Messsysteme die Zukunft hat begonnen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Messsysteme die Zukunft hat begonnen"

Transkript

1 Messsysteme die Zukunft hat begonnen 11. und 12. Mai 2015, Messe Leipzig Hauptsponsor Besuchen Sie uns online:

2 Kurzbeschreibung Thema Im Messwesen hat es in Deutschland in den vergangenen Jahren umfassende Weiterentwicklungen gegeben. In Vorbereitung auf einen effizienten Roll-out eines künftigen intelligenten Messsystems sind wichtige Grundlagen geschaffen worden. Durch die Lastenhefte des FNN liegen die Anforderungen an die wesentlichen Komponenten vor. Damit ist die technische Basis für ein interoperables System gelegt. Basierend auf diesen wegweisenden Arbeiten werden Hersteller auf dem FNN-Fachkongress ZMP 2015 Zählen Messen Prüfen, der in diesem Jahr sein 10. Jubiläum feiert, erste Geräte und Systeme präsentieren, die den Anforderungen entsprechen. Das zeigt: Die Branche hat technisch so weit vorgearbeitet, wie es im Rahmen des derzeit bekannten ordnungs politischen Rahmens möglich ist. Gleichwohl stehen wichtige politische Weichenstellungen noch aus. Auch mit Blick auf das zum Jahreswechsel in Kraft getretene novellierte gesetzliche Messwesen sind weiter offene Fragen zu klären, so zum Beispiel wie der gewohnt hohe Verbraucherschutz mit der angestrebten Vereinfachung für alle Marktakteure gewährleistet werden kann. Das neue Messwesen im Jahr 2015: Schon auf der Zielgeraden oder erst Beginn der Zukunft? Seien Sie dabei, wenn die Branche aktuelle Entwicklungen und künftige Herausforderungen diskutiert. Unter dem Motto Messsysteme die Zukunft hat begonnen werden auf dem Kongress neben dem dann gültigen Rechts- und Regulierungsrahmen auch die neuesten Entwicklungen zum intelligenten Messsystem im Fokus stehen. Aber auch die eichrechtlichen und marktorientierten Themen erhalten ausreichend Raum. Ein Querschnittsthema, welches sich über viele andere Aspekte wie Akzeptanz, Kosten und Sicherheit erstreckt, ist Standardisierung und Interoperabilität. Denn nur ein sicheres, flexibles und bezahlbares System wird am Ende erfolgreich sein. Schließlich berichten Praktiker über Erfahrungen zu möglichen Roll-out-Szenarien, auch aus anderen Ländern. Innerhalb der parallelen Fachforen werden interessante und innovative Themen wie u. a. Geschäftsmodelle, Prüf verfahren sowie Mehrwertdienste vertiefend erörtert und mit den Teilnehmern diskutiert. Damit setzt der FNN-Fachkongress erneut deutliche Zeichen für die Trends der Branche in den nächsten Jahren. Die bewährte Kombination aus Vortragsprogramm, Fachforen, Metering Talks und begleitender Fachausstellung wird fortgeführt. Wie in den Vorjahren werden rund Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet. Zielgruppe Der Fachkongress richtet sich an Geschäftsführer, Bereichs- und Abteilungsleiter aus den Bereichen Zählen, Messen, Abrechnung, Netze, Vertrieb, Zählertechnik, Telekommunikation, Informationsverarbeitung und Marketing sowie an Leiter und Mitarbeiter von Zählerprüfstellen. Wir danken unseren Sponsoren Wir danken unseren Medienpartnern Smart Grid Smart Metering Smart Building

3 Programm Sonntag, 10. Mai 2015 ab Uhr Begrüßungsabend im Bayerischen Bahnhof Bayrischer Platz Leipzig Montag, 11. Mai Uhr Check-In mit Ausgabe der Kongressunterlagen und Begrüßungskaffee in der Ausstellung Moderation: Simone Angster, Redakteurin, ew - das magazin für die energiewirtschaft, Frankfurt am Main 9.00 Uhr Begrüßung und Eröffnung Dr. Stefan Küppers, Vorsitzender des Vorstandes, Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN), Berlin Block 1: Aktueller Rechts- und Regulierungsrahmen 9.15 Uhr Die Digitalisierung der Energiewende an der Kundenfront Matthias Hoffmann, Leiter Neue Kanäle / Innovation, RWE Vertrieb AG, Dortmund 9.45 Uhr Aktueller Stand zum politischen Ordnungsrahmen Messwesen Alexander Kleemann, Referent Energierecht, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin Uhr Sicherheitsanforderungen an Messsysteme Technische Richtlinien und Schutzprofile des BSI Bernd Kowalski, Abteilungspräsident, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn Uhr Kaffeepause in der Ausstellung Uhr Die neuen Herausforderungen für das Mess- und Zählwesen aus Anwendersicht Peter Zayer, Geschäftsführer, VOLTARIS GmbH, Maxdorf Uhr Hersteller auf der Zielgeraden Dr. Peter Heuell, Geschäftsführer, Landis+Gyr GmbH, Nürnberg Uhr Metering Talk Moderation: Franz Lamprecht, Chefredakteur, etv Energieverlag GmbH, Essen Dr. Peter Heuell, Geschäftsführer, Landis+Gyr GmbH, Nürnberg Matthias Hoffmann, Leiter Neue Kanäle / Innovation, RWE Vertrieb AG, Dortmund Alexander Kleemann, Referent Energierecht, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin Bernd Kowalski, Abteilungspräsident, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn Peter Zayer, Geschäftsführer, VOLTARIS GmbH, Maxdorf Uhr Mittagspause in der Ausstellung

4 Programm Block 2: Erste Erfahrungen mit Messsystemen Uhr Standardisierte Messsysteme für den Roll-out Aktueller Stand MS2020 und Ausblick Jürgen Kramny, Leiter Zählsysteme, EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe Uhr Vorbereitung auf den Roll-out Erfahrungen bei der Inbetriebnahme von Messsystemen (Technik, Prozesse, Piloten) Dr. Michael Schmidt, Geschäftsführer, RWE Metering GmbH, Mülheim a. d. Ruhr Uhr Erfahrungsberichte mit intelligenten Messsystemen und Serviceangebote der Kooperationspartner Netze BW und Stadtwerke Karlsruhe Netzservice Arkadius Jarek, Projektleiter Roll-out Messsysteme-Infrastruktur, Netze BW GmbH, Stuttgart Christian Günther, Projektleiter Messsysteme, Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Karlsruhe Uhr Kaffeepause in der Ausstellung Block 3: Eichrecht und Konformität Uhr Neuregelung des Mess- und Eichrechts Struktur, Neuerungen, Einführung in die Praxis Prof. Olaf Kühn, Abteilungsleiter, Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz, Ilmenau Uhr Anforderungen des neuen Mess- und Eichgesetzes an das Smart Metering Dr. Helmut Többen, Fachbereichsleiter, Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Braunschweig Uhr Entwicklungsstand und Test der Gerätekomponenten des intelligenten Messsystems Andreas Wolff, Referent der Geschäftsführung, RWE Metering GmbH, Mülheim a. d. Ruhr Uhr Die Anforderungen an die Anzeigeeinheit für den Kunden und mögliche Lösungen bei Smart Meter Gateways der ersten Generation Prof. Dr. Rainer Bermbach, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Wolfenbüttel Uhr Verleihung des Georg-Hummel-Preises Moderation: Dietrich Ermert, Essen Uhr Ende des ersten Kongresstages ab Uhr ZMP-Kommunikationsabend in der Ausstellung Dienstag, 12. Mai 2015 Block 4: Smart Market Neue Chancen für den Vertrieb 9.00 Uhr Flächendeckender Roll-out: Worin liegt der Nutzen für den Vertrieb? Michael Woik, Prokurist, Vattenfall Europe Sales GmbH, Berlin 9.20 Uhr Geschäftsmodelle, Vertriebschancen und Gateway Administration Thorsten Causemann, Bereichsleiter Vertrieb, GÖRLITZ AG, Koblenz

5 Programm 9.40 Uhr Metering Talk Moderation: Franz Lamprecht, Chefredakteur, etv Energieverlag GmbH, Essen Thorsten Causemann, Bereichsleiter Vertrieb, GÖRLITZ AG, Koblenz Dr. Helmut Edelmann, Director Utilities, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf Dieter Ploch, Leiter Umfeldmanagement, eprimo GmbH, Neu-Isenburg Michael Woik, Prokurist, Vattenfall Europe Sales GmbH, Berlin Uhr Kaffeepause in der Ausstellung Uhr Vertiefende Fachforen Forum 1 Kommunikationstechnologie Moderation: Jörg Reuschel, Leiter Technik, Vattenfall Europe Metering GmbH, Hamburg Energiedaten sicher übertragen: Ein Vergleich unterschiedlicher Funktechnologien Edwin T. Fischer, Technology Business Partner, Deutsche Telekom AG, Bonn Gegenüberstellung unterschiedlicher PLC-Technologien und Regulierungsfragen Dr. Michael Koch, Geschäftsbereichsleiter Smart Grid, devolo AG, Aachen Erfahrungsbericht zu Feldversuchen mit G3-PLC khz Jan-Philipp Blenk, Leiter Beschaffung & Geräte-/Datenmanagement, Vattenfall Europe Metering GmbH, Hamburg Erfahrungen im Feldtest mit BPL für den Roll-out intelligenter Messsysteme Markus Hofsäß, Project Manager Smart Metering, E.ON Metering GmbH, Unterschleißheim Erfahrungsbericht zu einem Proof of Concept mit IPV6 PLC (IEEE ) Daniel Rohrmoser, Projektleiter Smart Metering PoC, Salzburg AG, Salzburg/Österreich Alternative IP-Kommunikationswege: LTE, Fixed-Line und RF-Mesh Sven Koltermann, Leiter Energy Sales, Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, München Anschließende Podiumsdiskussion mit den Referenten Forum 2 Prüfstellen Moderation: Peter Wilms, Bereichsleiter Technologie, RWE Metering GmbH, Mühlheim a. d. Ruhr Anerkennungsverfahren für staatlich anerkannte Prüfstellen Dirk Hentschke, Fachabteilungsleiter, Staatsbetrieb für Mess- und Eichwesen, Dresden Studie zur Wirtschaftlichkeit von Prüfstellen Stefan Rottländer, Leiter Mess- und Zählerwesen, SWK SETEC GmbH, Krefeld Prüfverfahren für neue Messsysteme Dr. Martin Wisy, Geschäftsführer, EMSYCON GmbH, Bad Bramstedt Befundprüfungen im neuen Eichrecht Peter Kurth, Serviceleiter und Projektmanager, EMH Energie-Messtechnik GmbH, Brackel Forum 3 Mehrspartenlösungen Moderation: Frank Dietzsch, Referent Gasnetze, DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasser faches e. V., Bonn Eichrecht für Kommunikationsadapter für Gaszähler Andreas Menge, Gruppenleiter Prozesse Projekte Systeme, BAS Abrechnungsservice GmbH & Co. KG, Berlin

6 Programm Smart Metering Gas in Europa Technische Konzepte Carsten Lorenz, Leiter AMR/ AMI Systeme & Projekte, Elster GmbH, Mainz-Kastel Sichere Anbindung von Gaszählern Status 2015 Bernd Lang, Produktmanager Smart Gaszähler, Landis+Gyr GmbH, Nürnberg Forum 4 Partner- und Dienstleistungsmodelle Moderation: Gerald Hornfeck, Geschäftsführer, Soluvia GmbH, Offenbach Neue intelligente Messsysteme vom Projekt zum Roll-out Johann Dirnberger, Referent Messtechnik und Projektleiter, E.ON Metering GmbH, München Neue Rolle des Smart Meter Gateway Administrators was sind die individuellen Erfolgsfaktoren? Benjamin Deppe, Abteilungsleiter Projektmanagement und Zentrale Aufgaben, Soluvia Metering GmbH, Offenbach You ll never walk alone die intelligente Mess(R)evolution Peter Busch, Geschäftsführer, Business Concepts & Services AG, Beckenried/Schweiz Jochen Buchloh, Senior Partner, Business Concepts & Services AG, Beckenried/Schweiz Auswirkungen des Gateway Administrators auf die Betriebsprozesse und Verantwortlichkeiten Arne Rajchowski, Fachgebietsleiter Beschaffung Logistik IT, Geschäftsbereich Recht und Betriebswirtschaft, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V., Berlin Forum 5 Messsystem im Dienste des Netzes Moderation: Mike Elsner, Referent, Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN), Berlin Steuerungsfunktionen und Systemarchitektur für ein Ampelkonzept Dr. Kai Daniel, Projektmanager, RWE Deutschland AG, Essen Netzdienlicher Speichereinsatz in Verteilnetzen mit hoher PV-Einspeisung Gestaltungsspielraum der Potentiale? Walter Albrecht, Leiter Einspeiser, LEW Verteilnetz GmbH, Augsburg E-Mobility und Eichrecht Eichrechtskonforme Abrechnung an der Ladesäule Dr. Armin Gaul, Leiter Versorgungskonzepte und Werkzeuge, RWE Deutschland AG, Essen Mobile Metering: Kosteneffiziente und intelligente Ladeinfrastruktur für Elektroautos Dr. Frank Pawlitschek, Gründer und Geschäftsführer, ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesysteme mbh, Berlin Uhr Mittagspause in der Ausstellung Uhr Highlights aus den Foren Zusammengefasst von Jörg Reuschel, Peter Wilms, Frank Dietzsch, Gerald Hornfeck und Mike Elsner Block 5: Trends Uhr Flexibilisierung des Strommarktes und die Rolle der Messsysteme Dr. Helmut Edelmann, Director Utilities, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf Uhr Nordamerikas Green Button Initiative Ein Modell für Deutschland? Dr. Martin Kahmann, Fachbereichsleiter, Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Braunschweig Uhr Schlusswort und Ende des Fachkongresses Simone Angster, Redakteurin, ew - das magazin für die energiewirtschaft, Frankfurt am Main Redaktionsschluss Irrtum und Änderungen vorbehalten

