Ernährung und Bewegung in der Schwangerscha2 Grundlagen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ernährung und Bewegung in der Schwangerscha2 Grundlagen"

Transkript

1 Ernährung und Bewegung in der Schwangerscha2 Grundlagen 1

2 Grundlagen Auf einen Blick Bedeutung des Lebenss,ls Gewicht und Gewichtszunahme Veränderung des Nährsto;edarfs 2

3 LebenssAl beeinflusst Wachstum und Entwicklung des Kindes Ausgewogene Ernährung Regelmäßige Bewegung Kein Alkohol und keine ZigareDen n für e ll e t s n e h ic e Jetzt W ind. ein gesundes K 3

4 Prägung: Risiken Beispiel: müferliche Überernährung Übergewicht/ Gesta,onsdiabetes Erhöhtes Risiko Adipositas, Diabetes mell. Typ II Geburtsgewicht steigt Fetale Überernährung Perinatale Programmierung: Prägung des Stoffwechsels schon im MuFerleib. 4

5 Prägung: Chancen Stoffwechsel im Gleichgewicht Fetale Ernährung Geburtsgewicht 5

6 Gewicht: Mit Normalgewicht in die Schwangerscha2 starten Vorteile für die MuFer Blutzuckerspiegel Blutdruck geringeres Risiko für eine Frühgeburt Geburtsverlauf Vorteile für das Kind Gewicht Organentwicklung güns,ge Prägung 6

7 Gewicht: Mit dem Body- Mass- Index (BMI) bewerten BMI = Körpergewicht in kg (Körpergröße in m) 2 Kategorie (nach WHO) BMI Untergewicht < 18,5 Normalgewicht 18,5 24,9 Übergewicht 25 29,9 Adipositas > 30 Körpergröße (m) 7

8 Gewicht: Normale Entwicklung anstreben 50 % Gewebe, Flüssigkeiten und DepobeF 30 % Fetus 20 % GebärmuFer, Fruchtwasser und Plazenta Gesamtzunahme etwa kg 8

9 Energie- und Nährstoffempfehlung: Nicht für zwei, aber besser essen Empfehlungen für die zusätzliche Aufnahme an Energie und Nährstoffen Folsäure Jod Eisen Sofort erhöht Eiweiß Vit. A Vit. B1 Vit. B2 Vit. B6 Vit. C Erhöht im Verlauf der Schwangerschai Zink Magnesium Energie Erhöht am Ende der Schwangerschai 0 10 % % 120 modifiziert nach DGE,

10 Energie- und Nährstoffempfehlung: Mengenbeispiel für erhöhten Energiebedarf Gemüsesuppe mit Nudeln Couscous- Gemüse- Salat Vollkornbrot mit SchniDkäse und Tomate Müsli mit Jogurt und Obst 10

11 Weitere Infos und Beratungsangebote unter: InformaAonen für MulAplikatoren Weitere Informa,onen zur Ernährung und Bewegung in der Schwangerschai: Handlungsempfehlungen des Netzwerks Gesund ins Leben Download unter: ins- leben.de Fit durch die Schwangerschaft gut für die Mutter, gut fürs Baby! Runter vom Sofa! und gönnt auch seinem Baby eine Extraportion Sauerstoff. Wasser marsch! Wasser ist der beste Durstlöscher für Mutter und Baby. Süße Getränke liefern nur Besser essen! Reichlich Gemüse, Obst, Vollkorn- und genug Milchprodukte halten Sie in Form und Ihr Baby auch. Schließlich isst es über die Nabelschnur mit. Alkohol & Qualm: Nein, danke! Verzichten Sie komplett auf Alkohol und Zigaretten! Ihr Baby dankt es Ihnen, wenn es kein Gift abbekommt. aid infodienst e. V Beratungsposter Fit durch die Schwangerscha2 Bestellnummer

12 Impressum 2014 Herausgegeben vom aid infodienst Ernährung, Landwirtschai, Verbraucherschutz e. V. Heilsbachstr. 16, Bonn, mit Förderung durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschai aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Bilder: Fotolia, Colourbox Gestaltung: stenzel.de Nutzungsrechte: Die Nutzungsrechte an den Inhalten der pdf- und PowerPoint- Dateien liegen ausschließlich beim aid infodienst. Die Ergänzung von Inhalten/Folien für die eigene Vortragsplanung, die im Einklang mit den einheitlichen Handlungsempfehlungen des Netzwerks stehen, ist unter Wahrung der Urheberrechte erlaubt. Die Weitergabe der pdf- und PowerPoint- Dateien in der Originalfassung oder in der bearbeiteten Fassung an DriDe ist unzulässig. Für die überarbeiteten Inhalte übernimmt der aid infodienst Ernährung, Landwirtschai, Verbraucherschutz e. V. (aid) keine Haiung. Über : IN FORM ist Deutschlands Ini,a,ve für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. Sie wurde 2008 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschai (BMEL) und vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) ini,iert und ist seitdem bundesweit mit Projektpartnern in allen Lebensbereichen ak,v. Ziel ist, das Ernährungs- und Bewegungsverhalten der Menschen dauerhai zu verbessern. Weitere Informa,onen unter form.de. 12

Mul$plikatorenfortbildung Primäre Allergiepräven$on Ernährung der (werdenden) Mu=er

Mul$plikatorenfortbildung Primäre Allergiepräven$on Ernährung der (werdenden) Mu=er Mul$plikatorenfortbildung Primäre Allergiepräven$on Ernährung der (werdenden) Mu=er 1 Ernährung der (werdenden) Mutter Auf einen Blick Aktuelle Empfehlungen Ausgewogene Ernährung Besonderheiten in der

Mehr

Mul$plikatorenfortbildung Primäre Allergiepräven$on Rauchfrei

Mul$plikatorenfortbildung Primäre Allergiepräven$on Rauchfrei Mul$plikatorenfortbildung Primäre Allergiepräven$on Rauchfrei 1 Rauchfrei Auf einen Blick Aktuelle Empfehlungen Daten und Fakten zum Rauchen Gesundheitsgefahren durch Rauchen Praxisübung Tipps zur Rauchvermeidung

