Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl 1986

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl 1986"

Transkript

1 Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl 1986 cc/ben Fairless Schwere Störfälle mit der Freisetzung von Radioaktivität lassen sich beim Betrieb von Atomkraftwerken nicht ausschließen. Bei der Katastrophe in Reaktor 4 des Atomkraftwerks Tschernobyl kamen zusätzlich mehrere erschwerende Faktoren zusammen: Als Gründe für diese Reaktorkatastrophe gelten Fehler beim Design des Atomreaktors sowie Fehler des Bedienpersonals bei einem Sicherheitstest. Durch den Brand des zur Kontrolle der Kernspaltung verwendeten Graphit kam es außerdem zu einer extrem heftigen und langen Freisetzung von radioaktiven Stoffen.

2 Der Ablauf des Super-GAU Bei einem Test des Bedienpersonals kommt es um 1:23 Früh Moskauer Zeit am zu einem plötzlichen massiven Leistungsanstieg der Reaktor gerät schlagartig außer Kontrolle. Zwei nachfolgende Explosionen zerstören den Reaktor, das Reaktorgebäude und die Turbinenhalle, verschieben das zweitausend Tonnen schwere Reaktordach, schleudern feste Partikel aus dem Reaktorkern in den Umkreis von einigen Dutzend Kilometern um den Reaktor und erzeugen eine mehrere Kilometer hohe Explosionswolke, mit der radioaktive Stoffe weiträumig verteilt werden.

3 Radioaktive Freisetzung Die Explosionen waren auch der Grund für eine weiträumigere Freisetzung radioaktiven Materials als bei früheren schweren Unfällen in Nuklearanlagen wie z. B. in Majak (Russland) 1957 oder bei den Reaktorunfällen in Windscale (UK) 1957, Lucens (Schweiz) 1969 oder Three Mile Island (USA) Ein weiterer Grund war der folgende Brand des Moderatormaterials Graphit. Durch die Brandwolke wurde in den folgenden zehn Tagen eine große Menge von radioaktiven Spaltprodukten gasförmig und als Luft-Teilchen-Gemische (Aerosole) freigesetzt.

4 Verteilung weltweit Durch unterschiedliche Windrichtungen und Wetterbedingungen wurde radioaktives Material in einer Wolke über ganz Europa verteilt. Auf dem Boden entstand ein radioaktiver Fleckerlteppich, je nach Auswaschung des radioaktiven Materials aus der Wolke durch Regen. Der radioaktive Fallout ging am konzentriertesten in Weißrussland, der Ukraine und Russland nieder, aber zur Hälfte auch im Rest von Europa. Die radioaktiven Niederschläge sind bis zu den USA und Japan messbar. Atlas of Caesium Deposition on Europe after the Chernobyl Accident EU Nach zehn Tagen war das Graphit abgebrannt, das Feuer in Tschernobyl erlosch. Danach ging die Freisetzung von radioaktivem Material zurück. Der verbliebene Kernbrennstoff schmolz durch die Bodenplatte des Reaktors in den Keller durch.

5 Verstrahlung cc/ Elena Filatova In der frühe Phase der Katastrophe erfolgte eine starke Verstrahlung durch radioaktives Iod aus der Brandwolke. Die nahe gelegene Stadt Prypiat (4 km entfernt) wurde erst 36 Stunden nach der Explosion evakuiert und ist für hunderte Jahre unbewohnbar. Mehrere Länder musste aufgrund der radioaktiven Verstrahlung der Landwirtschaft Lebensmittel sperren, insbesondere in den ersten Wochen nach dem Unfall Milch. Auch heute noch ist Schaf-Fleisch in Wales oder Rentier-Fleisch in Skandinavien so stark radioaktiv belastet, dass es nicht verzehrt werden darf. cc/ Justin Stahlman

6 Verstrahlung GLOBAL 2000 Insbesondere in der Ukraine wurden viele Menschen durch die Aufnahme von radioaktivem Iod durch kontaminierte Milch verstrahlt. Folge davon sind auch heute noch erhöhte Schilddrüsenkrebsraten. Viele Menschen, die als Feuerwehrleute die Brände im Atomkraftwerk löschen mussten oder als Liquidatoren den Betonsarkopharg um die explodierte Reaktorhalle bauten, starben sofort oder kurze Zeit nach dem Unfall. Viele andere von den geschätzten Menschen, die an den Aufräumarbeiten beteiligt waren, erkrankten an Krebs.

7 Folgen / Todesfälle Studien zeigen eine zwanzig- bis dreißigprozentige Erhöhung der Kindersterblichkeit in der betroffenen Region in der Ukraine und in Weißrussland. Die russische Akademie der Wissenschaften geht bisher von Todesopfern der Tschernobyl- Katastrophe in Russland und von weiteren in der Ukraine und in Weißrussland aus. Diese Zahlen werden in den nächsten Jahren mit dem Tod weiterer Krebskranker noch steigen. cc/trey Ratcliff

Herzlich willkommen. Mittwoch, Domänenburg Aerzen

Herzlich willkommen. Mittwoch, Domänenburg Aerzen Herzlich willkommen Mittwoch, 26.04.2006 Domänenburg Aerzen 1 Begrüßung / Verlauf des Abends Die Chronik eines Unfalls Filmbericht Folgerungen / Perspektiven Pastor i.r. Diekmann Pastor Behrens Ralf Hermes,

Mehr

Deutsche Sicherheitstechnik im Vergleich zum Tschernobyl-Reaktor

Deutsche Sicherheitstechnik im Vergleich zum Tschernobyl-Reaktor Deutsche Sicherheitstechnik im Vergleich zum Tschernobyl-Reaktor Ursachen des Unfalls in Tschernobyl Der Reaktorunfall von Tschernobyl am 26. April 1986 ist in der Geschichte der friedlichen Nutzung der

Mehr

Halbwertszeit-Bilanz gemischt aus: Die Behörden warnen vor radioaktiven Wildschweinen und Pilzen. Doch insgesamt hat die Belastung Normalmaß erreicht.

