Die 9. Auflage des Zeiler Waldmarathons findet am 10. November statt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die 9. Auflage des Zeiler Waldmarathons findet am 10. November statt"

Transkript

1 Jahrgang 4 Donnerstag, den 1. November 2012 Turnverein 1884 Zeil e.v. KW 44 Spruch der Woche Die 9. Auflage des Zeiler Waldmarathons findet am 10. November statt Zu frühe Urteile sind Vorurteile, aus denen der Irrtum emporsteigt wie der Nebel aus dem Meere. Heiße Ecke Am 10. November heißt es wieder: Auf in den Naturpark Haßberge und die Wege des Zeiler Waldmarathons genießen! Foto: TV Der Blick auf den Kalender zeigt es: Der November naht in schnellen Schritten und mit ihm der in dieser Jahreszeit fest etablierte Zeiler Waldmarathon. Seit neun Jahren gehört er für die Langstreckenläufer hierzulande zum Pflichtprogramm. Doch auch Sportler aus allen Teilen Deutschlands und auch aus dem Ausland lockt der Marathon durch den herbstlichen Wald, nicht zuletzt wegen der hervorragenden Rahmenbedingungen. Veranstalter sind die Roten Teufel, die Laufund Leichtathletikgruppe des TV Zeil, die wieder dafür sorgen, dass die Teilnehmer bestens ausgestattete Verpflegungsstände, eine reibungslose Startnummernausgabe und ausreichende Duschmöglichkeiten im Zeiler Hallenbad erwarten können. Der Wettbewerb startet um 10 Uhr mit dem Marathon, um Uhr fällt der Startschuss für den Walking-Halbmarathon (21,1 Kilometer) und um Uhr werden die Kurzstrecken-Walker auf ihre 7,5-Kilometer-Strecke geschickt. Um 11 Uhr startet schließlich der Halbmarathon für die Läufer. Die Strecke führt durch den Naturpark Haßberge im Laufpark Zeil auf fast durchgehend befestigten Waldwegen. Über den Schlossberg und die Bischofsheimer Höhe führt die Strecke Richtung Jägerhäuschen zum Geisgrabenbrunnen. Nach dem Passieren der Sieben Seen und des Bischofsheimer Sees verläuft die Strecke über den Fitnesspfad zurück zum Ziel am Setzbachbrunnen. Nach dem Lauf findet im Rudolf-WinklerHaus die Siegerehrung statt. Jeder Teilnehmer bekommt neben einer Medaille auch ein Flasche Marathonwein. Die drei schnellsten Männer und Frauen erhalten zudem Sachpreise und Gutscheine, ebenso alle Altersklassensieger. Bei der Teamwertung warten auf die teilnehmerstärksten Gruppen oder Vereine Bierfässer und fränkische Spezialitäten. Anmeldungen für alle Läufe sind nur online noch bis Sonntag, 4. November möglich. Die Nachmeldegebühren für Spätentschlossene sind recht hoch, deshalb weist der Veranstalter darauf hin, sich möglichst bald online unter anzumelden. Informationen über die Veranstaltung gibt es auf der Homepage oder bei Hubert Karl, Tel /301325, Freiwillige Feuerwehr Ziegelanger Am Montag, den 5. November 2012 findet die nächste Übung der Freiwilligen Feuerwehr Ziegelanger statt. Treffpunkt ist um 18:30 Uhr an der Gerätehalle. Auch für die Walker und Nordic Walker ist auf den Strecken 7,5 und 21,1 km einiges geboten. Foto: TV

2 Zeil a. Main Nr. 44/12 Serviceseite Wichtige Rufnummern und Öffnungszeiten Rathaus, Allgemeine Verwaltung Marktplatz 8, Zeil a. Main /949-0 Fax / Bürgerbüro Bamberger Straße / und 24 Fax / Bauverwaltung/Bauhof Bamberger Straße / Fax / Stadtwerke, Hafen Zeil GmbH Bamberger Straße / Fax / Öffnungszeiten Montag Uhr und Uhr Dienstag Uhr und Uhr Mittwoch... ganztags geschlossen Donnerstag Uhr und Uhr Freitag Uhr Behördliche Einrichtungen Finanzamt Zeil, Obere Torstraße /824-0 Landratsamt Haßberge, Haßfurt /270 Amtsgericht/Grundbuchamt, Haßfurt /94420 Polizeiinspektion Haßfurt /9270 Straßenmeisterei Zeil, Untere Straße / Deutsche Bahn AG, Haltestation Zeil Bahnhofstraße 10, Reiseauskunft / Kultur- und Freizeiteinrichtungen Stadtbibliothek Zeil, Schulring / Hallenbad Zeil, Schulring / Touristinfo, Marktplatz 8 (Rathaus) /9490 Marktplatz 5 (nur April - Okt. Freitag, Samstag, Sonntag geöffnet).09524/ Dokumentationszentrum Zeiler Hexenturm / Obere Torstraße 14, (Nov.-März: Sa.-So., April-Okt.: Do.-So.) Bildungs- und Lehranstalten Volksschule Zeil - Sand, Grundschule / Volksschule Zeil - Sand, Mittelschule / Volkshochschule Haßberge, Außenstelle Zeil / Mittagsbetreuung der Grundschule Sonnengruppe / Mondgruppe / Sternengruppe / Kindergärten - Kinderkrippen Caritas-Kindertagesstätte St. Michael, Haardtweg /5366 Evangelischer Kindergarten, Am Söhrlein /6500 Evang. Kinderkrippe, Am Söhrlein / Wertstoffhof, Untere Straße Öffnungszeiten Mittwoch Uhr Samstag (Januar bis April) bis Uhr Samstag (Mai bis Oktober) bis Uhr Samstag (November und Dezember) bis Uhr Grünschnittdeponie, Am Lichtlein Öffnungszeiten März bis Oktober Mittwoch Uhr Samstag Uhr Öffnungszeiten November Mittwoch Uhr Samstag Uhr Dezember, Januar, Februar geschlossen Müllabfuhr wöchentlich, wechselweise Bio- und Restmüll Termine für Restmüll, Biomüll, Altpapier, Problemmüllsammlung, Sperrmüll, Altreifen, landwirtschaftliche Folien und weitere Informationen zur Müllbeseitigung und Abfallwirtschaftsbetrieb Haßberge: Mittwochs: Zeil, Bischofsheim Dienstags: Krum, Schmachtenberg, Ziegelanger, Sechsthal Bereitschaftsdienste Ärzte und Apotheken Arzt Vermittlung des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes unter Tel / in der Zeit von Freitag, Uhr, bis Montag, 8.00 Uhr; Mittwoch, Uhr, bis Donnerstag, 8.00 Uhr; feiertags ab Uhr des Vortags bis 8.00 Uhr des folgenden Werktags. In lebensbedrohlichen Fällen an die Rettungsleitstelle, Tel , wenden, die erforderlichenfalls den Rettungsnotdienst (Notarzt, Notarztwagen oder Krankentransport) alarmiert. Zahnärzte (Wochenend- und Feiertagsdienst) 01./ : Dr. Richard Stapf, Sand a. Main, Zeiler Str. 5, Tel / / : Dr. Ingrid Schneider, Königsberg, Gründelberg 18, Tel /1716 Notfalldienstzeiten der Zahnärzte an den genannten Tagen von Uhr bis Uhr und von bis Uhr Anwesenheit in der Praxis. In der übrigen Zeit besteht Rufbereitschaft. Apotheken (Wechsel täglich 8.00 Uhr früh) 01. November 2012: St. Christophorus-Apotheke, Sand 02. November 2012: Aurach-Apotheke, Trossenfurt 03. November 2012: Marien-Apotheke, Eltmann 04. November 2012: Löwen-Apotheke, Eltmann 05. November 2012: Maintal-Apotheke, Ebelsbach 06. November 2012: Fuchs-Apotheke, Knetzgau 07. November 2012: Rosen-Apotheke, Ebelsbach 08. November 2012: Linden-Apotheke, Zeil a. Main Apotheken Haßfurt (wöchentlich von Freitag bis Freitag von bis Uhr) : Stadt-Apotheke, Hauptstr. 88 Im Notfall Polizei Feuerwehr + Rettungsdienst Notruf-Fax für Menschen mit Sprach- oder Hörbehinderung Vergiftungszentrale...089/19240 Kinder- und Jugendnotruf / Telefonseelsorge Katholisch / Evangelisch / Stadtwerke Zeil Nach Dienstschluss ist der Störungsdienst der Stromversorgung unter der Tel.-Nr. 0172/ der Störungsdienst der Wasserversorgung unter der Tel.-Nr. 0172/ zu erreichen. Allgemeine Nachrichten der Stadt Zeil können nach Dienstschluss unter der Tel.-Nr abgehört werden. Gasversorgung Gerolzhofen /7001 Würzburg / Notruf /

