WENN IHNEN DIE LESEPROBE GEFÄLLT, BUCHEN SIE MICH!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WENN IHNEN DIE LESEPROBE GEFÄLLT, BUCHEN SIE MICH!"

Transkript

1 WENN IHNEN DIE LESEPROBE GEFÄLLT, BUCHEN SIE MICH! Die Grundlagen einer Online Präsenz! Dieses ist nur ein Auszug/Leseprobe aus meine Schulungsunterlage.

2 WEBSITEPLANUNG DER INHALT: 1. Überblick/Statistiken 2. Domains und Domainrecht 3. Urheber- Kennzeichen- Markenrecht 4. Webserver - Webhoster 5. Workflow eine online Schulpräsenz: 1. Der Plan: Leitfaden - Zielgruppe Inhaltstypen - Verzeichnisstruktur (Wireframe-Themenbaum) Domainname Content/Inhalt Lasten- + Pflichtenheft 2. Corporate Design: Layout/Typography/Farbschema 3. Entwickeln: Content Management Systeme CMS: Frontend/Backend, Leichte Übung! 4. Testphase: Simulation über Browser 5. Pflege/Aktualisierung 6. Gefunden werden / Analytics (Google) 7. Mobile Web - Responsive Design 6. Soziale Netzwerke als Präsentation für Schulen? 7. Open Source freie und kostenpflichtige Software als Empfehlung 8. Disclaimer wichtiger Hinweis

3 DOMAIN www. ihre-firmen-webseite.de: IP-Adressen IP-Adressen lösen sich in den Domainnamen auf, als Alias! Die Adressierung der von Rechner zu Rechner verschickten Daten erfolgt mittels zweier Angaben, des sog. Internet Protocol (IP) und des Transmission Control Protocol (TCP). Die IP-Adresse besteht aus einem 32 Bit (=4 Byte) langen Feld. Jedes der 4 Bytes enthält eine Zahl zwischen 0 und 255. In ausgeschriebener Form werden die vier Zahlen durch Punkte voneinander getrennt. Die beiden vorderen Zahlen geben die sogenannte Netzadresse an. Die beiden hinteren Zahlen kennzeichnen dagegen lokale Netzadressen wie Postleitzahlen, die von den jeweiligen Netzverwaltern vor Ort vergeben werden, in diesem Fall ist es Regensburg. Eine komplette IP-Adresse lautet: Das kann sich nur keiner merken! Stellen Sie sich vor sie müssten ebay.de, web.de oder wetter.com nur über die Zahlenfolge ansteuern! Jede IP-Adresse hat einen Alias-Namen bekommen, der nach einem Domain-Namen-System gegliedert ist. Also: statt: Weil die IP-Adressen weltweit immer weniger werden durch die Vergabestellen, muss durch neue Techniken von 32 Stellen nun auf 128 Stellen aufgestockt werden. Technisch gesehen ist die Adresse eine 32-stellige (IPv4) oder 128-stellige (IPv6) Binärzahl. Der neue Standard heißt IPv6. Damit können sogar Kühlschränke sich ins Netz einwählen, weil es 340 Sextillionen Zahlencodes geben wird um auch diesen Geräten eine feste Ip Adresse zuzuweisen.

4 DOMAIN www. ihre-firmen-webseite.de: Aufbau einer Website http = Das Hypertext Transfer Protokoll ist speziell für die Datenübertragung im Netz zuständig. Es wird im WWW (World Wide Web) so genutzt, das ein Webbrowser diese Anfragen bearbeiten kann um eine Webseite aufzubauen. :// und. = Trennzeichen www = World Wide Web Andere Dienste sind = oder FTP = Zugang um Dateien auf einen Webserver abzulegen, etc. Ihre-firmenwebsite = Second-Level-Domain, ihr persönlicher Domainname, der von der jeweiligen Registrierungsbehörde verwaltet wird..de oder.com = nennt man die Top-Level-Domain

5 TLD s Kennung:.xx? Himmelfahrtsinsel ac Antigua ag Anguilla ai Armenien am Samoa as DOMAIN www. ihre-firmen-webseite.de: Generische TLDs die keine Klauseln verbergen und registriert werden dürfen. (April ohne Gewähr): Haiti ht Indien in Britisches Territorium io Jersey je Kiribati ki Bolivien bo Bahamas bs Weissrussland by Belize bz Kokosinseln cc Republik Kongo cg Kamerun cm Weihnachtsinsel cx Deutschland de Dschibuti dj Ecuador ec Fidschi fj Grenada gd Guernsey gg Grönland gl Griechenland gr Suedgeorgien gs Guatemala gt Guyana gy Honduras hn St.Lucia lc Montenegro me Madagaskar mg Mongolei mn Montserrat ms Mauritius mu Namibia na Norfolkinsel nf Philippinen ph Pakistan pk Puerto-Rico pr Ruanda rw Seychellen sc St.Helena sh Somalia so Turks-Caicosinseln tc Osttimor tm Tonga to Taiwan tw Uganda ug Brit.-Jungferninseln vg Vanuatu vu Organisation org Network net Informationsanbieter info US Commercial com Europe eu

6 DOMAIN www. ihre-firmen-webseite.de: Domainregistrierung: Unter der Denic, die Registrierungsbehörde für.de Domain können Domainnamen beantragt werden, allerdings nicht connektiert. Kein Webspace, kein Mailzugang, weil das eine Leistung von Service Providern ist, auch als sogenannte Hoster genannt. Die Denic verwaltet alle Domain.DE. Günstiger wird es bei einem Service Provider seine Domain verwalten zu lassen und dabei Hosting und Mailaccounts mit zu buchen. Eine Domain kann auch nur registriert werden für 12 Monate ohne das Daten wie Webseiten abgelegt werden. Die Dauer einer Domain ist bei den meisten Top-Level-Domain ein Jahr. Die Registrierungsbehörden überprüfen nicht, ob ein Domainname Markenrecht verletzt oder sittlich ist. Dafür ist ausschließlich der eingetragene Domaininhaber zuständig, sofern er auch erreichbar ist mit der hinterlegten Adresse. Dieses nennt man ein Handle. Ein Handle wird durch Zahlen oder bei.com Domain mit Zahlen und Ziffern automatisch generiert zu einer Person mit Adresse. Dieses ist nötig um in den WHOIS-Abfragen weltweit eine schnelle Datenbankabfrage zu erhalten, wer der Domaineigner ist, oder auch die technischen Ansprechpartner. Ein Domaineigner sind Sie solange sie die Domain bezahlen. Damit haben Sie den Anspruch auf den Domainnamen und auch eine Verantwortung mit Haftung, was das für Daten sind, die unter ihrer Domain abgelegt werden. Ihre Wunschdomain ist noch frei? Viele Service-Provider bieten auf ihren Webseiten ein Tool ob der Name noch frei ist. Und wenn ja führt er sie zur Anmeldung. Agenturen haben meist eigene Webserver und bieten ihnen den Service gleichermaßen an, mit einer Auswahl von ähnlichen Namen, wenn ihr Wunschname nicht mehr frei sein sollte.

