Hochheim am Main 1845 e.v.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hochheim am Main 1845 e.v."

Transkript

1 Heft Nr. 56 September 2012 Tu rngemeinde Hochheim am Main 1845 e.v. Tu rnen Handball Tischtennis Kegeln Leichtathletik Gymnastik Schwimmen Behindertensport Judo Basketball Ta nzen

2 Vorwort des Präsidenten Liebe Leserinnen und Leser! Grillen, Baggersee und Freibad sind für dieses Jahr Vergangenheit. Der Sommer ist vorbei, der Weinprobierstand hat mittlerweile geschlossen und der Herbst steht vor der Tür. Probieren Sie doch einfach mal was Neues, schnuppern Sie rein in die vielfältigen Angebote der TGH. Bewegen Sie sich, treiben Sie doch einfach mal Sport in Gruppen. Gemeinsames Sporttreiben sorgt für Gruppengefühl, wirkt Einsamkeit entgegen und kann Freundschaften entstehen lassen. Sport tut nicht nur dem Körper gut, sondern auch der Seele. Man kann einfach mal abschalten, Stress wird abgebaut und es werden vermehrt Glückshormone ausgeschüttet, so sagen es führende Sportwissenschaftler. Lizensierte Übungsleiter und Trainer bieten ein breites Spektrum vom Tanzen, Gymnastik, Turnen bis hin zu den bekannten Ballsportarten wie Handball, Basketball oder Tischtennis. Auch Zumba steht mittlerweile auf dem Programm der TGH. Sollte Ihnen dieses Programm aus gesundheitlichen Gründen nicht zusagen, so bietet Ihnen unser Bereich Gesundheitssport ganz spezielle Kurse an. Gezielte Auskunft erhalten Sie darüber in unserer Geschäftsstelle oder über das Internet. Ich würde mich freuen, wenn nach der Sommerpause neue Teilnehmer den Weg in unsere Abteilungen finden. Mit sportlichem Gruß Martin Benz 2

3 Unsere Geschäftsstelle hat geöffnet Dienstags, 8:00 Uhr bis 10:30 Uhr Donnerstags, 17:00 Uhr bis 19:30 Uhr Bei Adress- oder Namensänderungen werden alle Mitglieder gebeten, dies möglichst umgehend der Mitgliederverwaltung oder der Abteilungsleitung mitzuteilen. Termine Termine Termine 02. Dezember: Vereinsmeisterschaften der Turner mit Schauprogramm 15. Dezember: Jahresabschlussfeier Handball, Jahnturnhalle 19:00h 26. April Mitgliederversammlung, Jahnturnhalle 3

4 Referentin für interne Kommunikation stellt sich vor Hallo liebe Mitglieder, mein Name ist Anja Mihaljev, bin 36 Jahre, wohne in Hochheim und bin seit 27 Jahren Mitglied der Turngemeinde Hochheim. Meine aktive Laufbahn begann in der Abteilung Schwimmen und endete in der Abteilung Handball, in welcher ich zuletzt noch ehrenamtlich tätig war. Aufgrund der langen Zugehörigkeit und meiner Verbundenheit zum Verein habe ich mich entschlossen, dieses interessante Amt anzunehmen und freue mich auf diese neue Aufgabe. Mit sportlichen Grüssen, Anja Mihaljev 4

5 TG am Weinfest Ein Ar kel aus dem Wiesbadener Kurier vom

6 TG Sportangebot Detaillierte Infos bei der jeweiligen Abteilungsleitung Jetzt auch im Netz unter Stefan Lehr Minis weiblich / männlich - Jugend weiblich / männlich - Damen- und Herrenmannschaften - Freizeitsport Sabine Schmidt Angebote für Rehabilitations- und Behindertensport Gisela Rockstein Männer- und Frauengymnastik - Jazzgymnastik / Aerobic für Jedermann - Nachwuchsjazztanz Jahre - Jazz-Formation ab 16 Jahre - Kindertanz 5-11 Jahre Josef Kossler Spielgruppe männlich / weiblich - Jugend männlich / weiblich - Damen- und Herrenmannschaften Michael Koch Jugend männlich / weiblich - Wettkampftraining - Erwachsenentraining Armin Barnbeck Hallen- und Sportplatztraining - Sportabzeichentraining - Walking Dirk Westedt Baby- und Kleinkinderschwimmen - Jugend, Anfänger und Fortgeschrittene - Leistungs- und Erwachsenenschwimmen - Aquafitness Frank Brückner Wettkampftraining Marion Urban Standard / Latein und Modetänze Lars Mangelsdorf Jugend und Erwachsene Günter Stichel Mutter und Kind, Er und Sie - Elementarturnen weiblich / männlich - Leistungsturnen weiblich / männlich - Seniorenturnen, Kurse: z.b.rückenschule 6

7 Gratula onstafel 50 Jahre 18. Okt. Frau Pia Rosenkranz, Freiherr-vom-Stein Ring Okt. Frau Elke Bickelmaier, Massenheimer Straße Nov. Frau Alexandra Magard, Buchenweg 11, Mommenheim 28. Dez. Frau Kristina Lehr, Massenheimerstr Jahre 15. Dez. Frau Sabine Sirotzki, Stettiner Straße Dez. Herr Hans-Ulrich Hartwig, Ludwig-Beck-Ring 2 70 Jahre 11. Okt. Frau Heidemarie Heinrich, Stettiner Straße Dez. Herr Manfred Carlguth, Sudetenstraße Dez. Frau Ingrid Hois, Schwedenstraße Dez. Frau Marianne Werbach, Herderstraße Jahre und älter 15. Nov. Frau Leni Barthel, Frankfurter Straße Nov. Frau Margot Zinnecker, Wilhelmstraße Dez. Herr Günter Bäbler, Karlsbaderstraße Dez. Herr Günther Möhn, Frankfurter Straße 64 7

8 Diabetes REHA Sportkurs (Montag 10:15-11:15) (pw) Bewegung erhöht die Empfindlichkeit der Zelle für Zucker und beeinflusst die Stoffwechsellage positiv. Dies kann man bei Diabetes nutzen, um unter fachkundiger Betreuung sein Bewegungsverhalten zu erweitern. Ohne Überforderung werden die Komponenten Ausdauer, Kraft, Koordianation und Beweglichkeit trainiert mit dem Ziel die eigene Lebensquailität zu erhöhen. Weitere Bestandteile sind die Informationen um das Thema Diabetes und der Austausch mit Gleichgesinnten. Auch das Risiko der Folgeschäden von Diabetes kann durch regelmäßiges Sportreiben vermindert werden. Wichtig ist, dass die körperliche Betätigung regelmäßig erfolgt, deshalb trifft sich die Sportgruppe wöchentlich. Die Teilnahme muss von Ihrem behandelnden Arzt verordnet und durch die zuständige Krankenkasse genehmigt werden. Sprechen Sie Ihren Arzt an für nähere Information zur Verordnung. Es sind noch Plätze frei! Weitere Informationen erhalten sie bei: Sabine Schmidt Tel: / 6709 Petra Westedt Tel: / 1753 oder 8

9 Stress im Alltag? - Entspannt mit der TGH! Schnupperkurs ab Ende November 2012 (hr) Wer kennt das nicht: Die Stunden und Tage rennen und kaum hat die Woche angefangen, ist sie schon wieder vorbei. Ohne Rezept können Sie dem jetzt entgegenwirken: In dem neuen Kurs Entspannungstechniken gegen den Alltagsstress lernen Sie verschiedene Entspannungstechniken wie z.b. die progressive Muskelentspannung nach Jacobsen (PME), Atem- und ruhige Bewegungsübungen, sowie Fantasiereisen kennen. Übernehmen Sie diese nach Anleitung in ihren Tagesablauf, wird die Hektik Tages zurückgedrängt. Gleichzeitig kommt mehr Ruhe und Gelassenheit zu Ihnen zurück. Der 4-stündige Schnupperkurs findet am Dienstag um 9:30 bis 10:30 Uhr ab Ende November in der Gymnastikhalle der Turngemeinde statt und kostet 28,-Euro. Mitglieder der TG Hochheim erhalten eine Ermäßigung. Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle entgegen. 9

10 Norbert Josef Kossler, Wanner, Flösheimer Freiherr-vom-Stein-Ring Str. 11a, a, Hochheim, Hochheim Jetzt kommt er, der Vorgeschmack auf die neue Saison Die Stimmen der Trainer Vorschau auf die Saison 2012 / 2013 Vorschau 1. Herrenmannschaft von Trainer Olaf Anthes Liebe Handballfreunde und Fans, verehrte Gönner der HSG, liebe Jugendliche, (oa) gegen Ende der Vorbereitung auf die Saison 2012/13 in der hessischen Landesliga Mitte gibt es Zeichen der Hoffnung im Lager der HSG Hochheim/Wicker. Mit Christian Steinke, Thomas Sterker, Kilian Siegfried und Lukas Daudert kehrten vor dem brisanten Rundenstart am 15. September gegen die TSG Eddersheim im vorletzten Testspiel gegen den Oberligisten TV Gelnhausen (28:33) am 1. September vier zuvor zum Teil länger verletzte Spieler ins Team von Olaf Anthes und Josef Kossler zurück und verliehen ihm sofort wieder mehr Substanz und Stabilität, als dies noch an den beiden vorausgehenden Vorbereitungswochenenden der Fall gewesen war. Da nämlich hinterließ die erste Garnitur unserer HSG beim mit einer verkürzten Spielzeit (40 Minuten) durchgeführten Dreierturnier mit dem Bezirksoberligisten TG Rüsselsheim (17:24) und dem Süd-Landesligisten TuS Griesheim (14:16) sowie eine Woche später im Spiel beim Bezirksoberligisten TV Breckenheim (25:31) mit einer stark ausgedünnten Personaldecke einen teilweise Besorgnis erregenden Eindruck. Führt man sich vor Augen, dass gegen Gelnhausen mit Torhüter Paul Windheim, Kapitän Jan Muschiol, dem Langzeitverletzten Oliver Dankwardt, dem tags zuvor an der gegen Breckenheim gebrochenen Nase operierten Fabian Fritsche, Niklas Schmidt, Christoph Kossler und Matthias Ochs noch immer sieben wichtige Akteure aus unterschiedlichen Gründen fehlten, wird klar, welcher Umstand in der bevorstehenden Saison am allerwichtigsten sein wird: ein möglichst vollständiger und gesunder, breiter Kader. 10

11 Norbert Josef Kossler, Wanner, Flösheimer Freiherr-vom-Stein-Ring Str. 11a, a, Hochheim, Hochheim Die Mannschaft und ihr näheres Umfeld sind sich darüber im Klaren, dass sie in der vergangenen Spielzeit, die nach der sehr bedrohlichen Situation im Jahr davor mit einem beachtlichen sechsten Platz abgeschlossen wurde, den puren Luxus genießen durften: sorgenfrei vom ersten bis zum letzten Spieltag. In der nun beginnenden Saison 2012/13 ist indes nicht unbedingt davon auszugehen, dass die 1. Mannschaft erneut bereits an der Weihnachtsfeier den Klassenerhalt begießen kann. So geschehen nämlich im vergangenen Jahr, als man nach dem Auswärtssieg in Münster2 dank eines vorgezogenen, erfolgreichen Rückrundenspiels gegen Linden bereits am 10. Dezember satte 20 Punkte auf der Habenseite hatte Vielmehr wird man sich darauf einstellen müssen, bis zum 4. Mai 2013 konzentriert und fleißig zu bleiben, um in dieser als noch ausgeglichener als zuvor eingeschätzten Landesliga Mitte gut bestehen zu können. Es wird sehr viel Engagement, Wille, Können und auch das nötige Quäntchen Glück vonnöten sein, um eine ausreichende Anzahl knapper Spiele, die definitiv kommen werden, zu gewinnen. Denn das war in der Saison 2011/12 der große, große Trumpf der Schützlinge von Olaf Anthes und Josef Kossler, die in ihr zweites gemeinsames Jahr als Trainergespann der Herren1 gehen. Im Zusammenwirken mit dem Trainer der Herren2, Uwe Krollmann, wollen die sportlich Verantwortlichen des Landesligateams neben aller Konzentration auf das Hier und Jetzt aber auch versuchen, die nach oben strebenden jungen Eigengewächse des Vereins an die HSG zu binden. Dabei kann die seit dem 1. Juli dieses Jahres gültige Regelung, wonach sich Spieler, die erst während der neuen Saison ihr 21. Lebensjahr vollenden oder jünger sind, nicht mehr in den Aktivenmannschaften ihres Clubs festspielen können, behilflich sein. Somit bekommen Spieler wie Robin Wanner, Niklas Schmidt, Lukas Daudert sowie die starken A-Jugendlichen Patrick Folland, Adrian Steinmeier und Philipp Rodius eine herausgehobene Bedeutung für die beiden ersten Herrenmannschaften der HSG und die kostbare Möglichkeit, sich in zwei benachbarten Ligen wertvolle Erfahrungen zu holen. 11

12 Norbert Josef Kossler, Wanner, Flösheimer Freiherr-vom-Stein-Ring Str. 11a, a, Hochheim, Hochheim Die Landesligamannschaft der HSG lädt Sie, liebe Fans und Gönner, und Euch, liebe Jugendlichen, ein, ihre Spiele zu besuchen, hofft auf Ihre und Eure Unterstützung und wünscht Ihnen und Euch eine spannende und erfolgreiche Saison 2012/2013! Der erweiterte Kader der Landesligamannschaft der HSG Hochheim/Wicker Torhüter: Christian Steinke, Steven Volk, Paul Windheim Außen: Jens Berger, Lukas Daudert (U21 aktiv), Patrick Folland (U21 jugendlich), Jan Muschiol, Dominik Petry, Philipp Rodius (U21, jugendlich) Rückraum: Janis Binder, Oliver Dankwardt, Fabian Fritsche, Sebastian Fuchs, Christoph Kossler, Niklas Schmidt (U21 aktiv), Kilian Siegfried, Adrian Steinmeier (U21 jugendlich), Thomas Sterker, Robin Wanner (U21 aktiv) Kreis: Matthias Ochs, Timo Wenzel Foto: (hinten v.l.) Robin Wanner, Janis Binder, Timo Wenzel, Thomas Sterker, Dominik Petry, Fabian Fritsche, Jan Muschiol, Jens Berger, Sebastian Fuchs, Josef Kossler (Betreuer) Vorne (v.l.): Patrick Folland, Lukas Daudert, Niklas Schmidt, Christian Steinke, Trainer Olaf Anthes, Paul Windheim, Kilian Siegfried, Christoph Kossler, Adrian Steinmeier 12

13 Norbert Josef Kossler, Wanner, Flösheimer Freiherr-vom-Stein-Ring Str. 11a, a, Hochheim, Hochheim Vorschau 2. Herrenmannschaft Von Trainer Uwe Krollmann Nach dem hervorragenden 5. Tabellenplatz in der abgelaufenen Saison befindet sich der Kader der HSG II immer noch in der Findungsphase. Hierbei liegt der Schwerpunkt darin, die Integration der jungen 93er in ihrer ersten Aktivenspielzeit sicherzustellen. Aufgrund der Verletzungsmiesere während der Vorbereitung bei den 1. Herren mussten Spieler aus dem Bereich der HSG II oftmals im Training oder Spielbetrieb aushelfen. Das Motto beider HSG-Trainer lautete somit nach wenigen Wochen, das Beste aus der Situation zu machen. Gerade im personellen Bereich hat sich einiges im Kader der HSG II getan, bei dem zuerst einmal abgewartet werden muss, wie sich die Veränderungen auf die Ergebnisse und den daraus resultierenden Tabellenplatz auswirken. In jedem Fall strebt die Mannschaft einen Platz unter den ersten acht Teams an, um aufgrund des neuen Reglements nach der einfachen Hinspielrunde in die Aufstiegsgruppe (der ersten Acht) zu kommen und sich nicht in der Abstiegsgruppe wiederzufinden. Das wird eine sehr schwierige Aufgabe, da sich einige Mannschaften personell deutlich verstärkt haben. So stehen der TV Breckenheim, die TG Rüsselsheim und die TSG Eppstein schon von Beginn an als Meisterschaftsanwärter fest. Direkt dahinter kommt die MSG Eltville/Bad Schwalbach und die SG Nied. Somit wäre ein 6. Tabellenplatz schon als besonderer sportlicher Erfolg für die HSG II zu werten.7 Aus dem letztjährigen Kader haben sich Dominik Klein aufgrund seines Studiums in Stuttgart und Mike Berger aus beruflichen Gründen verabschiedet. Robin Wanner und Steven Volk wurden aufgrund ihrer in der vergangenen Saison gezeigten Leistungen in den Kader der 1. Herren berufen. Das bot den Neuen des Jahrganges 1993 die Chance auf einen Stammplatz bei den Aktiven und der Bereich der Perspektivspieler aus den Reihen der A-Jugend wurde erweitert. 13

14 Norbert Josef Kossler, Wanner, Flösheimer Freiherr-vom-Stein-Ring Str. 11a, a, Hochheim, Hochheim Dabei haben sich Patrick Folland, Dominique Hacker, Philipp Rodius, Adrian Steinmeier (alle Jahrgang 1994) und Niklas Weißbrod (Jg. 1995) nicht nur für die ersten beiden Aktivenmannschaften empfohlen, sondern deutlich gezeigt, welches Potential in ihnen steckt. Die Vorbereitung lief dennoch alles andere als rund und der Trainer der HSG II, Uwe Krollmann, hatte allen Grund, mit der Trainingsbeteiligung seiner Mannschaft nicht zufrieden zu sein. So konnte der Trainer der HSG II bei allen Trainingsspielen nicht ein einziges Mal auf den gleichen Kader zurückgreifen. Daraus resultieren auch die durchwachsenen Ergebnisse, welche im Vergleich zum Vorjahr wenig Hoffnung auf einen positiven Start in die Saison machen. Bei diesen Begegnungen war schon der ein oder andere Vorgeschmack und Härtetest für die neu formierte Mannschaft. Als positiven Aspekt gibt es zu vermelden, dass die drei Neuzugänge sich nahtlos in den Bereich der HSG II integriert haben, wobei Daniel Mosbacher aufgrund von Verletzungen bisher hinter seinen Erwartungen blieb. Kamal Mir Ahmad und David Rauguth stellen schon jetzt nicht nur einen persönlichen sondern auch sportlichen Gewinn für die HSG II dar. Der Trainer der HSG II davon überzeugt, dass sein Team für die neue Saison gut aufgestellt ist und mit spielerischen Mitteln überzeugen wird. Die Zuschauer können sich auf einen körperbetonten, temporeichen und spielerisch anspruchsvollen Handball freuen. Die Saison startet mit einem Auswärtsspiel am Sonntag, den 16. September 2012 um 18:00 Uhr gegen den TuS Nieder-Eschbach. Wir hoffen auf die Unterstützung von den Rängen und freuen uns auf jeden einzelnen Zuschauer unserer Spiele. 14

