FOCUS: CUSTOMER VALUE. Gastbeitrag von ENERCON-Gründer Aloys Wobben. RFID-Transponder in der automatisierten Produktion.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FOCUS: CUSTOMER VALUE. Gastbeitrag von ENERCON-Gründer Aloys Wobben. RFID-Transponder in der automatisierten Produktion."

Transkript

1 14 FOCUS: CUSTOMER VALUE Windenergie Gastbeitrag von ENERCON-Gründer Aloys Wobben Automation IT Ein Netzwerk für alles Mikrotechnologie RFID-Transponder in der automatisierten Produktion People Power Partnership HARTING tec.news 14 (2006)

2 Focus: Costumer Value Focus: Costumer Value lautet das Motto der 14. Ausgabe unseres Technologiemagazins. Wie der Titel bereits verrät, steht der Kundennutzen in diesem Heft an erster Stelle im Fokus. Neue Technologien wie RFID werden auf den folgenden Seiten ebenso ins Blickfeld gerückt wie innovative Produkte und Prozesse. Wertschöpfungspartnerschaften symbolisieren das Miteinander von Technologiegruppe und Kunden, das in erfolgreich eingesetzte Applikationen mündet. Unsere Lösungen finden sich in der Automobilindustrie ebenso wieder wie in den Bereichen Telekommunikation, Mikrotechnologie, Windenergie und Transportation. Unsere weltweiten Aktivitäten werden anhand von Beiträgen aus Tschechien, Japan, Indien und Großbritannien dokumentiert. harting arbeitet weiterhin nicht nur gemeinsam mit Kunden an Lösungen, sondern setzt sich bereits in der Standardisierung für allgemeingültige Vorgaben ein. Durch die vorliegende tec.news weht weiterhin ein ganz besonderer Wind. Wir freuen uns, dass Diplom-Ingenieur Aloys Wobben sich bereit erklärt hat, einen Gastbeitrag für die tec.news 14 zu verfassen. Der Gründer des Windenergieanlagenherstellers ENERCON GmbH hat seine Ausführungen unter dem Titel»Energiewende statt Klimawandel«zusammengefasst. Diesen mitreißenden Artikel sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen unserer tec.news 14. K. Jording Redaktion HARTING tec.news 14-I-2006

3 t e c. I n h a l t EDITORIAL Wir wollen den Kundennutzen erhöhen durch Umsetzung technologischen Wandels und Fortschritts_4 GASTBEITRAG Aloys Wobben: Energiewende statt Klimawandel_6 PARTNERSCHAFT Schleifring-Powerverbindung für ENERCON auf neuen Wegen: 100 A und 200 A modular verbunden_12 Connectivity-Lösungen nach Maß. Wertschöpfungspartnerschaften bringen enge und vernetzte Zusammenarbeit_29 Robust in rauer Industrieumgebung. Metallgehäuse D20 für 19 -Aufbausysteme_78 CONNECTIVITY & NETWORKS Automation IT von harting_14 Auf der faseroptischen Übertragungsstrecke unterwegs. M12 microfx komplettiert Produktspektrum_20 Steckverbinderlösungen für das PROFINET-Installationskonzept. Anforderungen der Automation Initiative of German Domestic Automobil Manufacturers (AIDA) werden berücksichtigt_22 Die Zukunft gestalten. Neue Steckverbinderfamilien für standardisierte Telekom-Architekturen_34 Hybride Interface-Lösungen für die drahtlose Telekom- Infrastruktur der neuesten Generation_42 harting har-bus HM auf dem Vormarsch. Teamwork in der Technologiegruppe_55 INTERNATIONAL HC Modular 350 A-Steckverbinder wird weltweit in Fahrmotoren für Oberleitungsbusse verwendet_32 Millimeter-Wellenlänge fördert Hochgeschwindigkeitskommunikation_40 Indien Ein neues Ziel für harting_51 MIKROTECHNOLOGIE Vernetzte RFID-Transponder in der automatisierten Produktion_58 MID-Technologie für eine neue Generation von Drucksensoren. Luft- und Gasdrücke mit immer kompakteren Modulen messen_60 Klein und fein. Miniaturkontaktelemente auf Metallfolienbasis_62 LÖSUNG Ein Meilenstein in der Anschlusstechnologie. Hohe Kontaktpackungsdichten durch radialsymmetrische Federklemme_66 EMV-Schutz für Kunststoffgehäuse. Lichtbogen-Spritztechnik bringt Kostenersparnis_75 Im Doppelpack doppelt gut zwei Steckverbinder in Einem: Han-Modular Twin_80 QUALITÄT Zuverlässigkeitssicherung und Lebensdauer von elektrischen Kontakten_68 STANDARDISIERUNG Glänzende Aussichten. RoHS-konforme Oberflächengestaltung für Rechtecksteckverbinder_82 IRIS: Ein neuer Qualitätsstandard für die Lieferanten der Schienenfahrzeugindustrie _84 MESSEN harting-messeübersicht 2006_87 I m p r e s s u m. Herausgeber: harting KGaA, M. Harting, Postfach 11 33, D Espelkamp, Tel , Fax , Internet: Chefredaktion: W. Padecken Stellv. Chefredaktion: Dr. H. Peuler, K. Jording Gesamtkoordination: Abteilung Publizistik und Kommunikation, W. Padecken Layout & Illustration: Contrapunkt, Berlin Produktion und Druck: Druckerei Meyer GmbH, Osnabrück Auflage: Exemplare weltweit (Deutsch und Englisch sowie Kurzausgaben in 11 weiteren Sprachen) Bezug: Wenn Sie an einem regelmäßigen, kostenlosen Bezug dieses Magazins interessiert sind, sprechen Sie die nächstgelegene harting-niederlassung, Ihren harting-vertriebsmitarbeiter oder einen der örtlichen harting-distributoren an. Außerdem können Sie die tec.news online unter bestellen. Nachdruck: Für den ganzen oder auszugsweisen Nachdruck von Beiträgen ist eine schriftliche Genehmigung der Redaktion erforderlich. Das gilt ebenso für die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf elektronischen Medien (z. B. CD-Rom und Internet). Alle verwendeten Produktbezeichnungen sind Warenzeichen oder Produktnamen der harting KGaA oder anderer Unternehmen Trotz sorgfältiger Überprüfung können Druckfehler oder kurzfristige Änderungen der Produktspezifikationen nicht vollständig ausgeschlossen werden. Bindend für die harting KGaA sind daher in jedem Falle die Angaben im entsprechenden Katalog. Umweltfreundlich gedruckt auf 100% chlorfrei gebleichtem Papier mit hohem Recyclinganteil by HARTING KGaA, Espelkamp. Alle Rechte vorbehalten.

4 t e c. E d i t o r i a l Dietmar Harting Wir wollen den Kundennutzen erhöhen durch Umsetzung technologischen Wandels und Fortschritts So, liebe Leserinnen und Leser, lautet unser erstes Unternehmensziel. Ungefähr 50 Jahre sind vergangen, seit harting einen weltweiten industriellen Trend gesetzt hat, das Prinzip des Steckverbinders in der Industrie. Mit dieser Innovation haben wir uns eine führende Stellung in der elektrischen Verbindungstechnik erarbeitet der Han-Steckverbinder ist in vielen Märkten bekannt. Auch mit vielen weiteren Produkten nehmen wir eine Spitzenstellung ein. Doch wie sieht die Zukunft der Industrie aus? Im industriellen Bereich nimmt die Verbindungstechnik eine immer wichtigere Rolle bei der Vernetzung von Maschinen, Maschinenparks und Fabrikgebäuden ein. Das Zusammenwachsen der Büro- und Fabrikkommunikation bei gleichzeitig ständig wachsenden Anforderungen z. B. an die Flexibilität und Stabilität der Energieversorgungsinfrastruktur stellt die Verbindungstechnik vor neue und spannende Herausforderungen. harting nimmt diese Herausforderungen an. Unsere letzte Kundenbefragung hat uns eines klar verdeutlicht: harting ist deshalb der präferierte Partner, weil wir für höchste Qualität, Zuverlässigkeit, Funktionalität, intelligente Lösungen und exzellenten Kundenservice stehen. Das ist für unsere Mitarbeiter und für mich ein klares Signal, auf diese Stärken zu setzen und sie konsequent auszubauen. Wir sehen die Chance, gerade mit unserem ganzheitlichen Beratungs- und Betreuungsansatz one face to the customer innerhalb der Wertschöpfungskette unserer Kunden einen zusätzlichen Wertbeitrag leisten zu können. Unsere konsequente Ausrichtung der harting Technologiegruppe auf das, was wir Connectivity & Networks nennen, trägt diesem Anspruch Rechnung. Als ein Anwendungsbeispiel für Connectivity & Networks nenne ich hier die Industrie mit ihren drei Lebensadern industrielle Kommunikation, 24 V-Span- nungsversorgung und 400 V-Energieversorgung. Wir sind über Jahrzehnte als Industriespezialist gewachsen, gemeinsam mit unseren Kunden. Auf der Hannover Messe 2006 werden wir vom 24. bis 28. April zeigen, was dies für unsere Kunden an Vorteilen bringt oder um es mit dem Titel unserer aktuellen tec.news zu sagen wo wir den Customer Value erhöhen. Unser Technologiemagazin präsentiert zahlreiche Beispiele für unser Bemühen, dem ersten Unternehmensziel jeden Tag gerecht zu werden. Ein weiteres Einsatzfeld für unser Know-how und unsere Lösungen ist der Energiesektor. Wir sind hocherfreut, dass Herr Diplom-Ingenieur Aloys Wobben, der Gründer und Geschäftsführer der ENERCON GmbH, in seinem Gastbeitrag das Thema Energiewende statt Klimawandel aufgreift. Unserem Unternehmensmotto People Power Partnership folgend haben wir mit ENERCON eine seit langem bestehende Partnerschaft aufgebaut. Dabei ist das beiderseitige Ziel ganz klar, mit vereinten Kräften die beste Lösung zu erreichen. Übrigens: Das Foto-Model auf dieser Doppelseite ein wesentlicher Bestandteil unserer Kampagne harting. Einer fürs Ethernet ist unser Mitarbeiter Jens Grunwald. Hier schließt sich der Kreis, denn er betreut gemeinsam mit weiteren Kollegen seit vielen Jahren ENERCON. Liebe Leserinnen und Leser, wir bedanken uns für Ihre langjährige Treue, sei es als Kunde oder Lieferant, als Technologiepartner oder Journalist, als Verbandsvertreter oder einfach als interessierter Leser. Ich persönlich garantiere Ihnen auch für die Zukunft, dass wir unsere Ziele mit höchstem Engagement und einem klaren Anspruch verfolgen, dem Focus: Customer Value. Viel Freude beim Lesen, Ihr Dietmar Harting HARTING tec.news 14-I-2006

