Wer hat Anspruch auf Familienbeihilfe?

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wer hat Anspruch auf Familienbeihilfe?"

Transkript

1 Seit 1. Juli 2011 ist eine neue Regelung der Auszahlung der Familienbeihilfe gültig. Die Kürzung ist Resultat einer vom neoliberalen Dogma durchzogenen Sozialpolitik, die auf Individualisierung abzielt und Transferleistungen jeder Art zu kürzen sucht. Allen Student_innen wurde die Bezugsdauer um 2 Jahre gekürzt. Nun haben jene Anspruch auf Familienbeihilfe, die unter 24 sind und sich in Ausbildung befinden. Das Einkommen der Eltern ist für den Bezug irrelevant. Ab 19 Jahren beträgt die Familienbeihilfe bei einem Kind 152,7. Mit jedem zusätzlichen Kind, das Familienbeihilfe bezieht, erhöht sich dieser Betrag. Wer hat Anspruch auf Familienbeihilfe? - Österreichische Staatsbürger_innen mit Wohnsitz im Inland - Ausländische Staatsbürger_innen, - die seit mindestens 5 Jahren ständig in Österreich leben ( 8 des Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetztes). - die seit mindestens 3 Monaten im Inland nichtselbständig beschäftigt sind und den Wohnsitz in Österreich haben ( 9 des NAG). - denen aufgrund eines zwischenstaatlichen Abkommens Familienbeihilfe zusteht. - Staatenlose und Flüchtlinge Verheiratete Student_innen haben nur dann Anspruch auf Familienbeihilfe, wenn die Eltern noch unterhaltspflichtig sind. Wer bereits eine Beihilfe gleicher Art von einem anderen Staat erhält, hat keinen Anspruch auf die österreichische Familienbeihilfe. Altersgrenze Grundsätzlich kannst du bis zu deinem 24. Geburtstag Familienbeihilfe beziehen, 1 / 5

2 vorausgesetzt, du hast die Anspruchsdauer (siehe unten) noch nicht überschritten. Bis zum 25. Geburtstag kannst du Familienbeihilfe beziehen, wenn: - du Präsenz-, oder Zivildienst geleistet hast bzw. ein Freiwilliges Soziales Jahr im Inland absolviert hast; - du vor deinem 24. Geburtstag ein Kind geboren hast oder schwanger bist; - bei einer Behinderung von mindestens 50% - du vor deinem 19. Geburtstag ein Studium aufgenommen hast, dass eine Mindeststudienzeit von zehn oder mehr Semestern hat (Anmerkung: Trifft auf die Politikwissenschaft nicht zu). Anspruchsdauer Für jedes Studium und für jeden Abschnitt ist eine Mindeststudienzeit festgelegt. Anspruch auf Familienbeihilfe besteht grundsätzlich für die Mindeststudienzeit plus ein weiteres Semester (Toleranzsemester) pro Abschnitt. Nützt mensch das Toleranzsemester nicht, kann mensch es in den nächsten Abschnitt mitnehmen. Für Studienrichtungen die nicht in Abschnitte untergliedert sind gibt es zwei Toleranzsemester. Theoretisch bedeutet das für Bachelorstudien 6+2 Semester sowie für Masterstudien 4+1 (!) Semester. Rechnet mensch nun die Semester zusammen (13 Semester), so wird deutlich, dass Student_innen, wenn sie mit 18 ein Studium aufnehmen mit der neuen Regelung Toleranzsemester einbüßen, wenn sie bis zum Ende ihres Studiums die Familienbeihilfe beziehen wollen. Du hast zwar Anspruch auf die FamBeiHi, wenn du dein BA-Studium in 8 Semestern abschließt, bekommst dann die Beihilfe aber in deinem MA-Studium höchstens noch 4 Semester lang ausgezahlt (bis zum 24. Geburtstag). Beispiel: Carmen inskribiert das Bachelor-Studium Politikwissenschaft, das Studium ist nicht in Abschnitte gegliedert und die Mindeststudienzeit beträgt 6 Semester. Daher hat sie 8 Semester Anspruch auf Familienbeihilfe (6 Semester Mindeststudiendauer + 2 Toleranzsemester). Hängt Carmen daraufhin ein Master-Studium an, so wird dies wie ein dritter Abschnitt gewertet, sie hat also für die Mindeststudiendauer + 1 weiteres Semester Anspruch auf Familienbeihilfen. Das gleiche gilt für ein Doktoratsstudium. 2 / 5

3 Es gibt einige Gründe welche die Anspruchsdauer verlängern können: - Unvorhersehbare oder unabwendbare Ereignisse (zb ein Unfall) - Auslandssemester - Mutterschutz, Pflege und Erziehung eines Kindes bis zum 2. Lebensjahr - ÖH-Tätigkeit - Eine aufwendige Diplom-/Abschlussarbeit (mit Bestätigung des_der Betreuer_In - ist aber eine Kulanzleistung seitens des Finanzministeriums). Leistungsnachweis Nach dem ersten Studienjahr musst du einen Leistungsnachweis in Form von positiv abgelegten Prüfungen im Ausmaß von 8 Wochenstunden, bzw. 16 ECTS-Punkten erbringen. (Achtung: Freie Wahlfächer oder Erweiterungscurricula zählen nur dann, wenn sie im entsprechenden Zeitraum bereits für das Hauptstudium angerechnet worden sind!) Schaffst du in diesem ersten Jahr den Leistungsnachweis, wird dir für den restlichen 1. Abschnitt plus eintoleranzsemester Familienbeihilfe gewährt. Schaffst du den Leistungnachweis (also die 8 Semesterstunden, bzw. 16 ECTS-Punkte) nicht, bekommst du nach dem zweiten Semester die Familienbeihilfe nicht mehr ausgezahlt. Erst wenn du den Leistungsnachweis erbringst, bekommst du wieder Familienbeihilfe. Überschreitest du die vorgegebene Semesteranzahl, wird dir keine Familienbeihilfe mehr ausgezahlt. Erst wenn du diesen Abschnitt abschließt, hast du im nächsten Abschnitt wieder Anspruch auf Familienbeihilfe. Bei einem Studium ohne Abschnittsgliederung bekommst du nach erfolgreichem Leistungsnachweis Familienbeihilfe für die restliche Mindeststudienzeit plus zwei Toleranzsemester. Studienwechsel Um auch nach einem Studienwechsel weiterhin Familienbeihilfe beziehen zu können, ist prinzipiell folgendes zu beachten: 3 / 5

