Wie Tier und Mensch das Hören lernten... 1 Trommelfell an Schläfen und Knien... 2 Navigation mit Ultraschall... 2

Save this PDF as:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wie Tier und Mensch das Hören lernten... 1 Trommelfell an Schläfen und Knien... 2 Navigation mit Ultraschall... 2"

Transkript

1 1 Was man so alles hört... 1 Wie Tier und Mensch das Hören lernten... 1 Trommelfell an Schläfen und Knien Navigation mit Ultraschall... 2 Was ist Schall?... 3 Schall in Wasser und in festen Stoffen... 4 Die Höhe eines Tons Die Töne rechts vom Klavier Ein Ton kommt selten allein... 6 Die Skala des Lärms Dezibel... 9 Lärm, den es gar nicht gibt Hören und Verstehen Drei Chinesen mit dem Kontrabass Lippenlesen Womit wir hören Studenten contra Friedhofswärter Wie ist das Ohr gebaut und wie funktioniert es? Das Außenohr Das Mittelohr Das Innenohr Die Hörschnecke und der Osterhase Schall im Schneckenhaus Schall durch Luft und Knochen Als das Leben die Elektrizität entdeckte Von der Schnecke zum Hörnerv Nervenbahnen auf und ab Der Weg durchs Gehirn IX

2 Aufmerksamkeit und Hörwahrnehmung Hören nach Gefühl Beim HNO-Arzt Kellerasselsaft und Löwenhirn Hörschäden bei Jung und Alt Hörtest früher und heute Der erste Besuch Mit der Stimmgabel auf Spurensuche In der schalldichten Kammer Hören ist gut, Verstehen ist besser Wie locker sitzt das Trommelfell? Das Echo aus dem Ohr Schäden am Hörnerv oder im Hirnstamm Warum man schlecht hört Probleme im Außenohr Ohrschmalzpfropf Gehörgangsfremdkörper Gehörgangsentzündung Schwimmerohr Probleme im Mittelohr Akute Mittelohrentzündung Paukenerguss und Seromukotympanon Chronische Mittelohrentzündungen Die chronische Knocheneiterung (Cholesteatom) Otosklerose Probleme im Innenohr Altersbegleitende Schwerhörigkeit Hörsturz Lärmschäden des Gehörs X

3 Danksagung Innenohrschäden durch Viren oder Bakterien Hörschäden durch Medikamente Morbus Menière Das Akustikusneurinom Familiäre Schwerhörigkeit Leben mit der Schwerhörigkeit Mit High Tech gegen Schwerhörigkeit Hörhilfen Allgemeines über Hörgeräte Rückkopplung Der Weg zum Hörgerät Besser hören mit dem Laptop Hören mit Hörprogrammen Andere Hörgeräte Hören mit dem tauben Ohr Wenn Hörgeräte nicht reichen Knochenverankerte Hörgeräte Aktive Mittelohrimplantate Vibrant Soundbridge Cochlea-Implantat (Innenohrimplantat) Elektrisch-akustische Stimulation (EAS) Hirnstammimplantat Die Welt der Stille Helen Keller: Tastalphabet und Blindenschrift Hanna Weber: auditiv-verbale Erziehung und Cochlea-Implantat Peter Hepp: Gebärdensprache und Lormen Robert Wirth: die Kunst des Lippenlesens XI

4 Gebärden und Lormen Reden mit Händen und Gesicht Die Tastsprache Auditiv-verbale Erziehung Der Protest der Gehörlosen Der Lärm im Ohr Tinnitus gab es schon immer Was ist Tinnitus? Tinnitus als Folge von Krankheiten des Ohres Was Halswirbelsäule, Kiefergelenk und Psyche beitragen Tinnitus und Geräuschüberempfindlichkeit (Hyperakusis) Was kann der HNO-Arzt tun? Bestimmung der Tinnituslautheit Tinnitus akut oder chronisch Grundsätze der Therapie und Prognose des akuten Tinnitus Grundsätze der Therapie des subakuten und des chronischen Tinnitus Wenn Ohrgeräusche chronisch werden Tinnitus und Psyche Tinnitus ist nicht gleich Tinnitus Tinnitus als Alarmsignal Tinnitus und Stress Der Steinzeitmensch in uns Was machen die Stresshormone in mir? Warum gerade ich? XII

5 Seelische Störungen bei chronischem Tinnitus Depression Angststörungen Schlafstörungen Suchterkrankungen Behandlungsmöglichkeiten Hör- und Rauschgeräte gegen Tinnitus Psychotherapie Steigerung der Selbstwertschätzung Aufbau positiver Aktivitäten Genusstraining Abbau des Rückzugs- und Vermeidungsverhaltens und Ressourcenaktivierung Tinnitus-Retraining-Therapie Entspannungsverfahren Hörtherapie Selbsthilfegruppen Besser schlafen Die Behandlung psychischer Begleit erkrankungen Depressionen Angststörungen Tinnitus als Wende Anhang Die Elektrotechnik des Hörens Die Elektrizität im Kochsalz Kaffeefilter schaffen Spannungen Die Chemie des Schalls Chemische Flaschenpost Literatur XIII

6 Internetadressen Schwerhörigkeit und Gehörlosigkeit Tinnitus Sachverzeichnis Bildnachweise XIV

Ich glaub', ich hör' nicht recht

Ich glaub', ich hör' nicht recht Ich glaub', ich hör' nicht recht Schwerhörigkeit, Tinnitus & Co. Bearbeitet von Karin Kippenhahn 1. Auflage 2011. Taschenbuch. 212 S. Paperback ISBN 978 3 7945 2846 2 Format (B x L): 14,5 x 22 cm Zu Leseprobe

Mehr

Vorwort 12. Einführung 13. Wie wir hören 15

Vorwort 12. Einführung 13. Wie wir hören 15 Vorwort 12 Einführung 13 Wie wir hören 15 Hören: Kontakt, Genuss... und Stress 16 Das Ohr kennt keine Ruhe 16 Der Weg des Schalls: vom Hören zum Verstehen 17 Das äußere Ohr: Es fängt die Schallwellen auf

Mehr

Dmtalfl. OofcOft. Vorwort

Dmtalfl. OofcOft. Vorwort Dmtalfl VII OofcOft Vorwort V Allgemeines 1. Welche Bedeutung hat das Hören für den Menschen? 1 2. Worin bestehen die Aufgaben des Hörorgans? 2 3. In welche Schritte lässt sich der Hörvorgang gliedern?...