7 Informationen Abendprogramm Sonntag, 10. Mai 2015, ab Uhr Begrüßungsabend im Bayerischen Bahnhof Zur Einstimmung auf den Fachkongress treffen sich Teilnehmer, Aussteller, Referenten und Sponsoren am Vorabend zu einem traditionellen Begrüßungsabend im Bayerischen Bahnhof Leipzig. Der 1842 erbaute und damit älteste erhaltene Kopfbahnhof der Welt war einst Ausgangspunkt für rege Handelstätigkeit in der Region. Auch heute ist der Bayerische Bahnhof wieder erste Adresse: Als Restaurant und Veranstaltungsort sowie als Brauerei Heimstätte der Gose der Original Leipziger Bierspezialität. Freuen Sie sich auf einen kommunikativen Abend! Bayerischer Bahnhof Brau & Gaststättenbetrieb GmbH & Co. KG Bayrischer Platz Leipzig Telefon: Telefax: Internet: Montag, 11. Mai 2015, ab Uhr Kommunikationsabend in der Ausstellung Nach dem ersten Kongresstag findet im fließenden Über gang im Bereich der Fachausstellung der Kommu nika tions abend statt. Es bietet sich Ihnen damit die Gelegen heit, im kollegialen Kreis bei Speisen und Ge tränken zusammenzukommen, Gehörtes zu diskutieren, Produkte und Systeme zu begutachten oder einfach den Abend in unbeschwerter Form und Atmosphäre zu genießen. Zimmerbuchung Unter (Rubrik Infos ) finden Sie eine Liste mit allen Informationen. Bitte buchen Sie in dem Hotel Ihrer Wahl unter dem Stichwort ZMP. Anreise Für Ihre Anreise können Sie das kostengünstige Veranstaltungsticket der DB nutzen. Ausführliche Informationen dazu finden Sie auf unter der Rubrik Infos. Buchbar ist das Angebot ab sofort unter der Hotline mit dem Stichwort: EW Medien (Telefonkosten aus dem deutschen Festnetz betragen 20 Cent pro Anruf, die Hotline ist Montag bis Samstag von 7.00 bis Uhr erreichbar.) In Kooperation mit Tagungsort Leipziger Messe GmbH Halle 1 und Halle 3 Messe-Allee Leipzig Telefon: Telefax: Internet: Ihre Ansprechpartnerin Projektleitung: Agnes Olbrich Telefon: Internet: Kongressunterlagen Die Tagungsunterlagen sowie Ihr Namensschild er halten Sie am Check-In Counter des Kongresses. Das Namens schild gilt als Legitimation für die Verpflegung, die Teil nahme an den Fachvor trägen so wie den Besuch der Aus stellung und des Kommunika tions abends. Ausstellung In unmittelbarer Nähe zum Plenum präsentieren Hersteller und Dienstleister ihre Produkte. Die Kombination von Kongress und Fachausstellung gewährleistet eine optimale Informationsvermittlung. Repräsentative und großzügige Ausstellungsflächen stehen zur Verfügung. Der Kommunikationsabend und die Pausen finden im Ausstellungsbereich statt und bieten Gelegenheit zur fachlichen Diskussion. Standmiete Grundstand: Standpersonal: ab 6 m² Standfläche 2.100, Euro zzgl. MwSt., jeder weitere m²: 350, Euro zzgl. MwSt. bis 12 m² Standfläche 2 Personen bis 25 m² Standfläche 3 Personen ab 25 m² Standfläche 4 Personen FNN-Mitglieder: 595, Ð zzgl. MwSt. pro Person Nicht-Mitglieder: 695, Ð zzgl. MwSt. pro Person Ausstellung und Sponsoring Judith Knipper Sales Managerin EW Medien und Kongresse GmbH Telefon: Mobil:

