Jungsauen die Prinzessinnen des Betriebes

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jungsauen die Prinzessinnen des Betriebes"

Transkript

1 Jungsauen die Prinzessinnen des Betriebes In Aufzucht und Eingliederung auf hohe Lebensleistung füttern Dr. Heinrich Kleine Klausing Gesellschaft für Tierernährung mbh

2 ... Praxisbilder Bedeutung? Maßnahmen?

3 Hochfruchtbare Sauen was bedeutet das für Jungsauenaufzucht?

4 Schweinehaltung im Mittelalter - Wahrheiten gestern, heute und morgen - Marcus Varro (70 v. Chr.) hat gesagt: Eine Sau kann soviel Ferkel werfen, wie sie Zitzen hat Petrus de Crescentiis (1493) hat gesagt: Was die Sau beim Ersten Wurf leistet, wird sie später nicht viel anders halten

5 Jungsauen füttern heißt...

6 Grundlegendes Ziel der Jungsauenaufzucht Aufbau einer optimalen Zuchtkondition Erfolgsfaktoren: Gezielter Aufbau des Fleischansatzes Körperfettreserven - im Rahmen der genetisch festgelegten Möglichkeiten - bestmöglich anlegen Ausbildung eines stabilen Fundamentes sicherstellen Futteraufnahmevermögen gezielt entwickeln Entwicklung der Fortpflanzungsorgane unterstützen Die Aufzucht der Jungsauen und ihre Eingliederung in den Sauenbestand ist gerade eine Frage des züchterischen Könnens und nicht eine Frage der kostengünstigsten Mast.

7 Jungsauen das Grundkapital in der Ferkelerzeugung Aufgabe der Jungsauenfütterung: Vorbereitung auf hohe Produktionsleistung Kondition (Mindestmaß an Körperfettreserven) aufbauen Energielieferant in Zeiten höchster Beanspruchung Fettsäuren: Bausteine/Transportmedien für lebensnotwendige Vitamine und Hormone Speicherorgan für Hormone (z.b. 17-beta-Östradiol wichtig für Follikelwachstum am Eierstock) Gerade Jung- und Erstlingssauen haben eine hohe Milchleistung bei begrenztem Futteraufnahmevermögen und säugen oft deutlich ab. häufige Folge: Rauscheprobleme und deutlich verringerte Konzeptionsrate

8 Erfolgsfaktor Nr. 1 Kondition der Sauen von Beginn der Aufzucht an gezielt steuern

9 gute Sauenkondition ist die halbe Miete So die Sauen in Konditionsklassen einordnen

10 Kondition bei Jungsauen wieviel mm ist gut? Wieviel mm RSP muss eine gut konditionierte Jungsau haben? Die Antwort kann nicht eine einzige Zahl sein, denn... die genetische Herkunft der Sau hat großen Einfluss! Letztendlich ist für jede Sauenherkunft eine separate, in der Praxis zu ermittelnde Kenngröße zu erstellen.... für Jungsauen zur 1. Belegung zunächst die Empfehlungen der Zuchtverbände und Zuchtunternehmen beachten Die generell empfohlenen Orientierungswerte lauten: 14, besser 16 bis 18 mm RSP-Dicke

11 Zielgrößen Gewicht und Alter in Aufzucht und Eingliederung 25 kg mit 70 Tagen 100 kg mit 180 Tagen 140 kg mit 230 Tagen 550 g LTZ bis zur Selektion 600 g LTZ bis zur Erstbelegung gut 420 g TZ im Flatdeck 700 g TZ Phase 25 bis 100 kg ca. 800 g TZ in Eingliederung

12 Die Phasen in der Aufzucht fruchtbarer Jungsauen Ferkelaufzucht Nicht maximale Tageszunahme sondern gleichmäßiges Wachstum aller Körperpartien sind das Ziel. Bei ad-lib-fütterung im Flatdeck Ferkelfutter mit mittleren Energiegehalt einsetzen (13,4 max. 13,8 MJ ME je kg). Jungsauenaufzucht Steuerung der Tageszunahme auf den im Zuchtziel definierten Optimalbereich. Tägliche Energiemengenzufuhr fütterungstechnisch steuern rationieren! Ad-lib-Fütterung schwierig, da Begrenzung der Energiezufuhr über Reduzierung des Energiegehaltes im Futter nur selten erfolgreich.

13 Die Phasen in der Aufzucht fruchtbarer Jungsauen Eingliederung Täglich MJ ME notwendig mind. 12,6 MJ ME je kg Futter. Spezielle Eingliederungsfutter sollen Fleischansatz begrenzen und Fettansatz fördern die Genetik kann aber nicht außer Kraft gesetzt werden. Und die Fütterungstechnik muss Verwendung separater Futtersorte ermöglichen.

14 Parameter der erfolgreichen Jungsauenintegration Jungsauen eingliedern : mind. 6 Wochen Eingliederungsphase Erstbelegung im dritten Oestrus mind kg Körpergewicht mind. 225 bis zu 240 Tage Alter mind. 14, besser 16 bis 18 mm Rückenspeckdicke (entsprechend der genetisch festgelegten Möglichkeiten!)

15 Spezielle Jungsaueneingliederungsfutter was macht Sinn, was ist zu beachten?? Anforderungen aus dem Zuchtbereich ca. 13,0 MJ ME; ca. 14,0 % Rohprotein; < 0,54 g Lysin je MJ ME Ziel: über Aminosäuremangel Speckansatz forcieren Anforderungen an ein Endmastfutter ab 90 kg nach DLG/GfE 12,6 13,0 MJ ME; 0,52 g Lysin je MJ ME 6,6 g Lysin je kg Ziel: ausreichende Versorgung mit Aminosäuren / Speckansatz vermeiden Besonderer Bedarf der Jungsauen in der Eingliederungsphase hoher Bedarf an Aminosäuren und höchstverfügbaren Peptiden, Vitaminen etc. bei aktiviertem Immunsystem (unspezifische Abwehr Makrophagen), Omega-3-Fettsäuren (Linolensäure (aufgeschlossene Leinsaat) bzw. EPA/DHA (Lachsöl)) Was ist als abgesichert festzuhalten?? mind. 40 MJ ME je Tag zum Speck anfüttern genug Energie im Futter! Rohprotein /Lysin??

16 Phasenfutter für weibliche Zuchtläufer und Jungsauen Gewichtsabschnitt, kg ME-Versorgung MJ/Tag ME MJ/kg ,4-13,8 * Mindestgehalte bei Zulage von mikrobieller Phytase im Futter ** pcv = praecaecal verdaulich abgeleitet aus Lysin (brutto) x 0,85 (Abschnitt kg) bzw. x 0,80 für die übrigen Gewichtsabschnitte Vitamingehalte beachten: u.a. Vitamin D3 zwischen 1000 und 2000 I.E. je kg (Ca- und P-Einlagerung in Knochen), Biotin mind. 200 mcg je kg (positiv für Klauenfestigkeit) Quelle: GfE 2006; eigene Berechnungen Protein g/kg Lysin g/kg ,0-12,5 pcv Lysin g/kg 10,4 11,4 Ca* g/kg verd. P* g/kg P* g/kg 7,5 3,3 5, , ,0 7,9 7,0 3,0 5, ,6-13, (Eingliederung) ,6-13, ,5 6,0 6,0 2,7 4,5 5,0 6,3 5,0 6,0 2,5 4,5 5,0

17 Jungsauen- und Sauenfütterung was ist wichtig? ausgewogene Jungsauenfütterung ist DIE entscheidende Vorbereitung auf eine hohe Lebensleistung ausgewogene Fütterung bedeutet: alle Nähr- und Wirkstoffe bedarfsgerecht zur Verfügung stellen UND das Verdauungssystem gezielt entwickeln Quelle der Nährstoffe ist ein wichtiger Erfolgsfaktor! Umsetzbare Energie kommt aus Stärke, Zucker, Fett, Protein UND Strukturkohlenhydraten. Bedeutung der Rohfaser BESSER: der Strukturkohlenhydrate NDF und ADF für die Entwicklung des Verdauungssystems und der Energieversorgung unbedingt beachten! Schweine können bis zu 30% ihres täglichen Energiebedarfs aus kurzkettigen Fettsäuren Produkte der Dickdarmfermentation decken! Dickdarmfermentation durch höhere Gehalte an fermentierbaren Strukturkohlenhydraten im Jungsauenfutter fördern und im Sauenfutter sichern!

