Wo ist er geblieben? Der Wind? 2009, 2010, 2011 und Impulsvortrag eines Wettermuseums. Vorsitzender: Dr. Bernd Stiller, Dipl.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wo ist er geblieben? Der Wind? 2009, 2010, 2011 und Impulsvortrag eines Wettermuseums. Vorsitzender: Dr. Bernd Stiller, Dipl."

Transkript

1 Wo ist er geblieben? Der Wind? 2009, 2010, 2011 und 2012 Impulsvortrag eines Wettermuseums 1

2 Was kann ein Museum für Windenergietage leisten? Wir kennen uns mit Drachenflug aus, der braucht Wind! 2

3 Was kann ein Museum für Windenergietage leisten? Wir wissen, dass Richard Aßmann Lindenberg auswählte, weil er dort eine Windmühle sah! 3

4 Was kann ein Museum für Windenergietage leisten? Es gab schon früh in den 1920er und 1930er Jahren hohe Türme in Lindenberg 4

5 Was kann ein Museum für Windenergietage leisten? Wir zeigen oder erklären interessierten Besuchern, wenn sie länger als 5 Stunden bleiben, auch das Grenzschichtmessfeld mit 99-Meter-Mast, das vom Deutschen Wetterdienst betrieben wird. 5

6 Was kann ein Museum für Windenergietage leisten? Nebenbemerkung: Das Mess- und Forschungsprogramm des Richard-Aßmann-Observatoriums (DWD) ist sehr umfangreich, betrifft aber nicht durchweg Windenergiefragen. Hier jedoch noch zwei Beispiele: Quelle: Frank Beyrich

7 Was kann ein Museum für Windenergietage leisten? Nebenbemerkung: Das Mess- und Forschungsprogramm des Richard-Aßmann-Observatoriums (DWD) ist sehr umfangreich, betrifft aber nicht durchweg Windenergiefragen. Hier jedoch noch zwei Beispiele: Eislast Eislastmessungen m a.g.l. 50 m a.g.l. 5 m a.g.l Ice Mass [g/m] Ice Load [g/m] Quelle: Frank Beyrich : :00 Time : :00 7

8 Was kann ein Museum für Windenergietage leisten? Wir kennen uns ein wenig mit alten Messgeräten aus 1667: Robert Hooke oder Christopher Wren erfanden vermutlich das Platen-Anemometer oder Pendelanemometer nochmals neu. Die Royal Society veröffentlichte die Erfindung im Werk "Master Rooke's " Etwa 1450: Das Pendelanemometer wird durch Leon Battista Alberti ( ) beschrieben (später auch durch Leonardo da Vinci) Quelle: Etwa 1720: Das erste anometrische Anemometer (Pitot'sche Röhre) wird beschrieben 8

9 aber auch mit neuen: MMW 005 (Mierij Meteo Weather Station) Sensor uses a temperature sensitive element to measure wind direction and wind speed. FT702 Ultraschallanemometer der englischen Firma FT Technologies Ltd. Abb. 1-3 Sieben verschiedene Windgeber im Test (von links nach rechts: Windmaster WS WM, FT 702 WG1, F460, MMW 005, Thiess,, FT 702 WG2 (hochauflösend), Windmaster WS WM) Quelle: B. Stiller: Werkvertrag Analyse von Testmessungen mit verschiedenen Windmessgebern, Lindenberg, 31. Oktober

10 und jedes Gerät ermittelt andere Windgeschwindigkeiten. Haben wir das im Griff? Abb Vergleich der Windgeschwindigkeit der verschiedenen Geber (hier: Thies) zur Referenz Windgeschwindigkeit Windmaster 2 (05103L) in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit (der Referenz), Beschränkung auf Fälle mit Windgeschwindigkeit größer 0,5 m/s Quelle: B. Stiller: Werkvertrag Analyse von Testmessungen mit verschiedenen Windmessgebern, Lindenberg, 31. Oktober

11 Was kann ein Museum für Windenergietage leisten? Es kann die aktuelle Meteorologie erklären Mit größeren Nabenhöhen sind in situ Messungen kaum noch möglich. Eine Alternative ist die Fernsondierung. Was leistet diese? 13:40 Uhr Windmessungen mit verschiedenen Lidarsystemen 11

12 Anlage der Kollegen des DWD Externe Windlidar-Geräte für Vergleichskampagnen 12

13 Wie funktioniert denn das. VAD - Velocity Azimuth Display DBS - Doppler-beam swinging 13

14 Messen und Auswerten.. 14

15 Was kann ein Museum leisten? Es erklärt seinen Besuchern den Stand der Meteorologie. Stand der Technik. Was können Modelle leisten? 15

16 Vergleichsergebnisse Es gibt noch dieses und jenes Problem 16

17 Einzelfall April 2011 Measurements NWP (Cosmo-EU) 17

18 In Zusammenarbeit mit Wetterdienst und Entwicklern 18

19 In Zusammenarbeit mit Wetterdienst und Entwicklern 19

20 In allen Höhen gibt es eine große zeitliche Variabilität (hier natürlich nicht Windkraftrelevant) 20

21 Was kann ein Museum leisten? Es erklärt seinen Besuchern den Stand der Meteorologie. Der sich stets auch weiterentwickelt. PEINKE et al. Mai 2010 Oldenburger Wissenschaftler entdecken neue Klasse der Turbulenz Die genaue Beschreibung von Turbulenzen in der Luft ist eines der großen ungelösten Probleme der Wissenschaft. In der Mathematik gilt sie sogar als eines von sieben Jahrtausendproblemen. Oldenburger ForscherInnen von ForWind, dem Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Bremen und Hannover, haben unter der Leitung von Prof. Dr. Joachim Peinke in Zusammenarbeit mit WissenschaftlerInnen des Imperial Colleges in London eine neue Klasse von Turbulenzen entdeckt. Ihre Forschungsergebnisse werden heute unter dem Titel Defining a New Class of Turbulent Flows bei Physical Review Letters online, eine der renommiertesten Zeitschriften für Physik, erscheinen. 21

