Stefan Zülch, Roderich Henrÿ. Bibliographie zu Open Educational Ressources (OER)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stefan Zülch, Roderich Henrÿ. Bibliographie zu Open Educational Ressources (OER)"

Transkript

1 Eckert. Working Papers 2014/12 Stefan Zülch, Roderich Henrÿ Bibliographie zu Open Educational Ressources (OER) Zülch, Stefan, Henrÿ, Roderich. Bibliographie zu Open Educational Ressources (OER). Eckert. Beiträge 2014/12 v Diese Publikation wurde veröffentlicht unter der creative-commons-lizenz: Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Unported (CC BY-ND 3.0);

2 2 1 Literatur Abgeordnetenhaus Berlin 17. Wahlperiode (2014): Freie Lern und Lehrmaterialien ins Netz stellen Open Educational Resources in Berlin Beschlussempfehlung des Ausschusses für Digitale Verwaltung, Datenschutz und Informationsfreiheit vom 27. Januar 2014 (http://www. parlament berlin.de/ados/17/iiiplen/vorgang/d pdf). Achieve.org (Hrsg.) (2013) OER Planning Framework updated 3/13/13 (http://www.achieve. org/files/oerplanningframework pdf). Blees, Ingo, Nadia Cohen und Tamara Massar (2013): Freie Bildungsmedien (OER). Dossier: Offene Bildungsressourcen / Open Educational Resources Handlungsfelder, Akteure, Entwicklungsoptionen in internationaler Perspektive (Stand: Juni 2013). Frankfurt am Main (Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung) (http://www.dipf.de/de/imfokus/pdf dokumente im fokus/litrecherche.pdf). Blees, Ingo und Richard Heinen (2013): Edutags als Referatory und Suchmaschine für Open Educational Resources, in: Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) 8/4 (2013), S (http://zfhe.at/index.php/zfhe/article/download/576/568). Bocconi, Stefania; Panagiotis Kampylis und Yves Punie (2012): Innovating Teaching and Learning Practices Key Elements for Developing Creative Classrooms in Europe. Brussels (European Commission Joint Research Centre) (http://www.openeducationeuropa.eu/ en/download/file/fid/25386). Böhner, Dörte (2014): Was sind Open Educational Resources? (http://bibliothekarisch.de /blog/2014/04/15/was sind open educational resources). Braun, Barbara (2008): Die Open Educational Resources Bewegung Optionen und Hürden für Lehrende an deutschen Hochschulen. Masterarbeit an der Universität Duisburg Essen (http://archiv.ub.uni eidelberg.de/volltextserver/8676/1/masterarbeit_barbara_braun.pdf). Bremische Bürgerschaft Landtag 18. Wahlperiode (2013): Einsatz von freien Bildungsmaterialien in Bremen Antwort des Senats vom 26. November 2013 auf eine Kleine Anfrage der SPD Fraktion (https://www.bremische buergerschaft.de/drs_abo/ _Drs _aa988.pdf). Camilleri, Anthony F., Ulf Daniel Ehlers und Jan Pawlowski (2014): State of the Art Review of Quality Issues related to Open Educational Resources (OER). Luxembourg (Publications Office of 1 Vorabauszug aus einer kommentierten Bibliographie zu Open Educational Resources enstanden für ein Lehrerfortbildungsseminar des Georg Eckert Instituts in Zusammenarbeit mit der Braunschweiger Bürgerstiftung und dem Medienzentrum Niedersachsen am 16. Juni 2014

3 3 the European Union) (JRC Scientific and Policy Reports) (http://www.pedocs.de/volltexte/ 2014/9101/pdf/European_Commission_2014_OER.pdf). Commonwealth of Learning (2010): Copyright and Open Educational Resources (OER). Vancouver (http://www.col.org/sitecollectiondocuments/copyright_and_open_ Educational_Resources.pdf). Commonwealth of Learning (Hrsg.) (2013): Creating, Using and Sharing Open Educational Resources prepared by Rory MacGreal wirh the help of Susanne d Antoni. Vancouver (http://www.col.org/publicationdocuments/ks13_oer.pdf). Deutsche UNESCO Kommission (DUK) (2013): Was sind Open Educational Resouces? Und andere häufig gestellte Fragen deutsche Fassung von Butcher, Neil (2011): A Basic Guide to Open Educational Resources (OER), herausgegeben vom Commonwealth of Learning und UNESCO. Vancouver/Paris (http://www.col.org/publicationdocuments/basic Guide To OER.pdf); bearbeitet von Barbara Malina und Jan Neumann. Bonn (http://www.unesco.de/fileadmin/medien/dokumente/bildung/was sind OERcc.pdf). Digitale Medien und Schule Themenausgabe der Zeitschrift Schulpädagogik heute (Ausgabe 7/ 2013) (www.schulpaedagogik heute.de). Dobusch, Leonhard (2012): Digitale Lehrmittelfreiheit Mehr als digitale Schulbücher. Berlin (D64 Zentrum für Digitalen Fortschritt und Institut für Management der Freien Universität Berlin) (http://lehrmittelfreiheit.d64.serpens.uberspace.de/wp content/uploads/sites/3/ 2012/05/White Paper DigitaleLehrmittelfreiheit D64.pdf). Ebner, Martin, Sandra Schön und Gernot Vlaj (2014): Die Entstehung des ersten offenen Biologieschulbuchs (Beiträge zu offenen Bildungsressourcen Band 6) (http://l3t.eu/oer/images/band6.pdf). Ebner, Martin et al. (2014): Wie man ein offenes Lehrbuch in sieben Tagen mit mehr als 200 Mitmacher/innen neu auflegt (Beiträge zu offenen Bildungsressourcen Band 7) (http://l3t.eu/oer/images/band7_l3t20.pdf). educa.ch (2013): Förderung von Open Source Software (OSS) an den Schulen (http://sfib.educa.ch/sites/default/files/ /foerderung_von_open_source_software_an_ den_schulen.pdf). Ehlers, Ulf Daniel und Grainne C. Conole (2012): Open Educational Practices Unleashing the Power of OER (http://www.icde.org/filestore/resources/opal/opalehlersconole Namibia.pdf). European Commission (Hrsg.) (2013): Open Education 2030: Part I: Lifelong Learning Work in Progress (http://blogs.ec.europa.eu/openeducation2030/files/2013/04/oe2030 _LLL_Booklet.pdf). Fitzpatrick, Sharyn (2010): Open Textbook Tweet Driving the Awareness and Adoption of Open Textbooks. Cupertino, CA (ThinkAHA) (http://wikieducator.org/images/e/e2/ OPEN_TEXTBOOK_tweet_eBook.v1.0sa.pdf).

