für Amstetten. Bräunisheim. Hofstett-Emerbuch. Reutti. Schalkstetten. Stubersheim GEMEINDE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "für Amstetten. Bräunisheim. Hofstett-Emerbuch. Reutti. Schalkstetten. Stubersheim GEMEINDE"

Transkript

1 für Amstetten. Bräunisheim. Hofstett-Emerbuch. Reutti. Schalkstetten. Stubersheim Ausgabe 1322 Donnerstag, März Mai DIESE WOCHE IN AMSTETTEN DIESE WOCHE IN AMSTETTEN 03. Juni Dampfzugfahrt Lokalbahn 19. Jan. Hauptversammlung Feuerwehr, Aurainhalle Amstetten-Gerstetten, UEF 20. Jan. Kirchenkaffee, evang. Gemeindehaus Jan. Juni Frauenfrühstück, Dampfzugfahrt evang. Alb-Bähnle Gemeindehaus Amstetten-Oppingen (Frühstück im VORSCHAU Zug, Anschluss Oldtimer-Bus zum Heimatmuseum Nellingen), UEF 26. Jan. Hauptversammlung Feuerwehr, Aurainhalle 03. Juni Museum Schalkstetten geöffnet, Brauchtumsverein Schalkstetten, 13 Uhr 04. Juni Abfuhr gelber Sack Gesangverein Amstetten AMSTETTER BERGFEST LÖSCHZUG REUTTI Bei guter Witterung wollen wir dieses Jahr am Sonntag, 1. Juli 2008 wieder unser schon zur Tradition gewordenes Bergfest auf der Wolfshalde abhalten. Programmablauf: Frühschoppen bei musikalischer Unterhaltung Mittagessen Speisen und Getränke werden geboten Begrüßung und Nachmittagsprogramm Chorbeiträge des Männerchors Amstetten Feuerwehrkapelle Amstetten spielt volkstümliche + moderne Stücke Musik und Unterhaltung fröhliches Beisammensein + Ausklang Freier Eintritt Besuchen Sie uns auf der schönen Wolfshalde SONNWENDFEUER Am Freitag, den 22. Juli 2007 um Uhr am Ortsausgang Reutti Richtung Radelstetten Das Feuer wird gegen Uhr angezündet. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. GEMEINDE NEUE ÖFFNUNGSZEITEN im Rathaus Gemeinde Montag bis Freitag bis Uhr Donnerstag Bürgermeister bis - Sprechstunde Uhr Nach Vereinbarung, Telefon (07331) Öffnungszeiten im Rathaus Montag bis Freitag Uhr Herausgeber Bürgermeisteramt Amstetten Tel Verantwortlich Montagnachmittag für den Uhr Anzeigenteil Druck und Medien Zipperlen GmbH Dieselstraße Dornstadt Donnerstagnachmittag Tel Fax Uhr

2 Seite 2. Ausgabe 22. Donnerstag, 31. Mai 2012 Für Amstetten mit Teilorten: Sprechstunden für dringende Fälle Samstags und sonntags jeweils von bis Uhr und von bis Uhr. Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist immer über das Wochenende ab Freitag 18 Uhr und über Feiertage ab dem Vorabend 18 Uhr für Sie erreichbar. Rufen Sie also in akuten Notfällen jederzeit sofort an. Die einheitliche Rufnummer für den diensthabenden Arzt im Notdienstbezirk ist: Tel.: (0180) Unter dieser Rufnummer können Sie auch den Namen des diensthabenden Arztes und die Sprechstundenzeiten abfragen. In Gerstetten mit Teilorten und Bräunisheim: Von Sa., , 8.00 Uhr bis Mo , 8.00 Uhr Dr. Palzer, Tel. ( ) Zahnärztlicher Notdienst: An den Wochenenden und Feiertagen sind im Alb-Donau- Kreis jeweils zwei Zahnärzte zum zahnärztlichen Notfalldienst eingeteilt. Dieser Notfalldienst kann unter folgender Nummer abgefragt werden: (0180) Apotheken: Den Bereitschaftsdienst der Apotheken bitten wir der Tageszeitung zu