journal Spitzenposition Platz 1 unter den Immobilienmaklern Platz 2 in der Sparte der Dienstleistungsunternehmen Platz 9 in der Gesamtwertung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "journal Spitzenposition Platz 1 unter den Immobilienmaklern Platz 2 in der Sparte der Dienstleistungsunternehmen Platz 9 in der Gesamtwertung"

Transkript

1 Ausgabe 21, Herbst 2011 Deutschland, Österreich, Schweiz journal Zeitschrift für die Immobilienwirtschaft Partnerschaft: RE/MAX unterstützt Klinikclowns Luxus-Immobilien: Neues Büro in Hessen Junge Kunden: Zukunftsträume werden wahr 21 Platz 1 unter den Immobilienmaklern Platz 2 in der Sparte der Dienstleistungsunternehmen Platz 9 in der Gesamtwertung Impulse-Ranking RE/MAX Immobilienvermittlung festigt 2.0 Spitzenposition

2 20% 20% Aktionspreis bis * Aktionspreis bis Beleuchtungs-Idee. LED Acrylglaspostertasche einseitig und doppelseitig Schaufenster leuchtend display- in den Größen DIN A4 bis DIN A2 Starter vorhandenkit Kit-Preis von 1x4 Stück DIN A4 HF, einseitig leuchtend, verspannt an Stahlseilen, 3x3 DIN Montage A4 Poster Decke-Boden Hochformat, verspannt an 1,5mm Stahlseilen, Montage von der Decke abgehängt. Der Preis beträgt 541,50- zuzüglich MwSt., Fracht und Verpackung Jetzt 20% unter Listenpreis, für nur 188,50 * zuzüglich MwSt., Fracht und Verpackung Nur 14 mm stark Weil sie Light Pocket Schaufenster-Idee... Immo 3D Immobilien sehr hell und wie magisch leuchten, ohne sichtbare Warum sollten Stromverkabelung. Sie beleuchtete Licht erhöht Postertaschen die Aufmerksamkeit einsetzen? Ihrer Kunde, Sie haben einen Weil sie Wettberwerbsvorteil unglaublich sehr schmal hell und wie sind. magisch leuchten, sehr energie-effizient ohne sichtbare Stromverkabelung. sind. Licht erhöht die Aufmerksamkeit den Posteraustausch Ihrer Kunde, Sie haben schnell einen und einfach vornehmen Wettberwerbsvorteil können unglaublich schmal sind. sehr energie-effizient sind. Sie brauchen mehr Informationen, so zögern Sie den nicht Posteraustausch uns anzurufen unter: schnell und TEL.: +49 (0) oder besuchen Sie unsere Website: Nur 14 mm stark einfach vornehmen können Immobilien Schaufenster display-starter KiT Warum sollten Sie beleuchtete Postertaschen einsetzen? Light Pocket Liebe Leserin, lieber Leser, Fairness zahlt sich aus. Das beweist das aktuelle Impulse-Ranking. Bereits zum zweiten Mal in Folge ist es RE/MAX gelungen, sich in den Top Ten der deutschen Franchise-Systeme zu platzieren. Aber nicht nur der neunte Rang in der allgemeinen Wertung offenbart die Qualität des Systems: In der Sparte der Dienstleister hat es das Netzwerk auf Platz 2 geschafft, unter den Immobilienmaklern sogar auf Platz 1. Nach welchen Kriterien geurteilt wurde, lesen Sie auf Seite 15. Unsere Qualität stellen wir nicht nur in jährlichen Rankings, sondern tagtäglich unter Beweis. Davon profitieren auch junge Kunden. Für die Konkurrenz als Zielgruppe mit weniger finanziellen Mitteln oft uninteressant, gilt bei RE/MAX das Credo des lebenslangen Kunden. Wir vermitteln dem jungen Erwachsenen das erste Ein-Zimmer- Appartement, wenn er zum Studieren in eine andere Stadt geht, oder die erste eigene Wohnung mit der Freundin. Steht dann der Hauskauf zur Familiengründung an, ist RE/MAX wieder für ihn da. Durch die hochwertige Ausbildung wissen RE/MAX- Makler genau, auf welche Punkte sie in der jeweiligen Lebensphase des Kunden achten müssen (S. 8). Tipps, wie sich das Kundenverhalten in den letzten Jahrzehnten verändert hat, bekamen die Makler bei der Europa-Convention in Wien im September. Hier berichtete der RE/MAX-Gründer Dave Liniger von den allerersten Anfängen bis hin zur Kundengewinnung über das Internet (S. 31). Dr. Werner Gross Ein Herz für junge Menschen beweisen die RE/MAX-Regionen Bayern und Südwest, die eine Kooperation mit dem Bundesverband Clowns für Kinder im Krankenhaus e.v. eingegangen sind (S. 20). Den offiziellen Auftakt der Kooperation bildete ein gemeinsamer Auftritt mit RE/MAX Bayern beim Bürgerfest in Regensburg. Gemeinsam mit den Clowns konnten die Mitglieder des Netzwerks Euro an Spenden einsammeln, Euro legte RE/MAX real estate in Regensburg noch dazu (S. 30). Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen dieses Hefts! Dr. Werner Gross Regionaldirektor RE/MAX Bayern Editorial RE/MAX sichert Spitzenplatz Thomas Röthig Regionaldirektor RE/MAX Bayern Thomas Röthig 3

3 Inhalt Inhalt Foto: istockphoto.com Yuri Arcurs Foto: istockphoto.com Lepro RE/MAX-Service für junge Kunden: Zukunftsträume werden wahr 8 Impulse-Ranking: RE/MAX erneut in den Top Ten 15 Luxus-Marketing am Taunus: Thomas Bilo Kooperation: RE/MAX unterstützt Klinikclowns eröffnet The RE/MAX Collection Impressum RE/MAXjournal Zeitschrift für die Immobilienwirtschaft Herausgeber PR+Werbung Ludwig Faust Prüfeninger Schloßstraße Regensburg Tel / Fax / Redaktionsleitung Ludwig Faust, Christian Omonsky Autoren Christian Omonsky, Katrin Butz, Katja Vogel Mitarbeit an dieser Ausgabe Dr. Werner Gross, Thomas Röthig, RE/MAX Bayern Andreas Schreiner, Andreas Scheidt, RE/MAX Deutschland Mitte Dr. Norbert Ritter, Rainer Fiebig, RE/MAX Deutschland Nordost Kurt Friedl, RE/MAX Deutschland Südwest Marco Röllin, RE/MAX Schweiz Gestaltung Zsuzsa Trieb Druckauflage Exemplare Anzeigen Media+Werbeservice Anna Maria Faust Prüfeninger Schloßstraße Regensburg Tel. 0941/ Fax 0941/ Druck Rotaplan Offset Kammann Druck GmbH Hofer Straße 1, Regensburg Service für junge Kunden 8 Zukunftsträume werden wahr 13 Interview: Kundenbindung ist Einstellungssache RE/MAX-News 15 Impulse-Ranking: RE/MAX erneut unter Deutschlands Top Ten Franchise-Systemen 32 Wissen schützt vor Kosten: Abmahnung, nein danke! RE/MAX-Regionen RE/MAX Mitte 16 RE/MAX Mitte wächst: Drei neue Büros entlang der A3 17 Luxus-Marketing am Taunus: Thomas Bilo eröffnet The RE/MAX Collection RE/MAX Bayern 18 Übersichtskarte: Immobilienservice an 60 Standorten 20 Erfolgreicher Testlauf beim Regensburger Bürgerfest: RE/MAX Bayern unterstützt Clowns für Kinder im Krankenhaus Kundenbindung, S. 13 RE/MAX Schweiz 22 Luxusimmobilien: Mit The RE/MAX Collection auf dem Erfolgspfad 22 Marktführer in der Schweiz: Wachstumsstrategie konsequent umgesetzt 23 MIt RE/MAX hoch hinaus: Gleich zwei Piloten in einem Büro 23 Immobilien-News: Die Nr. 1 in der Schweiz RE/MAX Nordost 24 Übersichtskarte: Immobilienservice an 21 Standorten RE/MAX Südwest 26 Franchisenehmer-Treffen: Tagen mit einer Extraportion Spaß 27 Marketingtool Vivenda: Richtig gut! 27 Workshop Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Geringer Aufwand - großer Nutzen 28 Über Umwege: Spezialist für Schweizer Kunden 28 Hotelverkauf: Mit Hartnäckigkeit ans Ziel 29 Ideen: Open house meets Weinprobe 29 Bannerwerbung: Marketing XXL 29 Sponsoring: Ein Herz für Kinder und schnelle Autos 30 Mit RE/MAX Bayern: Kranke Kinder zum Lachen bringen 30 Fußball: RE/MAX live im Stadion 30 Marktpräsenz ausgebaut: Region im Aufwind 31 Europa-Convention: RE/MAX nutzt soziale Netzwerke Rechts-News, S. 6 RE/MAX-Partner 33 Immografik: Mehr Erfolg mit dem emotionalen Grundriss 34 Helvetia: Optimale Absicherung gegen Schadenersatz 35 OnOffice: Internetseiten speziell fürs Smartphone Rubriken 03 Editorial 04 Impressum 06 Rechts-News Marketing, S. 27 4

