Mobile SEO Ranking-Faktoren und Rang-Korrelationen 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mobile SEO Ranking-Faktoren und Rang-Korrelationen 2014"

Transkript

1 Google.de Whitepaper Mobile SEO Ranking-Faktoren und Rang-Korrelationen Google Deutschland - Autoren Marcus Tober Dr. Leonhard Hennig Daniel Furch 1

2 Whitepaper Mobile SEO Ranking-Faktoren und Rang-Korrelationen 2014 Google.de - Google Deutschland - Autoren: Marcus Tober, Dr. Leonhard Hennig, Daniel Furch Fokus Dieses Whitepaper beschäftigt sich mit der Definition und Bewertung von Faktoren, die eine hohe Rangkorrelation mit organischen Suchergebnissen in der mobilen Suche aufweisen und dient dem Zweck der tieferen Analyse von Suchmaschinen-Algorithmen im Speziellen dem Vergleich von mobilen mit Desktop-Suchergebissen. Die Datenerhebung samt Auswertung bezieht sich auf den Index für Google-Deutschland im Jahr

3 Zusammenfassung der Ergebnisse Suchergebnisse sind von vielen verschiedenen Parametern abhängig. So beeinflusst beispielsweise der Standort eines Nutzers die angezeigten SERPs, und ebenso verhält es sich mit der individuellen Suchhistorie. Im November 2014 hat Google nun mitgeteilt, mobil-freundliche Websites in den SERPs zu kennzeichnen. Eine Entwicklung, welche die mobile Suche nachhaltig beeinflussen wird. Die vorliegenden Analysen von Searchmetrics zeigen, dass die Zusammenstellung und Art der Suchergebnisse zudem davon abhängt, über welches Gerät die Suchanfrage erfolgt. Insbesondere unterscheiden sich hierbei die SERPs zwischen Desktop und Mobile. Bezüglich der Frage, wie genau sich die Ergebnisse Mobile/Desktop nun unterscheiden, lassen sich drei wichtige Hauptparameter festhalten: Gerät (+Betriebssystem) Standort* Mobile URLs (m.domain.de oder mobil.domain.de etc.) 2 Im Allgemeinen sind die Rang-Korrelationen für den Großteil der untersuchten Features im Mobil-Bereich niedriger. Dies betrifft ebenso die meisten Durchschnittswerte. So haben Seiten, die in der mobilen Suche ranken, weniger und auch jüngere Backlinks, kürzeren Content, weniger Bilder überraschenderweise aber nicht viel weniger Werbung. Auch die Anzahl von Social Signals ist ähnlich hoch wie die Durchschnittswerte aus dem Desktopbereich. Circa 20% der mobil rankenden URLs werden umgeleitet. Im Allgemeinen steigt somit angesichts des geringeren Content-Umfangs im Mobilbereich der Anspruch an dessen Qualität, sprich: semantische Holistik und Relevanz und vor allen dessen spezielle Ausrichtung auf individuelle Suchintention mobiler Nutzer, die sich in vielen Fällen stark von jener am Desktop unterscheidet. * Für diese Analyse wurden lokale Parameter absichtlich nicht berücksichtigt, um möglichst neutrale Mobil-Ergebnisse untersuchen zu können. Mit lokalen Informationen wären die Ergebnisse noch unterschiedlicher.

4 Inhalt Was sind mobile Suchergebnisse?... 4 Einordnung und Aufbau des Whitepapers... 4 Desktop VS Mobile ONPAGE TECHNIK... 8 Redirects: Umleitungen mobiler User-Agents... 8 Etwas mehr Keyword Domains deutlich mehr Keyword URLs... 9 Keyword seltener im Title und in der Description Existenz von und Keyword in Hx-Überschriften etwas seltener Seiten-Ladezeiten als wichtiger Performance-Faktor Flash ist mobil noch seltener ONPAGE CONTENT Content-Clustering mit Wort-Co-Occurrence-Analysen Weniger Keywords im Body Textanspruch bei mobilen Ergebnissen leicht niedriger Mobiler Content ist kürzer, HTML-Dateien kleiner Mobiler Content hat weniger Bilder, aber nicht viel seltener Videos Weniger interne und externe Links Nicht immer weniger Werbung BACKLINKS Etwas niedrigere Korrelation, weil weniger Backlinks SEO Visibility der Linkquelle etwas niedriger Leicht niedrigerer Anteil von Nofollow-Links Mobile Suchergebnisse haben jüngere Links Keyword-Ankertexte mobil auch etwas seltener SOCIAL SIGNALS Korrelationen und Mittelwerte für Desktop und Mobile nahezu gleich Fazit der mobilen Ranking-Faktoren Die wichtigsten Entwicklungen der mobilen Ranking-Faktoren 2014 zusammengefasst

5 Mobile Suchergebnisse & Ranking-Faktoren Was sind mobile Suchergebnisse? Im Zuge der massiv angestiegenen und weiterhin ansteigenden Verbreitung und Nutzung des mobilen Internets sowie mobiler Endgeräte hat sich auch die Zahl der mobilen Suchanfragen immens gesteigert. Dabei ist feststellbar, dass sich sowohl die jeweilige Suchintention als auch der jeweilige Kontext von den entsprechenden Parametern einer am Desktop durchgeführten Suche teilweise erheblich unterscheidet. Die Kriterien zur Bewertung von Webseiten und Erzeugung der in den Sucherbnissen resultierenden Rangfolge werden im Allgemeinen als Ranking-Faktoren bezeichnet 1. Die Suchmaschine Google hat sich in bestimmtem Maße an diese veränderten Voraussetzungen angepasst und liefert für identische Suchanfragen in nicht unerheblichem Umfang bereits unterschiedliche Suchergebnisse aus. Wie groß diese Unterschiede sind, und auf welche Faktoren sich diese besonders auswirken, soll Fokus dieser Studie sein. Einordnung und Aufbau des Whitepapers Die Struktur dieser Studie orientiert sich an der übergeordneten Analyse SEO Ranking-Faktoren und Rank-Korrelationen 2014, die sich mit Desktop-Faktoren befasst und bereits erschienen ist 2. 4 Hauptsächlich fokussiert das vorliegende Whitepaper deshalb die Unterschiede zwischen mobilen und Desktop-Ergebnissen. Die zugrundeliegenden und größtenteils übereinstimmenden Parameter werden deshalb in der Regel vernachlässigt und sind in der Desktop-Analyse detailliert nachzulesen. Wie die übergeordnete Studie gliedert sich dieses Whitepaper in die Bereiche Onpage Technik und Content, sowie Offpage Backlinks und Social Signals. 1 Siehe auch: searchmetrics.com/de/was-ist-ein-ranking-faktor/ 2 searchmetrics.com/de/knowledge-base/ranking-faktoren/

6 Desktop VS Mobile Die Suche verändert sich und zwar ständig. Google testet kontinuierlich die eigene Performance und überarbeitet die Suchergebnisse sowie den Algorithmus. Doch das ist nur die eine Seite. Auch das Userverhalten ändert sich. Abb. 1: Verbrachte Zeit pro Plattform U.S. 3 [ ] the most significant development in the search market right now is the continuing shift to mobile platforms. As people now spend more time accessing the internet on their mobile devices than on their desktop computers, an increasing number of searches are being conducted on smartphones and tablets. (Seite 34) Die Zeit, die Nutzer mobil im Internet verbringen wächst also, und damit auch die Anzahl der mobil getätigten Suchen. Und das ist nicht nur in den USA so. Neben den Trends in Richtung Contextual und Semantic Search, ist der Bereich Mobile Search (unter Einbeziehung von Conversational Search) wohl momentan eines der wichtigsten Themen. Mobile Suchen werden teilweise anders performt und sind unter anderem stärker beeinflusst von Aspekten wie Conversational (sprachbasierte) Search mit Siri & Co. bzw. Google Glass etc. sowie lokalbasierten Faktoren. 3 Quelle: US Digital Future In Focus 2014, Comscore. Seite 8 comscore.com/insights/presentations-and-whitepapers/2014/2014-us-digital-future-in-focus 5

7 Auch bezüglich der Suchergebnisse unterscheiden sich demzufolge notwendigerweise Desktop und Mobile. Das Ausmaß dieser Abweichungen wurde von Searchmetrics auf einem repräsentativen Keyword-Set für google.com (U.S.) untersucht und gestaltet sich wie folgt: Abb. 2: Desktop versus Mobile Unterschiede URLs, Hosts, Domains in Prozent (google.com) Doch nicht nur die SERPs sind mobil anders aufgestellt, auch die Seiteneigenschaften der rankenden URLs unterscheiden sich im Durchschnitt. Und natürlich stehen diese beiden Tatsachen miteinander in Verbindung. 6 Analysierbar ist die mobile Performance der eigenen Seite übrigens mithilfe der neuen Site Structure Optimization in der Searchmetrics Suite, in welcher auch mobile User Agents zum Crawl zur Verfügung stehen: Abb. 3: User Agents in der Site Structure Optimization der Searchmetrics Suite

