstrategie Baden-Württemberg 3. Aus aktuellem Anlass 4. Berichte aus Kommunalen Gesundheitskonferenzen

Mehr

Büro, Verwaltung, Produktion

Büro, Verwaltung, Produktion 2010 ZF Werk 2, Schwäbisch Gmünd 25.000 2010 Uni Ulm, Traforaum 16.500 2010 FEM Edelmetalle, Schwäbisch Gmünd 23.850 2010 PH + HVF, Ludwigsburg 9.000 2010 Mehrzweckhalle, Unterschneidheim 24.000 2009 Pfinder

Mehr

Die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Landesvorstand 2013 2016 stellen sich vor:

Die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Landesvorstand 2013 2016 stellen sich vor: Die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Landesvorstand 2013 2016 stellen sich vor: Martina Bökeler Hochschulbibliothek Biberach Alter: 24 Jahre Ausbildung: 09/2006 06/2009 Ausbildung zur Fachangestellten

Mehr

41 Ludwigsburg, Landkreis 49,73 42 Vogtlandkreis, Landkreis 49,72 43 Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis 49,60 44 Heilbronn, Landkreis 49,39

41 Ludwigsburg, Landkreis 49,73 42 Vogtlandkreis, Landkreis 49,72 43 Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis 49,60 44 Heilbronn, Landkreis 49,39 Deutscher Lernatlas 2011 - Kleve, Landkreis Fakten zu Kleve, Landkreis Rang in der Kreise im verdichteten Umland 131 von 144 Einwohnerzahl (2009) 308.090 Bevölkerungsentwicklung 2009-2030 (in%) -0,2 %

Mehr

===!" Deutsche. T-DSL-Versorgung: Status und Perspektiven im Südwesten

===! Deutsche. T-DSL-Versorgung: Status und Perspektiven im Südwesten Datenautobahn auf dem Land Die Versorgung des Ländlichen Raumes mit neuen Medien Saarbrücken Kaiserslautern Neustadt Mannheim Karlsruhe Heilbronn Schwäbisch Hall Stuttgart Offenburg Tuttlingen Ulm Freiburg

Mehr

Rechtswegweiser zum Insolvenzrecht

Rechtswegweiser zum Insolvenzrecht Rechtswegweiser zum Insolvenzrecht Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Die Grundsätze des Insolvenzrechts... 4 2 Wesentliche Änderungen des Insolvenzrechts zum 01. Dezember 2001... 5 3 Überblick über

Mehr

2011/12 Studieren in Baden-Württemberg.

2011/12 Studieren in Baden-Württemberg. 2011/12 Studieren in Baden-Württemberg. studium, Ausbildung, Beruf Regionaldirektion Baden Württemberg Liebe Leserinnen, liebe Leser, es gibt Entscheidungen im Leben, die einem keiner abnimmt. Die Partnerwahl

Mehr

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Liste&bisher&geförderter&Maßnahmen& Ausschreibungsrunden!1/6! Seite Dolmetschernetzwerk 1 Elternberatung 1 Elterncafé, Elternfrühstück 2 Elternpatenschaftsprojekte

Mehr

WWW.CAPTAIN-HUK.DE. Urteilsliste Sachverständigenhonorar gegen diverse Versicherer bzw. deren VN Stand 03.03.2015

WWW.CAPTAIN-HUK.DE. Urteilsliste Sachverständigenhonorar gegen diverse Versicherer bzw. deren VN Stand 03.03.2015 Aachen Münchener Versicherung AG Aachen Az.: 120 C 168/14 vom 31.07.2014 (CH, 06.02.2015) AG Frankfurt am Main Az.: 31 C 2574/14 (10) vom 30.10.2014 (CH, 17.01.2015) *** AG Gardelegen Az.: 31 C 292/09

Mehr

Self Storage - Garde Meubles Möbeleinlagerung Lagerliste

Self Storage - Garde Meubles Möbeleinlagerung Lagerliste Self Storage - Garde Meubles Möbeleinlagerung Lagerliste 03.10.2015 -------------------------------------------- Deutschlandweit ----------------------------------------- http://www.selfstorage-verband.de/

Mehr

Vorwort. Liebe Schülerinnen und Schüler!