4 Rechts- News Foto: istockphoto.com Jan Schuler Mieter müssen Funksysteme dulden Laut Bundesgerichtshof (BGH) müssen Mieter Funksysteme zum Ablesen von Wärme- und Wasserverbrauch dulden. Die Eigentümerin eines Mehrfamilienhauses teilte ihren Mietern mit, dass sie im Rahmen eines Regel austauschs die Heizkostenverteiler durch ein funkbasiertes Ablesesys tem ersetzen werde. Eine Mieterin verweigerte den Austausch. Amtsgericht und Landgericht gaben der Eigentümerin Recht. Auch die Revision der Mieterin beim BGH hatte keinen Erfolg. Begründung: Die Heizkostenverordnung regle nicht nur die Erstausstattung mit Heizkostenerfassungsgeräten und den Austausch unbrauchbar gewordener Geräte, sondern begründe auch eine Duldungspflicht des Mieters für den Austausch noch funktionstüchtiger Messgeräte durch modernere Systeme. (BGH vom , Aktenzeichen VIII ZR 326/10) Doppelfunktion des Maklers Das Amtsgericht München hat entschieden, dass ein Makler gleichzeitig für Verkäufer und Käufer tätig werden und von beiden Provision verlangen darf. Allerdings: Er muss auf seine Doppeltätigkeit hinweisen. Im vorliegenden Fall hatte der Makler im Vorfeld auf die Provisionspflicht für beide Seiten hingewiesen. Auch während des Notartermins kam zur Sprache, dass eine Provisionspflicht für beide bestehe. Dennoch weigerte sich der Käufer, die Provisionsrechnung zu zahlen. Er monierte, dass es keine schriftliche Maklervereinbarung gebe und außerdem eine Doppelvertretung vorliege. Das Gericht urteilte zugunsten des Maklers: Eine Doppelvertretung sei zulässig und im konkreten Fall auch ausreichend offengelegt worden. (Amtsgericht München vom , Aktenzeichen 121 C 1836/10) Der Kleine dürfte auch quer parken, wenn es die Verkehrssicherheit zulässt. Platzsparen erlaubt! Ein kleines Auto darf auch quer zur Fahrtrichtung parken In Viechtach beschäftigte das Amtsgericht die Frage, in welcher Richtung ein Smart parken darf. Dabei hatte der Bundesgerichtshof (BGH) das Problem bereits im Jahr 1962 zu klären. Im aktuellen Fall parkte eine Autofahrerin ihren PKW der Marke Smart auf einem öffentlichen Parkplatz quer. Das Ordnungsamt erließ gegen die Fahrerin einen Bußgeldbescheid. Es warf ihr vor, sie habe nicht am rechten Fahrbahnrand geparkt. Erläuternd war angegeben: «Sie parkten in Fahrtrichtung schräg.» Gegen den Bußgeldbescheid klagte die Frau erfolgreich vor dem Amtsgericht Viechtach. Das urteilte, dass Autos zur besseren Ausnutzung des Parkraums auch quer eingeparkt werden dürfen. Das Gericht orientierte sich an der oben erwähnten Entscheidung BVI - Bundesverband für die Immobilienwirtschaft Helge Norbert Ziegler Dem im Jahr 2011 gegründeten Verband haben sich bereits über Mitglieder angeschlossen. Der BVI (www. praxisverband.de) richtet des BGH, dass ein Querparken dann zulässig sei, wenn dies aus verkehrstechnischen Gründen, namentlich zur besseren Ausnützung des vorhandenen Parkraums, bei genügend breiter Straße zweckmäßig sei und zu keiner Gefahrerhöhung für den fließenden Verkehr führe. Da es keine Behinderung des fließenden Verkehrs oder eine Gefahrerhöhung feststellen konnte, hob das Gericht den Bußgeldbescheid auf. Offen bleibt die Frage, ob das Urteil nur für den öffentlichen Parkraum oder auch für private Stellplätze gilt, zum Beispiel wenn es sich um eine Wohnungseigentümer-Gemeinschaft handelt. (AG Viechtach vom , Aktenzeichen 7 II OWi 00605/05) sich an Praktiker in der Immobilienwirtschaft. Einer der Gründer ist der Geschäftsführende Vorstand Helge Norbert Ziegler, der auch als Dozent für RE/MAX Bayern tätig ist. Diese Rechtsnews wurden mit seiner freundlichen Unterstützung erstellt. Foto: istockphoto.com Photazz Immobilie zu verkaufen? Wir hätten da einen Plan. Denn wir erstellen und optimieren Ihre Grundrisse für den Immobilienvertrieb. Wenn Sie Ihr Exposé mit einem unserer zielgruppengerechten Pläne präsentieren, erzielen Sie nachweislich einen schnelleren Vertragsabschluss. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zwischen verschiedenen Farbstilen zu wählen ideal, um Ihre Kunden emotional anzusprechen. Dabei sind wir extrem günstig und liefern Ihnen innerhalb von 24-Stunden höchste Qualität. Nutzen Sie die Vorteile zeitgemäßer Immobilienvermarktung und testen Sie uns! EMPFOHLEN DURCH O P T I M A L E R V E R T R I E B K u n d e n u r t e i l SEHR GUT umsatzsteigernd kostenreduzierend 6 7

5 RE/ MAX Titel RE/MAX-Service für junge Kunden Zukunftsträume werden wahr Es ist billig und es ist bequem und deshalb bleiben viele junge Leute auch gern etwas länger. 56 Prozent der 18- bis 26-Jährigen wohnen bei ihren Eltern. Trotzdem kommt für die meisten irgendwann der Tag, an dem sie das heimische Nest verlassen. RE/MAX-Makler stehen jungen Leuten bei diesem Schritt kompetent zur Seite. Egal, ob sie ein Studentenappartement mieten oder ihren ersten Bausparvertrag in Wohneigentum umsetzen möchten. Foto: istockphoto.com Shironosov, grafikeray Foto: fotolia.de Gina Sanders Doppelte Abiturjahrgänge in Bayern und Niedersachsen bei gleichzeitigem Wegfall der Wehrpflicht: Für das Wintersemester 2011/2012, das vor wenigen Wochen begonnen hat, hatten Statistiker eine wahre Explosion der Erstsemesterzahlen vorausgesagt. Die offiziellen Zahlen werden erst in einigen Monaten vorliegen. Dass sie tatsächlich rekordverdächtig sein dürften, haben viele Studenten bei der Wohnungssuche zu spüren bekommen. Für viele klassische Hochschulstädte vor allem im Süden des Landes, für Bayern, Baden-Württemberg, aber auch in anderen Regionen und für Ballungsgebiete und Großstädte wie Frankfurt am Main, München, Köln, Hamburg oder selbst Berlin gilt: Es ist eng, sagt Achim Meyer auf der Heyde, Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks, in einer Pressemitteilung über das Wohnraum-Angebot für Studenten. Nicht nur die Wohnheime quellen vielerorts über, auch der private Markt für Kleinstimmobilien ist in manchen Universitätsstädten fast zusammengebrochen. Wir haben heuer Studenten mehr als sonst. Das ist wirklich eine Extremsituation, berichtet RE/MAX-Makler Armin Baisch aus Passau. Auf ein Appartement kommen zwanzig bis fünfzig Interessenten. Der Quadratmeterpreis hat sich fast verdoppelt. Auch Wohnungen mit zwei und mehr Zimmern sind gefragt, da viele Studenten Wohngemeinschaften bilden Einwohner hat die niederbayerische Stadt an der Grenze zu Österreich davon sind Studenten. Schon vor dem Boom, den wir jetzt erleben, haben wir viele Studentenappartements vermittelt, sagt Baisch. Er arbeitet gern mit der Klientel zusammen. Studenten sind bei Eigentümern gern gesehene Mieter. Die Miete bezahlen meist die Eltern, und die überweisen in der Regel sehr zuverlässig. Außerdem ziehen Studenten nach drei bis vier Jahren wieder aus. Das erleichtert es dem Vermieter, die Miete regelmäßig anzupassen. Auch die Besichtigungstermine mit jungen Leuten machen dem Makler Spaß. Wenn wir ein Haus Re/max RE/ MAX Nord TItel verkaufen, verlaufen die Besichtigungen meist eher steif und förmlich. Mit angehenden Studenten, die eine Mietwohnung suchen, ist das anders. Lockerer, manchmal richtig lustig. Übertreiben dürfe man es freilich nicht mit der Lockerheit, rät RE/MAX-Makler Claus Linhart aus Göppingen jungen Wohnungssuchenden. Eine Wohnungsbesichtigung ist letztlich nichts anderes als ein Vorstellungsgespräch. Der Makler stellt die Wohnung vor, die Interessenten sich selbst. Aus dem Verlauf ziehe der Makler seine Schlüsse. Wenn jemand eine halbe Stunde zu spät kommt, gehe ich davon aus, dass er auch seine Miete mit zwei Wochen Verspätung überweisen könnte. Wenn seine Schuhe voller Matsch sind, vermute ich, dass seine Wohnung vielleicht nach kurzer Zeit ähnlich aussieht. Einen Pluspunkt gibt es, wenn die Eltern dabei sind, ergänzt Bernd Lüdtke, RE/MAX-Makler aus Schwerin. So gewinnt man einen Eindruck von der Familie und sieht, dass sich jemand kümmert. Wenn er an junge Leute vermietet, die noch in der Ausbildung sind, nimmt er grundsätzlich die Eltern als Mietbürgen in den Vertrag auf. In diesem Fall holen wir die Schufa- und Creditreform-Auskünfte, mit denen wir unsere Kunden vor Einmietbetrug schützen, über die Eltern ein. Auch Armin Baisch lässt bei Vermietungen an Studenten deren Eltern die Foto: fotolia.de Gina Sanders 8 9

6 RE/ MAX Titel RE/ MAX TItel Selbstauskunft ausfüllen. Anhand der Unterlagen entscheiden wir, wer das Appartement bekommt. Wenn der Mietvertrag nicht auf die Eltern laufen soll, müssen sie eine Bürgschaft für die Mietzahlungen übernehmen. Wie bei jedem anderen Geschäft auch, überprüfen wir die Bonität, in diesem Fall die der Eltern. Basis für Folgegeschäfte Reich wird ein Makler nicht, wenn er ein Studentenappartement vermietet. Mit etwa 500 bis 600 Euro Provision rechnet Armin Baisch pro Objekt. Trotzdem lohnt sich für ihn die Vermarktung der Kleinstimmobilien: Die Vermietung eines Studentenappartements erfordert nur zwei Termine: einmal, um hinzufahren, zu fotografieren und eventuell ein Immobilienvideo zu drehen, und einmal, um ein Open House zu veranstalten, bei dem alle Interessenten das Objekt gleichzeitig besichtigen. Für diesen überschaubaren Aufwand sei die Bezahlung in Ordnung. Dazu komme der langfristige Aspekt: Wenn der Student in drei Jahren auszieht, beauftragt mich der Eigentümer wieder, wenn er zufrieden war. Außerdem hat ein Eigentümer meist mehrere Appartements oder auch mal eine Immobilie zu verkaufen. Hier können lukrative Folgegeschäfte entstehen. Um sie nicht zu verschenken, zahle es sich aus, bei der Vermietung von Kleinstwohnungen sehr sorgfältig zu arbeiten. Armin Baisch erstellt deshalb auch für diese Appartements oft Immobilienvideos. Nicht nur, um den Vermieter zu beeindrucken, sondern auch, damit andere Privatvermieter sehen, dass wir uns selbst bei diesen kleinen Objekten ordentlich Mühe geben. Das macht den Weg frei für neue Aufträge. Ein weiterer Vorteil der kleinen Immobilien ist, dass sie sich meist sehr schnell vermarkten lassen. Das gelte nicht nur für Vermietungen, sondern auch für Verkäufe, betont der Wiesbadener RE/MAX-Makler Wolfgang-Alexander Fuhr: Ich vermittle lieber zehn kleine Immobilien aus dem Standardangebot als eine Luxuswohnung mit ewig langer Vermittlungszeit. Wer viele kleinere Immobilien auf der Liste habe, könne im Übrigen besser damit leben, wenn mal ein Verkauf platze. Gute Beratung ist wichtig Als Käufer für kleine Wohnungen kommen auch junge Kunden im Alter zwischen zwanzig und dreißig Jahren in Betracht. Schließlich erzielen mit Anfang/Mitte Zwanzig bereits die meisten ihr eigenes Einkommen (siehe Tabelle). Je nachdem, wie hoch das ist und wie viel Eigenkapital zur Verfügung steht, kann es sein, dass Kaufen sich als günstiger erweist Studenten sind bei vielen Eigentümern gern gesehene Mieter. Armin Baisch, RE/MAX Immobilienzentrum in Passau Foto: istockphoto.com Yuri Arcurs Es macht einen guten Eindruck, wenn die Eltern zur Besichtigung mitkommen. Bernd Lüdtke, RE/MAX Schwerin als Mieten. Wir haben erst vor Kurzem eine Wohnung verkauft, die wir vorher für eine Kaltmiete von 445 Euro vermietet hatten. Der junge Mann, der sie gekauft hat, zahlt jetzt als Eigentümer monatlich nur 350 Euro Raten für seinen Kredit, berichtet Claus Linhart. Bei dem derzeitigen günstigen Zinsniveau kämen solche Fälle häufig vor. Viele junge Leute wissen die günstigen Zinssätze gar nicht zu schätzen, weil sie nie etwas anderes erlebt haben. Oft seien es die Eltern, die sich noch an Zeiten mit acht oder neun Prozent Zinsen erinnern können, die zum Kauf raten. Allerdings geht die Rechnung nicht in jedem Fall auf: Wer gerade erst einen neuen Job angefangen hat und noch in der Probezeit ist oder wer schon weiß, dass er nur vorübergehend in der Stadt bleiben möchte, dem würde ich nicht zu einem schnellen Kauf raten, so Linhart. Entscheidend sei gerade bei jungen Kunden herauszufinden, was der Käufer wirklich brauche, ergänzt Wolfgang-Alexander Fuhr. Das betrifft nicht nur das Wohngebiet, das möglichst gut mit Schulen und Kindergärten versorgt sein sollte, sondern auch die finanzielle Seite. Der Makler müsse ehrlich und fair beraten, selbst auf die Gefahr hin, (vorerst) keinen Vertragsabschluss mit diesem Kunden zu erzielen. Wenn zum Beispiel eine junge Familie mit nur einem Gehalt zu mir kommt, die die Finanzierung ihres Traumobjekts gerade mal so stemmen kann, habe ich als Makler die Pflicht, sie darauf hinzuweisen, dass es eng werden könnte. Denn was nützt das schönste Eigenheim, wenn man sich sonst nichts mehr leisten kann. Wichtig ist auch, ganz kritisch nach den beruflichen und familiären Plänen zu fragen, so Fuhr. Wer in den nächsten drei Jahren Nachwuchs 18- bis 26-jährige Ledige, die im Haushalt der Eltern leben in % Männer Frauen insgesamt plant, braucht sich heute keine Zwei-Zimmer-Wohnung mehr zu kaufen. Wer damit rechnet, dass er in einem Jahr versetzt wird, wohnt besser zur Miete. Antworten auf solche Fragen bekomme man nicht, wenn man sich kurz zwischen Tür und Angel mit seinem Kunden unterhalte. Für diese Gespräche muss man sich wirklich Zeit nehmen. Wenn sich dabei herausstellt, dass die Immobilie, für die sich der Kunde interessiert, nicht die ist, die zu ihm und seiner Lebenssituation passt, muss der Makler Alternativen aufzeigen. Zum Beispiel ein Mietobjekt oder eine Immobilie in einer günstigeren Wohnlage. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kunden sehr dankbar sind, wenn man sie vor falschen Entscheidungen bewahrt, sagt Fuhr. Auch rechtliche Fragen spielen bei Verkaufsgesprächen mit jungen Leuten eine entscheidende Rolle. Aufgrund ihrer geringeren Lebenserfahrung neigen diese Kunden vielfach dazu, zu unterschätzen, was ein Immobilienkauf bedeu- Statistisches Bundesamt, Frauen und Männer in verschiedenen Lebensphasen, 2010 Überwiegender Lebensunterhalt 18- bis 26-Jähriger nach Alter 2008 in % Alter Eigene Erwerbstätigkeit Einkünfte von Angehörigen Sonstige Einkünfte 1 Männer Frauen Männer Frauen Männer Frauen 18 32,0 24,1 62,3 69,1 5,8 6, ,6 46,1 35,8 41,1 10,6 12, ,8 51,0 27,7 31,7 13,5 17, ,5 58,9 22,3 24,7 15,2 16, ,5 63,4 13,7 19,6 14,8 17,0 insgesamt 56,0 49,4 32,0 35,9 12,0 14,6 1 Zum Beispiel Arbeitslosengeld I, Hartz IV, Sozialhilfe, eigenes Vermögen, Elterngeld. Gemeinsam studieren, gemeinsam wohnen: Wenn Wohnraum knapp ist, schließen sich Studenten verstärkt zu WGs zusammen