3 Zeil a. Main Nr. 44/12 Herbstsingen des Männergesangvereins Sängerkranz Der Vorsitzende der Sängergruppe Haßberge Werner Geisel leitete die gemischte Chorgemeinschaft Limbach-Zell. Der Vorsitzende des MGV Concordia Roland Hübner griff die Titel der gesungenen Lieder seines Chores Seid gegrüßt, ihr lieben Gäste und Singen bringt Freude auf und hieß die Gastchöre, aber auch die weiteren Zuhörer der vollbesetzten Haßberghalle willkommen. Hier begrüßte Hübner auch eine Delegation des MGV Altershausen-Abtsgereuth aus Mittelfranken, mit denen das hiesige Altershausen seit eines Postzustellungsfehlers freundschaftlich verbunden ist. Der gastgebende Chor Concordia Altershausen/Sechsthal brachte eingangs Begrüßungslieder unter der Leitung von Pfarrer Hans Schreiber zu Gehör. Altershausen/Sechsthal (wo). Einen freundschaftlichen Sängerwettstreit lieferten sich 5 Chöre beim Herbstsingen des Männergesangvereins Concordia Altershausen/Sechsthal in der Haßberghalle in Altershausen. Es waren dies der gastgebende Verein selbst unter der Leitung von Pfarrer a. D. Hans Schreiber, der gemischte Chor Sängerlust Aidhausen mit der Dirigentin Ulla Braun, die gemischte Chorgemeinschaft Limbach-Zell, Leiter Werner Geisel, Vorsitzender der Sängergruppe Haßberge, der Männergesangverein Sängerlust 1903 Stöckach mit dem Dirigenten Markus Schmitt und der Männergesangverein Sängerkranz 1864 Zeil unter der Leiterin Anja Jäger. Volkstümliche, heimatliche Klänge brachte unter der Leitung von Ulla Braun die Sängerlust 1892 Aidhausen zu Gehör. Jahrelang aktive Mitglieder in der Vorstandschaft ehrten Vorsitzender Roland Hübner (rechts) und sein Stellvertreter René Freter (links). Es waren (ab 2. von links) Walter Spiegel, Günther Lutsch, Hans Schreiber und Gerd Will. Nun betrat eine Chorgemeinschaft nach der anderen vor und nach der Pause die Bühne und bot Lieder unterschiedlichster Thematik der aufmerksam lauschenden Gäste dar, seien es moderner Couleur, aus der fränkischen Region oder der Volksmusik verhaftet. Modernere Lieder brachte der MGV Sängerkranz unter der Dirigentin Anja Jäger zu Gehör. Auch den Namen Sängerlust trägt der Männergesangverein 1903 Stöckach. Ihn dirigierte Markus Schmitt. Was wäre aber ein Sängerwettstreit, ohne die anwesenden Besucher auf jahrelange Verdienste von Vereinsmitgliedern, die aktiv und ehrenamtlich in der Vorstandschaft mitgearbeitet haben und es heute noch tun, hinzuweisen und dementsprechend zu ehren. So wurden Günther Lutsch, Chorleiter Hans Schreiber, Walter Spiegel und Gerd Will zu Ehrenmitgliedern ernannt und ihnen die entsprechende Urkunde übergeben. Der Sangesabend klang aus mit dem gemeinschaftlich gesungenen Kanon Viva La Musica und dem Lied Kein schöner Land.

4 Zeil a. Main Nr. 44/12 ACE - Auto Club Europa Kreis Haßberge Der ACE-Kreisclub - Hassberge informiert Die ACE-Clubveranstaltung Sicher mobil, ein Programm des DVR für Verkehrsteilnehmer ab 50 war das Thema in Sand im Hotel Goger. Wichtig ist, sich selbst kritisch zu beobachten. Der Kreisclubvorsitzende Günter Selig begrüßt die zahlreich erschienenen Interessenten und erklärt, dass in unübersichtlichen Situationen ältere Verkehrsteilnehmer schon einmal Probleme bekommen. Natürlich gehören Verkehrsteilnehmer ab 50 noch nicht zu den Senioren. Aber es können bereits die ersten Beeinträchtigungen auftreten, die das Autofahren erschweren, so die Moderatorin Petra Dieterich vom ACE-Club - Service. Grundsätzlich ist festzuhalten, dass Senioren am Steuer in keiner Weise diskriminiert werden sollen. Es gibt viele ältere Personen, die jährlich problemlos bis Kilometer zurücklegen und mit ihrer langjährigen Erfahrung hervorragende Autofahrer sind. Sie gehören nicht zu denen, die wegen Raserei oder Alkohols am Steuer Unfälle verursachen. Im Gegenteil, bei Umfragen beklagen sich viel ältere Leute über die aggressive und schnelle Fahrweise der jüngeren. Bei der Diskussion stellte sich dann heraus, dass vor allem in unübersichtlichen und komplexen Situationen Schwierigkeiten auftreten, wenn sich der Fahrer beispielsweise im dichten Verkehr einordnen muss oder beim Wenden und beim Rückwärtsfahren. Altersbedingte Einschränkungen können eine Gefährdung für jeden selbst und für andere bedeuten. Alle Verkehrsteilnehmer sollten sich selbst kritisch überprüfen. Schon im Alter ab 50 lässt häufig die Sehkraft nach. Das ist ein schleichender Prozess, der oft unbemerkt bleibt, deshalb kann das sehr gefährlich werden. Man neigt auch gerne dazu, solche Dinge zu verdrängen. Auch die Beweglichkeit lässt nach, was sich zum Beispiel beim Umdrehen im Autositz unangenehm bemerkbar macht. Nachlassendes Reaktionsvermögen tritt häufig auf, bei Leuten die relativ wenig fahren. Auf der Autobahn, auf Schneestraßen oder in Städten mit viel Verkehr kann das große Schwierigkeiten bereiten. Dazu schlägt Selig vor, sich regelmäßig mit Gymnastik fit zu halten. Arztbesuche, um die Seh- und Hörfahigkeit zu überprüfen, sollten regelmäßig durchgeführt werden. Ebenso wird empfohlen einmal mit dem Arzt über die Beeinträchtigung durch Medikamente zu sprechen. Gerade bei Mehrfacheinnahmen besteht oft große Gefahr. Sobald der Arzt hier Gefahren für die Teilnahme am Straßenverkehr sieht, sollte die Vernunft siegen. Schließlich tragen Autofahrer nicht nur für sich selbst, sondern auch für andere Verkehrsteilnehmer Verantwortung. Mit einem Testfragebogen, den jeder für sich ausfüllte, wurden die Teilnehmer über Verkehrsfragen informiert. Man sollte sich immer wieder einmal mit den neuesten Verkehrsregeln auseinandersetzen. Eine mögliche Erleichterung bringen technische Hilfen, die heutige Fahrzeug-Techniken bieten. Viele technische Einrichtungen bleiben oft unbemerkt. Sie treten in Gefahrensituationen erst auf. Wer weiß schon, wie ESP oder die Motorsteuerung funktionieren? Am ehesten ist das ABS-Bremssystem bekannt, aber auch hier erschrecken viele, wenn bei einer Vollbremsung das Hämmern des Bremskolbens loslegt. Es empfiehlt sich hier, diese neuen Techniken bei einem Sicherheitstraining mit erfahrenen Moderatoren zu üben. Als Fazit nehmen die Teilnehmer folgende Hinweise mit: Schwierige Situationen nach Möglichkeit meiden und Auswege suchen, persönliche Schwächen erkennen und ausgleichen, sowie die technischen Hilfsmittel richtig anwenden, den Umgang mit moderner Technik üben und sich über die neuen Verkehrsregeln informieren. Der ACE-Kreisclubvorsitzende Günter Selig wünscht allen Teilnehmern unfallfreie Fahrt und bedankt sich mit einem kleinen Präsent bei der Moderatorin Petra Dieterich. Zeil, den 24, Günter Selig ACE-Kreisclubvorsitzender des Kreisclubs - Hassberge Evang. Kindertagesstätte Zeil Ein gutes Team Evang. KITA auf neuem Kurs Im vergangenem Jahr wurden die Karten für die evangelische Kindertagesstätte neu gemischt. Mit einem neuem Pfarrer als Trägervertretung angefangen, einem komplett neuen Elternbeirat und schließlich eine neue Leitung- so konnte die Fahrt mit neuem Kurs beginnen. Die Zusammenarbeit funktionierte hervorragend und das Schiff konnte so erfolgreich aus dem Hafen gefahren werden. Der Elternbeirat sorgte bei den Eltern für große Zufriedenheit und wurde somit eindeutig wieder gewählt. Der Erfolg und Spaß aller Aufgaben konnte sogar mit neuem Zuwachs überzeugen. Im Elternbeirat engagieren sich die 1. Vorsitzende Nicole Tschiggfrey, die 2. Vorsitzende Christine Koch, der Kassenwart Stefan Rosatti und die Protokollführerin Anke Metz, sowie die Beisitzenden Eva Knight, Andrea Schaaf, Mirjam Reitwießner und Armin Rakow. Freiwillige Feuerwehr Schmachtenberg Wir feiern in den Fasching rein! Der Beginn der fünften Jahreszeit wird auch dieses Jahr mit einem Kölsch-Abend am Samstag, eingeläutet. Dann heißt es»bütze de luxe«in Schmachtenberg. Ab 18:18 Uhr steigt die Stimmung in der Floriansstube im Feuerwehrhaus - denn wir feiern in den Fasching rein! Dem Thema entsprechend kann man sich neben den bekannten Bieren der Brauerei Göller auch eigens importiertes Kölsch schmecken lassen. Für das leibliche Wohl ist gemäß dem Motto bestens gesorgt. Alle Mitglieder und Freunde des Feuerwehrvereins sind herzlich eingeladen. Imkerverein Zeil «Einseitige Pollenernährung - ein Problem für die Honigbiene? Am Samstag, den findet im Landhotel Goger in Augsfeld ab 14:00 Uhr die Herbstversammlung des Kreisverbandes Imker Haßberge statt.nach Berichten zum abgelaufenen Bienenjahr wird die Biologin, Frau Nicole Höcherl, Doktorandin am Biozentrum der Universität Würzburg zum Thema «Einseitige Pollenernährung - ein Problem für die Honigbiene? referieren. Frau Höcherl über die Bedeutung der Honigbienen