8 Anmeldung Vorname / Nachname Titel / Akad. Grad Abteilung Unternehmen Straße / Postfach PLZ / Ort Telefon Funktion Ihre oben angegebenen Daten werden analog in die Teilnehmerliste übernommen! Telefax Teilnehmerbeitrag FNN-Mitglieder: 1.190, Ð zzgl. MwSt. Nicht-Mitglieder: 1.690, Ð zzgl. MwSt. Eingeschlossene Leistungen Teilnahme an den Fachvorträgen / Fachforen Besuch der Ausstellung Mittagessen, Getränke- und Pausenbewirtung Begrüßungsabend am 10. Mai 2015 Kommunikationsabend am 11. Mai 2015 Kongressunterlagen Übernachtungskosten sind nicht inbegriffen. Anmeldung Die Anmeldung zur ZMP erfolgt über die EW Medien und Kongresse GmbH Kleyerstraße Frankfurt am Main. Nutzen Sie das nebenstehende Anmeldeformular oder melden sich auf online an. per Telefax: per Mitgliedschaft im FNN? Ja Nein Ich nehme am Sonntag, den 10. Mai 2015 am Begrüßungsabend teil: Ja Nein (Bitte unbedingt angeben) Ich nehme am Montag, den 11. Mai 2015 am Kommunikationsabend teil: Ja Nein (Bitte unbedingt angeben) Ich nehme am Dienstag, den 12. Mai 2015 an folgendem Fachforum teil: Kommunikationstechnologie Prüfstellen Mehrspartenlösungen Partner- und Dienstleistungsmodelle Messsystem im Dienste des Netzes Ich interessiere mich für die Ausstellungs- und Sponsoring-Möglichkeiten: Bitte schicken Sie mir Ausstellungsinformationen zu Bitte schicken Sie mir Sponsoringinformationen zu Abweichende Rechnungsanschrift Unternehmen Straße / Postfach PLZ / Ort Datum Unterschrift / Stempel Datenschutzhinweis: Ihre persönlichen Angaben werden von EW Medien und Kongresse GmbH ausschließlich für eigene Direktmarketingzwecke, evtl. unter Einbeziehung von Dienstleistern, verwendet. Darüber hinaus erfolgt die Weitergabe an Dritte nur zur Vertragserfüllung oder wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind. Falls Sie keine weiteren Informationen mehr erhalten wollen, können Sie uns dies jederzeit mit Wirkung in die Zukunft mitteilen. Ihre Daten werden zum Zweck der Organisation, Bewerbung und Durchführung sowie zur Berichterstattung rund um den FNN-Fachkongress ZMP erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Kongressunterlagen werden eine Teilnehmerliste mit der Angabe von Namen, Vornamen, Titel, Funktion und Unternehmen enthalten. Bei der Veranstaltung entstandene Fotos und Filmaufnahmen werden im Rahmen von Berichten in FNN- und EW Medien und Kongresse-Publikationen, in sonstigen Zeitungen und Zeitschriften sowie im Internet veröffentlicht. Fragen zur Anmeldung? Irene Eutin Telefon: Bestätigung und Rechnung Beides erhalten Sie zusammen nach Eingang Ihrer Anmeldung von der EW Medien und Kongresse GmbH, Frankfurt am Main. Stornierung Bei Stornierung der Anmeldung bis zum 14. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn erstattet die EW Medien und Kongresse GmbH den gesamten Teilnahme beitrag zurück. Bei Absagen ab dem 13. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn berechnen wir 50 %, bei Absagen ab dem 7. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn 100 % des Teilnahme beitrags. Die Vertretung eines Teilnehmers durch eine andere Person aus demselben Unternehmen ist möglich. Bitte die Stornierung bzw. den Teilnehmerwechsel in schriftlicher Form an Veranstalter EW Medien und Kongresse GmbH Reinhardtstraße Berlin Ansprechpartnerin: Agnes Olbrich Telefon: Telefax: Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der EW Medien und Kongresse GmbH, die auf Anfrage erhältlich sind. Trägerschaft Forum Netztechnik / Netzbetrieb im VDE (FNN) Bismarckstraße Berlin Ansprechpartner: Mike Elsner Telefon: Telefax: Internet:

Fachsymposium 2013. Prüfstellentagung

Fachsymposium 2013. Prüfstellentagung Der a:m+i-vorstand lädt Sie ganz herzlich zur ein. Vorstandsvorsitzender Prof. Dr.-Ing. Peter Stuwe Die Agentur für Messwertqualität und Innovation e.v. ist dem Verbraucherschutz und der Sicherung eines

Mehr

Social Media und Web 2.0

Social Media und Web 2.0 BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Fachtagung Social Media und Web 2.0 Vom Hype zum strategischen Einsatz im EVU 20. Oktober 2011, Köln Themen ipad zu gewinnen? Was digital natives

Mehr

smart energy 2.0 7. Fachkongress Intelligente Lösungen für die Energiewende Veranstalter

smart energy 2.0 7. Fachkongress Intelligente Lösungen für die Energiewende Veranstalter Veranstalter 7. Fachkongress smart energy 2.0 Intelligente Lösungen für die Energiewende 17. Juni 2014 18. Juni 2014 Atlantic Congress Hotel, Essen Bild: Initiative Pro Smart Metering sponsored by + Ausstellung

Mehr

Zentrale Arbeitsvorbereitung und Workforce Management

Zentrale Arbeitsvorbereitung und Workforce Management Technik Technologien Fachtagung und Expertenworkshop Energie Zentrale Arbeitsvorbereitung und Workforce Management 30. September/1. Oktober und 1.-2. Oktober 2013 Fachtagung "Zentrale Arbeitsvorbereitung

Mehr

Werkstatt Kabel. Kabel- und Kabelmesstechnik 12. bis 13. November 2014, Dresden. Vorankündigung - Fachtagung Energie

Werkstatt Kabel. Kabel- und Kabelmesstechnik 12. bis 13. November 2014, Dresden. Vorankündigung - Fachtagung Energie Technik Technologien Vorankündigung - Fachtagung Energie Werkstatt Kabel Kabel- und Kabelmesstechnik 12. bis 13. November 2014, Dresden Quelle: ABB Entwicklungsstand der Kabel- und Garniturentechnik Betriebserfahrungen

Mehr

Die Interne Revision in Versorgungsunternehmen 19. Mai 2011, Würzburg

Die Interne Revision in Versorgungsunternehmen 19. Mai 2011, Würzburg BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Fachtagung Die Interne Revision in Versorgungsunternehmen 19. Mai 2011, Würzburg Themen Aktuelle Herausforderungen der Revision in Versorgungsunternehmen

Mehr

-Zertifikaten. Beschaffung und Handel von CO 2. Zuteilung, Versteigerung, Handel was ändert sich in der dritten Handelsperiode? 8. Juni 2011, Hannover

-Zertifikaten. Beschaffung und Handel von CO 2. Zuteilung, Versteigerung, Handel was ändert sich in der dritten Handelsperiode? 8. Juni 2011, Hannover BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Informationstag Beschaffung und Handel von CO 2 -Zertifikaten Zuteilung, Versteigerung, Handel was ändert sich in der dritten Handelsperiode?

Mehr

TAB-Fachforum 2015. Technische Anschlussregeln (TAR) im Zeichen der Energiewende. Exklusiv für Handwerker

TAB-Fachforum 2015. Technische Anschlussregeln (TAR) im Zeichen der Energiewende. Exklusiv für Handwerker TAB-Fachforum 2015 Technische Anschlussregeln (TAR) im Zeichen der Energiewende Eine Veranstaltung des VDE FNN und ZVEH mit begleitender Fachausstellung 21. und 22. Januar 2015 in Düsseldorf 4. und 5.