7 Beispiel zu DOMAIN - Top Level:.tv Delegation Record for.tv Sponsoring Organisation: Ministry of Finance and Tourism 2 Vaiaku Rd Vaiaku Funafuti Tuvalu Registry Information URL for registration services: WHOIS Server: tvwhois.verisign-grs.com Foto-Urheber: Stefan Lins This image was originally posted to Flickr by mrlins at It was reviewed on 2. Januar 2007 by the FlickreviewR robot and was confirmed to be licensed under the terms of the cc-by-sa-2.0. Tuvalu ist ein Inselstaat im Stillen Ozean und der viertkleinste Staat der Welt. Er ist als parlamentarische Monarchie organisiert und Mitglied des Commonwealth of Nations. Der Inselstaat hat seine Länderendung freigegeben. Die Länderkennung als Top Level Domain ist:.tv

8 Die 1984 gegründeteten.com Top-Level-Domain (TLD) werden bis jetzt noch zu 50 % aufgerufen. Man darf gespannt sein, was die Zukunft bringt? ihrname.de.google oder ihrname.muenchen.facebook Eine registrierte Domain, gibt es nur 1x im Netz und ist: IHR HAUS - IHRE HEIMAT IM INTERNET Bei der Domainanmeldung sollte man genau überlegen und recherchieren. Das kleine 1x1 bei der Domainauswahl: DOMAIN www. ihre-firmen-webseite.de Praxis-Tipps Ist eine.de als Länder-Endung ideal, z.b. wenn es sich um eine Organisation handelt? Ist der zu registrierende Name auch nicht patentgeschützt? Wer wird Domaineigner - ein Unternehmen, eine private Person? Ist es wirklich sinnvoll eine Rechtsform in den Domainnamen mit aufzunehmen, oder den Ort wo man sich befindet? Ist der Domainname auch zu nutzen bei Sozialen Netzwerken? Wenn das Unternehmen international tätig ist, warum sollte man keine Umlaute in einem Domainnamen setzen (ASCII-Domains) Zu lang: mein-firmenname-sollte-kurz-sein.de. Denken Sie an das Schreiben von Mails ihrer Kunden: -Beispiel: meier.musterman(at)mein-firmenname-sollte-kurz-sein.de Ist es sinnvoll eine Domain sofort aufzulösen die z.b. bei Firmen über Jahre benutzt wurde, wegen innerbetrieblich Änderungen? s Ihrer Kunden sind nicht mehr zustellbar oder Mitbewerber können die Domain auf sich selbst registrieren. Denken Sie an den Domainhandel: Eine Domain mit Page rank und Bekanntheitsgrad steigt im Preis. Millionen Dollar wurden bereits für bestimmte.com Adressen bezahlt.

9 Urheber- Kennzeichen - Markenrecht: Keine Marke ohne Eintragung Markenschutz entsteht nicht durch einfache Kennzeichnung. Ein Marke wird durch die zuständige Behörde eingetragen und genehmigt: DPMA Deutsches Patentamt in München HABM Harmonisierungsamt für Europa in Alicante WIPO International in Genf Es gibt die Eintragung von Bild/Wort und Textmarke. Warum ist die Recherche wegen Markenschutz bei einer Domainanmeldung wichtig? Im allgemeinen müssen Domains herausgegeben werden, wenn der Name bereits durch das Markenrecht geschützt ist und die Inhaber der eingetragenen Marke den Domaineigner dazu auffordern! Dagegen gerichtlich zu klagen ist sinnlos. Beispiel: Shell gegen Shell Die Domain shell.de wurde von einer Privatperson mit Nachnamen Shell registriert bevor das Unternehmen Shell als Ölkonzern im Internet aktiv wurde. Karlsruher Bundesgerichtshof (BGH) entschied gegen die eigentliche Formel bei der Namensvergabe im Domainhandel: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst mit der Begründung das der Bekanntheitsgrad dieser Firma für Nutzer im Netz mehr Bedeutung zukommt wie der Inhalt einer Privatperson-Webseite.

10 WEBSERVER Webhosting: 98% Ausfallschutz Ein Diener! Der PC wird zum Server, wenn er mit Serversoftware ausgestattet wird. Die Auswahl eines Hosters (Hardware Hoster), der Ihnen zeitgemäß alles zur Verfügung stellen kann, um auch große Applikationen ohne Ausfall laufffähig zu machen ist nicht nur eine Preisentscheidung. Heutzutage werden Sie überschüttet mit Werbung von Providern, wenn Sie nur eine Computer- Zeitschrift aufschlagen. Anmerkung: Eine professionelle Homepage liegt niemals bei einem Freehoster! Doch im Detail liegen die Unterschiede: Zuverlässigkeit? Schnelligkeit Telefon-Hotline: 3,50 die Minute und Warteschleife wenn Sie einen Techniker brauchen? Vertragsverlängerung automatisch auf 12 Monate? Einschränkung in der Nutzung, wenn zusätzlich Software installiert werden muss? Serverüberwachung? Gibt es Hilfestellung von Technikern vor Ort? Backup Systeme automatisch oder durch Zusatzbuchung? Wie sind die Rahmenbedingungen? Datenbanken, neueste PHP-Versionen, unbeschränkter Traffic? Webspace oder einen eigenen Server? SSL-Verschlüsselung? In Ihrer Region? Fazit: Je nachdem, wie viel Administrationsarbeit und Aufwand sie selbst übernehmen wollen, gibt es für beinahe jeden eine passende Konstellation.

11 My WEBSERVER Webhosting: Servertypen Ein Webserver ist eine Software der auf Servern läuft. Meistverbreitet ist der Apache Webserver als Open Source Projekt. Er ist stabil und auf fast allen Betriebssystemen installierbar, der Marktanteil liegt bei derzeit bei 50%. Weitere Systeme gibt es noch von Microsoft. Wenn Sie Lust und Zeit haben ihr Rechner als Webserver zum laufen zu bringen, wenn auch nur als Test für Webanwendungen kann ich Ihnen XAMP empfehlen: Weil sich ein Apache-Webserver nicht so leicht installieren lässt. Noch schwieriger wird es, wenn weitere Pakete wie MySQL, PHP oder Perl dazukommen. Die Auswahl des Hosting Paketes ist also mit ihrem Web-Projekt eng verknüpft. Eine kleine Portfolio Website benötigt deshalb nur geringen Webspace. Ganz anders ist es mit großen Projekten, wie bei Uni-Seiten die Moodle installiert haben. Da benötigt man bei ca. 250 Nutzern ein Jahresbudget von netto ca Euro Hosting gebühren wenn der Bereich ausgelagert wird. TIPP: XAMPP ist eine Distribution von Apache, MySQL, PHP und Perl, die es ermöglicht diese Programme auf einfache Weise zu installieren und XAMPP kostet nichts. Lamp ist ähnlich basiert aber auf Linux.

12 WEBSERVER Webhosting: Tipp:

13 WORKFLOW Navigationbaum: Informationsarchitektur/ Wireframe (Themenbaum-Drahtgerüst) Ihre Idee per Hand skizziert oder am PC: ein sogenanntes Wireframe Verzeichnisstruktur erstellt mit: XMind Portable (Free Software) für MAC/Linux/Windows Setzen Sie Hierarchien!

14 Wichtiger Hinweis! Birgit Rogge Berliner Straße München Die in diesen Unterlagen wiedergegebenen Verfahren und Erklärungen werden ohne Rücksicht auf Patentlage und Richtigkeit mitgeteilt. Sie sind nur für Amateur bzw. Lehrzwecke bestimmt. Alle Rechte ausgeschlossen. Internet: de(at)designer-in.de Alle techn. Anleitungen, Angaben und Programme wurden von mir, als Autor mit größter Sorgfalt erstellt. Trotzdem können Fehler nicht auszuschließen sein. Ich möchte darauf hinzuweisen und übernehme keine Garantie noch die juristische Verantwortung oder Haftung für Folgen die auf fehlerhafte Angaben beruhen. Für die Erklärungen und Übungen wurde sind die Quellangaben pro Seite angegeben. Soft- und Hardwarebezeichnungen und Markennamen der jeweiligen Firmen, in diesem unterliegen im Allgemeinen dem Warenzeichen, marken- oder patentrechtlichem Schutz.* Die meisten Grafiken/Fotos sind von mir selbst erstellt. Die Screens/Bildschirmfotos sind von meinen eigenen Accounts/Profil unter den hier erklärten Social Network- Portalen abfotografiert, so das die Rechte dritter Personen, die der Privatsphäre, meiner Hinsicht nicht verletzt werden konnten. Link-Tipps und Links innerhalb der Texte sind von mir auf unbedenkliche Inhalte getestet worden, die Websitebetreiber dieser meiner Links sind namenhafte Firmen/Organisationen/bekannte Personen. Manche Webportale dieser Links enthalten viele weitere Seiten, so dass ich nicht alle im Detail auf Gesetzesverstöße testen konnte. * Sollten allerdings Fehler auffallen, bitte ich gern um eine Mail. Das Internet ist ein stetig veränderbares Medium. (Jan Websiteplanung/Disclaimer)

Preise Gebühren Anmerkungen. Einrichtung Provider- Wechsel. Inhaber-

Preise Gebühren Anmerkungen. Einrichtung Provider- Wechsel. Inhaber- gtlds.aero (Aeroplanes).asia.biz.cat.com.ar.com.br.com.cn.com.de.com.eu.com.gb.com.gr.com.hu.com.jpn.com.kr.com.no.com.qc.com.ru.com.sa.com.se.com.uk.com.us.com.uy.com.za.com.coop ENUM.info.jobs.mobi.name

Mehr

Internet, Multimedia und Content Management

Internet, Multimedia und Content Management Mag. Friedrich Wannerer Internet, Multimedia und Content Management Jahrgang 1, 2, 3 (bzw. 4 und 5) 1. Jahrgang Internet Grundbegriffe, Zugang Informationsbeschaffung (Suchmaschinen) Webseitengestaltung

Mehr

Webdesign mit HTML und CSS Einführungsabend

Webdesign mit HTML und CSS Einführungsabend Einführungsabend Die eigene Internetseite Hypertext http und html Das HTML Grundgerüst HTML-Editoren Skriptsprachen im WWW Rechtliche Absicherung Suchmaschinenoptimierung Einführungsabend Die eigene Internetseite

Mehr

DiBz2014. Digital Business. Ausbildungsschwerpunkt 3AK. Erstellt von Melissa Katzianka. Just try it!

DiBz2014. Digital Business. Ausbildungsschwerpunkt 3AK. Erstellt von Melissa Katzianka. Just try it! Digital Business Ausbildungsschwerpunkt 3AK Erstellt von Melissa Katzianka Just try it! 1 Inhalt 1. EINFÜHRUNG: 3 2. SOFTWARE FÜR DEN UNTERRICHT 4 2.1 BILDBEARBEITUNG: 4 2.2 DATENKOMPRESSION 4 2.3 FTP-CLIENT

Mehr

Domain-Preisliste gültig ab 01.03.2015

Domain-Preisliste gültig ab 01.03.2015 Weitere Infos unter: +49 30 6098 1900 Domain-Preisliste gültig ab 01.03.2015 Über 280 Top-Level-Domains SchuKo.Net bietet Ihnen die Domains für Ihren internationalen Erfolg. Neben den üblichen Top-Level-Domains

Mehr

Außenhandel. Statistisches Bundesamt. Rangfolge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland

Außenhandel. Statistisches Bundesamt. Rangfolge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland Statistisches Bundesamt Außenhandel folge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland 2014 Erschienen am 18.09.2015 Weitere Informationen zur Thematik dieser Publikation unter: Telefon:

Mehr

Kapitel 6 Internet 1

Kapitel 6 Internet 1 Kapitel 6 Internet 1 Kapitel 6 Internet 1. Geschichte des Internets 2. Datenübertragung mit TCP/IP 3. Internetadressen 4. Dynamische Zuteilung von Internetadressen 5. Domain-Namen 6. Internetdienste 2

Mehr

Domainregistrierung Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung

Domainregistrierung Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Domainregistrierung Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Stand: 28.01.2009 UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien Inhaltsverzeichnis 1 ENTGELTBESTIMMUNGEN... 3 2 EINLEITUNG... 4 3 BESCHREIBUNG...

Mehr

Gefahren aus dem Internet 1 Grundwissen April 2010

Gefahren aus dem Internet 1 Grundwissen April 2010 1 Grundwissen Voraussetzungen Sie haben das Internet bereits zuhause oder an der Schule genutzt. Sie wissen, was ein Provider ist. Sie wissen, was eine URL ist. Lernziele Sie wissen, was es braucht, damit

Mehr

Collax Web Application

Collax Web Application Collax Web Application Howto In diesem Howto wird die Einrichtung des Collax Moduls Web Application auf einem Collax Platform Server anhand der LAMP Anwendung Joomla beschrieben. LAMP steht als Akronym

Mehr

Die neuen TLDs kommen Was sollten Markeninhaber wissen?

Die neuen TLDs kommen Was sollten Markeninhaber wissen? Die neuen TLDs kommen Was sollten Markeninhaber wissen? Media.net:LAW Berlin, 02. Dezember 2013 Dr. Andreas Dustmann Rechtsanwalt 1 Neue TLDs und Markenschutz Skepsis / Ablehnung 2 Neue TLDs und Markenschutz

Mehr

Domains. Hiervon zu unterscheiden ist die URL ( Uniform Resource Locator ). Diese stellt die gesamte Internet-Adresse dar.

Domains. Hiervon zu unterscheiden ist die URL ( Uniform Resource Locator ). Diese stellt die gesamte Internet-Adresse dar. Domains 1. Allgemeines Zur Identifizierung und Erreichbarkeit von Rechnern im Internet erhält jeder Rechner eine IP-Adresse. Diese besteht aus 4 Bytes mit maximal 12 Ziffern, z.b. 132.187.1.117. Da diese

Mehr

Blacksnow Design. Web Hosting. Blacksnow Design Webdesign and more...

Blacksnow Design. Web Hosting. Blacksnow Design Webdesign and more... Black Design Webdesign and more... Unterrenggstrasse 42 CH - 8135 Langnau am Albis Tel: +41 43 537 89 55 Email: info@black-design.ch Black Design Web Hosting 01 Unser Webhosting Jede Website ist nur so

Mehr

Internet und WWW Übungen

Internet und WWW Übungen Internet und WWW Übungen 6 Rechnernetze und Datenübertragung [WEB6] Rolf Dornberger 1 06-11-07 6 Rechnernetze und Datenübertragung Aufgaben: 1. Begriffe 2. IP-Adressen 3. Rechnernetze und Datenübertragung

Mehr

WAGNER Rechtsanwälte webvocat Kanzlei für Geistiges Eigentum und Wirtschaftsrecht. Domain-Recht im Überblick Tipps und Fallbeispiele

WAGNER Rechtsanwälte webvocat Kanzlei für Geistiges Eigentum und Wirtschaftsrecht. Domain-Recht im Überblick Tipps und Fallbeispiele WAGNER Rechtsanwälte webvocat Kanzlei für Geistiges Eigentum und Wirtschaftsrecht Domain-Recht im Überblick Tipps und Fallbeispiele Gliederung I. Einführung II. Welche Rechtsverletzungen treten auf? III.

Mehr

Modul 123. Unit 3 (V1.2) DNS Domain Name System

Modul 123. Unit 3 (V1.2) DNS Domain Name System Modul 123 Unit 3 (V1.2) DNS Domain Name System Nützliche Links Meine IP-Adresse: whatismyipaddress.com Verschiedene Dienste wie z.b. traceroute: ping.eu DNS-Check: https://extranet-es.swisscom.com/ipplus/public/public/tools/dig/

Mehr

MERKBLATT RECHTLICHE ASPEKTE DER DOMAINADRESSE 1. ALLGEMEINES. Fairplay

MERKBLATT RECHTLICHE ASPEKTE DER DOMAINADRESSE 1. ALLGEMEINES. Fairplay MERKBLATT Fairplay RECHTLICHE ASPEKTE DER DOMAINADRESSE Bei der Wahl eines Domainnamens kommt es nicht nur darauf an, dass die gewünschte Domain nicht bereits vergeben ist. Es ist auch darauf zu achten,

Mehr

TARIFE - AUSLANDSTELEFONIE

TARIFE - AUSLANDSTELEFONIE Afghanistan +93 0,46 Afghanistan-Mobil +93 0,46 Albanien +355 0,21 Albanien-Mobil +355 0,21 Algerien +213 0,14 Algerien-Mobil +213 0,16 Amerikanisch-Samoa +1684 0,13 Andorra +376 0,05 Andorra-Mobil +376

Mehr

IT- und Medientechnik

IT- und Medientechnik IT- und Medientechnik Vorlesung 6: 14.11.2014 Wintersemester 2014/2015 h_da, Lehrbeauftragter Themenübersicht der Vorlesung Hard- und Software Hardware: CPU, Speicher, Bus, I/O,... Software: System-, Unterstützungs-,

Mehr

Das Internet: Grundlagen

Das Internet: Grundlagen Das Internet: Grundlagen * Was ist das Internet? * Welche Funktionen können Rechner in Netzwerken haben? * Wie kommunizieren Rechner im Internet? Was ist das Internet? Welche Funktionen können die Rechner

Mehr

Adressierung im Internet

Adressierung im Internet Adressierung im Internet Adressen sind in einem Netz, wie dem Internet, für einen Datenaustausch absolut notwendig. Jede Ressource, jedes Gerät im Netz muss auf diese Weise eindeutig identifiziert werden.

Mehr

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate Afghanistan 825,00 900,00 Ägypten 425,00 450,00 Albanien 300,00 325,00 Algerien 425,00 475,00 Andorra 400,00 425,00 Angola 1.050,00 1.125,00 Anguilla (brit.) 1.350,00 1.475,00 Antiguilla und Barbuda 1.350,00

Mehr

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Hinweis: Eine Gewähr dafür, welche Form der Beglaubigung zur Vorlage deutscher Führungszeugnisse im Ausland erforderlich ist, wird nicht übernommen.

Mehr

Bayerisches Landesamt für Steuern. ESt-Kartei Datum: 18.11.2009 Karte 1.4 S 2285.1.1-1/14 St32/St33. 33a

Bayerisches Landesamt für Steuern. ESt-Kartei Datum: 18.11.2009 Karte 1.4 S 2285.1.1-1/14 St32/St33. 33a Berücksichtigung ausländischer Verhältnisse; Ländergruppeneinteilung ab 1. Januar 2010 In Abstimmung mit den obersten Finanzbehörden der Länder ist die Ländergruppeneinteilung mit Wirkung ab 1. Januar

Mehr

Internet Kapitel 1 Lektion 5 Adressen und erste Schritte im Browser

Internet Kapitel 1 Lektion 5 Adressen und erste Schritte im Browser Basic Computer Skills Internet Internet Kapitel 1 Lektion 5 Adressen und erste Schritte im Browser Adressenaufbau URL Erste Schritte im Browser Studieren Sie das System der Adressen im Internet und wenden

Mehr

DOMAINRECHT. RA Dr. Clemens Thiele, LL.M. Tax (GGU) Anwalt.Thiele@eurolawyer.at http://www.eurolawyer.at

DOMAINRECHT. RA Dr. Clemens Thiele, LL.M. Tax (GGU) Anwalt.Thiele@eurolawyer.at http://www.eurolawyer.at DOMAINRECHT RA Dr. Clemens Thiele, LL.M. Tax (GGU) Anwalt.Thiele@eurolawyer.at http://www.eurolawyer.at Rechtsanwalt in Salzburg Dr. Franz-Rehrl-Platz 7 DOMAINRECHT Vereinfacht formuliert, ist die Domain

Mehr

Domain Registration Robot mit E-Mail

Domain Registration Robot mit E-Mail Domain Registration Robot mit E-Mail Der Hetzner Registration Robot kann direkt mit E-Mail-Templates oder indirekt über das Web-Interface gesteuert werden. Wobei das Web-Interface nur als grafischer Generator

Mehr

Diplomarbeit. Planung eines Webauftritts. Ein Leitfaden für kleine und mittelständische Unternehmen. Daniel Jurischka. Bachelor + Master Publishing

Diplomarbeit. Planung eines Webauftritts. Ein Leitfaden für kleine und mittelständische Unternehmen. Daniel Jurischka. Bachelor + Master Publishing Diplomarbeit Daniel Jurischka Planung eines Webauftritts Ein Leitfaden für kleine und mittelständische Unternehmen Bachelor + Master Publishing Daniel Jurischka Planung eines Webauftritts: Ein Leitfaden

Mehr

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate zu 3 6 Afghanistan 825,00 900,00 1.100,00 1.150,00 Ägypten 425,00 450,00 550,00 600,00 Albanien 300,00 325,00 400,00 425,00 Algerien 425,00 475,00 575,00 600,00 Andorra 400,00 425,00 525,00 550,00 Angola

Mehr

Domainregistrierung. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung

Domainregistrierung. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Domainregistrierung Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Stand Juni 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Entgeltbestimmungen... 3 2. Einleitung... 4 3. Beschreibung... 4 4. Rechte und Pflichten... 4 5.

Mehr

Netzwerk Linux-Kurs der Unix-AG

Netzwerk Linux-Kurs der Unix-AG Netzwerk Linux-Kurs der Unix-AG Benjamin Eberle 5. Februar 2015 Netzwerke mehrere miteinander verbundene Geräte (z. B. Computer) bilden ein Netzwerk Verbindung üblicherweise über einen Switch (Ethernet)

Mehr

Domain Registration & Transfer. Version: 1.3 Datum: 10.07.2014 Alexander Pascual

Domain Registration & Transfer. Version: 1.3 Datum: 10.07.2014 Alexander Pascual Domain Registration & Transfer Abteilung: Customer Care Center Version: 1.3 Datum: 10.07.2014 Autor: Alexander Pascual Inhaltsverzeichnis 1 Domain Registration 1.1 Domain Registration bei Green.ch 1.2

Mehr

Der Weg zur eigenen Website

Der Weg zur eigenen Website eigenen Website Grundlagen Die URL Die Internetseite Hosting Internetmarketing Kosten Grundsätzliche Überlegungen Das Ziel der Internetseite Firmenimage Information und Kommunikation Kundenbindung Neukundengewinnung

Mehr

COSIDNS 2 ISPconfig3. Version 0.1 (17.01.2013)

COSIDNS 2 ISPconfig3. Version 0.1 (17.01.2013) COSIDNS 2 ISPconfig3 Version 0.1 (17.01.2013) Das Modul verbindet das Hosting Panel ISPconfig3 mit der Domainverwaltung edns. Dies ermöglicht Ihnen Domains direkt aus ISPconfig3 heraus zu verwalten und

Mehr

Dieses Dokument wurde mit LATEX gesetzt, ein besonderer Dank gilt den Entwicklern Donald Ervin Knuth & Rasmus Lerdorf

Dieses Dokument wurde mit LATEX gesetzt, ein besonderer Dank gilt den Entwicklern Donald Ervin Knuth & Rasmus Lerdorf von Salvatore Spadaro Pearl Consulting & Communication GmbH Lizenz: GNU FDL (www.gnu.org/copyleft/fdl.html) letztes Update: 23.02.2007 Konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge, Lob und Tadel bitte

Mehr

DOMAINS PREISLISTE 2014/2015. DOMAINs. Scannen und anfragen!

DOMAINS PREISLISTE 2014/2015. DOMAINs. Scannen und anfragen! DOMAINS PREISLISTE 2014/2015 DOMAINs Scannen und anfragen! 2015 Camyno GmbH DOMAIN-PREISLISTE Domain.ac Ascension Inseln 134,90.academy.academy 59,90.ae Vereinigte Arabische Emirate 114,90.ae.org Vereinigte

Mehr

Wenn der PC Kinder bekommt

Wenn der PC Kinder bekommt Wenn der PC Kinder bekommt Seltsame Zahlen und geheimnisvolle Begriffe Die reiche Landschaft des Internet Die Daten eines Internetzugangs ermöglichen mehr, wenn man sie richtig versteht. Seltsame Zahlen

Mehr

DER TECHNISCHE HINTERGRUND DER DOMAIN- VERGABE DAS DOMAIN- NAME- SYSTEM

DER TECHNISCHE HINTERGRUND DER DOMAIN- VERGABE DAS DOMAIN- NAME- SYSTEM DER TECHNISCHE HINTERGRUND DER DOMAIN- VERGABE DAS DOMAIN- NAME- SYSTEM Allgemein bekannte Tatsache ist, dass weltweit die Anzahl der Domain- Streitigkeiten überhand nimmt. Je nach dem, wie die Domain-Vergabe

Mehr

FAQ PROVIDERWECHSEL INFORMATIONEN RUND UM DEN WECHSEL ZU HOST EUROPE

FAQ PROVIDERWECHSEL INFORMATIONEN RUND UM DEN WECHSEL ZU HOST EUROPE FAQ PROVIDERWECHSEL INFORMATIONEN RUND UM DEN WECHSEL ZU HOST EUROPE INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG... 3 WAS IST EIN KK?... 3 WIE ZIEHE ICH MIT EINER DE-DOMAIN UM?... 4 WIE ZIEHE ICH MIT EINER COM ODER

Mehr

Preisliste. Einrichtungsgebühr EUR EUR pro Nebenstelle kostenlos kostenlos pro zusätzlicher Rufnummer kostenlos kostenlos

Preisliste. Einrichtungsgebühr EUR EUR pro Nebenstelle kostenlos kostenlos pro zusätzlicher Rufnummer kostenlos kostenlos Preisliste Preisbrecher Einrichtungsgebühr EUR EUR pro Nebenstelle kostenlos kostenlos pro zusätzlicher Rufnummer kostenlos kostenlos Gesprächsgebühren pro Minute (Minutentakt) Cent/Min Cent/Min Interne

Mehr

Technische Grundlagen von Internetzugängen

Technische Grundlagen von Internetzugängen Technische Grundlagen von Internetzugängen 2 Was ist das Internet? Ein weltumspannendes Peer-to-Peer-Netzwerk von Servern und Clients mit TCP/IP als Netzwerk-Protokoll Server stellen Dienste zur Verfügung

Mehr

Was gibt es beim Start der neuen EU Domain zu beachten?

Was gibt es beim Start der neuen EU Domain zu beachten? WHITEPAPER 08.2005 Was gibt es beim Start der neuen EU Domain zu beachten? Welche Voraussetzungen aktuell nach dem heutigem Stand bei der Sunrise Period der.eu Domains gelten. 1. Was ist die "Sunrise Period"

Mehr

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Liste der Vertragsstaaten des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Stand: 23. Oktober 2014 Vertragsstaaten: Vertragsstaaten des

Mehr

EXYST Internet EconomyP roviding

EXYST Internet EconomyP roviding W ebhosting Tarife und P akete Alles was Sie brauchen. Das EconomyProviding von EXYST bietet Ihnen viel Leistung zu Superpreisen. Die Pakete bündeln alle wichtigen Features und Funktionen, die Sie fürs

Mehr

Preisliste Preisliste Voip Basic (1029) Stand von: 04.02.2013

Preisliste Preisliste Voip Basic (1029) Stand von: 04.02.2013 In der Regel erfolgt die Abrechnung mit der Taktung 60/60. Taktungsabweichungen finden sich direkt im jeweiligen Eintrag. Die Preisangaben sind Netto-Minutenpreise zzgl. 19%MwSt. Interne Telefonie¹ kostenlos

Mehr

... Workshop A2 Auf dem Weg zur eigenen Website...

... Workshop A2 Auf dem Weg zur eigenen Website... ... Workshop A2 Auf dem Weg zur eigenen Website... Das Internet Was ist das überhaupt? Workshop A2: Auf dem Weg zur eigenen Website. Fachtagung Alphabetisierung 2013 Nürnberg Seite 2 Die 1960er... Workshop

Mehr

BINÄRES ZAHLENSYSTEM. Bits. Bytes. Dezimalsystem. Positions oder Stellenwertsysteme

BINÄRES ZAHLENSYSTEM. Bits. Bytes. Dezimalsystem. Positions oder Stellenwertsysteme 26 27 Bits Einschub BINÄRES ZAHLENSYSTEM kleinste mögliche Informationseinheit Wortschöpfung aus binary und digit zwei Zustände ja / nein wahr / falsch hell / dunkel Männlein / Weiblein links / rechts

Mehr

Internet Dienstleistungen

Internet Dienstleistungen Internet Dienstleistungen Das Internet gilt als Schlüsselloch zur Welt. MCALL hilft Ihnen, den richtigen Schlüssel zu finden! Webdesign Wir entwickeln Ihr innovatives und ansprechendes, ziel und zeitgerechtes

Mehr

IFB Webauftritte an der FAU

IFB Webauftritte an der FAU IFB Webauftritte an der FAU 8.1.2002 Wolfgang Wiese Wolfgang.Wiese@rrze.uni-erlangen.de Inhalt Das Angebot des RRZE Anforderungen an Webmaster Betrieb eigener Webserver neben dem RRZE-Angebot Organisatorische

Mehr

Körperschaftsteuer-Durchführungsverordnung (KStDV)

Körperschaftsteuer-Durchführungsverordnung (KStDV) Körperschaftsteuer-Durchführungsverordnung (KStDV) geändert durch Gesetz zur Umrechnung und Glättung steuerlicher Euro-Beträge (Steuer- Euroglättungsgesetz - StEuglG) vom 19.12.2000 (BGBl I S. 1790) Zu

Mehr

ac-domain-leitfaden -1-

ac-domain-leitfaden -1- ac-domain-leitfaden Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Dienstleistungen. In diesem Leitfaden finden Sie alle Informationen zum Thema.ac -Domains und deren Registrierung. Sie können unter www.homepage.ac

Mehr

Unter Umständen können Sie durch unser Domain-Parking mit Ihrer Domain eine Menge Geld verdienen. Weitere Infos unter http://www.domain-parking.

Unter Umständen können Sie durch unser Domain-Parking mit Ihrer Domain eine Menge Geld verdienen. Weitere Infos unter http://www.domain-parking. Sedo GmbH Im Mediapark 6 D-50670 Köln Ihr Ansprechpartner: Florian Müller gfrosch@web.de Günther Frosch Walter-Reppe-Str. 14 Telefon (0221) 340 30 414 Telefax (0221) 340 30 102 E-Mail: florian.mueller@sedo.de

Mehr

Sunrise Festnetz Preise (National & International)

Sunrise Festnetz Preise (National & International) Nationale Nationale e (Festnetz) 0.040 0.050 Nationale e (Festnetz) 058 0.074 0.050 Nationale e (Festnetz) mit My Group 0.020 0.050 Anrufe auf das Sunrise Mobilnetz 0.260 0.050 Anrufe auf das Sunrise Mobilnetz

Mehr

www. mit oder ohne bindestrich geht beides gut.at www. umläute sind echt kein problem.at www. heisst es jetzt photographie oder fotografie.

www. mit oder ohne bindestrich geht beides gut.at www. umläute sind echt kein problem.at www. heisst es jetzt photographie oder fotografie. www. mit oder ohne bindestrich geht beides gut.at Zusammengesetzte Wörter und Slogans sind mit Bindestrich leichter lesbar und deshalb beliebt. Ein Domainname, in dem man die einzelnen Worte klar erkennt,

Mehr

Handout zum Seminarthema: Domainvergabe durch die DENIC

Handout zum Seminarthema: Domainvergabe durch die DENIC Fakultät II - Institut für Rechtswissenschaften Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht sowie Rechtsinformatik Dozent: Prof. Dr. Jürgen Taeger Handout zum Seminarthema: Domainvergabe

Mehr

Die Bedeutung von.hamburg für die lokale Wirtscha:. Handelkammer Hamburg 08. August 2013

Die Bedeutung von.hamburg für die lokale Wirtscha:. Handelkammer Hamburg 08. August 2013 Die Bedeutung von.hamburg für die lokale Wirtscha:. Handelkammer Hamburg 08. August 2013 1 FAQ s.hamburg wozu? Wer kann.hamburg registrieren? Können alle denkbaren Begriffe als Domain registriert werden?

Mehr

Uniform Resource Identifiers (URI) und Domain Name Service (DNS)

Uniform Resource Identifiers (URI) und Domain Name Service (DNS) Kurzvortrag zum Thema: Uniform Resource Identifiers (URI) und Domain Name Service (DNS) Beschreiben Sie Aufbau und Einsatzzweck von URI, URL und URN. Lesen Sie die dazu passenden RFCs. Was ist der Domain

Mehr

Migration Howto. Inhaltsverzeichnis

Migration Howto. Inhaltsverzeichnis Migration Howto Migration Howto I Inhaltsverzeichnis Migration von Cobalt RaQ2 /RaQ3 Servern auf 42goISP Server...1 Voraussetzungen...1 Vorgehensweise...1 Allgemein...1 RaQ...1 42go ISP Manager Server...2

Mehr

User Manual nameserv.at

User Manual nameserv.at User Manual nameserv.at 1. Einstellungen 1.1 Voreinstellungen bearbeiten 2. Domainverwaltung 2.1 Domain anlegen 2.2 Massen Domain anlegen 2.3 Domain ändern 2.4 Massen Domain ändern 2.5 Domain Providerwechsel

Mehr

Nummern. und. Normen. Buchhandel

Nummern. und. Normen. Buchhandel Nummern und Normen im Buchhandel 1. Nummern für Buchhandelsprodukte... 3 a) ISBN... 3 b) ISSN... 4 c) EAN... 5 d) BZ Nummern... 6 2. Ländercodes und Währungen... 7 a) Ländercodes... 7 b) Währungen... 7

Mehr

INSTALLATION. Voraussetzungen

INSTALLATION. Voraussetzungen INSTALLATION Voraussetzungen Um Papoo zu installieren brauchen Sie natürlich eine aktuelle Papoo Version die Sie sich auf der Seite http://www.papoo.de herunterladen können. Papoo ist ein webbasiertes

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.5, Asura Pro 9.5, Garda 5.0...2 PlugBALANCEin 6.5, PlugCROPin 6.5, PlugFITin 6.5, PlugRECOMPOSEin 6.5, PlugSPOTin 6.5,...2 PlugTEXTin 6.5, PlugINKSAVEin 6.5, PlugWEBin

Mehr

Kurzanleitung OOVS. Reseller Interface. Allgemein

Kurzanleitung OOVS. Reseller Interface. Allgemein Kurzanleitung OOVS Reseller Interface Allgemein Durch die Einführung des neuen Interfaces hat sich für Reseller von Syswebcom etwas geändert. Die Struktur der Kundenverwaltung ist einprägsamer, wenn man

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version B GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird für Hinweise der folgende Stil verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen Der eigene Internetauftritt Die eigene Webseite für den Fotografen Thomas Högg, modulphoto.de, November 2013 IDEE UND VORAUSSETZUNGEN Seite 3 Was benötigt man für seinen Internetauftritt? Von der Idee

Mehr

Preisliste aller Produkte, Dienstleistungen und des Equipments von Hyper-WAN UG und Firenick Media UG (Gesamtkatalog):

Preisliste aller Produkte, Dienstleistungen und des Equipments von Hyper-WAN UG und Firenick Media UG (Gesamtkatalog): Bitte beachten: Alle Preise sind für den ausgeschriebenen Monat und müssen bei älteren Listen (zum Beispiel in ausgedruckter Form) neu erfragt bzw. abgeglichen werden, denn sie sind NICHT BINDEND, wenn

Mehr

http://www.hoststar.ch

http://www.hoststar.ch Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage Im Internet finden Sie viele Anbieter, die Ihnen rasch und zuverlässig einen Webhost für die eigene Homepage einrichten. Je nach Speicherplatz und Technologie (E-Mail,

Mehr

Die neuen Internet-Adressen: Tipps & Tricks für Markeninhaber, Webshops & Domaininhaber. 2. Dezember 2013

Die neuen Internet-Adressen: Tipps & Tricks für Markeninhaber, Webshops & Domaininhaber. 2. Dezember 2013 Die neuen Internet-Adressen: Tipps & Tricks für Markeninhaber, Webshops & Domaininhaber 2. Dezember 2013 DOTZON GmbH - Die Top-Level-Domain Experten DOTZON Beratung zu neuen Top-Level-Domains seit 2008

Mehr

Einführung. Übersicht

Einführung. Übersicht Einführung Erik Wilde TIK ETH Zürich Sommersemester 2001 Übersicht Durchführung der Veranstaltung Termine (Vorlesung und Übung) Bereitstellung von Informationen Einführung Internet Internet als Transportinfrastruktur

Mehr

Themen. Anwendungsschicht DNS HTTP. Stefan Szalowski Rechnernetze Anwendungsschicht

Themen. Anwendungsschicht DNS HTTP. Stefan Szalowski Rechnernetze Anwendungsschicht Themen Anwendungsschicht DNS HTTP Anwendungsschicht OSI-Schicht 7, TCP/IP-Schicht 4 Dienste für den Nutzer/Anwender Unabhängig von den niederen Schichten Verschiedene Dienste bzw. Services DNS HTTP FTP,

Mehr

Nadine Edelmann // Klaudia Fernowka // Magdalena Kierat // Anne Schwertfeger

Nadine Edelmann // Klaudia Fernowka // Magdalena Kierat // Anne Schwertfeger Tutoring Projekt II // Master Druck- und Medientechnik // Beuth Hochschule für Technik Berlin // Berlin, 23.11.2013 Vorstellungsrunde Wer sind wir? Was machen wir? Webseite zum Kurs: http://beuthworkshop.wordpress.com

Mehr

Domainnamen - Die technischen Grundlagen

Domainnamen - Die technischen Grundlagen Domainnamen - Die technischen Grundlagen Überblick http://www.lehrer-online/recht Autor: Redaktion Recht Die begrenzte Zahl verfügbarer Domainnamen und das weiterhin steigende Interesse an einem Internetauftritt

Mehr

Anleitungen und Informationen zu KK-CloudServer

Anleitungen und Informationen zu KK-CloudServer Anleitungen und Informationen zu KK-CloudServer 1. Vorwort Ihr neuer KK-CloudServer ist eines der modernsten und sichersten Daten-Server- Systeme zur sicheren und plattformunabhängigen Aufbewahrung Ihrer

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version A GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird für Hinweise der folgende Stil verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

Länderkürzeln nach W3-Spezifikationen. Übersicht zu Länderkürzeln nach ISO 3166-1. Nr. Kürzel Bedeutung

Länderkürzeln nach W3-Spezifikationen. Übersicht zu Länderkürzeln nach ISO 3166-1. Nr. Kürzel Bedeutung Länderkürzeln nach W3-Spezifikationen Länderkürzeln basieren auf den Normen ISO 3166-1 zur Kurzbezeichnung von Ländern. Die Tabelle ist nach Kürzeln alphabetisch sortiert und erhebt keinen Anspruch auf

Mehr

MARKTCHANCEN DURCH TOP LEVEL DOMAINS (TLD) HARTMUT SCHULZ SENIOR PRODUKTMANAGER.KOELN TLD

MARKTCHANCEN DURCH TOP LEVEL DOMAINS (TLD) HARTMUT SCHULZ SENIOR PRODUKTMANAGER.KOELN TLD MARKTCHANCEN DURCH TOP LEVEL DOMAINS (TLD) HARTMUT SCHULZ SENIOR PRODUKTMANAGER.KOELN TLD DAS ntld PROJEKT DER ICANN Agenda Das ntld Projekt der ICANN Das ntld -Projekt der ICANN Kategorien von Domains

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version 0 GER Zu den en In diesem Benutzerhandbuch wird das folgende Symbol verwendet: e informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation reagiert werden sollte, oder

Mehr

Preisliste. A Monatliche Preise. B Einmalige Preise. Preise in 1 inkl. gesetzl. MwSt. 1 Second Level Domain.de 0,59

Preisliste. A Monatliche Preise. B Einmalige Preise. Preise in 1 inkl. gesetzl. MwSt. 1 Second Level Domain.de 0,59 Domain Services 1 Second Level Domain.de 0,59 2 Second Level Domain.koeln,.cologne 1,11 3 Second Level Domain.com,.net,.org,.biz,.info 1,20 4 Second Level Domain.eu 1,40 5 Second Level Domain.at 2,99 6

Mehr

Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite.

Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite. Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite. Autor: Nicolas Müller Juli 2012 www.contrexx.com 1 Einleitung Diese Anleitung soll Ihnen helfen eine professionelle Webseite zu erstellen

Mehr

Kommunikationsnetze 6. Domain Name System (DNS) University of Applied Sciences. Kommunikationsnetze. 6. Domain Name System (DNS)

Kommunikationsnetze 6. Domain Name System (DNS) University of Applied Sciences. Kommunikationsnetze. 6. Domain Name System (DNS) Kommunikationsnetze Gliederung 1. Geschichte von DNS bis RFC 1035 2. Die Namenshierarchie 3. DNS-Server-Hierarchie 4. Rekursive und iterative Abfragen 5. Struktur der Datenbank 6. Struktur der Abfragen

Mehr

congstar GmbH Preisliste Kabeltarife

congstar GmbH Preisliste Kabeltarife congstar GmbH Preisliste Kabeltarife Vorbemerkungen Die angegebenen Bruttopreise mit Umsatzsteuer (USt.) sind auf volle Cent bzw. auf hundertstel Cent aufgerundete Beträge. Maßgeblich für die Abrechnung

Mehr

SQL. SQL = Structured Query Language, ist eine standardisierte Sprache zum Gebrauch im Zusammenhang mit Datenbanken.

SQL. SQL = Structured Query Language, ist eine standardisierte Sprache zum Gebrauch im Zusammenhang mit Datenbanken. Vorlesungsteil SQL Grundlagen - 1 / 8 - SQL SQL = Structured Query Language, ist eine standardisierte Sprache zum Gebrauch im Zusammenhang mit Datenbanken. Auf einem Server (Rechner im Netz, der Dienste

Mehr

Alles über DynDNS. www.zeit.de oder www. Geräte in seinem. spiegel.de in die entsprechenden Heimnetzwerk zugreifen

Alles über DynDNS. www.zeit.de oder www. Geräte in seinem. spiegel.de in die entsprechenden Heimnetzwerk zugreifen Alles über Dyn Mit Dyn lassen sich für Heimnetzwerke leicht zu merkende Domainnamen vergeben. Der Artikel erklärt, wie die Technik funktioniert und was Sie dabei beachten müssen. Wer von unterwegs auf

Mehr

Die neuen Generic Top Level Domains

Die neuen Generic Top Level Domains IP Forum Social Media & New gtlds 28.3.2014 Die neuen Generic Top Level Domains Von A wie.academy bis Z wie.zulu unter besonderer Berücksichtigung von P wie.praxis Dr. Barbara Schloßbauer Leiterin nic.at

Mehr

Das neue Dach der Domain-Welt

Das neue Dach der Domain-Welt Das neue Dach der Domain-Welt Die.asia-Domain setzt zum Höhenflug an Fast genau anderthalb Jahre ist es her, daß mit der Endung».eu«eine eigene Domain für Internet-Nutzer aus Europa eingeführt wurde. Mit

Mehr

DAS NTLD-PROJEKT DER ICANN NEUE MÖGLICHKEITEN UNTER ANDERER ADRESSE? Hartmut Schulz, NetCologne GmbH. IHK Köln am 07. 10. 2013

DAS NTLD-PROJEKT DER ICANN NEUE MÖGLICHKEITEN UNTER ANDERER ADRESSE? Hartmut Schulz, NetCologne GmbH. IHK Köln am 07. 10. 2013 DAS NTLD-PROJEKT DER ICANN NEUE MÖGLICHKEITEN UNTER ANDERER ADRESSE? Hartmut Schulz, NetCologne GmbH IHK Köln am 07. 10. 2013 Das ntld Projekt der ICANN Agenda Das ntld Projekt der ICANN - Das ntld -Projekt

Mehr

Internet-Blocking: Was ist technisch möglich?

Internet-Blocking: Was ist technisch möglich? Fakultät Informatik, Institut für Systemarchitektur, Professur Datenschutz und Datensicherheit Internet-Blocking: Was ist technisch möglich? Stefan Köpsell, sk13@inf.tu-dresden.de Das Internet eine historische

Mehr

[2-4] Typo3 unter XAMPP installieren

[2-4] Typo3 unter XAMPP installieren Web >> Webentwicklung und Webadministration [2-4] Typo3 unter XAMPP installieren Autor: simonet100 Inhalt: Um Typo3 zum Laufen zu bringen benötigen wir eine komplette Webserverumgebung mit Datenbank und

Mehr

Netzwerk Linux-Kurs der Unix-AG

Netzwerk Linux-Kurs der Unix-AG Netzwerk Linux-Kurs der Unix-AG Andreas Teuchert 16. Juli 2013 Netzwerk-Protokolle legen fest, wie Daten zur Übertragung verpackt werden unterteilt in verschiedene Schichten: Anwendungsschicht (z. B. HTTP,

Mehr

M-Budget DSL / Festnetz Telefonie (VoIP) PREISLISTE inkl. MWSt., gültig ab 19.11.2012

M-Budget DSL / Festnetz Telefonie (VoIP) PREISLISTE inkl. MWSt., gültig ab 19.11.2012 M-Budget DSL / Telefonie (VoIP) M-Budget Services CHF Gebühren Internetanschluss (M-Budget DSL) 54.80 monatlich Internetanschluss mit Telefonie (M-Budget DSL & VoIP) 59.80 monatlich Hardware / DSL Router

Mehr

Domain-Namen. Jeder braucht sie... Domain Name System. 1999 David Rosenthal, Insider Communications, Basel, Switzerland. Hierarchisch aufgebaut:

Domain-Namen. Jeder braucht sie... Domain Name System. 1999 David Rosenthal, Insider Communications, Basel, Switzerland. Hierarchisch aufgebaut: Domain-Namen Vorlesung Informations-, Informatikund Telekommunikationsrecht Universität Basel, WS 2000/2001 lic. iur. David Rosenthal V2.0 Stunde vom 30. November 2000 1 Jeder braucht sie... 2 Domain Name

Mehr

Rechtsanwalt Stephan Welzel Chefsyndikus, DENIC eg. Stephan Welzel 8II2007

Rechtsanwalt Stephan Welzel Chefsyndikus, DENIC eg. Stephan Welzel 8II2007 Rechtsnatur von Internet-Domains Rechtsanwalt Stephan Welzel Chefsyndikus, DENIC eg Was ist eine Domain? - domainpulse.ch - d-o-m-a-i-n-p-u-l-s-e.li - domainpulse.welzel - domainpulse Domain = technische

Mehr

1a. Wie groß ist der relative Fehler beim Abschneiden nach der 3ten bzw 5ten Stelle nach dem Komma?

1a. Wie groß ist der relative Fehler beim Abschneiden nach der 3ten bzw 5ten Stelle nach dem Komma? Übungsblatt Ingenieurinformatik I -.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.- I. Informations- und Zahlendarstellung

Mehr

Domain Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005

Domain Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Domain Control System [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Seite 1 von 9 Einfü hrung Das 4eins Domain Control System (DCS) stellt Ihnen verschiedene Dienste und Funktionen für die Konfiguration

Mehr

DNS, FTP, TLD Wie kommt meine Website ins Internet?

DNS, FTP, TLD Wie kommt meine Website ins Internet? DNS, FTP, TLD Wie kommt meine Website ins Internet? Ein Blick hinter die Kulissen Martin Kaiser http://www.kaiser.cx/ Über mich Elektrotechnik-Studium Uni Karlsruhe Mitarbeiter bei verschiedenen Internetprovidern

Mehr

Extranet pro familia. Anleitung zur Nutzung Webseitenstatistik. Extranet pro familia... 1. Anleitung zur Nutzung Webseitenstatistik...

Extranet pro familia. Anleitung zur Nutzung Webseitenstatistik. Extranet pro familia... 1. Anleitung zur Nutzung Webseitenstatistik... Extranet pro familia Anleitung zur Nutzung Webseitenstatistik Extranet pro familia.... 1 Anleitung zur Nutzung Webseitenstatistik.... 1 Erklärung und Anleitung Ihrer Webseitenstatistik (Awstats)... 2 1.

Mehr

Kundennummer... Nachname*... Vorname*... Firma... Straße/Nr.*... PLZ/Ort*... Telefon*... Telefax... E-Mail*... Geb.-Datum*...

Kundennummer... Nachname*... Vorname*... Firma... Straße/Nr.*... PLZ/Ort*... Telefon*... Telefax... E-Mail*... Geb.-Datum*... PRESSETARIF Auftraggeber Kundennummer... Nachname*... Vorname*... Firma... Straße/Nr.*... PLZ/Ort*... Telefon*... Telefax... E-Mail*... Geb.-Datum*... *Diese Felder müssen ausgefüllt werden, da sonst eine

Mehr

Diese Anleitung enthält Anweisungen, die nur durch erfahrene Anwender durchgeführt werden sollten!

Diese Anleitung enthält Anweisungen, die nur durch erfahrene Anwender durchgeführt werden sollten! Anmeldung über SSH Diese Anleitung enthält Anweisungen, die nur durch erfahrene Anwender durchgeführt werden sollten! Besitzer der Homepage Advanced und Homepage Professional haben die Möglichkeit, direkt

Mehr

Informatikrecht II: Einführung ins Internetrecht PGL DIUF WS 2003/2004. Domainnames. Dr. Wolfgang Straub Deutsch Wyss & Partner, Bern

Informatikrecht II: Einführung ins Internetrecht PGL DIUF WS 2003/2004. Domainnames. Dr. Wolfgang Straub Deutsch Wyss & Partner, Bern Informatikrecht II: Einführung ins Internetrecht PGL DIUF WS 2003/2004 Domainnames Dr. Wolfgang Straub Deutsch Wyss & Partner, Bern Überblick Registrierung Verhältnis zu anderen Kennzeichen (Marken, Firmen,

Mehr