7 Vermischtes RE/ MAX Titel RE/ MAX Partner Foto: Fotolia.com Kzenon RE/ MAX TItel tet. Ich als Makler muss ihnen klarmachen, dass es sich um ein Investment handelt, das auch Transaktionskosten nach sich zieht. Eine Mietwohnung kann ich nach drei Monaten zurückgeben, wenn sie mir doch nicht gefällt. Wenn ich das mit einer gekauften Wohnung mache, bleibe ich unter Umständen auf einem Verlust sitzen. Ein Kunde fürs Leben Bei der Vermittlung kleiner Kaufimmobilien lohnt es sich für den Makler, ebenso wie bei der Vermietung von Studentenappartements, langfristig zu denken. Denn im Lauf des Lebens ändern sich die Wohnansprüche immer wieder. Was optimal ist, hängt nicht zuletzt vom Alter des Kunden ab. Mit Anfang Zwanzig: das Ein-Zimmer-Appartement in Uni-Nähe. Zehn Jahre später: ein Häuschen im Grünen mit großem Garten, in dem die Kinder toben können. Wenn die Kinder erwachsen sind und das Elternhaus verlassen haben: die gemütliche Stadtwohnung. Und wieder einige Jahre später: alle Formen von altersgerechtem Wohnen. Der Kauf einer Immobilie gilt heute nicht mehr wie früher als Entscheidung fürs Leben, Bald zu dritt: Mit der Familiengründung ändern sich die Wohnansprüche. sagt Fuhr. Den meisten jungen Kunden, die eine Wohnung oder ein Haus erwerben, sei bewusst, dass sie wahrscheinlich nicht den Rest ihres Lebens darin verbringen würden. Sie planen von Anfang an, das Objekt später weiter zu verkaufen und mit dem Erlös etwas Neues zu finanzieren. Das funktioniert allerdings nur, wenn sich die Immobilie ohne Verlust verkaufen lässt. Dem Makler kommt dabei eine besondere Verantwortung zu: Ich muss dafür sorgen, dass die Immobilie marktgerecht eingewertet wird. Nur so kann ich verhindern, dass der Kunde irgendwann eine böse Überraschung erlebt. Die Einwertung von Objekten spielt deshalb eine große Rolle in der RE/MAX-eigenen Maklerausbildung. Ein zufriedener Kunde ist für einen Makler eine Investition in die Zukunft: Wenn ich meinem jungen Kunden heute guten Service biete, wird er sich auch bei späteren Aufträgen wieder an mich wenden, so Fuhr. Er empfiehlt gezielte Maßnahmen zur Kundenbindung, um die Beziehung wachsen zu lassen. (Siehe dazu auch Beim derzeitigen Zinsniveau ist Kaufen oft günstiger als Mieten. Claus Linhart, RE/MAX Best Choice Göppingen das Interview mit Peter Kenzelmann.) Ideen gibt es genug: Zum Einzug kann man dem Käufer einen Gutschein für einen Catering- Service überreichen, der die Einweihungsparty organisiert. Zum Jahrestag der Schlüsselübergabe schickt man ihm eine Glückwunschkarte. Zwischendrin lädt man zu Firmenevents ein. Auch mit einem Newsletter oder handgeschriebener Weihnachtspost kann sich der Makler in Erinnerung bringen. Diese Maßnahmen gehören zu unseren wichtigsten strategischen Aufgaben, betont Fuhr. Wer sie gewissenhaft erfüllt, für den eröffnen sich neue Perspektiven. Und die können gerade bei Geschäften mit jungen Kunden sehr vielversprechend sein. Die richtige Einwertung schützt Kunden vor bösen Überraschungen. Wolfgang-Alexander Fuhr, RE/MAX A2 Immobilien Wiesbaden Foto: istockphoto.com StockLib Interview Kundenbindung ist Einstellungssache Peter Kenzelmann weiß, wie Unternehmer eine langfristige Beziehung zu ihren Kunden aufbauen. Der Coach aus Berlin ist Autor des Buches Kundenbindung: Kunden begeistern und nachhaltig binden. Herr Kenzelmann, warum lohnt sich Kundenbindung? Kundenbindung lohnt sich, weil es sehr viel mehr kostet, einen Neukunden zu gewinnen, als einen bestehenden Kunden zu halten. Je nach Branche fünf- bis zehnmal so viel. Einen neuen Kunden muss ich schließlich erst kennenlernen, ich muss mich auf ihn vorbereiten, ihn treffen und für mich gewinnen. Ich vergleiche das gern mit einer Freundschaft. Die Neukunden-Akquise entspricht einem kurzen Flirt, den man mit viel Aufwand betreibt. Sinnvoller ist es, eine Beziehung zu schaffen, die wachsen kann und lange hält. Übertragen auf den Kunden heißt das, dass man ihn über den Abschluss hinaus betreut. Im Idealfall werden die Geschäftspartner tatsächlich zu Freunden. Was muss ein Unternehmer tun, damit seine Kunden ihm treu bleiben? Er muss den Kontakt halten. Das kann telefonisch geschehen oder per Post. Damit meine ich nicht nur die obligatorische Weihnachtskarte, sondern beispielsweise auch einen Geburtstagsbrief oder Einladungen zu Veranstaltungen. Der Unternehmer muss sich immer wieder bei seinem Kunden melden. Peter Kenzelmann Ein zweiter Punkt betrifft die Servicequalität. Kundenbindung hat drei Aspekte: Person, Organisation und Fachwissen. Nur ein Unternehmen, das in allen drei Bereichen top aufgestellt ist, kann Kunden binden. Wenn der persönliche Umgang nicht stimmt, zum Beispiel telefonische Reklamationen unfreundlich abgewiesen werden, wird der Kunde nicht wiederkommen. Andererseits nützt das freundlichste Telefonat nichts, wenn Vereinbarungen nicht eingehalten werden. Sagt der Mitarbeiter am Telefon zu, dass die gewünschten Unterlagen morgen Nachmittag beim Kunden sind, müssen sie dort tatsächlich pünktlich ankommen. Verspricht er ei

8 RE/ MAX Titel Nachhaltigkeit RE/MAX Re/max News Nord Attraktivität nen Rückruf, muss dieser möglichst zeitnah erfolgen. All das funktioniert nur, wenn die Organisation stimmt. Zur Organisation gehört übrigens auch eine sorgfältig gepflegte Kundendatenbank. Änderungen, etwa der Adresse oder des Namens, sind hier sofort zu vermerken. Dritte Säule der langfristigen Geschäftsbeziehung ist das Fachliche. Bei einem einmaligen Geschäft lassen sich Wissenslücken vielleicht noch kaschieren. Wenn ich den Kunden aber langfristig behalten will, muss ich mich in meinem Fachgebiet wirklich gut auskennen. Am besten klappt das, wenn man sich auf bestimmte Bereiche spezialisiert. Im Maklerbüro ist dann etwa der eine Kollege Experte für Wohnungsvermietungen, der andere für den Verkauf von Gewerbeimmobilien. Von Vorteil ist, wenn man seine Qualifikation belegen kann, zum Beispiel durch Urkunden oder Zertifikate. Woran scheitert Kundenbindung in der Praxis? Erfolgreiche Webseiten speziell für Immobilienunternehmen eigens für die Immobilienbranche entwickeltes CMS einfachste Bedienung ohne Schulungsaufwand unschlagbares Komplettpaket - alles aus einer Hand echte nachweisbare Suchmaschinenoptimierung NEU! jetzt auch mit komfortabler ilist-schnittstelle Oft stimmt die grundsätzliche Einstellung nicht. Da steckt der Unternehmer Tausende Euro in Mailingaktionen, kauft Adressen zu, feiert den Verkäufer, der die meisten Neukunden gebracht hat und vergisst dabei völlig, dass in seiner Datenbank viele Kunden schlummern, die schon einmal ja gesagt haben zu seiner Dienstleistung und zu seinem Unternehmen. Wie ein Chef dazu steht, zeigt sich nicht zuletzt daran, wofür er seinen Verkäufern Provisionen zahlt: Wird nur die Akquise eines neuen Kunden belohnt oder auch die Reaktivierung eines bestehenden? Ein Unternehmer, der gute Bestandsprovisionen anbietet, schafft eine Kultur, in der sich Kundenbindung auszahlt. Nicht immer läuft alles glatt. Wie geht man mit Beschwerden am besten um? Auch das ist eine Einstellungssache. Wer Beschwerden negativ gegenübersteht, macht sich das Leben schwerer als nötig. Das geht so weit, dass Unternehmer sich scheuen, ehemalige Kunden zu kontaktieren, aus Angst, sie könnten negative Rückmeldungen bekommen. Beschwerden sind eigentlich eine kostenlose Unternehmensberatung und als solche sollte man sie auch begreifen. Der Unternehmer muss fragen: Was, um Himmels willen, ist passiert, dass der Kunde nicht zufrieden war und sich auch noch die Mühe macht, mir das mitzuteilen? Dabei sollte er sich bewusst Weiterführende Informationen sowie BAUKASTEN-Musterseiten und einen exklusiven PREMIUM-Showroom finden Sie auf unserer neu gestalteten Webseite! machen, dass es schlimmer wäre, wenn sich ein unzufriedener Kunde nicht mehr meldet und stattdessen negative Mundpropaganda gegen das Unternehmen betreibt. Am besten ist es, Reklamationen offen anzunehmen. Zusammen mit dem Kunden zu überlegen, wie sich das Problem aus der Welt schaffen lässt, und sich dann auch sofort darum zu kümmern. Haben Sie einen speziellen Tipp für Immobilienmakler? Schaffen Sie sich ein Netzwerk aus dem Dunstkreis Ihrer Branche, zum Beispiel mit Handwerkern oder Innenausstattern. In Zusammenarbeit mit diesen Kollegen können Sie Vorträge über Themen wie Baubiologie oder aktuelle Trends in der Inneneinrichtung organisieren, zu denen alle Beteiligten ihre Kunden einladen. Wenn Sie so eine Veranstaltung in einem Objekt abhalten, das schwer zu vermitteln ist, schlagen Sie mehrere Fliegen mit einer Klappe: Das Objekt wird bekannter, Aufwand und Kosten bleiben im Rahmen, über die Kunden Ihrer Netzwerkpartner gewinnen Sie neue Kontakte und last but not least Sie haben ein wunderbares Angebot für Ihre Bestandskunden. Jetzt sichern 20 % First-Mover rabatt bei unserer Designlinie Classic seit 10 Jahren Immonia GmbH, Venloer Str. 308 a + b, D Köln Foto: istockphoto.com Lepro Impulse- Ranking RE/MAX erneut unter Deutschlands Top Ten Franchise-Systemen RE/MAX gehört 2011 bereits zum zweiten Mal zu Deutschlands zehn besten Franchise-Systemen. In einem aufwändigen Analyseprozess hat das Unternehmermagazin impulse aus den vielen hundert in Deutschland aktiven Franchisegebern die besten 100 ermittelt. RE/MAX schaffte unter allen untersuchten Franchise- Systemen bereits zum zweiten Mal den Platz neun, in der Sparte Dienstleistung sogar den zweiten Platz. Damit konnte sich das Immobilien-Franchise-System mit seinen besonderen Leistungen seinen Mitbewerbern gegenüber konstant behaupten. Es lässt alle anderen Immobilienmaklernetzwerke im Ranking weit hinter sich. RE/MAX- Franchisenehmer betreiben bundesweit aktuell mehr als 190 Immobilienbüros, in denen circa 1000 Lizenzmakler arbeiten. Das Immobilien-Franchise-System legt besonderen Wert auf standardisierte Prozessabläufe Dynamik und auf die qualifizierte Ausbildung seiner Franchisenehmer und Makler. So wurde die Region RE/MAX Deutschland Südwest bereits 2009 mit dem Franchise und Cooperation Gold Award ausgezeichnet. Diese Auszeichnung steht für eine hervorragende Beziehungsqualität zwischen Franchisegeber und -nehmer. In der RE/MAX-Unternehmensphilosophie steht das Vertrauen in eine qualifizierte Immobilien-Dienstleistung an erster Stelle: Bei RE/MAX legen wir besonderen Wert auf durchgängige Transparenz während des gesamten Geschäftsablaufs und das bei unseren Kunden gleichermaßen wie bei unseren Franchisenehmern und Maklern, so Kurt Friedl, Regionaldirketor RE/MAX Deutschland Südwest. Das erfordert effektive organisatorische Vorarbeit, eine maßgeschneiderte Immobilien- Dienstleistung und einen Verhaltenskodex, der gezielt den Kunden in den Mittelpunkt setzt. Unser Erfolg bei dem Ranking zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Bereits zum fünften Mal veröffentlichte impulse ein Franchise-Ranking. Ziel ist, Interessenten einen Überblick über die Branche zu verschaffen. Das Ranking basiert auf umfangreichen Daten. Aufgenommen in das Ranking wird nur, wer einen standardisierten Fragebogen ausfüllt und ein neunköpfiges Expertengremium aus Wissenschaft und Praxis überzeugt. Im Fokus steht dabei auch die Frage: Wie attraktiv ist ein System aus der Sicht neuer Franchisenehmer? Die Zeitschrift hat pro System nach fünf Kriterien bewertet, die sich aus ingesamt 13 Einzelkriterien wie Firmenalter, Partneranzahl, Wachstum, Verdienst- und Expansionschancen der Partner zusammensetzen. Einen scharfen Blick warf die Jury auf die Nachhaltigkeit und die Dynamik des Franchisekonzepts und der Geschäftsidee. Für jedes Kriterium vergab sie maximal zehn Punkte. Besonders gut schnitt RE/MAX beim Bewertungspunkt Dynamik ab. Das Immobiliennetzwerk landete hier in der höchsten Kategorie, die außer ihm nur das System Apollo-Optik erreicht hat. Bewertet werden hier tatsächliches und geplantes Wachstum. Systeme, die überzogene Expansionspläne verkündet haben, werden abgewertet. Wachsende Systeme, die vielen Neueinsteigern eine Chance bieten, punkten stärker, wie impulse das Kriterium Dynamik beschreibt. Die Untersuchung basiert auf einer Befragung der Franchisegeber und der deutschen Ableger international tätiger Franchisesysteme. Die Bewertung erfolgte anhand der so ermittelten Angaben und der Expertise der Redaktion des Wirtschaftsblatts sowie externer Juroren wie Prof. Roland Mattmüller von der European Business School in Oestrich- Winkel, den Franchise-Beratern Jörg Eckhold, Felix Peckert und Reinhard Wingral sowie dem Rechtsanwalt und Partner der Düsseldorfer Societät Tigges, Marco Hero

Offene Türen Willkommen bei der grössten Auswahl

Offene Türen Willkommen bei der grössten Auswahl Offene Türen Willkommen bei der grössten Auswahl Meine Immobilie. Mein Zuhause. Liebe Leserin, lieber Leser RE/MAX steht für erstklassige Immobilienvermittlung, individuelle Betreuung und spezifische Kenntnisse

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Zug, 2015 Unsere Vision Wir verbinden weltweit die Wünsche anspruchsvoller Kunden egal, ob privat oder geschäftlich. Aus voller Leidenschaft. 1 Unsere Markenwerte seriös elegant verlässlich stilvoll professionell

Mehr

Die verschiedenen Bereiche der Immobilienwirtschaft verlangen heute einen hohes Maß an fachlicher Qualifikation.

Die verschiedenen Bereiche der Immobilienwirtschaft verlangen heute einen hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Über Uns Die verschiedenen Bereiche der Immobilienwirtschaft verlangen heute einen hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Der Kauf oder Verkauf von Immobilien ist meist ein Schritt mit existenziellen Auswirkungen,

Mehr

Die größten Fehler beim privaten Immobilienverkauf

Die größten Fehler beim privaten Immobilienverkauf Die größten Fehler beim privaten Immobilienverkauf Broschüre für Verkäufer Fehler Nr. 1 Falsche Preiseinschätzung Immobilien sind sehr individuell. Das macht es schwer ihren Wert zu bestimmen. Beim Verkauf

Mehr

www.werbetherapeut.com ebook edition

www.werbetherapeut.com ebook edition www.werbetherapeut.com ebook edition Die perfekte Website lockt Käufer in Ihren Laden! Die perfekte Website lockt Käufer in Ihren Laden! von Alois Gmeiner Sie besitzen einen Laden und haben noch keine

Mehr

Die erfolgreiche Gründung einer Praxis.

Die erfolgreiche Gründung einer Praxis. Die erfolgreiche Gründung einer Praxis. Die Eröffnung der Arztpraxis. einer Logo und Marke Ansprache Patienten und Sorgen Sie dafür, dass man Sie kennt. Viele Dinge sind zu erledigen, bevor eine Arztpraxis

Mehr

IHR STARKER WETTPARTNER

IHR STARKER WETTPARTNER IHR STARKER WETTPARTNER AUFTRIEB DURCH ERFOLG AUFSTREBEND, ERFOLGREICH UND INNOVATIV DAS UNTERNEHMEN TIPBET LTD. TIPBET LTD. IST EIN JUNGES UND AUFSTREBENDES UNTERNEHMEN MIT SITZ IN MALTA. SEIT DER GRÜNDUNG

Mehr

Kunden gewinnen mit Fallstudien

Kunden gewinnen mit Fallstudien Seite 1 Content Marketing Guide 1 Kunden gewinnen mit Fallstudien Doris Doppler 2012 Doris Doppler. Alle Rechte vorbehalten. web: www.textshop.biz www.ddoppler.com mail: office@textshop.biz Das Werk einschließlich

Mehr

Ihr neues Zuhause ist unser Anliegen.

Ihr neues Zuhause ist unser Anliegen. Ihr neues Zuhause ist unser Anliegen. Eine kleine Erfolgsgeschichte Was im Jahr 1972 als Hobby von Luzie Baatz neben ihren privaten Investitionen auf dem Bausektor begann, entwickelte sich dank ihrer Professionalität

Mehr

Erfolg ist messbar...

Erfolg ist messbar... Erfolg ist messbar... Wie oft in Ihrem Leben haben Sie schon eine Immobilie verkauft? Wenn Sie Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück verkaufen wollen, brauchen Sie viel Ausdauer: Sie bemühen sich

Mehr

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft www.immobilienscout24.de Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft Der Marktführer: Die Nr. 1 rund um Immobilien Editorial Heute freue ich mich, Ihnen den Newsletter für das vierte Quartal 2014 zu

Mehr

1/5. Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn wir bieten Lösungen an, mit denen Sie sich um diese Fragen keine Gedanken mehr machen müssen.

1/5. Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn wir bieten Lösungen an, mit denen Sie sich um diese Fragen keine Gedanken mehr machen müssen. Oder haben Sie einfach keine Zeit, sich um Neuvermietungen zu kümmern? Sie wissen nicht, zu welchen Konditionen Sie Ihre Immobilie anbieten können? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn wir bieten

Mehr

Konfuzius (551-479 v.chr.), chin. Philosoph

Konfuzius (551-479 v.chr.), chin. Philosoph Wenn die Worte nicht stimmen, dann ist das Gesagte nicht das Gemeinte. Wenn das, was gesagt wird, nicht stimmt, dann stimmen die Werke nicht. Gedeihen die Werke nicht, so verderben Sitten und Künste. Darum

Mehr

Video-Thema Manuskript & Glossar

Video-Thema Manuskript & Glossar FINANZKRISE LÄSST IMMOBILIENBRANCHE BOOMEN In Zeiten finanzieller Unsicherheit kaufen Menschen verstärkt Immobilien. Nicht nur private Anleger sondern auch Staaten versuchen dadurch, ihr Geld zu sichern.

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

sollen. So blieben die Umsätze

sollen. So blieben die Umsätze und selbst durchwegs Immobilien Magazin (Österreich) Seite 7687 Artikelfläche 506895 mm² MAKLERRANKING Am Puls DER BOOM IST TOT ES LEBE DER BOOM! Sesselrücken in der Führungsetage der österreichischen

Mehr

KOMPETENT SEIT JAHR UND TAG

KOMPETENT SEIT JAHR UND TAG KOMPETENT SEIT JAHR UND TAG Sprechen Sie uns an... Tradition - Ein Wert mit Zukunft Wir helfen Ihnen gerne weiter mit den speziellen Dienstleitungen der Maklerfirma Fritz Wübbenhorst und unserer Immobilienverwaltungsgesellschaft

Mehr

Viele Wege führen zu Ihren Kunden und werden von Ihnen (noch) nicht begangen!

Viele Wege führen zu Ihren Kunden und werden von Ihnen (noch) nicht begangen! Michael Friedrich Herzlich Willkommen, als neugieriger Hausverwaltung dürfen wir Ihnen gratulieren. Sie haben eine gute Entscheidung getroffen und sind vielen Ihrer Kollegen einen Schritt voraus. Denn

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer

Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer Pressemitteilung Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer Berlin, 27.09.2002 Viele Menschen träumen davon, endlich ihr eigener Chef zu sein, zu wissen, wofür sie arbeiten,

Mehr

Franchise: berufliche Perspektiven für zukünftige Unternehmer

Franchise: berufliche Perspektiven für zukünftige Unternehmer Franchise: berufliche Perspektiven für zukünftige Unternehmer Thomas Hawich, finanziat Köln Sparkasse KölnBonn Gründercenter 19. November 2013 Agenda Über finanziat Einführung in das Thema Franchising

Mehr

»Design ist Kunst, die sich nützlich macht«c a r l o s O b e r s

»Design ist Kunst, die sich nützlich macht«c a r l o s O b e r s Design in Funktion »Design ist Kunst, die sich nützlich macht«c a r l o s O b e r s Premium. Wir finden die beste Lösung für Sie. Fantasievolle Linienführung. Edle Funktionalität. RED DOT- Design-Award.

Mehr

Grundbuch statt Sparbuch

Grundbuch statt Sparbuch Elegantes in Bestlage von Waldperlach Grundbuch statt Sparbuch Ordentliche und gut vermietete 1 Zimmerwohnung mit sonnigem Balkon und Tiefgaragenstellplatz in 85622 Feldkirchen bei München, Sonnenstraße

Mehr

Die Power von SlideShare im B2B-Marketing!

Die Power von SlideShare im B2B-Marketing! Die Power von SlideShare im B2B-Marketing! Quelle: www.rohinie.eu Die Power von SlideShare im B2B Marketing Man könnte, gerade im deutschsprachigen Raum, sagen, SlideShare ist eines der besten B2B- Marketing-Geheimnisse.

Mehr

Krankheit und Unfall sind größte Risiken für Familien

Krankheit und Unfall sind größte Risiken für Familien PRESSEINFORMATION Neue Familien-Studie der SV SparkassenVersicherung: Krankheit und Unfall sind größte Risiken für Familien Die neue Familien-Studie der SV SparkassenVersicherung (SV) zeigt, Eltern fürchten

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg Leitbild der Classik Hotel Collection Inhalt Wer wir sind 3 Was wir tun 4 Unsere Werte so handeln wir 7 Abschluss

Mehr

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Umziehen kann teuer sein,

Umziehen kann teuer sein, Die Mietkaution für mehr Freiheit Umziehen kann teuer sein, sparen Sie sich die Mietkaution! www.eurokaution.de der starke Mietpartner Die Kautionsbürgschaft von EuroKaution bietet Ihnen als Mieter und

Mehr

Wortschatz zum Thema: Wohnen

Wortschatz zum Thema: Wohnen 1 Wortschatz zum Thema: Wohnen Rzeczowniki: das Haus, die Häuser das Wohnhaus das Hochhaus das Doppelhaus die Doppelhaushälfte, -n das Mietshaus das Bauernhaus / das Landhaus das Mehrfamilienhaus das Sommerhaus

Mehr

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN DIE WIENWERT SUBSTANZ ANLEIHEN IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN Von der Dynamik des Wiener Immobilienmarktes profitieren. Mit hohen Zinsen und maximaler Flexibilität. Spesenfrei direkt von

Mehr

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Mit dem Akquisepaket erhalte ich mehr Aufträge von Privatkunden. Inzwischen mache ich 20% meines Jahresumsatzes damit." Olaf Ringeisen, Malermeister aus Northeim

Mehr

Professionelles. Zeitschriften- Management Transparent flexibel preisgünstig

Professionelles. Zeitschriften- Management Transparent flexibel preisgünstig Professionelles Zeitschriften- Management Transparent flexibel preisgünstig Optimiertes Informationsmanagement schafft Kompetenz. So kommt die Information an die richtigen Stellen. Ihre Mitarbeiter sollten

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

Harald Großhauser. Raiffeisenbank Schrobenhausener Land eg

Harald Großhauser. Raiffeisenbank Schrobenhausener Land eg Harald Großhauser Griesweg 22 86529 Mühlried Tel.: (08252) 8942-24 Fax.: (08252) 8942-29 harald.grosshauser@rb-sobland.de Ihre Vorstellungen und Erwartungen an uns Was müssen wir Ihnen bieten, damit wir

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Umziehen kann teuer sein,

Umziehen kann teuer sein, Die Mietkaution für mehr Freiheit Umziehen kann teuer sein, sparen Sie sich die Mietkaution! www.eurokaution.de der starke Mietpartner Die Kautionsbürgschaft von Mit habe ich mein Geld bietet Ihnen als

Mehr

Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur

Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur WERBEAGENTUR Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur Wir sind Company Lifting ein Team von Marketingexperten, Grafikern und Webdesignern mit fundierter Erfahrung und vielen Ideen. Wir nehmen jeden Auftrag

Mehr

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit.

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Meine Familie, jeden Tag ein Abenteuer! Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Weil Ihre Familie das Wichtigste ist der kostenlose Familien-Check der Versicherungskammer Bayern. Nichts verändert

Mehr

Machen Sie eine unverwechselbare Figur!

Machen Sie eine unverwechselbare Figur! Machen Sie eine unverwechselbare Figur! (Mehr) Erfolg mit Coroporate Design 1. Was ist eigentlich Corporate Design? Im allgemeinen Sprachgebrauch werden die häufig die Begriffe Corporate Identity (CD)

Mehr

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler Seite 1 von 1 HYPOFACT-Partner finden Sie in vielen Regionen in ganz Deutschland. Durch unsere starke Einkaufsgemeinschaft erhalten Sie besonders günstige Konditionen diverser Banken. Mit fundierter persönlicher

Mehr

Alles für Ihren Erfolg mit Powerleads

Alles für Ihren Erfolg mit Powerleads Seite 1/6 Maklerleitfaden Alles für Ihren Erfolg mit Powerleads Seite 2/6 Mit Hilfe von Powerleads können Sie hohen Kosten durch Neukundenakquise wirkungsvoll begegnen. Denn mit den gelieferten Datensätzen

Mehr

BV Nowak Eine kleine Rezension

BV Nowak Eine kleine Rezension BV Nowak Eine kleine Rezension 15.02.2014 Fast 2 Monate wohnen wir jetzt schon in unserem Eigenheim. Unser Traum vom Haus begann schon früh. Jetzt haben wir es tatsächlich gewagt und es keine Minute bereut.

Mehr

www.reporter-forum.de Es ist wichtig, dass sich Gründerinnen Vorbilder suchen 3 4 Von Kathrin Fromm

www.reporter-forum.de Es ist wichtig, dass sich Gründerinnen Vorbilder suchen 3 4 Von Kathrin Fromm 1 2 Es ist wichtig, dass sich Gründerinnen Vorbilder suchen 3 4 Von Kathrin Fromm 5 6 7 Warum muss es eine Agentur speziell für Gründerinnen geben? 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Von den Selbständigen sind

Mehr

Living for success Welcome at. Apartments. furnished business. Möbliertes Wohnen auf Zeit, an erstklassigen Lagen in der ganzen Schweiz

Living for success Welcome at. Apartments. furnished business. Möbliertes Wohnen auf Zeit, an erstklassigen Lagen in der ganzen Schweiz Living free Living for success Welcome at Glandon Apartments: furnished business Apartments Möbliertes Wohnen auf Zeit, an erstklassigen Lagen in der ganzen Schweiz Ankommen und einziehen überall zuhause

Mehr

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management JP Immobilien Die JP Immobilien Gruppe ist ein aktiver und erfolgreicher Marktteilnehmer der österreichischen Immobilienwirtschaft mit Fokus auf Wien. Das Portfolio der JP Immobilien Gruppe beinhaltet

Mehr

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN MAKLERHOMEPAGE.NET Info Broschüre IN EXKLUSIVER KOOPERATION MIT: WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN maklerhomepage.net WARNUNG! EINE PROFESSIONELLE MAKLER HOMEPAGE ERHÖHT IHR VERTRIEBSPOTENZIAL! IN GUTER

Mehr

DEURAG. Das Unternehmen.

DEURAG. Das Unternehmen. . Das Unternehmen. 02 DEurag / impressum / inhalt 03 Inhalt Das Unternehmen 04 Vertriebsphilosophie 06 Anspruch und Kompetenz 08 Produkte und Service 10 Erfolge 12 Standorte 14 Impressum Deutsche Rechtsschutz-Versicherung

Mehr

Nullter Chart. Folie 1

Nullter Chart. Folie 1 Nullter Chart - Small talk - Ausgangssituation erfragen wie bisher die Sachen geregelt? - Makler: was für Anforderungen stellst Du an Deinen Makler? - Anforderungen an Kunden: auch wir haben Anforderungen

Mehr

5 Tipps zum Unternehmensblog

5 Tipps zum Unternehmensblog 5 Tipps zum Unternehmensblog Ein Unternehmensblog kann der Homepage Traffic und somit Neukunden und Leads bringen und dadurch das Online Marketing unterstützen. Wann sich eine Investition lohnt, und was

Mehr

BauFinanz- RheinMain. Unternehmenspräsentation

BauFinanz- RheinMain. Unternehmenspräsentation BauFinanz- RheinMain Unternehmenspräsentation Inhalt Idee und Geschäftsmodell Markt und Wettbewerb Ziele und Strategie Organisation Provisionsmodelle Idee und Geschäftsmodell BauFinanz-RheinMain GbR Wer

Mehr

Immobilien bewegen. Nur wenige Dinge im Leben bewegen uns mehr als der Raum, in dem wir leben und arbeiten.

Immobilien bewegen. Nur wenige Dinge im Leben bewegen uns mehr als der Raum, in dem wir leben und arbeiten. Immobilien bewegen Immobilien bewegen Nur wenige Dinge im Leben bewegen uns mehr als der Raum, in dem wir leben und arbeiten. Der Kauf oder die Anmietung neuer Wohn- und Arbeitsräume ist immer mit Emotionen

Mehr

CONTENT MARKETING. In 4 Schritten zur effizienten Strategie

CONTENT MARKETING. In 4 Schritten zur effizienten Strategie CONTENT MARKETING In 4 Schritten zur effizienten Strategie Durch die Verbreitung von relevantem, qualitativ gutem Content über Ihre eigene Internetpräsenz hinaus können Sie den Traffic auf Ihrer Webseite

Mehr

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit!

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir finden auch für Sie die passende Altersvorsorgelösung. Schön, dass wir immer länger leben Unsere Gesellschaft erfreut sich einer

Mehr

Conversion-Optimierung Wie Sie Ihre Besucher zu Kunden machen

Conversion-Optimierung Wie Sie Ihre Besucher zu Kunden machen Conversion-Optimierung Wie Sie Ihre Besucher zu Kunden machen Der Leitfaden gibt Ihnen wichtige Tipps zur Steigerung der Conversion-Rate für Ihren Reifenshop im Internet. Inhalte des Leitfadens Einführung

Mehr

Qualifizierter Suchauftrag - für eine Mietwohnung in Hannover und Region

Qualifizierter Suchauftrag - für eine Mietwohnung in Hannover und Region H A U S D E R I M M O B I L I E N O HG 1 V O N 6 Qualifizierter Suchauftrag - für eine Mietwohnung in Hannover und Region Sie suchen eine neue Wohnung in Hannover und Region und wünschen sich einen professionellen

Mehr

IVD: Erschwinglichkeit von Wohneigentum höher als jemals zuvor

IVD: Erschwinglichkeit von Wohneigentum höher als jemals zuvor PRESSEMITTEILUNG IVD: Erschwinglichkeit von Wohneigentum höher als jemals zuvor Niedrige Zinsen und steigende Einkommen gleichen Preisanstiege aus Immobilien im Berliner Osten am erschwinglichsten Interessenten

Mehr

ROGERS: WOHNGLÜCK - IHRE NEUE WOHNUNG MIT SEHR GUTER AUS- STATUNG

ROGERS: WOHNGLÜCK - IHRE NEUE WOHNUNG MIT SEHR GUTER AUS- STATUNG ROGERS: WOHNGLÜCK - IHRE NEUE WOHNUNG MIT SEHR GUTER AUS- STATUNG 81476 München Details externe Objnr Objektart Objekttyp Nutzungsart Vermarktungsart Außen-Provision Forstenried-2M1302-1 Wohnung Etagenwohnung

Mehr

Mehr Freiheit mehr Wert mehr Umsatz In 3 Phasen zur Marktführerschaft!

Mehr Freiheit mehr Wert mehr Umsatz In 3 Phasen zur Marktführerschaft! In 3 Phasen zur Marktführerschaft! www.maklersystemclub.de 1 Inhalt Der Makler System Club... 3 In 3 Phasen zur Marktführerschaft... 3 Mitgliedsstufen... 4 Die Leistungen der Basismitgliedschaft... 5 Highlights

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen Hi, Christoph hier, wie Sie wissen, steht mein neuer E-Mail-Marketing-Masterkurs ab morgen 10:30 Uhr zur Bestellung bereit. Ich habe mich entschlossen, dem Kurs einige noch nicht genannte Boni hinzuzufügen.

Mehr

Optimale Positionierung im Gründerumfeld

Optimale Positionierung im Gründerumfeld Optimale Positionierung im Gründerumfeld Ein Portal unter Beteiligung der FRANKFURT BUSINESS MEDIA, des Fachverlags der F.A.Z.-Gruppe Das Portal in den Medien (Auswahl) H1 2015 2,3 Mio. Besuche 5,2 Mio.

Mehr

Kundenzufriedenheitsbefragung bei 34 medax-kunden November 2010 "Zufriedenheit mit medizinischen Übersetzungsbüros"

Kundenzufriedenheitsbefragung bei 34 medax-kunden November 2010 Zufriedenheit mit medizinischen Übersetzungsbüros Kundenzufriedenheitsbefragung bei 34 medax-kunden November 2010 "Zufriedenheit mit medizinischen Übersetzungsbüros" Studiendesign Fragestellungen Woher kennen die Befragten medax als Fachübersetzungsbüro?

Mehr

IVD: Leicht steigende Zinsen führen zu sinkender Erschwinglichkeit von Wohneigentum

IVD: Leicht steigende Zinsen führen zu sinkender Erschwinglichkeit von Wohneigentum PRESSEMITTEILUNG IVD: Leicht steigende Zinsen führen zu sinkender Erschwinglichkeit von Wohneigentum Erschwinglichkeit bleibt dennoch weiter auf hohem Niveau Regional sehr große Unterschiede Ausblick weiterhin

Mehr

präsentation public relation promotion incentive

präsentation public relation promotion incentive präsentation public relation promotion incentive Wir bieten Ihnen verschiedenste Zugmaschinen mit Showtruck für Ihre Roadshow, Produktpräsentation oder Schulung. Sie finden bei uns viele Truck-Variationen,

Mehr

Die Wohnwünsche der jungen Österreicher und ihre Ansprüche an die Finanzierung. Pressegespräch, 6. August 2013

Die Wohnwünsche der jungen Österreicher und ihre Ansprüche an die Finanzierung. Pressegespräch, 6. August 2013 Die Wohnwünsche der jungen Österreicher und ihre Ansprüche an die Finanzierung Pressegespräch, 6. August 2013 Pressegespräch am 6. August 2013 Ihr Gesprächspartner ist: Mag. Manfred Url Generaldirektor

Mehr

Unterstützung durch Agenturen

Unterstützung durch Agenturen Unterstützung durch Agenturen 2 Ein gut auf die Anforderungen der Kanzlei abgestimmtes Kanzleimarketing bildet die Basis für ihren wirtschaftlichen Erfolg. Allerdings muss der Rechtsanwalt, Steuerberater

Mehr

Presseinformation. Vom Küchenspezialist zum Unternehmer,

Presseinformation. Vom Küchenspezialist zum Unternehmer, Presseinformation Vom Küchenspezialist zum Unternehmer, wie realistisch ist das in einer Zeit, in der Banken lieber Gelder in spekulative Papiere investieren als Kredite an den Mittelstand zu vergeben?

Mehr

Marketing für Jungunternehmer

Marketing für Jungunternehmer Husum, 07. September 2012 Marketing für Jungunternehmer Jenni Eilers corax gmbh Agentur für Kommunikation und Design Marketing für Jungunternehmer 2 Machen Sie etwas Neues! Kaum eine Gründung oder erfolgreiche

Mehr

Welcome Guide. für Ihre Groupon-Kampagne

Welcome Guide. für Ihre Groupon-Kampagne Welcome Guide für Ihre Groupon-Kampagne Für unsere Partner nur das Beste Für unsere Partner nur das Beste Groupon ist stolz darauf, mit einer Vielzahl von qualitativ hochwertigen lokalen und Online-Partnern

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

Fair. Existenzgründung. Lernzirkel. im Franchise-System. des Fair-Lernzirkels. Erfüllen Sie sich Ihren Traum und werden Sie Ihr eigener Chef!