22 Was kann ein Museum für Windenergie leisten? 22

23 Was kann ein Museum für Windenergietage leisten? jj 23

24 Was kann ein Museum für Windenergie leisten? Sieger des Klimawandel- und Energie preisausschreibens 24

25 Was kann ein Museum für Windenergietage leisten? Hauptthema: Glaskugel? 25

26 Was kann ein Museum für Windenergietage wirklich leisten? In Datenbanken recherchieren 26

27 Was kann ein Museum für Windenergietage leisten? Unser Zeitungsarchiv, hier 2006: 27

28 Was kann ein Museum für Windenergietage leisten? Unser Zeitungsarchiv, hier 2006: 28

29 Was kann ein Museum für Windenergietage leisten? B. Stiller: Klimawandel Erwärmung in großen Teilen plausibel, Änderung Niederschläge in Deutschland nicht signifikant, Änderung Wind nicht vorhersagbar. 29

30 Was kann ein Museum für Windenergietage leisten? Dank für die Aufmerksamkeit und viel Spaß bei der nachfolgenden Diskussion. 30

31 Steckt in unseren Modellen genug (neueste) Meteorologie? Beherrscht Nowcasting das V³-Problem? Können wir der Messtechnik vertrauen? Verstehen wir die Messtechnik immer richtig? Gilt die Hamburger Erklärung auch für Windvorhersagen? Wind über Wald nutzbar? 31

Windmessung im Winter. Michael Kalkum Windenergie Sales Manager 14. November 2012

Windmessung im Winter. Michael Kalkum Windenergie Sales Manager 14. November 2012 Windmessung im Winter Michael Kalkum Windenergie Sales Manager 14. November 2012 Gliederung Kurzvorstellung Vaisala Geschichte der Windmessung Windmessung für Windpark-Ertragsgutachten IEC Normen praxisübliche

Mehr

Technik zum Anfassen: WegenerNet Klimastationen und Messgeräte

Technik zum Anfassen: WegenerNet Klimastationen und Messgeräte Christoph Bichler Wegener Center für Klima und Globalen Wandel & Institut für Physik/Bereich Geophysik, Astrophysik und Meteorologie / Universität Graz Jubiläumsfeier 10 Jahre WegenerNet und Klimaforschungsregion

Mehr

Erhebung und Aufbereitung der Messdaten

Erhebung und Aufbereitung der Messdaten Erhebung und Aufbereitung der Messdaten Erhebung und Aufbereitung der Messdaten Aufgabenstellung: Lieferung von Eingangs- und Vergleichsdaten für die Windmodellierung Erhebung aller verfügbaren Mess- und

Mehr

Der Knick im Windprofil Neueste Erkenntnisse

Der Knick im Windprofil Neueste Erkenntnisse Der Knick im Windprofil Neueste Erkenntnisse 20. Windenergietage, Berlin Schönefeld 26.10.2011 Dipl.-Ing. (FH) Peter H. Meier, TÜV T V SÜD S D Industrie Service GmbH Übersicht I Der Knick im Windprofil

Mehr

WINDPARK BUOCHER HÖHE, WINDMESSUNG

WINDPARK BUOCHER HÖHE, WINDMESSUNG WINDPARK BUOCHER HÖHE, WINDMESSUNG WILLI FRITZ Die Leistung einer Windturbine ist gegeben durch die Beziehung: P = Hierin ist P die Leistung, sie ergibt sich anhand der Dimensionen in [Nm/s] oder in [Watt].

Mehr

DeMarine-2 Seegangsmonitor

DeMarine-2 Seegangsmonitor Entwicklung von Vorhersageprodukten zur Unterstützung der Offshore-Industrie und anderer Nutzer DeMarine-2 Seegangsmonitor Dr. Frank Janssen 1, Dr. Thomas Bruns 2, Dr. Jens Kieser 2, Dr. Susanne Lehner

Mehr

Wettervorhersagen des DWD als Grundlage für Windleistungsprognosen. aktuelle und zukünftige Potenziale

Wettervorhersagen des DWD als Grundlage für Windleistungsprognosen. aktuelle und zukünftige Potenziale Wettervorhersagen des DWD als Grundlage für Windleistungsprognosen aktuelle und zukünftige Potenziale Renate Hagedorn Deutscher Wetterdienst Geschäftsbereich Wettervorhersage (Zentrale Fachleitung) 21.

Mehr

ForWind Zentrum für Windenergieforschung. Studienangebote für die Windenergie

ForWind Zentrum für Windenergieforschung. Studienangebote für die Windenergie ForWind Zentrum für Windenergieforschung Studienangebote für die Windenergie Moses Kärn, ForWind / Universität Oldenburg 26. Windenergietage, Warnemünde, 9. November 2017 physics engineering fluid dynamics

Mehr

Auswertung von 6-monatigen Windmessungen mit Sodar oder Lidar Langzeitkorrektur des Windprofils versus Zeitreihenkorrelation der Messdaten

Auswertung von 6-monatigen Windmessungen mit Sodar oder Lidar Langzeitkorrektur des Windprofils versus Zeitreihenkorrelation der Messdaten Auswertung von 6-monatigen Windmessungen mit Sodar oder Lidar Langzeitkorrektur des Windprofils versus Zeitreihenkorrelation der Messdaten 27. Windenergietage 8. Nov. 2018 Annette Westerhellweg UL and

Mehr

Hurrikan Florence FORECAST POSITIONS AND MAX WINDS

Hurrikan Florence FORECAST POSITIONS AND MAX WINDS Hurrikan Florence FORECAST POSITIONS AND MAX WINDS INIT 11/0300Z 25.9N 62.4W 120 KT 140 MPH 12H 11/1200Z 26.5N 64.5W 125 KT 145 MPH 24H 12/0000Z 27.9N 67.5W 130 KT 150 MPH 36H 12/1200Z 29.6N 70.4W 135

Mehr

RISIKOMANAGEMENT UND MINDERUNGSMASSNAHMEN FLEDERMÄUSE, WEA UND BNATSCHG

RISIKOMANAGEMENT UND MINDERUNGSMASSNAHMEN FLEDERMÄUSE, WEA UND BNATSCHG Dr. Volker Runkel RISIKOMANAGEMENT UND MINDERUNGSMASSNAHMEN FLEDERMÄUSE, WEA UND BNATSCHG RECHTLICHE GRUNDLAGEN BEDEUTUNG DER FLEDERMÄUSE Alle FFH-Anhang IV / II Arten EU strenger Schutz 44 Abs. 1 Nr.