Mehr

Ernährung von Säuglingen Multiplikatorenfortbildung. Beikost: Basiswissen

Ernährung von Säuglingen Multiplikatorenfortbildung. Beikost: Basiswissen Ernährung von Säuglingen Multiplikatorenfortbildung Beikost: Basiswissen 1 Beikost: Basiswissen Auf einen Blick Zeit für die Beikost Aufbau der Beikost Zusammensetzung und geeignete Zutaten der Beikost

Mehr

Mul$plikatorenfortbildung Primäre Allergiepräven$on Basiswissen Allergie

Mul$plikatorenfortbildung Primäre Allergiepräven$on Basiswissen Allergie Mul$plikatorenfortbildung Primäre Allergiepräven$on Basiswissen Allergie aid infodienst e. V. 2015 1 Basiswissen Allergie Auf einen Blick Daten und Fakten zu Allergien Grundlagen der Allergieentstehung

Mehr

Mul$plikatorenfortbildung Primäre Allergiepräven$on Ernährung des Säuglings

Mul$plikatorenfortbildung Primäre Allergiepräven$on Ernährung des Säuglings Mul$plikatorenfortbildung Primäre Allergiepräven$on Ernährung des Säuglings 1 Ernährung des Säuglings Auf einen Blick Stillen Säuglingsmilchnahrung Beikost Weiterführende Beratungsangebote 2 Aktuelle Empfehlungen:

Mehr

Ernährung von Säuglingen Multiplikatorenfortbildung. Essen und Trinken lernen

Ernährung von Säuglingen Multiplikatorenfortbildung. Essen und Trinken lernen Ernährung von Säuglingen Multiplikatorenfortbildung Essen und Trinken lernen 1 Essen und Trinken lernen Auf einen Blick Übergang zur Familienkost Beispiele für kindgerechte Familienmahlzeiten Gemeinsam

Mehr

Ernährung und Bewegung in der Schwangerscha2 Bewegung und Sport

Ernährung und Bewegung in der Schwangerscha2 Bewegung und Sport Ernährung und Bewegung in der Schwangerscha2 Bewegung und Sport 1 Bewegung und Sport Auf einen Blick Vorteile körperlicher Ak/vität Arten körperlicher Ak/vität Übungen zur körperlichen Ak/vität Empfehlungen

Mehr

Ernährung und Bewegung in der Schwangerscha2 Essen und Trinken

Ernährung und Bewegung in der Schwangerscha2 Essen und Trinken Ernährung und Bewegung in der Schwangerscha2 Essen und Trinken 1 Essen und Trinken Auf einen Blick Übung: Ernährungscheck Essen und Trinken nach der aid- Ernährungspyramide Besondere Ernährungsformen Supplemente

Mehr

Ernährung und Bewegung in der Schwangerscha2. Mo5vierende Gesprächsführung

Ernährung und Bewegung in der Schwangerscha2. Mo5vierende Gesprächsführung Ernährung und Bewegung in der Schwangerscha2 Mo5vierende Gesprächsführung 1 Mo5vierende Gesprächsführung Auf einen Blick Grundlagen der Kommunika0on und Beratung Konzept der Mo0vierenden Gesprächsführung

Mehr

Ernährung in der Schwangerschaft

Ernährung in der Schwangerschaft Ernährung in der Schwangerschaft Handlungsempfehlungen des Netzwerks Gesund ins Leben Gefördert durch: Maria Flothkötter 16. Niedersächsisches Ernährungsforum, 13. Okt. 2012N Die Ziele Gleiche Botschaften

Mehr

Fit durch die Schwangerschaft

Fit durch die Schwangerschaft Fit durch die Schwangerschaft Besser essen und mehr bewegen: Die besten Tipps www.in-form.de Schwanger das wird jetzt anders: Eine spannende Zeit beginnt. Nicht nur im Kopf, sondern auch im Körper dreht

Mehr

Ernährung in der Schwangerschaft

Ernährung in der Schwangerschaft Ernährung in der Schwangerschaft Handlungsempfehlungen des Netzwerks Gesund ins Leben Maria Flothkötter, aid infodienst e.v. DGSMP 2012 Essen, 14. Sept. 2012 Konsensusprozess Recherche Vergleich der Empfehlungen

Mehr

Ernährung in der Schwangerschaft und mögliche Spätfolgen

Ernährung in der Schwangerschaft und mögliche Spätfolgen PEBS Präventive Ernährungs- und Bewegungs-Beratung in der Schwangerschaft bis ein Jahr nach Geburt Ernährung in der Schwangerschaft und mögliche Spätfolgen Katharina Quack Lötscher, Roland Zimmermann,

Mehr

Dr. Jung und Dr. Mansfeld informieren: Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Jung und Dr. Mansfeld informieren: Ernährung in der Schwangerschaft Dr. Jung und Dr. Mansfeld informieren: Ernährung in der Schwangerschaft Ernähren Sie sich richtig? Gerade während der Schwangerschaft stellen sich viele werdende Mütter die Frage, was im Sinne einer richtigen

Mehr

Ernährung und Bewegung in der Schwangerscha2 Auf Nummer sicher gehen

Ernährung und Bewegung in der Schwangerscha2 Auf Nummer sicher gehen Ernährung und Bewegung in der Schwangerscha2 Auf Nummer sicher gehen 1 Auf Nummer sicher gehen Auf einen Blick Zahlen und Daten Alkohol und Rauchen Gesta3onsdiabetes Lebensmi8elinfek3onen Allergien Medikamente

Mehr

S"llen und S"llförderung Folienvorschläge zur Basisfortbildung

Sllen und Sllförderung Folienvorschläge zur Basisfortbildung S"llen und S"llförderung Folienvorschläge zur Basisfortbildung Definitionen für das Stillen (1) Volles Stillen: Summe des ausschließlichen und überwiegenden Stillens. a) Ausschließliches Stillen: Keine

Mehr

PCOS, Adipositas und Kinderwunsch - geht das?