8 Bezüglich der Frage, wie genau sich die Ergebnisse Mobile/Desktop nun effektiv unterscheiden, lassen sich drei wichtige Hauptparameter festhalten: 1. Device bei bestimmten Queries sind die Ergebnisse abhängig vom Fabrikat bzw. Betriebssystem (Beispiel: Die Suche nach einer App, oder auch einem Musik-Song/Album, resultiert bei Android in einem Play-Store-, bei Apple in einem itunes-ergebnis. 2. Location der Einfluss lokaler Parameter ist bei mobilen Suchen noch größer als am Desktop, weil dieser hier naturgemäß deutlich variabler ist. Für diese Studie wurden diese absichtlich vernachlässigt, um möglichst neutrale mobile Ergebnisse zu bekommen. 3. Mobile URLs viele Domains bieten anstelle von Responsive Design oder dynamischen Webseiten, bei denen die URL gleich bleibt, ihren mobilen Content auf individuell für Mobilgeräte erstellten URLs an diese erscheinen zum Großteil anstelle der Desktop-URLs direkt in der Suche oder der User wird umgeleitet. Dies alles sind Einflussfaktoren, welche auf die mobilen Suchergebnisse einwirken. Dies alles steht vor dem Hintergrund, dem User eine optimale mobile Such-Experience zu bereiten, die sich eben von Desktop unterscheidet auch in weiteren Parametern. Spätestens seit der Kommunikation von Google, mobil optimierte URLs in den Suchergebnissen zu kennzeichnen, sollten Anbieter also die Wichtigkeit von Mobile sowie die Notwendigkeit einer speziell für diesen Sektor abgestimmten Strategie erkennen, wenn sie nicht den Anschluss verlieren wollen. Abb. 4: Kennzeichnung Für Mobilgeräte im Snippet 4 Google hat zur Definition einige Kriterien und ebenso eine Seite mit Testoption veröffentlicht: Für Mobilgeräte unübliche Software wie Flash wird vermieden. Der Text kann ohne Zoomen gelesen werden. Die Größe des Inhalts wird an den jeweiligen Bildschirm angepasst, sodass Nutzer nicht horizontal scrollen oder zoomen müssen. Der Abstand zwischen Links ist groß genug, damit Nutzer problemlos auf den gewünschten Link tippen können. Wie sich diese Unterschiede zwischen mobilen und Desktop-Suchergebnissen konkret im Detail darstellen, wird im Folgenden analysiert. 4 7

9 1. ONPAGE TECHNIK In der Desktop-Studie wurde deutlich: Der komplette Bereich Onpage gehört hinsichtlich der Faktoren, die mit einem gutes Suchmaschinen-Ranking in engem Zusammenhang zu stehen scheinen, absolut zu den Basics speziell was die technischen Parameter der Website betrifft. Hier ist es nicht begünstigend für ein Ranking, dass man gewisse Onpage-Kriterien erfüllt. Vielmehr verhält es umgekehrt: Es ist schlichtweg negativ für das Ranking, wenn eine Seite diese Kriterien nicht erfüllt. Auch hier gilt deshalb: Vorsicht also bei der Interpretation von geringen Korrelationswerten speziell hinsichtlich binärer Features, die gerade im Bereich Onpage-Technik nicht selten sind. Hier sollte zur Analyse stets der jeweilige Durchschnittswert der Korrelation je Position herangezogen werden. Dazu sollen die folgenden Unterkapitel dienen. Redirects: Umleitungen mobiler User-Agents 8 Bevor genauer analysiert wird, wie sich die Rankings Mobil vs. Desktop unterscheiden, sei darauf hingewiesen, dass darüber hinaus auch einige URLs existieren, die zwar in der mobilen Suche ranken, jedoch auf mobil optimierte Seiten umgeleitet werden, wenn ein mobiler User-Agent erkannt wird. Dies ist gar nicht so selten. Im Durchschnitt über die Top 30 weisen circa 18% aller rankenden URLs einen Redirect auf. Abb. 5: Durchschnitt nach Ranking Redirects mobiler Rankings Lediglich auf den ersten drei bis vier Positionen ist ein Redirect etwas seltener. In diesen Zahlen sind im Übrigen alle Arten von Redirects enthalten. Auch jene, bei denen Suchende auf die Homepage der Domain weitergeleitet werden. Dies betrifft jedoch lediglich einen sehr geringen Anteil pro Position, der im Durchschnitt weit unter einem Prozent liegt. Circa sechs bis zehn Prozent der URLs pro Position werden auf eine Subdomain oft m.domain.com oder mobil.domain.com umgeleitet.

10 Etwas mehr Keyword Domains deutlich mehr Keyword URLs Im Desktop-Bereich sind die Tendenzen für die Features Keyword im Domainnamen sowie Keyword in URL in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen und zwar sowohl die Korrelationen als auch die Mittelwerte. Rein auf die Korrelation bezogen, unterscheiden sich die Faktoren im Mobil-Bereich kaum on den Desktop-Korrelationen. Die Werte bewegen sich alle im Nahe-Null-Bereich. Doch ein Blick auf die Mittelwerte macht die Unterschiede deutlich. Diese halten sich beim Faktor Keyword in Domain noch in Grenzen. Im Extrembereich schwanken die Mittelwerte nur um lediglich drei Prozent hauptsächlich im Bereich der zweiten Suchergebnisseite (Positionen 10 bis 20). Abb. 6: Durchschnitt nach Ranking Keyword in Domain Mobile/Desktop Die Mittelwerte für Keyword in URL weichen hingegen sehr stark von den Durchschnittswerten für Desktop-Ergebnisse ab. 9

11 Abb. 8: Durchschnitt nach Ranking Keyword in URL Mobile/Desktop In Zahlen: Circa 39% aller URLs unter den Desktop-Top 30 tragen das Keyword in der URL. Die mobilen SERPs betreffend beträgt der Mittelwert deutlich mehr, nämlich gut 64%. Bei beiden Features ist übrigens sowohl bei mobilen als auch bei Desktop Rankings der Brand-Faktor zu erkennen. Der Unterschied bezüglich dieser Keyword Features ist insofern interessant, als das die URL, die auf Desktop-Bildschirmen ja in der Adressleiste des Browsers steht und somit präsent ist, auf mobilen Endgeräten in der Regel nicht mehr vollständig nämlich auf den (Sub-)Domainnamen reduziert angezeigt wird. Beispielsweise sieht die URL blog.searchmetrics.com/de/2014/09/26/panda-update-4-1-ausgerollt-gewinner-verlierer-fur-google-de/ mobil so aus: Abb. 9: Screenshot: reduzierte URL auf mobilen Endgeräten (hier: iphone) 10

12 Und natürlich sind auch in den Suchergebnissen selbst sowohl die URL als auch die Description früher abgeschnitten: Abb. 9: Screenshot: reduzierte Google-Snippets auf mobilen Endgeräten (hier: iphone) Dass URL und Description auf dem Smartphone kürzer sind, ist hier deutlich zu erkennen. Jedoch fällt auf, dass der Title auf Mobilgeräten wiederum länger angezeigt wird teilweise sogar über drei Zeilen. Keyword seltener im Title und in der Description Kommt das Keyword in der Domain oder in der URL einerseits mobil noch deutlich häufiger vor, so ist andererseits die Existenz des Keywords onpage bei mobilen Suchergebnissen schon auffallend seltener. 11

13 Abb. 10: Durchschnitt nach Ranking Existenz des Keywords im Title Mobile/Desktop In der oben stehenden Grafik wird nicht nur deutlich, dass die Anteile für mobile Rankings in Bezug auf das Feature Keyword im Title etwas niedriger sind. Es erklären sich auch die unterschiedlichen Korrelationswerte Desktop: leicht positiv / Mobil: leicht negativ aus den untersschiedlichen Kurvenverläufen. Groß sind diese Abweichungen jedoch nicht. Der Title der ja im Google-Snippet eine für den Click nicht unwichtige Rolle spielt ist im Durchschnitt mobil etwas kürzer und rangiert grob zwischen circa 36 (Position 1) und 47 Zeichen (Position 30). Die Meta-Titel von Desktop-Ergebnissen sind durchschnittlich bis zu 5 Zeichen länger. Beim Feauture Keyword in Description sind die Werte für mobile Rankings ebenfalls etwas niedriger, die Kurven verlaufen jedoch recht ähnlich. Abb. 11: Durchschnitt nach Ranking Existenz des Keywords in Description Mobile/Desktop 12

14 Existenz von und Keyword in Hx-Überschriften etwas seltener Im Allgemeinen sind die Ausprägungen der Content-Features Keyword in H1/H2, Existenz von H1/H2 sowie die Position des Keywords innerhalb der Zwischenüberschriften sehr ähnlich zu den Desktop-Ergebnissen. Zusammengefasst lässt sich sagen: Die Korrelationen der betreffenden Features bewegen sich jeweils in ähnlichen Bereichen die Kurvenverläufe sind ebenfalls gleichartig. Die Mittelwerte hingegen sind für mobile Ergebnisse durchweg circa fünf bis 10 Prozent je Position niedriger. Das heißt, mobil rankende URLs verfügen im Durchschnitt sowohl etwas seltener überhaupt über eine H1- oder H2-Überschrift (73% bzw. 64%) als auch seltener über das Keyword in ihnen (43% bzw. 26%). Übrigens ist auch die Position des Keywords in den Zwischenüberschriften etwas weiter hinten als bei Desktop dieser Wert bewegt sich aber dennoch ebenfalls im Bereich um die zweite Position (nach Worten). Seiten-Ladezeiten als wichtiger Performance-Faktor Dieser Faktor wirkt sich vermutlich im mobilen Bereich noch stärker aus als bei Desktop-Ergebnissen. Unterwegs, am Smartphone, sind User erwartungsgemäß wohl noch etwas ungeduldiger als am Schreibtisch. Wenn sich die Seite hier nicht schnell genug aufbaut, oder Verzögerungen entstehen, kann schnell zu den Suchergebnissen zurückgesprungen werden. Abb. 12: Durchschnitt nach Ranking Seitenladezeit, URLs einer Domain gemittelt Mobile/Desktop Und die Erwartung bestätigt sich: URLs aus den mobilen Suchergebnissen laden im Durchschnitt noch einmal zwischen 5 und 10 Hundertstelsekunden schneller als URLs aus der Desktop-Suche. Die durchschnittliche Ladezeit einer Domain die Ladezeiten von URLs derselben Domain gemittelt in den Top 30 beträgt 0,68 Sekunden (zum Vergleich Desktop: 0,76 Sekunden). Unter anderem ein Grund könnte hierfür eine unterschiedliche Dateigröße sein, die im Verlaufe dieser Studie noch untersucht wird. 13