Vorwort. Liebe Schülerinnen und Schüler! der n des Landes Baden-Württemberg am 21. November 2012 Vorwort Liebe Schülerinnen und Schüler! die Frage Was kommt nach dem Abi? rückt immer näher. Die Antwort ist einfach Ganz viel!. Damit jede und jeder

Mehr

Junge, hochmotivierte und qualifizierte Mitarbeiter sichern Ihren Erfolg. Bevölkerungsanteile in der Region

Junge, hochmotivierte und qualifizierte Mitarbeiter sichern Ihren Erfolg. Bevölkerungsanteile in der Region Junge, hochmotivierte und qualifizierte Mitarbeiter sichern Ihren Erfolg Junge Mitarbeiter: 27% der Bevölkerung ist jü nger als 25 Jahre ein großes Potenzial zukü nftiger Mitarbeiter. Die Region Stuttgart

Mehr

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH)

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH) Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH) BWL (FH) Seite 1 Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Rücklaufzahlen 2014... 2 Abbildungsverzeichnis Abbildung 1: Lage und Verteilung

Mehr

FACHGEBIET WIRTSCHAFTS- UND STEUERRECHT UNIV.-PROF. DR. IUR. HERIBERT M. ANZINGER

FACHGEBIET WIRTSCHAFTS- UND STEUERRECHT UNIV.-PROF. DR. IUR. HERIBERT M. ANZINGER Wichtige Standardwerke Literaturübersicht Steuerrecht Tipke/Lang Steuerrecht 21. Aufl. 2012 Freihand / N und Anzinger KK 7105.8/2010 T Tipke Steuerrechtsordnung, Band I 2. Aufl. 2000 Semesterapparate /

Mehr

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Entwicklung Bruttoinlandsprodukt 2000-2011 IHK-Regionen Veränderungen des BIP von 2000 bis 2011 (in Prozent) 1 IHK-Region

Mehr

Wie das Netz nach Deutschland kam

Wie das Netz nach Deutschland kam Wie das Netz nach Deutschland kam Die 90er Jahre Michael Rotert Die Zeit vor 1990 Okt. 1971 Erste E-Mail in USA wird übertragen 1984 13 Jahre später erste E-Mail nach DE (öffentl. Bereich) 1987 16 Jahre

Mehr

Rankings. Über dieses Fach. Bachelor (FH)

Rankings. Über dieses Fach. Bachelor (FH) Rankings Über dieses Fach Bachelor (FH) So schneiden die Hochschulen bei den ausgewählten Kriterien ab. Klicken Sie auf die Hochschulnamen um alle Ergebnisse zu sehen! [mehr Informationen] Werte einblenden

Mehr

Ergebnisse Uni-Ranking 2009

Ergebnisse Uni-Ranking 2009 access-uni-ranking in Zusammenarbeit mit Universum Communications und der Handelsblatt GmbH. Alle Angaben in Prozent. 1. Wie beurteilen Sie derzeit die generellen Aussichten für Absolventen, einen ihrem

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013. Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH)

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013. Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013 Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Seite 1 Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Rücklaufzahlen 2013...

Mehr

Nonnenmacher Rechtsanwälte

Nonnenmacher Rechtsanwälte BaföGBetrug Strafzumessungserfahrungen aus BadenWürttemberg von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Hannes Linke Ein sog. BaföGBetrug liegt vor, wenn das BaföGAmt über die wirkliche Höhe des eigenen

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

GESETZBLATT FÜR BADEN-WÜRTTEMBERG

GESETZBLATT FÜR BADEN-WÜRTTEMBERG ISSN 0174-478 X 677 GESETZBLATT FÜR BADEN-WÜRTTEMBERG 2012 Ausgegeben Stuttgart, Freitag, 21. Dezember 2012 Nr. 19 Tag I N H A LT Seite 18. 12. 12 Haushaltsbegleitgesetz 2013/2014.................................................

Mehr

Vorhabenliste für Baumaßnahmen im Landesinfrastrukturprogramm und Zukunftsinvestitionsprogramm des Bundes

Vorhabenliste für Baumaßnahmen im Landesinfrastrukturprogramm und Zukunftsinvestitionsprogramm des Bundes GD Aalen, Hochschule, Ersatzbau für die Augenoptik 7.000.000 5.250.000 Stuttgart Achern, Polizeirevier, Neubau 4.500.000 0 Freiburg HN Adelsheim, Eckenberg-Gymnasium, Sanierung WC- 300.000 0 Stuttgart

Mehr

Mit Recht auf Ihrer Seite

Mit Recht auf Ihrer Seite Mit Recht auf Ihrer Seite 2 3 Wir sind eine der führenden Anwaltskanzleien im Südwesten Deutschlands. Bei Hirt+Teufel beraten Sie exzellent ausgebildete, hoch spezialisierte und erfahrene Fachleute. Ob