entnehmen. Sozialstation Ulmer Alb Dornstadt, Tel. (07348) Nachbarschaftshilfe Amstetten... helfen wo Hilfe gebraucht wird... Kontaktaufnahme über Tel. (07331) NOTRUF 112 Polizeinotruf (Unfall, Überfall) 110 Notarzt/Rettungsdienst 112 Feuerwehr 112 Polizeiposten Amstetten (07331) Polizeidirektion Ulm (0731) Krankentransport (Geislingen) ( ) Helfensteinklinik Geislingen ( ) 23-0 Energieversorgung Filstal (Störungsdienst) (07161) Alb-Elektrizitätswerk (Störungsdienst) (07331) Zweckverband Wasserversorgung Ostalb IMPRESSUM IMP Herausgeber: Bürgermeisteramt Amstetten Tel. (07331) , Verantwortlich für den Anzeigenteil: Druck & Medien Zipperlen GmbH, Dieselstraße 3, Dornstadt, Tel , Fax. (07348) , Fundsache Damenfahrrad Mädchenroller Schlüsselbund Autoschlüssel Einladung zur Fahrt nach Celles sur Belle vom 05. bis 07. Oktober 2012 Von Freitag, 05. Oktober bis Sonntag, 07. Oktober 2012 planen wir wieder einmal einen Besuch in unserer Partnerstadt in Celles sur Belle in Frankreich. In diesem Jahr möchten wir alle Interessierten zu dieser Fahrt einladen. Wer also schon immer einmal Lust hatte unserer französischen Partnerstadt in der Nähe des Atlantiks einen Besuch abzustatten oder wer einmal wieder Freunde und Bekannte von den letzten Partnerschaftsbegegnungen besuchen möchte, den laden wir hiermit herzlich ein, uns auf dieser Fahrt zu begleiten. Abfahrt wird voraussichtlich am Freitag, früh morgens gegen Uhr am Rathaus Amstetten sein. Nach einer kurzweiligen Busfahrt werden wir so gegen Nachmittag in Celles sur Belle ankommen. Unsere französischen Gastgeber sorgen dann nicht nur für die Unterkunft in den Gastfamilien sondern haben sicherlich wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm geplant. Am Sonntag, werden wir dann wohl am späten Abend wieder in Amstetten ankommen. Leider können wir zum genauen Programmablauf, den genauen Abfahrtszeiten und zu den Kosten der Fahrt erst Angaben machen, wenn die genaue Teilnehmerzahl feststeht. Wer Lust hat, uns auf dieser Fahrt zu begleiten, der kann sich gerne auf dem Rathaus Amstetten bei Frau Eckmann unter Tel / oder per unter amstetten.de anmelden. Oder Sie wenden sich direkt per an Herrn Bürgermeister Grothe unter Über hoffentlich zahlreiche Anmeldungen würden wir uns sehr freuen. Holzabfuhr 2012 Die diesjährige Holzabfuhr findet wie folgt statt: Amstetten-Bahnhof Ost* Montag, (*alle Straßen links der Bahnlinie von Geislingen kommend) Amstetten-Bahnhof West u. Aurain ** Dienstag, (**alle Straßen rechts der Bahnlinie von Geislingen kommend) Amstetten-Dorf u. Reutti Mittwoch, Schalkstetten u. Bräunisheim Donnerstag, Stubersheim u. Hofstett-Emerbuch Freitag, Folgende Gegenstände können abgegeben werden: Paletten, Obstkisten, Möbel, Kisten, Kabeltrommeln, naturbelassenes, verleimtes, beschichtetes, lackiertes Altholz ohne Holzschutzmittel, Spanplatten, Sperrholz, Türblätter und Zargen von Innentüren ohne Beschläge, Parkett Die Holzteile müssen sauber sein. Andere Stoffe (z. B. Beschläge, Kunststoffteile) dürfen nur in sehr geringem Umfang am Holz befestigt sein.