4 - du darfst nur zwei Mal das Studium wechseln (Wechsel bedeutet, dass du dem Finanzamt ein anderes "Hauptstudium" bekannt gibst. Sich für weitere Studienrichtungen zu inskribieren, ist kein Wechsel.) - Du musst spätestens Anfang des dritten Semesters das Studium wechseln, also höchstens zwei Semester im vorangegangenen Studium inskribiert haben. - Du musst den Studienwechsel beim Finanzamt bekanntgeben, wenn du Familienbeihilfe für das neue Studium bekommen möchtest ACHTUNG: Wechselst du dein Studium erst nach dem 3. Semester bekommst du solange keine Familienbeihilfe wie du im vorhergehenden Studium studiert hast. ACHTUNG: Wechselst du öfter als zwei Mal das Studium bekommst du keine Familienbeihilfe mehr. Wer kann beantragen? - Prinzipiell deine Eltern bzw. der Elternteil, bei dem du wohnst oder der überwiegend deine Unterhaltskosten trägt. - Du selbst, wenn du einen eigenen Haushalt führst und deine Eltern ihrer Unterhaltspflicht nicht nachkommen. Beginnst du dein Studium direkt nach der Matura, musst du nur das Studienblatt und eine Studienbestätigung (bekommst du bei abgeschlossener Immatrikulation und Inskription) an dein zuständiges Wohnsitzfinanzamt senden. Die Familienbeihilfe bekommst du dann automatisch weiter ausgezahlt. Wenn du bisher keine Familienbeihilfe bezogen hast, musst du sie beim Finanzamt beantragen (dazu brauchst du eine Kopie des Meldezettels, das aktuelle Studienbuchblatt und die Fortsetzungsbestätigung und füllst bei deinem Wohnsitzfinanzamt das Formular Antrag auf Gewährung der Familienbeihilfe aus). Bei Fragen oder Unklarheiten kannst du dich jederzeit an das Sozialreferat der ÖH-Uni Wien wenden. Arbeiten neben dem Studium Du kannst neben dem Studium Geld verdienen, ohne die Familienbeihilfe zu verlieren. Dabei 4 / 5

5 ist folgendes zu beachten: - Die Verdienstgrenze beträgt Euro pro Kalenderjahr. Übersteigt dein zu versteuerndes Einkommen die Verdienstgrenze, verlierst du den Anspruch auf Familienbeihilfe für das gesamte Jahr und musst bereits, für das betreffende Jahr, bezogene Familienbeihilfe zurückzahlen. - Es gibt keine Freibeträge in den Ferien. - Verdienst du mehr als 374,02 Euro im Monat, bist du pflichtversichert (Kranken- Unfall-, Pensionsversicherung) und musst Sozialversicherungsbeiträge zahlen. Diese Regelung ist viel zu starr und realitätsfern. Wenn du (im Nachhinein) feststellst, dass du um z.b. 10 Euro mehr als die Freigrenze von Euro verdient hast, musst du die gesamte Familienbeihilfe zurückzahlen! Das ist ungerecht! Also achte auf deine Einkommensverhältnisse. 5 / 5

Informationsveranstaltung Bachelor-Master-Umstieg Mechatronik/Informationselektronik

Informationsveranstaltung Bachelor-Master-Umstieg Mechatronik/Informationselektronik Informationsveranstaltung Bachelor-Master-Umstieg Mechatronik/Informationselektronik StV Mechatronik & StV Informationselektronik 2. November 2013 Achtung: Alle Informationen die du hier findest, können

Mehr

Anhang 5d. Abschnitt I Familienbeihilfe. Anhang 5d

Anhang 5d. Abschnitt I Familienbeihilfe. Anhang 5d Anhang 5d 92 Bundesgesetz vom 24. Oktober 1967 betreffend den Familienlastenausgleich durch Beihilfen (Familienlastenausgleichsgesetz 1967) BGBl 1967/376 idf BGBl I 2006/168 Abschnitt I Familienbeihilfe

Mehr

Information betreffend Familienbeihilfe und Mehrkindzuschlag

Information betreffend Familienbeihilfe und Mehrkindzuschlag Information betreffend Familienbeihilfe und Mehrkindzuschlag E i n l e i t u n g Kinder zu haben gehört zweifellos zu den schönsten Dingen der Welt. Genauso gehört es aber dazu, sie zu erziehen, zu betreuen

Mehr

5. Familienleistungen

5. Familienleistungen 111 5. Familienleistungen 5.1 Grundsätzliches Was ist mit Familienleistungen gemeint? Hierunter fallen zum einen Zuschüsse oder Familienzulagen, die Familien erhalten, bis die Kinder selbst für ihren Unterhalt

Mehr

Kindergeld und Ausbildungsfreibetrag

Kindergeld und Ausbildungsfreibetrag Kindergeld und Ausbildungsfreibetrag Kompetenz beweisen. Vertrauen verdienen. Wir möchten Sie in diesem Flyer über die steuerlichen Vergünstigungen für Kinder, insbesondere das Kindergeld und den Ausbildungsfreibetrag,

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat (Wien) 16 GZ. RV/1178-W/11 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., W.,R-Gasse, vertreten durch Dr. Markus Freund, Rechtsanwalt, 1010 Wien,

Mehr

Familienbeihilfe, Mehrkindzuschlag

Familienbeihilfe, Mehrkindzuschlag Familienbeihilfe, Mehrkindzuschlag Stand: Juli 2011 www.bmwfj.gv.at IMPRESSUM Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend Abteilung II/1 Layout: Claudia Goll

