Kathrin Asmuth achelos GmbH achelosgmbh

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kathrin Asmuth achelos GmbH. 2013 achelosgmbh"

Transkript

1 Kathrin Asmuth achelos GmbH achelosgmbh

2 Das System und die Interoperabilität an den Schnittstellen Externer Marktteilnehmer 1 WAN Externer Marktteilnehmer n Externer Marktteilnehmer 2 SMGW Administrator Letztverbraucher 1...n HAN Servicetechniker Smart Meter Gateway Zähler 1 LMN Zähler 3 Zähler 2 CLS 1...n Sicherheitsmodul 2

3 Das System und die Interoperabilität an den Schnittstellen 3

4 Aufbau der Technischen Richtlinie TR-03109, Smart Energy BSI TR BSI TR Smart Meter Gateway (SMGW) BSI TR Sicherheitsmodul für SMGW BSI TR Kryptographische Vorgaben für SMGW BSI TR Public Key Infrastruktur für SMGW BSI TR Kommunikationsadapter BSI TR TS-1 Testspezifikation Smart Meter Gateway (SMGW) BSI TR TS-2 Testspezifikation Sicherheitsmodul für SMGW BSI TR TS-5 Testspezifikation Kommunikationsadapter 4

5 Aufbau der Technischen Richtlinie TR-03109, Smart Energy BSI TR BSI TR Smart Meter Gateway (SMGW) BSI TR Sicherheitsmodul für SMGW BSI TR Kryptographische Vorgaben für SMGW BSI TR Public Key Infrastruktur für SMGW BSI TR Kommunikationsadapter Anlage I Anlage IV Anlage II Anlage V Anlage III a/b Anlage VI Anlage Use Cases BSI TR Kryptographische Vorgaben für die Infrastruktur von intelligenten Messsystemen Anlage WSDL BSI TR TS-1 Testspezifikation Smart Meter Gateway (SMGW) BSI TR TS-2 Testspezifikation Sicherheitsmodul für SMGW BSI TR TS-5 Testspezifikation Kommunikationsadapter 5

6 Historie Erste Entwürfe der TR 1 (2) Ausgangspunkt sind die Entwürfe des BSI (Download verfügbar bis 20. Dezember 2012) Dokumentenversionen 0.50 Dokumentendaten bis Sicherheitsmodul hat einen Wert für den Lebenszyklus [Produktion, Personalisierung, Wirkbetrieb] Tabelle mit allen Werten, die im Sicherheitsmodul gespeichert werden müssen 7 Schlüsselpaare (separate Files für privaten und öffentlichen Teil) mit je einem File für das zugehörige X.509-Zertifikat Vertrauensanker, der jeweils zur Zertifikatsprüfung importiert werden kann Symmetrischer Schlüssel zur Sicherung des Gateway-Speichers Platz für mindestens 10 weitere Schlüsselpaare + X.509-Zertifikat Verwendung für TLS, SIG, ENC in den Bereichen WAN, LMN, MSP 6

7 Historie Erste Entwürfe der TR 2 (2) Einfaches Modell für Zugriffsrechte Lediglich Unterscheidung zwischen internal und workingefs Feste Matrix mit Zugriffsregeln [Kein Zugriff, Zugriff, Zugriff nach Authentisierung] Authentisierung durch einfaches Challenge-Response-Verfahren Kommando-Sequenz: GET CHALLENGE, EXTERNAL AUTHENTICATE Ein Kommando zur Schlüsselaushandlung NEGOTIATE KEY Proprietär Algorithmus: Eliptic Curve Key Agreement (ECKA) nach TR Anhang B,

8 Neuerungen der aktuellen Versionen 1 (2) Ausgangspunkt sind die zum 21.Dezemner 2012 veröffentlichten Release Candidates Kommentierung bis zum 14. Januar 2013, 12 Uhr Stabilisierung der Spezifikationen zeichnet sich ab Dynamisches Objektsystem Abkehr vom statischen, ersten Entwurf Dynamisches Erzeugen und Löschen von Objekten primär, aber nicht ausschließlich Schlüsselmaterial Freiheitsgerade bei den Implementierungsdetails der Dateisystemobjekte X.509-Zertifikate werden nicht im Sicherheitsmodul abgelegt (eine Ausnahme bilden hier die Gütesiegelzertifikate) Einführung von Informationsdateien (als transparente EFs) z. B. SecModTRInfo oder SecModCrypto 8

9 Neuerungen und aktuelle Trends 2 (2) Sicherheit Nutzung von PACE Kommunikation zwischen Gateway und Sicherheitsmodul verschlüsselt Schlüsselaushandlung auf Basis von GENERAL AUTHENTICATE Sicherheitsmodul muss nicht mehr fest im Gateway eingeharzt werden Sicherheitsmodul bildet die WAN-seitige Identität des Gateways ab Sicherheitsmodul dient der Speicherung symmetrischer Schlüssel (zur Kommunikation mit Zählern, etc.), übernimmt jedoch nicht die kryptographischen Berechnungen Koppelung von Gateway und Sicherheitsmodul über System-PIN Benötigte Funktionen erfordern eher ein Smartcard Betriebssystem als nur eine spezialisierten Chip 9

10 Aspekte für Interoperabilitätsrisiken Der Gateway Administartorlegt die Ordnerstruktur für die Schlüsselspeicherung fest Hersteller spezifische Varianten der Kommandos? Wechsel des Gateway Admininstrators? CREATE File, Verweis auf ISO 7816 Hier ist eine Hersteller übergreifende Festlegung wichtig Die Schlüsselsuche ist nicht eindeutig festgelegt (Abbruch ODER Suche im übergeordneten DF): Führt dies zu unvorhersehbaren Ereignissen je nach angelegter Ordnerstruktur? Sind dem Gateway Admin immer alle Hersteller spezifischen Eigenarten bekannt? 10

11 Entwicklungsbegleitende Testkonzeption Sehr komplexes System Enge Verzahnung von verschiedenen Modulen Frühzeitige Tests zur Vermeidung späterer Probleme bei der Systemintegration

12 Kostenfaktoren für die Fehlerbehebung Analyse 100 Design 400 Implementierung Testen/Abnahme Betrieb Zeit Kosten/Fehler Kostenfaktor Überprüfung des Geschäftsprozesses/Review/Diskussion Zusätzliche Implementierungskosten Zusätzliche Abnahmenkosten/ zusätzliches Rollout Ertragseinbußen/ Marken-/Imageschäden Erfahrungswerte: 1,5 % bis 2 % einer Spezifikation werden fehlerhaft umgesetzt. ( z. B. andere Auslegung, fehlerhafte Umsetzung) Quelle: SQS Software Quality Systems ca. 12 Dokumente mit je ca. 70 relevanten Seiten und jeweils 50 Zeilen System (Gateway plus Sicherheitsmodul) 12*70*50 = Zeilen 1,5 % fehlerhafter Umsetzung = 630 Fehler 12