5 Zeil a. Main Nr. 44/12 bei der Bestäubung und der Rolle des Pollens im Bienenvolk sprechen. Außerdem werden anhand des Beispiels Maispollen die möglichen Auswirkungen von Monokulturen auf die Biene behandelt. Im Anschluss werden verschiedene Imker für deren Einsatz geehrt. NaturFreunde Zeil e.v. Naturfreundehaus geöffnet Am Sonntag, 04. November ab 14:00 Uhr Wirtschaftsbetrieb im Naturfreundehaus Warme Sonne.Die Naturfreunde Zeil am Main freuen sich auf Ihren Besuch. Genießen Sie die schöne Aussicht bei fränkischen Leckereien. Seniorenkreis St. Michael Zeil Der Seniorenkreis St. Michael Zeil trifft sich am Dienstag, den um Uhr im Pfarrsaal zum Duftigen-Rätsel- Nachmittag. Auf euer Kommen freuen sich: Tanja, Daniela, Ingrid und Ernestine ÜZL - Überparteiliche Zeiler Liste Zeil (wo). Die Überparteiliche Zeiler Liste (ÜZL) gibt ihre nächsten Termine bekannt: 11. November: Entenessen der ÜZL, am Sonntag 11. November um Uhr in der Abt-Degen-Stube in Ziegelanger, Treffpunkt: Uhr an der Schmachtenberger Steige Anmeldung unbedingt bei: Peter Pfaff, Tel. 1406, denn solange der Vorrat reicht...! 15. November, Uhr: Besuch Biogasanlage Haßfurt; Treffpunkt: Uhr Marktplatz 28. November, Uhr: Feuerwehrhalle, Vortrag: Feuerwehrwesen in Zeil von Alois Umlauf 06. Dezember: Weihnachtsfeier im Gasthaus zum Hirschen bei Göller Theater in Krum Krum (wo.) Die Theatersaison im Zeiler Stadtteil Krum läuft auf vollen Touren. Die Vorstellungen haben begonnen. Das Stück ist natürlich wieder ein Schwank, bei dem es etwas herzlich zu lachen gibt und Irrungen und Wirrungen in drei Akten aufzeigt. Es heißt Der Zwilllingsbruder. Zwei Schwäger stehen unter dem Pantoffel ihrer Ehefrauen. Einer von ihnen hat ein außereheliches Verhältnis. Kann es geheim gehalten werden? Welche Probleme öffnen sich? Mehr kann vorweg nicht verraten werden. Es gibt noch Karten. Weitere Vorstellungstermine sind Sa., 3.11., Sa., , So., (14 Uhr!), Sa., , So., , Sa., , So., (14 Uhr!). Außer den beiden vermerkten Terminen ist der Beginn immer um 19 Uhr im Antoniusheim. Der Kartenverkauf ist wie immer bei Gärtnerei Hans Schumm in Krum zu den ortsüblichen Geschäftszeiten. Parkinson Selbsthilfegruppe Hassfurt Dr. A. Safavi kommt zur Parkinson Selbsthilfegruppe Hassfurt. Thema: Alles, was ich meinen Neurologen schon immer einmal fragen wollte. Herr Dr. A. Safavi, Neurologe aus Alzenau, besucht am Freitag, den um 18 Uhr im Gasthaus zur Eisenbahn in Zeil unsere Gruppe. Er ist niedergelassener Neurologe und bereit, Fragen rund um Parkinson zu beantworten. Alles, was bei einem Arztbesuch nicht oder nur ungenügend behandelt werden kann, wird erörtert und beantwortet. Wir freuen uns über viele Gäste! Sonntag, Uhr Gottesdienst Dienstag, Uhr Elternabend für den Konfirmandenkurs 2013 Mittwoch, Uhr Posaunenchor Donnerstag, Uhr Krabbelgruppe 19:00 Uhr Gospelchorprobe Sonntag, Uhr Gottesdienst Neuer Kirchenvorstand gewählt Hohe Wahlbeteiligung in der Kirchengemeinde Zeil Am vergangenen Sonntag wurden in Zeil wie in ganz Bayern die neuen Kirchenvorstände für die nächsten sechs Jahre gewählt. In der Kirchengemeinde Zeil hatten sich dreizehn Frauen und Männer für sechs Mandate zur Verfügung gestellt. Bei der höchsten Wahlbeteiligung seit Jahren votierten die 1044 Wahlberechtigten aus Zeil und Sand für folgende sechs Kandidaten und Kandidatinnen: Renate Berchtold, Herbert Deininger, Margot Dümler, Otto Plag, Christel Pottler und Yvonne Rosatti. In ihrer ersten Sitzung werden die sechs neu Gewählten gemeinsam mit Pfarrer Hans- Christian Neiber zwei weitere Mitglieder berufen, so dass bis zur Amteseinführung am 1. Adventssonntag der neue Kirchenvorstand der Kirchengemeinde komplett sein wird. Kath. Pfarrgemeinde Zeil Pfarrversammlung in Zeil unter dem Motto Als Pfarrei unterwegs Der Pfarrgemeinderat lädt zur Pfarrversammlung am Sonntag, den 11. Nov. 2012, ab Uhr unter dem Motto Als Pfarrei unterwegs in das Pfarrheim in der Langen Gasse 1 ein. Der Pfarrgemeinderat, die Kirchenverwaltung und das Pastoralteam informieren und geben einen Ausblick. Die musikalische Umrahmung übernehmen Jugendliche der Pfarrei. Für Kinderbetreuung ist gesorgt. Ab Uhr verwöhnt die BesucherInnen das Bewirtungsteam der drei Frauengruppen mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Nach dem offiziellen Teil können Sie noch bei einem kleinen Abendimbiss mit einem großartigen Salatbuffet den Tag ausklingen lassen. Der Pfarrgemeinderat freut sich auf viele Gäste! Kirchenverwaltungswahl und Kirchgeld in Zeil am Main In den nächsten Tagen bekommen Sie die Wahlbenachrichtigung für die Kirchenverwaltungswahl am 18. November 12 zugestellt. Falls Sie am Wahltag nicht persönlich kommen können, oder zu Hause wählen möchten, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Briefwahl an.