3 Seite 3. Ausgabe 22. Donnerstag, 31. Mai 2012 Nicht mitgenommen werden: Bahnschwellen, Leitungsmasten, Gartenzäune, Zaunpfähle, Bau- und Abbruchholz, Fenster mit und ohne Glas, Fensterstöcke (Rahmen), Außentüren, Brandholz, mit Holzschutzmitteln behandeltes Holz, Holz aus dem Außenbereich, Laminat, Einzelteile über 2 m Länge und einer Kantenlänge von mehr als 10 x 10 cm. Wir gratulieren Frau Maria Nemeth, Amstetten zum 90. Geburtstag am Frau Erika Ziegler, Schalkstetten zum 72. Geburtstag am Herrn Hans Jourdan, Amstetten zum 89. Geburtstag am Frau Rosa Maier, Stubersheim zum 88. Geburtstag am Herrn Norbert Goczol, Amstetten zum 79. Geburtstag am Frau Ruth Schröder, Amstetten zum 79. Geburtstag am Herrn Klaus Bergmann, Amstetten zum 77. Geburtstag am Herrn Hermann Schall, Amstetten zum 76. Geburtstag am Frau Anna Wittlinger, Hofstett-Emerbuch zum 75. Geburtstag am Vatertagsfest im Kinderhaus Sandrain O zapft is...!!! Nein, wir haben uns nicht im Monat geirrt. Die Erzieherinnen des Kinderhauses und der Krippe Sandrain luden alle Papas am Samstag, den in den Biergarten Sandrain ein. Natürlich durften die Kinder mit, nur die Mamas mussten dieses Mal zu Hause bleiben. Begrüßt wurden die Papas mit einem Oktoberfesteinmarsch!!! Danach bekamen Sie ein liebevoll gestaltetes Lebkuchenherz aus Tonpapier, mit der Aufschrift: I mog di. Eine Schunkelrunde vor dem Weißwurstfrühstück durfte natürlich auch nicht fehlen. Und damit das Bier nicht gleich zum Bierbauch ansetzt, konnten die Papas mit ihren Kindern nach dem Frühschoppen 4 Stationen durchlaufen. Zum einen gab es die Station Bierkrug stemmen, Eierlauf, Torwand schießen und man musste einen Ball durch einen Reifen werfen, der an einem Baum befestigt war. Allen hat es so gut gefallen, das wir bis mittags in geselliger Runde das Wetter und unserer Vatertagsfest genießen konnten. Vielen Dank hiermit auch an alle fleißigen Helfer!!! Das Kinderhaus und Krippen Sandrain Team Gelungener Spendenlauf! - Grundschüler und VIPs laufen 351km - Zeitschriften in der Bücherei Um unseren Lesern die Möglichkeit zu geben, über neue Zeitschriften für die Bücherei mitzubestimmen, können Wünsche bezüglich eines neuen Abos geäußert werden. Das Büchereiteam nimmt begründete Anregungen gerne in eine Liste auf, um bei Neubeschaffung konkrete Anhaltspunkte berücksichtigen zu können. Natürlich können auch andere Medien in unsere ausliegende Wunschliste eingetragen werden, damit bei der nächsten Bestellung vielleicht Ihr Wunschtitel dabei ist. Wir sehen uns in der Bücherei Ihr Büchereiteam! Ein fröhliches und buntes Treiben herrschte am Freitagmorgen ( ) rund um die Schule und auf dem Sportgelände der Grund- und Werkrealschule Amstetten. Die erwartungsvolle Schar von 120 Grundschulkindern wollte nicht um Medaillen kämpfen, ihr sportlicher Einsatz sollte die finanzielle Grundlage für die Anschaffung eines neuen Pausenspielgeräts sein. Nachdem am frühen Morgen die Vorfreude noch durch leichten Nieselregen getrübt wurde, zogen sich im Laufe der nächsten Stunden die Regenwölkchen immer mehr zurück und bei strahlendem Sonnenschein feierte die Grundschule ein tolles Grundschul-Sportfest. Die Grundschüler und ihre Lehrer/innen hatten es sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Spenden für die Anschaffung ihres Bodentrampolins zu erlaufen. Pünktlich um 9.00 Uhr begrüßte Rektorin Frau Boß die Schüler und Lehrer, sowie die zahlreichen Gäste und wünschte der Veranstaltung einen gelungenen Verlauf.