13 Entwicklungsbegleitende Tests WAN GW-Admin autorisierte Partei Simulation und Test der Netzwerkschnittstelle, TLS, Inhaltsdatenverschlüsselung (ECC in SOAP-Nachrichten) und Anwendungsprotokoll nach TR plus Wake-Up-Service Simulation und Test der Netzwerkschnittstelle, für den Wake-Up-Service (ggf. verschieden von TLS-Schnittstelle) Integrierte Zähler Gateway Sicherheitsmodul Integrierte Anzeigeeinheit OCR zur Validierung realer Displays Eingabe des Testsuite-Operators zur Validierung realer Displays Test und Simulation Sicherheitsmodul auf Applikationsschicht (APDU-Ebene) Simulation und Test der Home Area Network - Sicherung via TLS Schnittstelle noch nicht bekannt (vermutlich TCP/IP). Validierung von HTML-basierten, abgesetzten Anzeigeeinheiten via HTTPS Testsystem Simulation von TCP/IP LMN- Kommunikation mit TLS zur Transportsicherung Appl/Transp. Layer DLMS/COSEM EN SML (Smart Message Language) pren IEC 61850, CIM IEC 61968/ Bee SEP2, KNX, OASIS Energy Interoperation, ANSI C1 2, FNN-SyM², usw. Simulation einer M-BUS Part 4 Schnittstelle mit M-BUS Part 3 M-BUS AL: EN Kap Mode 13/AES 128 CBC Transportsicherung Simulation unidirektionaler Zähler- Kommunikation mit symm. Krypto HAN CLS CLS n abgesetzte Anzeigeeinheit LMN Zähler Zähler n 13

14 Entwicklungsbegleitende Tests Simulation WAN Simulation Messstellenbetreiber Gateway 14 Qumate Testsystem Sicherheitsmodul Simulation/Anbindung Administrationsschnittstelle Simulation GW/SM APDUs

15 Prüfanforderungen Zulassung Common Criteria Sicherheitsprüfung TR Konformität Eichrechtliche Bauartzulassung Schutzprofile PP PP Technische Richtlinien TR PTB-Anforderungen PTB - A 50.7 (PTB - A 50.8) PTB - A

16 Common Criteria Sicherheitsprüfung Gateway Hersteller AntragzurCC Evaluierung akkreditiertes CC-Prüflabor Evaluierung gemäß Schutzprofil Antrag auf CC- Zertifizierung Prüfbericht (CC-ETR) MICROSOFT CORPORATION Certificate $ Pay to $ CC Zertifikat Zertifizierungsstelle BSI JA Ergebnis: PASS T-Systems, Prüfstelle für IT-Sicherheit, 16

17 TR Konformitätsprüfung Gateway Hersteller Antrag zur TR- Konformitätsprüfung akkreditiertes TR-Prüflabor Test gemäß TR Antrag zur Zulassung gemäß TR Prüfbericht (TR-Test) MICROSOFT CORPORATION Certificate $ Pay to $ TR Konformität Zulassungsstelle BSI JA Ergebnis: PASS T-Systems, Prüfstelle für IT-Sicherheit, 17

18 Eichrechtliche Bauartzulassung Gateway Hersteller Antrag auf Prüfung gemäß PTB-A 50.7 akkreditiertes Prüflabor(PTB) CC Evaluator Testergebnisse im Rahmen der CC Evaluierung Prüfung gemäß PTB-A 50.7(.8?) Prüfbericht (PTB_A 50.8) Antrag zur Zulassung 50.7-Bericht im CC-ETR PTB AG 2.34 JA Ergebnis: PASS T-Systems, Prüfstelle für IT-Sicherheit, 18

19 Die Finale Zulassung MICROSOFT CORPORATION Certificate MICROSOFT CORPORATION Certificate $ Pay to $ $ Pay to $ MICROSOFT CORPORATION Certificate $ Pay to $ MICROSOFT CORPORATION Certificate $ Pay to $ Zulassungsstelle PTB AG CC ZertifikatgemäßPP - TR Konformität - PTB-A 50.7 (8?) Konformität - PTB-A 20.1 Konformität MICROSOFT CORPORATION Certificate $ Pay to $ Zulassung T-Systems, Prüfstelle für IT-Sicherheit, 20

20 22

Christian Dietsch achelos GmbH. 1 2012 achelos GmbH

Christian Dietsch achelos GmbH. 1 2012 achelos GmbH Christian Dietsch achelos GmbH 1 2012 achelos GmbH Agenda 1. 2. 3. 4. 5. 6. Motivation Historie Technische Neuheiten Use Case Betrachtungen Entwicklungsbegleitende Testkonzeption Fazit 2 2012 achelos GmbH

Mehr

Smart Metering Gateway

Smart Metering Gateway Smart Metering Gateway Standardisierte und sichere Plattform für Anwendungen im intelligenten Energienetz Stefan Dörpinghaus OpenLimit SignCubes GmbH 27. November 2014 Inhaltsübersicht Das Smart Meter

Mehr

Datenschutz und IT-Sicherheit. Smart Meter CA & Gateway Administration. SmartMeterCA &

Datenschutz und IT-Sicherheit. Smart Meter CA & Gateway Administration. SmartMeterCA & Datenschutz und IT-Sicherheit Smart Meter CA & Gateway Administration SmartMeterCA & Gateway Administration 4 Projekte 4 gute Ideen für den Smart Meter Gateway Administrator Unsere vier Projekte im Überblick

Mehr

Smart Meter Gateways Eine technische Herausforderung

Smart Meter Gateways Eine technische Herausforderung 01.11.2013 10.02.2015 Beispieltext Vortragsthema Klaus-Werner Schröder Smart Meter Gateways Eine technische Herausforderung 01.11.2013 10.02.2015 Beispieltext Vorstellung datenschutz Vortragsthema cert

Mehr

Technische Richtlinie BSI TR-03109-2. Smart Meter Gateway Anforderungen an die Funktionalität und Interoperabilität des Sicherheitsmoduls

Technische Richtlinie BSI TR-03109-2. Smart Meter Gateway Anforderungen an die Funktionalität und Interoperabilität des Sicherheitsmoduls Technische Richtlinie BSI TR-03109-2 Smart Meter Gateway Anforderungen an die Funktionalität und Interoperabilität des Sicherheitsmoduls Version 1.1 15.12.2014 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Mehr

