Classen, M., Huber, M.: Somatostatin (SRIF) hemmt die Säuresekretion des menschlichen Magens. Inn. Med. 4, (1977)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Classen, M., Huber, M.: Somatostatin (SRIF) hemmt die Säuresekretion des menschlichen Magens. Inn. Med. 4, 262-266 (1977)"

Transkript

1 Wissenschaftliche Publikationen Originalarbeiten Innere Medizin Classen, M., Huber, M.: Somatostatin (SRIF) hemmt die Säuresekretion des menschlichen Magens. Inn. Med. 4, (1977) Neurologie Bewermeyer, H., Huber, M., Bamborschke, S., Heiss, W. D.: Neue Aspekte in der Diagnostik und Therapie der Herpes simplex Enzephalitis. internist. prax. 27, (1987) Bewermeyer, H., Huber, M., Ebhardt, G.: Korrelation neuroradiologischer und pathologisch-anatomischer Befunde bei einem Fall von Multipler Sklerose Med. Klinik 82, (1987) Huber, M., Bamborschke, S., Assheuer, J., Heiss, W.-D.: Intravenous natural beta interferon treatment of chronic exacerbating-remitting multiple sclerosis: clinical response and MRI/CSF findings. J. Neurology 235, (1988) Huber, M.: Die Interferon-Therapie der Multiplen Sklerose. Nervenarzt 59, (1988) Huber, M.: Morbus Parkinson: Klinik und Therapie. Dtsch. Med. Wschr. 113, (1988) Huber, M., Herholz, K., Pawlik, G., Jürgens, R., Heiss, W.-D.: Cerebral glucose metabolism in the course of subacute sclerosing panencephalitis (SSPE). Arch. Neurol. 46, (1989) Huber, M., Longmore, D.B., Firmin, D.N., Assheuer, J., Bewermeyer, H., Heiss, W.- D. : Kernspintomographische Flussmessung bei einem zerebralen arterio-venösen Angiom. Digit. Bilddiagn. 9 (1), 1-4 (1989) Huber, M., Ziffling, P., Heucke, T., Heiss, W.-D.: Verlauf und Prognose der Herpessimplex-Enzephalitis: Beobachtungen an 57 Patienten zwischen 1960 und Med. Klinik 84, (1989) Huber, M., Hojer, C., Schröder, R.: Klinische und pathologisch-anatomische Befunde bei akuten Basilaristhrombosen (Eine Untersuchung an 30 autoptisch gesicherten Fällen). Nervenarzt 61, (1990) 1

2 Huber, M., Firsching, R.: Diagnostik und Therapie der Syringomyelie. internist. prax. 30, (1990) Huber, M., Heiss, W.-D.: Hirnleistungsstörungen nach Bergsteigen in extremen Höhen. Dtsch med Wschr 115, 679 (1990) Huber, M.: Postoperative Verwirrtheit. Dtsch med Wschr 115, 595 (1990) Bamborschke, S., Porr, A., Huber, M.: Demonstration of herpes simplex virus DNA in CSF cells by in situ hybridization for early diagnosis of herpes encephalitis. J. Neurology 237, (1990) Huber, M., Jennes, H.W., Bamborschke, S.: Zur Letalität der purulenten Meningitis des Erwachsenenalters 1950 bis Med. Klinik 85, (1990) Rosenow, F., Huber, M., Scheidt, W., Heiss, W.-D.: Neurological cause of late post partum seizures. Arch. Gynecol. Obstet. 248, (1991) Huber, M.: Zerebrale Angiome und Schwangerschaft. Dtsch med Wschr 116, 958 (1991) Kessler, J., Huber, M., Pawlik, G., Heiss, W.-D., Markowitsch, J.-H.: Complex sensory cross integration deficits in a case of corpus callosum agenesis with bilateral language representation. Positron-emission-tomography and neuropsychological findings. Intern. J. Neuroscience 58, (1991) Ziffling, P., Huber, M., Schröder, R., Neufang, K.-F., Sturm, V., Grond, M., Heiss, W.- D.: Akute Encephalomyelitis disseminata. Med. Klinik 86, (1991) Hojer, C., Bewermeyer, H., Huber, M., Neveling, M., Engel-Riedel, W., Haupt, W.F.: Kleinhirninfarkte und Kleinhirnblutungen. Eine vergleichende, retrospektive Studie an 78 Patienten. Aktuelle Neurologie 18, (1991) Firsching, R., Huber, M., Frowein, R.A.: Cerebellar haemorrhage: management and prognosis. Neurosurg. Rev. 14, (1991) Hojer, C., Huber, M., Schröder, R.: Die Sinus- und Hirnvenenthrombose. Eine Komplikation im Verlauf von Schwangerschaft, internistischen, neurologischen und allgemeinmedizinischen Krankheitsbildern. Eine Untersuchung an 31 pathoanatomisch belegten Fällen. Akt. Neurol. 18, (1991) Karbe, H., Wienhard, K., Hamacher, K., Huber, M., Herholz, K., Coenen, H.H., Stoecklin, G., Loevenich, A., Heiss, W.-D.: Positron emission tomography with 18Fmethylspiperone demonstrates D2 dopamine receptor binding differences of clozapine and haloperidol. J. Neural Transm. Gen. Sect. 86, (1991) 2

3 Heiss, W.-D., Huber, M., Fink, G.R., Herholz, K., Pietrzyk, U., Wagner, R., Wienhard, K.: Progressive derangement of periinfarct viable tissue in ischemic stroke. J. Cereb. Blood Flow Metab. 12, (1992) Huber, M.: Hämodilution plus Heparinisierung bei Territorialinfarkt des Gehirns? Dtsch med Wschr 117, 842 (1992) Bewermeyer, H., Huber, M.: Zerebrale Venen- und Sinusthrombosen: Symptomatik, Diagnostik und Therapie. Internist. Praxis 32, (1992) Huber, M.: Akuttherapie ischämischer Hirninfarkte. Intensivmed. und Notfallmed.29, (1992) Karbe, H., Grond, M., Huber, M., Herholz, K., Kessler, J., Heiss, W.-D.: Subcortical damage and cortical dysfunction in progressive supranuclear palsy de monstrated by positron emission tomography. J. Neurol. 239, (1992) Huber, M., Pawlik, G., Bamborschke, S., Fink, G.R., Karbe, H., Schlenker, M., Bewermeyer, H., Heiss, W.-D.: Changing patterns of glucose metabolism during the course of subacute sclerosing panencephalitis as measured with 18FDG positron emission tomography. J. Neurol. 239, (1992) Bamborschke, S., Huber, M.: Liquorzytologie bei meningealer Aussaat von Leukämien und malignen Lymphomen. Sichere Diagnose durch Immunzytochemie. Nervenarzt 63, (1992) Karbe, H., Holthoff, V., Huber, M., Herholz, K., Wienhard, K., Wagner, R., Heiss, W.- D.: Positron emission tomography in degenerative disorders of the dopaminergic system. J. Neur. Transm. - Parkinsons Disease and Dementia Section 4, (1992) Bamborschke, S., Wullen, T., Huber, M., Neveling, M., Baldamus, C.A., Korn, K., Jahn, G.: Early diagnosis and successfull treatment of acute cytomegalovirus encephalitis in a renal transplant recipient. J. Neurol 239, (1992) Pott, M., Huber, M., Assheuer, J., Bewermeyer, H.,: Comparison of MRI, CT and angiography in cerebral arteriovenous malformations. Bildgebung / Imaging 59 (2), (1992) Huber, M., Fink, G.R., Herholz, K., Heiss, W.-D.: Metabolic derangement in viable periinfarct tissue in the course of acute ischemic infarction. A multitracer positronemission-tomography (PET) study. Neurol. Res. 14, (1992) Fink, G.R., Herholz, K., Pietrzyk, U., Huber, M., Heiss, W.-D.: Functional and mor phological imaging of small striato-capsular infarction by CT, MRT and multitracer PET. Neurol. Res. 14, (1992) 3

4 Huber, M., Curtius, J.M., Hojer, C., Vogelsberg, H.: Transesophageal echocardiography does not improve clinical risk estimation in recurrent ischemic stroke. Cerebrovasc. Dis. 4, (1993) (1.665) Hojer, C., Bamborschke, S., Huber, M., Bewermeyer, H., Neveling, M., R. Schröder: Vergleich klinischer und pathoanatomischer Befunde bei 26 Fällen von tuberkulöser Meningitis. Akt. Neurol. 20, 5-10 (1993) Fink, G.R., Herholz, K., Pietrzyk, U., Huber, M., Heiss, W.-D.: Peri-infarct perfusion in human ischemia: its relation to tissue metabolism, morphology, and clinical outcome. J. Stroke Cerebrovasc. Dis. 3, (1993) Huber, M., Kittner, B., Hojer, C., Fink, G.R., Neveling, M., Heiss, W.-D.: Effect of Propentofylline on Regional Cerebral Glucose Metabolism in Acute Ischemic Stroke. J. Cereb. Blood Flow Metab. 13, (1993) (5.477) Heiss, W.- D., Fink, G.R., Huber, M., Herholz, K.: Positron Emission Tomography imaging and the therapeutic window. Stroke 24, I50 - I53 (1993) (5.330) Mitautor der Publikationen der "Konsensus-Konferenz Schlaganfall" der Deutschen Neurologischen Universitätskliniken: Teil I: Einhäupl, K. u.a.: Behandlung des ischämischen Insultes Dtsch.Ärzteblatt 90, (1993) Mitautor der Publikationen der "Konsensus-Konferenz Schlaganfall" der Deutschen Neurologischen Universitätskliniken: Teil II: Diener, H.C.u.a.: Primär- und Sekundärprävention des ischämischen Insultes Dtsch.Ärzteblatt 90, (1993) Bewermeyer, H., Nelles, G., Huber, M., Althaus, C., Neuen-Jacob, E., Assheuer, J.: Pontine infarction in acute posterior multifocal placoid pigment epitheliopathy. J. Neurol. 241, (1994) (2.653) Huber, M., Hojer, C., Neveling, M., Fink, G.R., Herholz, K.: Transcranial Doppler (TCD) and 15 O-H 2 O-Positron emission tomographic findings in patients with acute brain infarction and middle cerebral artery stenosis. J. Stroke Cerebrovasc. Dis. 4, (1994) Huber, M., Kessler, C., Krämer, G., Thie, A.: Pathogenese ischämischer Insulte. Münch.med.Wschr. 136, (1994) Huber, M.: Klinik und Therapie der Dystonien. Fortschr.Neurol.Psychiat. 63, (1995) Huber, M.: Hypertensive Notfälle aus neurologischer Sicht. Der Notarzt 11, (1995) Huber, M., Heiss, W.D.: Acute Ischemic Stroke. Sem. Thrombosis Hemostasis 22 (1), (1996) 4

