Gibt es heute noch biblische Zungenrede? - Rev 01 -

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gibt es heute noch biblische Zungenrede? - Rev 01 -"

Transkript

1 Martin Schneeberg München, 2008 Schäufeleinstr München Gibt es heute noch biblische Zungenrede? - Rev 01 - Im Internet (http://www.efg-hohenstaufenstr.de/downloads/bibel/glossolalie.html) steht im Text Urchristliche Glossolalie (Zungenrede) von Dr. Eckhard J. Schnabel im Abschnitt 9.6 folgendes geschrieben: Der Bezug von 1Kor 13,8-12 ist eindeutig eschatologisch: Bei der Wiederkunft Jesu und erst dann werden prophetisches und glossalisches Reden (Zungenreden) aufhören, weil sie nicht mehr notwendig sind, da wir >>von Angesicht zu Angesicht<< das sehen, was wir jetzt glauben. Dieses Argument wird auch von Charismatikern verwendet. Charismatiker Meinung: Es gibt heute vor der Wiederkunft von Jesus Christus Prophetie und Zungenrede. Ein Charismatiker hat damit neben der Bibel zwei weitere Quellen (Prophetie und Zungenrede), aus denen er schöpfen kann um zu beurteilen ob eine Lehre richtig oder falsch ist. Bibeltreue Christen lehnen jedoch solch ergänzende Quellen neben der Bibel als Irrlehre ab. Weil Charismatiker damit die Grundwahrheit Allein die Bibel leugnen und heutige Prophetie und Zungenrede als ergänzende Quellen verkündigen, sind sie Irrlehrer. An dieser Stelle muß betont werden, dass Propehtie und Zungenrede sich nie anhand der Bibel geprüft werden könnten, weil es sich ja um NEUES ERGÄNZENDES REDEN GOTTES handeln würde. Wenn in solcher Prophetie oder Zungenrede lediglich der Wortlaut der Bibel vorkäme, dann würde er ja gar keinen Sinn machen, weil man dann ja einfach gleich die Bibel lesen könnte. Wie man diese Tatsache auch drehen will, wer heutige Propehtie und Zungenrede akzeptiert, der hat neben der Bibel zwei weitere Quellen geöffnet und steht nicht mehr auf dem Fundament der Bibel allein. Hier entsteht nun ein Konflikt in der Christenheit. Es gibt zwei Gruppen mit unterschiedlichen Glaubensgrundlagen: a) Charismatiker: Bibel + Prophetie + Zungenrede. b) Bibeltreue Christen: Allein die Bibel. Deswegen müssen sich bibeltreue Christen gemäß Apg 20.30, Rö 16.17, 2Thess 3.2, Tit von den Charismatikern trennen. Auf den nächsten Seiten möchte ich nun aufzeigen, dass es heutige gottgewirkte Propehtie und Zungenrede gemäß der Bibel garnicht geben kann. 1

2 1. Charismatiker Meinung: Der Bezug von 1Kor 13,8-12 ist eindeutig eschatologisch: Bei der Wiederkunft Jesu und erst dann werden prophetisches Reden und Zungenreden aufhören, weil sie nicht mehr notwendig sind, da wir >>von Angesicht zu Angesicht<< das sehen, was wir jetzt glauben. Aufgrund obiger Lehraussage hat der Charismatiker nur zwei Möglichkeiten 1Kor auszulegen, beide sind Irrlehren: Variante A: Pfingsten Gemeindezeit: Prophetie, Zungenrede, Erkenntnis, Charismatiker Meinung ist, dass es innerhalb der Gemeindezeit keine heilszeitliche Teilung zwischen den Urgemeinden (z.b. Korinth) und den Gemeinden danach (z.b. heute) gibt. Charismatiker können in 1Kor keine separate Zeitspanne vor der Entrückung in der ausschließlich (die drei!!) Liebe existieren (ohne Zungenrede, Prophetie) erkennen. 1Kor beschreibt die Elemente Prophetie, Zungenrede, stückweise Erkenntnis jedoch mit den Eigenschaften aufhören, weggetan. Demgegenüber werden ausschließlich die drei!! Eigenschaften Glaube, Hoffnung, Liebe als nun bleibend beschrieben. Weil Charismatiker den Unterschied zwischen aufhören, weggetan und nun bleibend nicht erkennen können, müssen sie diese exakt auf die Anzahl drei begrenzten!! in 1Kor beschriebenen nun bleibenden Elemente Liebe nun doch um zwei weitere Elemente Prophetie, Zungenrede erweitern. Dies führt zu folgenden Ergebnis: Gott sagt in 1Kor 13.13: Nun aber bleibt Liebe, diese drei; die größte aber von diesen ist die Der Charismatiker sagt: Nun aber bleibt Gaube, Hoffnung, Liebe, Zungenrede, Prophetie diese fünf; die größte aber von diesen ist die WER HAT NUN RECHT? Variante B: 2

3 Pfingsten Gemeindezeit: Prophetie, Zungenrede, Erkenntnis, Auch hier ist Charismatiker Meinung, dass es innerhalb der Gemeindezeit keine heilszeitliche Teilung zwischen den Urgemeinden (z.b. Korinth) und den Gemeinden danach (z.b. heute) gibt. Der Charismatiker kann in 1Kor keine separate Zeitspanne vor der Entrückung in der ausschließlich (die drei!!) Liebe existieren (ohne Zungenrede, Prophetie) erkennen. Um aber dennoch eine Zeitspanne zu haben, in der ausschließlich die drei!! Eigenschaften Glaube, Hoffnung, Liebe als nun bleibend existieren (ohne Zungenrede, Prohetie), nimmt der Charismatiker diese exakt auf die Anzahl drei begrenzten!! in 1Kor beschriebenen nun bleibenden Elemente Liebe alle in die Ewigkeit hineinnehmen. Diese Annahme widerspricht aber klaren Aussagen der Bibel: 2Kor 5.5-8: wir wandeln durch Glauben, nicht durch Schauen. Hebräer 11.1: Der Glaube aber ist eine Verwirklichung dessen, was man hofft, eine Überzeugung von Dingen, die man nicht sieht. Man stelle sich mal folgende Situation vor: Der Charismatiker ist in der Ewigkeit im Himmel und trifft Jesus Christus. Der Charismatiker sagt zu Jesus: Ich glaube, dass Du wirklich lebst. Danach fügt der Charismatiker noch hinzu: Ich hoffe, dass es eine Ewigkeit im Himmel gibt. Hier merkt man, dass es sich um eine Irrlehre handelt. Ergebnis der Varianten A + B: Entweder hat Gott in 1Kor gelogen, bzw. Gott kann nicht bis fünf zählen, sondern nur bis drei (VARIANTE A), oder Gott hat in 2Kor und Heb 11.1 gelogen und im Himmel wird nichts geschaut, sondern dass Hoffen und Glauben geht weiter (VARIANTE B), oder Die Charismatiker Auslegung von 1Kor ist Irrlehre. 2. Biblische Meinung: Wie ist aber dann 1Kor wirklich zu verstehen?: 3