IT-Sicherheit der Netzleitstelle - Ausweitung auf Smart Meter

IT-Sicherheit der Netzleitstelle - Ausweitung auf Smart Meter IT-Sicherheit der Netzleitstelle - Ausweitung auf Smart Meter Agenda 1) Warum IT-Sicherheit? 2) IT-Sicherheit der Netzleitstelle 3) Ausweitung auf Smart Meter 2 Definition IT-Sicherheit IT-Sicherheit betrifft

Mehr

Privacy by design mit Hilfe von Schutzprofilen (BSI-Profil) bei Einsatz intelligenter Messsysteme

Privacy by design mit Hilfe von Schutzprofilen (BSI-Profil) bei Einsatz intelligenter Messsysteme Privacy by design mit Hilfe von Schutzprofilen (BSI-Profil) bei Einsatz intelligenter Messsysteme Workshop Der Entwurf des Messstellenbetriebsgesetzes 04. September 2015 Dr. Michael Schmidt GmbH, Mülheim

Mehr

Eichrechtliche Anforderungen an Smart Meter Gateways -PTB-A 50.8 -

Eichrechtliche Anforderungen an Smart Meter Gateways -PTB-A 50.8 - Eichrechtliche Anforderungen an Smart Meter Gateways -PTB-A 50.8 - Dr. Helmut Többen Physikalisch-Technische Bundesanstalt VV des Eichwesens, PTB-A 50.8, 27. Nov. 2013-1 - Smart Metering in Deutschland

Mehr

Das Smart Meter Gateway im Einsatz. Thomas Wolski Smart Grid Forum, Hannover Messe 2015

Das Smart Meter Gateway im Einsatz. Thomas Wolski Smart Grid Forum, Hannover Messe 2015 Das Smart Meter Gateway im Einsatz Thomas Wolski Smart Grid Forum, Hannover Messe 2015 Die Power Plus Communications AG 50 Mitarbeiter Sitz in Mannheim Eigentümer Team und Vorstand British Gas CCC Private

Mehr

OpenLimit SignCubes AG

OpenLimit SignCubes AG OpenLimit SignCubes AG Unternehmenspräsentation - Sicherer elektronischer Handschlag - Inhaltsübersicht Unternehmensprofil Lösungen Eindeutige Authentisierung Rechtssichere Signaturverfahren Beweiswerterhaltende

Mehr

Die Telematikinfrastruktur als sichere Basis im Gesundheitswesen

Die Telematikinfrastruktur als sichere Basis im Gesundheitswesen Die Telematikinfrastruktur als sichere Basis im Gesundheitswesen conhit Kongress 2014 Berlin, 06.Mai 2014 Session 3 Saal 3 Gesundheitsdaten und die NSA Haben Patienten in Deutschland ein Spionageproblem?

Mehr

Sicherheit integrierter Gebäudesysteme - Bedrohungsszenarien, Lösungsansätze - Markus Ullmann

Sicherheit integrierter Gebäudesysteme - Bedrohungsszenarien, Lösungsansätze - Markus Ullmann Sicherheit integrierter Gebäudesysteme - Bedrohungsszenarien, Lösungsansätze - Markus Ullmann Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Connected Living 2013 Agenda Studie: Integrierte

Mehr

Kryptographische Vorgaben für Projekte der Bundesregierung

Kryptographische Vorgaben für Projekte der Bundesregierung Technische Richtlinie TR-03116-3 Kryptographische Vorgaben für Projekte der Bundesregierung Teil 3 - Intelligente Messsysteme Stand 2014 - Draft Datum: 17.03.2014 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Mehr

WHITE PAPER. Die Migrationsstrategie zum BSI-Schutzprofil-konformen Smart Metering. Umsetzung der Anforderungen an Messsysteme nach 21 EnWG

WHITE PAPER. Die Migrationsstrategie zum BSI-Schutzprofil-konformen Smart Metering. Umsetzung der Anforderungen an Messsysteme nach 21 EnWG 2013 Die Migrationsstrategie zum BSI-Schutzprofil-konformen Smart Metering Umsetzung der Anforderungen an Messsysteme nach 21 EnWG Über das White Paper Durch die Novellierung des EnWG im Sommer 2011 wurden

Mehr

ENERGYCA FÜR DIE SMART METERING PKI

ENERGYCA FÜR DIE SMART METERING PKI ENERGYCA FÜR DIE SMART METERING PKI Herausforderungen Zertifizierung nach ISO27001, BSI TR-03145 und Smart Metering Certificate Policy Regelmäßige Anpassungen der Richtlinien Gesonderte spezielle Skills

Mehr

Smart Metering aber sicher!

Smart Metering aber sicher! Smart Metering aber sicher! Wie moderne Zählertechnik Datenschutz und Datensicherheit gewährleisten kann Peter Heuell, Vors. d. Geschäftsführung, Landis+Gyr GmbH 1 Landis+Gyr Smart Grid 25.05.2012 Haftungsausschluss

Mehr

Das Smart Meter Gateway

Das Smart Meter Gateway Das Smart Meter Gateway Sicherheit für intelligente Netze DAS SMART METER GATEWAY INHALT Inhaltsverzeichnis Das BSI im Dienst der Öffentlichkeit 3 1 Einleitung 5 2 Systemarchitektur 8 2.1 Das Lokale Metrologische

Mehr

Power Plus Communications AG

Power Plus Communications AG Power Plus Communications AG Integrierte WAN-Kommunikation für schutzprofilkonforme Smart Meter Gateways Power Plus Communications AG Das Unternehmen Vernetzung für Smart Grid und Smart Metering BPL Hardware

Mehr

BSI Smart Meter Gateway

BSI Smart Meter Gateway BSI Smart Meter Gateway Nutzung der bestehenden Kommunikations- Infrastruktur Janosch Wagner 18.09.2013 Über Power Plus Communications AG Lösung für zukunftsfähige Smart Grids TK-Standards auf dem Nieder-/Mittelspannungsnetz

Mehr

Smart Meter. Ralf Wondratschek 2013-12-16

Smart Meter. Ralf Wondratschek 2013-12-16 Smart Meter + Ralf Wondratschek 2013-12-16 Energiemanagement Monitoren und Steuern Energieversorger, Verbraucher, Behörden Smart Meter Große Koalition setzt auf intelligente Stromzähler heise.de, 26.11.2013

Mehr

Sichere Identitäten in Smart Grids

Sichere Identitäten in Smart Grids Informationstag "IT-Sicherheit im Smart Grid" Berlin, 23.05.2012 Sichere Identitäten in Smart Grids Dr. Thomas Störtkuhl, Agenda 1 2 Beispiele für Kommunikationen Digitale Zertifikate: Basis für Authentifizierung

Mehr

Smart Meter Rollout. Anforderungen SMGA inkl. ISO 27001. Wie vertrauen sich die Teilnehmer in der imsys- Infrastruktur? TR-03109 und 52 MSB-G