18 Erfolgsfaktor Nr. 2 Darmperistaltik und Darmgesundheit durch Unterstützung der Dickdarmfermentation optimal gestalten

19 Rohfaser / Diätkomponenten - Funktionen im Verdauungstrakt - mechanische Wirkung: Sättigung (stärkere Füllung von Magen und Dam bei identischer Energieaufnahme) anregende Wirkung auf die Darmmotorik diätetische Wirkung Beschleunigung der Darmpassage durch schnellere Entleerung des Dünndarms in den Dickdarm (da Rohfaser im Dünndarm nicht verdaut werden kann) Quellvermögen und Wasserbindung - Kot trocknet nicht so aus, leichterer Kotabsatz - gleichmäßigere Darmpassage Sekretion von Verdauungssäften physikalisch / chemische Wirkung Bindung von Giften (z.b. Bakteriengiften; Endotoxinen) Verlagerung der N-Ausscheidung vom Harn in den Kot (bessere Stallluft) Wichtig: Das Schwein hat keinen Bedarf an Rohfaser; ein ausreichender Rohfasergehalt (besser gesagt: Gehalt quelliger, fermentierbarer Faser) ist wie eine Versicherung zu betrachten

20 Rohfaser / Diätkomponenten - die Folgen von Mangel an fermentierbarer Faser - Jungsauenaufzucht und Tragezeit: bei niedrigerer Futteraufnahme ggfls. unruhige Tiere langsamer Transport des Darmbreies; starker Wasserentzug im Dickdarm Gefahr der mangelnden Entwicklung der Dickdarmfermentation Gefahr der erhöhten Endotoxinanflutung ante und post partum sowie Säugezeit: Rückstau des Verdauungsbreies niedrigere Futteraufnahme Verstopfung; Verringerung des Wassergehaltes in der Digesta Erhöhung des Keim- und Endotoxingehaltes im Darm Erhöhung der Durchlässigkeit der Darmschleimhaut für Toxine Wichtig: Das Schwein hat keinen Bedarf an Rohfaser; ein ausreichender Rohfasergehalt (besser gesagt: Gehalt quelliger, fermentierbarer Faser) ist wie eine Versicherung zu betrachten

21 Gehalt an Strukturkohlenhydraten in wichtigen Futterkomponenten Futtermittel NDF ADF ADL Rohfaser g je kg Originalsubstanz Gerste Weizen Hafer Mais Sojaextraktionsschrot, dampferhitzt Weizenkleie Weizengrießkleie Lignocelluloseprodukt Zuckerrübenschnitzel Sojaschalen, druckhydrothermisch aufgeschlossen Leinmischung (Leinsaat, Weizen, Schnitzel; aufgeschlossen) Apfeltrester, entpektinisiert Stroh

22 Das sind aufgeschlossene Sojaschalen sind speziell in Europa nachhaltig hergestellte, hochwertige non GMO- Sojabohnenschalen, die mittels opticon druckhydrothermisch intensiv aufgeschlossen werden und dadurch ein sehr hohes Wasserbindevermögen und schnelles Quellvermögen aufweisen. werden aus den Sojabohnenschalen von gewonnen. werden im druckhydrothermischen Aufschlussprozess mit Oregano-Öl angereichert. Das Oregano-Öl wird tief in die aufgeschlossenen Faserstrukturen eingearbeitet und im Laufe des Verdauungsprozesses freigesetzt.

23 WHC - Index whc WHCmax. = (a+b)/c *100 = H2O/100 g DM a = Wasseraufnahme in 100 g Probenmaterial b = Feuchtigkeit in 100 g Probenmaterial c = TS in 100 g Probenmaterial

24 Vorteile aufgeschlossener Sojaschalen hohe Konzentration an (fermentierbarer) Rohfaser damit Sauenfutter alle Anforderungen erfüllt hohe Konzentration an bestens fermentierbaren Strukturkohlenhydraten (NDF und ADF) bringt zusätzliche Energie über kurzkettige Fettsäuren aus der Fermentation im Dickdarm sehr gute Dickdarmfermentation und hohes Wasserbindevermögen sichern beste Kotkonsistenz bei Sauen und Ferkel verringerte Endotoxinanflutung im Stoffwechsel während der Fermentation der Faserstrukturen im Dickdarm erfolgt eine zeitlich gestaffelte Freisetzung des eingebundenen Oregano-Öles, so dass die wirksamen Bestandteile (u.a. Cavacrol und Thymol) optimal wirken können ausgewogene Verdauung = optimierte Leistung

25 Effekt der opticon -Behandlung in aufgeschlossenen Sojaschalen

26 So aufgeschlossene Sojaschalen einsetzen Sauen laktierend: 2,0 6,0 % Sauen tragend: 4,0 12,0 % Jungsauen, Aufzucht: 2,0 5,0 % Jungsauen, Eingliederung: 3,0 10,0 % Ferkel, Absetzzeitraum: 2,0 3,5 % Ferkel, Aufzuchtzeitraum: 2,0 3,0 % Schweine, Vormast: 2,0 5,0 % Schweine, Mittel-/Endmast: 2,0 5,0 %

27 JS-Eingliederung mit FaserGold Weizenkleie

28 Zusammenfassung Fütterungsmaßnahmen in Aufzucht und Eingliederung auf die Zielgrößen anpassen: 25 kg mit 70 Tagen, 100 kg mit 180 Tagen, 140 kg mit 230 Tagen Im Rahmen der genetisch festgelegten Möglichkeiten Mindestmaß an Körperfettreserven aufbauen: in Eingliederung möglichst bis zu 4 mm Seitenspeckdicke (P2-Maß) auffüttern. Dickdarmfermentation durch gezielte Auswahl der Komponenten mit fermentierbaren Strukturkohlenhydraten im Aufzucht- und Eingliederungsfutter fördern. Ziele: Aufbau optimaler Zuchtkondition zur Erstbelegung, stabiles Fundament, sehr gutes Futteraufnahmevermögen, optimal ausgebildete Fortpflanzungsorgane.

29 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Quelle/Copyright: top agrar

Wie viel frisst ein Schwein? Bedarfsgerechte Fütterung als Grundlage des Erfolges

Wie viel frisst ein Schwein? Bedarfsgerechte Fütterung als Grundlage des Erfolges Wie viel frisst ein Schwein? Bedarfsgerechte Fütterung als Grundlage des Erfolges Dr. Gerhard Stalljohann Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Münster Dr. Gerhard Stalljohann 1 02 51 / 23 76-8 60

Mehr

Versorgung von Hochleistungssauen mit großen Würfen

Versorgung von Hochleistungssauen mit großen Würfen EuroTier Forum Schwein 16.November 2010 12.00 12.45 Uhr Versorgung von Hochleistungssauen mit großen Würfen Georg Riewenherm, Produktmanagement Schwein Deutsche Tiernahrung Cremer GmbH & Co. KG www.deutsche-tiernahrung.de

Mehr

Ferkel mit einem hohen Wachstumsvermögen benötigen höhere Gehalte an Aminosäuren

Ferkel mit einem hohen Wachstumsvermögen benötigen höhere Gehalte an Aminosäuren Ferkel mit einem hohen Wachstumsvermögen benötigen höhere Gehalte an Aminosäuren Dr. Gerhard Stalljohann, LWK NRW, Münster Sybille Patzelt, LWK NRW, Landwirtschaftszentrum Haus Düsse, 59505 Bad Sassendorf

Mehr

LANDESBETRIEB LANDWIRTSCHAFT HESSEN

LANDESBETRIEB LANDWIRTSCHAFT HESSEN LANDESBETRIEB LANDWIRTSCHAFT HESSEN Kassel, 9. Februar 2010 Mit HP-Sojaextraktionsschrot Futterqualität verbessern und Kosten sparen Lassen sich bei der Verwendung von Hoch-Protein-Sojaextraktionsschrot

Mehr

Gesunder Darm - Wohlbefinden fördern - Aggressionen verringern!

Gesunder Darm - Wohlbefinden fördern - Aggressionen verringern! Herausforderungen in der Schweinehaltung meistern 20. Rheinischer Schweinetag 3. Dezember 2013 Gesunder Darm - Wohlbefinden fördern - Aggressionen verringern! Dr. Gerhard Stalljohann Gliederung: Gesunder

Mehr

Fütterung der Zuchtsau Eine Gratwanderung

Fütterung der Zuchtsau Eine Gratwanderung Fütterung der Zuchtsau Eine Gratwanderung 1. Ziele 2. Genetik 3. Ferkel 4. Remonte 5. Eingliederung 6. 1. Trächtigkeit 7. Vor Abferkeln 8. Säugezeit 9. Absetzen - Decken 1 1. Ziele und Voraussetzungen

Mehr

I. Empfehlungen für die Nähr- und Mineralstoffversorgung von Milchkühen

I. Empfehlungen für die Nähr- und Mineralstoffversorgung von Milchkühen I. Empfehlungen für die Nähr- und Mineralstoffversorgung von Milchkühen Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein Lebend- Trocken- Energie- und Proteinversorgung Mineralstoffversorgung masse masseauf- NEL

Mehr

Sauen nach der neuen Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung füttern

Sauen nach der neuen Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung füttern Oktober 06 Sauen nach der neuen Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung füttern Dirk Büttner, LSZ Forchheim Seit dem 4. August 2006 ist die Zweite Verordnung zur Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung

Mehr

... für ein glückliches Katzenleben!

... für ein glückliches Katzenleben! ... für ein glückliches Katzenleben! Ernährung mit System Artgerechte Fütterung und ein glückliches Katzenleben sind unser ständiges Anliegen. All unsere Erzeugnisse werden nach den neuesten ernährungswissenschaftlichen

Mehr

Sach~ und Fachkundenachweis des Verbandes Bayerischer Rassegeflügelzüchter e.v.

Sach~ und Fachkundenachweis des Verbandes Bayerischer Rassegeflügelzüchter e.v. Sach~ und Fachkundenachweis des Verbandes Bayerischer Rassegeflügelzüchter e.v. Ernährung nach Dipl. Biologe Alfred Berger Vortrag Helmut Sachsenhauser Gliederung Verdauung Nährstoffbedarf Fütterung Fütterungshinweise

Mehr

Velthof Export B.V. Ferkelfutter

Velthof Export B.V. Ferkelfutter Velthof Export B.V. Ferkelfutter In der Schweinezucht ist jeder Betrieb einzigartig. Ein Unterscheidungsmerkmal der Betriebe ist beispielsweise das Produktionsniveau. Dieses kann aber auch innerhalb eines

Mehr

Maisprodukte in der Schweinefütterung (Körnermais, Ganzkörnersilage, CCM)

Maisprodukte in der Schweinefütterung (Körnermais, Ganzkörnersilage, CCM) Maisprodukte in der Schweinefütterung (Körnermais, Ganzkörnersilage, CCM) Dr. H. Lindermayer, G. Propstmeier-LfL-ITE Grub Etwa 40 % der Schweine, v.a. Mastschweine, werden mit Maisrationen gefüttert. Dabei

Mehr

Auf den Mix kommt es an!

Auf den Mix kommt es an! Auf den Mix kommt es an! Ergänzungsfutter in der Kälberaufzucht Gewicht in kg Bullenmast 23/3 200 Fresser Mix Kälber Mix 100 Effizient KF Mais-MIX Effizient MMP 35 Eff.-Cow-PowerHerb Effizient Elektrolyt

Mehr

Konsequente Fütterungsstrategien

Konsequente Fütterungsstrategien Konsequente Fütterungsstrategien Realisierung des Leistungsvermögens moderner Sauen und Ferkel Prof. Dr. agr Georg Dusel Fachhochschule Bingen, FB 1 University of Applied Sciences Life Sciences and Engineering

Mehr

Einsatz von Rapsprodukten in der MIlchviehfütterung

Einsatz von Rapsprodukten in der MIlchviehfütterung Eurotier 2006 Forum Rind Einsatz von Rapsprodukten in der MIlchviehfütterung Prof. Dr. Gerhard Schwarting Klassifizierung der Proteine nach ihrer Funktion 1. Katalytische Proteine (Enzyme) - Oxydoreduktosen

Mehr

Bedarfsgerechte Proteinversorgung von Schweinen

Bedarfsgerechte Proteinversorgung von Schweinen Bedarfsgerechte Proteinversorgung von Schweinen Kajo Hollmichel und Dr. Gerhard Quanz, LLH Fachinformation Tierproduktion Die Veränderung des Proteinbedarfs wachsender Schwein Eiweiße oder Proteine sind

Mehr

9. Nordhessischer Schweinetag

9. Nordhessischer Schweinetag 9. Nordhessischer Schweinetag Am 10. März in Melsungen HACCP kritische Kontrollpunkte am Beispiel der praktischen Fütterung Dr. Hubert Lenz, deuka Deutsche Tiernahrung GmbH & Co. KG, Düsseldorf HACCP kritische

Mehr

Empfehlungen zur Fütterung von Mutterkühen und deren Nachzucht

Empfehlungen zur Fütterung von Mutterkühen und deren Nachzucht DLG-Fütterungsempfehlungen September 2009 Empfehlungen zur Fütterung von Mutterkühen und deren Nachzucht DLG-Arbeitskreises Futter und Fütterung www.futtermittel.net www.dlg.org 1. Einleitung In Deutschland

Mehr

Ausgeklügeltes Fütterungs- und Herdenmanagement auf dem Low- Input Milchviehbetrieb Andreas Schori, Meliofeed AG

Ausgeklügeltes Fütterungs- und Herdenmanagement auf dem Low- Input Milchviehbetrieb Andreas Schori, Meliofeed AG Ausgeklügeltes Fütterungs- und Herdenmanagement auf dem Low- Input Milchviehbetrieb Andreas Schori, Meliofeed AG 12.11.2013 1 Themen Low-Input-Milchbetriebe 1. Low-Input Betriebe in der Schweiz 2. Grassilage-

Mehr

Teil 2. Dr. Manfred Weber, LLFG Iden. 4.) Futterverluste

Teil 2. Dr. Manfred Weber, LLFG Iden. 4.) Futterverluste Wodurch lässt sich die Futtereffizienz beim Schwein steigern oder 13 Punkte zur Steigerung der Futtereffizienz und Senkung der Futterkosten beim Schwein Dr. Manfred Weber, LLFG Iden Teil 2 Während im ersten

Mehr

Fütterung der Muttersau

Fütterung der Muttersau Fütterung der Muttersau Energieversorgung der Muttersau: Die Muttersau ist ein Hochleistungstier und muss entsprechend gefüttert werden. Dies beginnt schon bei der Jungsauenaufzucht geht über die Trächtigkeit,

Mehr

JA NEIN? Kann man Hunde vegetarisch ernähren?