15 Norbert Josef Kossler, Wanner, Flösheimer Freiherr-vom-Stein-Ring Str. 11a, a, Hochheim, Hochheim Der Kader der 2. Herrenmannschaft Im Tor: Steven Volk, Lukas Strüder (Jg. 93) und Niklas Weißbrod (Jg. 95). Feldspieler: Dennis Bär, Felix Cholschreiber, Johannes Hartmann, David Lühmann, Sebastian Mach (Jg. 93), Andreas Mohr, Daniel Mohr, Thomas Ramp, Marc Remsperger (Jg. 93), Thorsten Remsperger, Frank Scholz, Mathias Siegfried, Rene Velten und Felix Wiefelspütz. Perspektivspieler A-Jugend: Patrick Folland (Jg. 94), Dominique Hacker (Jg. 94), Philipp Rodius (Jg. 94), Adrian Steinmeier (Jg. 94) und Niklas Weißbrod (Jg. 95). Neuzugänge: Kamal Mir Ahmad (SG Sossenheim), Daniel Mopsbacher (SG Wallau) und David Rauguth (HSG III). Langzeitverletzte: Marcel Henkelmann (Handgelenk) und Fabian Medler (Schulter). Vorschau 3. Herrenmannschaft Von Alexander Schmidt (as) In der kommenden Spielzeit 2012/2013 wird sich die HSG Hochheim/ Wicker 3 auf bereits bewährte Akteure und Bedingungen stützen können. Unter der Leitung von Trainer Sebastian Fuchs absolviert man seit Juni eine spielerisch-konditionelle Vorbereitungsphase. Schwerpunkte legte der Coach verstärkt auf Kraft und Schnelligkeit, gepaart mit strategisch gut durchdachtem Handballspiel. Die neuen A-Jugendlichen, die auch in dieser Saison den Kader der HSG verstärken und Erfahrungen im Aktivenbereich sammeln sollen, möchte man schnell und möglichst gut ins Mannschaftsbild eingliedern. Mit Jonas Medler (ehemals A-Jugend), Andreas Ramp (beruflich), Mike Berger (ehemals 2. Mannschaft) und Christopher Kantner (verletzt) hat man gleich vier wurfgewaltige Rückraumakteure, die in der letzten Saison teilweise oder ganz ausgefallen sind, für die kommende Zeit zurückgewonnen. 15

16 Norbert Josef Kossler, Wanner, Flösheimer Freiherr-vom-Stein-Ring Str. 11a, a, Hochheim, Hochheim Ansonsten kann sich das Team auf einen sehr konstanten Kader verlassen, der leider aber durch den Abgang von Mannschaftskapitän und Rückraumshooter Fabian Fritsche (jetzt 1. Mannschaft der HSG) einen hochkarätigen Mann verloren hat. Wir wünschen ihm an dieser Stelle für die kommende Saison viel Erfolg und Gesundheit. Für die spielerischen Grundlagen im Rückraum wird in der neuen, wie auch in der alten Saison Demian Thomas auf der Rückraumitte-Position federführend sein. Er wird die Aufgaben haben, die neuen Rückraumspieler aufeinander abzustimmen und sie in die entsprechenden Positionen zu bringen. Für das schnelle Umschalten und Tempospiel hat man in der Vorbereitung Einiges getan und mit Daniel Clement, Stefan Neidhart und den konditionell starken A-Jugendlichen hat die Mannschaft die Grundlage für einfach Tore aus dem Tempogegenstoß heraus. Eine der Stärken der HSG in der kommenden Saison wird jedoch die Vielseitigkeit ihrer Spieler sein. So können sämtlich Rückraumspieler alle Positionen besetzen und mit Christopher Kantner und dem A-Jugendlichen Mario Rauh sind gleich zwei beidhändige Spieler, die sowohl mit Rechts als auch mit Links Tore erzielen können, im Kader. Zusätzlich dazu hat man am Kreis mit Robert Müller einen wichtigen Mann für das Abwehrzentrum und den Angriff, der in der vergangenen Spielzeit beruflich oft fehlen musste, wieder mit dabei. Für die kommende Saison wird es unser Ziel sein, am Ende besser dazustehen wie im vergangenen Jahr. Wir haben den Kader, um das zu schaffen, sagt der Trainer Sebastian Fuchs. Auch modisch ist die HSG3 mit einem neuen Trikotsatz bestens gerüstet. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an das Bauunternehmen Leichner sowie unsere weiteren Sponsoren. Das Ziel ist also gesteckt und bis dahin bleiben noch viele spannende Spiele und eine hoffentlich erfolgreiche Saison. Die Mannschaft der HSG Hochheim/Wicker 3 würde sich freuen, Sie zahlreich in der Halle bei allen Heim- und gerne auch bei Auswärtsspielen begrüßen zu dürfen. 16

17 Norbert Josef Kossler, Wanner, Flösheimer Freiherr-vom-Stein-Ring Str. 11a, a, Hochheim, Hochheim Vorschau Damenmannschaft von Katja Grützbach (kg) Bald ist es soweit und die Saison 2012/13 beginnt. Die Zusammenlegung der Bezirke Frankfurt und Wiesbaden stellt eine neue Herausforderung für die Damen der HSG dar. Nach dem unglücklichen Abstieg als Tabellensechster in der letzten Saison soll nun der direkte Wiederaufstieg in die A-Klasse bewerkstelligt werden. Trainer Markus Erbe, der die Mannschaft im Februar übernommen hatte, startete daher früh und intensiv in die Vorbereitung. Wie üblich begannen die ersten Einheiten Anfang Mai mit Lauftraining, Kraft und Koordination. Es freuten sich alle über die Abwechslung. Ab Anfang Juni wurde das Training durch extra Lauf-/Treppeneinheiten auf 2 Stunden pro Einheit verlängert, was nicht bei allen auf Begeisterung stieß. In der Halle lagen die Schwerpunkte auf Kräftigung und Stabilisation sowie Training mit dem Ball. An den Trainingswochenenden wurde ebenso ein Augenmerk auf Ausdauer und Ballsicherheit gelegt. Beachturniere, Spinning und Ausflüge in die Aerobicwelt mit einem Fitnesstrainer sorgten dafür, dass auch der Spaß nicht zu kurz kam. Im ersten Testspiel wurde die Mannschaft von Dornheim (Groß-Gerau) bezwungen. Dabei konnte man nach 7 Wochen Training schon einige positive Dinge erkennen, die es jetzt weiter zu forcieren gilt. In den nächsten Wochen stehen noch ein Trainingslagerwochenende und zahlreiche Freundschaftsspiele an (Trebur, Dornheim, Sindlingen/Zeilsheim, Eddersheim II, Kriftel II und ein Hallenturnier in Dornheim). Ausreichend Möglichkeiten also, um die spielerischen Elemente sowie die Laufwege zu trainieren und das neue Abwehrsystem zu testen. Der Höhepunkt wird das Trainingslager-Wochenende Anfang September im Vogelsberg sein, wo sich das Team auf die Runde einschwören will. Die HSG-Damen wurden nachträglich in die Ost-Staffel des Bezirks verschoben und beginnen die Saison am 15. September um 15 Uhr in der Goldbornhalle gegen Langenhain. 17

18 Norbert Josef Kossler, Wanner, Flösheimer Freiherr-vom-Stein-Ring Str. 11a, a, Hochheim, Hochheim Trainer Markus Erbe: Auch für die Spielerinnen, die bereits in der vergangenen Saison für die HSG gespielt haben, verlief der Start in die Vorbereitung sehr gut. Dabei wissen alle, dass es in der kommenden Saison eine große Herausforderung wird, gegen Mannschaften aus dem anderen Kreis zu bestehen. Die Einstellung des kleinen Kaders ist vorbildlich, auch wenn einige mit den körperlichen Strapazen zu kämpfen haben. Die ersten Wochen haben gezeigt, dass die Mannschaft gewillt ist, den Kampf um den sofortigen Wiederaufstieg aufzunehmen. Leider sind die Verletzungen von Katja Grützbach und Sara Sempruch schwerwiegender, sodass sie bis Anfang August ausfallen. Positiv zu berichten ist der Neuzugang von Yvonne Barz (ehemals Wallau), die wir als Torfrau für uns gewinnen konnten. Vorschau männliche A-Jugend von Trainer Kilian Siegfried Nicht ganz 3 Monate ist es her, als die A-Jugend der HSG Hochheim/ Wicker etwas widerfahren ist, was die Trainer und die Spieler wohl nicht noch einmal erleben werden: Trotz einer sehr starken Vorstellung in der Oberliga-Qualifikation wurde diese nicht erreicht, und das auf die bitterste Art und Weise. Aufgrund der Tatsache dass die ersten 3 Mannschaften jeweils eine Niederlage auf dem Konto hatten und auch im direkten Vergleich identisch waren, musste die HSG im Siebenmeterwerfen gegen die TSG Oberursel (Wiesbaden wurde 1., da sie die meisten Tore geworfen hatten) antreten. Dieses verloren die Weinstädter 5:3. In den darauffolgenden Wochen war die Aufgabe des Trainergespanns Siegfried/Czmok, alle Spieler zu halten, um in der Bezirksoberliga um die Meisterschaft mitzuspielen, was auch gelang. Die Mannschaft blieb geschlossen und hat sich die Meisterschaft in der BOL auf die Fahne geschrieben. Nachdem dieses Ziel ausgegeben wurde, bestritt die HSG zwei Freundschaftsspiele (Kastel und Eddersheim) zur Vorbereitung auf die am 02./ anstehende BOL-Qualifikation. Das erste Spiel hierbei bestritten die Mannen des Trainerteams Siegfried/ Czmok gegen die Spielgemeinschaft aus Breckenheim und Langenhain. 18

19 Norbert Josef Kossler, Wanner, Flösheimer Freiherr-vom-Stein-Ring Str. 11a, a, Hochheim, Hochheim Die Akteure aus den Weinstädten kamen gut ins Spiel, führten schnell 4:1 und bauten diese Führung bis zur Halbzeit auf ein 10:5 aus. In der zweiten Halbzeit agierte die Abwehr der HSG weiterhin sehr konzentriert und so kam man zu vielen einfachen Toren durch Tempogegenstöße. Der Endstand belief sich auf ein sehr deutliches 23:9 für die HSG-Auswahl. Das nächste Spiel ging gegen den SV Seulberg. Nach dem 0:1-Rückstand drehte die Deckung der HSG um die beiden Abwehrchefs Hacker/Rodius richtig auf und gewährte den Gegnern nur noch schwere Würfe, die dem abermals in bestechender Form spielenden Niklas Weisbrod nur wenige Probleme bereiteten. Dadurch setzten sich die Weinstädter bis zur Halbzeit über ein 7:1 zum 10:4-Halbzeitstand ab. In der zweiten Halbzeit würde das Spiel etwas ausgeglichener, wobei die Trainer der HSG viel wechselten, sich jedoch kein Bruch im Spiel erkennen ließ. So endete der erste Tag für die A-Jugend mit einem 22:12- Erfolg. Am 2. Tag des Turniers reiste die HSG nach Eppstein, um dort die letzten beiden Gruppenspiele zu bestreiten. Diese wurden ebenfalls beide gewonnen, das erste bereits mit 19:6 gegen Wehrheim/Oberhain (dieser Sieg bedeutete schon die direkte Qualifikation für die BOL Wiesbaden/ Frankfurt). Somit ging man etwas lockerer in das Spiel gegen den Gastgeber der TSG Eppstein. Dieses Spiel ging mit 18:12 verdient für die Weinstädter aus. Nun wurde die Vorbereitung für die Runde fokussiert, sodass die Mannen aus dem Rheingau die optimalen konditionellen und taktischen Voraussetzungen für die anstehenden Aufgaben in der A-Jugend und auch im Aktivenbereich mitbringen. Vor dem Freundschaftsspiel gegen die Jugend aus Mainz-Laubenheim haben sich die Spieler und Trainer zusammengesetzt und sich ein klares Ziel für die kommende Saison gesetzt: MEISTER zu werden! 19