4 4 Guntram Geser (Hrsg.) (2007): Open Educational Practices and Resources OLCOS Roadmap 2012 (http://www.olcos.org/cms/upload/docs/olcos_roadmap.pdf). Hilton, John III, David Wiley, Jared Stein, Aaron Johnson (2010): The Four R s of Openness and ALMS Analysis Frameworks for Open Educational Resources (https://www.redhat.com/archives/osdc edu authors/2011 January/pdfoziqzY4Mtn.pdf). Initiative»Keine Bildung ohne Medien!«(Hrsg.) (2011): Keine Bildung ohne Medien! Bildungspolitische Forderungen Medienpädagogischer Kongress 2011 (http://www.keine bildung ohne medien.de/kongress dokumentation/keine bildung ohnemedien_bildungspolitische forderungen.pdf). Initiative D21 (Hrsg.) (2011): Bildungsstudie: Digitale Medien in der Schule Eine Sonderstudie im Rahmen des (N)ONLINER Atlas 2011 (http://www.initiatived21.de/wpontent/uploads/2011/05/noa_bildungsstudie_ pdf) International Publishers Association (2013): IPA Position Paper Publishers and Open Educational Resources can work together (http://www.bildungsmedien.de/download/ presse/pressedownloads/oer/oer ipa mai 2013.pdf). Kreutzer, Till (2013): Open Educational Resources (OER), Open Content und Urheberrecht. Berlin (irights) (http://www.pedocs.de/volltexte/2013/8008/pdf/kreutzer 2013 OER Recht.pdf). König, Monika und Martin Ebner (2012): E Books in der Schule Eine Evaluierung von E Book Formaten und E Book Readern hinsichtlich ihrer Eignung für Schulbücher, in: Bildungsforschung 9/1 (2012), S (http://bildungsforschung.org/index.php/ bildungsforschung/article/view/147/pdf). Kultusministerkonferenz (KMK) (Hrsg.) (2012): Medienbildung in der Schule Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 8. März 2012 (http://bildung rp.de/fileadmin/user upload/medienbildung gs.bildung rp.de/ag). Landler, Clara, Peter Parycek und Matthias C. Kettemann (Hrsg.) (2013): Netzpolitik in Österreich Internet. Macht. Menschenrechte Abschlussbericht, Zweite Initiative ( ) Eine Publikation des Internet & Gesellschaft Co:llaboratory AT. Krems (http://publikationen.collaboratory.at/co_lab_mri_netzpolitikat.pdf). Ludewig, Yvonne; Nicola Döring und Thomas Knaus (2013): Die Wirksamkeit von Medienbildungsinitiativen Erfolge, Probleme und Lösungsansätze. Eine Einschätzung der Schulleitungen und Lehrkräfte allgemeinbildender Schulen der Stadt Frankfurt am Main, in: Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung (6. September 2013) (http://www.medienpaed.com/documents/medienpaed/2013/ludewig1309.pdf). Ludwig, Luise, Kristin Narr, Sabine Frank und Daniel Staemmler (Hrsg.) (2013): Lernen in der digitalen Gesellschaft offen, vernetzt, integrativ. Abschlussbericht der Expertengruppe der 7. Initiative. Berlin (Internet & Gesellschaft Collaboratory) (http://dl.collaboratory.de/reports/ini7 Lernen.pdf).

5 5 McGreal, Rory (2014): Why Open Educational Resources are needed for Mobile Learning, in: Ally, M und A. Tsinakos (Hrsg.) Increasing Access through Mobile Learning. Vancouver (Commonwealth of Learning), S (https://oerknowledgecloud.org/sites/ oerknowledgecloud.org/files/pub_mobile%20learning_web_ch4.pdf). McGreal, Rory, Wanjira Kinuthia und Stewart Marshall (2013): Open Educational Resources Innovation, Research and Practice (http://www.col.org/publicationdocuments/ pub_ps_oer IRP_web.pdf). Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (Hrsg.) (2013): Jugend, Information, (Multi ) Media Basisstudie zum Medienumgang 12 bis 19 Jähriger in Deutschland (JIM 2013). Stuttgart. (http://www.mpfs.de/fileadmin/jim pdf13/jimstudie2013.pdf). Medienpädagogik Praxisblog (2014): Stellungnahme des Praxis Blog für die Arbeitsgruppe KMK/BMBF zu Open Educational Resources (OER) (https://www.medienpaedagogikpraxis.de/2014/05/13/stellungnahme des praxis blog fuer die arbeitsgruppe kmkbmbf zu openeducational resources oer). Muuß Merholz, Jöran und Felix Schaumburg (2014): Open Educational Resources (OER) für Schulen in Deutschland 2014 Whitepaper zu Grundlagen, Akteuren und Entwicklungen im Auftrag des Internet & Gesellschaft Collaboratory e.v. (http://www.joeran.de/dox/2. OER Whitepaper_OER für Schulen in Deutschland 2014.pdf). Muuß Merholz, Jöran (2014): Neue OER Forschungsarbeiten der OECD Ergänzung zum Whitepaper 2014, Kapitel 3, Gruppe A: Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) (http://open educational resources.de/oerforschungsarbeiten der oecd). New Media Consortium (NMC) und EDUCAUSE Learning Initiative (ELI) (Hrsg.) (2014): NMC Horizon Report 2014 Higher Education Edition (deutsche Ausgabe) (http://www.mmkh.de /fileadmin/dokumente/publikationen/2014 Horizon Report HE_German.pdf). New Media Consortium (NMC) und EDUCAUSE Learning Initiative (ELI) (Hrsg.) (2014): NMC Horizon Report 2013 K12 Edition (http://www.nmc.org/pdf/2013 horizon report k12.pdf.) New Media Consortium (NMC) und Consortium for School Networking (CoSN) (Hrsg.) (2014): NMC Horizon Report 2014 K12 Edition (http://www.nmc.org/pdf/2014 nmc horizon report he EN.pdf). OER Open Educational Resources Themenschwerpunkt im Hamburger elearning Magazin (11/2013) (http://www.uni hamburg.de/elearning/hamburger elearning magazin 11.pdf). Organisation for Economic Co operation and Development (OECD) (2007): Giving Knowledge for Free The emergence of Open Educational Resources. Paris (http:// Pädagogische Hochschule Burgenland (2013): Eine Gebrauchsanleitung und Sicherheitshinweise zum Finden, Nutzen und Erstellen von Open Educational Resources (OER) und anderen

6 6 Bildungsinhalten im Netz. Ein Schummelzettel von Lehrenden für Lernende. Eisenstätt (Pädagogische Hochschule Burgenland) (http://www.virtuelle ph.at/pluginfile.php/43816/mod_page/content/20/schummelzettel v13 5xA4%20%281%29.pdf). Rossegger, Barbara (2012): Konzept für Open Educational Resources im sekundären Bildungsbereich (Beiträge zu offenen Bildungsressourcen Band 3) (http://l3t.eu/oer/images/band3_oer.pdf). Shuttleworth Foundation / Open Society Foundation (Hrsg.) (2013): Cape Town Open Education Declaration Unlocking the Promise of Open Educational Resources (http://www.capetowndeclaration.org/read the declaration). Tscherry, Yves (2013): Entwicklung einer prototypischen Lerneinheit zur Integration neuer Technologien im Unterricht auf der Sekundarstufe 1. Bern (Pädagogische Hochschule Bern) (http://ma.feerglas.com/docs/masterarbeit2013_tscherryyves.pdf). UNESCO (2012): 2012 World Open Educational Resources (OER) Paris OER Declaration / Weltkongress zu Open Educational Resources (OER) Pariser Erklärung zu OER. UNESCO Paris, June 20 22, 2012 (http://www.unesco.org/new/fileadmin/multimedia/hq/ci/ci /pdf/events/paris%20oer%20declaration 01.pdf). UNESCO / Commonwealth of Learning (2012): Survey on Governments Open Educational Resources (OER) Policies prepared by Sarah Hoosen of Neil Butcher & Associates for the Commonwealth of Learning and UNESCO. Vancouver/Paris (http://www.col.org/ PublicationDocuments/Survey_On_Government_OER_Policies.pdf). Verband Bildungsmedien (2012): 7 Thesen zur Diskussion über OERs (http://www.bildungsmedien.de/download/presse/pressedownloads/oer/oer thesenpapier.pdf). Verband Bildungsmedien (2012): Stellungnahme Fachgespräch Open Educational Resources (OER) Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) / Kultusministerkonferenz (KMK) 8. November 2012 Antworten des Verbandes Bildungsmedien auf den Fragenkatalog Meinungbildung Open Educational Resources (OER) (http://www. bildungsmedien.de/download/presse/pressedownloads/oer/oer bmbf november 2012.pdf). Verband Bildungsmedien (2012): Stellungnahme des Verbandes Bildungsmedien zur Konsultation der Europäischen Kommission Opening Up Education A Proposal for a European Initiative to Enhance Education and Skills Development through new Technology (http://www.bildungsmedien.de/download/presse/pressedownloads/oer/oer europaeischekommission november 2012.pdf). Verband Bildungsmedien (2013): Stellungnahme des Verbandes Bildungsmedien zu "Freie Lernmaterialien fördern!" Öffentliche Anhörung am 13. März 2013 im Ausschusses für Schule und Weiterbildung des Landtag NRW (http://www.bildungsmedien.de/download/ presse/pressedownloads/oer/oer landtag nrw maerz 2013.pdf). Verband Deutscher Privatschulverbände e.v. (VDP) (2014): Positionspapier des VDP

7 7 zur Strategie Digitale Bildung der Bundesregierung. (http://www.privatschulen.de/images/ stories/pdf/2014_positionspapier_digitale _Bildung.pdf). Vlaj, Gernot (2014): Das OER Schulbuch (Beiträge zu offenen Bildungsressourcen Band 8) (http://l3t.eu/oer/images/band8_schulbuch.pdf). Weitzmann, John H. (2013): Offene Bildungsressourcen (OER) in der Praxis. Berlin (Medienanstalt Berlin Brandenburg mabb)(http://www.mabb.de/files/content/document/foerderung/ mabb_broschuere_oer_in_der_praxis.pdf). Weller, Martin (2013): The Battle for Open a Perspective, in: Journal of Interactive Media in Education (JIME) 15 (2013) (http://jime.open.ac.uk/2013/15). Ziedorn, Frauke, Elena Derr und Janna Neumann, Janna (2013): Metadaten für Open Educational Resources (OER) Eine Handreichung für die öffentliche Hand, erstellt von der Technischen Informationsbibliothek (TIB). Hannover (TIB) (http://www.pedocs.de/ volltexte/2013/8024/pdf/tib 2013 Metadaten OER.pdf).

8 8 Präsentationen Browne, Delia (2014): OER., Melbourne, Australia (Ministerial Council for Education Early Childhood Development and Youth Affairs (http://de.slideshare.net/nationalcopyrightunit). Creelman, Alastair (2014): Nordic Cooperation in Open Education. Linnaeus University (http://de.slideshare.net/alacre/nordic oer). Ebner, Martin (2013): OER Warum offene Bildungsressourcen zwingend für unser Bildungssystem sind (COER2013) (http://de.slideshare.net/mebner/oer warum offenenbildungsressourcen zwingend fr unser bildungssystem sind). Guy, Marieke (2014): The Open Education Handbook (Open Data in Education Seminar, St Petersburg) (http://de.slideshare.net/mariekeguy/the open education handbook). McGreal, Roy (Contact North Ontario Online Learning Portal for Faculty & Instructors) (2014): Open Educational Resources (OER) A Video Primer (http://contactnorth.ca/tips tools/openeducational resources/videos). Muuß Merholz; Jöran (2012): OER Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht? (http://de.slideshare.net/joeranmuuss/oer open educational resourcesjoeran muussmerholz). Neumann, Jan (2013): Open Educational Resources (OER): Neue Herausforderungen für Bibliotheken, in: Bibliotheksdienst. Band 47/11 (2013), S (http://www.degruyter. com/view/j/bd issue 11/bd /bd xml). Philipp, Johannes (2014): Open Educational Resources (Präsentation anlässlich der Frühjahrstagung der Leiter der Kommunalen Medienzentren in Bayern, Mai 2014 (http://prezi.com/l8ewm3bht7sr/open educational resources). Richter, Stefanie (2014): Open Educational Resources Soziale Teilhabe durch Soziale Medien (http://blogfarm.medienbildung unifl.de/flensburgernordeniii/files/oer_kl.pdf). Reimer, Ricarda T. D. (2014): Open Educational Resources (http://www.igwbs.ch/wpcontent/uploads/140121_winterthur_oer_bib.pdf).

9 9 Blogs bibliothekarisch.de (2014): Was sind Open Edicational Resources? (http://bibliothekarisch.de/blog/2014/04/15/was sind open educational resources). Bildungsserverblog (2014): Open Educational Resources (OER) für Schulen in Deutschland (http://blog.bildungsserver.de/?p=1725). damianduchamps.wordpress.com (2012): Deutschland goes digitale Schulbücher Freie Bildungsinhalte contra Verlagskontrolle OER systematisieren Modelle (http:// damianduchamps.wordpress.com/2012/02/17/deutschland goes digitale schulbucher) (http://damianduchamps.wordpress.com/2012/03/02/dieser post ent 3) (http:// damianduchamps.wordpress.com/2012/06/11/oer systematisieren modelle). digithek blog Weblog zur Digithek, der Recherchierwebseite für Mittel und Berufsfachschulen der Schweiz (2014): OER für Schulen (http://blog.digithek.ch/oer fur schulen). herlarbig blog (2012): Nur Ersatz? Nutzung und Integration (digitaler) Medien im Unterricht (Vortragsskript) (http://herrlarbig.de). Javiera's Research Project Blog (2012): OER Quality Project Directory of OER Repositories (http://oerqualityproject.wordpress.com/2012/10/22/directory of oer repositories). Literatenmelu (2013): Open Educational Resources in Deutschland (http://www.literatenmelu.de/2428/open educational resources deutschland). Netzpolitik.org Dobusch, Leonhard (2014): Schriftliche Anhörung zu Open Educational Ressources Noch einmal 24 Fragen und Antworten (https://netzpolitik.org/2014/ schriftlicheanhoerung zu open educational ressources noch einmal 24 fragen und antworten). pb21.de (2014): Die Zukunft von Open Educational Resources (http://pb21.de/2014/04/ pb21 webtalk die zukunft von open educational resources deutschland). segublog (2013): Was sind OER (http://segu blog.de/was sind oer). Slidewiki.org (2014): Open Education Handbook (http://slidewiki.org/deck/10559_openeducation handbook#tree 0 deck view). Wikimedia Deutschland (2014): Das grösste Risiko bei OER? OER nicht umzusetzen Stellungnahme von Wikimedia Deutschland zu den Empfehlungen der Kultusminister konferenz (KMK) zum Umgang mit Freien Bildungsmaterialien (Open Educational Resources oder OER) veröffentlicht von Sebastian Horndasch am 25. Mai 2014 (http://blog.wikimedia.de /2014/05/25/oer kmk stellungnahme). Wikimedia Deutschland (2014): Das Schlaue Buch veröffentlicht von Sebastian Horndasch am 27. Februar 2014 (https://blog.wikimedia.de/2014/02/27/oer book sprint open educationschlaue buch).