PCOS, Adipositas und Kinderwunsch - geht das? PCOS, Adipositas und Kinderwunsch - geht das? Kerstin Futterer (Diplom-Oecotrophologin und Ernährungsberaterin/DGE) Tübingen, 08.11.2014 Überblick 1. PCOS und Adipositas Was ist wichtig zu wissen? 2. und

Mehr

Wenn nicht gestillt wird

Wenn nicht gestillt wird Wenn nicht gestillt wird Gründe für die Gabe industrieller Säuglingsnahrung: Mutter möchte nicht stillen. Mutter kann nur teilweise bzw. nicht stillen (kommt selten vor) 29 Gesetzliche Grundlagen Die Diätverordnung

Mehr

Die Bedeutung des Frühstücks. Die Leistungskurve

Die Bedeutung des Frühstücks. Die Leistungskurve Frühstück-Spezial Die Bedeutung des Frühstücks Die Leistungskurve Die Bedeutung des Frühstücks Die Ernährung beeinflusst im Allgemeinen Die gesamte Körperentwicklung und das Immunsystem Die Gehirnentwicklung

Mehr

Gewicht und Ernährungsweise

Gewicht und Ernährungsweise Gewicht und Ernährungsweise Die Ernährungsgewohnheiten der Bevölkerung sind für den Gesundheitszustand ausschlaggebend. Insbesondere das verkürzt die Lebensdauer und senkt die Lebensqualität und ist ein

Mehr

Ernährung und Bewegung. Sport, Fitness und Ernährung, das sind Begriffe, die unweigerlich miteinander verbunden sind.

Ernährung und Bewegung. Sport, Fitness und Ernährung, das sind Begriffe, die unweigerlich miteinander verbunden sind. Food-Guide Ernährungsratgeber für Sportler Ernährung und Bewegung Sport, Fitness und Ernährung, das sind Begriffe, die unweigerlich miteinander verbunden sind. Der Einfluss der Ernährung auf unsere Gesundheit

Mehr

Was sollten Menschen mit Alpha-1-Antitrypsin-Mangel bei der Ernährung beachten? Leben mit Alpha-1-Antitrypsin- Mangel

Was sollten Menschen mit Alpha-1-Antitrypsin-Mangel bei der Ernährung beachten? Leben mit Alpha-1-Antitrypsin- Mangel Was sollten Menschen mit Alpha-1-Antitrypsin-Mangel bei der Ernährung beachten? Leben mit Alpha-1-Antitrypsin- Mangel Patienteninformationsprogramm Über diese Broschüre Richtige Essgewohnheiten spielen

Mehr

Healthy Athletes Gesunde Lebensweise. Selbstbestimmt gesünder

Healthy Athletes Gesunde Lebensweise. Selbstbestimmt gesünder Healthy Athletes Gesunde Lebensweise Selbstbestimmt gesünder SOD ist mehr als Sport 6 Gesundheits-Programme: Gesund im Mund Besser Sehen Besser Hören Fitte Füße Bewegung mit Spaß Gesunde Lebens-Weise SOD

Mehr

PLATZ DA! WAs Ihnen Ihr Bodymaß Index sagt. JETZT KOMMT MUTTI! Mit 15 Kilos wenig. Von Ernährungsmedizinern empfohlen! Vom Marktführer aus Frankreich

PLATZ DA! WAs Ihnen Ihr Bodymaß Index sagt. JETZT KOMMT MUTTI! Mit 15 Kilos wenig. Von Ernährungsmedizinern empfohlen! Vom Marktführer aus Frankreich FÜR DIABETIKER GEEIGNET ERHÄLTLICH IN IHRER APOTHEKE Vom Marktführer aus Frankreich PLATZ DA! JETZT KOMMT MUTTI! er kann Mit 15 Kilos wenig alten! h it m r e k c lo t z t ich je Von Ernährungsmedizinern

Mehr

Schwangerschaft Sicherheit für Sie und Ihr Baby

Schwangerschaft Sicherheit für Sie und Ihr Baby Weitere Informationen finden Sie auf unseren Internetseiten: Diabetes in der Schwangerschaft Sicherheit für Sie und Ihr Baby www.diabetesportal.at www.sanofi.at Gerne hilft Ihnen unsere Diabetes-Hotline

Mehr

Ernährung in der Schwangerschaft

Ernährung in der Schwangerschaft Ernährung in der Schwangerschaft Handlungsempfehlungen des Netzwerks Gesund ins Leben Netzwerk Junge Familie, ein Projekt von IN FORM Folienvortrag Konsensusprozess Recherche Vergleich der Empfehlungen

Mehr

Mit Ernährung Krebs vorbeugen. Veronika Flöter, M.Sc. Ernährungswissenschaft Beratungsstelle Ernährung am TZM

Mit Ernährung Krebs vorbeugen. Veronika Flöter, M.Sc. Ernährungswissenschaft Beratungsstelle Ernährung am TZM Mit Ernährung Krebs vorbeugen Veronika Flöter, M.Sc. Ernährungswissenschaft Beratungsstelle Ernährung am TZM 13.09.2016 Einleitung Gesunde Ernährung Menge und Auswahl der Lebensmittel Zufuhr an Energie

Mehr

Ich lasse es mir gut gehen! Harmlos oder riskant?... 18

Ich lasse es mir gut gehen! Harmlos oder riskant?... 18 Gut informiert und gelassen durch die Schwangerschaft... 4 Geplant oder aus heiterem Himmel... 6 Das ändert sich in der Schwangerschaft... 10 Ich lasse es mir gut gehen!... 12 Was tun bei leichten Beschwerden?...

Mehr

Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die Vermeidung von Darmkrebs?

Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die Vermeidung von Darmkrebs? Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die Vermeidung von Darmkrebs? Ellen Aberger, Diätassistentin Gesunde Ernährung für den Darm I. Der Verdauungskanal II. Prävention III. Vollwertig und abwechslungsreich

Mehr

Is(s)t der Mensch im Alter anders?