Mehr

Zentrale Arbeitsvorbereitung und Workforce Management

Zentrale Arbeitsvorbereitung und Workforce Management Technik Technologien Fachtagung und Expertenworkshop Energie Zentrale Arbeitsvorbereitung und Workforce Management 15.-16. Oktober und 16.-17. Oktober 2012, Köln Fachtagung - Zentrale Arbeitsvorbereitung

Mehr

EDI@Energy 2011 Datenformate Strom und Gas

EDI@Energy 2011 Datenformate Strom und Gas BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.v. BDEW-Forum EDI@Energy 2011 Datenformate Strom und Gas 23. und 24. November 2011, Potsdam Themen Das 3. Binnenmarktpaket Auswirkungen auf Prozesse

Mehr

Kundenservice und Beschwerdemanagement in der Energiewirtschaft 2014

Kundenservice und Beschwerdemanagement in der Energiewirtschaft 2014 BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Forum Energie Kundenservice und Beschwerdemanagement in der Energiewirtschaft 2014 25. bis 26. November 2014, Heidelberg Themen Moderation Referenten

Mehr

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding www.fröschl.de FRÖSCHL-Workshop 2013 10. September 11.September 2013 in Roding Themen: BSI Schutzprofile - Gesetzliche Rahmenbedingungen - Status

Mehr

Seminar. Referent Dr. Peter Christ Clifford Chance, Düsseldorf

Seminar. Referent Dr. Peter Christ Clifford Chance, Düsseldorf Seminar Arbeitsrechtliche Grundlagen für Führungskräfte Verantwortung übernehmen Persönliche Haftung vermeiden Modul 1: 25. Februar; Modul 2: 26. Februar 2014, Frankfurt/Main Arbeitsrechtliche Grundlagen,

Mehr

Praxis der Schadensachbearbeitung in der Versorgungswirtschaft

Praxis der Schadensachbearbeitung in der Versorgungswirtschaft Recht Personal Seminar Energie / Wasser Praxis der Schadensachbearbeitung in der Versorgungswirtschaft 18. bis 19. September 2012, Bremen Haftungsrecht und Schadensachbearbeitung Geltendmachung von Ansprüchen

Mehr

Smart Metering. Geschäftsmodelle und Handlungsoptionen, Prozesse und Technologien, Rollout, Rechtsgrundlagen. 3., vollständig neu bearbeitete Auflage

Smart Metering. Geschäftsmodelle und Handlungsoptionen, Prozesse und Technologien, Rollout, Rechtsgrundlagen. 3., vollständig neu bearbeitete Auflage Smart Metering Geschäftsmodelle und Handlungsoptionen, Prozesse und Technologien, Rollout, Rechtsgrundlagen 3., vollständig neu bearbeitete Auflage Herausgegeben von Christiana Köhler-Schute Mit Beiträgen

Mehr

Kundenservice und Beschwerdemanagement in der Energiewirtschaft 2015

Kundenservice und Beschwerdemanagement in der Energiewirtschaft 2015 BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Forum Energie Kundenservice und Beschwerdemanagement in der Energiewirtschaft 2015 24. bis 25. November 2015, Hannover Themen Moderation Referenten

Mehr

Forderungsmanagement 2015

Forderungsmanagement 2015 BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Fachtagung Energie Forderungsmanagement 2015 9. bis 10. Juni 2015, Mainz Themen Moderator Referenten Rechtliche Handlungsmöglichkeiten gegenüber

Mehr

Tiefenseminar zum MessSystem 2020

Tiefenseminar zum MessSystem 2020 Tiefenseminar zum MessSystem 2020 Ein Seminar des Forum Netztechnik / Netzbetrieb im VDE (FNN) 26.27. November 2013 Hannover 3./4. Dezember 2013 - Nürnberg 26. November 2013 Heinz Klimpke MessSystem 2020

Mehr

www.metering-days.de 2. metering days 22. und 23. September 2015, Esperanto Hotel & Kongresszentrum Fulda

www.metering-days.de 2. metering days 22. und 23. September 2015, Esperanto Hotel & Kongresszentrum Fulda 2. metering days 22. und 23. September 2015, Esperanto Hotel & Kongresszentrum Fulda Die Themen: w Rechtsrahmen und Verordnungspaket für Intelligente Messsysteme und Zähler w Smart Metering als Enabler

Mehr

Management Abstract. An dieser Stelle sei angemerkt, dass nicht alle geschützten Markennamen entsprechend gekennzeichnet sind.

Management Abstract. An dieser Stelle sei angemerkt, dass nicht alle geschützten Markennamen entsprechend gekennzeichnet sind. Management Abstract Dieses Buch gliedert sich in vier Teile. Der erste Teil beinhaltet Fachbeiträge. Eine Zusammenfassung finden Sie in den nachfolgenden Abschnitten. Der zweite Teil des Buches enthält

Mehr

Erfahrungsaustausch TV-V

Erfahrungsaustausch TV-V Recht Personal 10. Forum Erfahrungsaustausch TV-V 19. bis 20. Juni 2012, Bad Neuenahr Entscheidungen und Schwerpunkte aus der Tarifrunde 2012 Wettbewerb, Regulierung und Personalmanagement aus der Sicht

Mehr

IT-Security in der Automation

IT-Security in der Automation Einladung/Programm Expertenforum IT-Security in der Automation 16. September 2008 Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit Zum Inhalt Durch den Einsatz von Informationstechnologien und ethernetbasierten

Mehr

Smart Grid als besondere Herausforderung für die M2M-Kommunikation Jörg Reuschel Vattenfall Europe Metering GmbH

Smart Grid als besondere Herausforderung für die M2M-Kommunikation Jörg Reuschel Vattenfall Europe Metering GmbH Smart Grid als besondere Herausforderung für die M2M-Kommunikation Jörg Reuschel Vattenfall Europe Metering GmbH 30.09.2011, TU-HH VDE-ITG Tagung Zukunft der Netze 2011 Übersicht 1 2 3 4 5 6 Vattenfall

Mehr

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe Programm 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement Konferenz für Unternehmer, Personalmanager, Berater und Wissenschaftler 6. November 2014 Novotel München Messe 9.