10 10 Wikimedia Deutschland (2013): Berlin als Vorreiter für Freie Bildungsressourcen? (http://blog.wikimedia.de/2013/12/16/berlin als vorreiter fuer freie bildungsressourcen). Wikimedia Deutschland (2014): Europe goes OER! Welchen Weg geht Deutschland? veröffentlicht von Sebastian Horndasch am 11. März 2014 (https://blog.wikimedia.de/ 2014/03/11/europe goes oer welchen weg geht deutschland). Wikimedia Deutschland (2014): Freie Bildungsmaterialien Es geht am Ende nur miteinander veröffentlicht von Sebastian Horndasch am 24. April 2014 (http://blog.wikimedia.de/ 2014/04/24/europe goes oer freie bildungsmaterialien miteinander). Wikipedia (2014): Open Educational Resources (https://de.wikipedia.org/wiki/open_educational_resources). ZUMblog ( ): Lehrerblogs ( ) (http://wikis.zum.de/zum/lehrerblogs).

11 11 Websites 64.org/tag/oer/ educational resources.de educational resources/ Bildungsinhalte Open Educational Resources OER html zur Diskussion um Potenziale freier Bildungsmedien Open Educational Resources initiiert durch das BMBF html bw.de/medienbildung/medienpraxis/open content/open content in derbildung.html https://p2pu.org/en/courses/133/content/267/ https://wiki.tugraz.at/oer/index.php/hauptseite mapping exercise online.org and information/access to knowledge/openeducational resources/ https://oersynth.pbworks.com/w/page/ /oer%20synthesis%20and%20evaluation%20p roject https://www.zeemaps.com/map?group= marketing our open textbooks education handbook/_draft/_v/1.0/why write an openeducation handbook/ oer.weebly.com/index.html educational resources.de open education education handbook#tree 0 deck view ed.org/thought leadership/ten trends educational resources https://digitallearning.k12.wa.us/oer/resources.php

12 12 https://oerknowledgecloud.org https://openeducationalresources.pbworks.com/w/page/ /home https://www.edsurge.com/open education resources oer rubrics https://www.edsurge.com/open education resources epthinktank.eu /2014/04/12/new technologies and open educational resources

Der Weg zur Stärkung freier Bildungsmaterialien

Der Weg zur Stärkung freier Bildungsmaterialien Bündnis Freie Bildung - Positionspapier (Stand Februar 2015) Der Weg zur Stärkung freier Bildungsmaterialien Inhalt Das Positionspapier im Überblick Über das Bündnis Freie Bildung Freie Bildungsmaterialien

Mehr

Hamburg Open Online University HOOU an der Universität Hamburg

Hamburg Open Online University HOOU an der Universität Hamburg Hamburg Open Online University HOOU AuGaktveranstaltung am 20.05.2015 VISION ZIELSETZUNG IDEE (KONZEPT) ORGANISATION Idee der Hamburg Open Online University (HOOU) Hochschulübergreifendes Online- Lernangebot

Mehr

WELTKONGRESS ZU OPEN EDUCATIONAL RESOURCES (OER) UNESCO, PARIS, 20.-22. JUNI 2012 PARISER ERKLÄRUNG ZU OER (2012)

WELTKONGRESS ZU OPEN EDUCATIONAL RESOURCES (OER) UNESCO, PARIS, 20.-22. JUNI 2012 PARISER ERKLÄRUNG ZU OER (2012) WELTKONGRESS ZU OPEN EDUCATIONAL RESOURCES (OER) UNESCO, PARIS, 20.-22. JUNI 2012 PARISER ERKLÄRUNG ZU OER (2012) Präambel Der in Paris vom 20. bis 22. Juni 2012 abgehaltene OER-Weltkongress Unter Berücksichtigung

Mehr

E-Learning in der Erwachsenenbildung: Herausforderungen. Claudia Bremer, studiumdigitale, Universität Frankfurt

E-Learning in der Erwachsenenbildung: Herausforderungen. Claudia Bremer, studiumdigitale, Universität Frankfurt E-Learning in der Erwachsenenbildung: Szenarien, Chancen, Trends und Herausforderungen Claudia Bremer, studiumdigitale, Universität Frankfurt 1 2 Trends im elearning Horizon Report Quelle: New Media Consortium

Mehr

diskussion David Klett und Jörn Muuß-Merholz im Gespräch mit Computer+Untericht Offene Bildungsressourcen in der Praxis. Sichtweisen und Aussichten

diskussion David Klett und Jörn Muuß-Merholz im Gespräch mit Computer+Untericht Offene Bildungsressourcen in der Praxis. Sichtweisen und Aussichten themenschwerpunkt oer offene bildungsressourcen hrsg. Alexander König basis basis Alexander König Offenheit als Merkmal von Bildung in digitalen Zeiten. Open Educational Resources, Creative Commons, Open

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Digitale Lernarchitekturen für die Schule von Morgen

Digitale Lernarchitekturen für die Schule von Morgen D u i s b u r g L e a r n i n g L a b exploring the future of learning Michael Kerres Digitale Lernarchitekturen für die Schule von Morgen 12. 03. 2013 Welche Möglichkeiten bieten die neuen Medien? 1 Wie

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

Digitale Nachhaltigkeit mit Open Clouds

Digitale Nachhaltigkeit mit Open Clouds Open Cloud Day, 19. Juni 2012 Universität Bern Dr. Matthias Stürmer Ernst & Young CV Matthias Stürmer Phone: +41 58 286 61 97 Mobile: +41 58 289 61 97 Email: matthias.stuermer@ch.ey.com Background Senior

Mehr

Trends im elearning: Massive Open Online. Claudia Bremer, studiumdigitale, Universität Frankfurt

Trends im elearning: Massive Open Online. Claudia Bremer, studiumdigitale, Universität Frankfurt Trends im elearning: Massive Open Online Courses (MOOCS) und mobiles Lernen Claudia Bremer, studiumdigitale, Universität Frankfurt 1 Trends im elearning Horizon Report New Media Consortium (NMC) und EDUCAUSE

Mehr

Workshop mit der Local Action Group für den Regierungsbezirk Düsseldorf

Workshop mit der Local Action Group für den Regierungsbezirk Düsseldorf SPIDER Meeting 25.11.2004 Workshop mit der Local Action Group für den Regierungsbezirk Düsseldorf Z_punkt GmbH The Foresight Company Karlheinz Steinmüller / Cornelia Daheim / Ben Rodenhäuser Der Workshop

Mehr

Offen sein für. Open Content. Eine Motivanalyse. Michael Vogt, KOMM JLU Gießen E-Learning Hessen Fachforum Open Learnware 12.11.

Offen sein für. Open Content. Eine Motivanalyse. Michael Vogt, KOMM JLU Gießen E-Learning Hessen Fachforum Open Learnware 12.11. Offen sein für Open Content Eine Motivanalyse Michael Vogt, KOMM JLU Gießen E-Learning Hessen Fachforum Open Learnware 12.11.2008, Darmstadt Übersicht Gute Gründe für die Öffnung der Lehre Motive für die

Mehr

Visionen für die Betriebliche Weiterbildung

Visionen für die Betriebliche Weiterbildung Visionen für die Betriebliche Weiterbildung Dr. Roland Klemke, Dr. Bert Hoogveld, Drs. Fred de Vries CELSTEC, Open University of the Netherlands Visionen für die Betriebliche Weiterbildung page 1 Activities

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Open Online Courses Perspektive für (offene)

Open Online Courses Perspektive für (offene) Claudia Bremer Open Online Courses Perspektive für (offene) Bildungsveranstaltungen für Hochschulen und Weiterbildung? Vortrag auf dem Fachforum Open Online Courses Perspektive für (offene) Bildungveranstaltungen

Mehr

THE PRINICPLE OF OPENNESS.