5 J. Kessler, M. Huber, G. Pawlik, and W.-D Heiss: Complex sensory cross integration deficits in a case of corpus callosum agenesis with bilateral language representation: positron-emission-tomography and neuropsychological findings. Neurocase (1996); 2: Kessler, J., Markowitsch, H.J., Huber, M., Kalbe, E., Weber-Luxenburger, G., Kock, P.: Massive and persistent anterograde amnesia in the absence of detectable brain damage: Anterograde psychogenic amnesia or gross reduction in sustained effort? J. Clin. & Exper. Neuropsychology 19 (4), (1997) Sabatowski, R., Huber, M., Radbruch, L.: SUNCT-syndrome: a treatment option with local opiod blockade of the upper cervical ganglion. Cephalalgia 21 (2), (2001) Siol, T., Huber, M., Buchner, H. Posttraumatic Bell's Palsy. Am. J. Psychiatry 158 (2001), 322 Psychosomatik, Neuropsychologie Huber, M.: Zur Prognose der Depressionen. Vers.med. 48, (1996) Huber, M: Aspekte der Berufsunfähigkeit bei psychosomatischen Erkrankungen. Vers.med. 52(2), (2000), Subic-Wrana, C., Thomas, W., Huber, M., Köhle, K.: Levels of Emotional Awareness Scale (LEAS) - Deutsche Version eines neuen Alexithymietests. Psychotherapeut 46 (2001), Huber, M., Siol, T., Herholz, K., Lenz, O., Köhle,K., Heiss, W.D.: Activation of Thalamo - Cortical Systems in Post-Traumatic Flashbacks: A Positron Emission Tomography Study. Traumatology 7 (4), (2001) Huber, M., Herholz, K., Habedank, B., Thiel, A., Müller-Küppers, M., Ebel, H., Subic- Wrana, C., Koehle, K., Heiss, W.-D.: Differente Muster regionaler Hirnaktivität nach emotionaler Stimulation bei alexithymen Patienten im Vergleich zu Normalpersonen. Eine Positronen-Emissions-Tomographische (PET) Studie mit 15O-H2O und emotionaler Stimulierung durch autobiographische Erinnerung. Psychotherapie, Psychosomatik, Med.Psychologie (PPmP), 52 (11), (2002) Brand, M., Kalbe, E., Fujiwara, E., Huber, M., Markowitsch, H.J.: Cognitive estimation in patients with probable Alzheimer s disease and alcoholic Korsakoff patients. Neuropsychologia (2003), 41, Kessler, J, Kalbe E.. Wawersich, H., Waasen, B., Avci, S.. Huber, M. (2004). Knowledge of the brain in children grades 2-4. Journal of Neurology, 251 (Suppl.3), 77 5

6 Rother, M., Kessler, J., Rother, I., Funke, M., Schüler, A., Huber, M. (2002). Short term memory impairment after hyperventilation. Kessler, J., Markowitsch, H.J., Ghaemi, M., Rudolf, J., Kalbe, E., Huber, M., Heiss, W.D. (2003). Frontotemporal dementia with 26 years? Follow-up study with PET, MRI, and neuropsychological tests. Neurocase. Hovaguimian, A., Kalbe, E., Brand, M., Huber, M., Kessler, J. (2003). Numerical transcoding and cognitive estimation in children grades 3-5. Buchbeiträge Innere Medizin Huber, M., Classen, M.: Die Wirkung von Somatostatin auf die durch Pentagastrin, Histamin und Caerulein stimulierte Säuresekretion des Magens. In: U. Ritter, M. Classen (Hrsg.): Ergebnisse der Gastroenterologie, Gräfelfing, S (1976) Neurologie Huber, M.: Die Therapie der Herpes-simplex-Enzephalitis. In: K.v.Wild, J.Vilcek, K.Takakura (Hrsg.): Internationale Erfahrungen mit natürlichem ß-Interferon. Aktuelle Immunologie II,, München, S (1987) Huber, M., Bamborschke, S., Assheuer, J., Heiss, W.-D.: Die Behandlung der chronisch - schubförmigen Multiplen Sklerose mit intravenös appliziertem Beta- Humaninterferon, Erfahrungen an neun Patienten. In: P.H.Hofschneider (Hrsg.) Ergebnisse der Beta-Interferon-Therapie bei chronisch-aktiver Hepatitis B, Multipler Sklerose und Krebserkrankungen. Aktuelle Immunologie III, München, S (1988). Huber, M., Herholz, K., Heiss, W.-D.: Positron Emission Tomography in Parkinson`s Disease: Glucose Metabolism. In: Przuntek, H. und Riederer, P.: Early Diagnosis and Preventive Therapy in Parkinson`s Disease (Key Topics in Brain Research), Wien, New York, S (1988) Huber, M., Emunds, H., Herholz, K., Karbe, H., Heiss, W.-D.: Prognostische Bedeutung des regionalen zerebralen Glukosestoffwechsels beim ischämischen Insult. In: K.von Wild, H.-H.Janzik (Hrsg.): Neurologische Frührehabilitation, München, S (1990) Bamborschke, S., Huber, M., Wullen, T., Porr, A., Heiss, W.-D.: Frühdiagnose der Herpes simplex Enzephalitis durch Nachweis der Virus-DNA im Liquorzellen mit insitu-hybridisierung. In: G.Huffmann, H.-J. Braune (Hrsg.): Infektionskrankheiten des Nervensystems, Reinbek, S (1991) 6

7 Heiss, W.-D., Fink, G.R., Pietrzyk, U., Huber, M., Herholz, K.: Do PET data support a therapeutic window in ischemic stroke? In: Krieglstein, J., Oberpichler-Schwenk, H.: Pharmacology of cerebral ischemia, Stuttgart,, S (1992) Heiss, W.-D., Huber, M.: Zirkulationsstörungen der Großhirnhemisphären. In: D. Pongratz (Hrsg.): Innere Medizin der Gegenwart. Band Neurologie, Verlag Urban & Fischer, S (1992) Huber, M.: Positronen-Emissions-Tomographie bei akuter fokaler zerebraler Ischämie. In: Huffmann, G., H.-J. Braune, B. Griewing (Hrsg.): Durchblutungsstörungen im Bereich des Nervensystems. Reinbek, S (1993) Bamborschke, S., Wullen, T., Huber, M., Neveling, M., G., Baldamus, C.A., Beck, R., Jahn, G., Heiss, W.-D.: Frühdiagnose und erfolgreiche Behandlung einer akuten Zytomegalie-Virusenzephalitis bei einem nierentransplantierten Patienten. In: Hofschneider, J.H.: Akt. Immunologie Vol.9, München, S (1993) Heiss, W.-D., Fink, G.R., Huber, M., Herholz, K., Pietrzyk: Uncoupling of flow and metabolism in early ischemic stroke. In: Hartmann, A., Yatsu, F. (Hrsg.): Cerebral ischemia and basic mechanisms. Berlin, S (1994) Huber, M.: Positronen-Emissions-Tomographie (PET) bei degenerativen extrapyramidalen Erkrankungen. In: W.Kuhn, Th.Büttner, W.Heinemann, Ch. Frey, K.Schneider, E.Zierden, H.Przuntek (Hrsg.): Altern, Gehirn und Persönlichkeit, Verlag Hans Huber, Bern, Göttingen, S (1994) Huber, M.: Positronen - Emissions - Tomographie bei extrapyramidalen Erkrankungen. In: Huffmann, G., Braune, H.-J., Henn, K.-H.: Extrapyramidalmotorische Erkrankungen, Reinbek, S (1994) Huber, M.: Myoklonische Dystonie bei lakunärer Läsion am Übergang von Putamen und Globus pallidus. In: F.Jerusalem, F.Ries: Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie 8, S (1994) Huber, M., Heiss, W.D.: Schlaganfall. In: Lampert, F., Heller, A.: Not- und Sonderfälle in der Zahnarztpraxis. Schattauer, S (1995) Huber, M., Heiss, W.D.: Schlaganfallprophylaxe. In.: Allhoff, P.J., Leidel, J., Ollenschläger, G., Voigt, P. (Hrsg.): Präventivmedizin. Praxis, Methoden, Arbeitshilfen. Springer, Abschn (1995) Psychosomatik, Neuropsychologie Huber, M., Kessler, J., Hanisch, U., Werner, B.: Vergleichende Untersuchung der Selbst- und Fremdwahrnehmung komplexer und emotional getönter Haltungs- und Bewegungsmuster durch Patienten mit Morbus Parkinson, fokaler Dystonie, multipler 7