15 Betrachtet man das Ganze rein auf URL-Ebene, ohne den Sitespeed-Durchschnitt auf Domainbasis hochzurechnen, ergibt sich folgendes Bild: Abb. 13: Durchschnitt nach Ranking Seiten-Ladezeit, je URL Mobile/Desktop Flash ist mobil noch seltener Angesichts der Ladezeiten von Websites stellte sich auch die Frage, wie die Benutzung von Flash mittlerweile verbreitet ist. In erster Linie angesichts von HTML5 etc. als Mobile-Faktor motiviert, war dieses Feature 2014 neu in die Desktop-Analyse gekommen und wies schon hier vergleichsweise niedrige Verteilungswerte auf. Abb. 14: Durchschnitt nach Ranking Flash Mobile/Desktop Durchschnittlich benutzen heutzutage noch 11% der gemessenen Seiten aus den mobilen Rankings Flash (Desktop: 13,51%). Diese Anteile werden nun, da Google die mobile-friendly -Kriterien (inklusive Flash) öffentlich kommuniziert hat, wahrscheinlich noch weiter abnehmen. 14

16 2. ONPAGE CONTENT Content und vor allem seine Qualität wird immer wichtiger. Dies war eine der Kernaussagen der Desktop-Studie, die sich unter anderem über Wort-Konkurrenz-Analysen nachvollziehen lies und überdies in einer höheren Wortanzahl oder auch eine größeren Anteil zusätzlicher Medien äußerte. Zwar sind die Korrelationen im Mobilbereich leicht niedriger, doch generell gilt dies auch hier. Content-Clustering mit Wort-Co-Occurrence-Analysen Eine Möglichkeit, semantische Beziehungen zwischen Wörtern und Textrelevanz für ein bestimmtes Keyword messbar zu machen, ist die Analyse von Proof und Relevant Terms in Form von Co-Occurrence-Ansätzen. Abb. 15: Durchschnitt nach Ranking Proof Terms, Mobile/Desktop Die im Vergleich zu Desktop etwas niedrigeren Werte erklären sich prinzipiell daraus, dass mobiler Content, wie sich später noch zeigen wird, einfach kürzer ist. Allein dadurch ist der Bereich für das Vorkommen verwandter Terme im Text eingeschränkter als bei Desktop. 15

17 Abb. 16: Durchschnitt nach Ranking Relevant Terms, Mobile/Desktop Fazit: Auch im Mobil-Bereich sind Inhalte auf besser rankenden URLs in der Regel holistischer und verfügen über größere Anteile an relevanten (Proof und Relevant) Termen rund um das Hauptkeyword herum. Weniger Keywords im Body Abb. 17 Durchschnitt nach Ranking Keywords im Body 2013/2014, Mobile/Desktop Im mobilen Bereich kommt das Keyword noch seltener auf der Seite vor, was aber auch mit der Textlänge zu tun hat, wie sich später noch zeigen wird. Der Unterschied beträgt ungefähr den Wert

18 Textanspruch bei mobilen Ergebnissen leicht niedriger Die Korrelation für das Feature Lesbarkeit nach Flesch beträgt mobil 0,05, und stimmt damit exakt mit jener für Desktop überein. Abb. 18: Durchschnitt nach Ranking Lesbarkeit nach Flesch, Mobile/Desktop Zu interpretieren ist dieser Kurvenverlauf nach der Art: Weiter vorn rankende Texte sind im Durchschnitt etwas anspruchsvoller bis auf Position 1 interessanterweise. Man sieht, dass die mobile-kurve etwas über der Desktop-Kurve liegt erstere sind durchschnittlich also etwas leichter zu lesen. Der Abstand zwischen zwei Werten auf der Y-Achse entspricht einem halben Flesch-Punkt 5. Mobiler Content ist kürzer, HTML-Dateien kleiner Auch mobil rankender Content ist auf vorderen Positionen etwas länger jedoch insgesamt im Durchschnitt deutlich kürzer als Content aus den Desktop-Suchergebnissen. Dies wirkt sich natürlich auch auf die Dateigröße des gesamten HTML-Dokuments aus: 5 Die Flesch-Skala reicht von 0 (sehr anspruchsvoll) bis 100 (sehr leicht) 17

19 Abb. 19: Durchschnitt nach Ranking HTML-Dateigröße, Mobile/Desktop Mobil rankende Dateien sind folglich im Schnitt deutlich kleiner. Das liegt auch daran, dass in diesem Bereich der Content kürzer ist: Abb. 20: Durchschnitt nach Ranking Anzahl der Worte im Text, Mobile/Desktop Nicht verwunderlich, dass auch hier der Mobil-Bereich kleinere Werte aufweist. Dies äußert sich auch bei den Features Textlänge und HTML-Länge und damit wird eine Vermutung bestätigt: Content von mobil rankenden URLs ist im Durchschnitt kürzer. Auf die Anzahl von Wörtern bezogen beträgt dieser Unterschied pro Position circa 200 Wörter. Die meisten Worte im Text haben sowohl mobil als auch bei Desktop URLs auf den Positionen zwei bis sieben (davor: Brand-Faktor) und zwar mehr als 600 im Schnitt (Desktop: mehr als 800). 18

20 Mobiler Content hat weniger Bilder, aber nicht viel seltener Videos Da Bilder und Videos nicht nur den Text für User attraktiver machen, sondern damit auch für Google, war die Entwicklungstendenz für Desktop hier eher positiv wenn auch wahrscheinlich ebenfalls gedeckelt. In der folgenden Grafik ist die durchschnittliche Anzahl von Bild-Dateien nach Rang dargestellt: Abb. 21: Durchschnitt nach Ranking Anzahl der Bild-Dateien, Mobile/Desktop Die Korrelationen sind auch hier sehr ähnlich, somit gilt auch für Mobile: Je besser eine Seite rankt, desto mehr Bilder sind auf der Seite im Durchschnitt vorhanden. Dabei weisen URLs aus mobilen Suchergebnissen im Schnitt 2-3 weniger Bilder auf als in der Desktop-Suche rankende Seiten. 19

21 Abb. 22: Durchschnitt nach Ranking Anteil der URLs mit Video, Mobile/Desktop Bei Videos sieht das etwas anders aus. Die Unterschiede scheinen hier nicht so groß zu sein. Allerdings beschreibt die vorliegende Grafik nicht die Anzahl der Dateien pro URL (wie bei der Auswertung für Bilder), sondern den Anteil der URLs mit einer Videointegration pro Position (Y-Achse: 1 = 100%). Die Kurven verlaufen teilweise nahezu Deckungsgleich. Lediglich zwischen Position 4 und 8 sowie auf der dritten Suchergebnisseite liegt der Anteil mobil rankender URLs mit Videointegration leicht unter denen für Desktop. Der Maximalabstand beträgt im Mittel jedoch nicht einmal 1%. Weniger interne und externe Links Wenn weniger Text auf einer Seite vorhanden ist, liegt es nahe, dass auch weniger Links gesetzt werden. Und dies spiegelt sich tatsächlich auch in den Mittelwerten wieder: Abb. 23: Durchschnitt nach Ranking Anzahl interner Links, mobil/desktop 20

22 Auch hier sehen die Kurvenverläufe an sich und damit auch die Korrelationen bezüglich Mobile und Desktop ähnlich aus. Abb. 24: Durchschnitt nach Ranking Anzahl externer Links, mobil/desktop Mobile Suchergebnisse haben pro Position durchschnittlich interne Links und 6-10 externe Links weniger. Bei Mobile heißt es also schon gar nicht: Viel hilft viel. Auch dieses Feature ist, wahrscheinlich noch entscheidender als die entsprechenden Content-Features, nach oben gedeckelt. Es kommt auf eine optimale Ausrichtung an. Dennoch ist es bei google.de anders als bei google.com übrigens so, dass weiter vorn rankende URLs durchschnittlich mehr Links aufweisen. Allerdings hat Google bei der Aufzählung einiger mobile-friendly -Kriterien darauf hingewiesen, dass Links im Content optimalerweise weit genug auseinander platziert werden sollten, um sie auch am kleinen Touch-Bildschirm leichter klickbar zu machen. Auch hier könnten also die Werte in der Zukunft sinken. Nicht immer weniger Werbung Werbe-Anzeigen sind im Mobil-Bereich wohl ein noch sensibleres Thema als bei der Desktop-Suche. Schließlich ist auf den Bildschirmen von Smartphones deutlich weniger Platz auch wenn diese momentan wieder etwas größer werden. 21

23 Abb. 25: Durchschnitt nach Ranking Existenz AdSense, Mobile/Desktop Hauptaussage dieser Grafik: URLs, die zwischen der dritten und neunten/zehnten Suchergebnispositionen ranken, weisen im Durchschnitt am häufigsten mindestens eine Werbeintegration (AdSense oder eine andere Form von Adlinks) auf. Interessanterweise sind die mobilen Durchschnitte für die Positionen 3 und 4 sogar leicht höher als bei Desktop, dafür liegt der Wert für die Top-Positionen und auch alles hinter Position 5 deutlicher darunter. 22