6 Zeil a. Main Nr. 44/12 Fordern Sie dazu bitte bis spätestens Freitag, 16. November die Briefwahlunterlagen im Pfarrbüro an. Der Brief enthält auch die Aufforderung, Ihr Kirchgeld für 2012 zu entrichten. Wir bitten Sie herzlich, Ihr Kirchgeld zu bezahlen, damit wir die vielfältigen Aufgaben in unserer Pfarrei bewältigen können. Wir wissen, dass die finanzielle Belastung für alle, gerade auch für Familien, erheblich sind. Mit Blick auf die finanzielle Situation unserer Pfarrei sind wir jedoch für jeden Euro dankbar. Sie können Ihre Spende mit dem beiliegenden Überweisungsträger auf unser Konto überweisen oder zu den üblichen Öffnungszeiten des Pfarrbüros Ihr Kirchgeld bar bezahlen. Wir danken Ihnen schon jetzt von ganzem Herzen für Ihr Wohlwollen unserer Kirchengemeinde gegenüber. Sie tragen Mitsorge, dass die vielfältigen Aufgaben in unserer Pfarrei bewältigt werden können Michael Erhart, Pfarrer Dieter Köpf, Kirchenpfleger Kath. Pfarrgemeinde Ziegelanger St. Kilian Ziegelanger Auf dem Ziegelangerer Friedhof beginnt die Gräbersegnung an Allerheiligen um 16 Uhr. Redaktionsschluss Ihrer redaktionellen Beiträge jeweils Montag, Uhr an Bitte verfassen Sie Ihre Artikel so kurz wie möglich, um auch allen Anderen die Veröffentlichung in der aktuellen Ausgabe der Zeiler Nachrichten zu ermöglichen. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Die Redaktion Die Zeiler Nachrichten auch im Internet unter Impressum Zeiler Nachrichten mit Amtsblatt der Stadt Zeil a. Main Das Mitteilungsblatt erscheint wöchentlich jeweils donnerstags und wird kostenlos an alle erreichbaren Haushalte des Verbreitungsgebietes verteilt. - Herausgeber, Druck und Verlag: Verlag + Druck LINUS WITTICH KG, Peter-Henlein-Straße 1, Forchheim, Telefon 09191/ P.h.G.: E. Wittich - Verantwortlich für den amtlichen Teil: Der Erste Bürgermeister der Stadt Zeil a. Main, Thomas Stadelmann, Marktplatz 8, Zeil a. Main. - für den sogenannten redaktionellen Inhalt und den Anzeigenteil: Peter Menne in Verlag + Druck LINUS WITTICH KG. - Im Bedarfsfall Einzelexemplare durch den Verlag zum Preis von EUR 0,40 zzgl. Versandkostenanteil Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und die z. Zt. gültige Anzeigenpreisliste. Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz des Betrages für ein Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Schadenersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.

7 Zeil a. Main Nr. 44/12 Bekanntmachung Öffentliche Zahlungsaufforderung Am 15. November 2012 werden zur Zahlung fällig: 4. Grundsteuer-Rate Gewerbesteuer-Rate 2012 An die Zahlungspflichtigen ergeht hiermit die Aufforderung die oben genannten Gefälle zu den angegebenen Fälligkeitsterminen bei der Stadtkasse Zeil a. Main einzuzahlen bzw. auf eines unserer Konten bei der Raiffeisen-Volksbank Hassberge oder der Sparkasse Ostunterfranken zu überweisen. Für die Steuerpflichtigen, die uns bereits einen Abbuchungsauftrag gegeben haben, gilt diese Aufforderung nicht! Nach Ablauf der Fälligkeitstermine müssen verbliebene Rückstände gebührenpflichtig beigetrieben werden. Zeil a. Main, Stadt Zeil a. Main Stadelmann 1. Bürgermeister Mit Ski oder Board in den Winterferien nach Tirol Vom 01. bis 06. Januar 2013 bietet das Jugendwerk der AWO eine Ski- und Snowboardfreizeit für Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren an. Die Busfahrt erfolgt ab dem Viehmarktparkplatz von Würzburg nach Hopfgarten in Österreich. Wohnen und voll verpflegt werden die Mädchen und Jungen im schönen Jugendgästehaus Hörbrunn. Mit Ski oder Board geht es täglich von der angrenzen Skibushaltestelle aus mit den erfahrenen und pädagogisch geschulten Betreuern in das große Skigebiet Wilder Kaiser. Gemeinsam mit euch gestaltet das 5-köpfige Team sportlichen Tage auf der Piste sowie ein buntes Abendprogramm mit Hüttenzauber, Spaß und Action. Infos und Anmeldung über Jugendwerk der AWO, Eva-Maria Pakull, Kantstr. 42a, Würzburg, Tel.: oder im Internet unter: Öffnungszeiten der Grünschnittdeponie am Lichtlein Die Stadt Zeil a. Main teilt mit, dass im November für die Grünschnittdeponie am Lichtlein folgende Öffnungszeiten gelten: Mittwoch:...13:00 17:00 Uhr Samstag:...10:00 14:00 Uhr Letztmalig im Jahr 2012 ist die Grünschnittdeponie am Mittwoch, den 28. November geöffnet. Um Beachtung wird gebeten.

