Webtesting. Benutzbarkeitstests. Klaus Franz Muth Partners GmbH, Wiesbaden.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Webtesting. Benutzbarkeitstests. Klaus Franz Muth Partners GmbH, Wiesbaden. www.muthpartners.de klaus.franz@muthpartners.de"

Transkript

1 Benutzbarkeitstests Klaus Franz Muth Partners GmbH, Wiesbaden Usability-Tests 1 Qualitätsanforderungen an Software Faule Zitronen bereiten eine ätzende Übelkeit. Funktionalität Zuverlässigkeit Benutzbarkeit Effizienz Änderbarkeit Übertragbarkeit Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 1

2 Definitionen zur Qualität Benutzbarkeit Benutzbarkeit ist die Fähigkeit einer Software, unter festgelegten Bedingungen für einen Benutzer verständlich, erlernbar, anwendbar und attraktiv zu sein. Teilmerkmale: - Bedienbarkeit - Erlernbarkeit - Verständlichkeit Usability-Tests 3 Definitionen zur Qualität Es gibt 7 Merkmale zur Dialoggestaltung - nicht nur von Websites - Die wichtigen Fragen der Dialoggestaltung... Welche Inhalte sollen auf einer Website erscheinen? Wie wird die Kundenzufriedenheit sichergestellt? Wie kann die Anwendung optimal bedient werden? ISO Ergonomie der Mensch-System- Interaktion: "Grundsätze der Dialoggestaltung"... beantwortet die ISO mit der Definition von Aufgabenangemessenheit Erwartungskonformität Fehlertoleranz Individualisierbarkeit Lernförderlichkeit Selbstbeschreibungsfähigkeit Steuerbarkeit Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 2

3 Definitionen zur Qualität Individualisierbar + Steuerbar! Usability-Tests 5 Definitionen zur Qualität Aufgaben angemessen? Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 3

4 Definitionen zur Qualität Eine Anwendung muss gebrauchstauglich sein ISO Teil 11: Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit Gebrauchstauglichkeit ist das Ausmaß, in dem ein Produkt durch bestimmte Benutzer in einem bestimmten Nutzungskontext genutzt werden kann, um bestimmte Ziele effektiv, effizient und zufriedenstellend zu erreichen. Synonym: Gebrauchstauglichkeit - Usability Usability-Tests 7 Definitionen zur Qualität Ein Dialog sollte erwartungskonform sein Ein Dialog ist erwartungskonform, wenn er konsistent ist und den Merkmalen des Benutzers entspricht, zum Beispiel seinen Kenntnissen aus dem Arbeitsgebiet, seiner Ausbildung und seiner Erfahrung sowie den allgemein anerkannten Konventionen. Der Benutzer hat Erwartungshaltungen 1. aufgrund der Arbeitsaufgabe, die er ausführt. 2. aufgrund der Erfahrung mit anderen Produkten Eine Web-Anwendung ist zum Beispiel erwartungskonform, wenn unterstrichene Wörter stets Hyperlinks sind. Wo ist die Handbremse in Ihrem Auto? Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 4

5 Definitionen zur Qualität Die erwartungskonforme Checkbox? Usability-Tests 9 Definitionen zur Qualität Web-Applikationen besitzen weitere spezielle Qualitätsmerkmale Q-Merkmal Benutzbarkeit Auffindbarkeit Der Benutzer muss die Anwendung finden. Barrierefreiheit Der Benutzer muss die Anwendung erreichen. Rechtskonformität Der Web-Auftritt muss Rechtens sein. synonym: Barrierefreiheit und Accessibility Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 5

6 Content-Test Testtypen zur Benutzbarkeit Nur Web? Content-Test Oberflächentest Browser-Test Usability-Test Zugänglichkeitstest Auffindbarkeitstest Nein Nein Usability-Tests 11 Im Im Content einer Website müssen die Belange des WWW berücksichtigt werden Content-Test Der Content-Test stellt die Erfüllung der Benutzererwartungen und der Aufklärungspflicht sowie die Rechtskonformität einer Website sicher. Erfüllung der Benutzererwartungen - Ist für Websites relevant, die einen hohen Informationsanteil besitzen und neue Benutzer binden möchten. Einhaltung der Gesetze - Ein Web-Auftritt muss rechtlich und für den Benutzer erkennbar abgesichert sein. Erfüllung der Aufklärungspflicht - Der Betreiber einer Website hat dem Benutzer gegenüber eine Aufklärungspflicht. Checkliste Web-Content Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 6

7 Eine Web-Anwendung muss den Anforderungen des Gesetzgebers genügen Content-Test Telemediengesetz seit dem 1. März 2007, zu den im Telemediengesetz beschriebenen Telemedien gehören auch Web-Seiten Impressum Datenschutzangaben Usability-Tests 13 Was muss das Impressum enthalten? Content-Test Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 7

8 Content-Test Allgemeine Punkte für Web-Auftritte Erfüllung der Aufklärungspflicht (1) (1) Ist ein Impressum bzw. eine Anbieterkennzeichnung vorhanden? Sind die Autoren der Website angegeben? Ist der Vertretungsberechtigte genannt, wenn der Diensteanbieter eine juristische Person ist? Sind die Daten für eine schnelle Kontaktaufnahme offensichtlich (wie zum Beispiel , Telefon, Fax)? Ist die entsprechende Registernummer angegeben (wie zum Beispiel des Genossenschafts-, des Handels- oder Vereinsregisters)? Ist die Umsatzsteueridentifikationsnummer angegeben? Existiert eine anzugebende Wirtschaftsidentifikationsnummer? Wird für zulassungspflichtige Dienste die zuständige Aufsichtsbehörde genannt? Befindet sich die AG/GmbH in einer anzugebenden Abwicklung oder Liquidation? Existiert eine Abstandsklausel zu "verlinkten" Inhalten? Existiert eine Erklärung über die dargestellten Marken und Logos? Existiert der Haftungsausschluss bzgl. Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit und Qualität der bereitgestellten Informationen? Ist eine Absicherung gegenüber Downloads vorgenommen? Haben alle Seiten Copyright-Vermerke? Usability-Tests 15 Content-Test Erfüllung der Aufklärungspflicht (2) (2) Datenschutz Gibt es eine Datenschutzerklärung? Gibt es Hinweise zur Speicherung und Löschung von personenbezogenen Daten? Sind Hinweise beim Setzen von Cookies vorgesehen? Ist der Einsatz von Statistikwerkzeugen datenschutzgerecht und hinreichend erklärt (z.b. google analytics)? Verträge Sind Nutzungs- und Vertragsbedingungen angegeben und offensichtlich zugänglich? Sind die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) angegeben und offensichtlich zugänglich? Sind Preise bei jedem Bestellposten mit Mehrwertsteuer und mit allen zusätzlich anfallenden Preisen angegeben? Sind anfallende Versandkosten offensichtlich aufgeführt? Sind anfallende Lieferkosten offensichtlich aufgeführt? Sind Widerrufsinformation und Rückgabefrist offensichtlich angegeben? Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 8

9 Oberflächentest Nur Web? Content-Test Oberflächentest Browser-Test Usability-Test Zugänglichkeitstest Auffindbarkeitstest Nein Nein Usability-Tests 17 Oberflächentest? Quelle: Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 9

10 Der Oberflächentest prüft Dialogrichtlinien und Standardfunktionalitäten Oberflächentest Der Oberflächentest stellt sicher, dass sich eine (Web-)Applikation bei unterschiedlichen technischen Voraussetzungen korrekt darstellt der Nutzer zielgerichtet und fehlerfrei durch die Anwendung navigieren kann Design-Standards eingehalten werden Vorteile der Trennung des Tests der Oberfläche von den fachlichen Funktionstests 1. Die Testfälle sind auf andere (Web-)Applikationen übertragbar 2. Der Oberflächentest kann von Personen durchgeführt werden, die sich nicht in die fachlichen Funktionen der Anwendung einarbeiten müssen Usability-Tests 19 Bereiche der Checkliste zum Oberflächentest Oberflächentest Die Testfälle zum Oberflächentest werden anhand der Fragen der Checkliste entworfen, die Forderungen der ISO Grundsätze der Dialoggestaltung sind darin berücksichtigt Aufgabenangemessenheit Erwartungskonformität Fehlertoleranz Selbstbeschreibungsfähigkeit Steuerbarkeit Navigation Darstellbarkeit Initialisierung Standardfunktionalitäten Checkliste Oberflächentest Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 10

