> SNMP. > Wirkungsgrad. > Power-Management. Klimatisierung. > Überspannungsschutz. USV, Kühlung. > Verfügbarkeit. > Überbrückungszeit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "> SNMP. > Wirkungsgrad. > Power-Management. Klimatisierung. > Überspannungsschutz. USV, Kühlung. > Verfügbarkeit. > Überbrückungszeit"

Transkript

1 Verlags-Sonderveröffentlichung 1/2015 & USV, Kühlung Klimatisierung > Power-Management > Verfügbarkeit > SNMP > Überbrückungszeit Hin ter ergru ndb ild: vladi mirs - Fo tol ia. a.com > Wirkungsgrad > Überspannungsschutz

2 52 / IT-BUSINESS SPEZIAL / Advertorial / Autor: Petra Adamik tel: KLIMATISIERUNG UND ENERGIE-MANAGEMENT Intelligente Technologien sind die Basis zahlreicher geschäftskritischer Applikationen. Eine unterbrechungs- und störungsfreie Stromversorgung ist darum im Geschäftsalltag essenziell. Unterbrechungen oder extreme Schwankungen bringen Geschäfts- und Produktionsprozesse in Gefahr. Daraus resultieren nicht selten Schäden oder Verluste in Millionenhöhe. BILD : A LEX T OV IHON OLIA FOT.COM

3 / Advertorial / IT-BUSINESS SPEZIAL / 53 Für die DCIM-Softwaresuiten erwartet IDC bis 2016 ein durchschnittliches Wachstum von 27 Prozent. Jennifer Koppy, Research Director, Datacenter Management bei IDC Rechenzentren, Server-Räume oder das Backend-Office sind ohne den Saft aus der Steckdose nicht einsatzfähig. Und der Bedarf nach noch mehr Strom steigt sowohl im geschäftlichen, als auch im privaten Umfeld. Immer häufiger geraten die kommerziellen Stromnetze daher an ihre Kapazitätsgrenzen. Hinzu kommen äußere Einwirkungen wie extreme Wetterbedingungen, aber auch Probleme durch Ausfälle von Komponenten in den Umschaltwerken und an Verteilerstandorten. Für Unternehmen hat diese Entwicklung verheerende Folgen. Eine fehlende Stromversorgung führt automatisch zum Stillstand auf den Schreibtischen, eine mangelhafte Stromqualität verlangsamt Prozesse. In industriellen Automatisierungsprozessen können ganze Fertigungsstraßen stillgelegt werden oder außer Kontrolle geraten, was zu gefährlichen Situationen für die Mitarbeiter führen kann und wertvolles Material verschwendet. Untersuchungen zeigen, dass extreme Schwankungen in der Stromqualität sowie bereits geringe Stromausfälle von nur wenigen Minuten zu erheblichen finanziellen Verlusten führen können, die in einigen Bereichen schnell die Millionengrenze sprengen. Die wirtschaftlichen Auswirkungen können die Existenz eines Unternehmens gefährden. Um sich bestmöglich gegen Stromausfälle oder starke Schwankungen der Stromqualität zu schützen, können Unternehmen ihre IT- Infrastruktur durch unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USV) sichern. Im Server- Raum oder im Rechenzentrum hilft ein kluges Konzept zur Klimatisierung und Kühlung der Umgebung. Spannungsschwankungen oder Kurzausfälle im Stromnetz können die Hard- oder Software schädigen oder stören. Die Folge sind schwere Fehler in den IT-Prozessen. Um die negativen Auswirkungen solcher kurzzeitigen Stromausfälle zu vermeiden, sind USV-Systeme eine probate Lösung. Sie überbrücken Unterbrechungen im Netz und filtern Störungen, wie Spannungsstöße oder Spannungseinbrüche. Auf diese Weise lassen sich Übertragungsfehler, Rechnerabstürze und Datenverluste deutlich reduzieren. Entscheidende Faktoren für die Anschaffung einer passenden USV-Anlage sind das Aufstellungs-Umfeld sowie der Strombebedarf der angeschlossenen Geräte. Für die betrieblich notwendige Überbrückung von Netzausfällen muss die Anlage auch zur Stromversorgungsumgebung passen. Darüber hinaus spielen das Redundanzkonzept eines Unternehmens sowie die Möglichkeiten der Ein- und Ausgangsversorgung eine wichtige Rolle. Für den Aufbau des USV-Systems bieten sich verschiedene Konzepte an, die sich an den inviduellen Anforderungen eines Unternehmens orientieren. So sind kleinere USV-Geräte sinnvoll, wenn nur wenige Geräte ge sichert werden müssen. Größere USV-Systeme werden als Einzelblock- oder Parallelanlagen angeboten. Sie verfügen meist über externe Batterieschränke, -gestelle oder Schwungmassenspeicheranlagen. Platziert werden die Anlagen meist in eigenen Betriebsräumen. Wassergekühlte USV-System bieten eine kostengünstige und effiziente, direkte USV-Klimatisierung und benötigen keine eigens abgestimmte Raumklimatisierung. Wichtige Bausteine für das Energie- Management sind USV-Anlagen sowie ein ausgefeiltes Klima- und Kühlungskonzept. Das gilt sowohl für die technische Administration als auch die Kosten einer Umgebung. Die Stromkosten werden weiter steigen, was zu erheblichen Belastungen für die Unternehmen führen kann. Energiekonzepte werden heute aber nicht mehr für sich allein gesehen, sondern sind mittlerweile Teil des so genannten Datacenter Infrastructure Managements (DCIM). DCIM ist für viele Unternehmen ein wichtiger Baustein, was auch die rosigen Marktaussichten erklärt, die Analysten diesem Bereich signalisieren. So erwartet die 451 Gruppe für die kommenden Jahre ein jährliches Wachstum von 44 Prozent. Nach Einschätzung der Analysten wird der Markt im Jahr 2016 auf 1,8 Milliarden Dollar angewachsen sein. Jennifer Koppy von IDC rechnet bei kompletten DCIM-Softwaresuiten bis 2016 mit einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von mehr als 27 Prozent. [ ] DCIM Gartner rubriziert unter Datacenter Infrastructure Management (DCIM) alle Werkzeuge, die die Auslastung und die Energieaufnahme aller IT-Geräte, aller Infrastrukturkomponenten sowie aller Klimaanlagen im Rechenzentrum beobachten, messen, verwalten und / oder kontrollieren. Es entsteht ein Drei-Phasen-Modell: 1. Sensoren und/oder andere Quellen liefern den Input. 2. Diese Rohdaten werden einem Analyseprozess unterzogen. 3. Der Output steht als Grafik oder auf Dashboards zur Verfügung. Die 451 Group unterteilt die Aufgaben von DCIM in Funktionsblöcke, wobei auch hier das Sammeln von Daten am Anfang steht. Die Informationen werden an Funktionsbereiche wie Energiemanagement, Asset- und Change- Management oder IT-Service und Systems-Management weitergeleitet. Darüber liegt im Modell eine Verwaltungsschicht, die die Daten integriert und Reports erstellt. [ ] B ILD: ID FOTOLIA_

4 54 / IT-BUSINESS SPEZIAL / Advertorial / CONVERGED INFRASTRUCTURE ZUSAMMENFÜHRUNG VON STROM- VERSORGUNG UND VIRTUALISIERUNG Konvergente Infrastrukturen vereinheitlichen Server-Technik, Storage- Ressourcen und Hypervisor und verkürzen so die Installationszeiten von virtuellen Umgebungen und Private Clouds. Durch die Verbindung von vorzertifizierter USV- Technik und Hypervisor-Architektur lassen sich Risiken durch Stromausfälle oder Netzschwankungen minimieren und Energiekosten effektiv reduzieren. Konvergenz ist ein grundlegendes IT- Konzept, um Kosten nachhaltig zu senken und Prozesse einfacher zu gestalten. Unter dem Begriff Converged Infrastructure (CI) erreicht das Thema Konvergenz heute die Server-Ebene und revolutioniert im Zuge von Virtualisierung und Private Cloud elementare Bestandteile der IT-Architektur. Anstelle der klassischen IT-Silos treten vorkonfigurierte R eferenzarchitekturen, die Server-Verwaltung, Storage und Netzwerktechnik in einem System aus einheitlichen Hardware-Blöcken zusammenführen. Hinsichtlich der Applikationsbereitstellung, der Zuteilung von Ressourcen und der Automatisierung von IT-Aufgaben eröffnen sich dadurch völlig neue Möglichkeiten. Virtuelle Instanzen lassen sich je nach Auslastung, Rechenleistungsbedarf oder bei entsprechender Integration der Stromversorgung sogar abhängig von der Höhe der Energie kosten automatisch auslagern. Zum Einsatz kommen die Datacenter-ina-Box heute vor allem als Basis für Private- Cloud-Installationen oder als zentrale Server- Lösung für die Bereitstellung von ERP- und CRM-Systemen. Auch professionelle Rechenzentrumsdienstleister setzen mittlerweile auf Referenzarchitekturen. Maßgeschneiderte Gesamtlösung für konvergente Infrastrukturen: Führende USV- Hersteller wie Eaton haben inzwischen auf die kontinuierlich steigende Nachfrage nach konvergenten Infrastrukturen reagiert und bieten für die Referenzarchitekturen vorzertifizierte USV-Systeme an. Eaton geht mit dem Intelligent Power Pod sogar noch ein Stück weiter in Richtung Konsolidierung und verbindet 19-Zoll-Schranksystem, Stromverteilung, USV- Technik und Energiemanagement-Software zu einer maßgeschneiderten G esamtlösung. Die passgenaue Infrastrukturplattform verbessert dabei nicht nur das Zusammenspiel der Komponenten in der IT-Landschaft, sondern sorgt zudem auch für optimale Energieeffizienz und hohe Ausfall sicherheit. Physikalische Basis des Intelligent-Power- Pod -Konzepts ist das 19-Zoll-Schranksystem aus Eatons RE-Serie und REC-Serie. Die Racks bieten ausreichend Platz für Blade- Server und 19-Zoll-USV-Anlagen. Je nach Referenzarchitektur stehen unterschiedliche Modelle mit 27 oder 42 Höheneinheiten und einer Bautiefe von 800 oder Millimetern zur Auswahl. Ergänzt wird der Intelligent Power Pod durch Eatons Stromverteilerleisten für Rackumgebungen (PDUs). Die Modelle der neuesten Generation (G3) zeichnen sich durch eine Temperaturfestigkeit bis 60 Grad Celsius aus und überzeugen vor allem durch die patentierte Outlet-Grip -Technologie. Diese verhindert durch einen speziellen Mechanismus, dass sich IEC-Anschlüsse unabsichtlich lösen. Über Eatons fortschrittliche Energiemanagement-Software Intelligent Power Manager (IPM) lassen sich die Stromverteilungsleisten ebenso wie die vorzertifizierten USV-Anlagen nahtlos in die Dashboards von VMware vcenter, Citrix XenCenter und Cisco UCS-Manager integrieren. Dank der direkten Verbindung von Energieversorgung und Hypervisor-Architektur können so bei Stromversorgungsengpässen gezielte und individuell auf die jeweilige Versorgungslage zugeschnittene Events innerhalb der virtuellen Umgebung ausgelöst werden. Automatisierte Prozesse wie der Lastabwurf einzelner Instanzen oder die Live-Migration von geschäftskritischen virtuellen Maschinen stellen hierbei maximale Verfügbarkeiten sicher. [ ]

5 Intelligent PowerPod Your Business Live 365 Eatons Intelligent Power Pod ist ein integriertes Power Management System für moderne IT Rechenzentren einschließlich konvergenter Infrastruktur Lösungen. Es umfasst nicht nur die sichere Unterbringung und den Schutz ihrer IT Anwendungen, sondern garantiert den Geschäftsbetrieb und die Datensicherheit über eine komplette Integration von Hypervisoren zur automatisierten Migration von virtualisiertem Equipment in die Cloud oder auf ein Backup Device während eines Stromausfalls. Ihre Anwendung ist intelligent geschützt, verwaltet und arbeitet ohne Unterbrechung 365 Tage im Jahr.

6 56 / IT-BUSINESS SPEZIAL / Advertorial / MEHR SICHERHEIT FÜR WENIGER GELD Im Vergleich zu anderen IT-Komponenten ist die USV-Anlage eine eher simple, aber dennoch unverzichtbare Sicherheitskomponente. Auch wenn es im Volksmund häufig heißt: Strom rein Strom raus. Die Tücke steckt im Detail. B ILD: ONLINE-USV Der technologische Fortschritt macht auch vor USV-Anlagen nicht halt. Er steigert die Effizienz und reduziert gleichzeitig die Kosten: Kosten für die Beschaffung, laufende Kosten für den Betrieb und Kosten für den Unterhalt während des gesamten Produktlebenszyklus. Ein Kostensenkungsinstrument ist der Leistungsfaktor. Er ist Kennzeichen für die Leistungsdichte der USV-Anlage. Anders ausgedrückt: Wie viele Server können von der USV versorgt werden? Oder kann durch den Umstieg auf ein modernes USV-System ein kleineres und damit günstigeres Modell als zuvor verwendet werden? Moderne USV- Anlagen weisen einen Leistungsfaktor von 0,9 auf. Im Vergleich zu konventionellen USV-Systemen anderer Hersteller mit 0,7 ist dies rund 30 Prozent mehr. Somit stehen 30 Prozent mehr Leistung bei unverändertem Platzbedarf zur Verfügung. Neben dem Kostenaspekt ist auch die geringe Höhe im Rack ein entscheidendes Kriterium. Powermanagement: Ein weiterer Punkt bei der Auswahl von USV-Anlagen ist das Powermanage-

7 / Advertorial / IT-BUSINESS SPEZIAL / 57 ment. Hiermit können die an der USV-Anlage angeschlossenen Server- und Hardware- Komponenten gezielt heruntergefahren oder abgeschaltet werden. Die damit verringerte Leistung erhöht im Batteriebetrieb die verfügbare Restlaufzeit der USV-Anlage für die verbleibenden kritischen Verbraucher. Unterschieden wird zwischen dem geordneten Shutdown und dem harten Abschalten. Der Shutdown wird wahlweise über eine USV- Software wie zum Beispiel DataWatch von ONLINE-USV-Systeme oder einen SNMP-Adapter via Netzwerk ausgeführt. Beide Lösungen sind in einem heterogenen Betriebssystemumfeld möglich, auch in virtuellen Umgebungen. Das harte Abschalten wird vorrangig bei passiven Komponenten ohne Schnittstelle verwendet. Bei den Modellen der XANTO-S-Serie von ONLINE-USV-Systeme sind die Ausgangssteckdosen in zwei Lastsegmente aufgeteilt. Anhand von vordefinierten oder frei konfigurierbaren Ereignissen oder Schwellwerten können diese einzeln und unabhängig voneinander geschaltet werden. USV = Überspannungsschutz =? Letztendlich bleibt noch die allzeit wiederkehrende Frage: Ist eine USV-Anlage der sinnvolle Schutz gegen Überspannungen? Klare Antwort: Nein. Die USV-Anlage ist nur ein Feinfilter. Je nach eingesetzter Technik (Line- Interaktive oder Doppelwandler) glättet und reinigt sie die Ausgangsspannung. Die Line- Interaktive-Technik verwendet hierzu passive Komponenten. Sie filtern die Eingangsspannung relativ und stellen den Endgeräten eine gesäuberte Spannung zur Verfügung. Bei den semiprofessionellen USV-Anlagen der ZINTO- Serie mit Buck-&-Boost-Funktion können selbst kurze Stromausfälle auf elektronischer Basis ohne Batteriebetrieb überbrückt werden. Dies schont die Batterie, verlängert ihre Lebenserwartung und freut den Geldbeutel. Bauartbedingt folgt die Ausgangsfrequenz bei USV- Anlagen mit Line-Interaktive-Technik stets der Eingangsfrequenz. Den perfekten Schutz vor Stromausfall und Datenverlust gewährleisten USV-Anlagen der XANTO-Serien in Doppelwandler-Technik. Hierbei wird die Versorgungs-Wechselspannung über einen Gleichrichter einem Gleichstromzwischenkreis mit 36 Volt Gleichspannung oder höher zugeführt. Über einen nachgeschalten Wechselrichter wird stets eine neue Ausgangsspannung und -frequenz mit konstanten 230 Volt und 50 Hertz generiert. Übersteigt die Versorgungsspannung im Überspannungsfall den zulässigen Arbeitsbereich B ILD: ONLINE-USV von bis zu 276 Volt bei XANTO S, so schaltet die USV-Anlage auf autarken Batteriebetrieb und schütz die Endgeräte vor Überspannungsschäden mit Energie aus der internen Batterie. Verlustleistung Wärme Stromverbrauch Stromrechnung B ILD: ONLINE-USV Die sinnvolle und effektive Er- gänzung der USV-Anlage zum Schutz der Endgeräte vor Überspannungen und Blitzschutz ist die Installation eines kaskadierten professionellen Blitzschutzes vor der USV-Anlage; angefangen vom Überspannungsableiter in der Haus einspeisung über die Unterverteilungen bis zu Überspannungsschutzsteckern wie den ONSFP110 von ONLINE-USV-Systeme. Im Endeffekt ist es immer günstiger den Varistor im Blitzschutz zu tauschen als die USV-Anlage nebst angeschlossenen Servern und zerstörten Daten wieder herzustellen. [ ]

8 58 / IT-BUSINESS SPEZIAL / Advertorial / DELTA INFRASUITE INFRASTRUKTURLÖSUNGEN FÜR RECHENZENTREN Mit der Erfahrung aus 40 Jahren führender Tätigkeit in den Kerntechnologien der Leistungselektronik haben die Expertenteams von Delta Electronics eine neue Generation von Infrastrukturlösungen für Rechenzentren entwickelt: InfraSuite. B ILD: DELTA

9 / Advertorial / IT-BUSINESS SPEZIAL / 59 Unternehmenswachstum und IT-Ausstattung sind heute eng miteinander verknüpft, und die Planung und der Aufbau eines Hochleistungsrechenzentrums sind mit die wichtigsten Aufgaben für IT-Manager. Delta InfraSuite Präzisionskühlung Moderne Rechenzentren zeichnen sich vor allem aufgrund der Verwendung von Blade- Servern durch eine hohe Gerätedichte aus, um den verfügbaren Raum optimal auszunutzen und schnell auf neue Entwicklungen bei IT-Geräten reagieren zu können. Durch den dadurch begründeten hohen Stromverbrauch kommt es zu Problemen mit der Wärmeverteilung. Allein der Stromverbrauch für die Klimatisierung macht 45 Prozent der gesamten Energiekosten eines Rechenzentrums aus. Wärmeverteilung und Energiekosten sind also wichtige Faktoren bei der Kalkulation der B etriebskosten eines Rechenzentrums. Mit steigendem Strombedarf in modernen Rechenzentren reicht die herkömmliche Präzisionskühlung für eine umfassende Kühlung in folgenden Situationen nicht mehr aus: Lastabweichungen in Spitzenzeiten und auslastungsschwachen Zeiten Hohe Leistungsdichte Ungleichmäßige Wärmeverteilung Das Delta InfraSuite Präzisionskühlsystem RowCool Chilled Water ist eine effektive Lösung für Rack-Bereiche mit hoher leistungsdichte, die eine genaue Umgebungskontrolle erfordern. Als einer der weltweit führenden Hersteller von Lüftern und Spezialist für das Energiemanagement hatte Delta Electronics die idealen Voraussetzungen für die Entwicklung der InfraSuite Präzisionskühlung, die die Anforderungen an moderne Rechenzentren optimal erfüllt. Im Enthalpielabor für Präzisionskühlung von Delta wird die Kühlleistung und die Zuverlässigkeit während der Entwicklung sorgfältig überwacht, um höchste Produktqualität zu gewährleisten. RowCool 70kW, Kaltwasser Hohe Verfügbarkeit: Integrierter dualer Eingang für zuverlässige Stromverfügbarkeit Gehäuse aus kaltgewalztem Stahl, elektrostatische Sprühbeschichtung aus Epoxy für höchste Rostbeständigkeit Integrierter Leckdetektor zeigt Lecks an und löst Alarme aus Modulares, skalierbares Rack-Design zur schnellen Konfiguration von Kühleinheiten Unterstützung der Gruppenkontrolle, Verwendung als Backup Integrierte manuelle Entfeuchtung für schnelle und präzise Entfeuchtung Hohe Flexibilität: Kaltwasserleitung zum Einsetzen oben und unten mit Stromverkabelung oben und unten ermöglicht situationsangepasste flexible Konfiguration Räder unten für bequemes Umstellen an Orte, die gekühlt werden müssen Einwegfilter mit hohem Wirkungsgrad (MERV 8 ASHRAE 52.2) Fernüberwachung für noch besseren Systemschutz möglich über SNMP-Karte Optionales Zubehör für Zwischenüberhitzer und Befeuchter ermöglichen genaue Temperatur- und Feuchtigkeitskontrolle Hoher Wirkungsgrad: Durchgängig variable Lüftergeschwindigkeit spart Energie Variable Durchflusskontrolle im Kühlsystem spart Energie Integrierter Vortex-Durchflussmesser zur Überwachung des Kaltwasserdurchflusses für eine einfache Anzeige des Systemstatus Delta InfraSuite Stromversorgungssystem Modulon DPH Serie Die Modulon DPH (dreiphasig, / 150 / 200 kw, skalierbar bis 800 kw in Parallelschaltung) sorgt für eine ultimative Verfügbarkeit von Rechenzentren. Trotz der ständigen Verfügbarkeit macht Modulon DPH in Sachen Energieeffizienz keine Kompromisse. Wenn Verfügbarkeit, Effizienz und flexible Anpassung an das Unternehmenswachstum gefordert sind, ist Modulon DPH das perfekte USV- System. Es schützt optimal vor Stromausfällen bei niedrigen Gesamtbetriebskosten. Umgebungsüberwachungssystem InfraSuite Manager (DCIM) InfraSuite Manager ist ein Infrastrukturmanagementsystem für Rechenzentren (Data Center Infrastructure Management, DCIM), das alle IT- und anlagenspezifischen Geräte auf einer Plattform zusammenfasst. EnviroProbe und EnviroStation bilden zusammen ein optimales System für das umfassende Management von Energie- und Stromversorgung, Kühlung, Umgebung, Sicherheit, Geräten, Serverüberwachung und vieles mehr. Dieses System ist ein stets einsatzbereites Alarmzentrum für Ihr Rechenzentrum. Die InfraSuite Manager-Lösung erweitert bestehende Funktionen auf alle Geräte im Unternehmen und der IT. [ ] Integrierte Stromverteilung für optimales Energiemanagement Hocheffiziente, energiesparende Temperaturkontrolle Delta Gruppe Racks & Zubehör InfraSuite Voll integriertes Design und skalierbare Systemarchitektur Intelligentes, modulares Design für optimale Raumausnutzung Energiemanagement Präzisionskühlung Umgebungsüberwachung Alle Funktionen des Rechenzentrums einfach verfügbar B ILD: DELTA Die Delta Gruppe ist der weltweit führende Anbieter von Energie und Wärmemanagementlösungen und ein wichtiger Lieferant von Komponenten, visuellen Displays, Produkten für die industrielle Automatisierung und Netzwerke sowie von Lösungen für erneuerbare Energien. Hauptgeschäftsbereiche: Leistungselektronik, Energiemana gement und intelligente Umwelttechnik. Motto: Bereitstellung innovativer und energieeffizienter Lösungen für eine bessere Zukunft. Delta engagiert sich stark für Umweltschutz und hat bereits vor vielen Jahren eine umweltfreundliche, bleifreie Produktion sowie Recycling- und Abfallwirtschaftsprogramme umgesetzt.

Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum

Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum Patrick Göttel SWK-IT SWK und Green IT: Wo kommen wir her? 1 Green IT - Inhalt Allgemeine Entwicklung/ Trends Was ist Green IT Warum Green IT Aktuelle Zahlen/

Mehr

Management Physikalischer Infrastrukturen

Management Physikalischer Infrastrukturen Management Physikalischer Infrastrukturen in virtualisiertenumgebungen Dipl.-Ing. Lars-Hendrik Thom Regional Technical Support Manager D-A-CH 4/10/2012 Kurzvorstellung PANDUIT Panduit ist einer der führenden

Mehr

UNTERBRECHUNGSFREIE STROM VERSORGUNG

UNTERBRECHUNGSFREIE STROM VERSORGUNG UNTERBRECHUNGSFREIE STROM VERSORGUNG Martin Schmidt Berufsschule Obernburg Quellen: www.elektronik-kompendium.de www.ruoss-kistler.ch www.tecchannel.de www.wikipedia.de / WikiMedia Commons Wozu eine USV?

Mehr

IT- und Data Center Linz Sicher. Effizient. Hochverfügbar.

IT- und Data Center Linz Sicher. Effizient. Hochverfügbar. IT- und Data Center Linz Sicher. Effizient. Hochverfügbar. www.linzagtelekom.at Immer bestens betreut. Für Ihr Business nur das Beste Wir sichern Ihre Daten hier Unternehmen wollen wachsen und gleichzeitig

Mehr

Green IT - Inhalt. Allgemeine Entwicklung/ Trends. Einsparpotenziale/ Überlegungen im Rechenzentrum. TWK und Green IT

Green IT - Inhalt. Allgemeine Entwicklung/ Trends. Einsparpotenziale/ Überlegungen im Rechenzentrum. TWK und Green IT wir machen`s einfach! Green IT Text Energieeffizienz im Rechenzentrum Wörrstadt, 17.Juni 2011 Angela Wahl-Knoblauch, TWK Technische WerkeKaiserslautern GmbH IT Vertrieb und Kundenbetreung Green IT - Inhalt

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung.

Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung. Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung. Entscheidende Vorteile. Schaffen Sie sich jetzt preiswert Ihre Virtualisierungslösung an. Und gewinnen Sie gleichzeitig

Mehr

Energieeffiziente Rechenzentren. Stellschrauben im Rechenzentrum. 29.10.2009 - Hamburg

Energieeffiziente Rechenzentren. Stellschrauben im Rechenzentrum. 29.10.2009 - Hamburg Energieeffiziente Rechenzentren Stellschrauben im Rechenzentrum 29.10.2009 - Hamburg Bereiche, die zu betrachten sind: Messungen / Transparenz der Kosten Strom Klima Hardware / Konsolidierung + Virtualisierung

Mehr

Swisscom Rechenzentrum Wankdorf

Swisscom Rechenzentrum Wankdorf Swisscom AG Rechenzentrum Wankdorf Stauffacherstrasse 59 3015 Bern www.swisscom.ch Swisscom Rechenzentrum Wankdorf Für eine erfolgreiche Zukunft Das Swisscom Rechenzentrum Wankdorf ist die Antwort auf

Mehr

Standalone dreiphasiges USV System. PowerWave 33 S3 60 120 kw Die unterbrechungsfreie Stromversorgung für den mittleren Leistungsbereich

Standalone dreiphasiges USV System. PowerWave 33 S3 60 120 kw Die unterbrechungsfreie Stromversorgung für den mittleren Leistungsbereich Standalone dreiphasiges USV System PowerWave 33 S3 60 120 kw Die unterbrechungsfreie Stromversorgung für den mittleren Leistungsbereich Hohe Performance dank innovater USV-Technologie ABB hat im Bereich

Mehr

Die Stromversorgung eines Rechenzenters war noch nie so einfach.

Die Stromversorgung eines Rechenzenters war noch nie so einfach. Die Stromversorgung eines Rechenzenters war noch nie so einfach. www.avesco.ch Rechenzentren können sich weder einen Stromausfall noch Störungen leisten. Dagegen haben wir eine einfache Lösung. Cat Notstromversorgungs-Lösungen

Mehr

Grün & sicher Rechenzentren heute

Grün & sicher Rechenzentren heute www.prorz.de Grün & sicher Rechenzentren heute Energieeffizienz und Sicherheit in Rechenzentren 1 Grün & sicher: Rechenzentren heute Das Unternehmen 2 Grün & sicher: Rechenzentren heute Die prorz Rechenzentrumsbau

Mehr

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur!

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! 1 Die IT-Infrastrukturen der meisten Rechenzentren sind Budgetfresser Probleme Nur 30% der IT-Budgets stehen für Innovationen zur Verfügung.

Mehr

Effizienzsteigerung im Rechenzentrum durch DCIM finden Sie den Einstieg!

Effizienzsteigerung im Rechenzentrum durch DCIM finden Sie den Einstieg! Effizienzsteigerung im Rechenzentrum durch DCIM finden Sie den Einstieg! 6. Februar 2013 Was ist DCIM? Data center infrastructure management (DCIM) is a new form of data center management which extends

Mehr

Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren. Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung

Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren. Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung 1 Rittal Fakten zur Unternehmensgruppe Friedhelm Loh, Inhaber der Friedhelm

Mehr

Versteckte Energieeffizienz

Versteckte Energieeffizienz Versteckte Energieeffizienz Green IT Hinschauen lohnt sich Dipl. Ing. (FH) u. Techn. Betriebswirt Dirk Heidenberger Unified Competence GmbH Das Unternehmen IT Beratungsunternehmen mit den Sh Schwerpunkten

Mehr

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung, essenzielles Werkzeug in der IT-Fabrik Martin Deeg, Anwendungsszenarien Cloud Computing, 31. August 2010 Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Effizienzsteigerung

Mehr

Schritt für Schritt zum wirtschaftlichen Rechenzentrum

Schritt für Schritt zum wirtschaftlichen Rechenzentrum 2013 6,90 www.datacenter-insider.de Kompendium Schritt für Schritt zum wirtschaftlichen Rechenzentrum IT- und Datacenter-Ausstattung Facility-Management Planung und Bau Energie-Effizienz Eine Publikation

Mehr

Das ultimative USV- Sicherheitskonzept

Das ultimative USV- Sicherheitskonzept Das ultimative USV- Sicherheitskonzept XANTO S Serie XANTO S Serie TECHNOLOGIE Der ultimative Schutz für Industrie und Rechenzentrum Die XANTO S Serie ist das Ergebnis der konsequenten Weiterentwicklung

Mehr

Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & 17.09.2015

Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & 17.09.2015 Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & 17.09.2015 Infrastrukturlösungen für die IT Modulare Lösungen für Rechenzentren und Netzwerke im Produktionsumfeld Rittal GmbH & Co. KG / Dirk Hecker

Mehr

OPTIMIEREN SIE IHRE IT-INFRASTRUKTUR. SICHERE RECHENZENTREN IN DER REGION.

OPTIMIEREN SIE IHRE IT-INFRASTRUKTUR. SICHERE RECHENZENTREN IN DER REGION. RECHENZENTREN EASY COLOCATE OPTIMIEREN SIE IHRE IT-INFRASTRUKTUR. SICHERE RECHENZENTREN IN DER REGION. Eine optimale IT-Infrastruktur ist heute ein zentraler Faktor für den Erfolg eines Unternehmens. Wenn

Mehr

SICHERE ENERGIEVERSORGUNG FÜR SERVERRÄUME UND RECHENZENTREN

SICHERE ENERGIEVERSORGUNG FÜR SERVERRÄUME UND RECHENZENTREN INFORMATIONEN FÜR PLANER UND ENTSCHEIDER SICHERE ENERGIEVERSORGUNG FÜR SERVERRÄUME UND RECHENZENTREN QUALITÄT BEGINNT MIT DER PLANUNG DER VERSORGUNG. Ein robuster und fehlertoleranter Aufbau der Energieversorgung

Mehr

Energieeffizienz in Rechenzentren durch Datacenter Infrastructure Management (DCIM)

Energieeffizienz in Rechenzentren durch Datacenter Infrastructure Management (DCIM) Energieeffizienz in Rechenzentren durch Datacenter Infrastructure Management (DCIM) Michael Schumacher Senior Systems Engineer Schneider Electric, IT Business und stellv. Vorsitzender BITKOM AK RZ Moderne

Mehr

» Das Cloud-Labor. » Effizienz auf dem Prüfstand. future thinking. Marc Wilkens www.regioit-aachen.de. Sinsheim, 29.03.2012

» Das Cloud-Labor. » Effizienz auf dem Prüfstand. future thinking. Marc Wilkens www.regioit-aachen.de. Sinsheim, 29.03.2012 » Das Cloud-Labor» Effizienz auf dem Prüfstand future thinking Marc Wilkens www.regioit-aachen.de Sinsheim, 29.03.2012 GGC-Lab: Die Projektpartner Technische Universität Berlin 2 Vorstellung GGC-Lab: Übersicht

Mehr

Ökonomie trifft Ökologie

Ökonomie trifft Ökologie Ökonomie trifft Ökologie Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnik zur Schonung des Geldbeutels und der Umwelt Dr. Ralph Hintemann, BITKOM Wien, 24. April 2008 Agenda/Inhalt ITK und Energieeffizenz

Mehr

XANTO S Serie TECHNOLOGIE. Der ultimative Schutz für Novell, WindowsNT und UNIX-Server.

XANTO S Serie TECHNOLOGIE. Der ultimative Schutz für Novell, WindowsNT und UNIX-Server. XANTO S Serie TECHNOLOGIE Der ultimative Schutz für Novell, WindowsNT und UNIX-Server. Die XANTO S Serie ist das Ergebnis der konsequenten Weiterentwicklung bewährter ONLINE USV- Konzepte. XANTO bricht

Mehr

Effiziente Stromversorgungslösungen für höchst zuverlässige Rechenzentren

Effiziente Stromversorgungslösungen für höchst zuverlässige Rechenzentren Effiziente Stromversorgungslösungen für höchst zuverlässige Rechenzentren Dipl.-Ing. (FH) Markus Schomburg Director Applications Engineering EMEA Active Power (Germany) GmbH Verfügbarkeit von Rechenzentren»

Mehr

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR Christian Ellger Dell GmbH DIE ZUKUNFT IST VIRTUELL APP so APP so PHYSIKALISCHE SERVER/STORAGE Vol Vol APP so Vol APP APP Vol so so Vol APP so Vol

Mehr

Rittal Das System. Schneller besser überall.

Rittal Das System. Schneller besser überall. Rittal Das System. Schneller besser überall. RiZone Data Center Management Software RiZone Effiziente Data Center Management Software 27. asut Member Apéro, 16.11 2011 RiZone / PM RS / 18.7 2011 1 1. Rittal

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Bremen, den 09. Februar 2011 INITIATIVE ENERGIE für IT- und Rechenzentren Herzlich Willkommen! erecon AG Hansjürgen Wilde Konsul Smidt Straße 8h - Speicher I - 28217 Bremen www.erecon.de Ein paar Worte

Mehr

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Der Weg in das dynamische Rechenzentrum Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Computacenter 2010 Agenda Der Weg der IT in die private Cloud Aufbau einer dynamischen RZ Infrastruktur (DDIS) Aufbau der DDIS mit

Mehr

Data Center Infrastrukturmanagement aus Sicht der aktiven IT-Infrastruktur

Data Center Infrastrukturmanagement aus Sicht der aktiven IT-Infrastruktur Data Center Infrastrukturmanagement aus Sicht der aktiven IT-Infrastruktur Eco-Trialog am 13.02.2013 Jörg Bujotzek Agenda 01 Bisherige Landschaft der IT-Management-Tools 02 Ausgewählte IT-Trends 03 Auswirkungen

Mehr

Europas modernstes Rechenzentrum

Europas modernstes Rechenzentrum Europas modernstes Rechenzentrum Deutlich mehr Leistung pro RZ-Fläche Der Markt für RZ-Flächen ist weit gespannt. Auf der einen Seite Billig-Flächen, deren Anbieter an Technik, Sicherheit und Service sparen.

Mehr

Das virtuelle Rechenzentrum

Das virtuelle Rechenzentrum Das virtuelle Rechenzentrum Erfahrungen, Meinungen, Visionen CON.ect Informunity Infrastrukturmanagement, Virtualisierung & Green IT Wien, 26.3.2009 Georg Chytil, Ing. Andreas Schoder georg.chytil@nextlayer.at,

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

Security & Safety in einer smarten Energiewelt. Ergebnisse der Breitenbefragung Stand März 2013

Security & Safety in einer smarten Energiewelt. Ergebnisse der Breitenbefragung Stand März 2013 Security & Safety in einer smarten Energiewelt Ergebnisse der Breitenbefragung Stand März 2013 Folie 1 Art und Umfang der Studie Vorbemerkung Die vermehrte Einspeisung von Erneuerbaren Energien und die

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Cluster-in-a-Box. Ihr schneller Weg zu. Fujitsu Cluster-in-a-Box. auf Basis von PRIMERGY BX400 und PRIMERGY CX420

Cluster-in-a-Box. Ihr schneller Weg zu. Fujitsu Cluster-in-a-Box. auf Basis von PRIMERGY BX400 und PRIMERGY CX420 Ihr schneller Weg zu einem durchgängigen Betrieb Fujitsu PRIMERGY BX400 und PRIMERGY CX420 Heutzutage kommt Ihrer IT eine immer grössere Bedeutung zu. Sie unterstützt Ihren Geschäftsbetrieb und treibt

Mehr

Energieeffizienz und Informationstechnologie

Energieeffizienz und Informationstechnologie Energieeffizienz und Informationstechnologie Andreas Schmitt, System Engineer TIP Dialog Forum Frankfurt am Main 14.10.2008 Energieeffizienz / Lösungswege Felder Potenziale entdecken, bewerten und heben!

Mehr

Energieeffizienz in Rechenzentren

Energieeffizienz in Rechenzentren Energieeffizienz in Rechenzentren Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Stellv. Vorsitzender des BITKOM-Arbeitskreises Rechenzentrum & Infrastruktur 01 Fragestellungen

Mehr

LabCon -die einfach clevere Serverraum-und Rechenzentrumsüberwachung auf Nagios-/ Icinga-Basis

LabCon -die einfach clevere Serverraum-und Rechenzentrumsüberwachung auf Nagios-/ Icinga-Basis LabCon -die einfach clevere Serverraum-und Rechenzentrumsüberwachung auf Nagios-/ Icinga-Basis 230 V Netzspannungsanalyse Zugangskontrolle Klimakontrolle Energieerfassung Installation binnen Minuten Website:

Mehr

Datacenter Perfektes Daten-Management. Technologie, die verbindet.

Datacenter Perfektes Daten-Management. Technologie, die verbindet. Datacenter Perfektes Daten-Management Technologie, die verbindet. Moderne Datacenter Das Datenwachstum bändigen Alle Informationen werden heute digital abgelegt, somit ist das enorme Datenwachstum in Unternehmen

Mehr

Vom energieeffizienten Produkt zum energieeffizienten IT-System: Neue Wege der Green IT

Vom energieeffizienten Produkt zum energieeffizienten IT-System: Neue Wege der Green IT Vom energieeffizienten Produkt zum energieeffizienten IT-System: Neue Wege der Green IT Vom energieeffizienten Produkt zum energieeffizienten IT-System: Neue Wege der Green IT erecon AG Harald Rossol Konsul

Mehr

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Agenda Herausforderungen im Rechenzentrum FlexPod Datacenter Varianten & Komponenten Management & Orchestrierung Joint Support

Mehr

FREUDE AM BUSINESS TROTZ HARTER ARBEIT

FREUDE AM BUSINESS TROTZ HARTER ARBEIT FREUDE AM BUSINESS TROTZ HARTER ARBEIT Click to edit Master text styles Click to edit Master text styles Second level Third level 2 NETWORKING & DATENVERFÜGBARKEIT: BASIS EINES JEDEN GESCHÄFTS Jede Firma

Mehr

Masterguard. xx, den xx.xx.2010. stellt sich vor!

Masterguard. xx, den xx.xx.2010. stellt sich vor! Masterguard xx, den xx.xx.2010 stellt sich vor! Know-how-Erweiterung durch Kompetenz-Ergänzung Copyright@Daniel Göhler under GFDL, CC-BY-SA-2.0 Vektorregelung Digitaler Signalprozessor (DSP) und IGBT Batteriemessmodule

Mehr

Wieviel IT verträgt die Erde?

Wieviel IT verträgt die Erde? Wieviel IT verträgt die Erde? 1 Wieviel IT verträgt die Erde Wieviel IT verträgt die Erde 2 Wieviel IT verträgt die Erde Energieeffiziente KühlungK von Rechenzentren Trends Technik Lösungen 3 Eine unbequeme

Mehr

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient.

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Switches Unsere Switches passen überall. Besonders zu Ihren Herausforderungen. Die Netzwerke in modernen Produktionsanlagen

Mehr

Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes

Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes Die Trends in Rechenzentren bis 2015 Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Veranstaltung Rechenzentren

Mehr

Runenburg hostet grün im datadock

Runenburg hostet grün im datadock Runenburg hostet grün im datadock var lsjquery = jquery; lsjquery(document).ready(function() { if(typeof lsjquery.fn.layerslider == "undefined") { lsshownotice('layerslider_1','jquery'); } else { lsjquery("#layerslider_1").layerslider({navprevnext:

Mehr

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Ausfallsicherheit durch Virtualisierung Die heutigen Anforderungen an IT-Infrastrukturen

Mehr

Energieeffizienz in Rechenzentren

Energieeffizienz in Rechenzentren Energieeffizienz in Rechenzentren Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Stellv. Vorsitzender des BITKOM-Arbeitskreises Rechenzentrum & Infrastruktur 01 Fragestellungen

Mehr

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen 1 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

PowerMOD Strom-Container Für den einfachen Aufbau einer hoch-effizienten elektrischen Infrastruktur von 200-1200 kw

PowerMOD Strom-Container Für den einfachen Aufbau einer hoch-effizienten elektrischen Infrastruktur von 200-1200 kw GE Critical Power PowerMOD Strom-Container Für den einfachen Aufbau einer hoch-effizienten elektrischen Infrastruktur von 200-1200 kw USV - Technologien für eine digitale Welt Seit mehr als einem Jahrhundert

Mehr

Wir weisen darauf hin, dass das Urheberrecht bei dem Referenten liegt. Der Vortrag ist nur für den Privatgebrauch und nicht für die Weitergabe an

Wir weisen darauf hin, dass das Urheberrecht bei dem Referenten liegt. Der Vortrag ist nur für den Privatgebrauch und nicht für die Weitergabe an Wir weisen darauf hin, dass das Urheberrecht bei dem Referenten liegt. Der Vortrag ist nur für den Privatgebrauch und nicht für die Weitergabe an Dritte. E-Business-Tage 2008 Möglichkeiten und Implementierung

Mehr

www.prorz.de Energieeffizienz im RZ

www.prorz.de Energieeffizienz im RZ www.prorz.de Energieeffizienz im RZ Agenda 1. Warum ist Energieeffizienz im RZ wichtig? 2. Was kann man tun um effizienter zu werden? 3. Aktuelle Entwicklungen am Markt 2 Berlin / Marc Wilkens / 08.07.2014

Mehr

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert RITOP CLOUD Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert «RITOP CLOUD STELLT IMMER DIE RICHTIGE INFRASTRUKTUR FÜR DIE LEITTECHNIK BEREIT. DAS BEWAHRT DIE FLEXIBILITÄT UND SPART

Mehr

Intelligente Energiemessgeräte für Rechenzentren

Intelligente Energiemessgeräte für Rechenzentren Intelligente Energiemessgeräte für Rechenzentren Warum messen? Die elektrischer Energieversorgung ist der teuerste Posten unter allen variablen Kosten in einem Rechenzentrum. Allein schon aus diesem Grund

Mehr

Jung Dynamisch Virtualisiert? Risiken der Realisierung

Jung Dynamisch Virtualisiert? Risiken der Realisierung Jung Dynamisch Virtualisiert? Risiken der Realisierung Informatik Service GmbH Der Wunsch nach Virtualisierung Wird geprägt durch Veranstaltungen wie diese Präsenz in den Medien Höhere Verfügbarkeit

Mehr

Wolfgang Ritt, Projektingenieur Rechenzentren, Rittal, Garching Thorsten Weller, Leiter Technische Dienste Rechenzentren, Rittal, Herborn

Wolfgang Ritt, Projektingenieur Rechenzentren, Rittal, Garching Thorsten Weller, Leiter Technische Dienste Rechenzentren, Rittal, Herborn Hohe Energieeffizienz und Ausfallsicherheit Cool Water: Brunnen kühlt Rechenzentrum Wolfgang Ritt, Projektingenieur Rechenzentren, Rittal, Garching Thorsten Weller, Leiter Technische Dienste Rechenzentren,

Mehr

Virtualisierung rechnet sich allein durch Strom-Einsparung aber wer hat ein Interesse daran?

Virtualisierung rechnet sich allein durch Strom-Einsparung aber wer hat ein Interesse daran? Ismaning, 13. Juli 2007 Virtualisierung rechnet sich allein durch Strom-Einsparung aber wer hat ein Interesse daran? Virtualisierungs-/Konsolidierungsprojekte erreichen ROI allein durch Stromeinsparung

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken Textmasterformat Titelmasterformat durch Klicken Textmasterformat Infrastruktur-Plattform der Zukunft Compute-, Converged Platform und Hyper Converged Infrastructure im

Mehr

Die USV für höchste Sicherheit in Industrie und Rechenzentrum

Die USV für höchste Sicherheit in Industrie und Rechenzentrum Die USV für höchste Sicherheit in Industrie und Rechenzentrum P R E M I U M 6.000-20.000VA I E T E C H N O L O G www.online-usv.de Perfekt: Der ultimative Schutz vor Stromausfall und Datenverlust Die neue

Mehr

Die USV für höchste Sicherheit in Industrie und Rechenzentrum

Die USV für höchste Sicherheit in Industrie und Rechenzentrum P Die USV für höchste Sicherheit in Industrie und Rechenzentrum 700-3.000VA M I U M E R I E T E C H N O L O G www.online-usv.de Perfekt: Der ultimative Schutz vor Stromausfall und Datenverlust Die neue

Mehr

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit CIBER Hosting Services CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit Die Sicherheit Ihrer Daten steht bei CIBER jederzeit im Fokus. In den zwei georedundanten und mehrfach zertifizierten Rechenzentren

Mehr

BRENNSTOFFZELLEN UND ULTRAKONDENSATOREN: EINE ZUVERLÄSSIGE ALTERNATIVE FÜR DIE UNTERBRECHUNGSFREIE STROMVERSORGUNG

BRENNSTOFFZELLEN UND ULTRAKONDENSATOREN: EINE ZUVERLÄSSIGE ALTERNATIVE FÜR DIE UNTERBRECHUNGSFREIE STROMVERSORGUNG WHITE PAPER BRENNSTOFFZELLEN UND ULTRAKONDENSATOREN: EINE ZUVERLÄSSIGE ALTERNATIVE FÜR DIE UNTERBRECHUNGSFREIE STROMVERSORGUNG - In vielen wichtigen Anlagen wird mit Backup-Stromaggregaten gearbeitet,

Mehr

Energie-Network-Lunch, 25. Sept. 2009 Peter Jaberg, General Manager CH/LI

Energie-Network-Lunch, 25. Sept. 2009 Peter Jaberg, General Manager CH/LI Energie-Network-Lunch, 25. Sept. 2009 Peter Jaberg, General Manager CH/LI Firmenprofil Führender deutscher USV-Hersteller (über 500 000 USV s in Deutschland) Gründungsjahr : 1988 Hauptsitz in München 2

Mehr

Mit CA AppLogic realisiert Novatrend kosteneffiziente und maßgeschneiderte Cloud Services

Mit CA AppLogic realisiert Novatrend kosteneffiziente und maßgeschneiderte Cloud Services CUSTOMER CASE STUDY Mit CA AppLogic realisiert Novatrend kosteneffiziente und maßgeschneiderte Cloud Services KUNDENPROFIL Branche: IT Services Unternehmen: Novatrend Mitarbeiter: Sieben UNTERNEHMEN Novatrend

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

Dynamic Cloud Services

Dynamic Cloud Services Dynamic Cloud Services VMware Frühstück I 2011 Bei IT-On.NET Düsseldorf Infrastructure as a Service 1 Wir begleiten Sie in die Cloud! IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet 2 Der Markt Markttrends

Mehr

Ihr kompetenter Partner für IT-Schrank- und Infrastrukturlösungen

Ihr kompetenter Partner für IT-Schrank- und Infrastrukturlösungen Ihr kompetenter Partner für IT-Schrank- und Infrastrukturlösungen www.schaefer-it-systems.de SCHÄFER IT-Systems: Ihr Spezialist für Rechenzentrums-Infrastrukturen SCHÄFER IT-Systems ist ein innovativer

Mehr

Server und Rechenzentren in Deutschland im Jahr 2012

Server und Rechenzentren in Deutschland im Jahr 2012 Ralph Hintemann, Klaus Fichter Server und Rechenzentren in Deutschland im Jahr 2012 1. Entwicklung des Energieverbrauchs der Server und Rechenzentren in Deutschland Der Energieverbrauch der Server und

Mehr

IT Storage Cluster Lösung

IT Storage Cluster Lösung @ EDV - Solution IT Storage Cluster Lösung Leistbar, Hochverfügbar, erprobtes System, Hersteller unabhängig @ EDV - Solution Kontakt Tel.: +43 (0)7612 / 62208-0 Fax: +43 (0)7612 / 62208-15 4810 Gmunden

Mehr

Die PowerBox stellt sich vor

Die PowerBox stellt sich vor Die PowerBox stellt sich vor Riellos Power Container-Lösung zum Schutz vor Netzproblemen die PowerBox Die PowerBox liefert unterbrechungsfreie Stromversorgung, egal wann und egal wo sie gebraucht wird.

Mehr

DPA UPScale RI, 10 80 kw

DPA UPScale RI, 10 80 kw DPA UPScale RI, 10 80 kw Das modulare USV-System für individuelle Lösungen Rackunabhängiges, dreiphasiges USV-System continuous power protection availability Newave A member of ABB Group DPA UPScale RI

Mehr

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Vorstellung Netz16 Eckdaten unseres Unternehmens Personal 80 60 40 20 0 2010 2011 2012 2013

Mehr

LimTec Office Cloud. 28.07.2011 LimTec www.limtec.de

LimTec Office Cloud. 28.07.2011 LimTec www.limtec.de LimTec Office Cloud 1 Überblick Ihre Ausgangssituation Ihre Risiken und Kostenfaktoren Die LimTec Office Cloud Idee Cluster und Cloud Office Cloud Komponenten Office Cloud Konfiguration Rückblick Vorteile

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

WIE ERHÖHT MAN DIE EFFIZIENZ DES BESTEHENDEN RECHENZENTRUMS UM 75% AK Data Center - eco e.v. 1. Dezember 2009

WIE ERHÖHT MAN DIE EFFIZIENZ DES BESTEHENDEN RECHENZENTRUMS UM 75% AK Data Center - eco e.v. 1. Dezember 2009 WIE ERHÖHT MAN DIE EFFIZIENZ DES BESTEHENDEN RECHENZENTRUMS UM 75% AK Data Center - eco e.v. 1. Dezember 2009 HOST EUROPE GROUP Größter Anbieter von standardisierten Managed Hosting Lösungen in Deutschland

Mehr

Analysieren, Verstehen und Handeln mit DCIM Gestalten Sie Ihr Data Center kontrolliert und effizient.

Analysieren, Verstehen und Handeln mit DCIM Gestalten Sie Ihr Data Center kontrolliert und effizient. Analysieren, Verstehen und Handeln mit DCIM Gestalten Sie Ihr Data Center kontrolliert und effizient. Ulrik Pedersen, Head of Service, Schneider Electric IT Business DCIM? Google suche von was bedeutet

Mehr

Business-Telefonie aus der Cloud

Business-Telefonie aus der Cloud Business-Telefonie aus der Cloud Jürgen Eßer Produktmanager QSC AG München, Business Partnering Convention 2011 DIE ARBEITSWELT DER ZUKUNFT Fachkräftemangel Privat- und Geschäftsleben verschmelzen Hoher

Mehr

M2M. Energiedatenmanagement Energie ist. mehr wert. 21. März 2013. 21 March 2013

M2M. Energiedatenmanagement Energie ist. mehr wert. 21. März 2013. 21 March 2013 M2M. Energiedatenmanagement Energie ist 21. März 2013 mehr wert 1 Energiedatenmanagement: Was es bedeutet Das Thema Energiekosten wird immer wichtiger Steigende Energiekosten stellen viele Unternehmen

Mehr

Unterbrechungsfreie DC-Stromversorgung in Bestform

Unterbrechungsfreie DC-Stromversorgung in Bestform Gleichstromleistung für Business-Critical Continuity TM Lösungen 801 Unterbrechungsfreie DC-Stromversorgung in Bestform -48 VDC, bis zu 116 kw/schaltschrank NetSure 801 Unterbrechungsfreie DC Stromversorgung

Mehr

DataCenter 2020. Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management und -Effizienz.

DataCenter 2020. Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management und -Effizienz. DataCenter 2020. Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management und -Effizienz. Dr. Rainer Weidmann, DC Engineering Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management

Mehr

Green IT im Rechenzentrum des Umwelt-Campus. Phil Decker Leiter des Rechenzentrums

Green IT im Rechenzentrum des Umwelt-Campus. Phil Decker Leiter des Rechenzentrums Green IT im Rechenzentrum des Umwelt-Campus Phil Decker Leiter des Rechenzentrums 1 Das Rechenzentrum am Umwelt-Campus Personal 6 Festangestellte Mitarbeiter 3 Ingenieure, zentrale Technik (Netzwerk, Server,

Mehr

239: Rechenzentren. Hochbauamt. Technische Richtlinie. 1. Allgemein

239: Rechenzentren. Hochbauamt. Technische Richtlinie. 1. Allgemein Hochbauamt Fachkoordination Gebäudetechnik Stampfenbachstrasse 110, Postfach, 8090 Zürich Telefon: 043 259 30 01 Telefax: 043 259 51 92 Technische Richtlinie 239: Rechenzentren 1. Allgemein 1.1. Geltungsbereich

Mehr

Hocheffiziente Kühlung für thermisch hochbelastete Rechenzentren

Hocheffiziente Kühlung für thermisch hochbelastete Rechenzentren Hocheffiziente Kühlung für thermisch hochbelastete Rechenzentren Hoval AG Christian Richter Inhalt Was ist ein Rechenzentrum Was ist das Kundenbedürfnis Welches Klima für ein RZ Lösungen für RZ-Klimatisierung

Mehr

Data Center Management

Data Center Management Data Center Management Rechenzentrum, IT-Infrastruktur und Energiekosten optimieren Michael Chrustowicz Data Center Software Sales Consultant The global specialist in energy management Mehr als 140.000

Mehr

IBM Systems and Technology Unterbrechungsfreie Stromversorgungen von IBM für IBM System x

IBM Systems and Technology Unterbrechungsfreie Stromversorgungen von IBM für IBM System x IBM Systems and Technology Unterbrechungsfreie Stromversorgungen von IBM für IBM System x Energieeffizienter Stromversorgungsschutz mit hoher Kapazität 2 Unterbrechungsfreie Stromversorgungen von IBM für

Mehr

ecube Concept Die Lösung für ultraeffiziente Rechenzentren Frankfurt, 18.03.2015

ecube Concept Die Lösung für ultraeffiziente Rechenzentren Frankfurt, 18.03.2015 ecube Concept Die Lösung für ultraeffiziente Rechenzentren Frankfurt, e³ computing GmbH Technologiepartner für ultraeffiziente Rechenzentren e³computing (e3c) ist der nationale und internationale Technologiepartner

Mehr

Persönliche Einladung zur Lösungsdemonstration und Rechenzentrumsbesichtigung. 24. September 2013 13.30 17.15 Uhr - Rümlang

Persönliche Einladung zur Lösungsdemonstration und Rechenzentrumsbesichtigung. 24. September 2013 13.30 17.15 Uhr - Rümlang Modulare, mobile und bedürfnisorientierte Branchenlösung für Pflegedienste und -einrichtungen Persönliche Einladung zur Lösungsdemonstration und Rechenzentrumsbesichtigung 24. September 2013 13.30 17.15

Mehr

Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion. Berlin, 14. März 2008

Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion. Berlin, 14. März 2008 Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion Berlin, 14. März 2008 Inhaltsverzeichnis Das Unternehmen e-shelter Kurzprofil / Leistungsspektrum Der neue e-shelter Campus Berlin Aktuelle Entwicklungen Die

Mehr

Cloud Computing: schlanker Client Daten und Programme im Internet

Cloud Computing: schlanker Client Daten und Programme im Internet Cloud Computing: schlanker Client Daten und Programme im Internet Horst Bratfisch Bereichsleiter IT Infrastructure Raiffeisen Informatik Juni 2010 IT Trends 2010 Herausforderungen eines modernen Rechenzentrums

Mehr

Herzlich Willkommen. Roland Kistler. Tel. +49 (89) 242 39 90 17. Sales Engineer. r.kistler@online-usv.de. Folie 1

Herzlich Willkommen. Roland Kistler. Tel. +49 (89) 242 39 90 17. Sales Engineer. r.kistler@online-usv.de. Folie 1 Herzlich Willkommen Roland Kistler Sales Engineer Tel. +49 (89) 242 39 90 17 E-Mail r.kistler@online-usv.de Folie 1 Datenanbindung eines NAS an eine USV-Anlage Folie 2 Testumgebung NAS mit Linux OS BUFFALO

Mehr

LANCOM Systems. LANCOM 1781 Die neue Business Router Serie Oktober 2011. www.lancom.de

LANCOM Systems. LANCOM 1781 Die neue Business Router Serie Oktober 2011. www.lancom.de LANCOM 1781 Die neue Business Router Serie www.lancom.de Agenda LANCOM 1781 Das ist neu! Die wichtigsten Features der Serie Positionierung: Das richtige Modell für Ihr Unternehmen Modell-Nomenklatur Produktvorteile

Mehr

Virtual Solution Democenter

Virtual Solution Democenter Virtual Solution Democenter Innovative Datensysteme GmbH indasys Leitzstr. 4c 70469 Stuttgart www.indasys.de vertrieb@indasys.de Virtual Solution Democenter Das Virtual Solution Democenter ist eine beispielhafte

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr