Missbrauch im Internet. oder

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Missbrauch im Internet. oder"

Transkript

1 Missbrauch im Internet oder Digitaler Kinderschutz im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus Julia von Weiler Innocence in Danger e.v Fachtag im Rahmen der MedienTage Essen

2 Social Media guard

3 Müssen wir Superhelden sein, um digital zu bestehen?

4 Sexualisierte Gewalt mittels digitaler Medien Digitale Konfrontation mit (gewaltvoller) harter Pornographie (z.t. auch Missbrauchsbildern). Erwachsene bzw. Jugendliche konfrontieren Kinder / Jugendliche digital gezielt mit sexuellen Inhalten. Erwachsene bzw. Jugendliche, manipulieren Kinder / Jugendliche (Online-Grooming) hin zu Cybersex bzw. sexuellem Missbrauch. Kinder und Jugendliche verbreiten digital missbräuchliche Bilder anderer Kinder / Jugendlicher. Verbreitung Missbrauchsbilder und -filme.

5

6

7 Pädokriminelle sind laut FBI und UN zu jeder Sekunde online. Cybergrooming: 40% der Kinder und Jugendlichen werden im Internet sexuell belästigt. Die meisten Opfer sind zwischen 13 und 15 Jahre alt. UN Human Rights Council, Report of the Special Rapporteur on the Sale of Children, Child Prostitution and Child Pornography, Najat M'jid Maalla, 13 July 2009, A/HRC/12/23, unter: [letzter Zugriff am 23 April 2014].

8 Sexueller Missbrauch = Beziehungstat Kinder und Jugendliche leben Beziehungen auch online, z.b. in sozialen Netzwerken. Täter sind nicht per se pädophil und nicht fremd. Täter verheimlichen meistens weder ihr Interesse an Sex noch ihr Erwachsensein

9

10 Vorteile des Cybergrooming Täter und Täterinnen bauen immer perfide und strategisch eine Beziehung auf. Online bzw. digital haben sie ungestörten und direkten Zugriff auf das Kind.

11 Terre des Hommes Niederlande:

12 Operation Spade 45 Terabyte Daten Das entspricht ca Kilometer ausgedruckt auf Papier Berlin Venedig

13 68,9% der 10-13jährigen besitzen ein eigenes Smartphone und 26,9 % der 6-9jährigen. Internationales Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernesehen (IZI) (Hrsg.): Grunddaten Kinder und Medien 2013: deutsch/grunddaten_kinder_u_medien_2013_de.pdf

14 Suchbegriff für Kinder Sex = 4. Platz Porn = 6. Platz 1. Platz bei YouTube Quelle:

15

16 Porno im Web 2.0 gehört für Jungen zum alltäglichen Medienkonsum. erleben Mädchen erleben täglich im Netz und die meisten empfinden es als ekelig. Alle Jugendlichen sind im Internet bereits unfreiwillig (Links, Spam, ) auf sexualisierte Inhalte gestoßen. Quelle: Porno im Web

17 Extreme Pornografie also Gewalt- und Ekelpornografie lehnen die Jugendlichen einhellig ab. Gewalt- und Ekelpornografie sollte nicht im Netz stehen, denn sie kann Jüngeren schaden und Albträume verursachen. Quelle: Porno im Web

18 Warum schauen Jungs Pornos und Mädchen nicht? Jungen haben Triebe, Mädchen haben keine. sagen die Jugendlichen Quelle: Porno im Web

19 Cybersex

20 IWF Untersuchung zu Sexting 88% der SEXTING Fotos / Filme wurden auf parasitären Websites gefunden. Viele davon pornografisch.

21 Jeder 2. Schweizer sextet Selfies-verschickt

22 Polizei warnt vor Sextortion Vermehrt-Social-Media-Erpresser-am-Werk

23 Folgen für die Opfer Digitale Verbreitung von Sextingbzw. Missbrauchsfilmen und bildern ist eine hohe Belastung. Sprengung der Raum-Zeit Dimension: Einmal im Netz immer im Netz. Angst der Opfer: Wer hat alles meine Filme schon gesehen?

24

25 Was braucht es? Klare Haltung. Neugier und Offenheit für die Lebenswelten Kinder und Jugendlicher. Wissen um die Themen von Gewalt und Missbrauch genauso wie dem Online-Leben, z.b. sozialer Netzwerke.

26 Was braucht es? Persönliche Auseinandersetzung mit dem eigenen Verhalten und dem Jugendlicher. Entwicklung von Präventionsstrategien mit Jugendlichen. Förderung von Kreativität: Musik, Video, Fotografie.

27 Smart User Inhalte 1. Täterstrategien 2. Denk nach bevor Du postest 3. Was macht Freundschaft aus? 4. Trau Deinem Gefühl 5. Was kannst Du tun?

28 Smart User Übungsarten Fragebogen, Interviews Arbeiten mit digitalen Medien Rollenspiele Diskussionen Online Recherche + Selbsterfahrung Film und Fotografie Mehr Anregungen unter:

29 Risiken und Nebenwirkungen Entstanden auf dem Smart User Kreativwochenende am Ruppiner See 2014

30 Clever im Netz Präventionsapp für Kinder (9-11) und Eltern entwickelt mit axxessio zertifiziert vom TÜV Rheinland kostenlos bei itunes und Google Apps unterstützt von Til Schweiger und Shary Reeves

31 Programme und Kurse Smart Fox Internetkurs für die Grundschule Smart User Peer2Peer Prävention: Ausbildung von Jugendlichen, die ihre Peers informieren

32 Aktuelle Präventionsprojekte Aletheia Interaktives Präventionstheater für die Grundschule Offline Interaktives Präventionstheater für Klasse 6 und 7

33 Hilfetelefon:

34

35

36 Elternratgeber

37 Alles echt! Oder?

38 Kontakt Holtzendorffstraße Berlin Tel. 030 / Mail:

Online-Kinderschutz im Zeitalter des Digitalen Exhibitionismus - eine (un)lösbare Herausforderung. Julia von Weiler

Online-Kinderschutz im Zeitalter des Digitalen Exhibitionismus - eine (un)lösbare Herausforderung. Julia von Weiler Online-Kinderschutz im Zeitalter des Digitalen Exhibitionismus - eine (un)lösbare Herausforderung von Julia von Weiler Dokument aus der Internetdokumentation des Deutschen Präventionstages www.praeventionstag.de

Mehr

Digitaler Kinderschutz im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus. Eine (un-)lösbare Herausforderung? Julia von Weiler Innocence in Danger e.v.