THE PRINICPLE OF OPENNESS. Credits: Grafik Linz_Open Commons: CC-by: Quelle Stadt Linz, CC-by Logo: CC-by: Creative Commons THE PRINICPLE OF OPENNESS. Local Data in the Open Commons Region Linz http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/at/

Mehr

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale elene Forum 17.4.08 Preparing universities for the ne(x)t

Mehr

Educational training programs for the professional development of music library staff the current situation in Germany

Educational training programs for the professional development of music library staff the current situation in Germany Educational training programs for the professional development of music library staff the current situation in Germany Jürgen Diet Bavarian State Library, Music Department diet@bsb-muenchen.de IAML-Conference

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Volker Max Meyer Selected works. Image: Design Report Cover Authors: Jonas Loh, Christian Lange, Astrid Höffling and Volker Max Meyer

Volker Max Meyer Selected works. Image: Design Report Cover Authors: Jonas Loh, Christian Lange, Astrid Höffling and Volker Max Meyer Volker Max Meyer Selected works Image: Design Report Cover Authors: Jonas Loh, Christian Lange, Astrid Höffling and Volker Max Meyer Web, mobile and desktop: Development of an interaction pattern library

Mehr

Der Themenschwerpunkt wurde betreut von Stefan Aufenanger und Jürgen Schlieszeit.

Der Themenschwerpunkt wurde betreut von Stefan Aufenanger und Jürgen Schlieszeit. themenschwerpunkt tablets in der schule Der Themenschwerpunkt wurde betreut von Stefan Aufenanger und Jürgen Schlieszeit. basis Tablets im Unterricht nutzen. Möglichkeiten und Trends beim Einsatz von Tablets

Mehr

Informationsinfrastrukturen, Forschungsdaten und Entwicklung von Policies Ein Beispiel aus Österreich

Informationsinfrastrukturen, Forschungsdaten und Entwicklung von Policies Ein Beispiel aus Österreich Informationsinfrastrukturen, Forschungsdaten und Entwicklung von Policies Ein Beispiel aus Österreich Barbara Sánchez Solís Paolo Budroni DINI/nestor Workshop, Berlin, am 2.10.2014 Processes -> terminologies

Mehr

20.03.15 10% Mediale Bildungsinfrastruktur -> Pädagogische Konzepte des Lernens. Pädagogische Konzepte des Lernens <-> Mediale Bildungsinfrastruktur

20.03.15 10% Mediale Bildungsinfrastruktur -> Pädagogische Konzepte des Lernens. Pädagogische Konzepte des Lernens <-> Mediale Bildungsinfrastruktur Verlag Ministerium Zulassung Schule (Fachschaft) Kaufentscheidung 450 Handelsumsatz 400 350 300 10% 250 200 Handelsumsatz 150 100 50 0 1991 1993 1995 1997 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 http://www.vds-bildungsmedien.de/publikationen/downloads/markt-lernmittelfreiheit/schulbuchausgaben1991-2007.pdf

Mehr

Big und Smart Data für Hochschulforschung und Hochschulmanagement

Big und Smart Data für Hochschulforschung und Hochschulmanagement Big und Smart Data für Hochschulforschung und Hochschulmanagement Möglichkeiten und Grenzen Struktur des Vortrags 1. Thema 2. Educational Data Mining für Hochschulmanagement 3. Educational Data Mining

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Neue Publikationsformate und -strukturen in der Psychologie

Neue Publikationsformate und -strukturen in der Psychologie Neue Publikationsformate und -strukturen in der Psychologie Möglichkeiten und Herausforderungen für die Bereitstellung und Qualitätssicherung von Forschungsdaten, Metadaten, Skripten & Co. Armin Günther

Mehr

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt.

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt. Änderung des Studienplans für das Masterstudium Double Degree Strategy, Innovation, and Management Control- Incomings an der Wirtschaftsuniversität Wien In 2 wird nach der Wortfolge oder die Queen s University

Mehr

ERA Steering Group on Human Resources and Mobility. EURAXESS Researchers in Motion

ERA Steering Group on Human Resources and Mobility. EURAXESS Researchers in Motion ERA Steering Group on Human Resources and Mobility EURAXESS Researchers in Motion Aufgabenbereiche der ERA SG HRM Implementierung der Innovation Union (Commitments 1,4 und 30) und Monitoring des Fortschritts

Mehr

Claudia Bremer: MOOCs und ihre Potentiale für Unternehmen

Claudia Bremer: MOOCs und ihre Potentiale für Unternehmen Claudia Bremer: MOOCs und ihre Potentiale für Unternehmen Was sind eigentlich MOOCs? MOOCs steht für massive open online course, das heißt, es handelt sich um online Kurse, an denen sich eine große Zahl

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen EUR/01/C/F/RF-84801 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen

Mehr

Peter Parycek, Judith Schossböck: Transparency for Common Good Zur Nutzung kollektiven Wissens und gesellschaftlichen Potentials durch Open Government

Peter Parycek, Judith Schossböck: Transparency for Common Good Zur Nutzung kollektiven Wissens und gesellschaftlichen Potentials durch Open Government Peter Parycek, Judith Schossböck: Transparency for Common Good Zur Nutzung kollektiven Wissens und gesellschaftlichen Potentials durch Open Government TA10: Die Ethisierung der Technik und ihre Bedeutung

Mehr

Freie und vernetzte Daten:

Freie und vernetzte Daten: Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz beim RISM-OPAC KoFIM-Kolloquium an der Staatsbibliothek zu Berlin, 6. Oktober 2014 Jürgen Diet, Bayerische Staatsbibliothek

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

Common Cartridge Ein neues Austauschformat. Ingo Dahn Universität Koblenz-Landau IWM Koblenz 28. Juni 2010

Common Cartridge Ein neues Austauschformat. Ingo Dahn Universität Koblenz-Landau IWM Koblenz 28. Juni 2010 Common Cartridge Ein neues Austauschformat Ingo Dahn Universität Koblenz-Landau IWM Koblenz 28. Juni 2010 Inhaltsübersicht Was ist Common Cartridge? Für wen ist Common Cartridge interessant? Wie ist eine

Mehr

Projekt Übersicht. Thermodynamik II Luftfahrt/ Aviation. Niederlande Deutschland Spanien - Österreich. Luftfahrt / Aviation Information Design

Projekt Übersicht. Thermodynamik II Luftfahrt/ Aviation. Niederlande Deutschland Spanien - Österreich. Luftfahrt / Aviation Information Design Projekt Übersicht Niederlande Deutschland Spanien - Österreich ÖAD Informationstag für zentrale Projekte Wien, 6.12.2011 Lifelong Learning Programme Bruno 1/10 Wiesler Hintergrund und Timeline Das Vorhaben

