Skaten an diesem Tag zum Schutz der Marathonläufer. zu beachten und hoffen auf Ihr Verständnis.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Skaten an diesem Tag zum Schutz der Marathonläufer. zu beachten und hoffen auf Ihr Verständnis."

Transkript

1 Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 19 Freitag, 13. Mai Gewerbesteuer- Vorauszahlung und Grundsteuer zur Zahlung fällig Am ist die Gewerbesteuer-Vorauszahlung und die Grundsteuer für das 2. Quartal 2011 zu entrichten. Die Höhe der fälligen Raten können Sie aus dem letzten Steuerbescheid entnehmen. Falls Sie am Bankeinzugsverfahren teilnehmen, werden wir den Betrag abbuchen und bitten Sie, für einen ausreichenden Kontostand besorgt zu sein. 37. Schönbuch-Halbmarathon am Sperrung des Bundeswanderwegs für Radfahrer und Inline-Skater Am Samstag, den , findet der 37. Schönbuch-Halbmarathon statt. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass auf dem Bundeswanderweg das Radfahren und Inline- Skaten an diesem Tag zum Schutz der Marathonläufer verboten ist. Wir bitten, diese Regelung zu beachten und hoffen auf Ihr Verständnis.

2 12 Fundsachen Gefunden wurde in den Stadtteilen Echterdingen und Stetten: 2 einzelne Schlüssel 1 Mercedes-Funkschlüssel 1 schwarzes Herrenfahrrad 1 rot-schwarzes Pocketbike 1 schwarz/ silberfarbenes Herrenfahrrad 1 silberfarbenes Damenfahrrad 1 schwarz/ orangefarbenes Jugendfahrrad 1 Handy 1 Sonnenbrille mit goldfarbenem Rand Eigentumsansprüche können im Rathaus Echterdingen beim Bürgeramt, Bernhäuser Str. 9, Zi. 4 geltend gemacht werden. Tel.: 0711/ ,-616,-617,-618. Bei Verlust oder Fund eines Tieres können Sie sich außerdem mit dem Tierheim im Eichholz in Filderstadt in Verbindung setzen, Tel.: 0711/ Gefunden wurde im Stadtteil Leinfelden und Musberg: 1 schwarze Regenjacke 1 Fotocamera, weiß 1 Herrenfahrrad, silber 1 schwarzer Geldbeutel 1 einzelner Hausschlüssel 1 Schlüsselbund mit zwei Hausschlüssel 1 Schlüsselbund mit zwei Hausschlüssel an einem Band 1 Schlüsselbund mit 3 Schlüssel 1 einzelner Schlüssel Eigentumsansprüche können im Rathaus Leinfelden, beim Bürger- und Ordnungsamt, Zimmer 3 und 4 geltend gemacht werden. Tel. 0711/ , 291 und 310. Bei Verlust oder Fund eines Tieres können Sie sich außerdem mit dem Tierheim im Eichholz in Filderstadt in Verbindung setzen: Tel. 0711/ Echterdingen : Mario Fidanza, Im Großen Garten 2, 79. Geb. - Johann Alois Hudetz, Leinfelder Straße 46, 74. Geb. - Hermann Watzal, Autenbrunnstraße 4, 72. Geb. - Erika Schmid, Humboldtstraße 17, 71. Geb : Rosemarie Else Rollny, Goldäckerstraße 6, 78. Geb. - Makbule Öztürk, Joach- V-Schröder-Str 4, 73. Geb : Roy Edlund, Stangenstraße 35, 77. Geb. - Ursula Späth, Lindenweg 20, 76. Geb. - Ingrid Alber, Gutenbergstraße 7, 73. Geb. - Klaus Saring, Hirschstraße 41, 73. Geb. - Heinz Ludwig Klauser, Eschenweg 2, 71. Geb. - Hildegard-Renate Mayer, Lindenweg 7, 71. Geb : Erhard Valentin Schweikert, Stadionstr. 5, 93. Geb : Magdalena Heim, Hauptstraße 28, 80. Geb. - Karl Alfred Friedrich Walker, Obergasse 27, 79. Geb. - Hans Emil Fritz Meier, Fleinsbachstraße 7, 73. Geb. - Stephan Alfred Schuhmann, Gutastraße 14, 73. Geb. Amtliches : Maria Augusta Delphina Zawatzky, Hirschstraße 39, 87. Geb. - Anton Schimpl, Stadionstraße 5, 83. Geb. - Erich Karl Geiger, Rotbrunnenstraße 25, 75. Geb. - Gerda Else Schneider, Zeppelinweg 12/2, 74. Geb. - Recai Candan, Joach-V-Schröder-Str 4, 73. Geb. - Stefan Orthober, Marquardtweg 7, 70. Geb. Das Fest der diamantenen Hochzeit feiern am Eberhard Hartenstein und Dr. Liesel Hartenstein geb. Rössler, Kelterrainstr. 1 Leinfelden : Helena Fetz, Meisenweg 30, 86. Geb. - Roland Albert Wiechert, Lucas- Cranach-Straße 11, 77. Geb : Gabriele Breitenbach, Kastanienweg 12, 74. Geb. - Christa Anna Margarete Gaus, Elsterweg 7, 72. Geb. - Ipatios Grigoriadis, Grimmstraße 1, 70. Geb. - Heinz Abraham Günther, Welfenweg 14, 79. Geb. - Angela Plautz, Nelkenstraße 14, 76. Geb : Erna Lieselotte Burkhardt, Bussenweg 7, 73. Geb. - Klaus Hermann Karl Dieterle, Ipfweg 21, 84. Geb. - Ulrich Adolf Kalkstein, Geranienstraße 17, 73. Geb : Hans Rolf Boger, Paracelsusstraße 55, 75. Geb. - Charlotte Franke, Meisenweg 14, 79. Geb. - Gerda Keck, Provenceweg 2, 86. Geb. - Hermann Adolf Kraut, Kirchstraße 8, 76. Geb. - Joachim Georg Wisor, Albstraße 6, 71. Geb : Christel Doris Eichele, Friesenstraße 5, 72. Geb. - Margarete Liselotte Höfer, Schönbuchstraße 44, 77. Geb. - Katharina Klein, Dreimorgenstraße 8, 71. Geb. - Helmut Gottlob Riede, Heideäcker 25, 75. Geb. - Hossein Taheri, Lilienstraße 9, 76. Geb : Siegbert Hahn, Manosquer Straße 47, 71. Geb. - Peter Schmidt, Dahlienstraße 4, 71. Geb. - Hedwig Thalhofer, Uhlbergstraße 10, 87. Geb : Martha Maria Bauer, Forchenweg 4, 74. Geb. - Hildegard Knapp, Hans-Holbein- Straße 21, 82. Geb. - Magdalene Kohler, Im Wäldle 17, 77. Geb. - Winfried Gerald Mantke, Alemannenweg 4/1, 71. Geb. - Irene Polzer, Wachtelweg 8, 72. Geb. - Ursula Riegel, Neuffenstraße 13, 81. Geb. - Gisela Sofia Schill, Otto-Hahn-Weg 55, 70. Geb. - Werner Adolf Stanger, Neuffenstraße 43, 76. Geb. Musberg : Karl August Reimold, Steinstraße 14, 89. Geb. - Barbara Hirschbach, Sonnenhalde 23, 80. Geb. - Edmund Reinisch, Böblinger Straße 41, 77. Geb : Margareta Schiller, Sonnenhalde 23, 88. Geb : Else Stäbler, Filderstraße 48, 83. Geb. - Ingeborg Ursula Meijer, Steinäckerweg 12, 73. Geb : Waltraud Ernestine Frieda Kiefer, Mohnstraße 18, 72. Geb : Quoc Chan Tu, Haublickstraße 1, 88. Geb. - Anita Kulling, Hölderlinstraße 15, 85. Geb. - Heinrich Adolf Stäbler, Grüner Weg 15, 81. Geb : Eberhard Herbert vom Bruck, Ludwigstraße 47, 70. Geb. Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 19 Freitag, 13. Mai 2011 Stetten : Johannes Fritz Schädlich, Panoramastraße 4, 77. Geb. - Marlies Zöller, Haldenstraße 10/5, 71. Geb : Margarete Elfriede Jachtmann, Untere Gärten 5, 79. Geb : Herta Vohl, Wetteplatz 6, 71. Geb : Helga Waibel, Bärenhofstraße 15, 74. Geb. - Albrecht Friedrich Koch, Stettener Hauptstr. 71, 71. Geb : Michael Valentin Balz, Gräbleswiesenweg 30, 76. Geb : Hildegard Charlotte Stäbler, Weidacher Steige 75, 74. Geb : Jakob Adam Dinges, Obere Gärten 29, 84. Geb. - Rudolf Oskar Schmid, Brunnenweg 6, 80. Geb. Das Fest der goldenen Hochzeit feiern am Dieter Wilhelm Heller und Erika Hedwig Heller geb. Zimmermann, Hohlweg 20 Geburten Linus Johannes Benedikt Neuberger, geb. am in Tübingen Eltern: Saskia Petra Stefanie Neuberger geb. Loh und Stefan Alois Neuberger, Iltisweg 4, Musberg David Raphael Penazzi, geb. am in Filderstadt, Eltern: Alexandra Hedwig Penazzi geb. Siegel und Heiko Penazzi, Kirchplatz 8/1, Musberg Eheschließungen Peter Andreas Krämer und Diana-Alexandra Weiland, Rosenbrunnenstr. 14, Leinfelden, am in Leinfelden Ante Paj und Sanja Stefanović, Sindelfinger Str. 11, Musberg, am in Leinfelden Sterbefälle Hildegard Fahncke, Hinterhofstr. 17, Echterdingen, am in Echterdingen, 82 Jahre Helmut Hoffmann, Herdweg 21, Echterdingen, am in Wolfschlugen, 76 Jahre Günter Seemann, Stangenstr. 39, Echterdingen, am in Echterdingen, 85 Jahre Erna Pellmann, Sonnenhalde 23, Musberg, am in Musberg, 80 Jahre Frieda Hanna Schimpf, Herdweg 7, Echterdingen, am in Echterdingen, 85 Jahre Martha Lisa Sapalski, Kanonenweg 4, Reutlingen, am in Echterdingen, 80 Jahre Else Thülly, Fichtenweg 35, Leinfelden, am in Stuttgart-Bad Cannstatt, 83 Jahre Christa Maigler, Stadionstr. 5, Echterdingen, am in Echterdingen, 85 Jahre