Digitaler Kinderschutz im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus. Eine (un-)lösbare Herausforderung? Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. Digitaler Kinderschutz im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus Eine (un-)lösbare Herausforderung? Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. Dt. Präventionstag, Karlsruhe 13.05.2014 In welcher Welt leben

Mehr

Sexting - neue Freizügigkeit im Netz oder Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus

Sexting - neue Freizügigkeit im Netz oder Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus Sexting - neue Freizügigkeit im Netz oder Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. 12.11.2014 Vortrag bei Frauennotruf, Aachen Müssen wir Superhelden sein,

Mehr

Innocence in Danger e.v.

Innocence in Danger e.v. Innocence in Danger e.v. Digitaler Kinderschutz im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus Julia von Weiler Dipl. Psychologin Vorstand (c) Innocence in Danger e.v. 750.000 Pädokriminelle sind laut FBI

Mehr

Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus:

Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus: Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus: Eine Herausforderung für den (digitalen) Kinderschutz Julia von Weiler, Innocence in Danger e.v. 9. Security Forum der Fachhochschule Brandenburg, Me &

Mehr

Auch die Kanzlerin sagt: Schulen müssen sich der digitalen Herausforderung stellen

Auch die Kanzlerin sagt: Schulen müssen sich der digitalen Herausforderung stellen Auch die Kanzlerin sagt: Schulen müssen sich der digitalen Herausforderung stellen https://www.youtube.com/watch?v=9xgewcdf-p0&list=uucnfmkinmo4jmkx5mvlch6g Foto: www.ndr.de/nachrichten/netzwelt/netzwelt-kompakt-appleveroeffentlichtios,netzweltkompakt256.html

Mehr

Sexueller Missbrauch im Internet. oder. Digitaler Kinderschutz im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus

Sexueller Missbrauch im Internet. oder. Digitaler Kinderschutz im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus Sexueller Missbrauch im Internet oder Digitaler Kinderschutz im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus Die digitalen Medien verändern das gesellschaftliche Leben fundamental: - Forschung - Bildung - Wirtschaft

Mehr

Innocence in Danger e.v. unterstützt von axxessio. Julia von Weiler Dipl. Psychologin Vorstand

Innocence in Danger e.v. unterstützt von axxessio. Julia von Weiler Dipl. Psychologin Vorstand Innocence in Danger e.v. unterstützt von axxessio Julia von Weiler Dipl. Psychologin Vorstand (c) Innocence in Danger e.v. Innocence in Danger 1999 von Homayra Sellier anlässlich einer UNESCO Konferenz

Mehr

Konversation heute... http://ethority.de/social-media-prisma/

Konversation heute... http://ethority.de/social-media-prisma/ Konversation heute... http://ethority.de/social-media-prisma/ Wie viele Bildschirmgeräte besitzt Du? besitzt die gesamte Familie? benutzt Du jeden Tag? glaubst Du, brauchst Du nicht wirklich? Was machst

Mehr

Aletheia. (c) Innocence in Danger e.v.

Aletheia. (c) Innocence in Danger e.v. Aletheia (c) Innocence in Danger e.v. Innocence in Danger e.v. Julia von Weiler Dipl. Psychologin Vorstand Innocence in Danger 1999 von Homayra Sellier anlässlich einer UNESCO Konferenz in Paris gegründet.

Mehr

Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus. Sexting: Herausforderung für den Kinderschutz. Julia von Weiler Innocence in Danger e.v.

Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus. Sexting: Herausforderung für den Kinderschutz. Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus Sexting: Herausforderung für den Kinderschutz Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. AK sexuelle Gewalt Aachen, 29.04.2015 Digitale Medien helfen, die

Mehr

Kinderschutz. im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus. Julia von Weiler Innocence in Danger e.v.

Kinderschutz. im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus. Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. Kinderschutz im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. 23.07.2015 Vortrag anlässlich 20 Jahre Koordinierungsgremium gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Jungen

Mehr

1999 von Homayra Sellier anlässlich einer UNESCO Konferenz in Paris gegründet. In Deutschland seit Ende

1999 von Homayra Sellier anlässlich einer UNESCO Konferenz in Paris gegründet. In Deutschland seit Ende 1999 von Homayra Sellier anlässlich einer UNESCO Konferenz in Paris gegründet. In Deutschland seit Ende 2002. www.innocenceindanger.de Sexualisierte Gewalt mittels digitaler Medien Digitale Konfrontation

Mehr

Sexueller Missbrauch mittels digitaler Medien Herausforderung für Prävention und Intervention

Sexueller Missbrauch mittels digitaler Medien Herausforderung für Prävention und Intervention Sexueller Missbrauch mittels digitaler Medien Herausforderung für Prävention und Intervention Julia von Weiler Innocence in Danger 11. Regionale Fachtagung des Pflege- & Erziehungsdienstes 17. April 2015,

Mehr

Kinderschutz im digitalen Zeitalter. Was Eltern wissen sollten

Kinderschutz im digitalen Zeitalter. Was Eltern wissen sollten Kinderschutz im digitalen Zeitalter. Was Eltern wissen sollten Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. Vortrag an der Schule Strenge Hamburg, 16. Februar 2015 https://www.youtube.com/watch?v=42bst5uxcvi

Mehr

Cyber- Grooming, Cyber- Bullying, Sex4ng: (Sexualisierte) Gewalt mi<els digitaler Medien:

Cyber- Grooming, Cyber- Bullying, Sex4ng: (Sexualisierte) Gewalt mi<els digitaler Medien: Cyber- Grooming, Cyber- Bullying, Sex4ng: (Sexualisierte) Gewalt mi

Mehr

Sexueller Missbrauch Was mache ich, wenn ich einen Missbrauch vermute? Und was, wenn ein Kind sich an mich wendet?