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Die Interne Revision in Versorgungs unternehmen

Die Interne Revision in Versorgungs unternehmen BWL Vertrieb Informationstag Energie Die Interne Revision in Versorgungs unternehmen 8. Mai 2014, Bonn Erstklassiges aus der dritten Linie? Mit Vorab-Basiskurs Die Interne Revision 2014 für Einsteiger

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

Deutscher Marketing- und Vertriebstag Energie

Deutscher Marketing- und Vertriebstag Energie BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Informationstag Deutscher Marketing- und Vertriebstag Energie Die zukünftige Rolle von Marketing und Vertrieb Der Kunde im Mittelpunkt 19. und

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

EMIR und REMIT Anforderungen an Prozesse und IT

EMIR und REMIT Anforderungen an Prozesse und IT BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Fachtagung Energie EMIR und REMIT Anforderungen an Prozesse und IT 13. November 2013 in Berlin +++ VERGÜNSTIGTE TEILNAHMEPREISE +++ Themen Wie

Mehr

Projekt. Roll-Out Messsysteme Infrastruktur. Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI

Projekt. Roll-Out Messsysteme Infrastruktur. Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI Projekt Roll-Out Messsysteme Infrastruktur Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI Energiegemeinschaft Herbstveranstaltung 2014 Ein Unternehmen der EnBW Agenda 1 Hintergründe

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

10. Forum für kleinere und mittlere Stadtwerke im Süden

10. Forum für kleinere und mittlere Stadtwerke im Süden BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.v. 10. Forum für kleinere und mittlere Stadtwerke im Süden 21. Oktober 2015 in Schwäbisch Gmünd Jubiläum! 10 Jahre regionaler Branchentreff für KMU

Mehr

7. Mainzer Leasingtage

7. Mainzer Leasingtage 7. Mainzer Leasingtage Der Treffpunkt für die Leasingbranche 22. und 23. September Mainz Leasingindustrie 2020 Digitalisierung von Geschäftsprozessen Leasing national und international www.leasingtage.de

Mehr

Workshop Netzintegration

Workshop Netzintegration Workshop Netzintegration 8.2 Consulting AG und VDE-Institut Welche Bedeutung hat die TR8 für die Planung und Zertifizierung von dezentralen Energieanlagen? Die Antwort auf diese Frage möchten wir die 8.2

Mehr

Kongress Mobilität im Gesundheitswesen

Kongress Mobilität im Gesundheitswesen Kongress Mobilität im Gesundheitswesen Die IT im Gesundheitswesen wird mobil 2. bis 3. Juli 2014, Fulda Alles rund um das Thema Mobility: l mobile Anwendungen für Kliniken und ambulante Dienste l Gerätekonzepte

Mehr

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen beka GmbH Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen 3. und 4. November 2015 in Potsdam Leitung, Obmann des Arbeitsteams Fahrzeuge zum Arbeiten unter Spannung

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

2. Workshop Financing emobility

2. Workshop Financing emobility 2. Workshop Financing emobility im Rahmen der ecartec 21. Oktober 2010 Neue Messe München Parallel zur Messe ecartec Powered by www.ecartec.de Programm Zeit / Thema Referent ab 9.00 Registrierung 9.30

Mehr

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger« Workshop»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«Frankfurt am Main, 02.12.2014 In Zusammenarbeit mit: THEMATIK Transparenz, Kontrolle

Mehr

Einladung Fachtag Werkstätten

Einladung Fachtag Werkstätten Einladung Fachtag Werkstätten Februar April 2015 FACHTAG WERKSTÄTTEN Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen wieder Fachtage für Werkstätten

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen

Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen 2. Konferenz Leipzig, 14. Januar 2014 Veranstaltungsexposé Konzept Im Rahmen einer branchenweiten Konferenz im November

Mehr

Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V.

Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V. Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V. Postfach 70 11 52 60561 Frankfurt a. M. Tel. 069 962203-0 Fax 069 962203-21 E-Mail vbo @ vbo.de www.vbo.de 06.02.2015 Einladung BdB/vbo-Fachtagung am 24.03.2015

Mehr

Systemintegration erneuerbarer Energien

Systemintegration erneuerbarer Energien Systemintegration erneuerbarer Energien Fachgespräch zu Stromnetzen und Energiespeicherung Ort: Mövenpick Hotel Hamburg Termin: 01. Juli 2010 Die erneuerbaren Energien leisten heute schon einen erheblichen

Mehr

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE 12. Gesellschaftsrechtliche Jahresarbeitstagung 21. bis 22. März 2014 Hamburg, Bucerius Law School Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

SUPPLY CHAIN MANAGEMENT WERTSCHÖPFUNGSNETZWERKE EFFIZIENT GESTALTEN

SUPPLY CHAIN MANAGEMENT WERTSCHÖPFUNGSNETZWERKE EFFIZIENT GESTALTEN SUPPLY CHAIN MANAGEMENT WERTSCHÖPFUNGSNETZWERKE EFFIZIENT GESTALTEN SUPPLY CHAIN MANAGEMENT KOMPAKTSEMINAR 30. NOVEMBER 2015 EINLEITENDE WORTE Zukünftig werden nicht mehr einzelne Unternehmen miteinander

Mehr

TÜV SÜD Strategieforum Flottenmanagement 2011

TÜV SÜD Strategieforum Flottenmanagement 2011 TÜV SÜD Strategieforum Flottenmanagement 2011 19. September 2011 13.00 17.15 Uhr 20. September 2011 10.00 17.30 Uhr auf der IAA in Frankfurt am Main Sehr geehrte Damen und Herren, zum fünften Mal richten

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg?

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? SZ-Fachkonferenz: Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? 18. Februar 2014 in Hamburg Preferred Partner Anmeldung und aktuelle Informationen: www.sv-veranstaltungen.de/versicherungen Veranstalter: Süddeutscher

Mehr

Smart Metering aus eichrechtlicher Sicht

Smart Metering aus eichrechtlicher Sicht Smart Metering aus eichrechtlicher Sicht Dr. Helmut Többen Physikalisch-Technische Bundesanstalt VV des Eichwesens, PTB, 28. Nov. 2012-1 - Smart Metering zeitlicher Rückblick 2006 EU: Richtlinie für Endenergieeffizienz

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Öffentliche Beschaffung Strategien, Prozesse, Lösungen

Öffentliche Beschaffung Strategien, Prozesse, Lösungen Öffentliche Beschaffung Strategien, Prozesse, Lösungen 12. November 2009, Berlin Grundgesetz-Erweiterung: Chance für Innovation und Transparenz! Best Practices in der öffentlichen Beschaffung! Bedeutung

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice

IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice VIP-CRASH-KURS IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice IT-INFRASTRUKTUR KOORDINATION ANWENDUNGSSYSTEME GESCHÄFTSPROZESSE 14. 16. OKTOBER 2015

Mehr

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht Einladung Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht September November 2015 FACHTAG GEMEINNÜTZIGKEIT / STEUERRECHT Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den aktuellen Entwicklungen im Gemeinnützigkeits-

Mehr

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin FACHINSTITUT FÜR STEUERRECHT Jahresarbeitstagung Steuerrecht 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Messsysteme für Strom- und Gasnetze

Messsysteme für Strom- und Gasnetze Messsysteme für Strom- und Gasnetze Bereich für ein Bild / weitere Bilder Peter Zayer VOLTARIS GmbH peter.zayer@voltaris.de DVGW/VDE 2. Münchener Energietage 17./18. März 2014 18.03.2014 FNN Peter Zayer

Mehr

9. Berliner Gespräche

9. Berliner Gespräche Anmeldung zur Tagung 9. Berliner Gespräche zum Gesundheitswesen 24. Oktober 2008 9. Berliner Gespräche zum Gesundheitswesen 24. Oktober 2008 Logenhaus Berlin Tagung Ambulante Behandlung im Krankenhaus

Mehr

informations- & kommunikationsmanagement im technischen service

informations- & kommunikationsmanagement im technischen service Vorwort FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao forum informations- & kommunikationsmanagement im technischen service Service-Wissen strukturieren Wissensdatenbanken aufbauen Stuttgart,

Mehr

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und rege Diskussionen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und rege Diskussionen. industrielle Bildverarbeitung Bildverarbeitungssysteme verstehen und ERFOLGREIch einsetzen Bildverarbeitung Technologieseminar 18. und 19. März 2015 Einleitende Worte Bildverarbeitungssysteme sind Schlüsselkomponenten

Mehr

Einladung. 7. Workshop Gasmengenmessung 2014 Gasanlagen, Gastechnik. Das Ganze sehen. 26. und 27. März 2014 KCE-Akademie, Rheine

Einladung. 7. Workshop Gasmengenmessung 2014 Gasanlagen, Gastechnik. Das Ganze sehen. 26. und 27. März 2014 KCE-Akademie, Rheine Das Ganze sehen. Seminar Durchfluss- und Mengenmessung in Rohrleitungen am 25. März 2014 Leitung: Prof. Dr. A. Brümmer, TU Dortmund / Dr.-Ing. C. Jansen, KÖTTER Consulting Engineers 7. Workshop Gasmengenmessung

Mehr

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation Einladung zur Seminarreihe 2013 Seminarreihe 2013 Welche Technologien benötigt die Raumautomation? Die Gebäudeautomation befindet sich im Wandel! Steigende Anforderungen an die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Mehr

Treffpunkt Personal. 21. bis 22. April 2015, Düsseldorf

Treffpunkt Personal. 21. bis 22. April 2015, Düsseldorf BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. BDEW-Forum Treffpunkt Personal 21. bis 22. April 2015, Düsseldorf Themen Zukunftsorientiertes Personalmanagement Herausforderungen, Trends und

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

GASFACHMESSE Zahlen & Fakten FOKUS. 26. bis 28. Oktober 2015 Messe Essen. Jetzt anmelden! INFORMATION & KOMMUNIKATION BRANCHENPLATTFORM ERDGAS

GASFACHMESSE Zahlen & Fakten FOKUS. 26. bis 28. Oktober 2015 Messe Essen. Jetzt anmelden! INFORMATION & KOMMUNIKATION BRANCHENPLATTFORM ERDGAS INFORMATION & KOMMUNIKATION BRANCHENPLATTFORM ERDGAS BESUCHEN SIE AUCH DEN LEITKONGRESS ERDGAS VOM 26. BIS 28.10.2015 l www.gat-messe.de Jetzt anmelden! FOKUS GASFACHMESSE Zahlen & Fakten 26. bis 28. Oktober

Mehr

1. Deutscher Workforce Management-Kongress 2006 Einsatz von WFM im Service für Energie- und Wassernetze

1. Deutscher Workforce Management-Kongress 2006 Einsatz von WFM im Service für Energie- und Wassernetze 1. Deutscher Workforce Management-Kongress 2006 Einsatz von WFM im Service für Energie- und Wassernetze Einladung zum VWEW-Kongress mit großer begleitender Ausstellung am 1. und 2. Februar 2006 im Kloster

Mehr

H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren

H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren Initiator Dipl.-Ing. Walter Ritz (TÜV SÜD) Veranstalter Dipl.-Ing. Gerhard Lauth (STERIS Deutschland) Veranstaltungsort

Mehr

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Presseinformation Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Experten und Meinungsbildner der Finanzdienstleistungsbranche diskutieren am 6.11.2014 Gegenwart

Mehr

IPv6 Umsetzung in der öffentlichen Verwaltung Hintergründe, Zusammenhänge, Handlungsempfehlungen 14. 15. November 2013, Berlin

IPv6 Umsetzung in der öffentlichen Verwaltung Hintergründe, Zusammenhänge, Handlungsempfehlungen 14. 15. November 2013, Berlin IPv6 Umsetzung in der öffentlichen Verwaltung Hintergründe, Zusammenhänge, Handlungsempfehlungen 14. 15. November 2013, Berlin IPv6 Umsetzung in der öffentlichen Verwaltung Einleitung Die rasante Veränderung

Mehr

24.06.2014 IN BERLIN

24.06.2014 IN BERLIN 24.06.2014 IN BERLIN Das neue medienrot-seminar Storytelling in der Unternehmenskommunikation Das Thema Storytelling in der Unternehmenskommunikation steht im Fokus des neuen Seminars von medienrot.de

Mehr

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO FORUM INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE Prozessorientiertes Wissensmanagement & nahtlose Informationsflüsse

Mehr

MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN. Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin

MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN. Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin HERZLICH WILLKOMMEN Sehr geehrte Damen und Herren, der demografische Wandel, aber

Mehr

GESCHÄFTSMODELL- INNOVATIONEN DURCH INDUSTRIE 4.0 EXECUTIVE DIALOG INDUSTRIE 4.0 16. JULI 2015

GESCHÄFTSMODELL- INNOVATIONEN DURCH INDUSTRIE 4.0 EXECUTIVE DIALOG INDUSTRIE 4.0 16. JULI 2015 FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA EXECUTIVE DIALOG INDUSTRIE 4.0 16. JULI 2015 GESCHÄFTSMODELL- INNOVATIONEN DURCH INDUSTRIE 4.0 In Kooperation mit VORWORT DIE VERANSTALTUNG

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

LEICHtBAUGIPFEL 2013. 26. 27. Februar 2013. Management des Leichtbaus. Strategien technologien Perspektiven. www.vogel.de. www.carhs.