Smart Meter Rollout. Anforderungen SMGA inkl. ISO 27001. Wie vertrauen sich die Teilnehmer in der imsys- Infrastruktur? TR-03109 und 52 MSB-G Smart Meter Rollout Anforderungen SMGA inkl. ISO 27001 Wie vertrauen sich die Teilnehmer in der imsys- Infrastruktur? TR-03109 und 52 MSB-G Peter Thanisch RWE Deutschland AG Mülheim an der Ruhr, 2. Geschäftsführer-Austausch

Mehr

Marktkonformes Smart Metering Spielregeln und IT-Umsetzung. Dr. Markus Gerdes, BTC Network Forum Energie 2013

Marktkonformes Smart Metering Spielregeln und IT-Umsetzung. Dr. Markus Gerdes, BTC Network Forum Energie 2013 Marktkonformes Smart Metering Spielregeln und IT-Umsetzung Dr. Markus Gerdes, BTC Network Forum Energie 2013 Agenda Einführung in das Spiel Spielregeln Empfohlene Spielweise Fazit 2 Smart Metering ist

Mehr

Sicherheit der Komponenten der Telematik-Infrastruktur

Sicherheit der Komponenten der Telematik-Infrastruktur Sicherheit der Komponenten der Telematik-Infrastruktur IT - Sicherheit im Gesundheitswesen Regelungen und Maßnahmen für eine sichere TI im Zuge der Einführung der egk ( BSI ) Bundesamt für Sicherheit in

Mehr

Das deutsche Smart Meter System Ein Beispiel für den europäischen Datenschutz!

Das deutsche Smart Meter System Ein Beispiel für den europäischen Datenschutz! it-sa 2012 Nürnberg, 16.10.2012 Das deutsche Smart Meter System Ein Beispiel für den europäischen Datenschutz! Markus Bartsch TÜViT Das Deutsche Smart Meter System Ein Beispiel für den europäischen Datenschutz!

Mehr

Anzeige der Gateway-Daten über die WAN-Schnittstelle

Anzeige der Gateway-Daten über die WAN-Schnittstelle Anzeige der Gateway-Daten über die WAN-Schnittstelle 19. April 2016 Display-Datendienst und standardisierte Green Button -Schnittstelle zur eichrechtkonformen Anzeige der Gateway-Daten über WAN Dr. Jürgen

Mehr

Kryptographische Vorgaben für Projekte der Bundesregierung

Kryptographische Vorgaben für Projekte der Bundesregierung Technische Richtlinie TR-03116-3 Kryptographische Vorgaben für Projekte der Bundesregierung Teil 3 - Intelligente Messsysteme Stand 2015 Datum: 26.03.2015 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Mehr

Anhang C: Public Key Infrastruktur für Smart Meter Gateways

Anhang C: Public Key Infrastruktur für Smart Meter Gateways Technische Richtlinie TR-03109 Anhang C: Public Key Infrastruktur für Smart Meter Gateways Version: 0.20 - Stand 10.10.2011 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Postfach 20 03 63 53133 Bonn

Mehr

Technische Vorgaben zur Gewährleistung von Datenschutz und Informationssicherheit durch den Einsatz von Smart Meter Gateways

Technische Vorgaben zur Gewährleistung von Datenschutz und Informationssicherheit durch den Einsatz von Smart Meter Gateways www.pwc.de Technische Vorgaben zur Gewährleistung von Datenschutz und Informationssicherheit durch den Einsatz von Smart Meter Gateways Agenda 1. Einführung 2. Begriffsdefinitionen und Grundsätze zu Datenschutz

Mehr

Datenschutz und IT-Sicherheit in. Smart Meter Systemen. Unser Angebot für Smart Meter Gateway Administrator und Smart Meter CA

Datenschutz und IT-Sicherheit in. Smart Meter Systemen. Unser Angebot für Smart Meter Gateway Administrator und Smart Meter CA Datenschutz und IT-Sicherheit in Smart Meter Systemen Unser Angebot für Smart Meter Gateway Administrator und Smart Meter CA Smart, sicher und zertifiziert Das Energiekonzept der Bundesregierung sieht

Mehr

Smart Metering PKI - Public Key Infrastruktur für Smart Meter Gateways

Smart Metering PKI - Public Key Infrastruktur für Smart Meter Gateways Technische Richtlinie BSI TR-03109-4 Smart Metering PKI - Public Key Infrastruktur für Smart Meter Gateways Version 1.1.1 Datum: 18.05.15 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Postfach 20

Mehr

Technische Richtlinie TR Anhang A: Kryptographische Vorgaben für die Infrastruktur von Messsystemen

Technische Richtlinie TR Anhang A: Kryptographische Vorgaben für die Infrastruktur von Messsystemen Technische Richtlinie TR-03109 Anhang A: Kryptographische Vorgaben für die Infrastruktur Messsystemen Version: 0.20 - Stand 10.10.2011 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Postfach 20 03

Mehr

Smart Metering PKI - Public Key Infrastruktur für Smart Meter Gateways

Smart Metering PKI - Public Key Infrastruktur für Smart Meter Gateways Technische Richtlinie BSI TR-03109-4 Smart Metering PKI - Public Key Infrastruktur für Smart Meter Gateways Version 1.0 Datum 18.03.2013 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Postfach 20

Mehr

Vom Ferraris Zähler zum Intelligenten Messsystem. Michael Palm Avacon Verteilnetztechnik

Vom Ferraris Zähler zum Intelligenten Messsystem. Michael Palm Avacon Verteilnetztechnik Vom Ferraris Zähler zum Intelligenten Messsystem Michael Palm 22.10.2014 Avacon Verteilnetztechnik Was werden Sie hören! Die Avacon: Stromversorger? Das intelligente Messsystem Die Rahmenbedingungen Der

Mehr

WHITE PAPER. BSI-Schutzprofil konformes Smart Metering. Umsetzung der Anforderungen an Messsysteme aus 21 EnWG

WHITE PAPER. BSI-Schutzprofil konformes Smart Metering. Umsetzung der Anforderungen an Messsysteme aus 21 EnWG 2012 Umsetzung der Anforderungen an Messsysteme aus 21 EnWG Über das White Paper Durch die Novellierung des EnWG im Sommer 2011 wurden auch neue gesetzliche Regelungen hinsichtlich der Einführung von intelligenten

Mehr

Das Smart-Energy-System der Zukunft

Das Smart-Energy-System der Zukunft Das Smart-Energy-System der Zukunft Neue Aufgaben, Anforderungen und Prozesse im Messwesen Meter Data Management Systeme - Die Nachfolger der ZFA Köln, 3. Dezember 2012 Fritz Wengeler Darstellung der Kommunikation