8 Zeil a. Main Nr. 44/12 Schmachtenbergs Altbürgermeister Alfons Hoh feierte seinen 90. Geburtstag Ein Leben vom Bürgermeister zum Chauffeur Als humorvoller Gastgeber präsentierte sich Alfons Hoh bei seinem 90. Geburtstag. Im Herzen ist Schmachtenbergs Altbürgermeister Winzer und so initiierte er für Bürgermeister Thomas Stadelmann und Landrat Rudolf Handwerker (rechts) spontan eine Weinprobe mit Eigengewächsen. Beste Stimmung herrschte am vergangenen Donnerstag im Feuerwehrhaus in Schmachtenberg, wo Altbürgermeister Alfons Hoh seinen 90. Geburtstag feierte. Familie und Freunde, viele Weggefährten aus Stadtrat und Kreistag sowie Landrat Rudolf Handwerker und Bürgermeister Thomas Stadelmann gratulierten. Ich habe große Hochachtung vor Ihrer Lebensleistung, betonte Bürgermeister Thomas Stadelmann. Der Liebe wegen kam Alfons Hoh nach Schmachtenberg, seit 63 Jahren ist der gebürtige Eltmanner mit seiner Anni verheiratet, die eiserne Hochzeit haben sie fest im Blick. Nach seiner Lehre als Windenschmied und Schlosser wurde der junge Mann zur Luftwaffe dienstverpflichtet und verbrachte die Jahre bis Kriegsende in Dänemark. Erst in den letzten Kriegsmonaten wurde er als Soldat eingezogen. Am 5. Januar 1946 kam er zurück nach Eltmann, heiratete drei Jahre später seine Anni und zog nach Schmachtenberg. Hier engagierte er sich bald bei der Feuerwehr, wurde Kommandant und errichtete das erste Feuerwehrhaus. Alfons Hoh wurde in den Gemeinderat gewählt, dann 2. Bürgermeister und im Juni Bürgermeister, als Jobst von Zanthier starb. Zum 1. Januar 1972 wurde Schmachtenberg in die Stadt Zeil eingemeindet, Alfons Hoh war dort zunächst bis Juni Ortssprecher und dann bis zum 30. April 1990 Stadtrat. Lange Jahre fungierte er als Vorsitzender der CSU- Stadtratsfraktion und vertrat zwölf Jahre lang Zeil im Kreistag. Der Bürgermeisterposten war ein nebenberufliches Ehrenamt, Alfons Hoh arbeitete als Werkmeister bei Kugelfischer. Mit seiner Frau zog er drei Söhne und eine Tochter groß, die dem Paar mittlerweile acht Enkel beschert haben. Nebenbei bewirtschaften die Hohs einen halben Hektar Weinberg. Das machen jetzt die Jungen, erklärte Hoh und kredenzte Bürgermeister und Landrat eine kleine Weinprobe. Eigens zum 90. Geburtstag wurden ein Silvaner, ein Rotling und ein Rotwein ausgebaut und mit speziellen Etiketten als Château Schmachtenberg - gereifter Jahrgang versehen. Entsprechend seinem Wahlspruch nie müßig steuerte Alfons Hoh im Ruhestand den Zeiler Citybus. 697-mal chauffierte er den Bus zwischen 1994 und 2007 wöchentlich zur Einkaufstour. Das Gedicht, das ihm seine Fahrgäste zum Abschied widmeten, gehörte ebenso zu seinen Auszeichnungen wie die offiziellen: Das bayerische Innenministerium verlieh ihm 1982 die kommunale Dankurkunde, die Stadt zeichnete ihn im gleichen Jahr mit der Goldmedaille der Stadt aus. Alfons Hoh hat sich um sein Schmachtenberg und die Stadt Zeil mehr als verdient gemacht. Text: Sabine Weinbeer

9 Zeil a. Main Nr. 44/12 Altstadt-Weinfest 2012 Luftballon-Wettbewerb Anlässlich der Eröffnung des Zeiler Altstadt-Weinfestes 2012 sind von den Kindern 800 Luftballons auf die Reise geschickt worden, um Grüße vom Weinfest zu überbringen. 63 Karten wurden gefunden und an den Förderkreis Zeil e. V. zurückgesandt. Diese kamen in die Wertung, wobei die 20 Erstplazierten als Sieger des Wettbewerbs ermittelt wurden. Freuen konnten sich jedoch die Absender aller zurückgekommenen Karten, denn sie erhielten für ihre Teilnahme Preise in Form von Spielsachen oder Eintrittskarten ins Zeiler Hallenbad. In diesem Jahr flogen die Luftballone der Kinder Richtung Oberlausitz/Lausitz, ins Erzgebirge, nach Sachsen und Oberfranken. Bei der nun stattgefundenen Preisverleihung konnten sich die 20 Erstplatzierten im Sitzungssaal des Rathauses im Beisein von Helmut Trautner dem Festausschussvorsitzenden des Förderkreises e. V. ihre Preise selbst aussuchen. Vor der Preisverleihung bedankte sich 2. Bgm. Helmut Trautner bei den Kindern für die Teilnahme am Luftballon-Wettbewerb. Er freute sich auch, dass unter den Preisträgern wieder einige auswärts wohnende Kinder zu finden sind. Das stelle wiederum die überregionale Anziehungskraft des traditionsreichen Weinfestes unter Beweis. Das Weinfest sei damit nicht nur ein Fest für Erwachsene, sondern auch für Kinder. Die Gewinne sollten für sie ein Ansporn sein, sich auch im kommenden Jahr am Luftballon-Wettbewerb zu beteiligen. 2. Bürgermeister Trautner bedankte sich mit einem Präsent bei Gerhard Hinterleitner, dem Vorsitzenden des Schachclubs, dessen Mitglieder alljährlich hinter den Kulissen für die reibungslose Abwicklung des Luftballon-Wettbewerbs seit Anbeginn des Weinfestes sorgen. Sieger des Luftballon-Wettbewerbs 2012 wurde die 3-jährige Franziska Schlund aus Zeil a. Main, ihr Luftballon flog in die Oberlausitz nach Nieshy (371 km). Platz 2 belegte die 5-jährige Kiara Tramowsky aus Bamberg, ihre Karte kam aus Neukirch in der Lausitz. Der Luftballon des 10-jährigen Celsea Daggs aus Zeil, der den dritten Platz belegte, kam aus Neustadt/Oberottendorf in Sachsen zurück.

10 Zeil a. Main Nr. 43/12

11 Zeil a. Main Nr. 43/12

12 Zeil a. Main Nr. 43/12

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen 2011 1 Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr Veranstaltungen PEINE Regelmäßige Termine Monatliche Angebote: montags, ab 10.00 Uhr montags, ab 15.30 Uhr Telgter FlimmerkisteKino

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Inhaltsverzeichnis Grußwort des 1. Bürgermeisters Franz Winter Vorstellung des Marktgemeinderats Markt Dürrwangen Öffnungszeiten/Kontakt Entsorgung Einrichtungen Einkaufsmöglichkeiten

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

www.skifreundemeissenheim.de oder bei Sabine Fischer 07824-47599

www.skifreundemeissenheim.de oder bei Sabine Fischer 07824-47599 Die Vorstandschaft wünscht allen Mitgliedern eine unfallfreie und schneereiche Wintersaison, viel Vergnügen beim Ski und Snowboard Fahren und würde sich freuen Euch bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht richt Gut gestartet: Kuhstall-Runde jeden 1. Mittwoch im Monat im Stüberl Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 30.01.2010: Ammersrichter

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de Wise Guys Radio Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.wiseguys.de Wise Guys Radio Die Nachbarn werden sagen Es

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

Name anwesend entschuldigt Name anwesend entschuldigt Brendel, Thomas Grießbach, Annett. Josiger, Monika. X Wirth, Petra Gw. MG X

Name anwesend entschuldigt Name anwesend entschuldigt Brendel, Thomas Grießbach, Annett. Josiger, Monika. X Wirth, Petra Gw. MG X Katholische Kirchengemeinde Maria, Königin des Friedens Badstraße 21 95138 Bad Steben Tel.: 09288/238 Fax: 09288/5195 Protokoll zur Pfarrgemeinderatssitzung Termin: Dienstag, 07.01.2014 Beginn: 19.15 Uhr

Mehr

Inhalt. Newsletter 01 / 2011. Freiwillig Die Agentur in Frankfurt stellt vor: Ulla van de Sand

Inhalt. Newsletter 01 / 2011. Freiwillig Die Agentur in Frankfurt stellt vor: Ulla van de Sand Newsletter 01 / 2011 Inhalt Freiwilligenporträt S.1 Anmeldung AWOday S.2 UNESCO-Preis für 1zu1 S.3 Seminarkalender S.4 Freiwillig Die Agentur in Frankfurt stellt vor: Ulla van de Sand Ulla van de Sand

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen

Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen Gemeinde Reichartshausen 74934 Reichartshausen Rhein-Neckar-Kreis Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen Präambel Gemeinderat und Verwaltung der Gemeinde Reichartshausen sind sich ihrer Verpflichtung

Mehr

Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen

Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen INTERNATIONALES HOL ZL ARVENTREFFEN Liebe Freunde der Waldhexen und der Siebner Fasnacht

Mehr

TSV Infopost. Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!!