8 Sklerose und ischämischem Insult. In: van der Meer, E., Bachmann,Th., Beyer, R., Goertz, C., Hagendorf, H., Krause, B., Sommer, W., Wandke, H.,Zießler, M. (Hrsg.): Experimentelle Psychologie. Pabst Science Publishers, Lengerich, ISBN , S (1997) Kessler, J., Markowitsch, H.J., Huber, M.: "The great escape". In: Vorberg.D, Fuchs,A Futterer T. Heinecke,A Heinrich,U Mattler U,Töllner,S (Hrsg.): Experimentelle Psychologie. Pabst Science Publishers (2000), Lengerich, S.130 Scheidt, C., Huber, M.: Krankheitsbilder in der Neurologie. In: R.H.Adler, J.M.Herrmann, K.Köhle, O.W.Schonecke, Th.von Uexküll, W.Wesiack: Uexküll Psychosomatische Medizin. 6.Auflg., Urban & Schwarzenberg Verlag, 2003, Huber, M., Siol, T., Herholz, K.: Zur Neurobiologie traumatischer Erinnerungen. In: Roth, G.: Determinanten menschlichen Verhaltens: Seele und Gehirn. Delmenhorst, 2000 Huber,M.: Aktivierung Thalamo-Corticaler Funktionsschleifen während posttraumatischer Flashbacks. Eine Positronen-Emissions-Tomographische (PET) Studie. In: Bohleber, W., Drews, S. (Hrsg.): Die Gegenwart der Psychoanalyse - die Psychoanalyse der Gegenwart. Klett-Cotta, 2001, S Huber, M.: Psychosomatische Therapie. In: Classen, M., Diehl, V., Kochsiek, K. ("CDK") (Hrsg.): Innere Medizin, 5., neubearb. Aufl. 2003, Urban & Fischer, im Druck Huber, M.: Neurobiologische Aspekte des Erinnerns und Vergessens. In:Eggert- Schmid Noerr, A., Pforr, U., Voß-Davies, H. (Hrsg.): Lernen, Lernstörungen und die pädagogische Beziehung. Reihe psychoanalytische Pädagogik, psychosozial-verlag, Giessen, 2006, S Huber, M.: In: Katzenbach, D., Dammasch, F.: Lernen und Lernstörungen bei Kindern und Jugendlichen. Schriften zur Psychotherapie und Psychoanalyse von Kindern und Jugendlichen, Bd.7, Brandes und Apsel Verlag, 2004 Huber, M.: Vom Nutzen des Träumens. Neurobiologische und psychoanalytische Überlegungen zu Traum und Gedächtnis. In: Schlagheck, M., Auchter, T.: Theologie und Psychologie im Dialog über den Traum, Bonifatius Verlag, 2003 Beutel, M.E., Huber, M.: Neurobiologische Grundlagen der psychodynamischen Psychotherapie. In: Reimer, C., Rüger, C. (Hrsg.): Psychodynamische Psychotherapien. Springer, Heidelberg, (2006) Beutel, M.E., Huber, M., Janssen, P.L.: Einige neurobiologische Grundlagen in der Psychotherapie. In: Janssen, P.L., Joraschky, P., Tress, W. (Hrsg.): Leitfaden Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Köln, (2006) 8

9 Huber, M., Beutel, M.E.: Belastungs- und Anpassungsstörungen. In: Reimer, C., Rüger, C. (Hrsg.): Psychodynamische Psychotherapien. Springer, Heidelberg, (2006) Abstracts, publiziert Neurologie Kessler, J., Pawlik, G., Huber, M. (1989). Lateralisierung kognitiver Funktionen nach einer Balkenagenesie. 31. Tagung experimentell arbeitender Psychologen, Bamberg. Huber, M., G.R.Fink, M.Neveling, K.Herholz: Transcranial Doppler (TCD) and 15O- H2O-Positron-Emission-Tomography (PET) Findings in Acute Middle Cerebral Artery (MCA) Infarction or Stenosis. Cerebrovsc. Dis. 4 (S3), 13 (1994) Huber, M., Herholz, K., Pawlik, G., Jürgens, J., Heiss, W.-D.: Positron emission tomography (PET) and magnetic resonance imaging (MRI) in a case of subacute sclerosing panencephalitis (SSPE) treated with human beta-interferon In: Modern trends in Neurology and Neurological Emergencies, 1st European Congress of Neurology, Prague, Book of Abstracts, Vol. 2, S.717 (1988) Krull, F., Huber, M., Schuchardt, V., Haupt, W.F., Mewes, J.: Zum Einfluß des Lebensalters auf die Letalität beatmungspflichtiger Verläufe von akuter Polyneuritis. Deutsche Gesellschaft für Neurologie, 61. Jahrestagung, Frankfurt, P.- A.Fischer, H.Baas, W.Enzensberger: Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie Band 5, Springer, (1989) Huber, M., Ziffling, P.: Komplikationen und Prognose der Herpes-simplex- Enzephalitis. (Beobachtungen an 57 Patienten zwischen 1960 und 1987). Deutsche Gesellschaft für Neurologie Bd.5, 61. Jahrestagung, Frankfurt ). P.- A.Fischer, H.Baas, W.Enzensberger: Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie Band 5, Springer, (1989) Kessler, J., Pawlik, G., Huber, M.: Lateralisierung kognitiver Funktionen nach einer Balkenagenesie. 31.Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Otto. Friedrich Universität, Bamberg, Berichtsband, S.55 (1989) Bamborschke, S., Porr, A., Huber, M., Heiss, W.-D.: Demonstration of herpes simplex virus DNA in CSF cells by in situ hybridization for diagnosis of herpes simplex encephalitis. Annual Meeting of the American Neurological Association, Miami, Florida, , Neurology 40 (Suppl 1), 196 (1990) Herholz, K., Fink, G.R., Huber, M., Pawlik, G., Wienhard, K., Heiss, W.-D.: Multiparametric PET imaging of blood flow and energy metabolism in acute ischemic stroke. 1st European Stroke Conference, Düsseldorf, , Symposium I: Ischemia. J Neurol 237, 156 (1990) 9

10 Huber, M., Herholz, K., Fink, G.R., Heiss, W.-D.: Progressive metabolic derangement in ischemic penumbra demonstrated by positron emission tomography. 16th International Joint Conference on Stroke and Cerebral Circulation (American Heart Association), , San Francisco. Stroke 22, 142 (1991) Heiss, W.-D., Fink, G.R., Huber, M., Herholz, K.: Progressive metabolic derangement at borders of infarction demonstrated by serial multitracer PET. 15th International Symposium on Cerebral Blood Flow and Metabolism (Brain 91), Miami, J. Cereb. Blood Flow Metab. 11 (Suppl.2), 208 (1991) Ziffling, P., Haupt, W.F., Huber, M., Neveling, M., Heiss, W.-D.: Prognostische Wertigkeit der sensibel evozierten Potentiale bei Herpes simplex Enzephalitis. Z. EEG-EMG 21, 98 (1991) Fink, G.R., Herholz, K., Pietrzyk, U., Huber, M., Heiss, W.-D.: Early hyperperfusion in periinfarct tissue: does it improve tissue aoutcome? A positron-emission-tomography (PET) study in acute human stroke. 17th International Joint Conference on Stroke and Cerebral Circulation, Phoenix, Arizona, Stroke 23, 144 (1992) Huber, M., Herholz, K., Fink, G.R., Hojer, C., Neveling, M., Heiss, W.-D.: Comparison of transcranial Doppler (TCD) and 15 O-H 2 O-positron-emission-tomography (PET) in middle cerebral artery (MCA) stenosis and acute infarction. 17th International Joint Conference on Stroke and Cerebral Circulation, Phoenix, Arizona, , Stroke 23, 141 (1992) Huber, M., Karbe, H., Grond, M., Herholz, K., Heiss, W.-D.: Brain glucose metabolism in progressive supranuclear palsy. A study using 18 FDG positron emission tomography. International Congress of Movement Disorders, München, Movement Disorders 7 (Supp 1), 143 (1992) Huber, M., Hojer, C., Fink, G.R., Herholz, K., Heiss, W.-D.: Propentofylline (HWA 285) improves regional and global brain glucose metabolism as measured by 18 FDG- PET in human acute ischemic stroke. A randomized, placebo-controlled double-blind study. International Stroke Society Second World Congress of Stroke, Washington D.C., J. Stroke Cerebrovasc. Dis. 2 (Suppl. 1), S35 (1992) Herholz, K., Emunds, H., Huber, M., Heiss, W.-D.: Prognostic significance of brain glucose metabolism after ischemic stroke. International Stroke Society Second World Congress of Stroke, Washington D.C., J. Stroke Cerebrovasc. Dis. 2 (Suppl. 1), S56 (1992) Ziffling, P., Haupt, W.F., Huber, M., Neveling, M., Heiss, W.-D.: Somatosensory evoked potentials as a prognostic tool in herpes simplex encephalitis. Electroenceph. Clin. Neurophysiol. 83, 124P (1993) Huber, M., G.R.Fink, M.Neveling, K.Herholz: Transcranial Doppler (TCD) and 15 O- H 2 O-Positron-Emission-Tomography (PET) Findings in Acute Middle Cerebral Artery (MCA) Infarction or Stenosis. Cerebrovsc. Dis.4 (S3), 13 (1994) 10

