Steuerungen & Fernbedienungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Steuerungen & Fernbedienungen"

Transkript

1 LIVING Environment Systems Steuerungen & Fernbedienungen Kontrollsysteme für Ihre Klimageräte Einzel- / Gruppen- / System- und Zentralfernbedienungen 01

2 Ra Einleitung aut dolupta verum Eine intelligente Klimaanlage spart Energie und schont die Umwelt Kontrollsysteme Die Fernbedienungen oder Steuerungsbildschirme stellen die Schnittstelle zwischen der Klimaanlage und deren Anwender dar. Dabei geht es nicht nur um simples Ein- und Ausschalten; mit einer intelligenten und optimal eingerichteten Steuerung werden Energieeinsatz und Kosten gesenkt. Mitsubishi Electric bietet eine große Bandbreite von Fernbedienungen zur optimalen Steuerung Ihrer Klimasysteme. In dieser Broschüre werden die diversen Fernbedienungen und Steuerungen sowie deren Anwendungsbereiche vorgestellt. Die Vorteile einer cleveren Steuerung Jeder Fernbedienungstyp ist in der Lage, Steuer- und Überwachungsfunktionen für eine Gruppe von Innengeräten zu übernehmen. Dadurch passt sich die Anlage automatisch dem Wechsel der Raum- und Umgebungsbedingungen an und spart somit Energie und Kosten. Je nach vorliegendem Klimasystem kann für jeden Raum neben der gewünschten Temperatur auch die Gebläsestufe, die Ausblasrichtung und Betriebsart eingestellt werden. Die Timerfunktion bietet eine weitere Automatisierung der Schaltvorgänge, z.b. die Anpassung der Anlage an die Geschäftszeiten der zu klimatisierten Räume. An- oder Mitsteuerung durch andere Gewerke der Gebäudeleittechnik ist ebenfalls möglich. Der benötigte Energiebedarf kann für jeden Raum separat erfasst werden, um so eine raumbezogene Kostenabrechnung durchzuführen. Die Fernbedienungen verfügen über ein deutlich ablesbares Display und lassen sich über Tasten, Touch-Bildschirm oder Windowsoberflächen einfach bedienen. 02

3 Inhalt Inhalt Die richtige Steuerung für Ihre Anwendung 04 Lokale Fernbedienungen 05 Funktionsübersicht 08 Kabelfernbedienungen 10 Infrarotfernbedienungen 16 Hotelfernbedienungen 18 Gruppenfernbedienungen 20 AT-50A 22 PAC-YT40ANRA 26 Systemsteuerungen 28 AG-150A / GB-50ADA 30 Web-Server-Funktionalität 38 Pin Codes 40 TG-2000A / TG-2000WAN 44 Ein- und Ausgangsmodule 50 Erweiterte Steuerungssysteme mit SPS 53 Gebäudeleittechnik 54 City Multi und LonWorks 55 BACnet-Anbindung 56 Modbus-Anbindung 58 EIB-Anbindung 59 Optionale Schnittstellen 60 Externe Signale 62 micros FIDELIO 64 easykontrollplan 66 03

4 Intelligente Kontrollsysteme Die richtige Steuerung für Ihre Anwendung Steuerungen und Klimaanlage müssen zusammenpassen. Von Shops über Büros bis hin zu großen Hotels, jedes Projekt bedarf einer individuellen Steuerung. Für eine optimale Auswahl haben wir für Sie einige Anwendungsbeispiele als Orientierungshilfe aufgeführt. Bürogebäude Lokale Fernbedienungen Gruppen-Fernbedienungen Zentrale Systemsteuerungen Anmerkungen PAR-30MAA PAR-21MAA PAR-F27MEA Hotels Lokale Fernbedienungen Gruppen-Fernbedienungen Zentrale Systemsteuerungen Anmerkungen PAC-SE51CRA PAC-YT51CRB AT-50A AT-50A TG-2000A AG-150A AG-150A GB-50ADA TG-2000A MICROS-Fidelio - MITSUBISHI ELECTRIC- SPS-Interface Für Systeme mit kleinem und mittlerem Steuerungsaufwand bietet sich die PAR Plattform an. Für größere Büroanwendungen steht meistens Personal zur Bedienung der Klimaanlage zur Verfügung, so dass hier die Bedienelemente einfach sein müssen. Die anwenderfreundlichen Bedienpanele AG-150A oder AT-50A mit Farb- Touch Screen sind dazu ideal, oder es kann auch das PC-Software-basierende System TG-2000A mit grafischer Darstellung eingesetzt werden. Hotelanwendungen benötigen die Schnittstelle zu Schlüsselsystemen und Fensterkontakten. Das MICROS-Fidelio -MITSUBISHI ELECTRIC-SPS- Interface wurde für die Steuerung der City Multi Innengeräte entwickelt und kann mit dem MICROS- Fidelio Hotelbuchungssystem* kombiniert werden. * Die Hotelmanagement Software FIDELIO nimmt weltweit eine führende Rolle ein und findet Anwendung in fast allen größeren Hotels. Die problemlose Kommunikation des Klimasystems mit der FIDELIO-Software von Mitsubishi Electric wird über eine SPS mit einer direkten FIAS Schnittstelle (Micros Fidelio Interface Protocol and Application Specification) ermöglicht. Einzelhandelsketten Lokale Fernbedienungen Gruppen-Fernbedienungen Zentrale Systemsteuerungen Anmerkungen PAR-30MAA PAR-21MAA PAR-F27MEA AT-50A TG-2000A ISDN-Router AG-150A GB-50ADA Geschäfte von Einzelhandelsketten werden meist zentral von der Hauptstelle aus oder durch Management-Dienstleister geleitet. Hier ist der Fernzugriff auf die Klimaanlage von besonderer Bedeutung. Ebenso müssen andere Gewerke aus der Gebäudesteuerung mit der Klimaanlage kombiniert werden können. Freizeiteinrichtungen Lokale Fernbedienungen Gruppen-Fernbedienungen Zentrale Systemsteuerungen Anmerkungen PAR-30MAA PAR-21MAA PAR-F27MEA AT-50A AG-150A GB-50ADA TG-2000A Für Systeme mit kleinem und mittlerem Steuerungsaufwand bietet sich die AT-50A Plattform an. Anwendungen mit erhöhtem Steuerungsaufwand sind am Besten mit dem Bedienpanel AG-150A oder dem PC-Software-basierenden System TG-2000A zu realisieren. 04

5 Steuerungen Lokale Fernbedienungen Einzelne Innengeräte können direkt vom Benutzer gesteuert werden. ab Seite 06 Gruppen-Fernbedienungen Komfortable Steuerung von mehreren lokalen Fernbedienungen, die in Gruppen zusammengefasst werden können. ab Seite 20 Zentrale Systemsteuerungen Effektive Steuerung des gesamten Gebäudes von einem zentralen Punkt. ab Seite 28 05

6 Ra Lokale aut dolupta Fernbedienungen verum

7 Lokale Fernbedienungen Mit lokalen Fernbedienungen steuern Sie ein einzelnes Innengerät direkt vor Ort oder mehrere Innengeräte, die gleiche Anforderungen erfüllen sollen, zusammengefasst in einer Gerätegruppe. Typischer Einsatzfall sind zum Beispiel Ladenlokale oder Großraumbüros. Gerätegruppen können sich dabei auch über mehrere Kältekreisläufe (Außengeräte) erstrecken. Beispiele für lokale Fernbedienungen in Gerätegruppen (Schema) M-NET Datenbus (Innen-Bus) Gruppenbildung durch Verdrahtung Außengeräte MA-Fernbedienung PAR-30MAA 1 ME-Fernbedienung PAR-F27MEA MA-Fernbedienung PAR-30MAA 3 2 Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 An einem Innengerät befindet sich direkt angeschlossen eine MA-Fernbedienung Typ PAR-30MAA. Die Innengeräte sind untereinander mit einem Übertragungskabel verbunden und bilden so eine Gerätegruppe. Die Fernbedienung kann somit auch andere Innengeräte in einer Die ME-Fernbedienung Typ PAR-F27MEA ist direkt am M-NET Datenbus angeschlossen und wurde so programmiert, dass sie sämtliche Innengeräte in der Gruppe 2 steuern kann ohne zusätzliches Übertragungskabel. Die Innengeräte besitzen eine lokale MA-Fernbedienung Typ PAR-30MAA. Die Innengeräte sind untereinander mit einem Übertragungskabel verbunden und bilden so eine Gerätegruppe. Die Fernbedienung kann somit auch andere Innengeräte in einer Klimazone steuern. Klimazone steuern. Generell gilt für alle lokalen Fernbedienungen: Einfache Handhabung Bedienung über einfache Symbole auf den Tasten und in den Displays Elektrischer Anschluss über eine unpolare 2-Draht- Leitung am Innengerät Alle lokalen Fernbedienungstypen können mind. 1 Innengerät individuell oder 1 Gerätegruppe (mit bis zu 16 Innengeräten) steuern. MA-Fernbedienung: Sie wird direkt am Innengerät angeschlossen; Gerätegruppen werden durch Übertragungskabel gebildet. Sie erhält keine M-NET-Adresse. ME-Fernbedienung: Sie wird direkt am Innengerät oder an den Steuerleitungen des M-NET Datenbus angeschlossen; Gerätegruppen werden durch Programmierung an der lokalen oder einer übergeordneten Fernbedienung vorgenommen. Die ME-Fernbedienung benötigt eine M-NET-Adresse. 07

8 Lokale Fernbedienungen PAR-30MAA PAR-F27MEA PAR-(W21)MAA Funktionsübersicht der lokalen Fernbedienungen (Bed = Bedienbar, Anz = Nur Anzeige) Funktion Beschreibung PAR-30MAA PAR-F27MEA PAR-(W)21MAA Bed Anz Bed Anz Bed Anz Ein/Aus Startet oder stoppt den Betrieb einer Gruppe/eines Innengerätes Wahl der Betriebsart Temperaturvorgabe Kühlen/Entfeuchten/Automatik/Lüftung/Heizen Funktionen sind abhängig vom Innengerät, Automatik nur bei (W)R2 verfügbar Vorgabe der Raumtemperatur*: Kühlen/Luftentfeuchten: C Heizen: C Auto: C Gebläsestufe Geräteabhängig können bis zu 4 Stufen und Automatik angesteuert werden. Begrenzung der Temperaturvorgabe Vertikale Ausblasrichtungen Grenzt den Einstellbereich ein 4 verschiedene Luftausblaswinkel Timer-Programme EIN/AUS kann programmiert werden Woche Tag Woche Funktionen sperren/freigeben Start/Stopp/Raumtemperatur/Wassertemperatur/Betriebsart und Filter-Reset sperren und nur von einer übergeordneten Steuerung bedienen können Raumtemperaturerfassung Erfassung erfolgt durch das Master-Innengerät in einer Gruppe Fehlercode-Ausgabe Anzeige eines 4-stelligen Fehlercodes und die Geräteadresse des betroffenen Klimagerätes Testbetrieb Jedes Innengerät der Gruppe kann in den Testbetrieb geschaltet werden Notfallnummer bei Störung Im Fehlerfall kann die Telefonnummer des Störungsdienstes angezeigt werden Sprachauswahl 8 Sprachen möglich Uhrzeit Anzeige der Uhrzeit Tastensperre Alle Tasten der Fernbedienung sperren/ Alle Tasten außer EIN/AUS-Taste sperren Wartungshilfe bei Mr.Slim Klimasystemen Redundanzfunktionen bei Mr.Slim Klimasystemen Anzeige der Verdichtereigenschaften (Stromaufnahme/Betriebsstunden/Ein- und Ausschaltvorgänge), Temperaturfühler (Wärmetauscher der Innen- und Außengeräte, Ausblas am Außengerät, Raumluft), Filterstandzeit Wechsel zwischen zwei gleichwertigen Systemen/Start des zweiten Systems bei Ausfall des ersten/start des zweiten Systems bei Überlast des ersten. Kompatibilität Kompatibel mit: City Multi VRF / Mr.Slim / M-Serie (mit MAC-397IF) / A-Control City Multi VRF / M-NET City Multi VRF / Mr.Slim / M-Serie (mit MAC-397IF) / A-Control Abmessungen (B x T x H) mm 120 x 19 x x 19 x x 19 x 120 * nur für PAR-W21MAA: Vorgabe der Wassertemperatur 08

9 Lokale Fernbedienungen PAR-FL32MA PAC-SE51CRA PAC-YT51CRB Funktionsübersicht der lokalen Fernbedienungen (Bed = Bedienbar, Anz = Nur Anzeige) Funktion Beschreibung PAR-FL32MA PAC-SE51CRA PAC-YT51CRB Bed Anz Bed Anz Bed Anz Ein/Aus Startet oder stoppt den Betrieb einer Gruppe/eines Innengerätes Wahl der Betriebsart Temperaturvorgabe Kühlen/Entfeuchten/Automatik/Lüftung/Heizen Funktionen sind abhängig vom Innengerät, Automatik nur bei (W)R2 verfügbar Vorgabe der Raumtemperatur: Kühlen/Luftentfeuchten: C Heizen: C Auto: C Gebläsestufe Geräteabhängig können bis zu 4 Stufen angesteuert werden. Begrenzung der Temperaturvorgabe Vertikale Ausblasrichtungen Grenzt den Einstellbereich ein 4 verschiedene Luftausblaswinkel Timer-Programme EIN/AUS kann programmiert werden Tag Funktionen sperren/freigeben Start/Stop/Raumtemperatur/Betriebsart und Filter-Reset sperren und nur von einer übergeordneten Steuerung bedienen können Raumtemperaturerfassung Erfassung erfolgt durch das Master-Innengerät in einer Gruppe Fehlercode-Ausgabe Anzeige eines 4-stelligen Fehlercodes und die Geräteadresse des betroffenen Klimagerätes Testbetrieb Jedes Innengerät der Gruppe kann in den Testbetrieb geschaltet werden Notfallnummer bei Störung Sprachauswahl Uhrzeit Tastensperre Wartungshilfe bei Mr.Slim Klimasystemen Im Fehlerfall kann die Telefonnummer des Störungsdienstes angezeigt werden 8 Sprachen möglich Anzeige der Uhrzeit Alle Tasten der Fernbedienung sperren/ Alle Tasten außer EIN/AUS-Taste sperren Anzeige der Verdichtereigenschaften (Stromaufnahme/Betriebsstunden/Ein- und Ausschaltvorgänge), Temperaturfühler (Wärmetauscher der Innen- und Außengeräte, Ausblas am Außengerät, Raumluft), Filterstandzeit Redundanzfunktionen bei Mr.Slim Klimasystemen Wechsel zwischen zwei gleichwertigen Systemen/Start des zweiten Systems bei Ausfall des ersten/start des zweiten Systems bei Überlast des ersten. Kompatibilität Kompatibel mit: City Multi VRF City Multi VRF / M-NET City Multi VRF / Mr.Slim / M-Serie (mit MAC-397IF) / A-Control Abmessungen (B x T x H) mm 157 x 18 x x 41 x x 41 x 70 09

10 Lokale Fernbedienungen PAR-30MAA Kabelfernbedienung Die kompakte MA-Fernbedienung PAR-30MAA bietet sämtliche Bedienfunktionen, die Sie für die lokale Bedienung eines Klimagerätes oder einer Gruppe benötigen, auf engstem Raum. Auch in puncto Optik setzt die MA-Fernbedienung neue Maßstäbe. Sie verfügt über ein hintergrundbeleuchtetes Display, das für eine einfache und übersichtliche Bedienung sorgt. Das einfach strukturierte Display zeigt den Status des Klimagerätes auf einen Blick, klar und deutlich und in großen, gut lesbaren Zeichen an. Sämtliche Eingaben an der Fernbedienung führen Sie mit wenigen Tasten menügeführt aus, die wichtigsten Tasten sind vergrößert, um eventuelle Fehlbedienungen zu vermeiden. Umfangreiche Sonderfunktionen Für das Anzeige-Modul stehen Ihnen zwei Display-Modi, Full und Basic zur Auswahl. Im Modus Full werden alle verfügbaren Informationen auf dem Display dargestellt. Im Basic - Modus sehen Sie nur die wichtigsten Einstellungen kompakt auf einen Blick. Sofern in Ihrer Anlage 4-Wege-Deckenkassetten mit dem neuen Filter-Lift-System integriert sind, können Sie dieses auch mit der PAR-30MAA bedienen. Highlights Die MA-Fernbedienung wird direkt am Innengerät angeschlossen, die Gruppenbildung erfolgt durch Verdrahtung der Innengeräte. Modernes Design, flache Bauweise für Wandmontage. Die Eingaben erfolgen mittels vier Funktionstasten, die unter dem vollgrafischen Display mit Hintergrundbeleuchtung angeordnet sind. Mit weiteren drei Tasten für die wichtigsten Funktionen wird die Bedienung einfach und schnell. Mit der großen Ein-/Aus-Taste starten und stoppen Sie das Klimagerät mit den zuletzt gewählten Einstellungen. Mit deutschen Menüs wird die Bedienbarkeit erleichtert. 10

11 PAR-30MAA Kabelfernbedienung Steigerung der Behaglichkeit Nachtabsenkung integriert In der Regel wird die Klimaanlage nachts ausgeschaltet. Im Winter besteht jedoch die Gefahr, dass die Räumlichkeiten stark auskühlen. Im Sommer können sich Räume ohne Klimaanlagenbetrieb zu stark aufheizen. Abhilfe schafft hier die integrierte Nachtabsenkung der Kabelfernbedienung PAR-30MAA. Heizbetrieb Raumtemp. 21 C Heizen EIN Starttemp. Heizen 12 C Heizen AUS Bei aktiver Nachtabsenkung wird der Heizbetrieb gestartet, wenn die Raumtemp. unter die festgelegte Temperaturgrenze fällt. Nachtabsenkung Die Nachtabsenkung endet, wenn die Raumtemperatur 3 K über die Starttemperatur ansteigt. ODER wenn die Endzeit erreicht wird. Kühlbetrieb Starttemp. Kühlen 28 C Raumtemp. 24 C Kühlen EIN Kühlen AUS Nachtabsenkung Bei aktiver Nachtabsenkung wird der Kühlbetrieb gestartet, wenn die Raumtemp. die festgelegte Temperaturgrenze erreicht oder überschreitet. Nachtabsenkung aktiv Nachtabsenkung aktiv Energie sparen mit Auto Return Die Auto Return Funktion sorgt für eine konstante Raumtemperatur. Beim Start des Auto Return-Betriebs kann die festgelegte Einstellung für eine wählbare Zeit manuell geändert werden, z.b. in Besprechungsräumen wird eine Grundtemperatur vor- gegeben, die individuell angehoben oder abgesenkt werden kann, je nach Betriebsart. Nach Ablauf dieser eingestellten Dauer (zwischen 30 und 120 Minuten) werden wieder die ursprünglichen Einstellungen aktiviert. Die Soll-Raumtemperatur wird manuell von 28 C auf 24 C gesenkt. Nach 60 Min. schaltet die Fernbedienung automatisch wieder 28 C ein. Cool Set temp. Auto Cool Set temp. Auto Cool Set temp. Auto Mode 28 C Temp. + Fan Mode 24 C Temp. + Fan 60 Minuten später Mode 28 C Temp. + Fan Timer-Funktion Die Fernbedienung PAR-30MAA verfügt über umfangreiche Timer-Funktionen, z.b. Standard-Ein-/Ausschalt-Timer, Count- Down-Timer und Wochen-Timer. Mit dem Standard-Ein-/Ausschalt-Timer können Sie in Fünf- Minuten-Schritten genau die Start- oder Stoppzeit für das Klimagerät einstellen. On/Off timer On Off Repeat Select: Cursor Einfache Einrichtung des Timers Timer No / Yes 14:30 Room 10:50 28 C No / Yes Cool Set temp. Auto Time + Mode 28 C Temp. + Fan Der Timer ist aktiviert 11

12 MITSUBISHI ELECTRIC MITSUBISHI ELECTRIC MITSUBISHI ELECTRIC MITSUBISHI ELECTRIC Lokale Fernbedienungen PAR-30MAA PAR-30MAA Sonderfunktionen speziell für Mr.Slim Anwendungen Energiesparfunktion Entlasten Sie merkbar Ihr Portemonnaie durch individuelle Anpassung der Außengeräteleistung. Bis zu vier mal pro Tag können Sie die Leistung im Bereich zwischen 50% und 90% in 10%-Stufen senken oder wieder anheben. Auch komplettes Ausschalten (0%) ist möglich. Geräuschoptimierter Betrieb Gerade bei Anlagen in Wohngebieten bietet der Leiselauf für das Außengerät flüsterleisen Betrieb in Ruhezeiten. Dieses Betriebssystem optimiert das Regelverhalten des Außengerätes zusätzlich auf den geräuscharmen Betrieb. Energy saving Mon No.1 13:00-14:00 80% 2 14:00-15:00 70% 3 : - : % 4 : - : % Select: Cursor Content + Einfach geplante Leistungssenkung OU silent mode Sat Start Stop Silent 10:25-23:20 Select: Cursor Content + Programmierungsmenü für flüsterleisen Betrieb Die PAR-30MAA ideal auch für Lossnay-Anwendungen Die Kabelfernbedienung PAR-30MAA ist bereits mit allen Bedien- und Einrichtungsfunktionen für den Kopplungsbetrieb mit einem Lossnay-Frischluftgerät ausgestattet. So können Sie an der Fernbedienung Gerätekopplungen erstellen und einrichten, bearbeiten oder auch wieder auflösen. Lossnay-Anwendungen City Multi-Steuerleitungen Vermaßung [mm] City Multi Lossnay Im gekoppelten Betrieb steuert PAR-30MAA das Lossnay mit. PAR-30MAA PZ-60DR-E PAR-30MAA kann nicht am Lossnay direkt angeschlossen werden. Zur direkten Bedienung eignet sich die Lossnay- Fernbedienung PZ-60DR-E Mr. Slim Mr. Slim-Anschlusskabel 120 Lossnay PAR-30MAA Das Lossnay-Frischluftsystem wird mit einem Steuerkabel mit dem Mr. Slim-Innengerät verbunden. Im gekoppelten Betrieb steuert die PAR-30MAA das Lossnay mit. 12

13 PAR-F27MEA PUHY-EP200YJM-A PAR-F27MEA ME-Kabelfernbedienung Die Standard-Kabelfernbedienung PAR-F27MEA wird an das City Multi-Datenbussystem M-NET angeschlossen. Mittels Geräteadressen werden Fernbedienung und Innengerät einander zugeordnet. Die Gruppenbildung der zu steuernden Innengeräte kann ebenfalls durch Adressierung erfolgen. Ein klar gestaltetes Display und eindeutig beschriftete Tasten erleichtern die Bedienung. Tritt eine Störung auf, werden im Display die Geräteadresse des betroffenen Gerätes und ein Fehlercode angezeigt. Die ME-Fernbedienung kann auf eine Wand montiert und mit einem 2-adrigen Kabel angeschlossen werden. Ein Raumtemperaturfühler ist eingebaut und kann optional verwendet werden. Highlights Steuerung von einem Innengerät individuell oder einer Gruppe mit bis zu 16 Innengeräten Leicht lesbares Display mit eindeutigen Symbolen Einfach zu bedienendes Tastenfeld Direktbedienung mit der Ein-/Aus-Taste und Einstellung der Raumtemperatur auf der Frontplatte. Alle übrigen Funktionstasten befinden sich hinter einer Schutzklappe. Umfangreiche Timerfunktion; Permanenter Ein-/Aus- Tagestimer, Ausschalttimer Sperrmöglichkeit für alle Bedienfunktionen. Wahlweise kann EIN/AUS freigegeben werden. Temperaturwahl in 1 C-Stufen Vermaßung [mm]

14 Lokale Fernbedienungen PAR-21MAA PAR-21MAA MA-Kabelfernbedienung Die MA-Fernbedienung PAR-21MAA für Standard-Klimageräte der City Multi- und Mr.Slim-Serien wird direkt am Innengerät angeschlossen, die Gruppenbildung wird durch ein Übertragungskabel zwischen den Innengeräten ermöglicht. Alle Funktionen, die Sie zur effizienten und schnellen Bedienung Ihrer Klimageräte benötigen, sind in der PAR-21MAA bereits enthalten. Ein klar gestaltetes Display und eindeutig beschriftete Tasten erleichtern die Bedienung. Tritt eine Störung auf, werden im Display die Geräteadresse des betroffenen Gerätes und ein Fehlercode angezeigt. Die MA-Fernbedienung kann auf eine Wand montiert und mit einem 2-adrigen Kabel angeschlossen werden. Ein Raumtemperaturfühler ist eingebaut und kann optional verwendet werden. Highlights Steuerung von einem Innengerät individuell oder einer Gruppe mit bis zu 16 Innengeräten Leicht lesbares Display mit eindeutigen Symbolen Anzeigen in Deutsch Einfach zu bedienendes Tastenfeld Direktbedienung mit der Ein-/Aus-Taste und Einstellung der Raumtemperatur auf der Frontplatte. Alle übrigen Funktionstasten befinden sich hinter einer Schutzklappe. Umfangreiche Timerfunktion; Permanenter Ein-/Aus- Tagestimer, Wochentimer, Ausschalttimer Sperrmöglichkeit für alle Bedienfunktionen. Wahlweise kann EIN/AUS freigegeben werden. Temperaturwahl in 1 C-Stufen Vermaßung [mm]

15 PAR-W21MAA PUHY-EP200YJM-A PAR-W21MAA MA-Kabelfernbedienung Bei dem Modell PAR-W21MAA handelt es sich um eine lokale MA-Fernbedienung speziell für die PWFY Booster- und Wärmetauschereinheiten zur Kalt- und Warmwasserbereitung. Besondere auf den Warmwasser- und Heizungsbetrieb ausgerichtete Funktionen sind in der PAR-W21MAA bereits integriert. Bitte beachten Sie, dass dieses Modell nicht für die Steuerung von Standard-Luft-Klimageräten geeignet ist. Spezielle Funktionen für Heizung oder Warmwasseranwendungen Frostschutzbetrieb, individuell einstellbare Heizkurven, Vorgabe der Wassertemperaturbereiche und Sperren von bestimmten Betriebsarten. Im Heizen ECO-Betrieb kann die Heizung außentemperaturgeführt werden, so kann wertvolle Energie gespart werden. Durch die Verwendung eines analogen Außentemperaturfühlers wird die Temperatur der Umgebung erfasst und die Vorlauftemperatur angepasst. Highlights Individuelle Steuerung von einem Warmwassergerät Klares und leicht lesbares Display Ansprechend gestaltetes modernes Design Anzeigen in Deutsch Ein-/Aus-Taste auf der Frontplatte zur Direktbedienung, Starten und Stoppen des Betriebs mit den zuletzt eingestellten Vorgaben. Alle übrigen Funktionstasten befinden sich hinter einer Schutzklappe. Umfangreiche Timerfunktion; Permanenter Ein-/Aus- Tagestimer, Ausschaltzeitenfunktion und Sperrmöglichkeit für alle Bedienfunktionen. Wahlweise kann EIN/AUS freigegeben werden. Temperaturwahl in 1 C-Stufen Vermaßung [mm]