4 Die Liebe vergeht nimmer; seien es aber Prophezeiungen, sie werden weggetan werden; seien es Sprachen, sie werden aufhören; sei es Erkenntnis, sie wird weggetan werden. Denn wir erkennen stückweise, und wir prophezeien stückweise; wenn aber DAS VOLLKOMMENE gekommen sein wird, so wird das, was stückweise ist, weggetan werden. Als ich ein Kind war, redete ich wie ein Kind, dachte wie ein Kind, urteilte wie ein Kind; als ich ein Mann wurde, tat ich weg, was kindisch war. Denn wir sehen jetzt durch einen Spiegel, undeutlich, dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise, dann aber werde ich erkennen, gleichwie auch ich erkannt worden bin. Nun aber bleibt Liebe, diese drei; die größte aber von diesen ist die Gottes Wort teilt für Christen nich zwischen 2, sondern zwischen 3 Heilszeiten: Bildlich Darstellung von 1Kor 13,8-13: Pfingsten Das Vollkommene ca. 110 n. Chr. Urgemeindenzeit: Prophetie, Zungenrede, Erkenntnis, Gemeinden danach: ERGEBNIS: 1. Das VOLLKOMMENE: Als das Wort Gottes VOLLKOMMEN offenbart war (ca. 110 n. Chr., als die Offenbarung geschrieben war), wurden die stückweisen ergänzenden Erkenntnisse, Prophetie und Zungenrede von Gott weggetan bzw. hörten auf, weil das Wort Gottes nun VOLLKOMMEN war. Die Gemeinden hatten jetzt anhand des VOLLKOMMENEN Wortes Gottes zu prüfen. Das Kindeszeitalter der Gemeinden war beendet und es verbleiben nun Liebe (diese drei!! nicht mehr!!) bis zur Wiederkunft Christi (). Im Himmel gibt es dann nur noch Liebe, denn Glaube und Hoffnung werden durchs Schauen erfüllt. Damit ist der Nachweis erbracht, das heutige Zungenrede nicht von Gott kommt. Heutige Zungenrede ist damit entweder seelische Zungenrede oder dämonische Zungenrede. 2. Spiegel, Angesicht zu Angesicht, Jak : 4

5 Denn wenn jemand ein Hörer des Wortes ist und nicht ein Täter, der ist einem Manne gleich, welcher sein natürliches Angesicht in einem Spiegel betrachtet. Denn er hat sich selbst betrachtet und ist weggegangen, und er hat alsbald vergessen, wie er beschaffen war. Hier werden die Begriffe Angesicht, Spiegel in Verbindung mit dem Wort Gottes erklärt. Folglich erkenne ich mich durchs Lesen des VOLLKOMMENEN Wortes Gottes heute vollständig. Das heißt, ich weiß dass ich errettet bin und brauch nicht eigenwillig nach mehr (z.b. Geistesgaben) greifen, denn ich habe in Christus Jesus und im VOLLKOMMENEN Wort Gottes bereits alles bekommen. In 5M wird gesagt, dass die Israeliten das Reden Gottes von Angesicht zu Angesicht hörten. In der Wirklichkeit aber brachte Mose das Wort Gottes, welches er von Gott empfangen hatte, mit und verkündigte das Wort Gottes dem Volk (2M 19ff). Der Begriff von Angesicht zu Angesicht bedeutet also, dass man das VOLLKOMMENE Wort Gottes hat. Die Wiederkunft ist nicht gemeint in 1Kor Keinen gültigen Prüfmaßstab: Wenn mit DAS VOLLKOMMENE nicht DAS WORT GOTTES gemeint sein sollte, dann wäre DAS VOLLKOMMENE heute noch nicht da. Daraus würde folgen, dass die anderen Elemente Zungenrede und Prophezeiungen und weitere der Bibel ergänzende Erkenntnisse heute noch existieren würden. Wenn dem so wäre, dann hätten wir derzeit nur ein unvollkommenes Wort Gottes, was ständig durch weitere Zungenrede und Prophezeiungen ergänzt werden würde. Wir würden damit keinen abgeschlossenen Prüfmaßstab haben und könnten Irrlehre gar nicht prüfen und Irrlehrer abweisen. 3. FAZIT: Jeder Christ muß sich entscheiden zwischen: #1. Neben der Bibel gibt es noch weitere Offenbarungsquelle (z.b. Zungenrede, Prophezeiungen), #2. Allein die Bibel. Es gibt keine Grauzone, entweder ist #1 eine Irrlehre oder #2 ist eine Irrlehre. Und von Irrlehrern muß man sich getrennt halten (Tit 3.10). Martin Schneeberg 5

Was sagt die Bibel zum Heiligen Geist

Was sagt die Bibel zum Heiligen Geist Was sagt die Bibel zum Heiligen Geist 1. Der heilige Geist ist ein Teil der Dreieinigkeit Gottes: 2. Der Hl. Geist im AT 3. Was sagt Jesus zum Heiligen Geist? 4. Wie wirkt der Heilige Geist in den ersten

Mehr

Sprachenrede & Gnadengaben der biblische Befund

Sprachenrede & Gnadengaben der biblische Befund Sprachenrede & Gnadengaben der biblische Befund Apostelgeschichte 2: Die einzige Beschreibung der Bibel, wie Sprachenrede funktioniert, findet sich in Apg 2. Somit muss dieser Text zeigen, was Sprachenrede

Mehr

Der heilige Geist Lektion 15

Der heilige Geist Lektion 15 Der heilige Geist Lektion 15 DIE GEISTESGABEN IN DER KORINTHERGEMEINDE VERGLICHEN MIT HEUTE I. DIE GNADENGABEN IN DER KORINTHERGEMEINDE (1. Korinther 12-14) A. Die 9 Geistesgaben: 1. Korinther 12, 8-10

Mehr

Sic. Entrückung. Entrückung wirklich vor der Zeit der Drangsal? Science Fiction. oder. Hoffnung der Christen

Sic. Entrückung. Entrückung wirklich vor der Zeit der Drangsal? Science Fiction. oder. Hoffnung der Christen Sic Entrückung Entrückung wirklich vor der Zeit der Drangsal? Science Fiction oder Hoffnung der Christen Entrückung: buchstäblich oder symbolisch? Wer wurde in der Bibel entrückt? Henoch, Elia, Philippus,

Mehr

Meine Begabung entdecken Prophetie und Sprachenrede

Meine Begabung entdecken Prophetie und Sprachenrede Meine Begabung entdecken Prophetie und Sprachenrede Felix Marquardt, 2013 Was ist Prophetie? Begriff bedeutet: aussprechen offen heraus erklären / öffentlich bekannt machen Prophetie bezieht sich auf:

Mehr

Der Schöpfer und die Menschen in ihren Sünden Warum ein Menschenopfer nötig war (Teil 1)

Der Schöpfer und die Menschen in ihren Sünden Warum ein Menschenopfer nötig war (Teil 1) Und es hörten ihn die zwei Jünger reden und folgten Jesus nach. Joh 1,37 Wie alles begann... Der Schöpfer und die Menschen in ihren Sünden Warum ein Menschenopfer nötig war (Teil 1) 2014 Jahrgang 1 Heft

Mehr

September. Das Glaubensbekenntnis der Bibelgemeinde Schwendi e.v.