5

6 t e c. G a s t b e i t r a g Aloys Wobben Energiewende statt Klimawandel Energie sorgt dafür, dass die Erde sich dreht. Energie lässt aus Ideen Wirklichkeit werden. Energie treibt uns immer wieder zu neuen Höchstleistungen. Weil Energie so wichtig ist, müssen wir sicher sein, dass uns auch morgen genug davon zur Verfügung steht. Und wir wollen sicher sein, dass das, was gut für den Menschen ist, auch gut für die Umwelt ist. Die Windenergienutzung spielt für eine solide Energiezukunft eine wichtige Rolle. HARTING tec.news 14 (2006)

7 Dipl.-Ing. Aloys Wobben, Gründer und Geschäftsführer der ENERCON GmbH Dipl.-Ing. Aloys Wobben gründete 1984 das Unternehmen ENERCON und leitete damit eine ökonomisch-ökologische Wende auf dem deutschen Windenergie-Markt ein. Wegweisend für das Unternehmen war 1991 die Entwicklung und Fertigung der weltweit ersten getriebelosen Windenergie-Anlage. Dieses bis dahin unbekannte Konzept gab dem Anspruch des Unternehmens den entscheidenden Antrieb: Energie für die Welt. Heute beschäftigt ENERCON weltweit ca Mitarbeiter. Bislang (Stand ) hat das Unternehmen weltweit Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von kw installiert.

8 Der Energiebedarf steigt weltweit. Neben dem zunehmenden Verbrauch steigt die Abhängigkeit von Rohstoffimporten wie Öl, Gas und Uran. Die sich stetig erhöhenden Rohstoffpreise fördern den kontinuierlichen Preisanstieg für Energie. Diese Entwicklung wird sich in Anbetracht der globalen Rohstoffverknappung in einem rasanten Tempo fortsetzen. Drastischer noch, als wir es heute erleben. Die ersten Windpioniere haben Mut und Weitsicht bewiesen. Wurden sie zunächst noch belächelt, so weiß inzwischen jeder, dass die regenerativen Energien täglich an Bedeutung gewinnen. Die steigenden Kosten für fossile Energieträger erinnern uns immer wieder daran. Klimawandel durch Treibhauseffekt Die heutige Energieversorgung in Deutschland beruht zu ca. 60 % auf den Energieträgern Kohle, Erdöl und Erdgas, die fossilen Kohlenstoff enthalten. Bei ihrer Verbrennung wird Kohlendioxid freigesetzt, das die natürliche Bilanz in unserem Klimasystem nachhaltig zerstört. Die Kohlendioxidemissionen sind neben anderen Schadstoffemissionen verantwortlich für die Zerstörung des Schutzschildes (Filtersystems) in der Stratosphäre unserer Erde mit der Folge, dass bestimmte schädliche Strahlung (Frequenzen) der Sonne ungehindert zur Biosphäre gelangen können. Klimatische Veränderungen (anthropogener Treibhauseffekt), Luftverschmutzungen und Krankheiten (vorwiegend Krebserkrankungen) resultieren aus dem defekten Filtersystem. Allein die Konsequenzen der Erderwärmung sind dramatisch. Die Zahl der ungewöhnlichen Wetterbedingungen, die hohe volkswirtschaftliche Schäden verursachen, nimmt drastisch zu. Die Zahl der großen Naturkatastrophen ist seit den 60er Jahren auf das Dreifache gestiegen, wie die Münchner Rückversicherungs AG feststellte. Die durchschnittlichen Kosten des Klimawandels werden bei konservativer Schätzung auf weltweit mehr als 50 Mrd. pro Jahr beziffert. Global müssen daher alle Nationen zur Verminderung des Treibhauseffektes beitragen. HARTING tec.news 14 (2006)

9 Deutschland ist in der Windindustrie weltweit führend. Ein Anteil der Windenergie am Stromverbrauch von inzwischen 6 % belegt ihr enormes Potenzial. Regional gesehen trägt die Windenergie bereits mit mehr als 50 % zur Stromversorgung bei. Dies ist ein Beleg dafür, dass eine sichere Energieversorgung aufgrund intelligenter und flexibler Windenergietechnologie möglich ist. Voraussetzung für die weitere Integration der Windenergie in die Energieversorgungsstruktur ist dabei, dass die Windparks über entsprechende Kraftwerkseigenschaften verfügen. Heute gibt es Lösungen sowohl für kritische Situationen durch Netzkurzschlüsse oder Engpässe als auch für den Normalbetrieb wie Blindleistungsmanagement und Spannungsregelung. Das Verhalten von Windparks wird damit in wichtigen Punkten vergleichbar mit dem konventioneller Kraftwerke und kann darüber hinaus in lokalen Netzstrukturen einen zusätzlichen Nutzen bewirken (siehe Grafik). In getriebelosen Windenergieanlagen ist der Ringgenerator von zentraler Bedeutung. Er sorgt für einen nahezu reibungslosen Energiefluss. Im Bild: Herstellung eines Ringgenerators bei ENERCON. Gesicherte Stromversorgung ohne Schadstoffe Die Windenergienutzung leistet einen erheblichen Beitrag zur CO 2 -Minderung. Allein durch die weltweit bereits installierten Windenergie-Anlagen mit ihren fast 60 Gigawatt Nennleistung lassen sich ca. 90 Mio. Tonnen an CO 2 -Emissionen jährlich einsparen. Die Anlagen können rund 140 Milliarden Kilowattstunden (kwh) produzieren, das entspricht etwa einem Prozent des globalen Strombedarfs. Neue Energieträger eine solide Energiezukunft Der Energieträger Wasserstoff gewinnt in Hinblick auf die derzeitige Energiesituation immer mehr an Bedeutung. Beispielsweise wird in der Automobilindustrie mit Hochdruck an Brennstoffzellen-Antrieben gearbeitet. Bei der Herstellung von regenerativ erzeugtem Wasserstoff (Wasser + Elektrizität = Wasserstoff + Sauerstoff) könnte die Windenergie als maßgeblicher Energielieferant für die Wasserstoffproduktion genutzt werden. Die Substitution fossiler und nuklearer Energieträger durch erneuerbare Energien wird weiter zunehmen, u. a. vor dem Hintergrund steigender Rohstoffpreise und einer notwendigen Reduzierung der Abhängigkeit von Rohstoffimporten. Denn einem steigenden Energiebedarf stehen sich zunehmend verknappende Ressourcen gegenüber. Der Jahresertrag einer modernen Multimegawatt-Windenergieanlage könnte die jährliche Fahrleistung von fast Elektroautos gewährleisten. Daraus ersieht man, dass die Nutzung der Windenergie zum Antrieb von Elektroautos in Zukunft eine sehr wichtige Rolle spielen kann. Wieder einmal sind die Strompreise zum Jahresbeginn erhöht worden. Und wieder versuchen die Stromkonzerne, die regenerativen Energien dafür verantwortlich zu machen. Dabei beträgt der Kostenanteil der erneuerbaren Energien gerade einmal 2,7 % am Strompreis. Verantwortlich ist in Wahrheit eine kräftige Preissteigerung auf den Rohstoffmärkten der Energieträger. Hinzu kommt die Mengenverknappung aufgrund einer Vielzahl