11 Oberflächentest Tipps zum Oberflächentest Die Verwendung von Cascading Style Sheets (CSS) kann mit "verrückten" Schriftarten im Browser geprüft werden Z. B. Geotype TT Usability-Tests 21 Oberflächentest Werkzeuge für den Oberflächentest Capture Replay Tools Checkpunkte zum Oberflächentest werden automatisch überprüft - Einhaltung vorgegebener Standards - Existenz von Objekten - Eigenschaften von Objekten WAT = Web Accessibility Toolbar - Werkzeug zum Zugänglichkeitstest vom Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik (AbI) Für den nicht kommerziellen Gebrauch kostenlos Mit MS Internet Explorer einsetzbar Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 11

12 Mit WAT werden Browser-Einstellungen direkt vorgenommen zum Beispiel die Auswahl der Bildschirmauflösungen Oberflächentest Usability-Tests 23 Browser-Test Nur Web? Content-Test Oberflächentest Browser-Test Usability-Test Zugänglichkeitstest Auffindbarkeitstest Nein Nein Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 12

13 Browser-Test Browser von unterschiedlichen Herstellern reagieren nicht identisch Der Browser-Test überprüft die korrekte Darstellung und Bedienbarkeit einer Web-Anwendung mit unterschiedlichen Browser- Konstellationen. Mit welchen Browsern in welcher Version muss getestet werden? Ist der eingesetzte Browser bekannt oder sogar verbindlich vorgeschrieben? Anwendung nur für diesen Standard-Browser testen Ist die Website im Internet frei zugänglich? Test auf alle gängigen Browser erweitern Usability-Tests 25 Checkliste zum Test der Browser-Einstellungen Browser-Test Wurden die Funktionen und Reaktionen der Anwendung mit den folgenden Einstellungen überprüft? Cookies sind nicht erlaubt Cookies werden nur von der Original-Website akzeptiert Grafiken werden nicht geladen Nur Grafiken vom Ursprungs-Server werden geladen Animierte Grafiken werden nicht wiederholt Animierte Grafiken werden nur einmal wiederholt PopUp-Fenster werden blockiert ActiveX Steuerelemente sind deaktiviert.net-komponenten sind deaktiviert vascript ist deaktiviert va ist deaktiviert... Wird dem Benutzer ein entsprechender Hinweis gegeben, wenn ein Element benötigt wird, aber nicht verfügbar ist? Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 13

14 Browser-Test Test der Browser-Einstellungen? Usability-Tests 27 Browser-Test Alte Browser- Versionen sind noch oft im Einsatz Je nach Zielgruppe der Anwendung auch alte Browser- Versionen berücksichtigen Typo3: IE6 macht bei Grafiken Performance-Ärger IE6 stellt hier z.b. nicht Alles dar. Wo sind die beiden Wörter? Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 14

15 Browser-Test Werkzeuge für den Browser-Test User Tracking Tools Statistiken zu Browser-Versionen, Betriebssystemen, Plugins Archiv alter Browser-Versionen Capture Replay Tools Mit "guten" Tools können Tests mit einem Browser-Typ aufgezeichnet und mit einem anderen Browser-Typ wieder abgespielt werden Browser-Kompatibilität zum Beispiel mit Open Source Tool Selenium Usability-Tests 29 Cross-Browser-Check mit Online-Dienst ist ein Online-Dienst für Screenshots mit unterschiedlichen Browsern unter verschiedenen Betriebssystemen Browser-Test Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 15

16 Usability-Test Nur Web? Content-Test Oberflächentest Browser-Test Usability-Test Zugänglichkeitstest Auffindbarkeitstest Nein Nein Usability-Tests 31 Der Usability-Test prüft die Gebrauchstauglichkeit Wenn eine Web-Anwendung der gesamten Web-Gemeinde zur Verfügung gestellt wird, sind die Nutzer unbekannt sprechen verschiedene Sprachen haben keine Schulung erhalten haben kein Handbuch gelesen treffen mit unterschiedlichen Intentionen auf die Website Schaumermal -Surfer Interessenten Kunden Trotzdem sollen sich alle Benutzer in der Anwendung zurechtfinden und sie optimal für ihre Zwecke nutzen können. Usability-Test Der Usability-Test überprüft in Abhängigkeit der zu erreichenden Zielgruppen die Gebrauchstauglichkeit (Usability) einer Web-Applikation. Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 16

17 Usability-Test Gebrauchstauglichkeit ist subjektiv Erinnerung: Gebrauchstauglichkeit... Ziele effektiv, effizient und zufriedenstellend erreichen... Problem: Gebrauchstauglichkeit ist subjektiv Konsequenz: Repräsentanten aus unterschiedlichen Nutzergruppen probieren die Anwendung in einem Usability-Labor aus und bewerten sie anschließend Aktivitäten im Usability-Labor: 1. Nutzergruppen identifizieren 2. Aufgaben je Nutzergruppe festlegen 3. Benutzerverhalten im Usability-Labor beobachten Usability-Tests 33 Der Usability-Test ist aufgabenbezogen Usability-Test Liefert Antworten für die Fragen: Wie viel Prozent der Teilnehmer haben Ihre Aufgabe erfüllt? Wie viel Prozent der Teilnehmer haben aufgegeben? Wie oft wurde die Hilfefunktion aufgerufen? Warum wurde die Hilfefunktion bei Problemen nicht aufgerufen? Haben die Personen zur Lösung der Aufgabe immer den kürzesten Pfad durch die Anwendung genommen? Wie lange haben die Personen für die Erledigung ihrer Aufgabe gebraucht? An welchen Dokumenten und Funktionen haben sich die Personen relativ lange aufgehalten? Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 17

18 Eine Befragung ist alternativ oder ergänzend zur Sitzung im Usability-Labor Usability-Test Befragung mittels Fragebogen und/oder Interview Fragebögen Eine Befragung besteht aus zwei Teilen: 1. Erfragung der Vorkenntnisse und des allgemeine Nutzungsverhaltens - Benutzer müssen in ihren Bewertungen eingeordnet werden können 2. Die Testpersonen füllen einen Bewertungsbogen auf Basis ihrer persönlichen Erfahrungen aus, die sie beim Lösen der gestellten Aufgaben mit der Anwendung gemacht haben. Usability-Tests 35 Usability-Test Der Usability-Test hat Konsequenzen Bewertung von Effektivität und Effizienz Haben die Mehrzahl der Testpersonen die ihnen gestellte Aufgabe nicht, mit Problemen oder nur in unverhältnismäßig langer Zeit lösen können? Effektivität und Effizienz der Gebrauchstauglichkeit verbessern Bewertung der Zufriedenstellung Welchen Grad der Zufriedenstellung ergibt sich aus den Antworten des ausgefüllten Fragebogens und der geführten Interviews? Haben sich die Benutzer darin zu den gleichen Themen negativ geäußert oder gleichartige Verbesserungsvorschläge gemacht? bemängelte Punkte verbessern Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 18

19 Usability-Test Weitere Möglichkeiten zum Usability-Test Online-Umfragen Online-Fragebogen mit Fragen zum allgemeinen Nutzungsverhalten und zur Bewertung der Gebrauchstauglichkeit Sinnvoll, wenn das Usability-Labor zu aufwändig und/oder zu teuer ist Pilotphase durchführen, in der dem Benutzer Online-Umfragen zur Verfügung gestellt werden Anreize schaffen Preis ausloben Bei der Blickregistrierung (Eye Tracking) werden Blickbewegungen einer Testperson aufgezeichnet und ausgewertet Was nehmen Benutzer auf einer Bildschirmseite wahr? Wie oft erfassen sie welche Bereiche im Blick? Wie lange und intensiv betrachten sie ein einzelnes Element? Nehmen sie bestimmte Elemente besonders häufig oder gar nicht wahr? Usability-Tests 37 Usability-Test? Umfrage zum Internetauftritt der BKK Viktoria-DAS: 42,9% der Kunden gefällt der Internetauftritt 40,3% finden die Homepage sogar sehr gut und 16% sogar außergewöhnlich ---- Außergewöhnlich ist auch, wie die BKK das ermittelt hat. Drei Antworten waren in der Internetumfrage möglich: gut sehr gut außergewöhnlich Aus Finanztest, 12/2007 Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 19