September. Das Glaubensbekenntnis der Bibelgemeinde Schwendi e.v. September 12 Das Glaubensbekenntnis der Bibelgemeinde Schwendi e.v. G e r b e r w i e s e n 3 8 8 4 7 7 S c h w e n d i Vorbemerkung... 3 A. Die Heilige Schrift... 3 B. Die Dreieinigkeit... 3 C. Die Person

Mehr

Glaubensgrundkurs Lektion 3: Gott kennenlernen

Glaubensgrundkurs Lektion 3: Gott kennenlernen Glaubensgrundkurs Lektion 3: Gott kennenlernen A. Namen Gottes in der Bibel In seinem Buch mit dem Titel Namen des Ewigen listet Abraham Meister mehr als 600 Namen für Gott in der Bibel auf. Der Autor

Mehr

- Römer 1:1-7 - Zuschrift und Gruß: Paulus, der Apostel der Heiden. Paulus, Knecht Jesu Christi, berufener Apostel, für das Evangelium Gottes,

- Römer 1:1-7 - Zuschrift und Gruß: Paulus, der Apostel der Heiden. Paulus, Knecht Jesu Christi, berufener Apostel, für das Evangelium Gottes, - Römer 1:1-7 - Zuschrift und Gruß: Paulus, der Apostel der Heiden Paulus, Knecht Jesu Christi, berufener Apostel, ausgesondert für das Evangelium Gottes, das er zuvor verheißen hat in heiligen Schriften

Mehr

Adam, Eva und der Blick Gottes (1. Buch Mose Kaptiel 1, Verse 8-9) Von Gott angeschaut werden ist wie,

Adam, Eva und der Blick Gottes (1. Buch Mose Kaptiel 1, Verse 8-9) Von Gott angeschaut werden ist wie, Arbeitsbogen 1. Adam, Eva und der Blick Gottes (1. Buch Mose Kaptiel 1, Verse 8-9) Lies dir die Einführung in den Bibeltext und den Text selbst durch. Wie erleben Adam und Eva in dieser Geschichte, von

Mehr

Prüft die Geister! von I.I.

Prüft die Geister! von I.I. Prüft die Geister! von I.I. Geliebte, glaubt nicht jedem Geist sondern prüft die Geister, ob sie aus Gott sind, denn viele falsche Propheten sind in die Welt ausgezogen. Darin erkennt ihr den Geist Gottes:

Mehr

1.THESSALONICHER 4,13-18: KLARHEIT, TROST UND HOFFNUNG

1.THESSALONICHER 4,13-18: KLARHEIT, TROST UND HOFFNUNG 1.THESSALONICHER 4,13-18: KLARHEIT, TROST UND HOFFNUNG In 1.Thessalonicher Brief 4,13-18 geht es um einen Text des Apostels Paulus, mit dem er bei den Lesern ein bestimmtes Ziel verfolgte: Er wollte Unwissenheit

Mehr

Thema 6: Loben und Danken

Thema 6: Loben und Danken Einleitung 2. Chronik 20,1-30 Thema 6: Loben und Danken Gott freut sich, wenn wir mit unseren Bitten zu ihm kommen. Er ist unser himmlischer Vater, der sich danach sehnt, uns zu geben, was gut für uns

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Wie man sich die Zukunft vorstellt. 1.1 Herkömmliche Einstellungen

Inhaltsverzeichnis. 1. Wie man sich die Zukunft vorstellt. 1.1 Herkömmliche Einstellungen Inhaltsverzeichnis 1. Wie man sich die Zukunft vorstellt 1.1 Herkömmliche Einstellungen 1.11 Die Stellung der Eschatologie: - rückt die Letzten Dinge in die Ferne - nimmt den Letzten Dingen ihre Bedeutung

Mehr

Jesus = Das Wort Gottes

Jesus = Das Wort Gottes Jesus = Das Wort Gottes Wir sehen Jesus Christus in der Bibel Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Johannes 1, 1 Jesus Christus kennen! Christus ist das Abbild Gottes

Mehr

Predigt über Joh 16,5-15, Pfingstsonntag, den

Predigt über Joh 16,5-15, Pfingstsonntag, den Predigt über Joh 16,5-15, Pfingstsonntag, den 12.6.2011 Kanzelgruß: Gnade sei mit uns und Friede von Gott, unserem Vater und unserem Herrn Jesus Christus Amen. Liebe Gemeinde! Wir hören sie in unseren

Mehr

Wesen und Wirken des Heiligen Geistes Teil 4

Wesen und Wirken des Heiligen Geistes Teil 4 Wesen und Wirken des Heiligen Geistes Teil 4 Vor einigen Wochen habe ich begonnen, das Thema Heiliger Geist mit euch zu bedenken, seine Wesen, sein Wirken und seine Gaben. Eine Frucht unseres Lebens mit

Mehr

Lektionen für Täuflinge

Lektionen für Täuflinge Inhaltsverzeichnis Ein Jünger Jesu lässt sich taufen 2 Nur Sünder lassen sich taufen 3 Durch die Taufe bezeuge ich, dass ich ewiges Leben vom Vater habe 4 Durch die Taufe bezeuge ich, dass ich zum Leib

Mehr

Die Evangelisch Freie Gemeinde. Detmold Nord e.v. stellt sich vor. Georgstraße 20 24, Detmold

Die Evangelisch Freie Gemeinde. Detmold Nord e.v. stellt sich vor. Georgstraße 20 24, Detmold Die Evangelisch Freie Gemeinde Detmold Nord e.v. stellt sich vor. Georgstraße 20 24, 32756 Detmold www.detmold-nord.de Inhalt I. Unser Gemeindeverständnis...4 Ziele der Gemeinde...4 Der Name Evangelisch

Mehr

Offenbarung hat Folgen Predigt zu Mt 16,13-19 (Pfingsten 2015)