10 bereits heute kostengünstiger als konventionelle Energien. Die Windenergie ist eine ausgereifte Spitzentechnologie und gehört zu den wirtschaftlichsten erneuerbaren Energiequellen. Steuerungselektronik einer Windenergieanlage: Windnachführung, Blattverstellung und eine ständige Anpassung anderer Anlagenparameter optimieren bei allen Witterungsverhältnissen den Energieertrag der Anlage. abgeschalteter Alt-Kraftwerke. Die Ära der Billigproduktion in alten abgeschriebenen Kraftwerken geht ihrem Ende entgegen. Die bisherigen Preise für konventionell erzeugten Strom sind nicht zu halten. Dabei berücksichtigen die derzeitigen Strompreise weder die verursachten Schäden an Menschen, Umwelt und Weltklima noch die Risiken aus dem Anlagenbetrieb konventioneller Kraftwerke. Werden diese Kosten in die Strompreiskalkulation einbezogen, ist die Windenergie Energie muss bezahlbar bleiben Auf lange Sicht wird die Verknappung der Rohstoffe für eine drastische Preissteigerung bei den fossilen Energieträgern sorgen. Die Differenz zum angeblich zu teuren Öko-Strom wird sehr schnell schwinden, denn durch eine stets weiter entwickelte Technologie und leistungsfähigere Windenergieanlagen wird die Kilowattstunde Windstrom immer günstiger. Schließlich zwingt der degressive Charakter des Erneuerbare Energien-Gesetzes (EEG) zu laufenden Innovationen. Die Stromgestehungskosten für Windenergie haben sich im letzten Jahrzehnt mehr als halbiert und werden auch zukünftig weiter sinken. Eine besondere Bedeutung hat in dem Zusammenhang die weitere Effizienzsteigerung bei den Windenergieanlagen. Der Windenergieanlagenhersteller ENERCON geht dabei mit gutem Beispiel voran. Exemplarisch für die technologische Innovationskraft ist eine im Jahr 2004 eingeführte neue Rotorblattgeometrie, welche die Ertragswerte signifikant erhöht, die Schallemissionen verringert und die auf die Windenergieanlage einwirkenden Lasten reduziert. Auch die aktuellen Turmhöhen von über 100 m sind ein Beispiel für den technologischen Fortschritt, der zur Effizienzsteigerung führt. Eine pa- 10 HARTING tec.news 14 (2006)

11 Umspannwerk Servicezentrale DFÜ ENERCON Leittechnik EVU (P,Q) EVU Netz Netztechnik: Windparks verhalten sich heute wie konventionelle Kraftwerke. So gibt es Lösungen sowohl für kritische Situationen (Netzkurzschlüsse oder Engpässe) als auch für den Normalbetrieb (Blindleistungsmanagement und Spannungsregelung). tentierte Sturmregelung sorgt für eine Verfügbarkeit der Windenergieanlagen selbst bei Windgeschwindigkeiten von mehr als 25 m/s, also rund 90 km/h. Die Anlagen reduzieren bei Sturmböen kontrolliert ihre Leistung und bleiben am Netz, statt sich abzuschalten. Ertragsverluste gerade an Standorten mit böigen und starken Winden werden auf diese Weise vermieden und die Stromnetze entlastet. Neue Multimegawatt-Anlagen erzeugen an einem Tag so viel Strom wie eine Windenergieanlage im Jahr 1990 in einem ganzen Jahr. Hieran wird das enorme Tempo der technischen Entwicklung in dieser jungen Industriebranche deutlich. Die neuen Großanlagen bieten viel versprechende Perspektiven. Sie ermöglichen eine bessere Ausnutzung der knapp werdenden Aufstellungsflächen und geben dem Repowering also dem Austausch älterer, kleinerer Anlagen durch Anlagen der Megawattklasse neue Impulse. Die positive Entwicklung der Windenergie in Deutschland wird im Ausland aufmerksam verfolgt. Ein Exportanteil der deutschen Windindustrie von bereits über 50 % an der Wertschöpfung im Jahr 2004 belegt das zu- nehmende Interesse anderer Länder an der deutschen Windenergietechnologie. Essenzielle Voraussetzung für die Menschheit Das Erscheinungsbild der weltweiten Energieversorgung wird sich in den kommenden 20 Jahren noch deutlicher verändern als in den vorangegangenen. Gemeinsam müssen wir diese Energiewende positiv gestalten. Die regenerativen Energien stehen dabei vor einer großen Herausforderung. Ihnen kommt beim Ausbau einer zukunftsfähigen Energieversorgung eine hohe Verantwortung zu. Eine nachhaltige Energieversorgung ist eine essenzielle Voraussetzung für die Menschheit. Auf die intensive Nutzung der Windenergie in Kombination mit anderen regenerativen Energien und Elektrizitätsspeichern kann nicht verzichtet werden, darüber müssen wir uns im Klaren sein. Und genau das sollte unser aller Antrieb sein für eine Energiewende statt eines Klimawandels. 11

12 t e c. P a r t n e r s c h a f t Joachim de Boer & Jens Grunwald Schleifring-Powerverbindung für ENERCON auf neuen Wegen: 100 A und 200 A modular verbunden Der Wettbewerb bei der Herstellung von Windenergieanlagen hat in der letzten Dekade eine bemerkenswerte Innovationsrate wie auch ein beachtliches Spektrum von Serienprodukten hervorgebracht. Herausragend hierbei war insbesondere die Leistungssteigerung der Anlagen, die führende Hersteller wie ENERCON bis heute erreichen konnten. Gleichzeitig setzt ENERCON mit seinem Angebot an Windenergieanlagen hohe Maßstäbe für die Umsetzung einer Serienproduktion. Aufbauend auf einem modularen Windenergieanlagendesign lassen sich kontinuierlich Neu- bzw. Weiterentwicklung und die Ansprüche an die Qualität der laufenden Produktion harmonisieren. 12 HARTING tec.news 14 (2006)

13 Das Design der Modulbauweise selbst und die zugehörige Definition der Verbindungs- und Interfacelösungen ändern sich dann, wenn eine neue Seriengeneration an den Start geht. Vorgaben für eine Leistungssteigerung wie auch der Wunsch nach kompakteren und flexibleren Lösungen gehen dabei insbesondere an die Adresse der Hersteller von elektrischer Verbindungstechnik. harting bietet solche Connectivity in der Ausführung industriegerechter Technologie, die neben dem qualifizierten Serieneinsatz bei ENERCON ebenfalls mit Neuund Weiterentwicklungen gezielt den Designprozess des Kunden begleiten und unterstützen soll. 200 A-Moduls für das Steckverbindersystem Han-Modular. Ausgehend von dem vormals maximal übertragbaren Strom von 100 A gibt es im modularen Steckverbindersystem Han-Modular somit mehr Flexibilität in der Kombination von Power- und Datenübertragung. Der Anschluss des 200 A-Moduls erfolgt über die bewährte Axialschraubtechnik, die ohne teures Spezialwerkzeug einen erstaunlich schnellen und mehrfach wiederholbaren Anschluss ermöglicht. Weiterhin wird hierbei ebenfalls die Schock- und Vibrationsbeständigkeit sichergestellt und der Einsatz von Standardkabeln mit großen Querschnitten möglich. Dem Ziel von ENERCON, durch Windkraft Energie für die Welt bereitzustellen, fühlt auch harting sich verpflichtet. Dies wird sowohl in der harting-vision Wir wollen die Zukunft mit Technologien für Menschen zu gestalten, als auch bei der harting-philosophie Die ökologische Verantwortung ist grundlegender Bestandteil unseres Handelns deutlich. Im Applikationsbereich der elektrischen Schleifringe zeigen sich sehr schnell die Vorteile einer Modulbauweise. Auch wenn die Hersteller solcher Systeme ständig an der Verlängerung der Lebensdauer arbeiten, muss dennoch im Wartungsprogramm einer Windenergieanlage der Austausch von Schleifringen generell eingeplant werden. Die Verwendung elektrischer Steckverbinder entspricht dabei einer Interfacedefinition, die für Tests und schließlich für Installationsarbeiten im Feld eine Plug-and- Play -Funktionalität der Schleifringe eröffnet. Schleifringkörper dienen zur Übertragung von Leistungs- und Steuersignalen zwischen Stator und Rotor. Schleifringkörper einer Windenergieanlage Joachim de Boer Entwicklung ENERCON GmbH Die Diskussion möglicher technischer Verbesserungen einer Connectivity-Lösung für die Schleifringe der E 70/E 82 führte insbesondere zur Neuentwicklung des Jens Grunwald Sales Manager Area Sales Management HARTING Deutschland GmbH & Co. KG 13

14 t e c. Connectivity & Networks Andreas Huhmann Automation IT von HARTING Automation IT ist die Realisierung von nur einem gemeinsamen Kommunikationsnetzwerk auf Ethernet-Basis für den Office-Bereich und für die Fertigung. Die Automatisierung tritt damit in ein nächsthöheres Stadium ein, was Qualität, Durchlaufzeiten und Flexibilität betrifft. Darüber freut sich hauptsächlich das Topmanagement produzierender Unternehmen, aber auch für Netzwerkplaner und Automatisierer eröffnen sich viele Vorteile und neue Anwendungsfelder. 14 HARTING tec.news 14 (2006)

15 15

16 Office IT Switch Outlet Automation IT Netzwerk-Topologie LINIE/RING STERN Schaltschrank Schaltschrank HYBRIDE LINIE Spannungsversorgung 24 Volt Automation IT Netzwerk-Komponenten IP67 Switch In-Between Switch IP30 Switch Schaltschrank Schaltschrank Automation Devices SPS Drive PC HMI Roboter/Modul I/O Device EQP: Equipment TO/AO: Telecommunication Outlet/Aparatus Outlet Active Network Component (Switch) Security Module EQP: Equipment TO/AO: Telecommunication Outlet/Aparatus Outlet Active Network Component (Switch) Security Modul Abb. 1: Systemlandschaft Automation IT Durch den längst überfälligen ungefilterten Einzug der IT in die Fertigung wird die Durchgängigkeit der Kommunikation vom Office bis an die Maschine möglich. Denn Automatisierungs- und Office-Applikationen stehen auf einer gemeinsamen Kommunikationsbasis. Ohne künstliche Grenzen, wie zum Beispiel Gateways. Wie zukünftige Automation IT-Netzwerke aussehen, zeigt das Unternehmen harting und profiliert sich damit als innovativer Netzwerkspezialist. Automation IT heisst: ein Netzwerk für alles Mit Automation IT werden Netzwerke zusammengefasst, die in industriellen Applikationen bisher nebeneinander am Feldbus betrieben werden. Also spezielle Netzwerke für Antriebslösungen, für Sicherheitsapplikationen oder für die MES-Integration (MES = Manufacturing Execution System). Als integrative Brücke verbinden MES-Systeme die Auftragsbearbeitung der ERP-Ebene (ERP = Enterprise Ressource Planning) mit den Steuerungssystemen der Produktionswelt. So entsteht auf Basis des Ethernets das universelle gemeinsame Netzwerk für die Office-Welt und für die Produktion. Einfach, schnell und sicher: ein Netzwerk Automation IT Entscheidend für die Funktionalität des Kommunikationsnetzwerks sind die aktiven und passiven Komponenten. Deren Einsatz leitet sich aus der Vernetzungstopolo- 16 HARTING tec.news 14 (2006)

17 Office IT Switch Outlet Automation IT Netzwerk-Topologie LINIE/RING STERN Schaltschrank HYBRIDE LINIE Schaltschrank Aktive NetzwerkkomponentenSpannungsversorgung 24 Volt Automation IT Netzwerk-Komponenten IP67 Switch In-Between Switch IP30 Switch Schaltschrank Schaltschrank Automation Devices Dezentral IP67 SPS In-Between IP IP67 & IP30 Zentral/ Dezentral IP30 Abb.Drive 3: Bauformen von Netzwerkkomponenten PC HMI EQP: Equipment TO/AO: Telecommunication Outlet/Aparatus Outlet &21 &RVJQNFOU 50 "0 5FMFDPNNVOJDBUJPO 0VUMFU "QBSBUVT 0VUMFU ohne Systembruch. Um dafür Roboter/Modul Active Network Component (Switch) "DUJWF /FUXPSL $PNQPOFOU 4XJUDI eine Vernetzung innerhalb von Modulen und zwischen Modulen sicherzustellen, werden Netzwerkkomponenten für die unterschiedlichen Installationsphilosophien benötigt. Dezentraler Aufbau in Schutzart IP67 Für die einfache Installation eines dezentralen Automatisierungskonzeptes bieten sich IP67-Baugruppen an. Diese sind ohne ein separates Gehäuse direkt im IndusAbb. 2: Industrielle Netzwerktopologien trieumfeld einsetzbar. Der IP67-Aufbau erlaubt damit äußerst flexibel die Realisierung der vorgegebenen To- gie ab. So ist zum Beispiel ein IT-Switch optimal an die I/O Device pologie wie z. B. der Linien- oder Ringtopologie. Sternverkabelung angepasst. Gerade die Sterntopologie verdeutlicht die Grundsituation bei der Office-Applika- In-Between-Switches tion. Hier befinden sich viele ähnlich gestaltete Arbeits- in Schutzart IP67 und IP30 plätze in unmittelbarer Nachbarschaft. Das In-Between-Konzept wird in besonderer Weise der Integration von Schaltschränken in Netzwerke gerecht. Auch in der Fertigung leiten sich die Industrietopologien Es ermöglicht den Ethernet-Anschluss in Schutzart IP67 aus der Anwendung, dem automatisierungstechnischen und im IP30-Bereich innerhalb des Schaltschrankes. So- Aufbau einer Produktionseinheit, ab. Stellvertretend ist mit steht der In-Between-Switch zwischen der Automati- hier die Fördertechnik, wo Antriebe zumeist in einer Li- sierungsapplikation und dem Netzwerk. PROFINET- und nie hintereinander geschaltet werden. Das Netzwerk für Managementfunktionen sind voll integrierbar. die Kommunikation folgt dieser Topologie. Eine Vorverkabelung wie im Büro ist dabei in der Regel nicht mög- Dezentraler oder zentraler Aufbau lich, da das Netzwerk zum Anlagenmodul gehört. Dieses mit IP30-Switches Modul wiederum wird bei einem Lieferanten gefertigt Der IP30-Switch wird zur sternförmigen Vernetzung von und getestet. Die Integration ins Netzwerk findet dann in Maschinen eingesetzt. Er stellt in seiner ungemanagten der Halle statt, idealerweise vollständig transparent und Bauform einen Konsolidationspunkt zur Übergabe von 17

18 400 V 24 V Ethernet Informationen in das Netzwerk dar. IP30-Switches zeichnen sich durch eine einfache Montage auf der Hutschiene aus. Dies ist der Befestigungsstandard für Geräte im Schaltschrank. Industrielle Switches werden immer wichtiger Im ersten Ethernet-Migrationschritt ging man vor wenigen Jahren davon aus, dass in einer Industrieumgebung aktive Netzkomponenten in erster Linie eine Diagnose vor Ort brauchen und ohne erweiterte Managementfunktionen auskommen können. Heute herrscht Konsens darüber, dass ein wesentlich größerer Managementumfang benötigt wird. Demnach ist in der Industrie das Management von Switches notwendig, um eine sichere Funktion sowohl der Automatisierungsapplikationen als auch der IT-Applikationen zu administrieren. Hallenverteiler IT- Netzwerk Abb. 4: Separate Netzwerke für IT und Automation Für welche Applikation welcher Managementumfang sinnvoll ist, richtet sich nicht nur nach der Applikation, sondern nach dem Umfeld, in das eine Automatisierungsapplikation eingebettet wird. So kann ein separates Netzwerk, ohne vertikale Integration oder über eine Firewall gesichert, auch mit ungemanagten Switches realisiert Automatisierungs- Netzwerk werden. Diese Netzwerke werden jedoch zumeist nicht zur Automatisierung, sondern zur Betriebsdatenerfassung genutzt. Damit bleibt beim Switch unterhalb einer Firewall nur noch die Funktion der Mehrfachsteckdose, deren Ausfall nicht zu Produktionsstillständen führt. Switches mit diesem Funktionsumfang sind folglich nur sehr eingeschränkt verwendbar. Dennoch werden diese einfachen Switches oftmals auch für Automatisierungsapplikationen vorgeschlagen, wobei Einfachheit mit Benutzerfreundlichkeit gleichgesetzt wird. Auch wird von einer Feldbusapplikation ausgegangen, bei der Sternkoppler, die in der Netztopologie vergleichbar mit Switches sind, nur sehr vereinzelt eingesetzt wurden. Bei einem geswitchten Ethernet sieht die Situation anders aus. Hier ist eine stärkere logische Segmentierung gefragt, die mit ungemanagten Switches nicht möglich ist. Hilfreich ist auch eine zentrale Diagnose über ein Netzwerkmanagement-Tool, um vorausschauend die Verfügbarkeit des Netzwerkes sicherzustellen. harting-switches mit Managementfunktion unterstützen die IT durch SNMP und gleichzeitig die Automatisierung durch integrierte spezifische Feldbus -Funktionen, die z.b. im PROFINET-Umfeld verwendet werden. So kann ein Switch gleich doppelt sichtbar werden, im Diagnose- Tool ebenso wie in der Netzwerkadministration. Hohe Funktionalität und zeitgemässer Komfort: Switches für jede Anwendung 1. Unmanaged Switches sind neben dem Standard Ethernet auf Layer 2 mit einer PROFINET und Ethernet-IP- Grundfunktionalität ausgestattet. 2. SmartCon, ein System, das dem Anwender neue komfortablere und umfangreiche Möglichkeiten beim Konfigurieren von unmanaged Ethernet-Switches ermöglicht. Folgende Features werden durch SmartCon jetzt konfigurierbar: 18 HARTING tec.news 14 (2006)

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient.

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Switches Unsere Switches passen überall. Besonders zu Ihren Herausforderungen. Die Netzwerke in modernen Produktionsanlagen

Mehr

Normenkonforme Verbindungstechnik und Verkabelung in der Robotik. Ein- und Ausblicke in die Robotik 2011 HMS-Mechatronik GmbH.