3 Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 19 Freitag, 13. Mai 2011 Kinder 13 Dank an die Evang. Kirchengemeinde Echterdingen für eine Spende für LEPO! Am ging das Opfer der Stephanuskirche und des Gemeindezentrums West in Echterdingen an das Projekt LEPO für die Kinderklinik in Poltawa/Ukraine. Mit großer Freude hat die Klinikdirektorin Ludmilla Ponomarenko von der großzügigen Spende gehört und bedankt sich im Namen aller kranker Kinder und deren Eltern für die eingegangenen 623,94 E, die für die Erneuerung des Spiel- und Sportmaterials im Sensorikzentrum verwendet werden sollen. Auch die Organisatorinnen des Projektes, Julia Oelgemöller und Alena Trenina dankenallen Spenderinnen und Spendern von Herzen für die gute Gabe! Manosque - Voghera Partnerschaftsgremium Manosque - Voghera W. Zimmermann T Partnerschafts-Stammtisch im Mai Am Donnerstag, 26. Mai treffen wir uns wieder zum Stammtisch im Leinfelder Haus in der Lengenfeldstr. 24. Ab 19:00 Uhr alles vorbereitet für einen unterhaltsamen Abend mit guter Bewirtung, netten Leuten und interessanten Themen vom letzten Manosque- Besuch. Gäste sind herzlich willkommen. Ev. Kirchengemeinde Musberg Für die Kleinsten unserer Gemeinde (ab 1 1 / 2 Jahre bis zum Eintritt in den Kindergarten) bietet die evangelische Kirchengemeinde Musberg eine Kinderbetreuung an. Wann: Mittwoch und Freitag Uhr (mit Ausnahme der Schulferien). Wo: Evangelischer Gemeindesaal, Kirchplatz 3 Gebühr: E 9,50 pro Vormittag Auskunft: Fr. Jotter, Tel Schnuppervormittag nach Voranmeldung. Sonnenkinderhaus Verantw. Nicole Kirchner Am 4.4. besuchten wir im Rahmen des Projektes "Komm mit in das Gesunde Boot" der Baden Württemberg Stiftung den Edeka Markt in Musberg. Die Gesundheitspiraten konnten hinter die Kulissen blicken und bekamen einen Einblick in die Vielfalt der Lebensmittelgruppen und wie sie gelagert werden müssen. Vielen Dank an Herrn Jäger für die kindgerechte und interessante Führung. Am 7.5. wurde unser Kindergarten, unter Mitwirkung der Väter und Opas, in eine duftende Backstube verwandelt. Leckere Vollkornbrötchen mit selbstgemachten Brotaufstrichen und Vollwertmuffins schmeckten im Anschluss allen sehr. Auch hier ein Danke an das Interesse und das hervorragende Zusammenarbeiten mit den Erzieherinnen von der Ernährungsfachkraft Inge mit den Piratenkindern Lilly und Theo. Am Freitag wurden die Mütter mit einem Sektempfang überrascht. Es gab leckere Käsespieße, schöne Lieder und tolle Geschenke. Vielen Dank an die Kinder und Erzieherinnen! Gudrun-Mebs-Kinderhaus Am Montag, den steht unseren Kindern wieder ein aufregender Moment bevor, der Besuch des Zahnarztes. An diesem Vormittag kommt Dr. Ulmer aus Stetten mit einer Zahnarzthelferin zu uns und zeigt uns wie man richtig Zähne putzt. Uns wird auch erklärt welche Nahrungsmittel gesund und welche ungesund sind. Eine Woche später am dürfen wir dann in seine Zahnarztpraxis kommen und seine elektrischen Geräte, die Instrumente und den Zahnarztstuhl kennen lernen. Auf spielerische Art und Weise darf er dann den meisten von uns in den Mund schauen. Wollen auch Sie unser Gudrun-Mebs-Kinderhaus kennen lernen? Dann kommen Sie einfach am zum Tag der offenen Türe von Uhr zu uns nach Stetten in die Weidacher Steige 31. Für die kleinen Gäste gibt es eine Kleinigkeit zu basteln und zusammen können Sie sich mit Ihren Eltern das Kinderhaus anschauen und nebenbei eine Waffel schmecken lassen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Weitere Infos auf unserer Hompage: Kinderhaus Gärtlesäcker Auf gute Nachbarschaft Dies ist das Motto von Frau Hennings. Auch dieses Jahr lud sie uns wieder vor Ostern zum Eiersuchen ein. Erstmalig unterstützte auch Frau Drägerhof diese schöne Aktion. Wir hatten zusammen sehr viel Spaß und bedanken uns recht herzlich. Das Engagement von Frau Hennings und Frau Drägerhof ist ein Beispiel für gelungenem Begegnungen zwischen Jung und Alt. Ev. Kindergarten Oberaichen Verantw.: I. Anstett-Klein, Elternbeirat Kuchenverkauf am 14. Mai 2011 Am morgigen Samstag verkaufen die Eltern des Ev. Kindergartens Oberaichen selbstgebackene Kuchen auf dem Wochenmarkt in Leinfelden. Der Erlös fließt in die Elternkasse, aus der regelmäßig Anschaffungen für den Kindergarten oder Theaterbesuche der Kinder finanziert werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand. Frühlingsmarkt war voller Erfolg Der von den Kindern und Erzieherinnen organisierte Frühlingsmarkt war ein voller Erfolg - die Stände mit den angebotenen Leckereien, Osterdekorationen und Pflanzen waren am Ende restlos ausverkauft. Die Kinder hatten viel Spaß beim Vorbereiten und Verkaufen. Besonders bedanken wir uns bei Frau Iannone und ihren Helfern. Durch ihren großen Einsatz konnten zahlreiche Familien zum Mittagessen leckere Pizza genießen. Paul-Maar-Kinderhaus Vater-Kind in Aktion! 26 Papas mit ihren Kindern trafen sich am Samstag, den 7. Mai im Paul-Maar-Kinderhaus. Dem Hausthema: "Musik und Kunst" entsprechend, konnten verschiedene Instrumente wie Rasseln, Trommeln und Regenmacher hergestellt werden. Mit erstaunlichen, künstlerischen und perfektionistischen Fähigkeiten, gestalteten die Väter gemeinsam mit ihren Kindern, aus verschiedenen wertfreien Materialien und unterschiedlichstentechniken, das jeweils gewählte Instrument. Ein großer Beitrag, des Gelingens war natürlich der sichtlich vorhandene Spaßfaktor. Dem Wunsch nach weiteren solchen Aktionen wird natürlich nachgegangen. Es steht ja noch, ein Konzert mit den neuen Instrumenten aus! Kath. Kindergarten St. Martin M. Geiselhart Tel. 0711/ Freitags geht s in den Wald. Jeden Freitag macht sich eine der beiden Gruppen -im Wechsel- auf den Weg, um aktiv den Wald zu erleben. Da unsere Waldtage auch bei schlechtem Wetter stattfinden, ist es wichtig, dass die Kinder dem Wetter entsprechend angezogen sind. Bei Temperaturen im Minusbereich, bei starkem Regen oder Sturm werden die Dauer und das Ziel der Waldtage dem Wetter angepasst. Jede Gruppe hat ihren festen Waldplatz und dort haben sie sich auch häuslich mit einem Waldsofa eingerichtet. Auf diesem wird u.a. gevespert, erzählt und Geschichten gehört. Es finden auch sonstige Angebote wie Lagerbau, Abseilaktionen oder gezielte Angebote zu Waldbegegnung statt. Man glaubt kaum, was ein Wald so alles zu bieten hat. Zudem