24 3. BACKLINKS Für die Desktop-Studie wurden die Faktoren im Backlink-Bereich dieses Jahr stark erweitert in dieser Analyse konzentrieren wir uns auf die wichtigsten sowie auf jene, bei denen die größten Unterschiede zwischen Mobile und Desktop bestehen. Etwas niedrigere Korrelation, weil weniger Backlinks In der Detailgrafik wird deutlich, dass auch bei mobilen Suchergebnissen ein immenser Unterschied von Seiten auf Position 1 (sowie den folgenden) zu weiter hinten rankenden URLs bezüglich der reinen Anzahl von Backlinks existiert: Abb.26: Durchschnitt nach Ranking Anzahl der Backlinks, Mobile/Desktop Dargestellt ist hier die Anzahl der Links in Relation zur Position der verlinkten Seite. Im Durchschnitt haben Seiten auf Rang 1 (mobil) gut Backlinks und damit circa weniger als URLs aus der Desktop-Suche. Schon auf Platz wird dieser Unterschied geringer und sind es nur noch knapp 400 Backlinks weniger und auf Position 30 beträgt das Delta im Durchschnitt lediglich noch gut 20 Links. Fazit: Mobil rankende URLs haben im Durchschnitt pro Position etwa um ein Viertel bis zu einem Drittel weniger Backlinks als Desktop-Ergebnisse. Durch die etwas geringeren Werte vorn ist auch die Korrelation etwas niedriger und beträgt für mobile Suchergebnisse 0,17 (Desktop: 0,28). Eine mögliche Erklärung ist, dass spontan im Mobil-Bereich einfach weniger verlinkt wird. Mit dem Smartphone sind Benutzer ja in der Regel unterwegs online. Verlinkt wird jedoch per Desktop bei der Erstellung von Content schlichtweg öfter. Dass dies bei Social Signals anderes ist, zeigt sich im nächsten Kapitel. 23

25 SEO Visibility der Linkquelle etwas niedriger Ein ähnliches Bild wie bei der Anzahl von Backlinks ergibt sich beim Vergleich Mobile/Desktop bezüglich des Features durchschnittliche SEO Visibility der Linkquelle. Abb. 27: Durchschnitt nach Ranking Ø SEO Visibility der Linkquelle, Mobile/Desktop Besser rankende Seiten weisen mehr Backlinks von Seiten mit hoher SEO Visibility auf. Umgekehrt ist die SEO Visibility der verlinkenden Seiten auf den hinteren Positionen niedriger. Die Werte für Mobile liegen auch hier etwas unter jenen für Desktop. Leicht niedrigerer Anteil von Nofollow-Links Die weichen Faktoren auf Backlink-Ebene schienen schon im Vorjahr immer relevanter zu werden. Gut rankende Seiten verfügen über einen deutlich höheren Anteil von sowohl Mehrwort-Ankertexten im Backlinkprofil als auch von Nofollow-Links, der in der folgenden Grafik dargestellt ist (Y-Achse: Wert multipliziert mit dem Faktor 100 ergibt Anteil in %): 24

26 Abb. 28: Durchschnitt nach Ranking Anteil von Nofollow-Backlinks, Mobile/Desktop Dieser Anteil ist wiederum für Mobile etwas geringer, der Kurvenverlauf erneut ähnlich. Vorn rankende URLs haben einen größeren Anteil an Nofollow-Links. Mobile Suchergebnisse haben jüngere Links In Bezug auf das durchschnittliche Link-Alter ergibt sich für Desktop eine kontinuierlich abfallende Kurve. Die y-achse beschreibt hier das Alter in Tagen. Bei mobilen Suchergebnissen sind die Unterschiede zwischen Position 1 und 30 deutlich geringer. Abb. 29: Durchschnitt nach Ranking Link-Alter, Mobile/Desktop 25

27 Diese Korrelation steht sicherlich im Zusammenhang mit der Korrelation für die Anzahl von Backlinks. Wer mehr Links hat, hat auch mehr ältere Links. Und hier folgt die Content-Entstehung, welche ja die Entstehung von Verlinkungen erst nach sich zieht, dem Entwicklungstrend Desktop -> Mobile. Deshalb unterscheiden sich die beiden Gebiete auch bezüglich des durchschnittlichen Linkalters pro Position. Keyword-Ankertexte mobil auch etwas seltener Der Anteil von Keyword-Ankertexten ist mobil circa 3-5% pro Position geringer. Abb. 30: Durchschnitt nach Ranking Anteil von Backlinks mit Keyword, Mobile/Desktop Der Peak bei Position 1 ist für Mobile, ebenso wie für Desktop, auf Brandlinks zurückzuführen. 26

28 4. SOCIAL SIGNALS Der Bereich Social Signals ist im Durchschnitt schon bei der Desktop-Suche die Domäne mit den größten Unterschieden über die Suchergebnisse hinweg. Dies ist bei mobilen Rankings auch nicht sehr viel anders. Korrelationen und Mittelwerte für Desktop und Mobile nahezu gleich Die Korrelationen der sozialen Metriken mit besseren Rankings sind sowohl bei Mobile als auch bei Desktop gleichermaßen hoch. Empfehlungen und verwandte Signale aus dem Social Graph sind also stark koinzident mit guten Google-Platzierungen. Abb. 31: Durchschnitt nach Ranking Facebook-Signale Gesamt, Mobile/Desktop Anders als in nahezu allen anderen vorausgegangenen Kurvengrafiken liegen die Kurven für alle Social Signals annähernd übereinander und der Spitzenwert für Position 1 der Facebook-Signale bei Mobile sogar über dem entsprechenden Desktop-Wert. Dies ist neben Facebook lediglich bei Google PlusOnes der Fall hier jedoch weniger deutlich: 27

29 Abb. 32: Durchschnitt nach Ranking Google+-Signale, Mobile/Desktop Damit stellen diese Features eine Ausnahmestellung in der gesamten Studie dar. Wie zu erkennen ist, sind die Unterschiede zwischen den restlichen Positionen in der Regel sehr gering. Abb. 33: Durchschnitt nach Ranking Twitter-Signale; Mobile/Desktop Bei Tweets liegt der Desktop-Wert für die erste Position wiederum über dem entsprechen Wert für Mobile, jedoch ist der Abstand sehr gering. Dies gilt auch für Pins. 28

Wie bewertet Google die Content-Qualität von Webseiten? Neue Studie von Searchmetrics erklärt die Zusammenhänge

Wie bewertet Google die Content-Qualität von Webseiten? Neue Studie von Searchmetrics erklärt die Zusammenhänge MEDIENINFORMATION Wie bewertet Google die Content-Qualität von Webseiten? Neue Studie von Searchmetrics erklärt die Zusammenhänge Warum Brands bei Google eine komplexere Sonderrolle einnehmen / Erstmals

Mehr

SEO Ranking-Faktoren und Rang-Korrelationen 2014

SEO Ranking-Faktoren und Rang-Korrelationen 2014 Google.de Whitepaper SEO Ranking-Faktoren und Rang-Korrelationen 2014 - Google Deutschland - Autoren Marcus Tober Dr. Leonhard Hennig Daniel Furch Whitepaper SEO Ranking-Faktoren und Rang-Korrelationen

Mehr

Zwei Wochen Mobilegeddon : Wie die beliebtesten Online-Shops für Lebensmittel das neue Google-Update verkraftet haben

Zwei Wochen Mobilegeddon : Wie die beliebtesten Online-Shops für Lebensmittel das neue Google-Update verkraftet haben MEDIENINFORMATION Zwei Wochen Mobilegeddon : Wie die beliebtesten Online-Shops das neue Google-Update verkraftet haben Searchmetrics untersuchte Mobile SEO und Desktop SEO für die zehn beliebtesten Lebensmittelshops:

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. 1 Bedeutung von mobilen Endgeräten steigt kontinuierlich. 2 Mobile Suchen gewinnen an wirtschaftlicher Bedeutung

INHALTSVERZEICHNIS. 1 Bedeutung von mobilen Endgeräten steigt kontinuierlich. 2 Mobile Suchen gewinnen an wirtschaftlicher Bedeutung INHALTSVERZEICHNIS 1 Bedeutung von mobilen Endgeräten steigt kontinuierlich 2 Mobile Suchen gewinnen an wirtschaftlicher Bedeutung 3 Smartphone-Nutzer bestrafen fehlende Optimierung für mobile Endgeräte

Mehr

Search Ranking-Faktoren und Rang-Korrelationen Google.de 2015

Search Ranking-Faktoren und Rang-Korrelationen Google.de 2015 Search Ranking-Faktoren und Rang-Korrelationen Google.de 215 So sind die Karten 215 gemischt Autoren Marcus Tober Daniel Furch Kai Londenberg Luca Massaron Jan Grundmann Search Ranking-Faktoren und Rang-Korrelationen

Mehr

SEO Ranking Faktoren für Deutschland 2012

SEO Ranking Faktoren für Deutschland 2012 http://www.searchmetrics.com/de/service/ranking-faktoren/de/ (lang) http://blog.searchmetrics.com/de/2012/02/09/die-google-ranking-faktoren-2012-fur-deutschland/ (kurz) SEO Ranking Faktoren für Deutschland

Mehr

eco Kompetenzgruppe Online Marketing SEO nach Panda, Penguin & Co.: Warum Social Search die Lösung sein muss Michael Fritz, 18.06.