Sexueller Missbrauch Was mache ich, wenn ich einen Missbrauch vermute? Und was, wenn ein Kind sich an mich wendet? Sexueller Missbrauch Was mache ich, wenn ich einen Missbrauch vermute? Und was, wenn ein Kind sich an mich wendet? Julia von Weiler Vortrag bei Rotaract Heidelberg 05. Februar 2014 N.I.N.A. Kein Kind kann

Mehr

Deutsche Sektion e.v. Holtzendorffstraße Berlin Tel Fax

Deutsche Sektion e.v. Holtzendorffstraße Berlin Tel Fax Holtzendorffstraße 3 14057 Berlin Tel. 030 3300 75 38 Fax 030 3300 75 48 E-Mail: info@innocenceindanger.de 18.01.2017 Statement von Innocence in Danger e.v. zur Anhörung Chancen der Digitalisierung nutzbar

Mehr

Präven(on Orte der Zuflucht eröffnen

Präven(on Orte der Zuflucht eröffnen Präven(on Orte der Zuflucht eröffnen Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. Impuls anlässlich der Open Space Tagung Ziele und Visionen für die PrävenAon gegen sexualisierte Gewalt 03. Februar 2014,

Mehr

Digitale Medien eine Herausforderung. Problema7scher Umgang von Kindern mit Internet, Handy und Co. Julia von Weiler Innocence in Danger e.v.

Digitale Medien eine Herausforderung. Problema7scher Umgang von Kindern mit Internet, Handy und Co. Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. Digitale Medien eine Herausforderung. Problema7scher Umgang von Kindern mit Internet, Handy und Co. Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. Vortrag anlässlich der Fachtagung der DGfPI und kibs Kinderschutz

Mehr

DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG

DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG SMART USER - Partizipation und Peer to Peer Prävention als Weg von Julia von Weiler Dokument aus der Internetdokumentation des Deutschen Präventionstages www.praeventionstag.de

Mehr

MIT Motivation & Ermutigung GEGEN Resignation & Kapitulation

MIT Motivation & Ermutigung GEGEN Resignation & Kapitulation MIT Motivation & Ermutigung GEGEN Resignation & Kapitulation (Kriminal-)Prävention Was ist das? Wir Menschen schwimmen in einem Wasser (Leben) voller Gefahren, Strudel, Untiefen und Stromschnellen. In

Mehr

Jugendliche und Sexualität

Jugendliche und Sexualität Jugendliche und Sexualität Ratgeber für Eltern Ein Heft in Leichter Sprache Was steht in diesem Heft? Jugendliche und Sexualität 3 Zum Arzt gehen 4 Die Pille 5 Schwangerschaft 6 Regeln für einen Schwangerschafts-Abbruch

Mehr

Schutzkonzepte gegen sexuelle Gewalt und für den Umgang mit digitalen Medien

Schutzkonzepte gegen sexuelle Gewalt und für den Umgang mit digitalen Medien Elke Stolzenburg Schutzkonzepte gegen sexuelle Gewalt und für den Umgang mit digitalen Medien Inhalt Web 2.0 Sexting Cybergrooming Schutzkonzepte Unterstützung Web 2.0 Web 2.0 beschreibt eine neue Art

Mehr

Respekt Beziehungen ohne Gewalt. Präventionstage für weiterführende Schulen und Jugendeinrichtungen Fortbildung für LehrerInnen & SozialpädagogInnen

Respekt Beziehungen ohne Gewalt. Präventionstage für weiterführende Schulen und Jugendeinrichtungen Fortbildung für LehrerInnen & SozialpädagogInnen Respekt Beziehungen ohne Gewalt Präventionstage für weiterführende Schulen und Jugendeinrichtungen Fortbildung für LehrerInnen & SozialpädagogInnen Respekt Beziehungen ohne Gewalt 2 / 3 Die aktuelle Studie

Mehr

Der K(r)ampf mit den Medien. Günther Ebenschweiger

Der K(r)ampf mit den Medien. Günther Ebenschweiger Der K(r)ampf mit den Medien Günther Ebenschweiger (Kriminal-)Prävention Was ist das? Wir Menschen schwimmen in einem Wasser voller Gefahren, Strudel, Untiefen und Stromschnellen. In der Reaktion lernen

Mehr

Ann Kristin Alsoufi. Dieter Schuchhardt

Ann Kristin Alsoufi. Dieter Schuchhardt Ann Kristin Alsoufi Dieter Schuchhardt 22.02.2018 Sex und Gewalt in und durch digitale Medien Nach Prof. Dr. Nicola Döring, TU Ilmenau Soziale Medien Sexting bezeichnet das Versenden eines erotischen Bildes

Mehr

Workshop A Melanie Bergrath Sensibilisierung für besondere Herausforderungen in der medienpädagogischen Arbeit mit Jugendlichen mit Behinderung

Workshop A Melanie Bergrath Sensibilisierung für besondere Herausforderungen in der medienpädagogischen Arbeit mit Jugendlichen mit Behinderung Workshop A Melanie Bergrath Sensibilisierung für besondere Herausforderungen in der medienpädagogischen Arbeit mit Jugendlichen mit Behinderung Vorstellungsrunde Kommunikation Impulse aus Theorie und

Mehr

Clever im Netz. Die erste Präventions-App europaweit für aktiven Kinderschutz im Internet CHRISTIAN BLAUM

Clever im Netz. Die erste Präventions-App europaweit für aktiven Kinderschutz im Internet CHRISTIAN BLAUM Clever im Netz Die erste Präventions-App europaweit für aktiven Kinderschutz im Internet NOVEMBER 2013 CHRISTIAN BLAUM Inhalt» Über axxessio» Das Unternehmen» Kompetenzen und Tätigkeitsfelder» Soziales

Mehr

Das Internet und seine Gefahren Jugendliche und Menschen mit Behinderungen INSOS 2017

Das Internet und seine Gefahren Jugendliche und Menschen mit Behinderungen INSOS 2017 Das Internet und seine Gefahren Jugendliche und Menschen mit Behinderungen INSOS 2017 11.05.2017 1 Inhalt Jugendliche und das Internet Erwachsene und das Internet Risikoverhalten Konsequenzen Das Internet

Mehr

13:30-14:00 Uhr: Mediennutzung von Jugendlichen: Potentiale / Gefahren?! 14:15-14:30 Uhr:!Verschiedene Online Communities und Nutzungsmöglichkeiten!