4 14 finden wir, ein Aufenthalt im Wald ermöglicht für die gesamte kindliche Entwicklung förderliche Erfahrungen, die in vergleichbarer Form und Vielfalt kaum in einem anderen Umfeld gemacht werden können. Das glauben Sie nicht? Dann lassen Sie sich den Wald doch mal von ihrem Kind zeigen und Sie werden feststellen mit welchen Situationen die Kinder jeden Freitag konfrontiert werden und welche Lernerfahrungen sie dabei machen. Es ist wirklich spannend und manchmal "nicht ohne". Waldorfkindergarten Miriam Schäfer, Weidacher Steige 31/2, Tel.: Einladung zum Tag der offenen Tür Wir würden uns freuen, Sie am von Uhr Uhr in der Weidacher Steige 31/2, in Leinfelden-Echterdingen (Stetten) begrüßen zu dürfen. Für unsere kleinen Besucher wird es ein abwechslungsreiches Programm geben. So wird u.a. ein Puppenspiel vorgeführt werden und passend zum Frühling gibt es vielfältige Bastelmöglichkeiten. Weiterhin verkaufen wir Steckenpferde, Jahreszeitenpuppen, Gefilztes und viele schöne Dinge mehr aus unserem Basarkreis. Wir freuen uns auch ganz besonders darüber Ihnen Waldorfpuppen, Spielsachen und Bücher anbieten zu dürfen. Wir informieren Sie gerne rund um das Thema Kindergarten sowie über Kleinkind- Spielgruppen nach Emmi Pikler und stehen Ihnen für Fragen jederzeit gerne zur Verfügung. Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch Kaffee und Kuchen sowie erfrischenden Holunderblütensaft an. (Übrigens bieten wir den Kuchen auch zum Mitnehmen an, sofern Sie uns ein entsprechendes Behältnis zur Verfügung stellen). Wir freuen uns auf unsere kleinen und großen Gäste. Waldkindergarten Sperling Verantw.: Frank Schöfisch, Tel , Einladung zur Benefiz Matinee mit Britten und Beethoven Waren Sie schon mal zu einer Samstags-Matinee in der Musberger Kirche? Mitglieder der Stuttgarter Philharmoniker geben am Samstag dem 28. Mai 2011 um 11 Uhr ein Benefizkonzert zugunsten des Waldkindergartens. Gespielt werden Werke von Benjamin Britten und Ludwig v. Beethoven. Der Eintritt ist frei - gebeten wird um eine Spende zur Förderung des WaKis. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Gönnen Sie sich eine kleine Auszeit vom Samstagstrubel. Jugend Tageselternverein Kreis Esslingen e.v. Verantw.: Katharina Walter Neuer Markt 3, Tel: 0711/ , www. tageselternverein-kreis-es.de Liebe Tageseltern, bitte denken Sie daran, dass Sie rechtzeitig den Antrag auf Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge für das 2. Halbjahr 2010, spätestens bis zum , beim Landratsamt Esslingen stellen. Kinder- und Familienzentrum Schönbuch Kinder- und Familienzentrum Schönbuch Eltern- Kind-Spielgruppe für Kinder von 0bis3Jahre Seit März 2011 gibt es ein neues Angebot im Kinder- und Familienzentrum Schönbuch. Das kostenlose Angebot des Frühförderverbundes Filder richtet sich an Eltern, die sich Gedanken über die Entwicklung ihres Kindes machen, weil es nicht altersgemäß spricht oder spielt, oder weil es Auffälligkeiten in der motorischen oder sozialen Entwicklung zeigt. In der Eltern-Kind-Spielgruppe der Frühförderung wird den Eltern die Möglichkeit gegeben, sich über alle Fragen zur Entwicklung ihres Kindes auszutauschen. Das Kind wird mit gezielten Bewegungs- und Spielangeboten in seiner Entwicklung angeregt. Hierzu werden Bewegungsangebote erprobt, Erfahrungen mit verschiedenen Materialien gesammelt, Bewegungs- und Fingerspiele gelernt, gemeinsam gesungen, gesprochen, gespielt und gevespert. Daneben bleibt genügend Raum zum Austausch über Fragen, die die Eltern bewegen (z.b. Kindergartenwahl, Therapieangebote...). Die Spielgruppe findet freitags an Schultagen von 10 bis Uhr statt. Kontakt: Claudia Engel-Neuner, Tel. 0711/ Interessierte Eltern können mit ihrem Kind einfach in die Eltern-Kind-Spielgruppe kommen. Stadtjugendring Verantw.: Frank Stüber Geschäftsstelle: Schimmelwiesenstr. 18 (Kulturforum Goldäcker), Echterdingen, Tel. 0711/ und: Öffnungszeiten: Mo. - Fr Uhr. Mo. + Fr Uhr. Mi Uhr Mini-WM am 1.6. Zum sechsten Mal findet am 1.6. eine "Mini- WM im Straßenfußball für Toleranz" auf dem Neuen Markt in Leinfelden statt. Teilnehmen können gemischte Teams im Alter von Jahren. Anmeldung bis Infoflyer ab sofort erhältlich. Download: Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 19 Freitag, 13. Mai 2011 Vorschau Mitgliederversammlung Die nächste Mitgliederversammlung des SJR findet am Mi., um Uhr im Theater unter den Kuppeln in Stetten statt. Ferienangebote auf einen Klick Der Stadtjugendring bietet auf seiner Website unter dem Motto "Ferienangebote auf einen Klick" einen Überblick über die Angebote der verschiedenen Veranstalter in den kleinen und großen Ferien, von KidCity und den Waldheimen über Freizeiten bis zur Ganztagsbetreuung (www.sjr-le.de ). Infos gibt es natürlich auch persönlich in der SJR- Geschäftsstelle. Vorschau Sommerferienprogramm Das Sommerferienprogrammheft wird am an die Schulen verteilt. KidCity Betreuerwochenende Treffpunkt für alle KidCity-Betreuer Fahrt zum Schulungswochenende: Fr., 20.5., Uhr; Parkplatz SJR. zur FSJ und BFD Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst: Der Stadtjugendring bietet Stellen für beide Programme. Die Geschäftsstelle informiert gerne über die Möglichkeiten. AKTIV Spielplatz Musberg Offene Einrichtung für alle Kinder und Teenies im Stadtteil Musberg, Böblinger Str. 64, Tel , Verantwort.: Antje Weiss, Tel Öffnungszeiten: Schulzeit: Di. - Fr Uhr. Montags geschlossen. Ferien: Mo. - Fr Uhr. Samstags immer Uhr. Sommerfest: Wir laden alle ganz herzlich am Samstag, ab Uhr zur großen Flug- und Pferdeschau bei unserem Kinder- und Familienfest auf dem AKI ein. Programm: Uhr Papierfliegerwettbewerb, ab 16 Uhr große Pferdevorführung, ab 18 Uhr musikalische Unterhaltung durch die Musikschule Ohrwurm. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt! ist Weltspieltag: Spielorte neu entdecken: Wir entdecken die Luft und den Rücken der Pferde. Bastelangebot: Von Di Sa könnt ihr bei uns Vulkane und andere Gipsfiguren für euer Kinderzimmer basteln. Klettern: Ihr könnt bei uns jeden Samstag die Kletterwand erklimmen. Frettchenkurs: Wer möchte Frettchenfreund werden? Alle Interessierten wenden sich zur Terminvereinbarung an Ellen. Agenten gesucht: Am Do könnt ihr in die Rollen von 007 und anderen Agenten schlüpfen und ein Abenteuer erleben. Die Mission beginnt um Uhr. Piraten- Schiffbau: Jeden Freitag können alle interessierten Jungs ab 15 Uhr beim Bau unseres Piratenschiffs mithelfen. Treffpunkt ist am Schiff.