TSV Infopost. Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!! TSV Infopost 48. Ausgabe Juni 2015 Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!! dann findet zum ersten Mal das TSV Sommerfest statt; Initiator ist der Ideenkreis Der TSV 07 Grettstadt spinnt!.

Mehr

Montessori Kinderhaus Weimersheim Kinderhaus-Elternbrief Januar bis April 2016

Montessori Kinderhaus Weimersheim Kinderhaus-Elternbrief Januar bis April 2016 Montessori Kinderhaus Weimersheim Kinderhaus-Elternbrief Januar bis April 2016 Pädagogische Inhalte, Informationen und Termine Liebe Kinderhauseltern Das Kinderhausteam wünscht allen Eltern nachträglich

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

Kulinarischer Kalender. www.gartner-kirchenwirt.at

Kulinarischer Kalender. www.gartner-kirchenwirt.at Kulinarischer Kalender www.gartner-kirchenwirt.at Liebe/r Freund/in des Genuss, Mit der Positionierung als Naturgut stehe ich für gesundheitsbewusste Küche. Beim Gartner werden Sie verwöhnt mit bester

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Seite 7: Grußwort: Oberbürgermeister der Stadt Landshut Hans Rampf Seite 9: Grußwort: BLSV-Kreisvorsitzender

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

3. Forchheimer Pecha-Kucha-Nacht

3. Forchheimer Pecha-Kucha-Nacht 3. Forchheimer Pecha-Kucha-Nacht Infos zu einem herrlich unkonventionellen Präsentationsabend 15. Oktober 2013, 18:30 Uhr bis ca. 20:30 Uhr Junges Theater Forchheim, Kasernstraße 9 Alle Präsentationen

Mehr

Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell

Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell Informationsblatt Ein Beitrag zur Orientierung für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger 2 3 Zum Gruß Unser Anliegen Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 Wir sagen DANKE mit diesem Infobrief Der BUNTE KREIS Allgäu Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 WIR SAGEN DANKE an alle, die uns so toll bei der diesjährigen Ginkgo-Tour der Christiane-Eichenhofer-Stiftung,

Mehr

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Abs.: Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein 5400 Hallein, Pfleggartenweg 2 ZVR-Zahl: 433.079.139 An alle Kameraden Rundschreiben: August 2014 Gaufest

Mehr

Liebe Weinfreunde, verehrte Kunden,

Liebe Weinfreunde, verehrte Kunden, PROGRAMMHEFT 2015 WEINGUT ECKEHART GRÖHL Uelversheimer Straße 4 55278 Weinolsheim Telefon 0 62 49-93 98 8 Telefax 0 62 49-93 99 8 E-Mail: info@weingut-groehl.de www.weingut-groehl.de 1 Liebe Weinfreunde,

Mehr

Angebote für Mütter, Väter und Kinder. 1. Ausgabe im Schuljahr 2009/10. Ideen für thematische Veranstaltungen: (September 2009)

Angebote für Mütter, Väter und Kinder. 1. Ausgabe im Schuljahr 2009/10. Ideen für thematische Veranstaltungen: (September 2009) Ideen für thematische Veranstaltungen: Wir möchten die thematischen Veranstaltungen gerne Ihren Interessen anpassen. Es sollen Themen rund um Schule und Erziehung in lockerer Atmosphäre behandelt werden.

Mehr

Newsletter Oktober 2015

Newsletter Oktober 2015 Newsletter Oktober 2015 In dieser Ausgabe: Allianzgottesdienst - 24 Stunden Gebet im Gebetshaus RV Connect FAGO Gemeinschaftstag Frauentag Alphakurs Abschlussfest und Weihnachtsfeier ACK Gottesdienst Bundesschlussfeier

Mehr

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen Montag, 05.05.2014 Der Vorstand stellt seinen Fahrplan vor. Monatstreffen, Ort: Kolpinghaus / Beginn: 19.00 Uhr Thema: Wie geht s weiter? Auswertung der Umfrage Haushaltsplanung Ca. 30 Mitglieder haben

Mehr

Hüttengaudi mit Fair Dynamite. Wir freuen uns schon, Euer Vorstand

Hüttengaudi mit Fair Dynamite. Wir freuen uns schon, Euer Vorstand Wir freuen uns schon, Euer Vorstand Eintrag v. 19.12.2011 Eintrag v. 15.11.2011 Hüttengaudi mit Fair Dynamite Unsere Fanclub-Kollegen aus Bünde laden die Bayern-Freunde zur gemeinsamen Weihnachtssause

Mehr

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS MAI NOVEMBER 2014 STAMMHAUS WEINSTUBE Wir bieten Ihnen...... eine reichhaltige Tageskarte regionaler Spezialitäten und nationaler Küche, abgerundet mit einem schmackhaften Salatbuffet.

Mehr

Manna Mobil Seit 5 Jahren kostenloses Mittagessen für kostbare Kinder

Manna Mobil Seit 5 Jahren kostenloses Mittagessen für kostbare Kinder Ausgabe 1/2013 Manna Mobil Seit 5 Jahren kostenloses Mittagessen für kostbare Kinder Liebe Freunde und Förderer, Was sind das für blaue Kugeln im Nachtisch? Die hat meine Mutter noch nie gekocht. Die werden

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

aktueller Newsletter MdB Albert Rupprecht

aktueller Newsletter MdB Albert Rupprecht 1 von 8 23.12.2013 08:07 aktueller Newsletter MdB Albert Rupprecht 17.12.2013 16:41 Von albert.rupprecht@bundestag.de An Sehr geehrter Herr Oliver-Markus Völkl, auch diese

Mehr

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger!

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Autofahren ab 17 warum eigentlich? Auto fahren ist cool.

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Essen und Treffen Seniorengerechte Angebote in Bamberg

Essen und Treffen Seniorengerechte Angebote in Bamberg Essen und Treffen Seniorengerechte e in Bamberg Essen und Treffen - Seniorengerechte e in Bamberg In Bamberg gibt es dank der Träger sozialer Einrichtungen und des engagierten, ehrenamtlichen Einsatzes

Mehr

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel BÜRGERMEISTERAMT HELMSTADT-BARGEN Rhein-Neckar-Kreis Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel Gemeinderat und Verwaltung der Gemeinde Helmstadt-Bargen sind sich ihrer Verpflichtung bewusst,

Mehr

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Programm Semester 2016/1 Liebe Leserinnen, liebe Leser, jeder Mensch hat ein Recht auf lebenslanges Lernen. Das gilt auch für Menschen

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

LIEBE SPORTLERINNEN UND SPORTLER,

LIEBE SPORTLERINNEN UND SPORTLER, LIEBE SPORTLERINNEN UND SPORTLER, Unser Verein SC Janus feiert in diesem Jahr sein 35-jähriges Bestehen. Grund genug, an unsere Anfänge als Volleyballverein anzuknüpfen und die COLOGNE OPEN als ein reines

Mehr

Vorstellung Betriebsrat Stahl. Aktuelle Informationen. Vorstellung Betriebsrat - Standortservice. Wir leben Werte. Seite 2. Seite 4. Seite 5.