Halbwertszeit-Bilanz gemischt aus: Die Behörden warnen vor radioaktiven Wildschweinen und Pilzen. Doch insgesamt hat die Belastung Normalmaß erreicht. Das strahlende Erbe von Tschernobyl Lösung REAKTORKATASTROPHE 30 Jahre nach dem Atomunglück fällt die Halbwertszeit-Bilanz gemischt aus: Die Behörden warnen vor radioaktiven Wildschweinen und Pilzen. Doch

Mehr

Was ist Radioaktivität? Und warum ist sie schädlich?

Was ist Radioaktivität? Und warum ist sie schädlich? Was ist Radioaktivität? Und warum ist sie schädlich? Das Verhalten der Atomkerne, bei ihrem Zerfall Strahlung auszusenden, nennt man Radioaktivität. Die freiwerdende Energie wird als ionisierende Strahlung

Mehr

Das Reaktorunglück von Tschernobyl jährt sich zum 30.ten Male

Das Reaktorunglück von Tschernobyl jährt sich zum 30.ten Male Das Reaktorunglück von Tschernobyl jährt sich zum 30.ten Male Beginn einer Versuchsreihe Am 25. April 1986 startete die Reaktormannschaft in Block IV des Atomreaktors von Tschernobyl eine Versuchsreihe.

Mehr

Was ist ein GAU? Die Katastrophe von Tschernobyl Sonstiges. Der Tschernobyl GAU. Bahtiar Gadimov. Maximilian-Kolbe-Gymnasium.

Was ist ein GAU? Die Katastrophe von Tschernobyl Sonstiges. Der Tschernobyl GAU. Bahtiar Gadimov. Maximilian-Kolbe-Gymnasium. Maximilian-Kolbe-Gymnasium December 13, 2007 Übersicht 1 2 3 Definition Definition GAU ist ein Akronym für Größter Anzunehmender Unfall Im allgemeinem Sprachgebrauch maximal mögliche Katastrophe Industrie:

Mehr

Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Greenkids e.v. Am Bärental Döbeln Mannsdorf 03431/

Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Greenkids e.v. Am Bärental Döbeln Mannsdorf 03431/ Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl Greenkids e.v. Am Bärental 6 04720 Döbeln Mannsdorf 03431/5894170 http://atomiclegacy.net mail@greenkids.de Überblick 1. Tschernobyl Ausgangslage 2. Unfallhergang

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur mit Landesrat Rudi Anschober und Univ.Prof. DI Dr. Franz Josef Maringer, Universität für Bodenkultur Wien, Studienautor 23. April 2012 zum Thema "26 Jahre nach Tschernobyl: Gesundheitliche

Mehr

SK-*Thema: Umwelt in Deutschland 2. Energieversorgung Gerald Hühner März/April 2016

SK-*Thema: Umwelt in Deutschland 2. Energieversorgung Gerald Hühner März/April 2016 SK-*Thema: Umwelt in Deutschland 2. Energieversorgung März/April 2016 2. Energieversorgung http://www.baulinks.de/webplugin/2011/i/0645-energie-zukunft1.jpg; http://www.energiezukunft.eu/uploads/pics/bauen_bauzukunft_smart_grid_enenergy_web_bmu.png;

Mehr

4. Rede März 2011 falls ich drankomme! Sehr geehrter.sehr geehrte.. Hohes Haus!! Strahlender Frühling

4. Rede März 2011 falls ich drankomme! Sehr geehrter.sehr geehrte.. Hohes Haus!! Strahlender Frühling 4. Rede März 2011 falls ich drankomme! Sehr geehrter.sehr geehrte.. Hohes Haus!! Strahlender Frühling HIROSHIMA NAGASAKI - TSCHERNOBYL- neu: FUKUSHIMA- Und wer folgt nach- wer ist der Nächste?? oder: Lobbyisten,

Mehr

In Tschernobyl begann eine neue Zeitrechnung.

In Tschernobyl begann eine neue Zeitrechnung. +++ 26. April +++ Super-GAU im Atomkraftwerk Tschernobyl +++ Weite Teile der Ukraine und Weißrusslands verstrahlt +++ Radioaktive Wolke zieht über Europa +++ Krebsfälle steigen massiv an +++ In Tschernobyl

Mehr

ATÖMCHEN ... ICH NICHT! STRAHLEN. α Alpha-Strahlen β Beta-Strahlen γ Gamma-Strahlen

ATÖMCHEN ... ICH NICHT! STRAHLEN. α Alpha-Strahlen β Beta-Strahlen γ Gamma-Strahlen Ihr habt jetzt eine Menge von Strahlung gehört. Was aber sind denn nun diese Strahlen, von denen ich euch erzähle. Sie haben uralte Namen, denn sie werden nach den ersten drei Buchstaben des griechischen

Mehr

Mathe in Katastrophen

Mathe in Katastrophen Überall ist Mathe drin! Mathe in Katastrophen Klasse 8 10 U GY M N A S I Sofort einsetzbare Anwendungsaufgaben Sue Thomson Ian Forster M Sue Thomson Ian Forster Mathe in Katastrophen Sofort einsetzbare

Mehr

Quarks&Co. Quarks & Co GAU in Japan

Quarks&Co. Quarks & Co GAU in Japan Quarks&Co Quarks & Co GAU in Japan Autoren: Reinhart Brüning, Peter Gotzner, Wolfgang Lemme Redaktion: Wolfgang Lemme Wie groß ist die Gefahr? Quarks & Co geht der Frage nach, was genau in den japanischen

Mehr

Ein Unfall mit Folgen 25 Jahre Tschernobyl

Ein Unfall mit Folgen 25 Jahre Tschernobyl Ein Unfall mit Folgen 25 Jahre Tschernobyl www.oeko.de Die verlassene Stadt Pripyat in der Ukraine, einige Kilometer vom Tschernobyl-Reaktor entfernt. » Im Kernkraftwerk Tschernobyl ist ein Schaden am

Mehr

Radioaktiven Fallout selbst messen

Radioaktiven Fallout selbst messen Radioaktiven Fallout selbst messen Dieser Beitrag erklärt die Funktion und den Sinn der staatlichen Radioaktivitätsüberwachung mit ODL-Messstationen (ODL = Ortdosisleistung). Des weiteren erklärt er wie

Mehr

Der Unfall von Tschernobyl vor 25 Jahren

Der Unfall von Tschernobyl vor 25 Jahren Der Unfall von Tschernobyl vor 25 Jahren Eine Stellungnahme des Fachverbands für Strahlenschutz e.v. zu den Folgen und ihrer Interpretation Vor dem Hintergrund der jüngsten Ereignisse in Japan gewinnt