Mehr

Office & Management Information Technology Industrie Finance Engineering

Office & Management Information Technology Industrie Finance Engineering Office & Management Information Technology Industrie Finance Engineering DIS AG Information Technology Lösungen, die weiter reichen Mit DIS AG Information Technology haben Sie jederzeit einen kompetenten

Mehr

Liste der abgeschlossenen Akkreditierungsverfahren

Liste der abgeschlossenen Akkreditierungsverfahren wr wissenschaftsrat der wissenschaftsrat berät die bundesregierung und die regierungen der länder in fragen der inhaltlichen und strukturellen entwicklung der hochschulen, der wissenschaft und der forschung.

Mehr

Wege zur allgemeinen und fachgebundenen Hochschulreife im Rahmen des "Zweiten Bildungsweges"

Wege zur allgemeinen und fachgebundenen Hochschulreife im Rahmen des Zweiten Bildungsweges Wege zur allgemeinen und fachgebundenen Hochschulreife im Rahmen des "Zweiten Bildungsweges" Der "Zweite Bildungsweg" unterscheidet sich grundlegend vom "Ersten Bildungsweg". Letzterer führt von der Grundschule

Mehr

CampusConnect. Kopplung von Campusmanagmentsystemen und Lernmanagementsystemen über die Middleware ECS

CampusConnect. Kopplung von Campusmanagmentsystemen und Lernmanagementsystemen über die Middleware ECS Kopplung von Campusmanagmentsystemen und Lernmanagementsystemen über die Middleware ECS David Boehringer, Universität Stuttgart 31. 8. 2011 Seite 1 Dr. David Boehringer ( Universität Stuttgart), 31.8.2011

Mehr

GEMEINDE VILLINGENDORF. Für alle, die weiter kommen wollen: Das Gewerbegebiet Wasen

GEMEINDE VILLINGENDORF. Für alle, die weiter kommen wollen: Das Gewerbegebiet Wasen GEMEINDE VILLINGENDORF Für alle, die weiter kommen wollen: Das Gewerbegebiet Wasen ALLGEMEINES» Rundum gut versorgt: Villingendorf hat s in sich Villingendorf mit seinen rund 3.300 Einwohnern liegt in

Mehr

Logistische Standorte im Vergleich Die Sicht der Entscheider

Logistische Standorte im Vergleich Die Sicht der Entscheider Logistische Standorte im Vergleich Die Sicht der Entscheider Vortrag zum 1. LOG-BW Expertenworkshop: Hinterlandanbindung Baden-Württemberg Chancen Grenzen - Restriktionen Uwe Veres-Homm, Fraunhofer SCS

Mehr

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Deine Meinung ist wichtig Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Text und Gestaltung Dr. phil. Ruth Donati, Psychologin FSP Lic. phil. Camille Büsser, Psychologe FSP unter Mitwirkung von:

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Komfortklima Büro, Verwaltung, Technik und EDV

Komfortklima Büro, Verwaltung, Technik und EDV AGL Leverkusen Brandschutzsanierung Bürogebäude Stuttgart Alpine Berlin Hotel Waldorf Astoria Büros, Läden Zootriangel Berlin Altes Schloss Stuttgart Landesmuseum Stuttgart AOK Ludwigsburg Sanierung Akkustikdecke

Mehr

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Export beruflicher Bildung Das Interesse an deutscher dualer beruflicher Bildung hat weltweit stark zugenommen. Die Nachfrage ggü. AHKs und IHKs kommt von

Mehr

Regionalforum HOCHSCHULEWIRTSCHAFT

Regionalforum HOCHSCHULEWIRTSCHAFT Einladung Regionalforum HOCHSCHULEWIRTSCHAFT Weiterbildung nutzen Fachkräfte in Baden-Württemberg sichern Eine Veranstaltung der Servicestelle HOCHSCHULEWIRTSCHAFT 06. Oktober 2014, 12.30 Uhr, Universität

Mehr

Stud.IP 2.4 mit CampusConnect Szenarien mit Moodle, ILIAS und HIS-LSF

Stud.IP 2.4 mit CampusConnect Szenarien mit Moodle, ILIAS und HIS-LSF Stud.IP 2.4 mit Szenarien mit Moodle, und HIS-LSF Dr. David Boehringer, Universität Stuttgart Rasmus Fuhse, data-quest GmbH 4. 9. 2013 Projektdaten Universität Stuttgart Projektdauer: 1.10.09 31.12.2012