16 Ra Lokale aut dolupta Fernbedienungen verum PAR-FL32MA PAR-FA32MA PAR-FL32MA (Geber) / PAR-FA32MA (Empfänger) Infrarotfernbedienung PAR-FL32MA Infrarotfernbedienung Die formschöne Fernbedienung in flacher Bauform verfügt über ein übersichtliches, gut lesbares LCD-Display und widerstandsfähigen Gummitasten. Für die Ausrüstung eines Klimagerätes mit Infrarotbedienung benötigen Sie je eine PAR-FL32MA- Fernbedienung und den passenden Empfänger PAR-FA32MA oder PAR-SA9FA-E bei 4-Wege-Deckenkassetten. Vermaßung [mm] Besondere Eigenschaften Zur Steuerung von einem Innengerät individuell oder einer Gruppe mit bis zu 16 Innengeräten. MA-Ausführung: Die Gruppenbildung wird durch ein Übertragungskabel zwischen den Innengeräten ermöglicht. Mit praktischer Halterung für die Wandmontage. 159 PAR-FA32MA Infrarotempfangseinheit mit Betriebsanzeige Der Infrarotempfänger zur Aufputzmontage ist geeignet für alle Arten von City Multi-Innengeräten. Er wird idealerweise direkt beim Innengerät montiert. Vermaßung [mm] 70 22,5 Besondere Eigenschaften Störungsmeldungen werden durch Blinksignale an der Empfängereinheit angezeigt. Anschlusskabel und Montagematerial liegen bei

17 PAR-SA9FA-E PUHY-EP200YJM-A PAR-SA9FA-E (Empfänger) Infrarotfernbedienung Empfangseinheit für Deckenkassetten PLFY-VBM-E PAR-SA9FA-E (Empfänger) Für die nachträgliche Umrüstung der 4-Wege-Deckenkassetten PLFY-P32 125VBM-E verwenden Sie die Empfangseinheit PAR-SA9FA-E. Diese wird in der vorhandenen Abdeckblende gegen eins der Eckmodule ausgewechselt. Neben dem Infrarotempfänger sind Notbetriebstasten und Betriebsanzeigen vorhanden. Anschlusskabel und -stecker liegen bei. Highlights Bei Signalempfang von der Infrarotfernbedienung blinkt die Betriebsanzeige am Empfänger. Störungsmeldungen werden als Blinksignale ausgegeben. Die Empfangseinheit PAR-SA9FA-E kann nur bei der Deckenkassette PLFY-P32 125VBM-E eingesetzt werden. Als Geber ist die Infrarotfernbedienung PAR-FL32MA (nicht mitgeliefert) geeignet. Eine angeschlossene Kabelfernbedienung muss bei Einbau der Empfangseinheit PAR-SA9FA-E abgeklemmt werden. Einbau 4-Wege-Deckenkassette PLFY-P32-125VBM-E Infrarot-Empfänger zur Integration in die Blende PAR-SA9FA-E 17

18 Lokale Fernbedienungen PAC-YT51CRB / PAC-SE51CRA Hotel-Kabelfernbedienungen Zur Vereinfachung des Systembetriebes, insbesondere bei Hotelanwendungen, wurde bei diesen Fernbedienungen die Steuerungsmöglichkeiten auf Start / Stopp, Ändern der Raumtemperatur und Gebläsestufe beschränkt. Das Modell PAC- YT51CRB verfügt zusätzlich über eine Modus-Taste zur Betriebsartenwahl. Ein Raumtemperaturfühler ist in beiden Fernbedienungen bereits integriert. Vermaßung [mm] Spezielle Funktionen Eine Hotelfernbedienung kann alle Arten von Mitsubishi Electric-Innengeräten steuern Steuerung von einem Innengerät individuell oder einer Gruppe mit bis zu 16 Innengeräten PAC-YT51CRB: MA-Fernbedienung; manuelle Gruppenbildung durch Übertragungskabel PAC-SE51CRA: ME-Fernbedienung; Gruppenbildung durch Adressierung über den M-NET Datenbus Hinweise Die Hotelfernbedienungen sind als Unterputzfernbedienung konzipiert. Da diese Modelle über keine Betriebsartenwahl (PAC-SE51CRA), Test-Betriebsmöglichkeit, Selbstdiagnose-Funktion oder weitere Einstellfunktionen ver fügen, sollten sie stets in Kombination mit PAR- F27MEA oder einer anderen übergeordneten Steuerung eingesetzt werden. 18

19 MITSUBISHI ELECTRIC MITSUBISHI ELECTRIC PZ-60DR-E PZ-60DR-E Lossnay-Fernbedienung Die formschöne Lossnay-Fernbedienung PZ-60DR-E ist speziell für den unabhängigen Betrieb der Lüftungsgeräte Lossnay entwickelt. Sie ist als MA-Fernbedienung (buslos) ausgeführt. Mit der Lossnay-Fernbedienung PZ-60DR-E können Sie alle Standard-Funktionen der Lossnay-Lüftungsgeräte verwenden. Darüber hinaus bietet sie umfangreiche erweiterte Funktionen, z.b. die Gebläsestufe Extra Niedrig, den praktischen Wochentimer oder die Nachtabsenkung. Auch wenn das Lossnay-Lüftungsgerät mit dem Betrieb einer Innengerätegruppe gekoppelt ist, können die speziellen Betriebseinstellungen für das Lossnay mit der PZ-60DR-E vorgenommen werden. Lossnay-Anwendungen Highlights Zur Steuerung von einem Lossnay individuell oder einer Gruppe mit bis zu 16 Lossnay-Innengeräten. Leicht lesbares Display mit Direktbedienung des Ein-/ Aus-Tasters auf der Frontplatte. Alle übrigen Funktionstasten befinden sich hinter einer Schutzklappe. Umfangreiche Timerfunktion Lossnay-Automatikbetrieb Individuelle Anpassung an das Projekt möglich Das Lossnay kann an der PZ-60DR-E individuell an die Bedürfnisse des Projektes angepasst werden, es brauchen dann keine Dip-Schalter mehr am Lossnay eingestellt werden Multi-Language-Display, einstellbar in acht Sprachen Punktmatrix-Anzeige; Meldungen erfolgen in Klartext Kombinierbar mit externen Ein- und Ausgängen Lossnay gekoppelt mit City Multi-Innengeräten City Multi-Steuerleitungen PAR-30MAA Im gekoppelten Betrieb steuert PAR-30MAA das Lossnay mit. Lossnay PZ-60DR-E PAR-30MAA kann nicht am Lossnay direkt angeschlossen werden. Zur direkten Bedienung eignet sich die Lossnay-Fernbedienung PZ-60DR-E. Vermaßung [mm] Lossnay im unabhängigen Betrieb 120 Lossnay Für den unabhängigen Betrieb wird die Lossnay-Fernbedienung PZ-60DR-E direkt am Lüftungsgerät angeschlossen. PZ-60DR-E 19

20 Ra Gruppenfernbedienungen aut dolupta verum

21 Gruppenfernbedienungen Mit steigender Anzahl an Klimageräten erhöht sich auch der Steuerungsaufwand. Um den Überblick nicht zu verlieren, verwenden Sie eine übergeordnete Gruppenfernbedienung. Hier können die lokalen Fernbedienungen mehrerer Innengeräte oder Gerätegruppen zusammengeführt und gemeinsam gesteuert, überwacht und eingestellt werden. Beispiele für Gruppenfernbedienungen (Schema) Kabelfernbedienung PAR-F27MEA Gruppenfernbedienung AT-50A Kabelfernbedienung PAR-30MAA Kabelfernbedienung PAR-F27MEA Kabelfernbedienung PAR-F27MEA Generell gilt für alle Gruppenfernbedienungen: Durch den Einsatz von Gruppenfernbedienungen können Sie die Betriebskosten für Ihre Anlage deutlich senken, weil die Anlage effizienter betrieben werden kann. Mit nur einer Steuerung haben Sie den Überblick über die gesamte Anlage. Betriebsstörungen erkennen Sie auf einen Blick. Gruppenfernbedienungen sind grundsätzlich ME-Fernbedienungen. Der elektrische Anschluss erfolgt einfach über eine unpolare 2-Draht-Leitung an einer beliebigen Stelle im M-NET Datenbus. So werden Verdrahtungsfehler vermieden. 21