eco Kompetenzgruppe Online Marketing SEO nach Panda, Penguin & Co.: Warum Social Search die Lösung sein muss Michael Fritz, 18.06. eco Kompetenzgruppe Online Marketing SEO nach Panda, Penguin & Co.: Warum Social Search die Lösung sein muss Michael Fritz, 18.06.2012 Searchmetrics GmbH 2012 Über mich Michael Fritz Online Marketing /

Mehr

Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung (SEO) Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung (SEO) rankingcheck GmbH Inhabergeführte Online Marketing Agentur Fullservice: SEA, Display, Webanalyse, Affiliate, Social Media Gegründet 2005 in Köln CEO Thorsten

Mehr

Die wich)gsten SEO Ranking Faktoren bei Google. A;erbuy BBQ 2014 Dominik Wojcik

Die wich)gsten SEO Ranking Faktoren bei Google. A;erbuy BBQ 2014 Dominik Wojcik Die wich)gsten SEO Ranking Faktoren bei Google A;erbuy BBQ 2014 Dominik Wojcik Krefeld, den 20.09.2014 1 Intro: Dominik Wojcik Dominik Wojcik Geschä;sführer bei Trust Agents Ex- Head of SEO bei Zalando.de

Mehr

LOGGEN ROßARTIG! TAMMTISCH CORPORATE BLOG

LOGGEN ROßARTIG! TAMMTISCH CORPORATE BLOG LOGGEN ST ROßARTIG! TAMMTISCH CORPORATE BLOG @Stammtisch Corporate Blog #SCBDD 7.10.2015 1. Vorstellung Team 2. Vorstellung der Runde 3. Impulsvorträge: Zwei @Stammtisch Corporate Blog #SCBDD 7.10.2015

Mehr

Wie wichtig ist Social Media Marketing für mein Google Ranking?

Wie wichtig ist Social Media Marketing für mein Google Ranking? Wie wichtig ist Social Media Marketing für mein Google Ranking? 1 Kurzvorstellung adisfaction Fullservice-Digital-Agentur Büros in Meerbusch und Zürich Gegründet 2002, 20 Mitarbeiter Searchmetrics Pionier

Mehr

aft irtsch Der Vorfilm... er W er d artn etp tern In

aft irtsch Der Vorfilm... er W er d artn etp tern In Vitamine für Ihr Business Unser Thema heute: Catwalk für den König - Teil 2 Der Vorfilm... Was wir für unsere Kunden tun... tun wir seit 1996. Wir betreiben Ihre Services. DC Berlin 1 DC Berlin 2 auf eigener

Mehr

Google Wie komme ich nach oben? Bonn, den 08.09.2015 Sabina Bravo Sanchez

Google Wie komme ich nach oben? Bonn, den 08.09.2015 Sabina Bravo Sanchez Google Wie komme ich nach oben? Bonn, den 08.09.2015 Sabina Bravo Sanchez 5.3 Milliarden Suchanfragen in Deutschland pro Monat (lt. Sistrix 2012 geschätzt) Europa ist Googleland Google ist eine Diva! SEM

Mehr

Suchmaschinenoptimierung. Grundlagen zur Optimierung der eigenen Internetseite

Suchmaschinenoptimierung. Grundlagen zur Optimierung der eigenen Internetseite Suchmaschinenoptimierung Grundlagen zur Optimierung der eigenen Internetseite Gliederung Überblick Arbeitsweise von Suchmaschinen Internetseiten optimieren No-Gos Praxis Ein Überblick Suchmaschinen Google

Mehr

Google Search: Trends 2015

Google Search: Trends 2015 Google Search: Trends 2015 Aktuelle Herausforderungen für die Suchmaschinenoptimierung Referent: Andreas Armbruster, Geschäftsführer seonative GmbH Jahrgang 1979 Diplom-WiWi (Uni Ulm) Unternehmensgründung

Mehr

Je nach Wunsch, können die Schwerpunkte und die Analysetiefe für einen ausführlichen Report auch anderweitig gesetzt werden.

Je nach Wunsch, können die Schwerpunkte und die Analysetiefe für einen ausführlichen Report auch anderweitig gesetzt werden. 18.08.2014 Quick-Report: SEO, OnPage, Monitoring, SEM, Affiliate alles im Blick. Auf den angezeigten Grafiken / Tabellen Guten Tag Herr Rautenberg, anbei erhalten Sie einen Kurz-Marketing-Bericht zu Ihrer

Mehr

Social SEO Intelligente Verknüpfung von Suchmaschinen und Social Media

Social SEO Intelligente Verknüpfung von Suchmaschinen und Social Media Social SEO Intelligente Verknüpfung von Suchmaschinen und Social Media Dipl. jur. oec. Felix Beilharz Social Signals sind das neue SEO Gold Searchmetrics DIM Deutsches Institut für Marketing Search + Your

Mehr

SEO 2015. Was nicht geht, kann man nicht verkaufen!

SEO 2015. Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! SEO 2015 Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! 1 Was man verkaufen kann, muss irgendwie auch gehen! Was man verkaufen kann, wird verkauft. Was interessiert es mich, ob es auch funktioniert? 2 Don t

Mehr

Was nicht geht, kann man nicht verkaufen!

Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! SEO 2015 Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! Was man verkaufen kann, muss irgendwie auch gehen! Was man verkaufen kann, wird verkauft. Was interessiert es mich, ob es auch funktioniert? Don t Do

Mehr

Regionales Online Marketing Messbar mehr Kunden & Umsatz

Regionales Online Marketing Messbar mehr Kunden & Umsatz Regionales Online Marketing Regionales Online Marketing Messbar mehr Kunden & Umsatz Ein Vortrag von Thorsten Piening 1 Auf der Suche nach regionalen Dienstleistern Jeden Tag suchen Millionen von Menschen

Mehr

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten MOBILE BRANCHENVERGLEICH Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten 1 Mobile Branchenvergleich - Teil 1: Such-Anteile, CPCs, Klickraten Mobile Marketing ist und bleibt eines der wichtigsten Themen der Online

Mehr

Mobile SEO Online-Umsätze vervielfachen MOBILE-SEO. Online-Umsätze vervielfachen. Dr. Jama Nateqi. www.globalseo.pro

Mobile SEO Online-Umsätze vervielfachen MOBILE-SEO. Online-Umsätze vervielfachen. Dr. Jama Nateqi. www.globalseo.pro MOBILE-SEO Online-Umsätze vervielfachen Dr. Jama Nateqi INHALT Überblick Mobile Search Mobile SEO On-Page SEO Off-Page SEO SEO Tools Analyse 20% der Internetnutzung = mobil INFORMATIONS-WEBSEITEN ein Drittel

Mehr

Checkliste SEO-Onpage Optimierung

Checkliste SEO-Onpage Optimierung Checkliste SEO-Onpage Optimierung Vorwort Die Wichtigkeit von Suchmaschinen-Sichtbarkeit für die Generierung von Traffic, Leads und Kunden ist unbestritten. Anders verhält es sich jedoch mit den Faktoren,

Mehr

T3 SEO Tipps. On-Page Optimierung für Webtexte, Metatags, URLs und Bilder - direkt in TYPO3. Suchmaschinenoptimierung für TYPO3

T3 SEO Tipps. On-Page Optimierung für Webtexte, Metatags, URLs und Bilder - direkt in TYPO3. Suchmaschinenoptimierung für TYPO3 T3 SEO Tipps Suchmaschinenoptimierung für TYPO3 On-Page Optimierung für Webtexte, Metatags, URLs und Bilder - direkt in TYPO3. System-Voraussetzungen: Website mit TYPO3 BlueChip Software GmbH Business

Mehr

Social SEO. Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung

Social SEO. Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung Social SEO Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung Fakten 22,6% der Internetnutzer verbringen die meiste Zeit ihrer Online-Aktivitäten in sozialen Netzwerken. (Quelle: BITKOM, Februar

Mehr

ecommerce Hands On SEO

ecommerce Hands On SEO ecommerce Hands On SEO 15. März 2012 netzblicke Dirk Fuhlhage Agenda 1 Basics 2 Keywords 3 OnPage OpKmierung 4 OffPage OpKmierung 5 SEO Monitoring 6 SEO Trends 7 Hands On SEO 1 Basics Warum SEO und was

Mehr

Mit Videos in Lichtgeschwindigkeit Google Rankings & Kunden erobern!

Mit Videos in Lichtgeschwindigkeit Google Rankings & Kunden erobern! VIDEO SEO von www.netspirits.de / Christian Tembrink Mit Videos in Lichtgeschwindigkeit Google Rankings & Kunden erobern! Seite 1 Wer hier spricht? Christian Tembrink! Herzblut Online Marketing Stratege

Mehr

Content ist King Mit Webseiteninhalt und SEO eine bessere Platzierung erreichen

Content ist King Mit Webseiteninhalt und SEO eine bessere Platzierung erreichen Content ist King Mit Webseiteninhalt und SEO eine bessere Platzierung erreichen Hagen, 14.11.2013 Norbert Speier ebusiness-lotse Münster Agenda Funktionsprinzip Suchmaschine Was kann ich auf der eigenen

Mehr

Onsite-Optimierung. Gibt es keinen doppelten Content auf der eigenen Seite oder Tochterseiten?