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Rudi Anschober 21. April 2016 zum Thema "30 Jahre nach Tschernobyl: Verstrahlungen von Böden und Natur immer noch messbar Aktuelle Befunde aus Oberösterreich

Mehr

Tschernobyl - verseuchtes und verlassenes Land Eine Fotoausstellung der Bürgerinitiative Umweltschutz Staufen

Tschernobyl - verseuchtes und verlassenes Land Eine Fotoausstellung der Bürgerinitiative Umweltschutz Staufen Tschernobyl - verseuchtes und verlassenes Land Eine Fotoausstellung der Bürgerinitiative Umweltschutz Staufen Hier diverse Kopien mit Schlagzeilen und Berichten über das Reaktorunglück in Tschernobyl aus

Mehr

30 Jahre Tschernobyl Nuklearkatastrophen machen nicht an Grenzen halt Pressemitteilung

30 Jahre Tschernobyl Nuklearkatastrophen machen nicht an Grenzen halt Pressemitteilung 30 Jahre Tschernobyl Nuklearkatastrophen machen nicht an Grenzen halt Pressemitteilung 30 Jahre Tschernobyl Nuklearkatastrophen machen nicht an Grenzen halt 25.04.2016 Berlin (ots) Die Deutsche Umwelthilfe

Mehr

Ein Unfall mit Folgen 20 Jahre Tschernobyl

Ein Unfall mit Folgen 20 Jahre Tschernobyl Ein Unfall mit Folgen 20 Jahre Tschernobyl www.oeko.de Die verlassene Stadt Pripyat in der Ukraine, einige Kilometer vom Tschernobyl-Reaktor entfernt. » Im Kernkraftwerk Tschernobyl ist ein Schaden am

Mehr

KKW-Unfall Inland. Definition

KKW-Unfall Inland. Definition KKW-Unfall Inland Definition Jeder vom Normalbetrieb abweichende Anlagenzustand in einem Kernkraftwerk, der das Eingreifen eines Sicherheitssystems erfordert, gilt als Störfall. (Kernenergieverordnung).

Mehr

Alternde Atomreaktoren: Eine neue Ära des Risikos. 17. Mai 2014

Alternde Atomreaktoren: Eine neue Ära des Risikos. 17. Mai 2014 Alternde Atomreaktoren: Eine neue Ära des Risikos 17. Mai 2014 RISIKEN ALTERNDER ATOMKRAFTWERKE In Europa bemühen sich Energieunternehmen derzeit um Laufzeitverlängerungen für nicht weniger als 46 alte

Mehr

Nuklearkatastrophe Fukushima

Nuklearkatastrophe Fukushima Nuklearkatastrophe Fukushima Wie entstand das Tōhoku-Erdbeben? Wie kam es zum anschliessenden Tsunami? Welche Auswirkungen hatte dies auf das AKW Fukushima? Welche Auswirkungen sind noch heute spürbar?

Mehr

SEHEN STATT HÖREN April Sendung

SEHEN STATT HÖREN April Sendung SEHEN STATT HÖREN... 30. April 2011 1506. Sendung In dieser Sendung: 25 Jahre Tschernobyl und jetzt Fukushima: - Gehörlose in der Ukraine über ihr Leben mit der Katastrophe - Interviews mit dem Filmemacher

Mehr

Nachteile der Atomkraft!

Nachteile der Atomkraft! Nachteile der Atomkraft! Atomstrom ist teuer! "Atomstrom ist billig - Erneuerbare Energien teuer." Mit dieser Behauptung wird immer wieder für längere Laufzeiten von Atomkraftwerken geworben. Doch die

Mehr

Kurzinfo Atom. Die atomare Katastrophe. Fukushima und Tschernobyl heute. www. greenpeace. de

Kurzinfo Atom. Die atomare Katastrophe. Fukushima und Tschernobyl heute. www. greenpeace. de Kurzinfo Atom Die atomare Katastrophe Fukushima und Tschernobyl heute www. greenpeace. de Leben im verstrahlten Land Japan nach dem Super-GAU in Fukushima Toru Anzai ist einer von 150.000, die wegen des

Mehr

Beitrag: 30 Jahre nach Tschernobyl Tödliches Erbe

Beitrag: 30 Jahre nach Tschernobyl Tödliches Erbe Manuskript Beitrag: 30 Jahre nach Tschernobyl Tödliches Erbe Sendung vom 1. März 2016 von Joachim Bartz Anmoderation: Die meisten von Ihnen werden sich noch an den Moment erinnern, als die Nachricht von

Mehr

Thema Atomunfälle: Tschernobyl gestern Fukushima heute

Thema Atomunfälle: Tschernobyl gestern Fukushima heute M1 Erinnerung an Tschernobyl, 16. März 2011, 11:35, NZZ Online Die AKW-Katastrophe in Japan Fast ein Déja-vu: Das schwere Versagen von mehreren Atomreaktoren des Kernkraftwerks Fukushima Eins in Japan

Mehr

HINTERGRUND: GRENZWERTE FÜR DIE STRAHLENBELASTUNG VON LEBENSMITTELN

HINTERGRUND: GRENZWERTE FÜR DIE STRAHLENBELASTUNG VON LEBENSMITTELN HINTERGRUND: GRENZWERTE FÜR DIE STRAHLENBELASTUNG VON LEBENSMITTELN In der EU gelten in Folge der Tschernobyl-Katastrophe Grenzwerte für die Strahlenbelastung von Lebensmittel-Importen aus Drittstaaten

Mehr

Die Überwachung der Radioaktivität in der Atmosphäre

Die Überwachung der Radioaktivität in der Atmosphäre Die Überwachung der Radioaktivität in der Atmosphäre Strahlendetektive Der DWD überwacht die Radioaktivität in der Luft und am Boden mit modernster Technik. Flächendeckende Überwachung der Radioaktivität

Mehr

Tschernobyl. katastrophe. Nach der Reaktor- Veranstaltungsreihe des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF)

Tschernobyl. katastrophe. Nach der Reaktor- Veranstaltungsreihe des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) Kontakt: Sophia Freund, M.A. Zentrum für Zeithistorische Forschung Am Neuen Markt 1 Tel.: +49 (0) 331-74510-139 Fax: +49 (0) 331-74510-143 freund@zzf-pdm.de www.zzf-pdm.de www.after-chernobyl.de Geisterstadt

Mehr

1. Vervollständigen Sie bitte das Diagramm. 2. Ergänzen Sie bitte.

1. Vervollständigen Sie bitte das Diagramm. 2. Ergänzen Sie bitte. Energie aus Atomen Im Dezember 1938 machte der Chemiker Otto Hahn in Berlin folgendes Experiment: Er bestrahlte Uran mit Neutronen. Hahn hatte sich die Frage gestellt, ob die Atomkerne des Urans in der

Mehr

Gruppe 1. Lies den folgenden Text aus einem Biologiebuch.

Gruppe 1. Lies den folgenden Text aus einem Biologiebuch. Gruppe Lies den folgenden Text aus einem Biologiebuch.. Notiere das Wachstum der Salmonellen übersichtlich in einer Tabelle. Am Anfang soll eine Salmonelle vorhanden sein. Verwende dabei auch Potenzen..

Mehr

Ein BUND-Vortrag von Axel Mayer.

Ein BUND-Vortrag von Axel Mayer. Atomkraft Ein BUND-Vortrag von Axel Mayer Vier Hauptgefahren Normalbetrieb Atomkraftwaffen Unfallgefahr Atommüll Wie funktioniert ein AKW? Siedewasserreaktor Wie funktioniert ein AKW? Druckwasserreaktor

Mehr

Ein Jahr nach Fukushima - sind die Folgen mit Tschernobyl vergleichbar? Zur Bedeutung heißer Teilchen

Ein Jahr nach Fukushima - sind die Folgen mit Tschernobyl vergleichbar? Zur Bedeutung heißer Teilchen Ein Jahr nach Fukushima - sind die Folgen mit Tschernobyl vergleichbar? Zur Bedeutung heißer Teilchen Edmund Lengfelder März 2012 0810 0909 Prof. Dr. med. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 1 Nach den inzwischen

Mehr

Die Überwachung der Radioaktivität in der Atmosphäre

Die Überwachung der Radioaktivität in der Atmosphäre Die Überwachung der Radioaktivität in der Atmosphäre Strahlendetektive Der DWD überwacht die Radioaktivität in der Luft und am Boden mit modernster Technik: Ausbreitungsrechnung und Messungen Flächendeckende

Mehr

Murphy's Law oder was passieren kann passiert auch irgendwann!

Murphy's Law oder was passieren kann passiert auch irgendwann! Murphy's Law oder was passieren kann passiert auch irgendwann! 10.07 76 Seveso TCDD >200 kontaminierte 03.12.84 Bhopal >20.000 Tote sofort und Langzeitschäden 26.04.86 Tschernobyl 1-2,5 Mio Tote 30.10.86

Mehr

Die Gefahren der Kernenergie:

Die Gefahren der Kernenergie: Die Gefahren der Kernenergie: Ein Kernkraftwerk - eine gefährliche Anlage: Ein Kernkraftwerk oder Atomkraftwerk ist eine technische Anlage, in der Atomkerne gespalten werden. Im störungsfreien Normalzustand

Mehr

DER GRÖSSTE ATOMARE UNFALL DER MENSCHHEIT

DER GRÖSSTE ATOMARE UNFALL DER MENSCHHEIT DER GRÖSSTE ATOMARE UNFALL DER MENSCHHEIT Super-Gau im Reaktor 4 Die Katastrophe fand am 26. April 1986 im Kernkraftwerk Tschernobyl in der Nähe der gleichnamigen Kleinstadt durch menschliches Versagen

Mehr

Tschernobyl: Kurzbeschreibung des Unfallablaufs und seiner Ursachen 1

Tschernobyl: Kurzbeschreibung des Unfallablaufs und seiner Ursachen 1 Tschernobyl: Kurzbeschreibung des Unfallablaufs und seiner Ursachen Der Unfall in Block 4 des Kernkraftwerks Tschernobyl ereignete sich bei einem Versuch, mit dem Sicherheitseigenschaften des Not- und

Mehr

Radioaktivität im Alltag

Radioaktivität im Alltag Arbeitsblatt *** https://www.youtube.com/watch?v=rrew5xaqhoy an. Beantworte die folgenden Fragen zum Film. 1. In welcher Einheit wird die Strahlendosis beim Menschen gemessen? 2. Welche Dosis im Jahr ist

Mehr

Wer Will s Wissen? Alle Könnten s Wissen! W W W. 12 Fragen zum Thema Zwischenlager

Wer Will s Wissen? Alle Könnten s Wissen! W W W. 12 Fragen zum Thema Zwischenlager W W W Wer Will s Wissen? Alle Könnten s Wissen! A K W 12 Fragen zum Thema Zwischenlager Anlässlich der ökumenischen Besinnung am 23. Oktober 2016 vor dem Atomkraftwerk Gundremmingen Mitte September 2016

Mehr

Tschernobyl, Fukushima: Ursachen und Folgen

Tschernobyl, Fukushima: Ursachen und Folgen Institut für Radioökologie und Strahlenschutz Tschernobyl, Fukushima: Ursachen und Folgen 1 Tschernobyl Inhalt - Reaktoraufbau und Unfallhergang - Auswirkungen des Unfalls für - Unfallhelfer - Aufräumarbeiter

Mehr

Große Benefizgala in London zu Gorbatschows 80. Geburtstag

Große Benefizgala in London zu Gorbatschows 80. Geburtstag Große Benefizgala in London zu Gorbatschows 80. Geburtstag Mit einer großen Benefizgala begeht der letzte sowjetische Staatschef Michail Gorbatschow in London seinen 80. Geburtstag. Zu der Feier in der

Mehr

Die Reaktorunfälle von Fukushima und Tschernobyl - Ein Vergleich der Bodenbelastung durch den radioaktiven Fallout

Die Reaktorunfälle von Fukushima und Tschernobyl - Ein Vergleich der Bodenbelastung durch den radioaktiven Fallout Die Reaktorunfälle von Fukushima und Tschernobyl - Ein Vergleich der Bodenbelastung durch den radioaktiven Fallout Dr.Frank Brose, Berlin. 1986 ereignete sich das Reaktorunglück von Tschernobyl, 2011 das