11 Psychosomatik, Neuropsychologie Huber, M., U. Schubert, W.Thomas: Subjective illness concepts in patients with chronic Multiple Sclerosis (MS). 21st ECPR European Conference on Psychosomatic Research, Bordeaux, Huber, M.: Psychologische Probleme in der Intensivbehandlung. Der Schmerz 10 (Suppl. 1), S 20 (1996) Huber, M., L. Radbruch, B. Sonntag, S. Stock: Affektive Schmerzempfindung und subjektive Beschwerdeschilderung bei Patienten mit nicht-tumorbedingten Schmerzzuständen. Der Schmerz 10 (Suppl. 1), S 50 (1996) A. Sengersdorf, Huber, M., L. Radbruch, B. Sonntag, S. Grond, H. Mellinghoff: Veränderung der Lebensqualität bei Tumorpatienten unter einer effektiven Schmerz therapie. Der Schmerz 10 (Suppl. 1), S 58 (1996) B. Sonntag, G. Loick, Huber, M., L. Radbruch: Chronifizierungsprozesse bei Schmerzpatienten. Der Schmerz 10 (Suppl. 1), S 50 (1996) Müller-Küppers, M., Ebel, H., Schaible, R., Huber, M., Bach, M., Lane, R., Gündel, H: Functional Approaches to the Phenomenon of Alexithymia. Curr.Opinion Psychiatr. 12 (Suppl.1), 443 (1999) Huber, M.: Alexithymie - eine Besonderheit bei Schmerzempfindung und emotionalem Erleben. Der Schmerz 12 (Suppl. 1), S 38 (1998) Huber, M., Habedank, B., Herholz, K., Thiel, A., Müller-Küppers, M., Ebel, H.: Emotionale Stimulationsuntersuchung mittels 15-O-H2O-PET bei Alexithymen im Vergleich zu Normalpersonen. Der Nervenarzt 71 (2000), S 54 Huber, M., Funke, K., Coburger, S., Hellmich, M.: Emotionale Bewertung standardisierter Bewegungsmuster unterscheidet zwischen nicht-psychogenem und psychogenem Schwindel. Psychoth Psychosom med Psychol 50 (2000), 92 Brand, M, Kessler, J., Huber, M., Kalbe, E., Markowitsch, H.J.: Dissoziative domänenspezifische Amnesie. Aktuelle Neurologie (2000); 27 (Suppl.2), P230 Huber, M., Herholz, K., Müller-Küppers, M., Habedank, B.: Different Patterns Of Brain Activation During Emotional Stimulation In Alexithymic Patients As Compared To Normal Controls, Psychosomatic Medicine 63 (2001), 186 Kessler, J., Frölich L., Markowitsch,H.J., Huber, M.,Kalbe, E.: Dementia in the Absence of Detectable Brain Damage. The World Journal of Biological Psychiatry, 2 (Suppl.1 ), 260 (2001) Huber, M.: Alexithymie - Neurobiologische Befunde und Konzepte. Psychoth Psychosom med Psychol 51 (2001), 99 11

12 Fleck, S., Henke, M., Michal, M., Frölich, L., Huber, M.: Retrograde Amnesie - dissoziativ? substanzinduziert? Beides? Aktuelle Neurologie, 30 (Suppl.1 ), S165, 2003 J. Kessler, S. Fleck, E. Kalbe, M. Huber, N. Rezai: Implizites Lernen nach CO- Vergiftung. Aktuelle Neurologie, 10 (Suppl.1 ), S164, 2003 Rother, M., Kessler, J., Rother, I., Funke, M., Schüler, A., Huber, M. (2002). Short term memory impairment after hyperventilation. (submitted) Kessler, J., Markowitsch, H.J., Ghaemi, M., Rudolf, J., Kalbe, E., Huber, M., Heiss, W.D. (2003). Frontotemporal dementia with 26 years? Follow-up study with PET, MRI, and neuropsychological tests. Neurocase. (submitted) Hovaguimian, A., Kalbe, E., Brand, M., Huber, M., Kessler, J. (2003). Numerical transcoding and cognitive estimation in children grades 3-5. (submitted) Ausgewählte Vorträge Innere Medizin Huber, M., Classen, M.: Die Wirkung von Somatostatin auf die durch Pentagastrin, Histamin und Caerulein stimulierte Säuresekretion des Magens. 31. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten, Lübeck- Travemünde, Neurologie Huber, M.: Die Therapie der Virusenzephalitis mit Interferon. Aktueller Stand der Therapie mit Interferonen, Essen Hojer, C., Huber, M., Schröder, R.: Klinik und pathologischer Befund bei akuten Basilaristhrombosen. Arbeitsgemeinschaft für Neurologische Intensivmedizin, Arbeitstreffen, München Huber, M., Haupt, W.F.: Möglichkeiten der Langzeitbeobachtung und Verlaufskontrolle bei apallischen Patienten im Rahmen einer neurologischen Poliklinik Deutsche EEG-Gesellschaft, 37. Jahrestagung, Hamburg Huber, M.: Behandlung und Verlauf eines Falles von SSPE. Arbeitsgemeinschaft für Neurologische Intensivmedizin, 5.Arbeitstreffen, Würzburg Huber, M.: Funktionsdiagnostik des Gehirns: PET. Neuroradiologie aktuell '91. Klinisch-neuroradiologisches Symposium, Leitung Prof. Dr. H. Zeumer, Universitäts - Krankenhaus Eppendorf, Hamburg,

13 Huber, M., Fink, G.R., Herholz, K., Heiss, W.-D.: Metabolic derangement in the course of acute ischemic infarction demonstarted by multitracer PET. International Conference on stroke, Geneva, Schweiz, 30. Mai - 1. Juni 1991 Fink, G.R., Huber, M., Herholz, K., Heiss, W.-D.: Functional and morphological imaging of small striatocapsular infarction by CT, MRI and multitracer PET. International Conference on stroke, Geneva, Schweiz, 30. Mai - 1. Juni 1991 Huber, M.: Repeat multitracer PET studies in the course of ischemic strokes. EEC concerted action on PET investigations of cellular regeneration and degeneration. Workshop on the use of PET in the evaluation of stroke therapy. Siena, Italien, Juli 1991 Huber, M.: Zerebraler Metabolismus bei neurodegenerativen Erkrankungen, I. Interdisziplinäres Bochumer Symposium. Biologische Grundlagen: Degeneration und Regeneration des Nervenystems. Universitätsklinik Bochum, Huber, M.: Hämodilution beim akuten Hirninfarkt. 21. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Angiologie. Augsburg, Huber, M., Herholz, K., Fink, G.R., Hojer, C., Neveling, M., Heiss, W.-D.: Comparison of transcranial Doppler (TCD) and 15 O-H 2 O-positron-emission-tomography (PET) in middle cerebral artery (MCA) stenosis and acute infarction. 17th International Joint Conference on Stroke and Cerebral Circulation, Phoenix, Arizona, , Huber, M., Fink, G.R., Neveling, M., Herholz, K.: Transcranial Doppler (TCD) and O 15 -H 2 O-positron-emission-tomography (PET) findings in acute middle cerebral artery (MCA) infarction and stenosis. 8th international symposium on cerebral hemodynamics, Münster, Hojer, C., Huber, M., Schröder, R.: Klinische und pathoanatomische Befunde bei bakterieller Meningitis. Arbeitsgemeinschaft für Neurologische Intensivmedizin (ANIM), 9. Arbeitstreffen, Göttingen, , Abstractband S. 31 Model, P. Klinkhammer, P., Huber, M., Börner, C., Haupt, W.F.: Intrathekale Behandlung mit Baclofen bei Tetanus nach elektivem colonchirurgischem Eingriff. Arbeitsgemeinschaft für Neurologische Intensivmedizin (ANIM), 9. Arbeitstreffen, Göttingen, , Abstractband S.46 Psychosomatik, Neuropsychologie Huber, M., Schubert, U., Thomas, W.: Subjektive Krankheitstheorien bei Multiple Sklerose Patienten. 47. Jahrestagung des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin, Bern, Huber, M., K. Funke, S. Coburger, M. Hellmich: Emotionale Bewertung standardisierter Bewegungsmuster unterscheidet zwischen nicht-psychogenem und 13

14 psychogenem Schwindel, 51. Jahrestagung des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin, Hannover, Sabatowski, R., Huber, M., Meuser, T., Radbruch, L.: SUNCT-Syndrom: Ist die ganglionäre lokale Opioidapplikation (GLOA) eine Therapieoption? Ein Fallbericht. Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes DGSS, Jahrestagung 2000, Hamburg, Kalbe, E., Reinhold, N., Brand, M., Huber, M., Kessler, J.: Die kurze Aphasie-Check- Liste (ACL-K): ein ökonomisches Screening zur Erkennung zentraler Sprachstörungen. Abstract zum 75. Kongress Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN), Mannheim Brand, M., Kalbe, E., Kessler, J., Calabrese, P., Huber, M., Fischer, L.: Test performance in dementia screenings are influenced by age but not by education and profession - new data of the Demtect. 3rd World Congress in Neurological Rehabilitation, Venedig, Italien, 2002, International Symposium on the Pathophysiology of Basal Ganglia Disease Köln, Referenten: H. Przuntek (Bochum), W. Poewe (Berlin), D.J.Brooks (London), L.Ozelius (New York), A. Shapiro (New York), C.Comella (Chicago), M.Segawa (Tokio), P.Vieregge (Lübeck), M.Huber (Köln, Organisation, Chair) 14

Inhalt. A Grundlagen 1. 1 Grundlagen der Neuro- Psychosomatik 3. 1.1 Neuro-Psychosomatik: Geschichte und klinische Konzepte 3

Inhalt. A Grundlagen 1. 1 Grundlagen der Neuro- Psychosomatik 3. 1.1 Neuro-Psychosomatik: Geschichte und klinische Konzepte 3 Inhalt A Grundlagen 1 1 Grundlagen der Neuro- Psychosomatik 3 1.1 Neuro-Psychosomatik: Geschichte und klinische Konzepte 3 1.1.1 Das Feld der Neuro-Psychosomatik 3 1.1.2 Historische Wurzeln der Neuro-

Mehr

Publikationsliste. Zeitschriften/Journale. Originalarbeiten

Publikationsliste. Zeitschriften/Journale. Originalarbeiten Publikationsliste Prof. Dr. Bernhard Elsner, MPH Stand: 09.10.2014 IF = Science Citation Impact Factor 2012 * = Diese Publikation resultiert aus der Doktorarbeit. Zeitschriften/Journale Originalarbeiten

Mehr

Seltene Demenzen. Posteriore Corticale Atrophie. lic. phil. Gregor Steiger-Bächler 01-04-2011. Neuropsychologie-Basel

Seltene Demenzen. Posteriore Corticale Atrophie. lic. phil. Gregor Steiger-Bächler 01-04-2011. Neuropsychologie-Basel Seltene Demenzen Posteriore Corticale Atrophie lic. phil. Gregor Steiger-Bächler Posteriore corticale atrophie Merkmale: Schleichender Beginn, oft in der 5. oder 6. Dekade, langsam progredienter Verlauf

Mehr

Prinzipien der topischen Diagnostik

Prinzipien der topischen Diagnostik Prinzipien der topischen Diagnostik 1 Unterschiede zu anderen medizinischen Gebieten Indirekte, schlussfolgernde Untersuchungsweise Organ nicht direkt zugänglich 2 Prinzip: Genaues Erfassen der Symptome

Mehr

PUBLIKATIONEN VORTRÄGE

PUBLIKATIONEN VORTRÄGE PUBLIKATIONEN VORTRÄGE Der Einsatz elektronischer Bildanalysesysteme in der Knochenhistomorphometrie 5. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Osteologie 16.-18. März 1990 in Frankfurt am Main September

Mehr

Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand. Stand: September 2014

Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand. Stand: September 2014 Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand Stand: September 2014 1 Abstracts in Social Gerontology Current Literature on Aging 1990 (33) 1999 (42) Age and Ageing The Journal

Mehr

Aussagefähigkeit funktioneller Bildgebung bei leichten HWS-Traumen

Aussagefähigkeit funktioneller Bildgebung bei leichten HWS-Traumen Aussagefähigkeit funktioneller Bildgebung bei leichten HWS-Traumen PD Dr. med. habil. Rainer Scheid, Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig Jahrestagung ANB 2010 Inhalt 1.