JA NEIN? Kann man Hunde vegetarisch ernähren? Kann man Hunde vegetarisch ernähren? Christine Iben Department für Nutztiere und öffentliches Gesundheitswesen Veterinärmedizinische Universität Kann man Hunde vegetarisch ernähren? JA NEIN? 1 Vegetarisch,

Mehr

DIE VERDAUUNG DES PFERDES

DIE VERDAUUNG DES PFERDES DIE VERDAUUNG DES PFERDES Die Verdauungsprozesse beim Pferd werden wesentlich von der Menge und Zusammensetzung des aufgenommenen Futters beeinflusst. Hierbei ist besonders der positive Einfluss hoher

Mehr

Wisan. Veredelungsprodukte für die Tierernährung FUNCTIONAL FEED. wisan@ibeka.com

Wisan. Veredelungsprodukte für die Tierernährung FUNCTIONAL FEED. wisan@ibeka.com Wisan Veredelungsprodukte für die Tierernährung FUNCTIONAL FEED wisan@ibeka.com Wisan Functional Feed Wisan Functional Feed von HL HAMBURGER LEISTUNGSFUTTER GmbH Bei Wisan -Produkten von HL HAMBURGER LEISTUNGSFUTTER

Mehr

Proteinversorgung im ökologischen Landbau

Proteinversorgung im ökologischen Landbau Herzlich willkommen! Naturland Verband für ökologischen Landbau e.v. Proteinversorgung im ökologischen Landbau 23.04.2012 Folie 1 www.naturland.de Ausgangssituation Konventioneller Landbau nutzt als Proteinquelle

Mehr

UNION Cavia. Futterprogramm 2015. ... the power of natural feeding. Gesund und Sicher, von Anfang an! www.union-mischfutter.de

UNION Cavia. Futterprogramm 2015. ... the power of natural feeding. Gesund und Sicher, von Anfang an! www.union-mischfutter.de ... the power of natural feeding www.union-mischfutter.de UNION Cavia Futterprogramm 2015 Wir beraten Sie gerne 02242-9180232 Gesund und Sicher, von Anfang an! Michael Heiliger GmbH & Co. KG Propstmühle

Mehr

Grundlegende Zusammenhänge. Ing. Thomas Guggenberger, BAL Gumpenstein

Grundlegende Zusammenhänge. Ing. Thomas Guggenberger, BAL Gumpenstein Grundlegende Zusammenhänge Mastrinder Ing. Thomas Guggenberger, BAL Gumpenstein Fütterung & Fütterungstechnik STANDORTBESTIMMUNG PRODUKTIONSFAKTOREN Genetische Leistungsfähigkeit Haltung & Tiergesundheit

Mehr

Getreidearten und deren Anwendung

Getreidearten und deren Anwendung Erbsen Erbsen Linsen Soja (getostet) Katjang Idjoe Wicken Popcorn Mais Cribbs Mais Merano Mais Reis Buchweizen Weizen Haferkerne Gerste Silberhirse 1 Gelbe Hirse Dari Milo Kanariensaat Hanfsaat Leinsaat

Mehr

Die Beeinflussung der Milchinhaltsstoffe bei Milchschafen durch die Fütterung

Die Beeinflussung der Milchinhaltsstoffe bei Milchschafen durch die Fütterung Die Beeinflussung der Milchinhaltsstoffe bei Milchschafen durch die Fütterung Prof. Dr. Gerhard Bellof Fachhochschule Weihenstephan 1. Einleitung Der Betriebszweig Milchschafhaltung kann interessante Einkommensperspektiven

Mehr

Hochschule Anhalt. Futteraufnahme und Nährstoffversorgung von Mutterkühen im geburtsnahen Zeitraum beim Einsatz von Grassilagen.

Hochschule Anhalt. Futteraufnahme und Nährstoffversorgung von Mutterkühen im geburtsnahen Zeitraum beim Einsatz von Grassilagen. Hochschule Anhalt Futteraufnahme und Nährstoffversorgung von Mutterkühen im geburtsnahen Zeitraum beim Einsatz von Grassilagen Versuchsbericht Arbeitsgruppe: Dr. Heiko Scholz, Hochschule Anhalt, Fachbereich

Mehr

Futterkosten in der Schweinemast reduzieren

Futterkosten in der Schweinemast reduzieren Futterkosten in der Schweinemast reduzieren Jede Möglichkeit, die Futterkosten zu senken, sollte ausgeschöpft werden, um angesichts der aktuellen Futterpreise zurechtzukommen. Was bei der Schweinefütterung

Mehr

Spitzenleistungen in der Ferkelaufzucht mit einem konsequenten Management realisieren!

Spitzenleistungen in der Ferkelaufzucht mit einem konsequenten Management realisieren! Spitzenleistungen in der Ferkelaufzucht mit einem konsequenten Management realisieren! Gesundheit, Haltung, Fütterung und Betreuung der Tiere sind die Leistungsparameter, die es in der Ferkelaufzucht zu

Mehr

Riewenherm, Georg. mit grossen Würfen. Wichtige Informationen für den Tierarzt 1,90 1,80 1,70 1,60 1,50 1,40 1,30 1,20 1,10 1,00 1,73

Riewenherm, Georg. mit grossen Würfen. Wichtige Informationen für den Tierarzt 1,90 1,80 1,70 1,60 1,50 1,40 1,30 1,20 1,10 1,00 1,73 Riewenherm, Georg Versorgung von Hochleistungssauen mit grossen Würfen Wichtige Informationen für den Tierarzt In den vergangenen Jahren konnte Dank des züchterischen Fortschrittes das Leistungsniveau

Mehr

Bellfor Premium Pur. Weitere Informationen unter: www.bellfor.info

Bellfor Premium Pur. Weitere Informationen unter: www.bellfor.info Klare Wildbäche, ursprüngliche Heideflächen und stattliche Gutshöfe prägen das Bild des Münsterlands. Ein wahres Paradies für jeden Hund und seinen menschlichen Begleiter. Die wunderschöne Natur und die

Mehr

Hypor Deutschland GmbH [andrea.schuster@hendrix-genetics.com] Gesendet: Mittwoch, 20. August 2008 09:53 An: Betreff:

Hypor Deutschland GmbH [andrea.schuster@hendrix-genetics.com] Gesendet: Mittwoch, 20. August 2008 09:53 An: Betreff: Andrea Schuster Von: Hypor Deutschland GmbH [andrea.schuster@hendrix-genetics.com] Gesendet: Mittwoch, 20. August 2008 09:53 An: Andrea Schuster Betreff: Faktoren, welche die Wurfgröße und das Geburtsgewicht

Mehr

Hundefutter. Energie- und nährstoffreiches Welpenfutter für alle Rassen. Vorteile: Verpackungseinheit: 7,5 kg

Hundefutter. Energie- und nährstoffreiches Welpenfutter für alle Rassen. Vorteile: Verpackungseinheit: 7,5 kg Champ Dog Junior Verpackungseinheit: 7,5 kg Champ Dog Junior ist auch sehr gut für tragende und säugende Hündinnen geeignet. Bitte immer frisches Wasser bereitstellen. 5 Energie- und nährstoffreiches Welpenfutter

Mehr

Raufutter in der Verdauung des Pferdes

Raufutter in der Verdauung des Pferdes Institut für Tierernährung Direktion: Prof. Dr. Annette Liesegang Raufutter in der Verdauung des Pferdes Institut für Tierernährung Vetsuisse Fakultät Universität Zürich Brigitta Wichert PD Dr. Foto: B.Wichert

Mehr

Geheimnis. Das erfolgreicher. Züchter. basis. deukanin. diät. energie. natürlich gesund ausgewogen

Geheimnis. Das erfolgreicher. Züchter. basis. deukanin. diät. energie. natürlich gesund ausgewogen Das erfolgreicher Geheimnis Züchter. deukanin natürlich gesund ausgewogen basis diät energie Das Geheimnis er Das Verdauungssystem des Kaninchens: ➀ Rachen ➁ Schlund ➂ Magen ➃ Dünndarm ➄ Blinddarm ➅ Dickdarm

Mehr

Ackerbohnen oder Lupinen zur Eiweißversorgung von Milchkühen

Ackerbohnen oder Lupinen zur Eiweißversorgung von Milchkühen n oder n zur Eiweißversorgung von Milchkühen In einem Fütterungsversuch mit Milchkühen in Haus Riswick, Kleve, wurde die Wirksamkeit von n und n zur Proteinversorgung vergleichend geprüft. Über die Versuchsergebnisse

Mehr

Darmgesunde Fütterung bei Sau und Ferkel Tipps für Ferkelerzeuger aus der Praxis für die Praxis

Darmgesunde Fütterung bei Sau und Ferkel Tipps für Ferkelerzeuger aus der Praxis für die Praxis Darmgesunde Fütterung bei Sau und Ferkel Tipps für Ferkelerzeuger aus der Praxis für die Praxis Dr. Heinrich Kleine Klausing Gesellschaft für Tierernährung mbh www.mineralfutter.de... Praxisbilder Bedeutung?

Mehr

Stabilisierung der Tiergesundheit in der OÖ Ferkelproduktion. Professionelle Jungsauen- und Ebereingliederung

Stabilisierung der Tiergesundheit in der OÖ Ferkelproduktion. Professionelle Jungsauen- und Ebereingliederung Stabilisierung der Tiergesundheit in der OÖ Ferkelproduktion Professionelle Jungsauen- und Ebereingliederung I. Stabilisierung der Herdengesundheit durch professionelle Jungsauen- und Ebereingliederung

Mehr

P r o f e s s i o n e l l e E r n ä h r u n g f ü r T i e r e. fyto dogpremium gepresstes Alleinfutter für alle Hunde

P r o f e s s i o n e l l e E r n ä h r u n g f ü r T i e r e. fyto dogpremium gepresstes Alleinfutter für alle Hunde P r o f e s s i o n e l l e E r n ä h r u n g f ü r T i e r e fyto dogpremium gepresstes Alleinfutter für alle Hunde fyto dog Es gibt nichts schöners, als ein verspielter, aufmerksamer und aktiver Hund.

Mehr

Text, Text. Kälber. Garant-Qualitätsfutter für Kälber. Vital. Wachsen. Foto: Cisar

Text, Text. Kälber. Garant-Qualitätsfutter für Kälber. Vital. Wachsen. Foto: Cisar Text, Text Kälber Garant-Qualitätsfutter für Kälber FU ANT TTER AR F G JUNG IHR TI E R R Ü Vital Foto: Cisar Wachsen 1 Innovative Kälberaufzucht Innovative Fütterungskonzepte sichern die Versorgung mit

Mehr

Vom Kalb zur Färse in 24 Monaten

Vom Kalb zur Färse in 24 Monaten Vom Kalb zur Färse in 24 Monaten Die intensive Färsenaufzucht mit einem frühen Erstkalbealter von 24 Monaten bringt viele Vorteile: Einsparungen bei Futterfläche, Stallplätzen und Arbeitszeit. Auch die

Mehr

PUPPY SENSITIV LACHS UND REIS

PUPPY SENSITIV LACHS UND REIS PUPPY ORIGINAL PUPPY DIGESTION PUPPY SENSITIV PUPPY ROBUST PUPPY ATHLETIC Huhn (20%), Weizen, Maiskleber, dehydrierte Geflügelproteine, Reis (8%), tierisches Fett, Mais, Autolysat, Rübenschnitzel, Trockenei,

Mehr

NEU. Das neue Trockennahrungs- Sortiment für Hunde. Für den besten Freund der Familie

NEU. Das neue Trockennahrungs- Sortiment für Hunde. Für den besten Freund der Familie NEU Für den besten Freund der Familie Junior Adult Das neue Trockennahrungs- Sortiment für Hunde - unwiderstehlich lecker und optimal auf alle Lebensphasen abgestimmt Senior Light Sensitive Junior Maxi

Mehr

Leitfaden zur Berechnung des Energiegehaltes bei Einzelund Mischfuttermitteln für die Schweine- und Rinderfütterung

Leitfaden zur Berechnung des Energiegehaltes bei Einzelund Mischfuttermitteln für die Schweine- und Rinderfütterung Berechnung des Energiegehaltes in Futtermitteln Leitfaden zur Berechnung des Energiegehaltes bei Einzelund Mischfuttermitteln für die Schweine- und Rinderfütterung Stellungnahme des DLG-Arbeitskreises

Mehr

Ernährung des Hundes

Ernährung des Hundes Ernährung des Hundes I. Nährstoffe Die drei wichtigsten Nährstoffquellen des Hundes sind Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate. Das Verhältnis von Fleisch zu den pflanzlichen Bestandteilen im Futter ist wie folgt:

Mehr

News/Impressum. Schweine-Durchfallepidemie-Virus in den USA identifiziert

News/Impressum. Schweine-Durchfallepidemie-Virus in den USA identifiziert News/Impressum Schweine-Durchfallepidemie-Virus in den USA identifiziert Das Landwirtschaftsministerium der USA hat bestätigt, dass das sogenannte Schweine- Durchfallepidemie-Virus (PEDV) in den Vereinigten

Mehr

Effizienz und Nachhaltigkeit Hohe Herdenleistung bei geringerer Belastung für Tier und Umwelt

Effizienz und Nachhaltigkeit Hohe Herdenleistung bei geringerer Belastung für Tier und Umwelt Effizienz und Nachhaltigkeit Hohe Herdenleistung bei geringerer Belastung für Tier und Umwelt Markus Wagner, Tierarzt Alltech (Deutschland) GmbH Hannover, 12.11.2014 Definition Effizienz Wirksamkeit Wirtschaftlichkeit

Mehr

... für ein glückliches Hundeleben!

... für ein glückliches Hundeleben! ... für ein glückliches Hundeleben! Ernährung mit System Artgerechte Fütterung und ein Hundeleben in Gesundheit sind unser ständiges Anliegen. All unsere Erzeugnisse werden nach den neuesten ernährungswissenschaftlichen

Mehr

Prof. Dr. Martin Ziron Fachhochschule Südwestfalen Fachbereich Agrarwirtschaft

Prof. Dr. Martin Ziron Fachhochschule Südwestfalen Fachbereich Agrarwirtschaft Fütterungstechnik für Sauen und Ferkel Prof. Dr. Martin Ziron Fachhochschule Südwestfalen Fachbereich Agrarwirtschaft Forum Schwein Eurotier 2010 Hannover Fütterungstechnik Sauen säugende Sauen tragende

Mehr

Ziegenmilch ist allergenärmer als Kuhmilch und hat eine äusserst positive, aufbauende Wirkung auf die Darmflora.

Ziegenmilch ist allergenärmer als Kuhmilch und hat eine äusserst positive, aufbauende Wirkung auf die Darmflora. Marengo Ziegenmilch 500g Als erste natürliche Nahrung für den Welpen hat die Natur die Milch der Hündin vorgesehen. Darum ist und bleibt die Milch der Mutterhündin die allererste Wahl bei der Aufzucht

Mehr

Agilo. Kids. Balance. Miniwell. Festival. Economy. SensiPlus

Agilo. Kids. Balance. Miniwell. Festival. Economy. SensiPlus Josera. Kids Agilo Miniwell Balance Economy Festival SensiPlus Kids Gebindegröße: 4 kg, 15 kg Die optimale Nährstoffversorgung für Welpen und Junghunde Josera Kids ist die ideale Nahrung für Ihren Vierbeiner

Mehr

Dauertiefpreise. Thema

Dauertiefpreise.  Thema www.landi.ch Thema Natürlich gut Bitsdog bietet für alle Lebensphasen Ihres Hundes ein natürliches und gesundes Futter. Bei der Herstellung wird auf den Einsatz von gentechnisch veränderten Rohstoffen

Mehr

Mit der Jungrinderaufzucht die Weichen für eine längere Nutzungsdauer stellen

Mit der Jungrinderaufzucht die Weichen für eine längere Nutzungsdauer stellen Mit der Jungrinderaufzucht die Weichen für eine längere Nutzungsdauer stellen Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau Sachsen-Anhalt in Iden Fischer, Bernd Rudolf Peters Praxistag am 17.11.2015

Mehr

NEUES für Fütterung & Management. SPEZIAL. Beispiele für Futtermischungen. von Mastschweinen

NEUES für Fütterung & Management.  SPEZIAL. Beispiele für Futtermischungen. von Mastschweinen www.proteinmarkt.de NEUES für Fütterung & Management SPEZIAL Beispiele für Futtermischungen von Mastschweinen I2I Beispiele für Futter mischungen von Mastschweinen 2011 Ein Wort vorweg: Dr. Manfred Weber,

Mehr

Koifutter Broschüre www.coppens.com. Letzte revision: März 2015. Dedicated to your performance

Koifutter Broschüre www.coppens.com. Letzte revision: März 2015. Dedicated to your performance Koifutter Broschüre www.coppens.com Letzte revision: März 2015 Einleitung Koi sind besondere Haustiere und werden von vielen als lebende Juwelen betrachtet. Viel Arbeit wird in die Gestaltung luxuriöser

Mehr

Fragebogen zur Ernährungsberatung Hund und Katze

Fragebogen zur Ernährungsberatung Hund und Katze Charlys Moppelschule Inhaber: Ute Borstel Schönblicker Str.: 18 12589 Berlin Tel.: 030/68076935 E-Mail : ernaehrungsberatung-hund-katze.de Fragebogen zur Ernährungsberatung Hund und Katze Angaben zum Tierhalter:

Mehr

Zukunftsforum - Veredlungsland Sachsen 2020. Zukunftsforum. Sächsischer Landeskontrollverband e.v.

Zukunftsforum - Veredlungsland Sachsen 2020. Zukunftsforum. Sächsischer Landeskontrollverband e.v. Zukunftsforum Veredlungsland Sächsischer Landeskontrollverband e.v. Dieses Vorhaben wird vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft gefördert Sächsischer Landeskontrollverband e.v.

Mehr

Extrudierte Leinsaat in der Milchviehfütterung. Fokus Riswick

Extrudierte Leinsaat in der Milchviehfütterung. Fokus Riswick Extrudierte Leinsaat in der Milchviehfütterung Fokus Riswick 2011 1 Zur Erinnerung: Einteilung der Fette GFS und UFS gesättigte Fettsäuren Bsp: Palmöl ω3 ω3 ω3 ω3 ω3ω3 EUFS ungesättigte Fettsäuren Einfach-ungesättigt

Mehr

Eiweißalternativen in der Milchviehfütterung

Eiweißalternativen in der Milchviehfütterung Eiweißalternativen in der Milchviehfütterung Hohe und schwankende Preise zur gleichen Zeit für Eiweißfuttermittel zwingen zum Einsatz günstiger Komponenten in der Milchviehfütterung. Hier besteht Einsparpotential

Mehr

Vital Aktuell. September 2012

Vital Aktuell. September 2012 Vital Aktuell September 2012 Inhalt Intern Seite 3: Personelle Wechsel in der Vital AG Fütterung Seite 4-7 Mit TurboVit teures Eiweiss sparen und Kosten senken Seite 8 + 9 Überschussmilch für mehr als

Mehr

GASTRO INTESTINAL. Für Hunde und Katzen mit Erkrankungen des Verdauungstraktes

GASTRO INTESTINAL. Für Hunde und Katzen mit Erkrankungen des Verdauungstraktes GASTRO INTESTINAL Für Hunde und Katzen mit Erkrankungen des Verdauungstraktes 03 EINFÜHRUNG Hunde und Katzen mit Verdauungsproblemen gehören zu den häufigen Gästen jeder Tierarztpraxis: Störungen des

Mehr

gesunde ernährung BALLASTSTOFFE arbeitsblatt

gesunde ernährung BALLASTSTOFFE arbeitsblatt BALLASTSTOFFE Ballaststoffe sind unverdauliche Nahrungsbestandteile, das heißt sie können weder im Dünndarm noch im Dickdarm abgebaut oder aufgenommen werden, sondern werden ausgeschieden. Aufgrund dieser

Mehr

Leistung und Gesundheit in der Ferkelaufzucht alles eine Frage der Fütterung?

Leistung und Gesundheit in der Ferkelaufzucht alles eine Frage der Fütterung? Leistung und Gesundheit in der Ferkelaufzucht alles eine Frage der Fütterung? Dr. Heinrich Kleine Klausing, deuka Beratungsdienst Düsseldorf Leistung und Gesundheit sind in der erfolgreichen Schweineproduktion

Mehr

Brandon Pferdefutter neu definiert

Brandon Pferdefutter neu definiert Brandon Pferdefutter neu definiert Brandon eine Synergie aus altem und neuem Wissen Die Domestikation vor rund 6000 Jahren durch nomadisierende Hirtenvölker, beeinflusste die Ernährung des Pferdes zunächst

Mehr

Bestimmung der Verdaulichkeit von Aminosäuren heimischer Energiefuttermittel für die ökologische Hühnermast

Bestimmung der Verdaulichkeit von Aminosäuren heimischer Energiefuttermittel für die ökologische Hühnermast Fachtagung zur Ökoforschung, Baden-Württemberg Hohenheim, 11.+12. Juni 2012 Bestimmung der Verdaulichkeit von Aminosäuren heimischer Energiefuttermittel für die ökologische Hühnermast Michael Grashorn

Mehr

EM Aktiv + Carbon Futter. Fermentierte Kräuterextrakte. Biologisch aktiviertes Fermentprodukt mit Pflanzenkohle (Bokashi) 2015/05 EM Schweiz AG

EM Aktiv + Carbon Futter. Fermentierte Kräuterextrakte. Biologisch aktiviertes Fermentprodukt mit Pflanzenkohle (Bokashi) 2015/05 EM Schweiz AG EM Aktiv + Fermentierte Kräuterextrakte Carbon Futter Biologisch aktiviertes Fermentprodukt mit Pflanzenkohle (Bokashi) EM Aktiv+ für Pferde Fermentierte Kräuterextrakte. Gemäss FiBL für den biologischen

Mehr

Qualität/Preis/Auswahl

Qualität/Preis/Auswahl 2013 Qualität/Preis/Auswahl www.landi.ch Für den besten Freund nur das Beste! bitsdog Hundefutter sind qualitativ hochstehende Produkte die ihrem treuen Freund und Begleiter eine artgerechte und ausgewogene

Mehr

Sekundärwand Zellumen

Sekundärwand Zellumen Kohlenhydrate Kohlenhydrate in Pressschnitzeln Pressschnitzel bestehen überwiegend aus den Zellwand- oder Gerüstkohlenhydraten Pektin, Hemicellulose und Cellulose, wobei die anteilig jeweils etwas ein

Mehr

Fragebogen für ein schriftliches Gutachten

Fragebogen für ein schriftliches Gutachten Fragebogen für ein schriftliches Gutachten Besitzer/Praxisstempel Ernährungsberatung für Hunde und Katzen Dr. Natalie Dillitzer Dachauer Str. 47-82256 Fürstenfeldbruck Tel: 08141/888930 Fax: 08141/8889329

Mehr

Sauenfütterung: Hochleistungen erfüttern

Sauenfütterung: Hochleistungen erfüttern Sonderdruck aus dem dlz agrarmagazin/ primus schwein Heft 03/2011 Postfach 40 05 80 80705 München Tel. +49(0)89-12705-276 reddlz@dlv.de www.dlz-agrarmagazin.de Sauenfütterung: Hochleistungen erfüttern

Mehr

Abschlussprüfung der Berufsschule und Berufsabschlussprüfung 2005 im Ausbildungsberuf Landwirt/Landwirtin

Abschlussprüfung der Berufsschule und Berufsabschlussprüfung 2005 im Ausbildungsberuf Landwirt/Landwirtin Abschlussprüfung der Berufsschule und Berufsabschlussprüfung 2005 im Ausbildungsberuf Landwirt/Landwirtin Prüfungsfach: Prüfungstag: Prüfungszeit: Hilfsmittel: Tierproduktion Montag, 04, Juli 2005 10:30-12:00

Mehr

Erläuterungen zur Bewertung von Schweinefutter

Erläuterungen zur Bewertung von Schweinefutter MB203/Gr Erläuterungen zur Bewertung von Schweinefutter In die Prüfung einbezogen werden Allein- und Ergänzungsfutter für Ferkel, Mastschweine und Sauen unterschiedlicher Typen. Eine grobe Gliederung der

Mehr

11 Futtermitteltabelle (A. Berk)

11 Futtermitteltabelle (A. Berk) 238 Landbauforschung Völkenrode, Sonderheft 296, (26) 11 Futtermitteltabelle (A. Berk) Erklärungen zur nachfolgenden Tabelle: Die Futtermitteltabelle hat 16 Spalten. In der Spalte 1 ist die Kategorie der

Mehr

Schweine. Futter. Rinder. Das internationale Fachmagazin der SCHAUMANN-Gruppe. Jetzt starten Ferkel besser durch... 4

Schweine. Futter. Rinder. Das internationale Fachmagazin der SCHAUMANN-Gruppe. Jetzt starten Ferkel besser durch... 4 C25854 Das internationale Fachmagazin der SCHAUMANN-Gruppe 2 2013 52. Jahrgang Schweine Jetzt starten Ferkel besser durch................... 4 Futter Auf stabile Silagen kommt es an.................. 10

Mehr

Qualitätsanforderungen an Eiweiß-Futtermittel. Wolfgang Wetscherek 6. AMA Ei-Forum 27.11.14 - Wels

Qualitätsanforderungen an Eiweiß-Futtermittel. Wolfgang Wetscherek 6. AMA Ei-Forum 27.11.14 - Wels Qualitätsanforderungen an Eiweiß-Futtermittel Wolfgang Wetscherek 6. AMA Ei-Forum 27.11.14 - Wels Legehennenfutter Eiweißgehalt: ist ja gering? 10 % Mineralstoffe höherer Eiweißgehalt im Rest notwendig

Mehr

Grünprodukte 2011 - Luzerne bringt gute Eiweißergebnisse

Grünprodukte 2011 - Luzerne bringt gute Eiweißergebnisse 1 Grünprodukte 2011 - Luzerne bringt gute Eiweißergebnisse Im Erntejahr 2011 wurden bis Ende Oktober aus Bayern rund 280 Proben von Kleegras-, Luzerne-, Luzernegrassilagen, Heu- und Graskobs zur Untersuchung

Mehr

Teichfutter Broschüre www.coppens.com. Letzte revision: März 2015. Dedicated to your performance

Teichfutter Broschüre www.coppens.com. Letzte revision: März 2015. Dedicated to your performance Teichfutter Broschüre www.coppens.com Letzte revision: März 2015 einleitung Gartenteiche sind die Krone vieler wunderschöner Gärten. Durch die bunten Teichfische die sie enthalten werden sie vollendet.

Mehr

www.agrarnetz.com/thema/schweinemast E-BOOK RATGEBER SCHWEINEMAST & SCHWEINEFÜTTERUNG

www.agrarnetz.com/thema/schweinemast E-BOOK RATGEBER SCHWEINEMAST & SCHWEINEFÜTTERUNG /thema/schweinemast E-BOOK RATGEBER SCHWEINEMAST & SCHWEINEFÜTTERUNG Schweinemast & Schweinefütterung 2 1 Schweinemast & Schweinefütterung... 4 1.1 Geldwerte Vorteile... 4 1.2 Ökologische Nebeneffekte...

Mehr

GewinnsteigernmitgrossenWürfen. HerausforderungenmitgrossenWürfen

GewinnsteigernmitgrossenWürfen. HerausforderungenmitgrossenWürfen ewinnsteigernmitgrossenwürfen MehrverkaufteFerkelproSauundJahr=ReduktionderProduktionskosten ErhöhungderWettbewerbsfähigkeitdesZuchtbetriebesunddergesamten Schweizer Schweinebranche. etrieb A etrieb Anzahl

Mehr

Wir stellen vor: Das DevAmine Konzept. Fergus J. Neher BSc.

Wir stellen vor: Das DevAmine Konzept. Fergus J. Neher BSc. Wir stellen vor: Das DevAmine Konzept Fergus J. Neher BSc. ÜBERSICHT DevAmine - wie funktioniert es? NatuPro Matan XL Matan R Versuche / Fazit DevAmine DevAmine Produkte: Eine verbesserte Proteinquelle

Mehr

Mehr Milch aus dem Grundfutter

Mehr Milch aus dem Grundfutter Mehr Milch aus dem Grundfutter Tom Dusseldorf CONVIS Mehr Milch aus dem Grundfutter Wirtschaftliche Aspekte Physiologische Aspekte Qualität der Gras- und Maissilagen 2015 Hohe Grundfutteraufnahmen gewährleisten!

Mehr

Die ideale Graslandkuh?

Die ideale Graslandkuh? Die ideale Graslandkuh? Peter Kunz & Peter Thomet Schweizerische Hochschule für Landwirtschaft, Zollikofen Gras 09 am 3. 6. Sept. 2009 in Oensingen Ausgangslage für die CH Milchproduktion Wiesen & Weiden

Mehr

10.1 Was bedeutet Stoffwechsel? 10.2 Was sind Enzyme? 10.3 Welche Aufgabe erfüllen die Organe des Verdauungsapparats?

10.1 Was bedeutet Stoffwechsel? 10.2 Was sind Enzyme? 10.3 Welche Aufgabe erfüllen die Organe des Verdauungsapparats? 10.1 Was bedeutet Stoffwechsel? Stoffwechsel Gesamtheit der Vorgänge der Stoffaufnahme, Stoffumwandlung und Stoffabgabe in lebenden Zellen (immer auch mit Energiewechsel verbunden) Energiestoffwechsel:

Mehr

DIE STOFFWECHSELMISCHUNG

DIE STOFFWECHSELMISCHUNG AMINO VIT BEI ERHÖHTEN LEISTUNGS- ANFORDERUNGEN voll natürliche Lösung vom Tierarzt! fit DIE STOFFWECHSELMISCHUNG AMINO VIT BEI ERHÖHTEN LEISTUNGSANFORDERUNGEN Amino Vit flüssig und Amino Vit Pulver Ergänzungsfuttermittel

Mehr

Qualität und Service für Ihren Erfolg!

Qualität und Service für Ihren Erfolg! Qualität und Service für Ihren Erfolg! uverlässigkeit Zuverlässigkeit, Sicherheit, Wirtschaftlichkeit: Wir liefern, Sie profitieren Wir haben einiges zu bieten: fruchtbare und stabile DanZucht-Sauen (fester

Mehr

Die neue JBL Novo Reihe: 1. Optimales Protein / Fett Verhältnis. 3. Ohne Fischmehl (keine ganzen Fische, kein Fischmehl)

Die neue JBL Novo Reihe: 1. Optimales Protein / Fett Verhältnis. 3. Ohne Fischmehl (keine ganzen Fische, kein Fischmehl) Die neue JBL Novo Reihe: 1. Optimales Protein / Fett Verhältnis 2. Trübt nicht 3. Ohne Fischmehl (keine ganzen Fische, kein Fischmehl) 4. Dermatologisch getestet Referent: Dr. Ralf Rombach Die neue JBL

Mehr

Preiswürdigkeit verschiedener Futtermittel in der Milchviehfütterung. Kann auf Soja verzichtet werden?

Preiswürdigkeit verschiedener Futtermittel in der Milchviehfütterung. Kann auf Soja verzichtet werden? Preiswürdigkeit verschiedener Futtermittel in der Milchviehfütterung Kann auf Soja verzichtet werden? GMS Milchvieh CH-4901 Langenthal BE www.herdenmanagement.ch E. Hunziker / Febr. 2013 Preiswürdigkeit

Mehr

Mast- und Schlachtleistung sowie Wirtschaftlichkeit von Ebern im Vergleich zu Sauen und Kastraten

Mast- und Schlachtleistung sowie Wirtschaftlichkeit von Ebern im Vergleich zu Sauen und Kastraten Mast- und Schlachtleistung sowie Wirtschaftlichkeit von Ebern im Vergleich zu Sauen und Kastraten Henrik Delfs, Winfried Matthes, Dörte Uetrecht, Annemarie Müller, Kirsten Büsing, Helmuth Claus, Klaas

Mehr

Bedarfsnormen für Milchvieh

Bedarfsnormen für Milchvieh Bedarfsnormen für Milchvieh Nährstoffe, Mineralstoffe, Vitamine Beratungsstelle Rinderproduktion OÖ. Stand: 2016- Inhaltsverzeichnis Energie (NEL) und nutzbares Rohprotein (nxp)... 2 Erhaltungsbedarf...

Mehr

coppens aquarium futter 2015

coppens aquarium futter 2015 einleitung Viele verschiedene Typen Aquarien beleben Wohnräume, bereichern Firmeneingänge und Restaurants. Schöne Fische und Pflanzen, sowie kristallklares Wasser sind die Voraussetzungen für den besten

Mehr

Hinweise zur Fütterung nach Eiweiss- und Harnstoffgehalt

Hinweise zur Fütterung nach Eiweiss- und Harnstoffgehalt Hinweise zur Fütterung nach Eiweiss- und Harnstoffgehalt Die Kunst der Milchviehfütterung besteht darin, die auf dem Betrieb vorhandenen Futtermittel möglichst effizient einzusetzen und die vorhandene

Mehr

Eiweiß-Futtermittel aus der Bioethanolproduktion

Eiweiß-Futtermittel aus der Bioethanolproduktion Eiweiß-Futtermittel aus der Bioethanolproduktion Walter Schragen AGRANA Hollabrunn,, 13. Feber 2007 ZUCKER. STÄRKE. FRUCHT. Schlempe - DDGS Distillers Dried Grains with Solubles Sprechen wir über DDGS

Mehr

Aus Liebe und Verantwortung. Trockennahrung Fleischmahlzeiten Leckerbissen. www.christopherus-online.de

Aus Liebe und Verantwortung. Trockennahrung Fleischmahlzeiten Leckerbissen. www.christopherus-online.de Die tägliche Portion Liebe. Aus Liebe und Verantwortung Trockennahrung Fleischmahlzeiten Leckerbissen www.christopherus-online.de 1 Geben Sie Ihrer Katze einfach alles, was sie braucht. Empfehlung NRC

Mehr

Hund und Katze. Ein Ernährungs Programm, das die spezifischen Bedürfnisse von Hunden und Katzen erfüllt.

Hund und Katze. Ein Ernährungs Programm, das die spezifischen Bedürfnisse von Hunden und Katzen erfüllt. Hund und Katze Ein Ernährungs Programm, das die spezifischen Bedürfnisse von Hunden und Katzen erfüllt. Dog Croc ökonomisches Hundefutter Unsere umfassende und ausgewogene ökonomischen Futter, ist für

Mehr

PURE 365 Sport. Verbesserte Leistung - Schnellere Regeneration

PURE 365 Sport. Verbesserte Leistung - Schnellere Regeneration PURE 365 Sport Verbesserte Leistung - Schnellere Regeneration Reinsubstanzen mit optimaler Bioverfügbarkeit pure encapsulations steht für hochwertige Reinsubstanzen frei von versteckten Zusatzstoffen.

Mehr

Grundlagen der Ernährung im Sport/Eishockey

Grundlagen der Ernährung im Sport/Eishockey Grundlagen der Ernährung im Sport/Eishockey 16.8.11 19.00, Poya Kaserne Alain Blanc Who am I Alain Blanc Master in Sportwissenschaft Masterarbeit: Visuomotorische Koordinationsleistung bei Athleten Ernährungsmodul

Mehr