20 Norbert Josef Kossler, Wanner, Flösheimer Freiherr-vom-Stein-Ring Str. 11a, a, Hochheim, Hochheim Bei ihrem ersten Test nach der Pause - bedingt durch die Ferien - starteten die Mannen aus den Weinstädten ein wenig verschlafen und agierten in der Abwehr zu verhalten. Hinzu kam, dass im Angriff klarste Torchancen liegen gelassen wurden. Somit ging man mit einem 13:13 in die Halbzeit. Nach einer gehörigen Ansprache beim Pausentee wurden die Spieler der Spielgemeinschaft wach, kauften den Gastgebern ein ums andere Mal den Schneid ab und erzielten durch eine solide Abwehrleistung ein Tempogegenstoßtor nach dem anderen. So ging das Spiel verdient mit 31:24 Toren für die Mannschaft um Kapitän Philipp Rodius aus. Den richtigen Härtetest hatten die Trainer jedoch auf das eigene sehr gut besetzte Turnier gesetzt. Beim Tor zum Rheingau-Cup traf man in der Gruppe A auf die Mannschaften aus Mundenheim, Rüsselsheim und Kirrweiler. Hier wurde die Mannschaft von Spielern der B- Jugend unterstützt. Nach zwei gewonnenen Spielen und einem Unentschieden traf das HoWi Team im Halbfinale auf den Rheinland-Pfalz/Saar (RPS) Oberligisten HC Gonsenheim, den die Weinstädter klar mit 15:9 bezwangen. Somit war das Finale gebucht. Dort traf man wieder auf den RPS Oberligisten TV Kirrweiler, den HSG A-Jugendliche im Gruppenspiel mit 18:8 abservierten. Diesmal jedoch waren die Spieler um das Trainergespann Siegfried/Czmok nicht ganz auf der Höhe und nicht so konzentriert wie die Spiele zuvor. Dies ist sicherlich auch der hohen Laufbereitschaft in den vorangegangenen Spielen zu verschulden. Jedoch zeigten die Spieler, dass sie sich nicht aufgaben, und kämpften um jeden Ball. Leider ging das Spiel, am Ende auch verdient, verloren, da Kirrweiler gerade im Angriff immer wieder die Schwächen in der Abwehr der HSG fand (Endstand: 13:16). 20

21 Norbert Josef Kossler, Wanner, Flösheimer Freiherr-vom-Stein-Ring Str. 11a, a, Hochheim, Hochheim Nach dem Spiel war man natürlich enttäuscht; jedoch haben die Trainer genau das gesehen, was sie so kurz vor der Runde sehen wollten: Eine Mannschaft, die sich in der Abwehr konzentriert und im Angriff die Spielzüge beherrscht, des Weiteren immer wieder den Ball sehr schnell nach vorne bringt und sehr diszipliniert spielt. So waren alle am Ende eines langen Tages zufrieden mit dem Geleisteten. Foto: Kader der männlichen A-Jugend Stehend (v.l.n.r.): Mario Rauh, Adrian Steinmeier, Niklas Weißbrod, Patrick Folland, Philipp Rodius, Dominique Hacker und Trainer Kilian Siegfried Kniend (v.l.n.r.): Dillon Huthmacher, Max Jost, Pascal Mohr, Jan Britzwein und Dorian Opitz Es fehlt: Trainer Markus Czmok Nähere Info zum Hallenjugendturnier Tor zum Rheingau-Cup : Siehe separaten Presseartikel. 21

22 Norbert Josef Kossler, Wanner, Flösheimer Freiherr-vom-Stein-Ring Str. 11a, a, Hochheim, Hochheim Vorschau männliche B-Jugend von Trainer Daniel Rossmeier (dr) In diesem Jahr startet die Mannschaft vom Trainer Team Daniel Rossmeier, Alex Krestan und Marcel Henkelmann mit 2 Mannschaften in die Saison. Mit der B1-Jugend spielen wir in der Bezirksoberliga und mit der B2-Jugend in der Bezirksliga A. In den der Vorqualifikation für die Oberliga-Qualifikation verlor man gegen die Mannschaften aus TSG Münster (11:19) und JSG Niederhofheim/ Sulzbach (14:16), die es beide bis in die Oberliga schafften. Damit wurde man bei diesem Turnier Dritter und musste somit am Folgetag gegen den Drittplatzierten der anderen Gruppe antreten. Allerdings unterlag man dem TuS Holzheim, der ebenfalls die Oberliga erreichte. Somit qualifizierte sich die B1-Jugendmannschaft für die Bezirksoberliga. Die B2 hat ihr Ziel, sich für die Bezirksliga A zu qualifizieren, erreicht. Der Mannschaft wurde mit Spielern der C-Jugend aufgefüllt. In dem ersten Quali-Turnier unterlag man dem späteren Sieger der TSG Oberursel (11:18) und dem Zweitplatzierten der TSG Eppstein (14:13). Die anderen Spiel gewann man und wurde somit Dritter in der Gruppe. Daher musste man auch hier erneut ein Turnier bestreiten. Das Turnier aller Gruppendritten konnte die HSG B2-Jugend für sich entscheiden und erreichte damit die Bezirksliga A. Der Kader dieses Jahr umfasst 20 Spieler der Jahrgänge 96/ 97. Im erweiterten Kader stehen die Spieler der C-Jugend, die es in der Quali bis zur Oberliga geschafft haben. In den Wochen vor den Sommerferien stand die Teamfindung der Mannschaft im Vordergrund. Mit positiven Ergebnissen nahm die Mannschaft an einem Rasenturnier in Linkenheim/Hochstetten/Liedolsheim und sowie einem Hallenturnier in Dortmund teil. Nach den Ferien begann man direkt mit Konditions- und Koordinationstraining, ehe man am bei dem Süwag-Cup der JSG Niederhofheim/ Sulzbach als Sieger hervorging. Von diesem Zeitpunkt an begann das Training mit dem Ball sowie das Einstudieren mehrerer Auslösehandlungen. 22

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.v.

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.v. 8. Hochheimer Weinbergslauf: Neuer Teilnehmer Melderekord Attraktives Laufevent der Turngemeinde Hochheim (mr) - Unter strahlend blauen Himmel und in Anwesenheit der Hochheimer Weinkönigin Hannah Rosenkranz,

Mehr

19 neunzehn. aktuell. Saison 2015/16. www.fcbadduerrheim.de. Solemar-Cup / Ladies-Cup Sa. 09.01.16, ab 10:00 Uhr / ab 18:00 Uhr

19 neunzehn. aktuell. Saison 2015/16. www.fcbadduerrheim.de. Solemar-Cup / Ladies-Cup Sa. 09.01.16, ab 10:00 Uhr / ab 18:00 Uhr 19 neunzehn Saison 2015/16 aktuell www.fcbadduerrheim.de Ausgabe 09-2015/16 Solemar-Cup / Ladies-Cup Sa. 09.01.16, ab 10:00 Uhr / ab 18:00 Uhr SportVision-Uhlsport-Cup So. 10.01.2016 ab 10:30 Uhr Liebe

Mehr

Spielberichte 1. Mannschaft Saison 2009/2010

Spielberichte 1. Mannschaft Saison 2009/2010 Spielberichte 1. Mannschaft Saison 2009/2010 Spielberichte aus der Saison >> Niederlage gegen Tabellenersten Donauwörth, Revanche gegen Schweinfurt Am Samstag reiste der RSV Bayreuth nach Donauwörth, um

Mehr

SSV Newsletter. Nr. 1/2014. Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel

SSV Newsletter. Nr. 1/2014. Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel SSV Newsletter Nr. 1/2014 Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel Hallen Masters 2014 - Aus in der Vorrunde Hagen. Wir waren dabei. Das olympische Motto war dann auch

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Wir alle sind Ringer! Newsletter 4/5 2015 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports Liebe Freunde und Fans des Ringkampfsports,

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Seite 4 Seite 5 Seite 8

Seite 4 Seite 5 Seite 8 Wir sind wieder da! Club 100 Gegner Lage der Liga Seite 4 Seite 5 Seite 8 Liebe Zuschauer, liebe Fans von BW96, liebe Gäste, wir sind zurück von unseren beiden Ausflügen nach Norderstedt und Stellingen.

Mehr

3. Liga Nord Saison 2015/2016 11. Spieltag Samstag, 14.11.2015-19:00 Uhr Sporthalle Auf der Ramhorst

3. Liga Nord Saison 2015/2016 11. Spieltag Samstag, 14.11.2015-19:00 Uhr Sporthalle Auf der Ramhorst 3. Liga Nord Saison 2015/2016 11. Spieltag Samstag, 14.11.2015-19:00 Uhr Sporthalle Auf der Ramhorst TS Großburgwedel SC Magdeburg II Spielplan 3. Liga Nord TS Großburgwedel Saison 2015 / 2016 Datum Uhrzeit

Mehr

JSG Dörverden - D2-Junioren (U12) - Saison 2011/2012

JSG Dörverden - D2-Junioren (U12) - Saison 2011/2012 JSG Dörverden - D2-Junioren - Saison 2011/2012 Kaderstatistik Name Vorname Mannschaft Position Einsätze Tore Gottschalk Tim D2-Junioren Tor 8 0 Thöhlke Mattes D2-Junioren Abwehr 8 1 Stottko Dominic D2-Junioren

Mehr

6. Platz beim U9 Hallenturnier des ASV Aichwald - Spielbericht

6. Platz beim U9 Hallenturnier des ASV Aichwald - Spielbericht 6. Platz beim U9 Hallenturnier des ASV Aichwald - Spielbericht Hier die Teams des FC Bayern München U9, des VfL Bochum U9 und die SpVgg Rommelshausen U8 nach dem Turnier Das diesjährige U9 Hallenturnier

Mehr

RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau

RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau Mitglied im Bund Deutscher Radfahrer e.v.; Hessischen Radfahrer Verband e.v. und im Landessportbund Hessen e.v. DEUTSCHER MEISTER 5er RADBALL 2014 *** Presse Info *** Presse-Info

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

SpVgg Markt Schwabener Au e.v.