Onsite-Optimierung. Gibt es keinen doppelten Content auf der eigenen Seite oder Tochterseiten? Passen Ihre Inhalte zur Thematik/Titel zur Webseite? Gibt es regelmäßig aktuelle Inhalte (Content)? Sind Zielgruppen und Keywords klar definiert? Enthält die Webseite einmalige für die Zielgruppe interessante

Mehr

SEO und Online-Marketing

SEO und Online-Marketing SEO und Online-Marketing Grundlegendes Fachwissen aus der SEO Welt Präsentiert von Dr. SEO und dem new time seo Team Inhaltsverzeichnis Präsentiert von Dr. SEO und dem new time seo Team 1 Einführung in

Mehr

ANTWORTEN AUF DIE 16 WICHTIGSTEN SEO-FRAGEN

ANTWORTEN AUF DIE 16 WICHTIGSTEN SEO-FRAGEN AGENTUR FÜR INBOUND MARKETING AdWords /SEA Apps Content Marketing Conversions Design Inbound Marketing Monitoring SEO Social Media Websites Whitepaper ANTWORTEN AUF DIE 16 WICHTIGSTEN SEO-FRAGEN 2 SEO,

Mehr

Online Mitbewerberanalyse mit XOVI

Online Mitbewerberanalyse mit XOVI Vorwort Ein wichtiger Aspekt jeder Suchmaschinenoptimierung ist die Mitbewerberanalyse. Mit Hilfe einer fundierten Mitbewerberanalyse erkennen Sie zunächst, wer überhaupt Ihre direkten Mitbewerber sind

Mehr

Searchmetrics - Search Marketing Evolved. Korrelation zwischen SEO und Social Media

Searchmetrics - Search Marketing Evolved. Korrelation zwischen SEO und Social Media Searchmetrics - Search Marketing Evolved Korrelation zwischen SEO und Social Media Searchmetrics GmbH 2011 Korrelation zwischen SEO und Social Media Was ist SEO? Alle Maßnahmen die algorithmische Veränderungen

Mehr

SEO Workshop. @Uni Köln

SEO Workshop. @Uni Köln SEO Workshop @Uni Köln Über uns gegründet 2004 25 Mitarbeiter Full Service Internetmarketing Suchmaschinenmarketing (SEO, SEA) Social Media Marketing Affiliate Marketing Display Engine Marketing 2 Agenda

Mehr

Suchmaschinenoptimierung 2011. Referent: Dennis Sohm weit gestreut Internet Marketing

Suchmaschinenoptimierung 2011. Referent: Dennis Sohm weit gestreut Internet Marketing Suchmaschinenoptimierung 2011 Referent: Dennis Sohm weit gestreut Internet Marketing Wer steht vor Ihnen? Dennis Sohm + 26 Jahre alt + Seit 2007 im Online Marketing tätig + Seit 2009 Selbständig in den

Mehr

Suchmaschinen-Marketing für KMU und FE in Netzwerken

Suchmaschinen-Marketing für KMU und FE in Netzwerken Suchmaschinen-Marketing für KMU und FE in Netzwerken Finnwaa GmbH Jena, Leipzig, Saalfeld Jena, 2009 Agenda» (1) Kurze Vorstellung der Agentur» (2) Aktuelles» (3) Trends & Möglichkeiten Agenturprofil»

Mehr

Bilder-SEO Tipps. Optimierung von Bildinhalten für Suchmaschinen. Suchmaschinenoptimierung von Bildern

Bilder-SEO Tipps. Optimierung von Bildinhalten für Suchmaschinen. Suchmaschinenoptimierung von Bildern Bilder-SEO Tipps Suchmaschinenoptimierung von Bildern Optimierung von Bildinhalten für Suchmaschinen. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.2 BlueChip Software GmbH Business Software Web

Mehr

cometis AG SEO Search Engine Optimization Wiesbaden, August 2010 Seite 1 von 17 2010 cometis AG

cometis AG SEO Search Engine Optimization Wiesbaden, August 2010 Seite 1 von 17 2010 cometis AG cometis AG SEO Search Engine Optimization Wiesbaden, August 2010 Seite 1 von 17 Agenda Schritte bei der Suchmaschinenoptimierung 1. Unternehmensanalyse 2. Keyword-Analyse 3. On-Site Optimierung 4. Off-Site

Mehr

SEO. Geheimnis PRAXIS. bhv. Tipps, Tricks und Know-how aus der Praxis eines erfahrenen SEO-Experten

SEO. Geheimnis PRAXIS. bhv. Tipps, Tricks und Know-how aus der Praxis eines erfahrenen SEO-Experten bhv PRAXIS Dirk Schiff 2. Auflage Geheimnis SEO Der Turbo für Ihre Webseite: Wie Sie bei Google gefunden werden Neue Kunden und mehr Besucher: Soziale Netzwerke machen s möglich Backlinks, das SEO-Gold:

Mehr

Die Agentur für moderne Öffentlichkeitsarbeit

Die Agentur für moderne Öffentlichkeitsarbeit Die Agentur für moderne Öffentlichkeitsarbeit Alexander Monnerjahn prxpert GmbH INHALT 1. Die eigene Website mehr als nur eine digitale Visitenkarte 2. Gewusst wie Aufbau, Gestaltung, Texte & Bilder 3.

Mehr

Next Generation SEO Author Markups und Schema Integrationen Marcus Tober Köln 16.10.2013

Next Generation SEO Author Markups und Schema Integrationen Marcus Tober Köln 16.10.2013 Next Generation SEO Author Markups und Schema Integrationen Marcus Tober Köln 16.10.2013 10/21/2013 Searchmetrics Inc. 2013 Page 1 Gründer von Searchmetrics Ich liebe SEO und Search seit 2001 Informatik-Studium

Mehr

Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung Suchmaschinenoptimierung Oliver Hallmann SEO - Search Engine Optimization Plan B Unternehmer Stammtisch 31. August 2006 http://www.oliverhallmann.de http://www.planb-stammtisch.de Wie arbeitet Google?

Mehr

Whitepaper Video-SEO. 10 Schritte für ein besseres Ranking. und mehr Reichweite. 2015 how2 1

Whitepaper Video-SEO. 10 Schritte für ein besseres Ranking. und mehr Reichweite. 2015 how2 1 Whitepaper Video-SEO 10 Schritte für ein besseres Ranking 2015 how2 1 und mehr Reichweite 10 Schritte für ein besseres Ranking und mehr Reichweite Sie möchten Videos für Ihr Unternehmen ins Netz stellen

Mehr

Grundlagen und die größten Irrtümer.

Grundlagen und die größten Irrtümer. Nr. SEO für jedermann. Grundlagen und die größten Irrtümer. Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenmarketing (SEM) werden immer wieder verwechselt: Doch SEO beschäftigt sich mit der Optimierung

Mehr

Nomen est omen? Neue gtlds Ein SEO Rankingfaktor? Martin Scholz 26. Februar 2015 Berlin

Nomen est omen? Neue gtlds Ein SEO Rankingfaktor? Martin Scholz 26. Februar 2015 Berlin Nomen est omen? Neue gtlds Ein SEO Rankingfaktor? Martin Scholz 26. Februar 2015 Berlin SEARCHMETRICS Gegründet 2007 in Berlin 165 passionierte Mitarbeiter Innovator für SEO Software 3 Searchmetrics Inc.

Mehr

Wer sucht wie nach was?

Wer sucht wie nach was? Wer sucht wie nach was? SEO-Optimierungsvorschläge für Websites auf der Basis von Keyword-Recherche Hamburg, 16.10.2012 Christine Wolgarten. Wer spricht da? Christine Wolgarten 2000-2002 allesklar.de Lektorin

Mehr

Suchmaschinenoptimierung in Typo 3

Suchmaschinenoptimierung in Typo 3 Suchmaschinenoptimierung in Typo 3 1. Definition Suchmaschinenoptimierung Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO ) dienen dazu, dass Webseiten im Suchmaschinenranking auf

Mehr

Zur Person. Alexander Balow. Branchenschwerpunkt Tourismus Spezialthema Onlinemarketing. PLANET IC GmbH Alexander Balow

Zur Person. Alexander Balow. Branchenschwerpunkt Tourismus Spezialthema Onlinemarketing. PLANET IC GmbH Alexander Balow Zur Person Alexander Balow Branchenschwerpunkt Tourismus Spezialthema Onlinemarketing 10 Mythen über SEO Wie Sie Ihre Webseite für Google (& Co.) gut aufbereiten www.planet-ic.de PLANET IC GmbH Mythos

Mehr

Grundlagen Suchmaschinenoptimierung

Grundlagen Suchmaschinenoptimierung Grundlagen Suchmaschinenoptimierung Dülmen, 17.11.2014 Norbert Speier Agenda Funktionsprinzip Suchmaschine OnPage Optimierung OffPage Optimierung Was sollte ich auf gar keinen Fall tun! Fazit 2 Mittelstand-Digital

Mehr

Inhaltsverzeichnis 18.11.2011

Inhaltsverzeichnis 18.11.2011 Inhaltsverzeichnis Zur besseren Übersicht haben wir die Inhalte auf mehrere Arbeitsblätter aufgeteilt. Dieses Inhaltsverzeichnis dient der Übersicht. Die Namen für die Arbeitsblätter unterliegen einer

Mehr

Suchmaschinenoptimierung - Der effiziente Weg zur Zielgruppe

Suchmaschinenoptimierung - Der effiziente Weg zur Zielgruppe Suchmaschinenoptimierung - Der effiziente Weg zur Zielgruppe Inhalt 1. Was ist Suchmaschinenoptimierung? - Definition - Zielsetzung 2. Funktionsweise - Inhalt und Struktur - Eingehende Links 3. Case Studies

Mehr

Boombranche Musik-Streaming: Wie schneiden die Anbieter im Netz ab?

Boombranche Musik-Streaming: Wie schneiden die Anbieter im Netz ab? MEDIENINFORMATION Boombranche Musik-Streaming: Wie schneiden die Anbieter im Netz ab? Searchmetrics-Analyse zeigt: soundcloud.com, spotify.com, deezer.com, und rdio.com sind in den USA am stärksten. In

Mehr

E-Marketing Day für Hoteliers & Touristiker

E-Marketing Day für Hoteliers & Touristiker E-Marketing Day für Hoteliers & Touristiker Die Hotel-Homepage als Werkzeug für Kundenbindung und Neukundengewinnung - Wertvolle Tipps 1 2 netwerk Firmenprofil Firmengründung 1999 Sitz in Stumm im Zillertal

Mehr

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 2 - Conversion-Raten, Conversions und CPOs

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 2 - Conversion-Raten, Conversions und CPOs MOBILE BRANCHENVERGLEICH Teil 2 - Conversion-Raten, Conversions und CPOs 1 QUISMA Mobile Studie 2013 Teil 2: Conversion-Raten, Conversions und CPOs Im April hat QUISMA den ersten Teil der Mobile Studie

Mehr

Herzlich Willkommen zum Workshop Suchmaschinenoptimierung!

Herzlich Willkommen zum Workshop Suchmaschinenoptimierung! Herzlich Willkommen zum Workshop Suchmaschinenoptimierung! Definition: Search Engine Optimization (SEO) ist eine Maßnahme, die dazu dient, Webseiten im Suchmaschinenranking in den unbezahlten Suchergebnissen

Mehr

Ihr Weg in die Suchmaschinen

Ihr Weg in die Suchmaschinen Ihr Weg in die Suchmaschinen Suchmaschinenoptimierung Durch Suchmaschinenoptimierung kann man eine höhere Platzierung von Homepages in den Ergebnislisten von Suchmaschinen erreichen und somit mehr Besucher

Mehr

Grundlagen von gutem SEO

Grundlagen von gutem SEO Grundlagen von gutem SEO was muss ich da machen? Best Practice von einem der führenden deutschen Anwalts-Portale Stefan Popp anwalt.de services AG Was wisst Ihr über SEO? In einfachen Worten erklärt: So

Mehr

Tipps und Tricks der Suchmaschinenoptimierung

Tipps und Tricks der Suchmaschinenoptimierung Tipps und Tricks der Suchmaschinenoptimierung Thomas Kleinert Institut für Wirtschaftsinformatik (IWi) im DFKI 16. Juli 2014 Agenda Was ist Suchmaschinenmarketing? Wie arbeiten Suchmaschinen? On-Page Optimierung

Mehr

SEO für Blogger Erfolg in Google

SEO für Blogger Erfolg in Google SEO für Blogger Erfolg in Google BRUCE JACKSON SEO Agenda 1. SEO in 2015? 2. Wie kann ich mein Suchmaschinen Ranking verbessern? 3. Seiten Titel in 2015 4. Speed wir sind alle ungeduldig auch Google! 5.

Mehr

Im Web gefunden werden

Im Web gefunden werden Existenz 2013 Bad Tölz Im Web gefunden werden Suchmaschinen-Marketing von SEA bis SEO Franz-Rudolf Borsch 1 Die kommenden 45min 1. 2. Sie sind nicht alleine Herkunft der Besucher 3. Suchmaschinen locken

Mehr

Internetpartner der Wirtschaft. Catwalk für Google & Co.

Internetpartner der Wirtschaft. Catwalk für Google & Co. Vitamine für Ihr Business Unser Thema heute: Catwalk für Google & Co. Der Vorfilm... Es sollte schon passen... Ihr Business Unser Service Uwe Stache / BB-ONE.net Gut aussehen bei Google und anderen Kunden

Mehr

im folgenden eine ausführliche Keyword-Analyse von cosmobutler.com.

im folgenden eine ausführliche Keyword-Analyse von cosmobutler.com. www.seosuisse.ch info@seosuisse.ch Zilmattweg 1 6403 Küssnacht Aug 15, 2014 Ihre persönliche Keyword-Analyse für cosmobutler.com Sehr geehrter Herr Beninca im folgenden eine ausführliche Keyword-Analyse

Mehr

Suchmaschinenoptimierung SEO

Suchmaschinenoptimierung SEO Mai 2013 Bei der Suchmaschinenoptimierung (search engine optimization SEO) wird der Internetauftritt im Hinblick auf Suchmaschinen optimiert. Im Folgenden geben wir Ihnen einige Tipps, die Sie bei der

Mehr

SEO Standards im ecommerce Ist Ihr Shop wirklich up-to-date? ecommerce conference 2013 / Hamburg Tobias Jungcurt / SoQuero GmbH

SEO Standards im ecommerce Ist Ihr Shop wirklich up-to-date? ecommerce conference 2013 / Hamburg Tobias Jungcurt / SoQuero GmbH SEO Standards im ecommerce Ist Ihr Shop wirklich up-to-date? ecommerce conference 2013 / Hamburg Tobias Jungcurt / SoQuero GmbH Über SoQuero SoQuero Online Marketing performanceorientierte Online-Marketing-Agentur

Mehr

Mobiler Ratgeber. TILL.DE Google Partner Academy

Mobiler Ratgeber. TILL.DE Google Partner Academy Mobiler Ratgeber TILL.DE Google Partner Academy Warum mobil sein? Eine Webseite, die mobil nicht gut zu erreichen ist, ist mit einem geschlossenen Geschäft gleichzusetzen! Warum mobil sein? Darüber informieren

Mehr

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. Webkonzeption III - Der Internetauftritt. Suchmaschinenoptimierung. BFI Wien, 03.06.2014

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. Webkonzeption III - Der Internetauftritt. Suchmaschinenoptimierung. BFI Wien, 03.06.2014 BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. Webkonzeption III - Der Internetauftritt Suchmaschinenoptimierung BFI Wien, 03.06.2014 1 Zeitplan Das haben wir heute vor 08:30h bis 9:45h Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung

Mehr

SEO Standards im ecommerce Ist Ihr Shop wirklich up-to-date? ecommerce conference 2013 / Düsseldorf Tobias Jungcurt / SoQuero GmbH

SEO Standards im ecommerce Ist Ihr Shop wirklich up-to-date? ecommerce conference 2013 / Düsseldorf Tobias Jungcurt / SoQuero GmbH SEO Standards im ecommerce Ist Ihr Shop wirklich up-to-date? ecommerce conference 2013 / Düsseldorf Tobias Jungcurt / SoQuero GmbH Über SoQuero SoQuero Online Marketing performanceorientierte Online-Marketing-Agentur

Mehr

Inhalt. 1. Einleitung... 3 2. Onpage-Optimierung... 5 3. Offpage-Optimierung... 7 4. Fazit... 11

Inhalt. 1. Einleitung... 3 2. Onpage-Optimierung... 5 3. Offpage-Optimierung... 7 4. Fazit... 11 Inhalt 1. Einleitung... 3 2. Onpage-Optimierung... 5 3. Offpage-Optimierung... 7 4. Fazit... 11 1. Einleitung Hi, mein Name ist Severin Schweiger! Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch, dass du dir dieses

Mehr

SEO Standards im ecommerce Ist Ihr Shop wirklich up-to-date? ecommerce conference 2013 / München Tobias Jungcurt / SoQuero GmbH

SEO Standards im ecommerce Ist Ihr Shop wirklich up-to-date? ecommerce conference 2013 / München Tobias Jungcurt / SoQuero GmbH SEO Standards im ecommerce Ist Ihr Shop wirklich up-to-date? ecommerce conference 2013 / München Tobias Jungcurt / SoQuero GmbH SoQuero Excellence in global Search Alle zentralen Leistungen aus einer Hand

Mehr

Suche, Suchmaschinen, Suchmaschinenoptimierung. Workshop TYPO3 17.04.2012 Sybille Peters

Suche, Suchmaschinen, Suchmaschinenoptimierung. Workshop TYPO3 17.04.2012 Sybille Peters Suche, Suchmaschinen, Suchmaschinenoptimierung Workshop TYPO3 17.04.2012 Sybille Peters Sybille Peters Mitarbeiterin TYPO3 Team RRZN seit 4/2011 vorher im Suchmaschinenlabor des RRZN Seite 2 Überblick

Mehr

SEODisc: Ansatz zur Erkennung von SEO-Attacken

SEODisc: Ansatz zur Erkennung von SEO-Attacken : Ansatz zur Erkennung von SEO-Attacken Matthias Meyer 21. März 2011 TU Dortmund, G Data 1 / 18 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung Was ist SEO? SEO aus Angreifersicht SEO Techniken 2 Verfolgter Lösungsansatz

Mehr

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden:

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: PR-Gateway Studie Zukunft der Unternehmenskommunikation violetkaipa Fotolia.com November 2012 Adenion GmbH/PR-Gateway.de Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: ADENION GmbH

Mehr

6. November 2013 Maik Bruns, Bloofusion Germany Schnell nach oben mit SEO Mythos vs. Realität

6. November 2013 Maik Bruns, Bloofusion Germany Schnell nach oben mit SEO Mythos vs. Realität 6. November 2013 Maik Bruns, Bloofusion Germany Schnell nach oben mit SEO Mythos vs. Realität Über mich > Maik Bruns > Berater für SEO und Social Media bei Bloofusion Germany www.bloofusion.de > Blogger

Mehr

Aktuelle Trends und Entwicklungen im Suchmaschinenmarketing

Aktuelle Trends und Entwicklungen im Suchmaschinenmarketing Aktuelle Trends und Entwicklungen im Suchmaschinenmarketing Finnwaa GmbH Jena, Saalfeld Jena, 2009 Agenda» (1) Kurze Vorstellung der Agentur» (2) Aktuelles» (3) Trends & Möglichkeiten» (4) Referenzen Agenturprofil»

Mehr

Contao SEO: 7 Experten-Tipps

Contao SEO: 7 Experten-Tipps Contao SEO: 7 Experten-Tipps Contao SEO: 7 Experten-Tipps Contao, ehemals bekannt unter dem Namen TYPOlight, ist ein kostenloses Content Management System (CMS) zum Verwalten und Pflegen einer Webpräsenz.