LEICHtBAUGIPFEL 2013. 26. 27. Februar 2013. Management des Leichtbaus. Strategien technologien Perspektiven. www.vogel.de. www.carhs. Leichtbau City Campus LEICHtBAUGIPFEL 2013 Management des Leichtbaus Strategien technologien Perspektiven 26. 27. Februar 2013 V E R A N S TA LT E R www.carhs.de www.vogel.de Leichtbau fordert Management

Mehr

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung 12. November 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b Business as usual. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b 1 DAB bank Der Investmentkongress 2015. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. Eine neue Dimension in Raum

Mehr

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31.

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31. 26. Oktober - 2. November 2001 Zukunft der Versicherungsportale Mittwoch, 31. Oktober 2001 Messe Frankfurt Arena Europa Halle 6.1 Medienpartner Sehr geehrte Damen und Herren, das Angebot an Internetportalen

Mehr

Mit BTC gut informiert!

Mit BTC gut informiert! Energie Prozessmanagement Mit BTC gut informiert! SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Veranstaltungen & NetWork Casts in der Energiewirtschaft Know-how über die gesamte Wertschöpfungskette Die BTC AG verfügt über

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

BESONDERE MERKMALE SYSTEMATISCH ERMITTELN UND DURCHGÄNGIG BETRACHTEN

BESONDERE MERKMALE SYSTEMATISCH ERMITTELN UND DURCHGÄNGIG BETRACHTEN BESONDERE MERKMALE SYSTEMATISCH ERMITTELN UND DURCHGÄNGIG BETRACHTEN QUALITÄTSMANAGEMENT VERTIEFUNGSSEMINAR 4. NOVEMBER 2014 EINLEITENDE WORTE Die Diskussion um besondere Merkmale ist durch den neuen VDA-Band»Besondere

Mehr

WIENER NETZSERVICE FORUM 2015 Was bewegt die Netze der Zukunft?

WIENER NETZSERVICE FORUM 2015 Was bewegt die Netze der Zukunft? Fachtagung Energie WIENER NETZSERVICE FORUM 2015 Was bewegt die Netze der Zukunft? 18. und 19. November 2015, Wien» Zukünftige Energiemärkte und die Rolle der Netzbetreiber» Das aktive Verteilnetz: Erfahrungen

Mehr

Fachtagung Qualitätsmanagement 2011

Fachtagung Qualitätsmanagement 2011 Bankorganisation Fachtagung Qualitätsmanagement 2011 V-Programm 2011 S. 30 Die Fachtagung Qualitätsmanagement 2011 ist in diesem Jahr wieder das Forum für alle LeiterInnen Bankorganisation, Qualitätsmanagement,

Mehr

Flexibilität ist ein Produkt

Flexibilität ist ein Produkt Flexibilität ist ein Produkt 1. Jahreskonferenz von SmartGridsBW 5. und 6. März 2015 Mannheim, Congress Center Rosengarten Programm Fachkonferenz mit europäischer Ausrichtung Hochkarätige Referenten Marktplatz

Mehr

10. Fachkonferenz. 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main. Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main

10. Fachkonferenz. 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main. Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main 10. Fachkonferenz 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main 10. Fachkonferenz der Initiative Immobilien-Aktie In diesem Jahr feiert die Fachkonferenz

Mehr

Treffpunkt Vertrieb 2015 Zwischen Kundenwunsch und Marktveränderungen 19. bis 20. März 2015, Frankfurt am Main

Treffpunkt Vertrieb 2015 Zwischen Kundenwunsch und Marktveränderungen 19. bis 20. März 2015, Frankfurt am Main BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Fachtagung Energie Treffpunkt Vertrieb 2015 Zwischen Kundenwunsch und Marktveränderungen 19. bis 20. März 2015, Frankfurt am Main Vertrieb Beschaffung

Mehr

Der IT-Unternehmertag

Der IT-Unternehmertag Der IT-Unternehmertag Mehr Produktivität im Software-Entwicklungsprozess Fachveranstaltung für IT-Unternehmer und Entwicklungsleiter am Donnerstag, 17. September 2015, in Agenda 10:00 Uhr Begrüßungskaffee

Mehr

11. HR4YOU Anwendertreffen

11. HR4YOU Anwendertreffen 11. HR4YOU Anwendertreffen 22.-23. JUNI 2015 IN NÜRNBERG Tagungsort Das 2005 neu erbaute Holiday Inn Nürnberg City Centre hat seinen Platz mitten in der Altstadt, nur wenige Schritte von der Stadtmauer

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

Sponsoring-Informationen. Projektleitung Dagmar Heuberger 089 / 741 17 137 dagmar.heuberger@nmg.de

Sponsoring-Informationen. Projektleitung Dagmar Heuberger 089 / 741 17 137 dagmar.heuberger@nmg.de Sponsoring-Informationen Projektleitung Dagmar Heuberger 089 / 741 17 137 dagmar.heuberger@nmg.de Key Facts Die Termine: 05. Mai 2015 in Hamburg, Empire Riverside Hotel 12. Mai 2015 in Frankfurt, Dorint

Mehr

1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014

1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014 AUSTELLERINFORMATION 1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014 Bisherige Partner unserer Projektmanagement Veranstaltungen und Webinare Auszug: Medienpartner:

Mehr

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Vertriebs- und Servicesteigerung mit Sprachund Bildschirmaufzeichnung Diskutieren Sie mit Experten aus der Praxis! Gewinnen Sie einen Überblick über die Möglichkeiten

Mehr

Treffpunkt Netze 2015

Treffpunkt Netze 2015 BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.v. Fachkongress Treffpunkt Netze 2015 Komplexität managen! 10. und 11. März 2015, Maritim Hotel Berlin Besuchen Sie uns unter: www.treffpunkt-netze.de

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr