Cerner RIS/PACS. Das komplette Leistungsspektrum für Ihr Bildmanagement in Radiologie und Krankenhaus:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Cerner RIS/PACS. Das komplette Leistungsspektrum für Ihr Bildmanagement in Radiologie und Krankenhaus:"

Transkript

1 Das komplette Leistungsspektrum für Ihr Bildmanagement in Radiologie und Krankenhaus: Einheit von Bild und Befund - zur richtigen Zeit am richtigen Ort, für optimale Ergebnisse Cerner RIS/PACS

2 Das DICOM-Archiv Cerner ProVision PACS bietet von einer Einstiegslösung für Praxen und medizinische Versorgungszentren bis hin zu hochverfügbaren Systemen für Großkrankenhäuser und Krankenhausverbünde mit mehreren Standorten ein optimale Lösung und ist jederzeit funktional und kapazitiv ausbaubar. Cerner ProVision RIS/PACS unterstützt Sie tagtäglich in Ihrer Arbeit an jeder Stelle des Workflows Ihrer Einrichtung. Dabei beschränken wir uns nicht nur auf die sichere Archivierung, diagnostische Workstations und die Bildverteilung, sondern kümmern uns ganz konkret und im Detail um jeden Arbeitsplatz innerhalb Ihres Hauses. Cerner RIS/PACS bietet: Einhaltung der DICOM-, HL7- und IHE-Standards Administration, Konfiguration und Überwachung per Webzugang Hohe Investitions und Organisationssicherheit Unbegrenzte Skalierbarkeit bzgl. der Datenvolumina und angeschlossener Standorte Mehrstufige Hochverfügbarkeit, echte verteilte Speicherarchitektur und Clustering-Möglichkeit Höchstleistungsfähige Bildverwaltung mit relationaler Datenbank Tiefe Integration mit Krankenhausinformationssystemen, radiologischen Informationssystemen und externen Subsystemen Bild und Befundverteilung gemäß DICOM per Web, CD/DVD und Teleradiologie Automatische, regelbasierte Bildverteilung Mit einer intuitiven und ergonomischen Bedienoberfläche können Sie alle täglichen Arbeiten schnell erledigen. Alle Werkzeuge sind dabei leicht zugänglich und bedienbar. Die Lösungen von Cerner bieten Ihnen jedoch mehr als nur ein hochmodernes PACS und ein RIS mit DICOM- Worklist-Unterstützung. Das optimale Zusammenspiel der Lösungen auch mit Fremdprodukten und die wegweisende Integration in Ihre speziellen Workflows erhöhen die erzielbare Produktivität. Damit das so bleibt, sichert ein Investitionsvolumen von zwei Milliarden US-Dollar auch die weitere Forschung und Entwicklung und bildet damit die Basis für stetige Innovation. Und mindestens ebenso wichtig: Die hochflexible und anpassbare Architektur erlaubt eine uneingeschränkte Verfügbarkeit aller PACS-Komponenten - stabil und zuverlässig. Wenn Sie die Cerner ProVision Workstation mit dem Cerner RIS RadNet vereinen, erhalten Sie eine nahtlos integrierte Anwendung, die auf der Cerner Millennium - Architektur basiert und eine einfache Synchronisation von RIS-bezogenen Daten und Abläufen mit dem PACS bietet. Dies ermöglicht eine freie Navigation zwischen dem Cerner RadNet Radiology Desktop mit Zugriff auf klinische Daten und Berichte und der studienbezogenen Bedienungsoberfläche der Cerner ProVision Workstation. Damit Bilder und Befunde als Einheit verarbeitet werden können, folgen wir den Vorgaben der IHE und setzen auf moderne DICOM-Standards wie beispielsweise die sogenannten Key Image Objects und DICOM Presentation States. Wichtige Kennzahlen: Cerner Kundenstandorte weltweit: Cerner Kundenstandorte in Deutschland: 73 Cerner Mitarbeiter weltweit: Cerner Mitarbeiter in Deutschland: 71 Firmengründung: 1979 Geschäftszweck: Softwarelösungen für das Gesundheitswesen Stand: 2/2011 2

3 Das PACS-Archiv: Bilder und mehr... Die Architektur Das Eingangstor zum Archiv ist eine regelbasierte Prüf- und Verteilzentrale. Bilder, aber auch andere DICOM-Objekte wie Befunde oder Presentation States, werden von der Datenbank registriert und im Bildbereich abgelegt. Die Datenbank merkt sich zudem, wann die Bilder im Langzeitarchiv gesichert wurden, und über das Storage Lifetime Management, wie lange sie an welcher Stelle verfügbar gehalten werden sollen. Die Archivsoftware basiert auf einer professionellen objektrelationalen Datenbank, die neben den Bilddaten auch Speichermedien verwalten kann. Außerdem erlaubt die Architektur eine Einbindung unterschiedlichster Storage-Technologien und Hardware sowie einer breiten Vielfalt von Sicherungstechnik. Alle Bilder ständig verfügbar Alle Bilder sind ständig online und abrufbar. Das Archivsystem besteht aus Festplatten (RAID) und zusätzlichen Subsystemen für die Langzeitarchivierung. Die Speichertechniken sind hierarchisch angeordnet. Ein extrem schneller Bildspeicher wird von einem großen RAID-System unterstützt. Alte Bilddaten können wahlweise ausgelagert werden. Die Bilddaten können gemeinsam auf einem RAID oder verteilt auf mehreren Systemen liegen. Übrigens: Cerner CareAware MultiMedia ist heute weltweit automatisch Bestandteil jedes neuen Cerner Millennium KIS und dient dort der Archivierung aller anfallenden Daten im KIS-Workflow. Das Cerner CareAware MultiMedia (CAMM) Archiv Das CAMM Archiv bildet die Grundlage für alle Cerner ProVision-Produkte von Cerner. Es verwaltet beliebige Datenobjekte in einem HSM (Hierarchical Storage Management). Das CAMM Archiv besteht aus zwei Komponenten: Dem EMG- (Enterprise Multimedia Grid) Server und einem EMG-Client. Dadurch ist das CAMM Archiv schon in seiner Grundarchitektur mandantenfähig. So können sich mehrere EMG-Clients einen EMG-Server teilen. Das CAMM Archiv unterstützt auβerdem die gesicherte Verwaltung von Datenfreigaben. So können sich zwei EMG-Clients Daten teilen, ohne dass diese dupliziert werden müssen. Als Kommunikationsprotokoll zwischen Server und Clients wird das Internetprotokoll HTTP/s verwendet. So können sich auch wahlweise EMG-Clients über das Internet mit ihrem EMG-Server verbinden. Diese Kommunikationsmöglichkeit bildet eine zuverlässige Basis für den transparenten Zugriff auf Daten über mehrere Standorte hinweg. Cerner Archiv Modularchitektur: PACS DMS Datenbank DICOM I/0,... Dokumente, s,... Cerner CareAware MultiMedia Clustering Software Storage Hardware Bilder, Video, Text, DICOM-Objekte und andere Ausfallsicherheit Festplatten, RAIDs, Bänder, optische Medien 3

4 Lifetime Management, Integration, DICOM, IHE Modernes Bildmanagement bedeutet nicht nur, dass Bilder und Befunde zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle bereitgestellt werden, sondern auch die Verarbeitung von Untersuchungen anhand von Kriterien wie Modalität, Zeit, Überweiser und untersuchter Körperregion. Ein Beispiel: Alle von der Notaufname angeforderten CT-Bilder werden sofort an die Arbeitsstationen der Unfallchirurgie geschickt. Befunde und Key Images werden, sobald verfügbar, nach Erledigung der Diagnostik durch die Radiologie hinzugefügt. Das Archiv bildet hierzu aus IHE-Sicht die Rollen Image Archive und Archive Manager ab. Storage Lifetime Management Mit dem Cerner CareAware MultiMedia Archiv können Sie regelbasiert die Aufbewahrungszeit aller DICOM- Objekte festlegen. Integrationsfähigkeit und Standards Integrating the Healthcare Enterprise (IHE) ist eine internationale Initiative von Ärzten, Administratoren und IT-Experten der Industrie, die seit mehreren Jahren erfolgreich die Interoperabilität zwischen IT-Systemen im Gesundheitswesen gestaltet. IHE ist kein Standard, sondern fördert eine koordinierte und konsistente Anwendung etablierter Kommunikationsstandards. Das Ziel der Initiative ist die Integration von Geräten und Systemen verschiedener Hersteller, die Erhöhung der Interoperabilität und die Verwendungmoderner Entwicklungen im DICOM-Standard zu beschleunigen. IHE-Integrationsprofile arbeiten hersteller- und systemübergreifend und basieren auf etablierten und bewährten Standards wie beispielsweise HL7 und DICOM. Anhand praktischer Anforderungen und tatsächlicher Arbeitsabläufe werden sie von Anwendern und Herstellern gemeinsam entwickelt. Durch eine genaue Definition von Infrastrukturen wie etwa im Labor, der Kardiologie und auch der Radiologie können bis hin zum sektorübergreifenden Austausch klinischer Dokumente zwischen Leistungserbringern zahlreiche Arbeitsabläufe der Gesundheitsversorgung abgedeckt werden. Cerner nimmt bereits seit 2002 regelmäßig Das moderne PACS-Archiv einer deutschen Großklinik in 2 Serverschränken mit einer Kapazität von 120 Terabyte am Connect-a-thon (dem praktischen Integrationstest) der IHE teil hat Cerner gezeigt, dass 16 Acotors erfolgreich implementiert wurden. Die Ergebnisse der Connect-a-thons veröffentlicht die IHE Europe auf ihrer Webseite (www.ihe-europe.net). Mehr dazu auf Ständige Verfügbarkeit Wichtige Anwendungen im Krankenhaus müssen rund um die Uhr verfügbar sein. Das Cerner PACS kann als Hochverfügbarkeitslösung mit redundanter Auslegung aller Komponenten und einem ausgefeilten Ausfallkonzept eine optimale Verfügbarkeit gewährleisten. Durch ein skalierbares Clustering der Komponenten kann neben der Redundanz des Systems auch eine Leistungssteigerung erreicht werden. Moderne DICOM-Kompression Durch eine hochmoderne DICOM JPEG 2000 Wavelet-Kompression können Bilddaten verlustfrei und mit minimalem Transfervolumen übertragen werden. 4

5 WebViewing Bildverteilung Cerner Media Viewer So einfach wie das Internet stellt der Cerner Media Viewer geringe Anforderungen an den PC oder Thin Client. Der Cerner Media Viewer zeigt medizinische Bilder nicht nur als DICOM-Bilder in JPEG-Qualität, sondern auch BMP und TIFF eines Patienten nebeneinander an. Auf der Station verwenden Ärzte und Pflegekräfte den intuitiv bedienbaren Cerner Media Viewer so wie andere Web-Anwendungen auch. Die Benutzeroberfläche folgt ganz bewusst der Cerner ProVision Workstation, die die Fachärzte auf der Station bereits von der klinischen Falldemonstration kennen. Mit dem Cerner Media Viewer können verschiedene Bildschirmaufteilungen (Layouts) genutzt werden und es stehen alle Standardfunktionen wie W/L, Pan, Zoom, Sortierung, aber auch Print, Export und Beschriftungsfunktionen analog zur großen ProVision Workstation zur Verfügung. Der Cerner Media Viewer ist damit das ideale Werkzeug auf jeder Station, um neben den Bildern aus der Radiologie auch Multimedia-Daten hochwertig betrachten zu können. Alle Bilder sind als original DICOM-Bilddaten vorhanden und können bei Bedarf aktiv geladen werden. Über den integrierten Zugriffsschutz, notwendig beispielsweise bei der Mandantentrennung, erhalten nur berechtigte Personen Zugang zu den Bilddaten. Oft reicht diese Lösung auch für Zugriffe im Hintergrunddienst von entfernten Standorten oder zuhause aus. Optional kann aus dem Cerner Media Viewer heraus auch die Cerner ProVision Web gestartet werden, die weitere Funktionalitäten bereitstellt. Klinikweite Bildverteilung Mit der Digitalisierung der Radiologie benötigen Krankenhäuser die Bilder und Befunde letztlich an allen Arbeitsplätzen unter Einhaltung der vorgesehenen Zugriffsberechtigungen. Cerner ermöglicht diesen Zugriff anhand offener Schnittstellen, beispielsweise beim Aufruf des Cerner Media Viewer aus dem eingesetzten KIS. So ist die sichere Bildbetrachtung auf jeder Station gewährleistet - auch bei Einrichtungen mit mehreren Standorten. KIS-Integration und Schnittstellen Die KIS/RIS-Schnittstellen basieren auf DICOM- und HL7-Standardschnittstellen sowie unserer Kommunikationsschnittstelle DICOM EPI (DICOM Extended Programming Interface). Der Aufruf der verschiedenen Viewer aus Fremdapplikationen lässt sich über einen HTTP-Aufruf realisieren. Integration mehrerer Standorte Standortbezogene DICOM-Server zur Zwischenspeicherung nehmen Bilder von Modalitäten entgegen und halten diese temporär gemäß der vorgesehenen Storage Lifetime verfügbar. Parallel und transparent wird die zuverlässige Langzeitspeicherung in einem zentralen Archiv durchgeführt. Über konfigurierbare Regelsysteme lässt sich die Bereitstellung von Bildern mit eventuell vorhandenen Voraufnahmen an weiteren teilnehmenden Standorten umsetzen. 5

6 Das Fenster zu Ihren Bildern Cerner ProVision Workstation Unsere PACS-Workstation kombiniert hochentwickelte Anzeige und Analysefunktionen mit einer ergonomischen und intuitiven Bedienoberfläche. Damit Sie die Software optimal an den verschiedensten Arbeitsplätzen einsetzen können, lässt sie sich bei stets gleicher Funktionalität mit einer sehr breiten Auswahlunterschiedlichster Monitore nutzen, ob mit Farbdisplay, im OP oder hochauflösend für die Mammographie. Verzögerungsfreies Arbeiten Die Cerner ProVision Workstation lässt sich auf einem Standard-PC betreiben. Benutzerspezifische Anpassungen werden zentral gespeichert. Unabhängig von Ihrem Arbeitsplatz finden Sie Ihre Arbeitslisten und Ihre bevorzugte Menükonfiguration vor. Bookmarking Die Cerner ProVision Workstation verwaltet zentral im Archivserver den letzten Inhalt und Zustand Ihrer Arbeitsumgebung - auch wenn Sie den Arbeitsplatz innerhalb Ihrer Einrichtung wechseln. Bookmarking ermöglicht eine bestmögliche Vorbereitung radiologischer Befundpräsentationen. Vorteile: Überlegene Lösung mit hoher Performance Hohe Ergonomie in der Bedienung Einheit von Bild und Befund Einfach, ϋbersichtlich und schnell Maximale Produktivität Effizient befunden Automatisierte vordefinierte Anzeigeprotokolle und auf das bildgebende Verfahren abgestimmte Funktionen erleichtern Ihre Arbeit. Auf eventuelle Unterbrechungen zur Betrachtung eines anderen Falls ist die Cerner ProVision Workstation vorbereitet und ermöglicht die Zwischenspeicherung der aktuellen Ansicht. Zu einem späteren Zeitpunkt können Sie mit dem zuvor geöffneten Fall fortfahren. Alle in der täglichen Befundarbeit wiederkehrenden Funktionen wie Window/Level, Blättern, Zoom und Auswertefunktionen erreichen Sie direkt und ohne weite Mauswege. 6

7 Das Fenster zu Ihren Bildern Cerner ProVision Workstation KIS- und RIS-Integration In Verbindung mit Cerner RadNet als RIS eröffnet sich dem Nutzer eine bidirektionale Kommunikation zwischen der Befundungssoftware Cerner ProVision Workstation und dem RIS. Im Ergebnis kann neben der Möglichkeit des RIS-zentrischen Aufrufs von Patientendaten auch umgekehrt das RIS dem PACS folgen. Selbstverständlich ist es auch möglich, die Cerner ProVision Workstation mit RIS- und KIS-Clients von Drittanbietern zu verbinden. Die dazu eigens geschaffene Schnittstelle bietet dem Benutzer eine große Flexibilität in der Konfiguration. So können auch funktionale Lücken im RIS-Client kompensiert werden, beispielsweise dann, wenn Voraufnahmen nicht direkt aus der Arbeitsliste im RIS-Client ausgewählt werden können. Funktionale Aspekte und eine ergonomische Benutzerführung standen bei der Entwicklung im Vordergrund, so dass die Zahl der erforderlichen Mausklicks beim Bildaufruf einschließlich eventueller Voraufnahmen optimiert werden konnte. Die Cerner ProVision Workstation ist als allgemeine Multi-Modality-Befundsoftware ausgelegt und zeigt Ihnen praktisch alle im DICOM-Standard verfügbaren Bildformate. Für Schnittbildserien gibt es Funktionen wie den Cine-Mode, Scoutlinien, MPR und vielfältige Auswertungswerkzeuge, wie sie beispielsweise auch in der Orthopädie benötigt werden. Bei der Befundung von MultiSlice-CT-Volumenscans bietet die Cerner ProVision Workstation ein ausgefeiltes Bedienkonzept. So können Sie selbst bei vielen Serien mit jeweils Hunderten von Bildern leicht den Überblick behalten und zügig durch die Bilder blättern. Bei der Bildbetrachtung ist durch eine geschickte und flexible Anordnung der Werkzeuge sichergestellt, dass Sie die volle Bildschirmgröße für die Bilddarstellung nutzen können. Die technische Architektur der Cerner ProVision Workstation wurde auf die volle Ausnutzung vorhandener Systemressourcen (Stichwort 64bit) bei gleichzeitiger Optimierung der Kommunikation mit dem Archivserver ausgerichtet. Mit einem lokalen Zwischenspeicher werden geladene Bilder vorübergehend auf der Workstation vorgehalten, um einen weiteren Aufruf noch weiter zu beschleunigen. Automatische Anzeigeregeln ( Hanging Protocols ) erstellen Sie bequem nach dem WYSIWYG-Prinzip. Arbeitserleichterung durch: Merken des letzten Arbeitszustands Konfigurierbare Hanging Protocols DICOM Key Image Notes und DICOM Presentatio States Study Compare -Modus - Vergleich von Studien auch verschiedener Patienten Automatische Koppelung mehrerer Serien einer Untersuchung MPR und vielfältige Auswertungswerkzeuge Echte UnDo-Funktion Unterbrechbarkeit für Konsultation und anschließendes direktes Weiterarbeiten Änderung / Auswahl der Projektionsebene in einem Viewport ohne Kontextwechsel Frei konfigurierbare Tastaturkürzel (Single Key Shortcuts) und Maustasten 7

8 Ein Archiv für alle Daten Teleradiologie Cerner CareAware MultiMedia Das Cerner-Archiv eignet sich nicht nur für DICOM-Bilddaten. Sie können fast alle im Krankenhaus anfallenden Dokumente darin gesichert ablegen. Die Integration erfolgt über Schnittstellen, die zugleich die Klassifikation und die Zuordnung zu einem Patienten und zu einer Untersuchung ermöglichen. Die Anzeige erfolgt mit dem Cerner MediaViewer. ProVision PACS kümmert sich vollautomatisch um den Bilddatentransport. Dabei bleiben die Bilder für das jeweilige Krankenhaus oder die externe Fachabteilung dort lokal einsehbar. Cerner ProVision WebConnect bietet Ihnen die Möglichkeit, auf Ihre Bilddaten über das Internet zuzugreifen. Im Web-Browser steht dem Betrachter ein Link zu Cerner ProVision Web zur Verfügung. Hohe Sicherheitsstandards schützen Ihre Installation und bieten eine zuverlässige und sichere Datenübertragung. Über die Verwendung von DICOM-Standards wie Key Image Notes, Presentation States und Structured Reports können mit der Cerner ProVision WebConnect-Lösung höchst effizient Bilddaten und Befunde an verteilten Standorten zugänglich gemacht werden. Auch die Anbindung des Heimarbeitsplatzes für einen Arzt im Hintergrunddienst gelingt damit. Ortsunabhängig A-DSL oder S-DSL Internet (secure https query and image transfer) Teleradiologie Wir halten uns an die Empfehlungen der IHE und der Deutschen Röntgengesellschaft. Eingehende Bilder können in einem temporären Archiv abgelegt werden. Die spätere Zuordnung zu einem Patienten und die Übernahme ins Archivist möglich - aber nicht zwingend. Der Zugriff auf die Bilder erfolgt direkt im PACS. Firewall https (128-Bit) Zudem ist teleradiologisches und kooperatives Arbeiten an mehreren Standorten eines Krankenhauses möglich. Radiologen können in einer Zentrale die Befundung für externe Fachärzte anderer Standorte vornehmen. Cerner ProVision Gateway ProVision Database ProVision Store ProVision Gateway ProVision Database 8

9 DICOM-CD CD-Import Von Patienten mitgebrachte DICOM-CDs können Sie temporär oder dauerhaft in Ihre Cerner ProVision Workstation übernehmen. Dabei werden die Patientennummern des eigenen RIS verwendet, damit die Bilder später genau so aufgerufen werden können wie Bilder von Untersuchungen, die Sie selbst in Ihrer Einrichtung durchgeführt haben. Dazu gibt es drei Vorgehensweisen: Der Import wird vom RIS als Import-Auftrag über die Modality Worklist ausgelöst. Am Importplatz wird die zu importierende Untersuchung demselben Patienten im PACS zugeordnet. Die Eingabe der erforderlichen Patientennummer erfolgt in einem manuell auszufüllenden Dialogfeld. DICOM Scan Eine weitere Option ist das Scannen vorhandener oder mitgebrachter Röntgenfilme, um einen Medienbruch zu vermeiden. Dabei unterstützen wir auch die hohen für die Mammographie geeigneten Auflösungen einiger VIDAR-Scanner und können CT-Serien elektronisch in Einzelbilder zerschneiden. Röntgenfilme, Fotos und andere medizinische Dokumente werden problemlos gescannt. Die digitalen Bilder werden anschließend in das DICOM-Format konvertiert. Dabei können die Patientendaten aus medizinischen Informationssystemen wie KIS, RIS und PACS herangezogen werden, um die richtigen Patientendaten mit dem Bild zu verknüpfen. Bildverteilung mit DICOM-CDs Mit Hilfe dieser Lösung können die DICOM Bilder eines Patienten auf eine CD oder DVD gebrannt werden. Zusätzlich zu den Bildern wird ein DICOM-Viewer zur Betrachtung der Bilder auf das erzeugte Medium gelegt. Die Lösung folgt dem entsprechenden IHE-Profil. Sie enthält: Die Patientenbilder im DICOM-Format Das obligatorische DICOM Directory das Standard-Inhaltsverzeichnis für DICOM-CDs Optional einen DICOM-Viewer für Windows Integrierter Arbeitsablauf Aus der HTML-Oberfläche des Cerner ProVision PACS heraus werden die DICOM-Daten über das Netzwerk an die CD/DVD-Brennstation gesendet. Die Brennstation erkennt automatisch, ob die Daten auf eine CD passen oder ob eine DVD benötigt wird. Bei Bedarf werden die Bilddaten auf mehrere Datenträger verteilt. Hierum brauchen Sie sich als Anwender also nicht zu kümmern. 9

10 Cerner RadNet RIS Die radiologische Befundzentrale Cerner RadNet Radiology Desktop wurde eigens entwickelt, um den Ablauf am Arbeitsplatz des Radiologen und der ihn unterstützenden Mitarbeiter optimal und schnell zu gestalten. RadNet arbeitet voll integriert in die Cerner ProVision Workstation. Diese Integration schließt selbstverständlich eine gemeinsame Arbeitsoberfläche des Radiologen ein, die eine rollenbasierte Arbeitsliste und das Markieren von kritischen Befunden erlaubt. Über den Zugriff auf die elektronische Patientenakte hat der diagnostizierende Radiologe immer Zugriff auf aktuelle klinische Ereignisse und Ergebnisse. Die Unterstützung des digitalen Diktats ist selbstverständlich. Durch das automatische Laden des nächsten Falls mit den zugehörigen relevanten Voruntersuchungen wird das tägliche Arbeiten deutlich vereinfacht. Auch die Vorlage für den Bericht erleichtert die Routine sehr. RadNet bietet die Möglichkeit, einen vollkommen papier- und filmlosen Arbeitsablauf zu realisieren. Die Optimierung der Patientensicherheit zusammen mit einem hohen Maß an Effizienz lassen sich mit dem Einsatz von RadNet erreichen. Darum beinhaltet die Terminvergabe auch das gleichzeitige Buchen verschiedener Ressourcen. Während der Befundung wird der Radiologe automatisch über anormale Laborwerte informiert. Außerdem erkennt das System eigenständig mögliche Kontraindikationen zu radiologischen Untersuchungen. Auch die nichtradiologischen Kollegen haben mit der Wet Read - Funktion von RadNet die Möglichkeit, auf Bilder zuzugreifen, die von den Radiologen noch nicht eingesehen wurden. Ein typisches Einsatzgebiet ist die Notaufnahme. Hier kann der diensthabende Arzt auch ohne vorhandenen radiologischen Befund bereits Bilder aufrufen und seine Untersuchungsergebnisse dokumentieren. Der Radiologe hat während der Befundung Zugriff auf diese Ergebnisse. 10

11 Cerner RadNet RIS Discern Advisor Mit Discern Advisor für die Radiologie wird es Ärzten mit einem Werkzeug zur Entscheidungsunterstützung und klinischen Inhalten erleichtert, die richtigen Untersuchungen zu identifizieren. Mammographie-Management Mit dem integrierten Mammographie-Management kann RadNet optional zu einem leistungsstarken Mammographie-System erweitert werden, das weit über die Möglichkeiten vieler Einzelprodukte hinausgeht. Von der Terminplanung bis hin zur Befundung sowie den möglichen Nachverfolgungen wird jeder Schritt in den täglichen Arbeitsablauf integriert. Zu den Möglichkeiten des Mammographie-Moduls gehören: Datensammlung Ergebnisverteilung Serientermine - wiederholtes Einbestellen von Patienten Dokumentation von Nachverfolgungen Qualitätssicherung und statistische Berichte Dies ermöglicht den einfachen Zugriff auf Patienteninformationen, Anamnesen und klinische sowie pathologische Befunde. Der Cerner Radiology Desktop ordnet alle wichtigen Informationen und Anwendungen auf einem einzigen Bildschirm an. Von dieser Zentrale aus kann der Radiologe Bilder, frühere Berichte, die elektronische Patientenakte sowie integrierte Anwendungen für die Befundung aufrufen, wie beispielsweise optionale Diktierfunktionen und Spracherkennung. Nach der Auswahl einer Untersuchung aus der Arbeitsliste stehen die Online-Anforderung sowie alle früheren Untersuchungen und deren Bilder und Berichte sofort zur Verfügung. Intelligente Anpassung für Poweruser Durch benutzerindividuelle Arbeitslisten, konfigurierbare Bildschirmlayouts und Menüeinträge können Sie sich Ihren radiologischen Desktop so einstellen, wie Sie ihn für eine optimale Ergonomie benötigen. br09_006_11_v1_ger 11

12 Cerner Deutschland GmbH Cunoweg 1 D Idstein Tel: +49 (0)

HERVORRAGENDER ZUGANG

HERVORRAGENDER ZUGANG Vue PACS Radiologie EIN EINZIGER ARBEITSBEREICH. UNZÄHLIGE VORTEILE FÜR DEN WORKFLOW Die Lösung: schneller, einfacher Zugriff auf klinische Tools und Anwendungen, die Radiologen die Befundung erleichtern

Mehr

DICOM Adapter IDeal HL7 PVS. Leistungsbeschreibung. Version 1.0

DICOM Adapter IDeal HL7 PVS. Leistungsbeschreibung. Version 1.0 DICOM Adapter IDeal KIS HL7 Cloverleaf DICOM Modalität Worklist Leistungsbeschreibung Version 1.0 PVS Dachauer Str. 11, D-80335 München Tel.: +49-(0)89-599 88 76-0 Fax: +49-(0)89-599 88 76-11 Info@Health-Comm.de

Mehr

Wir entwickeln Medical-IT-Lösungen für die Aufgaben von heute und die Anforderungen von morgen!

Wir entwickeln Medical-IT-Lösungen für die Aufgaben von heute und die Anforderungen von morgen! Wir entwickeln Medical-IT-Lösungen für die Aufgaben von heute und die Anforderungen von morgen! Mission Die MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH verbindet die Informationstechnologie und Medizintechnik

Mehr

meddix WEB PACS-Server für Archivierung,

meddix WEB PACS-Server für Archivierung, meddix WEB PACS-Server für Archivierung, Bildverteilung und Teleradiologie Ein schnelles DICOM-Archiv mit einer webbasierten BildVerteilungs- und Verwaltungsoberfläche in einem System meddix-web ist eine

Mehr

Überführung NON-IHE zu IHE. Überführung von Befunden in ein IHE konformen Standard

Überführung NON-IHE zu IHE. Überführung von Befunden in ein IHE konformen Standard Überführung NON-IHE zu IHE Überführung von Befunden in ein IHE konformen Standard 15 Jahre Erfahrung im Bildmanagement 11 Jahre Erfahrung im klinikweiten Bildmanagement (PACS-II) 780 Kunden Schweiz & Deutschland

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER.

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. Bisher wurden Carestream Vue Installationen an über 2.500 Standorten und mehr als zehn Cloud-Infrastrukturen weltweit realisiert. Unsere Service Teams bieten Ihnen umfangreiche,

Mehr

Plattformübergreifende RIS-PACS-Integration

Plattformübergreifende RIS-PACS-Integration Plattformübergreifende RIS-PACS-Integration Gerald Weisser Oberarzt, Leiter des GF IT und Qualitätssicherung Institut für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin, Universitätsmedizin Mannheim Setting Universitätsmedizin

Mehr

MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH

MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH IT meets Medizintechnik Prozessoptimierung effektiv und ganzheitlich Prozessoptimierung als Gesamtsystem in der medizinischen Dokumentation und dem Bildmanagement

Mehr

MEDICA 2012 Düsseldorf, 15. November 2012

MEDICA 2012 Düsseldorf, 15. November 2012 MEDICA 2012 Düsseldorf, Status der IT-Schlüssel-Themen der vergangenen Entscheiderfabrik: Integration und Interoperabilität von Patienten-, Dokumenten- und Bildmanagement eine Synopse! 06.-07.02.2013,

Mehr

synedra AIM (Advanced Image Management)

synedra AIM (Advanced Image Management) synedra AIM (Advanced Image Management) Konzept und technische Umsetzung 2014synedrainformationtechnologiesGmbH AlleInformationenimDokumentvorbehaltlichÄnderungen. Version:18.04.2013 LetzteAktualisierung:08.07.2014

Mehr

Innovatives Daten Management

Innovatives Daten Management Innovatives Daten Management e-health.solutions die web-basierte Patientenakte Katja Schmidt GMD - Gesellschaft für Medizinische Datenverarbeitung mbh e-mail: schmidt@gmd-net.com Zusammenfassung. e-health.solutions

Mehr

Konsequente DICOM- Plattformstrategie als Basis für klinikweite IT-Services 25.04.2012

Konsequente DICOM- Plattformstrategie als Basis für klinikweite IT-Services 25.04.2012 Konsequente DICOM- Plattformstrategie als Basis für klinikweite IT-Services 25.04.2012 Gliederung Vorstellung KHWE Herausforderungen/Ziele IT-Infrastruktur der KHWE Umsetzung Fazit Katholische Hospitalvereinigung

Mehr

How to do Teleradiologie

How to do Teleradiologie How to do Teleradiologie Uwe Engelmann, A. Schröter, H. Münch, M H.P. Meinzer Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg CHILI GmbH, Heidelberg Push-Modell Versand Befundung Modalität mit Konsole TR

Mehr

health communication service med vision Digitale Bilder und Befunde versenden

health communication service med vision Digitale Bilder und Befunde versenden health communication service med vision Digitale Bilder und Befunde versenden 2005 1995 1895 medical net überträgt Befunddaten in elektronischer Form. Mit med vision setzt medical net neue Maßstäbe in

Mehr

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Seit Microsoft Exchange Server 2010 bieten sich für Unternehmen gleich zwei mögliche Szenarien an, um eine rechtskonforme Archivierung

Mehr

Ein Produkt von. Digitale Befundung & Langzeitarchivierung DICOM-NETZWERK INFORMATIONSSTRUKTUR ARCHIVIERUNG PACS KOMPONENTEN TELERADIOLOGIE

Ein Produkt von. Digitale Befundung & Langzeitarchivierung DICOM-NETZWERK INFORMATIONSSTRUKTUR ARCHIVIERUNG PACS KOMPONENTEN TELERADIOLOGIE Ein Produkt von Digitale Befundung & Langzeitarchivierung DICOM-NETZWERK INFORMATIONSSTRUKTUR ARCHIVIERUNG PACS KOMPONENTEN TELERADIOLOGIE Ein Produkt von 5. TELERADIOLOGIE DIGITALE SYSTEMLÖSUNGEN IN DER

Mehr

ÜBERZEUGENDE TECHNOLOGIE. DURCHGEHEND EINFACH. Vue für. cloudbasierte Dienste

ÜBERZEUGENDE TECHNOLOGIE. DURCHGEHEND EINFACH. Vue für. cloudbasierte Dienste Vue für cloudbasierte Dienste DURCHGEHEND EINFACH. Kliniker und überweisende Ärzte benötigen einen schnellen und effizienten Zugriff auf Patientendaten. Die Kostenzwänge und die Komplexität, die mit dem

Mehr

FAST LTA Systeme Langzeitspeicher für medizinische Universalarchive 29.12.2007

FAST LTA Systeme Langzeitspeicher für medizinische Universalarchive 29.12.2007 FAST LTA Systeme Langzeitspeicher für medizinische Universalarchive 29.12.2007 FAST LTA AG Spezialist für digitale Langzeitarchivierung Erste FAST Gründung (Software Security) im Jahr 1985 FAST LTA (1999),

Mehr

SynerGIS GeoServer/SynerGISWeb. Die Geoinformationslösung. im Inter- oder Intranet

SynerGIS GeoServer/SynerGISWeb. Die Geoinformationslösung. im Inter- oder Intranet SynerGIS GeoServer/SynerGISWeb Die Geoinformationslösung im Inter- oder Intranet Die SynerGISWeb-Produktfamilie ist eine hochmoderne und leistungsfähige Lösung um zentral organisiert einer Vielzahl von

Mehr

Philips TraceMasterVue EKG-Managementsystem. Ihr Fenster zu einem effizienteren. Arbeitsablauf

Philips TraceMasterVue EKG-Managementsystem. Ihr Fenster zu einem effizienteren. Arbeitsablauf Philips TraceMasterVue EKG-Managementsystem Ihr Fenster zu einem effizienteren Arbeitsablauf Effizientes EKG- Management: Erweiterter, geschlechtsspezifischer Philips 12-Kanal- Algorithmus Fortlaufende

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

Vorstellung der Diplomarbeit

Vorstellung der Diplomarbeit Vorstellung der Diplomarbeit Integration of a medical documentation and image archiving system in hospital information systems with the utilization of a web-based user interface Holger Schmuhl 12.01.2006

Mehr

Effizientes Management der Massen an medizinischen und administrativen Daten unter Berücksichtigung von Zukunfts- und Investitionssicherheit

Effizientes Management der Massen an medizinischen und administrativen Daten unter Berücksichtigung von Zukunfts- und Investitionssicherheit Effizientes Management der Massen an medizinischen und administrativen Daten unter Berücksichtigung von Zukunfts- und Investitionssicherheit Krankenhaus-Erfolg durch optimalen IT-Einsatz www.entscheiderfabrik.com

Mehr

JiveX Integrated Imaging Ein Krankenhaus, ein Viewer, ein PACS Bild- und Befunddaten in einem einzigen System

JiveX Integrated Imaging Ein Krankenhaus, ein Viewer, ein PACS Bild- und Befunddaten in einem einzigen System JiveX Integrated Imaging Ein Krankenhaus, ein Viewer, ein PACS Bild- und Befunddaten in einem einzigen System JiveX Integrated Imaging Klinikweites Bild- und Biosignalmanagement 09/2014 DE 2/8 Die professionelle

Mehr

Intelligente Cloud-Lösung für Telemedizin und Archivierung

Intelligente Cloud-Lösung für Telemedizin und Archivierung Intelligente Cloud-Lösung für Telemedizin und Archivierung Cloud-Lösung für Bilder und Befunde Der kostengünstige und sichere Service für Bilder und Befunde mit Bilderzeugung Automatische Bildarchivierung

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Februar 2012 THE NEXT GENERATION DMS Mit neuen Ideen, innovativen Lösungen und dem Produkt CIB doxima

Mehr

WEBX PACS-SERVER FÜR ARCHIVIERUNG, BILDVERTEILUNG UND TELERADIOLOGIE PACS AN! VERSION 6.2

WEBX PACS-SERVER FÜR ARCHIVIERUNG, BILDVERTEILUNG UND TELERADIOLOGIE PACS AN! VERSION 6.2 WEBX PACS-SERVER FÜR ARCHIVIERUNG, BILDVERTEILUNG UND TELERADIOLOGIE PACS AN! VERSION 6.2 iq-webx SCHNELLES DICOM-ARCHIV MIT WEBBASIERTER BILDVERTEILUNGS- UND VERWALTUNGSOBERFLÄCHE IN EINEM SYSTEM iq-webx

Mehr

Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für

Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für Connect to Product Info Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für Connect to verbindet Microsoft Office mit dem Dokumentenmanagement-System DocuWare. -Anwender gewinnen eine ideale Lösung, um Dokumente

Mehr

Mit weniger Klicks zu mehr Patientensicherheit

Mit weniger Klicks zu mehr Patientensicherheit Mit weniger Klicks zu mehr Patientensicherheit Vergence vereinfachen Sie Ihren Arbeitsalltag Es ist kein Geheimnis: Ärzte und Pfleger leiden heutzutage gleichermaßen unter dem stetig ansteigenden Zeitdruck

Mehr

windream für SharePoint

windream für SharePoint windream für SharePoint Mehrwert für SharePoint-Anwender 2 windream für SharePoint erweitert Microsofts SharePoint Server um leistungsfähige ECM-Funktionen Mit dem Microsoft SharePoint Server bietet Microsoft

Mehr

Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz

Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz siemens.de/wincc Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz Prozessvisualisierung mit SIMATIC WinCC V7.2 Answers for industry. SIMATIC WinCC: weltweit die erste Wahl in allen Branchen Mit

Mehr

Medical Archive das standardisierte medizinische Archiv. Reiner Selent IT-Leiter Klinikum Altenburger Land GmbH

Medical Archive das standardisierte medizinische Archiv. Reiner Selent IT-Leiter Klinikum Altenburger Land GmbH Medical Archive das standardisierte medizinische Archiv Reiner Selent IT-Leiter Klinikum Altenburger Land GmbH Klinikum Altenburger Land GmbH 12 Kliniken, 535 Betten 2 Standorte (vernetzt) 5 MVZ Standorte

Mehr

Fallsammlung mit IHE TCE. AHLERS C, WUNDER K, SCHNEIDER J, DÜBER C, MILDENBERGER P

Fallsammlung mit IHE TCE. AHLERS C, WUNDER K, SCHNEIDER J, DÜBER C, MILDENBERGER P Fachübergreifender Einsatz einer Fallsammlung mit IHE TCE. AHLERS C, WUNDER K, SCHNEIDER J, DÜBER C, MILDENBERGER P Situation Konventionelle Filmarchive sind obsolet Auch für Lehre und Weiterbildung werden

Mehr

ASPI. Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient

ASPI. Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient ASPI Das einzigartige System ohne weitere Fremdsoftware Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient MediControl

Mehr

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen Mit der aktuellen Version hält eine komplett neu konzipierte webbasierte Anwendung Einzug, die sich neben innovativer Technik auch durch ein modernes Design und eine intuitive Bedienung auszeichnet. Angefangen

Mehr

Informationen für die Presse conhit 2014

Informationen für die Presse conhit 2014 Informationen für die Presse conhit 2014 Beliebige Daten ganz einfach integrieren ETIAM fast bestehende Lösungen in neuer Integrationsplattform zusammen ETIAM und Vidyo erweitern Kommunikation medizinischer

Mehr

PEGASOS Medical Information Broker Hospital Information Broker für grenzenlose Prozessunterstützung im Krankenhaus

PEGASOS Medical Information Broker Hospital Information Broker für grenzenlose Prozessunterstützung im Krankenhaus PEGASOS Medical Information Broker Hospital Information Broker für grenzenlose Prozessunterstützung im Krankenhaus IHE-basierte Aktensysteme, Lübeck, 3.9.213 Thomas Lichtenberg, Geschäftsführer MARABU

Mehr

Einführung von rechnerunterstützten Bildarchivierungs- und Bildkommunikationssysteme (PACS)

Einführung von rechnerunterstützten Bildarchivierungs- und Bildkommunikationssysteme (PACS) Praxis-Seminar 4: Einführung von rechnerunterstützten Bildarchivierungs- und Bildkommunikationssysteme (PACS) Alexander Koch MEDCONSULT GmbH Koch@medconsult.de MEDCONSULT GmbH Krefeld Alexander T. Koch

Mehr

Die Orientierungshilfe Schritte auf dem Weg zu einem praktikablen Datenschutz

Die Orientierungshilfe Schritte auf dem Weg zu einem praktikablen Datenschutz Die Orientierungshilfe Schritte auf dem Weg zu einem praktikablen Datenschutz Bundesverband Gesundheits-IT e. V. Jan Neuhaus, Tieto Deutschland GmbH für AG Datenschutz IT-Trends, Düsseldorf, 21.9.2011

Mehr

VCM Solution Software

VCM Solution Software VCM Solution Software Die BORUFA VCM Solution ist ein umfangreiches Werkzeug für virtuelles Content Management basierend auf hochauflösenden vollsphärischen Bildern, 360 Videos und Punktwolken. In der

Mehr

www.entscheiderfabrik.com

www.entscheiderfabrik.com www.entscheiderfabrik.com www.entscheiderfabrik.com Agenda Motivation der Teilnahme an der Entscheiderfabrik 2014 Vorstellung der Lösung im Spital Netz Bern Darstellung des Projektes Entscheiderfabrik

Mehr

Integration von RIS/PACS mit EPR und KIS mit dynamischer, zentraler Verwaltung der Zugriffsrechte

Integration von RIS/PACS mit EPR und KIS mit dynamischer, zentraler Verwaltung der Zugriffsrechte Integration von RIS/PACS mit EPR und KIS mit dynamischer, zentraler Verwaltung der Zugriffsrechte E. Kotter Abteilung Röntgendiagnostik (Prof. Dr. M. Langer) Universitätsklinikum Freiburg Universitätsklinikum

Mehr

SIMPLIFYSCAN. A sharp choice in intelligent scanning

SIMPLIFYSCAN. A sharp choice in intelligent scanning SIMPLIFYSCAN A sharp choice in intelligent scanning SIMPLIFYSCAN: A SHARP CHOICE IN INTELLIGENT SCANNING SimplifyScan ist eine intelligente Scanlösung, mit der Sie Dokumente mühelos erfassen und Kopien

Mehr

Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten CTI RECY CLE

Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten CTI RECY CLE Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten RECY CLE Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten steht für Computer Telephony

Mehr

Technische Realisierung der Teleradiologie / Datenschutzaspekte H. Arndt

Technische Realisierung der Teleradiologie / Datenschutzaspekte H. Arndt Technische Realisierung der Teleradiologie / Datenschutzaspekte H. Arndt 17. Fortbildungsseminar der APT - Technik und Trends der radiologischen Bildgebung 21. - 22. Juni 2013 Übersicht Ausgangsbedingungen

Mehr

Mobiles Multimediales Medizinisches Informationssystem

Mobiles Multimediales Medizinisches Informationssystem Mobiles Multimediales Medizinisches Informationssystem - Datendrehscheibe für den Austausch medizinischer Dokumente OFFIS e.v. Escherweg 2 26121 Oldenburg Seite 1 M³IS Das Projekt Partner Microsoft Deutschland

Mehr

TurboMed.PraxisArchiv von Profis für Profis

TurboMed.PraxisArchiv von Profis für Profis TurboMed.PraxisArchiv TurboMed.PraxisArchiv von Profis für Profis TurboMed.PraxisArchiv Dokumenten-Management mit höchster Sicherheit Basis einer revisionssicheren Dokumentation Übersichtlich und effizient

Mehr

Der Betrieb einer privaten Cloud der RNR AG

Der Betrieb einer privaten Cloud der RNR AG Der Betrieb einer privaten Cloud der RNR AG Einführung von Zentralarchiv und Langzeitarchiv in der RNR AG Referent: Dipl.-Ing. Christian Lesching Leiter IT der RNR AG Folie 1 Inhalt Vorstellung des RNR

Mehr

1. Standortbestimmung

1. Standortbestimmung BPM Systems GmbH Papenreye 61 22453 Hamburg Medical Networking effizientes Bilddatenmanagement im 21. Jahrhundert Ihr Ansprechpartner: Ingo Green Telefon: 040 / 55 76 24 61 Telefax: 040 / 55 76 24 69 Email:

Mehr

codia Schriftgutverwaltung / Aktenplan

codia Schriftgutverwaltung / Aktenplan codia Schriftgutverwaltung / Aktenplan codia Software GmbH Auf der Herrschwiese 15a 49716 Meppen Telefon: 0 59 31/93 98 0 Telefax: 0 59 31/93 98 25 E-Mail: info@codia.de Internet: www.codia.de [1] 1 codia

Mehr

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand Entdecken Sie die Vielfalt der Möglichkeiten. So individuell wie Sie und Ihr Fach. core nova verbindet core nova automatisiert Wir realisieren geräteübergreifende Kommu- Wir glauben an Systeme, die Ihnen

Mehr

Business-Produkte von HCM. Benno MailArchiv. Revisionssichere und gesetzeskonforme E-Mail Archivierung

Business-Produkte von HCM. Benno MailArchiv. Revisionssichere und gesetzeskonforme E-Mail Archivierung Benno MailArchiv Revisionssichere und gesetzeskonforme E-Mail Archivierung Benno MailArchiv Geschäftsrelevante E-Mails müssen laut Gesetzgeber für einen Zeitraum von 6 bzw. 10 Jahren archiviert werden.

Mehr

1. EINFÜHRUNG... 2 2. HIPAX DIAGNOSTIC WORKSTATION... 2 3. HIPAX PRAXIS SERVER... 4 4. HIPAX PACS SERVER... 5 5. HIPAX PACS BROKER...

1. EINFÜHRUNG... 2 2. HIPAX DIAGNOSTIC WORKSTATION... 2 3. HIPAX PRAXIS SERVER... 4 4. HIPAX PACS SERVER... 5 5. HIPAX PACS BROKER... Liste der Hipax-Programme Inhaltsverzeichnis 1. EINFÜHRUNG... 2 2. HIPAX DIAGNOSTIC WORKSTATION... 2 2.1 PRODUKTBESCHREIBUNG... 2 2.2 LISTE DER MODULE... 2 3. HIPAX PRAXIS SERVER... 4 3.1 PRODUKTBESCHREIBUNG...

Mehr

FAST Long Term Archiving 24.06.2008

FAST Long Term Archiving 24.06.2008 FAST Long Term Archiving wir sichern Terabytes 24.06.2008 FAST LTA AG Hintergrund und Firmenhistorie 1985 1994 1999 2005 2006 Erste FAST Gründung (Software Security, Kryptographie) FAST Multimedia AG (Bild-

Mehr

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Übersicht: Upgrade von Windows Vista auf eine entsprechende Windows 7 Version : Es stehen ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung um von Windows Vista auf

Mehr

info@medatixx.de www.medatixx.de Telefon. 0800 0980 0980 Telefax. 0800 0980 098 98 98

info@medatixx.de www.medatixx.de Telefon. 0800 0980 0980 Telefax. 0800 0980 098 98 98 Executive Summary in Zeiten steigenden Dokumentationsaufwandes in Arztpraxen sind Mediziner gehaltenen Prozesse und Abläufe innerhalb ihrer Tätigkeiten zu optimieren und möglichst effizient zu gestalten.

Mehr

SmartExporter 2013 R1

SmartExporter 2013 R1 Die aktuelle Version wartet mit zahlreichen neuen Features und umfangreichen Erweiterungen auf. So können mit SmartExporter 2013 R1 nun auch archivierte Daten extrahiert und das Herunterladen der Daten

Mehr

medavis. Ihr zuverlässiger Partner für Workflow-Management in der Radiologie.

medavis. Ihr zuverlässiger Partner für Workflow-Management in der Radiologie. medavis. Ihr zuverlässiger Partner für Workflow-Management in der Radiologie. Sie möchten eine schnelle, effiziente und sichere Diagnostik, die sich optimal in den Klinikablauf integriert? Sie wünschen

Mehr

Intersektorale Kommunikation vollständiger medizinischer Dokumentationen. www.medeconruhr.de

Intersektorale Kommunikation vollständiger medizinischer Dokumentationen. www.medeconruhr.de Intersektorale Kommunikation vollständiger medizinischer Dokumentationen www.medeconruhr.de Netzwerk der Gesundheitswirtschaft im Ruhrgebiet. Rund 150 Mitglieder (Kliniken, Krankenkassen, Forschung, Industrie,

Mehr

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND init.at informationstechnologie GmbH - Tannhäuserplatz 2 - A-1150 Wien - www.init.at Dieses Dokument und alle Teile von ihm bilden ein geistiges Eigentum

Mehr

Scandienstleistung Web-Archivierung. Digitalisierung Virtuelle Datenräume. Scanshop Vertrieb DMS. ScanDOK GmbH Wienerstraße 120

Scandienstleistung Web-Archivierung. Digitalisierung Virtuelle Datenräume. Scanshop Vertrieb DMS. ScanDOK GmbH Wienerstraße 120 Wir schließen die Lücke zwischen physischen und digitalen Unterlagen Dokumentenmanagement Scandienstleistung Web-Archivierung Archivmanagement Digitalisierung Virtuelle Datenräume XXL Scans & Prints Scanshop

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: XPe Thin Clients jetzt mit Citrix Password Manager TM und Hot Desktop-Funktion erhältlich

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: XPe Thin Clients jetzt mit Citrix Password Manager TM und Hot Desktop-Funktion erhältlich PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: XPe Thin Clients jetzt mit Citrix Password Manager TM und Hot Desktop-Funktion erhältlich Bremen, 13. Juni 2007 IGEL Technology bietet ab sofort sein aktuelles Microsoft

Mehr

Video Enchance-Funktion

Video Enchance-Funktion Zuverlässige und professionelle Rekorder mit hohem Grad an, Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit Mit der BALTER DVR-Serie werden hochmoderne 4- bis 16-Kanal hohem Bedienungskomfort und unglaublicher

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite Bremen, 12. Juni 2007 IGEL Technology präsentiert umfangreiche Software-Updates und

Mehr

Die neue Generation SCHWIND MEDNET Vernetzen Sie Ihre Daten. Erkennen

Die neue Generation SCHWIND MEDNET Vernetzen Sie Ihre Daten. Erkennen Die neue Generation SCHWIND MEDNET Vernetzen Sie Ihre Daten Erkennen Behandeln Planen Die neue Generation SCHWIND MEDNET Ihr Einstieg in einen effektiven und elektronischen Arbeitsablauf mit SCHWIND Technologien.

Mehr

Pro Bild: MRT 128 kbyte - 512 kbyte 512 kbyte 2 MByte - 10 MByte Mammographie 25 Mbyte Herzkatheter 10 MByte - 100 MByte

Pro Bild: MRT 128 kbyte - 512 kbyte 512 kbyte 2 MByte - 10 MByte Mammographie 25 Mbyte Herzkatheter 10 MByte - 100 MByte 1. Generation Spiral-CT Multi-Slice-CT 4 Zeilen 64 Zeiler Jahr 1980 1990 2000 2006 Rotation 6 Min. 1 Sek. 0,5 Sek. 0,33 Sek. Schicht 6 Min. 1 Sek. 0,12 Sek. 0,005 Sek. Rekonstr. 20 Min. 4 Sek. 0,5 Sek.

Mehr

Mehr Effizienz für Ihre Praxis. WIR STELLEN VOR: Die Welch Allyn-Produktfamilie für die Herz-Lungen-Diagnostik

Mehr Effizienz für Ihre Praxis. WIR STELLEN VOR: Die Welch Allyn-Produktfamilie für die Herz-Lungen-Diagnostik Mehr Effizienz für Ihre Praxis WIR STELLEN VOR: Die Welch Allyn-Produktfamilie für die Herz-Lungen-Diagnostik EMR-kompatible Lösungen - flexibel und zeitsparend Für schnellere und effizientere Abläufe,

Mehr

Telemedizin aus Sicht des Klinikum Ingolstadt

Telemedizin aus Sicht des Klinikum Ingolstadt Telemedizin aus Sicht des Klinikum Ingolstadt Bayerische Telemed Allianz 30.10.2013 Landshut Thomas Kleemann Leiter IT Klinikum Ingolstadt Telemedizin 2 Was uns verbindet Die Universität Landshut bestand

Mehr

IHE konforme klinische Apps Neue Freiheitsgrade für die personalisierte, mobile IT Nutzung im klinischen Umfeld

IHE konforme klinische Apps Neue Freiheitsgrade für die personalisierte, mobile IT Nutzung im klinischen Umfeld IHE konforme klinische Apps Neue Freiheitsgrade für die personalisierte, mobile IT Nutzung im klinischen Umfeld G. Nolte, Prokurist, Ressort IT / TK, Vivantes G. Härdter, Service Center IT, Klinikum Stuttgart

Mehr

PACS und Teleradiologie

PACS und Teleradiologie PACS und Teleradiologie Christian Madeja Institut für Radiologie Unfallkrankenhaus Berlin PACS-Entwicklung im ukb 2007: isite Philips kauft Stentor in USA 2007: isite 1997: Archimedis 1999: Easy Access

Mehr

Innovativ einfach. www.siemens.de/connexx

Innovativ einfach. www.siemens.de/connexx Die Informationen in diesem Dokument enthalten allgemeine Beschreibungen der technischen Möglichkeiten, welche im Einzelfall nicht immer vorliegen müssen, und können ohne vorherige Bekanntgabe abgeändert

Mehr

Mobile Radiologie Nicht nur DICOM-Bildanzeige - sondern viel mehr!

Mobile Radiologie Nicht nur DICOM-Bildanzeige - sondern viel mehr! Nicht nur DICOM-Bildanzeige - sondern viel mehr! Uwe Engelmann, Heidelberg Historie EuroPACS 2000, Graz Jarmo Reponen et al. Projekt Momeda Communicator, Nokia RSNA 2001, Chicago Uwe Engelmann et al. Projekt

Mehr

Kompetentes Dokumentenmanagement

Kompetentes Dokumentenmanagement Kompetentes Dokumentenmanagement Selbst im Online-Zeitalter ist Papier immer noch der Informationsträger Nummer Eins. Nie zuvor wurde in unseren Büros so viel Papier verbraucht. Doch die Anhäufung von

Mehr

securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013

securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013 securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013 Häufig gestellte Fragen... Wie geben wir unseren Zweigstellen Zugang zu sensiblen Daten? Wie komme ich unterwegs

Mehr

OUTLOOK INFODESK. Funktionsbeschreibung. Das Informations- Basis von Microsoft Outlook. 2004, Fischer Software Berlin

OUTLOOK INFODESK. Funktionsbeschreibung. Das Informations- Basis von Microsoft Outlook. 2004, Fischer Software Berlin OUTLOOK INFODESK Funktionsbeschreibung Das Informations- Projektund Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook Outlook Infodesk ist eine sich nahtlos integrierende Applikation in Microsoft

Mehr

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Produktinformation Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Integration von InfoChem ICEdit, ensochemeditor, MDL ISIS / Draw und CS ChemDraw Optional mit Schnittstelle zu anderen Datenbanksystemen

Mehr

VON RADIOLOGEN FÜR RADIOLOGEN

VON RADIOLOGEN FÜR RADIOLOGEN VIEW DIE RADIOLOGISCHE BEFUNDUNGSSTATION VON RADIOLOGEN FÜR RADIOLOGEN VERSiON 2.7 iq-view/pro Mit iq-view einen Schritt voraus Der entscheidende Faktor für alle Ärzte, die häufig radiologische Untersuchungen

Mehr

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center Die perfekte ACD für Ihr Geschäft Medienübergreifend und leistungsstark Medienübergreifend, schnell im Einsatz und direkt aus der

Mehr

FREI PROGRAMMIERBAR BERECHTIGUNGEN PER MAUSKLICK VERGEBEN ZUTRITTSKONTROLLE, ZEITZONENSTEUERUNG UND PROTOKOLLIERUNG LSM-BUSINESS / LSM-PROFESSIONAL:

FREI PROGRAMMIERBAR BERECHTIGUNGEN PER MAUSKLICK VERGEBEN ZUTRITTSKONTROLLE, ZEITZONENSTEUERUNG UND PROTOKOLLIERUNG LSM-BUSINESS / LSM-PROFESSIONAL: SOFTWARE LSM-BASIC: FREI PROGRAMMIERBAR BERECHTIGUNGEN PER MAUSKLICK VERGEBEN ZUTRITTSKONTROLLE, ZEITZONENSTEUERUNG UND PROTOKOLLIERUNG LSM-BUSINESS / LSM-PROFESSIONAL: DATENBANKBASIERT MULTIUSER- UND

Mehr

Neuerungen GEDYS IntraWare 8

Neuerungen GEDYS IntraWare 8 Neue Benutzeroberflächen (.notes,.web,.mobile) GEDYS IntraWare 8 (GI8) hat eine komplett neue Benutzeroberfläche für den Lotus Notes Client erhalten. Die Masken wurden überarbeitet und besser strukturiert

Mehr

Datenschutz und Datensicherung

Datenschutz und Datensicherung Datenschutz und Datensicherung UWW-Treff am 26. September 2011 Über die WorNet AG Datenschutz im Unternehmen Grundlagen der Datensicherung Backuplösungen WorNet AG 2011 / Seite 1 IT-Spezialisten für Rechenzentrums-Technologien

Mehr

Spontaner Bildaustausch: sicher - einfach - innovativ

Spontaner Bildaustausch: sicher - einfach - innovativ ITZ Medicom Seite 1 Spontaner Bildaustausch: sicher - einfach - innovativ Kann die sogenannte Cloud in Deutschland eine Lösung sein? Dipl.-Ing. Lothar Hoheisel, itz-medi.com, Willich Dipl.-Ing. Achim Klesen,

Mehr

Die Zentralisierung medizinischer Daten in einem Archiv. Christoph Kreutner, Merian Iselin Klinik Basel conhit 2015

Die Zentralisierung medizinischer Daten in einem Archiv. Christoph Kreutner, Merian Iselin Klinik Basel conhit 2015 Die Zentralisierung medizinischer Daten in einem Archiv Christoph Kreutner, Merian Iselin Klinik Basel conhit 2015 Agenda Ausgangslage Lösung Ziele conhit Kongress 2015 4. Mai 2015 2 Prolog Kennen Sie

Mehr

digital business solutions smart IP office

digital business solutions smart IP office digital business solutions smart IP office Stetig vergrößert sich das Volumen an Dokumenten und Daten zu Vorgängen im Gewerblichen Rechtsschutz, die schnell und einfach auffindbar sein müssen. Optimieren

Mehr

DOKUMENTATION PASY. Patientendaten verwalten

DOKUMENTATION PASY. Patientendaten verwalten DOKUMENTATION PASY Patientendaten verwalten PASY ist ein Programm zur einfachen und zuverlässigen Verwaltung von Patientendaten. Sämtliche elektronisch gespeicherten Dokumente sind sofort verfügbar. Neue

Mehr

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT Die effiziente Lösung für Archivierung und Dokumentenmanagment 1996 in Dortmund gegründet, ist die tegos GmbH heute ein international

Mehr

4 Planung von Anwendungsund

4 Planung von Anwendungsund Einführung 4 Planung von Anwendungsund Datenbereitstellung Prüfungsanforderungen von Microsoft: Planning Application and Data Provisioning o Provision applications o Provision data Lernziele: Anwendungen

Mehr

Die Medical Suite für Ärzte, Spitäler und Partner. Heute. Konkret.

Die Medical Suite für Ärzte, Spitäler und Partner. Heute. Konkret. Die Medical Suite für Ärzte, Spitäler und Partner. Heute. Konkret. Konkret. Die modulare Suite mit Vernetzung und Universalarchiv für Spitäler, Ärzte, Versicherungen, Pharma und weitere Partner. Organisationsübergreifende

Mehr

Interoperabilität elektronischer Aktensysteme

Interoperabilität elektronischer Aktensysteme Interoperabilität elektronischer Aktensysteme Nürnberger Archivtage 2014 Dr. Ralf Brandner Anwendungsfälle Datenaustausch auf Basis von Aktensystemen Archivierung Konsil Befundung Fallbesprechung Überweisung

Mehr

MailStore Service Provider Edition (SPE)

MailStore Service Provider Edition (SPE) MailStore Solutions MailStore Service Provider Edition (SPE) E-Mail-Archivierung für Service Provider Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung

Mehr

Informationstechnik. Therapy Data Management System Datenerfassung, Datenmanagement und Qualitätssicherung

Informationstechnik. Therapy Data Management System Datenerfassung, Datenmanagement und Qualitätssicherung Informationstechnik Therapy Data Management System Datenerfassung, Datenmanagement und Qualitätssicherung Die heutige Dialyse-Station Die Anforderungen an das Informationsund Datenmanagement steigen Neben

Mehr

CONNECT to SharePoint ProductInfo

CONNECT to SharePoint ProductInfo CONNECT to SharePoint ProductInfo Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für SharePoint CONNECT to SharePoint verbindet Microsoft Office SharePoint mit dem Dokumentenmanagement- System DocuWare.

Mehr

Dokumentation Active Directory Services mit Vertrauensstellungen

Dokumentation Active Directory Services mit Vertrauensstellungen Dokumentation Active Directory Services mit Vertrauensstellungen Inhaltsverzeichnis Hilfestellung... 1 Video: Installation unter VMware Workstation... 1 Schritt 1... 1 Einstellung des Computernamen...

Mehr

Apps, ein weiterer Ausbauschritt zur prozessnahen Datenkommunikation eines KIS-Systems.

Apps, ein weiterer Ausbauschritt zur prozessnahen Datenkommunikation eines KIS-Systems. Apps, ein weiterer Ausbauschritt zur prozessnahen Datenkommunikation eines KIS-Systems. conhit 2011 2009 Tieto Corporation Neue Mobilität durch Multitouch. Mobile Multitouch Smartphones und Pads erobern

Mehr

ECM Lösungen von HP und ihre Berücksichtigung von IHE

ECM Lösungen von HP und ihre Berücksichtigung von IHE ECM Lösungen von HP und ihre Berücksichtigung von IHE Alex Canonero Michaela Harder Matthias Kümmel Frank Rook HP-Team Wer wir sind HP, Printing and Personal Systems Group, Healthcare Business Wo wir herkommen

Mehr

AKOSYSTEM GmbH Hauptstr. 112 77694 Kehl am Rhein Tel: 0700 33 22 11 66 www.akosystem.de

AKOSYSTEM GmbH Hauptstr. 112 77694 Kehl am Rhein Tel: 0700 33 22 11 66 www.akosystem.de AKOSYSTEM GmbH Hauptstr. 112 77694 Kehl am Rhein Tel: 0700 33 22 11 66 www.akosystem.de 2 AKOSYSTEM GmbH Hauptstr. 112 77694 Kehl am Rhein Tel: 0 700 33 22 11 66 www.akosystem.de WINRADIOLOG und die Radiologie

Mehr

Collax E-Mail Archive Howto

Collax E-Mail Archive Howto Collax E-Mail Archive Howto Howto Dieses Howto beschreibt wie ein Collax Server innerhalb weniger Schritte als E-Mail Archive eingerichtet werden kann, um Mitarbeitern Zugriff auf das eigene E-Mail Archiv

Mehr

baramundi software AG

baramundi software AG baramundi software AG Softwareverteilung mit baramundi Deploy www.baramundi.de (c) 2000-2002 baramundi software AG - alle Rechte vorbehalten. Seite 1 Key Features Produktvorstellung und Leistungsspektrum

Mehr

Was ist neu? DigtaSoft / Pro Version 4.1.0

Was ist neu? DigtaSoft / Pro Version 4.1.0 Seite 1 von 5 Was ist neu? DigtaSoft / Pro Version 4.1.0 Funktion DigtaSoft DigtaSoft Pro 025 Anzeige "Was ist neu?" 024 Separate Installation des DSS-Mover 023 Automatische Erkennung der GBS Hardware

Mehr

02131 Elektromagnetische Vertråglichkeit in der Medizintechnik

02131 Elektromagnetische Vertråglichkeit in der Medizintechnik Seite 1 Inhaltsçbersicht 01 Verzeichnisse/Wegweiser 01100 Inhaltsçbersicht 16 0100 Stichwortverzeichnis 16 01300 Verzeichnis der Autoren 16 01400 Verzeichnis der Arbeitshilfen 15 0 Gesetze, Normen, Regelwerke

Mehr