Mehr

WAS WOLLEN SIE MIT IHRER WEBSITE ERREICHEN?

WAS WOLLEN SIE MIT IHRER WEBSITE ERREICHEN? Firmen- und/oder Projektnamen: WAS WOLLEN SIE MIT IHRER WEBSITE ERREICHEN? Image verbessern, Marktanteil steigern ja / nein Neukunden gewinnen ja / nein Adressen generieren ja / nein Kunden mit Informationen

Mehr

4. Rankingfaktoren. SEO Workshop

4. Rankingfaktoren. SEO Workshop SEO Workshop Wie berechnet Google die SERPs? Nachdem wir uns bisher ausschließlich mit OnpageSEO befasst haben, wird bei den en die OffpageSEO erstmals eine Rolle spielen. Man geht von ungefähr 200 Faktoren

Mehr

Online Marketing - Google AdWords

Online Marketing - Google AdWords Online Marketing - Google AdWords Joachim Schröder Google Partner Academy Trainer TILL.DE - Ihr Referent Referent Joachim Schröder Computerindustrie seit 1986 Marketing seit 1992 Internetagentur seit 1996

Mehr

Suchmaschinenoptimierung und Online Marketing. Referent: Dennis Sohm, weit gestreut

Suchmaschinenoptimierung und Online Marketing. Referent: Dennis Sohm, weit gestreut Suchmaschinenoptimierung und Online Marketing Referent: Dennis Sohm, weit gestreut Vortrag von bwcon südwest in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Region Freiburg und der Wirtschaftsförderung Breisach

Mehr

Míla Web-Analytics-Bericht 2010-2011

Míla Web-Analytics-Bericht 2010-2011 Míla Web-Analytics-Bericht 2010-2011 Besucherübersicht Im war der am meisten besuchte Monat der April mit 5.017.958 Besuchen. Im Mai waren es noch 3.253.151 Besuche. Die Zunahme der Besucherzahlen lässt

Mehr

Aspekte zur Optimierung Ihrer Webseite für Suchmaschinen

Aspekte zur Optimierung Ihrer Webseite für Suchmaschinen Mai 2009 Sedanstaße 55 30161 Hannover Tel. 0511 982 45 35 Fax 0511 982 45 36 info@smit-und-partner.de www.smit-und-partner.de Partnerschaftsregister 0058 Amtsgericht Hannover Inhalt SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG

Mehr

ONPAGE-SEO OFFPAGE-SEO WIE BEUTREILT GOOGLE DIE QUALITÄT IHRER PAGE?

ONPAGE-SEO OFFPAGE-SEO WIE BEUTREILT GOOGLE DIE QUALITÄT IHRER PAGE? WORKID SEARCH ENGINE OPTIMIZATION GUIDE ONPAGE-SEO OFFPAGE-SEO WIE BEUTREILT GOOGLE DIE QUALITÄT IHRER PAGE? SEARCH ENGINE OPTIMIZATION GUIDE WORKID INHALT Nach dem Mobilegeddon im April wurde uns wieder

Mehr

Guter Content mit gutem Namen Nutzen Sie den Ruf Ihrer Autoren Holger Etzel 18.03.2013 eco Kubus Köln

Guter Content mit gutem Namen Nutzen Sie den Ruf Ihrer Autoren Holger Etzel 18.03.2013 eco Kubus Köln eco Kompetenzgruppe Online Marketing Content Marketing meets SEO Guter Content mit gutem Namen Nutzen Sie den Ruf Ihrer Autoren Holger Etzel 18.03.2013 eco Kubus Köln Holger Etzel 40 Jahre, leidenschaftlicher

Mehr

Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung BDS Unternehmerfrühstück PLUS* Köngen - Dienstag, 17. Juni 2014 Johannes C. Laxander Suchmaschinenoptimierung SEO für Kleinunternehmen, Freiberufler und Selbständige -Ansatzpunkte für ein besseres Ranking-

Mehr

Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise

Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg Einführung ins Online- Marketing Entweder - oder Und? Kundenakquise mit SEO/SEA You have mail! Email-Marketing für

Mehr

SEO. Geheimnis PRAXIS. bhv. Tipps, Tricks und Know-how aus der Praxis eines erfahrenen SEO-Experten

SEO. Geheimnis PRAXIS. bhv. Tipps, Tricks und Know-how aus der Praxis eines erfahrenen SEO-Experten bhv PRAXIS Dirk Schiff 2. Auflage Geheimnis SEO Der Turbo für Ihre Webseite: Wie Sie bei Google gefunden werden Neue Kunden und mehr Besucher: Soziale Netzwerke machen s möglich Backlinks, das SEO-Gold:

Mehr

Besuchergewinnung über generische Suchergebnisse

Besuchergewinnung über generische Suchergebnisse 1 Besuchergewinnung über generische Suchergebnisse Ziele und Nebenbedingungen Janus Strategie Relevanz Prinzip Potenzial Ermittlung Sofortfrage? Sofortantwort. Search Engine Optimization (SEO) 2 Die Suche

Mehr

Catwalk für Google & Co. Step two

Catwalk für Google & Co. Step two Catwalk für Google & Co. Step two Internet-Partner der Wirtschaft 1 Agenda Ranking-Kriterien Link-Management Keyword-Dichte Landing-Pages Site-Maps Controlling 2 Es passt... Ihr Business Unser Beitrag

Mehr

Erfolg. 10 Schritte. zum. 2015 Franz-Rudolf Borsch frborsch.de

Erfolg. 10 Schritte. zum. 2015 Franz-Rudolf Borsch frborsch.de Bei Google auf der ersten Seite stehen - so geht's! Es gibt mehrere Wege nutzen Sie alle! Bad Tölz, 14. März 2015 zum 10 Schritte Franz-Rudolf Borsch Dipl. WirtschaftsIng (FH) 1 Erfolg 2015 Franz-Rudolf

Mehr

Die beste Lösung für einen ganzheitlichen und erfolgreichen Online-Marketing Mix! Düsseldorf, den 07.10.13

Die beste Lösung für einen ganzheitlichen und erfolgreichen Online-Marketing Mix! Düsseldorf, den 07.10.13 Die beste Lösung für einen ganzheitlichen und erfolgreichen Online-Marketing Mix! Woraus besteht ein ganzheitlicher Online Marketing Mix? ü Social Media Marketing ü Performance Marketing / SEA (Google

Mehr

CHECKLISTEN. zum Seminar. DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing

CHECKLISTEN. zum Seminar. DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing CHECKLISTEN zum Seminar DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing CHECKLISTE INHALT Unter welchen Keywords möchte ich gefunden werden? Welche Short-Mid-Long-Tail-Keywords

Mehr

2 Whitepaper: Responsive UX Design

2 Whitepaper: Responsive UX Design Responsive UX Design Warum mobil? Eines der aktuellsten Themen in der Technischen Dokumentation ist die Bereitstellung von Inhalten für mobile Geräte. Zahlreiche Experten weisen auf die wachsende Bedeutung

Mehr

Suchmaschinenoptimierung. Dr. Lars Göhler

Suchmaschinenoptimierung. Dr. Lars Göhler Suchmaschinenoptimierung Dr. Lars Göhler Suchmaschinenoptimierung search engine optimization (seo) optimiert Websites so, dass sie mit Suchmaschinen gefunden werden erhöht den Wert einer Website ist überlebenswichtig

Mehr

Referent Thomas Kaiser Gründer & Geschäftsführer cyberpromote GmbH tel: 089/81 89 81 710 thomas.kaiser@cyberpromote.com. Stand C124 SEO 2014

Referent Thomas Kaiser Gründer & Geschäftsführer cyberpromote GmbH tel: 089/81 89 81 710 thomas.kaiser@cyberpromote.com. Stand C124 SEO 2014 Referent Thomas Kaiser Gründer & Geschäftsführer cyberpromote GmbH tel: 089/81 89 81 710 thomas.kaiser@cyberpromote.com SEO 2014 Stand C124 Was nicht geht, kann man nicht verkaufen Was man verkaufen kann,

Mehr

SEO Handbuch. Inhaltsverzeichnis. Redaktionelle Onpageoptimierung... 2 Der rote Faden... 3 Die Stellschrauben im Detail... 4. Die Description...

SEO Handbuch. Inhaltsverzeichnis. Redaktionelle Onpageoptimierung... 2 Der rote Faden... 3 Die Stellschrauben im Detail... 4. Die Description... SEO Handbuch Inhaltsverzeichnis Redaktionelle Onpageoptimierung... 2 Der rote Faden... 3 Die Stellschrauben im Detail... 4 Der Title... 4 Die Description... 4 Content... 4 Überschriften... 4 Anker... 5

Mehr

Black-Hat Search Engine Optimization (SEO) Practices for Websites

Black-Hat Search Engine Optimization (SEO) Practices for Websites Beispielbild Black-Hat Search Engine Optimization (SEO) Practices for Websites Damla Durmaz - 29. Januar. 2009 Proseminar Technisch Informatik Leitung: Georg Wittenburg Betreuer: Norman Dziengel Fachbereich

Mehr