Mehr

Reittherapie in Neurologie und Psychotherapie

Reittherapie in Neurologie und Psychotherapie Reittherapie in Neurologie und Psychotherapie Bearbeitet von Angelika Taubert 1. Auflage 2009. Buch. 192 S. Hardcover ISBN 978 3 631 58653 2 Format (B x L): 14 x 21 cm Gewicht: 360 g Weitere Fachgebiete

Mehr

Schriftenverzeichnis Matthias Brand (Stand: September 2008)

Schriftenverzeichnis Matthias Brand (Stand: September 2008) Schriftenverzeichnis Matthias Brand (Stand: September 2008) Artikel in Fachzeitschriften mit peer-review 1. Brand, M., Pawlikowski, M., Labudda, K., Laier, C., von Rothkirch, N. & Markowitsch, H.J. (in

Mehr

Publikationen kbo-inn-salzach-klinikum ggmbh. II. Buchbeiträge (Chapters)

Publikationen kbo-inn-salzach-klinikum ggmbh. II. Buchbeiträge (Chapters) II. Buchbeiträge (Chapters) 2008 Brunnauer A, Laux G (2008) Fahrtüchtigkeit und psychische Erkrankung. In: Möller HJ, Laux G, Kapfhammer HP (Hrsg) Psychiatrie und Psychotherapie. Band 2. 3. Aufl. Springer,

Mehr

Jüngere Menschen mit Demenz Medizinische Aspekte. in absoluten Zahlen. Altersgruppe zwischen 45 und 64 Jahren in Deutschland: ca.

Jüngere Menschen mit Demenz Medizinische Aspekte. in absoluten Zahlen. Altersgruppe zwischen 45 und 64 Jahren in Deutschland: ca. Prävalenz und Inzidenz präseniler en Jüngere Menschen mit Medizinische Aspekte Priv.Doz. Dr. med. Katharina Bürger Alzheimer Gedächtniszentrum Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie LudwigMaximiliansUniversität

Mehr

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter 1 Kriminalistik-Veranstaltungskalender Zeit Ort Thema / Veranstalter 19. 21.01.2015 Dubai 23. Congress of the International Academy of Legal Medicine 04.- 06.03.2015 Lippstadt- Eickelborn 30. Eickelborner

Mehr

Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheit der Friedrich- Schiller- Universität Jena

Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheit der Friedrich- Schiller- Universität Jena Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheit der Friedrich- Schiller- Universität Jena 1 Ziel und Dauer des Studiums Der Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie

Mehr

Neue diagnostische Kriterien. Warum früh diagnostizieren? Wie sicher! - diagnostizieren?

Neue diagnostische Kriterien. Warum früh diagnostizieren? Wie sicher! - diagnostizieren? Neue diagnostische Kriterien Warum früh diagnostizieren? Wie sicher! - diagnostizieren? MS-Forum Buchholz 14.Juni 2008 Warum Früh? chronische Erkrankung bleibende Behinderungen Berufsunfähigkeit Psychische

Mehr

3. Universitätslehrgang Neuroorthopädie Disability Management 6. Modul

3. Universitätslehrgang Neuroorthopädie Disability Management 6. Modul 2015 Rummelsberger Orthopädentag Biomechanik und Gelenkerhalt 10. Januar 2015, Krankenhaus Rummelsberg bei Nürnberg 3. Universitätslehrgang Neuroorthopädie Disability Management 6. Modul 21.- 25. Januar

Mehr

Literaturliste Seite - 1 -

Literaturliste Seite - 1 - Literaturliste Seite - 1-1 ADHS psychischer Störungen. DSM-IV (S. 115 ff.). Göttingen: Hogrefe. Amft, H., Gerspach, M. & Mattner, D. (2002). Kinder mit gestörter Aufmerksamkeit: ADS als Herausforderung

Mehr

TABELLARISCHER LEBENSLAUF

TABELLARISCHER LEBENSLAUF Prof. Dr. Bernhard Steinhoff TABELLARISCHER LEBENSLAUF Persönliche Daten Name Bernhard Jochen Steinhoff Akademischer Grad Professor Dr. med. Geburtsdatum 18.09.1961 Geburtsort Offenburg/Baden Familie verheiratet,

Mehr

VORTRÄGE. 15.11.1995 Höhenretinopathie (Kasuistik). G. B. Kuba, G. E. Lang Ulmer Augenärztliche Fortbildung

VORTRÄGE. 15.11.1995 Höhenretinopathie (Kasuistik). G. B. Kuba, G. E. Lang Ulmer Augenärztliche Fortbildung VORTRÄGE 28.01.1995 Einfluss von Betablockern auf die okuläre Hämodynamik. G. B. Kuba, L. E. Pillunat, G. K. Lang Regulation und Quantifizierung der okulären Perfusion, 5. Workshop, Ulm 23.04.1995 Sinusitis

Mehr

2. Kongress: Leben nach erworbener Hirnschädigung

2. Kongress: Leben nach erworbener Hirnschädigung 2. Kongress: Leben nach erworbener Hirnschädigung Hirngeschädigte - ein geeigneter Sammelbegriff, für wen und für wie viele? Andreas Kampfl Abteilung für Neurologie mit Stroke Unit Erworbene Hirnschädigung:

Mehr

1988 Müller JM, Thul P, Halber M, Huber P: Parenteral nutrition in tumor patients. Recent Results Cancer Res 1988; 108: 185-193.

1988 Müller JM, Thul P, Halber M, Huber P: Parenteral nutrition in tumor patients. Recent Results Cancer Res 1988; 108: 185-193. PROF. DR. MED. MARCO HALBER PUBLIKATIONEN ORIGINALARBEITEN IN ZEITSCHRIFTEN 1987 Müller JM, Herzig S, Halber M, Stelzner M, Thul P: Der "acute physiology score" als Stratifikationsund Prognosekriterium

Mehr

Curriculum Vitae. Esther Fujiwara, Dipl.-Psych. Address. Personal. January 21 2004

Curriculum Vitae. Esther Fujiwara, Dipl.-Psych. Address. Personal. January 21 2004 January 21 2004 Esther Fujiwara, Dipl.-Psych. Address University of Bielefeld Department of Physiological Psychology P.O. Box 100131 33501 Bielefeld Germany phone: ++49-521-106-4488 fax: ++49-521-106-6049

Mehr

Diplomstudiengang Psychologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Note eins

Diplomstudiengang Psychologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Note eins Dr. phil. Angela Rischer, Dipl.-Psych. Psychologische Psychotherapeutin (VT) Supervisorin Studium Diplomstudiengang Psychologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Note eins Approbation 1999

Mehr

Neuropsychologie Was ist das eigentlich?

Neuropsychologie Was ist das eigentlich? Neuropsychologie Was ist das eigentlich? Ein neuropsychologischer Ratgeber für Betroffene & Angehörige Ruhr-Universität Bochum Psychologische Fakultät Institut für Kognitive Neurowissenschaft Was ist Neuropsychologie?

Mehr

Tagung Recht und Hirnforschung

Tagung Recht und Hirnforschung Tagung Recht und Hirnforschung Termin: ZiF, 8.-10. November 2005 Ziel der Tagung Der Mensch wird aggressiv geboren gewalttätig wird er erst gemacht. Diese Unterüberschrift des Kurzartikels von José Sammartin

Mehr

The impact of patient age on carotid atherosclerosis results from the Munich carotid biobank

The impact of patient age on carotid atherosclerosis results from the Munich carotid biobank Klinik und Poliklinik für Vaskuläre und Endovaskuläre Chirurgie Interdisziplinäres Gefäßzentrum Klinikum rechts der Isar (MRI) der TU München (TUM) Headline bearbeiten The impact of patient age on carotid

Mehr

VI. DRITTMITTELPROJEKTE

VI. DRITTMITTELPROJEKTE VI. DRITTMITTELPROJEKTE Deutsche Forschungsgemeinschaft 1997-2002 DFG - Klinische Forschergruppe Thema: Untersuchungen am GABA-Benzodiazepin-System bei psychopharmaka-induzierten und krankheitsbedingten

Mehr

Dr. rer. nat. Serkan Het Psychologischer Psychotherapeut Diplom Psychologe Curriculum Vitae Persönliche Daten geboren am 12.12.