Is(s)t der Mensch im Alter anders? Is(s)t der Mensch im Alter anders? Ernährungsphysiologie des Alters, Wöllstein Übersicht Essen und Ernährung Physiologische Grundlagen Veränderungen im Alter Bedarf Lebensmittelauswahl und mengen Mangelernährung

Mehr

A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind?

A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind? Gesunde Ernährung Warum ist gesunde Ernährung so wichtig? A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind? Dazu gehören Erkrankungen wie:» Herzkrankheiten»

Mehr

Ernährung onkologischer Patienten Zeljka Vidovic 1

Ernährung onkologischer Patienten Zeljka Vidovic 1 Ernährung onkologischer Patienten 22.09.2012 Zeljka Vidovic 1 Patienten mit Tumorerkrankung Patienten ohne Ernährungsstörungen Patienten mit tumor-oder therapiebedingten Ernährungsstörungen Patienten in

Mehr

Gewichtsverlust bei einer Krebserkrankung Wie kann ich gegensteuern? Stefanie Neitzel, Diätassistentin, Ernährungsberaterin/DGE

Gewichtsverlust bei einer Krebserkrankung Wie kann ich gegensteuern? Stefanie Neitzel, Diätassistentin, Ernährungsberaterin/DGE Gewichtsverlust bei einer Krebserkrankung Wie kann ich gegensteuern? Stefanie Neitzel, Diätassistentin, Ernährungsberaterin/DGE Fallbeispiel Welches Gewicht ist normal? Body Mass Index (BMI) BMI = Körpergewicht

Mehr

GESUND DURCH DIE SCHWANGERSCHAFT. Dr. Andrea Michlmayr, Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe, BKH Kufstein

GESUND DURCH DIE SCHWANGERSCHAFT. Dr. Andrea Michlmayr, Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe, BKH Kufstein GESUND DURCH DIE SCHWANGERSCHAFT Dr. Andrea Michlmayr, Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe, BKH Kufstein GESUND DURCH DIE SCHWANGERSCHAFT Ernährung Bewegung und Sport Reisen Impfungen Von Sauna

Mehr

Gut leben mit Diabetes

Gut leben mit Diabetes Gut leben mit Diabetes Mathilde Schäfers Diätassistentin/Diabetesberaterin DDG Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn 10. Tag der gesunden Ernährungen Übergewicht? Body-Maß-Index BMI [kg/m2] BMI [kg/m2]

Mehr

gesund ernähren KKF-Verlag Mein Ernährungs-Check Wer sein Ernährungs- und Bewegungsverhalten kennt, kann es erfolgreich verändern.

gesund ernähren KKF-Verlag Mein Ernährungs-Check Wer sein Ernährungs- und Bewegungsverhalten kennt, kann es erfolgreich verändern. gesund ernähren Mein Ernährungs-Check Wer sein Ernährungs- und Bewegungsverhalten kennt, kann es erfolgreich verändern. 2 Hier können Sie Broschüren zum Thema gesunde Ernährung bestellen: Deutsche Gesellschaft

Mehr

Fit mit Biss auch für Pensionäre gültig

Fit mit Biss auch für Pensionäre gültig Man fühlt sich fit, wenn Leib und Seele gesund sind! Sie fragen - und Barbara Dahlmann, Ernährungsmedizinische Beraterin DGE antwortet. 1 Normalgewicht bestimmen aber wie? Früher: Körpergröße (cm) minus

Mehr

Ernährungs-und Stoffwechsel-Analyse

Ernährungs-und Stoffwechsel-Analyse Ernährungs-und Stoffwechsel-Analyse von Maria Muster beyou Abnehm-Club So haben Sie gegessen! Ausgewertet nach ernährungswissenschaftlichen Richtlinien von PEP Food Consulting- Institut für Ernährung,

Mehr

Empfehlungen für Genuss und Nährstoffe für ältere Menschen

Empfehlungen für Genuss und Nährstoffe für ältere Menschen Empfehlungen für Genuss und Nährstoffe für ältere Menschen Prof. Dr. Peter Grimm Es verändert sich einiges mit dem Alter. Körperzusammensetzung Fettfreie Masse nimmt ab (Sarkopenie) Körperfettanteil nimmt

Mehr

Inhalt. Vorwort 11. Geleitworte 12. An wen richtet sich dieses Buch? 13. Mit Diabetes leben? 15

Inhalt. Vorwort 11. Geleitworte 12. An wen richtet sich dieses Buch? 13. Mit Diabetes leben? 15 Vorwort 11 Geleitworte 12 An wen richtet sich dieses Buch? 13 Mit Diabetes leben? 15 Diabetes ist eine chronische Erkrankung 16 Hauptformen des Diabetes 16 Folgeerkrankungen des Diabetes 20 Der Gang zum

Mehr

Is(s)t Deutschland zu FETT?

Is(s)t Deutschland zu FETT? Is(s)t Deutschland zu FETT? Erste Nationale Verzehrsstudie in den Achtzigern Damals nur alte Bundesländer 11/2003 NVS II Ca. 20000 Teilnehmer in 500 Studienzentren deutschlandweit D-A-CH- Referenzwerte?

Mehr

einfach lecker abnehmen! Mein persönliches Tagebuch

einfach lecker abnehmen! Mein persönliches Tagebuch einfach lecker abnehmen! Mein persönliches ebuch Unsere Konzepte für Ihr Wunschgewicht Wie schnell nehme ich mit SchneeKoppe VITAsan Slim ab? Der SchneeKoppe VITAsan Slim-Ernährungsplan hat vier Phasen

Mehr

Gesund durch die Schwangerschaft und fit ins Mutterleben

Gesund durch die Schwangerschaft und fit ins Mutterleben Zürcher Forum Prävention und Gesundheitsförderung 14. Juni 2016 Gesund durch die Schwangerschaft und fit ins Mutterleben Katharina Quack Lötscher, Sibylle Abt PEBS PEBS Präventive Ernährungs-und Bewegungsberatung

Mehr

Checken Sie Ihre Werte. lyondellbasell.com

Checken Sie Ihre Werte. lyondellbasell.com Checken Sie Ihre Werte 1 Verantwortung für die eigene Gesundheit übernehmen heißt Werte checken! Im Alltag haben wir viele wichtige Zahlen im Kopf Aber kennen Sie auch Ihre Werte für Blutdruck Cholesterinwert

Mehr

Gelassen und entspannt. Schwangerschaft

Gelassen und entspannt. Schwangerschaft Gut beraten. Gelassen und entspannt. Schwangerschaft Herzlich willkommen bei der Ernährungsberatung von bofrost* Kaum ein Thema steht heute mehr im Fokus als die Ernährung, vor allem bei Frauen in der

Mehr

Body-Mass-Index (BMI) BMI.

Body-Mass-Index (BMI) BMI. Body-Mass-Index (BMI) BMI HausMed 2012 Überblick Habe ich Normalgewicht? Oder bin ich schon übergewichtig, vielleicht sogar fettleibig? Bestimmen Sie Ihren Body-Mass-Index (BMI). Er liefert eine Orientierung

Mehr

!!! DASH Ernährung für Ihren Blutdruck

!!! DASH Ernährung für Ihren Blutdruck für Ihren Blutdruck für Ihren Blutdruck Die richtige Ernährung kann Ihren Blutdruck sehr günstig beeinflussen. Und mehr als das: Sie verringert Ihr Risiko für zahlreiche weitere Erkrankungen und Sie behalten

Mehr

Diabetes mellitus. - Richtige Ernährung - Informationen für Patienten. 1 Richtige Ernährung

Diabetes mellitus. - Richtige Ernährung - Informationen für Patienten. 1 Richtige Ernährung Diabetes mellitus - - Informationen für Patienten 1 Einführung Für Diabetiker ist eine optimale und ausgewogene Ernährung sehr wichtig Es gelten die gleichen Grundsätze wie für gesunde Menschen Es sollte

Mehr

Allergie-Risiko-Check

Allergie-Risiko-Check www.in-form.de Allergie-Risiko-Check Test für werdende Eltern Liebe (werdende) Eltern, machen Sie sich Gedanken, ob Ihr Kind eine Allergie bekommen könnte? Mit dieser Frage sind Sie nicht alleine. Gerade

Mehr

AUFGABEN UNSERER NAHRUNG

AUFGABEN UNSERER NAHRUNG AUFGABEN UNSERER NAHRUNG Welche Aufgaben hat unsere Nahrung? Welche Stoffe benötigt der menschliche Körper? Wie alle Lebewesen braucht der Mensch bestimmte Stoffe, die dienen. Diese Stoffe werden in einer

Mehr

Ernährung in der Schwangerschaft Handlungsempfehlungen KOMPAKT. Im Auftrag des bundesweiten Netzwerks Gesund ins Leben Netzwerk Junge Familie

Ernährung in der Schwangerschaft Handlungsempfehlungen KOMPAKT. Im Auftrag des bundesweiten Netzwerks Gesund ins Leben Netzwerk Junge Familie Ernährung in der Schwangerschaft Handlungsempfehlungen KOMPAKT Im Auftrag des bundesweiten Netzwerks Gesund ins Leben Netzwerk Junge Familie Für das Leben prägend Eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige

Mehr

Ernährungspyramide für Schwangere und Stillende

Ernährungspyramide für Schwangere und Stillende Die österreichische Ernährungspyramide für Schwangere und Stillende selten sparsam 1. 12. 13. 27. 28. 40. und in der Stillzeit wöchentlich mehrmals Herausgeber: Bundesministerium für Gesundheit und Frauen

Mehr

Im Gleichgewicht Informationen zum gesunden Abnehmen

Im Gleichgewicht Informationen zum gesunden Abnehmen S. 1 /6 Im Gleichgewicht Informationen zum gesunden Abnehmen Inhalt Merkblatt Im Gleichgewicht Informationen zum gesunden Abnehmen / 2014 2 Einleitung 2 Gesundes Körpergewicht 3 Gesund abnehmen aber wie?

Mehr

Gesund.Leben.Bayern. www.diabetes-bewegt-uns.de

Gesund.Leben.Bayern. www.diabetes-bewegt-uns.de www.diabetes-bewegt-uns.de Gesund.Leben.Bayern. Grußwort der Staatsministerin Diabetes Check Sehr geehrte Damen und Herren, Diabetes mellitus gehört zu den häufigsten Volkskrankheiten und betrifft in Bayern

Mehr

Ernährung und Bewegung in der Schwangerschaft

Ernährung und Bewegung in der Schwangerschaft Ernährung und Bewegung in der Schwangerschaft Referentenhandbuch zur Für Fachkräfte www.in-form.de www.gesund-ins-leben.de Inhaltsübersicht Wichtige Informationen zur Fortbildung 3 Einführung 3 Ziele und

Mehr

Gesunde Ernährung für Kinder und Jugendliche

Gesunde Ernährung für Kinder und Jugendliche Gesunde Ernährung für Kinder und Jugendliche Priv.-Doz. Dr. med. Frank Walther basierend auf den Empfehlungen des Forschungsinstitutes für Kinderernährung Dortmund (Dr. Annett Hilbig); sowie nach Prof.

Mehr

Über 85 Jahre Ernährungs kom petenz aus dem Hause SCHNEEKOPPE Unser Abnehmkonzept mit Rezepten für Ihr Wunschgewicht

Über 85 Jahre Ernährungs kom petenz aus dem Hause SCHNEEKOPPE Unser Abnehmkonzept mit Rezepten für Ihr Wunschgewicht Über 85 Jahre Ernährungs kom petenz aus dem Hause SCHNEEKOPPE Unser Abnehmkonzept mit Rezepten für Ihr Wunschgewicht WWW.SCHNEEKOPPE.COM Liebe Leserinnen, liebe Leser! Seit über 85 Jahren entwickeln wir

Mehr

-GESTATIONSDIABETES - GESTATIONSDIABETES. Ernährung in der Schwangerschaft. Diabetes-Schwerpunktpraxis Dr. med. M. Gloge

-GESTATIONSDIABETES - GESTATIONSDIABETES. Ernährung in der Schwangerschaft. Diabetes-Schwerpunktpraxis Dr. med. M. Gloge Diabetes-Schwerpunktpraxis Dr. med. M. Gloge GESTATIONSDIABETES Ernährung in der Schwangerschaft -GESTATIONSDIABETES - Es gibt verschiedene Arten des Diabetes mellitus. Beim Typ 1 Diabetes mellitus sind

Mehr

Beginnt effektives Lernen mit gesundem Essen? Dr. Iris Kühnl -

Beginnt effektives Lernen mit gesundem Essen? Dr. Iris Kühnl - Beginnt effektives Lernen mit gesundem Essen? Die Inhalte des heutigen Abends 1. Unser Gehirn 2. Ernährung und Lernen: Was braucht das Gehirn, damit es leistungsfähig ist? 3. Stoffe, die schaden. 4. Ernährung,

Mehr

Schwangerschaftsdiabetes

Schwangerschaftsdiabetes Schwangerschaftsdiabetes Bayer Austria Ges.m.b.H Herbststraße 6-10 1160 Wien 0800/220 110 www.bayerdiabetes.at 1 2 Quelle: http://www.springerlink.com/content/3540562266364567/fulltext.pdf, S.52 Quelle:

Mehr

Besser essen bei Typ 2

Besser essen bei Typ 2 Besser essen bei Typ 2 Typ 2 Ernährungsratgeber* Liebe Patientin, lieber Patient, mit diesem kleinen Ratgeber möchten wir Ihnen eine Hilfestellung geben, sich im Alltag bei der Auswahl Ihrer Lebensmittel

Mehr

Essen mit Sinn(en) - Fachtag Störfeld Essen. Workshop III. Alina Reiß Oecotrophologin B.Sc.

Essen mit Sinn(en) - Fachtag Störfeld Essen. Workshop III. Alina Reiß Oecotrophologin B.Sc. Essen mit Sinn(en) - Fachtag Störfeld Essen Workshop III Alina Reiß Gliederung I. Teil: Kurzvortrag 1. Allgemeines 2. Sinn vom Essen Ernährungspyramide 3. Psychosoziale Faktoren 4. Tipps für den Alltag

Mehr

WIR SIND FÜR SIE DA!

WIR SIND FÜR SIE DA! WIR SIND FÜR SIE DA! Wir sind für Sie da! Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland bekommen eine neue Anlaufstelle für Ernährungsfragen: Das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE), eingerichtet vom

Mehr

Klinik für Tumorbiologie an der Universität Freiburg

Klinik für Tumorbiologie an der Universität Freiburg Klinik für Tumorbiologie an der Universität Freiburg Ernährung, Lebensstil und Krebs Dr. med. Erkrankungen Todesfälle Robert-Koch-Institut 2006 Was heisst Prostatakrebs? - 2 Tumortypen (?) Prostatakrebs

Mehr

Schnelles Essen, gutes Essen?

Schnelles Essen, gutes Essen? 0 Schnelles Essen, gutes Essen? eins Ergänzungsmaterial zu Band A, Einheit 0 Lieben Sie Fastfood? Essenszeit Foto: Dagmar Giersberg Foto: Dagmar Giersberg.. 3. a) Ordnen Sie die Wörter den Fotos zu. (Einige

Mehr

Anamnesebogen -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anamnesebogen ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Anamnesebogen Name: Adresse: Tel-Nr.: Datum: Alle Angaben werden streng vertraulich behandelt! Angaben zur körperlichen Fitness: Größe: Aktuelles Gewicht: -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Nährstoffe. Copyright: Europäische Stiftung für Gesundheit, CH - 6300 Zug

Nährstoffe. Copyright: Europäische Stiftung für Gesundheit, CH - 6300 Zug Nährstoffe Woraus bestehen unsere Lebensmittel? Die drei wichtigsten Grundnahrungsstoffe in unseren Lebensmitteln sind die Kohlenhydrate, die Eiweiße und die Fette. Es ist wichtig für Ihre Gesundheit,

Mehr

Wie steht es tatsächlich um das Gewicht unserer Kinder?

Wie steht es tatsächlich um das Gewicht unserer Kinder? Wie steht es tatsächlich um das Gewicht unserer Kinder? Resultate aus dem Gewichtsmonitoring 27 und der SchülerInnenbefragung (HBCS) 26 des Kanton Basel-Landschaft Dr. Irène Renz Gesundheitsförderung BL

Mehr

Achten Sie auf Ihr Gewicht!

Achten Sie auf Ihr Gewicht! ERNÄHRUNG BEI SODBRENNEN Tipp: Erstellen Sie Ihr eigenes Ernährungsprotokoll, denn die Auslöser für Sodbrennen unterscheiden sich von Person zu Person, manchmal kommen auch mehrere Faktoren zusammen. Tragen

Mehr

10 TIPPS. für eine gesunde Zukunft. - Sich und Anderen Gutes tun -

10 TIPPS. für eine gesunde Zukunft. - Sich und Anderen Gutes tun - 10 TIPPS für eine gesunde Zukunft - Sich und Anderen Gutes tun - Wir wünschen Ihnen, dass Sie gesund bleiben. Nicht alle gesundheitlichen Risiken können Sie vollkommen ausschalten, aber vieles können Sie

Mehr

Ernährungsbildung in den Klassen 5 und 6

Ernährungsbildung in den Klassen 5 und 6 Ernährungsbildung in den Klassen 5 und 6 Über IN FORM IN FORM = Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. 2008 vom ehemaligen Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und

Mehr

Ernährung im Kleinkindalter

Ernährung im Kleinkindalter Ernährung und Bewegung im Kleinkindalter Handlungsempfehlungen des Netzwerks Gesund ins Leben Netzwerk Junge Familie, ein Projekt von IN FORM Ernährung im Kleinkindalter Folienvortrag 1 Wie sind sie entstanden?

Mehr

Ernährungstherapie bei Osteoporose. Inhalte. Knochenqualität. Kalzium und Vitamin D: braucht es mehr? Bedeutung der Ernährung. Ernährungsfaktoren

Ernährungstherapie bei Osteoporose. Inhalte. Knochenqualität. Kalzium und Vitamin D: braucht es mehr? Bedeutung der Ernährung. Ernährungsfaktoren Ernährungstherapie bei Osteoporose Kalzium und Vitamin D: braucht es mehr? 29. August 2006 Regula Thut Borner HF Schweizer Milchproduzenten SMP Inhalte Bedeutung der Ernährung Ernährungsfaktoren Ernährungstherapie

Mehr

24 Vollkost inkl. leichte Kost

24 Vollkost inkl. leichte Kost y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y

Mehr

Betriebsärzte helfen.

Betriebsärzte helfen. Verband Deutscher betriebs- und Werksärzte e. v. Berufsverband Deutscher Arbeitsmediziner Wenn Gewicht zur Belastung wird. Betriebsärzte helfen. 2 Betriebsärzte helfen. Macht Ihnen Übergewicht das Leben

Mehr

Frauen im Fokus: Herzgesund leben. Risikofaktor Cholesterin

Frauen im Fokus: Herzgesund leben. Risikofaktor Cholesterin Frauen im Fokus: Herzgesund leben Risikofaktor Cholesterin Die Wechseljahre Zeit der Veränderungen Die Wechseljahre sind eine Zeit der Veränderungen. Hitzewallungen, Schweißausbrüche, schlaflose Nächte

Mehr

Gesund abnehmen. Inhalt. sge Schweizerische Gesellschaft für Ernährung ssn Société Suisse de Nutrition ssn Società Svizzera di Nutrizione

Gesund abnehmen. Inhalt. sge Schweizerische Gesellschaft für Ernährung ssn Société Suisse de Nutrition ssn Società Svizzera di Nutrizione S. 1 /6 Gesund abnehmen Inhalt Merkblatt Gesund abnehmen / November 2011 2 Einleitung 2 Gesundes Körpergewicht 2 Energiebedarf und Energieverbrauch 2 Gesund abnehmen aber wie? 6 Weitere Informationen 6

Mehr

Geschlecht. Gewichtsklasse

Geschlecht. Gewichtsklasse Body Mass Index Der Body Mass Index Der Body Mass Index (BMI) ist ein Wert, der für die Bewertung des Körpergewichts eines Menschen im Verhältnis zum Quadrat seiner Größe eingesetzt wird. Er ist heute

Mehr

Ernährung bei Bluthochdruck. Dipl. Oec. Yvonne Leonhardt

Ernährung bei Bluthochdruck. Dipl. Oec. Yvonne Leonhardt Ernährung bei Bluthochdruck Dipl. Oec. Yvonne Leonhardt Übergewicht im Vergleich Die BMI Entwicklung seit 50 Jahren Ernährungssituation Ernährungsmitbedingte Erkrankungen pro 1000 Metabol.Syndrom Diabetes

Mehr

Welchen Einfluss hat gesunde Ernährung auf das Leben mit Brustkrebs?

Welchen Einfluss hat gesunde Ernährung auf das Leben mit Brustkrebs? PROF. DR. MED. C. JACKISCH Welchen Einfluss hat gesunde Ernährung auf das Leben mit Brustkrebs? Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe - Zertifiziertes Brust- und Genitalkrebszentrum mit Empfehlung der

Mehr

Faltanleitung: Pyramiden-Tagebuch

Faltanleitung: Pyramiden-Tagebuch Faltanleitung: Pyramiden-Tagebuch Pyramiden-Tagebuch Essen und Bewegung aid infodienst e. V. ( entnommen aus aid-unterrichtsmaterial SchmExperten (Bestell-Nr. 3980 )) Name vom bis Faltanleitung: 1. Die

Mehr

11. Kieler NierenWoche. Auswertung der Testdaten Nieren-TÜV und Bioimpedanzmessung der 11. Kieler NierenWoche vom 29. September 2.

11. Kieler NierenWoche. Auswertung der Testdaten Nieren-TÜV und Bioimpedanzmessung der 11. Kieler NierenWoche vom 29. September 2. 11. Kieler NierenWoche Auswertung der Testdaten Nieren-TÜV und Bioimpedanzmessung der 11. Kieler NierenWoche vom 29. September 2.Oktober 2010 Gesamttestpersonen KiNiWo 2010: 809 Anteil weibliche und e

Mehr

Dr. med. Andreas Montag Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten Schweriner Str. 17

Dr. med. Andreas Montag Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten Schweriner Str. 17 Dr. A. Montag Schweriner Str. 17 27.12.06 Betr.: DIÄTBERATUNG Patient: Diagnose: Beratungsdatum: Vorgeschichte: Bisher: Gewichtsabnahme von... kg innerhalb von... Wochen im Rahmen einer strengen zuckerfreien

Mehr

2. Bonner Herztag. Mythos-Wunschgewicht. Wie ist das möglich?

2. Bonner Herztag. Mythos-Wunschgewicht. Wie ist das möglich? 2. Bonner Herztag Mythos-Wunschgewicht Wie ist das möglich? Übersicht 1. Einführung in die Thematik - Häufigkeit und Bedeutung des Übergewichts 2. Lösungsansätze 3. Beispiel Tagesplan 4. Diskussion Einführung

Mehr

Basisernährung des Sportlers:

Basisernährung des Sportlers: Basisernährung des Sportlers: - AID Ernährungspyramide - 5 Portionen Gemüse und Obst pro Tag: 2 Portionen rohes Gemüse oder Salat 1 Portion gekochtes Gemüse 2 Portionen Obst Eine Portion entspricht der

Mehr

ERNÄHRUNG UND GEWICHTSABNAHME

ERNÄHRUNG UND GEWICHTSABNAHME ERNÄHRUNG UND GEWICHTSABNAHME 6. SÜDDEUTSCHER HYPOPHYSEN UND NEBENNIERENTAG 20. APRIL 2013 HILDEGARD WOOD LEITUNG ERNÄHRUNGSAMBULANZ CHIRURGISCHE KLINIK MÜNCHEN BOGENHAUSEN I. Faktoren im Energiehaushalt

Mehr

Gestationsdiabetes. Informationen für einen optimalen Schwangerschaftsverlauf. Mehr Freiheit. Mehr Lebensfreude. Mit mylife.

Gestationsdiabetes. Informationen für einen optimalen Schwangerschaftsverlauf. Mehr Freiheit. Mehr Lebensfreude. Mit mylife. Gestationsdiabetes. Informationen für einen optimalen Schwangerschaftsverlauf. Mehr Freiheit. Mehr Lebensfreude. Mit mylife. Fürs Leben gemacht. Gestationsdiabetes Schwangerschaftsdiabetes Schwangerschaftsdiabetes,

Mehr

Von Anfang an gesund ins Leben!? Ernährung bei Gestationsdiabetes und Präeklampsie Aktuelle Empfehlungen für die Praxis

Von Anfang an gesund ins Leben!? Ernährung bei Gestationsdiabetes und Präeklampsie Aktuelle Empfehlungen für die Praxis Von Anfang an gesund ins Leben!? Ernährung bei Gestationsdiabetes und Präeklampsie Aktuelle Empfehlungen für die Praxis PD Dr. Frauke von Versen-Höynck, MSc Mütterlicher Diabetes mellitus während der Schwangerschaft

Mehr

Das Genießer-Koch-& Backbuch für Diabetiker

Das Genießer-Koch-& Backbuch für Diabetiker Das Genießer-Koch-& Backbuch für Diabetiker 380 leckere Rezepte für jeden Tag von Claudia Grzelak, Katja Porath 1. Auflage Enke 2009 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 8304 3493 1 Zu

Mehr

Ausgewählte Fragen und Antworten zur 2. Version der DGE-Leitlinie Fettzufuhr und Prävention ausgewählter ernährungsmitbedingter Krankheiten

Ausgewählte Fragen und Antworten zur 2. Version der DGE-Leitlinie Fettzufuhr und Prävention ausgewählter ernährungsmitbedingter Krankheiten Ausgewählte Fragen und Antworten zur 2. Version der DGE-Leitlinie Fettzufuhr und Prävention ausgewählter ernährungsmitbedingter Krankheiten Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. Januar 2015 Herausgegeben

Mehr

Empfehlungen der Krebsliga Schweiz

Empfehlungen der Krebsliga Schweiz Beachten Sie Eine oder wenige klinische Studien mit einem Wirkstoff oder Lebensmittel gewährleisten dessen Wirksamkeit bei bereits krebskranken Menschen nicht! Je nachdem, was für eine Erkrankung und Situation

Mehr

- Kindergarten Mobil -

- Kindergarten Mobil - Institut für Bewegungs- und Neurowissenschaft Abt. Bewegungs- und Gesundheitsförderung - Kindergarten Mobil - PD Dr. med. Dr. Sportwiss. C. Graf, Dipl.-Sportwiss. B. Koch Dipl.-Sportwiss. Daniel Klein

Mehr

Gesund & leicht abnehmen - Teil liveonline coaching

Gesund & leicht abnehmen - Teil liveonline coaching Gesund & leicht abnehmen - Teil 1 Kennenlernrunde Name, Alter, Wohnort Warum nehme ich an diesem Kurs teil? Was ist mein Lieblingsessen? Kursthemen Teil 1: Teil 2: Teil 3: Teil 4: Teil 5: Teil 6: Einführung,

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens HERZLICH WILLKOMMEN. Ernährung Gesundheitsrisiko Nr.1 Ernährungsbedingte Erkrankungen: Belastung der Krankenkassen Mangel im Überfluss Überhang an Makronährstoffen, vor allem Fett und Industriezucker.

Mehr

Gut versorgt durch den Tag!

Gut versorgt durch den Tag! Gut versorgt durch den Tag! Eine Portion deckt zu 100 % den Tagesbedarf eines Erwachsenen an lebensnotwendigen Nährstoffen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente mit Gerstenmalzextrakt Calcium, Magnesium,

Mehr

Leben mit Diabetes - Die Herausforderung meistern! - Mechthild Segna Diabetesberaterin DDG

Leben mit Diabetes - Die Herausforderung meistern! - Mechthild Segna Diabetesberaterin DDG Leben mit Diabetes - Die Herausforderung meistern! - Mechthild Segna Diabetesberaterin DDG Leben mit Diabetes Welche Typen von Diabetes? Wie entsteht Diabetes? Welche Folgen kann Diabetes haben? Wie kann

Mehr

50 Jahre Mutterpass. Schwangerernvorsoge gestern und heute

50 Jahre Mutterpass. Schwangerernvorsoge gestern und heute Schwangerernvorsoge gestern und heute gestern Um 1700 werden nur 50% der Kinder 5 Jahre alt 30% der Kinder versterben vor dem 1. Geburtstag * gestern 1961 versterben ca. 4,5% der Kinder perinatal in Berlin

Mehr

Das beste Essen für Babys

Das beste Essen für Babys Das beste Essen für Babys www.in-form.de Essens-Fahrplan für Babys Monat 1 2 3 4 1. Nur Milch: am besten Muttermilch 5 6 7 2. Weiterstillen + B(r)eikost 8 9 10 11 12 3. Übergang zum Familienessen 2 Liebe

Mehr

- Kindergarten Mobil -

- Kindergarten Mobil - Institut für Motorik und Bewegungstechnik Abt. Bewegungs- und Gesundheitsförderung - Kindergarten Mobil - PD Dr. med. Dr. Sportwiss. C. Graf, Dipl. Sportwiss. B. Koch Dipl. Sportwiss. Daniel Klein Dipl.

Mehr

Wie gesund ist gesunde Ernährung?

Wie gesund ist gesunde Ernährung? Gusy, B. & Scheibling, S.: gesunde Ernährung? VI. Kongress für Gesundheitspsychologie 25.-25. März 2004 Leipzig gesunde Ernährung? Kontakt: FU Berlin AB Prävention und psychosoziale Gesundheitsforschung

Mehr