SpVgg Markt Schwabener Au e.v. Lieber Eltern, zusammen mit allen Spielern der F- und E-Jugend haben wir erfolgreich die drei Gesamttrainingseinheiten abgeschlossen. Daraufhin hat sich das Trainerteam des Kleinfelds zusammengesetzt um

Mehr

"Vom Eise befreit sind Strom und Bäche..." So auch das Tal der Roten Weißeritz.

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche... So auch das Tal der Roten Weißeritz. "Vom Eise befreit sind Strom und Bäche..." So auch das Tal der Roten Weißeritz. Warum Goethe in einem Spielbericht? Vor 180 Jahren, am 22. März, starb der große Dichterfürst. Und da man in Schmiedeberg

Mehr

Jahresbericht der Sektion Schach

Jahresbericht der Sektion Schach Jahresbericht der Sektion Schach Annus mirabilis so wird das Jahr 2008 in die Geschichte der IBM Schachsektion eingehen. Noch nie durften wir in einem Jahr so viele Erfolge feiern: Zürcher Firmenschach

Mehr

Boxen. Freizeitspiele. Freizeitsport. Unser Sportangebot. Montag 18:00 20:00 Uhr Boxtraining. Dienstag 18:00 19:30 Uhr Boxtraining

Boxen. Freizeitspiele. Freizeitsport. Unser Sportangebot. Montag 18:00 20:00 Uhr Boxtraining. Dienstag 18:00 19:30 Uhr Boxtraining Boxen Montag 18:00 20:00 Uhr Boxtraining Dienstag 18:00 19:30 Uhr Boxtraining 18:00 20:00 Uhr Boxtraining ( nach Absprache ) 18:00 20:00 Uhr Boxtraining Karl-Heinz Bsufka Tel. (0551) 703634 Email khbsufka@googlemail.com

Mehr

TSV Infopost. Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!!

TSV Infopost. Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!! TSV Infopost 48. Ausgabe Juni 2015 Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!! dann findet zum ersten Mal das TSV Sommerfest statt; Initiator ist der Ideenkreis Der TSV 07 Grettstadt spinnt!.

Mehr

Die Tabellenführung zu verteidigen ist natürlich unser Hauptziel. Und das wird nicht einfach, denn unsere Gegner wollen ja auch gewinnen.

Die Tabellenführung zu verteidigen ist natürlich unser Hauptziel. Und das wird nicht einfach, denn unsere Gegner wollen ja auch gewinnen. Unsere Hinrunde im Überblick Alle Punktspiele gewonnen, Tabellenführung erreicht, im Pokal ausgeschieden. Dazu einige gute Testspiele und zum Abschluss die ersten e mit unterschiedlichem Erfolg. Das ist

Mehr

VfL Sürth 1925 e.v. Nr. 26 22. Juni 2008

VfL Sürth 1925 e.v. Nr. 26 22. Juni 2008 VfL Sürth 1925 e.v. Nr. 26 22. Juni 2008 E2-Junioren 2008 1 E2-Junioren 2008 Der E2 des VfL Sürth (U11/Staffel 29) ganz herzlichen Glückwunsch zum gewonnenen Staffelsieg. Die E2 (97er Jahrgang) des VfL

Mehr

Handball-Förderverein Göllheim G e.v. Wo Handball Spaß macht 1 Handball-Förderverein Göllheim G e.v. Gründung des Vereins im Jahre 1993 Zweck des Fördervereins: Pflege und Förderung des Handballsports

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Liebe Leserinnen und Leser, vielen Dank, dass Sie sich für ein Buch der trainingsunterstützenden Reihe von handball-uebungen.de entschieden haben.

Liebe Leserinnen und Leser, vielen Dank, dass Sie sich für ein Buch der trainingsunterstützenden Reihe von handball-uebungen.de entschieden haben. Vorwort Liebe Leserinnen und Leser, vielen Dank, dass Sie sich für ein Buch der trainingsunterstützenden Reihe von handball-uebungen.de entschieden haben. Im folgenden Band finden Sie fünf methodisch ausgearbeitete

Mehr

Jahresbericht 2014 Abteilung Faustball!

Jahresbericht 2014 Abteilung Faustball! Michael Schneider Faustballabteilung Ölbergstrasse 6 53819 Neunkirchen - Seelscheid Michael.Schneider@faustball.tsv bayer04.de Telefon: 02 24 7 / 96 83 72 Mobil: 01 76 / 32 63 40 59 Im April 2015 Jahresbericht

Mehr

SC Weyhe - SC Weyhe 1, weibl. C-Jugend - Saison 2013/2014

SC Weyhe - SC Weyhe 1, weibl. C-Jugend - Saison 2013/2014 1, weibl. C- - Saison 2013/2014-1, weibl. C- - Saison 2013/2014 weibliche C- 2013/14 1 1, weibl. C- - Saison 2013/2014 Kaderstatistik Name Position Tore/Vorl. Einsätze G / GR / R C., Afra Tor 0 / 0 0 (0

Mehr

TV Eiche Winzlar e.v. Saisonvorschau inkl. Spielplan Kader Mannschaftsfoto Trainervorstellung

TV Eiche Winzlar e.v. Saisonvorschau inkl. Spielplan Kader Mannschaftsfoto Trainervorstellung 31.07.2013 TV Eiche Winzlar e.v. Saisonvorschau inkl. Spielplan Kader Mannschaftsfoto Trainervorstellung Der Kader (1. Herren) Tor: Maximilian Lanz, 19 Jahre Kevin Strzoda, 22 J. Abwehr: Kevin Anlauf,

Mehr

Spieler: Patrick Kleinlehner Bisherige Vereine: SV Gaflenz. Spieler: Georg Ganser Bisherige Vereine: FC Waidhofen/Ybbs SV Viehdorf

Spieler: Patrick Kleinlehner Bisherige Vereine: SV Gaflenz. Spieler: Georg Ganser Bisherige Vereine: FC Waidhofen/Ybbs SV Viehdorf Bericht Kampfmannschaft: Nach einer durchwachsenen Herbstsaison, hat die Sektion Fußball Änderungen im sportlichen Bereich veranlasst, wobei wir einige neue Gesichter vorstellen möchten. Trainer: Wolfgang

Mehr

Sportjahr 2010, PBC Bürstadt, Fita in der Halle

Sportjahr 2010, PBC Bürstadt, Fita in der Halle Sportjahr 2010, PBC Bürstadt, Fita in der Halle Hessischer Schützenverband und DSB Kreismeisterschaft Fita Halle, am 07.11.09, in Bobstadt Bei der Kreismeisterschaft in Bobstadt, starteten 40 Bogenschützen/innen,

Mehr

Newsletter. Hauptsponsor. Premiumsponsoren. U23 3. Liga West +++ VFL-NEWS +++

Newsletter. Hauptsponsor. Premiumsponsoren. U23 3. Liga West +++ VFL-NEWS +++ Hauptsponsor +++ VFL-NEWS +++ Premiumsponsoren U23 mit letztem Saisonspiel in Aurich gefordert +++ Wilhelm verlängert seinen Vertrag U23 3. Liga West OHV Aurich Handball Sport Gummersbach-Derschlag Samstag,

Mehr

Titel erfolgreich verteidigt

Titel erfolgreich verteidigt Titel erfolgreich verteidigt Am 29. Oktober fand in Witzin nun bereits zum 8. Mal der traditionelle Church-Pokal im Inline-Skater-Hockey statt. Der Witziner Inlineskating Verein hatte wieder befreundete

Mehr

Das Team der 1. Herren

Das Team der 1. Herren Das Team der 1. Herren Name Position Thorsten Detjen Stefan Stielert Henning Scholz Jens Westphal Klaus Meinke Michael Krupski Till Oliver Rudolphi Ben Murray Maris Versakovs Patrick Ranzenberger Markus

Mehr

20. Landauer Schulschach-Meisterschaft 2016

20. Landauer Schulschach-Meisterschaft 2016 20. Landauer Schulschach-Meisterschaft 2016 [Text: Torsten Lang, Bilder: Klaus-Peter Thronicke] Mit der 20. Ausführung der jährlich stattfindenden Landauer Schulschach-Meisterschaft gab es am 07. Oktober

Mehr

Es ist leichter gesund zu bleiben, wenn wir uns bewegen: Gehen, Tanzen, Treppensteigen, Radfahren, Laufen, Klettern, Schwimmen...