Mehr

RADAR. Ein Datenrepositorium für den Long Tail of Research Data RESEARCH DATA REPOSITORY. Angelina Kraft1, Jan Potthoff2

RADAR. Ein Datenrepositorium für den Long Tail of Research Data RESEARCH DATA REPOSITORY. Angelina Kraft1, Jan Potthoff2 http://www.radar RADAR Ein Datenrepositorium für den Long Tail of Research Data Angelina Kraft1, Jan Potthoff2 7. 8. September 2015 1 Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover 2 Karlsruhe Institute

Mehr

Dr. Kathleen Stürmer. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Abschlüsse. Curriculum Vitae Kathleen Stürmer

Dr. Kathleen Stürmer. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Abschlüsse. Curriculum Vitae Kathleen Stürmer Dr. Kathleen Stürmer Persönliche Informationen Wissenschaftliche Assistentin (Habilitandin) Friedl Schöller Stiftungslehrstuhl für Unterrichts- und Hochschulforschung, TUM School of, Technische Universität

Mehr

Open Archives Initiative - Protocol for Metadata Harvesting (OAI-PMH)

Open Archives Initiative - Protocol for Metadata Harvesting (OAI-PMH) , XML LV BF23 (0F32) Open Archives Initiative - Protocol for Metadata Harvesting (OAI-PMH) Achim Oßwald FH Köln Institut für Informationswissenschaft Wintersemester 2010 (Stand: 3.12.10) 1/ 18 OAI-PMH

Mehr

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007 Karsten Eberding Alliance Manager EMC Haben Sie eine Information Management Strategie? Information ist der höchste Wert im Unternehmen Aber wird oft nicht

Mehr

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net)

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Conference of Directors of State Forest Research Institutes, Vienna, July 5-6th 2004 project idea Establish an internet-based, scientifically sound, comprehensive

Mehr

Offene Standards und Open Source Software für pan europäische egovernment Dienstleistungen

Offene Standards und Open Source Software für pan europäische egovernment Dienstleistungen CEBIT 2005 Hannover, 15. März 2005 Offene Standards und Open Source Software für pan europäische egovernment Dienstleistungen Dr. Barbara Held IDABC, Enterprise and Industry Directorate General, European

Mehr

Mobil, Multimodal oder Augmentiert? Wohin geht die Reise?

Mobil, Multimodal oder Augmentiert? Wohin geht die Reise? Mobil, Multimodal oder Augmentiert? Wohin geht die Reise? Prof. Dr. Christoph Igel Centre for e-learning Technology Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz WWW ::: Der erste Webserver der

Mehr

Corporate Universities und E-Learning

Corporate Universities und E-Learning Wolfgang Kraemer/Michael Müller (Hrsg.) Corporate Universities und E-Learning Personalentwicklung und lebenslanges Lernen Strategien - Lösungen - Perspektiven GABLER Inhaltsverzeichnis Vorwort Autorenverzeichnis

Mehr

Public Innovation. das buch vol. 4. (print, digital, online)

Public Innovation. das buch vol. 4. (print, digital, online) das buch vol. 4 (print, digital, online) Public Innovation Kontakt: Christian Walter, Managing Partner; cwa@swissmadesoftware.org; T +41 61 690 20 52 swiss made software das Thema Etwa 10 Milliarden Franken

Mehr

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe)

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Peter Dieter, 20. Juni 2014, omft, Frankfurt 1 AMSE Association of Medical Schools in Europe

Mehr

Novell for Education. Beratung - Systembetreuung - Supporting Implementation von Ausbildungsschienen für österreichische Schulen

Novell for Education. Beratung - Systembetreuung - Supporting Implementation von Ausbildungsschienen für österreichische Schulen Novell for Education 08.10.2007 Wolfgang Bodei / Thomas Beidl Folie 1 The Goal of n4e is an effective increase of quality in terms of Design Operation Administration of Novell based school network infrastructures

Mehr

Bestandesangabe der PHZ Luzern. 2006- Nicht verfügbar

Bestandesangabe der PHZ Luzern. 2006- Nicht verfügbar Periodika Titel 4 bis 8, Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe Babylonia, Zeitschrift für Sprachunterricht und Sprachenlernen 2006- Nicht verfügbar 12 (2004)- Nicht verfügbar Beiträge zur Lehrerbildung

Mehr

Transcultural European Outdoor Studies (TEOS), M.A. Erasmus Mundus Masterstudiengang

Transcultural European Outdoor Studies (TEOS), M.A. Erasmus Mundus Masterstudiengang Transcultural European Outdoor Studies (TEOS), M.A. Erasmus Mundus Masterstudiengang 10 Juni 2011 Thematische Gliederung (1) Handlungsleitendes Paradigma (2) Erasmus Mundus Masterstudiengang TRANSCULTURAL

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Willy Müller - Open Cloud Day 19.6.2012 2 Plug and Cloud? 3 The plug tower BPaaS Software SaaS Platform PaaS Storage/ Computing IaaS Internet Power grid 4

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Forschung replizierbarer machen.

Wirtschaftswissenschaftliche Forschung replizierbarer machen. Quelle: Economics-EJournal Quelle: American Economic Review (AER) Quelle: EDaWaX-Projekt Wirtschaftswissenschaftliche Forschung replizierbarer machen. Das Projekt EDaWaX und seine Ergebnisse. Sven Vlaeminck

Mehr

A B. ANDERS lernen! 12.02.14. Die Geschichte der Mediendidaktik

A B. ANDERS lernen! 12.02.14. Die Geschichte der Mediendidaktik Die Geschichte der Mediendidaktik http://paleofuture.gizmodo.com/15-technologies-that-were-supposed-to-change-education-1481232959 Villemard, 1910 Die Geschichte der Mediendidaktik = die immer wiederkehrende

Mehr

Präsentation / Presentation

Präsentation / Presentation Kooperative Bildungslandschaften: Führung im und mit System Learning Communities: Networked Systems and System Leadership SL Symposium Schulleitungssymposium 2011 School Leadership Symposium 2011 Präsentation

Mehr

Organisationsentwicklung und Supportmodelle für e-learning Regina Obexer, Service Manager VLE Queensland University of Technology

Organisationsentwicklung und Supportmodelle für e-learning Regina Obexer, Service Manager VLE Queensland University of Technology Organisationsentwicklung und Supportmodelle für e-learning Regina Obexer, Service Manager VLE Division of Technology Information and Learning Support Annika, 7 Monate alt Überblick : kurzes Portrait Lehr-

Mehr

Personalentwicklung 2.0. Community Manager

Personalentwicklung 2.0. Community Manager Vom Personalentwickler zum Community Manager: Ein Rollenbild im Wandel Personalentwicklung 2.0 Social CompuOng Evangelist Dr. Jochen Robes Otzenhausen, 26.10.2011 Unsere Geschichte Geschichte der CS Lernwerkzeuge

Mehr

Technology-Enhanced Learning @ CELSTEC Ausgangslage, Entwicklung und Trends

Technology-Enhanced Learning @ CELSTEC Ausgangslage, Entwicklung und Trends Technology-Enhanced Learning @ CELSTEC Ausgangslage, Entwicklung und Trends Dr. Roland Klemke Heerlen, 15.02.2011 Roland.Klemke@ou.nl CELSTEC Centre for Learning Science and Technology 1 AUSGANGSLAGE

Mehr

Konzept für Open Educaonal Resources im sekundären Bildungsbereich. Barbara Rossegger