Vorstellung Betriebsrat Stahl. Aktuelle Informationen. Vorstellung Betriebsrat - Standortservice. Wir leben Werte. Seite 2. Seite 4. Seite 5. Ausgabe September 2012 1. Auflage Vorstellung Betriebsrat Stahl Seite 2 Aktuelle Informationen Seite 4 Vorstellung Betriebsrat - Standortservice Seite 5 Wir leben Werte Seite 6 Fraktion Christlicher GewerkschafterInnen

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

Nachbarschaftstreff Blumenau

Nachbarschaftstreff Blumenau Nachbarschaftstreff Blumenau Mai bis August 2014 Miteinander Nachbarschaft Gestalten Raum für Kurse und Treffs Raum für Feste Raum für Ideen und Projekte Kinderaktionen Nachbarschaftshilfe Bildungsinsel

Mehr

Ökumenische Spielstadt Rottenburg 2015. April 2015. Anmeldung für die ökumenische Spielstadt 2015. Liebe Eltern,

Ökumenische Spielstadt Rottenburg 2015. April 2015. Anmeldung für die ökumenische Spielstadt 2015. Liebe Eltern, April 2015 Anmeldung für die ökumenische Spielstadt 2015 Liebe Eltern, Sie haben heute Ihr Kind zur ökumenischen Spielstadt Rottenburg 2015 angemeldet. Zusammen mit 150 anderen Kindern im Alter von 6-11

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Mit sportlichen Grüßen Sportverein Noswendel

Mit sportlichen Grüßen Sportverein Noswendel Liebe Leichtathletikfreunde, liebe Volksläufer! Zum 22. Mal führt der Sportverein Noswendel am Sonntag, 29. Juli 2007, seinen Deko-Volkslauf durch. Hierzu sind Sie, liebe Laufsportfreunde, herzlich eingeladen.

Mehr

Norwegen. vom 23.Juni bis 04. Juli 2013 nach. www. feuerwehrbiker-sh.de. An alle Flaming Stars Feuerwehr ~ Biker und Freunde

Norwegen. vom 23.Juni bis 04. Juli 2013 nach. www. feuerwehrbiker-sh.de. An alle Flaming Stars Feuerwehr ~ Biker und Freunde An alle Flaming Stars Feuerwehr ~ Biker und Freunde Kreisbeauftragter für den Kreis Steinburg: Dirk Zeiler, Fasanenweg 5 25563 Wrist Telefon 04822 / 950022 0175 / 5408656 flaming-stars-tour@arcor.de vom

Mehr

Nidda-FraportCup 2016. Auf geht s zum 15. internationalen Jugendhandballturnier vom 08. bis 10. Januar 2016

Nidda-FraportCup 2016. Auf geht s zum 15. internationalen Jugendhandballturnier vom 08. bis 10. Januar 2016 Nidda-FraportCup 2016 Auf geht s zum 15. internationalen Jugendhandballturnier vom 08. bis 10. Januar 2016 Hallo liebe Sportfreunde, für einen optimalen Wiedereinstieg in die laufende Runde veranstalten

Mehr

Merk-Blatt. 1. Was ist ein Detmold-Pass? Der Detmold-Pass von der Stadt Detmold.

Merk-Blatt. 1. Was ist ein Detmold-Pass? Der Detmold-Pass von der Stadt Detmold. Merk-Blatt Der Detmold-Pass von der Stadt Detmold. 1. Was ist ein Detmold-Pass? Der Detmold-Pass ist eine kleine Karte. Sie können die Karte nur in Detmold benutzen. Mit dem Detmold-Pass bezahlen Sie für

Mehr

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Vortrags- und Gesprächsreihe 2012 Inhalt 1 Vorwort 2 Programm 4.05.2012 Wohnen mit Hilfe Wohnpartnerschaften für Jung und Alt 4 23.05.2012 Privat organisierte

Mehr

MINISTER FÜR WIRTSCHAFT, FAMILIE UND JUGEND ZU GAST

MINISTER FÜR WIRTSCHAFT, FAMILIE UND JUGEND ZU GAST Sonderausgabe Donnerstag, 3. März 2011 MINISTER FÜR WIRTSCHAFT, FAMILIE UND JUGEND ZU GAST Marian (9), Niki (10), Karoline (10) Wir sind die 4A der VS St. Franziskus. Wir waren heute in der Demokratiewerkstatt.

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Schornsteinfeger-Glückstour 2013 rollt am 23. und 24. Juni durch Sankt. Spenden-Übergabe an die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt

Schornsteinfeger-Glückstour 2013 rollt am 23. und 24. Juni durch Sankt. Spenden-Übergabe an die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Schornsteinfeger-Glückstour 2013 rollt am 23. und 24. Juni durch Sankt Augustin Für die gute Sache auf dem Rad durch Deutschland Spenden-Übergabe an die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Augustin

Mehr

Newsletter Januar 2010. Liebe Empfänger unseres Newsletters,

Newsletter Januar 2010. Liebe Empfänger unseres Newsletters, Newsletter Januar 2010 Liebe Empfänger unseres Newsletters, auch zur diesjährigen Sternsingeraktion waren zahlreiche ehrenamtliche Kinder- und Jugendliche unterwegs und haben bei Kälte und Schnee einen

Mehr

Seniorenpolitisches Gesamtkonzept Landkreis Haßberge. Protokoll zum Bürgergespräch in der Gemeinde Stettfeld

Seniorenpolitisches Gesamtkonzept Landkreis Haßberge. Protokoll zum Bürgergespräch in der Gemeinde Stettfeld Seniorenpolitisches Gesamtkonzept Landkreis Haßberge Protokoll zum Bürgergespräch in der Gemeinde Stettfeld April 2011 BASIS-Institut für soziale Planung, Beratung und Gestaltung GmbH Schillerplatz 16

Mehr

Lasst euch bewegen TOP FIT. Rennerod e.v. TV 1901. Neue Männer braucht das Land. Das Infoblatt des Turnvereins

Lasst euch bewegen TOP FIT. Rennerod e.v. TV 1901. Neue Männer braucht das Land. Das Infoblatt des Turnvereins Lasst euch bewegen TOP FIT TV 1901 Rennerod e.v. Das Infoblatt des Turnvereins Neue Männer braucht das Land So titelte die Rhein-Zeitung am 03. November, dem Tag der Männer, auf ihrer Gesellschaftsseite.

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v.

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v. Ausgabe 04/12 - Nr. 67 Mehr Informationen und Fotos auch im Internet: www.ff-thyrnau.de Aktuelles: Nochmalige Besichtigung von Feuerwehrfahrzeugen!!! Am Donnerstag, 26.04., um 18.00 Uhr in Obernzell: Firma

Mehr

Liebe Kinder, liebe Eltern! Anmeldetermin für das Landauer Ferienprogramm ist am. Samstag, 12. Juli 2014. um 8.45 Uhr. in der Feuerwache Landau

Liebe Kinder, liebe Eltern! Anmeldetermin für das Landauer Ferienprogramm ist am. Samstag, 12. Juli 2014. um 8.45 Uhr. in der Feuerwache Landau Liebe Kinder, liebe Eltern! Anmeldetermin für das Landauer Ferienprogramm ist am Samstag, 12. Juli 2014 um 8.45 Uhr in der Feuerwache Landau Nummernausgabe ist wie bisher ab 8.30 Uhr! Ende ca. 11.30 Uhr!!!

Mehr

B. Übung 13 a): Uhrzeit

B. Übung 13 a): Uhrzeit B. Übung 13 a): Uhrzeit B 25 13 a) Wie spät ist es? Sehen Sie auf die Uhren und antworten Sie. 1. Wie spät ist es? Es ist 10 Uhr. 2. Wie spät ist es? 3. Wie spät ist es? 4. Wie spät ist es? 5. Wie spät

Mehr

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen Christliches Menschenbild Jedes einzelne Kind ist, so wie es ist, unendlich wertvoll! 2 Wir sehen in jedem Kind ein

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

- 45 - Mi und Fr 7.30-13.00 Uhr. Nr. 9 17.Juli 2015 INHALT:

- 45 - Mi und Fr 7.30-13.00 Uhr. Nr. 9 17.Juli 2015 INHALT: - 45 - AMTSBLATT DES LANDKREISES ROTH samt Roth Öffnungszeiten: Druck: 91152 Roth Mo - Fr 8.00-12.00 Uhr und Hausdruckerei Telefon: 09171/81-0 Do 13.00-18.00 Uhr samt Telefax: 09171/81-1328 Verkehrsbehörde:

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

DE VITTERBURER. Karkenblattje-EXTRA. Gemeindebrief der ev.-luth. Kirchengemeinde Victorbur 41. Jahrgang Sonderausgabe März 2012