Mehr

Normen als Zertifizierungsgrundlagen im Bereich IT-Sicherheit

Normen als Zertifizierungsgrundlagen im Bereich IT-Sicherheit Normen als Zertifizierungsgrundlagen im Bereich IT-Sicherheit DIN e. V. DIN ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein und wird privatwirtschaftlich getragen. DIN ist laut eines Vertrages mit der Bundesrepublik

Mehr

Seminar Internet-Technologie

Seminar Internet-Technologie Seminar Internet-Technologie Zertifikate, SSL, SSH, HTTPS Christian Kothe Wintersemester 2008 / 2009 Inhalt Asymmetrisches Kryptosystem Digitale Zertifikate Zertifikatsformat X.509 Extended-Validation-Zertifikat

Mehr

ABENDVERANSTALTUNG FRIEDRICH-SCHILLER-UNIVERSITÄT JENA

ABENDVERANSTALTUNG FRIEDRICH-SCHILLER-UNIVERSITÄT JENA ABENDVERANSTALTUNG FRIEDRICH-SCHILLER-UNIVERSITÄT JENA Moderne Messeinrichtungen und intelligente Messsysteme für die Umsetzung des Gesetzes 21. Januar 2016 AGENDA Moderne Messeinrichtung (mme) Intelligentes

Mehr

Technische und kryptographische Aspekte

Technische und kryptographische Aspekte Kontaktlose Karten im egovernmentumfeld Technische und kryptographische Aspekte 2. Wildauer Symposium RFID und Medien TFH Wildau, 6. Oktober 2009 Dr. Kim Nguyen Bundesdruckerei, Marketing Product Definition

Mehr

Messsysteme für Strom- und Gasnetze

Messsysteme für Strom- und Gasnetze Messsysteme für Strom- und Gasnetze Bereich für ein Bild / weitere Bilder Peter Zayer VOLTARIS GmbH peter.zayer@voltaris.de DVGW/VDE 2. Münchener Energietage 17./18. März 2014 18.03.2014 FNN Peter Zayer

Mehr

White Paper Smart Metering PKI

White Paper Smart Metering PKI White Paper Smart Metering PKI Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Motivation einer PKI Sicherheitsinfrastruktur für Smart Metering... 4 2.1 Angriffe auf den Energiesektor... 4 2.2 Gesetzliche Vorgaben zu Datenschutz

Mehr

Microtraining e-security AGETO 25.03.2014

Microtraining e-security AGETO 25.03.2014 Microtraining e-security AGETO 25.03.2014 Neuer Personalausweis (Technik) Überblick Protokolle für die Online-Funktion 1. PACE: Nutzer-Legitimierung via PIN 2. EAC: Server-Legitimierung via CVC 3. TA/CA:

Mehr

Smart Metering aus eichrechtlicher Sicht

Smart Metering aus eichrechtlicher Sicht Smart Metering aus eichrechtlicher Sicht Dr. Helmut Többen Physikalisch-Technische Bundesanstalt VV des Eichwesens, PTB, 28. Nov. 2012-1 - Smart Metering zeitlicher Rückblick 2006 EU: Richtlinie für Endenergieeffizienz

Mehr

Die Prüfung von komplexen Messsystemen eine bis jetzt ungenügend gelöste Aufgabe

Die Prüfung von komplexen Messsystemen eine bis jetzt ungenügend gelöste Aufgabe Die Prüfung von komplexen Messsystemen eine bis jetzt ungenügend gelöste Aufgabe Das Projekt der a:m+i zu Lösung dieser Aufgabe die AG PMS und ihre Ziele Dr. Rupprecht Gabriel Geschäftsführer der Agentur

Mehr

Atmel Secure Products. Thomas Denner Expert Secure Products Atmel Parkring 4 85748 Garching b. München thomas.denner@atmel.com

Atmel Secure Products. Thomas Denner Expert Secure Products Atmel Parkring 4 85748 Garching b. München thomas.denner@atmel.com Thomas Denner Expert Secure Products Atmel Parkring 4 85748 Garching b. München thomas.denner@atmel.com Warum bin ich hier? Verstehen der Marktanforderungen, Trends... Vorstellung Atmel Secure Microcontroller

Mehr

Messstellenbetriebsgesetz Was kommt auf die landwirtschaftlichen Betriebe zu?

Messstellenbetriebsgesetz Was kommt auf die landwirtschaftlichen Betriebe zu? Messstellenbetriebsgesetz Was kommt auf die landwirtschaftlichen Betriebe zu? Intelligente Energie in der Landwirtschaft Brakel, 11.11.2016 Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende Gesetz zur Digitalisierung

Mehr

Sicherheitstechnische Qualifizierung (SQ), Version 10.0 Security Assurance Level SEAL-5

Sicherheitstechnische Qualifizierung (SQ), Version 10.0 Security Assurance Level SEAL-5 Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen e-netz Südhessen GmbH & Co. KG Dornheimer Weg 24 64293 Darmstadt für das IT System Querverbundleitstelle Darmstadt

Mehr

Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen und Konformitätsnachweise gemäß Signaturgesetz. datenschutz cert GmbH Version 1.

Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen und Konformitätsnachweise gemäß Signaturgesetz. datenschutz cert GmbH Version 1. Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen und Konformitätsnachweise gemäß Signaturgesetz (SigG) datenschutz cert GmbH Version Inhaltsverzeichnis Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen DATEV eg Paumgartnerstraße 6-14 90329 Nürnberg für die Zertifizierungsdienste DATEV STD, INT und BT CAs die

Mehr

Maintenance & Re-Zertifizierung

Maintenance & Re-Zertifizierung Zertifizierung nach Technischen Richtlinien Maintenance & Re-Zertifizierung Version 1.2 vom 15.06.2009 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Postfach 20 03 63 53133 Bonn Tel.: +49 22899 9582-0

Mehr

Theben AG Hohenbergstr. 32 72401 Haigerloch Ruwen Konzelmann. Thema: Intelligente Messsysteme Umsetzung BSI Schutzprofil und Eichrecht

Theben AG Hohenbergstr. 32 72401 Haigerloch Ruwen Konzelmann. Thema: Intelligente Messsysteme Umsetzung BSI Schutzprofil und Eichrecht Thema: Intelligente Messsysteme Umsetzung BSI Schutzprofil und Eichrecht Theben AG Hohenbergstr. 32 72401 Haigerloch Ruwen Konzelmann Inhalt des Vortrages Theben AG BSI Anforderungen an SMG Aktuelle Situation