20 Usability-Test Werkzeuge für den Usability-Test Werkzeug zum Erstellen von Web-Statistiken z.b. phpopentracker, Open Source Software User Tracking Tools Protokollierung der Usability-Tests im Usability-Labor Erhebung von Statistiken während des laufenden Betriebs Eye Tracker Zur Blickregistrierung Aufgrund der technischen Anforderungen sehr kostspielig Usability-Tests 39 Usability-Test Eye Tracker messen Fixationen und Sakkaden Anzahl der Fixationen zur Durchführung einer bestimmten Aufgabe in einem bestimmten Zeitintervall Anzahl der Sakkaden zur Durchführung einer bestimmten Aufgabe in einem bestimmten Zeitintervall große Anzahl der Sakkaden kann bedeuten, dass der Benutzer viele Informationen auf der Web-Seite "zusammensuchen" muss Fixation: Auge nimmt über die Netzhaut Infos aus der Umgebung auf und leitet diese nach Vorverarbeitung an das Gehirn weiter Sakkade: Auge nimmt keine visuellen Infos auf. Man ist in dieser Phase blind. Länge des Blickpfades Summe der Abstände zwischen den Orten der einzelnen Fixationen zur Durchführung einer bestimmten Aufgabe Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 20

21 Zugänglichkeitstest Nur Web? Content-Test Oberflächentest Browser-Test Usability-Test Zugänglichkeitstest Auffindbarkeitstest Nein Nein Usability-Tests 41 Zugänglichkeitstest? Olympia-Logo löst epileptische Anfälle aus! 6. Juni 2007 DPA/JR: Seit der Vorstellung des Logos für die Olympischen Sommerspiele in der englischen Hauptstadt reißt die Kritik nicht ab,... Nun musste es sogar von der offiziellen Homepage entfernt werden, weil es offenbar gesundheitsgefährdende Nebenwirkungen hat... Details der Animation hatten 18 epileptische Anfälle ausgelöst, ehe das Logo entfernt wurde... Das Logo basiert auf der hreszahl 2012 und enthält die fünf olympischen Ringe sowie den Schriftzug London. Es kann in vier Farben verwendet werden: pink, blau, grün und orange. (Internet: Quelle: Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 21

22 Der Zugänglichkeitstest stellt den barrierefreien Zugriff auf die Inhalte eines Web-Angebotes sicher Eine Web-Anwendung ist barrierefrei, wenn sie für behinderte Menschen in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar ist. Einige Benutzer können nur schwer oder gar nicht sehen oder hören. Einige benutzen einen Sprach-Browser. Das W3C (World Wide Web Consortium) setzt die Standards für die Zugänglichkeitsrichtlinien für ein barrierefreies Web Usability-Tests 43 Beispiele der Prüffragen zum Zugänglichkeitstest Zugänglichkeitstest Priorität 1: Bildschirmflackern muss vermieden werden, um beim Benutzer keine epileptischen Anfälle auszulösen. Priorität 2: Für Benutzer, die eine Website schwarz-weiß betrachten oder eine Rot-Grün-Schwäche haben, muss der Kontrast von Vorder- zu Hintergrund ausreichend sein. Priorität 3: Shortcuts (Tastaturkurzbefehle) erleichtern für alle Funktionen und wichtige Links die Navigation ohne Maus. Colour_Contrast_Analyser.exe Tools zum Zugänglichkeitstest: Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 22

23 In In Deutschland legt die BITV die Zugänglichkeitsrichtlinien fest Zugänglichkeitstest BITV = Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung - Checklisten zur BITV, Web ohne Barrieren nach Paragraph 11 im Bundesbehindertengleichstellungsgesetzes, vom Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik (AbI) In der Anlage zur BITV werden 14 Anforderungen in zwei Checklisten festgelegt Checkliste BITV Für jede der zwei vom BITV festgelegten Prioritätenstufe ist eine Checkliste vorgegeben: - Priorität I: für alle Angebote, die neu gestaltet oder in wesentlichen Bestandteilen oder größerem Umfang verändert oder an-gepasst werden - Priorität II: zusätzlich für alle zentralen Navigations- und Einstiegsangebote Usability-Tests 45 Zugänglichkeitstest Werkzeuge für den Zugänglichkeitstest Editoren mit automatischer Prüfung auf die Web-Zugänglichkeitsrichtlinien Textbasierte Browser zur visuellen Überprüfung der Zugänglichkeit einer Website Tools vom Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik Web Accessibility Toolbar Barrierenprüfer A-Prompt Farbkontrast-Analyzer - Online-Dienst zur Überprüfung einer Website - Z.B. WAVE von Temple University Institute on Disabilities; Screenreader zum Vorlesen von Web-Seiten - Z.B. JAWS von Freedom Scientific BLV Group, LLC; Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 23

24 Zugänglichkeitstest HTML-Kit ist ein kostenloser HTML-Editor Wie einige andere Editoren auch, bietet er eine automatische Prüfung auf die Web-Zugänglichkeitsrichtlinien an. Als Ergebnis einer Prüfung sind die Nummern aus der Checkliste der Zugänglichkeitsrichtlinien bewertet Wie zum Beispiel der Prüfpunkt 7.1 aus der Checkliste der Priorität I Anforderung 7: Zeitgesteuerte Änderungen des Inhalts müssen durch die Nutzerin, den Nutzer kontrollierbar sein. Bedingung 7.1: Bildschirmflackern ist zu vermeiden. Usability-Tests 47 Lynx empfiehlt sich zur visuellen Überprüfung der Zugänglichkeit einer Website Mit Lynx wird schnell sichtbar, ob komplizierte Navigationen oder grafische Spielereien die Website für Behinderte unlesbar machen. Zugänglichkeitstest Usability-Tests 48 Lynx.exe 2010 Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 24

25 Prüfung mit dem Farbkontrast-Analyzer Usability-Tests 49 Colour_Contrast_Analyser.exe Auffindbarkeitstest Nur Web? Content-Test Oberflächentest Browser-Test Usability-Test Zugänglichkeitstest Auffindbarkeitstest Nein Nein Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 25

26 Auffindbarkeitstest Das beste Web-Angebot nutzt nichts, wenn es es nicht gefunden wird Auffindbarkeit ist die Eigenschaft einer Website, von der Zielgruppe im Internet einfach gefunden werden zu können. 1. Die Web-Adresse (URL = Uniform Ressource Locator) muss einen sprechenden, leicht zu merkenden Namen haben. 2. Suchmaschinen müssen die Seiten einer Website für bestimmte Stichworte unter den ersten Treffern anzeigen Der Auffindbarkeitstest prüft, ob eine Website durch direkte Eingabe einer URL im Browser oder durch Eingabe themenbezogener Stichworte in Suchmaschinen problemlos gefunden wird. Usability-Tests 51 Die Namensgebung einer Web-Adresse ist leicht zu zu prüfen Auffindbarkeitstest Checkliste Namensgebung: Ist die Web-Adresse sprechend und möglichst kurz? Ist die Web-Adresse einprägsam? Werden nicht gängige Abkürzungen vermieden? Sind alternative Web-Adressen - zum Beispiel mit einer gängigen Abkürzung - belegt, die auf die eigentliche URL verweisen? Sind ähnlich klingende URLs belegt, die zum Beispiel bei Schreibfehlern auf die eigentliche URL verweisen? und Hat die Web-Adresse einen sinnvollen Bezug zum Unternehmen oder angebotenen Dienstleistung? Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 26

27 SEO (Search Engine Optimization) ist eine Wissenschaft Die SEO-Methoden sorgen dafür, dass Web-Seiten für bestimmte Suchbegriffe in der Ergebnisliste von Suchmaschinen möglichst weit oben stehen Programmierung muss darauf achten, dass Suchmaschinen Webseiten vollständig erfassen und optimal auswerten können. Suchmaschinen analysieren Die Verlinkungen auf eine Website von außen Die Seiteninhalte Die Link-Texte, die auf die Website verweisen und so die Suchwörter bestimmen, unter welchen die Website gefunden wird Für das Ranking (Sortierung der Treffer nach Relevanz) der Suchmaschinen sind Inhalt und Aktualität wichtig. Das Informationsangebot einer Website muss auch nach Freigabe regelmäßig überarbeitet und erweitert werden. Auffindbarkeitstest Eine barrierefreie Website ist SEO-freundlich! Usability-Tests 53 Kostenfreie Werkzeuge für den Auffindbarkeitstest Die Trefferliste lässt sich direkt durch die Eingabe des Stichwortes in einer Suchmaschine überprüfen. PageRank von Google zeigt in der Google Toolbar die Beliebtheit einer Web-Seite bei Google an Auffindbarkeitstest Die Grundlage für das Maß bilden die von anderen Web-Seiten hereinführenden Links auf diese Web-Seite (Inbound Links). Backlink Checker listet Web-Seiten auf, die einen Link auf zu prüfende Website gesetzt haben - von Michael Klumpp Unternehmensberatung, FFM Kostenlose Site-Analyse bei Dienstleistern - Zum Beispiel von der Sinkacom AG Backlink Report Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 27

28 Fazit Fazit: Ziele der Benutzbarkeitstests Ziel der Benutzbarkeitstests: Sicherstellung der Q-Merkmale Bedienbarkeit, Erlernbarkeit, Verständlichkeit zudem im Web Auffindbarkeit, Barrierefreiheit, Rechtskonformität Nichtziel der Benutzbarkeitstests: Überprüfung der fachlich angeforderten Funktionalitäten. Usability-Tests 55 Fazit Das Umfeld bestimmt die Anforderungen an die Benutzbarkeit In welchen Systemumfeld wird die SW eingesetzt? Wer und wie viele arbeiten mit der Anwendung? Kennen wir sie? Wann muss die Software fertig werden? Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 28

29 Fazit Benutzerfreundlich? Die vielfältige Welt der Ausführungs-Buttons <ENTER> ist auch oft möglich,... aber nicht immer Usability-Tests 57 Fazit Abhaken?!?! Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 29

30 Fazit Wer die Musik zahlt, bestimmt, was gespielt wird! Anwendungen im öffentlichen Bereich Barrierefreiheit muss sein Anwendungen im Internet Da haben wir alle uns schon geärgert, da müssen wir was tun SW, die verkauft wird Na gut, fragen wir Mal den Kunden SW, die im Unternehmen benutzt wird Wenn die Anwender arg schimpfen Usability-Tests 59 Fazit Barrierefreies Internet eröffnet neue Einsichten Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 30

31 Biene-Award-Preisträger 2009 Fazit Usability-Tests 61 Danke! Fragen? Usability-Tests Klaus Franz, G. Muth Partners GmbH, Wiesbaden 31

Das Testen von Web-Anwendungen

Das Testen von Web-Anwendungen Das Testen von Web-Anwendungen Webtesting ein Überblick Referent: Klaus Franz Muth Partners GmbH, Wiesbaden www.muthpartners.de klaus.franz@muthpartners.de Klaus Franz, Muth Partners GmbH, Wiesbaden, 2008

Mehr

Entwicklung eines expertenorientierten Verfahrens zur Überprüfung der Usability von Webanwendungen nach DIN EN ISO 9241

Entwicklung eines expertenorientierten Verfahrens zur Überprüfung der Usability von Webanwendungen nach DIN EN ISO 9241 Fakultät Informatik, Institut für Software- und Multimediatechnik, Professur Programmierumgebungen & Werkzeuge Verteidigung der Diplomarbeit Entwicklung eines expertenorientierten Verfahrens zur Überprüfung

Mehr

Johannes Rahn 29.07.2010. Usability und User Experience

Johannes Rahn 29.07.2010. Usability und User Experience Johannes Rahn 29.07.2010 Usability und User Experience Seite 2 Inhalt Begriffsdefinitionen: Was ist Usability und was User Experience? Was sind die Unterschiede? Warum ist Usability und User Experience

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Fiducia & GAD IT AG Fiduciastraße 20, 76227 Karlsruhe GAD-Straße 2-6, 48163 Münster für die Internetanwendung

Mehr

4. Die Grundsätze der Dialoggestaltung aus DIN EN ISO 9241-10

4. Die Grundsätze der Dialoggestaltung aus DIN EN ISO 9241-10 4. Die Grundsätze der Dialoggestaltung aus DIN EN ISO 9241-10 Lernziel: Grenzen des Gestaltungsspielraums bei der Softwaregestaltung kennen und nutzen MCI-2005/1 DIA-Seminar Usability-Engineering, Mai

Mehr

Basiswissen für den Relaunch

Basiswissen für den Relaunch Erfolgreiche Internet Seiten Basiswissen für den Relaunch Übersicht zum Programm Vorstellung netzlabor Status Quo einer Seite im Netz Statistiken richtig Interpretieren Checkliste für eine gute Internet

Mehr

1 Einleitung...1. Teil I Handwerkszeug...11. 2 Definitionen zur Qualität...13

1 Einleitung...1. Teil I Handwerkszeug...11. 2 Definitionen zur Qualität...13 Inhaltverzeichnis 1 Einleitung...1 1.1 Wieso dieses Buch?...1 1.2 Wem nutzt dieses Buch wie?...2 1.3 Wie ist dieses Buch zu lesen?...3 1.4 Welche Testwerkzeuge werden genannt?...5 1.5 Was liefert dieses

Mehr

TBS-Netz 1. Forum 2B: Software -Ergonomie. Eva Fried, TBS ggmbh Rheinland-Pfalz. Inhaltsübersicht:

TBS-Netz 1. Forum 2B: Software -Ergonomie. Eva Fried, TBS ggmbh Rheinland-Pfalz. Inhaltsübersicht: Forum 2B: Software -Ergonomie Inhaltsübersicht: Was ist Software-Ergonomie? Wie kann schlecht gestaltete Software die Arbeit erschweren? Welche gesetzlichen Vorgaben haben wir, um softwareergonomische

Mehr

Barrierefreies Webdesign

Barrierefreies Webdesign Fachbereich: Wirtschaftsingenieurwesen Autor: Oliver Strecke / 807064 Barrierefreies Webdesign Datum: 16.12.2005 Inhaltsverzeichnis II Inhaltsverzeichnis 1. Was bedeutet Barrierefreiheit?... 3 1.1. Zugänglichkeit

Mehr

Neuromarketing & Usability

Neuromarketing & Usability Neuromarketing & Usability - Name IT Info der Workshop Veranstaltung - März 2012 - Monat Jahr Wichtige Daten 40 Jahre jung 2 Kinder 1 Frau 15 Jahre autodidaktischer Onliner 5 Jahre Google AdWords Professional

Mehr

Auf Erfolg programmiert

Auf Erfolg programmiert Auf Erfolg programmiert Sichern Sie Ihre Softwarequalität mit unseren Services TÜV SÜD Product Service GmbH Auf Ihre Software kommt es an Hohe Erwartungen hohe Potenziale Ihre Software ist ein wichtiger

Mehr

Claudia Hewelt Sarah Waschkewitz

Claudia Hewelt Sarah Waschkewitz Claudia Hewelt Sarah Waschkewitz Ziele der Softwareevaluation Anforderungen an die Software Methoden Expertenevaluation Benutzerevaluation Ergebnisse auswerten Optimierung/ Vergleich von Software Benutzerfreundlichkeit

Mehr

Website-Usability - Überprüfung der Gebrauchstauglichkeit von Websites

Website-Usability - Überprüfung der Gebrauchstauglichkeit von Websites Website-Usability - Überprüfung der Gebrauchstauglichkeit von Websites Wie kann man die Gebrauchstauglichkeit feststellen? Es gibt hierzu unterschiedliche Möglichkeiten und Ansätze, die teilweise an die

Mehr

Usability Engineering Methoden und Leitsätze zum Entwurf von interaktiver Software

Usability Engineering Methoden und Leitsätze zum Entwurf von interaktiver Software Wi irtsch haftsi inform matik Usability Engineering Methoden und Leitsätze zum Entwurf von interaktiver Software Vortrag im Rahmen des Seminars: Software Management Till Blesik t_bles02@uni-muenster.de

Mehr

... Bitte Namen und Matrikelnummer oben eintragen.