Konzept für Open Educaonal Resources im sekundären Bildungsbereich. Barbara Rossegger Konzept für Open Educaonal Resources im sekundären Bildungsbereich Barbara Rossegger Ofene Bildungsressourcen zu schafen, zu verbreiten und nachhalg zu verankern ist das Ziel der Herausgeber Marn Ebner

Mehr

Systema4sche Schulentwicklung mit digitalen Medien

Systema4sche Schulentwicklung mit digitalen Medien Systema4sche Schulentwicklung mit digitalen Medien Tagung des Netzwerks Medienkompetenzschulen Rheinland- Pfalz Budenheim, 8.11.2010 ifib: Wer wir sind 2003 gegründet als GmbH an der Universität Bremen

Mehr

«Zukunft Bildung Schweiz»

«Zukunft Bildung Schweiz» «Zukunft Bildung Schweiz» Von der Selektion zur Integration Welche Art von Schule wirkt sich positiv auf eine «gute» zukünftige Gesellschaft aus? Eine Schwedische Perspektive. Bern 16-17.06.2011 Referent:

Mehr

Ein neues Bibliotheksmanagementsystem für wissenschaftliche Bibliotheken? Eine Evaluation von GBV und hbz

Ein neues Bibliotheksmanagementsystem für wissenschaftliche Bibliotheken? Eine Evaluation von GBV und hbz Ein neues Bibliotheksmanagementsystem für wissenschaftliche Bibliotheken? Eine Evaluation von GBV und hbz Kirstin Kemner-Heek (GBV) Roswitha Schweitzer (hbz) 5. Kongress Bibliothek & Information Deutschland,

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

Diplomarbeit. Planung eines Webauftritts. Ein Leitfaden für kleine und mittelständische Unternehmen. Daniel Jurischka. Bachelor + Master Publishing

Diplomarbeit. Planung eines Webauftritts. Ein Leitfaden für kleine und mittelständische Unternehmen. Daniel Jurischka. Bachelor + Master Publishing Diplomarbeit Daniel Jurischka Planung eines Webauftritts Ein Leitfaden für kleine und mittelständische Unternehmen Bachelor + Master Publishing Daniel Jurischka Planung eines Webauftritts: Ein Leitfaden

Mehr

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020)

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Gemeinsame Regionalveranstaltung der vier Nationalen Agenturen in Deutschland Dortmund, 17.10.2013 Erasmus+:

Mehr

Erklärvideos und Badges: Didaktische Innovationen für kompetenzorientierte Prüfungen. Prof. Dr. Karsten D. Wolf lab medienbildung bildungsmedien

Erklärvideos und Badges: Didaktische Innovationen für kompetenzorientierte Prüfungen. Prof. Dr. Karsten D. Wolf lab medienbildung bildungsmedien Erklärvideos und Badges: Didaktische Innovationen für kompetenzorientierte Prüfungen! Prof. Dr. Karsten D. Wolf lab medienbildung bildungsmedien!!! Felix Winter (2004, S. 68) Felix Winter (2004, S. 68)

Mehr

Nachhaltiger Tourismus

Nachhaltiger Tourismus Nachhaltiger Tourismus Das DestiNet Portal zur Stärkung und Profilierung der eigenen Destination www.destinet.eu Herbert Hamele ECOTRANS, Saarbrücken Hinterstoder, 16 Oktober 2012 European Network for

Mehr

Das Open Data Portal Österreich (ODP)

Das Open Data Portal Österreich (ODP) Das Open Data Portal Österreich (ODP) Offene Daten von & für Wirtschaft, Wissenschaft & eday2015 5. März, WKO Gesellschaft! Martin Kaltenböck Semantic Web Company & OKF-AT Semantic Web Company gegründet

Mehr

"Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor"

Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor Standardmäßige Anrechnung für den Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor" bei einem Auslandssemester Donnerstag, 1. Oktober 2015 SEITE 1 VON 34 Bangkok (Thammasat University)

Mehr

MBA-Programm Hochschul- und Wissenschaftsmanagement

MBA-Programm Hochschul- und Wissenschaftsmanagement MBA-Programm Hochschul- und Wissenschaftsmanagement Auftaktveranstaltung Weiterbildung für EU-Referenten/innen Forschung EU-Büro des BMBF, Bonn, 21. Januar 2013 1 Ansprechpartner Beauftragte für den Studiengang

Mehr

MSDN Webcast: Team Foundation Server Mehr als nur eine Versionsverwaltung! Visual Studio Team System (Teil 1 von 10) Veröffentlicht: 20.

MSDN Webcast: Team Foundation Server Mehr als nur eine Versionsverwaltung! Visual Studio Team System (Teil 1 von 10) Veröffentlicht: 20. MSDN Webcast: Team Foundation Server Mehr als nur eine Versionsverwaltung! Visual Studio Team System (Teil 1 von 10) Veröffentlicht: 20. Februar 2008 Presenter: Neno Loje, MVP für Team System www.teamsystempro.de

Mehr

Mitteilung Berlin, den 24. Juni 2015. Tagesordnung. Ausschuss für Arbeit und Soziales

Mitteilung Berlin, den 24. Juni 2015. Tagesordnung. Ausschuss für Arbeit und Soziales 18. Wahlperiode Mitteilung Berlin, den 24. Juni 2015 Die des Ausschusses für Arbeit und findet statt am Mittwoch, dem 1. Juli 2015, 9:30 Uhr 10557 Berlin Paul-Löbe-Haus Sitzungssaal: E 200 Sekretariat

Mehr

LIVE-PROGRAMM AM DIENSTAG, 24.02.2015

LIVE-PROGRAMM AM DIENSTAG, 24.02.2015 LIVE-PROGRAMM AM DIENSTAG, 24.02.2015 10:00 12:00 Uhr START DES VIP-MESSERUNDGANGS AUF DEM STAND DER INITIATIVE DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN 13:00 13:30 Uhr Videoanalyse einer geradlinigen Bewegung (Fach:

Mehr

Open Access und Open Data in Horizon 2020. Workshop Foster/FFG, Wien, 11. Juni 2015 Barbara Sánchez Solís, Paolo Budroni, Universität Wien

Open Access und Open Data in Horizon 2020. Workshop Foster/FFG, Wien, 11. Juni 2015 Barbara Sánchez Solís, Paolo Budroni, Universität Wien Open Access und Open Data in Horizon 2020 Workshop Foster/FFG, Wien, 11. Juni 2015 Barbara Sánchez Solís, Paolo Budroni, Universität Wien DER KONTEXT Sánchez, Budroni Universität Wien 2 11 Juni 2015 e-infrastructures

Mehr

Innovation Management

Innovation Management Innovation Management 0 Preface Prof. Dr. Rolf Dornberger, Prof. Dr. Stella Gatziu Content 0 Preface 0.1 Organisational issues of the module Innovation Management 0.2 Literature 2 0.1 Organisational issues

Mehr

Cloud Computing in Deutschland

Cloud Computing in Deutschland Cloud Computing in Deutschland Aktionsfelder der EuroCloud Deutschland im europäischen und globalen Kontext BMWI Cloud Computing 2012 Berlin, 19.04.2012 Unser Verständnis der Cloud Cloud Computing ist

Mehr

Ergebnisse der Experten-Interviews und Konsequenzen für medienpädagogisches Handeln Prof. Dr. Gabi Reinmann, Universität der Bundeswehr München