Mehr

Digitale Identitäten in der Industrieautomation

Digitale Identitäten in der Industrieautomation Digitale Identitäten in der Industrieautomation Basis für die IT Security Dr. Thomas Störtkuhl TÜV SÜD AG, Embedded Systems 1 Agenda Kommunikationen: Vision, Beispiele Digitale Zertifikate: Basis für Authentifizierung

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen D-TRUST GmbH Kommandantenstraße 15 10969 Berlin für den Zertifizierungsdienst D-TRUST SSL Class 3 CA die Erfüllung

Mehr

Smart Metering Gas Die nächsten Schritte. Rahmenbedingungen. Ernst Kaiser, RWE Westfalen-Weser-Ems Netzservice GmbH, Dortmund

Smart Metering Gas Die nächsten Schritte. Rahmenbedingungen. Ernst Kaiser, RWE Westfalen-Weser-Ems Netzservice GmbH, Dortmund Smart Metering Gas Die nächsten Schritte Rahmenbedingungen Ernst Kaiser, RWE Westfalen-Weser-Ems Netzservice GmbH, Dortmund RWE Westfalen-Weser-Ems Netzservice 11.06.2012 SEITE 6 Agenda > EnWG 2011 > Schutzprofil

Mehr

VPN KickStart. Eine Schritt-für-Schritt Anleitung für das sichere Verbinden zweier Netzwerke durch ein mguard basierendes IPsec-VPN

VPN KickStart. Eine Schritt-für-Schritt Anleitung für das sichere Verbinden zweier Netzwerke durch ein mguard basierendes IPsec-VPN VPN KickStart Eine Schritt-für-Schritt Anleitung für das sichere Verbinden zweier Netzwerke durch ein mguard basierendes IPsec-VPN Der VPN-Aufbau - Zwischen dem Firmennetz (erreichbar unter der IP-Adresse

Mehr

Sicherheitstechnische Qualifizierung (SQ), Version 10.0 Security Assurance Level SEAL-3

Sicherheitstechnische Qualifizierung (SQ), Version 10.0 Security Assurance Level SEAL-3 Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Agfa HealthCare GmbH Konrad-Zuse-Platz 1-3 53227 Bonn für das IT-System IMPAX/web.Access die Erfüllung aller

Mehr

GWA PILOTIERUNG BSI MESSSYSTEME

GWA PILOTIERUNG BSI MESSSYSTEME BUSINESS IN THE FAST LANE GWA PILOTIERUNG BSI MESSSYSTEME Pilotprojekt mit GWA und EMT Funktionen nach offiziellen BSI Vorgaben Köln, 18.02.2015 Aktueller Status Pilotprojekte Das Zähler- und Messwesen

Mehr

Terravis - Hinweise zur Implementierung der SSL-Verbindung

Terravis - Hinweise zur Implementierung der SSL-Verbindung Terravis - Hinweise zur Implementierung der -Verbindung Version: 1.0 Datum: 19.04.2013 Autoren: Claude Eisenhut -Hinweise.docx 19.04.2013 Seite 1/8 Verzeichnis: Einführung... 3 Kontaktpersonen 3 Allgemeines...

Mehr

Anwendungshinweise und Interpretationen zum Schema (AIS)

Anwendungshinweise und Interpretationen zum Schema (AIS) Anwendungshinweise und Interpretationen zum Schema (AIS) AIS 46, Version 3 Stand: 04.12.2013 Status: Thema: Herausgeber: Zur Anwendung als Leitfaden Informationen zur Evaluierung von kryptographischen

Mehr

IT-Infrastruktur der Energienetze

IT-Infrastruktur der Energienetze IT-Infrastruktur der Energienetze Georg Sven Lampe & Informationstechnische Infrastruktur der Energienetze 12. Mai 2016 FIIT) IT-Infrastruktur der Energienetze 12. Mai 2016 1 / 8 Übersicht 1 IT-Infrastruktur

Mehr

ITF-EDV Fröschl GmbH. Die Entwicklung von der ZFA zum BSI MDM- und Admin-System. 20. VDE Zählerfachtagung 18.09.2013 www.fröschl.

ITF-EDV Fröschl GmbH. Die Entwicklung von der ZFA zum BSI MDM- und Admin-System. 20. VDE Zählerfachtagung 18.09.2013 www.fröschl. ITF-EDV Fröschl GmbH Die Entwicklung von der ZFA zum BSI MDM- und Admin-System 20. VDE Zählerfachtagung 18.09.2013 www.fröschl.de Agenda Firmenprofil..... Kapitel 1 Aktuelle Entwicklungen......... Kapitel

Mehr

Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration

Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration Das umfassende Lösungspaket für einen wirtschaftlichen Einstieg. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Ihre neue Aufgabe: Smart Meter Gateway Administration

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen TC TrustCenter GmbH Sonninstraße 24-28 20097 Hamburg für den Zertifizierungsdienst TC TrustCenter Class 2

Mehr

Elektronische Signaturen. LANDRATSAMT BAUTZEN Innerer Service EDV

Elektronische Signaturen. LANDRATSAMT BAUTZEN Innerer Service EDV Elektronische Signaturen Rechtsrahmen Signaturgesetz (SigG) Signaturverordnung (SigV) Bürgerliches Gesetzbuch (BGB), 125 ff. über die Formen von Rechtsgeschäften Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG), 3a

Mehr

Datenschutz und Datensicherheit in der Energieversorgung

Datenschutz und Datensicherheit in der Energieversorgung Datenschutz und Datensicherheit in der Energieversorgung Sicherheitsstandards Teil der Cybersicherheitsstrategie Erwartungen an das Intelligente Energie-Netz Rolle der Messsysteme im intelligenten Netz

Mehr

IT-Security und Datenschutz bei der E-Mobilität. Markus Bartsch

IT-Security und Datenschutz bei der E-Mobilität. Markus Bartsch IT-Security und Datenschutz bei der E-Mobilität Markus Bartsch IT Sicherheit - IT Security und IT Safety vereinfachte Abgrenzung SecuritySECURITY Security Safety SAFETY Safety Bedrohung durch den Menschen

Mehr

BSI Technische Richtlinie

BSI Technische Richtlinie Seite 1 von 8 BSI Technische Richtlinie BSI Bezeichnung: Technische Richtlinie De-Mail Bezeichnung: Anwendungsbereich: Kürzel: De-Mail Dokumentenablage IT-Sicherheit BSI TR 01201 Anwendungsbereich: Version:

Mehr

Infrastruktur: Vertrauen herstellen, Zertifikate finden

Infrastruktur: Vertrauen herstellen, Zertifikate finden TeleTrusT Bundesverband IT-Sicherheit e.v. Infrastruktur: Vertrauen herstellen, Zertifikate finden Allgemeines zur TeleTrusT EBCA Seit 2001 Zusammenschluss einzelner, gleichberechtigter n zu -Verbund einfacher,