22 Gruppenfernbedienungen AT-50A Gruppenfernbedienung mit Touchscreen Mit nur drei Tasten und einem berührungssensitiven LCD-Bildschirm liefert die neue Gruppenfernbedienung AT-50A höchsten Bedienkomfort auf kleinstem Platz. Sämtliche Funktionen für die Steuerung von bis zu 50 Gerätegruppen können Sie auf dem 5-Zoll-Farbbildschirm bequem durch Antippen mit dem Finger bedienen. Wochentimer, Energiesparfunktionen und Nachtabsenkung sind bereits inklusive. Sperren und Freigeben lokaler Fernbedienungen oder das Einbinden von Geräten aus Fremdgewerken ist via E/A-Modulen ebenfalls möglich. Der Bildschirm ist mit einer automatisch abschaltenden Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. Bei Auftreten einer Störung bleibt der Bildschirm erleuchtet, bis die Störung behoben ist. Die Gruppenfernbedienung AT-50A ist für City Multi-Anlagen entwickelt. Mr. Slim und M-Serie-Systeme können via Adapter ebenfalls angeschlossen und mitgesteuert werden. Selbstverständlich unterstützt die Gruppenfernbedienung AT-50A auch LOSSNAY-Lüftungssysteme, sowohl im eigenständigen Betrieb wie auch als Gerätekopplung mit den Innengeräten. Highlights ME-Fernbedienung zur Einbindung in den M-NET Datenbus Visualisierung des Objektes auf dem vollgrafischen Farbbildschirm Einfachste Bedienung durch integrierten Touchscreen, zusätzlich zwei programmierbare Funktionstasten Flache Bauweise und modernes Design Eindeutige Symbole in kontrastreicher Farbgebung Einstellbare Uhr für die umfangreichen Timerfunktionen, inklusive Sommer- und Winterschaltung, Eingabe beweglicher Feiertage oder Betriebspausen wird unterstützt 22

23 MITSUBISHI ELECTRIC Lokale Fernbedienungen AT-50A Systembeispiel AT-50A Zentrale Systemsteuerung M-NET-Steuerleitungen F1 F2 AT-50A MA- Fernbedienung ME- Fernbedienung Lossnay Lossnay- Fernbedienung ME- Fernbedienung Vermaßung [mm] F1 F2 COLLECTIVE ON/OFF 120 POWER AT-50A 23

MELCloud. Online-Service und mobile App zur Steuerung von Klimaanlagen. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

MELCloud. Online-Service und mobile App zur Steuerung von Klimaanlagen. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx LIVING Environment Systems MELCloud Online-Service und mobile App zur Steuerung von Klimaanlagen xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx MELClouD für PC, Tablet oder Smartphone MELCloud Erfahren Sie interessante

Mehr

INES-Webserver. Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online. 1 Inhalt

INES-Webserver. Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online. 1 Inhalt Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online Mit dem Webbrowser bedienen, steuern und überwachen Sie INES und die daran angeschlossene Peripherie... ganz einfach übers Internet. 1 Inhalt 1 Inhalt 1 2 Anwendungen

Mehr

Beschreibung Montage Inbetriebnahme Bedienung

Beschreibung Montage Inbetriebnahme Bedienung 12/2011 / Id.-Nr. 400 236 054 Portier Displaymodul Art.-Nr. 1 8791 Beschreibung Montage Inbetriebnahme Bedienung Gerätebeschreibung Das Displaymodul 1 8791 ist ein einbaufertiges Modul für die Verwaltung

Mehr

SMS Relais. Automatisierungsgeräte

SMS Relais. Automatisierungsgeräte Automatisierungsgeräte SMS Relais Einfaches Konfigurieren mit PC und «FAST SMS SET» Software Zyklische Alarm-Weiterleitung an bis zu 5 verschiedene Rufnummern Analog und/oder Digitaleingänge SMS-Zustandsabfrage

Mehr

Anleitung für Update SolvisNetbox auf 1.1.16 und MySol 1.00. Stand: 21. November 2014

Anleitung für Update SolvisNetbox auf 1.1.16 und MySol 1.00. Stand: 21. November 2014 Anleitung für Update SolvisNetbox auf 1.1.16 und MySol 1.00 Stand: 21. November 2014 Seite ii Inhalt 1 Inhalt des Updates 1 2 Vorbereitung 2 3 Update der SolvisNetbox (Firmware) 3 4 Manuelles Update der

Mehr

21% 24 Stunden. Energiesparend und komfortabel Moderne Regelungen für Flächenheizungen. www.waerme.danfoss.com

21% 24 Stunden. Energiesparend und komfortabel Moderne Regelungen für Flächenheizungen. www.waerme.danfoss.com MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Energiesparend und komfortabel Moderne Regelungen für Flächenheizungen In Deutschland gibt es rund 1 Million Häuser mit einer Fußbodenheizung, die nicht nach modernem Standard

Mehr

Hotel Columbus. Referenz-Bericht 05 2013. Am Reitpfad 4 63500 Seligenstadt. Steinbruch 5 63755 Alzenau. Installation: Juni ~ August 2013

Hotel Columbus. Referenz-Bericht 05 2013. Am Reitpfad 4 63500 Seligenstadt. Steinbruch 5 63755 Alzenau. Installation: Juni ~ August 2013 Objekt: Hotel Columbus Am Reitpfad 4 63500 Seligenstadt Ausführender Fachbetrieb: Cooltherm Kälteanlagen- Wärmepumpen GmbH Steinbruch 5 63755 Alzenau Installation: Juni ~ August 2013 Inbetriebnahme: August

Mehr

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 I I 1 Grundeinstellungen im Steuerungskasten Im Steuerungskasten des Whirlpools befindet sich dieser Schalter: Bevor sie Änderungen am Steuerungskasten

Mehr

SYSTEM GUINAZ IP-MONITOR. MONITOR IP-SiP SMARTIVE 8 Touch Screen Farbdisplay

SYSTEM GUINAZ IP-MONITOR. MONITOR IP-SiP SMARTIVE 8 Touch Screen Farbdisplay ip SYSTEM Farb-TFT-Touchscreen 8 Edelstahlfront. Slimline Bitte nicht stören (Anruf stumm) für eine Zeit oder auf unbestimmte Zeit. 3 Klingeltöne stehen zur Auswahl Benutzerfreundliche Bedienung und direkter

Mehr

Honeywell Security Group. Katalogauszug 2014. NetAXS-123

Honeywell Security Group. Katalogauszug 2014. NetAXS-123 Honeywell Security Group Katalogauszug 2014 Stand-alone, modulares ZK-System, über Web-Browser programmierbar ist eine kompakte Stand-alone ZK Lösung, die ohne Software einfach über Web programmierbar

Mehr

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter MV006500 / 10-2008 Allgemeines 1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter Der Umschalter 1090/606, ist ein hochwertiger Mikroprozessor gesteuerter Video-Umschalter, der geeignet ist bis zu vier Kameras oder Videosignale

Mehr

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router s Kurzanleitung SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router Öffnen Sie niemals das Gehäuse! Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzgerät. Verwenden Sie nur die mitgelieferten Kabel und nehmen Sie daran keine Veränderungen

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung Z u b e h ö r W ä r m e p u m p e n - R e g l e r Montage- und Bedienungsanleitung MODEM-ANBINDUNG 8398/160130 - Technische Änderungen vorbehalten - 1 Inhalt Seite Sprache 2 Sicherheitshinweise 3 *** unbedingt

Mehr

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Version 2013.02 EG-Konformitätserklärung Für folgende Erzeugnisse IRTrans USB IRTrans RS232 IRTrans IR Busmodul IRTrans Translator / XL IRTrans

Mehr

Datenblatt ECC 12 und 22

Datenblatt ECC 12 und 22 Anwendung Der elektronische Raumtemperaturregler ECC wird in Heizungs- und Kühlsystemen eingesetzt zur Regelung von: - Fancoilgeräten - Induktionsgeräten - Klimasystemen - kleinen Lüftungssystemen - 2-Rohr-Systemen

Mehr

867-M CLASSIC Fragen und Antworten. Flachbettmaschinen mit DA-Direktantrieb

867-M CLASSIC Fragen und Antworten. Flachbettmaschinen mit DA-Direktantrieb Flachbettmaschinen mit DA-Direktantrieb MASCHINENKLASSEN Welche Maschinenklassen aus dem M-TYPE verfügen aktuell über einen integrierten DA-Direktantrieb? Ähnlich wie bei First of M-TYPE stehen zu Beginn

Mehr

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation.

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation. M a i l C r e d i t MailCredit ist eine Software, die auf einem PC installiert wird. Diese Software ermöglicht es, dass eine Frankiermaschine über das Internet Portoladungen bzw. Kommunikation mit dem

Mehr

Produktinfo Grafik-Touch-Panels BC 240, BC 2400

Produktinfo Grafik-Touch-Panels BC 240, BC 2400 Produktinfo Grafik-Touch-Panels BC 240, BC 2400 2 Inhaltsverzeichnis Seite Grafik-Touch-Panel Grafik-Touch-Panel BC 240 4 Grafik-Touch-Panel BC 2400 5 BC 240, BC 2400 Visualisierungssoftware CEVICON 6

Mehr

Technik-Tipp Nr. 306 Betrieb der Mobile Station 60653 Anschluss der Mobile Station 60653 an der Gleisbox 60112/ 60113

Technik-Tipp Nr. 306 Betrieb der Mobile Station 60653 Anschluss der Mobile Station 60653 an der Gleisbox 60112/ 60113 Die Mobile Station 60653 ist für folgende Einsatzmöglichkeiten konzipiert: 1. Einsatz als eigenständiges System zusammen mit einer Gleisbox 60112 (Spur 1) oder 60113 (Spur H0) und einem Schaltnetzteil

Mehr

für POSIDRIVE FDS 4000

für POSIDRIVE FDS 4000 AS-Interface Ankopplung für Frequenzumrichter POSIDRIVE FDS 4000 Dokumentation Vor der Inbetriebnahme unbedingt diese Dokumentation, sowie die Montage- und Inbetriebnahmeanleitung für POSIDRIVE FDS 4000

Mehr

TeleButler HC. HomeController für - Heizungsfernsteuerungen - Heizungsregelungen - Storen- und Lichtsteuerung mit Feller - Zeptrion.

TeleButler HC. HomeController für - Heizungsfernsteuerungen - Heizungsregelungen - Storen- und Lichtsteuerung mit Feller - Zeptrion. TeleButler HC HomeController für - Heizungsfernsteuerungen - Heizungsregelungen - Storen- und Lichtsteuerung mit Feller - Zeptrion Cadec AG Neufelstrasse 2 CH - 3076 Worb Tel. +41 31 839 70 83 Fax. +41

Mehr

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option)

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) ab Firmware-Version 4.24.10.1 Allgemeines Das FAT2002 stellt eine Übermittlung von Meldungen per SMS bereit. Die Meldungen aus der BMZ werden im FAT gemäß

Mehr

Kurzeinweisung. Samsung Omnia

Kurzeinweisung. Samsung Omnia Samsung Omnia Kurzeinweisung Je nach der auf dem Gerät installierten Software oder Ihrem Netzbetreiber kann es sein, dass einige in dieser Anleitung enthaltenen Abbildungen und Beschreibungen nicht für

Mehr

avantgarde design komfort sicherheit einsparung Passion for KNX innovation

avantgarde design komfort sicherheit einsparung Passion for KNX innovation 2 Hotels avantgarde design komfort sicherheit einsparung Passion for KNX innovation 3 Touch-MyDesign 4 ZN1VI-TPTMD4 (122.7 x 90.2 x 12 mm.) Das TMD-Display ist ein komplett frei gestaltbarer Raumcontroller,

Mehr

Biegetestmaschine Bedienungsanleitung

Biegetestmaschine Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Inhalt Software Seite 4 Inbetriebnahme Seite 4 Hauptmenü Seite 5 Settings Seite 7 Status Seite 9 Hardware Seite 10 Not-Aus Seite 10 Kabelvorbereitung Seite 10 Gewichte Seite 11 Verdrahtung

Mehr

Zeiterfassung Hardware Lieferprogramm

Zeiterfassung Hardware Lieferprogramm Zeiterfassung Hardware Lieferprogramm 1 data mobile mobiler Barcodescanner OPN leicht und kompakt Mit nur 28g ist der kleine, aber dennoch robuste Datensammler von data mobile ideal für unterwegs. Aufgrund

Mehr

Bedienungsanleitung LIGHTIFY App

Bedienungsanleitung LIGHTIFY App Bedienungsanleitung LIGHTIFY App Licht bequem per Smartphone steuern Entdecken Sie eine neue Dimension des Lichts Steuern Sie Ihre Lichtquellen einzeln oder in Gruppen zu Hause oder von unterwegs per Smartphone

Mehr

Lokales Lichtregel-System - vielseitig aber einfach

Lokales Lichtregel-System - vielseitig aber einfach Lokales Lichtregel-System - vielseitig aber einfach I Lokales Lichtregel-System - vielseitig aber einfach Die Beleuchtung hat einen Anteil von etwa 20% am gesamten Energieverbrauch. Abhängig vom Gebäudetyp

Mehr

MB12. Einbruchmelderzentrale. Rundumschutz der Spitzenklasse. Leistungsmerkmale

MB12. Einbruchmelderzentrale. Rundumschutz der Spitzenklasse. Leistungsmerkmale MB12 Einbruchmelderzentrale Rundumschutz der Spitzenklasse Die Einbruchmelderzentrale MB12 ist für den Einsatz im privaten Bereich konzipiert und eignet sich hervorragend zum Aufbau kleinerer Sicherungsanlagen.

Mehr

LEGRAND SICHERHEITS- LEUCHTEN GEHEN SIE AUF NUMMER SICHER! SICHERHEIT OHNE KOMPROMISSE

LEGRAND SICHERHEITS- LEUCHTEN GEHEN SIE AUF NUMMER SICHER! SICHERHEIT OHNE KOMPROMISSE LEGRAND SICHERHEITS- LEUCHTEN GEHEN SIE AUF NUMMER SICHER! SICHERHEIT OHNE KOMPROMISSE LEGRAND SICHERHEITSLEUCHTEN GEHEN SIE AUF NUMMER SICHER! Safety first! Mit Legrand Sicherheitsleuchten und dem entsprechenden

Mehr

Technical Note 0606 ewon

Technical Note 0606 ewon Technical Note 0606 ewon M2Web Copyright by Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KG, Industriestraße 7,, Tel.: 06722/9965-20, Fax.: -78-1 - Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Information... 3 1.2

Mehr

PN-L802B PN-L702B PN-L602B

PN-L802B PN-L702B PN-L602B PN-L802B PN-L702B PN-L602B LCD FARBMONITOR TOUCH-PANEL-TREIBER BEDIENUNGSANLEITUNG Version 2.3 Inhalt Einstellen des Computers...3 Installieren des Touch-Panel-Treibers...3 Touch-Panel-Einstellungen...4

Mehr

Aufbau und Bedienungsanleitung. Opticon OPL-9723

Aufbau und Bedienungsanleitung. Opticon OPL-9723 Aufbau und Bedienungsanleitung Opticon OPL-9723 Stand Dezember 2006 Inhaltsverzeichnis 1. Vorstellung des Opticon OPL-9723 2. Der Aufbau 2.1 Inhalt Seite 3 2.2 Aufbau Schritt für Schritt Seite 3 3. Installation

Mehr

Futuratherm CoolProtect-EDV

Futuratherm CoolProtect-EDV Futuratherm CoolProtect-EDV Futuratherm CoolProtect-EDV-"Temperaturüberwachungssystem" für die Überwachung von bis zu 4 Serverräumen (4 Temperatursensoren) mit integrierter Temperatur-Loggerfunktion. Die

Mehr

SATA 2 und 3. Gruppe 8. Unser Weg ist Ihr Ziel. Der Spezialist für ADD-On Produkte. Tel. +41 44 8217818 Fax +41 44 8217820. Fax +49 6171 975697

SATA 2 und 3. Gruppe 8. Unser Weg ist Ihr Ziel. Der Spezialist für ADD-On Produkte. Tel. +41 44 8217818 Fax +41 44 8217820. Fax +49 6171 975697 Der Spezialist für ADD-On Produkte Vers. 1.2_20.01.2015 SATA 2 und 3 Gruppe 8 Unser Weg ist Ihr Ziel EXSYS Vertriebs GmbH Industriestr. 8 61449 Steinbach/Ts. Deutschland D - Deutschland verkauf@exsys.de

Mehr

User Manual Netviewer one2one Inhalt 1. Verbindungsaufbau 2 1.1. Berater 2 1.2. Kunde 2 2. Arbeiten mit Netviewer im Show-Modus 3 2.1. Bildschirmansicht 3 2.2. Das Netviewer-Panel 3 2.3. Features 4 3.

Mehr

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404)

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) 2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) Inhalt Einleitung..3 Spezifikationen....4 Installation der Hardware...5 AP-Installation des Pocket Data Link KVM........6 Statussymbole...

Mehr

Einführung in Automation Studio

Einführung in Automation Studio Einführung in Automation Studio Übungsziel: Der links abgebildete Stromlaufplan soll mit einer SPS realisiert werden und mit Automation Studio programmiert werden. Es soll ein Softwareobjekt Logik_1 in

Mehr

Systemtechnik intelliport

Systemtechnik intelliport Systemtechnik intelliport 34 Eingangsgestaltung IP-basierte Netzwerke sind das Maß der Dinge für zukunftssichere Kommunikations-, Überwachungs- und Steuerungstechnik. Die international etablierten Standards

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für zuhause

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

Logica-System. Sicherheitsbeleuchtungen zählen zu den bauordnungsrechtlich vorgeschriebenen Anlagen, für die nach EN

Logica-System. Sicherheitsbeleuchtungen zählen zu den bauordnungsrechtlich vorgeschriebenen Anlagen, für die nach EN 92 Logica-System Sicherheitsbeleuchtungen zählen zu den bauordnungsrechtlich vorgeschriebenen Anlagen, für die nach EN 50172 Sicherheitsbeleuchtungsanlagen wiederkehrende Prüfungen gefordert sind, u. a.:

Mehr

INSTALLATION einfach GEMACHT

INSTALLATION einfach GEMACHT INSTALLATION einfach GEMACHT FERNSEHEN, INTERNET UND TELEFON einfach schnell installiert... Die Fritz!Box erhalten Sie als Leihgabe von primerocom zugesandt, sobald von Ihnen die Bestellung eines primerocom-produkts

Mehr

PC-Wächter. Die Software-Ausführung DRIVE 4.2. für WIN 9x / ME WIN NT / 2000 / XP unter FAT und NTFS

PC-Wächter. Die Software-Ausführung DRIVE 4.2. für WIN 9x / ME WIN NT / 2000 / XP unter FAT und NTFS PC-Wächter Die Software-Ausführung DRIVE 4.2 für WIN 9x / ME WIN NT / 2000 / XP unter FAT und NTFS Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Str. 325 12555 Berlin Fon: 030/65762236 Fax: 030/65762238 Email:

Mehr

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 12.0 Zeiterfassung 2.0 Ausgabe 1.1 Copyright Copyright 1996-2014 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf mechanischem

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

Montageanleitung. Steuer- und Fernbedien-Software PSW 1000. Deutsch. Grundig SAT Syst ms

Montageanleitung. Steuer- und Fernbedien-Software PSW 1000. Deutsch. Grundig SAT Syst ms Montageanleitung Deutsch GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nuernberg Grundig SAT Systms Steuer- und Fernbedien-Software PSW 1000 Telefon: +49 (0) 911 / 703 8877 Fax: +49 (0) 911

Mehr

Installationsanleitung. Einfach A1. A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG588v)

Installationsanleitung. Einfach A1. A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG588v) Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Einfach A1. Mit A1 WLAN Box (TG588v) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für zuhause

Mehr

SIENNA Home Connect. Bedienungsanleitung V2.6

SIENNA Home Connect. Bedienungsanleitung V2.6 SIENNA Home Connect Bedienungsanleitung V2.6, Rupert-Mayer-Str. 44, 81379 München, Deutschland Tel +49-89-12294700 Fax +49-89-72430099 Copyright 2015. Inhaltsverzeichnis 1 INSTALLATION... 3 1.1 FW UPDATE

Mehr

Funktionsumfang. MagicNet X

Funktionsumfang. MagicNet X Funktionsumfang 46'' Kontrast: 10.000:1 Der 460DXn basiert neben seinem PID- (Public Information Display) Panel mit 700 cd/m² Helligkeit, dynamischem Kontrast von 10.000:1 und 8 ms Reaktionszeit auf einem

Mehr

NEU! Die neue Generation der Speicherprogrammierbaren Steuerungen. Alles im Griff mit dem TIA-Portal die Übersicht behalten

NEU! Die neue Generation der Speicherprogrammierbaren Steuerungen. Alles im Griff mit dem TIA-Portal die Übersicht behalten NEU! Die neue Generation der Speicherprogrammierbaren Steuerungen Alles im Griff mit dem TIA-Portal die Übersicht behalten Siemens AG 2014, Alle Rechte vorbehalten Trainingssystem zur Speicherprogrammierten

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001 , GH Q605 0010 R0001 Der Binäreingang ist ein Reiheneinbaugerät zum Einbau in Verteiler. Die Verbindung zum EIB wird über die Datenschiene hergestellt. Er dient zum Anschluß von konventionellen 230 V-Schalt-

Mehr

NLC-050-024D-06I-04QTP-00A

NLC-050-024D-06I-04QTP-00A Auszug aus dem Online- Katalog NLC-050-024D-06I-04QTP-00A Artikelnummer: 2701027 http://eshop.phoenixcontact.de/phoenix/treeviewclick.do?uid=2701027 24 V DC nanoline-basiseinheit. Ausgestattet mit 6 digitalen

Mehr

Montageanleitung. Managementeinheit HRCU 8. Deutsch. Grundig SAT Syst ms. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nürnberg

Montageanleitung. Managementeinheit HRCU 8. Deutsch. Grundig SAT Syst ms. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nürnberg Montageanleitung Deutsch GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nürnberg Grundig SAT Systms Managementeinheit KLASSE ACLASS HRCU 8 Telefon: +49 (0) 911 / 703 8877 Fax: +49 (0) 911 / 703

Mehr

ENDLICH! Eine einfache, kostengünstige Stempeluhr mit Auswertung auf einem PC

ENDLICH! Eine einfache, kostengünstige Stempeluhr mit Auswertung auf einem PC ENDLICH! Eine einfache, kostengünstige Stempeluhr mit Auswertung auf einem PC Eigenständig Betriebsbereit aus dem Karton Einfachste Bedienung Verwaltung unbegrenzter Anzahl Personen Interner Speicher ausreichend

Mehr

Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at

Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at Fernschalten und -überwachen 04.2007 Komfort, Sicherheit und Kontrolle......alles in einem Gerät! Komfort......für bequeme Funktionalität

Mehr

TecGo Online Local. Ihr Einstieg bei TecCom. Installation und Einrichtung der Besteller Software Release 3.0 INHALT. I. Art der Installation

TecGo Online Local. Ihr Einstieg bei TecCom. Installation und Einrichtung der Besteller Software Release 3.0 INHALT. I. Art der Installation TecGo Online Local Ihr Einstieg bei TecCom Installation und Einrichtung der Besteller Software Release 3.0 INHALT I. Art der Installation II. III. Installation des TecLocal Einrichten der Online-Verbindung

Mehr

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung transmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung Messwertanziege, -überwachung, -übertragung, und kontinuierliche oder On/Off- Regelung in einem Gerät Typ 8311 kombinierbar mit

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für Zuhause

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

epowerswitch 1G Produktdatenblatt

epowerswitch 1G Produktdatenblatt Produktdatenblatt Der ist die kleinste eigenständige Power Distribution Unit von Neol. 1 Stromeingang mit 10A und 1 Netzschalter bieten zusammen mit den umfangreichen Konfigurations- und Kontrolloptionen

Mehr

MicroLink ISDN Router

MicroLink ISDN Router ISDN-Router für Heimnetzwerke und kleine Büros Die ISDN-Komplettlösung für Heimnetzwerke und kleine Bürogemeinschaften ISDN-Modem, Router, Firewall und 4-Port-Switch in einem Gerät Alle Netzwerkteilnehmer

Mehr

iveo Home Server Die Fernbedienung für Ihr Zuhause NEU

iveo Home Server Die Fernbedienung für Ihr Zuhause NEU iveo Home Server Die Fernbedienung für Ihr Zuhause NEU Mit SELVE immer MOBIL! Jederzeit und überall verfügbar Der iveo Home Server empfängt die Signale über das Heimnetzwerk, die Sie ganz einfach mit Ihrem

Mehr

Kurzinstallationsanleitung

Kurzinstallationsanleitung .1 German Kurzinstallationsanleitung Systemanforderungen Sie benötigen einen PC mit der folgenden Ausrüstung, um die Thecus YES Box N2100 zu konfigurieren: Ein CD-ROM- oder DVD-ROM-Laufwerk Ein Ethernet-Anschluss

Mehr

Kurzanleitung. Hotel Modus. Deutsch. Vestel Germany GmbH Parkring 6 85748 Garching bei München

Kurzanleitung. Hotel Modus. Deutsch. Vestel Germany GmbH Parkring 6 85748 Garching bei München Kurzanleitung Hotel Modus Deutsch Vestel Germany GmbH Parkring 6 85748 Garching bei München Inhaltsverzeichnis Einleitung... - 3-1. Funktionen... - 3-2. Hotel TV Menü öffnen... - 4-3. Hotel TV Menüpunkte...

Mehr

HomeMatic IP: Heizungssteuerung via App

HomeMatic IP: Heizungssteuerung via App 52399 Merzenich Telefon 02275 / 9196-44 Telefax 02275 / 9196-46 Internet : www.contronics.de e-mail : mail@contronics.de HomeMatic IP: Heizungssteuerung via App Kostenlose App für komfortable Steuerung

Mehr

LX 16 Akustisches Variometersystem Handbuch

LX 16 Akustisches Variometersystem Handbuch LX 16 Akustisches Variometersystem Handbuch LX-Slowenien Telefon: +386 349 046 70 Fax: +386 349 046 71 support@lxnavigation.si Vertretung Deutschland: Telefon: +49 738 193 876 1 Fax: +49 738 193 874 0

Mehr

Bedienungshilfe zur Benutzung der Medienwagen in den SLM-Seminarräumen

Bedienungshilfe zur Benutzung der Medienwagen in den SLM-Seminarräumen Es gibt drei verschiedene Ausführungen der Medienwagen und zudem Windows- und Mac-Versionen. Die Ausführungen unterscheiden sich durch den Monitor mit Hub- oder Klapp-Mechanismus, die Klappmonitore gibt

Mehr

SAB Modulares Verstärker- & Anschlusssystem Prospekt

SAB Modulares Verstärker- & Anschlusssystem Prospekt Für jede Anwendung gibt es das passende Gehäuse mit den Funktionsmodulen. Kleine Systeme für den mobilen Einsatz im Fahrzeug, als Datenlogger Große Systeme mit vielen Kanälen als Tischgerät oder zum Einbau

Mehr

IC-W1 Schnellstartanleitung

IC-W1 Schnellstartanleitung IC-W1 Schnellstartanleitung HINWEIS: Das IC ist ein Indoor-Gerät. Achten Sie darauf, das Gerät in einem trockenen geschützten Raum zu installieren. Die Exposition gegenüber Regen und extremen Wetterbedingungen

Mehr

Relaismodul L 208/R Ausgabemodul L 208/A

Relaismodul L 208/R Ausgabemodul L 208/A Technische Daten Sicherheitstechnik Relaismodul L 208/R Ausgabemodul L 208/A Inhalt Seite 1 Beschreibung........................................ 2 1.1 L208/R..............................................

Mehr

ERZ 2000. Bedienung mit PC, lokal oder remote

ERZ 2000. Bedienung mit PC, lokal oder remote ERZ 2000 Bedienung mit PC, lokal oder remote Zustands-Mengenumwerter ERZ 2004 Brennwert-Mengenumwerter ERZ 2104 Dichte-Mengenumwerter ERZ 2002 Brennwert-Mengenumwerter mit Dichte ERZ 2102 RMG Messtechnik

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung http:// www.pcinspector.de Verzichtserklärung Wir haben unser Bestes getan um sicherzustellen, dass die aufgeführten Installationsanweisungen in korrekter Weise wiedergegeben wurden

Mehr

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137)

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) 5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) Besonderheit: Drahtlose Steuerung, einfach zu installieren Wasserdichtes Gehäuse und Wasserdichtsteckverbinder. Diese Empfänger kann draußen installiert

Mehr

i-tec USB 3.0 Gigabit Ethernet Adapter Gebrauchsanweisung

i-tec USB 3.0 Gigabit Ethernet Adapter Gebrauchsanweisung i-tec USB 3.0 Gigabit Ethernet Adapter Gebrauchsanweisung EINLEITUNG Der i-tec USB 3.0 Gigabit Ethernet Adapter bietet dem Benutzercomputer den Zugang ins 10/100/1000 Mbps Netz mit Hilfe von USB Port.

Mehr

Parking Control mit dem Long Range Reader des AE-Handsfree-ZTK Systems Drei Wege führen ins Ziel:

Parking Control mit dem Long Range Reader des AE-Handsfree-ZTK Systems Drei Wege führen ins Ziel: Vielseitiges Zutrittskontrollsystem AE-Handsfree-ZTK Das Zutrittskontrollsystem AE-Handsfree-ZTK ist ein komplettes System und besteht aus einem Long Range Reader, einer Türsteuerzentrale, einem Desktop

Mehr

Überwachen und Steuern entfernter Anlagen mittels SMS (Short Message Service) und der Visualisierungssoftware IUMControl

Überwachen und Steuern entfernter Anlagen mittels SMS (Short Message Service) und der Visualisierungssoftware IUMControl Überwachen und Steuern entfernter Anlagen mittels SMS (Short Message Service) und der Visualisierungssoftware IUMControl Die Software IUMControl ermöglicht die Fernüberwachung und Fernsteuerung technischer

Mehr

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U Der 2-fach Binäreingang dient zur Abfrage von 230V-Kontakten und kann in in handelsübliche UP-Dosen oder Feuchtraum-Abzweigdosen eingesetzt werden. Ebenso ermöglicht das Gerät die problemlose Integration

Mehr

Industrielle Monitore

Industrielle Monitore Industrielle Monitore Wir bieten industrielle, robuste Monitore für nahezu alle denkbaren Anwendungen. Vom 6,5" Kleinmonitor bis zum im Sonnenlicht ablesbaren 15" Monitor für Aussenanwendungen, vom 15"

Mehr

Linux Terminal mit Ethernet und Java. Eine dynamische Plattform für Automatisierungsapplikationen?

Linux Terminal mit Ethernet und Java. Eine dynamische Plattform für Automatisierungsapplikationen? Linux Terminal mit Ethernet und Java. Eine dynamische Plattform für Automatisierungsapplikationen? JULIA SCHILLING SSV EMBEDDED SYSTEMS HEISTERBERGALLEE 72 D-30453 HANNOVER WWW.SSV-EMBEDDED.DE Ethernet

Mehr

ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD)

ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD) ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD) Die Einrichtung gilt für alle Wireless Transmitter und entsprechende Kameras. Die Installation umfasst folgende Schritte: - Netzwerkeinstellungen

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Desktop Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit PCIe Controller Karte Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

CalenGoo Einführung 1.5.14

CalenGoo Einführung 1.5.14 English Deutsch Start Einführung Konfiguration Support Updates Impressum/Datenschutz CalenGoo Einführung 1.5.14 Einführung Der folgende Text gibt einen Überblick wie CalenGoo bedient wird. Er erklärt die

Mehr

Mobiltelefon WIFI Controller 8 Kanal Spannungsausgänge

Mobiltelefon WIFI Controller 8 Kanal Spannungsausgänge Mobiltelefon WIFI Controller 8 Kanal Spannungsausgänge Lieferumfang: 1 x WIFI Controller mit Antenne 1 x DC 12V Stromadapter 1 x Bedienungsanleitung Kennzeichen: WIFI Anschluss, Steuerung durch WIFI-Verbindung.

Mehr

anstecken installieren los geht s. Installationsanleitung für Internet und Telefon.

anstecken installieren los geht s. Installationsanleitung für Internet und Telefon. anstecken installieren los geht s. Installationsanleitung für Internet und Telefon. 1 Willkommen bei tele2! Schön, dass Sie sich für Tele2 entschieden haben! In ein paar Minuten und nach wenigen Schritten

Mehr

USB DISK ANSCHLUSS WAHLTASTER. Vorteile dieses USB Interfaces:

USB DISK ANSCHLUSS WAHLTASTER. Vorteile dieses USB Interfaces: USB Floppy Disk Das USB Floppy Laufwerk ersetzt das 1.44MB Diskettenlaufwerk durch einen USB Stick. Bis zu 100 virtuelle Disketten können auf einem USB Stick (bis zu 4GB Größe) gespeichert werden. Vorteile

Mehr

CNC 8055. Schulung. Ref. 1107

CNC 8055. Schulung. Ref. 1107 CNC 855 Schulung Ref. 7 FAGOR JOG SPI ND LE FEE D % 3 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND LE FEE D % 3 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND LE FEE D % 3 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND LE 3 FEE D % 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND

Mehr

Referenz-Bericht 09 2014

Referenz-Bericht 09 2014 Objekt: Ausführender: Fachbetrieb Q 100 1. Abschnitt Wittener Str. 100 44789 Bochum Fa. Herber & Petzel Gebäudetechnik GmbH Gildenstr. 2a 48157 Münster Installationsdatum: Juli August 2014 Inbetriebnahme:

Mehr

2 Überblick LOGO! easyrelay Zelio/Millenium Nanoline

2 Überblick LOGO! easyrelay Zelio/Millenium Nanoline Mehr Informationen zum Titel 2 Überblick LOGO! easyrelay Zelio/Millenium Nanoline Die Hersteller und Funktionsvergleiche Allgemeine Funktionen In diesem Kapitel werden vorzugsweise nur die Funktionen beschrieben,

Mehr

Bedienungsanleitung ComfortTouch App für Busch-ComfortPanel. Busch-ComfortPanel 9 8136/09-811 8136/09-825

Bedienungsanleitung ComfortTouch App für Busch-ComfortPanel. Busch-ComfortPanel 9 8136/09-811 8136/09-825 1373-1-8367 01.08.2013 Bedienungsanleitung Busch- 9 8136/09-811 8136/09-825 Busch- 12.1 8136/12-811 8136/12-825 1 Einleitung... 3 1.1 Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 3 2 Systemvoraussetzung der mobilen

Mehr

Änderungsbeschreibung HWS32 Version 2012 vom Januar 2012

Änderungsbeschreibung HWS32 Version 2012 vom Januar 2012 Änderungsbeschreibung HWS32 Version 2012 vom Januar 2012 Inhaltsverzeichnis LAGERBUCHUNGSJOURNAL... 2 PROGRAMMEINSTELLUNGEN... 3 ADRESSVERWALTUNG... 7 ARBEITSZEITKALENDER... 10 1 Lagerbuchungsjournal Das

Mehr

Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch?

Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch? Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch? Ein Service des elesia Verlags: Mein-eReader.de und elesia-ebooks.de!!!!!

Mehr

3. 15. Rack-Monitoring

3. 15. Rack-Monitoring 19" 1HE Rack-Monitoring und Schließsystem zentrale Steuereinheit, SNMP-fähig Das 19" Rack-Monitoring-System erfüllt alle Anforderungen, die an ein integriertes Schrank-ü berwachungssystem gestellt werden.

Mehr

SX3 PC Software rev. 0.99c

SX3 PC Software rev. 0.99c SX3 PC Software rev. 0.99c SX3 ist ein Programm zur Steuerung einer Selectrix Digitalzentrale unter Linux bzw. Windows. Mit SX3 haben Sie die Möglichkeit Selectrix -Loks zu fahren, Weichen zu Schalten

Mehr

Programierung Stand 24.05.2014

Programierung Stand 24.05.2014 Funktion 1: Heizkreisregelung A3, A8/9 Programierung Stand 24.05.2014 http://doku.uvr1611.at/doku.php/uvr1611/funktionen/timer S15: Raumsenor Erdgeschoss S 15 Temp.Raum S5: Fussbodenheizung Vorlauf S 5

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

Kapitelbezeichnung Kapitelbezeichnung

Kapitelbezeichnung Kapitelbezeichnung Handbuch DMD 50 Kapitelbezeichnung Kapitelbezeichnung X.X Unterpunkt SCHAEFER GmbH Winterlinger Str. 4 72488 Sigmaringen Germany Phone +49 7571 722-0 Fax +49 7571 722-99 info@ws-schaefer.de www.ws-schaefer.de

Mehr

Störmelder mit internem Wählmodem

Störmelder mit internem Wählmodem Störmelder mit internem Wählmodem Störmeldung und Steuerung per SMS Alarm- und Störmeldungen auf Handy oder Fax optional als E-Mail oder City-Ruf Steuerung per SMS für Störmelder mit GSM-Modem optional

Mehr