... Bitte Namen und Matrikelnummer oben eintragen. Prof. Dr. Rolf Linn B.Sc. Prüfung Seite 1......... Vorname Nachname Matrikelnummer Bitte Namen und Matrikelnummer oben eintragen. Bitte prüfen Sie die Vollständigkeit: Die Klausur besteht aus den Aufgaben

Mehr

Inhalt und Ziele. Homepage von Anfang an. Herzlich Willkommen! HTML Syntax; grundlegende Grafik- und Bildbearbeitung für das Internet;

Inhalt und Ziele. Homepage von Anfang an. Herzlich Willkommen! HTML Syntax; grundlegende Grafik- und Bildbearbeitung für das Internet; Homepage von Anfang an Herzlich Willkommen! Caroline Morhart-Putz caroline.morhart@wellcomm.at Inhalt und Ziele!! HTML Grundlagen - die Sprache im Netz; HTML Syntax;!! Photoshop - Optimieren von Bildern,

Mehr

Evaluierung von Open Source Lernmanagementsystemen in Bezug auf eine barrierefreie Benutzerschnittstelle

Evaluierung von Open Source Lernmanagementsystemen in Bezug auf eine barrierefreie Benutzerschnittstelle Evaluierung von Open Source Lernmanagementsystemen in Bezug auf eine barrierefreie Benutzerschnittstelle Autoren Dipl.-Ing. Mag. Dr. Michael Tesar Institut für Informatik Fachhochschule Technikum Wien

Mehr

Einführung in Usability. Prof. Dr. Gertrud Grünwied

Einführung in Usability. Prof. Dr. Gertrud Grünwied Prof. Dr. Gertrud Grünwied 2 Usability hat konkrete Ziele Konzept Gebrauchstauglichkeit (ISO 9241-11) Das Ausmaß, in dem ein Produkt durch bestimmte Benutzer in einem bestimmten Nutzungskontext genutzt

Mehr

Barrieren und Freiheiten im Web

Barrieren und Freiheiten im Web Barrieren und Freiheiten im Web Prof. Dr. Stefan Eicker Peter M. Schuler J. Peter M. Schuler Version 1.1 Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Softwaretechnik Prof. Dr. Stefan Eicker 1 Agenda Motivation

Mehr

SEO SEARCH ENGINE OPTIMIZATION

SEO SEARCH ENGINE OPTIMIZATION SEO SEARCH ENGINE OPTIMIZATION Warum Suchmaschinenoptimierung? Mehr als 80% der Nutzer kommen über Suchmaschinen und Web-Verzeichnisse zu neuen Websites 33% aller Suchmaschinen User glauben, dass die zuerst

Mehr

Erfolgreiche Software ist auch benutzerfreundliche Software

Erfolgreiche Software ist auch benutzerfreundliche Software Erfolgreiche Software ist auch benutzerfreundliche Software Benutzerfreundliche Software erkennen Was Anwender tun können Benutzerfreundliche Software anbieten Was Software- Hersteller tun können 1. 9

Mehr

Messen von Usability. Wie kann man eine GUI unter dem Gesichtspunkt Usability bewerten?

Messen von Usability. Wie kann man eine GUI unter dem Gesichtspunkt Usability bewerten? Messen von Usability Wie kann man eine GUI unter dem Gesichtspunkt Usability bewerten? 1 Motivation Warum Usability messen? Usability Probleme frühzeitig erkennen Unterschiedliche Bedienelemente / Interaktionsmöglichkeiten

Mehr

Barrierefreie Website der LNG Fulda

Barrierefreie Website der LNG Fulda 1 BLUEPAGE CMS - Success Stories Barrierefreie Website der LNG Fulda Ausgangslage Über die Website der Lokalen Nahverkehrsgesellschaft Fulda mbh finden Besucher aktuelle Informationen über gültige Liniennetzpläne,

Mehr

IMEDONE MOBILE. Mit Usability Engineering zur benutzbaren Patientenkurve auf dem ipad.

IMEDONE MOBILE. Mit Usability Engineering zur benutzbaren Patientenkurve auf dem ipad. IMEDONE MOBILE Mit Usability Engineering zur benutzbaren Patientenkurve auf dem ipad. IMEDONE MOBILE MACHT PAPIERAKTE UND VISITENWAGEN ÜBERFLÜSSIG. 02.05.14 2 MOBILE WORKFLOWS SIND ANDERS. Situation Ärzte

Mehr

Usability Engineering

Usability Engineering Fakultät Informatik, Prof. Dr. rer. pol. Thomas Urban Usability Engineering Kapitel 6 Barrierefreiheit Gliederung 1 Usability Engineering - Einführung 2 Wahrnehmungspsychologie 3 Usability Engineering

Mehr

Software Ergonomie. als Teil des Software Engineerings

Software Ergonomie. als Teil des Software Engineerings Software Ergonomie als Teil des Software Engineerings Prof. Dr. Ing. Markus Dahm Informatik + Software Ergonomie FH Düsseldorf FB Medien Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm RWTH Aachen Wer? Elektrotechnik, TI,

Mehr

Barrierefreies Internet VU Check Tools 1

Barrierefreies Internet VU Check Tools 1 Barrierefreies Internet VU Check Tools 1 Check-Tools und deren Verwendung Theorie und Praxis Barrierefreies Internet VU Check Tools 2 Allgemein Es gibt (bisher) kein Tool, das sicher und ohne menschliche

Mehr

Barrierefreiheit von Websites und Dokumenten

Barrierefreiheit von Websites und Dokumenten Technisches Informationsblatt Nr. 9 / 1. Auflage Barrierefreiheit von Websites und Dokumenten Barrierefreiheit im Internet und bei digitalen Dokumenten bedeutet, dass alle Menschen davon profitieren, weil

Mehr

Webanalyse. Definitionen, Verfahren und Unterschiede. Stefan Keil, DIPF. Frankfurt, 23.10.2014 Stefan Keil IWWB-Herbstworkshop 2014 Webanalyse

Webanalyse. Definitionen, Verfahren und Unterschiede. Stefan Keil, DIPF. Frankfurt, 23.10.2014 Stefan Keil IWWB-Herbstworkshop 2014 Webanalyse Webanalyse Definitionen, Verfahren und Unterschiede Stefan Keil, DIPF Frankfurt, 23.10.2014 Stefan Keil IWWB-Herbstworkshop 2014 Webanalyse 1 Agenda 1. Einleitung a. Erhebungsmethoden 2. Definitionen verschiedener

Mehr

Einführung in die User Experience (UX)

Einführung in die User Experience (UX) Einführung in die User Experience (UX) Digital Cologne 28. April 2015 Peter Hunkirchen Diplomkaufmann Telefon: +49-177/5808000 email: peter.hunkirchen@fit.fraunhofer.de Stellvertretende Leitung der Abteilung

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen GAD eg GAD-Straße 2-6 48163 Münster für die Internetanwendung Online-Filiale (bank21-release 4.8) die Erfüllung

Mehr

Digital und barrierefrei

Digital und barrierefrei Digital und barrierefrei Eine Kurzanleitung Sebastian Brückner Informatiker, DZB Leipzig sebastian.brueckner@dzb.de Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig (DZB) 1894 gegründet Her- und Bereitstellung

Mehr

Software-Usability: So war das aber nicht gedacht

Software-Usability: So war das aber nicht gedacht Software-Usability: So war das aber nicht gedacht iks Thementag Mehr Softwarequalität Ausgewählte Themen 23.04.2013 Autor: Martin Gossen Seite 3 / 61 Seite 4 / 61 So war das aber nicht gedacht Seite 5

Mehr

Mein Internetauftritt auf dem Prüfstand

Mein Internetauftritt auf dem Prüfstand Mein Internetauftritt auf dem Prüfstand Praxisseminar am 13.03.2008 Dr. Wolfgang Krauß Krauß-Marketing Unternehmensberatung Chemnitz www.krauss-marketing.de Das Marketing befindet sich im Umbruch These:

Mehr

Suchmaschinenoptimierung. Grundlagen zur Optimierung der eigenen Internetseite

Suchmaschinenoptimierung. Grundlagen zur Optimierung der eigenen Internetseite Suchmaschinenoptimierung Grundlagen zur Optimierung der eigenen Internetseite Gliederung Überblick Arbeitsweise von Suchmaschinen Internetseiten optimieren No-Gos Praxis Ein Überblick Suchmaschinen Google

Mehr

Marketinginformationen Tipps für Suchmaschinenmarketing

Marketinginformationen Tipps für Suchmaschinenmarketing Marketinginformationen Tipps für Suchmaschinenmarketing Inhalt 1 Vorbemerkung 3 2 Tipp 1 - Keywords 4 3 Tipp 2 - Linkpopularität ist wichtig 5 4 Tipp 3 - Content is King 6 5 Tipp 4 - Sponsored-Links 7

Mehr

Content Management Usability. Markus Nix

Content Management Usability. Markus Nix Content Management Usability Markus Nix Usability als Trendthema Immer populärer im deutschsprachigen Raum Content Management Usability (1/51) Contentmanager.days 2004 Usability als Trendthema Immer populärer

Mehr

USABILITY-CHECKLISTE FÜR SOFTW ARE- ANWENDENDE UNTERNEHMEN

USABILITY-CHECKLISTE FÜR SOFTW ARE- ANWENDENDE UNTERNEHMEN USABILITY-CHECKLISTE FÜR SOFTW ARE- ANWENDENDE UNTERNEHMEN 1 EINLEITUNG Auch Unternehmen, die Software-Produkte einkaufen, stehen vor der Herausforderung, eine geeignete Auswahl treffen zu müssen. Neben

Mehr

Der Nachdruck und die Auswertung von Pressemitteilungen bzw. Reden sind mit Quellenangabe allgemein gestattet.