DE VITTERBURER. Karkenblattje-EXTRA. Gemeindebrief der ev.-luth. Kirchengemeinde Victorbur 41. Jahrgang Sonderausgabe März 2012 DE VITTERBURER Karkenblattje-EXTRA Gemeindebrief der ev.-luth. Kirchengemeinde Victorbur 41. Jahrgang Sonderausgabe März 2012 SONDERAUSGABE ZUR KIRCHENVORSTANDSWAHL In dieser Ausgabe lesen Sie: Wer kandidiert

Mehr

Lausnitzer Musiksommer

Lausnitzer Musiksommer August 2016 Lausnitzer Musiksommer Am Freitag, den24. Juni machten sich unsere Sänger auf den Weg nach Bad Klosterlausnitz. Eigentlich stand das Chorkonzert vom Sängerkreis Stadtroda auf der Kurparkbühne

Mehr

November Nr. 11/2015. Amtliche Mitteilung An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at

November Nr. 11/2015. Amtliche Mitteilung An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at Amtliche Mitteilung An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at November Nr. 11/2015 Verlags- und Herstellungsort: Gemeindeamt Großkirchheim 9843 Großkirchheim, Döllach 47 Tel.: 04825/521 Informationen

Mehr

Wie man wählt: BUNDESTAGSWAHL

Wie man wählt: BUNDESTAGSWAHL Wie man wählt: BUNDESTAGSWAHL Von Karl Finke/Ulrike Ernst Inklusion im Bundestag Die 2009 verabschiedete UN Behindertenrechtskonvention verpflichtet die Bundesrepublik auch Wahlen barrierefrei zu machen

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Einladung und Anmeldung zum 1. Büsumer Drachenbootrennen am 13. Juli 2013 in der Familienlagune Perlebucht 04.03.2013

Einladung und Anmeldung zum 1. Büsumer Drachenbootrennen am 13. Juli 2013 in der Familienlagune Perlebucht 04.03.2013 Einladung und Anmeldung zum 1. Büsumer Drachenbootrennen am 13. Juli 2013 in der Familienlagune Perlebucht 04.03.2013 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Drachenbootfreunde, wir freuen uns, Ihnen in diesem

Mehr

Für Sie und Ihr Kind beginnt, mit dem Eintritt in unsere Einrichtung, ein neuer Lebensabschnitt, der eine Vielzahl von Veränderungen mit sich bringt.

Für Sie und Ihr Kind beginnt, mit dem Eintritt in unsere Einrichtung, ein neuer Lebensabschnitt, der eine Vielzahl von Veränderungen mit sich bringt. Kindergarten Tigerente - Kinderkrippe Tigerküken Schulstraße 43 35799 Merenberg / Barig Selbenhausen Tel. Kindergarten: 06471/61891 Tel. Kinderkrippe: 06471/379198 Fax: 06471/379200 E-mail: kindergartentigerente@yahoo.de

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

VR Bank Kitzingen eg. Weihnachtsgrüße Ihrer Bank

VR Bank Kitzingen eg. Weihnachtsgrüße Ihrer Bank Wir wünschen unseren Kunden, Freunden und Bekannten frohe Weihnachten und ein gesegnetes neues Jahr! Sandweg 2 97337 Dettelbach Weihnachtsgrüße Ihrer Bank www.vr-bank-kitzingen.de Wir wünschen allen unseren

Mehr

Hier bekommen Sie Hilfe

Hier bekommen Sie Hilfe d Adressen un mern Telefonnum k! im Überblic Hier bekommen Sie Hilfe Brandschutz und Rettungsdienst Sanitätsdienste/Betreuung Ausbildungen/Weiterbildungen Katastrophenschutz Blutspende Ehrenamt/Jugendgruppen

Mehr

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan Jahrgang 2015 Ausgabe - Nr. 30 Ausgabetag 07.08.2015 des Kreises Warendorf der Stadt Ahlen der Gemeinde Everswinkel der Stadt Telgte der Volkshochschule Warendorf

Mehr

H a a g a s s a t h l o n

H a a g a s s a t h l o n Spenden (Auszug): August 2016: Spendenübergabe Sozialsta on 500 Euro. Näheres im He. August 2015: Spendenübergabe Erlös Haagassathlon 2014: 700 Euro an die Sozialsta on Biebertal Mai 2014: Spendenübergabe

Mehr

Ausschreibung zur Oldtimer rund Bergen anlässlich 400 Jahre Bergen auf Rügen 1. und 2. Juni 2013

Ausschreibung zur Oldtimer rund Bergen anlässlich 400 Jahre Bergen auf Rügen 1. und 2. Juni 2013 Ausschreibung zur Oldtimer rund Bergen anlässlich 400 Jahre Bergen auf Rügen 1. und 2. Juni 2013 Veranstalter: Stadt Bergen auf Rügen. mit Unterstützung der Olditour Rügen c/o Auto-Bremer, Fahrtleitung

Mehr

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2 VEREIN AKTUELL Offizielles Mitteilungsblatt des Sportverein Bolheim 1900 e.v. Homepage: www.sv-bolheim.de Ausgabe 02-2014 SENIORENNACHMITTAG 2014 (UK) Der diesjährige Seniorennachmittag findet am Dienstag,

Mehr

Zürich für eine Woche Welthauptstadt der Jugendmusik

Zürich für eine Woche Welthauptstadt der Jugendmusik MEDIENMITTEILUNG Winterthur, im April 2012 3500 Jugendliche am Welt Jugendmusik Festival Zürich 2012 Zürich für eine Woche Welthauptstadt der Jugendmusik Über 3500 Jugendliche, je zur Hälfte aus der Schweiz

Mehr

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival Einladung zu STIMMEN ON STAGE Liebe Freunde der Chormusik, wir möchten euch hiermit herzlich zu Stimmen on Stage, ein besonderes Event mit Chören, auf dem STAC Festival einladen. Datum: Sonntag, 12. Oktober

Mehr

N i e d e r s c h r i f t. A h o l m i n g

N i e d e r s c h r i f t. A h o l m i n g N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung des Gemeinderates A h o l m i n g am 23. November 2015 im Sitzungssaal des Rathauses Aholming Vorsitzender: 1. Bürgermeister Betzinger Schriftführer: VR Gamsreiter

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Oberbürgermeister Andreas Starke anlässlich der Einweihung und Eröffnung des neuen Musikschulgebäudes am Michaelsberg am Freitag, 26. September 2014, um 17:00 Uhr, Michaelsberg/St. Getreu-Kirche, Bamberg

Mehr

Kloster-Wochenpost. 05. März 2012 bis 11. März 2012. Sonntag 11. März 2012. Die Kunst des Lebens besteht darin, das Nichtstun genießen zu können

Kloster-Wochenpost. 05. März 2012 bis 11. März 2012. Sonntag 11. März 2012. Die Kunst des Lebens besteht darin, das Nichtstun genießen zu können Sonntag 11. März 2012 Gern organisieren wir Ihnen Ihren Besuch in den / Wattens. Bitte Exklusive Probefahrt eines 5er GT BMW - Nutzen Sie die Gelegenheit und fahren Sie mit unserer VIP Limousine durch

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Pressemitteilung, 9. Februar 2006

Pressemitteilung, 9. Februar 2006 Pressemitteilung, 9. Februar 2006 Mit einer Rekordteilnehmerzahl von 11.401 hat der Spielbanken Marathon im Vorjahr abermals die positive Tendenz der letzten Jahre bestätigt. Der Wettkampftag am Sonntag

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Busfahrt zum Heimattreffen nach Rode 05.08. 12.08.2015

Busfahrt zum Heimattreffen nach Rode 05.08. 12.08.2015 Busfahrt zum Heimattreffen nach Rode 05.08. 12.08.2015 1. Tag Mittwoch: 05.08.2015 Abfahrt : 6:00 Uhr in Würzburg bei Neubert Abfahrt : 6:30 Uhr in Kitzingen, Gaststätte Köberlein Abfahrt : 7:30 Uhr in

Mehr