13:30-14:00 Uhr: Mediennutzung von Jugendlichen: Potentiale / Gefahren?! 14:15-14:30 Uhr:!Verschiedene Online Communities und Nutzungsmöglichkeiten! Programm Praxistagung FHNW 26.01.2011! 13:30-14:00 Uhr: Mediennutzung von Jugendlichen: Potentiale / Gefahren?! 14:00-14:15Uhr:!Eigene Haltung?! 14:15-14:30 Uhr:!Verschiedene Online Communities und Nutzungsmöglichkeiten!

Mehr

Kinder und Jugend in der digitalen Welt. Achim Berg Bitkom-Vizepräsident Berlin, 16. Mai 2017

Kinder und Jugend in der digitalen Welt. Achim Berg Bitkom-Vizepräsident Berlin, 16. Mai 2017 Kinder und Jugend in der digitalen Welt Achim Berg Bitkom-Vizepräsident Berlin, 16. Mai 2017 Smartphone- und Tabletnutzung deutlich gestiegen Welche der folgenden Geräte nutzt du zumindest ab und zu? 100%

Mehr

Versorgung kindlicher und jugendlicher Opfer von kinderpornografischer Ausbeutung

Versorgung kindlicher und jugendlicher Opfer von kinderpornografischer Ausbeutung Versorgung kindlicher und jugendlicher Opfer von kinderpornografischer Ausbeutung Innocence In Danger, Deutsche Grolmanstr. 59 50825 Köln Tel. +49 (0)221 58 98 786 IID-cologne@t-online.de www.innocenceindanger.de

Mehr

Mediengenerationale Annäherung? Fakten Titelfolie zum Medienkonsum von Jugendlichen

Mediengenerationale Annäherung? Fakten Titelfolie zum Medienkonsum von Jugendlichen Mediengenerationale Annäherung? Fakten Titelfolie zum Medienkonsum von Jugendlichen Michael Hummert Diplom- & Sexualpädagoge m.hummert@isp-dortmund.de Generation Porno? Jugendliche und das Internet Jugendliche

Mehr

Vorsicht bei Kontakten im Netz. Referentin: Kristin Langer, Dipl. (Medien-)Pädagogin SCHAU HIN!-Mediencoach

Vorsicht bei Kontakten im Netz. Referentin: Kristin Langer, Dipl. (Medien-)Pädagogin SCHAU HIN!-Mediencoach Vorsicht bei Kontakten im Netz Referentin: Kristin Langer, Dipl. (Medien-)Pädagogin SCHAU HIN!-Mediencoach Jugendmedienschutzindex von der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia Dienstanbieter Bundesweite

Mehr

Medienelternabend. Umgang mit den Schul-iPad in der Schule und im Elternhaus

Medienelternabend. Umgang mit den Schul-iPad in der Schule und im Elternhaus Medienelternabend Umgang mit den Schul-iPad in der Schule und im Elternhaus Ziel der Volksschule Alle Jugendlichen auf ihren Arbeitsalltag und die weiterführenden Schulen vorbereiten! Jugendliche erwerben

Mehr

Tätigkeitsbericht 2013

Tätigkeitsbericht 2013 Prävention Holtzendorffstraße 3 14057 Berlin Tel. 030 3300 75 38 Fax 030 3300 75 48 E-Mail: info@innocenceindanger.de Tätigkeitsbericht 2013 2013 haben wir unsere Präventionsangebote weiter ausgebaut.

Mehr

Input:! Pornographie im Internet - Umgang mit einem Schwierigen Thema.! Gewalt und Internet - medienpädagogische Ansätze.

Input:! Pornographie im Internet - Umgang mit einem Schwierigen Thema.! Gewalt und Internet - medienpädagogische Ansätze. Praxistagung FHNW 31.01.2012! Input:! Pornographie im Internet - Umgang mit einem Schwierigen Thema.! Gewalt und Internet - medienpädagogische Ansätze. Gruppenarbeit:! Umgang mit den Schattenseiten des

Mehr

Tätigkeitsbericht 2014

Tätigkeitsbericht 2014 Holtzendorffstraße 3 14057 Berlin Tel. 030 3300 75 38 Fax 030 3300 75 48 E-Mail: info@innocenceindanger.de Tätigkeitsbericht 2014 A. Prävention Seite 2 1. Mitmachtheater Seite 2 2. Schulungsprogramme und

Mehr

Sexueller Missbrauch im Internet. Prävention gleich Jugendschutzprogramm?

Sexueller Missbrauch im Internet. Prävention gleich Jugendschutzprogramm? Sexueller Missbrauch im Internet Prävention gleich Jugendschutzprogramm? Der Paritätische DGfPI e.v. AMYNA e.v. AMYNA e.v. Verein zur Abschaffung von sexuellem Missbrauch und sexueller Gewalt Institut

Mehr

Tätigkeitsbericht 2015

Tätigkeitsbericht 2015 Holtzendorffstraße 3 14057 Berlin Tel. 030 3300 75 38 Fax 030 3300 75 48 E-Mail: info@innocenceindanger.de Tätigkeitsbericht 2015 A. Prävention Prävention gegen sexualisierte Gewalt mittels digitaler Medien

Mehr

Bearbeitungskonzept. Sexting, Cybermobbing etc. Mitgliederversammlung SKJP 18. März 2016 Regula Benz Maier Täter business24.ch.

Bearbeitungskonzept. Sexting, Cybermobbing etc. Mitgliederversammlung SKJP 18. März 2016 Regula Benz Maier Täter business24.ch. Bearbeitungskonzept Sexting, Cybermobbing etc. Opfer Täter business24.ch Schuljahr 14/15 Anzahl Schuljahr 14/15 Anzahl Mobbing 9 Sexueller Übergriff / Nötigung 4 Schul und Klassenklima 34 Psychische Probleme

Mehr

Regeln für Smartphone, Handy, Tablet an der Virneburg

Regeln für Smartphone, Handy, Tablet an der Virneburg Regeln für Smartphone, Handy, Tablet an der Virneburg Digitale Medien gehören zu unserem Alltag. Digitale Medien sind zum Beispiel: Handy Smartphone Tablet Wir wollen diese Geräte auch in der Schule nutzen.

Mehr

Tabuthema Bis Ende der 1940er Jahre war Sex ein Tabuthema. Als der Sexualforscher Alfred Charles Kinsey 1948 und 1953 seine Sex Reports (Kinsey

Tabuthema Bis Ende der 1940er Jahre war Sex ein Tabuthema. Als der Sexualforscher Alfred Charles Kinsey 1948 und 1953 seine Sex Reports (Kinsey ① Mein Körper & meine Pubertät Körperliche Unterschiede von Mann und Frau / Entwicklung der Geschlechtsorgane / Pubertät und ihre Nebenwirkungen / Die (erste) Menstruation und der Menstruationszyklus /

Mehr

Herzlich willkommen. Umgang mit Digitalen Medien in der Familie

Herzlich willkommen. Umgang mit Digitalen Medien in der Familie Herzlich willkommen Umgang mit Digitalen Medien in der Familie 1 Berner Gesundheit Suchtberatung Prävention/GF Sexualpädagogik Mediothek www.bernergesundheit.ch 2 Programm Übung Soziale Netzwerke Anregungen

Mehr

Sexting, Sharing, Selbstdarstellung

Sexting, Sharing, Selbstdarstellung Sexting, Sharing, Selbstdarstellung Jugendliche auf dem Weg zu sexueller Identität Benjamin Grünbichler // neon Prävention und Suchthilfe Rosenheim Sexting Zu Beginn der Pubertät ist das Schamgefühl oft

Mehr

Kinderschutz Gewalt und Missbrauch

Kinderschutz Gewalt und Missbrauch Kinderschutz Gewalt und Missbrauch Mag a Annelies Strolz Die möwe Kinderschutzzentren Kinderschutz seit mehr als 25 Jahren 5 Kinderschutzzentren in Wien und Niederösterreich Kostenlose Unterstützung von

Mehr

Pressekonferenz Studie»Kinder und Jugend 3.0«

Pressekonferenz Studie»Kinder und Jugend 3.0« Pressekonferenz Studie»Kinder und Jugend 3.0«Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident Adél Holdampf-Wendel, BITKOM-Bereichsleiterin Jugend- und Verbraucherschutz Berlin, 28. April 2014 85 Prozent der 12-Jährigen

Mehr

Jahres-Bericht der Frauen-Beratungs-Stelle Meschede

Jahres-Bericht der Frauen-Beratungs-Stelle Meschede Jahres-Bericht 2017 der Frauen-Beratungs-Stelle Meschede Frauen-Beratungs-Stelle Kolpingstraße 18 59872 Meschede Telefon: 0291 52171 Fax: 0291 9080482 E-Mail: info@frauenberatung-hsk.de Internet: www.frauenberatung-hsk.de

Mehr

Sexuelle Erfahrungen von Jugendlichen im Internet

Sexuelle Erfahrungen von Jugendlichen im Internet Institut für Sexualforschung und Forensische Psychiatrie Sexuelle Erfahrungen von Jugendlichen im Internet MA Psych. Urszula Martyniuk 2. Nationales Fachforum Jugendmedienschutz 7.03.2013 Bern Jugendsexualität

Mehr

Social Media. Eltern

Social Media. Eltern Social Media Eltern Soziale Medien pro und contra Das Netz vergisst nicht Instagram z.b. Sicherheit im Netz Umgang mit Bildern Rolle der Eltern Gesundes Kind Klärung eines Irrtums: Digital Natives gegen

Mehr

Herzlich Willkommen zu Ihrem Eltern - Informationsabend

Herzlich Willkommen zu Ihrem Eltern - Informationsabend Herzlich Willkommen zu Ihrem Eltern - Informationsabend Ziel des Abends Informieren & Kennenlernen Was sind soziale Medien & welche Bedeutung haben diese? Chancen & Risiken sozialer Medien Wie gehen wir

Mehr

ONLINE-BERATUNG VON JUGENDLICHEN FÜR JUGENDLICHE

ONLINE-BERATUNG VON JUGENDLICHEN FÜR JUGENDLICHE ONLINE-BERATUNG VON JUGENDLICHEN FÜR JUGENDLICHE Allgemeines juuuport.de bundesweit erste und einzige Internetplattform, auf der Jugendliche anderen Jugendlichen bei Problemen im Web helfen 2010 von der

Mehr

#sicheronline. Schütz dich vor falschen Freunden

#sicheronline. Schütz dich vor falschen Freunden #sicheronline Schütz dich vor falschen Freunden Neue Kontakte knüpfen Sich verlieben Freunde finden Im Internet gibt es keine Grenzen. Egal ob es deine FreundInnen oder neue Bekannte sind einfach und kostenlos

Mehr

Anzeigeberatung Ju:Ju Ki:Ki Fachperson:Ki/Ju

Anzeigeberatung Ju:Ju Ki:Ki Fachperson:Ki/Ju Anzeigeberatung Ju:Ju Ki:Ki Fachperson:Ki/Ju Voja Weisse Woche Dienstag, 04.11.14 Wo sind die Grenzen? Sextinggroomingsextortioncybermobbing Sexting Sexting: Grooming: Sextortion: chatten mit erotischem

Mehr

DAS NETZ, DIE PUBERTÄT UND DER MISSBRAUCH

DAS NETZ, DIE PUBERTÄT UND DER MISSBRAUCH DAS NETZ, DIE PUBERTÄT UND DER MISSBRAUCH FACHTAGUNG VON INNOCENCE IN DANGER AM 4./5.6.2018 IMPULSE AUS DER BERATUNGSPRAXIS ZUR PSYCHOSOZIALEN VERSORGUNG BETROFFENER Anke Fürste, SCHATTENRISS BREMEN E.V.

Mehr

Handlungs(un)fähig? -Zum Umgang mit Betroffenen von sexualisierter Gewalt-

Handlungs(un)fähig? -Zum Umgang mit Betroffenen von sexualisierter Gewalt- Handlungs(un)fähig? -Zum Umgang mit Betroffenen von sexualisierter Gewalt- Gliederung 1. Vorstellungsrunde 2. Theoretischer Teil 2.1 Definitionen 2.2 Formen 2.3 Täterstrategien 3. Praktischer Teil, Handlungsleitfaden,

Mehr

SICHERHEIT UND SOZIALE MEDIEN

SICHERHEIT UND SOZIALE MEDIEN SICHERHEIT UND SOZIALE MEDIEN 1 KINDERERZIEHUNG IM DIGITALEN ZEITALTER Soziale Medien, Online-Spiele, Apps und vernetzte Geräte sind ein wichtiger Bestandteil im Leben unserer Kinder. Aber für uns als

Mehr

Wir sind nicht die einzigen 15 Fakten zum sexuellen Missbrauch in Institutionen

Wir sind nicht die einzigen 15 Fakten zum sexuellen Missbrauch in Institutionen Inhalt Vorwort 13 I. Wissen ist Macht 15 Wir sind nicht die einzigen 15 Fakten zum sexuellen Missbrauch in Institutionen Dirk Bange/Ursula Enders Zahlen, Daten, Fakten 18 Noch viele Jahre hatte ich das

Mehr

Digitale Gewalt in Beziehungen: Neue Medien neue Risiken!?

Digitale Gewalt in Beziehungen: Neue Medien neue Risiken!? Fachtagung am 26.11.2014 in Hannover Betrifft: Häusliche Gewalt - Forschungsergebnisse und Praxiserfahrungen für die Intervention und Prävention Digitale Gewalt in Beziehungen: Neue Medien neue Risiken!?

Mehr

Berner Gesundheit. Verantwortungsvoller Umgang mit digitalen. Medien. Medien Elternveranstaltung Homberg. Suchtberatung Prävention/GF Sexualpädagogik

Berner Gesundheit. Verantwortungsvoller Umgang mit digitalen. Medien. Medien Elternveranstaltung Homberg. Suchtberatung Prävention/GF Sexualpädagogik Verantwortungsvoller Umgang mit digitalen 1. November 2017 Ursina Bill Berner Gesundheit Suchtberatung Prävention/GF Sexualpädagogik Mediothek www.bernergesundheit.ch ursina.bill@beges.ch 1 Programm Begrüssung,

Mehr

Stunde 1: Euer Körper, Orientierung und Sex. Stunde 2: Das erste Mal und Gespräche über Sex. Stunde 3: Kennt und schützt eure Rechte

Stunde 1: Euer Körper, Orientierung und Sex. Stunde 2: Das erste Mal und Gespräche über Sex. Stunde 3: Kennt und schützt eure Rechte DEINE LIEBE. DEIN LEBEN. Diese Folien ergänzen das Heft zum Stundenablaufplan, während Sie einer neuen Generation dabei helfen, sich bei den Themen Sex und Beziehungen sicher zu fühlen Stunde 1: Euer Körper,

Mehr

Unwissen macht Angst Wissen macht stark!

Unwissen macht Angst Wissen macht stark! Eine Informationsreihe der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.v. Unwissen macht Angst Wissen macht stark! Wüssten Sie davon, wenn ein

Mehr

JUGEND MEDIEN 2.0 SCHUTZ

JUGEND MEDIEN 2.0 SCHUTZ JUGEND MEDIEN 2.0 SCHUTZ Die Herausforderung Warum digitaler Kinderschutz? 51% aller 6-13 Jährigen besitzen ein Telefon 86% davon chatten regelmäßig Quelle: KIM Studie 2016 (https://www.mpfs.de/studien/kim-studie/2016/)

Mehr

Jugendliche und Internet

Jugendliche und Internet Jugendliche und Internet Ratgeber für Eltern Ein Heft in Leichter Sprache Was steht in diesem Heft? Im Internet surfen 3 Soziale Netzwerke 4 Alters-Grenzen bei sozialen Netz-Werken 5 Privates im Internet

Mehr

Brauchen wir einen Werte-Kodex fürs Netz? DIVSI U25-Studie Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der digitalen Welt

Brauchen wir einen Werte-Kodex fürs Netz? DIVSI U25-Studie Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der digitalen Welt Brauchen wir einen Werte-Kodex fürs Netz? DIVSI U25-Studie Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der digitalen Welt Medienpädagogische Fachtagung Stuttgart 10. Februar 2015 Joanna Schmölz, Peter

Mehr

Jugend - Sexualität - Medien

Jugend - Sexualität - Medien Jugend - Sexualität - Medien Was wissen wir über Jugendsexualität und dem Umgang Jugendlicher mit sexueller Gewalt? Gotha, 15. September 2009 Prof. Dr. Konrad Weller HS Merseburg, Sexualpädagogisches Zentrum

Mehr

Digital Trends Umfrage zum Nutzung mobiler Devices an Weihnachten

Digital Trends Umfrage zum Nutzung mobiler Devices an Weihnachten Digital Trends Umfrage zum Nutzung mobiler Devices an Weihnachten Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v., 2018 Frage: Wie stark nutzen Sie Ihr Smartphone

Mehr

Cyberbullying Themeneinführung

Cyberbullying Themeneinführung Cyberbullying Themeneinführung Cybermobbing Altes Gespenst in neuem Gewand Münster, 18. November 2010 Referentin: Katja Knierim, jugendschutz.net Cyberbullying Themeneinführung Kurze Vorstellung von jugendschutz.net

Mehr

Fakten und Zahlen zu sexueller Gewalt an Kindern und Jugendlichen. Cordelia Nawroth Kinderschutzkoordinatorin Jugendamt Mitte

Fakten und Zahlen zu sexueller Gewalt an Kindern und Jugendlichen. Cordelia Nawroth Kinderschutzkoordinatorin Jugendamt Mitte Fakten und Zahlen zu sexueller Gewalt an Kindern und Jugendlichen Sexuelle Gewalt ist jede sexuelle Handlung, die an Mädchen und Jungen gegen deren Willen vorgenommen wird oder der sie aufgrund körperlicher,

Mehr

Mädchen Fragen. Beratung bei sexueller Gewalt Prävention Fortbildung

Mädchen Fragen. Beratung bei sexueller Gewalt Prävention Fortbildung Mädchen Fragen Beratung bei sexueller Gewalt Prävention Fortbildung Die Gespräche bei Allerleirauh sind vertraulich. Das heißt, niemand erfährt, was du uns erzählst. Du kannst auch anonym bleiben. Manchmal

Mehr

Grenzen achten! Prävention sexualisierter Gewalt in den J-GCL. Grundinformationen 1

Grenzen achten! Prävention sexualisierter Gewalt in den J-GCL. Grundinformationen 1 Grenzen achten! Prävention sexualisierter Gewalt in den J-GCL Grundinformationen 1 Stufen von Grenzmissachtung Grenzverletzungen: Übergriffe: Unabsichtlich verübt, aufgrund fachlicher bzw. persönlicher

Mehr

HANSA-BERUFSKOLLEG MÜNSTER. Hansa-Berufskolleg: bis : Projekt zur Mediennutzung: DIGI CAMP am Hansa-Berufskolleg

HANSA-BERUFSKOLLEG MÜNSTER. Hansa-Berufskolleg: bis : Projekt zur Mediennutzung: DIGI CAMP am Hansa-Berufskolleg HANSA-BERUFSKOLLEG MÜNSTER Hansa-Berufskolleg: 18.12. bis 20.12.2018: Projekt zur Mediennutzung: DIGI CAMP am Hansa-Berufskolleg In der letzten Woche vor den Weihnachtsferien fand ein dreitägiges DIGI

Mehr

Sucht und Gewalt aus Sicht der Polizei. Fachtag der Jugend- und Drogenberatungsstelle am 17. November 2017

Sucht und Gewalt aus Sicht der Polizei. Fachtag der Jugend- und Drogenberatungsstelle am 17. November 2017 Sucht und Gewalt aus Sicht der Polizei Fachtag der Jugend- und Drogenberatungsstelle am 17. November 2017 Inhaltsverzeichnis Ein kurzer Weg zum Thema Wer macht eigentlich was??? Gewalt - ein weit gefächertes

Mehr

wir würden uns freuen, wenn Sie mithelfen, Kinder vor Missbrauch und Gewalt zu schützen, indem Sie die nachfolgende Pressemeldung veröffentlichen.

wir würden uns freuen, wenn Sie mithelfen, Kinder vor Missbrauch und Gewalt zu schützen, indem Sie die nachfolgende Pressemeldung veröffentlichen. Sehr geehrte Damen und Herren, wir würden uns freuen, wenn Sie mithelfen, Kinder vor Missbrauch und Gewalt zu schützen, indem Sie die nachfolgende Pressemeldung veröffentlichen. ===============================================================

Mehr

Wer sind die Täter? Welche Täterstrategien gibt es?

Wer sind die Täter? Welche Täterstrategien gibt es? Symposium zur Prävention sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen Wer sind die Täter? Welche Täterstrategien gibt es? Dr. med. David Goecker Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie Sexualmedizin,

Mehr

Fachtag Wildwasser Wiesbaden Sexuelle Gewalt durch Mitarbeiter/ Mitarbeiterinnen in Institutionen am

Fachtag Wildwasser Wiesbaden Sexuelle Gewalt durch Mitarbeiter/ Mitarbeiterinnen in Institutionen am Fachtag Wildwasser Wiesbaden Sexuelle Gewalt durch Mitarbeiter/ Mitarbeiterinnen in Institutionen am 24.10.2011 Das kann ich mir nicht vorstellen der doch nicht! Vortrag von Annette Haardt-Becker Innocence

Mehr

Tatort Schule - Warum Vorbeugung so wichtig ist

Tatort Schule - Warum Vorbeugung so wichtig ist Tatort Schule - Warum Vorbeugung so wichtig ist 1 Ausgangslage Neue Technologien (Internet, Handy, etc.) sind fester Bestandteil der Kommunikation von Kindern und Jugendlichen Vorzüge der schnellen und

Mehr

Generation SmartYouth : Sexualität und Selbstdarstellung im digitalen Wandel- Der schmale Grat zwischen Faszination und Gefahr

Generation SmartYouth : Sexualität und Selbstdarstellung im digitalen Wandel- Der schmale Grat zwischen Faszination und Gefahr Generation SmartYouth : Sexualität und Selbstdarstellung im digitalen Wandel- Der schmale Grat zwischen Faszination und Gefahr Dr. Catarina Katzer Institut für Cyberpsychologie und Medienethik, Köln I-KIZ

Mehr

Das war so ein unbewusstes Lernen

Das war so ein unbewusstes Lernen Das war so ein unbewusstes Lernen Ergebnisse der Evaluation des Smart-User-Programms in stationären Jugendhilfeeinrichtungen Prof. Dr. Silke Birgitta Gahleitner Alice Salomon Hochschule Berlin Heidemarie

Mehr

MIRA PRÄVENTION SEXUELLER AUSBEUTUNG IM FREIZEITBEREICH mira eine Fachstelle unterstützt von Pro Juventute. Herzlich Willkommen! Referent: Urs Urech

MIRA PRÄVENTION SEXUELLER AUSBEUTUNG IM FREIZEITBEREICH mira eine Fachstelle unterstützt von Pro Juventute. Herzlich Willkommen! Referent: Urs Urech mira eine Fachstelle unterstützt von Pro Juventute Herzlich Willkommen! Referent: Urs Urech Inhalt Warum Prävention sexueller Ausbeutung? Gute Beziehungen! Heikle Situationen?! Richtig Handeln bei Verdacht!

Mehr

Teenies über soziale Medien erreichen So kann man lebendige Communities aufbauen!

Teenies über soziale Medien erreichen So kann man lebendige Communities aufbauen! Parallelveranstaltung Nr.3 Teenies über soziale Medien erreichen So kann man lebendige Communities aufbauen! Julia Bossert Creative Producerin Lehrbeauftragte YouTube Zürich, 15.03.2019 Das erwartet Sie

Mehr

Ihr Kind im World Wide Web

Ihr Kind im World Wide Web Ihr Kind im World Wide Web Eine Informationsveranstaltung über den Umgang von Kindern und Jugendlichen mit Internet und Handy von Elternmedientrainer Cornelius Scheier Ablauf Das Internet oder auch Web

Mehr

Kinderschutz geht uns alle an. Wie kann die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sicher gestalten werden?

Kinderschutz geht uns alle an. Wie kann die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sicher gestalten werden? Kinderschutz geht uns alle an. Wie kann die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sicher gestalten werden? Warum ist Prävention ein Thema für Verbände und Vereine? Prävention hat zum Ziel, Menschen

Mehr

«Sexting ist normal, aber dumm»

«Sexting ist normal, aber dumm» «Sexting ist normal, aber dumm» Sexting scheint zum Alltag zu gehören. Ist das wirklich so? Das Programm Jugend und Medien sprach mit Betroffenen über das Thema Internet und Sexualität einem Jugendlichen,

Mehr

Behindert sexuelle Gewalt! Prävention Wir machen weiter!

Behindert sexuelle Gewalt! Prävention Wir machen weiter! Behindert sexuelle Gewalt! Prävention Wir machen weiter! Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.v. Hannover Dipl. soz.-päd. Helena Behrens 30.11.2017 Weitere Förderer: Behindert sexuelle Gewalt!

Mehr

Gefördert durch

Gefördert durch Gefördert durch WWW.HOCHAT Bundesministerium für Familien und Jugend, Abteilung II/5 - Jugendpolitik 1020 Wien, Untere Donaustraße 13-15, www.bmwfj.gv.at, www.sextalks.at Ein Projekt des bmfj mit dem Psychologenteam

Mehr

Prävention an der JERS: Medienwelten in den Klassen 7 Dienstag, 25. April 2017 um 18:32

Prävention an der JERS: Medienwelten in den Klassen 7 Dienstag, 25. April 2017 um 18:32 Vor den Osterferien besuchten die Polizistinnen Ellen Bartsch-Sontheimer und Doris Forderer einen ganzen Schulvormittag lang die beiden 7. Klassen der Jakob-Emele-Realschule, um sie über eine sinnvolle

Mehr

Fort- und Weiterbildungscurriculum S E X U A L P Ä D A G O G I K Lehrgang 2018

Fort- und Weiterbildungscurriculum S E X U A L P Ä D A G O G I K Lehrgang 2018 Fort- und Weiterbildungscurriculum S E X U A L P Ä D A G O G I K Lehrgang 2018 Dauer: 2 Semester, Umfang: 5 Module, Gesamtumfang: 78 Einheiten (exkl. Sexuologische Basiskompetenzen) Zusätzlich Praktikum

Mehr

Antworten der. Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) und der Christlich-Sozialen Union in Bayern (CSU) auf die Fragen der

Antworten der. Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) und der Christlich-Sozialen Union in Bayern (CSU) auf die Fragen der en der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) und der Christlich-Sozialen Union in Bayern (CSU) auf die Fragen der Innocence in Danger Deutsche Sektion e. V. 2 Das Gerät, das sich heute am

Mehr

Neue Medien neue Risiken

Neue Medien neue Risiken Prof. Dr. phil. Julia Gebrande 3. Fachtag des Aktionsbündnisses "Kein Raum für Missbrauch" im Landkreis Böblingen Digitale Medien Sicher durchs Netz Neue Medien neue Risiken Prävention von Cybermobbing

Mehr

Mediennutzungstypen bei Schweizer Jugendlichen zwischen Risikoverhalten und positivem Umgang

Mediennutzungstypen bei Schweizer Jugendlichen zwischen Risikoverhalten und positivem Umgang Mediennutzungstypen bei Schweizer Jugendlichen zwischen Risikoverhalten und positivem Umgang Prof. Dr. Daniel Süss lic. phil. Isabel Willemse MSc Gregor Waller 1. Nationaler Tag der Medienkompetenz 27.

Mehr

Schutz macht Schule. Das TRAU DICH - Konzept an der. Pestalozzischule Mannheim. Klasse 1 4

Schutz macht Schule. Das TRAU DICH - Konzept an der. Pestalozzischule Mannheim. Klasse 1 4 Schutz macht Schule Das TRAU DICH - Konzept an der Pestalozzischule Mannheim Klasse 1 4 Prävention zum Thema: Sexueller Missbrauch/ Sexualisierte Gewalt Definition 1 Sexualisierte Gewalt und sexualisierter

Mehr

2018 Die Nutzung von Social Videos RESULTS FOR THE GERMANY STUDY

2018 Die Nutzung von Social Videos RESULTS FOR THE GERMANY STUDY 2018 Die Nutzung von Social Videos RESULTS FOR THE GERMANY STUDY Bewegung auf der Überholspur Studie zur Nutzung von Social Videos Generation Z + Millennials Massiver Generationenwechsel weg vom Konsum

Mehr

YeMelo Kids machen ihr YeMeLO--Diplom

YeMelo Kids machen ihr YeMeLO--Diplom YeMelo Kids machen ihr YeMeLO--Diplom Kinder surfen anders!!! Unsicher, denn kindgerechte Seiten sind selten. Überfordert, denn die Struktur des Internets ist komplex. Spielerisch, denn das Internet ist

Mehr

Cybermobbing. Bernhard Rohleder Berlin, 18. Januar 2016

Cybermobbing. Bernhard Rohleder Berlin, 18. Januar 2016 Cybermobbing Bernhard Rohleder Berlin, 18. Januar 2016 3 Basis 1 : Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren in Deutschland (n=962) *Ja-Antworten **durchschnittliche Nutzungsdauer pro Tag Basis 2 : Bevölkerung

Mehr

Inhalt des Vortrages:

Inhalt des Vortrages: Inhalt des Vortrages: Ziele der Prävention Prävention durch Gebote und Verbote Welche Kenntnisse die Mädchen gewinnen Grundbotschaften a. Höre auf Deine Gefühle! b. Du darfst NEIN sagen! c. Dein Körper

Mehr