Mehr

Verzeichnis der Waldorf- und Rudolf-Steiner-Schulen sowie der Lehrerbildungsstätten in Deutschland

Verzeichnis der Waldorf- und Rudolf-Steiner-Schulen sowie der Lehrerbildungsstätten in Deutschland Verzeichnis der Waldorf- und Rudolf-Steiner-Schulen sowie der Lehrerbildungsstätten in Deutschland Januar 2005 Bund der Freien Waldorfschulen e.v. Wagenburgstr. 6, 70184 Stuttgart Telefon (0711) 21042-0,

Mehr

Erfolgreich Tagen im City Hotel Antik Die grüne Oase im Herzen Aalens

Erfolgreich Tagen im City Hotel Antik Die grüne Oase im Herzen Aalens Erfolgreich Tagen im City Hotel Antik Die grüne Oase im Herzen Aalens Erfolgreich www.hotel-antik.de Willkommen Herzlich Willkommen im City Hotel Antik dem vielleicht letzten Geheimtipp in Aalen In unseren

Mehr

Berufsqualifikationen

Berufsqualifikationen Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen in Baden-Württemberg 02 Willkommen! Sie haben Ihre Qualifikation im Ausland erworben und wollen sie in Baden-Württemberg anerkennen lassen? Dann gibt Ihnen

Mehr

Radroutenplaner Baden-Württemberg. 17.10.2011 Seite 1

Radroutenplaner Baden-Württemberg. 17.10.2011 Seite 1 Radroutenplaner Baden-Württemberg 17.10.2011 Seite 1 Seite 1 ALPSTEIN Tourismus GmbH & Co. KG Unternehmensbereiche Dienstleistung Technologie Marketing Unsere Wurzeln Einziger Full Service-Anbieter für

Mehr

Antrag auf Erteilung ( 4a FPersG) einer Fahrerkarte gemäß VO (EG) 2135/98 sowie darauf beruhender Rechtsvorschriften

Antrag auf Erteilung ( 4a FPersG) einer Fahrerkarte gemäß VO (EG) 2135/98 sowie darauf beruhender Rechtsvorschriften Auftrags-Nummer Kontrollgerätekarten-Nummer Antrag auf Erteilung ( 4a FPersG) einer Fahrerkarte gemäß VO (EG) 2135/98 sowie darauf beruhender Rechtsvorschriften Erstantrag Erneuerungskarte Ersatzkarte

Mehr

Studieren in Baden-Württemberg WILLKOMMEN IM STUDIENPARADIES.

Studieren in Baden-Württemberg WILLKOMMEN IM STUDIENPARADIES. Studieren in Baden-Württemberg WILLKOMMEN IM STUDIENPARADIES. 2 BADEN-WÜRTTEMBERG KARTE Baden-Württemberg Hier können Sie studieren Deutschland Mannheim Bad Mergentheim Baden- Württemberg Heidelberg Schwetzingen

Mehr

Общество русскоязычных студентов в Германии VdRSSD e.v.

Общество русскоязычных студентов в Германии VdRSSD e.v. Общество русскоязычных студентов в Германии VdRSSD e.v. Список вузов Германии, участвующих в программе «Немецкая стипендия» - Deutschlandsstipendium. accadis Hochschule Bad Homburg Adam-Ries-Fachhochschule

Mehr

SAPV. Palliative-Care-Teams. Landkreis PCT Versorgungsregion 10.10.2013. Baden-Württemberg

SAPV. Palliative-Care-Teams. Landkreis PCT Versorgungsregion 10.10.2013. Baden-Württemberg SAPV 10.10.2013 Palliative-Care-Teams Baden-Württemberg Landkreis PCT Versorgungsregion Alb-Donau- Kreis Palliativnetz Ulm Karlstr. 27 89073 Ulm Frau Weikl, Herr Junginger 0731 8803 330 pnu@apu-ev.de Palliative

Mehr

Korken für Kork zentrale Sammelstellen in Städten und Landkreisen (D)

Korken für Kork zentrale Sammelstellen in Städten und Landkreisen (D) Korken für Kork zentrale Sammelstellen in Städten und Landkreisen (D) Dieses Verzeichnis enthält Links auf zentrale öffentliche Sammelstellen. Dezentral gibt es viele Schulen, Kirchengemeinden, Winzergenossenschaften

Mehr