Mehr

TÜV SÜD Life Service GmbH. Sicherheit und Gesundheitsschutz in Fahrschulen 2011

TÜV SÜD Life Service GmbH. Sicherheit und Gesundheitsschutz in Fahrschulen 2011 TÜV SÜD Life Service GmbH Sicherheit und Gesundheitsschutz in Fahrschulen 2011 Themen 2011 Arbeitsschutz - Neuerungen im Vorschriftenwerk Ohr und Hörfähigkeit - Wissenswertes über das Ohr und die Hörfähigkeit

Mehr

Tinnitus. Ich höre was, was du nicht hörst! 1Copyright by HEXAL AG 2008

Tinnitus. Ich höre was, was du nicht hörst! 1Copyright by HEXAL AG 2008 Ich höre was, was du nicht hörst! Copyright by HEXAL AG 2008 Copyright by HEXAL AG 2008 med.: Ohrgeräusche, Ohrensausen 3 Mill. Betroffene in Deutschland jeder 4. Deutsche einmal im Leben Wie wir hören

Mehr

Wo steht die Tinnitus-Behandlung heute? 17. Alarmglocken oder die Empfindsamkeit des Ohres 18

Wo steht die Tinnitus-Behandlung heute? 17. Alarmglocken oder die Empfindsamkeit des Ohres 18 Geleitwort 11 Vorwort zur 2. Auflage 13 Vorwort zur 3. Auflage 15 Danksagung 16 Wo steht die Tinnitus-Behandlung heute? 17 Alarmglocken oder die Empfindsamkeit des Ohres 18 Wie Gehör und Hören funktionieren

Mehr

TRIAS. Die Behandlung von Ohrgeräuschen

TRIAS. Die Behandlung von Ohrgeräuschen Dr. med. Eberhard Biesinger Die Behandlung von Ohrgeräuschen Wichtig: Die richtigen Schritte im Akut-Fall So nutzen Sie alle Chancen der modernen Tinnitus-Therapie Was Ihnen das Leben leichter macht TRIAS

Mehr

Studienbelegt* * Prospektive, randomisierte und placebokontrollierte Doppelblindstudie

Studienbelegt* * Prospektive, randomisierte und placebokontrollierte Doppelblindstudie Studienbelegt* * Prospektive, randomisierte und placebokontrollierte Doppelblindstudie Tinnitus & Ohrgeräusche Unüberhörbar Funktionsstörungen im Innenohr Tinnitus aurium (lat. das Klingeln der Ohren )

Mehr

Gehörlose Menschen und Tinnitus

Gehörlose Menschen und Tinnitus Gehörlose Menschen und Tinnitus Informationen für Betroffene und Ergebnisse einer Umfrage Gehörlose Menschen und Tinnitus Laut einer repräsentativen Untersuchung der Deutschen Tinnitus-Liga e.v. (DTL)

Mehr

25. Ulmer Tagung für Alter(n)sfragen DAS Geriatrie-Update in der Region ULM Privatdozentin Dr med Anke Leichtle

25. Ulmer Tagung für Alter(n)sfragen DAS Geriatrie-Update in der Region ULM Privatdozentin Dr med Anke Leichtle 25. Ulmer Tagung für Alter(n)sfragen DAS Geriatrie-Update in der Region ULM 03.03.2018 Privatdozentin Dr med Anke Leichtle Presbyakusis - das Hörgerätedrama - Besserung in Sicht? Herzlich Willkommen! PD

Mehr

Tinnitus Wenn das Ohr schreit!?

Tinnitus Wenn das Ohr schreit!? Tinnitus Wenn das Ohr schreit!? Quelle: members.fortunecity.com, Ich höre was, was Du nicht hörst!? Tinnitus betrifft mehr Menschen, als Sie vielleicht denken Diagnose: Subjektiver Tinnitus. Ursache: unbekannt

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Das Hörorgan Krankheiten des Gehörs Akustische Grundlagen Stimmgabel- und Hörweitenprüfung...

Inhaltsverzeichnis. 1 Das Hörorgan Krankheiten des Gehörs Akustische Grundlagen Stimmgabel- und Hörweitenprüfung... 1 Das Hörorgan... 13 1.1 Äußeres Ohr... 13 1.2 Mittelohr... 13 1.3 Innenohr... 14 1.3.1 Anatomie... 14 1.3.2 Akustische Anregung und Tonhöhenwahrnehmung... 15 1.3.3 Äußere Haarzellen als aktive Verstärker....

Mehr

Hören bedeutet GEHÖRERKRANKUNG

Hören bedeutet GEHÖRERKRANKUNG FOTO: DIGITALVISION Hören bedeutet Hörprobleme führen in die Isolation, wenn die hohen Töne verloren gehen und deshalb Gespräche nicht mehr verständlich sind. Helfen können hier moderne, diskrete Hörgeräte,

Mehr

Knochenverankerte Hörgeräte

Knochenverankerte Hörgeräte Manche Schwerhörigen können keine Hörgeräte tragen, zum Beispiel weil ihre Gehörgänge chronisch entzündet sind oder weil der äußere Gehörgang durch eine angeborene Fehlbildung verschlossen ist. Auch Folgeerscheinungen

Mehr

Schwerhörigkeit und Hörgeräte

Schwerhörigkeit und Hörgeräte Karl-Friedrich Hamann Katrin Hamann Schwerhörigkeit und Hörgeräte 125 Fragen und Antworten 2., aktualisierte und ergänzte Auflage W. Zuckschwerdt Verlag IV Bildnachweis Titelbild: Bilder im Innenteil:

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Das Ohr - wie kommt es, dass wir hören?

