Studieren, wo es am schönsten ist. Wissenschaftliche Weiterbildung. Informationen zum Studium 2

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Studieren, wo es am schönsten ist. Wissenschaftliche Weiterbildung. Informationen zum Studium 2"

Transkript

1 Studieren, wo es am schönsten ist Wissenschaftliche Weiterbildung Informationen zum Studium 2

2 Die ist die einzige staatliche Fernuniversität im deutschsprachigen Raum; bietet Studiengänge mit Bachelor- und Masterabschlüssen, besondere Weiterbildungsstudien sowie frei wählbare Kurse und Module im Akademiestudium an; besteht aus den Fakultäten Kultur- und Sozialwissenschaften, Mathematik und Informatik, Wirtschaftswissenschaft und der Rechtswissenschaftlichen Fakultät; kombiniert klassische Methoden des Wissenserwerbs mit der Nutzung der neuen Medien zum Blended Learning; liefert Ihnen das Studienmaterial direkt ins Haus. Campus der an der Universitätsstraße / Horst Pierdolla Impressum Herausgeber Der Rektor Fotos PhotoAlto Stand November

3 inhalt Wissenschaftliche Weiterbildung an der FernUniversität 4 Angebote Fernstudium Umweltwissenschaften 6 Interdisziplinäres Fernstudium Umweltwissenschaften infernum 6 Masterprogramm zum Master of Science Zertifikatsstudium Weiterbildung an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät 8 Einführung in den Anwaltsberuf 8 Einführung in das japanische Recht 10 Fachanwaltsausbildung Strafrecht 12 Steuerstrafrecht 13 Sportrecht 14 Recht für Patentanwältinnen und Patentanwälte 15 Examinatorium Europaeum 17 Mediation Kompakt 19 Weiterbildendes Studium Studium Mediation 20 Weiterbildender Masterstudiengang Mediation 21 Master of Laws (LL.M.) Anwaltsrecht und Anwaltspraxis 22 Weiterbildender Masterstudiengang Europäischer Gewerblicher Rechtsschutz 24 Weiterbildung an der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften 26 Medizinische Ethik 26 Weiterbildung an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft 28 Hagener Zertifikatsstudium Management 28 Hagener Masterstudium Management 29 Weiterbildung an der Fakultät für Mathematik und Informatik 31 Mediengestützte Weiterbildung 31 Themenbereich Informatik Projektmanagement Statistik Sprachen Mediengestützte Weiterbildung mit Online-/Präsenzphasen 33 Lehrgang E-Trainer Übersicht Bachelor- und Masterprogramme 34 Heftreihe Informationen zum Studium 35 3

4 Wissenschaftliche Weiterbildung an der FernUniversität cordula van Almsick Ich habe die Weiterbildung Mediation an der FernUniversität belegt. Persönlich konnte ich die Ergebnisse sehr gut in meinen beruflichen Alltag integrieren und verwerten. Die Möglichkeit des berufsbegleitenden Studiums habe ich als eine Bereicherung empfunden. Sie möchten sich persönlich weiterentwickeln und sich durch intensive Beschäftigung mit interessanten Themen neue Perspektiven eröffnen? Sie möchten sich beruflich verändern oder auf der Karriereleiter endlich die nächste Stufe nehmen? Eine qualifizierte Weiterbildung kann Ihnen die richtigen Türen öffnen. An der finden Sie vielfältige wissenschaftliche Weiterbildungsangebote auf universitärem Niveau. Mit dem Wandel der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Strukturen steigen die Anforderungen an Qualifikationen und Wissen stetig. Damit Sie Ihre fachlichen, beruflichen und individuellen Kompetenzen erweitern können, hat die FernUniversität zum Teil in Kooperation mit den jeweiligen Berufsverbänden und Unternehmen ein differenziertes Angebot an Weiterbildungsstudien in den verschiedenen Fachdisziplinen entwickelt und positioniert sich damit einmal mehr als eine Universität des lebensbegleitenden Lernens. Weiterbildungsstudien an der FernUniversität beruhen auf Ergebnissen der Forschung sowie dem grundständigen Lehrangebot der vier Fakultäten der Hochschule. Damit ist ihr hohes Qualitätsniveau garantiert. Flexibel und modern An der FernUniversität studieren Sie nach der Methode des Blended Learning Sie lernen sowohl in virtuellen Lernumgebungen als auch mit schriftlichem Studienmaterial, das Sie bequem nach Hause geliefert bekommen. Das Studienmaterial ist in überschaubare Einheiten gegliedert, die ein individuelles Auswählen der Lehrinhalte nach Vorkenntnissen und Interessen ermöglichen. Frei von festgelegten Vorlesungszeiten und ohne in überfüllten Hörsälen sitzen zu müssen, können Sie das Material immer dann bearbeiten, wenn es zeitlich passt, und dort, wo es Ihnen am angenehmsten ist: am Schreibtisch zuhause, unterwegs im Zug oder im Sommer auch draußen. Je nach Studienrichtung werden auch Präsenzveranstaltungen in relativer Wohnortnähe angeboten, die den Lernerfolg durch Vertiefung und Diskussion vergrößern. Pluspunkt für Unternehmen: Personalentwicklung durch Weiterbildung Aber nicht nur die weiterqualifizierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verschaffen sich Vorteile auf dem Arbeitsmarkt auch die Unternehmen profitieren von dem in der Weiterbildung erworbenen Wissen und verschaffen sich so Wettbewerbsvorteile. Denn qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ihr wichtigstes Kapital. Das Fernstudium ist dabei eine effiziente Lösung: Die relativ freie Zeitgestaltung ermöglicht die Anpassung der Lernphasen an persönliche, soziale und berufliche Anforderungen. Weiterbildung im Fernstudium lässt sich parallel zur Berufstätigkeit absolvieren, wobei das erworbene Wissen in den Arbeitsprozess einfließt, und die direkte Anwendung in der Praxis das Gelernte vertieft. 4

5 Die FernUniversität bietet wissenschaftliche Weiterbildung für alle jedoch gibt es je nach Qualifizierung unterschiedliche Einstiegsmöglichkeiten und Abschlüsse. Weiterbildung für Hochschulabsolventinnen und -absolventen und beruflich Qualifizierte Sie wollen entweder bereits bestehende Kenntnisse auffrischen oder sich gezielt in einem Bereich spezialisieren und mit einem Zertifikat, einem universitären Zeugnis oder sogar mit dem Mastergrad abschließen? Die meisten der in diesem Heft aufgeführten Weiterbildungsangebote sind für Teilnehmerinnen und Teilnehmer konzipiert, die bereits ein Studium abgeschlossen haben oder über eine mehrjährige Berufserfahrung verfügen. Die genauen Zugangsvoraussetzungen sind bei den jeweiligen Angeboten aufgeführt. Da sich Weiterbildungsangebote wirtschaftlich selbst tragen müssen, unterscheiden sie sich in den Kosten von den grundständigen Studienangeboten der FernUniversität. Bitte beachten Sie daher jeweils auch die aufgeführten Kosten. Die aufgeführten Kosten entsprechen dem Stand des Veröffentlichungsdatums. Über etwaige Änderungen der Gebührensätze können Sie sich zu gegebener Zeit bei den jeweiligen Ansprechpersonen informieren. Akademiestudien Weiterbildung ohne Zulassungsvoraussetzungen Interessierten ohne Hochschulzugangsberechtigung bietet die FernUniversität die Gelegenheit, über die Akademiestudien ausgewählte Kurse/Module zu studieren. Ganz gemäß dem Konzept der FernUniversität werden die Lerninhalte dabei parallel zu Beruf oder Familienzeit im betreuten Fernstudium vermittelt. Als Akademiestudierende/r belegen Sie einzelne Kurse/Module aus beruflichem oder privatem Interesse, streben dabei aber keinen akademischen Abschluss an. Hinter diesem, in der deutschen Hochschullandschaft einzigartigen Angebot steht die Überzeugung, dass sich die Fähigkeit zu studieren erst im Studium selbst zeigt. Akademiestudierende können nach ihren individuellen Interessen aus dem Gesamtangebot der FernUniversität ihr persönliches Studienprogramm zusammenstellen und in diesem Rahmen natürlich auch Module belegen und ggf. an Prüfungen teilnehmen. Bitte beachten Sie, dass, auch wenn es keine formale Zulassungsbeschränkung gibt, einige Kurse dennoch besondere Kenntnisse voraussetzen, die z. B. in vorangegangenen Kursen oder Modulen erarbeitet wurden. Im Zweifel wenden Sie sich bitte an unsere Studienberatung. Eine Gesamtübersicht über die angebotenen Kurse/Module und deren Gebühren finden Sie in den Bewerbungsunterlagen. In einigen Fakultäten gibt es im Rahmen der Akademiestudien auch bestimmte Kurse und Module, die thematisch zu sogenannten strukturierten Weiterbildungspaketen zusammengefasst wurden. Diese Pakete sind auf bestimmte Berufsfelder und/oder Themenbereiche abgestimmt. Durch eine erfolgreiche Teilnahme an einem Weiterbildungspaket kann ein Zertifikat erworben werden. Im Folgenden erhalten Sie jetzt einen Überblick über die Weiterbildungsangebote der FernUniversität, gegliedert nach Fakultäten, denen sie zugeordnet sind. 5

6 FERNSTUDIUM UMWELTWISSENSCHAFTEN Interdisziplinäres Fernstudium Umweltwissenschaften infernum Als Kooperationsprojekt bündelt das Interdisziplinäre Fernstudium Umweltwissenschaften infernum aktuelles und praxisnahes Wissen aus verschiedenen Gebieten der Umweltwissenschaften. infernum ist ein gemeinsames Angebot der und des Fraunhofer-Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen. Innerhalb der FernUniversität kooperieren im Rahmen dieses Studienangebotes die Fakultäten für Kultur- und Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaft. Diese Vernetzung verschiedener Disziplinen ermöglicht Ihnen eine interdisziplinäre Sicht auf umweltwissenschaftliche Fragestellungen und verbessert Ihre Chancen auf dem Umwelt-Arbeitsmarkt. Je nach Vorbildung (mit erstem Hochschulabschluss oder Hochschulzugangsberechtigung) und Interesse erwerben Sie abgestimmt auf Ihre persönlichen Bedürfnisse Grundlagen- und Methodenwissen aus verschiedenen umweltwissenschaftlichen Fachgebieten, fächerübergreifendes Know-how und interdisziplinäre Kommunikationsfähigkeiten. Das Studienangebot wurde bereits zum dritten Mal als Dekadeprojekt im Rahmen der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung von der Deutschen UNESCO-Kommission ausgezeichnet. Zudem wurde infernum im Oktober 2014 vom NRW-Wissenschaftsministerium als Ort des Fortschritts ausgezeichnet. infernum zeigt, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung funktionieren kann: Das Studienangebot bildet in seiner curricularen Struktur die drei Nachhaltigkeitsdimensionen Ökonomie (z.b. Nachhaltigkeitsmanagement oder Umweltökonomie), Ökologie (z.b. Umweltchemie oder Energie) und Soziales (z.b. Umweltpolitik und Umweltpsychologie) ab und vermittelt Ihnen Gestaltungskompetenz zur Lösung komplexer umweltwissenschaftlicher Fragestellungen. Adressatenkreis infernum richtet sich an Beschäftigte in Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Verwaltung, an Selbstständige sowie an Einsteigerinnen und Einsteiger in den Umweltbereich. Wie alle Weiterbildungsangebote ist das Studium berufsoder familienbegleitend in Teilzeitform möglich. Studieninhalte und -organisation Der Studiengang ist modularisiert. Die Lehrinhalte zu jedem Modul werden Ihnen in Form von gedrucktem Fernstudienmaterial sowie auf der virtuellen Lernplattform zur Verfügung gestellt. Ausgewählte Module werden durch Präsenzveranstaltungen und Online-Seminare ergänzt. Die Betreuung sowie die Kommunikation zwischen den Studierenden erfolgt per , sowie über die Lernumgebung Moodle. Die Studieninhalte sind in vier Bereiche gegliedert: 1. Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften 2. Natur- und Ingenieurwissenschaften 3. Interdisziplinärer Querschnittsbereich 4. Profilbereich Es werden Module zu vielfältigen Themenbereichen angeboten, so dass Sie Ihr Studium Ihren eigenen Interessen und 6

7 Bedürfnissen anpassen und doch ein übergeordnetes Lernziel erreichen können. Unter anderem stehen folgende Themenbereiche in den Bereichen 1 bis 3 zur Auswahl: Betriebliches Nachhaltigkeitsmanagement Umweltökonomie Umweltrecht Umweltmediation Umweltpolitik Umweltpsychologie Ökologie Bio- und Gentechnologie Energie Klima Mobilität Standortentwicklung Systemanalyse Im 4. Bereich, dem Profilbereich, bilden Sie Ihr umweltwissenschaftliches Profil heraus: Hier wählen Sie aus dem gesamten Modulangebot individuell Module aus, realisieren praxisorientierte Arbeiten oder belegen Module im virtuellen Auslandsstudium. Der Masterstudiengang wurde 2003 von AQAS akkreditiert und ist seit Mai 2009 erfolgreich reakkreditiert. Zulassungsvoraussetzungen Masterprogramm zum Master of Science (M.Sc.) Sie können das Masterprogramm zum Master of Science (M.Sc.) absolvieren, das in Abhängigkeit von Ihrem Erststudium 60, 90 oder 120 Credits umfasst. Die Zulassungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, eine mindestens einjährige, postgraduale Berufstätigkeit sowie umweltrelevante Kenntnisse, die in Beruf, Studium, Weiterbildung oder durch privates Engagement erworben wurden. Absolventinnen und Absolventen mit Diplom-, Magister- oder Staatsexamina können im 60-Credits-Programm studieren. Bachelorabsolventinnen und -absolventen mit 210 oder 180 Credits studieren den Masterstudiengang mit 90 oder 120 Credits. Zertifikatsstudium (ohne ersten Hochschulabschluss möglich) Sie können Module im Zertifikatsstudium belegen und schließen mit einem Zertifikat zu einem einzelnen Modul (5 Credits), mit einem Universitäts-Zertifikat Umweltwissenschaften (15 Credits) oder einem Universitäts-Zeugnis zur Umweltmanagerin / zum Umweltmanager (30 Credits) ab. Die Zulassungsvoraussetzungen sind eine allgemeine Hochschulreife (Abitur) sowie umweltrelevante Kenntnisse, die in Beruf, Studium, Weiterbildung oder durch privates Engagement erworben wurden. Anmeldefristen Anmeldung und Studienbeginn sind jederzeit möglich. Studiendauer Als Weiterbildungsstudium ist infernum ein Teilzeitangebot, kann aber auch als Vollzeitstudienprogramm absolviert werden. Sie benötigen etwa 15 bis 20 Stunden pro Woche für Ihr Studium. Im Master beträgt die Regelstudienzeit zwischen 4 Semester (60 Credits) und 8 Semester (120 Credits). Bei den Zertifikatsangeboten beträgt die Studiendauer im Durchschnitt zwischen einem und drei Semestern. Abschluss Abhängig von der Qualifikation (siehe Zulassungsvoraussetzungen) können einzelne Zertifikate zu Modulen, ein Universitätszertifikat Umweltwissenschaften, ein universitäres Zeugnis zum/zur Umweltmanager/-in oder der akademische Grad Master of Science erworben werden. Gebühren in Semestergebühr: 165 pro Semester zuzüglich Modulzertifikat (5 ECTS): 600 Universitäts-Zertifikat (15 ECTS): ca Universitäts-Zeugnis (30 ECTS): ca Master of Science (60 ECTS): ca Master of Science (90 ECTS): ca Master of Science (120 ECTS): ca Weitere Informationen zur neuen Gebührenstruktur (Stand: ) finden Sie unter Weitere Informationen Internet: zur inhaltlichen Struktur Sara Becker Tel.: Dr. Andrea Petmecky Tel.: Fraunhofer UMSICHT Anja Gerstenmeier Tel.: Maren Schulz Tel.: zum Zulassungsverfahren Studierendensekretariat / Frau Lehmann-Bongardt Tel.:

8 EINFÜHRUNG IN DEN ANWALTSBERUF Das Institut für juristische Weiterbildung der Rechtswissenschaftlichen Fakultät hat diese Weiterbildung konzipiert, um Absolventinnen und Absolventen rechtswissenschaftlicher Studiengänge den Einstieg in den Anwaltsberuf zu erleichtern. In diesem Weiterbildungsangebot werden Ihnen die für die Ausübung des Anwaltsberufs wichtigen rechtlichen Regelungen, deren theoretischen Grundlagen und berufsspezifische Kenntnisse vermittelt. Adressatenkreis Das Weiterbildungsangebot richtet sich an Referendarinnen und Referendare, an Assessorinnen und Assessoren, an Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte und andere Interessierte. Zulassungsvoraussetzungen Abschlussziel: Hochschulzeugnis abgeschlossenes Hochschulstudium der Rechtswissenschaft (erstes oder zweites juristisches Staatsexamen) oder eine vergleichbare juristische Prüfung Abschlussziel: Zertifikat keine Zulassungsvoraussetzung Anmeldefristen Anmeldung und Studienbeginn sind jederzeit möglich. Studieninhalte und -organisation Berufswahl/Praxisgründung/Kanzleiorganisation Anwaltliches Berufsrecht Anwaltshaftung Anwaltliche Berufsorganisationen Steuerrecht im Anwaltsberuf Rechtsanwaltsgebührenrecht Praxis des arbeitsrechtlichen Mandats Praxis der Strafverteidigung Das Mandat im Wirtschafts- und Steuerstrafrecht Marketing für Rechtsanwälte Einführung in die anglo-amerikanische Rechtssprache Einführung in die italienische Rechtssprache Einführung in die französische Rechtssprache Einführung in die spanische Rechtssprache Das Modul Praxis der Strafverteidigung kann auf die Fachanwaltsausbildung Strafrecht angerechnet werden. Die Studienmaterialien werden, mit Ausnahme der Rechtssprachen, über das Internet bereitgestellt (pdf-dokumente). Studiendauer Die Studiendauer ist flexibel (max. 4 Semester) und hängt nur von der Bearbeitung der Einsendearbeiten ab. 8

9 Abschluss Je nach Umfang der Belegung kann ein Hochschulzeugnis oder ein Zertifikat erworben werden. Gebühren in pro Modul zwischen Euro; 72,50 Euro je Rechtssprache Wirtschafts- und Steuerstrafrecht Euro (Ermäßigung für Referendare/-innen möglich) Weitere Informationen zur inhaltlichen Struktur Institut für Juristische Weiterbildung Frau Dr. Vanessa Bargon Tel.: Internet: zum Zulassungsverfahren Studierendensekretariat / Frau Lehmann-Bongardt Tel.:

10 EINFÜHRUNG IN DAS JAPANISCHE RECHT Dieses weiterbildende Studium ist ein Angebot des Instituts für Japanisches Recht der Rechtswissenschaftlichen Fakultät. Der deutschsprachige Studienkurs wurde in Zusammenarbeit mit namhaften Rechtswissenschaftlern renommierter japanischer Universitäten erarbeitet und vermittelt fundierte, systematische sowie praxisnahe Kenntnisse in wesentlichen Bereichen des japanischen Rechts, insbesondere in gesetzliche Bestimmungen, herrschende Lehren und aktuelle Rechtsprechung des Privatrechts. Im Mittelpunkt steht dabei die Rechtsvergleichung zum deutschen Recht durch Hervorhebung der maßgeblichen Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Eigenarten beider Rechtsordnungen. Durch die Einbeziehung historischer, sozialer und wirtschaftlicher Hintergründe werden Ihnen daneben auch das japanische Rechtsverständnis sowie Einblicke in die Funktionen von Institutionen und Einzelvorschriften im japanischen Rechtsleben vermittelt. Adressatenkreis Das Angebot richtet sich vor allem an Studierende der Rechtswissenschaft, Rechtsreferendare und Rechtsreferendarinnen sowie Volljuristen und Volljuristinnen, aber auch an Studierende und Hochschulabsolventen/-innen anderer Fachrichtungen sowie an Personen, die ein besonderes berufliches Interesse am japanischen Recht haben. Zulassungsvoraussetzungen Nachweis juristischer Kenntnisse durch Scheine, abgeschlossenes Grundstudium, Staatsexamen etc. Anmeldefrist Anmeldung und Studienbeginn sind jederzeit möglich. Studieninhalte und -organisation Das vollständige Studium besteht aus einem Grundmodul, mindestens einem Wahlmodul und der Prüfung. Das Grundmodul setzt sich aus folgenden Kursen zusammen: Einführung in die Rechtsvergleichung Japan Staat, Gesellschaft, Wirtschaft, Politik Grundlagen des japanischen Rechtssystems Japanisches Verfassungsrecht Japanisches Bürgerliches Recht Zurzeit stehen zwei Wahlmodule zur Verfügung: Handels-, Gesellschaft- und Steuerrecht Japanisches Arbeitsrecht 10

11 Die Kurse werden ergänzt durch Materialien zu Literaturhinweisen, Gesetzestexten etc. Die Kursmaterialien werden ausschließlich über das Internet bereitgestellt (pdf-dokumente). Studiendauer Die Studiendauer ist flexibel und abhängig von der Bearbeitung der Einsendeaufgaben. Die Regelstudienzeit für das Grund- und Wahlmodul beträgt ein Jahr. Abschluss Nach erfolgreicher Bearbeitung des Grundmoduls kann Ihnen ein Teilnahmezertifikat ausgestellt werden. Nach erfolgreicher Bearbeitung des Grundmoduls sowie eines Wahlmoduls wird Ihnen nach abschließender Prüfung ein Zeugnis ausgestellt. Weitere Informationen zur inhaltlichen Struktur Institut für japanisches Recht Herr Prof. Dr. Marutschke/Herr Kim Tel.: Internet: zum Zulassungsverfahren Studierendensekretariat / Frau Zank Tel.: Mo. bis Do. von 8.00 bis Uhr Gebühren in Grundmodul 1.000,00 (Ermäßigung für Studierende und Referendare/-innen möglich) pro Wahlmodul 300,00 11

12 FACHANWALTSAUSBILDUNG STRAFRECHT Dieses Weiterbildungsstudium des Instituts für Juristische Weiterbildung der Rechtswissenschaftlichen Fakultät ist ein anwaltsspezifisches Angebot, das Sie auf den Erwerb der Fachanwaltsbezeichnung Strafrecht vorbereitet. Das Studium vermittelt Ihnen die hierfür nach 4 Abs. 1, 13 Fachanwaltsordnung (FAO) erforderlichen besonderen Kenntnisse im Strafrecht per Fernstudium. Adressatenkreis Das Weiterbildungsstudium richtet sich an Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sowie Juristinnen und Juristen mit erstem Staatsexamen. Als Rechtsreferendarin und Rechtsreferendar können Sie die Ausbildung berufsbegleitend absolvieren und ggf. als Wahlstation im Referendariat anrechnen lassen. Zulassungsvoraussetzungen Erstes juristisches Staatsexamen oder gleichwertiger ausländischer Abschluss Anmeldefristen Anmeldung und Studienbeginn sind jederzeit möglich. Die Abschlussklausuren werden im März und Oktober eines jeden Jahres angeboten. Studieninhalte und -organisation Die Studienmaterialien bestehen aus 16 Studienbriefen (Kurseinheiten) und dazugehörigen Prüfungsaufgaben. Sämtliche Materialien werden grundsätzlich über das Internet bereitgestellt (pdf-dokumente). Die Kurse gliedern sich in drei Module: Grundlagen der Strafverteidigung Praxis der Strafverteidigung Strafverteidigung bei besonderen Verfahrensgestaltungen Das Modul Praxis der Strafverteidigung wird auch auf das weiterbildende Studium Einführung in den Anwaltsberuf angerechnet. Studiendauer Die Studiendauer ist flexibel (max. 4 Semester) und hängt nur von der Bearbeitung der Einsendearbeiten und Abschlussklausuren ab. Abschluss Über das Bestehen der Abschlussklausuren wird ein Zeugnis ausgestellt (Leistungsnachweis i.s.d. 6, 13 FAO). Gebühren in 1.800,00 (ermäßigt für Rechtsreferendare/innen 1.596,20) Weitere Informationen zur inhaltlichen Struktur Institut für Juristische Weiterbildung Frau Dr. Vanessa Bargon Tel.: Internet: zum Zulassungsverfahren Studierendensekretariat / Frau Lehmann-Bongardt Tel.:

13 STEUERSTRAFRECHT Dieses Weiterbildungsstudium des Instituts für Juristische Weiterbildung der Rechtswissenschaftlichen Fakultät vermittelt Ihnen grundlegende Kenntnisse der Kerngebiete des Steuerstrafrechts im Fernstudium. Adressatenkreis Das Weiterbildungsstudium richtet sich an Steuerberaterinnen/Steuerberater, Rechtsanwältinnen/Rechtsanwälte, Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter der Finanzverwaltung und alle, die beruflich im Bereich des Strafrechts oder des Steuerrechts tätig sind. Studiendauer Die Studiendauer ist flexibel (max. 4 Semester) und hängt nur von der Bearbeitung der Einsendearbeiten ab. Abschluss Nach erfolgreicher Teilnahme wird ein Hochschulzeugnis ausgestellt. Gebühren in 1.200,00 Zulassungsvoraussetzungen Erstes juristisches Staatsexamen oder Berufsexamen als Steuerberaterin/Steuerberater, Abschluss als Dipl.-Finanzwirtin/Dipl.-Finanzwirt, Dipl.-Kauffrau/Dipl.-Kaufmann oder jeweils gleichwertiger ausländischer Abschluss Anmeldefristen Anmeldung und Studienbeginn sind jederzeit möglich. Studieninhalte und -organisation Grundlagen Strafrecht/Steuerrecht Materielles Steuerstrafrecht Steuerstrafverfahren Steuerfahndung Weitere Informationen zur inhaltlichen Struktur Institut für Juristische Weiterbildung Frau Dr. Vanessa Bargon Tel.: Internet: zum Zulassungsverfahren Studierendensekretariat / Frau Lehmann-Bongardt Tel.:

14 SPORTRECHT Dieses Weiterbildungsstudium des Instituts für Juristische Weiterbildung der Rechtswissenschaftlichen Fakultät vermittelt Ihnen theoretische Grundlagen und berufspraktische Kenntnisse für die Ausübung sportvereinsbezogener Tätigkeiten. Damit werden die verschiedenen Teilrechtsgebiete des Sportrechts erstmals kompakt in einem Studium angeboten. Adressatenkreis Das Weiterbildungsstudium Sportrecht richtet sich an Studierende, Rechts- und Lehramtsreferendarinnen und -referendare, Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, in Sportvereinen mit Rechtsfragen betraute Personen sowie Sportjournalistinnen und -journalisten. Zulassungsvoraussetzungen Abschluss eines Universitäts- oder Fachhochschulstudiums mit rechts- oder sportwissenschaftlichen Bezügen oder Studium der Rechts- oder Sportwissenschaften oder vergleichbare ausländische Studien/ Studienabschlüsse oder Tätigkeit in Sportvereinen mit Rechtsfragen oder Tätigkeit als Sportjournalist/-in Anmeldefristen Anmeldung und Studienbeginn sind jederzeit möglich. Studieninhalte und -organisation Grundlagen des Sportrechts Arbeits-, Sozial- und Steuerrecht im Sport Zivilrechtliche Haftung und Strafbarkeit im Sport Sportgerichtsbarkeit und Gesellschaftsrecht im Sport Die Studienmaterialien werden ausschließlich über das Internet bereitgestellt (pdf-dokumente). Studiendauer Die Studiendauer ist flexibel (max. 4 Semester) und hängt von der Bearbeitung der Einsendeaufgaben ab. Abschluss Nach erfolgreicher Teilnahme wird ein Hochschulzeugnis/ Zertifikat ausgestellt. Gebühren in 600,00 (ermäßigt für Referendare/-innen 450,00) Weitere Informationen zur inhaltlichen Struktur Institut für Juristische Weiterbildung Frau Dr. Vanessa Bargon Tel.: Internet: zum Zulassungsverfahren Studierendensekretariat / Frau Lehmann-Bongardt Tel.:

15 RECHT FÜR PATENTANWÄLTINNEN UND PATENTANWÄLTE Die Rechtswissenschaftliche Fakultät bietet in Kooperation mit der Patentanwaltskammer das weiterbildende Studium Recht für Patentanwältinnen und Patentanwälte an. Das Studium zielt auf die Vermittlung grundlegender Rechtskenntnisse, die für die spätere berufliche Tätigkeit des u.g. Personenkreises von Bedeutung sind. Im Rahmen der Grundlagenkurse (z.b. Bürgerliches Recht, Öffentliches Recht) werden die Bezüge zum gewerblichen Rechtsschutz herausgestellt. Das Kursangebot deckt daneben einige spezifisch patentrechtliche Themengebiete ab, nämlich das Lizenzvertragsrecht, das Verfahrensrecht in Patentsachen sowie die Patentverletzung. Adressatenkreis Das ausbildungsbegleitende Studium ist für angehende Patentanwältinnen und -anwälte gedacht und wendet sich an Interessierte: die gem. 1-3 Patentanwaltsausbildungs- und -prüfungsverordnung zur Ausbildung auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes zugelassen sind, oder die die in 158 Patentanwaltsordnung (PAO) aufgeführten Voraussetzungen erfüllen und mindestens fünf Jahre aufgrund eines ständigen Dienst- bzw. ähnlichen Beschäftigungsverhältnisses hauptberuflich eine Beratungs- oder Vertretungstätigkeit auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes ausgeübt haben und eine solche Tätigkeit, die nach Art und Umfang bedeutend ist, noch ausüben. Der Nachweis der bestandenen Europäischen Eignungsprüfung ersetzt die fünfjährige Tätigkeit. Zulassungsvoraussetzungen Die Zulassung muss bei der Patentanwaltskammer beantragt werden. Diese entscheidet nach den oben genannten Kriterien über die Zulassung und meldet die Teilnehmenden der FernUniversität. Anmeldefristen Das Programm beginnt, abgestimmt auf die Zulassungstermine der Patentanwaltskammer, alle vier Monate neu. Zulassungstermine sind der 1. Februar, der 1. Juni und der 1. Oktober. Studieninhalte und -organisation 1. Studienjahr Grundlagen des Bürgerlichen Rechts Handelsrecht Gesellschaftsrecht (Individual-) Arbeitsrecht Patentverletzung Rechtsgeschichte 2. Studienjahr Kartellrecht Wettbewerbsrecht Verfahrens- und Vollstreckungsrecht Verfahrensrecht in Patentsachen Öffentliches Recht 15

16 Europarecht Lizenzvertragsrecht Patentanwaltsrecht Das Fernstudium wird durch drei Präsenzphasen ergänzt. Studiendauer Die Studiendauer beträgt zwei Jahre. Abschluss Auf der Grundlage einer Ordnung zur Feststellung der erfolgreichen Teilnahme stellt die FernUniversität ein Zeugnis aus. Gebühren in Patentanwaltskandidaten/-innen 1.300,00 Personenkreis nach 158 PAO 3.200,00 Weitere Informationen zur inhaltlichen Struktur Kurt-Haertel-Institut für geistiges Eigentum Prof. Dr. Eisenhardt / Prof. Dr. Kubis / Dr. Hofmeister Tel.: mittwochs von Uhr Internet: Patentanwaltskammer Tal München Tel.: zum Zulassungsverfahren Studierendensekretariat / Frau Lehmann-Bongardt Tel.:

17 EXAMINATORIUM EUROPAEUM Dieses Weiterbildungsstudium wird von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät in Kooperation mit der Patentanwaltskammer angeboten. Es bereitet abhängig von der Modulbelegung sowohl auf die Vor- als auch Hauptprüfung der Europäischen Eignungsprüfung (EQE) vor. Hierzu werden Ihnen die prüfungsrelevanten Kenntnisse (Teile A D) sowie Grundsätze der Prüfungstechnik und Prüfungstaktik vermittelt. Mit dem gesondert belegbaren Vorprüfungsmodul wird Ihnen außerdem eine spezielle Vorbereitung auf die Vorprüfung der Europäischen Eignungsprüfung (EQE) angeboten. Das Studium ist modular belegbar. Adressatenkreis Das (Teilzeit-)Angebot richtet sich an Berufstätige, die im Bereich des Gewerblichen Rechtsschutzes tätig sind und die Anmeldung von europäischen Patenten avisieren. Im Einzelnen wendet sich das Studium an: Patentanwältinnen und Patentanwälte, die nach 29 Abs. 2 der Patentanwaltsordnung (PAO) in die Liste der Patentanwälte beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen sind, Patentassessoren nach 11 PAO, Personen, die gem. 1 3 PAPrVO zur Ausbildung auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes zugelassen sind und Personen, die die in 158 Abs. 1 Nr. 1 oder Nr. 2 PAO aufgeführten Voraussetzungen erfüllen und mindestens 2,5 Jahre aufgrund eines ständigen Dienst- oder ähnlichen Beschäftigungsverhältnisses hauptberuflich eine Beratungs- oder Vertretungstätigkeit auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes ausgeübt haben und eine solche Tätigkeit, die nach Art und Umfang bedeutend ist, noch ausüben. Zulassungsvoraussetzungen Die Zulassung erfolgt durch die Patentanwaltskammer. Über die Zulassung wird nach den o.g. Kriterien entschieden. Anmeldefristen Sie können das Studium zur Vorbereitung auf die Hauptprüfung nur zum 15. Juni eines jeden Jahres beginnen (Anmeldefrist: 08. Mai). Der Einstig ab dem C-Teil ist genau wie für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Vorprüfungsmoduls zum 15. Oktober eines Jahres (Anmeldefrist: ) gesondert möglich. Studieninhalte und -organisation Das Weiterbildungsstudium zur Vorbereitung auf die Hauptprüfung umfasst insgesamt 11 Semesterwochenstunden (SWS) und besteht im Einzelnen aus den folgenden Modulen: Vorprüfungsmodul (1,5 SWS) Modul 1 Einführung in die Prüfungstechnik (1 SWS) Modul 2 Die Ausarbeitung der Patentanmeldung (1,5 SWS) Modul 3 Die Bescheidserwiderung (1,5 SWS) Modul 4 Das Einspruchsverfahren (3 SWS) Modul 5 Rechtskenntnisse (D Teil) (3 SWS) Modul 6 Rechtsauskunft auf Anfrage der Mandanten (D Teil) (1 SWS) 17

18 Bei dem Studium zur Vorbereitung auf die Hauptprüfung findet am Anfang eine eintägige Einführungspräsenzphase zur Prüfungstechnik statt. Auch die Module 2-6 schließen Sie jeweils mit einer eintägigen Präsenzphase ab. Entsprechend der Europäischen Eignungsprüfung wird bei den Modulen 2 und 3 für die Studierenden aus den Fachrichtungen Chemie sowie der Mechanik/Elektrotechnik unterschiedliches speziell konzipiertes Studienmaterial eingesetzt. Bei dem Studium zur Vorbereitung auf die Vorprüfung der EQE wird mindestens eine Präsenzphase angeboten. Bitte beachten Sie, dass alle Präsenzphasen in München stattfinden. Studiendauer Die Studiendauer für die Vorbereitung auf die Hauptprüfung der EQE beträgt 8 Monate, für die Teilbelegerinnen und Teilbeleger je nach Belegung 2 bis 4 Monate, für die Vorbereitung auf die Vorprüfung der EQE 4 Monate. Abschluss Über die erfolgreiche Teilnahme wird auf Antrag ein Zeugnis respektive eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt. Gebühren in Gesamtbelegung Hauptstudium (A-D Teil) Kandidaten/-innen nach 7 PAO: 2.500,00 Patentassessoren/-innen und Patentanwälte/-innen: 3.000,00 Patentsachbearbeiter/-innen nach 158 PAO mit mind. 2,5 Jahren Berufserfahrung: 5.800,00 Hauptstudium Teilbelegung (C-D Teil) Bei modularer Belegung fallen anteilig Gebühren an. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Webpage des Instituts. Vorprüfungsmodul Kandidaten/-innen nach 7 PAO: 800,00 Patentassessoren/-innen und Patentanwälte/-innen: 1.000,00 Patentsachbearbeiter/-innen nach 158 PAO mit mind. 2 Jahren Berufserfahrung: 1.900,00 Weitere Informationen zur inhaltlichen Struktur Kurt-Haertel-Institut für geistiges Eigentum Prof. Dr. Eisenhardt / Prof. Dr. Kubis / Dr. Hofmeister Tel.: Internet: europaeum Patentanwaltskammer Tal München Tel.: zum Zulassungsverfahren Studierendensekretariat / Frau Lehmann-Bongardt Tel.:

19 MEDIATION Mediation Kompakt Mediation Kompakt ist ein Einstiegsstudium, das sachlich und zeitlich komprimiert Essentiale der Mediation vermittelt. Als Absolventin oder Absolvent von Mediation Kompakt können Sie Konflikte rechtzeitig erkennen, ihnen vorbeugen oder mit bereits entstandenen Konfliktsituationen zukunfts-, ergebnis- und interessenorientiert umgehen. Sie erwerben Kompetenzen, die Sie unmittelbar in Ihren Arbeitsalltag integrieren können. Adressatenkreis Wer sich unsicher ist, ob Mediation die richtige Ausrichtung ist, wählt mit Mediation Kompakt das richtige Angebot. Als Elementarkurs konzipiert, wendet es sich an Berufstätige, die ihre Methoden im Umgang mit Konfliktsituationen verbessern bzw. Mediator oder Mediatorin werden wollen. Mediation Kompakt wird häufig von Juristen und Juristinnen studiert, aber auch von Berufstätigen in Wirtschaft und Verwaltung, freiberuflich Tätigen sowie Angehörigen sozialer und pädagogischer Berufe. Auch ohne Hochschulabschluss können Sie unter der Voraussetzung, dass Sie Ihre Eignung durch eine konfliktbezogene berufliche Tätigkeit nachweisen können, dieses Angebot belegen. Zulassungsvoraussetzungen Abgeschlossenes Hochschulstudium oder Erwerb der erforderlichen Eignung im Beruf. Anmeldefristen Feste Anmeldefristen bestehen nicht. Das Studium ist nicht an den Semester-Rhythmus gebunden und kann daher jederzeit begonnen werden. Die Präsenzseminare werden jeweils vier- bis sechsmal jährlich angeboten. Die Zulassung sollte sechs bis acht Wochen vor dem ersten Seminar erfolgt sein. Studieninhalte und Organisation Mediation Kompakt verbindet das Fernstudium mit zwei Präsenzveranstaltungen, die mit Übungen oder Rollenspielen das erworbene Wissen in die Praxis umsetzen. Dadurch erwerben Sie Handlungswissen, das Sie unmittelbar im Beruf verwenden können. Im Rahmen des Fernstudiums erhalten Sie zehn Skripte zu den Grundlagen der Mediation, zum Entstehen von Konflikten und den psychologischen und kommunikationstheoretischen Grundlagen. Studiendauer Die Studiendauer ist flexibel. Die Vorlaufzeit für das Fernstudium können die Studierenden selbst bestimmen. Das Studium kann von der Zulassung bis zur Fertigstellung der Abschlussarbeit daher prinzipiell in drei bis vier Monaten absolviert werden. 19

20 Abschluss Nach erfolgreicher Bearbeitung einer häuslichen Abschlussarbeit erhalten Sie ein universitäres Teilnahmezertifikat. Gebühren in 1.250,00 Weitere Studienmöglichkeiten und Anrechnung der Präsenzseminare Absolventinnen und Absolventen des Angebots Mediation Kompakt können ihre Ausbildung zur Mediatorin/zum Mediator fortsetzen und das Studium Studium Mediation abschließen oder den Master of Mediation erwerben. Sämtliche Studienleistungen aus Mediation Kompakt werden in den Anschlussangeboten angerechnet. Weiterbildendes Studium Studium Mediation Das Studium Mediation wird seit über zehn Jahren von der angeboten. Es bietet ein umfassendes, interdisziplinäres Programm über zwei Semester und eröffnet die Möglichkeit zur Spezialisierung in einem Wahlfach. Adressatenkreis Das Studium Mediation wendet sich an alle, die eine gründliche Mediationsausbildung anstreben. Adressaten sind insbesondere Juristinnen und Juristen, aber auch Berufstätige in Wirtschaft und Verwaltung, freiberuflich Tätige sowie Angehörige sozialer und pädagogischer Berufe. Zulassungsvoraussetzungen Abgeschlossenes Hochschulstudium oder Erwerb der erforderlichen Eignung im Beruf. Anmeldefristen Studienbeginn ist zum Sommersemester (01.04.) und zum Wintersemester (01.10.). Die Anmeldefrist für das Sommersemester endet am , für das Wintersemester am Studieninhalte und -organisation Grundstudium Mediation und Rechtskultur Mediation und menschliches Verhalten Rhetorik und Verhandeln Hauptstudium Allgemeiner Teil Schwerpunktgruppen: Mediation im familiären Umfeld Mediation in der Wirtschaft Mediation im öffentlichen Bereich/Großgruppenmediation Mediative Bewältigung strafbarer Handlungen Das weiterbildende Studium kombiniert das Fernstudium mit jeweils zwei dreitägigen Präsenzphasen. Es gliedert sich in ein Grund- und ein Hauptstudium. Zudem müssen Sie während dieser Weiterbildung selbst Erfahrungen im Bereich der Konfliktbehandlung sammeln, die Sie in mindestens zwei Fällen schriftlich dokumentieren. Studiendauer Die Studiendauer beträgt zwei Semester. Abschluss Über den erfolgreichen Abschluss des Grundstudiums wird ein Zertifikat ausgestellt. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Hauptstudiums durch eine mündliche Prüfung wird ein universitäres Zeugnis ausgestellt. Weitere Studienmöglichkeiten Sie haben die Möglichkeit, in nur einem weiteren Semester im Rahmen des weiterbildenden Masterstudiengangs Mediation der den nationalen Abschluss Master of Mediation (MM) zu erwerben (s. folgende Seite). Gebühren in 4.900,00 (25% Ermäßigung für Rechtsreferendare/-innen und Berufsanfänger/-innen möglich) 20

[ Mehr zur Ausbildung ]

[ Mehr zur Ausbildung ] Ausbildung: Vom Studienabschluss über die Praxis bis zum Bundespatentgericht. Patentanwälte sind im Recht über den Schutz von Erfindungen, Marken, Design, Software und Sorten genauso zu Hause wie in Wissenschaft

Mehr

PRESSEMAPPE Jänner 2015

PRESSEMAPPE Jänner 2015 PRESSEMAPPE Jänner 2015 Themen Zentrum für Fernstudien Breite Vielfalt an Studierenden Studiensystem und Kosten Kurzprofile FernUniversität Hagen, JKU, Zentrum für Fernstudien Österreich Pressekontakt

Mehr

Einschreibungsunterlagen

Einschreibungsunterlagen Einschreibungsunterlagen Interdisziplinäres Fernstudium Umweltwissenschaften Masterstudiengang Zertifikatsstudium (gültig ab 01.10.2015) Checkliste für die Einschreibung Die folgenden Antragsformulare

Mehr

Master Betreuung Vormundschaft Pflegschaft. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Rechtspflege. Fernstudiengang

Master Betreuung Vormundschaft Pflegschaft. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Rechtspflege. Fernstudiengang Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Rechtspflege Master Betreuung Vormundschaft Pflegschaft Fernstudiengang Betreuung Vormundschaft Pflegschaft Hochschule

Mehr

IHK-Hochschulinformationstag der Metropolregion Nürnberg 31. Mai 2011 REGIONALZENTRUM NÜRNBERG

IHK-Hochschulinformationstag der Metropolregion Nürnberg 31. Mai 2011 REGIONALZENTRUM NÜRNBERG IHK-Hochschulinformationstag der Metropolregion Nürnberg 31. Mai 2011 Die FernUniversität in Hagen die einzige staatliche Fernuniversität im deutschsprachigen Raum errichtet im Dezember 1974 75.950 Studierende

Mehr

Studienplan zum Fernstudium Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen

Studienplan zum Fernstudium Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen Studienplan für das weiterbildende Fernstudium Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen des Fachbereiches Sozialwissenschaften der Technischen Universität Kaiserslautern und der Medizinischen

Mehr

PRESSEMAPPE September 2013

PRESSEMAPPE September 2013 PRESSEMAPPE September 2013 Themen Zentrum für Fernstudien Breite Vielfalt an Studierenden Studiensystem und Kosten Kurzprofile FernUniversität Hagen, JKU, Zentrum für Fernstudien Österreich Pressekontakt

Mehr

Studienordnung. Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Bauingenieurwesen

Studienordnung. Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Bauingenieurwesen Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Bauingenieurwesen Studienordnung für den Weiterbildenden Studiengang Environmental Engineering and Management mit dem Abschluss Master of Science Gemäß 3 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

Modernes Fernstudium in Deutschland Chancen und Perspektiven für unsere Gesellschaft

Modernes Fernstudium in Deutschland Chancen und Perspektiven für unsere Gesellschaft Modernes Fernstudium in Deutschland Chancen und Perspektiven für unsere Gesellschaft Rektor Univ.-Prof. Dr.-Ing. Helmut Hoyer HUREMA-Symposium in Kharkov, 26. September 2006 1 FernUniversität in Hagen

Mehr

Studienordnung für den postgradualen, berufsbegleitenden Master-Studiengang Mediation

Studienordnung für den postgradualen, berufsbegleitenden Master-Studiengang Mediation Studienordnung für den postgradualen, berufsbegleitenden Master-Studiengang Mediation vom 4. Februar 2003 in der Fassung vom 6. Juli 2005 Inhaltsverzeichnis Präambel I. Allgemeines 1 Geltungsbereich 2

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Studienplan. für den weiterbildenden Master-Fernstudiengang. Management von Kultur- und Nonprofit-Organisationen

Studienplan. für den weiterbildenden Master-Fernstudiengang. Management von Kultur- und Nonprofit-Organisationen Studienplan für den weiterbildenden Master-Fernstudiengang Management von Kultur- und Nonprofit-Organisationen des Fachbereiches Sozialwissenschaften der Technischen Universität Kaiserslautern Vom 23.

Mehr

Beschreibung des Angebotes

Beschreibung des Angebotes Studiengang Lehramt an Mittelschulen (Staatsexamen) in Dresden Angebot-Nr. 00635219 Angebot-Nr. 00635219 Bereich Studienangebot Hochschule Anbieter Termin Permanentes Angebot Tageszeit Ort Regelstudienzeit:

Mehr

Studienordnung für den weiterbildenden Master-Studiengang Gesundheitswissenschaften/Public Health. Vom #Ausfertigungsdatum#

Studienordnung für den weiterbildenden Master-Studiengang Gesundheitswissenschaften/Public Health. Vom #Ausfertigungsdatum# Technische Universität Dresden Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus Studienordnung für den weiterbildenden Master-Studiengang Gesundheitswissenschaften/Public Health Vom #Ausfertigungsdatum# Aufgrund

Mehr

Master Public Administration

Master Public Administration Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fernstudieninstitut Master Public Administration Kompetenz für die öffentliche Verwaltung akkreditiert durch Public Administration

Mehr

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG 1 OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG Fakultät Elektrotechnik Fakultät für Maschinenbau Studienordnung für den Studiengang Energietechnik vom 3. April 1996 2 Aufgrund des 11 Abs. 1 sowie der 77 Abs.

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

Sales Engineering and Product Management

Sales Engineering and Product Management Sales Engineering and Product Management Master of Science (1-Fach-Studiengang) Homepage: http://www.sepm.rub.de Deutschsprachiger Studiengang Zentrale Studienberatung Studienbeginn W+S: Zum Wintersemester

Mehr

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Fachbereich Rechtspflege. Master. Betreuung Vormundschaft Pflegschaft. Fernstudiengang. Akkreditiert durch

Fachbereich Rechtspflege. Master. Betreuung Vormundschaft Pflegschaft. Fernstudiengang. Akkreditiert durch Fachbereich Rechtspflege Master Betreuung Vormundschaft Pflegschaft Fernstudiengang Akkreditiert durch Betreuung/Vormundschaft/Pflegschaft Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Der demografische Wandel

Mehr

www.fernuni.ch (BLaw) Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Schweizer Recht BACHELOR OF LAW Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen?

www.fernuni.ch (BLaw) Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Schweizer Recht BACHELOR OF LAW Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? Schweizer Recht BACHELOR OF LAW (BLaw) Deutsch oder zweisprachig Deutsch / Französisch Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.ch Ein Fernstudium - die perfekte Lösung Ein Fernstudium

Mehr

Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik

Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Otto-Friedrich-Universität Bamberg Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Stand:

Mehr

Ein Studiengang zwei Möglichkeiten

Ein Studiengang zwei Möglichkeiten Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Master of Science WIRTSCHAFTS- WISSENSCHAFTLICHES LEHRAMT Ein Studiengang zwei Möglichkeiten Stand: November 2014 Schule & Wirtschaft Nehmen Sie Ihre Zukunft

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

vom 02.02.2005 1 Grundsatz der Gleichbehandlung

vom 02.02.2005 1 Grundsatz der Gleichbehandlung Aufgrund von 9 Abs. 1 i. V. m 74 Abs. 1, Ziff. 1 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Brandenburg (Brandenburgisches Hochschulgesetz - BbgHG) vom 6. Juli 2004 (GVBl. Nr. 17, S. 394 ff.) hat der

Mehr

Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Medien. Studienordnung. für den Studiengang Medienmanagement mit dem Abschluss Master of Arts (Medienmanagement)

Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Medien. Studienordnung. für den Studiengang Medienmanagement mit dem Abschluss Master of Arts (Medienmanagement) Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Medien Studienordnung für den Studiengang Medienmanagement mit dem Abschluss Master of Arts (Medienmanagement) Gemäß 3 Abs. 1 in Verbindung mit 34 Abs. 3 des Thüringer

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Master Betreuung Vormundschaft Pflegschaft. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Rechtspflege. Fernstudiengang

Master Betreuung Vormundschaft Pflegschaft. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Rechtspflege. Fernstudiengang Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Rechtspflege Master Betreuung Vormundschaft Pflegschaft Fernstudiengang Akkreditiert durch Betreuung Vormundschaft

Mehr

3 Weiterbildungsstudium Steuerstrafrecht

3 Weiterbildungsstudium Steuerstrafrecht 3 Projektleiterinnen und Kursbetreuerinnen: Wiss. Mit. Vanessa Bargon, Telefon 02331 /987-2774, E-Mail: vanessa.bargon@fernuni-hagen.de Das vermittelt im Fernstudium grundlegende Kenntnisse des formellen

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

Vorläufiger Studienplan zum Fernstudium Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen. Vorläufiger

Vorläufiger Studienplan zum Fernstudium Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen. Vorläufiger Vorläufiger Studienplan für das weiterbildende Fernstudium Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen des Fachbereiches Sozialwissenschaften der Technischen Universität Kaiserslautern und der

Mehr

Bachelor Was ist das?

Bachelor Was ist das? Bild: Veer.com Bachelor Was ist das? Dr. Thomas Krusche Studienentscheidung: Vier Fächergruppen Kultur- und Geisteswissenschaften Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Naturwissenschaften und

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Ordnung zur Feststellung der besonderen Eignung für den Weiterbildenden Masterstudiengang Gewerblicher Rechtsschutz" an der Juristischen Fakultät

Ordnung zur Feststellung der besonderen Eignung für den Weiterbildenden Masterstudiengang Gewerblicher Rechtsschutz an der Juristischen Fakultät Ordnung zur Feststellung der besonderen Eignung für den Weiterbildenden Masterstudiengang Gewerblicher Rechtsschutz" an der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 24.06.2008

Mehr

Studienordnung. Bachelorstudiengang Fernsehproduktion

Studienordnung. Bachelorstudiengang Fernsehproduktion Studienordnung für den Bachelorstudiengang Fernsehproduktion an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (StudO-FPB) Fassung vom auf der Grundlage von 13 Abs. 4, SächsHSG Aus Gründen der

Mehr

Der Start ins Fernstudium

Der Start ins Fernstudium Der Start ins Fernstudium Dipl. Päd. Patrycja Psyk Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik Zentrale Webseiten - Studienportal Bildungswissenschaft: http://babw.fernuni-hagen.de - Lernplattform Moodle:

Mehr

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Studienordnung. für den Masterstudiengang Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen

Studienordnung. für den Masterstudiengang Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen Studienordnung für den Masterstudiengang Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen vom 12. April 2007 in der Fassung vom 01. September 2008 Die Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen

Mehr

Informationen zum Mastertudiengang. Psychosoziale Beratung und Therapie (MaBeTh)

Informationen zum Mastertudiengang. Psychosoziale Beratung und Therapie (MaBeTh) Informationen zum Mastertudiengang Psychosoziale Beratung und Therapie (MaBeTh) Allgemeines MaBeTh ist ein berufsbegleitendes Teilzeitstudium im Blended- Learning Format. Die Regelstudienzeit beträgt 5

Mehr

2 Fachanwaltsausbildung Strafrecht

2 Fachanwaltsausbildung Strafrecht 2 Projektleiterin und Kursbetreuerin: Wiss. Mit. Vanessa Bargon, Telefon 02331 987-2774, E-Mail: vanessa.bargon@fernuni-hagen.de Die ist ein anwaltsspezifischer Fachlehrgang, der im Fernstudium auf den

Mehr

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/ Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 1_AS_Management_MBA_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

Studienplan. für den weiterbildenden Master-Fernstudiengang. Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit

Studienplan. für den weiterbildenden Master-Fernstudiengang. Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit Studienplan für den weiterbildenden Master-Fernstudiengang Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität Kaiserslautern Vom 30.11.2011 Aufgrund

Mehr

HISTORICAL SCIENCES. www.fernuni.ch. Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Arts (B A) in GESCHICHTE ZEITGENÖSSISCHER GESELLSCHAFTEN

HISTORICAL SCIENCES. www.fernuni.ch. Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Arts (B A) in GESCHICHTE ZEITGENÖSSISCHER GESELLSCHAFTEN Bachelor of Arts (B A) in HISTORICAL SCIENCES GESCHICHTE ZEITGENÖSSISCHER GESELLSCHAFTEN Deutsch oder zweisprachig Deutsch / Französisch Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.ch

Mehr

Studienordnung für den Master-Studiengang Informatik an der Technischen Universität Berlin Vom 17. März 2004

Studienordnung für den Master-Studiengang Informatik an der Technischen Universität Berlin Vom 17. März 2004 Studienordnung für den Master-Studiengang Informatik an der Technischen Universität Berlin Vom 17. März 2004 Der Fakultätsrat der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik der Technischen Universität Berlin

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

Master of Science in Systems Engineering

Master of Science in Systems Engineering Master of Science in Systems Engineering Zulassungsverfahren zum Masterstudium an der Universität Duisburg-Essen 1 Überblick Zum Sommersemester 2004 wird am Campus Essen der Masterstudiengang Systems Engineering

Mehr

Dieses Dokument dient nur zur Information!

Dieses Dokument dient nur zur Information! für den Master-Studiengang Process Automation der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Stand 18.7.2005 Dieses Dokument dient nur zur Information! Es ist eine Zusammenfassung

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

PSYCHOLOGY. www.fernuni.ch. Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science (B Sc) in. Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen?

PSYCHOLOGY. www.fernuni.ch. Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science (B Sc) in. Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? Bachelor of Science (B Sc) in PSYCHOLOGY Deutsch oder zweisprachig Deutsch / Französisch Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.ch Ein Fernstudium - die perfekte Lösung Ein Fernstudium

Mehr

Medizinrecht (Medical Law)

Medizinrecht (Medical Law) K 992/539 Curriculum für das Aufbaustudium Medizinrecht (Medical Law) 4_AS_Medizinrecht_Curr Seite 1 von 7 In-Kraft-Treten: 01.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung des Lehrgangs; Qualifikationsprofil...

Mehr

FH Dortmund - University of Applied Sciences

FH Dortmund - University of Applied Sciences FH - Gebäude FB Informatik / FB Wirtschaft Standorte der FH 3 Standorte: Hochschul-Campus Nord, Emil-Figge-Str. 40 44 Max-Ophüls-Platz 2 Sonnenstr. 96-100 Standort: Emil-Figge-Straße 40-44 Fachbereich

Mehr

Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung (IWW) Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung (IWW) Fakultät für Ingenieurwissenschaften Anlage zur Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Weiterbildungs- Master-Studiengang Sicherheitsmanagement Institut

Mehr

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA K 992/593 Curriculum für den Universitätslehrgang LIMAK Global Executive MBA 3_AS_GlobalExecutiveMBA_Curr Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1. 10. 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3 2 Zulassung...3 3

Mehr

vom 23. Januar 2008* (Stand 1. Februar 2015)

vom 23. Januar 2008* (Stand 1. Februar 2015) Nr. 5f Reglement über den Master of Advanced Studies in Philosophy+Management an der Fakultät II für Kultur- und Sozialwissenschaften der Universität Luzern vom. Januar 008* (Stand. Februar 05) Der Universitätsrat

Mehr

1 Zweck der Studien und Prüfungsordnung 1 Diese Studien und Prüfungsordnung regelt

1 Zweck der Studien und Prüfungsordnung 1 Diese Studien und Prüfungsordnung regelt Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management im Gesundheitswesen an der Fachhochschule Coburg (SPO M MG) Vom 7. Februar 2005 Auf Grund von Art.6 Abs.1, 72 Abs.1, 81

Mehr

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS Wintersemester 2015/16 Informationen für Studieninteressierte Studienangebote mit Masterabschluss an der Technischen Hochschule Mittelhessen

Mehr

Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP)

Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP) Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP) Hinweise für Bewerberinnen und Bewerber ohne ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss zur Zulassung zum Weiterbildenden

Mehr

Master-Studiengang Soziale Arbeit Schwerpunkt Kinderund Jugendhilfe

Master-Studiengang Soziale Arbeit Schwerpunkt Kinderund Jugendhilfe Master-Studiengang Soziale Arbeit Schwerpunkt Kinderund Jugendhilfe berufsbegleitend Innovative Studiengänge Beste Berufschancen Master-Studiengang Soziale Arbeit Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe berufsbegleitend

Mehr

FAQs zum Master-Studiengang Psychologie

FAQs zum Master-Studiengang Psychologie FRIEDRICH-ALEXANDER UNIVERSITÄT ERLANGEN-NÜRNBERG PHILOSOPHISCHE FAKULTÄT UND FACHBEREICH THEOLOGIE FAQs zum Master-Studiengang Psychologie Stand: 28.05.2014 Achtung! Die hier dargestellten Informationen

Mehr

Doctor of Business Administration (DBA / Dr.)

Doctor of Business Administration (DBA / Dr.) Studienprogramm Doctor of Business Administration (DBA / Dr.) Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen man muss es auch tun! Johann Wolfgang von Goethe (1749

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert MEDIEN- INFORMATIK Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

SKZ 992/636. CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT

SKZ 992/636. CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT SKZ 992/636 CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT 2_AS_Innovationsmanagement_Curriculum Seite 1 von 7 In-Kraft-Treten: 20.10.2006 INHALTSVERZEICHNIS 1 Zielsetzung...

Mehr

Studienplan. Vom 27. Mai 2009

Studienplan. Vom 27. Mai 2009 Studienplan für den weiterbildenden Master-Fernstudiengang Ökonomie und Management des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität Kaiserslautern Vom 27. Mai 2009 Aufgrund des 20

Mehr

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Photonik an der Fernuniversität Hagen - Forschung und Lehre -

Photonik an der Fernuniversität Hagen - Forschung und Lehre - Photonik an der Fernuniversität Hagen - Forschung und Lehre - Jürgen Jahns Optische Nachrichtentechnik, Fernuniversität Hagen Universitätsstr. 27/PRG, 58084 Hagen Übersicht Lehrgebiet Optische Nachrichtentechnik

Mehr

Master Europäisches Verwaltungsmanagement. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fernstudieninstitut. Kompetenz für Europa

Master Europäisches Verwaltungsmanagement. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fernstudieninstitut. Kompetenz für Europa Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fernstudieninstitut Master Europäisches Verwaltungsmanagement Kompetenz für Europa akkreditiert durch Europäisches Verwaltungsmanagement

Mehr

Verleihung von Graden in postgradualen Studiengängen (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 01.02.2001)

Verleihung von Graden in postgradualen Studiengängen (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 01.02.2001) Verleihung von Graden in postgradualen Studiengängen (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 01.02.2001) 1. Die Verleihung eines Hochschulgrades * an erfolgreiche Absolventen postgradualer Studiengänge

Mehr

S t u d i e n o r d n u n g

S t u d i e n o r d n u n g S t u d i e n o r d n u n g für den Aufbaustudiengang Finanzmärkte, Banken, Versicherungen und Öffentliche Wirtschaft vom Senat der Universität Potsdam am 06. Dezember 2000 beschlossen 1 Geltungsbereich

Mehr

Studienordnung für das postgraduale Studium (PGS) Toxikologie und Umweltschutz

Studienordnung für das postgraduale Studium (PGS) Toxikologie und Umweltschutz 20/18 Universität Leipzig Medizinische Fakultät Studienordnung für das postgraduale Studium (PGS) Toxikologie und Umweltschutz Vom 13. Februar 2015 Aufgrund des Gesetzes über die Hochschulen im Freistaat

Mehr

Management und Leadership für Frauen

Management und Leadership für Frauen K 992/617 Curriculum für das Aufbaustudium Management und Leadership für Frauen 1_AS_Management und Leadership für Frauen_Curriculum Seite 1 von 6 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3

Mehr

COMPUTER NETWORKING. Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science

COMPUTER NETWORKING. Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science COMPUTER NETWORKING Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie

Mehr

vom 12. Dezember 2012* (Stand 1. August 2013)

vom 12. Dezember 2012* (Stand 1. August 2013) Nr. 54n Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang «Master of Arts in Health Sciences» vom. Dezember 0* (Stand. August 0) Der Universitätsrat der Universität Luzern, gestützt auf 6 Absatz g

Mehr

Zentrum für LehrerInnenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung (ZLbiB) Lehramtsberatung

Zentrum für LehrerInnenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung (ZLbiB) Lehramtsberatung Zentrum für LehrerInnenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung (ZLbiB) Lehramtsberatung Informationen zu dem Lehramtsbezogenen Masterstudiengang an der Universität Augsburg Stand: 24. Oktober 2014

Mehr

Die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen

Die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen Die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen Referentin: Doris Herrmann AQAS Am Hofgarten 4 53113 Bonn T: 0228/9096010

Mehr

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort:

Mehr

Betriebswirtschaftslehre Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft (M.Sc.)

Betriebswirtschaftslehre Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft (M.Sc.) Betriebswirtschaftslehre Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft (M.Sc.) Vorbemerkung Es wird darauf hingewiesen, dass der Studiengang Master Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsökonomik und Management

Mehr

After LL.B. Möglichkeiten und Perspektiven nach dem Bachelorstudiengang Unternehmensjurist/in Prof. Dr. Friedemann Kainer (Studiendekan)

After LL.B. Möglichkeiten und Perspektiven nach dem Bachelorstudiengang Unternehmensjurist/in Prof. Dr. Friedemann Kainer (Studiendekan) After LL.B. Möglichkeiten und Perspektiven nach dem Bachelorstudiengang Unternehmensjurist/in Prof. Dr. Friedemann Kainer (Studiendekan) Berufssituation für Juristen Absolventen 1. Juristisches Staatsexamen

Mehr

Verkündungsblatt Universität Bielefeld Amtliche Bekanntmachungen 2/11

Verkündungsblatt Universität Bielefeld Amtliche Bekanntmachungen 2/11 Neubekanntmachung der Anlage zu 1 Abs. 1 BPO: Fächerspezifische Bestimmungen für das Fach Philosophie an der Universität Bielefeld vom 1. Februar 2011 Nachstehend wird die Anlage zu 1 Abs. 1 BPO: Fächerspezifische

Mehr

Einordnung der Bachelorausbildungsgänge an Berufsakademien in die konsekutive Studienstruktur. (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 15.10.

Einordnung der Bachelorausbildungsgänge an Berufsakademien in die konsekutive Studienstruktur. (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 15.10. Einordnung der Bachelorausbildungsgänge an Berufsakademien in die konsekutive Studienstruktur (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 15.10.2004) 1. Ausbildungsgänge an Berufsakademien, die zu der Abschlussbezeichnung

Mehr

Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.)

Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.) Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.) Vorbemerkung Ab dem WS 2015/2016 wird der Studiengang Master Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.) als bilingualer Studiengang angeboten.

Mehr

DAS "NEUE" LEHRAMT NACH LABG 2009 - AB WINTERSEMESTER 2011/2012

DAS NEUE LEHRAMT NACH LABG 2009 - AB WINTERSEMESTER 2011/2012 DAS "NEUE" LEHRAMT NACH LABG 2009 - AB WINTERSEMESTER 2011/2012 Ab dem Wintersemester 2011/2012 erfolgt die Lehramtsausbildung an der Technischen Universität Dortmund auf der Grundlage des Gesetzes zur

Mehr

Informationsblatt Propädeutik / Eignungsprüfung zum Master Studium Pension Management

Informationsblatt Propädeutik / Eignungsprüfung zum Master Studium Pension Management Informationsblatt Propädeutik / Eignungsprüfung zum Master Studium Pension Management Für die Zulassung zum Studium Master Pension Management ist regulär ein Abschluss in einem Studiengang an einer Fachhochschule,

Mehr

Meine Uni - Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science (B Sc) in ECONOMICS. Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.

Meine Uni - Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science (B Sc) in ECONOMICS. Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni. Meine Uni - Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science (B Sc) in ECONOMICS Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.ch Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Ein Fernstudium

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

Prüfungsordnung für das IWW Aufbaustudium in den Fachrichtungen

Prüfungsordnung für das IWW Aufbaustudium in den Fachrichtungen Institut für Wirtschaftswissenschaftliche Forschung und Weiterbildung GmbH Institut an der FernUniversität in Hagen Prüfungsordnung für das IWW Aufbaustudium in den Fachrichtungen Controllingbetriebswirt/in

Mehr

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft WIRTSCHAFTS AKADEMIE Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft BetriebswirtBachelor das Kombistudium Mit dem Kombistudium BetriebswirtBachelor haben Sie die Möglichkeit,

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

Masterstudium, berufsbegleitend. Property

Masterstudium, berufsbegleitend. Property Masterstudium, berufsbegleitend Intellectual Property Rights & Innovations DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. SCHÜTZE SIE. Ideen und Patente effizient managen Die besten Ideen und Erfindungen nützen wenig, wenn

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Fachhochschule Osnabrück University of Applied Sciences. Masterstudiengang Mechatronic Systems Engineering

Fachhochschule Osnabrück University of Applied Sciences. Masterstudiengang Mechatronic Systems Engineering Fachhochschule Osnabrück University of Applied Sciences Masterstudiengang Mechatronic Systems Engineering studieren Die Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik Vier Fakultäten und ein Institut

Mehr

Die FernUniversität. Die einzige FernUniversität in Deutschland. Gegründet im Dezember 1974

Die FernUniversität. Die einzige FernUniversität in Deutschland. Gegründet im Dezember 1974 Die FernUniversität Die einzige FernUniversität in Deutschland Gegründet im Dezember 1974 Etwa 67000 Studierende (Stand WS 2009/10) Profil der Studierenden 45 % Frauenanteil 80 % Berufstätig 38 % Bereits

Mehr

Master Political Economy of European Integration

Master Political Economy of European Integration Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Political Economy of European Integration Akkreditiert durch Political Economy

Mehr

Master of Arts (Taxation)

Master of Arts (Taxation) Master of Arts (Taxation) Abschlüsse: Studiendauer: Studienbeginn: Master of Arts (Universität Freiburg) Steuerberater (Steuerberaterkammern) 7 Semester jeweils zum Sommersemester (1. April) ECTS-Punkte:

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung -Bachelor Management und Expertise im Pflege- und Gesundheitswesen. Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge

Mehr

2 Studienbeginn Das Studium im Masterstudiengang kann auch zum Sommersemester begonnen werden.

2 Studienbeginn Das Studium im Masterstudiengang kann auch zum Sommersemester begonnen werden. Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Informationen zum Studium. Pharmazie (Staatsexamen)

Informationen zum Studium. Pharmazie (Staatsexamen) Informationen zum Studium Pharmazie (Staatsexamen) ALLGEMEINES Naturwissenschaftlicher Staatsexamensstudiengang Regelstudienzeit 8 Semester Universitäre Ausbildung + 2 Semester Praktikum Abschluss Staatsexamen,

Mehr

am Beispiel der Prozesstechnik

am Beispiel der Prozesstechnik J,N+T, Ausstellung und Seminar am 10. November 2012 in der Rhein-Erft-Akademie, Berufe in Naturwissenschaft und Technik ERFOLGREICHE ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN! Ingenieurwissenschaften und Bachelorabschlüsse

Mehr