Seminare. Veranstaltungen Seminare, Tagungen und Kongresse für alle betrieblichen Berater

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seminare. Veranstaltungen Seminare, Tagungen und Kongresse für alle betrieblichen Berater"

Transkript

1 Recht Wirtschaft Steuern November Veranstaltungen Seminare, Tagungen und Kongresse für alle betrieblichen Berater Seminare Fachmedien Recht und Wirtschaft Deutscher Fachverlag GmbH 1. Quartal 2014

2 Fortbildung mit Niveau JETZT GESAMTPROGRAMM ANFORDERN! Mit unserem umfangreichen Fortbildungsangebot runden wir das Sortiment des Verlages C.H.BECK ab. Unsere hochwertigen Seminare und Tagungen richten sich an Rechtsanwälte, Unternehmensjuristen, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sowie alle, deren Tätigkeit juristisches Praxiswissen erfordert. Wir bieten Ihnen Fortbildung in den Bereichen Arbeitsrecht, Compliance, Gesellschaftrecht, Steuerrecht, Vertragsrecht und in vielen weiteren Gebieten. Gesamtprogramm zum Download: BECKAKADEMIE SEMINARE VERLAG C.H.BECK ohg Tel: (089) : BECK _Imageanzeige_A4_rz04.indd :15

3 Seminare Wirtschaftsrecht Liebe Leserin, lieber Leser, hier präsentieren Ihnen renommierte Veranstalter in einer Quartals-Vorschau relevante Seminare, Tagungen und Kongresse rund um das RWS- Segment. Alle Veranstaltungen auch online unter Der nächste Veranstaltungskalender mit den Veranstaltungen des 2. Quartals 2014 erscheint am ! // WIRTSCHAFTSRECHT November 4. Bad Homburger Gesundheitsrechtstag 2013 Ziel & Inhalt Die Wettbewerbszentrale und renommierte Referenten präsentieren aktuelle Themen aus dem Gesundheitsbereich. Nutzen Sie die Gelegenheit zum fachlichen Austausch! Themenauswahl: * Apothekenrecht: Boni-Salat Rechtsentwicklungen bei Rezeptzugaben * Arzneimittelrecht: Health-Claims food is like a drug * Heilmittelwerberecht: 1 Jahr neues HWG! Aktuelle Entscheidungen * Arztrecht: Dr. Internet Zukunftsvision oder Sackgasse? * Arztrecht: Update Kooperationen im Gesundheitswesen * Medizinprodukterecht: Gesundheits-Apps Rechtsfragen eines Trends * Krankenkassenrecht: Krankenkassen im Wettbewerb Unternehmerbegriff Unterlagen: Sie erhalten umfangreiches Material mit Hintergrundinformationen & Vorträgen der Referenten sowie eine Teilnahmebescheinigung über 7 Std. zur Vorlage nach 15 FAO. Referenten Moderation: Dr. Reiner Münker Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied der Wettbewerbszentrale RAin Christiane Köber Geschäftsführung Gesundheitsund Lebensmittelbereich der Wettbewerbszentrale Referenten: Experten aus Forschung, Wirtschaft und Verbänden (nähere Infos unter Datum / Ort von 9:00 18:00 Uhr: Ihr Branchen-Update! Kurhaus Bad Homburg v. d. H. Normalpreis b 654,50 (e 550, % MwSt. e 104,50) Mitgliederpreis e 595,00 (e 500, + 19% MwSt. e 95, ) Veranstalter Wettbewerbszentrale Ansprechpartner Frau Paur Telefon / Fax / Website Januar 2014 Top Event Unternehmensjuristen- Kongress 2014 Zum dritten Mal findet am 30. und der Unternehmensjuristen- Kongress in Berlin statt. Er wendet sich exklusiv an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Rechtsabteilungen von Unternehmen, Institutionen sowie Körperschaften. Mit dieser Exklusivität und der dadurch garantierten homogenen Interessenlage der Teilnehmer hat sich der Unternehmensjuristen-Kongress bereits innerhalb von zwei Jahren als größte Fachveranstaltung für Syndikusanwälte etabliert im Jahr 2013 besuchten 350 Kolleginnen und Kollegen den Branchentreff in der Hauptstadt. Inhaltlich wird der Unternehmensjuristen-Kongress 2014 unter anderen die Themen Corporate Governance die Erwartungen an gute Unternehmensfuährung, derunternehmensjurist alslegalmanager, Wirtschaftskriminalität und ihre Auswirkungenaufdie Rechtsabteilung, zunehmendegesetzesregulierung als Herausforderung fuär den Unternehmensjuristen, die Befreiung der Syndikusanwälte von der Rentenversicherungspflicht und die ErwartungenderGeneration Y andasreferendariatimunternehmenbehandeln. Informieren Sie sich in spannenden Vorträgen und Podiumsrunden über tagesaktuelle Fragestellungen, greifen Sie die neuesten Trends auf und diskutieren Sie mit hochkarätigen Referenten. Referenten Unternehmensjuristen Datum / Ort 30. und , Maritim proarte Hotel Berlin Frühbucherpreise: e 590, (BUJ-Mitglieder); e 890, (Nicht-Mitglieder) Normalpreise: e 690, (BUJ-Mitglieder); e 990, (Nicht-Mitglieder) Veranstalter Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ) und das Fachmagazin unternehmensjurist Ansprechpartner Susanne Günther Telefon / Fax Website März 2014 Top Event 12. Gesellschaftsrechtliche Jahresarbeitstagung Die Gesellschaftsrechtliche Jahrestagung ist der Behandlung aktueller Brennpunkte der Beratungs- und Gestaltungspraxis im Gesellschaftsrecht gewidmet. Ihr interdisziplinärer Ansatz zeigt sich in der fachinstitutsübergreifenden Trägerschaft. Anerkannte und hochrangige Experten aus der Beratungspraxis, der Rechtsprechung, der Wissenschaft und dem Bundesjustizministerium stellen aktuelle Problembereiche in Vorträgen und anschließenden Diskussionen dar. Mit Nachweis zur Vorlage nach 15 FAO (10 Zeitstunden) Referenten Professor Dr. Georg Crezelius, München (zugleich Tagungsleitung) Berater-Magazin Seminare 1. Quartal

4 Seminare Steuerrecht Professor Dr. Heribert Heckschen, Notar, Dresden (zugleich Tagungsleitung)Professor Dr. Joachim Bauer, Rechtsanwalt, Berlin Professor Dr. Walter Bayer, Richter am Thüringer Oberlandesgericht a. D., Mitglied des Thüringer Verfassungsgerichtshofes, Direktor des Instituts für Rechtstatsachenforschung zum Deutschen und Europäischen Unternehmensrecht, Friedrich-Schiller-Universität, Jena Professor Dr. Alfred Bergmann, Vors. Richter am Bundesgerichtshof, Karlsruhe Professor Dr. Dieter Mayer, Notar, München Dr. Hans-Werner Neye, Ministerialrat, Bundesministerium der Justiz, Berlin Datum / Ort / Hamburg, Bucerius Law School e 595, (USt.-befreit) Veranstalter Deutsches Anwaltsinstitut e. V. Ansprechpartner Heike Philipp Telefon / Fax / Website // STEUERRECHT November Zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht (DAA) Mit der neuen Bezeichnung Zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht (DAA) haben Sie die Möglichkeit, Ihre besonderen Kenntnisse im Bereich des Steuerstrafrechts effektiv zu vertiefen und von den damit verbundenen Werbemöglichkeiten zu profitieren. Der zur Zertifizierung führende Lehrgang richtet sich an Rechtsanwälte und Unternehmensjuristen mit Erfahrung im Steuer- oder Strafrecht und bietet Ihnen ein einzigartiges Kurskonzept. In keinem anderen Lehrgang wird das umfangreiche Beratungsfeld des Steuerstrafrechts, an der Schnittstelle von Steuer- und Strafrecht, so systematisch und umfassend vermittelt. Die Zertifizierungsrichtlinien sowie das Kursprogramm wurden von herausragenden Experten in Zusammenarbeit mit dem Zertifizierungsbeirat der DeutschenAnwaltAkademie entwickelt. Referenten Fachliche Leitung: RA/StB Ingo Heuel, Köln Datum / Ort , Köln ab e 2900, Veranstalter Fachseminare von Fürstenberg Ansprechpartner Frau Malin Siepen Telefon / Fax / Website Februar 2014 Steuergestaltung und Beratungskonsequenzen 2014 Jahresarbeitstagung zum Steuerund Gesellschaftsrecht Nach der Bundestagswahl wird die große Koalition in vielen Bereichen die Weichen neu stellen. So ist auch zum Jahreswechsel 2013/2014 zu erwarten, dass der Gesetzgeber mit ¾nderungen aufwarten wird. Gleich, wie umfassend diese ¾nderungen sein werden, sie haben Auswirkungen auf die Beratungssituation in Doch nicht nur Gesetzesänderungen, auch aktuelle Verwaltungsanweisungen und die Rechtsprechung des laufenden Jahres müssen aufgearbeitet werden. Diese Aufgabe trifft Sie als Berater jedes Jahr auf Neue: zeitnah und richtig müssen Sie die Fortentwicklung des Steuerrechts in der Praxis umsetzen. Dabei birgt die Vielzahl der Neuregelungen das Risiko, ¾nderungen in ihren Auswirkungen nicht richtig einzuschätzen, aber es bietet sich auch die Chance, bei intensiver Beschäftigung mit wichtigen Beratungsthemen zu erkennen, wie Sie zukunftsweisend und sicher beraten. In dieser Wochen-Veranstaltung stellen Ihnen Referenten aus Finanzverwaltung, Steuerberatung und Notariat ausgewählte Beratungsschwerpunkte mit Blick auf das Jahr 2014 dar. Dabei spielen intensive Diskussionen und der gedankliche Austausch zwischen Teilnehmern und Referenten eine wichtige Rolle. Referenten Hermann B. Brandenberg, Ltd. MinRat, Finanzministerium NRW Dipl.-Fw. Hans Günter Christoffel, Steuerberater Dr. Ralf Demuth, Rechtsanwalt, FAfStR, Steuerberater, CarlØ Korn Stahl Strahl Franz Hruschka, Leitender Regierungsdirektor, Finanzamt München, Leitung der Abteilung Betriebsprüfung Dr. Eckhard Wälzholz, Notar Datum / Ort in Pichl, Österreich e 1.890, 10% Rabatt ab der 2. Anmeldung, 15% ab der 3. Anmeldung, 20% ab der 5. Anmeldung Veranstalter Fachinstitut Breithaupt GmbH Ansprechpartner Susanne Breithaupt Telefon / Fax / Website IWB Jahrestagung 2014 Der internationale Steuercheck für die Praxis! Eine internationale Steuerplanung wird für Sie als Steuerpraktiker immer wichtiger. Dabei dürfen Sie aufgrund der Komplexität aktuelle Entwicklungen nie aus den Augen verlieren. Das Thema BEPS zeigt nämlich, dass auch legale Steuergestaltungen zunehmend in den Fokus von Finanzverwaltung und internationalen Institutionen rücken. Hier sollten Sie als Steuerpraktiker unbedingt vorbereitet sein. Was verbirgt sich hinter BEPS? Welche Handlungsoptionen haben Sie? Wie ist die Reaktion von Verwaltung und Gesetzgeber? Wo lauern steuerliche Fallstricke? Auf diese und weitere Praxisfragen will Ihnen die IWB Jahrestagung eine Antwort geben. Denn nur durch aktuelles Wissen können Sie die Risiken einer internationalen Steuerplanung minimieren und die Vorteile einer steuerlichen Optimierung nutzen. Seien Sie dabei und profitieren Sie von wertvollen Praxishinweisen und der Diskussion mit Referenten und Fachkollegen. * Auswirkungen von BEPS auf die internationale Steuerplanung * Praxis- und Gestaltungshinweise * Informationen aus erster Hand Referenten Dr. Thomas Eisgruber, Bayerisches Staatsministerium der Finanzen Prof. Dr. Dietmar Gosch, Vorsitzender Richter am BFH Dr. Andreas Körner, Volkswagen AG 4 Berater-Magazin Seminare 1. Quartal 2014

5 Seminare Steuerrecht Prof. Dr. Heinz-Klaus Kroppen, RA und StB Prof. Dr. Roman Seer, Ruhr-Universität Bochum Datum / Ort Köln e 775, zzgl. gesetzl. USt 10% Frühbucherrabatt bis zum NWB Winterfachtagung 2014 Eine Woche Praxis und Networking pur! Als Steuerpraktiker haben Sie gerade zu Beginn des Jahres eine Vielzahl an gesetzlichen Neuerungen zu überblicken. Da ein kompletter Überblick nur schwer zu erlangen ist, will die NWB Winterfachtagung Sie hier unterstützen. Die aktuellen Neuerungen werden aber nicht nur vorgestellt, sondern insbesondere am Nachmittag werden die praktischen Implikationen und Umsetzungsprobleme anhand zahlreicher praxisnaher Fallbeispiele und Übungen vertieft. Dabei profitieren Sie davon, dass die Themen immer von zwei Seiten beleuchtet werden, so dass Sie nicht nur neue Erkenntnisse gewinnen, sondern diese auch intensiv mit Referenten und Teilnehmern diskutieren können. Da neben den fachlichen Informationen auch ein attraktives Rahmenprogramm geboten wird, bietet sich die Winterfachtagung auch ideal zum Networken mit Referenten und Teilnehmern an. Denn auf der Winterfachtagung gilt: In entspannter Atmosphäre lernt sich leichter. Ihre Vorteile! * 29 Stunden Fortbildung kompakt und praxisnah * Fallbeispiele und interaktive Übungen * Referenten-Mix und unterschiedliche Sichtweisen pro Tag und Thema * Netzwerken in angenehmer Atmosphäre Referenten Dr. Hartmut Klein, RA und StB Bernd Kreutzer, Regierungsdirektor, OFD NRW Thomas Müller, Vorsitzender Richter am FG Köln Prof. Dr. Christoph Uhländer, Finanzverwaltung NRW, FH für Finanzen Nordkirchen Datum / Ort Pichl bei Schladming (Österreich) e 1995, zzgl. gesetzl. USt e 100, Frühbucherrabatt bis zum Basiskurs Umsatzsteuer Steuergrundlagen schnell gelernt Die Umsatzsteuer ist mittlerweile eine der wichtigsten Steuerarten in Deutschland. Unternehmen und Steuerberater sind hier immer wieder mit unterschiedlichen Fragen und Problemen konfrontiert. Auch als Nicht-Steuerexperte empfiehlt es sich, im Bereich Umsatzsteuer grundlegendes Wissen zu haben, denn bei Fehlern oder Verstößen gegen Umsatzsteuerbestimmungen drohen zum Teil empfindliche Strafen oder finanzielle Einbußen. Der Basiskurs macht Sie mit den wichtigsten Aspekten bei der Umsatzsteuer vertraut und Sie gewinnen anhand praxisnaher Beispiele einen grundlegenden Einblick in die Systematik des Umsatzsteuerrechts. * Kleinere Umsatzsteuersachverhalte können eigenständig gelöst werden * Sicheres Einschätzen wann professionelle Beratung benötigt wird * Arbeit mit Umsatzsteuererklärungen und Umsatzsteuervoranmeldungen wird erleichtert Referenten Ralf Walkenhorst, OFD Nordrhein-Westfalen, Bereich Umsatzsteuer Datum / Ort Düsseldorf Frankfurt/M. e 895, zzgl. gesetzl. USt Die Kapitalgesellschaft 2014 Die jährlich mit völlig neu bearbeitetem Programm im Februar stattfindende Veranstaltung ist aktuellen Entwicklungen und Neuerungen im Steuerrecht der Kapitalgesellschaften gewidmet und wendet sich an erfahrene Spezialisten. Sie besticht durch das bis ins Detail durchdachte, alle Schwerpunkte systematisch erfassende Arbeitsprogramm. Die Tagung ist mit einer umfangreichen, alle wesentlichen Themen und Gestaltungen erfassenden Arbeitsunterlage ausgestattet. Mit Nachweis zur Vorlage nach 15 FAO (11 Zeitstunden) Referenten Professor Dr. Georg Crezelius, München Leitung Dr. Thomas Kleinheisterkamp, Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht, München Bernd Rätke, Vors. Richter am Finanzgericht, Berlin Oliver Rosenberg, Rechtsanwalt, Steuerberater, Düsseldorf Dr. Matthias Schell, LL.M., Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht, München Mitwirkende: Ralf Rasche, Ministerialrat, Referat für Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umwandlungsrecht bei Körperschaften, Finanzministerium NRW, Düsseldorf Dr. Roland Wacker, Richter am Bundesfinanzhof, München Datum / Ort / Berlin, Waldorf Astoria Berlin e 995, (USt.-befreit) Veranstalter Deutsches Anwaltsinstitut e. V. Ansprechpartner Heike Philipp Telefon / Fax / Website HAARMANN Steuerkonferenz 2014 Die HAARMANN Steuerkonferenz im Hotel Adlon in Berlin ist eine der renommiertesten Steuerrechtsveranstaltungen in Deutschland. Im Mittelpunkt der Konferenz stehen Fallstudien und Diskussionen zum deutschen und internationalen Steuerrecht sowie aktuelle Steuerfragen in Deutschland. Alle Informationen finden Sie unter Datum / Ort , e Veranstalter Fachmedien Recht und Wirtschaft Ansprechpartner Frau Sonja Pörtner Telefon / Fax 069/ Website Berater-Magazin Seminare 1. Quartal