Fair. Existenzgründung. Lernzirkel. im Franchise-System. des Fair-Lernzirkels. Erfüllen Sie sich Ihren Traum und werden Sie Ihr eigener Chef! Existenzgründung im Franchise-System des -s Wir freuen uns, dass Sie sich für unser attraktives Franchise- System interessieren, das Ihnen eine erfolgreiche Basis für Ihre eigene wirtschaftliche Selbständigkeit

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter.

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter. Sehr geehrte Damen und Herren, die Deutsche Bank ist mit großer Dynamik in das Jahr 2011 gestartet. Dank Ihrer Unterstützung konnten wir unser Baufinanzierungsgeschäft im ersten Quartal erfreulich ausbauen.

Mehr

ERGO Direkt Versicherungen. 30 Jahre. Erfolgsgeschichte

ERGO Direkt Versicherungen. 30 Jahre. Erfolgsgeschichte ERGO Direkt Versicherungen 30 Jahre Erfolgsgeschichte Versicherung ist nicht gleich Versicherung Daniel von Borries Vorstandsvorsitzender ERGO Direkt Versicherungen Einen schönen guten Tag, ich freue mich

Mehr

Ausbildung. Wohnen hat Zukunft talentierter Nachwuchs gesucht!

Ausbildung. Wohnen hat Zukunft talentierter Nachwuchs gesucht! Ausbildung Wohnen hat Zukunft talentierter Nachwuchs gesucht! Vorwort Karlsruhe die zweitgrößte Stadt in Baden-Württemberg: Die Bevölkerungszahl der Fächerstadt wächst beständig und der Bedarf an bezahlbarem

Mehr

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung... Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...8 Affiliate Marketing...9 Video Marketing... 10 2 Online Marketing

Mehr

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim Am heutigen Tag hat in Pforzheim die diesjährige Übungsfirmenmesse stattgefunden, zu der zahlreiche Übungsfirmen mit ihren jeweiligen Ständen zusammentrafen.

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Performance (Hardware, Anzahl der Kunden pro Server) und Sichtbarkeit (SEO Suchmaschinenoptimierung) eine tragende Rolle.

Performance (Hardware, Anzahl der Kunden pro Server) und Sichtbarkeit (SEO Suchmaschinenoptimierung) eine tragende Rolle. bewegt. Vorwort Im Zeitalter der globalen Vernetzung durch das Internet ist ein wirksamer Auftritt im World Wide Web unverzichtbar. Sei es Neukundenakquise, die Schaffung von Synergien oder die Erschließung

Mehr

DM Solutions. hosting your ideas.

DM Solutions. hosting your ideas. DM Solutions hosting your ideas. Vorwort Im Zeitalter der globalen Vernetzung durch das Internet ist ein wirksamer Auftritt im World Wide Web unverzichtbar. Sei es Neukundenakquise, die Schaffung von

Mehr

messe erleben. verbindungen schaffen.

messe erleben. verbindungen schaffen. messe erleben. verbindungen schaffen. eine messe ist mehr als nur eine ausstellung. erleben sie emotionen euphorie ein erlebnis exklusivität. interesse modern freude expo outline eindrucksvoll originell

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

Anlagestrategie Jeder muss eine Immobilie kaufen

Anlagestrategie Jeder muss eine Immobilie kaufen Anlagestrategie Jeder muss eine Immobilie kaufen Autor: Datum: Jens Hagen 18.02.2015 12:12 Uhr Die Immobilienpreise brechen alle Rekorde. Der Banker Mario Caroli erklärt, warum Interessenten den Kauf trotzdem

Mehr

Das Unternehmen, Sebastian Steinbach Immobilien, zeichnet sich vor allem aus durch moderne und professionelle:

Das Unternehmen, Sebastian Steinbach Immobilien, zeichnet sich vor allem aus durch moderne und professionelle: Sebastian Steinbach Immobilien ist ein junges innovatives Immobilienmaklerbüro. Das inhabergeführte Unternehmen wurde im Juli 2011 gegründet. Im Zentrum steht die Vermittlung von Wohn- und Gewerberäumen

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

Beständig und vertrauenswürdig: Warum eine einheitliche Corporate Identity so wichtig ist

Beständig und vertrauenswürdig: Warum eine einheitliche Corporate Identity so wichtig ist Beständig und vertrauenswürdig: Warum eine einheitliche Corporate Identity so wichtig ist Eine einheitliche Corporate Identity (CI) ist ein Schlüssel zum Unternehmenserfolg. In diesem Artikel erfahren

Mehr

MODERNE BÜROEINHEIT IN TROISDORF

MODERNE BÜROEINHEIT IN TROISDORF MODERNE BÜROEINHEIT IN TROISDORF TOP GEPFLEGTE IMMOBILIE KOMPLETT NEU SANIERT HOCHWERTIGE AUSSTATTUNG GUTER BÜROSTANDORT ZWEI AUßENSTELLPLÄTZE EINBAUKÜCHE PROVISIONSFREI 1 MODERNE BÜROEINHEIT IM GEWERBEGEBIET

Mehr

So finden Sie den richtigen Partner für Ihre Öffentlichkeitsarbeit

So finden Sie den richtigen Partner für Ihre Öffentlichkeitsarbeit So finden Sie den richtigen Partner für Ihre Öffentlichkeitsarbeit Ihr Unternehmen möchte sich stärker in den Medien positionieren? Sehr gut. Doch: Damit es zu Veröffentlichungen kommt und diese im Interesse

Mehr

Content Marketing mit Kundenreferenzen

Content Marketing mit Kundenreferenzen CONOSCO Agentur für PR und Kommunikation Klosterstraße 62 40211 Düsseldorf www.conosco.de, e-mail: info@conosco.de Telefon 0211-1 60 25-0, Telefax 0211-1 64 04 84 Content Marketing mit Kundenreferenzen

Mehr

7 klassische Fehler beim XING-Marketing

7 klassische Fehler beim XING-Marketing Social Media ist in aller Munde und immer mehr Menschen nutzen große Plattformen wie Facebook oder XING auch für den gewerblichen Bereich und setzen hier aktiv Maßnahmen für Marketing und Vertrieb um.

Mehr

die agentur für moderne kommunikation

die agentur für moderne kommunikation agenturgruppe die agentur für moderne kommunikation Pressearbeit Online-PR Suchmaschinenoptimierung Online-Marketing Was kann Aufgesang für Sie bewirken? Wir sind eine der großen Agenturen in Niedersachsen

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

Beraterprofil: Bewertung und Feedback

Beraterprofil: Bewertung und Feedback Beraterprofil: Bewertung und Feedback Name: Frau Ute Herold tätig seit: 1990 positive Bewertungen (207 Kundenmeinungen) Schwerpunkte: Qualifikationen: Beratungsphilosophie: Private Krankenversicherung

Mehr

Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher E WIE EINFACH startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten

Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher E WIE EINFACH startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten Pressemitteilung 2. Februar 2009 Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten Strom & Gas GmbH Presse Salierring 47-53 50677 Köln Rückfragen bitte an: Bettina

Mehr

Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht Verkaufschancen

Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht Verkaufschancen Presseinformation Hansgrohe SE gewinnt mit neuem Präsentations-Display ShowTec den POPAI Award in Gold einheitlicher Auftritt setzt Produkte in Szene Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht

Mehr

GDI Fachandels Seminar Kunden gewinnen - Tag 2

GDI Fachandels Seminar Kunden gewinnen - Tag 2 Inhaltsverzeichnis GDI Fachandels Seminar Kunden gewinnen - Tag 2...1 Texten...1 Dramaturgie: 4 P...1 Ein hervorragendes Beispiel ist das folgende Ing-Diba Mailing...2 Unser 4P Brief an die Persona der

Mehr

Liebe Direktorinnen und Direktoren! Liebe Lehrerinnen und Lehrer!

Liebe Direktorinnen und Direktoren! Liebe Lehrerinnen und Lehrer! Maximilianstraße 7, A-6020 Innsbruck, Anruf zum Nulltarif: 0800/22 55 22 Liebe Direktorinnen und Direktoren! Liebe Lehrerinnen und Lehrer! Es ist uns ein Anliegen, längerfristig das Bewusstsein im Umgang

Mehr

Lernen mit ADHS erfolgreich zu leben. Petra Halbig. Ihr Weg zur Lizenz ADS LERNWERKSTATT LIZENZ AUSBILDUNG

Lernen mit ADHS erfolgreich zu leben. Petra Halbig. Ihr Weg zur Lizenz ADS LERNWERKSTATT LIZENZ AUSBILDUNG Ihr Weg zur Lizenz Lernen mit ADHS erfolgreich zu leben Petra Halbig ADS LERNWERKSTATT LIZENZ AUSBILDUNG Liebe Interessenten! Rund 500.000 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren in Deutschland

Mehr

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten.

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. GlobalHome. Hallo Zukunft. das Festlegen Loslassen. Die Welt ändert sich schnell, die Welt ändert sich ständig. Selfness, Silver Society,

Mehr