4 Seite 4. Ausgabe 22. Donnerstag, 31. Mai 2012 Nach dem gemeinsamen Warm-Up startete zuerst die Klasse 1. Angefeuert von Eltern, Großeltern, Lehrern, Klassenkameraden, legten die Erstklässler los und gaben ihr Bestes. Auch die Schüler der 2./3. und 4. Klasse steigerten ihre Leistungen und liefen mit viel Ausdauer und Freude. Als letzte Startergruppe gingen gegen Uhr die VIPs auf die Strecke. Lehrer, Eltern, ein Kindergartenkind und sogar ein Gast aus Wien gehörten zu dieser Gruppe. Mit lautstarken Anfeuerungsrufen und La Ola-Wellen wurden auch diese Läufer tatkräftig unterstützt. Klasse 1b (Schüler: 13) Klasse 2a (Schüler: 12) Klasse 2b (Schüler: 13) Klasse 3 (Schüler: 23) Klasse 4a (Schüler: 12) Klasse 4b (Schüler: 16) Johannes Simon (11 Runden) Vicky Straub (20 Runden) Nick Bürger (26 Runden) Simon Nestmann (30 Runden) Emely Mäschle (31 Runden) Emirhan Cenk Daniel Durst-Claus Furkan Yazicigil Vatan Islam Ziel (je 21 Runden)... VIPs 254 Kindergarten 21 Rainer Schubert Michael Meissel (je 30 Runden) Noelle Haslanger (21 Runden) FREIWILLIGE FEUERWEHR AMSTETTEN Seniorenabteilung Und wieder sind zwei Monate um, unser nächster Treff findet am Freitag, den in Bräunisheim im Gasthaus Lamm statt. Uhrzeit wie immer um 20 Uhr. Über eine vollzählige Teilnahme freut sich der Abteilungsleiter. 1407mal wurde die ausgewiesene Strecke auf dem Rasenplatz an diesem Morgen umrundet km wurden zurückgelegt, das Bodentrampolin kann angeschafft werden. Emely Mäschle aus der Klasse 4a zeigte mit 31 gelaufenen Runden die ausdauerndste Leistung. Herzlichen Glückwunsch! Die Grundschüler und Lehrer/innen sowie Frau Rektorin Boß möchten sich auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich bei allen Sponsoren (Eltern, Großeltern, Lehrern, Paten, Betriebe, Klassenkameraden, Nachbarn, Freunde, Gemeinderäte/ innen ) für die großzügige Unterstützung bedanken. Der Gesamterlös übersteigt die Erwartungen. Die erlaufene Summe von 3000 reicht für die Anschaffung eines MAXI-Bodentrampolins für den Pausenbereich. Mit einem Betrag von 300 wird auch noch die Aktion Drachenkinder von Radio 7 unterstützt. Ihr Grundschulkollegium Ergebnisse der einzelnen Klassen: Anzahl der Klassenbester Klasse Gesamtrunden (mit Rundenzahl) Klasse 1a (Schüler: 18) 154 Gentijan Mulaj (16 Runden) Volkshochschule Laichingen Blaubeuren -Schelklingen e.v. In den Pfingstferien: Die Gelegenheit zum Klettern mit der ganzen Familie (mit Kindern ab 12 Jahren) bietet der Schnupperkurs bei LAI- Gym am Samstag, 2.Juni, 14 bis 16 Uhr. Für das Digitale Fotografieren: Portraitfotografie mit der Spiegelreflexkamera, Fotografieren für Fortgeschrittene Praktische Übungen für das gelungene Fotografieren von Personen, im Freien, im Innenraum, das richtige Licht, u.a.m. werden ergänzt durch Kenntnisse zum Retuschieren, Montieren und anderen Möglichkeiten der Bildbearbeitung. 4 Abende, dienstags, Uhr, Realschule Laichingen, ab 12. Juni Digitale Fotografie mit der Spiegelreflexkamera für Fortgeschrittene Dieser Kurs ist für Fotofreaks mit sicherer Beherrschung der digitalen Spiegelreflexkamera in allen Funktionen, sowie für Teilnehmer vom Fortgeschrittenenkurs geplant. Themen: Porträtfotografie, Available Light Technik, Makro, Infrarotfotos, Fotografieren ohne Objektiv - Lochbildtechnik, mit Licht malen...