Mehr

Aufgaben für die erste Arbeitsphase (Quelle: Herget)

Aufgaben für die erste Arbeitsphase (Quelle: Herget) Aufgaben für die erste Arbeitsphase (Quelle: Herget) Aufgabe 1: Der Regen und das Flachdach Quelle: Herget & Scholz: Die etwas andere Aufgabe aus der Zeitung. Seelze: Kallmeyersche Verlagsbuchhandlung

Mehr

Kernreaktorunfall von Fukushima

Kernreaktorunfall von Fukushima Kernreaktorunfall von Fukushima Seminararbeit im Rahmen des Masterseminares im Sommersemester 2013 vorgelegt von Eva-Maria Lauth Betreuung: Dr. Patrick Achenbach 1 Inhaltsverzeichnis 1 Überblick 2 1.1

Mehr

- Dr. med. Angelika Claußen, zu laden über IPPNW, Körtestraße 10, Berlin

- Dr. med. Angelika Claußen, zu laden über IPPNW, Körtestraße 10, Berlin Az. 75 Owi 4133 Js 3985/11 (21/11) Hauptverhandlung BEWEISANTRAG Zu beweisende Tatsache Zum Beweis der Tatsache, dass nicht vorhersehbare Unfälle bei der Produktion von Atomenergie gravierende gesundheitliche

Mehr

Die beinahe Atom-Katastrophe im inhärent sicheren Reaktor in Jülich bis heute von den Verantwortlichen vertuscht

Die beinahe Atom-Katastrophe im inhärent sicheren Reaktor in Jülich bis heute von den Verantwortlichen vertuscht Die beinahe Atom-Katastrophe im inhärent sicheren Reaktor in Jülich bis heute von den Verantwortlichen vertuscht von Reiner Priggen und Oliver Krischer Die Region rund um Jülich 30 Kilometer nordöstlich

Mehr

ILK-Stellungnahme zu den Auswirkungen des Unfalls von Tschernobyl Eine Bestandsaufnahme nach 20 Jahren

ILK-Stellungnahme zu den Auswirkungen des Unfalls von Tschernobyl Eine Bestandsaufnahme nach 20 Jahren ILK INTERNATIONALE LÄNDERKOMMISSION KERNTECHNIK Baden-Württemberg Bayern Hessen ILK- zu den Auswirkungen des Unfalls von Tschernobyl Eine Bestandsaufnahme nach 20 Jahren English version also available!

Mehr

Auf Basis eines in den 1950er Jahren von

Auf Basis eines in den 1950er Jahren von Die beinahe Atom-Katastrophe im inhärent sicheren Reaktor in Jülich... bis heute von den Verantwortlichen vertuscht R E I N E R P R I G G E N Die Region rund um Jülich 30 km nordöstlich von Aachen ist

Mehr

Fukushima - Folgen und Ereignisse in Deutschland

Fukushima - Folgen und Ereignisse in Deutschland Fukushima - Folgen und Ereignisse in Deutschland Kai Weidenbrück Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Referat RS I 5 - Allgemeine und grundsätzliche Angelegenheiten der

Mehr

Radioaktivität. BSM OSSM Info Anlass NAZ 0. Office de la sécurité civile, du sport et des affaires militaires

Radioaktivität. BSM OSSM Info Anlass NAZ 0. Office de la sécurité civile, du sport et des affaires militaires Radioaktivität BSM OSSM Info Anlass NAZ 0 Art der Strahlung Reichweite BSM OSSM Info Anlass NAZ 1 Messeinheiten BSM OSSM Info Anlass NAZ 2 Wirkung der Strahlung: Ein Übermass ist schädlich: Zellschäden,

Mehr

KKW Mühleberg Was wären die Folgen einer ähnlichen Freisetzung radioaktiver Stoffe wie aus einem der Blöcke des AKW Fukushima im März 2011?

KKW Mühleberg Was wären die Folgen einer ähnlichen Freisetzung radioaktiver Stoffe wie aus einem der Blöcke des AKW Fukushima im März 2011? KKW Mühleberg Was wären die Folgen einer ähnlichen Freisetzung radioaktiver Stoffe wie aus einem der Blöcke des AKW Fukushima im März 2011? Vortrag Bern, 06.09.2012 Christian Küppers Öko-Institut e.v.,

Mehr

Vorverteilung und Einnahmekriterien

Vorverteilung und Einnahmekriterien Iod Tabletten Tbltt bei bireaktorunfällen Vorverteilung und Einnahmekriterien 119. Amtsärztliche Fortbildungsveranstaltung Manfred Ditto, Bundesministerium für Gesundheit Inhalt Unfälle in Kernkraftwerken

Mehr

Harrisburg: das amerikanische Tschernobyl

Harrisburg: das amerikanische Tschernobyl Harrisburg: das amerikanische Tschernobyl Der vergessene GAU im Atomkraftwerk Three Mile Island im März 1979 Vor dreißig Jahren, sieben Jahre vor dem Super-GAU in Tschernobyl, schockte der GAU im Atomkraftwerk

Mehr

KWR - wer war das eigentlich? 61 Ein Contractor für die lokale Energiewende 69

KWR - wer war das eigentlich? 61 Ein Contractor für die lokale Energiewende 69 1 Protest mit Biss und Humor 5 Ein Rebellendorf, das keines ist 9 Keine Mark für Atomkraftwerke 13 Nai hämmer gsait 15 Eine Bürger-Firma für Kleinkraftwerke 19 Porträt: Ursula Sladek 22 2 Das Schönau-Prinzip

Mehr

Christine Daum: Herr Kostin, Sie haben das erste Foto gemacht, daß von der Katastrophe in Tschernobyl entstanden ist. Wie ist es dazu gekommen?

Christine Daum: Herr Kostin, Sie haben das erste Foto gemacht, daß von der Katastrophe in Tschernobyl entstanden ist. Wie ist es dazu gekommen? Christine Daum, Igor Kostin Der Wodka sollte unsere Schilddrüsen reinigen Igor' Kostin über seine Tschernobyl Fotos Igor' Kostin machte die vermutlich einzig erhaltene Aufnahme des Unglücksreaktors in

Mehr

Wegen Fukushima will die Schweiz aus der Atomkraft aussteigen. Fast niemand folgt uns. Mit gutem Grund.

Wegen Fukushima will die Schweiz aus der Atomkraft aussteigen. Fast niemand folgt uns. Mit gutem Grund. 27.02.2016 Thema Seite 3 Wegen Fukushima will die Schweiz aus der Atomkraft aussteigen. Fast niemand folgt uns. Mit gutem Grund. Die eingebildete Katastrophe Von Markus Somm Im Jahr 2013 publizierte UNSCEAR,

Mehr

Kurzinfo Atom. Die atomare Katastrophe. Fukushima und Tschernobyl heute. www. greenpeace. de

Kurzinfo Atom. Die atomare Katastrophe. Fukushima und Tschernobyl heute. www. greenpeace. de Kurzinfo Atom Die atomare Katastrophe Fukushima und Tschernobyl heute www. greenpeace. de Leben im verstrahlten Land Japan nach dem Super-GAU in Fukushima Toru Anzai ist einer von 160.000, die wegen des

Mehr

2 3 4 5 6 7 8 9 10 12,999,976 km 9,136,765 km 1,276,765 km 499,892 km 245,066 km 112,907 km 36,765 km 24,159 km 7899 km 2408 km 76 km 12 14 16 1 12 7 3 1 6 2 5 4 3 11 9 10 8 18 20 21 22 23 24 25 26 28

Mehr

Unfallbedingte Freisetzung von Radionukliden von Majak bis Tschernobyl

Unfallbedingte Freisetzung von Radionukliden von Majak bis Tschernobyl ÖVS/ÖGMP Frühjahrstagung Aktuelle Aufgaben im Strahlenschutz Vom Routinebetrieb bis zur Nuklearkatastrophe 19. Mai 2011, Salzburg Unfallbedingte Freisetzung von Radionukliden von Majak bis Tschernobyl

Mehr

Filmskript zur Sendung Japan: Ein Jahr nach Fukushima Sendereihe: Japan Stammnummer: Ein Film von Michael Hänel

Filmskript zur Sendung Japan: Ein Jahr nach Fukushima Sendereihe: Japan Stammnummer: Ein Film von Michael Hänel 00:02 14. März 2011, Japan, Nordostküste: Im Kernkraftwerk Fukushima explodiert der Block drei. Niemand weiß, wie viel Strahlung dabei entweicht. 00:12 Japan, damals zunächst vom schwersten Erdbeben seiner

Mehr

Die KLARO-Klasse... Königin Elisabeth II. feiert Geburtstag

Die KLARO-Klasse... Königin Elisabeth II. feiert Geburtstag Die KLARO-Klasse...... ist diese Woche die Klasse 4a der Anton-Kliegl-Grundschule in Bad Kissingen. Einige von ihnen konnten den WM- Pokal am Osterwochenende aus nächster Nähe bestaunen. Der goldene Schatz

Mehr

30 Jahre Tschernobyl, 5 Jahre Fukushima: Lehren aus den gesundheitlichen Folgen der Reaktorkatastrophen

30 Jahre Tschernobyl, 5 Jahre Fukushima: Lehren aus den gesundheitlichen Folgen der Reaktorkatastrophen 30 Jahre Tschernobyl, 5 Jahre Fukushima: Lehren aus den gesundheitlichen Folgen der Reaktorkatastrophen Für eine Zukunft ohne Atomenergie Offene Kirche Elisabethen, Basel 27.4.2016 Dr.med.C.Knüsli, PSR/IPPNW

Mehr

Sicherheitsrisiko Atom

Sicherheitsrisiko Atom Sicherheitsrisiko Atom Jürg Stöcklin, Basel Liebe Grüne Freundinnen und Freunde Das Atomzeitalter hat mit mit einem doppelten Supergau angefangen. Mit den Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagaski. Ungefähr

Mehr

Folgen von Reaktorunfällen Fakten und Vermutungen

Folgen von Reaktorunfällen Fakten und Vermutungen RADIOAKTIVITÄT Folgen von Reaktorunfällen Fakten und Vermutungen UN-Kommission veröffentlicht Ergebnisse zu den Auswirkungen der Kernschmelze in Tschernobyl 1986 auf Mensch und Umwelt. Zahlreiche Kritiker

Mehr

Wie sinnvoll ist vorbeugender Strahlenschutz mit Kaliumjodid-Tabletten für den Fall eines Unfalls in einem Kernkraftwerk? Bernd Laquai 16.3.

Wie sinnvoll ist vorbeugender Strahlenschutz mit Kaliumjodid-Tabletten für den Fall eines Unfalls in einem Kernkraftwerk? Bernd Laquai 16.3. Wie sinnvoll ist vorbeugender Strahlenschutz mit Kaliumjodid-Tabletten für den Fall eines Unfalls in einem Kernkraftwerk? Bernd Laquai 16.3.2014 Es ist schon ein seltsames Gefühl in die Apotheke zu gehen

Mehr

Gesundheitsreport. 20 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Kurzfassung

Gesundheitsreport. 20 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Kurzfassung Gesundheitsreport 20 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl Kurzfassung Unter Mitarbeit von Dr. A.K. Cheban, Deputy President, "Physicians of Chernobyl" Association, Kiev, Ukraine Dr. P.A. Fedirko,

Mehr

Thema: Radioaktive Strahlung in unserer Nahrung. Welche Konsequenzen hat eine Reaktorkatastrophe für unsere Ernährung?

Thema: Radioaktive Strahlung in unserer Nahrung. Welche Konsequenzen hat eine Reaktorkatastrophe für unsere Ernährung? Thema: Radioaktive Strahlung in unserer Nahrung Welche Konsequenzen hat eine Reaktorkatastrophe für unsere Ernährung? Dr. Martin Metschies ; Folie 1 Weit weg oder vor der Haustür? Tschernobyl 1986 Fessenheim??