Es ist leichter gesund zu bleiben, wenn wir uns bewegen: Gehen, Tanzen, Treppensteigen, Radfahren, Laufen, Klettern, Schwimmen... Unterrichtsmaterial Arbeitsblatt 3 letzte Überarbeitung: Oktober 2011 Bewegung und Sport Unser Körper braucht Bewegung. Bewegung tut jungen und älteren Menschen gut. Wenn wir uns nicht bewegen, werden

Mehr

PRESSE / INTERNET zum MAINOVA-Cup 2010

PRESSE / INTERNET zum MAINOVA-Cup 2010 PRESSE / INTERNET zum MAINOVA-Cup 2010 13.01.2010 / Regionalsport, Seite 23 Jugendfußball vom Feinsten Schwalbach. Am Wochenende lädt die Jugendfußball-Abteilung des FC Schwalbach zum Hallenturnier für

Mehr

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015 3. Oktober 2015 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees VfL Bochum 1948 SC Paderborn 07 1. FC Köln Arminia Bielefeld Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Borussia M Gladbach Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04

Mehr

Nidda-FraportCup 2016. Auf geht s zum 15. internationalen Jugendhandballturnier vom 08. bis 10. Januar 2016

Nidda-FraportCup 2016. Auf geht s zum 15. internationalen Jugendhandballturnier vom 08. bis 10. Januar 2016 Nidda-FraportCup 2016 Auf geht s zum 15. internationalen Jugendhandballturnier vom 08. bis 10. Januar 2016 Hallo liebe Sportfreunde, für einen optimalen Wiedereinstieg in die laufende Runde veranstalten

Mehr

Aktiv im. Aktiv im. Die neue TV Herrentrup Homepage ist da. Einfach mal vorbei schauen.

Aktiv im. Aktiv im. Die neue TV Herrentrup Homepage ist da. Einfach mal vorbei schauen. Die neue TV Herrentrup Homepage ist da. Einfach mal vorbei schauen. www.tv-herrentrup.de X Mitteilungen über die Aktivitäten in unserem Verein Alle aktuellen Kurse und Termine auf einen Blick. Mit Berichten

Mehr

STEP/ Herz - Kreislauf Training. PILATES / Faszien Training. Montag 11:00 Uhr Kurstermine: 19.10. bis 14.12.2015 Kurstermine: 18.01. bis 30.05.

STEP/ Herz - Kreislauf Training. PILATES / Faszien Training. Montag 11:00 Uhr Kurstermine: 19.10. bis 14.12.2015 Kurstermine: 18.01. bis 30.05. STEP/ Herz - Kreislauf Training Montag 11:00 Uhr Kurstermine: 18.01. bis 30.05.2016 Hier werdet Ihr in Schwung gebracht macht mit und Ihr werdet mit viel Freude wieder fit. Mit Aerobic Schritten auf dem

Mehr

Der LKC ler Vereinszeitung des LKC Ludwigshafen

Der LKC ler Vereinszeitung des LKC Ludwigshafen Der LKC ler Vereinszeitung des LKC Ludwigshafen April 2015 Vorwort von Berthold Barthel Hallo Liebe Mitglieder, jetzt geht die Paddelsaison richtig los wir waren auf den ersten Regatten und das Anpaddeln

Mehr

Volleyball- Nachrichten-

Volleyball- Nachrichten- Volleyball- Nachrichten- - Viel Ehrfurcht Männliche B-Jugend-Volleyballer von BW Annen unterliegen übermächtigem TV Hörde mit 0:2 Von Ralf Beste (15.09.14) Nach einigen Erfolgen in der Saisonvorbereitung

Mehr

Harz-Leine-Cup Seite 1/5

Harz-Leine-Cup Seite 1/5 Harz-Leine-Cup 2016 Osterode, Göttingen, Duderstadt - dass sind die drei Stationen des Harz-Leine-Cups. Bereits die 31. Auflage wurde in diesem Jahr ausgetragen. Gespielt wurde in den Altersklassen U12/U14/U16

Mehr

Freundschaftspiel! Vorschau. Kontakt. TuSpo Grünenplan. SV Alfeld II. TuSpo Grünenplan

Freundschaftspiel! Vorschau. Kontakt. TuSpo Grünenplan. SV Alfeld II. TuSpo Grünenplan Vorschau TuSpo Grünenplan 31.07. 02.08.15 Trainingslager 08.08.15 TSV Stern Hohenbüchen : 1. Herren Kreispokal 1. Runde, 15 Uhr 15.08.15 SG Wesertal : 1. Herren, 15 Uhr 21.08.15 SG Wesertal : Altherren,

Mehr

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge 1 von 8 28.08.2014 17:08 Der InteGREATer-Newsletter informiert Dich regelmäßig über das aufregende Leben der InteGREATer, die Neuigkeiten des Vereins sowie wichtige Termine! Unbedingt lesenswert! Sollte

Mehr

HV Solpke/Mieste 2012 e.v. 1. Männermannschaft. 2. inoffizelle Hallenzeitung der. 1. Männermannschaft. des. HV SoMi. HV Somi

HV Solpke/Mieste 2012 e.v. 1. Männermannschaft. 2. inoffizelle Hallenzeitung der. 1. Männermannschaft. des. HV SoMi. HV Somi 2. inoffizelle Hallenzeitung der des HV SoMi HV Somi vs. LSV 90 Klein Oschersleben Trainingszeiten im HV SoMi Erwachsene: 1. Herren Dienstag 20:00 21:30 Uhr in Mieste, Freitag 19:30 21:00 Uhr in Solpke,

Mehr

Siegerliste des R+V-CUP B 1921 Nyköbing/Falster (DK) 2006 TSV Lübeck -Siems C-Jugend SC Concordia Hamburg B-Jugend

Siegerliste des R+V-CUP B 1921 Nyköbing/Falster (DK) 2006 TSV Lübeck -Siems C-Jugend SC Concordia Hamburg B-Jugend Siegerliste des R+VCUP 2002 B 1921 Nyköbing/Falster (DK) 2003 KSV Holstein Kiel 2004 FC Hansa Rostock 2005 SC Concordia Hamburg 2006 TSV Lübeck Siems CJugend SC Concordia Hamburg BJugend 2007??? Travemünder

Mehr

Sponsoringmöglichkeiten beim HC Hedos Elgersweiere.V. Lothar Linz. "Das Wunder des Teams: Jeder gibt etwas und am Ende haben alle mehr.

Sponsoringmöglichkeiten beim HC Hedos Elgersweiere.V. Lothar Linz. Das Wunder des Teams: Jeder gibt etwas und am Ende haben alle mehr. "Das Wunder des Teams: Jeder gibt etwas und am Ende haben alle mehr." Lothar Linz Werden Sie Teil unseres Teams Sponsoringmöglichkeiten beim HC Hedos Elgersweiere.V. Hintergrundinfos und Fakten Der Handballverein

Mehr

- 1 - Badminton. Hans-Seidel-Gymnasium Hösbach 18 : 0 Gymnasium Bad Königshofen 9 : 9 Siebold-Gymnasium Würzburg 0 : 18

- 1 - Badminton. Hans-Seidel-Gymnasium Hösbach 18 : 0 Gymnasium Bad Königshofen 9 : 9 Siebold-Gymnasium Würzburg 0 : 18 - 1 - Badminton Jungen III/S Bezirksfinale (28.01.2014 Würzburg) Hans-Seidel-Gymnasium Hösbach 18 : 0 9 : 9 Siebold-Gymnasium Würzburg 0 : 18 Jungen IV Bezirksfinale (07.02.2014 Region A) Hans-Seidel-Gymnasium

Mehr

HI - News. AUSZEIT - der Handball-Initiativen Newsletter November Süwag-Energie-Cup 2015

HI - News. AUSZEIT - der Handball-Initiativen Newsletter November Süwag-Energie-Cup 2015 AUSZEIT - der Handball-Initiativen Newsletter November 2015 Süwag-Energie-Cup 2015 Am Wochenende 31.10. und 01.11.2015 veranstaltete die TSG Münster in Zusammenarbeit mit der Handball-Initiative RheinMain

Mehr

Gesamttrainingsplan. Abteilungsleiter: Thomas Komorek (0176/84365670)

Gesamttrainingsplan. Abteilungsleiter: Thomas Komorek (0176/84365670) Badminton Abteilungsleiter: Thomas Komorek (0176/84365670) Alter Tag Beginn Ende Sportstätte Hobby (Männer & Frauen) 16+ Di 19:30 22:00 Turnhalle Hauptschule Hobby (Männer & Frauen) 16+ Fr 20:00 22:00

Mehr

ffside 34 / Nr. 1 März 2011 An alle Ehren-, Frei-, Aktiv-, Passiv- und Gönnervereinmitglieder (GVL) sowie an Schulentlassene Junioren

ffside 34 / Nr. 1 März 2011 An alle Ehren-, Frei-, Aktiv-, Passiv- und Gönnervereinmitglieder (GVL) sowie an Schulentlassene Junioren 34 / Nr. 1 März 2011 Einladung zur Halbjahresversammlung An alle Ehren-, Frei-, Aktiv-, Passiv- und Gönnervereinmitglieder (GVL) sowie an Schulentlassene Junioren Datum Freitag, 25. März 2011 Zeit 19.00

Mehr

TTC Langnau NEWSLETTER TÄTIGKEITSPROGRAMM. Februar 2015

TTC Langnau NEWSLETTER TÄTIGKEITSPROGRAMM. Februar 2015 TTC Langnau NEWSLETTER Februar 2015 Wir stellen uns im neuen Tenue vor. Stehend von links: Daniel Luder, Jeannine Kiener, Chasper Schmidt, Dimitri Stafford, Peter Kohler, Curdin Robbi, Daniel Trachsel,

Mehr

Jahresabschluss der Roten Bullen mit Herbstmeisterehrung und Verabschiedung von Fränky Schiemer

Jahresabschluss der Roten Bullen mit Herbstmeisterehrung und Verabschiedung von Fränky Schiemer Medienin edieninfo Salzburg, 2014-12 12-12 Jahresabschluss der Roten Bullen mit Herbstmeisterehrung und Verabschiedung von Fränky Schiemer Herbstmeisterpokal durch Bundesliga Schiemer beendet Laufbahn

Mehr

Die U9 des FSV Waiblingen erkämpft sich ein 0:0 gegen Juventus Turin

Die U9 des FSV Waiblingen erkämpft sich ein 0:0 gegen Juventus Turin Die U9 des FSV Waiblingen erkämpft sich ein 0:0 gegen Juventus Turin Foto mit Erinnerungswert: Nach einem heiß umkämpften Match zusammen mit den Jungs von Juve Einen respektablen 18. Rang belegten die