6 Seminare Steuerrecht März 2014 Besteuerung von Vereinen, Stiftungen & Co. Gemeinnützigkeit Steueroptimierung aktuelle Spezialfälle Kaum ein Bereich im Steuerrecht unterliegt ähnlich starken Veränderungen wie das Steuerrecht für Vereine, Stiftungen und gemeinnützige Körperschaften. Die landesspezifische Regelungsvielfalt erschwert Ihnen zudem die rechtssichere Gestaltung. Aktuell müssen Sie sich durch das Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes (EhrenamtsstärkungsG) mit steuerrechtlichen aber auch vereins- und stiftungsrechtlichen Neuerungen vertraut machen. Sie erhalten in diesem Seminar eine Auffrischung der Grundlagen zum Gemeinnützigkeitsrecht und weiterer gesetzliche Rahmenbedingungen. Darüber hinaus informiert Sie unser Referent umfassend über die laufende Besteuerung, aktuelle Gesetzesänderungen und praxisrelevante Spezialfälle rund um das Thema Vereine, Stiftungen & Co. * Mehr Sicherheit bei der steuerlichen Gestaltung * Beispiele zu den einzelnen Körperschaftsformen * Gelegenheit zur Diskussion individueller Teilnehmerfragen Referenten Dr. Daniel J. Fischer RA, StB, Partner, BKL Fischer Kühne Lang Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft Datum / Ort I Düsseldorf I Frankfurt/M Berlin e 895, zzgl. gesetzl. USt Umsatzsteuer spezial: Grenzüberschreitende Reihengeschäfte Aktuelle Entwicklungen Vertiefendes Wissen Spezialfragen Bei Reihengeschäften werden im Rahmen einer Warenbewegung mehrere Lieferungen ausgeführt, die in Bezug auf Lieferort und Lieferzeitpunkt sowie Zuordnung der Warenbewegung umsatzsteuerlich gesondert betrachtet werden müssen. Reihengeschäfte sind weit verbreitet, aber kompliziert und fehleranfällig in der umsatzsteuerlichen Behandlung. Insbesondere wenn der Gegenstand in einen anderen EU-Mitgliedstaat oder ein Drittland befördert oder versendet wird, ergeben sich komplexe Rechtsfolgen. Hier sind Detailkenntnisse des Umsatzsteuer- und Zollrechts erforderlich. Das Seminar gibt einen vertiefenden, praxisnahen Einblick in alle wesentlichen Aspekte bei grenzüberschreitenden Reihengeschäften. Neben Praxis- und Gestaltungshinweisen wird Ihnen auch der konkrete Handlungsbedarf durch aktuelle Rechtsprechung und Gesetzgebung vermittelt. * Sicherheit bei der umsatzsteuerlichen Behandlung komplexer Reihengeschäfte * Zahlreiche Praxisbeispiele und -tipps * Konkrete Handlungsempfehlungen zu aktueller Gesetzgebung und Rechtsprechung Referenten Dr. Nathalie Harksen, AWB Wolffgang & Harksen Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Dr. Carsten Höink, AWB Steuerberatungsgesellschaft mbh Datum / Ort Düsseldorf Frankfurt/M. e 525, zzgl. gesetzl. USt Achtung Betriebsprüfung! Optimale Vorbereitung und sicheres Bestehen Die Zahl der Betriebsprüfer wurde in den letzten Jahren nicht nur kontinuierlich aufgestockt, die fachliche Qualifikation sowie die technischen Prüfmöglichkeiten haben ebenfalls zugenommen. Zahlreiche Unternehmen sehen einer Betriebsprüfung daher mit Unbehagen entgegen. Es reicht jedoch nicht aus, sich erst dann mit dem Thema zu befassen, wenn eine Prüfung ins Haus steht, die Weichen müssen bereits vorher gestellt werden. Als Steuerpraktiker werden Sie in diesem Seminar ideal auf die Betriebsprüfung vorbereitet, sowohl was die steuerlichen als auch die praktischen Anforderungen angeht. * Sicherheit im Umgang mit dem Betriebsprüfer * Sie lernen Strategien & Taktiken kennen * Aktuelle Praxisfälle Referenten Bernd Kreutzer, Regierungsdirektor, OFD NRW Datum / Ort Köln Frankfurt/M. e 525, zzgl. gesetzl. USt Besteuerung von Kapitalerträgen/ Abgeltungssteuer update 2014 Seit Einführung der Abgeltungsteuer ist der angekündigte Vereinfachungseffekt bei der Besteuerung von Kapitalerträgen nicht eingetreten. Nach wie vor handelt es sich hierbei um eine extrem komplexe und komplizierte Materie. Das Thema Besteuerung von Kapitalerträgen / Abgeltungsteuer wird also für alle Vertreter der steuerberatenden Berufe auch im Jahr 2014 hochaktuell und praxisrelevant bleiben. Unzählige Zweifels- und Auslegungsfragen, diverse bereits anhängige Gerichtsverfahren und erste Urteile sowie ständige Gesetzesänderungen und immer wieder neue bzw. geänderte Verwaltungsanweisungen erfordern eine kontinuierliche Fortbildung in diesem Bereich. Das Seminar vermittelt einen detaillierten Überblick über die ausgesprochen komplexe Gesetzeslage und zeigt dabei Chancen und Risiken im Zusammenhang mit der Abgeltungssteuer auf. Hinweise zu aktuellen 6 Berater-Magazin Seminare 1. Quartal 2014

7 Seminare Steuerrecht Problembereichen und steueroptimierten Kapitalanlageformen sowie Fallbeispiele, Übersichten und Schaubilder runden das Seminar ab. Referenten Dipl.-Fw. Hartmut Loy, Steuerreferent Datum / Ort in Stuttgart, Pullman Stuttgart Fontana in Düsseldorf, Novotel Düsseldorf City West in München, Novotel München City in Frankfurt/M., Dorint Hotel Frankfurt Niederrad e 399, zzgl. 19% USt 10% Rabatt ab der 2. Anmeldung, 20% ab der 5. Anmeldung Veranstalter Fachinstitut Breithaupt GmbH Ansprechpartner Susanne Breithaupt Telefon / Fax / Website Die GmbH im Steuer- und Gesellschaftsrecht Aktuelles Praxis Gestaltungshinweise Die GmbH ist die am weitesten verbreitete Rechtsform. Sowohl steuerlich als auch gesellschaftsrechtlich ergeben sich zahlreiche Fragen und Probleme, nicht nur auf Ebene der Gesellschaft, sondern auch auf der ihrer Gesellschafter. Auch Gesetzgebung und Rechtsprechung sind hier permanent im Fluss und müssen von Ihnen im Auge behalten und berücksichtigt werden. Das Seminar zeigt Ihnen die wichtigsten steuerlichen und rechtlichen Brennpunkte im Zusammenhang mit der GmbH auf und gibt Ihnen anhand kleinerer Beispiele praxisnahe Lösungshinweise, die Ihnen im Beratungsalltag helfen werden. * Aktuelles Beratungswissen im Bereich der GmbH * Hohe Verständlichkeit dank kleinerer Beispiele * Praxissicheres Lösen von Problemen Referenten Dr. Hartmut Klein, RA und StB Datum / Ort Frankfurt/M Köln e 525, zzgl. gesetzl. USt Umsatzsteuer 2014 Hier finden Spezialisten des Umsatzsteuerrechts ein Fundament für die anspruchsvolle Mandatsbearbeitung. Hochkarätige Referenten zeigen Entwicklungslinien der Praxis auf, wie sie so komprimiert sonst nicht zu finden sind. Mit der umfangreichen Arbeitsunterlage bekommen Sie außerdem ein unverzichtbares Arbeitsmittel für die alltägliche Arbeit. Mit Nachweis zur Vorlage nach 15 FAO (7 Zeitstunden) Referenten Dr. Christoph Wäger, Richter am Bundesfinanzhof, München Leitung Dr. Ulrich Grünwald, Rechtsanwalt, Steuerberater, Bonn Professor Dr. Alexander Neeser, Hochschule Ludwigsburg Wolfgang Tausch, Regierungsrat, Finanzministerium NRW, Düsseldorf Datum / Ort / München, Le Meridien München e 595. (USt.-befreit) Veranstalter Deutsches Anwaltsinstitut e. V. Ansprechpartner Heike Philipp Telefon / Fax / Website Expertenwissen Internationales Steuerrecht Vertiefendes AStG-Wissen kompakt an einem Tag Sie verfügen bereits über grundlegende Kenntnisse im Internationalen Steuerrecht, bspw. als Fachberater, und wollen diese ausbauen? Dann bietet Ihnen unser Expertenseminar die ideale Möglichkeit, Ihr Wissen weiter zu vertiefen und sich zu spezialisieren. Das Seminar ergänzt unser Seminar Intensivkurs Internationales Steuerrecht und geht speziell auf das Außensteuergesetz mit den Schwerpunkten Wegzugsbesteuerung, Hinzurechnungsbesteuerung und Verrechnungspreise ein. Sie lernen, hier Gestaltungsspielräume zu erkennen und gesetzeskonform zu nutzen. Zahlreiche Praxisbeispiele veranschaulichen Ihnen die Seminarinhalte und liefern praktische Tipps für Ihre Arbeit. * Sicherheit in der Behandlung internationaler Steuersachverhalte mit Bezug zum AStG * Vermeiden von Gestaltungsfehlern * Ideale Vor- und Nachbereitung auf Fachberater- und Fachanwaltsfortbildung Referenten Prof. Dr. Till Zech, LL.M., Hochschule Ostfalia Braunschweig/Wolfenbüttel Datum / Ort Düsseldorf Stuttgart e 525, zzgl. gesetzl. USt Intensivkurs Ertragsteuern Grundlagen und Praxisbeispiele Steuerliches Grundwissen ist in immer mehr Unternehmensbereichen notwendig, um die richtigen unternehmerischen Entscheidungen zu treffen. Der Intensivkurs Ertragsteuern hilft Ihnen, einen strukturierten und kompakten Einstieg in die Materie der Ertragsteuern zu bekommen. Er stellt Ihnen die wichtigsten Steuerarten vor, zeigt besondere Praxisprobleme auf und vertieft diese anhand von Fallbeispielen. Sie werden so für steuerliche Probleme sensibilisiert und können steuerliche Fragestellungen selbständig bearbeiten. * Kompakter Überblick über das deutsche Ertragsteuerrecht * Sensibilisierung für steuerliche Einflüsse * Hinweis auf steuerliche Neuerungen Referenten Stephan Strothenke, StB, Fachberater für Internationales Steuerrecht, HLB Dr. Stückmann & Partner Datum / Ort Frankfurt/M Stuttgart e 895, zzgl. gesetzl. USt Berater-Magazin Seminare 1. Quartal

8 27. Deutscher Lebensmittelrechtstag Prozesse und Kontrolle Vertrauensbildung und Vertrauensschutz im Lebensmittelrecht Mittwoch, 19. bis Freitag, 21. März 2014 Wiesbaden Kurhaus Referenten (unter anderem) Andreas Kadi (Salzburg) Dr. Almut Pflüger (München) Dr. Emil Schwippert (Bonn) Prof. Dr. Anja Steinbeck (Köln) Dr. Tobias Teufer (Hamburg) Dr. Axel Preuß (Oldenburg) Gerhard Zellner (München) Prof. Dr. Markus Möstl (Bayreuth) RA Rochus Wallau (Gummersbach) Dirk Ziems (Berlin) Prof. Dr. Alfred Hagen Meyer (München) Christoph Minhoff (GBBL, Berlin) Nils Klawitter (SPIEGEL, Hamburg) Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. Olaf Sosnitza (Würzburg) Sie haben ZLR noch nicht im Abo? Anmeldung 27. Deutscher Lebensmittelrechtstag vom 19. bis 21. März 2014 Behördenvertreter/Abo ZLR Behördenvertreter/Normalpreis Mitglied WGL ZLR-Abonnent Name/Vorname Kanzlei/Firma Position/Funktion Straße Ja, ich möchte die ZLR Zeitschrift für das gesamte Lebensmittelrecht abonnieren. Bitte liefern Sie ab sofort ab Heft die zweimonatlich erscheinende ZLR, zum Jahresbezugspreis Inland: 495,00 Euro (inkl. Vertriebskosten und MwSt.). PLZ Telefon Ort Telefax Seminargebühr 399,00 (zzgl. MwSt.) für Behördenvertreter bei Abo ZLR 475,00 (zzgl. MwSt.) für Behördenvertreter Normalpreis 599,00 (zzgl. MwSt.) für Abonnenten ZLR 699,00 (zzgl. MwSt.) für Mitglieder WGL 990,00 (zzgl. MwSt.) Normalpreis Rabatte! So sparen Sie intelligent: Frühbucherrabatt 5 % bei Buchung bis , Mehrbucherrabatt 5 % bei Anmeldung von mehr als 2 Teilnehmern einer Kanzlei/eines Unternehmens ab dem 3. Teilnehmer (unabhängig vom Frühbucherrabatt) / WGL Deutscher Lebensmittelrechtstag Datum Informationen Unterschrift Deutscher Fachverlag GmbH Verlagsleitung Wissenschaftl. Fachzeitschriften Torsten Kutschke Frankfurt am Main Tel.: Fax: : Im Internet anmelden unter oder per Fax an _LRT_1-1WRP_171x261_4C.indd :50

9 Seminare Steuerrecht Zollrecht für Steuerpraktiker Grundlagen und Praxis Die reibungslose Zollabwicklung beim Im- und Export von Waren ist für Sie als Unternehmensvertreter oder Berater oft eine Herausforderung, denn zahlreiche Besonderheiten in der Besteuerung prägen den internationalen Warenverkehr. Geschäfte mit Drittländern können nur mit genauer Kenntnis der einschlägigen, immer komplexer werdenden Regelungen optimal abgewickelt werden. Bei Fehlern oder Verstößen drohen nicht nur empfindliche Strafen, sondern auch die Inanspruchnahme für Einfuhrabgaben und der Entzug von zollrechtlichen Vereinfachungen. In diesem Grundlagenseminar stellen wir Ihnen systematisch und verständlich die Brennpunkte in der praktischen Anwendung des Zollrechts im Unternehmen aus dem Blickwinkel des Unternehmenspraktikers und des Beraters vor. Anhand von praxisorientierten Beispielen werden die Besonderheiten der Import- und Exportverzollung erarbeitet. Beleuchtet werden dabei sowohl die rechtlichen Grundlagen als auch die Umsetzung im Unternehmen an der Schnittstelle von Zoll und Umsatzsteuer. Aus der langjährigen Praxiserfahrung der Dozenten erfahren Sie, wie Sie die damit verbundenen Risiken besser erkennen und klassische Fehlerquellen vermeiden. Denn als (Umsatz)Steuerspezialist dürfen Sie niemals die zollrechtliche Seite des Warenhandels außer Acht lassen. Referenten Reinhard Fischer, Deutsche Post AG Dr. Ulrich Möllenhoff, Möllenhoff Rechtsanwälte, ADM Steuerberatungsgesellschaft mbh Datum / Ort Köln Frankfurt/M. e 895, zzgl. gesetzl. USt Top Event Jahresarbeitstagung Steuerrecht Die Jahresarbeitstagung Steuerrecht steht in der Tradition der anderen großen Jahresarbeitstagungen, mit denen das Deutsche Anwaltsinstitut den Experten in den zentralen anwaltlichen Arbeitsgebieten regelmäßig ein hochkarätiges Forum eröffnet. Ausgehend von Grundproblemen der steuerrechtlichen Gestaltungs-, Beratungs- und Prozesspraxis ist oberstes Ziel die fallbezogene Vermittlung und Diskussion aktueller Brennpunkte der wesentlichen Bereiche der steuerrechtlichen Mandatsarbeit. Die Referenten sind als Praktiker und als Autoren einschlägiger Veröffentlichungen besonders ausgewiesen. Die Darstellung erfolgt anhand ausführlicher Tagungsunterlagen, welche als Nachschlagewerk in der Praxis bestens geeignet sind. Mit Nachweis zur Vorlage nach 15 FAO (10 Zeitstunden) Referenten Dr. Peter Haas, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Bochum Leitung Bernd Rätke, Vors. Richter am Finanzgericht, Berlin Leitung Professor Dr. Klaus-Dieter Drüen, Lehrstuhl für Unternehmenssteuerrecht, Universität Düsseldorf Dr. phil. Ulrich Schallmoser, Richter am Bundesfinanzhof, München Christian Schmidt, Steuerberater, Dipl.-Finanzwirt, Berlin Dr. Kai Tiede, Richter am Finanzgericht, Berlin Professor Dr.-Ing. Helmuth Wilke, Steuerberater, Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin Mitwirkender: Dr. Peter Heinemann, Regierungsdirektor, Finanzministerium Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf Datum / Ort / Berlin, InterContinental Hotel Berlin e 695, (USt.-befreit) Veranstalter Deutsches Anwaltsinstitut e. V. Ansprechpartner Heike Philipp Telefon / Fax / Website April 2014 IWB Verrechnungspreisforum 2014 Verrechnungspreise in der deutschen und internationalen Praxis Die sichere Anwendung, Gestaltung, Dokumentation und Verteidigung von Verrechnungspreisen verlangt die besondere Aufmerksamkeit des Steuerpraktikers. Deutsche und ausländische Finanzverwaltung schauen hier zunehmend kritischer hin. Immer wieder führen Verrechnungspreisfragen zu Diskussionen oder Beanstandungen bei Betriebsprüfungen. Strittige Fälle können dann oft nur durch die Rechtsprechung geklärt werden. Um Ihnen Sicherheit in der Anwendung zu geben, greift das Forum zunächst die aktuellen Entwicklungen in Finanzverwaltung und Rechtsprechung auf. Danach werden die wichtigsten Praxisbrennpunkte im Bereich Verrechnungspreise erörtert. Neben dem Unternehmensbeispiel der Siemens AG, stehen dabei insbesondere die praxisrelevanten Themen Jahresendanpassungen, Dokumentationsanforderungen, internationale Verständigungsverfahren oder Erfahrungen aus in- und ausländischen Betriebsprüfungen im Fokus. Die offenen Fragen werden dabei aus unterschiedlichen Blickwinkeln problematisiert. Sie erhalten so nicht nur praxisnahe Lösungsansätze, sondern auch wertvolle Gestaltungshinweise und profitieren vom Austausch mit den Referenten und Ihren Fachkollegen. Referenten Dr. Sven Bremer, Siemens AG Axel Eigelshoven, Deloitte & Touche GmbH Dr. Horst-Dieter Fumi, Vizepräsident des FG Köln Dr. Stephan Rasch, Deloitte & Touche GmbH (Termin Neuss) Dr. Achim Roeder, KPMG AG (Termin Frankfurt) Rolf Schreiber, Groß- und Konzernbetriebsprüfung Düsseldorf Datum / Ort Neuss Frankfurt/M. e 695, zzgl. gesetzl. USt Berater-Magazin Seminare 1. Quartal

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin FACHINSTITUT FÜR STEUERRECHT Jahresarbeitstagung Steuerrecht 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE 12. Gesellschaftsrechtliche Jahresarbeitstagung 21. bis 22. März 2014 Hamburg, Bucerius Law School Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB. SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.05 VIER INTERESSANTE THEMEN AUS DER STEUERPRAXIS ALS ERGÄNZUNG ZUM AKTUELLEN

Mehr

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

13. bis 14. März 2014 Berlin

13. bis 14. März 2014 Berlin FACHINSTITUTE FÜR STEUERRECHT/STRAFRECHT Beratung und Verteidigung in Steuerstrafsachen 13. bis 14. März 2014 Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg FACHI NST IT U T FÜ R STR AF R EC H T 2. Jahresarbeitstagung Strafrecht 12. bis 13. Juni 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Umsatzsteuer 2015. 24. Februar 2015 München

Umsatzsteuer 2015. 24. Februar 2015 München Fachinstitut für Steuerrecht Umsatzsteuer 2015 24. Februar 2015 München Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern. www.anwaltsinstitut.de

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer

Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer Aktuelles Steuerrecht für Mitarbeiter III/2015 H.a.a.S. GmbH 12.11.2015 Aktuelles Steuerrecht IV/2015 Steuerberaterverband 11.11.2015 Ulf-Erwin Heinemann Aktuelles

Mehr

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk Hannover Berlin Düsseldorf Köln München 5 Termine im Herbst 2010 Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen Zehn Zeitstunden

Mehr

Spezialisten im Steuerrecht

Spezialisten im Steuerrecht Spezialisten im Steuerrecht RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER BONN BERLIN Unsere Stärken Unser Konzept Spezialisierung Unsere Größe lässt eine sehr weitreichende Spezialisierung der einzelnen Rechtsanwälte zu.

Mehr

Vortragsliste: 2007-2010 Fachhochschule Münster, Lehrbeauftragter für Internationales Steuerrecht.

Vortragsliste: 2007-2010 Fachhochschule Münster, Lehrbeauftragter für Internationales Steuerrecht. Dr. Till Zech, LL.M. Zeppelinstr. 6 48147 Münster Vortragsliste: Bundesfinanzakademie: Seit 2011 Professor an der Fakultät Recht der Hochschule Ostfalia Braunschweig/Wolfenbüttel für Steuerrecht. Inhalte:

Mehr

10. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 27. bis 28. Februar 2015 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss. 10 Jahre. exklusiv & praxisnah!

10. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 27. bis 28. Februar 2015 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss. 10 Jahre. exklusiv & praxisnah! Fachinstitut für Medizinrecht 10. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 27. bis 28. Februar 2015 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

21. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht. 29. bis 30. Januar 2015 Leipzig, Bundesverwaltungsgericht. Dauer: 15 Zeitstd.

21. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht. 29. bis 30. Januar 2015 Leipzig, Bundesverwaltungsgericht. Dauer: 15 Zeitstd. Fachinstitut für Verwaltungsrecht 21. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht Dauer: 15 Zeitstd. 29. bis 30. Januar 2015 Leipzig, Bundesverwaltungsgericht Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2015

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2015 Veranstaltungen des im 1. Halbjahr 2015 Arbeitsrecht 21.01.2015 Frühverrentungsmodelle nach dem neuen Rentenrecht und sozialrechtliche Folgen des allgemeinen Mindestlohnes 19.00 21.00 Uhr Günnewig Hotel

Mehr

Besteuerung von Hochschulen Aktuelle Erkenntnisse aus Betriebsprüfungen, Risikomanagement im steuerlichen Bereich & Umsatzsteuerliche Fragestellungen

Besteuerung von Hochschulen Aktuelle Erkenntnisse aus Betriebsprüfungen, Risikomanagement im steuerlichen Bereich & Umsatzsteuerliche Fragestellungen Termin 11.-12. November 2008 Tagungsort Aula im Kollegiengebäude I Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Platz der Alten Synagoge, Freiburg Veranstalter Steuern in Forschung und Praxis e.v. Vereinigung zur

Mehr

Einladung Fachtag Werkstätten

Einladung Fachtag Werkstätten Einladung Fachtag Werkstätten Februar April 2015 FACHTAG WERKSTÄTTEN Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen wieder Fachtage für Werkstätten

Mehr

9. Berliner Gespräche zum Gesundheitswesen

9. Berliner Gespräche zum Gesundheitswesen 9. Berliner Gespräche zum Gesundheitswesen 24. Oktober 2008 Logenhaus Berlin Tagung Ambulante Behandlung im Krankenhaus Bedingungen sektorenübergreifender Versorgung Tagungsleitung: Prof. Dr. jur. Friedrich

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2014 Neuerungen bei der Einholung von Bestätigungen Dritter; Handelsrechtliche Konzernrechnungslegung IDW Institut der Wirtschaftsprüfer; 3 Stunden 30 Minuten; 13.01.2014 Materielle Gestaltungsschwerpunkte

Mehr

9. Berliner Gespräche

9. Berliner Gespräche Anmeldung zur Tagung 9. Berliner Gespräche zum Gesundheitswesen 24. Oktober 2008 9. Berliner Gespräche zum Gesundheitswesen 24. Oktober 2008 Logenhaus Berlin Tagung Ambulante Behandlung im Krankenhaus

Mehr

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD Akademie 6. Oktober 2015 in Hamburg Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD GROUP Tagungen & Kongresse Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen Ihr Nutzen Die diesjährige Fachtagung

Mehr

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht Einladung Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht September November 2015 FACHTAG GEMEINNÜTZIGKEIT / STEUERRECHT Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den aktuellen Entwicklungen im Gemeinnützigkeits-

Mehr

Beratung im Gesundheits- und Sozialwesen

Beratung im Gesundheits- und Sozialwesen Beratung im Gesundheits- und Sozialwesen Nutzen stiften mit Freude für Menschen Berlin Erfurt Freiburg Hamburg Köln München Münster Wien (A) Würzburg 2 Beratung aus einer Hand Dr. Rüdiger Fuchs Seit über

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

einladung 5. UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK in sachsen-anhalt

einladung 5. UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK in sachsen-anhalt einladung 5. UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK in sachsen-anhalt Wir machen Sie fi t für den Tag! 10. März 2011, Maritim Hotel Magdeburg - Villa Bennewitz, 8:30 bis 10:00 Uhr alternativtermine: Jena 3. März 2011, Volkshaus

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Recht Steuer Wirtschaft

Recht Steuer Wirtschaft Recht Steuer Wirtschaft Drei Disziplinen ein Ziel Rechtsberatung, Steuerberatung und Wirtschaftsberatung Ihr Erfolg. Hervorgegangen aus einer regionalen Kanzlei und durch beständige Weiterentwicklung über

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2014 Der Arzt im Visier der Staatsanwaltschaft skammer Bamberg; 3 Stunden 30 Minuten; 11.07.2014 Anwaltliches Haftungsrecht skammer Bamberg; 4 Stunden 30 Minuten; 11.04.2014 Unternehmensnachfolge

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2012 Aktuelle Entwicklungen des Umwandlungsrechts aus gesellschafts-, arbeits- und steuerrechtlicher Sicht Deutsches Anwaltsinstitut e.v., Bochum; 6 Stunden 30 Minuten; 25.06.2012 Praxisfragen

Mehr

Spezialgebiet: Steuerstrafrecht

Spezialgebiet: Steuerstrafrecht Spezialgebiet: Steuerstrafrecht Rechtsanwalt Dr. Andrew Patzschke ist einer der wenigen Autoritäten im Steuerstrafrecht. Die doppelte Fachanwaltschaft ermöglicht eine kompetente Beratungsdienstleistung

Mehr

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 21.2.2014 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 22.2.2014 24.5.2014

Mehr

STEUERFACHWIRTPRÜFUNG 2015

STEUERFACHWIRTPRÜFUNG 2015 STEUERFACHWIRTPRÜFUNG 2015 Vorbereitungslehrgänge auf den mündlichen Teil Kurse in Hannover Oldenburg OLDENBURGER STEUERRECHTSINSTITUT Vorbereitungslehrgänge auf den mündlichen Teil zur Steuerfachwirtprüfung

Mehr

Anwalt der Anwälte. Präsenzseminar vom 24. - 27. Oktober 2012 in Würzburg. Programm

Anwalt der Anwälte. Präsenzseminar vom 24. - 27. Oktober 2012 in Würzburg. Programm Präsenzseminar vom 24. - 27. Oktober 2012 in Würzburg Programm Veranstaltungsort: MARITIM Hotel Würzburg Pleichertorstraße 5, 97070 Würzburg Telefon: +49 (0) 931 3053-0 Fax: +49 (0) 931 3053-900 Reservierung:

Mehr

10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 20. bis 21. November 2015 Bochum. Fortbildung möglich! 15 Zeitstunden

10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 20. bis 21. November 2015 Bochum. Fortbildung möglich! 15 Zeitstunden FACHINSTITUT FÜR MIET- UND WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT 10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht 20. bis 21. November 2015 Bochum Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Dr. Georg Renner. Tätigkeitsschwerpunkte. Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010

Dr. Georg Renner. Tätigkeitsschwerpunkte. Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010 Dr. Georg Renner Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010 Tätigkeitsschwerpunkte Steuerliche Strukturierung und Begleitung von grenzüberschreitenden

Mehr

INHALT. Heft 9 September 2010 Seite 641 720

INHALT. Heft 9 September 2010 Seite 641 720 Heft 9 September 2010 Seite 641 720 INHALT Mitteilungen Wissenschaftliches Symposion Neuregelungen im Familien- und Erbrecht 641 Veranstaltungen des Fachinstituts für Notare 641 Verbraucherpreisindex für

Mehr

Besteuerung von Hochschulen Umsatzsteuerrechtliche Fragestellungen & Aktuelle Schwerpunkte der Betriebsprüfung

Besteuerung von Hochschulen Umsatzsteuerrechtliche Fragestellungen & Aktuelle Schwerpunkte der Betriebsprüfung Termin 15.-16. November 2011 Tagungsort Aula im Kollegiengebäude I Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Platz der Alten Synagoge, Freiburg Veranstalter Steuern in Forschung und Praxis e.v. Vereinigung zur

Mehr

MELCHERS SEMINARE. Jahrestagung Gesellschaftsrecht 2011

MELCHERS SEMINARE. Jahrestagung Gesellschaftsrecht 2011 MELCHERS SEMINARE Jahrestagung Gesellschaftsrecht 2011 FREITAG 21. OKTOBER 2011 10.00 15.45 UHR HEIDELBERG IM BREITSPIEL 21 PROGR AMM 10.00 BEGRÜSSUNG Dr. Andreas Masuch 10.10 EUROPÄISCHE AKTIENGESELLSCHAFT

Mehr

Inhaltsverzeichnis. HANS-JOACHIM PRIESTER Prof. Dr. jur., Notar, Hamburg Franz Josef Haas zum 70. Geburtstag - Glückwünsche eines Referenten...

Inhaltsverzeichnis. HANS-JOACHIM PRIESTER Prof. Dr. jur., Notar, Hamburg Franz Josef Haas zum 70. Geburtstag - Glückwünsche eines Referenten... IX Vorwort HANS-JOACHIM PRIESTER Prof. Dr. jur., Notar, Hamburg Franz Josef Haas zum 70. Geburtstag - Glückwünsche eines Referenten... VII l KARLHEINZ AUTENRIETH Dr. jur., Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer

Mehr

Schweitzer Gutschein-Heft

Schweitzer Gutschein-Heft Gleich einlösen! Schweitzer Gutschein-Heft 8 Gutscheine zum Thema: Starter-Set für Berufseinsteiger 2015 / 2016 Schön, dass Sie Ihr Gutschein-Heft schon aufgeschlagen haben! Liebe Kundin, lieber Kunde,

Mehr

FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015. 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City

FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015. 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City REFERENTEN Prof. Dr. Arndt Raupach, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht (Leitung) Mc Dermott Will & Emery,

Mehr

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 2. Halbjahr 2014

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 2. Halbjahr 2014 Veranstaltungen des im 2. Halbjahr 2014 Versicherungsrecht 08.09.2014 Rückkaufswerte und Nettopolicen Kehrseite derselben Medaille 18.00 20.00 Uhr Herbert Krumscheid, RA und FA für Versicherungsrecht,

Mehr

LEBENSVERSICHERUNG VS. VERSICHERUNGSMANTEL

LEBENSVERSICHERUNG VS. VERSICHERUNGSMANTEL LEBENSVERSICHERUNG VS. VERSICHERUNGSMANTEL Tour d'horizon über die steuerliche Anerkennung von Lebensversicherungsverträgen in der Praxis 17. Juni 2015 FRANKFURT AM MAIN Hotel Steigenberger Frankfurter

Mehr

JURISTISCHE RUNDSCHAU

JURISTISCHE RUNDSCHAU JR JURISTISCHE RUNDSCHAU HERAUSGEBER Prof. Dr. Dirk Olzen, Düsseldorf Dr. Gerhard Schäfer, Stuttgart UNTER MITWIRKUNG VON Prof. Dr. Dr. Jörg Berkemann, Berlin Dr. Bernhard Dombek, Berlin Peter Gielen,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kommission Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II):

Inhaltsverzeichnis. Kommission Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II): Sozialrecht - TVadition und Zukunft Der 4. Deutsche Sozialgerichtstag am 15. und 16. November 2012 in Potsdam Tagungsbericht von Dr. Christian Mecke, Richter am Bundessozialgericht, Kassel 13 Kommission

Mehr

RECHTLICHE BERATUNG IM STEUERRECHT

RECHTLICHE BERATUNG IM STEUERRECHT RECHTLICHE BERATUNG IM STEUERRECHT RECHTSANWALTSKANZLEI EULL & PARTNER Wir verfügen über langjährige Beratungserfahrung in allen Bereichen des Steuerrechts. Zu unseren zufriedenen Mandanten zählen Privatpersonen,

Mehr

Inhalt * Diskussion... 64

Inhalt * Diskussion... 64 Inhalt * Prof. Dr. Roman Seer, Ruhr-Universität Bochum Gestaltungsmissbrauch und Gestaltungsfreiheit im Steuerrecht Einführung und Rechtfertigung des Themas... 1 Prof. Dr. Dres. h.c. Paul Kirchhof, Bundesverfassungsrichter

Mehr

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einladung Seminar 6. April 2011 InterContinental Hotel Berlin Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einführung Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Spektakuläre Fälle von Korruption,

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Arzthaftungsrecht Schwerpunkt: Geburtshilfe/Pädiatrie

Aktuelle Entwicklungen im Arzthaftungsrecht Schwerpunkt: Geburtshilfe/Pädiatrie Aktuelle Entwicklungen im Arzthaftungsrecht Schwerpunkt: Geburtshilfe/Pädiatrie 7. Februar 2012, 9.30 bis 18.00 Uhr, Renaissance Köln Hotel, Magnusstr. 20, 50672 Köln Referenten Angela Diederichsen Prof.

Mehr

Mitarbeiter führen und motivieren

Mitarbeiter führen und motivieren 1-Tages-Seminar Mitarbeiter führen und motivieren Recht und Psychologie SEITE 2 von 7 IHRE REFERENTEN Mediation In betrieblichen Konfliktsituationen kann ein Mediator als neutraler Dritter unterstützend

Mehr

Fortbildungsseminare 2012

Fortbildungsseminare 2012 RECHTSANWALTSKAMMER DES LANDES BRANDENBURG Fortbildungsseminare 2012 Die Rechtsanwaltskammer des Landes Brandenburg führt in Kooperation mit dem Deutschen Anwaltsinstitut auch in diesem Jahr viele Fortbildungsveranstaltungen

Mehr

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Mittwoch, den 20. Oktober 2010, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Die Zivilrechtskanzlei in Neuwied für Privatmandantschaft und Mittelstand. Klar, verständlich, kompetent!

Die Zivilrechtskanzlei in Neuwied für Privatmandantschaft und Mittelstand. Klar, verständlich, kompetent! Die Zivilrechtskanzlei in Neuwied für Privatmandantschaft und Mittelstand Klar, verständlich, kompetent! Unsere Kanzlei zählt zu den ältesten Neuwieds. Die Gründung erfolgte bereits in den 1940er Jahren.

Mehr

Tipps & Infos aus der Praxis für die Praxis

Tipps & Infos aus der Praxis für die Praxis Harald Zankl Holger Kock Tipps & Infos aus der Praxis für die Praxis MIT SONDERTEIL: GMBH/UG GRÜNDEN, FÜHREN, STEUERN & RECHT Partner der Anmerkung Hier gab es bis vor kurzem das ebook der esteuerpartner

Mehr

MASTER OF ARTS IN TAXATION

MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION Düsseldorf Frankfurt Hamburg Köln München Stuttgart Die Innovation in der Steuerberater-Ausbildung! Studiengang 2 Abschlüsse & Master of Arts Steuerberater

Mehr

MASTER OF ARTS IN TAXATION

MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION Düsseldorf Frankfurt Hamburg Köln München Stuttgart Die Innovation in der Steuerberater-Ausbildung! Studiengang 2 Abschlüsse & Master of Arts Steuerberater

Mehr

Aktuelle Seminartermine 2015/2016

Aktuelle Seminartermine 2015/2016 Aktuelle Seminartermine 2015/2016 4. Vergabekongress Sachsen-Anhalt Mit dieser Veranstaltung möchten wir an unsere erfolgreich durchgeführten drei Vergabekongresse in den letzten Jahren anknüpfen. Der

Mehr

9. NZA Jahrestagung 2009 Aktuelles Arbeitsrecht Standortvorteil?

9. NZA Jahrestagung 2009 Aktuelles Arbeitsrecht Standortvorteil? TAGUNG 9. NZA Jahrestagung 2009 Aktuelles Arbeitsrecht Standortvorteil? 9. und 10. Oktober 2009 Steigenberger Frankfurter Hof THEMEN Neujustierung des deutschen Urlaubsrechts Das Entgelt im Zugriff des

Mehr

11. NZA-Jahrestagung 2011

11. NZA-Jahrestagung 2011 TAGUNG 11. NZA-Jahrestagung 2011 Arbeitsbeziehungen im Umbruch von Differenzierungsklauseln bis zur Leiharbeit 7./8. Oktober 2011 in Frankfurt Steigenberger Frankfurter Hof Themen Die diskriminierten Bewerber

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

SH+C - Wirtschaftsprüfer und Steuerberater München - Regensburg - Dachau

SH+C - Wirtschaftsprüfer und Steuerberater München - Regensburg - Dachau SH+C - Wirtschaftsprüfer und Steuerberater München - Regensburg - Dachau Kurzvorstellung 1960: Kanzleigründung durch Helmut K. Schwarz in München 1999: SH+C in der heutigen Form entsteht, weiteres Büro

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2008 Taktik im überschuldeten Nachlass - Erbenhaftung AG Erbrecht im Deutschen Anwaltverein; 4 Stunden Rechtliche und taktische Probleme bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen skammer

Mehr

Vertiefungsfächer. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre. Bachelor-Module Studiengang BWL

Vertiefungsfächer. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre. Bachelor-Module Studiengang BWL Vertiefungsfächer Betriebswirtschaftliche Steuerlehre Bachelor-Module Studiengang BWL Prof. Dr. Helmuth Wilke 05.06.2015 1 von 13 Seiten Übersicht über die Module Nr. Bezeichnung Umfang und Leistungspunkte

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Jahrbuch der Fachanwälte für Steuerrecht 2007/2008

Jahrbuch der Fachanwälte für Steuerrecht 2007/2008 Jahrbuch der Fachanwälte für Steuerrecht 2007/2008 Aktuelle steuerrechtliche Beiträge, Referate und Diskussionen der 58. Steuerrechtlichen Jahresarbeitstagung, Wiesbaden, vom 7. bis 9. Mai 2007 herausgegeben

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. Anwalt der Anwälte

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. Anwalt der Anwälte Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. 6. 8. Juni 2013 in Düsseldorf * Der Deutsche Anwaltstag ist eine der größten Fortbildungsveranstaltungen für Anwälte im Jahr. Insbesondere für Fachanwälte. Auf dem

Mehr

EIAS Europäisches und Internationales Arbeits- und Sozialrecht

EIAS Europäisches und Internationales Arbeits- und Sozialrecht EIAS Europäisches und Internationales Arbeits- und Sozialrecht Seminar der Bucerius Law School in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Arbeitsgerichtsverband e. V. gefördert vom Hamburger Verein für Arbeitsrecht

Mehr

AnNoText - Seminare für moderne Kanzleien Programm 1. Halbjahr 2006

AnNoText - Seminare für moderne Kanzleien Programm 1. Halbjahr 2006 AnNoText - Seminare für moderne Kanzleien Programm 1. Halbjahr 2006 AnNoText GmbH Fachbereich Seminare - Frau Schmitz Nordstraße 102 52353 Düren Telefon (0 24 21) 84 03-6020 / Telefax (0 24 21) 84 03-6520

Mehr

Immobilienverwalter- & Sachverständigentreff

Immobilienverwalter- & Sachverständigentreff Das Markenzeichen qualifizierter Immobilienberater, Verwalter und Sachverständiger Immobilienverwalter- & Samstag, 23.11.2013 9.00 bis 17.00 Uhr Hotel Barceló City Center Habsburgerring 9-13, 50674 Köln

Mehr

Hohe fachliche Kompetenz, Einsatz und gesunde Kompromisslosigkeit

Hohe fachliche Kompetenz, Einsatz und gesunde Kompromisslosigkeit Hohe fachliche Kompetenz, Einsatz und gesunde Kompromisslosigkeit Juve-Handbuch Wirtschaftskanzleien 2008/2009 Unsere Philosophie Unser Denken und Handeln ist Wir verstehen uns als unternehmerisch denkender

Mehr

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. am 6. und 7. Juni 2013. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser.

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. am 6. und 7. Juni 2013. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. 6. 8. Juni 2013 in Düsseldorf * Der Deutsche Anwaltstag ist eine der größten Fortbildungsveranstaltungen für Anwälte im Jahr. Insbesondere für Fachanwälte. Auf dem

Mehr

Internationaler Mitarbeitereinsatz in Wissenschaft und Forschung

Internationaler Mitarbeitereinsatz in Wissenschaft und Forschung Weiterbildung am ZEW Foto: istockphoto Expertenseminar Internationaler Mitarbeitereinsatz in Wissenschaft und Forschung 22. Januar 2014, Mannheim Weitere Informationen: www.zew.de/ weiterbildung/639 ompetenz

Mehr

fach akademie arbeitsrecht EINLADUNG (Un-)Gleichbehandlung im Arbeitsrecht 14.11. bis 16.11.2014, Inzell

fach akademie arbeitsrecht EINLADUNG (Un-)Gleichbehandlung im Arbeitsrecht 14.11. bis 16.11.2014, Inzell fach akademie arbeitsrecht EINLADUNG (Un-)Gleichbehandlung im Arbeitsrecht 14.11. bis 16.11.2014, Inzell (Un-)Gleichbehandlung im Arbeitsrecht Arbeitsrechtliche Fachtagung 2014 Die diesjährige Fachtagung

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit

Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit 2. I.O.E. Fachkonferenz Honorararztund Konsiliararztverträge im Kr ankenhaus Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit p 20. Juni 2013 in Düsseldorf, Nikko Hotel p Intersektorale Zusammenarbeit gesetzlicher

Mehr

57. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 08. bis 10. Mai 2006

57. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 08. bis 10. Mai 2006 57. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 08. bis 10. Mai 2006 1. Generalthema: Aktuelle Fragen zum Europäischen Steuer- und Gesellschaftsrecht Generalanwältin Prof. Dr. Juliane Kokott, Luxemburg

Mehr

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE 2010 +++ KOMMUNIKATION MEETS CHANGE +++ Jeder Veränderungsprozess ist immer nur so gut, wie die ihn begleitende Kommunikation. Eines ist klar: Das Managen

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 16/11906 16. Wahlperiode 11. 02. 2009 Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses (6. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf des Bundesrates Drucksache 16/4972 Entwurf

Mehr

Wählen Sie Ihre Frankfurter Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer!

Wählen Sie Ihre Frankfurter Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer! Angela Adler Hans-Peter Benckendorff Dr. Clemens Canzler Dr. Andreas Hasse Dr. Tobias Hemler Dr. Timo Hermesmeier Florian Ernst Lorenz Dr. Volker Posegga Dr. Kerstin Unglaub Wählen Sie Ihre Frankfurter

Mehr

Münchner M&A-Forum Mittelstand

Münchner M&A-Forum Mittelstand Münchner M&A-Forum Mittelstand Workshop 1: Der M&A-Prozess Ablaufplanung, Zeithorizont, Due Diligence Donnerstag, 27. November 2014 Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich zum Münchner

Mehr

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin ARBEITSRECHT Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin Lernen Sie, Fallstricke des Arbeitsrechts zu vermeiden Lernen Sie anhand von Praxisbeispielen, wie Sie Arbeitsverhältnisse optimal gestalten Profitieren

Mehr

übag, MVZ, ASV oder Arztnetz? Neue ärztliche Praxis- und Kooperationsstrukturen auf dem Prüfstand

übag, MVZ, ASV oder Arztnetz? Neue ärztliche Praxis- und Kooperationsstrukturen auf dem Prüfstand MANAGEMENT-WORKSHOP übag, MVZ, ASV oder Arztnetz? Neue ärztliche Praxis- und Kooperationsstrukturen auf dem Prüfstand Mittwoch, 11. Juni 2014 Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe Dortmund Vorwort

Mehr

WELKOBORSKY & PARTNER.... Sozietät von Fachanwälten für Arbeitsrecht

WELKOBORSKY & PARTNER.... Sozietät von Fachanwälten für Arbeitsrecht WELKOBORSKY & PARTNER........................................................................... Sozietät von Fachanwälten für Arbeitsrecht ....................................................................................................................................

Mehr

Lernen Sie weiter The Academy

Lernen Sie weiter The Academy www.pwc.at/veranstaltungen Lernen Sie weiter The Academy Trainingsprogramm September 2013 bis Juni 2014 2 The Academy Wer wir sind Wir von PwC finden, dass Weiterbildung und -entwicklung ständige Herausforderunen

Mehr

Compliance in der Gesundheitswirtschaft. Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011

Compliance in der Gesundheitswirtschaft. Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011 Compliance in der Gesundheitswirtschaft Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011 Compliance in der Gesundheitswirtschaft Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12.

Mehr

MDK-Prüfungen. im Krankenhaus und Compliance Management

MDK-Prüfungen. im Krankenhaus und Compliance Management 2. I.O.E. Fachkonferenz MDK-Prüfungen p 19. März 2013 in Düsseldorf, NH Düsseldorf City p Aktuelle Rechtsprechung des BSG zu MDK-Prüfungen im Krankenhaus p Einzelfallprüfung nach 275 ff. SGB V Neuerungen,

Mehr

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien An die Empfänger unserer Rundschreiben Düsseldorf, 15.12.2008 Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den Sehr geehrte Damen und Herren, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sowie Saudi-Arabien

Mehr

Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH. Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012

Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH. Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012 Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012 ALLGEMEIN: After-Work-Fortbildung - Strategisches Management in Rechtsanwaltskanzleien

Mehr

Einladung. Potenziale nutzen und Risiken erkennen.

Einladung. Potenziale nutzen und Risiken erkennen. Einladung Potenziale nutzen und Risiken erkennen. Potenziale nutzen und Risiken erkennen Die Welt der indirekten Steuern und Zölle 2012 Auch im dritten Jahr nach der Einführung des Mehrwertsteuerpaketes

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

Fachanwalt für Steuerrecht

Fachanwalt für Steuerrecht Fachanwalt für Steuerrecht Anwaltspezifischer Lehrgang zum Erwerb der besonderen theoretischen Kenntnisse i. S. v. 4 Fachanwaltsordnung (FAO) Inhalt I. Der Fachanwalt für Steuerrecht II. Der Erwerb der

Mehr

Seminare. Veranstaltungen Seminare, Tagungen und Kongresse für alle betrieblichen Berater. 2. Quartal 2013

Seminare. Veranstaltungen Seminare, Tagungen und Kongresse für alle betrieblichen Berater. 2. Quartal 2013 Recht Wirtschaft Steuern Februar 2013 www.betriebs-berater.de Veranstaltungen Seminare, Tagungen und Kongresse für alle betrieblichen Berater Seminare 2. Quartal 2013 Fachmedien Recht und Wirtschaft Deutscher

Mehr

FACHWIRT FÜR GESCHÄFTSREISE- UND MOBILITÄTSMANAGEMENT

FACHWIRT FÜR GESCHÄFTSREISE- UND MOBILITÄTSMANAGEMENT FACHWIRT FÜR GESCHÄFTSREISE- UND MOBILITÄTSMANAGEMENT Wohin bringt mich die neue Weiterbildung? Michael Kirnberger, VDR ITB 2013 Der Verband Deutsches Reisemanagement e.v. (VDR) ist der Geschäftsreiseverband

Mehr

Damit Sie jeden Fall auf die Reihe kriegen. Münchener Anwalts. Handbücher. Münchener Anwalts. Verlag C.H.BECK München und Frankfurt a. M.

Damit Sie jeden Fall auf die Reihe kriegen. Münchener Anwalts. Handbücher. Münchener Anwalts. Verlag C.H.BECK München und Frankfurt a. M. Verlag C.H. BECK, Wilhelmstraße 9, 80801 München Verlag C.H.BECK München und Frankfurt a. M. Wilhelmstraße 9 80801 München Damit Sie jeden Fall auf die Reihe kriegen. Damit Sie jeden Fall auf die Reihe

Mehr

Angestellte und Sozien als Insolvenzverwalter, Testamentsvollstrecker und Betreuer Auslöser für Gewerbesteuer- und Umsatzsteuerprobleme?

Angestellte und Sozien als Insolvenzverwalter, Testamentsvollstrecker und Betreuer Auslöser für Gewerbesteuer- und Umsatzsteuerprobleme? Köln Berlin München Angestellte und Sozien als Insolvenzverwalter, Testamentsvollstrecker und Betreuer Auslöser für Gewerbesteuer- und Umsatzsteuerprobleme?" Streck Mack Schwedhelm Rechtsanwälte, Fachanwälte

Mehr

Tagung Kommunalwirtschaft Interkommunale Zusammenarbeit

Tagung Kommunalwirtschaft Interkommunale Zusammenarbeit Kommunalwirtschaft - Forum für Recht und Steuern e.v. 14. Oktober 2010 Tagung Kommunalwirtschaft Interkommunale Zusammenarbeit Referenten Prof. Dr. Christoph Brüning, Universität Kiel Prof. Dr. Michael

Mehr