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Das Ohr - wie kommt es, dass wir hören? Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Das Ohr - wie kommt es, dass wir hören? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Seite 7 von 11 Material 5: Krankheiten

Mehr

Knochenleitung (Artikelnr.: P )

Knochenleitung (Artikelnr.: P ) Knochenleitung (Artikelnr.: P6011500) Curriculare Themenzuordnung Fachgebiet: Physik Bildungsstufe: Klasse 7-10 Lehrplanthema: Akustik Unterthema: Schallerzeugung, - Ausbreitung und Wahrnehmung Experiment:

Mehr

Inhaltsverzeichnis Klinik des Morbus Menière (Anatomische und physiologische) Grundlagen Pathophysiologie des Morbus Menière

Inhaltsverzeichnis Klinik des Morbus Menière (Anatomische und physiologische) Grundlagen Pathophysiologie des Morbus Menière Inhaltsverzeichnis 1 Klinik des Morbus Menière Wie alles anfangen kann... 1 Wie alles anfangen kann Ein beispielhafter Fall der klassische Fall... 2 Und dann?... 3 Hörverlust, Ohrensausen und...... 4 Druck-

Mehr

Hören mit High-Tech. HNO-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover Hörzentrum Hannover. Direktor: Prof. Dr. Th. Lenarz

Hören mit High-Tech. HNO-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover Hörzentrum Hannover. Direktor: Prof. Dr. Th. Lenarz Hören mit High-Tech HNO-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover Hörzentrum Hannover Direktor: Prof. Dr. Th. Lenarz Mitarbeiter im Ideenpark: Prof. Dr. med. A. Lesinski-Schiedat, Dr. A. Büchner, S.

Mehr

Tinnitus unliebsame Geräusche im Ohr. Hörmesse St.Gallen, Michael Hoffmann

Tinnitus unliebsame Geräusche im Ohr. Hörmesse St.Gallen, Michael Hoffmann Tinnitus unliebsame Geräusche im Ohr Hörmesse St.Gallen, 1.7.2014 Michael Hoffmann Themen Begriffserklärungen Ursachen Abklärungen Therapiemöglichkeiten Zeit für Ihre Fragen Was ist Tinnitus? Medizinischer

Mehr

Praktikum der Physiologie. Stimmgabel-Tests. Alfred H. Gitter Version vom 29. März Biophysik-Labor, Haus 2, Räume , ,

Praktikum der Physiologie. Stimmgabel-Tests. Alfred H. Gitter Version vom 29. März Biophysik-Labor, Haus 2, Räume , , Praktikum der Physiologie Stimmgabel-Tests Alfred H. Gitter Version vom 29. März 2019 Biophysik-Labor, Haus 2, Räume 02.02.01, 02.02.02, 02.02.03 Inhaltsverzeichnis 1 Lernziele 2 2 Grundlagen 2 2.1 Anatomie.......................................

Mehr

Experten: Dr. Thomas Stark, stellv. Leiter der HNO-Klinik am Klinikum rechts der Isar in München Jürgen Böhler, Hörgeräteakustiker-Meister

Experten: Dr. Thomas Stark, stellv. Leiter der HNO-Klinik am Klinikum rechts der Isar in München Jürgen Böhler, Hörgeräteakustiker-Meister Gesundheitsgespräch Gutes Hören wann brauche ich ein Hörgerät? Sendedatum: 26.09.2015 Experten: Dr. Thomas Stark, stellv. Leiter der HNO-Klinik am Klinikum rechts der Isar in München Jürgen Böhler, Hörgeräteakustiker-Meister

Mehr

Pro AuditoWinterthur. Verein für Menschen mit Hörproblemen. Pia Koch-Studiger Co-Präsidentin und Audioagogin

Pro AuditoWinterthur. Verein für Menschen mit Hörproblemen. Pia Koch-Studiger Co-Präsidentin und Audioagogin Pro AuditoWinterthur Verein für Menschen mit Hörproblemen Pia Koch-Studiger Co-Präsidentin und Audioagogin Das Gehör -Hörprobleme Hörorgan und Hörvorgang Erkennen von Hörproblemen Hör- und Gehirn-Training

Mehr

Das Leben hören. Erfahren Sie alles rund um die Themen Hören, Hörverlust und Hörlösungen

Das Leben hören. Erfahren Sie alles rund um die Themen Hören, Hörverlust und Hörlösungen Das Leben hören Erfahren Sie alles rund um die Themen Hören, Hörverlust und Hörlösungen Hörverlust kann jeden treffen Laut WHO sind fünf Prozent der Weltbevölkerung das sind 360 Millionen Menschen - von

Mehr

Tinnitus. Michael Deeg

Tinnitus. Michael Deeg Tinnitus Michael Deeg Tinnitus (lat. tinnire = klingeln) Objektiver Tinnitus Körpereigene Schallquelle im Ohr oder in der Nähe. Subjektiver Tinnitus Abnorme Aktivität im Innenohr oder im ZNS Verlauf Unterscheidung:

Mehr

Klassenarbeit - Ohr und Gehör

Klassenarbeit - Ohr und Gehör Klassenarbeit - Ohr und Gehör Schutz; Aufbau; Ohrtrompete; Hören; Schall; Trommelfell; Lärm 3. Klasse / Sachkunde Aufgabe 1 Wie kannst Du Deine Ohren schützen? Beschreibe kurz 2 Möglichkeiten! Aufgabe

Mehr

ASK_H - Fotolia.com. So hot! Das Ohr. OOZ - Fotolia.com. Overheadfolie 1/1 8

ASK_H - Fotolia.com. So hot! Das Ohr. OOZ - Fotolia.com. Overheadfolie 1/1 8 Das Ohr OOZ - Fotolia.com Overheadfolie 1/1 8 Das Ohr Außenohr Mittelohr Innenohr 1 5 2 3 4 8 6 7 OOZ - Fotolia.com 9 1 Ohrmuschel 6 Hörschnecke 2 Gehörgang 7 Hörnerv 3 Trommelfell 8 Gleichgewichtsorgan

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Allgemeine Einführung in die Ursachen psychischer Erkrankungen sowie deren Bedeutung

Inhaltsverzeichnis. Allgemeine Einführung in die Ursachen psychischer Erkrankungen sowie deren Bedeutung Inhaltsverzeichnis Allgemeine Einführung in die Ursachen psychischer Erkrankungen sowie deren Bedeutung XIII 1 Diagnostik und Klassifikation in der Psychiatrie 1.1 Psychiatrische Anamneseerhebung 1 Synonyme

Mehr

WIE SIE EINE HÖRMINDERUNG ERKENNEN KÖNNEN

WIE SIE EINE HÖRMINDERUNG ERKENNEN KÖNNEN WIE SIE EINE HÖRMINDERUNG ERKENNEN KÖNNEN Schätzen Sie Ihre Hörsituation ein Kennen Sie die Momente, in denen Sie Ihr Gegenüber zwar hören, aber nicht verstehen? Und an anderen Tagen verstehen Sie alles

Mehr

Gesundheitsgespräch. Wie bitte? Hilfen für gutes Hören. Sendedatum:

Gesundheitsgespräch. Wie bitte? Hilfen für gutes Hören. Sendedatum: Gesundheitsgespräch Wie bitte? Hilfen für gutes Hören Sendedatum: 29.04.2017 Experte: Prof. Joachim Müller, Oberarzt und Leiter des Funktionsbereiches Otologie und Cochlea Implantate, Leitung des CI-Zentrums

Mehr

Herr Rauhut: Wer Schwierigkeiten hat zu verstehen, bitte zur Seite der Schriftdolmetscherin setzen, da sie dadurch mitlesen können.

Herr Rauhut: Wer Schwierigkeiten hat zu verstehen, bitte zur Seite der Schriftdolmetscherin setzen, da sie dadurch mitlesen können. Herr Rauhut: Wer Schwierigkeiten hat zu verstehen, bitte zur Seite der Schriftdolmetscherin setzen, da sie dadurch mitlesen können. Wer Absehen möchte, bitte in der 1. Reihe sitzen. Ursprünglich wollten

Mehr

Baden-Württemberg. Freizeitlärm im Innenraum. Information

Baden-Württemberg. Freizeitlärm im Innenraum. Information La n d e s G e s u n d h e i t s A m t Baden-Württemberg Freizeitlärm im Innenraum Information Was ist Lärm? Der Begriff Lärm bezeichnet eine subjektive Bewertung eines Schallereignisses hinsichtlich seiner

Mehr

TINNITUS GRUNDLAGEN UND RETRAINING-THERAPIE DR. MED. P. HAUDENSCHILD FMH ORL, HALS-/GESICHTSCHIRURGIE, THUN

TINNITUS GRUNDLAGEN UND RETRAINING-THERAPIE DR. MED. P. HAUDENSCHILD FMH ORL, HALS-/GESICHTSCHIRURGIE, THUN TINNITUS GRUNDLAGEN UND RETRAINING-THERAPIE 3.6.2016 DR. MED. P. HAUDENSCHILD FMH ORL, HALS-/GESICHTSCHIRURGIE, THUN TINNITUS - DEFINITION alle Formen von Kopfund Ohrgeräuschen, die nicht durch von aussen

Mehr

Ohrgeräusch oder Tinnitus?

Ohrgeräusch oder Tinnitus? Ohrgeräusch oder Tinnitus? Ja und!. med. Joachim Wichmann. Joachim Wichmann, Kölner Str. 566, 47807 Krefeld, 02151-301282. Definition Akustische Wahrnehmung, die zusätzlich zum Schall, der auf das Ohr

Mehr

Dr. Jörg Silberzahn, Aßlar 1

Dr. Jörg Silberzahn, Aßlar 1 Dr. Jörg Silberzahn, Aßlar 1 - Äußeres und Mittel-Ohr - Hörgeräte Dr. Jörg Silberzahn, Aßlar 2 Anatomie (Äußeres Ohr) Dr. Jörg Silberzahn, Aßlar 3 Anatomie (Mittel-Ohr) Dr. Jörg Silberzahn, Aßlar 4 Anatomie

Mehr

Schwerhörigkeit und Hörgeräte

Schwerhörigkeit und Hörgeräte Schwerhörigkeit und Hörgeräte 125 Fragen und Antworten von Prof. Dr. Karl-Friedrich Hamann, Dr. Katrin Hamann 1. Auflage Schwerhörigkeit und Hörgeräte Hamann / Hamann schnell und portofrei erhältlich bei

Mehr

Was aber, wenn die Dinge nicht ganz so gut laufen? Die Schwangerschaft verändert den Körper... 3 Mögliche Belastungen und Zweifel...

Was aber, wenn die Dinge nicht ganz so gut laufen? Die Schwangerschaft verändert den Körper... 3 Mögliche Belastungen und Zweifel... 1 Schwangerschaft... 1 Frohes Erwarten... 1 Was aber, wenn die Dinge nicht ganz so gut laufen?... 2 Das Paar... 3 Die Schwangerschaft verändert den Körper... 3 Mögliche Belastungen und Zweifel... 4 Das

Mehr

Informationen zur der Versorgung mit Hörsystemen

Informationen zur der Versorgung mit Hörsystemen Schön, dass alles geregelt ist! In Kooperation mit: Informationen zur der Versorgung mit Hörsystemen Wie funktioniert unser gehör? Auswirkungen der Schwerhörigkeit Hörsysteme, Technische Ausstattungen

Mehr

Morbus Menière. Schwindel - Hörverlust - Tinnitus - Eine psychosomatisch orientierte Darstellung. Bearbeitet von Helmut Schaaf

Morbus Menière. Schwindel - Hörverlust - Tinnitus - Eine psychosomatisch orientierte Darstellung. Bearbeitet von Helmut Schaaf Morbus Menière Schwindel - Hörverlust - Tinnitus - Eine psychosomatisch orientierte Darstellung Bearbeitet von Helmut Schaaf 1. Auflage 2012. Taschenbuch. XIV, 245 S. Paperback ISBN 978 3 642 28214 0 Format

Mehr

Tinnitus: 100 Fragen 100 Antworten. Ein Ratgeber für Betroffene

Tinnitus: 100 Fragen 100 Antworten. Ein Ratgeber für Betroffene Tinnitus: 100 Fragen 100 Antworten Ein Ratgeber für Betroffene Autoren Dr. med. J. Sandmann, Dr. med. M. Khan, Prof. Dr. med. H. Scherer, Dr. med. B. Mazurek Tinnituszentrum Charité Schumannstraße 20/21