Mehr

Sozialbroschüre. Familienbeihilfe Voraussetzungen, Richtsätze, Altersgrenze, Kinderabsetzbetrag, Meldepflicht, Leistungsnachweis

Sozialbroschüre. Familienbeihilfe Voraussetzungen, Richtsätze, Altersgrenze, Kinderabsetzbetrag, Meldepflicht, Leistungsnachweis Sozialbroschüre Infos und mehr für Studierende - ein Service des ÖH-Sozialreferats Familienbeihilfe Voraussetzungen, Richtsätze, Altersgrenze, Kinderabsetzbetrag, Meldepflicht, Leistungsnachweis Studienbeihilfe

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 1 GZ. RV/0237-W/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw, W, vom 11. September 2007 gegen den Bescheid des Finanzamtes für den 12., 13. und

Mehr

Sozialbroschüre. Infos und mehr für Studierende - ein Service des ÖH-Sozialreferats

Sozialbroschüre. Infos und mehr für Studierende - ein Service des ÖH-Sozialreferats Okt. 2008 Sozialbroschüre Infos und mehr für Studierende - ein Service des ÖH-Sozialreferats Familienbeihilfe Voraussetzungen, Richtsätze, Altersgrenze, Kinderabsetzbetrag, Meldepflicht, Leistungsnachweis

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Graz Senat 11 GZ. RV/0747-G/06 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., vom 27. März 2006, gegen die Bescheide des Finanzamtes Graz-Stadt vom 7. März

Mehr

Sozialbroschüre. Verband sozialistischer Student_innen in Österreich

Sozialbroschüre. Verband sozialistischer Student_innen in Österreich Sozialbroschüre Verband sozialistischer Student_innen in Österreich /dervsstoe /vsstoe www.vsstoe.at International führend im Gesundheitswesen Das österreichische Gesundheitssystem in Zahlen Es gibt 267

Mehr

Studiengebühren Neuregelung ab HochschülerInnenschaft an der TU Wien

Studiengebühren Neuregelung ab HochschülerInnenschaft an der TU Wien Studiengebühren Neuregelung ab 2009 HochschülerInnenschaft an der TU Wien Übersicht Abschaffung der Studiengebühren Was ändert sich? Wer ist grundsätzlich befreit Erlass der Studiengebühren Rückerstattung

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/1406-W/03 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw, gegen den Bescheid des Finanzamtes Eisenstadt betreffend Rückforderung von Familienbeihilfe

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/1367-W/06 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., vertreten durch Dr. Elisabeth Geymüller, Rechtsanwältin, 3506 Krems-Hollenburg,

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Salzburg Senat 2 GZ. RV/0095-S/04 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw, inxy, vom 10. Dezember 2003 gegen den Bescheid des Finanzamtes Salzburg-Land

Mehr

Häufig gestellte Fragen rund um das neue Kinderbetreuungsgeld und zum Familienzeitbonus

Häufig gestellte Fragen rund um das neue Kinderbetreuungsgeld und zum Familienzeitbonus BMFJ, November 2016 Häufig gestellte Fragen rund um das neue Kinderbetreuungsgeld und zum Familienzeitbonus Für Geburten ab 1. März 2017 treten neue Regelungen rund um das Kinderbetreuungsgeld in Kraft.

Mehr

Im Studium. Gut versichert.

Im Studium. Gut versichert. Im Studium. Gut versichert. Viele neue Kontakte, Nebenjobs und Prüfungen das Studium ist eine spannende Zeit. Mit unserem Angebot für Studenten unterstützen wir Sie dabei, fit durchs Studium zu kommen

Mehr

ANSUCHEN FÜR UNTERSTÜTZUNG AUS DEM ÖH-SOZIALFONDS

ANSUCHEN FÜR UNTERSTÜTZUNG AUS DEM ÖH-SOZIALFONDS HochschülerInnenschaft der FH Wien der WKW 1180 Wien, Währinger Gürtel 97 Raum B525 office@oeh-fhwien.at +43 1 476 77 57 95 ANSUCHEN FÜR UNTERSTÜTZUNG AUS DEM ÖH-SOZIALFONDS Sozialfonds-Antrag (Stand:

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/2499-W/07 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw, vom 6. August 2007 gegen den Bescheid des Finanzamtes Neunkirchen Wr. Neustadt

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Klagenfurt Senat 2 GZ. RV/0392-K/05 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., vom 10. März 2005 gegen den Bescheid des Finanzamtes Klagenfurt vom 9. Februar

Mehr

Die. Sozial. Broschüre. Unsere Verpflichtung gegenüber sozialen Veränderungen ist unwiderruflich. - Camila Vallejo WWW.VSSTOE.AT

Die. Sozial. Broschüre. Unsere Verpflichtung gegenüber sozialen Veränderungen ist unwiderruflich. - Camila Vallejo WWW.VSSTOE.AT Die Sozial Broschüre Unsere Verpflichtung gegenüber sozialen Veränderungen ist unwiderruflich. - Camila Vallejo Verband Sozialistischer WWW.VSSTOE.AT Student_innenV [ inhalt ] Allgemeine Unterstützungen

Mehr

Richtlinien für die Vergabe von Studienabschluss-Stipendien

Richtlinien für die Vergabe von Studienabschluss-Stipendien Richtlinien für die Vergabe von Studienabschluss-Stipendien zuletzt genehmigt mit GZ 54.120/0024-WF/VI/6a/2014 am 18. September 2014 1 Zweck 1.1. Zur Förderung ordentlicher Studierender, die an einer im

Mehr

Das Wichtigste im Überblick

Das Wichtigste im Überblick A.1.2. ABSETZBETRÄGE Alleinverdiener-/Alleinerzieherabsetzbetrag Höhe Auswirkungen: Kinderabsetzbetrag Unterhaltsabsetzbetrag Mehrkindzuschlag Das Wichtigste im Überblick 494 jährlich mit einem Kind 669

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/1778-W/05 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., vertreten durch Fa. Diligentia- Wirtschaftstreuhand GmbH Mühlstraße 27, 3340 Waidhofen

Mehr

Ansuchen an den Sozialtopf der Österreichischen HochschülerInnenschaft an der Universität Graz

Ansuchen an den Sozialtopf der Österreichischen HochschülerInnenschaft an der Universität Graz Ansuchen an den Sozialtopf der Österreichischen HochschülerInnenschaft an der Universität Graz SOZIALREFERAT ÖH Uni Graz Schubertstraße 6a, 8010 Graz Tel: +43 316 380-2955 Fax: +43 316 380-9200 E-Mail:

Mehr

Referat BAföG und Soziales. Bafög-Vortrag

Referat BAföG und Soziales. Bafög-Vortrag Bafög-Vortrag O-Phase 2016 2016 In eigener Sache -Wer sind wir? -Was machen wir? -Warum? www.tu-chemnitz.de/stura/de/referate/bus bus@stura.tu-chemnitz.de BAföG O-Phase 2016 2016 BAföG Was ist das? Bundesausbildungsförderungsgesetz

Mehr

Master Politikwissenschaft

Master Politikwissenschaft Studienleitfaden Master Politikwissenschaft Studienvertretung Politikwissenschaft www.univie.ac.at/politikwissenschaft/strv Stand: Februar 2013 Inhalt Einführende Infos Vorwort 3 Was macht die Politikwissenschaft

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/0448-W/09 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., K., vertreten durch Dr. Reinhold Schürer-Waldheim, 1170 Wien, Heigerleinstraße

Mehr

Das einkommensabhängige Kinderbetreuungsgeld und die weiteren 4 Modelle

Das einkommensabhängige Kinderbetreuungsgeld und die weiteren 4 Modelle Fachinfo aus der Landesfrauenorganisation Stand, September 2009 Das einkommensabhängige Kinderbetreuungsgeld und die weiteren 4 Modelle Seit der Regierungsklausur vom 14. bis 15. September 2009 in Salzburg

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 2 GZ. RV/0947-L/11 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., vom 16. Februar 2011 gegen den Bescheid des Finanzamtes Gmunden Vöcklabruck vom

Mehr

facebook.com/bundesoeh Sozialbroschüre Eine Broschüre der Österreichischen HochschülerInnenschaft

facebook.com/bundesoeh Sozialbroschüre Eine Broschüre der Österreichischen HochschülerInnenschaft facebook.com/bundesoeh Sozialbroschüre Eine Broschüre der Österreichischen HochschülerInnenschaft Stand: 1. Oktober 2014 Sozialbroschüre Infos und mehr für Studierende 1. Oktober 2014 002 003 Inhalt 1.

Mehr

facebook.com/bundesoeh Sozialbroschüre Eine Broschüre der Österreichischen HochschülerInnenschaft

facebook.com/bundesoeh Sozialbroschüre Eine Broschüre der Österreichischen HochschülerInnenschaft facebook.com/bundesoeh Sozialbroschüre Eine Broschüre der Österreichischen HochschülerInnenschaft Stand: 1. Februar 2014 facebook.com/bundesoeh Gütesiegel Praktikum Mehr Informationen unter guetesiegel-praktikum@oeh.ac.at

Mehr

Studentenwerk OstNiedersachsen

Studentenwerk OstNiedersachsen Studentenwerk OstNiedersachsen Alles Gute rund ums Studium an der Hochschulgastronomie I Studienfinanzierung I Wohnanlagen I Beratung & Hilfe I Kindertagesstätten I Kulturbüro B undesa usbildungsfö rderungs-

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/1067-W/06 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des CK, 1090, vom 15. November 2005 gegen den Bescheid des Finanzamt Wien 9/18/19/Klosterneuburg

Mehr

Die ersten Wege nach der Geburt

Die ersten Wege nach der Geburt Die ersten Wege nach der Geburt GERECHTIGKEIT MUSS SEIN Die Arbeiterkammer Kärnten berät und informiert ihre Mitglieder in allen Fragen des Arbeits- und Sozialrechtes, des Konsumentenschutzes, der Aus-

Mehr

Waisenpension PENSIONSVERSICHERUNGSANSTALT

Waisenpension PENSIONSVERSICHERUNGSANSTALT Waisenpension 5 PENSIONSVERSICHERUNGSANSTALT 1021 Wien, Friedrich-Hillegeist-Straße 1 Telefon: 05 03 03 Ausland: +43 / 503 03 Fax: 05 03 03-288 50 E-Mail: pva@pensionsversicherung.at www.pensionsversicherung.at

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Klagenfurt Senat 2 GZ. RV/0010-K/05 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der BW., vom 3. Jänner 2004 gegen den Bescheid des Finanzamtes K. vom 5. Dezember

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat (Wien) 9 GZ. RV/3122-W/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., W, vom 15. Juli 2008 gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 4/5/10 vom

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Graz Senat 6 GZ. RV/0170-G/11 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., vom 2. Dezember 2010, gerichtet gegen den Bescheid des Finanzamtes Deutschlandsberg

Mehr

Studien- und MaturantInnenberatung.

Studien- und MaturantInnenberatung. Studien- und MaturantInnenberatung studienberatung@oeh.ac.at Ablauf Matura und dann? Studienwahl Studienwahl Interesse Studienwahl Interesse Fähigkeiten Studienwahl Interesse Fähigkeiten Beruf Studienwahl

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 12 GZ. RV/1180-W/13 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Herrn WB, geb. 2. August 1956, 1-L 21/23, vom 14. Februar 2013 gegen den Bescheid

Mehr

F A M I L I E N F Ö R D E R U N G

F A M I L I E N F Ö R D E R U N G DIENSTSTELLENAUSSCHUSS FÜR DIE UNIVERSITÄTSLEHRER AN DER UNIVERSITÄT INNSBRUCK A-6020 INNSBRUCK, INNRAIN 52 CHRISTOPH-PROBST-PLATZ FAX 0512-507-2750 Innsbruck, im März 2000 F A M I L I E N F Ö R D E R

Mehr

Sozial es. Beihilfen, Stipendien und Förderungen. im Überblick. 10.Auflage

Sozial es. Beihilfen, Stipendien und Förderungen. im Überblick. 10.Auflage Sozial es Beihilfen, Stipendien und Förderungen im Überblick 10.Auflage 1 Dein Partner im Studium Vertretung Service ÖH WU ProfCheck Sozialberatung WUtbürger EBN uvm... + Sommeruni + SBWL Plätze + Master

Mehr

Fragen und Antworten zum neuen Kinderbetreuungsgeld

Fragen und Antworten zum neuen Kinderbetreuungsgeld Fragen und Antworten zum neuen Kinderbetreuungsgeld FRAGE: Wie wird der Tagsatz beim einkommensabhängigen Kinderbetreuungsgeld (KBG) berechnet? (Achtung: einkommensabhängiges Kinderbetreuungsgeld gebührt

Mehr

Tipps für Studierende So sparen Sie Geld

Tipps für Studierende So sparen Sie Geld Tipps für Studierende So sparen Sie Geld Wie sich berufstätige Studierende Geld vom Finanzamt holen können Gerechtigkeit muss sein TIPPS FÜR STUDIERENDE SO SPAREN SIE GELD Wie sich berufstätige Studierende

Mehr

A. Richtlinien für die Vergabe von Studienabschluss- Stipendien für (Teilzeit)studierende in der Studienabschlussphase

A. Richtlinien für die Vergabe von Studienabschluss- Stipendien für (Teilzeit)studierende in der Studienabschlussphase A. Richtlinien für die Vergabe von Studienabschluss- Stipendien für (Teilzeit)studierende in der Studienabschlussphase zuletzt genehmigt von BMWF mit GZ 54.120/0019-I/8a/2008 am 3. Juni 2008 Zweck 1.1.

Mehr

Gebührenfreie Studienplätze

Gebührenfreie Studienplätze Gebührenfreie Studienplätze Grundsätzlich alle Erasmus-Plätze an Partnerhochschulen in Europa, EFTA, Schweiz und Türkei Gebührenfreie Plätze an Partnerhochschulen außerhalb Europa Stipendien von sogenannten

Mehr

maturantinnenberatung

maturantinnenberatung deine maturantinnenberatung studienberatung@oeh.ac.at Ablauf Matura und dann? Studienwahl Studienwahl Interesse Studienwahl Interesse Fähigkeiten Studienwahl Interesse Fähigkeiten Beruf Studienwahl Interesse

Mehr

I. HAUPTSTÜCK GELTUNGSBEREICH. Studienförderungsmaßnahmen

I. HAUPTSTÜCK GELTUNGSBEREICH. Studienförderungsmaßnahmen Bundesgesetz über die Gewährung von Studienbeihilfen und anderen Studienförderungsmaßnahmen (Studienförderungsgesetz 1992 StudFG) BGBl. Nr. 305/1992 idf des Bgundesgesetzes BGBl. I Nr. 47/2008 I. HAUPTSTÜCK

Mehr

Christina Klein. Kindergeld interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Kindergeld interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Kindergeld 2009 interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung............................................. 5 2. Rechtliche Grundlagen.................................. 6 2.1 Günstigerprüfung........................................

Mehr

B.1 Anmeldung (Voranmeldung / Einschreibung / Studienkennzahlen / Kosten / Anmeldung über MOZonline / Bestätigungen / Studentenkarte)

B.1 Anmeldung (Voranmeldung / Einschreibung / Studienkennzahlen / Kosten / Anmeldung über MOZonline / Bestätigungen / Studentenkarte) B. STUDIENBEGINN B.1 Anmeldung (Voranmeldung / Einschreibung / Studienkennzahlen / Kosten / Anmeldung über MOZonline / Bestätigungen / Studentenkarte) Nach einer bestandenen Zulassungsprüfung sind folgende

Mehr

facebook.com/bundesoeh Sozialbroschüre Eine Broschüre der Österreichischen HochschülerInnenschaft Politik, die wirkt. Service, das hilft.

facebook.com/bundesoeh Sozialbroschüre Eine Broschüre der Österreichischen HochschülerInnenschaft Politik, die wirkt. Service, das hilft. oeh.ac.at facebook.com/bundesoeh Sozialbroschüre Eine Broschüre der Österreichischen HochschülerInnenschaft Politik, die wirkt. Service, das hilft. ÖH Versicherung Als ÖH-Mitglied genießt du, im Rahmen

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 1 GZ. RV/0757-W/06 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., Selbständiger, 1000 Wien, X.Straße 16-20/26/13, vom 15. Dezember 2005 gegen den

Mehr

Christina Klein. Kindergeld interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Kindergeld interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Kindergeld 2008 interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung............................................. 5 2. Rechtliche Grundlagen.................................. 6 2.1 Günstigerprüfung........................................

Mehr

Master Politikwissenschaft

Master Politikwissenschaft Studienleitfaden Master Politikwissenschaft Studienvertretung Politikwissenschaft www.univie.ac.at/politikwissenschaft/strv Stand: 26. September 2014 Inhalt Einführende Infos Vorwort 3 Was macht die Politikwissenschaft

Mehr

Informationen zum Erlass der Studiengebühren

Informationen zum Erlass der Studiengebühren infobroschüre Bezahlt wird nicht! Informationen zum Erlass der Studiengebühren www.jugend.gpa-djp.at Impressum Impressum Herausgeberin: Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Mehr

Textgegenüberstellung. Bundesgesetz, mit dem das Studienförderungsgesetz 1992 geändert wird

Textgegenüberstellung. Bundesgesetz, mit dem das Studienförderungsgesetz 1992 geändert wird Textgegenüberstellung Geltende Fassung Vorgeschlagene Fassung Bundesgesetz, mit dem das Studienförderungsgesetz 1992 geändert wird 3. (1) Folgende österreichische Staatsbürger können Förderungen erhalten:

Mehr

IM NAMEN DER REPUBLIK

IM NAMEN DER REPUBLIK GZ. RV/5100174/2013 IM NAMEN DER REPUBLIK Das Bundesfinanzgericht hat durch den Richter R. in der Beschwerdesache Bf., gegen den Bescheid des FA Y vom 31.10.2012, betreffend Rückforderung der Familienbeihilfe

Mehr

Studienförderungsgesetz 1992 - StudFG (BG über die Gewährung von Studienbeihilfen und anderen Studienförderungsmaßnahmen)

Studienförderungsgesetz 1992 - StudFG (BG über die Gewährung von Studienbeihilfen und anderen Studienförderungsmaßnahmen) Studienförderungsgesetz 1992 - StudFG (BG über die Gewährung von Studienbeihilfen und anderen Studienförderungsmaßnahmen) BGBl. Nr. 305/1992, idf BGBl. Nr. 343/1993, 29/1994, 619/1994, 513/1995, 201/1996,

Mehr

IM NAMEN DER REPUBLIK!

IM NAMEN DER REPUBLIK! GZ. RV/7100755/2013 Hintere Zollamtsstraße 2b 1030 Wien www.bfg.gv.at DVR: 2108837 IM NAMEN DER REPUBLIK! Das Bundesfinanzgericht hat durch den Richter R in der Beschwerdesache ABW gegen den Bescheid des

Mehr

Richtlinien zur Beurlaubung vom Studium an der Universität Erlangen-Nürnberg

Richtlinien zur Beurlaubung vom Studium an der Universität Erlangen-Nürnberg Richtlinien zur Beurlaubung vom Studium an der Universität Erlangen-Nürnberg 1. Allgemeines (1) Nach Art. 48 Abs. 2 bis 4 Bayerisches Hochschulgesetz (BayHSchG) können Studierende auf Antrag aus wichtigem

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/0968-W/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat durch den Vorsitzenden Dr. Christian Lenneis und die weiteren Mitglieder ADir. Romana Wimmer, Christian Schuckert

Mehr

Die wichtigsten Steuertipps für Studenten

Die wichtigsten Steuertipps für Studenten Impressum & Mediadaten AGB/ANB Tarife Print/Online Fotocredits Anmelden oder Registrieren trend.at Branchen Steuern Die wichtigsten Steuertipps für Studenten veröffentlicht am 14. 3. 2016 von Anneliese

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/2850-W/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw, W., gegen den Abweisungbescheid des Finanzamtes Wien 9/18/19 Klosterneuburg betreffend

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 2 GZ. RV/0663-L/10 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., vom 29. September 2009 gegen den Bescheid des Finanzamtes Gmunden Vöcklabruck

Mehr

Geld & Studieren - Beihilfen, Förderungen, Stipendien

Geld & Studieren - Beihilfen, Förderungen, Stipendien Geld & Studieren - Beihilfen, Förderungen, Stipendien Sozialreferat Schubertstraße 6a/I A-8010 Graz Internet: soziales.oehunigraz.at E-Mail: soziales@oehunigraz.at Tel: +43 316 380-2955 Fax: +43 316 380-9200

Mehr

Kind Wohnen in den Niederlanden Arbeiten in Deutschland

Kind Wohnen in den Niederlanden Arbeiten in Deutschland Kind Wohnen in den Niederlanden Arbeiten in Deutschland Inhalt Mutterschaftsgeld 2 Elterngeld 2 Betreuungsgeld 3 Elternzeit 3 Familienleistungen aus den Niederlanden und aus Deutschland 4 Deutsches Kindergeld

Mehr

Teil 3 Mutter werden. Schwangerschaft Info für Jugendliche. Schwangerschaft Info für Jugendliche

Teil 3 Mutter werden. Schwangerschaft Info für Jugendliche. Schwangerschaft Info für Jugendliche Teil 3 Mutter werden pro familia Heidelberg Friedrich-Ebert-Anlage 19 69117 Heidelberg Telefon 06221-184440 Telefax 06221-168013 E-Mail heidelberg@profamilia.de Internet www.profamilia.de pro familia Heidelberg

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Graz Senat 6 GZ. RV/0325-G/06 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bwin., vom 14. Dezember 2005, gegen den Bescheid des Finanzamtes Graz-Stadt vom 28.

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Senat (Wien) 5 GZ. RV/2010-W/04 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., Adr., vom 12. Mai 2004 gegen den Bescheid des Finanzamtes X. vom 5. Mai 2004 betreffend

Mehr

Studieren mit Kind. Spezielle Regelungen im Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) für Studierende mit Kind bis zu 10 Jahren

Studieren mit Kind. Spezielle Regelungen im Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) für Studierende mit Kind bis zu 10 Jahren Studieren mit Kind Bildquelle: glueckskindsblog.com Spezielle Regelungen im Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) für Studierende mit Kind bis zu 10 Jahren Bezeichnung Rechtsnorm (BAföG) bei den Eltern

Mehr

RICHTLINIEN FÜR DIE GEWÄHRUNG VON UNTERSTÜTZUNGEN DURCH DIE ÖSTERREICHISCHE HOCHSCHÜLER/INNEN/SCHAFT

RICHTLINIEN FÜR DIE GEWÄHRUNG VON UNTERSTÜTZUNGEN DURCH DIE ÖSTERREICHISCHE HOCHSCHÜLER/INNEN/SCHAFT RICHTLINIEN FÜR DIE GEWÄHRUNG VON UNTERSTÜTZUNGEN DURCH DIE ÖSTERREICHISCHE HOCHSCHÜLER/INNEN/SCHAFT Kinderbetreuungs-, Wohnungs-, Sozial- und Kinderfonds, Mediation, Psychotherapie I. Allgemeiner Teil

Mehr

Die wichtigsten Steuertipps für Studenten

Die wichtigsten Steuertipps für Studenten Steuerinfos Anneliese Proissl/TPA 12.03.2014, 13:28 Uhr Die wichtigsten Steuertipps für Studenten 2014 gibt es wieder eine Fülle steuerlicher Änderungen für Studenten in Österreich. Viele Studenten haben

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 12 GZ. RV/2877-W/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 8/16/17 betreffend Abweisung eines Antrages

Mehr

Die Gemeinde Walferdingen gewährt seinen Einwohnern die auf den folgenden Seiten beschriebenen Beihilfen und Zulagen.

Die Gemeinde Walferdingen gewährt seinen Einwohnern die auf den folgenden Seiten beschriebenen Beihilfen und Zulagen. Kommunale Beihilfen und Zulagen Gemeinde Walferdingen Beihilfen Die Gemeinde Walferdingen gewährt seinen Einwohnern die auf den folgenden Seiten beschriebenen Beihilfen und Zulagen. Die Gemeinde Walferdingen

Mehr

RICHTLINIEN FÜR DIE GEWÄHRUNG VON UNTERSTÜTZUNGEN DURCH DIE ÖSTERREICHISCHE HOCHSCHÜLER/INNEN/SCHAFT

RICHTLINIEN FÜR DIE GEWÄHRUNG VON UNTERSTÜTZUNGEN DURCH DIE ÖSTERREICHISCHE HOCHSCHÜLER/INNEN/SCHAFT RICHTLINIEN FÜR DIE GEWÄHRUNG VON UNTERSTÜTZUNGEN DURCH DIE ÖSTERREICHISCHE HOCHSCHÜLER/INNEN/SCHAFT Kinderbetreuungs-, Wohnungs-, Sozial- und Kinderfonds, Mediation, Psychotherapie I. Allgemeiner Teil

Mehr

Schwarzwaldstraße Lahr. Telefon Telefax Infothek. Elterngeld und Elterngeld Plus.

Schwarzwaldstraße Lahr. Telefon Telefax Infothek. Elterngeld und Elterngeld Plus. Infothek Elterngeld und Elterngeld Plus Stand: 06/2015 www.melzer-kollegen.de Elterngeld und Elterngeld Plus Mit diesem Artikel möchten wir Sie über das Elterngeld und das neue Elterngeld Plus informieren,

Mehr

STIPENDIENMÖGLICHKEITEN

STIPENDIENMÖGLICHKEITEN ESF-STUDIENABSCHLUSS-STIPENDIUM STIPENDIENMÖGLICHKEITEN http://www.stipendium.at/studienfoerderung/beihilfe-beruf/studienabschluss-stipendium/allgemeines/ Für Studierende, die ihr Studienziel fast erreicht

Mehr

!! Wien,!02.09.2013!!!! Informationsblatt!über!den!Sozialfonds!für!das! Übergangsjahr!!! Liebe!Studentin,! Lieber!Student,!! In! der! letzten!

!! Wien,!02.09.2013!!!! Informationsblatt!über!den!Sozialfonds!für!das! Übergangsjahr!!! Liebe!Studentin,! Lieber!Student,!! In! der! letzten! Wien,02.09.2013 InformationsblattüberdenSozialfondsfürdas Übergangsjahr LiebeStudentin, LieberStudent, In der letzten Sitzung der Universitätsvertretung der vorherigen Exekutive der ÖH MedizinWienwurdeein

Mehr

Gesuch um Ermässigung der Einschreibegebühr aus sozialen Gründen für das akademische Jahr

Gesuch um Ermässigung der Einschreibegebühr aus sozialen Gründen für das akademische Jahr Gesuch um Ermässigung der Einschreibegebühr aus sozialen Gründen für das akademische Jahr 2016-2017 (Herbstsemester 2016 und Frühjahrssemester 2017) Gemäss Reglement vom 20. Januar 2009 betreffend die

Mehr

Lohnsteuer. Lohnsteuerkarte

Lohnsteuer. Lohnsteuerkarte Lohnsteuer Lohnsteuerkarten Steuerklassen Entlastungsbetrag für Alleinerziehende in Sonderfällen Wechsel der Steuerklassenkombination bei Ehegatten Wenn sich etwas ändert (z.b. Heirat oder Geburt eines

Mehr

Hochschülerschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien Sozialaktion im Sommersemester 2016. ANTRAGSFORMULAR Sozialaktion im SS 2016

Hochschülerschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien Sozialaktion im Sommersemester 2016. ANTRAGSFORMULAR Sozialaktion im SS 2016 ANTRAGSFORMULAR Sozialaktion im SS 2016 Name des Antragstellers Nr. Die Sozialaktion wurde von der ÖH WU ins Leben gerufen, um finanziell förderungswürdige Studenten durch eine Einmalzahlung finanziell

Mehr

Minijob - Chance oder Sackgasse? Tipps und Informationen. Was Sie über "kleine Jobs" wissen sollten!

Minijob - Chance oder Sackgasse? Tipps und Informationen. Was Sie über kleine Jobs wissen sollten! Minijob - Chance oder Sackgasse? Tipps und Informationen Was Sie über "kleine Jobs" wissen sollten! Minijob - Chancen und Risiken Minijob - was ist das überhaupt? Der Minijob ist eine geringfügig entlohnte

Mehr

Bildungskarenz. Bildungsteilzeit. Fachkräftestipendium

Bildungskarenz. Bildungsteilzeit. Fachkräftestipendium Bildungskarenz Bildungsteilzeit Fachkräftestipendium Josef Silberberger 1 Bildungskarenz Bildungskarenz soll Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die berufliche Weiterbildung ermöglichen, ohne das bestehende

Mehr

Arbeitslosengeld. Quelle: AMS Vorarlberg. Stand: Was? Wer? Wieviel? Wie lange? Wie? Womit?

Arbeitslosengeld. Quelle: AMS Vorarlberg.  Stand: Was? Wer? Wieviel? Wie lange? Wie? Womit? Arbeitslosengeld Quelle: AMS Vorarlberg http://www.ams.or.at/neu/ Stand: 01.01.2006 Was? Wer? Wieviel? Wie lange? Wie? Womit? Was? Das Arbeitslosengeld dient zur Existenzsicherung für die Zeit der Arbeitsuche.

Mehr

Steuertipps für Eltern

Steuertipps für Eltern Steuertipps für Eltern Wer Kinder hat, kann jeden Euro gut brauchen Gerechtigkeit muss sein Steuertipps für Eltern Wenn Sie nach der Karenz in den Beruf zurückkehren, können Sie sich Geld vom Finanzamt

Mehr

Versorgungswerk der Steuerberater im Land Nordrhein-Westfalen

Versorgungswerk der Steuerberater im Land Nordrhein-Westfalen I. Information zu Kinderbetreuungszeiten im Versorgungswerk der Steuerberater Wer erhält Kinderbetreuungszeit im Versorgungswerk der Steuerberater im Land Nordrhein-Westfalen? Mitglieder des Versorgungswerks,

Mehr

Schul- und/oder Heimbeihilfe (einschließlich Fahrtkostenbeihilfe)

Schul- und/oder Heimbeihilfe (einschließlich Fahrtkostenbeihilfe) Schul- und/oder Heimbeihilfe (einschließlich Fahrtkostenbeihilfe) Schema der Beihilfenberechnung und Rechenbeispiele Die allgemeinen Voraussetzungen bzw. weitere Informationen finden sich im Schülerbeihilfe-Info-Folder.

Mehr

Anfrage. In diesem Zusammenhang stellen die unterzeichneten Abgeordneten folgende. Anfrage

Anfrage. In diesem Zusammenhang stellen die unterzeichneten Abgeordneten folgende. Anfrage 2150/J XX.GP Anfrage der Abgeordneten Kier, Gredler und Partner/innen an die Bundesministerin für Arbeit, Gesundheit und Soziales betreffend Nichtgewährung der Notstandshilfe an Ausländer Der Europäische

Mehr

Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien, Tel.: +43-1-711 55 DW 6912/6914/6917/6919 e-mail: studienabteilung@mdw.ac.at homepage: http://www.mdw.ac.

Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien, Tel.: +43-1-711 55 DW 6912/6914/6917/6919 e-mail: studienabteilung@mdw.ac.at homepage: http://www.mdw.ac. Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien, Tel.: +43-1-711 55 DW 6912/6914/6917/6919 e-mail: studienabteilung@mdw.ac.at homepage: http://www.mdw.ac.at INFORMATIONSBLATT MASTERSTUDIUM PRODUKTION Anmeldefrist

Mehr

ANTRAG auf Selbstversicherung in der Pensionsversicherung für Zeiten der Pflege

ANTRAG auf Selbstversicherung in der Pensionsversicherung für Zeiten der Pflege Versicherungsnummer: Eingangsstempel ANTRAG auf Selbstversicherung in der Pensionsversicherung für Zeiten der Pflege eines (einer) nahen Angehörigen ab. (mit dem ersten Tag des Monats in dem die Pflege

Mehr

DER ÖSTERREICHISCHE FAMILIENLASTENAUSGLEICH

DER ÖSTERREICHISCHE FAMILIENLASTENAUSGLEICH Abt. II/1 DER ÖSTERREICHISCHE FAMILIENLASTENAUSGLEICH EIN ZUSAMMENFASSENDER ÜBERLICK SAMT GRUNDSÄTZE ÜBER DIE FAMILIENBEIHILFE UND DEN MEHRKINDZUSCHLAG (Stand: September 2008) 1. Allgemeines Das System

Mehr

Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell AK Wien

Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell AK Wien Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell AK Wien Steuerliche Familienförderung in Österreich WUSSTEN SIE, DASS in Österreich in die steuerliche Familienförderung jährlich zirka 2 Mrd. Euro investiert werden?

Mehr

Übergang Altes auf Neues Bachelorstudium

Übergang Altes auf Neues Bachelorstudium FAQ: Häufig gestellte Fragen - Auslaufende Studien Stand: Oktober 2015 1.Teil Übergang Altes auf Neues Bachelorstudium ( 033 245, 033 282 ) 2.Teil Übergang Altes auf Neues Masterstudium ( 066 445, 066

Mehr

BAföG-Darlehen. Merkblatt mit Hinweisen zur Rückzahlung von zinsfreien Darlehen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)

BAföG-Darlehen. Merkblatt mit Hinweisen zur Rückzahlung von zinsfreien Darlehen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) BAföG-Darlehen Merkblatt mit Hinweisen zur Rückzahlung von zinsfreien Darlehen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) Herausgegeben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung 2002 Rückzahlung

Mehr

ANSUCHEN. Härtefonds der HTU und TU Wien. Vorname Nachname E-Mail. Summe der Wochenstunden des letzten Jahres h. ledig getrennt lebend verwitwet

ANSUCHEN. Härtefonds der HTU und TU Wien. Vorname Nachname E-Mail. Summe der Wochenstunden des letzten Jahres h. ledig getrennt lebend verwitwet HochschülerInnenschaft an der TU Wien 1040 Wien, Wiedner Hauptstr. 8 10 erster Stock, roter Bereich Tel.: 58801 49501 Fax: 586 91 54 WWW: http://www.htu.at Härtefonds der HTU und TU Wien ANSUCHEN Vorname

Mehr

Verwaltungsanweisung zu 22 SGB XII -Sonderregelungen für Auszubildende-

Verwaltungsanweisung zu 22 SGB XII -Sonderregelungen für Auszubildende- Die Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen Freie Hansestadt Bremen Verwaltungsanweisung zu 22 SGB XII -Sonderregelungen für Auszubildende- Formatiert: Überschrift 1, Leerraum zwischen asiatischem

Mehr

Das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG)

Das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) Hessisches Amt für Versorgung und Soziales Fulda - Elterngeldstelle - Das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) Deutsche Familienstiftung in Kooperation mit dem Hessischen Amt für Versorgung und

Mehr

Kind Wohnen in Deutschland - Arbeiten in den Niederlanden

Kind Wohnen in Deutschland - Arbeiten in den Niederlanden Kind Wohnen in Deutschland - Arbeiten in den Niederlanden Inhalt Urlaub und Leistungsbezug vor und nach der Entbindung 2 Elterngeld 2 Betreuungsgeld 3 Familienleistungen aus den Niederlanden und aus Deutschland

Mehr