Mehr

IT Sicherheit in kritischen Infrastrukturen am Praxisbeispiel des Deutschen Smart Meter Roll-Outs

IT Sicherheit in kritischen Infrastrukturen am Praxisbeispiel des Deutschen Smart Meter Roll-Outs media transfer AG Dolivostr. 11 64293 Darmstadt www.mtg.de IT Sicherheit in kritischen Infrastrukturen am Praxisbeispiel des Deutschen Smart Meter Roll-Outs BITKOM Big Data Summit Hanau, 25.02.2014 Page

Mehr

Stammtisch 04.12.2008. Zertifikate

Stammtisch 04.12.2008. Zertifikate Stammtisch Zertifikate Ein Zertifikat ist eine Zusicherung / Bestätigung / Beglaubigung eines Sachverhalts durch eine Institution in einem definierten formalen Rahmen 1 Zertifikate? 2 Digitale X.509 Zertifikate

Mehr

SharePoint Security. Dr. Bruno Quint CORISECIO - Open Source Security Solutions CORISECIO

SharePoint Security. Dr. Bruno Quint CORISECIO - Open Source Security Solutions CORISECIO SharePoint Security Dr. Bruno Quint - Open Source Security Solutions Microsoft SharePoint SharePoint wird in vielen Unternehmen erfolgreich genutzt u.a. für: Zusammenarbeit im Team Dokumenten Management

Mehr

Das BSI Schutzprofil Auswirkungen auf das zukünftige Messgeschäft Fokus Gas 18.09.2012

Das BSI Schutzprofil Auswirkungen auf das zukünftige Messgeschäft Fokus Gas 18.09.2012 Das BSI Schutzprofil Auswirkungen auf das zukünftige Messgeschäft Fokus Gas 18.09.2012 Agenda 1 Das BSI Schutzprofil 2 Gremien-Aktivitäten 3 Auswirkungen auf Gas 4 Auswirkungen auf Hersteller 5 Zeitplan

Mehr

Projekt. Roll-Out Messsysteme Infrastruktur. Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI

Projekt. Roll-Out Messsysteme Infrastruktur. Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI Projekt Roll-Out Messsysteme Infrastruktur Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI Energiegemeinschaft Herbstveranstaltung 2014 Ein Unternehmen der EnBW Agenda 1 Hintergründe

Mehr

Das SMGW im Einsatz erste Erfahrungen Modem Info Tag 2013

Das SMGW im Einsatz erste Erfahrungen Modem Info Tag 2013 Das SMGW im Einsatz erste Erfahrungen Modem Info Tag 2013 Ingo Schönberg, Vorstandsvorsitzender Modem Info Tag 2013 Agenda Über PPC Unternehmen und Produktportfolio Smart Meter Gateway Feldtests Feldtests

Mehr

Expertenforum Smarter Energy. Die strategische Informationsplattform für Kunden und Interessenten der Schleupen AG.

Expertenforum Smarter Energy. Die strategische Informationsplattform für Kunden und Interessenten der Schleupen AG. Expertenforum Smarter Energy Die strategische Informationsplattform für Kunden und Interessenten der Schleupen AG. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Die neuen Aufgaben sind Ihre Herausforderungen! Die schon

Mehr

Absicherung von Smart-Meter-Umgebungen

Absicherung von Smart-Meter-Umgebungen Absicherung von Smart-Meter-Umgebungen Vom Prototyp zum Produkt Prof. Dr. Kai-Oliver Detken DECOIT GmbH Fahrenheitstraße 9 D-28359 Bremen https://www.decoit.de detken@decoit.de Portfolio der DECOIT GmbH

Mehr

M2M Summit, Düsseldorf

M2M Summit, Düsseldorf M2M Summit, Düsseldorf Internet of Things in Smart Grids Dr. Kai Daniel Neue Technologien/Projekte SEITE 1 Outline > Definitions of Internet of Things and Smart Grid > ICT Model of the Future Smart Grid

Mehr

Kommunikation im Smart Grid Kommunikationsbedarf eines MUC Controllers

Kommunikation im Smart Grid Kommunikationsbedarf eines MUC Controllers Forschungsbericht WS 2012/2013 Kommunikation im Smart Grid Kommunikationsbedarf eines MUC Controllers Prof. Dr.-Ing. Rainer Bermbach Einleitung Das intelligente Stromnetz, das Smart Grid, ist als Begriff

Mehr

Smart Meter Rollout Technik - Innovationen

Smart Meter Rollout Technik - Innovationen Smart Meter Rollout Technik - Innovationen Detlef Meier, Gerätetechnik Strom RWE Metering GmbH Mülheim an der Ruhr, 2. Geschäftsführer-Austausch 25.11.2015 Agenda 1 Elektronischer Lieferschein für Messeinrichtungen

Mehr

Modul 2: Zusammenspiel der Verfahren: Authentisierung, Verschlüsselung und Schlüsselmanagement

Modul 2: Zusammenspiel der Verfahren: Authentisierung, Verschlüsselung und Schlüsselmanagement Modul 2: Zusammenspiel der Verfahren: Authentisierung, und Schlüsselmanagement M. Leischner nsysteme II Folie 1 Gegenseitige, symmetrische, dynamische Authentisierung und Authentisierung rnd-c A RANDOM

Mehr

Sicherheitstechnische Qualifizierung (SQ), Version 10.0 Security Assurance Level SEAL-5

Sicherheitstechnische Qualifizierung (SQ), Version 10.0 Security Assurance Level SEAL-5 Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen SLA Software Logistik Artland GmbH Friedrichstraße 30 49610 Quakenbrück für das IT-System Meat Integrity Solution

Mehr

Kryptografische Verfahren für sichere E-Mail

Kryptografische Verfahren für sichere E-Mail Kryptografische Verfahren für sichere Roadshow Sicheres Internet Prof. Dr. Christoph Karg Hochschule Aalen Studiengang Informatik 28. November 2013 Kommunikation Prof. Dr. Christoph Karg Kryptografische

Mehr

T.I.S.P. Community Meeting 2013 Berlin, 04. - 05.11.2013 Integritätsschutz durch Security by design

T.I.S.P. Community Meeting 2013 Berlin, 04. - 05.11.2013 Integritätsschutz durch Security by design T.I.S.P. Community Meeting 2013 Berlin, 04. - 05.11.2013 Integritätsschutz durch Security by design Dr. Peer Wichmann WIBU-SYSTEMS AG Übersicht Vorstellung Voraussetzungen Bedrohungsszenarien Code-und

Mehr

Sicherheitstechnische Qualifizierung (SQ), Version 10.0 Security Assurance Level SEAL-3