Dr. rer. nat. Serkan Het Psychologischer Psychotherapeut Diplom Psychologe Curriculum Vitae Persönliche Daten geboren am 12.12. Curriculum Vitae Persönliche Daten geboren am 12.12.1977 in Essen Berufliche Erfahrungen Seit 07/2013 Übernahme eines Versorgungsauftrages als Psychotherapeut und Niederlassung mit eigener Praxis in Frankfurt

Mehr

Hamburg Germany March 19 22 2006

Hamburg Germany March 19 22 2006 32nd Annual Meeting of the European Group for Blood and Marrow Transplantation 22nd Meeting of the EBMT Nurses Group 5th Meeting of the EBMT Data Management Group Hamburg Germany March 19 22 2006 Kongress

Mehr

MRT zur Früherkennung einer Alzheimer-Demenz

MRT zur Früherkennung einer Alzheimer-Demenz MRT zur Früherkennung einer Alzheimer- Ergebnisbericht Recherche Datum der Suche: 10.08.2011 PICO-Fragestellung: Population: Personen ohne Alzheimer- (AD) Intervention: MRT zur Früherkennung von Alzheimer-

Mehr

Neuropsychologische Untersuchung... 15 Primitivreflexe und Instinktbewegungen 19

Neuropsychologische Untersuchung... 15 Primitivreflexe und Instinktbewegungen 19 Neurologische Diagnostik... 1 Klinische Untersuchung... 1 Inspektion... 1 Nervenreizungszeichen... 1 Meningismuszeichen... 2 Hirnnervenuntersuchung... 3 Motorik und Reflexe... 4 Koordinationsprüfung...

Mehr

Lebenslauf. Priv.- Doz. Dr. Jennifer Uekermann

Lebenslauf. Priv.- Doz. Dr. Jennifer Uekermann Lebenslauf Priv.- Doz. Dr. Jennifer Uekermann BERUFLICHER WERDEGANG SEIT ABSCHLUSS DES STUDIUMS 1999 Doktorandenstipendium des Landes NRW 2000-2003 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Klinische

Mehr

Depression im Alter. Dr. med. Ch. Alber Dr. med. M. Hafner

Depression im Alter. Dr. med. Ch. Alber Dr. med. M. Hafner Depression im Alter Dr. med. Ch. Alber Dr. med. M. Hafner Definition Depression (ICD 10) Hauptsymptome Gedrückte Stimmung, Freud-und Intressenlosigkeit, verminderter Antrieb und rasche Ermüdbarkeit Weitere

Mehr

Bereich I Periphere Arterienerkrankungen und arterielle Durchblutungsstörungen. H. GRETEN, H. RIEGER, H. SINZINGER, E. STANDL und E.

Bereich I Periphere Arterienerkrankungen und arterielle Durchblutungsstörungen. H. GRETEN, H. RIEGER, H. SINZINGER, E. STANDL und E. Bereich I Periphere Arterienerkrankungen und arterielle Durchblutungsstörungen Vorwort zum Bereich I 12 1 Einteilungsprinzipien und Begriffe 13 2 Pathologische Anatomie 15 3 Arteriosklerose 34 H. GRETEN,,

Mehr

Originalpublikationen / Peer-reviewed Articles

Originalpublikationen / Peer-reviewed Articles Originalpublikationen / Peer-reviewed Articles Kita S, Speech-gesture discoordination in split brain patients' left-hand gestures: Evidence for right-hemispheric generation of co-speech gestures. Erscheint

Mehr

Literatur zu den Vorlesungen Allgemeine Psychologie I

Literatur zu den Vorlesungen Allgemeine Psychologie I Literatur zu den Vorlesungen Allgemeine Psychologie I gültig ab WiSe 2015/2016 Primäres Lehrbuch B.G.1 Lernen, Gedächtnis und Wissen (Hilbig) Lieberman, D.A. (2012). Human learning and memory. Cambridge:

Mehr

Übersicht Wichtige Adressen

Übersicht Wichtige Adressen Übersicht Wichtige Adressen Herz-Kreislauf-Erkrankungen Chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD) Übergewicht und Adipositas Diabetes mellitus Krebserkrankungen HIV und AIDS Rheumatische Erkrankungen

Mehr

Gesundheit Institut für Pflege. Rehabilitationspflege macht einen Unterschied Mobilitätsfördernde Pflegeintervention (RCT) Bild 28.

Gesundheit Institut für Pflege. Rehabilitationspflege macht einen Unterschied Mobilitätsfördernde Pflegeintervention (RCT) Bild 28. Gesundheit Institut für Pflege Rehabilitationspflege macht einen Unterschied Mobilitätsfördernde Pflegeintervention (RCT) 21. September 2015 3-Länderkonferenz Konstanz Susanne Suter-Riederer 1,2, MScN,

Mehr

Aktuelles zur Therapie der MS

Aktuelles zur Therapie der MS KLINIKEN LANDKREIS SIGMARINGEN GmbH AKADEMISCHES LEHRKRANKENHAUS DER UNIVERSITÄT TÜBINGEN Aktuelles zur Therapie der MS PD Dr. med. Oliver Neuhaus Chefarzt Abteilung Neurologie Was ist Multiple Sklerose?

Mehr

Molekulare Bildgebung von Morbus Alzheimer

Molekulare Bildgebung von Morbus Alzheimer Molekulare Bildgebung von Morbus Alzheimer Dr. Ludger Dinkelborg - Piramal Imaging - Düsseldorf 24 June 2014 Übersicht Einführung in die molekulare Bildgebung Morbus Alzheimer (MA) als Herausforderung

Mehr

- Die ischämische Penumbra

- Die ischämische Penumbra - Die ischämische Penumbra LS - Die ischämische Penumbra LS Was hat das Kompetenznetz Schlaganfall den Schlaganfallpatienten gebracht? Was hat das Kompetenznetz Schlaganfall den Schlaganfallpatienten in

Mehr

1. Kölner Tagung. zur Behandlung von jugendlichen Borderline-Patienten mittels der übertragungsfokussierten Psychotherapie /

1. Kölner Tagung. zur Behandlung von jugendlichen Borderline-Patienten mittels der übertragungsfokussierten Psychotherapie / 1. Kölner Tagung zur Behandlung von jugendlichen Borderline-Patienten mittels der übertragungsfokussierten Psychotherapie / Transference Focused Psychotherapy for Adolescents (TFP-A) Montag, 19. Oktober

Mehr

Publikationsverzeichnis

Publikationsverzeichnis Publikationsverzeichnis Qualitätssicherung in der Behandlung von Bißwunden der Hand Viszeralchirurgie 33: 38, 1998 (Abstract) Behandlungsstrategie bei Verletzungen des PIP-Gelenkes eine kritische Betrachtung

Mehr

Sandra Fuchs Fachbereiche & Berufsbilder HPP. Fachbereiche & Berufsbilder

Sandra Fuchs Fachbereiche & Berufsbilder HPP. Fachbereiche & Berufsbilder Fachbereiche & Berufsbilder Die Psychiatrie ist eine Fachdisziplin der Medizin, die dich mit der Diagnose, Therapie und Prävention der seelischen Krankheiten des Menschen sowie der Erforschung und Lehre

Mehr

Schweizer Tag der Narkolepsie

Schweizer Tag der Narkolepsie Schweizer Tag der Narkolepsie Grosser Hörsaal NORD1 D Frauenklinikstrasse 10, 8091 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen Die Narkolepsie gilt als eine der faszinierendsten Erkrankungen

Mehr

Mayer, H; Lamberti, G.; Leonhard, J.; Strache, W.; Neuropsychologie - Psychologie der Gehirnfunktionen, Report Psychologie, 41, 1987, 3, 9-12.

Mayer, H; Lamberti, G.; Leonhard, J.; Strache, W.; Neuropsychologie - Psychologie der Gehirnfunktionen, Report Psychologie, 41, 1987, 3, 9-12. Mayer, H; Lamberti, G.; Leonhard, J.; Strache, W.; Neuropsychologie - Psychologie der Gehirnfunktionen, Report Psychologie, 41, 1987, 3, 9-12. Mayer, H. : Neuropsychologische Nebenwirkungen antiepileptischer

Mehr

Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment.

Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment. 5th Congenital Hyperinsulinism International Family Conference Milan, September 17-18 Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment. PD Dr. Thomas Meissner

Mehr

Posterpresentations. Posterpresentations

Posterpresentations. Posterpresentations Posterpresentations 1. Diamant K., Fischer G., Aschauer HN., Schneider C., Pfersmann D., Lenzinger E., Zielinsky C., Kasper S.: Lytic cellular immune function in opioid dependant patients. Poster: Wissenschaftliche

Mehr

Hirnschäden des Menschen

Hirnschäden des Menschen Hirnschäden des Menschen Pinel (6. ed) Kapitel 10 www.neuro.psychologie.unisb.de/vorlesung VL8-14-05-08.ppt 1 Hirnschäden des Menschen Zwei Ziele: Verständnis normaler Funktionen Strategien zur Behandlung

Mehr

Originalarbeiten Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N

Originalarbeiten Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Originalarbeiten Vasic N, Lohr C, Steinbrink C, Martin C, Wolf RC: Neural correlates of working memory performance in adolescents and young adults with dyslexia. Neuropsychologia 2008, 46: 640-648. Walter

Mehr

Multiple Sklerose. Priv.-Doz. Dr. med. Zaza Katsarava Oberarzt Neurologische Universitätsklinik Essen

Multiple Sklerose. Priv.-Doz. Dr. med. Zaza Katsarava Oberarzt Neurologische Universitätsklinik Essen Multiple Sklerose Priv.-Doz. Dr. med. Zaza Katsarava Oberarzt Neurologische Universitätsklinik Essen Multiple Sklerose Epidemiologie Prävalenz: 0,3-0,7 / 1000 Einwohner Alter: 20.-40. Lebensjahr; unter

Mehr

improvement of patient outcome

improvement of patient outcome BrainMet - GBG 79 Brain Metastases in Breast Cancer Network Germany (BMBC) Meeting a clinical need for the improvement of patient outcome Priv. Doz. Dr. Marc Thill, AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS, Frankfurt

Mehr

Von kardiovaskulären Risikofaktoren zu Demenz. Brennpunkt Demenz, Köln 06.11.2010

Von kardiovaskulären Risikofaktoren zu Demenz. Brennpunkt Demenz, Köln 06.11.2010 Von kardiovaskulären Risikofaktoren zu Demenz Brennpunkt Demenz, Köln 06.11.2010 Stationär Heime / Krankenhaus konsiliarisch tagesklinische Versorgung Gedächtnissprechstunden Memory Clinics Gerontopsychiatrische

Mehr

TABELLARISCHER LEBENSLAUF

TABELLARISCHER LEBENSLAUF 1 Professor Dr. med. Heinz Reichmann Direktor der Neurologischen Klinik und Poliklinik Dekan der Medizinischen Fakultät Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus Technische Universität Dresden Fetscherstraße

Mehr

Eichmann F, Schnyder UW (1981) Das Basaliom. Der häufigste Tumor der Haut. Springer, Berlin

Eichmann F, Schnyder UW (1981) Das Basaliom. Der häufigste Tumor der Haut. Springer, Berlin Literaturverzeichnis 1. Operative und ästhetische Dermatologie Monographien und Tagungsbände Augustin M, Peschen M, Petres J, Schöpf (Hrsg.) (2003) Innovation und Qualität in der operativen Dermatologie.