5 Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 19 Freitag, 13. Mai 2011 Jugend 15 Bundesfreiwilligendienst: Der AKI bietet eine Stelle für den BFD an. Interessierte melden sich bitte telefonisch oder per direkt bei unserem Team. Areal Leinfelden Jugendkulturzentrum Verantw.: Jürgen Metzger, Max-Lang-Str. 10, Leinfelden, Tel: Internet: Öffnungszeiten: Di-Fr Uhr Kinderprogramm: Fr Uhr Spiele im Freien. Schülercafé: Di, Mi, Fr von Uhr Fr Uhr Rockomania Di Uhr Chill and Eat Mi NEU: Café Funbox im Rahmen des Schülercafés von Uhr: Kicker Turnier und Pesto Spaghetti Fr NEU: Friday 4 u immer freitags von16-19 Uhr für alle Jährigen: Singstar und Crepes MiA-Tage im AREAL In den Osterferien fand wieder die Ferienbetreuung "MiA-Tage" im AREAL statt. Die 120 Mädchen wurden gemeinsam von Mitarbeiterinnen der Einrichtungen AKI, AREAL, Erziehungshilfestelle, Jugendfarm, Schulsozialarbeit, SJR und ehrenamtlichen Helferinnen betreut. Die Kinder erwartete ein abwechslungsreiches Programm wie z.b. viele verschiedene Kreativworkshops, Tanz, Musik und Theater. Eine Abschlussveranstaltung für die Eltern und Verwandten rundeten die tollen Tage ab. Arbeiterwohlfahrt Ortsverband Leinfelden-Echterdingen Verantw.: Sophia Wölfl, Tel , AWO-ZentraLE, Schulstraße 15, L.E., Fax , Anmeldung zum Waldheim Mäulesmühle Ab sofort nehmen wir Anmeldungen über unsere Homepage entgegen. Das Waldheim Mäulesmühle für Kinder von 6-12 Jahren findet dieses Jahr vom (Mo-Fr. ca. 8-18Uhr) statt. Anmeldungen sind für die ersten beiden Wochen ( und ) oder für alle drei Wochen ( ) möglich. Der Grundbeitrag pro Woche beträgt 65 E, für Kinder aus LE aufgrund von Zuschüssen des AWO-Ortsvereins sowie der Kommune 50 E. Kinder mit Stadtpass A zahlen 25 E, mit Stadtpass B 37,50 E pro Woche. Hinzu kommen einmalig ca. 20 E für das Ferienticket der VVS. Da die Plätze für Jungs bereits zu über 2 / 3 ausgebucht sind, gilt ab dem leider ein Anmeldestopp für Jungs. Ausnahmen gibt es ausschließlich für Geschwister, die zusammen angemeldet werden und von denen mindestens eines ein Mädchen ist. Alle anderen können wir derzeit nur auf die Warteliste aufnehmen. Näheres hierzu finden Sie auch auf unserer Homepage Für Fragen stehen wir Ihnen gerne per E- Mail unter oder telefonisch unter (Sophia Wölfl) zur Verfügung. Kinderfreizeit KIPF Für unsere Kinderfreizeit KIPF in den Pfingstferien gibt es noch zwei freie Plätze für Mädchen im Alter von 8 bis 11 Jahren. Alle Infos zum KIPF finden Sie auf unserer Homepage Deutscher Pfadfinder-Bund Verantw.: Stammesleitung Jana Freund, Tel.: 0175 / Der Stamm Karl-Albrecht vom Deutschen Pfadfinder Bund e.v.(hohenstaufen / gegr. 1911) freut sich immer über neue Gesichter, die mittwochs um Uhr zu unserem Heimabend am Pumphaus (Aussiedlerhöfe Echterdingen) kommen. Hier könnt Ihr viele tolle Sachen erleben, neue Freunde kennen lernen und viel Spaß mit den alten wie neuen Freunden haben. Besucht doch einfach mal unsere Homepage unter dort findet ihr weitere Informationen wie zum Beispiel eine Anfahrtskizze und viele Bilder von unseren Erlebnissen. Domino Echterdingen Verantwortliche: T. Bader/ S. Steeb Adresse: Hauptstr. 109/ L.-Echterdingen Tel.: (Bader)/ (Steeb) -Kontakt: / Offene Jugendarbeit für Jährige im Stadtteil Echterdingen, Hauptstr. 109 Tel. während der Öffnung: , Öffnungszeiten: Jugendcafe (Hauptstrasse 109): Di./Do Uhr/ Fr Uhr Projekt PC-neue Medien: Fr Uhr Mädelstreff: Do Uhr Besuchen Sie doch mal unsere Homepage unter Heute, am findet ein Stadtspiel für unsere Jugendlichenstatt. Start ist um 19 Uhr im Domino. Bitte meldet euch an der Theke an! Der nächste Filmabend steht an: Am zeigen wir den Film "Glücksprinzip" - eine Geschichte bei der ein Elfjähriger mit einer Idee versucht die Welt zu verbessern. Filmstart ist um Uhr im Domino! Sie haben beim Frühjahresputz Spielgeräte entdeckt, die sie nicht mehr brauchen? Wir würden uns über Außenspielgeräte wie z.b. Indiaca, Federbälle und Schläger, Cricketset, Boulekugeln, usw. sehr freuen. Kontakt: T. Bader Danke! Wir suchen eine/n Supervisor/in die/ der unser Hauptamtlichenteam ehrenamtlich professionell begleitet. Bitte melden sie sich bei T. Bader unter ! Geldspenden: Wenn Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen möchten, erbitten wir ihre Spende unter dem Stichwort "Jugendcafé Domino" auf das Konto der evang. Kirchengemeinde Echterdingen Kto.-Nr.: bei der Echterdinger Bank (BLZ: ). Vielen Dank! Forum Stetten Verantwortlicher: Dipl.Soz.Päd.(BA) Siegfried Etzel Adresse: Weidacher Steige 31 Tel./ / Aktuelle Öffnungszeiten und Angebote des Jugendteffs FORUM: Montag 14: Uhr Erweitertes Angebot LUS Dienstag 14:00-16:30 Uhr Kompetenzwerkstatt LUS (im AREAL) Dienstag 17:00-21:00 Uhr Offener Treff im FORUM Mittwoch 13:00-14:30 Uhr Mittagsbetreuung an der LUS Mittwoch 18:00-21:00 Uhr Ehrenamtliche Öffnung Donnerstag 13:30-15:30 Uhr Erweitertes Angebot Förderschule Donnerstag 15:30-22:00 Uhr Offener Treff im FORUM FSJ im Jugendtreff FORUM möglich! Da unser Zivildienstleistender seinen Dienst im FORUM bald beendet sind wir nun auf der Suche nach jungen Menschen, welche sich vorstellen können ein Freiwilliges Soziales Jahr im FORUM zu absolvieren. BewerberInnen können sich ab sofort bei uns melden! Jugendfeuerwehr Verantw.: Pressesprecher Carsten Ruick Marktplatz 1a, L-E Notruf Tel. 112

6 16 Bildung Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 19 Freitag, 13. Mai 2011 Interesse am Thema Feuerwehr? Dann seid Ihr hier genau richtig. Kommt doch einfach mal vorbei: Wann? => freitags, 17:45 Uhr (außer in den Schulferien), Wo? => Feuerwehrgerätehaus Leinfelden Wir bieten: jede Menge Spaß, nette Leute, Freitzeitaktivitäten, soziales Engagement, und vieles mehr... Die "PEPPERS" Carola König, 0176/ , Michael Stäbler, 0173/ oder Feierliche Fahrzeugeinweihung bei der Abteilung Stetten Heute Abend (13. Mai 2011) um 19 Uhr werden die beiden neuen Fahrzeuge der Feuerwehr LE, das Löschgruppenfahrzeug 20 und der Gerätewagen-Logistik, in einem feierlichen Rahmen offiziell durch Herrn Oberbürgermeister Roland Klenk an die Abteilung Stetten übergeben. Die Fahrzeugübergabe findet am Stettener Gerätehaus an der Weidacher Steige statt. Foto FF LE; die beiden neuen Fahrzeuge der Abteilung Stetten Jugendrotkreuz Verantw.: Tanja Reuschlein, Tel.: Gruppe Leinfelden-Echterdingen Alter: 8-16 Jahren Gruppenleiter: Kim Krippner und Jan Polzin Ort: Bahnhöfle Musberg an der Bushaltestelle Wanderweg Info: Kim Krippner, und Jan Polzin, Uhrzeit: donnerstags 17:30-19Uhr. Nächster Gesamtstädtsicher JRK-Abend am 19. Mai. Dazu treffen wir uns um 18Uhr im Bahnhöfle in Musberg zum Grillen. Wir sind eine Gruppe Kinder zwischen 8 und 16 Jahren, welche gemeinsam die Themen Deutsches Rotes Kreuz, Erste Hilfe, Realistische Notfalldarstellungen ausarbeiten werden. Aber auch Spiel und Spaß kommt bei uns nicht zu kurz. Mit gemeinsamen Ausflügen und Kochabenden werden wir unsere Gruppengemeinschaft stärken. Bei Interesse einfach donnerstags vorbei schauen oder bei Kim bzw. Jan melden. Jugendfarm Echterdingen Verantwortlich: J. Wolf, Tel.: Homepage: Wir sind eine offene & kostenlose Einrichtung für alle Kinder und Jugendlichen von 6-16 Jahren und haben in der Schulzeit Dienstag bis Freitag von Uhr und Samstag von Uhr, geöffnet! Mitgliederversammlung Die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung findet am Samstag, 28. Mai 2011, um 16:00 Uhr, auf der Jugendfarm statt. Auf der Tagesordnung stehen: 1. Eröffnung und Begrüßung, 2. Bericht des Vorstands, 3. Bericht des Kassenwarts, 4. Bericht der Kassenprüfer, 5. Bericht der MitarbeiterInnen, 6. Bericht des Sprecherrates/der Farmkinder, 7. Entlastung des Vorstands, 8. Nachwahl von Beisitzer-Innen, 9. Verschiedenes. Wir laden alle Mitglieder und Interessierten herzlich ein. Anträge zur Tagesordnung müssen bis spätestens 21. Mai 2011 schriftlich beim Vorstand eingegangen sein. Unser Wochenprogramm Samstag, 14. Mai: Hüttenbau, Speckstein, Malen, Kochen, Feuer & Stockbrot. Dienstag, 17. Mai: Basteln mit Papier, Tischspiele, Fußball. Mittwoch, 18. Mai: Hüttenbau, Namensschilder basteln, Spiele. Donnerstag, 19. Mai: Kinderreiten, Backen, Baumschnitt, Schnitzen. Freitag, 20. Mai: Seilspringen, Bank reparieren, Turmbauen, Bogenschießen. Jeden Tag leiten wir interessierte Kinder in der Tierpflege an und bieten Angebote im Tierbereich. Ev. Jugend Stetten Jahnstraße 43, LE-Stetten Internet: Vorsitzende: Katja Veit, Tel Regelmäßige Veranstaltungen im Theophil-Wurm-Gemeindehaus, Jahnstr. 43 Kinderkirche sonntags, 10:00-11:00 Uhr für Kinder von 4-13 Jahren Leitung: Diakon Paul-Heinrich Fuchs Mädchenjungscharen "Gummibärchen" 1 Klasse freitags, 15:00-16:30 Uhr "Pusteblume" 2. Klasse freitags, 16:30-18:00 Uhr "Goldfische" 3. Klasse freitags, 16:00-17:30 Uhr "Schneeglöckchen" 4. Klasse freitags, 14:30-16:00 Uhr "Kichererbsen" Klasse dienstags, 17:00-18:30 Uhr Jungenjungscharen "Rabauken" 1. Klasse mittwochs, 16:45 Uhr - 18:15 Uhr "Wilde Kerle" Klasse dienstags, 16:30-18:00 Uhr "Krümelmonster" Klasse mittwochs, 18:00-19:30 Uhr "Rasselbande" Klasse donnerstags, 17:30-19:00 Uhr Teeniegruppen und Jugendkreise Mädchenkreis "CrazyChicken" Kl., montags, 18:30-20:00 Uhr Mädchenkreis "Take a break" Kl., sonntags, 19:00-21:00 Uhr "Jesus Freak z" (gemischt) Kl.,montags, 19:00-21:00 Uhr Jugendkreis "Club" (gemischt) Jahre, montags, 19:00-21:00 Uhr Jugendhauskreis, Jahre, dienstags, 20:00-22:00 Uhr (wechselnder Ort) Musikschule Verantwortlich: C. Weiler, U. Sauer Tel , Fax Öffnungszeiten: Mo./Di./Do und Uhr, Mi und Uhr, Fr Uhr Samstag, 14. Mai 2011 Instrumentenvorstellung und Tag der offenen Tür Für ihre Instrumentenvorstellung ist die Musikschule dieses Jahr von Uhr zu Gast in der Zeppelinschule Echterdingen. Die Fachlehrer sind vor Ort und beantworten Fragen zum Unterricht und zu den Instrumenten, darüber hinaus gibt es in den einzelnen Räumen Darbietungen auf den jeweils vorgestellten Instrumenten. Alle Interessierten können natürlich auch die Instrumente ausprobieren. In der Rotunde steht der Elternbeirat mit erfrischenden Getränken bereit. Von Uhr öffnet die Musikschule ihre Tore in der Stadionstraße 6 in Echterdingen. Ensembles, Gruppen und Bands unterhalten Sie den ganzen Nachmittag mit Musik. Für Blockflöten und Streichinstrumente wird von den jeweiligen Fachkolleginnen eine Instrumentenpflege angeboten. Spielaktionen werden von Elternbeirat und Lehrkräften betreut. Nach all den Aktionen laden wir Sie ein, sich in der Kaffeestube zu entspannen. Die Musikschule freut sich auf viele Besucher.

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Wochenprogramm der städtischen Kinder- und Jugendtreffs vom 31.08. 04.09.2015

Wochenprogramm der städtischen Kinder- und Jugendtreffs vom 31.08. 04.09.2015 Wochenprogramm der städtischen Kinder- und Jugendtreffs vom 31.08. 04.09.2015 Kinder- und Jugendtreff Weidenau täglich ab 11.30 Uhr Schulsozialarbeit / Schulische Förderung Montag 15.30 17.30 Offene Angebote

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Jugendfarm Elsental e.v. Im Elsental 3 70569 Stuttgart Tel. 0711/6872089; Fax 0711/6872701 www.jugendfarm-elsental.de

Jugendfarm Elsental e.v. Im Elsental 3 70569 Stuttgart Tel. 0711/6872089; Fax 0711/6872701 www.jugendfarm-elsental.de Jugendfarm Elsental e.v. Im Elsental 3 70569 Stuttgart Tel. 0711/6872089; Fax 0711/6872701 www.jugendfarm-elsental.de LBBW, Konto 2000015, BLZ 60050101 Was war los auf der Jugendfarm Elsental im Jahr 2006?

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen finden Sie online unter: Anmeldungen erfolgen direkt online. Über die Filterfunktion

Mehr

Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen. Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen.

Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen. Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen. Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen. Aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Angelika Berbuir, Agentur für Arbeit Wetzlar

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag 8 2 Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag der Stadt Griesheim für alle Senioren ab 65 Jahren Karten erhältlich beim Sozialamt und im Seniorenbüro der Stadt

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Diavortrag Serengeti darf nicht sterben mit Uwe Wasserthal Sonntag, 11. Februar 2007 14.30 Uhr Pavillon - Haus Waldeck Tanztee Technische Leitung und Moderation: Carsten

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen?

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Waldspielgruppe Flügepilz Biregg Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Im Wald spielerisch die Natur erleben, riechen, tasten Wind und Regen spüren Geschichten

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

H & Ä Aktionswochen September bis November 2014. Veranstaltungsprogramm

H & Ä Aktionswochen September bis November 2014. Veranstaltungsprogramm September bis November 2014 Himmlisches Vergnügen finden Sie hier! Himmel un Ääd liegen manchmal ganz nah beieinander und das ganz bestimmt bei unseren Aktionswochen von September bis November 2014. Mit

Mehr

EINLADUNG. zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013

EINLADUNG. zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013 EINLADUNG zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013 Grußwort der Präsidentin: Liebe Soroptimistinnen, liebe Gäste, am 29. Juni 1963 wurde der SI Club München von 25 Clubschwestern als

Mehr

Spenden. Spenden. im Gesamtwert von über 20 000 Euro haben u. a. erhalten:

Spenden. Spenden. im Gesamtwert von über 20 000 Euro haben u. a. erhalten: Spenden im Gesamtwert von über 20 000 Euro haben u. a. erhalten: Geldspende für Elmshorner Pfadfinder Hobbykünstler spendeten für die Selbsthilfegruppe alleinerziehender Mütter Hobbykünstler übernehmen

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Sonderausgabe Nachmittagsbereich Neuerungen zum Halbjahreswechsel 2014/15 - ALLGEMEINE INFOS

Sonderausgabe Nachmittagsbereich Neuerungen zum Halbjahreswechsel 2014/15 - ALLGEMEINE INFOS 1 ALLGEMEINE INFOS Förderkurse (Jg. 5 / 6) beginnen in KW 7 Die Förderkurse Mathematik und Deutsch für den fünften und sechsten Jahrgang beginnen in diesem Schulhalbjahr in der KW 7. Der Mathekurs wird

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel.

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1 Schmuck aus Fimo Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1. tag: Mittwoch 15.05.2013 Weitere: 22.05.2013

Mehr

www.stethaimer-grundschule.de Burghausen, den 12.04.15 Liebe Eltern! Homepage

www.stethaimer-grundschule.de Burghausen, den 12.04.15 Liebe Eltern! Homepage Hans-Stethaimer-Schule Grundschule Stadtplatz 36 84489 Burghausen Schulhaus Altstadt: Schulhaus Raitenhaslach: Tel: 08677/61340 Tel: 08677/4370 Fax: 08677/62740 Fax: 08677/911689 e-mail: Stethaimer@t-online.de

Mehr

Youth Venture-NEWSLETTER Juli 2011

Youth Venture-NEWSLETTER Juli 2011 Youth Venture-NEWSLETTER Juli 2011 Liebe Changemaker, Es gibt in jeglichem Leben harte Schläge, wie es in jeglichem Sommer Gewitter gibt; und je schöner der Sommer ist, um so mächtiger donnern die einzelnen

Mehr

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Das Projekt Ziele Kultur ist kein abgeschlossenes und statisches Ganzes. Kultur ist dynamisch und wandelbar. Für dieses Verständnis möchte ikule (interkulturelles

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

Offene Hilfen Miesbach. Deine Freizeit

Offene Hilfen Miesbach. Deine Freizeit Offene Hilfen Miesbach Deine Freizeit April bis Juni 2015 Wir machen ein Musik-Theater Wir probieren verschiedene Tänze, Bewegungen und Instrumente aus. Zu fetziger Musik tanzen wir. Daraus machen wir

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff)

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) Danke Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) allen, die unsere liebe Verstorbene Maria Musterfrau 1. Januar 0000-31.

Mehr

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2 VEREIN AKTUELL Offizielles Mitteilungsblatt des Sportverein Bolheim 1900 e.v. Homepage: www.sv-bolheim.de Ausgabe 02-2014 SENIORENNACHMITTAG 2014 (UK) Der diesjährige Seniorennachmittag findet am Dienstag,

Mehr

Familieninitiative Kunterbunt e.v.

Familieninitiative Kunterbunt e.v. B e t r e u u n g s v e r t r a g Zwischen dem Verein Schulkinderbetreuung gem. 45 KJHG für die Sondereinrichtung außerunterrichtliche und den Erziehungsberechtigten Frau (Name, Vorname der Mutter ggf.

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 20. Juli 2011 Im Restaurant La Piazza, Charlottenstr. 11 in Stuttgart, um 18 Uhr

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 20. Juli 2011 Im Restaurant La Piazza, Charlottenstr. 11 in Stuttgart, um 18 Uhr Protokoll der Mitgliederversammlung vom 20. Juli 2011 Im Restaurant La Piazza, Charlottenstr. 11 in Stuttgart, um 18 Uhr Protokollant: Johann Durst Begrüßung Die Versammlungsleiterin Frau Kühnle-Wick eröffnet

Mehr

Übersicht. Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Distrikt Saar Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland Mitglied der International Amateur Radio Union

Übersicht. Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Distrikt Saar Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland Mitglied der International Amateur Radio Union Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Distrikt Saar Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland Mitglied der International Amateur Radio Union SAAR-RUNDSPRUCH Nr. 43 vom 26. Oktober 2008 Guten Morgen liebe

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Programm für 2015 Januar

Programm für 2015 Januar Programm für 2015 Januar Wendenschloßstraße 103 105, 12557 Berlin Telefon: 030 65 07 54 83, e - Mail: veranstaltung@klub103-5.de Homepage: http://www.hauptmannsklub.de Ein frohes und gesundes neues Jahr

Mehr

BHP Camp Informationen für Eltern und Teilnehmer

BHP Camp Informationen für Eltern und Teilnehmer BHP Camp Informationen für Eltern und Teilnehmer Inhalt Begrüßung... 3 Zeit und Treffpunkt... 4 Frühbetreuung... 4 Equipment und Ausrüstung... 4 Verpflegung... 4 Wochenplan... 5 Tagesplan... 5 Begrüßung

Mehr

Informationen zur Betreuung an der Ebelfeldschule ZOOTIERE

Informationen zur Betreuung an der Ebelfeldschule ZOOTIERE Informationen zur Betreuung an der Ebelfeldschule ZOOTIERE Inhaltsverzeichnis 1 1. Einleitung S. 2 2. Der Träger S. 3 3. Das Team S. 4 4. Allgemeine Informationen S. 6 Kontakt Öffnungszeiten Regeln der

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE

ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE 1. GRUPPENANGEBOTE ArcheNOAH e. V. Initiative für Senioren Philippstraße 8 Telefon: 0721 2030383 www.arche-noah.org DALO.de - Für Freude am PC! Seewiesenäckerweg

Mehr

Termine 2013. Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de. 15.06.2013 14.30 Uhr.

Termine 2013. Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de. 15.06.2013 14.30 Uhr. Termine 2013 Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de 15.06.2013 Grün Kreativ Georgengarten, Herrenhäuser Gärten, Haltestelle Appelstraße 16.06.2013 Ewelina

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Jahresbericht 2012. Liebe Weitblickerinnen und Weitblicker,

Jahresbericht 2012. Liebe Weitblickerinnen und Weitblicker, Jahresbericht 2012 Liebe Weitblickerinnen und Weitblicker, auch im Jahr 2012 konnten wir dank eurer Unterstützung wieder zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen auf die Beine stellen, wofür wir euch sehr

Mehr

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich.

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich. Information Die Hausaufgabenbetreuung findet Montag bis Freitag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Sie können einzelne Wochentage auswählen und auch vorab bestimmen, ob Ihr Kind bis 15.00 Uhr oder bis

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Juli 2015 Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. -11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Donnerstag, 2.7. Donnerstag, 2.7. 16.30 Donnerstag, 2.7. 18:00 Freitag, 3.7. Sonntag, 5.7. 11:00-18:00 Montag, 6.7. 14:30-15:15 Was

Mehr

Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin

Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin 6Lektion Beim Arzt A Die Sprechzeiten Lesen Sie das Arztschild. Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin Sprechzeiten: Mo, Di, Fr: 8.00-.00 u. 5.00-8.00 Mi: 8.00-.00, Do: 4.00-0.00 Welche Aussagen

Mehr

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Die Schule geht bald los! Schulmaterialien Unterlagen für die Schulbuchausleihe haben Sie bekommen

Mehr

FAMILIENZENTRUM USTE R TREFFPUNKT FÜR FAMIL IEN UND ELTERN

FAMILIENZENTRUM USTE R TREFFPUNKT FÜR FAMIL IEN UND ELTERN FAMILIENZENTRUM USTE R TREFFPUNKT FÜR FAMIL IEN UND ELTERN Das Familienzentrum ist eine Dienstleistung der Stadt Uster in welcher unterschiedlichste Angebote zu einem gemeinsamen grossen verschmelzen.

Mehr

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster Jugendamt 13. Nürnberger Familienbildungstag Samstag, 14. März 2015, 9.30 bis 14.00 Uhr eckstein, Burgstraße 1-3, Nürnberg Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert

Mehr

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU 36. Neuwagenmarkt lockt mit neuesten Modellen und attraktivem Begleitprogramm in die Künzelsauer Innenstadt Autoschau auf dem Künzelsauer Neuwagenmarkt Am 10. und 11. Oktober 2015 wird die Kreisstadt Künzelsau

Mehr

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Heyd r oi nuch äswaa än Trukkättu Foto? Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Alle anderen Talgemeinden besitzen eine Familienchronik. Blatten nicht. Das ändert sich jetzt.

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Dr. h.c. Charlotte Knobloch Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern ehem. Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland anlässlich der Pressekonferenz "Wir Helfen München",

Mehr

Buchwiesen Telefon 044 306 41 59 Fax 044 306 41 98 Email edgar.stierli@schulen.zuerich.ch

Buchwiesen Telefon 044 306 41 59 Fax 044 306 41 98 Email edgar.stierli@schulen.zuerich.ch Buchwiesen-Info 13/2 Liebe Eltern Mit diesem Quartalsbrief geben wir Ihnen einige Informationen zum letzten Schulquartal 2012/13 und zum neuen Schuljahr 2013/14 weiter. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken,

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft führt in der 7. Klasse an Haupt- und Gesamtschulen an die Themen heran. Die Jugendlichen entdecken spielerisch ihre persönlichen Stärken bzw.

Mehr

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Lektion 7 Schritt A Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Zeit Schritt Lehrer-/ Schüleraktivität Material/ Medien 2 Std. Einstimmung auf Der Lehrer stellt Fragen zu den Bildern A, B und C KB das Thema Bild

Mehr

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Wahlen Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Ausgabe Juni 2014 Reduzierte Öffnungszeiten während den Sommerferien Das Führungsgremium der Verwaltungsgemeinschaft

Mehr

IWS News aktuell 1/2015

IWS News aktuell 1/2015 IWS News aktuell 1/2015 Liebe Mitglieder, die Zeit schreitet unaufhaltsam fort. Auch im 1. Quartal des Jahres 2015 waren im Vorstand des IWS wichtige Entscheidungen zu treffen, Termine wahrzunehmen und

Mehr

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht www.siedler-schoenau.de Termine 2014 Sa.-So. 13.-14. September ab 10. 00 Uhr Schönauer Kerwe Sa. 20. September ab 10. 00 Uhr Zwickelfest So. 30. November 15. 00 Uhr Kinderbescherung So. 30. November 19.

Mehr

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch!

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch! Medien welten Der Workshop... nah dran!... mit echten Kinderredakteuren & Wissen rund um Medien mit Einblicken in deren Arbeitswelt & mit Bonbons & Bällen mit Fragen über Fragen & Antworten rund um Medienthemen

Mehr

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP ÜBER EIN JAHRHUNDERT ERFAHRUNG Das Institut auf dem Rosenberg wurde im Jahre 1889 gegründet und ist eine der renommiertesten

Mehr

Newsletter Oktober der Musikschule Leimen

Newsletter Oktober der Musikschule Leimen Newsletter Oktober der Musikschule Leimen Interesse am Newsletter? Dann einfach per Mail über abonnieren.newsletter(at)musikschule-leimen.de anmelden. MUSIKSCHULVERWALTUNG IN DEN HERBSTFERIEN GESCHLOSSEN

Mehr

Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Notieren Sie bitte den Titel des Buches, das Sie gefunden haben.

Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Notieren Sie bitte den Titel des Buches, das Sie gefunden haben. Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Sie suchen ein Bilderbuch zum Thema Tiere, das Sie ihm vorlesen können. 1K Ihr Sohn ist jetzt in der 2. Klasse. Er möchte besser lesen lernen.

Mehr

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot MIT TEN UNTER UNS Ein Integrationsangebot AUS ALLEN L ÄNDERN MIT TEN IN DIE SCHWEIZ Damit Integration gelingt, braucht es Offenheit von beiden Seiten. Wer bei «mitten unter uns» als Gastgebende, Kind,

Mehr

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + -

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + - Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 1) Wie hat dir die Kinderuni gefallen? Kreuze an! Stufe 1 65 6 3 2 62 2 0 3 66 5 1 4 81 4 0 gesamt 274 17 4 Was hat dir genau gefallen? Was nicht? alle

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Schüler-Laptops schaffen Bildungschancen in Ruanda

Schüler-Laptops schaffen Bildungschancen in Ruanda Schulprojekt OLPC Ruanda Dezember 2012 Schüler-Laptops schaffen Bildungschancen in Ruanda OLPC Jedem Schüler einen Laptop - ist eine ganz konkrete Antwort auf den Bildungsnotstand in Entwicklungsländern.

Mehr