Der Nachdruck und die Auswertung von Pressemitteilungen bzw. Reden sind mit Quellenangabe allgemein gestattet. Nutzungsbedingungen Texte, Bilder, Grafiken sowie die Gestaltung dieser Internetseiten unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen von Ihnen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch im Rahmen des 53

Mehr

Suchmaschinenoptimierung in Typo 3

Suchmaschinenoptimierung in Typo 3 Suchmaschinenoptimierung in Typo 3 1. Definition Suchmaschinenoptimierung Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO ) dienen dazu, dass Webseiten im Suchmaschinenranking auf

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Westfälische Provinzial Versicherung AG Provinzial-Allee 1 48131 Münster für die Anwendung ProSa, Stand 19.04.2008

Mehr

Website-Usability Eine Dienstleistung von...

Website-Usability Eine Dienstleistung von... Eine Dienstleistung... Was Kiefer angeht, lerne Kiefer, was den Bambus angeht, vom Bambus (Basho, zitiert nach Keji Nishitani: Was ist Religion) Dr.-Ing. Dirk Fischer Engelbertstr. 25 50674 Köln Tel.:

Mehr

Internetagentur für Digitale Transformation

Internetagentur für Digitale Transformation Ein paar Keyfacts Internetagentur für Digitale Transformation 45 Feste Mitarbeiter 10 TOP 10 unter inhabergeführten Agenturen in K & F Eine Auswahl unserer Partner 15 Jahre Erfahrung Internet Apps Online-

Mehr

User Interface Guidelines

User Interface Guidelines User Interface Guidelines Von Anna-Lena Goebels und Alexander Fischer Definition Guidelines! eine Sammlung an Empfehlungen nach denen sich Designer und Entwickler von Applikationen speziell für User richten

Mehr

Angaben gemäß 5 TMG: zone 80 Agentur für textile Werbung www.zone80.de. Markus Sonnenberg u. Ellen Friehe GbR Hauptstrasse 15 31319 Sehnde/Rethmar

Angaben gemäß 5 TMG: zone 80 Agentur für textile Werbung www.zone80.de. Markus Sonnenberg u. Ellen Friehe GbR Hauptstrasse 15 31319 Sehnde/Rethmar Angaben gemäß 5 TMG: zone 80 Agentur für textile Werbung www.zone80.de Markus Sonnenberg u. Ellen Friehe GbR Hauptstrasse 15 31319 Sehnde/Rethmar Telefon: 05138-600 34 33 Telefax: 05138-600 34 34 Vertreten

Mehr

FH Trier Entwicklung gebrauchstauglicher Systeme

FH Trier Entwicklung gebrauchstauglicher Systeme Entwicklung gebrauchstauglicher Systeme Inhalt: Gebrauchstauglichkeit: Was ist das? Wie erreicht man das? Begriffe: MMI MMK MCI MMI HMI HCI CHI UCD GUI FH Trier Mensch-Maschine-Interaktion Mensch-Maschine-Kommunikation

Mehr

Mobile Application Management Mobile Usability Standards & Normen

Mobile Application Management Mobile Usability Standards & Normen Mobile Application Management Mobile Usability Standards & Normen Bruno Borer, BorCon 1 Normen Überblick DIN EN ISO 9241 ISO 9355 DIN EN ISO 11064 Ergonomische Anforderungen für Bürotätigkeiten mit Bildschirmgeräten

Mehr

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen Der eigene Internetauftritt Die eigene Webseite für den Fotografen Thomas Högg, modulphoto.de, November 2013 IDEE UND VORAUSSETZUNGEN Seite 3 Was benötigt man für seinen Internetauftritt? Von der Idee

Mehr

CHECKLISTEN. zum Seminar. DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing

CHECKLISTEN. zum Seminar. DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing CHECKLISTEN zum Seminar DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing CHECKLISTE INHALT Unter welchen Keywords möchte ich gefunden werden? Welche Short-Mid-Long-Tail-Keywords

Mehr

Optimieren Sie Ihre n2n Webseite

Optimieren Sie Ihre n2n Webseite N2N Autor: Bert Hofmänner 5.10.2011 Optimieren Sie Ihre n2n Webseite Einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg Ihrer Webseite in Suchmaschinen sind deren Inhalte. Diese können Sie mit einem Content

Mehr

barrierefrei informieren und kommunizieren Barrierefreie Web-Auftritte

barrierefrei informieren und kommunizieren Barrierefreie Web-Auftritte barrierefrei informieren und kommunizieren Barrierefreie Web-Auftritte "Die Anforderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes (BGG) und der BITV an die Barrierefreiheit" an der Justus- 27. Januar 2005

Mehr

Barrierefreies Web. Web-Sites so gestalten, dass jeder sie nutzen und lesen kann. Zielkonflikte: barrierefreies Web für kommerzielle Anbieter

Barrierefreies Web. Web-Sites so gestalten, dass jeder sie nutzen und lesen kann. Zielkonflikte: barrierefreies Web für kommerzielle Anbieter Barrierefreies Web Web-Sites so gestalten, dass jeder sie nutzen und lesen kann Zielkonflikte: barrierefreies Web für kommerzielle Anbieter Dr. Armin Schulz Inhalte Was habe ich davon? Mythen Vorteile

Mehr

DATENSCHUTZERKLÄRUNG 3 ERHEBUNG, VERARBEITUNG, SPEICHERUNG UND NUTZUNG VON DATEN

DATENSCHUTZERKLÄRUNG 3 ERHEBUNG, VERARBEITUNG, SPEICHERUNG UND NUTZUNG VON DATEN DATENSCHUTZERKLÄRUNG Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist für elead ein zentrales Anliegen. Mit diesen Datenschutzbestimmungen möchte elead Sie darüber informieren, wie elead Ihre personenbezogenen

Mehr

SEO - SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. OnPage auf Ihrer Website

SEO - SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. OnPage auf Ihrer Website SEO - SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG OnPage auf Ihrer Website SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG SEO ON-PAGE Alle Maßnahmen, zur besseren Auffindbarkeit Ihrer Website in den Suchmaschinen, die Sie selbst auf Ihrer Website

Mehr

Datenschutzerklärung der Gütermann GmbH

Datenschutzerklärung der Gütermann GmbH Stand: 01. März 2014 Datenschutzerklärung der Datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle ist die,, D-79261. Datenschutz ist unser Anliegen Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und

Mehr

Whitepaper. Warum Usability-Tests wichtig sind

Whitepaper. Warum Usability-Tests wichtig sind Whitepaper 01 Die Wichtigkeit von Usability-Tests Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob Ihre Webseite ihr Potential voll ausschöpft? Ob es irgendwelche Stellschrauben gibt, an denen Sie drehen können

Mehr

Qualität im WWW. BenToWeb Benchmarking Tools and Methods for the Web. Qualitätsmerkmale von Barrierefreiheit. Qualitätsmanagement

Qualität im WWW. BenToWeb Benchmarking Tools and Methods for the Web. Qualitätsmerkmale von Barrierefreiheit. Qualitätsmanagement Qualität im WWW BenToWeb Benchmarking Tools and Methods for the Web Gerhard Weber Universität Kiel Multimedia Campus Qualitätsmerkmale zur Benutzbarkeit Individuelle Merkmale nach ISO 9241 (11) Effizienz

Mehr

wesentliche Rechtsgrundlage für Webseiten, Newsletter, Foren etc.: insbesondere: Informationspflichten ( 5,6) und Datenschutz ( 11 ff.

wesentliche Rechtsgrundlage für Webseiten, Newsletter, Foren etc.: insbesondere: Informationspflichten ( 5,6) und Datenschutz ( 11 ff. Vereine im Internet - Homepage, Facebook, Twitter & Co. Dr. Frank Weller Rechtsanwalt und Mediator Internetrecht wesentliche Rechtsgrundlage für Betreiber (Diensteanbieter) von Webseiten, Newsletter, Foren

Mehr

Content Management mit Typo3

Content Management mit Typo3 Content Management mit Typo3 Ausgangssituation Zielstellung Evaluation (Zwischen) Ergebnis Demo Ausgangssituation: Gewachsener Internet Auftritt Struktur: Werkzeuge: Einstiegsseiten V.3 Gruppen Seiten

Mehr

Wie misst man Qualität?