Offenbarung hat Folgen Predigt zu Mt 16,13-19 (Pfingsten 2015) Offenbarung hat Folgen Predigt zu Mt 16,13-19 (Pfingsten 2015) Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Gemeinde, in der Schriftlesung haben wir die

Mehr

Neue Offenbarungen, die endzeitliche Versuchung - Rev 01 -

Neue Offenbarungen, die endzeitliche Versuchung - Rev 01 - Martin Schneeberg München, den 24.06.2008 Schäufeleinstr. 15 80687 München Neue Offenbarungen, die endzeitliche Versuchung - Rev 01 - A) Gottes ERSTES Gebot mit Gerichtsandrohung bei Übertretung: 1Mo 2,16-17:

Mehr

Die Entrückung Die Erste Auferstehung

Die Entrückung Die Erste Auferstehung Die Entrückung Die Erste Auferstehung (The Rapture) Offenb. 20,6 1.Thess. 4,13-18, Matthäus 24,40-44 DER NÄCHSTE SCHRITT IN GOTTES PLAN!...Denn ihr wißt weder Tag noch Stunde in der der Menschensohn kommen

Mehr

WERTE Welchen Wert haben wir bei Gott? ausgezeichnete wertvoll einzigartig Wie sollen wir Werte leben? Gebet füreinander Werte im Gemeindeleben

WERTE Welchen Wert haben wir bei Gott? ausgezeichnete wertvoll einzigartig Wie sollen wir Werte leben? Gebet füreinander Werte im Gemeindeleben WERTE Der Umgang in einer Gemeinde und mit Menschen allgemein, entspricht dem Wesen Gottes, der Liebe und der Wertschätzung (vgl. 1Joh 4,16; Phil 4,8-9). WERTE Welchen Wert haben wir bei Gott? Gottes Wort

Mehr

HAT DAS VOLK ISRAEL EINE ZUKUNFT

HAT DAS VOLK ISRAEL EINE ZUKUNFT HAT DAS VOLK ISRAEL EINE ZUKUNFT ODER IST ES IN DER GEMEINDE AUFGEGANGEN? Jugendtag, Gummersbach 2009 UNTERSCHIEDE ISRAEL / GEMEINDE Israel Prägung Gesetz Berufung irdisch Auswahl von Grundlegung der Welt

Mehr

Wesen und Wirken des Heiligen Geistes Teil 3

Wesen und Wirken des Heiligen Geistes Teil 3 Wesen und Wirken des Heiligen Geistes Teil 3 Heute möchte ich nochmal über das Wirken des Geistes als charismatisches Wirken sprechen. Hier geht es um die Bevollmächtigung zum Dienst in der Gemeinde und

Mehr

Luk. 4,18-19 (Jes.61)

Luk. 4,18-19 (Jes.61) Der Geist des Herrn ist auf mir, weil er mich gesalbt hat, den Armen frohe Botschaft zu verkünden; er hat mich gesandt, zu heilen, die zerbrochenen Herzens sind, Gefangenen Befreiung zu verkünden und den

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 12/14 Gott hat dir bereits alles geschenkt. Was erwartest du von Gott, was soll er für dich tun? Brauchst du Heilung? Bist du in finanzieller Not? Hast du zwischenmenschliche

Mehr

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter zum Weihnachtsfest 2013 im Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern in München

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter zum Weihnachtsfest 2013 im Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern in München 1 Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter zum Weihnachtsfest 2013 im Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern in München In der Christmette hörten wir vom Kind, das in Windeln gewickelt in

Mehr

Ich möchte hier das Geheimnis und die Schönheit aufdecken, wie du und Gott eins werden können und du mit Ihm andern dienen kannst durch neue Sprachen.

Ich möchte hier das Geheimnis und die Schönheit aufdecken, wie du und Gott eins werden können und du mit Ihm andern dienen kannst durch neue Sprachen. Neue Sprachen / In Zungen reden Heute gibt es unter Gläubigen so viel Unstimmigkeit wenn es zum Thema Neue Sprachen/Zungenrede kommt. Es ist wichtig zu sehen und zu verstehen, was in Zungen reden wirklich

Mehr

Nimm und iss! Henry Allan Ironside

Nimm und iss! Henry Allan Ironside Nimm und iss! Henry Allan Ironside Aus dem Englischen übersetzt von Andreas Hardt. 2016 www.bibelkommentare.de Dieser Kommentar ist im Internet veröffentlicht unter: www.bibelkommentare.de/get/cmt.323.pdf

Mehr

Referat 1: Gebet was ist das? Referat 1: Gebet was ist das?

Referat 1: Gebet was ist das? Referat 1: Gebet was ist das? Referat 1: Gebet was ist das? Lukas 18, 1-8 1 Jesus wollte seinen Jüngern zeigen, dass sie unablässig beten sollten, ohne sich entmutigen zu lassen. Deshalb erzählte er ihnen folgendes Gleichnis: 2»In

Mehr

Blick in den Spiegel

Blick in den Spiegel Blick in den Spiegel - 1. Korinther 13,12 1 Blick in den Spiegel 12. Wunschpredigt 1. Korinther 13,12 von Pastor Marten Lensch, Norddeich gehalten 4. Advent, 23. Dezember 2012, in der Arche, Norddeich

Mehr

Und dennoch ist die Welt nicht gänzlich ein Ort des Elends und der Sorge.

Und dennoch ist die Welt nicht gänzlich ein Ort des Elends und der Sorge. Die Natur und die Bibel zeugen uns von Liebe Gottes. Wo sehe ich in der Natur die Liebe Gottes? Lies aus der Bibel Psalm 145, 15. 16. Wie sieht es mit uns Menschen aus? Die Übertretung des göttlichen Gesetzes

Mehr

Die biblische Taufe Seite Seite 1

Die biblische Taufe Seite Seite 1 Die biblische Taufe Seite Seite 1 1. Was bedeutet das Wort "taufen"? Die Wortbedeutung nach dem Duden bzw. Herkunftswörterbuch rterbuch lautet: "Das mhd. toufen, ahd. toufan, got. daupjan ist von dem unter

Mehr

Wer nicht liebt, der kennt Gott nicht; denn Gott ist die Liebe.

Wer nicht liebt, der kennt Gott nicht; denn Gott ist die Liebe. Ich lese aus dem ersten Johannesbrief 4, 7-12 Ihr Lieben, lasst uns einander lieb haben; denn die Liebe ist von Gott, und wer liebt, der ist von Gott geboren und kennt Gott. Wer nicht liebt, der kennt

Mehr

Siehe, jetzt ist der Tag des Heils!

Siehe, jetzt ist der Tag des Heils! Siehe, jetzt ist der Tag des Heils! Es muss eine wunderbare Erkenntnis gewesen sein, erstmals festzustellen, dass der Tag des Heils, von dem Jesaja schon prophetisch sprach, nun endlich gekommen war. Der

Mehr

Predigt. mit anderen Aussagen, die dem NT deutlich widersprechen. Die Tatsache der Wiederkunft Jesus wird jedoch nicht geleugnet.

Predigt. mit anderen Aussagen, die dem NT deutlich widersprechen. Die Tatsache der Wiederkunft Jesus wird jedoch nicht geleugnet. Texte: Johannes 14, 1-6 Autor: Hartmut Burghoff Predigt Heute ist der 1. Advent; ein erster Hinweis im Kirchenjahr auf die Ankunft des Messias Jesus (denn Advent heisst lat. `Ankunft`). Über 200 (!) prophetische

Mehr

So wie Gott will - Gott sei Dank! (Septuagesimae / Römer 9, 14-21)

So wie Gott will - Gott sei Dank! (Septuagesimae / Römer 9, 14-21) 1 So wie Gott will - Gott sei Dank! (Septuagesimae / Römer 9, 14-21) 16.2.2014 14 Was sollen wir dazu nun sagen? Ist Gott etwa ungerecht? Auf keinen Fall! 15 Denn zu Mose sagt Gott (2. Mose 33,19):»Wem

Mehr

Die Trinität Gottes mehr als eine Lehre von I.I. 1.Drei verschiedene Personen

Die Trinität Gottes mehr als eine Lehre von I.I. 1.Drei verschiedene Personen Die Trinität Gottes mehr als eine Lehre von I.I. Es gibt viele Christen, welche nicht an einen Drei-Einen-Gott glauben 1. Sie glauben nicht, dass unser Gott EIN Gott ist, der sich in drei Personen:, und

Mehr

WESEN UND WIRKEN DES HEILIGEN GEISTES

WESEN UND WIRKEN DES HEILIGEN GEISTES WESEN UND WIRKEN DES HEILIGEN GEISTES 1 Einleitung Der christliche Glaube bekennt sich zum Heiligen Geist als die dritte Person der Gottheit, nämlich»gott-heiliger Geist«. Der Heilige Geist ist wesensgleich

Mehr

Predigt zu Epheser 1,15-23

Predigt zu Epheser 1,15-23 Predigt zu Epheser 1,15-23 Liebe Gemeinde, ich kann verstehen, wenn ihr das alles gar nicht so genau wissen möchtet, was OpenDoors veröffentlicht! Als hätte man nicht schon genug eigene Sorgen. Und wenn

Mehr

TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG WARUM TAUFEN WIR: MT 28,16-20

TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG WARUM TAUFEN WIR: MT 28,16-20 GreifBar Werk & Gemeinde in der Pommerschen Evangelischen Kirche TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG Herzlich willkommen: Markus, Yvette, gehört

Mehr

Copyright: Sven Fockner

Copyright: Sven Fockner Copyright: Sven Fockner Seite 2 1. Schritt: Gott Die Botschaft der Bibel beginnt mit Gott. Er steht am Anfang und wird als ein persönlicher und liebevoller Gott beschrieben. Psalm 90:2 Ehe denn die Berge

Mehr

Dieser Kommentar ist im Internet veröffentlicht unter:

Dieser Kommentar ist im Internet veröffentlicht unter: Hölle - nein Danke! 2017 www.bibelkommentare.de Dieser Kommentar ist im Internet veröffentlicht unter: www.bibelkommentare.de/get/cmt.116.pdf Kontakt: info@bibelkommentare.de Es gibt keine Hölle so ein

Mehr

Predigt zu 1. Thess. 5, 14-24

Predigt zu 1. Thess. 5, 14-24 Predigt zu 1. Thess. 5, 14-24 Liebe Gemeinde, wir befinden uns in einer Zwischenzeit. Zwischen dem ursprünglichen Pfingstereignis damals in Jerusalem etwa im Jahre 30 n. Chr. und dem heutigen Pfingstfest

Mehr

Geistesgaben Sprachengebet Sprachenrede Auslegung. Wozu Geistesgaben Zusammenhang verstehen Grundlage ist die Liebe wie 1.

Geistesgaben Sprachengebet Sprachenrede Auslegung. Wozu Geistesgaben Zusammenhang verstehen Grundlage ist die Liebe wie 1. Geistesgaben Sprachengebet Sprachenrede Auslegung Wozu Geistesgaben Zusammenhang verstehen Grundlage ist die Liebe wie 1. Kor 13 und Demut 1 Wozu Geistesgaben? Eph. 4,12-15 12zur Ausrüstung der Heiligen

Mehr

Pfingstpredigt über: Der Geist von Pfingsten das Zeugnis von Jesus

Pfingstpredigt über: Der Geist von Pfingsten das Zeugnis von Jesus Predigt über Das Zeugnis Jesu Seite 1 Pfingstpredigt über: Der Geist von Pfingsten das Zeugnis von Jesus Wir glauben an einen unsichtbaren Gott. Und damit haben wir alle mehr oder weniger Probleme, denn:

Mehr

Ins Gespräch gebracht (Elemente für einen Bibelabend zu 1 Kor 12,1-11)

Ins Gespräch gebracht (Elemente für einen Bibelabend zu 1 Kor 12,1-11) Ins Gespräch gebracht (Elemente für einen Bibelabend zu 1 Kor 12,1-11) 1. Begrüßung durch die Leitung Herzlich darf ich Sie zu unserem heutigen Bibelabend willkommen heißen. Der Apostel Paulus nennt uns

Mehr

Versöhnung - die Liebe Christi drängt uns (vgl. 2 Korinther 5,14)

Versöhnung - die Liebe Christi drängt uns (vgl. 2 Korinther 5,14) Versöhnung - die Liebe Christi drängt uns (vgl. 2 Korinther 5,14) Meditation und Andacht für Tag 4 der Gebetswoche für die Einheit der Christen 2017: Das Alte ist vergangen Gebetswoche für die Einheit

Mehr

Keine Aufforderung zur Kindersegnung Segen im Alten Testament

Keine Aufforderung zur Kindersegnung Segen im Alten Testament 1 Keine Aufforderung zur Kindersegnung An vielen Stellen in der Bibel kommen die Worte Segen oder segnen vor. Gottes Segen war Bestandteil dieser Welt fast von Begin an. Zum ersten Mal hören wir von Gottes

Mehr

Bibelstellen zur Trauung Neues Testament

Bibelstellen zur Trauung Neues Testament Das Evangelium nach Matthäus Matthäus Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort, das durch den Mund Gottes geht. Matthäus 5,8 Selig sind, die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott

Mehr

Das Problem mit der Heilsgewissheit

Das Problem mit der Heilsgewissheit Einleitung Das Problem mit der Heilsgewissheit Heilsgewissheit: Gewissheit, dass ich in den Himmel komme. Kann man das wissen? Was sagt die Bibel dazu? Bibelseminar Prof. Dr. Jacob Thiessen www.sthbasel.ch

Mehr

Glaubensbekenntnisse im Licht der Bibel

Glaubensbekenntnisse im Licht der Bibel Glaubensbekenntnisse im Licht der Bibel Sollen wir Jaschua (Jesus) als Gott bekennen, damit wir geistgezeugt und gerettet werden? Welche Beispiele gibt uns die Bibel dazu? Das Bekenntnis der Apostel Bezeugten

Mehr

Allgemeine Einführung

Allgemeine Einführung Neutestamentliche Briefliteratur Gottes Wort (nicht nur) in konkreten Situationen Prof. Dr. Jacob Thiessen, STH Basel Vgl. J. Thiessen, Hermeneutik der Bibel. Grundsätze zur Auslegung und Anwendung biblischer

Mehr

WARUM DIE CHARISMATISCHE LEHRE FÜR

WARUM DIE CHARISMATISCHE LEHRE FÜR WARUM DIE CHARISMATISCHE LEHRE FÜR DIE GEMEINDE JESU EINE GEFAHR IST Von Thomas Jettel und Herbert Jantzen Einleitendes: Die Charismatische Bewegung entstand 1960 in Nordamerika (an West- und Ostküste

Mehr

Predigt zu 1.Kor 13, (1-7) 8-13 Ewigkeitssonntag 2014

Predigt zu 1.Kor 13, (1-7) 8-13 Ewigkeitssonntag 2014 Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Bielefeld Pfarrer Bertold Becker Predigt zu 1.Kor 13, (1-7) 8-13 Ewigkeitssonntag 2014 Der erste Brief des Paulus an die Korinther 1 Wenn ich mit Menschen- und mit

Mehr

Katholische Priester finden die Wahrheit

Katholische Priester finden die Wahrheit Katholische Priester finden die Wahrheit Luis Padrosa Luis Padrosa 23 Jahre im Jesuitenorden Ich habe entdeckt, dass es in den Evangelien keine Grundlage für die Dogmen der römischkatholischen Kirche gibt.

Mehr

ERSTE LESUNG Jes 62, 1-5 Wie der Bräutigam sich freut über die Braut, so freut sich dein Gott über dich Lesung aus dem Buch Jesaja

ERSTE LESUNG Jes 62, 1-5 Wie der Bräutigam sich freut über die Braut, so freut sich dein Gott über dich Lesung aus dem Buch Jesaja ERSTE LESUNG Jes 62, 1-5 Wie der Bräutigam sich freut über die Braut, so freut sich dein Gott über dich Lesung aus dem Buch Jesaja Um Zions willen kann ich nicht schweigen, um Jerusalems willen nicht still

Mehr

Predigt für den Pfingstmontag. Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen.

Predigt für den Pfingstmontag. Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Predigt für den Pfingstmontag Kanzelgruß: Gemeinde: Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Amen. So schreibt der Apostel Paulus

Mehr

Die Quelle des Glaubens

Die Quelle des Glaubens Die Quelle des Glaubens Unser Vater im Himmel! Dein Name werde geheiligt, dein Reich komme, dein Wille geschehe auf der Erde, wie er im Himmel geschieht. (Matthäus 6,9-10) Durch Glaube errichten wir das

Mehr

Die Liebe Gottes. Am Beispiel 1. Korinther 13. Text aus der Neuen Genfer Übersetzung

Die Liebe Gottes. Am Beispiel 1. Korinther 13. Text aus der Neuen Genfer Übersetzung L I E B E Die Liebe Gottes Am Beispiel 1. Korinther 13 Text aus der Neuen Genfer Übersetzung O h n e L i e b e 1 Wenn ich in Sprachen rede, die von Gott eingegeben sind in irdischen Sprachen und sogar

Mehr

Thema 1: Gottes Plan für seine Gemeinde

Thema 1: Gottes Plan für seine Gemeinde Thema 1: Gottes Plan für seine Gemeinde Einleitung Die erste Gemeinde Mission in der Endzeit Wo stehen wir? Herzlich willkommen zu den Themen von Modul 3. In Modul 1 ( Jesus, mein Leben ) haben wir aus

Mehr

Gott gefallen durch Glauben

Gott gefallen durch Glauben Gott gefallen durch Glauben Bevor Henoch weggenommen wurde, war er Gott wohlgefällig. Du könntest alles an Motivation im christlichen Leben wegnehmen und es nur mit einer Sache ersetzen. Du könntest 24

Mehr

Predigt über 1. Korinther 13,9-13 von Pfarrer Thomas Lunkenheimer

Predigt über 1. Korinther 13,9-13 von Pfarrer Thomas Lunkenheimer Predigt über 1. Korinther 13,9-13 von Pfarrer Thomas Lunkenheimer Liebe Gemeinde! Der eine oder andere hat heute Morgen schon mal das Konfirmationsbild aus der Tasche geholt um zu sehen, wer von den Mitkonfirmanden

Mehr

Von Weinbergarbeitern Ziel: Sei nicht um deinen Lohn besorgt! EINLEITUNG

Von Weinbergarbeitern Ziel: Sei nicht um deinen Lohn besorgt! EINLEITUNG I. Gleichnis im Matthäus 19,27-20,16 lesen! I Lektion 21 Von Weinbergarbeitern Ziel: Sei nicht um deinen Lohn besorgt! EINLEITUNG Jesus vergleicht das Himmelreich mit einem Weinbergbesitzer: A. Gott =

Mehr

Es dreht sich alles um. Denn aus ihm und durch ihn und zu ihm hin sind alle Dinge! Ihm sei die Herrlichkeit in Ewigkeit! Amen.

Es dreht sich alles um. Denn aus ihm und durch ihn und zu ihm hin sind alle Dinge! Ihm sei die Herrlichkeit in Ewigkeit! Amen. Es dreht sich alles um Gott Denn aus ihm und durch ihn und zu ihm hin sind alle Dinge! Ihm sei die Herrlichkeit in Ewigkeit! Amen. Römer 11,36 Es dreht sich alles um Gott den absolut vollkommenen Gott

Mehr

Grundlagen des Glaubens

Grundlagen des Glaubens Grundlagen des Glaubens Einheit 6 Gerecht durch den Glauben Wie erlange ich das richtige Verhältnis zu Gott? Jesus hat uns erlöst... was nun? Die Bekehrung macht uns vor Gott gerecht Apostelgeschichte

Mehr

Der Heilige Geist, eine Person. Unsere Beziehung zu ihm.

Der Heilige Geist, eine Person. Unsere Beziehung zu ihm. Der Heilige Geist, eine Person. Unsere Beziehung zu ihm. Ich wünsche mir, dass wir freigesetzt werden für eine vertrauensvolle Beziehung zum Heiligen Geist. Der Heilige Geist, eine Person. Unsere Beziehung

Mehr

Glaube kann man nicht erklären!

Glaube kann man nicht erklären! Glaube kann man nicht erklären! Es gab mal einen Mann, der sehr eifrig im Lernen war. Er hatte von einem anderen Mann gehört, der viele Wunderzeichen wirkte. Darüber wollte er mehr wissen, so suchte er

Mehr

Die Entstehung der Gemeinde

Die Entstehung der Gemeinde Bibel für Kinder zeigt: Die Entstehung der Gemeinde Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Ruth Klassen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

BIK Nr. 7 // Die katholischen Briefe Jakobusbrief, 1. & 2, Petrusbrief, 1., - 3. Johannesbrief, Judasbrief

BIK Nr. 7 // Die katholischen Briefe Jakobusbrief, 1. & 2, Petrusbrief, 1., - 3. Johannesbrief, Judasbrief BIK Nr. 7 // Die katholischen Briefe Jakobusbrief, 1. & 2, Petrusbrief, 1., - 3. Johannesbrief, Judasbrief Einleitung katholische Briefe Katholische Briefe? Katholisch = allgemein Briefe, die für die

Mehr

3. Sonntag im Jahreskreis C 24. Januar 2016 Lektionar III/C, 254: Neh 8,2 4a Kor 12,12 31a (oder 12, ) Lk 1,1 4; 4,14 21

3. Sonntag im Jahreskreis C 24. Januar 2016 Lektionar III/C, 254: Neh 8,2 4a Kor 12,12 31a (oder 12, ) Lk 1,1 4; 4,14 21 3. Sonntag im Jahreskreis C 24. Januar 2016 Lektionar III/C, 254: Neh 8,2 4a.5 6.8 10 1 Kor 12,12 31a (oder 12,12 14.27) Lk 1,1 4; 4,14 21 Manchmal liegt es förmlich in der Luft, dass etwas großes passiert,

Mehr

Lieber Interessent, lieber Freund, wir möchten Sie freundlich grüßen. Weshalb bezeichnet sie sich als GEMEINDE CHRISTI?

Lieber Interessent, lieber Freund, wir möchten Sie freundlich grüßen. Weshalb bezeichnet sie sich als GEMEINDE CHRISTI? Lieber Interessent, lieber Freund, wir möchten Sie freundlich grüßen. Wenn Sie zum ersten Mal von der Gemeinde Christi gehört haben sollten, dann werden Sie sich bestimmt fragen: Was ist denn diese GEMEINDE

Mehr

Erfüllt werden und Dienen in der Salbung des Heiligen Geistes

Erfüllt werden und Dienen in der Salbung des Heiligen Geistes Erfüllt werden und Dienen in der Salbung des Heiligen Geistes Come thou Fount of many blessings Im 3tn Vers schreibt er ueber dieses Dilemma Prone to wonder Lord, I feel it, prone to leave the God I love,

Mehr

Herzlich willkommen. Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC. Gemeinde Jesu Christi - Predigt 07.06.2015 Oliver Braun

Herzlich willkommen. Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC. Gemeinde Jesu Christi - Predigt 07.06.2015 Oliver Braun Herzlich willkommen Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC 1 Schweigen ist Silber Beten ist Gold! 2 Reden 1. Timotheus 6 / 20 : bewahre sorgfältig, was Gott dir anvertraut hat! Halte dich fern von

Mehr

Arbeitsblatt 7: Verbindung nach oben zum 10. Textabschnitt

Arbeitsblatt 7: Verbindung nach oben zum 10. Textabschnitt Kontakt: Anna Feuersänger 0711 1656-340 Feuersaenger.A@diakonie-wue.de 1. Verbindung nach oben Arbeitsblatt 7: Verbindung nach oben zum 10. Textabschnitt Hier sind vier Bilder. Sie zeigen, was Christ sein

Mehr

Die Geistesgaben Ihr Zweck und unser Umgang mit ihnen! Kennst du deine Geistesgabe? Sollte man das kennen?

Die Geistesgaben Ihr Zweck und unser Umgang mit ihnen! Kennst du deine Geistesgabe? Sollte man das kennen? Die Geistesgaben Ihr Zweck und unser Umgang mit ihnen! Kennst du deine Geistesgabe? Sollte man das kennen? Ein kleiner Test zum Thema Geistesgaben: Frage: Ja Nein Jeder Gläubige hat mindestens eine Geistesgabe.

Mehr

In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden, nach dem Reichtum seiner Gnade.

In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden, nach dem Reichtum seiner Gnade. Wenn wir aber im Licht wandeln, wie er im Licht ist, so haben wir Gemeinschaft untereinander, und das Blut Jesu, seines Sohnes, macht uns rein von aller Sünde. In ihm haben wir die Erlösung durch sein

Mehr

Die Taufe Im Heiligen Geist

Die Taufe Im Heiligen Geist Die Taufe Im Heiligen Geist (Bibelarbeit zum Selbststudium) von Stefan Wittmann Apg 1:4-8 (ELB06) 4 Und als er [Jesus] mit ihnen versammelt war, befahl er ihnen, sich nicht von Jerusalem zu entfernen,

Mehr

Auferstehung und Erhöhung Jesu als Zentrum unserer Hoffnung (Apg 2,22-36; 3,12-21)

Auferstehung und Erhöhung Jesu als Zentrum unserer Hoffnung (Apg 2,22-36; 3,12-21) 1 Auferstehung und Erhöhung Auferstehung und Erhöhung Jesu als Zentrum unserer Hoffnung (Apg 2,22-36; 3,12-21) Gliederung 1. Die Grundlage der Hoffung (Apg 2,23-24; 3,14-15.18) 2. Die gegenwärtige Auswirkung

Mehr

Thema 2: Gottes Plan für dein Leben

Thema 2: Gottes Plan für dein Leben Thema 2: für dein Leben Einleitung Viele Menschen blicken am Ende ihres Lebens auf ihr Leben zurück und fragen sich ernüchtert: Und das war s? Eine solche Lebensbilanz ziehen zu müssen ist eine große Tragik!

Mehr

Was hat das Christentum den Lebenden zu bieten?

Was hat das Christentum den Lebenden zu bieten? Was hat das Christentum den Lebenden zu bieten? Was hat das Christentum den Lebenden zu bieten? 4 Hoffnung 1.Petr. 1,3 Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen

Mehr

Der geistliche Schiffbruch der Wort des Glauben-Bewegung

Der geistliche Schiffbruch der Wort des Glauben-Bewegung Geistliche Autorität Teil 30 Der geistliche Schiffbruch der Wort des Glauben-Bewegung Video-Vortrag von Justin Peters vom 1.November 2013 https://www.youtube.com/watch?v=mjdmjfpffjc Einleitung In diesem

Mehr

Gott möchte verherrlicht werden!