Ergebnisse der Experten-Interviews und Konsequenzen für medienpädagogisches Handeln Prof. Dr. Gabi Reinmann, Universität der Bundeswehr München Digitale Privatsphäre Heranwachsende und Datenschutz auf Sozialen Netzwerkplattformen Ergebnisse der Experten-Interviews und Konsequenzen für medienpädagogisches Handeln Prof. Dr. Gabi Reinmann, 29. Oktober

Mehr

Cluster-Management. Christoph Beer

Cluster-Management. Christoph Beer Cluster-Management Christoph Beer Topics Was ist ein Cluster Cluster-Organisationen in unserer Region Erwartungshaltung Cluster-Management am Beispiel des tcbe.ch ICT Cluster Bern, Switzerland Seite 2

Mehr

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Systementwicklung Julius-Maximilians-Universität Würzburg 07.02.2012 Erwerb von Kompetenzen

Mehr

Service neu gedacht. Das Konzept Customer Journey. Hamburg, 24. Juni 2015

Service neu gedacht. Das Konzept Customer Journey. Hamburg, 24. Juni 2015 Service neu gedacht Das Konzept Customer Journey Hamburg, 24. Juni 2015 Agenda 1. Was Customer Journey meint 2. Was das mit Service zu tun hat: Sechs Thesen 3. Wie sich damit neue Potenziale erschließen

Mehr

Überblick. Mobile Computing-mobile Learning. Ein neuer Trend. Tablet PC mit Windows 7

Überblick. Mobile Computing-mobile Learning. Ein neuer Trend. Tablet PC mit Windows 7 Überblick Mobile Computing-mobile Learning Tablet PC mit Windows 7 Intelligente Stifte Ein neuer Trend Tablet PC Grundfunktionen Anwendungen: Windows Journal, Office, PDF Bsp. Livescribe, Iris ipad/iphone

Mehr

Sven Vlaeminck Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (ZBW)

Sven Vlaeminck Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (ZBW) Sven Vlaeminck Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (ZBW) Inhaltsübersicht: > Projekthintergrund > Vorgehen und Zwischenstand Projektphase 1 > Vorgehen und Zwischenergebnisse ökonomische Anreizanalyse

Mehr

Open Journal Systems.

Open Journal Systems. Open Journal Systems. Softwaregestützter für das Zeitschriftenmanagement Guido Blechl und Nora Schmidt, Universitätsbibliothek Wien 12. Juni 2013 Agenda 1. Allgemeine Informationen zu 2. Einführung der

Mehr

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011 1 Preliminary Program for the Schumpeter School Award for Business and Economic Analysis. This prize is awarded every two years (in odd years, so that there is no overlap with the conference of the International

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

EINLADUNG. * European Vocational Training Association

EINLADUNG. * European Vocational Training Association EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren, Die E.V.T.A.*, ein Zusammenschluss von Berufsbildungsorganisationen aus nahezu allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, veranstaltet am 10. und 11. Oktober

Mehr

Aufwachsen mit digitalen Medien. Tendenzen. Tablets in Schulen. Stefan Aufenanger Universität Mainz. Digitale Medien in Schule und Unterricht!

Aufwachsen mit digitalen Medien. Tendenzen. Tablets in Schulen. Stefan Aufenanger Universität Mainz. Digitale Medien in Schule und Unterricht! Digitale Medien in Schule und Unterricht! Mediendidaktische Überlegungen zum Einsatz von Tablets und Apps Stefan Aufenanger Universität Mainz Aufwachsen mit digitalen Medien Tendenzen Tablets in Schulen

Mehr

Gestaltung von Computersimulationen

Gestaltung von Computersimulationen Gestaltung von Computersimulationen Prof. Dr. Günter Daniel Rey Professur E-Learning und Neue Medien 7. Gestaltung von Computersimulationen 1 Überblick Computersimulationen Probleme beim Lernen mit Simulationen

Mehr

Aktuelle Beteiligung an EU-Projekten

Aktuelle Beteiligung an EU-Projekten Aktuelle Beteiligung an EU-Projekten Dietmar Georg und Thomas Schreiner AUSTRON Generalversammlung 25. Juni 2009 Dietmar Georg (Thomas Schreiner) Aktuelle Beteiligung an EU-Projekten 25. Juni 2009 1 /

Mehr

Highlights der AllFacebook Developer Conference 23. November 2012, Berlin

Highlights der AllFacebook Developer Conference 23. November 2012, Berlin Highlights der AllFacebook Developer Conference 23. November 2012, Berlin René Milzarek 1 Konferenz Programm OPENING KEYNOTE Inside Open Graph: How to connect all the things! Michael Kamleitner (Die Socialisten)

Mehr

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Dr. Thomas Deelmann Kontakt: thomas.deelmann@telekom.de 1. Treffen GI Arbeitskreis IV-Beratung Ilmenau, 20. Februar 2009 IT als Einstiegspunkt

Mehr

Programm der elearning Conference 2010. Donnerstag, 9.12.2010

Programm der elearning Conference 2010. Donnerstag, 9.12.2010 Page 1 of 6 Programm Programm der elearning Conference 2010 zusammengestellt von den IT-Steuergruppen des BMUKK (MinR Dr. Reinhold Hawle, MinR Dr. Robert Kristöfl und MinR Mag. Karl Lehner) sowie des Bildungsnetzwerkes

Mehr

Medienbildung: fachübergreifend und kompetenzorientiert

Medienbildung: fachübergreifend und kompetenzorientiert Universität Potsdam Karl-Liebknecht-Str. 24-25 14476 Potsdam E-Mail: zelb@uni-potsdam.de Internet: www.uni-potsdam.de/zfl/ Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung Golm, 02.04. 2015 Stellungnahme

Mehr

URHEBERRECHTLICHE ASPEKTE DES

URHEBERRECHTLICHE ASPEKTE DES URHEBERRECHTLICHE ASPEKTE DES NEUEN EUROPEANA AGREEMENTS Dr. Karin Ludewig, Berlin Gliederung des Vortrags Wesentliche Änderung gegenüber dem altenagreement Exkurs: CC0 Lizenz Grund für diese Änderung?

Mehr

Open Online Courses als Kursformat? Konzept und Ergebnisse des Kurses. Claudia Bremer, Goethe-Universität Frankfurt

Open Online Courses als Kursformat? Konzept und Ergebnisse des Kurses. Claudia Bremer, Goethe-Universität Frankfurt Open Online Courses als Kursformat? Konzept und Ergebnisse des Kurses Zukunft des Lernens 2011 Claudia Bremer, Goethe-Universität Frankfurt OpenCourse Zukunft des Lernens Offener Kurs im Netz 2.5. - 10.7.2011

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Kategoriesieger. INNOVATIONSPREIS-IT T 2014 Die Sieger. Apps Apptimierer. Time4Innovation UG (haftungsbeschränkt)

Kategoriesieger. INNOVATIONSPREIS-IT T 2014 Die Sieger. Apps Apptimierer. Time4Innovation UG (haftungsbeschränkt) Kategoriesieger Apps Apptimierer AutoID / RFID opencashfile auf Smartcards BigData DataVard BW Fitness Test BPM ibo Prometheus.NET Branchensoftware viewneo Business Intelligence VisualCockpit Cloud Computing

Mehr