Wie misst man Qualität? Software Systems Engineering Wie misst man Qualität? Dr. Privat-Doz. A Herrmann Institut Software Systems Engineering Ziele dieses Workshops Workshop Wie misst man Qualität? Methoden lernen: Herleitung

Mehr

Überprüfung der Software-Ergonomie von Nexus Version v2.10

Überprüfung der Software-Ergonomie von Nexus Version v2.10 Überprüfung der Software-Ergonomie von Nexus Version v2.10 Stand: 18.12.2014 Kurzbericht des Test and Integration Center der T-Systems Multimedia Solutions GmbH 1 Zusammenfassung Fazit * Die Begriffe Usability,

Mehr

Nico Erhardt n.erhardt@online-werbung.de. n.erhardt@online-werbung.de. Folie 1 von 19. Dienstag, 14.08.2012 IHK Veranstaltung Lübeck

Nico Erhardt n.erhardt@online-werbung.de. n.erhardt@online-werbung.de. Folie 1 von 19. Dienstag, 14.08.2012 IHK Veranstaltung Lübeck Dienstag, Moderne 14.08.2012 Webseiten IHK Veranstaltung - optimal gestalten Lübeck Folie 1 35 Jahre jung Ledig, aber nicht mehr verfügbar Mediengestalter für Digital- und Printmedien Staatlich geprüfter

Mehr

Einführung in Usability und Zusammenarbeit mit dem SCE

Einführung in Usability und Zusammenarbeit mit dem SCE und Zusammenarbeit mit dem SCE 3. Februar 2015 2 Gute Gründe für gebrauchstaugliche Produkte Rechtzeitig in die Usability von Produkten (und Anleitungen) zu investieren, verlangt ein hohes Maß an unternehmerischen

Mehr

Ergonomische Softwaregestaltung und Barrierefreiheit

Ergonomische Softwaregestaltung und Barrierefreiheit Ergonomische Softwaregestaltung und Barrierefreiheit Steffen Lutter Ergonomische Softwaregestaltung und Barrierefreiheit 1 Motivation 1) Gesundheitliche Aspekte schlechte Software verursacht körperliche

Mehr

Prüfbericht zum abschließenden BITV-Test

Prüfbericht zum abschließenden BITV-Test barrierefrei informieren und kommunizieren BIK Prüfbericht zum abschließenden BITV-Test BIK Beratungsstelle Hamburg Sonja Weckenmann c/o DIAS GmbH Schulterblatt 36 20357 Hamburg Telefon: (040) 431 875

Mehr

Unser Thema Cotta-Schule Online Marketing 2014/15

Unser Thema Cotta-Schule Online Marketing 2014/15 Unser Thema Quelle: fotolia :: slaved :: 49035197 Usability (Benutzerfreundlichkeit) : MoodBoard: Sich die besten Beispiele ansehen Schauen was gefällt Usability ist in weiten Teilen ein subjektives Thema

Mehr

Datenschutzrechtliche Hinweise zum Einsatz von Web-Analysediensten wie z.b. Google Analytics 1. - Stand: 1. Juli 2010 -

Datenschutzrechtliche Hinweise zum Einsatz von Web-Analysediensten wie z.b. Google Analytics 1. - Stand: 1. Juli 2010 - INNENMINISTERIUM AUFSICHTSBEHÖRDE FÜR DEN DATENSCHUTZ IM NICHTÖFFENTLICHEN BEREICH Datenschutzrechtliche Hinweise zum Einsatz von Web-Analysediensten wie z.b. Google Analytics 1 - Stand: 1. Juli 2010 -

Mehr

Mobile Lösungen im Handel Wie findet man ein einfaches und passendes Kassensystem? UseTree Berliner Kompetenzzentrum für Usability Maßnahmen

Mobile Lösungen im Handel Wie findet man ein einfaches und passendes Kassensystem? UseTree Berliner Kompetenzzentrum für Usability Maßnahmen Mobile Lösungen im Handel Wie findet man ein einfaches und passendes Kassensystem? Dr. Katharina Sachse, bao GmbH UseTree Berliner Kompetenzzentrum für Usability Maßnahmen UseTree Berliner Kompetenzzentrum

Mehr

Barrierefreie Homepage

Barrierefreie Homepage Barrierefreie Homepage Einführung in das Thema Barrierefreiheit 19. Oktober 2011 Barrierefreie Homepage 19.10.2011 3 24 Kurze Vorstellung Standardkonformität Bessere Erreichbarkeit Umsetzung Barrierefreie

Mehr

Quality Point München

Quality Point München Quality Point München Test webbasierter Applikationen - Vorgehen, Instrumente, Probleme Gestern habe ich mich wieder über eine fehlerhafte Webanwendung geärgert. Muss das sein? Test ist halt auch hier

Mehr

Was versteht man unter Softwarequalität?

Was versteht man unter Softwarequalität? Was versteht man unter? ist die Gesamtheit der Merkmale und Merkmalswerte eines Softwareproduktes, die sich auf dessen Eignung beziehen, festgelegte oder vorausgesetzte Erfordernisse zu erfüllen. Was ist

Mehr

Baden-Württemberg. INNENMINISTERIUM - Aufsichtsbehörde für den Datenschutz im nichtöffentlichen Bereich -

Baden-Württemberg. INNENMINISTERIUM - Aufsichtsbehörde für den Datenschutz im nichtöffentlichen Bereich - Baden-Württemberg INNENMINISTERIUM - Aufsichtsbehörde für den Datenschutz im nichtöffentlichen Bereich - Datenschutzrechtliche Hinweise zum Einsatz von Webanalysediensten wie z. B. Google Analytics 1 -

Mehr

Merkblatt "Webtext für SEO optimieren"

Merkblatt Webtext für SEO optimieren Merkblatt "Webtext für SEO optimieren" Wann ist eine Seite für den Webauftritt vollständig getextet? Wann ist der Inhalt suchmaschinenfreundlich und auch möglichst barrierearm? Diese Checkliste soll Sie

Mehr

Datenschutzerklärung / Haftungshinweis / Disclaimer: Haftung für Inhalte

Datenschutzerklärung / Haftungshinweis / Disclaimer: Haftung für Inhalte Datenschutzerklärung / Haftungshinweis / Disclaimer: Haftung für Inhalte Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte

Mehr

Sie müssen erst den Nippel durch die Lasche ziehen Oder: Warum Usability-Tests wichtig sind

Sie müssen erst den Nippel durch die Lasche ziehen Oder: Warum Usability-Tests wichtig sind Sie müssen erst den Nippel durch die Lasche ziehen Oder: Warum Usability-Tests wichtig sind 2 Hallo! Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob Ihre Webseite ihr Potential voll ausschöpft? Ob es irgendwelche

Mehr

Universitätsbibliothek. Technische Universität München. Internetsuche. Wissenswertes und Wissenschaftliches

Universitätsbibliothek. Technische Universität München. Internetsuche. Wissenswertes und Wissenschaftliches Internetsuche Wissenswertes und Wissenschaftliches 1. Allgemeine Suchmaschinen 2 Gezielter Suchen in Google Bestimmt nutzen Sie allgemeine Suchmaschinen (beinahe) täglich. Allerdings ist die Menge und

Mehr

< E-commerce Trust Guide /> Steigerung Ihrer Conversion-Rates durch verbesserte Glaubwürdigkeit

< E-commerce Trust Guide /> Steigerung Ihrer Conversion-Rates durch verbesserte Glaubwürdigkeit < E-commerce Trust Guide /> Steigerung Ihrer Conversion-Rates durch verbesserte Glaubwürdigkeit Inhalt Willkommen zum E-commerce Trust Guide Diese Anleitung wird Ihnen helfen! Vertrauensrichtlinien für

Mehr

Software-Usability: So war das aber nicht gedacht

Software-Usability: So war das aber nicht gedacht Software-Usability: So war das aber nicht gedacht iks Thementag Mehr Softwarequalität Ausgewählte Themen 12.11.2013 Autor: Martin Gossen Seite 3 / 65 Seite 4 / 65 Seite 5 / 65 Seite 6 / 65 So war das aber

Mehr

Internetauftritt für mittelständische Unternehmen. Referentin: Patricia Kastner (Geschäftsführerin CONTENTSERV GmbH)

Internetauftritt für mittelständische Unternehmen. Referentin: Patricia Kastner (Geschäftsführerin CONTENTSERV GmbH) Internetauftritt für mittelständische Unternehmen Referentin: Patricia Kastner (Geschäftsführerin CONTENTSERV GmbH) Agenda Thema CONTENTSERV Kurzvorstellung Der passende Internetauftritt in Abhängigkeit

Mehr

SEO Services von dmc. Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc

SEO Services von dmc. Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc SEO Services von dmc Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc Suchmaschinenoptimierung bei dmc Die Suchmaschinenoptimierung hat das Ziel bessere Positionen in den unbezahlten Suchergebnissen

Mehr

Barrierefreie Webseiten und das Corporate Design der HU im Web. 27. April 2005 Lányi, AG HU-WWW

Barrierefreie Webseiten und das Corporate Design der HU im Web. 27. April 2005 Lányi, AG HU-WWW Barrierefreie Webseiten und das Corporate Design der HU im Web 27. April 2005 Lányi, AG HU-WWW Fakten Integrationsvereinbarung der HU 3, Abs. 5: Die HU wirkt darauf hin, den Zugang zu Informationen so

Mehr

Vortrag über Barrieren im Internet

Vortrag über Barrieren im Internet Vortrag über Barrieren im Internet von WEB for ALL - Projekt für Barrierefreiheit im Internet Alte Eppelheimer Str. 38 69115 Heidelberg WEB for ALL Mitglied beim WEB for ALL Projekt für Barrierefreiheit

Mehr

medani webdesign Webagentur in Wien Gründung: 1998 Suchmaschinenoptimierung: seit 2004

medani webdesign Webagentur in Wien Gründung: 1998 Suchmaschinenoptimierung: seit 2004 medani webdesign Webagentur in Wien Gründung: 1998 Suchmaschinenoptimierung: seit 2004 Weitere Dienstleistungen: Webdesign, Online-Shops, Google AdWords Mitarbeiter: 5 Internet: www.medani.at email: office@medani.at

Mehr

Software-Ergonomie am Beispiel von Webdesign

Software-Ergonomie am Beispiel von Webdesign Software-Ergonomie am Beispiel Referenten: Alireza Salemi, Martin Piayda Was erwartet uns jetzt? 1. Was ist Software Ergonomie? 2. Ergonomische Maßnahmen 3. Normen und wofür? 4. Psychologische Auswirkungen

Mehr

Die ersten Schritte zur eigenen Homepage - Möglichkeiten der technischen Umsetzung

Die ersten Schritte zur eigenen Homepage - Möglichkeiten der technischen Umsetzung Die ersten Schritte zur eigenen Homepage - Möglichkeiten der technischen Umsetzung Bremen, den 16. September 2014 Uwe Salm, ebusiness Lotse Osnabrück Agenda Vorüberlegungen Umsetzung Handlungsempfehlung

Mehr

1. Grundbegriffe des Software-Engineering

1. Grundbegriffe des Software-Engineering 1. Grundbegriffe Software Engineering 1 1. Grundbegriffe des Software-Engineering Was ist Software-Engineering? (deutsch: Software-Technik) Teilgebiet der Informatik, das sich mit Methoden und Werkzeugen

Mehr

Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking

Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking Aus der Sicht der Beteiligten Egon Werlen & Marc Garbely Inhalt! Eye Tracking! Usability (Gebrauchstauglichkeit)! Learning Usability! Videogestützte Fallarbeit

Mehr

InfoPoint vom 9. November 2011

InfoPoint vom 9. November 2011 InfoPoint vom 9. November 2011 Was ist Joomla? Theorie Installation Extensions Administration Demo Joomla ist ein modulares content management system (CMS) Es ermöglicht eine Website zu erstellen und online

Mehr

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann Herzlich Willkommen Der Weg zur eigenen Homepage vorgestellt von Frank Kullmann 1. Die Planung Was soll auf unserer Homepage abgebildet werden (Texte, Bilder, Videos usw.)? Welche Struktur soll unsere

Mehr

Überprüfung der Software-Ergonomie von Jenkins Version 1.580.1

Überprüfung der Software-Ergonomie von Jenkins Version 1.580.1 Überprüfung der Software-Ergonomie von Jenkins Version 1.580.1 Stand: 11.12.2014 Kurzbericht des Test and Integration Center der T-Systems Multimedia Solutions GmbH 1 Zusammenfassung Fazit * Die Begriffe

Mehr

Prüfbericht zum abschließenden BITV-Test

Prüfbericht zum abschließenden BITV-Test barrierefrei informieren und kommunizieren BIK Prüfbericht zum abschließenden BITV-Test BIK Beratungsstelle Hamburg Thomas Mayer c/o BSVH Holsteinischer Kamp 26 22081 Hamburg Telefon: (040) 20 94 04 27

Mehr

Barrierefreie Internetseiten Stephan Leder, CONET AG Bernd Fiedler, CONET AG

Barrierefreie Internetseiten Stephan Leder, CONET AG Bernd Fiedler, CONET AG Barrierefreie Internetseiten Stephan Leder, CONET AG Bernd Fiedler, CONET AG Forum 7-it eg 13.06.2005 Kurzvorstellung CONET AG IT & Telekommunikation Konzeption, Implementierung und Betrieb von IT-Systemen

Mehr

Gefunden werden im Internet - Einblick in die Suchmaschinenoptimierung

Gefunden werden im Internet - Einblick in die Suchmaschinenoptimierung Barbara Schöne Espellohweg 33 22607 Hamburg Tel.: 040-82244963 kontakt@barbaraschoene.de www.barbaraschoene.de Gefunden werden im Internet - Einblick in die Suchmaschinenoptimierung Einführung Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Java Script für die Nutzung unseres Online-Bestellsystems

Java Script für die Nutzung unseres Online-Bestellsystems Es erreichen uns immer wieder Anfragen bzgl. Java Script in Bezug auf unser Online-Bestell-System und unser Homepage. Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen einige Informationen, und Erklärungen geben,

Mehr

Barrierefreie Webtechnologie

Barrierefreie Webtechnologie _Das Büro am_draht Software_Entwicklung_GmbH _Blücherstraße_22 +49_30_690_355-0 +49_30_690_355-33_Fax www.dasburo.com_ Reader zum BAD talk Barrierefreie Webtechnologie am 7. März 2003

Mehr

SEO GoLive Checkliste von Goldbach Interactive

SEO GoLive Checkliste von Goldbach Interactive SEO GoLive Checkliste von Goldbach Interactive 1. Ausgangslage... 2 2. Vorbereitungsarbeiten... 3 3. Checkliste Livegang... 4 4. Checkliste Betrieb... 5 Goldbach Interactive (Germany) AG I Bleicherstrasse

Mehr

Impressum. Angaben gemäß 5 TMG: Vertreten durch: Kontakt: Registereintrag: Umsatzsteuer-ID: Farbenmühle mcdrent GmbH & CO. KG Hagdorn 13 45468 Mülheim

Impressum. Angaben gemäß 5 TMG: Vertreten durch: Kontakt: Registereintrag: Umsatzsteuer-ID: Farbenmühle mcdrent GmbH & CO. KG Hagdorn 13 45468 Mülheim Impressum Angaben gemäß 5 TMG: Farbenmühle mcdrent GmbH & CO. KG Hagdorn 13 45468 Mülheim Vertreten durch: Jens Müller Kontakt: Telefon: 004915168497847 E-Mail: info@mcdrent.de Registereintrag: Eintragung

Mehr

Die Unternehmensseite im Internet - pflegen ohne Programmierkenntnisse. Felix Kopp

Die Unternehmensseite im Internet - pflegen ohne Programmierkenntnisse. Felix Kopp Die Unternehmensseite im Internet - pflegen ohne Programmierkenntnisse Felix Kopp Orientierung Veröffentlichen und Aktualisieren ohne Programmierkenntnisse Bestehende Internet-Seite aktualisieren. oder

Mehr

Gefunden werden im Internet - Einblick in die Suchmaschinenoptimierung

Gefunden werden im Internet - Einblick in die Suchmaschinenoptimierung Barbara Schöne Espellohweg 33 22607 Hamburg Tel.: 040-82244963 kontakt@barbaraschoene.de www.barbaraschoene.de Gefunden werden im Internet - Einblick in die Suchmaschinenoptimierung Einführung Suchmaschinenoptimierung

Mehr