Gott möchte verherrlicht werden! Gott möchte verherrlicht werden! Jesaja 43:6-7...Bring meine Söhne aus der Ferne, meine Töchter aus allen Winkeln der Erde - 7 alle, die nach meinem Namen benannt sind, die ich zu meiner Ehre gemacht habe,

Mehr

Ausgewählte Konfirmationssprüche aus der Bibel

Ausgewählte Konfirmationssprüche aus der Bibel Ausgewählte Konfirmationssprüche aus der Bibel 1. Der Herr sprach: Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir und will dich segnen. (1. Mose 26, 24) 2. Der Herr segne dich und behüte dich; der Herr lasse

Mehr

FAQ. häufig gestellte Fragen. zum christlichen Glauben. Michael Hardt. Beröa-Verlag, CH-8038 Zürich

FAQ. häufig gestellte Fragen. zum christlichen Glauben. Michael Hardt. Beröa-Verlag, CH-8038 Zürich FAQ häufig gestellte Fragen zum christlichen Glauben Michael Hardt Beröa-Verlag, CH-8038 Zürich 3 Die Bibel-Zitate sind der überarbeiteten Elberfelder-Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen) entnommen. 2.

Mehr

Bibelsprüche zur Trauung

Bibelsprüche zur Trauung Trausprüche: von der Gemeinschaft Ihr sollt erfahren, daß ich der Herr bin (Hesekiel 37,6) Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, so erbarmt sich der Herr über die, die ihn fürchten. (Psalm 103,13) Fürchtet

Mehr

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen 26. November 2014 Universität Zürich Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen Aktuelle Lage und Hintergrund Gott eine Person oder eine Energie? Gottes Weg zum Menschen Der Weg des Menschen zu Gott

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Fragen zum christlichen Glauben, die immer wieder gestellt werden. Die Bibel gibt Antworten aus erster Hand Wer hat dich geschaffen? Gott hat mich geschaffen (1. Mo. 1:27, Hi. 33:4).

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Anweisungen für den ordnungsgemäßen Einsatz.. 59

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Anweisungen für den ordnungsgemäßen Einsatz.. 59 Inhaltsverzeichnis Vorwort........................................... 6 Kapitel 1 Den Heiligen Geist kennen......................... 8 Die Identität des Heiligen Geistes............. 8 Die Aufgaben des

Mehr

Die Taufe im Heiligen Geist

Die Taufe im Heiligen Geist Die Taufe im Heiligen Geist (Bibelarbeit zum Selbststudium) 1 Apg 1:4-8 (ELB06) 4 Und als er [Jesus] mit ihnen versammelt war, befahl er ihnen, sich nicht von Jerusalem zu entfernen, sondern auf die Verheißung

Mehr

Was ist gesunde Lehre? WANN UND WO IST SIE GEFÄHRDET?

Was ist gesunde Lehre? WANN UND WO IST SIE GEFÄHRDET? Was ist gesunde Lehre? WANN UND WO IST SIE GEFÄHRDET? Probleme mit Lehre Führt zu Streit: Der Buchstabe tötet (2.Kor 3.6) Zu kompliziert (2.Petrus 3.16) Zu lebensfern Erdrückend, ein Forderungskatalog

Mehr

Arbeitsblatt 3: Glaube, der spricht zum 18. Textabschnitt

Arbeitsblatt 3: Glaube, der spricht zum 18. Textabschnitt Kontakt: Anna Feuersänger 0711 1656-340 Feuersaenger.A@diakonie-wue.de 1. Glaube, der spricht Arbeitsblatt 3: Glaube, der spricht zum 18. Textabschnitt Foto: Wolfram Keppler Hier sind vier Bilder. Sie

Mehr

Die Gnade unsers Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. Amen.

Die Gnade unsers Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. Amen. Die Gnade unsers Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. Amen. Als Jesus aber sah, dass er verständig antwortete, sprach er zu ihm: Du bist

Mehr

Der Grund, weshalb wir als christliche Kirche taufen, liegt also darin, dass Jesus es uns befohlen hat!

Der Grund, weshalb wir als christliche Kirche taufen, liegt also darin, dass Jesus es uns befohlen hat! Liebe Gemeinde, heute ist Taufsonntag. Heute sprechen alle Worte der Bibel von der Taufe. Und heute werden in diesem Gottesdienst vier Kinder getauft: Finn Alois, Noah, Noel und Rico. Ich habe die Taufmütter

Mehr

Inklusive und exklusive Aspekte im neuapostolischen Glauben

Inklusive und exklusive Aspekte im neuapostolischen Glauben Neuapostolische Kirche International Inklusive und exklusive Aspekte im neuapostolischen Glauben Nachdem in der vorangegangenen Folge von inklusiven und exklusiven Aspekten im Alten und Neuen Testament

Mehr

Was ist eine Sekte? John Nelson Darby. SoundWords,online seit: SoundWords Alle Rechte vorbehalten.

Was ist eine Sekte? John Nelson Darby. SoundWords,online seit: SoundWords Alle Rechte vorbehalten. SoundWords,online seit: 01.01.2001 SoundWords 2000 2017. Alle Rechte vorbehalten. Alle Artikel sind lediglich für den privaten Gebrauch gedacht. Sie können auch ohne Nachfrage privat verteilt werden. Kommerzielle

Mehr

Bibelsprüche zur Taufe

Bibelsprüche zur Taufe Taufsprüche zum Thema Freude: Meine Seele erhebt den Herren; und mein Geist freut sich Gottes, meines Heilandes (Lukas 1, 46,47) Ihr sollt in Freuden ausziehen und in Friede geleitet werden. (Jesaja 55,12)

Mehr

Weinfelder. Predigt. Als Christ in der Welt leben. Januar 2015 Nr aus Johannes 17,15-18

Weinfelder. Predigt. Als Christ in der Welt leben. Januar 2015 Nr aus Johannes 17,15-18 Weinfelder Januar 2015 Nr. 761 Predigt Als Christ in der Welt leben aus Johannes 17,15-18 von Pfr. Johannes Bodmer gehalten am 28.12.2014 Johannes 17,15-18 Ich bitte dich nicht, sie aus der Welt wegzunehmen,

Mehr

Predigt für Trinitatis

Predigt für Trinitatis Predigt für Trinitatis 18.06.2000 Kanzelgruß: L: Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus. G: Amen. L: Laßt uns in der Stille um den Segen des Wortes Gottes bitten.

Mehr