Mehr

Alzheimer Demenz. Demenz - Definition. - Neueste Forschungsergebnisse - Neuropathologie der Demenz n=1050. Alzheimer Krankheit: Neuropathologie

Alzheimer Demenz. Demenz - Definition. - Neueste Forschungsergebnisse - Neuropathologie der Demenz n=1050. Alzheimer Krankheit: Neuropathologie Demenz - Definition Alzheimer Demenz - Neueste Forschungsergebnisse - Beeinträchtigung von geistigen (kognitiven) Funktionen (z.b. Gedächtnis, Sprache, Orientierung) dadurch bedingte deutliche Beeinträchtigung

Mehr

Nuklearmedizinische Diagnostik von Demenz-Erkrankungen

Nuklearmedizinische Diagnostik von Demenz-Erkrankungen DGN Jahrestagung 2012, MRTA-Fortbildung VI Nuklearmedizinische Diagnostik von Demenz-Erkrankungen Ralph Buchert Charité Universitätsmedizin Berlin Klinik für Nuklearmedizin U N I V E R S I T Ä T S M E

Mehr

Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene. CareerStart 9.4.2013

Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene. CareerStart 9.4.2013 Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene CareerStart 9.4.2013 NAMES Project AIDS Memorial Quilt (gestartet 1987) http://www.paolopatrunophoto.org /Maternity_Project.html Was machen Infektiologen

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen

Mehr

Universitätskurs Konsiliar-/Liaison- Psychiatrie und Konsiliar-/Liaison- Psychologie

Universitätskurs Konsiliar-/Liaison- Psychiatrie und Konsiliar-/Liaison- Psychologie Universitätskurs Konsiliar-/Liaison- Psychiatrie und Konsiliar-/Liaison- Psychologie UNIVERSITÄTSKURS KONSILIAR-/LIAISON- PSYCHIATRIE UND KONSILIAR-/LIAISON-PSYCHOLOGIE Eine frühzeitige Diagnostik psychischer

Mehr

Symposium 20 Jahre Neurologie Teupitz

Symposium 20 Jahre Neurologie Teupitz Symposium 20 Jahre Neurologie Teupitz Kliniken für Neurologie und Neurophysiologie Teupitz und Lübben Zeit: Freitag, 12. Juni 2015 Sonntag, 14. Juni 2015 Ort: Technische Hochschule Wildau und Seehotel

Mehr

Literaturliste - Stand 2014 Seite - 1 -

Literaturliste - Stand 2014 Seite - 1 - Literaturliste - Stand 2014 Seite - 1-1 ADHS ADHS Infoportal (2014). Informationsseite zum Thema ADHS für Pädagogen. Link unter http://www.adhs.info/fuer-paedagogen.html (letzter Abruf: 21.08.2014). Psychischer

Mehr

Aortenisthmusstenose

Aortenisthmusstenose 24 H Blutdruckmesssung Aortenisthmustenose Dr. U. Neudorf Universitätskinderklinik Essen Neu-Ulm 04 Okt.2008 Aortenisthmusstenose Hypertonie ist das Hauptproblem Mittlere Lebenserwartung ohne Therapie

Mehr

Multiple Sklerose Aktuelle Behandlungskonzepte. Matthias Bußmeyer Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie 26.01.2013

Multiple Sklerose Aktuelle Behandlungskonzepte. Matthias Bußmeyer Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie 26.01.2013 Multiple Sklerose Aktuelle Behandlungskonzepte Matthias Bußmeyer Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie 26.01.2013 1 Säulen der MS-Therapie Therapie der Multiplen Sklerose Schubtherapie Krankheitsmodifizierende

Mehr

Stellenwert der Psychoonkologie in der urologischen Onkologie

Stellenwert der Psychoonkologie in der urologischen Onkologie Stellenwert der Psychoonkologie in der urologischen Onkologie P. Herschbach Sektion Psychosoziale Onkologie Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie TU München Die Psychoonkologie

Mehr

RehaClinic Schmerzzentrum

RehaClinic Schmerzzentrum RehaClinic Schmerzzentrum Das Schmerzzentrum vereint alle medizinischen und therapeutischen Kompetenzen und Behandlungsformen von RehaClinic im Bereich Schmerzdiagnostik, Schmerzberatung und Schmerztherapie.

Mehr

Neuropsychologische Begleiterscheinungen der MS

Neuropsychologische Begleiterscheinungen der MS Neuropsychologische Begleiterscheinungen der MS Neuropsychologische Universitätsambulanz Caroline Kuhn Arbeitseinheit Klinische Neuropsychologie Universität des Saarlandes Arbeitsmaterial zum DMSG-Workshop

Mehr

Bipolar affektive Erkrankung

Bipolar affektive Erkrankung Bipolar affektive Erkrankung Dr. med. univ. et scient med. Eva Reininghaus Inhalt Allgemeines Diagnostik und Klinik Verlauf Ursachen Therapie 1 Bipolar affektive Störung VanGogh: Sternennacht. Entstanden

Mehr

Psychiatrisches Kolloquium, PUK Zürich Herbstsemester 2014, Psychosomatik II Schwindel: Vom psychosomatischen Verständnis zur Therapie

Psychiatrisches Kolloquium, PUK Zürich Herbstsemester 2014, Psychosomatik II Schwindel: Vom psychosomatischen Verständnis zur Therapie Psychiatrisches Kolloquium, PUK Zürich Herbstsemester 2014, Psychosomatik II Schwindel: Vom psychosomatischen Verständnis zur Therapie Prof. Dr. Michael Rufer Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Mehr

Neue Aspekte in der Rehabilitation

Neue Aspekte in der Rehabilitation Berliner Medizinische Gesellschaft Der Schlaganfall von der Forschung zur verbesserten Versorgung in Berlin 20.11.2013 Neue Aspekte in der Rehabilitation Agnes Flöel Neurologie/NeuroCure/CSB Charite, Berlin

Mehr

Gedächtnis und Straßenverkehr 10.06.2006 11.06.2006 Berlin 16 UE A. Skultéti

Gedächtnis und Straßenverkehr 10.06.2006 11.06.2006 Berlin 16 UE A. Skultéti Kurz-Bezeichnung Beginn Ende Ort UE Referent/ in Fortbildungsseminar für bereits tätige Verkehrspsychologische Berater(innen) 17.03.2007 18.03.2007 Münster 16 UE D. Lucas Fortbildungsseminar für bereits

Mehr

XIII. Inhaltsverzeichnis

XIII. Inhaltsverzeichnis XIII 1 Warum Therapie von muskuloskelettalen Schmerzen?........................... 1 1.1 Warum Schmerztherapie? 3 1.2 Was ist Schmerz? 5 1.3 Unterschiede akut und chronisch 7 1.4 Multiaxiale Bestimmung

Mehr

DDT/Radiologie/Gangstörungen Spinale Ursachen. Überblick

DDT/Radiologie/Gangstörungen Spinale Ursachen. Überblick Spinale für Gangstörungen Radiologische Diagnostik J. Weidemann Diagnostische Radiologie Med. Hochschule Hannover Überblick Klinische Fragestellung: Akute vs. chronische Gangstörung Kontinuierliche vs.

Mehr

Institut für Medizinische Psychologie - FB1997 Direktor: Prof. Dr. rer. medic.hans-joachim Hannich

Institut für Medizinische Psychologie - FB1997 Direktor: Prof. Dr. rer. medic.hans-joachim Hannich Institut für Medizinische Psychologie - FB1997 Direktor: Prof. Dr. rer. medic.hans-joachim F.-Ludwig-Jahn-Straße 14a 17487 Greifswald Tel.: (03834) 86-5600 Fax: (03834) 86-5605 e-mail: hannich@rz.uni-greifswald.de

Mehr

RSV-Infektion Mögliche pathogenetische Mechanismen und Labordiagnostik

RSV-Infektion Mögliche pathogenetische Mechanismen und Labordiagnostik RSV-Infektion Mögliche pathogenetische Mechanismen und Labordiagnostik Therese Popow-Kraupp Respiratory Syncytial Virus (RSV) Häufigste Ursache von Infektionen der Atemwege bei Kleinkindern In Europa:

Mehr

Tabelle 1 gibt eine Übersicht über die Instrumente von DISYPS-II:

Tabelle 1 gibt eine Übersicht über die Instrumente von DISYPS-II: Döpfner, Görtz-Dorten & Lehmkuhl (2000): Diagnostik-System für psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter nach ICD-10 und DSM- IV (DISYPS-II). Bern: Huber Weitere Informationen und Bezug: http://www.testzentrale.de/programm/diagnostik-system-fur-psychische-storungen-nach-icd-10-

Mehr

Rehabilitationspflege findet überall statt

Rehabilitationspflege findet überall statt Rehabilitationspflege findet überall statt Rehabilitationspflege mehr als Wiederherstellung 25. März 2015, KKL Luzern Susanne Suter-Riederer MScN, RN, Cilly Valär, RN, Prof. Dr. Lorenz Imhof, RN, PhD 2