Sicherheitstechnische Qualifizierung (SQ), Version 10.0 Security Assurance Level SEAL-3 Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Deutsche Telekom AG Products & Innovation T-Online-Allee 1 64295 Darmstadt für das IT-System Developer Garden

Mehr

Leitfaden zum sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways

Leitfaden zum sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways Leitfaden zum sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways Wer Smart Meter Gateways verwaltet, muss die IT-Sicherheit seiner dafür eingesetzten Infrastruktur nachweisen. Diesen Nachweis erbringt ein Gateway-

Mehr

Robert Grey, Symposium NLT / IT, Bautzen, 22. September 2015 Im Dschungel der IT-Sicherheitsrichtlinien Was sollten Energieversorgungsunternehmen

Robert Grey, Symposium NLT / IT, Bautzen, 22. September 2015 Im Dschungel der IT-Sicherheitsrichtlinien Was sollten Energieversorgungsunternehmen Robert Grey, Symposium NLT / IT, Bautzen, 22. September 2015 Im Dschungel der IT-Sicherheitsrichtlinien Was sollten Energieversorgungsunternehmen wissen? September 24, 2015 Slide 1 Über den Drucker ins

Mehr

SSL-Protokoll und Internet-Sicherheit

SSL-Protokoll und Internet-Sicherheit SSL-Protokoll und Internet-Sicherheit Christina Bräutigam Universität Dortmund 5. Dezember 2005 Übersicht 1 Einleitung 2 Allgemeines zu SSL 3 Einbindung in TCP/IP 4 SSL 3.0-Sicherheitsschicht über TCP

Mehr

Programmiertechnik II

Programmiertechnik II X.509: Eine Einführung X.509 ITU-T-Standard: Information Technology Open Systems Interconnection The Directory: Public Key and attribute certificate frameworks Teil des OSI Directory Service (X.500) parallel

Mehr

Einleitung Verfahren Programme Schlüsselverwaltung Passwörter Ende. GPG-Einführung. Martin Schütte. 13. April 2008

Einleitung Verfahren Programme Schlüsselverwaltung Passwörter Ende. GPG-Einführung. Martin Schütte. 13. April 2008 GPG-Einführung Martin Schütte 13. April 2008 Einleitung Verfahren Programme Schlüsselverwaltung Passwörter Ende Warum Kryptographie? Vertraulichkeit Mail nur für Empfänger lesbar. Integrität Keine Veränderung

Mehr

Thomas Freitag achelos GmbH SmartCard-Workshop. 1 2012 achelos GmbH

Thomas Freitag achelos GmbH SmartCard-Workshop. 1 2012 achelos GmbH Thomas Freitag achelos GmbH SmartCard-Workshop 2012 1 2012 achelos GmbH Übersicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Einführung / Motivation Historie des Testens Schnittstellen im Testbereich Eclipse Plugins Automatisierung,

Mehr

E-POSTBRIEF Sicherheit in der digitalen Schriftkommunikation

E-POSTBRIEF Sicherheit in der digitalen Schriftkommunikation E-POSTBRIEF Sicherheit in der digitalen Schriftkommunikation Dr. André Wittenburg, Vice President Architektur & Plattformstragie i2b, Bremen, Februar 2012 1 Der E-Postbrief: Ein kurzer Überflug 2 Sicherheit

Mehr

Städtisches Klinikum Braunschweig GmbH. Zertifizierung InterSystems Ensemble nach ISO 27001 auf Basis von IT-Grundschutz

Städtisches Klinikum Braunschweig GmbH. Zertifizierung InterSystems Ensemble nach ISO 27001 auf Basis von IT-Grundschutz Städtisches Klinikum Braunschweig GmbH Zertifizierung InterSystems Ensemble nach ISO 27001 auf Basis von IT-Grundschutz InterSystems Symposium 2015 Ensemble/Healthshare Enduser Meeting Vortsellung des

Mehr

EW Medien und Kongresse GmbH

EW Medien und Kongresse GmbH FNN-Infotag 1 Intelligente Messsysteme vor dem Rollout Der Countdown läuft! ZMP KOMPAKT 16. Juni 2016 Estrel Hotel Berlin 2 Mit welchen Geräten können wir Anfang 2017 starten? STAND DER GERÄTEENTWICKLUNG

Mehr

Eine Praxis-orientierte Einführung in die Kryptographie

Eine Praxis-orientierte Einführung in die Kryptographie Eine Praxis-orientierte Einführung in die Kryptographie Mag. Lukas Feiler, SSCP lukas.feiler@lukasfeiler.com http://www.lukasfeiler.com/lectures_brg9 Verschlüsselung & Entschlüsselung Kryptographie & Informationssicherheit

Mehr

Konzeptentwicklung Akkreditierte Software Prüfstelle

Konzeptentwicklung Akkreditierte Software Prüfstelle Konzeptentwicklung Akkreditierte Software Prüfstelle Durchgeführt an der Betreuer Autoren Datum Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg Fachbereich Computerwissenschaften Uni.-Prof. Dipl.-Ing.

Mehr

Public Key Infrastruktur. Georg Gruber & Georg Refenner 26.Jänner 2009 ITTK 09

Public Key Infrastruktur. Georg Gruber & Georg Refenner 26.Jänner 2009 ITTK 09 Public Key Infrastruktur Georg Gruber & Georg Refenner 26.Jänner 2009 ITTK 09 Grundlagen Symmetrische Verschlüsselung Asymmetrische Verschlüsselung Hybridverschlüsselung Hashverfahren/Digitale Signaturen

Mehr

Kryptographie praktisch erlebt

Kryptographie praktisch erlebt Kryptographie praktisch erlebt Dr. G. Weck INFODAS GmbH Köln Inhalt Klassische Kryptographie Symmetrische Verschlüsselung Asymmetrische Verschlüsselung Digitale Signaturen Erzeugung gemeinsamer Schlüssel

Mehr

Verbraucherschnittstelle am Smart-Meter Gateway

Verbraucherschnittstelle am Smart-Meter Gateway Verbraucherschnittstelle am Smart-Meter Gateway Prof. Dr.-Ing. Rainer Bermbach a:m+i Fachsymposium 2015 25. Februar 2015 Übersicht Verbraucherschnittstelle am Smart-Meter Gateway Worum geht es? Was sagt

Mehr

Das Projekt SELMA - Gegenwart und Zukunft

Das Projekt SELMA - Gegenwart und Zukunft RWE Rhein-Ruhr Netzservice GmbH Zählermanagement Das Projekt SELMA - Gegenwart und Zukunft III. SELMA workshop Berlin 22./23.06.2005 Andreas Wolff a.wolff@rwe.com Inhalt Das Projekt SELMA - Gegenwart und

Mehr