Normenkonforme Verbindungstechnik und Verkabelung in der Robotik. Ein- und Ausblicke in die Robotik 2011 HMS-Mechatronik GmbH. Normenkonforme Verbindungstechnik und Verkabelung in der Robotik Ein- und Ausblicke in die Robotik 2011 HMS-Mechatronik GmbH Christoph Metzner Agenda Standardisierung Kupferverkabelung Roboterverkabelung

Mehr

Be Certain with Belden

Be Certain with Belden Be Certain with Belden Lösungen für Smart Grids A B C OpenRail-Familie Kompakte IN Rail Switches Hohe Portvielfalt Verfügbar mit Conformal Coating Erhältlich in kundenspezifischen Versionen IBN-Kabel Breites

Mehr

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC Bilfinger Industrial Maintenance WE MAKE MAINTENANCE WORK Bilfinger ist mit sechs Divisionen im Geschäftsfeld Industrial einer

Mehr

Applikationen für Industrie 4.0 Mit IT Powered Automation zu Industrie 4.0

Applikationen für Industrie 4.0 Mit IT Powered Automation zu Industrie 4.0 Applikationen für Industrie 4.0 Mit IT Powered Automation zu Industrie 4.0 Frank Knafla PHOENIX CONTACT Electronics GmbH & Co.KG PHOENIX CONTACT Überblick Phoenix Contact Gruppe 2012 mehr als 13.000 Mitarbeiter

Mehr

Ha-VIS econ 7000 Einführung und Merkmale

Ha-VIS econ 7000 Einführung und Merkmale Ha-VIS Einführung und Merkmale Ha-VIS es, unmanaged, im rauen Industrieumfeld Allgemeine Beschreibung Merkmale Die e der Produktfamilie Ha-VIS ermöglichen, je nach Typ, die Einbindung von bis zu zehn Endgeräten

Mehr

Welcome to PHOENIX CONTACT

Welcome to PHOENIX CONTACT Welcome to PHOENIX CONTACT Zukunftsforum Automation&Robotik Inspiring Innovations- Trends und Entwicklungen aktiv mitgestalten Roland Bent Geschäftsführer Phoenix Contact GmbH & Co. KG PHOENIX CONTACT

Mehr

Die perfekte Kombination aus bewährter Factory Automation Software für die Automation nun sehr wirtschaftlich mit Embedded PC und GigE-Kameras

Die perfekte Kombination aus bewährter Factory Automation Software für die Automation nun sehr wirtschaftlich mit Embedded PC und GigE-Kameras So flexibel, modular und leistungsfähig kann Factory Automation sein. Die perfekte Kombination aus bewährter Factory Automation Software für die Automation nun sehr wirtschaftlich mit Embedded PC und GigE-Kameras

Mehr

Was Sie erwartet. Architektur ausfallsicherer Ethernet Netze. Netzmanagement. Ein Blick in unser Portfolio. Konfigurationsmöglichkeiten

Was Sie erwartet. Architektur ausfallsicherer Ethernet Netze. Netzmanagement. Ein Blick in unser Portfolio. Konfigurationsmöglichkeiten Was Sie erwartet Architektur ausfallsicherer Ethernet Netze Netzmanagement Ein Blick in unser Portfolio Konfigurationsmöglichkeiten 2 Aufgabe: Wir bauen ein neues Netzwerk! Was sind die oft gehörten Anforderungen

Mehr

HARTING Ha-VIS mcon 3000 Familie

HARTING Ha-VIS mcon 3000 Familie HARTING Ha-VIS mcon 3000 Familie People Power Partnership HARTING mcon 3000 Familie Automation IT mit Ha-VIS mcon Switches von HARTING Mit der Ha-VIS mcon 3000 Serie erweitert HARTING seine Produktpalette

Mehr

Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik

Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik 2 Stabilität und Sicherheit hat einen Namen Die ACG Autcomp Grischa AG entwickelt innovative Lösungen für unterschiedlichste und individuelle Anforderungsprofile

Mehr

31. KUNDENSPEZIFISCHE GERÄTEANSCHLUSSTECHNIK

31. KUNDENSPEZIFISCHE GERÄTEANSCHLUSSTECHNIK . KUNDENSPEZIFISCHE GERÄTEANSCHLUSSTECHNIK So vielfältig die Geräte, so individuell die Geräte-Connectivity. Wenn es um Produkte nach Maß geht, können Sie sich auf HARTING verlassen. HARTING bietet ein

Mehr

Allgemeine Beschreibung

Allgemeine Beschreibung Han Ethernet 24 HPR Switch enlarged econ 2050-A Ethernet Switch IP 30 Vorteile Flache Bauform Robustes Metallgehäuse Geeignet für Montage auf Hutschiene 35 mm nach DIN EN 60 715 RoHS konform Allgemeine

Mehr

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH PHOENIX CONTACT Stammsitz Blomberg Bad Pyrmont 2 / Jörg Nolte

Mehr

Die Übertragungsraten reichen von 10 MBit/s und 100 MBit/s über 1 Gigabit/s bis zu 10 Gigabit/s.

Die Übertragungsraten reichen von 10 MBit/s und 100 MBit/s über 1 Gigabit/s bis zu 10 Gigabit/s. Modul: Industrial Ethernet Industrial Ethernet und seine besonderen Anforderungen Ethernet ist heute die am meisten verbreitete Kommunikationstechnology bei EDV-Systemen. In dieser so genannten Büroumgebung

Mehr

Ha-VIS FTS 3000 Einführung und Merkmale

Ha-VIS FTS 3000 Einführung und Merkmale Ha-VIS Einführung und Merkmale Ethernet Switch 10-Port Ethernet Switch mit Fast Track Technologie managed Allgemeine Beschreibung Merkmale Die Ethernet Switches der Produktfamilie Ha-VIS können Automatisierungsprofile

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik Viel Spaß mit Effizienz. Fortschrittliche Mobilität, sportliches Fahren und Effizienz. Genießen Sie alle Annehmlichkeiten, die Sie von Audi kennen

Mehr

Industrie 4.0 durchgängig vom Sensor bis zum ERP-System, ein neuer Ansatz

Industrie 4.0 durchgängig vom Sensor bis zum ERP-System, ein neuer Ansatz Industrie 4.0 durchgängig vom Sensor bis zum ERP-System, ein neuer Ansatz Ausgangslage: Der klassische Ansatz der Automatisierung-Pyramide hat bisher nicht zu einer standardisierten und durchgängigen Vernetzung

Mehr

Automation meets IT. SCALANCE X-500 zentrale Schnittstelle zwischen Industrial Ethernet- und IT-Netzen SIMATIC NET. siemens.

Automation meets IT. SCALANCE X-500 zentrale Schnittstelle zwischen Industrial Ethernet- und IT-Netzen SIMATIC NET. siemens. Automation meets IT X-500 zentrale Schnittstelle zwischen Industrial Ethernet- und IT-Netzen SIMATIC NET siemens.de/switches X-500 höchste Effizienz und Flexibilität Automation meets IT Die Verfügbarkeit

Mehr

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg, Juli 2012 Andreas Knobloch, Konzerngeschäftsfeld Energie DT Der

Mehr

Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick

Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick FGE-Kolloquium der RWTH Aachen 10. Juni 2010 Seite 1 Nachhaltig, unabhängig & erfolgreich Das Unternehmen 500 Kundenwachstum 569.000

Mehr

1,27 mm. HARTING har-flexicon. I/O Miniatur SMD Steckverbinder für den Schnellanschluss von Einzeladern

1,27 mm. HARTING har-flexicon. I/O Miniatur SMD Steckverbinder für den Schnellanschluss von Einzeladern 1,27 mm I/O Miniatur SMD Steckverbinder für den Schnellanschluss von Einzeladern Einzelleiter im Raster 1,27 mm schnell auf die Leiterplatte Produktvorteile auf einen Blick Schneller und werkzeugloser

Mehr

DS AGILE ERSTE WAHL BEI DIGITALEN UMSPANNWERKEN

DS AGILE ERSTE WAHL BEI DIGITALEN UMSPANNWERKEN DS AGILE ERSTE WAHL BEI DIGITALEN UMSPANNWERKEN Die neue Generation intelligenter Smart Grids erfordert noch anspruchsvollere Systeme zur Schaltanlagenautomatisierung, die den Energieversorgungsunternehmen

Mehr

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies Die ES4-Familie Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung Industrial Technologies ES4: Die nächste Generation unserer Systemfamilie Die perfekte Ergänzung für Ihr

Mehr

Ihr kompetenter Partner für IT-Schrank- und Infrastrukturlösungen

Ihr kompetenter Partner für IT-Schrank- und Infrastrukturlösungen Ihr kompetenter Partner für IT-Schrank- und Infrastrukturlösungen www.schaefer-it-systems.de SCHÄFER IT-Systems: Ihr Spezialist für Rechenzentrums-Infrastrukturen SCHÄFER IT-Systems ist ein innovativer

Mehr

Industrie 4.0 fit für die Produktion von Morgen

Industrie 4.0 fit für die Produktion von Morgen Industrie 4.0 fit für die Produktion von Morgen Andreas Schreiber Agenda Industrie 4.0 Kurzüberblick Die Bedeutung für die Produktionstechnik Potenziale und Herausforderungen Fazit 1 Umsetzungsempfehlungen

Mehr

Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht. 22.05.2013 / Thomas Maier

Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht. 22.05.2013 / Thomas Maier Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht 22.05.2013 / Thomas Maier Agenda 1) Grosse politische Herausforderungen 2) Die Lösungen und Ziele 3) Umsetzung

Mehr

Ziehen Sie eine Linie! Demarc your Network

Ziehen Sie eine Linie! Demarc your Network Ziehen Sie eine Linie! Demarc your Network Accedian Networks ist spezialisiert auf die Herstellung von of Ethernet Abgrenzungsgeräten Ethernet Demarcation Device (EDD). Accedian s EtherNID EDD wird auf

Mehr

Automation and Drives. Component based Automation. Neu bei TIA: Component based Automation

Automation and Drives. Component based Automation. Neu bei TIA: Component based Automation and Drives Neu bei TIA: Component based and Drives A&D AS SM 5, 07/2002 2 Der Wandel in der stechnologie Steuerungs-Plattformen PLC PC PLC Intelligent Field Devices PC PLC 1990 2000 2010 and Drives Kommunikation

Mehr

André Schärer, BU Niederspannungs-Systeme / ABB Automation & Power World, 7./ 8. Juni 2011 Gleichstromversorgung in Rechenzentren

André Schärer, BU Niederspannungs-Systeme / ABB Automation & Power World, 7./ 8. Juni 2011 Gleichstromversorgung in Rechenzentren André Schärer, BU Niederspannungs-Systeme / ABB Automation & Power World, 7./ 8. Juni 2011 Gleichstromversorgung in Rechenzentren Ausgangslage Den negativen Trends erfolgreich entgegenwirken Der stetig

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

Schnelle Installation Flexibler Einsatz Effiziente Technologie Robuste Bauweise. Wie kommt der Apfel am einfachsten in die flasche?