Mehr

UniversitätsSpital Zürich Klinik für Neuroradiologie

UniversitätsSpital Zürich Klinik für Neuroradiologie PROFESSOR DR. ANTON VALAVANIS UniversitätsSpital Zürich Klinik für Neuroradiologie Das experimentelle neuroangiographische Labor der Klinik für Neuroradiologie Foto Klinik für Neuroradiologie der Universität

Mehr

08. Semester Block Blockpraktikum Psychiatrie

08. Semester Block Blockpraktikum Psychiatrie 08. Semester Block Blockpraktikum Psychiatrie Verantwortlich von der Fakultät: PD Dr. med. Mazda Adli Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie CCM Tel: 450 517 296 Email: mazda.adli@charite.de Verantwortlich

Mehr

3. Burgenländische PsySoMed Tagung 9. Oktober 2010, Eisenstadt

3. Burgenländische PsySoMed Tagung 9. Oktober 2010, Eisenstadt 3. Burgenländische PsySoMed Tagung 9. Oktober 2010, Eisenstadt Altern ist kein Schicksal? Zur Plastizität des alternden Gehirns unter besonderer Berücksichtigung der Demenzprävention Prof. Dr. med. Johannes

Mehr

Mensch-Maschine-Interaktion 2 Übung 1

Mensch-Maschine-Interaktion 2 Übung 1 Mensch-Maschine-Interaktion 2 Übung 1 Ludwig-Maximilians-Universität München Wintersemester 2012/2013 Alexander De Luca, Aurélien Tabard Ludwig-Maximilians-Universität München Mensch-Maschine-Interaktion

Mehr

8. FACHTAGUNG DEMENZ am 15. November 2014 Wirtschaftskammer Robert Graf - Platz 1 Eisenstadt

8. FACHTAGUNG DEMENZ am 15. November 2014 Wirtschaftskammer Robert Graf - Platz 1 Eisenstadt Die Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder lädt zur 8. FACHTAGUNG DEMENZ am 15. November 2014 Wirtschaftskammer Robert Graf - Platz 1 Eisenstadt 8.30 Registrierung

Mehr

Coronary Artery Bypass graft surgery in patients with Asymptomatic Carotid Stenosis (CABACS): Studiendesign

Coronary Artery Bypass graft surgery in patients with Asymptomatic Carotid Stenosis (CABACS): Studiendesign Coronary Artery Bypass graft surgery in patients with Asymptomatic Carotid Stenosis (CABACS): Studiendesign Fragestellung Sicherheit und Effektivität der isolierten koronaren Bypass-OP (CABG) versus simultanen

Mehr

Publikationen, Vorträge der Anästhesie Abteilung Simmerath :

Publikationen, Vorträge der Anästhesie Abteilung Simmerath : Publikationen, Vorträge der Anästhesie Abteilung Simmerath : "Periduralanästhesie" Identifizierung des Periduralraumes mittels Infusionsmethode. Posterdemonstration in Berlin beim Zentraleuropäischen Kongress.

Mehr

Klassifizierung: Die Einteilung Psychosomatischer Krankheiten oder von den «Heiligen Sieben» zu ICD 10 und DSM IV. A. Kiss 01.04.

Klassifizierung: Die Einteilung Psychosomatischer Krankheiten oder von den «Heiligen Sieben» zu ICD 10 und DSM IV. A. Kiss 01.04. Klassifizierung: Die Einteilung Psychosomatischer Krankheiten oder von den «Heiligen Sieben» zu ICD 10 und DSM IV A. Kiss 01.04.11 Psychosomatische Krankheiten - Funktionelle Störungen ICD 10: Somatoforme

Mehr

Neuro-Orthetik - Seminare für Therapeuten Seminarübersicht

Neuro-Orthetik - Seminare für Therapeuten Seminarübersicht Seminarübersicht Datum Veranstaltungsort Referentin Mittwoch, Neurologisches Rehabilitations- Sabine Lamprecht 14. März 2012 zentrum Rosenhügel (Physiotherapeutin) Rosenhügelstraße 192a 1130 Wien Seminargebühr:

Mehr

Moderne Behandlung des Schlaganfalles

Moderne Behandlung des Schlaganfalles Moderne Behandlung des Schlaganfalles Marien-Hospital Euskirchen AOK Regionaldirektion Kreis Euskirchen 25. Januar 2012 Einführung Was ist ein Schlaganfall? Bedeutung des Schlaganfalles Typische Schlaganfall

Mehr

Internet-basierte Gesundheitsinterventionen (IGIs) - Evidenz, Indikation und Implementierung-

Internet-basierte Gesundheitsinterventionen (IGIs) - Evidenz, Indikation und Implementierung- Internet-basierte Gesundheitsinterventionen (IGIs) - Evidenz, Indikation und Implementierung- PD Dr. Harald Baumeister Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Medizinische Fakultät, Universität

Mehr

Thema: Publizieren in der Wissenschaft Publikationsstrategien. Hinweise und Diskussionsanregungen für das DOZ am 17.02.2012:

Thema: Publizieren in der Wissenschaft Publikationsstrategien. Hinweise und Diskussionsanregungen für das DOZ am 17.02.2012: Thema: Publizieren in der Wissenschaft Publikationsstrategien Hinweise und Diskussionsanregungen für das DOZ am 17.02.2012: 1. Welche renommierten Fachzeitschriften gibt es national und international in

Mehr

Neurowissenschaftliche Grundlagen psychischer Störungen

Neurowissenschaftliche Grundlagen psychischer Störungen Neurowissenschaftliche Grundlagen psychischer Störungen Siegfried Gauggel Institut für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie Universitätsklinikum der RWTH Aachen Neuropsychotherapie Das

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

Inhalt. Einführung. 1 Trauma im Fokus von Psychoanalyse und Neurowissenschaften... 3. 2 Die Psychoanalyse im Dialog mit den Neurowissenschaften

Inhalt. Einführung. 1 Trauma im Fokus von Psychoanalyse und Neurowissenschaften... 3. 2 Die Psychoanalyse im Dialog mit den Neurowissenschaften IX Inhalt Einführung 1 Trauma im Fokus von Psychoanalyse und Neurowissenschaften... 3 Marianne Leuzinger-Bohleber, Gerhard Roth, Anna Buchheim 1.1 Zum Dialog zwischen Psychoanalyse und Neurowissenschaften...

Mehr

Gabriela Stoppe. Demenz. Diagnostik Beratung Therapie. Mit 13 Abbildungen und 2 Tabellen. Ernst Reinhardt Verlag München Basel

Gabriela Stoppe. Demenz. Diagnostik Beratung Therapie. Mit 13 Abbildungen und 2 Tabellen. Ernst Reinhardt Verlag München Basel Gabriela Stoppe Demenz Diagnostik Beratung Therapie Mit 13 Abbildungen und 2 Tabellen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof. Dr. med. Gabriela Stoppe, Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapie,

Mehr

Neurofeedback, transkranielle Wechselstrom-Stimulation

Neurofeedback, transkranielle Wechselstrom-Stimulation Modulation von Hirnaktivität: Neurofeedback, steady-state Potentiale und transkranielle Wechselstrom-Stimulation Prof. Dr. Christoph Herrmann Allgemeine Psychologie Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Mehr

2 nd Leipzig Research Festival for Life Sciences

2 nd Leipzig Research Festival for Life Sciences J. Thiery, A. Beck-Sickinger, G. Münch, F. Emmrich (Hrsg.) 2 nd Leipzig Research Festival for Life Sciences 24. Oktober 2003 Veranstalter: Medizinische Fakultät der Universität Leipzig, Fakultät für Biowissenschaften,

Mehr

Rehabilitation intensivpflichtiger Patienten J. Brocke

Rehabilitation intensivpflichtiger Patienten J. Brocke Rehabilitation intensivpflichtiger Patienten J. Brocke Berlin/Bad Segeberg Intensivpflichtige Patienten - Hauptdiagnosen 1. Cerebrale Ischämie 2. Intracerebrale und Subarachnoidalblutung 3. Schädel-Hirn-Trauma

Mehr

Dr. med. Erhard Deloch Facharzt für Neurologie Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Praxisinformation

Dr. med. Erhard Deloch Facharzt für Neurologie Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Praxisinformation Dr. med. Erhard Deloch Facharzt für Neurologie Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie Augustenstraße 1 80333 München Tel: 089-55 53 40 Fax: 089-59 29 69 Homepage: E-Mail: www.deloch.de praxis@deloch.de

Mehr

Niedergelassen als Schmerztherapeut und Palliativmediziner in einer Gemeinschaftspraxis in Stade bei Hamburg Schmerzzentrum Stade

Niedergelassen als Schmerztherapeut und Palliativmediziner in einer Gemeinschaftspraxis in Stade bei Hamburg Schmerzzentrum Stade CURRICULUM VITAE: Dr. med. Hans-Bernd Sittig Facharzt für Anästhesie Spezielle Schmerztherapie Palliativmedizin Rettungsmedizin Schmerzzentrum Stade MEDEUM Harsefelder Str. 6 21680 Stade e-mail: drhbsittig@aol.com

Mehr

4. Welche Symptome sind möglich als Folge einer Dissektion der linken A. carotis interna?

4. Welche Symptome sind möglich als Folge einer Dissektion der linken A. carotis interna? Neuro Frage 1 Typische(s) Zeichen einer peripheren Fazialisparese ist/sind 1) Ipsilaterale Parese der Gesichtsmuskulatur 2) Parese der Lidheber 3) Geschmacksstörung 4) Hypästhesie der Wangenschleimhaut

Mehr

Gibt es eine Palliative Geriatrie?

Gibt es eine Palliative Geriatrie? Gibt es eine Palliative Geriatrie? Oder geht es um Palliative Care in der Geriatrie? Wenn ja, wann beginnt dann Palliative Care? Oder ist Geriatrie gleich Palliative Care? Dr. med. Roland Kunz Chefarzt

Mehr