Mehr

Angebote für Menschen mit Hörhandicap

Angebote für Menschen mit Hörhandicap Angebote für Menschen mit Hörhandicap Willkommen! Hören Sie die Vögel noch zwitschern? Können Sie im Restaurant einem Gespräch folgen? Verstehen Sie, was Kinder flüstern? Über 1 Million Menschen in der

Mehr

Alles Gute fürs Ohr. Presseinformation. Das Gehör schützen und Lebensqualität sichern

Alles Gute fürs Ohr. Presseinformation. Das Gehör schützen und Lebensqualität sichern Presseinformation Alles Gute fürs Ohr Das Gehör schützen und Lebensqualität sichern Ein gutes Gehör ist nicht selbstverständlich das wird einem meistens erst klar, wenn der Hörsinn nachlässt. Die Gründe

Mehr

Nacht, die Wissen schafft Oktober Hören, schwer Hören, nichts Hören

Nacht, die Wissen schafft Oktober Hören, schwer Hören, nichts Hören Nacht, die Wissen schafft Oktober 2010 Hören, schwer Hören, nichts Hören Prof. Dr. Eckhard Friauf Abteilung ; Fachbereich Biologie TU Kaiserslautern Gliederung 1. Hören 2. Schwer Hören (Hörverluste) 3.

Mehr

2. Geschlecht: männlich weiblich. 3. Händigkeit rechts links beidseitig. JA wenn JA: Eltern Geschwister Kinder NEIN

2. Geschlecht: männlich weiblich. 3. Händigkeit rechts links beidseitig. JA wenn JA: Eltern Geschwister Kinder NEIN FRAGEBOGEN ZUR KRANKENGESCHICHTE NAME: DATUM: GEBURTSDATUM: 1. Alter: 2. Geschlecht: männlich weiblich 3. Händigkeit rechts links beidseitig 4. Tinnitus-Beschwerden in der Familie wenn : Eltern Geschwister

Mehr

vera-uetz Mit den Ohren hören mit dem Kopf verstehen Herzlich Willkommen

vera-uetz Mit den Ohren hören mit dem Kopf verstehen Herzlich Willkommen Mit den Ohren hören mit dem Kopf verstehen Herzlich Willkommen Inhalt 1. Das Gehör 2. Auswirkungen einer Hörbeeinträchtigung 3. Hörbeeinträchtigung und das Gehirn 4. Hörbeeinträchtigung und Demenz 5. Kommunikationsstrategien

Mehr

medizinisch betrachtet

medizinisch betrachtet Lärm medizinisch betrachtet Christian Walch MUG, HNO-Klinik Abteilung für f r Neurootologie Das HörorganH Die Ohrmuschel Schallfänger und Schallfilter Das Mittelohr Schwingungsübertragung Druckanpassung

Mehr

-SHG Hamm. Cochlear Implant Selbsthilfegruppe.

-SHG Hamm. Cochlear Implant Selbsthilfegruppe. -SHG Hamm Cochlear Implant Selbsthilfegruppe www.ci-shg-hamm.de Wer wir sind und was wir wollen Seit 2005 sind wir ein Zusammenschluss von CI-Trägern und Hör geschädigten aller Altersgruppen. Ratsuchende

Mehr

Entdecken Discover Sie Ihr Gehör your hearing. Hörminderung verstehen

Entdecken Discover Sie Ihr Gehör your hearing. Hörminderung verstehen Entdecken Discover Sie Ihr Gehör your hearing Hörminderung verstehen Verstehen Eine Stimme kann sehr ausdrucksstark sein. Sie kann Gedanken und Gefühle transportieren, die sich nicht in Worte fassen lassen.

Mehr

3. Der Aufbau und das Arbeiten des Ohres, die Voraussetzungen für unser Hören -I

3. Der Aufbau und das Arbeiten des Ohres, die Voraussetzungen für unser Hören -I die Voraussetzungen für unser Hören -I Das Gehör ist unser wichtigstes und heikelstes Sinnesorgan - auch unser aktivstes. Während die Augen zu jeder Zeit geschlossen werden können, bleiben unsere Ohren

Mehr

INFORMATIONSBROSCHÜRE FÜR HNO-FACHÄRZTE. Indikationen für implantierbare Hörsysteme

INFORMATIONSBROSCHÜRE FÜR HNO-FACHÄRZTE. Indikationen für implantierbare Hörsysteme INFRMATINSBRSCHÜRE FÜR HN-FACHÄRZTE Indikationen für implantierbare Hörsysteme 2 Indikationen für implantierbare Hörsysteme Indikationen für implantierbare Hörsysteme 3 Dr. med. Jeannette Lehmann Sektionsleiterin

Mehr

Arbeitsmedizinische Gehörvorsorge nach G 20 Lärm

Arbeitsmedizinische Gehörvorsorge nach G 20 Lärm Arbeitsmedizinische Gehörvorsorge nach G 20 Lärm Vorwort Inhaltsverzeichnis 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. Grundlagen Arbeitsmedizinische Vorsorge Lärm Untersuchungstechniken Erkrankungen des Hörorgans

Mehr

Tinnitus Den Teufelskreis durchbrechen

Tinnitus Den Teufelskreis durchbrechen Tinnitus Den Teufelskreis durchbrechen Das Gehör Was ist Tinnitus? Teufelskreis Klangtherapie Behandlung Das menschliche Gehör Beim Gehör unterscheidet man zwischen dem peripheren und dem zentralen Hörsystem

Mehr

Taub und trotzdem hören!

Taub und trotzdem hören! Taub und trotzdem hören! Ein Betroffener erläutert wie ein Cochlea Implantat (CI) funktioniert, wie er seine beiden CI bekommen hat und wie er damit lebt. Autor und Referent: Wolfgang Kutsche Cochlea Implantat

Mehr

Schall und Hören. Wie wir Schall wahrnehmen und wie das Ohr funktioniert.

Schall und Hören. Wie wir Schall wahrnehmen und wie das Ohr funktioniert. Schall und Hören 1 Wie wir Schall wahrnehmen und wie das Ohr funktioniert. Diese Broschüre ist die erste in einer Reihe, die Widex über die Themen Hören und HörSysteme herausgibt. Was ist Schall? Schall

Mehr

Lärm. 1. Kapitel: Lärm nervt!