Mehr

Fukushima und die Folgen Fakten zur Versachlichung

Fukushima und die Folgen Fakten zur Versachlichung Fukushima und die Folgen Fakten zur Versachlichung Dr.-Ing. Peter Schally Präsentation im Arbeitskreis Zeitfragen der evangelischen Kirchengemeinde Wolfratshausen November 2012 Fukushima Dai-ichi Tohoku-Erdbeben

Mehr

P R E S S E I N F O R M A T I O N. Forschung und Selbstversuch Japanische Lebensmittel sind sicher

P R E S S E I N F O R M A T I O N. Forschung und Selbstversuch Japanische Lebensmittel sind sicher P R E S S E I N F O R M A T I O N Forschung und Selbstversuch Japanische Lebensmittel sind sicher Drei Wissenschaftler erhalten den Stockmeyer Wissenschaftspreis 2016 für die umfangreichste Untersuchung

Mehr

Erdgassicherheit im internationalen Vergleich am Beispiel der PSI Studie Comparative Assessment of Natural Gas Accident Risks

Erdgassicherheit im internationalen Vergleich am Beispiel der PSI Studie Comparative Assessment of Natural Gas Accident Risks Erdgassicherheit im internationalen Vergleich am Beispiel der PSI Studie Comparative Assessment of Natural Gas Accident Risks Dr. Peter Burgherr Paul Scherrer Institut gat 2005 Leipzig, 8.-9. November

Mehr

Feuer Wasser Erde Luft

Feuer Wasser Erde Luft Seite 1 von 9 UMDENKEN AUFGABE 1: VIER ELEMENTE Nach einer alten Lehre besteht alles in unserer Welt aus vier Elementen: Feuer Wasser Erde Luft Arbeitet in einer kleinen Gruppe zusammen. Wählt ein Element

Mehr

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG Nr. 47-1 vom 29. April 2016 Rede der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Dr. Barbara Hendricks, zu den Risiken der Atomkraft vor dem Deutschen

Mehr

Zertifikat Nr. 000358/

Zertifikat Nr. 000358/ Zertifikat Nr. 000358/ Greenpeace e.v., Große Elbstr. 39, 22767 Hamburg; Fotos Robert Knoth/Greenpeace; Stand 03/2006 verstrahlt verdrängt vergessen Greenpeace-Ausstellung mit Fotos von Robert Knoth zum

Mehr

HINTERGRUND: GRENZWERTE FÜR DIE STRAHLENBELASTUNG VON LEBENSMITTELN

HINTERGRUND: GRENZWERTE FÜR DIE STRAHLENBELASTUNG VON LEBENSMITTELN HINTERGRUND: GRENZWERTE FÜR DIE STRAHLENBELASTUNG VON LEBENSMITTELN In der EU gelten in Folge der Tschernobyl-Katastrophe Grenzwerte für die Strahlenbelastung von Lebensmittel-Importen aus Drittstaaten

Mehr

allgemeine Informationen

allgemeine Informationen allgemeine Informationen Für das Zerfallsgesetz gilt der Zusammenhang N t =N 0 e t, wobei t die Zeit, N t die Anzahl der Kerne zum Zeitpunkt t, N 0 die Anzahl der Kerne zum Zeitpunkt t=0 (also zu Beginn

Mehr

Bezirksregierung Köln

Bezirksregierung Köln Bezirksregierung Köln Regionalrat Sachgebiet: Anfragen Drucksache Nr.: RR 15/2015 4. Sitzungsperiode Köln, den 11. Februar 2015 Vorlage für die 3. Sitzung des Regionalrates am 11. März 2015 TOP 8d: Atomkraftwerk

Mehr

Risiken europäischer. Atomkraftwerke

Risiken europäischer. Atomkraftwerke Risiken europäischer Atomkraftwerke 1 160 Atomkraftwerke in der EU 140 120 100 80 Zusätzlich in Europa außerhalb EU Schweiz 5 Ukraine 15 60 40 20 0 2 Risikorelevante Themen bei Atomkraftwerken: Konzeptionelle

Mehr

Atomphysik NWA Klasse 9

Atomphysik NWA Klasse 9 Atomphysik NWA Klasse 9 Das Atomkraftwerk In Deutschland werden die AKW bis 2022 alle abgeschaltet. Welche Vorteile und Nachteile hat dieser Kraftwerkstyp? Wie funktioniert ein AKW? Das AKW ist ein Wärmekraftwerk,

Mehr

Keine Lösung in Sicht

Keine Lösung in Sicht Keine Lösung in Sicht Die Lage am Standort Tschernobyl Erstellt von Oda Becker und Dr. Helmut Hirsch, Hannover im März 2006 Kurzfassung INHALT Vorwort Seite 1 1. Der Unfall Seite 2 2. Das radioaktive Inventar

Mehr

Uran ist endlich. Der Uranabbau schädigt Menschen und Umwelt massiv. Die Aufbereitung von Uran setzt Radioaktivität und klimaschädliches CO2 frei.

Uran ist endlich. Der Uranabbau schädigt Menschen und Umwelt massiv. Die Aufbereitung von Uran setzt Radioaktivität und klimaschädliches CO2 frei. Rohstoff Uran Uran ist endlich. Der Uranabbau schädigt Menschen und Umwelt massiv. Die Aufbereitung von Uran setzt Radioaktivität und klimaschädliches CO2 frei. AKW werden mit radioaktivem Uran betrieben.

Mehr

Kernkraftwerke. Kernkraftwerke. Logo. Einleitung. Zahlen und Fakten. Geschichte. Reaktortypen. Sicherheit und Risiken. Ver- und Endsorgung.

Kernkraftwerke. Kernkraftwerke. Logo. Einleitung. Zahlen und Fakten. Geschichte. Reaktortypen. Sicherheit und Risiken. Ver- und Endsorgung. Stephan Tesch 21.01.2008 Folie: 1 Gliederung 1. 2. 3. 4. 1. Druckwasserreaktor 2. Siedewasserreaktor 5. 6. 7. Stephan Tesch 21.01.2008 Folie: 2 Kernkraftwerk (KKW) = Atomkraftwerk (AKW) Elektrizitätswerk

Mehr

Bürgerinitiative Strahlenschutz Braunschweig e.v. Pressekonferenz 4.2.2015

Bürgerinitiative Strahlenschutz Braunschweig e.v. Pressekonferenz 4.2.2015 Bürgerinitiative Strahlenschutz Braunschweig e.v. Pressekonferenz 4.2.2015 Überblick Geschäftsfelder von Eckert & Ziegler am Standort Braunschweig Störfälle an anderen Standorten Neuer Bebauungsplan Vergleich

Mehr

Der Super-GAU in Tschernobyl- 25 Jahre Erfahrung

Der Super-GAU in Tschernobyl- 25 Jahre Erfahrung Der Super-GAU in Tschernobyl- 25 Jahre Erfahrung Erste Lehren aus Fukushima Edmund Lengfelder 1 Nach Auswertung nicht mehr geheimer sowjetischer Datenquellen war die entscheidende Ursache für den Super-GAU

Mehr

Bürgerinformationsveranstaltung zum Kernkraftwerk Tihange

Bürgerinformationsveranstaltung zum Kernkraftwerk Tihange Bürgerinformationsveranstaltung zum Kernkraftwerk Tihange allelein@lrst.rwth-aachen.de Aula Carolina, Aachen Wunsch des Oberbürgermeister: Grundfragen ansprechen Was ist Atomkraft? Wie wirkt Radioaktivität?

Mehr

Überwachung der Umweltradioaktivität

Überwachung der Umweltradioaktivität Überwachung der Umweltradioaktivität Markus Lachmann Wiesbaden, 2012 Hessisches Landesamt für Umwelt und Geologie Impressum Reportagen aus der Umwelt ISSN 1869-3903 ISBN 978-3-89026-521-6 Überwachung der

Mehr

Zu Besuch in der atomaren Sperrzone:

Zu Besuch in der atomaren Sperrzone: Zu Besuch in der atomaren Sperrzone: Tschernobyl einma die Feuerwehr-Sta Anfang Oktober 2011 fand in Tschernobyl (Ukraine) eine internationale Evaluierung bzgl. der Machbarkeit von Strahlenschutzkursen

Mehr

Kirchen gegen Atomkraft

Kirchen gegen Atomkraft Kirchen gegen Atomkraft Internationale Konferenz zur Katastrophe im Osten Japans, 11. 14. März 2014 in Sendai, Japan Gegen den Mythos von der Sicherheit der Atomenergie. Was lehrt uns Fukushima? Bericht

Mehr

Die Wege der Radionuklide

Die Wege der Radionuklide 20 Jahre Tschernobyl Die Wege der Radionuklide Umweltkontamination und Strahlendosen nach Tschernobyl Rolf Michel und Gabriele Voigt Der Reaktorunfall von Tschernobyl führte zu einer großflächigen Kontamination

Mehr

Kaliumjodidprophylaxe

Kaliumjodidprophylaxe Amt der Tiroler Landesregierung - Landessanitätsdirektion für Tirol Kaliumjodidprophylaxe Informationsblatt für den Kindergarten Atomkraftwerkunfall Super GAU Bei einer Freisetzung von Radioaktivität im

Mehr

Schutz vor Freisetzung radioaktiver Stoffe. Durchdringungen des SHB. Absperrung aller nichtsicherheitrelevanten. Systeme zur. Wasser.

Schutz vor Freisetzung radioaktiver Stoffe. Durchdringungen des SHB. Absperrung aller nichtsicherheitrelevanten. Systeme zur. Wasser. 11. März 2011, 14:46 JST Erdbeben der Stärke 9. Versagen des Stromnetzes im Nordosten von Honshu. Reaktoren im Wesentlichen unbeschädigt. Dampf Automatische Schnellabschaltung Stop der Energieerzeugung.

Mehr

Brandschutz und Strahlenschutz - Bau und Betrieb von Radioaktivlaboratorien Marcus Amme, Leiter Sicherheit und Strahlenschutz (HSSE) mb-microtec ag,

Brandschutz und Strahlenschutz - Bau und Betrieb von Radioaktivlaboratorien Marcus Amme, Leiter Sicherheit und Strahlenschutz (HSSE) mb-microtec ag, Brandschutz und Strahlenschutz - Bau und Betrieb von Radioaktivlaboratorien Marcus Amme, Leiter Sicherheit und Strahlenschutz (HSSE) mb-microtec ag, Niederwangen Inhalt 1. Besonderheiten Das Prinzip ALARA

Mehr

Das zweite Feuer, Tschernobyl und die Angst. Lehren aus der Domestizierung des Feuers

Das zweite Feuer, Tschernobyl und die Angst. Lehren aus der Domestizierung des Feuers Das zweite Feuer, Tschernobyl und die Angst oder Lehren aus der Domestizierung des Feuers Von Dr. Serge Prêtre ehem. Direktor der HSK Vorsitzender der ILK TJG 2005-KKI-Prê 01 Die Analogie mit der Geschichte

Mehr

AREVA Uranfabrik Narbonne Malvési

AREVA Uranfabrik Narbonne Malvési AREVA Uranfabrik Narbonne Malvési Wo liegt sie? Industriegebiet Malvézy bei Narbonne (50 000 EinwohnerInnen) in Südfrankreich, unweit von Montpellier. Der Standort wurde 1959 durch den CEA (Commissariat

Mehr

Newsletter IMPRES SUM

Newsletter IMPRES SUM Newsletter M A I S o n d e r a u s g a b e Detlef Müller, MdB FRAKTION DER SPD IM DEUTSCHEN BUNDESTAG detlef.mueller@bundestag.de detlef.mueller@wk.bundestag.de www.spd-mueller.de IMPRES SUM Herausgeber:

Mehr

Deutscher Bundestag Drucksache 18/8239. Antrag. 18. Wahlperiode der Fraktionen der CDU/CSU und SPD

Deutscher Bundestag Drucksache 18/8239. Antrag. 18. Wahlperiode der Fraktionen der CDU/CSU und SPD Deutscher Bundestag Drucksache 18/8239 18. Wahlperiode 26.04.2016 Antrag der Fraktionen der CDU/CSU und SPD Tschernobyl und Fukushima mahnen Verantwortungsbewusster Umgang mit den Risiken der Atomkraft

Mehr

Funktionsweise. Physik Referat von Manja Skerhutt KERNKRAFTWERK

Funktionsweise. Physik Referat von Manja Skerhutt KERNKRAFTWERK Physik Referat von Manja Skerhutt KERNKRAFTWERK Aufgabe Ein Kernkraftwerk ist eine Anlage zur Erzeugung von Energie mit Hilfe von Kernreaktoren (Kernenergie, Kernreaktor). 2000 wurden von den 19 in Betrieb

Mehr