Mehr

Jugendfußballbericht SV Pfahlheim zur Generalversammlung am 17. April 2015

Jugendfußballbericht SV Pfahlheim zur Generalversammlung am 17. April 2015 Jugendfußballbericht SV Pfahlheim zur Generalversammlung am 17. April 2015 Bambini Trainer: Georg Felber, Manfred Junker - Es sind bis zu 19 Kinder über 3 Jahrgänge. - die Trainingsteilnahme liegt bei

Mehr

Sponsoring bei der HSG Schwab/kirchen Handballspielgemeinschaft der Vereine TSV Bergkirchen und TSV Schwabhausen

Sponsoring bei der HSG Schwab/kirchen Handballspielgemeinschaft der Vereine TSV Bergkirchen und TSV Schwabhausen Sponsoring bei der HSG Schwab/kirchen Handballspielgemeinschaft der Vereine TSV Bergkirchen und TSV Schwabhausen Inhaltsverzeichnis - Unsere Spielgemeinschaft - Aufgaben und Ziele des Förderverein - Sponsoring-Pakete

Mehr

-Dreizack- Ausgabe 1/1011. Dieses mal: - unser Kader für die Saison 10/11. - Interview mit Spielertrainer Uli Wieland

-Dreizack- Ausgabe 1/1011. Dieses mal: - unser Kader für die Saison 10/11. - Interview mit Spielertrainer Uli Wieland Vorschau 1. Spieltag der Kreisliga Vogtland SG Neptun Markneukirchen vs. TSV Oelsnitz SV 04 Oberlosa IV vs. VFB Lengenfeld II -Dreizack- (Das offizielle Vereinsblättchen der Neptunhandballer) SV 04 Oberlosa

Mehr

1. F - Jugend - Saison 2013/2014 TSV Grolland. TSV Grolland - 1. F - Jugend - Saison 2013/2014

1. F - Jugend - Saison 2013/2014 TSV Grolland. TSV Grolland - 1. F - Jugend - Saison 2013/2014 TSV Grolland - 1. F - Jugend - Saison 2013/2014 1 Kaderstatistik Name Position Tore/Vorl. Einsätze G / GR / R Erdmann, Marlon Tor 0 / 0 0 (0 min) 0 / 0 / 0 Garms, Tyron Abwehr 0 / 0 0 (0 min) 0 / 0 / 0

Mehr

Herzlich Willkommen zum heutigen Punktspiel des. TSV Glücksburg 09. gegen. TSV Bredstedt

Herzlich Willkommen zum heutigen Punktspiel des. TSV Glücksburg 09. gegen. TSV Bredstedt Herzlich Willkommen zum heutigen Punktspiel des TSV Glücksburg 09 Liebe Zuschauer, gegen TSV Bredstedt mittlerweile abgestürzt auf Platz 4 der Tabelle können wir mit einem Sieg im letzten Spiel der Saison

Mehr

Sächsische Einzel- und Doppelmeisterschaft im Vereinsheim des 1. DSC Leipzig 06 e. V.

Sächsische Einzel- und Doppelmeisterschaft im Vereinsheim des 1. DSC Leipzig 06 e. V. Sächsische Einzel- und Doppelmeisterschaft im Vereinsheim des 1. DSC Leipzig 06 e. V. Zum Saisonabschluss trafen sich die mitteldeutschen Darter im Vereinsheim des DSC Leipzig, um ihre Meister zu küren.

Mehr

JFG Weser-Schwülme Hallensaison äußerst erfolgreich beendet!

JFG Weser-Schwülme Hallensaison äußerst erfolgreich beendet! JFG Weser-Schwülme Hallensaison äußerst erfolgreich beendet! Zum Ende der Hallensaison bestritten einige Teams die Endrunde um die Hallenkreismeisterschaften. Hier waren wir ziemlich erfolgreich. Die C-Juniorinnen

Mehr

Männlicher Bereich: geschrieben von Lars Mittwollen (Sportkoordinator männlich)

Männlicher Bereich: geschrieben von Lars Mittwollen (Sportkoordinator männlich) Abteilungsbericht der Basketballer in der Saison 2013/2014 Männlicher Bereich: geschrieben von Lars Mittwollen (Sportkoordinator männlich) Eines der festen Ziele in der Saison war das abermalige Erreichen

Mehr

RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau. Schreiner / Kunz in Naurod auf Platz zwei

RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau. Schreiner / Kunz in Naurod auf Platz zwei RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau Mitglied im Bund Deutscher Radfahrer e.v.; Hessischen Radfahrer Verband e.v. und im Landessportbund Hessen e.v. DEUTSCHER MEISTER 5er RADBALL 2014 *** Presse Info *** Presse-Info

Mehr

Mit dem Freundeskreis steht die 1. Herren-Mannschaft des AMTV vor einer großartigen Zukunft.

Mit dem Freundeskreis steht die 1. Herren-Mannschaft des AMTV vor einer großartigen Zukunft. Mit dem Freundeskreis steht die 1. Herren-Mannschaft des AMTV vor einer großartigen Zukunft. Nachdem das Team schon rechtzeitig den Klassenerhalt sichern konnte, wurde zielstrebig die neue Saison 2007/2008

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Erstes Heimspiel der Rückrunde zur Saison 2015/2016

Erstes Heimspiel der Rückrunde zur Saison 2015/2016 Einen besonderen Dank für die Unterstützung bei: Möbel Weidinger Schuh & Sport Kasparak Bauer Alois Farben Schober nah und gut Rodler Kannamüller Alois Höpfl Max Krinninger Peter Sitter Markus ETH Eggersdorfer

Mehr

2002 in Sofia/BUL DEUTSCHER GEHÖRLOSEN - SPORTVERBAND

2002 in Sofia/BUL DEUTSCHER GEHÖRLOSEN - SPORTVERBAND 2002 in Sofia/BUL -Seite 1 von 6 Seiten- 1. Gehörlosen Futsal - Europameisterschaften im Frauen-Fußball vom 10. bis 16.11.2002 in Sofia/BUL Deutsche Frauen-Hallenmannschaft erster Fußball-Europameister

Mehr

Die Trainings-Saison: Ein Programm zu mehr körperlicher Fitness, geistiger Klarheit und seelischer Zufriedenheit

Die Trainings-Saison: Ein Programm zu mehr körperlicher Fitness, geistiger Klarheit und seelischer Zufriedenheit Die Trainings-Saison: Ein Programm zu mehr körperlicher Fitness, geistiger Klarheit und seelischer Zufriedenheit Wie oft wollten Sie mit dem Sport beginnen? Wie lange haben Sie es durchgehalten? Wie zufrieden

Mehr

Schönen guten Abend allerseits, ihr wisst es ja bereits, auch bei euch schaut der Nikolaus herein, denn bei einer Weihnachtsfeier muss das sein.

Schönen guten Abend allerseits, ihr wisst es ja bereits, auch bei euch schaut der Nikolaus herein, denn bei einer Weihnachtsfeier muss das sein. Schönen guten Abend allerseits, ihr wisst es ja bereits, auch bei euch schaut der Nikolaus herein, denn bei einer Weihnachtsfeier muss das sein. Vor wenigen Tagen kam eine e-mail an, ob ich kurz noch kommen

Mehr

Kontakte Trainer Jugendmannschaften. Mike Richter 0172/7045622 0821/4864856. richter-mike-hammel@ t-online.de

Kontakte Trainer Jugendmannschaften. Mike Richter 0172/7045622 0821/4864856. richter-mike-hammel@ t-online.de Kontakte Trainer Jugendmannschaften E1 Mike Richter 0172/7045622 0821/4864856 richter-mike-hammel@ t-online.de Training jeweils Montag 17:30 u. Mittwoch - 19:00 von Hallentrainingszeiten siehe unter "Hallenfußball"

Mehr

Am Montag begannen die National Games der Special Olympics und wir waren mit dabei!

Am Montag begannen die National Games der Special Olympics und wir waren mit dabei! Am Montag 14.06.2010 begannen die National Games der Special Olympics und wir waren mit dabei! Los ging es morgens mit der S-Bahn nach Stuttgart und dann mit dem Zug nach Bremen. Begleitet wurden wir von

Mehr

Kinder- und Jugendkonzept der HSG Tills Löwen 08

Kinder- und Jugendkonzept der HSG Tills Löwen 08 Kinder- und Jugendkonzept der HSG Tills Löwen 08 Nachdem alle Trainingsphasen der einzelnen Jahrgänge absolviert sind, sollen sämtliche spieltechnischen, spieltaktischen, konditionellen und athletischen

Mehr

Bezirksliga Schwaben Süd Spieltag

Bezirksliga Schwaben Süd Spieltag Bezirksliga Schwaben Süd - 20. Spieltag - 19.11.2016 TV Bad Grönenbach TV Erkheim um 14:00 Uhr Vorspiel: TV Bad Grönenbach II FC Westerheim um 12:00 Uhr Grußwort Liebe Zuschauer, liebe Fußballfreunde

Mehr

Only the sky is the limit

Only the sky is the limit Stile: SV für behinderte Menschen Only the sky is the limit 64 Warrior Magazin grenzen überschreiten Heute sprechen wir mit Holger Liedtke, dem Trainer des Projekts SVB-Selbstverteidigung für behinderte

Mehr

A-Jugend-Handball-Bundesliga Saison 2015/2016

A-Jugend-Handball-Bundesliga Saison 2015/2016 A-Jugend-Handball-Bundesliga Saison 2015/2016 Und die HSG Hochheim Wicker ist dabei! Spenden- und Sponsoring-Flyer für Freunde, Förderer, Partner und Sponsoren der HSG Hochheim/Wicker Jugend-Bundesliga

Mehr

Ausbildung genossen und dürfen nach 6-12 Monaten aktiver (Co-) Trainertätigkeit kostenlos an der CLizenz Trainerausbildung teilnehmen.

Ausbildung genossen und dürfen nach 6-12 Monaten aktiver (Co-) Trainertätigkeit kostenlos an der CLizenz Trainerausbildung teilnehmen. Bender (TSG Oberbrechen) werden von Andreas Petri (RSV Weyer) unterstützt. Roger Barthelmes, der bisherige RSV Jugendleiter, wurde zum Vorstandsvorsitzenden des RSV Weyer gewählt. Das Trainerteam der JSG

Mehr

TV Hangelar 1962 e.v. - Übungsstundenplan

TV Hangelar 1962 e.v. - Übungsstundenplan Februar 2016 TV Hangelar 1962 e.v. - Übungsstundenplan Eltern-Kind Übungsleiter/in Sportstätte Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Mama fit - Baby mit! Tamara Behnke Udetstraße

Mehr

turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Newsletter 12016 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports

turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Newsletter 12016 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Wir alle sind Ringer! Newsletter 12016 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports Liebe Freunde und Fans des Ringkampfsports,

Mehr

Der LKC ler Vereinszeitung des LKC Ludwigshafen

Der LKC ler Vereinszeitung des LKC Ludwigshafen Der LKC ler Vereinszeitung des LKC Ludwigshafen Juli/August Vorwort von Berthold Barthel Hallo Liebe Mitglieder, unser Sommernachtfest war, obwohl in diesem Jahr das Wetter nicht mitspielte, ein Erfolg.

Mehr

Die E-Jugend ist nun eine Altersklasse aufgestiegen und startet in der kommenden Runde als D-Jugend.

Die E-Jugend ist nun eine Altersklasse aufgestiegen und startet in der kommenden Runde als D-Jugend. Nach Beendigung der Hallenrunde ließen es die beiden aktiven B- und E-Jugend-Mannschaften etwas lockerer angehen. Neben dem wöchentlichen Training standen die Rundenabschlussfeiern auf dem Programm. Für

Mehr

2. Spieltag VfL Sponheim I - TuS Monzingen VfL Sponheim II - SG Pfaffen Schw./ TuS Bosenheim II

2. Spieltag VfL Sponheim I - TuS Monzingen VfL Sponheim II - SG Pfaffen Schw./ TuS Bosenheim II 2. Spieltag VfL Sponheim I - TuS Monzingen VfL Sponheim II - SG Pfaffen Schw./ TuS Bosenheim II 1 1. Jahrgang August 2016 - Heft 1 Liebe Sportfreunde und Leser des neuen VfL-Stadionheftes, dieses Heft

Mehr

Teilnahme am Niederrheinpokal-Turnier in Mönchengladbach mit dem U14 Regiokader Ost vom 31. Mai bis 2. Juni 2013

Teilnahme am Niederrheinpokal-Turnier in Mönchengladbach mit dem U14 Regiokader Ost vom 31. Mai bis 2. Juni 2013 Teilnahme am Niederrheinpokal-Turnier in Mönchengladbach mit dem U14 Regiokader Ost vom 31. Mai bis 2. Juni 2013 Die Mitglieder des U14 Regiokaders Ost besammelten sich am Freitag, den 31. Mai, um neun

Mehr

TSV JahnWesten - 1. Herren - Saison 2012/2013

TSV JahnWesten - 1. Herren - Saison 2012/2013 TSV JahnWesten - 1. Herren - Saison 2012/2013 Kaderstatistik Name Vorname Mannschaft Position Einsätze Tore Lüpkemann Thorsten 1. Herren Tor 2 0 Klasen Jörg 1. Herren Tor 2 0 Christian Heckmann 1. Herren

Mehr

Mitgliederbefragung. des. SV Bayer Wuppertal e.v.

Mitgliederbefragung. des. SV Bayer Wuppertal e.v. Mitgliederbefragung des SV Bayer Wuppertal e.v. Abteilung Kinder- und Jugendsport (KiJuSpo) Sehr geehrtes Mitglied, Ihre Meinung ist uns wichtig! Um unseren Verein noch besser auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse

Mehr

Kooperation des TV Hahn 1903 e.v. und des evangelischen Kindergarten Sonnenblume. Bewegung bringt uns weiter

Kooperation des TV Hahn 1903 e.v. und des evangelischen Kindergarten Sonnenblume. Bewegung bringt uns weiter Kooperation des TV Hahn 1903 e.v. und des evangelischen Kindergarten Sonnenblume 1. 2. 3. 4. 5. 6. Vorstellung des Vereins Vorstellung des Kindergartens Programm der Kooperation Presseartikel Impressionen

Mehr

Rede von Simone Strecker Referentin im Bundesministerium für Gesundheit

Rede von Simone Strecker Referentin im Bundesministerium für Gesundheit Es gilt das gesprochene Wort! Rede von Simone Strecker Referentin im Bundesministerium für Gesundheit Prävention und Gesundheitsförderung in Deutschland Anknüpfungspunkte für gemeinsames Handeln mit dem

Mehr

Hinter mir: einige der anstrengendsten, aber auch persönlich bereicherndsten Wochen meines bisherigen Lebens.

Hinter mir: einige der anstrengendsten, aber auch persönlich bereicherndsten Wochen meines bisherigen Lebens. Rendsburg, 1. Juni 2015: endlich war es soweit: Unter dem Motto Grüne Berufe sind voller Leben - Nachwuchs bringt frischen Wind stand der Bundesausscheid des Berufswettbewerbs 2015 vor der Tür und wollte

Mehr

7. - Citylauf. 29. September 2013. Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen. Partner des LAZ:

7. - Citylauf. 29. September 2013. Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen. Partner des LAZ: 7. - Citylauf 29. September 2013 Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen Partner des LAZ: Großer Sportsonntag mit dem Siegburger-Citylauf um den und die Siegburger Stadtmeisterschaft Pokal Veranstalter:

Mehr

Die Tischtennisabteilung des TSV Gägelow

Die Tischtennisabteilung des TSV Gägelow Die Tischtennisabteilung des TSV Gägelow Tischtennis in Gägelow begann im Jahr 2007 mit einer Kindergruppe unter Leitung von Trainerin Uli Krämer und Gerd Galle. Die erste Gruppe bestand aus ca. 12 Kindern

Mehr

Klasse 1b (Lars, Mihai, Simon, Eva) Klasse 2 (Josiah, Vincent, Justus, Elias, Daniel, Tom) Klasse 1b (Sarah, Vanessa, Pascal, Alina)

Klasse 1b (Lars, Mihai, Simon, Eva) Klasse 2 (Josiah, Vincent, Justus, Elias, Daniel, Tom) Klasse 1b (Sarah, Vanessa, Pascal, Alina) Vorrunde, Klassen 1a, 1b und 2 (Freitag, 11. November 2016) Auf dem Feld Klasse 1 = 5 Spieler und Herr Brandt, Klasse 2 = 5 Spieler Gruppe A Eintracht Braunschweig Klasse 1b (Lars, Mihai, Simon, Eva) Klasse

Mehr

Verdienen Spitzensportler zu viel Geld?

Verdienen Spitzensportler zu viel Geld? knoppers@t-online.de (Markus Boettle)1 Verdienen Spitzensportler zu viel Geld? Gliederung: A. Die Gehälter von Spitzensportlern nehmen kontinuierlich zu B. Es gibt viele Diskussionen in den Medien, ob

Mehr

FC Wenigumstadt 1948 e.v.

FC Wenigumstadt 1948 e.v. Am 12. Und 13.12.2015 fand unser traditionelles Hallenturnier um den EDEKA Stenger Cup statt. Daran nahmen alle Kleinfeldmannschaften des FC Wenigumstadt teil: Samstag 12.12.2015: G2-Junioren: Bei unserem

Mehr

Einladung und Ausschreibung RWS-Cup Finale 2014. Hessischer Skiverband e. V. 26. 28.09.2014. Veranstalter: Deutscher Skiverband e. V.

Einladung und Ausschreibung RWS-Cup Finale 2014. Hessischer Skiverband e. V. 26. 28.09.2014. Veranstalter: Deutscher Skiverband e. V. Einladung und Ausschreibung RWS-Cup Finale 2014 26. 28.09.2014 Veranstalter: Deutscher Skiverband e. V. Hessischer Skiverband e. V. Ausrichter: Ski Club Willingen e. V. Grußwort des Schirmherrn Die Gemeinde

Mehr

Versicherungsnehmerreaktionen

Versicherungsnehmerreaktionen Versicherungsnehmerreaktionen vielen herzlichen Dank für Ihre so rasche und perfekte Arbeit. Ich bin sehr erleichtert. Anbei noch ein Schreiben als Scann, das in den vergangenen Tagen bei mir eingetrudelt

Mehr

Pressespiegel. Kärnten radelt 2013. Wörthersee autofrei Ossiacher See autofrei

Pressespiegel. Kärnten radelt 2013. Wörthersee autofrei Ossiacher See autofrei Pressespiegel Kärnten radelt 2013 Wörthersee autofrei Ossiacher See autofrei Kärnten aktiv Veranstaltungs- und Catering GmbH Tessendorfer Straße 35 9020 Klagenfurt am Wörthersee 0664 / 21 31 412 office@kaernten-aktiv.at

Mehr

FC Algermissen 1990 e.v.

FC Algermissen 1990 e.v. FC Algermissen 1990 e.v. WWW.FCALGERMISSEN.DE Ostpreußenstraße 16 31191 Algermissen Ein junger, ambitionierter Verein stellt sich vor INHALT DIESER PRÄSENTATIONSMAPPE 1. GRUßWORT DES VORSTANDS 2. ZAHLEN

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Geburt. Lisa-Marie * g 49 cm. Felix. Timo. Luca. Kevin. Celine * g 45 cm. Chiara- Sophie

Geburt. Lisa-Marie * g 49 cm. Felix. Timo. Luca. Kevin. Celine * g 45 cm. Chiara- Sophie Luca * 9. 10. 2004 3.650 g 53 cm Muster g01 (50/2), 4c Muster g02 (45/2), 4c Timo *10. Oktober 2004 3.560 g 52 cm Ab jetzt bestimme ich, wann aufgestanden wird! Geburt unseres Sohnes. Ella und Toni Geburt

Mehr

Sekundarschule Rümlang-Oberglatt

Sekundarschule Rümlang-Oberglatt Sekundarschule Rümlang-Oberglatt Kontakt www.sekro.ch Schulverwaltung Irene Meier (Leitung) Gaby Weiersmüller (Finanzen) Glattalstrasse 131 Telefon 043 211 20 90 schulverwaltung@sekro.ch Öffnungszeiten:

Mehr