Lärm. 1. Kapitel: Lärm nervt! Lärm 1. Kapitel: Lärm nervt! Geräusche, Krach oder Lärm stören uns. Hier zum Beispiel beim Schlafen. Auf dem Schulweg. Oder wir können uns beim Hausaufgaben machen nicht konzentrieren. Lärm kann ganz schön

Mehr

Tinnitus und Hörschädigung RATGEBER 9

Tinnitus und Hörschädigung RATGEBER 9 Tinnitus und Hörschädigung RATGEBER 9 Inhalt Was ist Tinnitus?... 3 Was ist Hörschädigung?... 3 Ursachen des Tinnitus... 4 Was kann helfen?... 6 2 Was ist Tinnitus? Ohrgeräusche, Ohrensausen Klingeln,

Mehr

Tinnitus und Schwerhörigkeit. Einleitung:

Tinnitus und Schwerhörigkeit. Einleitung: Tinnitus und Schwerhörigkeit Einleitung: Immer mehr Menschen klagen über Ohrgeräusche. Hat man solche Erscheinungen früher einfach mit Ohrensausen abgetan und zwangsläufig hingenommen, so hat sich heute

Mehr

MEDIZIN. populär MINI-RATGEBER

MEDIZIN. populär MINI-RATGEBER MEDIZIN populär MINI-RATGEBER Gut hören von Anfang an Gut hören von Anfang an Liebe Leserinnen und Leser! Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) leiden 360 Mil lionen Menschen unter mit tel schwerem bis

Mehr

. Frühe Anzeichen eines Parkinson-Syndroms... 5

. Frühe Anzeichen eines Parkinson-Syndroms... 5 Die Parkinson-Krankheit Grundlagen... 3. Frühe Anzeichen eines Parkinson-Syndroms... 5 Riechvermögen.... 5 Schlafstörungen.... 5 Blutdruckregulationsstörungen... 6 Verdauung (Verstopfung, Obstipation)....

Mehr

Tinnitus verstehen und damit umgehen

Tinnitus verstehen und damit umgehen Tinnitus verstehen und damit umgehen Ratgeber für Menschen mit Tinnitus Inhalt Ihre Gesundheit und Ihr Leben mit Tinnitus........................... 4 Was ist das Klingeln in meinem Ohr?..................................

Mehr

EXKURS GERÄUSCHWAHRNEHMUNG. Vortrag von Sibylle Blümke

EXKURS GERÄUSCHWAHRNEHMUNG. Vortrag von Sibylle Blümke EXKURS GERÄUSCHWAHRNEHMUNG Vortrag von Sibylle Blümke INHALT Aufbau des Ohres Wie hören wir? Welche Frequenzen sind wahrnehmbar? Frequenzen in der Musik Bezug auf unser Projekt 2 Sibylle Blümke, Exkurs

Mehr

Definition Verlauf Ursachen. 1 Einleitung und Begriffsbestimmung »Negative kommunikative Handlungen«... 6

Definition Verlauf Ursachen. 1 Einleitung und Begriffsbestimmung »Negative kommunikative Handlungen«... 6 VII I Definition Verlauf Ursachen 1 Einleitung und Begriffsbestimmung............. 3 2 Definitionen............................... 5 2.1 Einleitung.................................. 5 2.2»Negative kommunikative

Mehr

Tipp für eine Ausstellung: Mache ein Puzzle aus dem Arbeitsblatt.

Tipp für eine Ausstellung: Mache ein Puzzle aus dem Arbeitsblatt. Die Forscherbögen helfen dir, dich über den Aufbau und die Funktionsweise der Hörorgane zu informieren. Du kannst die Aufgaben alleine bearbeiten. Die Experimente machst du am besten zusammen mit einem

Mehr

Das Gehör ein empfindliches Meisterwerk der EvolutioN. Wolfger von der Behrens Institut für Neuroinformatik Universität Zürich & ETH Zürich

Das Gehör ein empfindliches Meisterwerk der EvolutioN. Wolfger von der Behrens Institut für Neuroinformatik Universität Zürich & ETH Zürich Das Gehör ein empfindliches Meisterwerk der EvolutioN Universität Zürich & ETH Zürich Warum interessieren wir uns für das Gehör? Warum interessieren wir uns für das Gehör? Quelle: Youtube Warum interessieren

Mehr

Inhalt VII. Definition - Verlauf - Ursachen. 1 Einleitung und Begriffsbestimmung з. 2 Definitionen 5

Inhalt VII. Definition - Verlauf - Ursachen. 1 Einleitung und Begriffsbestimmung з. 2 Definitionen 5 VII I Definition - Verlauf - Ursachen 1 Einleitung und Begriffsbestimmung з 2 Definitionen 5 2.1 Einleitung 5 2.2»Negative kommunikative Handlungen«6 2.3 Gemobbt wird immer ein Einzelner 12 2.4 Die Kriterien

Mehr

Unsere Sinne das Ohr und der Hörsinn. Entstehung von Schall und Schalleitung

Unsere Sinne das Ohr und der Hörsinn. Entstehung von Schall und Schalleitung Unsere Sinne das Ohr und der Hörsinn Entstehung von Schall und Schalleitung Fächerübergreifende Unterrichtsreihe unter besonderer Berücksichtigung der Erweiterung der Lesekompetenz anhand von Sachtexten

Mehr

2 Theorie Gehörlosigkeit

2 Theorie Gehörlosigkeit Theorie 3 2 Theorie Gehörlosigkeit 2.1 Definition und Abgrenzung des Begriffes Gehörlosigkeit Der Begriff Gehörlosigkeit wird in der Literatur von verschiedenen Standpunkten aus unterschiedlich definiert.