Mehr

Das Wetter. Das Wetter. Stationenlernen

Das Wetter. Das Wetter. Stationenlernen Das Wetter Stationenlernen Freiarbeit für den fächerübergreifenden Unterricht in Deutsch, Sachkunde (Naturwissenschaften), Kunst (Werken) Klasse 3 bis 6 von Anke Nitschke und Dr. Stefanie Schäfers verbenatus-verlag

Mehr

ForWind Zentrum für Windenergieforschung

ForWind Zentrum für Windenergieforschung ForWind Zentrum für Windenergieforschung Studienangebote für die Windenergie Moses Kärn, ForWind / Universität Oldenburg 27. Windenergietage, Linstow, 8. November 2018 physics engineering fluid dynamics

Mehr

Häufigkeit von Stürmen im Nordatlantik

Häufigkeit von Stürmen im Nordatlantik Häufigkeit von Stürmen im Nordatlantik Ch. Lefebvre Deutscher Wetterdienst, Abteilung Klima und Umwelt Markante Sturmereignisse wie 'Anatol', 'Lothar', und 'Ginger', die im Dezember 1999 und Mai 2000 nicht

Mehr

Forschung zur Windenergienutzung im Binnenland

Forschung zur Windenergienutzung im Binnenland Forschung zur Windenergienutzung im Binnenland Dr.-Ing. Kurt Rohrig 200 METER-MESSMAST FÜR WINDENERGIE IM BINNENLAND, Wolfhagen, 13. Juni 2012 Fraunhofer IWES Ehrgeizige Ausbauziele für die Windenergie

Mehr

Einfluss von Meteorologie und Wald auf die Schallausbreitung Arthur Schady 1, Astrid Ziemann 2, Dietrich Heimann 1

Einfluss von Meteorologie und Wald auf die Schallausbreitung Arthur Schady 1, Astrid Ziemann 2, Dietrich Heimann 1 DLR.de Folie 1 > IX METTOOLS > Arthur Schady > 19.03.2015 IX METTOOLS 2015 Einfluss von Meteorologie und Wald auf die Schallausbreitung Arthur Schady 1, Astrid Ziemann 2, Dietrich Heimann 1 1) Deutsches

Mehr

Die serielle oder analoge Ausgabe der Daten erfolgt wahlweise als Momentanwert oder als gleitender Mittelwert mit einstellbarem Zeitfenster.

Die serielle oder analoge Ausgabe der Daten erfolgt wahlweise als Momentanwert oder als gleitender Mittelwert mit einstellbarem Zeitfenster. WIND Ultrasonic Anemometer 2D Bestellnummer: 4.382x.3x.xxx Über 35 verschiedene Messwerte sind verfügbar, unter anderen: Orthogonale Windgeschwindigkeitsvektoren (X- und Y-Strecke) Skalare Windgeschwindigkeit

Mehr

Klimaänderungen im Großraum Hamburg und der Norddeutsche Klimaatlas

Klimaänderungen im Großraum Hamburg und der Norddeutsche Klimaatlas Klimaänderungen im Großraum Hamburg und der Norddeutsche Klimaatlas Julika Doerffer Norddeutsches Institut für Küstenforschung GKSS-Forschungszentrum Geesthacht Gliederung 1. Das Norddeutsche 2. Bisherige

Mehr

Die serielle oder analoge Ausgabe der Daten erfolgt wahlweise als Momentanwert oder als gleitender Mittelwert mit einstellbarem Zeitfenster.

Die serielle oder analoge Ausgabe der Daten erfolgt wahlweise als Momentanwert oder als gleitender Mittelwert mit einstellbarem Zeitfenster. WIND Ultrasonic Anemometer 2D Bestellnummer: 4.382x.3x.xxx Über 35 verschiedene Messwerte sind verfügbar, unter anderen: Orthogonale Windgeschwindigkeitsvektoren (X- und Y-Strecke) Skalare Windgeschwindigkeit

Mehr

Das Windstudium: Erfahrungsbericht einer Absolventin

Das Windstudium: Erfahrungsbericht einer Absolventin Das Windstudium: Erfahrungsbericht einer Absolventin und Informationen des Veranstalters Katharina Segelken, Deutsche WindGuard, Varel Moses Kärn, Forwind / Universität Oldenburg 27. Windenergietage, Linstow,

Mehr

Neue Datengrundlagen im Bereich Windenergie: C3S und regionale Reanalysen

Neue Datengrundlagen im Bereich Windenergie: C3S und regionale Reanalysen Neue Datengrundlagen im Bereich Windenergie: C3S und regionale Reanalysen Dr. Andrea Kaiser-Weiss, Referat Nationale Klimaüberwachung (KU21), Deutscher Wetterdienst (DWD) Gliederung 1) Bedarf an Daten

Mehr

Wissen ist Macht Kompetenz für die Windenergie. Nicole Kadagies ForWind-Academy 20. Windenergietage, 27. Oktober 2011

Wissen ist Macht Kompetenz für die Windenergie. Nicole Kadagies ForWind-Academy 20. Windenergietage, 27. Oktober 2011 Wissen ist Macht Kompetenz für die Windenergie Nicole Kadagies ForWind-Academy 20. Windenergietage, 27. Oktober 2011 Programm 9.30 9.45 Uhr Wissen ist Macht Kompetenz für die Windenergie ForWind-Academy

Mehr

Deutscher Wetterdienst

Deutscher Wetterdienst Deutscher Wetterdienst Mehr Extremereignisse durch den Klimawandel und nun? Antworten der Meteorologie Quelle: DPA (Auto) Dr. Paul Becker Vizepräsident des Deutschen Wetterdienstes Fakten CO 2 Globale

Mehr

Wirtschaftlichkeit Kleinwindkraft. FH Wiener Neustadt Campus Wieselburg Martin Gosch M.A. Hofstetten-Grünau,

Wirtschaftlichkeit Kleinwindkraft. FH Wiener Neustadt Campus Wieselburg Martin Gosch M.A. Hofstetten-Grünau, Wirtschaftlichkeit Kleinwindkraft FH Wiener Neustadt Campus Wieselburg Martin Gosch M.A. Hofstetten-Grünau, 14.11.2011 Physikalische Grundlagen Windkraft 2 Die Leistung des Windes kann durch folgende Formel

Mehr

Meteorologische Messungen auf der Forschungsplattform FINO II

Meteorologische Messungen auf der Forschungsplattform FINO II 3. Wissenschaftstage des Bundesumweltministeriums zur Offshore-Windenergienutzung 17. und 18. November 2009 / Oldenburg Meteorologische Messungen auf der Forschungsplattform FINO II Joachim Schwabe / Stefan

Mehr

Deutscher Wetterdienst

Deutscher Wetterdienst Deutscher Wetterdienst Klimatologische Beratung für erneuerbare Energien 21. Windenergietage 2012, Forum 7 im Meteorologischen Observatorium Lindenberg und im Wettermuseum Überblick Ressourcen der Windenergie

Mehr

Klimaentwicklung und Niederschlag in Sachsen-Anhalt

Klimaentwicklung und Niederschlag in Sachsen-Anhalt Klimaentwicklung und Niederschlag in Sachsen-Anhalt Was lässt sich aus 60 Jahren Messdaten lernen? Thomas Einfalt hydro & meteo GmbH & Co. KG, Lübeck Klimaanalyse Sachsen-Anhalt Bearbeitung: September

Mehr

L e i t f a d e n f ü r d i e L e h r p e r s o n e r s t e O b e r s t u f e : d e r W i n d

L e i t f a d e n f ü r d i e L e h r p e r s o n e r s t e O b e r s t u f e : d e r W i n d Vorgehensweise Die vorgeschlagene Vorgehensweise beabsichtigt eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten nahe zu bringen : Hypothesen aufstellen, Beobachtung und Messung, Überprüfung und Messung

Mehr

Windenergie in Engelsbrand

Windenergie in Engelsbrand Windenergie in Engelsbrand 2. Bürgerversammlung 14.09.2012 Sabine Pierau, Regionalleiterin Julia Wolf, Projektleiterin Inhalt 1. Warum brauchen wir Erneuerbare Energien? 2. Ergebnisse LIDAR-Messung auf

Mehr

Die neuen Thies Anemometer klassifiziert nach IEC :2017. Vincent Camier Managing Director, Ammonit Measurement GmbH

Die neuen Thies Anemometer klassifiziert nach IEC :2017. Vincent Camier Managing Director, Ammonit Measurement GmbH Die neuen Thies Anemometer klassifiziert nach IEC 61400-12-1:2017 Vincent Camier Managing Director, Ammonit Measurement GmbH Über uns 1989 in Berlin gegründet In mehr als 100 Ländern weltweit aktiv Produktportfolio

Mehr

Mit uns wissen Sie mehr vom Wetter...

Mit uns wissen Sie mehr vom Wetter... Mit uns wissen Sie mehr vom Wetter... T H E W O R L D O F W E A T H E R D A T A Know How, Service und Dienstleistungen Um in der weltweit benötigten meteorologischen Messtechnik erfolgreich zu sein, ist

Mehr

LIDAR-Messung als Stand-Alone-System

LIDAR-Messung als Stand-Alone-System LIDAR-Messung als Stand-Alone-System Peter H. Meier Wind Cert Services TÜV SÜD Industrie Service GmbH Folie 1 TÜV SÜD IS Wind Cert Services Akkreditiertes Prüflaboratorium gemäß DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Mehr

Das d Forschungsprojekt FINO-Wind zur Standardisierung von Windmesswerten auf FINO 1, 2 und 3

Das d Forschungsprojekt FINO-Wind zur Standardisierung von Windmesswerten auf FINO 1, 2 und 3 Das d Forschungsprojekt FINO-Wind zur Standardisierung von Windmesswerten auf FINO 1, 2 und 3 Gudrun Rosenhagen, Tina Leiding, Birger Tinz Deutscher Wetterdienst, Maritime Klimaüberwachung Hamburg FINO-Kongress

Mehr

Studieren an der LUH. Dr. Rüdiger Scholz Seite 1

Studieren an der LUH. Dr. Rüdiger Scholz Seite 1 Studieren an der LUH Seite 1 Physik in Hannover Institut für Meteorologie und Klimatologie Institut für Theoretische Physik Institut für Radioökologie und Strahlenschutz Institut für Festkörperphysik Institut

Mehr

- Hohe Nabenhöhen erhöhen die Wirtschaftlichkeit -

- Hohe Nabenhöhen erhöhen die Wirtschaftlichkeit - Zuverlässige Windgutachten für Nabenhöhen auch oberhalb von 130 m - Hohe Nabenhöhen erhöhen die Wirtschaftlichkeit - 19. Windenergietage, 03.-04. November 2010, Bad Saarow Dipl.-Ing. (FH) Peter H. Meier,

Mehr

Nutzung regionaler Reanalysen im Anwendungsbereich regenerativer Energien

Nutzung regionaler Reanalysen im Anwendungsbereich regenerativer Energien Nutzung regionaler Reanalysen im Anwendungsbereich regenerativer Energien Christopher Frank1,2,Jan Keller1,4, Christian Ohlwein1,3, Susanne Crewell2, Petra Friederichs3, Andreas Hense3, Ulrich Löhnert2,

Mehr

Windenergieprojekt Kirchleerau / Kulmerau

Windenergieprojekt Kirchleerau / Kulmerau Windenergieprojekt Kirchleerau / Kulmerau Windgutachten 25.04.2016 Sara Koller, Meteotest Meteotest Private, unabhängige und neutrale Firma in Bern 35 Mitarbeiter_innen Wetterprognose Monitoring Sonne

Mehr

Regionale Reanalysen

Regionale Reanalysen Regionale Reanalysen Frank Kaspar mit Beiträgen von Andrea Kaiser-Weiss, Michael Borsche (DWD) sowie dem Hans-Ertel-Zentrum für Wetterforschung Teilbereich Klimamonitoring, Universität Bonn the Climate

Mehr

Standortbeurteilung, Windmessung und Wirtschaftlichkeit an Beispielen für Kleinwindkraftanlagen

Standortbeurteilung, Windmessung und Wirtschaftlichkeit an Beispielen für Kleinwindkraftanlagen Standortbeurteilung, Windmessung und Wirtschaftlichkeit an Beispielen für Kleinwindkraftanlagen 1 Themenübersicht 1. Allgemeine Grundlagen 2. Standortbestimmung/Windmessung 3. Wirtschaftlichkeit an Beispielen

Mehr

Indikatoren für kombinierte Wald-Risiken im Klimawandel

Indikatoren für kombinierte Wald-Risiken im Klimawandel Indikatoren für kombinierte Wald-Risiken im Klimawandel Analyse von REMO und CLM-Daten Jelka Braden, Oleg Panferov, Claus Döring Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie der Universität Göttingen

Mehr

Meteorological measurements at the Offshore Platform FINO 2 - new insights -

Meteorological measurements at the Offshore Platform FINO 2 - new insights - FINO 2011 Conference May 11 th 2011, Hamburg, Germany Meteorological measurements at the Offshore Platform FINO 2 - new insights - Dipl.-Geoök. Stefan Müller, Dipl.-Ing Joachim Schwabe Content 1. FINO

Mehr

Die neuen Thies Anemometer klassifiziert nach IEC :2017. Vincent Camier Managing Director, Ammonit Measurement GmbH

Die neuen Thies Anemometer klassifiziert nach IEC :2017. Vincent Camier Managing Director, Ammonit Measurement GmbH Die neuen Thies Anemometer klassifiziert nach IEC 61400-12-1:2017 Vincent Camier Managing Director, Ammonit Measurement GmbH Über uns 1989 in Berlin gegründet In mehr als 100 Ländern weltweit aktiv Produktportfolio

Mehr

Sturmgefährdung Schweiz

Sturmgefährdung Schweiz Sturmgefährdung Schweiz 12. November 2015, Messe Sicherheit Stefan Müller, Meteotest, Bern Quelle: PLANAT Silke Dierer, Stefan Müller, Meteotest, Bern Peter Stucki, Stefan Brönnimann, Olivia Romppainen-Martius,

Mehr

Bereitstellung von historischen Klimadaten

Bereitstellung von historischen Klimadaten Deutscher Wetterdienst Klima- und Umweltberatung Regionales Klimabüro Hamburg Wolfgang Riecke in DWD, Bernhard-Nocht-Str. 76, 22359 Hamburg Tel.: 040 6690 1920, Email: wolfgang.riecke@dwd.de Fachtagung

Mehr

Erstellung von Windkarten

Erstellung von Windkarten Erstellung von Windkarten Methodik und Genauigkeit Windpotenzialanalyse und Erstellung von Windkarten für die Region Südostoberbayern Rohrdorf, 08.11.2011 Dipl.-Geoökol. Stephanie Dix, Dipl.-Ing. (FH)

Mehr

Die Wetterdaten sind hier abrufbar:

Die Wetterdaten sind hier abrufbar: Die Wetterdaten sind hier abrufbar: http://www.weatherlink.com/user/bgbuchen/ Die Werte im Detail: Summary anklicken. Als App: WeatherLink Mobile (Android und Apple) Viele weitere Wetter- und Klima-Links

Mehr

SONSTIGE GERäTE. Datenlogger DLX Met. Technische Daten

SONSTIGE GERäTE. Datenlogger DLX Met. Technische Daten SONSTIGE GERäTE Datenlogger DLX Met Bestellnummer: 9.1756.x0.xxx Das Gerät lässt sich mit drei Tasten oder über die seriellen Schnittstellen COM 1 und USB einfach bedienen. Als Anzeige dient ein dreizeiliges,

Mehr

Was bedeutet die neue IEC für Fernerkundungssysteme?

Was bedeutet die neue IEC für Fernerkundungssysteme? Was bedeutet die neue IEC 61400-12 für Fernerkundungssysteme? Vorstellung zur Person Lars Josten. M.A. Senior Business Manager Mobil: +49 172 748 5260 lars.josten@vaisala.com Vorstellung: VAISALA OY Vaisala

Mehr

Windphysik und deren Ansprüche an Geodaten

Windphysik und deren Ansprüche an Geodaten Windphysik und deren Ansprüche an Geodaten Dr. Stephan Barth, Geschäftsführer ForWind - Zentrum für Windenergieforschung 11.04.2011 Berlin Übersicht Über uns Wind als Kraftstoff Windenergie > Geodaten

Mehr

Höhenprofile Messung und Modellierung. Waldeinfluss

Höhenprofile Messung und Modellierung. Waldeinfluss Höhenprofile Messung und Modellierung Waldeinfluss Dr. Gabriela Ohl anemos-jacob GmbH Oldershausener Hauptstraße 22 21436 Oldershausen wind@anemos-jacob.com Themen: Höhenprofil Messtechnik Modellierung

Mehr

Leitthema: Klima und Wetter, langfristige Trends und kurzzeitige Fluktuationen

Leitthema: Klima und Wetter, langfristige Trends und kurzzeitige Fluktuationen Leitthema: Klima und Wetter, langfristige Trends und kurzzeitige Fluktuationen Physikalische Übung zu: statistische Verteilungen, Mittelwerte, Fluktuationen, Wahrscheinlichkeiten und Signifikanz Fragen:

Mehr

Plausibilisierung meteorologischer Messdaten mit NIKLAS. Anwenderworkshop Larsim Wiesbaden, Nicole Gerlach

Plausibilisierung meteorologischer Messdaten mit NIKLAS. Anwenderworkshop Larsim Wiesbaden, Nicole Gerlach Plausibilisierung meteorologischer Messdaten mit NIKLAS Anwenderworkshop Larsim Wiesbaden, 11.04.2008 Nicole Gerlach Inhaltsverzeichnis I. Einleitung II. III. IV. Prüfkriterien in NIKLAS Struktur und Anwendung

Mehr

Thomas Littmann DLC Consulting. Qualitätsanforderungen. an Windmessungen und Windgutachten

Thomas Littmann DLC Consulting. Qualitätsanforderungen. an Windmessungen und Windgutachten Thomas Littmann DLC Consulting Qualitätsanforderungen an Windmessungen und Windgutachten Warum Qualitätsanforderungen? Der wirtschaftliche Erfolg eines Windparkprojektes hängt entscheidend von der Qualität

Mehr

Regionales Management von Klimafolgen in der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen

Regionales Management von Klimafolgen in der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen Regionales Management von Klimafolgen in der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen Regionales Management von Klimafolgen in der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen Gliederung: 1. Inhalte

Mehr

Standardisierung und vergleichende Analyse der meteorologischen FINO- Messdaten (FINO-Wind)

Standardisierung und vergleichende Analyse der meteorologischen FINO- Messdaten (FINO-Wind) d Standardisierung und vergleichende Analyse der meteorologischen FINO- Messdaten (FINO-Wind) Birger Tinz und Gudrun Rosenhagen Deutscher Wetterdienst, Maritime Klimaüberwachung Hamburg Gliederung 1. Vorgeschichte

Mehr

Wirbel um den Standort

Wirbel um den Standort windenergie Fachaufsatz Wirbel um den Standort Turbulenzen in Windparks entscheiden über Standorte einzelner Maschinen und deren Wirtschaftlichkeit. Doch wie sind sie zu messen? Turbulenzen im Wind sind

Mehr

23. Windenergietage Potsdam, Praxiserfahrungen mit LiDAR-Windmessungen unter verschiedenen Standortbedingungen

23. Windenergietage Potsdam, Praxiserfahrungen mit LiDAR-Windmessungen unter verschiedenen Standortbedingungen 23. Windenergietage Potsdam, 12.11.2014 Praxiserfahrungen mit LiDAR-Windmessungen unter verschiedenen Standortbedingungen Klaus Bergmann, BBB Umwelttechnik GmbH 2 Inhalt: 1. Firmenprofil: BBB Umwelttechnik

Mehr

Besonders extreme Wetterlagen werden durch Klimawandel am stärksten zunehmen

Besonders extreme Wetterlagen werden durch Klimawandel am stärksten zunehmen Gemeinsame Pressekonferenz des Deutschen Wetterdienstes (DWD), Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), Umweltbundesamtes (UBA), Technischen Hilfswerks (THW) und Bundesamtes für Bevölkerungsschutz

Mehr

Windmessungen. Wissen für die Planung eines (erfolgreichen) Windparks. Sven Johannsen Geschäftsführer

Windmessungen. Wissen für die Planung eines (erfolgreichen) Windparks.  Sven Johannsen Geschäftsführer Windmessungen Wissen für die Planung eines (erfolgreichen) Windparks Sven Johannsen Geschäftsführer ASGARD Group of Companies weitere INFO im INTERNET: www.windmessung.blogspot.de Windmessungs-/Gutachterfirma

Mehr

FORSCHUNGSBÖRSE: WISSENSCHAFT IM KLASSEN- ZIMMER

FORSCHUNGSBÖRSE: WISSENSCHAFT IM KLASSEN- ZIMMER FORSCHUNGSBÖRSE: WISSENSCHAFT IM KLASSEN- ZIMMER DIE FORSCHUNGSBÖRSE BRINGT WISSENSCHAFT INS KLASSENZIMMER. Wie das funktioniert? Lehrerinnen und Lehrer finden über die Plattform www.forschungsboerse.de

Mehr

Zusammenfassung der Windmessungen. Bürgerinitiative gegen Windkraft Im Stenges

Zusammenfassung der Windmessungen. Bürgerinitiative gegen Windkraft Im Stenges Bürgerinitiative gegen Windkraft Im Stenges 30.05.2013 Inhalt 1. Standort der Messungen... 3 2. Grundlagen der Beurteilung... 4 3. Verwendete Messtechnik... 5 4. Auswertung der Messergebnisse des 20 m

Mehr

14. Österreichischer Klimatag. Herbert Formayer & Robert Goler

14. Österreichischer Klimatag. Herbert Formayer & Robert Goler Auswirkung des Klimawandels auf die klimatische Eignung für den Weinbau in Österreich und Europa Herbert Formayer & Robert Goler BOKU, Wien 04. 04. 2013 Inhalt Klimatische Ansprüche für den Weinbau Derzeitige

Mehr

Probabilistische Vorhersage von konvektivem Niederschlag

Probabilistische Vorhersage von konvektivem Niederschlag Probabilistische Vorhersage von konvektivem Niederschlag durch Verbindung eines Nowcastingverfahrens mit einem hochaufgelösten Ensemble Kirstin Kober George C. Craig, Christian Keil DACH 2010 Bonn 22.09.2010

Mehr

Zahlen und Fakten zur Rede von Dr. Paul Becker, Vizepräsident des Deutschen Wetterdienstes

Zahlen und Fakten zur Rede von Dr. Paul Becker, Vizepräsident des Deutschen Wetterdienstes Zahlen und Fakten zur Rede von Dr. Paul Becker, Vizepräsident des Deutschen Wetterdienstes Gefahren durch extreme Niederschläge nehmen ab Mitte des Jahrhunderts deutlich zu Inhalt Seite Veränderung der

Mehr

GSG-Kinder-Campus 2015

GSG-Kinder-Campus 2015 GSG-Kinder-Campus 2015 Teilnehmer insgesamt: 102 Teilnehmer nach Workshops: Physik: 11 Chemie/Biologie: 14 Chemie/Mathematik: 18 Biologie: 3 Informatik: 26 Kunst: 10 Film/Foto: 20 Ergebnisse der Teilnehmerbefragung:

Mehr

SIVENTIS Windmessmast

SIVENTIS Windmessmast SIVENTIS Windmessmast 9. Holztage der Holzkette Schwarzwald 28. Juni. 2014 im Kurhaus in Hinterzarten SIVENTIS und ihre Initiatoren Umweltbewusste Bürger aus Furtwangen und Vöhrenbach planen zwei Windparks

Mehr

Seegangsmonitor. hochauflösende Wellenvorhersagen und -analysen für die deutschen Küsten

Seegangsmonitor. hochauflösende Wellenvorhersagen und -analysen für die deutschen Küsten Seegangsmonitor hochauflösende Wellenvorhersagen und -analysen für die deutschen Küsten Jens Kieser, Thomas Bruns Deutscher Wetterdienst (DWD) Anja Lindenthal, Frank Janssen, Thorger Brüning Bundesamt

Mehr

Windverhältnisse im Rheintal

Windverhältnisse im Rheintal Windverhältnisse im Rheintal 27. Mai 2010 Dr. Bruno Dürr Sunergy GmbH, Buchs SG Solargenossenschaft Liechtenstein Inhalt: Windmessungen Solargenossenschaft Wie wird der Wind gemessen? Typische Windarten

Mehr

Der Föhn Wissenswertes über den ältesten Balzner

Der Föhn Wissenswertes über den ältesten Balzner Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz Der Föhn Wissenswertes über den ältesten Balzner 14. März 2008 Dr. Bruno Dürr MeteoSchweiz - Arbeitsgemeinschaft

Mehr

Das Luftgütemessnetz in OÖ

Das Luftgütemessnetz in OÖ Das Luftgütemessnetz in OÖ Info-Workshop: Meteorologische Messungen und Beobachtungen in Österreich ZAMG - Wien Mag. Stefan Oitzl Amt der Oö. Landesregierung Direktion Umwelt und Wasserwirtschaft Abteilung

Mehr

Leistungsuntersuchungen an einer Windkraftanlage im Gebirge Investigation of the Electrical Power of a Wind Turbine in Mountains

Leistungsuntersuchungen an einer Windkraftanlage im Gebirge Investigation of the Electrical Power of a Wind Turbine in Mountains DEWI Magazin Nr.7, August 1995 Externer Artikel Leistungsuntersuchungen an einer Windkraftanlage im Gebirge Investigation of the Electrical Power of a Wind Turbine in Mountains Zelený, Jaroslav; Institut

Mehr

Offshore Turbulenz und die IEC Priv.-Doz. Dr. Stefan Emeis

Offshore Turbulenz und die IEC Priv.-Doz. Dr. Stefan Emeis Offshore Turbulenz und die IEC 61400-3 Priv.-Doz. Dr. Stefan Emeis Institut für Meteorologie und Klimaforschung Atmosphärische Umweltforschung Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Kreuzeckbahnstr. 19, 82467

Mehr

LiDAR-MESSUNGEN FÜR DEN NEUEN EUROPÄISCHEN WINDATLAS

LiDAR-MESSUNGEN FÜR DEN NEUEN EUROPÄISCHEN WINDATLAS LiDAR-MESSUNGEN FÜR DEN NEUEN EUROPÄISCHEN WINDATLAS 26. Windenergietage Warnemünde 7. bis 9. November 2017 Paul Kühn, Tobias Klaas, Doron Callies, Yiyin Chen Fraunhofer IWES Kassel Source: DTU Source:

Mehr

Vom Windatlas zum Marktwertatlas und vom Ertragsgutachten zum Erlösgutachten

Vom Windatlas zum Marktwertatlas und vom Ertragsgutachten zum Erlösgutachten Vom Windatlas zum Marktwertatlas und vom Ertragsgutachten zum Erlösgutachten Heinz-Theo Mengelkamp* Eckhard Kuhnhenne**, Dennis Preuß** *anemos Gesellschaft für Umweltmeteorologie mbh www.anemos.de **enervis

Mehr

Ableitung von Emissionsfaktoren für Staub, insbesondere der PM 10 -Fraktion, aus diffusen Quellen. Dr. Frank Braun, ima Freiburg

Ableitung von Emissionsfaktoren für Staub, insbesondere der PM 10 -Fraktion, aus diffusen Quellen. Dr. Frank Braun, ima Freiburg Ableitung von Emissionsfaktoren für Staub, insbesondere der PM 10 -Fraktion, aus diffusen Quellen Dr. Frank Braun, ima Freiburg David Nies, ima Freiburg Claus-Jürgen Richter, ima Freiburg Auftraggeber:

Mehr

Informationen zur neuen Struktur der Luftsportberichte

Informationen zur neuen Struktur der Luftsportberichte Informationen zur neuen Struktur der Luftsportberichte Die derzeitigen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) herausgegebenen Luftsportberichte (Segelflugwetterbericht und Ballonwetterbericht) für die Allgemeine

Mehr

Windkraftstandort Karenz Abstände zu den Siedlungen. Weitere Infos unter

Windkraftstandort Karenz Abstände zu den Siedlungen. Weitere Infos unter Windkraftstandort Karenz Abstände zu den Siedlungen Windkraftstandort Karenz Abstände zu den Siedlungen Windkraftstandort Karenz Untersuchungskonzept der Avifauna und Fledermäuse Die Untersuchungen der

Mehr

Ringversuch Numerische Strömungssimulation in der Wind Energie

Ringversuch Numerische Strömungssimulation in der Wind Energie Fachtagung Windenergie-Meteorologie Osnabrück 3. November 2008 Ringversuch Numerische Strömungssimulation in der Wind Energie Karin Görner Andreas Beeken DEWI GmbH SITE ASSESSMENT. WIND TURBINE ASSESSMENT.

Mehr

Kármánsche Wirbelstraßen in

Kármánsche Wirbelstraßen in Kármánsche Wirbelstraßen in der Atmosphäre Untersuchungen mittels Large Eddy Simulation Rieke Heinze und Siegfried Raasch Institut für Meteorologie and Klimatologie Leibniz Universität Hannover DACH 2010

Mehr

Anthropogener Klimawandel - Grundlagen, Fakten, Projektionen

Anthropogener Klimawandel - Grundlagen, Fakten, Projektionen Anthropogener Klimawandel - Grundlagen, Fakten, Projektionen Dr. Stephan Bakan stephan.bakan@zmaw.de Max-Planck-Institut für Meteorologie KlimaCampus Hamburg Vortrag: Jens Sander, Tornesch, 22.8.2011 Dr.

Mehr

Energy Styles - Mit Lifestyle-Typen zu besseren Energieprogrammen? Wien, 25. Jannuar2011

Energy Styles - Mit Lifestyle-Typen zu besseren Energieprogrammen? Wien, 25. Jannuar2011 Klimawandel und Auswirkungen in Österreich: Universität für Bodenkultur, Wien Institut für Meteorologie und Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit Herbert Formayer Energy Styles - Mit Lifestyle-Typen

Mehr

Auswirkungen des Klimawandels auf den Grundwasserhaushalt

Auswirkungen des Klimawandels auf den Grundwasserhaushalt Auswirkungen des Klimawandels auf den Grundwasserhaushalt Herbert Röhm Referat Hydrogeologie unter Mitarbeit von Nina Aldag (Uni Oldenburg) Foto: H. Röhm Auswirkungen des Klimawandels auf den Grundwasserhaushalt

Mehr

Illustriert von Viktoria DUNAJEWA

Illustriert von Viktoria DUNAJEWA Axel, schau mal, womit diese Ausgabe der TROPINKA Warum beginnt! druckt man denn so ein Gedicht in einer christlichen Zeitschrift ab? Alle wissen doch, dass Gott die Welt geschaffen hat! Wissen das denn

Mehr

FTS-Einsatz unter extremen Bedingungen: Treibhausgasmessungen auf Ascension Island

FTS-Einsatz unter extremen Bedingungen: Treibhausgasmessungen auf Ascension Island FTS-Einsatz unter extremen Bedingungen: Treibhausgasmessungen auf Ascension Island Dietrich Feist & Sabrina Arnold Max-Planck-Institut für Biogeochemie Jena Max-Planck-Institut für Biogeochemie Foto: Michael

Mehr

Meteorologie. Dr. Jens Bange Technische Universität Braunschweig Institut für Luft- und Raumfahrtsysteme

Meteorologie. Dr. Jens Bange Technische Universität Braunschweig Institut für Luft- und Raumfahrtsysteme Dr. Jens Bange Technische Universität Braunschweig Institut für Luft- und Raumfahrtsysteme e-mail: j.bange@tu-bs.de Wintersemester 2003 / 4 Aerospace Systems - TU Braunschweig Physikalische Einheit: m/s

Mehr

Brückenseile von DSI

Brückenseile von DSI Von Stralsund in alle Welt: Brückenseile von DSI Dr.-Ing. Christian Gläser, Dr.-Ing. Björn Schmidt-Hurtienne Dr.-Ing. Christian Gläser Stralsund 11. November 2017 Vortragsteil Schmidt-Hurtienne: Monitoring

Mehr

Interdisziplinäre Untersuchung kombinierter Belastungsfaktoren im urbanen Raum

Interdisziplinäre Untersuchung kombinierter Belastungsfaktoren im urbanen Raum Interdisziplinäre Untersuchung kombinierter Belastungsfaktoren im urbanen Raum Isabell Maras, M.Sc. Teresa Schmidt, Bastian Paas, Christoph Schneider, Martina Ziefle METTOOLS IX Tagung, 17.-19.03.2015

Mehr

Datum: eingegangen am: Nur verschlossen und gesondert versenden!

Datum: eingegangen am: Nur verschlossen und gesondert versenden! ERFINDUNGSMELDUNG Datum: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Stabsstelle Forschung und Transfer Dr. Ilka Bettermann Steindamm 103 20099 Hamburg Wird von der Hochschule ausgefüllt: eingegangen

Mehr

Anpassung von Naturschutzstrategien an den globalen Wandel. am Beispiel des Karpaten-Biosphärenreservats, Ukraine

Anpassung von Naturschutzstrategien an den globalen Wandel. am Beispiel des Karpaten-Biosphärenreservats, Ukraine Anpassung von Naturschutzstrategien an den globalen Wandel am Beispiel des Karpaten-Biosphärenreservats, Ukraine Juliane Geyer Doktorandensymposium Gülpe 5.-6. November 2009 Wandel Globaler Wandel Klimawandel

Mehr

SONSTIGE GERäTE. Datenlogger DLU. Technische Daten

SONSTIGE GERäTE. Datenlogger DLU. Technische Daten SONSTIGE GERäTE Datenlogger DLU Bestellnummer: 9.1711.10.0x0 Zur Diagnose und Inbetriebnahme steht ein 320 x 240 Pixel Touchdisplay zur Verfügung. Es dient zur Anzeige von Momentan- und Archivwerten. Einfache

Mehr

Liste der musterzugelassenen Sensoren an Regionalflugplätzen

Liste der musterzugelassenen Sensoren an Regionalflugplätzen Stand: 31.07.2017 Erstellt: Geprüft: Freigabe nach Mitzeichnung: Thomas Gottschalk TI33A Thomas Krecht TI23B Dr. Jan Lenkeit TI23B Dr. Bernd Mergardt TI23 Datum: Datum: Datum: Seite 2/6 Änderungsdokumentation

Mehr

Klimawandelgerechte Metropole Köln Strategien zur Anpassung an den Klimawandel (KÖLN_21)

Klimawandelgerechte Metropole Köln Strategien zur Anpassung an den Klimawandel (KÖLN_21) Köln, 05.10.20111 Workshop und Präsentation von Zwischenergebnissen Klimawandelgerechte Metropole Köln Strategien zur Anpassung an den Klimawandel (KÖLN_21) Starkniederschlagsereignisse in der Stadt Köln

Mehr

Klimavorhersagen und projektionen in C3S

Klimavorhersagen und projektionen in C3S Klimavorhersagen und projektionen in C3S Jennifer Lenhardt, Deutscher Wetterdienst Nationales Forum für Fernerkundung und Copernicus Fachworkshop: Klimawandel 05. November 2015 Das Bild kann zurzeit nicht

Mehr

Dipl. Met. Ludwig Wagner GWU-Umwelttechnik GmbH Bonner Ring Erftstadt

Dipl. Met. Ludwig Wagner GWU-Umwelttechnik GmbH Bonner Ring Erftstadt WOL World of LiDAR s Dipl. Met. Ludwig Wagner GWU-Umwelttechnik GmbH Bonner Ring 9 50374 Erftstadt Kurzporträt GWU-Umwelttechnik GmbH messen speichern auswerten 25. Spreewindtage, Potsdam, 09.11.2016 >>

Mehr

Klimawandel in der Region Oberrhein Fakten und Szenarien

Klimawandel in der Region Oberrhein Fakten und Szenarien Klimawandel in der Region Oberrhein Fakten und Szenarien Gerd Schädler Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gerd.schaedler@kit.edu, http://www.imk-tro.kit.edu/ KIT Universität des Landes Baden-Württemberg

Mehr

Das Warten auf den Bodenfrost

Das Warten auf den Bodenfrost Das Warten auf den Bodenfrost im Wald Lothar Zimmermann, Anja Hentzschel-Zimmermann, Herbert Borchert und Winfried Grimmeisen LWF Abt. Boden und Klima Abt. Forsttechnik, Betriebswirtschaft und Holz Fragestellungen

Mehr

made in Brandenburg Regionale Umsetzung des Cluster-Prozesses Marc Zimmermann

made in Brandenburg Regionale Umsetzung des Cluster-Prozesses Marc Zimmermann made in Brandenburg Regionale Umsetzung des Cluster-Prozesses Marc Zimmermann Gefördert aus Mitteln der Länder Berlin und Brandenburg und der Investitionsbank Berlin, kofinanziert von der Europäischen

Mehr

Forschungsvorhaben Herausforderung Klimawandel

Forschungsvorhaben Herausforderung Klimawandel Institut für Meteorologie und Klimaforschung der TH Karlsruhe Winterstürme mit hohem Schadenpotenzial über Baden-Württemberg in einem veränderten Klima Ralph Lux, Michael Kunz, Christoph Kottmeier 15.

Mehr

Grillwissenschaften. Ungereimtheiten

Grillwissenschaften. Ungereimtheiten Instant Ersatz-Vortrag Grillwissenschaften und andere Ungereimtheiten... aus den Untiefen der höchstseriösen Forschungsanstalten blackwing & nibbler ICMP3, 08/2006 (unsortierte) Hypothese Das Wissen der

Mehr

Resilienz des Verkehrssystems verbessern was kommt auf uns zu?

Resilienz des Verkehrssystems verbessern was kommt auf uns zu? Verkehr und Infrastruktur 2018 1. Tagung des BMVI-Expertennetzwerks 14. Juni 2018, BMVI, Berlin Resilienz des Verkehrssystems verbessern was kommt auf uns zu? Michael Denhard (DWD) Fachsession: Verbesserung

Mehr