Schnelle Installation Flexibler Einsatz Effiziente Technologie Robuste Bauweise. Wie kommt der Apfel am einfachsten in die flasche? Schnelle Installation Flexibler Einsatz Effiziente Technologie Robuste Bauweise Wie kommt der Apfel am einfachsten in die flasche? Mit dem I/O-System MASI68 02 03 Einfach ist einfach besser: MASI68 hat

Mehr

HARTING har-flex. People Power Partnership

HARTING har-flex. People Power Partnership HARTING har-flex People Power Partnership Klein, flexibel, robust Klein, flexibel, robust: HARTING har-flex Mit har-flex hat HARTING eine Baureihe von Leiterplattensteckverbindern für den universellen

Mehr

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Statement von Karlheinz Kronen CEO der Business Unit Energy Automation Smart Grid Division

Mehr

Automatisierung. Zuverlässige Qualität für optimale Prozessabläufe

Automatisierung. Zuverlässige Qualität für optimale Prozessabläufe Automatisierung Zuverlässige Qualität für optimale Prozessabläufe Starker Partner für erfolgreiche Zusammenarbeit Als ISO-9001 zertifizierte und führende Vertriebsgesellschaft bieten wir unseren Kunden

Mehr

Einführung... C G 2 Verteiler + Anschlussdosen... C G 3 Wanddurchführungen... C G 6 Systemkabel... C G 8 Steckverbinder... C G 12 Kabel...

Einführung... C G 2 Verteiler + Anschlussdosen... C G 3 Wanddurchführungen... C G 6 Systemkabel... C G 8 Steckverbinder... C G 12 Kabel... Ethernet-Verkabelung Inhaltsverzeichnis Seite C Ethernet-Verkabelung Übersicht Ethernet-Verkabelung... C 3 Generische Verkabelung Einführung... C G 2 Verteiler + Anschlussdosen... C G 3 Wanddurchführungen...

Mehr

Industrie 4.0 und der Mittelstand

Industrie 4.0 und der Mittelstand a.tent.o-zeltsysteme 16. September 2015 Classic Remise Düsseldorf Industrie 4.0 und der Mittelstand Fraunhofer Seite 1 INDUSTRIE 4.0 FÜR DEN MITTELSTAND Dipl.-Ing. H.-G. Pater Industrie 4.0 : ERP und KMU

Mehr

6. Ausblick: Mobilität per Elektroauto

6. Ausblick: Mobilität per Elektroauto 6. Ausblick: Mobilität per Elektroauto Quelle Photon, 4/2007 6. Ausblick: Mobilität per Elektroauto Quelle Photon, 4/2007 6. Ausblick: Mobilität per Elektroauto Vergleich Jahresertrag Regenerativer Energie

Mehr

Industrie 4.0 - Herausforderungen und Chancen in der Elektronikproduktion

Industrie 4.0 - Herausforderungen und Chancen in der Elektronikproduktion Agenda Industrie 4.0 - Herausforderungen und Chancen in der Elektronikproduktion Tägliche Herausforderungen & Chancen Industrielle Revolution Detailbeispiele Industrie 4.0 in der Elektronikproduktion Effizienzsteigerung

Mehr

Bedienen und Beobachten

Bedienen und Beobachten Bedienen und Beobachten im Ex-Bereich Realisierung von Bildschirmarbeitsplätzen auf Basis unterschiedlicher Ex-Zündschutzarten Dr.-Ing. Christoph Gönnheimer Motivation Komplexität moderner Produktionsprozesse

Mehr

ZuhauseKraftwerk und SchwarmDirigent Hardware und Betriebssystem für die Energiewende.

ZuhauseKraftwerk und SchwarmDirigent Hardware und Betriebssystem für die Energiewende. ZuhauseKraftwerk und SchwarmDirigent Hardware und Betriebssystem für die Energiewende. Die Zukunft der Energie ist erneuerbar. Schon heute produzieren erneuerbare Energien wie Wind, Sonne, Wasser und Biomasse

Mehr

CONTI PROTECT CONTI INSPECT Leistungsstarke Fördergurtüberwachungssysteme für ContiTech-Fördergurte

CONTI PROTECT CONTI INSPECT Leistungsstarke Fördergurtüberwachungssysteme für ContiTech-Fördergurte CONTI PROTECT Leistungsstarke Fördergurtüberwachungssysteme für ContiTech-Fördergurte Conveyor Belt Group ContiTech 2 CONTI PROTECT Leistungsstarke Fördergurtüberwachungssysteme Die ContiTech Conveyor

Mehr

solarstrom selbst verbrauchen aleo

solarstrom selbst verbrauchen aleo solarstrom selbst verbrauchen aleo unabhängigkeit, die sich lohnt Solarstrom selbst zu verbrauchen, ist eine attraktive Alternative zur Einspeisung. Der Eigenverbrauch macht unabhängiger vom Energieversorger,

Mehr

Verfügbarkeit industrieller Netzwerke

Verfügbarkeit industrieller Netzwerke Verfügbarkeit industrieller Netzwerke Wie lassen sich tausende Ethernet-Komponenten effizient managen? INDUSTRIAL COMMUNICATION Steffen Himstedt Geschäftsführer, Trebing + Himstedt 1 05.04.2011 Verfügbarkeit

Mehr

FL SWITCH LM 4TX/2FX-E

FL SWITCH LM 4TX/2FX-E Auszug aus dem Online- Katalog FL SWITCH LM 4TX/2FX-E Artikelnummer: 2891660 Ethernet Lean Managed Switches mit vier RJ45-Ports, 10/100 MBit/ s, mit Autocrossing und Autonegotiation und zwei Glasfaser

Mehr

Der offene Industrial Ethernet Standard. für die Automation. Antriebstechnik mit PROFINET. Dipl. Ing. Manfred Gaul

Der offene Industrial Ethernet Standard. für die Automation. Antriebstechnik mit PROFINET. Dipl. Ing. Manfred Gaul Antriebstechnik mit Der offene Industrial Ethernet Standard Dipl. Ing. Manfred Gaul Marketing and Engineering Manager Software Tools and Industrial Communication SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG für die Automation

Mehr

Das Optische In-Haus Breitband Netzwerk

Das Optische In-Haus Breitband Netzwerk Das Optische In-Haus Breitband Netzwerk Technisches Konzept Teil 2 2010 10-05 1) Ein Netzwerk für Alles der optische Daten-Backbone Das folgende Kapitel zeigt, wie der optische Backbone vielfältig genutzt

Mehr

25 Jahre. People Power Partnership. HARTING KGaA. Dietmar Harting. 25 Jahre. HARTING in der Schweiz 2008-06-13 S. 1/ Pushing Performance

25 Jahre. People Power Partnership. HARTING KGaA. Dietmar Harting. 25 Jahre. HARTING in der Schweiz 2008-06-13 S. 1/ Pushing Performance S. 1/ People: Gesellschafterstruktur HARTING Gesellschafterstruktur HARTING S. 2/ Persönlich haftender Gesellschafter Gründung 1945 Margrit Harting Generalbevollmächtigte Gesellschafterin Philip F. W.

Mehr

Sie automatisieren die Welt von morgen Wir sorgen für die optimale Verbindung Let s connect. Gerätehersteller

Sie automatisieren die Welt von morgen Wir sorgen für die optimale Verbindung Let s connect. Gerätehersteller Sie automatisieren die Welt von morgen Wir sorgen für die optimale Verbindung Let s connect. Gerätehersteller Wie verändert der Megatrend Urbanisierung die industrielle Welt? Maschinenbau 3,9 Industrie

Mehr

Welcome to PHOENIX CONTACT Detaillierte Energiedatenerfassung im Maschinen- und Anlagenbau

Welcome to PHOENIX CONTACT Detaillierte Energiedatenerfassung im Maschinen- und Anlagenbau Welcome to PHOENIX CONTACT Detaillierte Energiedatenerfassung im Maschinen- und Anlagenbau Dipl.-Ing. Frank Knafla Phoenix Contact GmbH Nachhaltigkeit Energieeffizienz Entwicklungen zukunftsfähig zu machen,

Mehr

Die intelligente Produktion von morgen Mit IT-powered Automation zu Industrie 4.0

Die intelligente Produktion von morgen Mit IT-powered Automation zu Industrie 4.0 Die intelligente Produktion von morgen Mit IT-powered Automation zu Industrie 4.0 Mit IT-powered Automation zu Industrie 4.0 Die intelligente Produktion von morgen soll vom Engineering bis zum Betrieb

Mehr

ERNEUERBARE ENERGIEN.

ERNEUERBARE ENERGIEN. WARMWASSER ERNEUERBARE ENERGIEN KLIMA RAUMHEIZUNG ERNEUERBARE ENERGIEN. INTELLIGENTE ENERGIEKONZEPTE FÜR DAS EFFIZIENZHAUS VON HEUTE. Karlheinz Reitze ENERGIEKONZEPT DER BUNDESREGIERUNG Erneuerbare Energien

Mehr

PROFINET Tools - Monitoring und Diagnose PROCENTEC. Die PROFIBUS und PROFINET Spezialisten

PROFINET Tools - Monitoring und Diagnose PROCENTEC. Die PROFIBUS und PROFINET Spezialisten PROFINET Tools - Monitoring und Diagnose PROCENTEC Die PROFIBUS und PROFINET Spezialisten PROFINET Tools Monitoring und Diagnose für PROFINET Copyright 2012 PROCENTEC Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil

Mehr

Automation von Schuler

Automation von Schuler Automation von Schuler Leistung auf ganzer Linie Automation von Schuler. Leistung auf ganzer Linie. Praxisorientierte Automationslösungen vom Systemlieferanten alles aus einer Hand. Automatisch mehr know-how.

Mehr

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio Seite 1/6 Kleine und mittelständische Unternehmen Neue 1000BaseT-Produkte erleichtern die Migration zur Gigabit-Ethernet- Technologie WIEN. Cisco Systems stellt eine Lösung vor, die mittelständischen Unternehmen

Mehr

Klein und zuverlässig, diese beiden Anforderungen muss die Steuerungstechnik. bei Motorrädern der Spitzenklasse meistern, erklärt Jürgen

Klein und zuverlässig, diese beiden Anforderungen muss die Steuerungstechnik. bei Motorrädern der Spitzenklasse meistern, erklärt Jürgen Starrflex-Leiterplatte legt sich zuverlässig in jede Kurve Motorradsport stellt an Technik und Material die höchsten Anforderungen: rasantes Tempo, extreme Lastwechsel in Kurven, Seite 1 von 5 hochsommerliche

Mehr

PROFINET Tools - Monitoring und Diagnose. PROFIBUS und PROFINET Technologie

PROFINET Tools - Monitoring und Diagnose. PROFIBUS und PROFINET Technologie PROFINET Tools - Monitoring und Diagnose PROFIBUS und PROFINET Technologie PROFINET Tools Monitoring und Diagnose für PROFINET Copyright 2012 PROCENTEC Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Broschüre

Mehr

Unser Schweizer Team freut sich Ihnen innovative HARTING Lösungen für das Datacenterumfeld vorstellen zu dürfen! People Power Partnership

Unser Schweizer Team freut sich Ihnen innovative HARTING Lösungen für das Datacenterumfeld vorstellen zu dürfen! People Power Partnership Unser Schweizer Team freut sich Ihnen innovative HARTING Lösungen für das Datacenterumfeld vorstellen zu dürfen! People Power Partnership Carrierslunch 7. Februar 2014 HARTING Kupfer und LWL Lösungen für

Mehr

ComBricks Monitoring, Networking and Control

ComBricks Monitoring, Networking and Control PROCENTEC ComBricks Monitoring, Networking and Control ComBricks ComBricks ist das erste PROFIBUS basierte Automatisierungssystem, das Netzwerkkomponenten und per ma nente Überwachung mit ProfiTrace vereint.

Mehr

Immer eine Idee voraus. SHC Bahntechnik. w w w.shc-gmbh.com

Immer eine Idee voraus. SHC Bahntechnik. w w w.shc-gmbh.com Immer eine Idee voraus SHC Bahntechnik w w w.shc-gmbh.com Technische Kompetenz Wenn Präzision auf Verlässlichkeit trifft Substitute In unsere Bauteile haben wir die Zukunft bereits eingebaut SHC Bahntechnik

Mehr

Energielandschaft Morbach: Ein Weg zur energieautarken Kommune

Energielandschaft Morbach: Ein Weg zur energieautarken Kommune : Ein Weg zur energieautarken Kommune 1957-1995 1957-1995 Vorteile des Konversionsgeländes für die Energiegewinnung: - 146 ha Fläche - relativ hoher Abstand zu Orten (1.000 m) - Gelände 50 Jahre nicht

Mehr

B B BUILDING AUTOMATION SIMPLY DONE

B B BUILDING AUTOMATION SIMPLY DONE B B B BUILDING AUTOMATION SIMPLY DONE B Die erste Produktgruppe von B-control widmet sich der Raumautomation. Eine intelligente Raumautomation, die eine Energieeffizienzklasse A nach EN15232 ermöglicht,

Mehr

Energiepolitischer Rahmen in Europa Drei ambitionierte Ziele für das Jahr 2020

Energiepolitischer Rahmen in Europa Drei ambitionierte Ziele für das Jahr 2020 8. Energie-Gipfel im Kanton Aarau, Spreitenbach, 13. September 2012 Prof. Dr.-Ing. Jochen Kreusel Technologische Voraussetzungen für die Energiewende 13.09.2012 EnergiegipfelAarau_20120913.ppt GF-SG 1

Mehr

Call for Papers IT SERVICE SOLUTIONS

Call for Papers IT SERVICE SOLUTIONS Call for Papers IT SERVICE SOLUTIONS Call for Papers Die IT Fabrik // IT Services definieren automatisieren integrieren IT Fabrik, Automatisierung, Big Data, Software Defined Networks, Cloud, Mobility,

Mehr

Die GE 2.5-120. GE Power & Water Renewable Energy. Wir stellen vor: Die effizienteste Binnenland- Windenergieanlage der Welt

Die GE 2.5-120. GE Power & Water Renewable Energy. Wir stellen vor: Die effizienteste Binnenland- Windenergieanlage der Welt GE Power & Water Renewable Energy Wir stellen vor: Die effizienteste Binnenland- Windenergieanlage der Welt Die GE 2.5-120 Eine intelligente Maschine GE 2.5-120 Mit der Kraft des Windes Evolution statt

Mehr

FACTSHEET. Backup «ready to go»

FACTSHEET. Backup «ready to go» FACTSHEET Backup «ready to go» Backup «ready to go» für Ihre Virtualisierungs-Umgebung Nach wie vor werden immer mehr Unternehmensanwendungen und -daten auf virtuelle Maschinen verlagert. Mit dem stetigen

Mehr

Geben Sie sich nicht mit der Hälfte zufrieden!

Geben Sie sich nicht mit der Hälfte zufrieden! Geben Sie sich nicht mit der Hälfte zufrieden! Nutzen Sie Ihre Energie doppelt. Erzeugen Sie mit unserem Strom und Wärme gleichzeitig. RMB /Energie GmbH RMB/Energie denkt weiter. Seien Sie dabei Bildquelle:

Mehr

Mit RFID zum intelligenten Werkzeug und Steckverbinder

Mit RFID zum intelligenten Werkzeug und Steckverbinder Mit RFID zum intelligenten Werkzeug und Steckverbinder HARTING RFID Systemkomponenten unterstützen bei der Optimierung von Fertigungs- und Instandhaltungsprozessen. 2014-02-05 Mit RFID zum intelligenten

Mehr

90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN

90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN Pressemitteilung 90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN Ottobeuren, im März 2012 / mom Der Ottobeurer Maschinenbauer hat in diesem Jahr allen Grund zu feiern: das Unternehmen begeht seinen

Mehr

Energie für Deutschland woher kommt der Strom?

Energie für Deutschland woher kommt der Strom? Energie für Deutschland woher kommt der Strom? Energiearten in Deutschland Allgemein beziehen wir in Deutschland unseren Strom aus konventionellen Energieträgern und aus regenerativen Energiequellen. Konventionelle

Mehr

TRADITION UND MODERNE

TRADITION UND MODERNE TRADITION UND MODERNE Seit mehr als 20 Jahren fertigen wir elektronische Baugruppen und Systeme: Was zunächst einmal als reine Handbestückung begann, ist heute zu einer High-Speed-Produk- tion mit höchster

Mehr

Blauer Himmel. Mit blauer Energie die Zukunft gestalten. Ci reperum delendam sunt temqui ium imendis quo

Blauer Himmel. Mit blauer Energie die Zukunft gestalten. Ci reperum delendam sunt temqui ium imendis quo Blauer Himmel Mit blauer Energie die Zukunft gestalten Ci reperum delendam sunt temqui ium imendis quo Erneuerbare Energien MIT BLAUER ENERGIE DIE ZUKUNFT GESTALTEN. Wind, Wasser, Sonne, Erdwärme und Bioenergie

Mehr

100 % grüner Strom aus Österreich.

100 % grüner Strom aus Österreich. 100 % grüner Strom aus Österreich. Für unser Warmwasser ist nur der reinste Strom gut genug. Für meinen Eiskaffee ist nur der reinste Strom gut genug. Für meine Biosemmeln ist nur der reinste Strom gut

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

ENERGIEKRAFTPAKETE. Der Wärme-Service für die Immobilienwirtschaft unter Einsatz von Mini-BHKW

ENERGIEKRAFTPAKETE. Der Wärme-Service für die Immobilienwirtschaft unter Einsatz von Mini-BHKW ENERGIEKRAFTPAKETE Der Wärme-Service für die Immobilienwirtschaft unter Einsatz von Mini-BHKW Unser Angebot WÄRME+ MINI-BHKW Die moderne Versorgungslösung für größere Immobilien. Der Einsatz eines Mini-BHKW

Mehr

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe aus dem Hause der AG - Aktiengesellschaft. Inhalt 3 öko 5 aqua 7 paket 9 2 Strom... ganz selbstverständlich Einfach, schnell und unkompliziert... Wir versorgen Sie sicher, zuverlässig, günstig und Haben

Mehr

Presse-Information Seite: 1 / 5

Presse-Information Seite: 1 / 5 Seite: 1 / 5 Weidmüller gibt Antworten zu Industrie 4.0 während der Hannover Messe auf seinem Messestand in Halle 11, Stand B 60 vom 08.04.2013 bis 12.04.2013. Weidmüller Industrie 4.0 Weiterdenken für

Mehr

ROFINET PDer Industrial Ethernet Standard für die Automatisierung. Automation and Drives

ROFINET PDer Industrial Ethernet Standard für die Automatisierung. Automation and Drives ROFINET PDer Industrial Ethernet Standard für die Automatisierung Aktuelle technologische in der Automatisierungstechnik Thema in Kurzform 1 2 PROFIBUS / 3 4 5 Trend von zentralen Steuerungsstrukturen

Mehr

M2M Industrie Router mit freier Modemwahl

M2M Industrie Router mit freier Modemwahl M2M Industrie Router mit freier Modemwahl Firewall VPN Alarm SMS / E-Mail Linux Webserver Weltweiter Zugriff auf Maschinen und Anlagen Mit dem M2M Industrie Router ist eine einfache, sichere und globale

Mehr

icpdas europe Ideas for Automation

icpdas europe Ideas for Automation icpdas europe Ideas for Automation » durch persönliche, kompetente Betreuung und überzeugende Automatisierungslösungen den Kundennutzen steigern. Stéphane Sadai, Geschäftsführer ICPDAS-EUROPE GmbH Vorwort

Mehr

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG Die Visplanum GmbH Die Visplanum GmbH bietet zukunftsweisende

Mehr

The Quality Connection. FitforFuture Veranstaltungsreihe 2008

The Quality Connection. FitforFuture Veranstaltungsreihe 2008 The Quality Connection FitforFuture Veranstaltungsreihe 2008 Hamburg Gelsenkirchen Stuttgart Leipzig Frankfurt München Berlin Besuchen Sie FitforFuture Steigende Übertragungsraten und bandbreitenintensive

Mehr

Leistungsstark Effizient Vielseitig Entdecken Sie neue Möglichkeiten

Leistungsstark Effizient Vielseitig Entdecken Sie neue Möglichkeiten Wireless LAN-Portfolio Portfolio von Motorola von Motorola Leistungsstark Effizient Vielseitig Entdecken Sie neue Möglichkeiten Erweitern Sie Sie Ihr Ihr Geschäftsmodell mit WLAN mit WLAN Werden Sie Teil

Mehr

Software Innovations BPM M2M BRM

Software Innovations BPM M2M BRM Intelligente Geräte. Intelligente Prozesse. Intelligent vernetzt. So starten Sie erfolgreiche Projekte im Internet of Things and Services. Die IoTS Edition im Überblick Software Innovations BPM M2M BRM

Mehr

ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst.

ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst. ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst. Mit Leidenschaft und Kompetenz für Ihre individuelle ERP-Lösung Die All for Accounting GmbH aus Stuttgarter entwickelt

Mehr

Smart Grid:Johann Strama Informatik Institut Fu-Berlin. Smart Grid Intelligente Netzwerke. Johann Strama

Smart Grid:Johann Strama Informatik Institut Fu-Berlin. Smart Grid Intelligente Netzwerke. Johann Strama Smart Grid:Johann Strama Informatik Institut Fu-Berlin Smart Grid Intelligente Netzwerke Johann Strama Gliederung 1.Motivation 2.Was ist ein Smart Grid 3.Definition eines Smart Grid 4.Technologien 5.Beispiele

Mehr

MFP8 Cat.6 A Feldkonfektionierbarer RJ45-Steckverbinder. Einfach überall. Überall einfach. Data Voice. PoE+ 10 gb Ether. 500 Mhz. Cat.

MFP8 Cat.6 A Feldkonfektionierbarer RJ45-Steckverbinder. Einfach überall. Überall einfach. Data Voice. PoE+ 10 gb Ether. 500 Mhz. Cat. Einfach überall. Überall einfach. Feldmontage ohne Spezialwerkzeug Cat.6 A 10 gb Ether. 500 Mhz voll geschirmt PoE+ Data Voice MFP8 Cat.6 A Feldkonfektionierbarer RJ45-Steckverbinder Weniger Aufwand. Mehr

Mehr

Nonstop Networking. Persönlichkeit

Nonstop Networking. Persönlichkeit Nonstop Networking... unter diesem Motto unterstützt TELONIC seit mehr als 25 Jahren Unternehmen beim Aufbau und Betrieb leistungsfähiger und hochverfügbarer IT-Infrastrukturen. Ziel ist es, den störungsfreien

Mehr

Intelligente Energiemessgeräte für Rechenzentren

Intelligente Energiemessgeräte für Rechenzentren Intelligente Energiemessgeräte für Rechenzentren Warum messen? Die elektrischer Energieversorgung ist der teuerste Posten unter allen variablen Kosten in einem Rechenzentrum. Allein schon aus diesem Grund

Mehr

cosys9 die modularen Alleskönner zum Messen, Steuern und Regeln auch im Web.

cosys9 die modularen Alleskönner zum Messen, Steuern und Regeln auch im Web. cosys9 die modularen Alleskönner zum Messen, Steuern und Regeln auch im Web. Klein und vielseitig cosys9, die embedded PC Familie für Steuerungsaufgaben. Die cosys9 Gerätefamilie eignet sich überall dort,

Mehr

Energie ein öffentliches Gut

Energie ein öffentliches Gut Energie ein öffentliches Gut 1 Energie - ein öffentliches Gut Öffentliche und private Güter Energieversorgung heute Alternativen Handlungsmöglichkeiten 2 öffentliche Güter Die enge wirtschaftswissenschaftliche

Mehr

Bachmann Safety Control. Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine

Bachmann Safety Control. Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine Bachmann Safety Control Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine ISO 13849 IEC 62061 EN 61511 IEC 61508 Die Sicherheit von Maschinen wird neu definiert Ob einfacher Not-Halt am Maschinenpult oder

Mehr

Drive Technologies Division Nürnberg, 10. März 2014

Drive Technologies Division Nürnberg, 10. März 2014 Industry Sector Presse Drive Technologies Division Nürnberg, 10. März 2014 Neue Seilbahn der Silvrettaseilbahn AG in Ischgl läuft mit Antriebs- und Elektrotechnik von Siemens Integrated Drive System (IDS)

Mehr

Breitband-Powerline. Smart Grids Smart Metering Smart Cities

Breitband-Powerline. Smart Grids Smart Metering Smart Cities Breitband-Powerline Smart Grids Smart Metering Smart Cities Die Energieversorgung im Wandel Mit den beschlossenen Zielen der Energiewende sind die Weichen für die Transformation der Energieversorgung hin

Mehr

EURO ALERT PLUS. die besonderen Belange der Sicherheitsleitstellen und. -zentralen optimierte Lösung. Das VoIP-basierte System

EURO ALERT PLUS. die besonderen Belange der Sicherheitsleitstellen und. -zentralen optimierte Lösung. Das VoIP-basierte System Das innovative VoIP-Leitstellensystem MIT SICHERHEIT LEBEN RETTEN EURO ALERT PLUS Verlässliches Notfallmanagement: WTG Leitstellentechnik Mit EURO ALERT PLUS bietet die WTG eine für die besonderen Belange

Mehr

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010.

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems die Großkundensparte der Deutschen Telekom.

Mehr

Das Energiespeichersystem

Das Energiespeichersystem Das Energiespeichersystem POWER FOR NEW ENERGIES Aktion bis 0.09.0 sparen Sie bis zu.000,- mit Köpfchen Wind- & SolarStrom Bodensee GmbH Ihr Partner für erneuerbare Energien! Q_BEE das Energiespeichersystem

Mehr

Handlungsfeld 3 Datenverarbeitungs- und Telekommunikationsanlagen Gliederung

Handlungsfeld 3 Datenverarbeitungs- und Telekommunikationsanlagen Gliederung Handlungsfeld 3 Datenverarbeitungs- und Telekommunikationsanlagen Gliederung Vorwort 1 Allgemeines 11 Entstehung von Überspannungen 12 Schutzmaßnahmen gegen Überspannungen 13 Bauelemente für Überspannungsschutzgeräte

Mehr

Home Energy Storage Solutions

Home Energy Storage Solutions R Home Energy Storage Solutions NUTZEN SIE DIE KRAFT DER SONNE Durch Photovoltaikanlagen (PV) erzeugter Solarstrom spielt eine größere Rolle bei der Stromversorgung als je zuvor. Solarstrom ist kostengünstig,

Mehr