Mehr

Morbus Menière. Schwindel - Hörverlust - Tinnitus: eine psychosomatisch orientierte Darstellung. Bearbeitet von Helmut Schaaf

Morbus Menière. Schwindel - Hörverlust - Tinnitus: eine psychosomatisch orientierte Darstellung. Bearbeitet von Helmut Schaaf Morbus Menière Schwindel - Hörverlust - Tinnitus: eine psychosomatisch orientierte Darstellung Bearbeitet von Helmut Schaaf 8., vollst. überarb. Auflage 2017. Buch. XII, 278 S. Softcover ISBN 978 3 662

Mehr

Verschiedene Formen der Sprachentwicklungsstörung Kinder mit Hörstörungen

Verschiedene Formen der Sprachentwicklungsstörung Kinder mit Hörstörungen Verschiedene Formen der Sprachentwicklungsstörung Kinder mit Hörstörungen Sitzung am 11.05.2010 SoSe 2010 Nancy Bittroff ³ vgl. Szagun, G. (2001a): Spracherwerb bei Kindern mit Cochlea-Implantat im Vergleich

Mehr

Wege aus der Depression

Wege aus der Depression Wege aus der Depression Thomas Pollmächer Zentrum für psychische Gesundheit Klinikum Ingolstadt Ingolstadt, am 7. Oktober 2017 Zunahme von Fehlzeiten durch psychische Erkrankungen http://www.tk.de/tk/broschueren-und-mehr/studien-und-auswertungen/gesundheitsreport-2012/449296

Mehr

Homo neurobiologicus 30. April Nicht/Schlecht/Hören: Wie man bei Taubheit helfen kann

Homo neurobiologicus 30. April Nicht/Schlecht/Hören: Wie man bei Taubheit helfen kann Homo neurobiologicus 30. April 2013 Nicht/Schlecht/Hören: Wie man bei Taubheit helfen kann Prof. Dr. Eckhard Friauf Abteilung ; Fachbereich Biologie TU Kaiserslautern Gliederung 1. Hören 2. Schlecht Hören

Mehr

Tinnitus nicht mehr hören. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

Tinnitus nicht mehr hören. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Tinnitus nicht mehr hören Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Das sollten Sie wissen Unter Tinnitus versteht man ein permanentes Ohrgeräusch, das als dauerhaftes Pfeifen oder Summen beschrieben

Mehr

Das Ohr Aufbau Das Hören

Das Ohr Aufbau Das Hören Das Ohr Organ des Gehörs und Gleichgewichtssinnes; man unterscheidet drei Teile: Außen-, Mittel- und Innenohr. Das Innenohr liegt zum größten Teil im Schläfenbein, einem Knochen des Schädels. Aufbau Das

Mehr

Unsere Ohren sind fantastisch

Unsere Ohren sind fantastisch 1 Unsere Ohren sind fantastisch Obwohl wir nur zwei Ohren haben, können sie nach vorne, nach hinten, zur Seite, nach oben und unten gleichzeitig hören. Mit ihrer Hilfe können wir auch Entfernungen abschätzen.

Mehr

WENN DIE SEELE LEIDET

WENN DIE SEELE LEIDET BORWIN BANDELOW WENN DIE SEELE LEIDET Psychische Erkrankungen: Ursachen und Therapien ROWOHLT INHALT 1 Einleitung 11 2 Die rote Couch 13 3 Was hilft wirklich? 15 4 Wie entstehen seelische Krankheiten?

Mehr

1 Implantat-Akupunktur Einführung Die klassische Ohrakupunktur Die Suche nach Langzeitstimulation Implantat-Akupunktur 6

1 Implantat-Akupunktur Einführung Die klassische Ohrakupunktur Die Suche nach Langzeitstimulation Implantat-Akupunktur 6 Inhalt 1 Implantat-Akupunktur 2 1.1 Einführung 2 1.2 Die klassische Ohrakupunktur 4 1.3 Die Suche nach Langzeitstimulation 5 1.4 Implantat-Akupunktur 6 2 Die Implantate 10 2.1 Titan-Implantate 10 2.2 Resorbierbare

Mehr

Hören bedeutet Leben. Fakten über das Hören

Hören bedeutet Leben. Fakten über das Hören Hören bedeutet Leben Fakten über das Hören Hören bedeutet Leben Unser Gehör ist bereits im Mutterleib voll entwickelt und hört. Ein Leben lang. Unser Hörsinn ist der einzige, der rund um die Uhr ohne Pause

Mehr

Hörbehinderung wie kann man damit leben? RATGEBER 2

Hörbehinderung wie kann man damit leben? RATGEBER 2 Hörbehinderung wie kann man damit leben? RATGEBER 2 1. Was ist Schwerhörigkeit und Ertaubung? Man unterscheidet Schallleitungsschwerhörigkeit, Schallempfindungsschwer-hörigkeit und Resthörigkeit, bei

Mehr

Stressfaktor Lärm. Bedeutung und Auswirkung auf die Gesundheit

Stressfaktor Lärm. Bedeutung und Auswirkung auf die Gesundheit Stressfaktor Lärm Bedeutung und Auswirkung auf die Gesundheit In GFS-Arbeiten, die auf der Homepage der Karl-Friedrich-Schimper-Realschule veröffentlicht werden, dürfen natürlich nur Bilder enthalten sein,

Mehr

NeuroNet. Tinnitus. Dr. Klaus Brill St. Annenstr. 12 St. Wendel

NeuroNet. Tinnitus. Dr. Klaus Brill St. Annenstr. 12 St. Wendel Subjektiv: nur vom Betroffenen wahrnehmbar Objektiv: auch von anderen wahrnehmbar Problematisch ist nur der subjektive lang anhaltende 18,7 Mio. Menschen (24,9 % der Bevölkerung) haben oder hatten schon

Mehr

Wie funktioniert Hören?

Wie funktioniert Hören? Wie funktioniert Hören? Schnell und spannend zu den Hintergründen informiert! RENOVA HÖRTRAINING Natürlich besser hören RENOVA-HOERTRAINING.DE Wie funktioniert Hören? Übersicht 1 Das Hörzentrum Erst im

Mehr

1. Einleitung. Allgemeine Informationen. Taube hören Ertaubte hören wieder! 1. Einleitung

1. Einleitung. Allgemeine Informationen. Taube hören Ertaubte hören wieder! 1. Einleitung Cochlea-Implantat 8 RATGEBER Allgemeine Informationen 1. Einleitung Taube hören Ertaubte hören wieder! Seit den 80er-Jahren informiert der Deutsche Schwerhörigenbund e.v. (DSB) seine Mitglieder über das

Mehr

Ohrtrompete (Eustachische. rundes Fenster (Fenestra

Ohrtrompete (Eustachische. rundes Fenster (Fenestra 214 13 Ohr 13.1 Aufbau Äußeres Ohr Ohrmuschel äußerer Gehörgang Übergang Trommelfell* ca. 0,1 mm dick Mittelohr Paukenhöhle mit Gehörknöchelchen** Ohrtrompete (Eustachische Röhre/Tuba auditiva) Übergang

Mehr

Tinnitus: Leiden und Chance

Tinnitus: Leiden und Chance Dr. med. H. Schaaf Priv.-Doz. Dr. med. G. Hesse Tinnitus: Leiden und Chance 2. vollständig überarbeitete Auflage Profil Dr. med. Helmut Schaaf Leitender Oberarzt der Tinnitus-Klinik Bad Arolsen Priv.-Doz.

Mehr

4. Hörbehinderung. 1. Lesen Sie den Text über Hörschädigungen und beantworten Sie die Fragen.

4. Hörbehinderung. 1. Lesen Sie den Text über Hörschädigungen und beantworten Sie die Fragen. 4. Hörbehinderung 1. Lesen Sie den Text über Hörschädigungen und beantworten Sie die ragen. Im Bereich der Hörschädigungen unterscheidet man zwischen Gehörlosigkeit und Schwerhörigkeit. Gehörlosigkeit

Mehr

Tinnitus Ich höre was, was du nicht hörst!

Tinnitus Ich höre was, was du nicht hörst! Tinnitus Ich höre was, was du nicht hörst! Tinnitus jeder kennt ein vorübergehendes Summen, Brummen, Pfeifen im Ohr. Belastend wird es, wenn es bleibt! Früher wurde Tinntius-Patienten nicht wirklich ernst

Mehr

Allgemeine Psychologie I. Vorlesung 5. Prof. Dr. Björn Rasch, Cognitive Biopsychology and Methods University of Fribourg

Allgemeine Psychologie I. Vorlesung 5. Prof. Dr. Björn Rasch, Cognitive Biopsychology and Methods University of Fribourg Allgemeine Psychologie I Vorlesung 5 Prof. Dr. Björn Rasch, Cognitive Biopsychology and Methods University of Fribourg 1 Allgemeine Psychologie I Woche Datum Thema 1 FQ 20.2.13 Einführung, Verteilung der

Mehr

Dem Autismus auf der Spur

Dem Autismus auf der Spur Gilbert Lelord Aribert Rothenberger 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Dem Autismus auf der Spur Vandenhoeck

Mehr

Dr. med. Eberhard J. Wormer. TINNITUS Erste Hilfe bei Ohrgeräuschen

Dr. med. Eberhard J. Wormer. TINNITUS Erste Hilfe bei Ohrgeräuschen Dr. med. Eberhard J. Wormer TINNITUS Erste Hilfe bei Ohrgeräuschen Impressum Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in

Mehr

Lärmbedingte Gehörschäden Prävention. Beat W. Hohmann Dr. sc. techn. ETH Bereich Physik, Suva, Luzern

Lärmbedingte Gehörschäden Prävention. Beat W. Hohmann Dr. sc. techn. ETH Bereich Physik, Suva, Luzern Lärmbedingte Gehörschäden Prävention Beat W. Hohmann Dr. sc. techn. ETH Bereich Physik, Suva, Luzern Gehörschäden / Hörstörungen durch Lärm Tinnitus = Ohrgeräusch Hörverlust 2 Aufbau des Gehörs Aussenohr

Mehr

Hörstörungen im Kindesalter und deren Einfluss auf die Entwicklung HT DER FOLIENTITEL

Hörstörungen im Kindesalter und deren Einfluss auf die Entwicklung HT DER FOLIENTITEL HI Hörstörungen im Kindesalter und deren Einfluss auf die Entwicklung HT DER FOLIENTITEL angeborene Hörstörungen etwa 2 von 1000 Neugeborenen kommen schwerhörig oder gehörlos zur Welt viele Kinder sind

Mehr

Schall, Hören & Hörstörungen Cedric Steinert

Schall, Hören & Hörstörungen Cedric Steinert Schall, Hören & Hörstörungen 21.03.2018 Cedric Steinert Sachunterricht Literatur Sachunterricht Literatur http://www.medel.com/de/videos/ Sachunterricht Hören anatomische, physiologische Grundlagen Literatur

Mehr

Inhalt. Vorwort Was tun? So früh wie möglich zum Arzt! Welcher Arzt ist der richtige?... 61

Inhalt. Vorwort Was tun? So früh wie möglich zum Arzt! Welcher Arzt ist der richtige?... 61 5 Inhalt Vorwort.......................................... 7 Ich höre was, was du nicht hörst Sie sind kein Einzelfall............................. 8 Was die Statistik sagt.................................

Mehr

Die auditive Wahrnehmung

Die auditive Wahrnehmung Die auditive Wahrnehmung Referat von Sina Leddin, Yossi Oiknine, Monica Merlo Winnecke und Bea Brzuskowski - 1 - Das Ohr Das Ohr ist das Organ des Gehörs und des Gleichgewichtsinnes. Man unterscheidet

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einführung und Grundlagen der Akupunktur

Inhaltsverzeichnis. Einführung und Grundlagen der Akupunktur Inhaltsverzeichnis I Einführung und Grundlagen der Akupunktur 1 Allgemeine Grundlagen 3 1.1 Lehre vom Qi 4 1.1.1 Woher kommt das Qi?......................................... 5 1.2 Yin und Yang 10 1.3 Fünf

Mehr

Die vielen Möglichkeiten der Versorgung bei einseitiger Taubheit

Die vielen Möglichkeiten der Versorgung bei einseitiger Taubheit Die vielen Möglichkeiten der Versorgung bei einseitiger Taubheit Prof. Dr. Dr. M. Kompis Leitender Arzt Audiologie Universitäts-HNO Klinik, Inselspital, Bern Vorteile von 2 Ohren gegenüber nur 1 Ohr Besseres

Mehr