5 Seite 5. Ausgabe 22. Donnerstag, 31. Mai Abende, dienstags, Uhr, Laichingen, ab 12. Juni Bildbearbeitung für jeden Einsatz ganz praktisch am PC Von der Verwaltung von Digitalbildern zum Einsatz eines kostenlosen Bildbearbeitungsprogramms zeigt Jürgen Haas viele Einsatzmöglichkeiten von digitaler Bildbearbeitung für alle die Fotografieren oder Bilder am PC verwenden. EDV-Grundkenntnisse sind nötig, bitte Kamera und Übertragungskabel mitbringen. 4 Abende, donnerstags, Uhr, Blautopfschule Blaubeuren, EDV-Raum, ab 14. Juni Mit s arbeiten für Anfänger und Profis s ganz einfach - Einfach erklärt und in aller Ruhe probiert Hier kann man gemeinsam ausprobieren und kennenlernen wie es funktioniert: s versenden, s empfangen, -Adressen verwalten, u.a.m. 3 Vormittage, donnerstags, Uhr, vhs-studio, Laichingen, Karlstraße 30, ab 14. Juni. Bitte mitbringen: Eigener Laptop mit Netzteil für die Stromversorgung und externe Maus. Suchmaschinenoptimierung Wie Webseiten bei Google ganz vorne sind Bei weit über 20 Mio. deutschsprachigen Internetauftritten ist es ein Muss, in Suchmaschinen auf die vorderen Plätze zu gelangen. Schon die Positionen nach Seite 2 und 3 sind bedeutungslos. Google verwendet über 200 Faktoren, um zu entscheiden, wer wann gelistet wird. Diese Kriterien angewendet, rückt die Webseite ganz nach oben. Wie das erfolgreich geschehen kann, erklärt Google-Experte Alexander Thor. Freitag, 15. Juni, Uhr, Albert-Schweitzer- Gymnasium Laichingen, EDV-Raum. Excel 2010 für Einsteiger, 5 Abende, montags, Uhr Blautopfschule Blaubeuren, EDV-Raum, ab 18. Juni. Telefonische Anmeldungen nimmt das Team der vhs entgegen von 8.00 Uhr Uhr, montags und donnerstags auch von Uhr unter Tel , jederzeit per Fax oder online: www. vhs.laichingen.de Volkshochschule Geislingen Power Point mit Office 2010 Einsteigerkurs wird ab Dienstag, 12. Juni 2012 angeboten. Der Kurs findet 4 x von Uhr statt. Präsentationen sind in Berufsleben und Schule heute selbstverständlich geworden. Mit Power Point können Sie auf einfache Weise Präsentationen erzeugen, um zum Beispiel Produkte, Facharbeiten oder Entwicklungen knapp und optisch ansprechend aufzubereiten. Ein Computer-Grundkurs ist als Voraussetzung ausreichend. Ein weiterer Power Pointkurs wird für Schüler ab Mittwoch, 13. Juni 2012 angeboten. Präsentationen in Schule und Berufsleben sind heute fast selbstverständlich geworden. Mit POWER POINT lassen sich auf einfache Weise Präsentationen erzeigen, um zum Beispiel Produkte, Facharbeiten oder Entwicklungen knapp und optisch ansprechend aufzubereiten. Dieser Kurs soll vier Mal mittwochs von bis Uhr stattfinden. Am Mittwoch, 13. Juni 2012 startet ein Aqua-Jogging-Kurs im 5-Täler-Bad Geislingen. Der Kurs findet 6 x mittwochs immer von bis Uhr statt. Am Donnerstag, 14. Juni 2012 beginnt ein zusätzlicher Hydro-Power-Kurs in der Vinzenz Therme Bad Ditzenbach. Der Kurs findet 5 x donnerstags jeweils von bis Uhr statt. Am Dienstag, 12. Juni 2012 beginnt der Vormittagskurs Arbeiten mit digitalen Bildern - Digitale Bildbearbeitung. Bringen Sie Ihre Kamera oder Ihre Speicherkarte mit. Sollten Sie einen USB-Stick (ca. 4GB) haben, werden wir Ihre Bilder darauf ablegen. Teilnehmerkreis: Für alle, die sich eine digitale Kamera zugelegt haben oder sich mit diesem Gedanken tragen. Sie sollten über grundsätzliche PC-Kenntnisse wie Tastatur- und Mausbedienung sowie Ordner, Verzeichnisse und Dateien verfügen. Weiterführendes Wissen ist nicht erforderlich. Der Kurs findet an drei Dienstagen jeweils von 9.00 bis Uhr statt. Am Freitag, 15. Juni 2012, findest der Workshop Freies Reden und Selbstbewusstsein - ganzheitlich erlernt von14.00 bis Uhr, statt. Wie bekämpfe ich meine Angst? Wie nutze ich meine Angst? Wie bewältige ich meine Konflikte? Was sagt mir meine und die Körpersprache Anderer? Mehr Freude - statt nur Spaß beim Reden! Kein Black-out mehr! Schnelle Reaktionen und Argumentationen bei allen Situationen! Viele Sprech- und Redeübungen! Dieses Seminar nimmt Ihnen die Angst - Sie werden es sehen. Kommen Sie und staunen Sie! Für alle Kursangebote ist eine Anmeldung erforderlich: persönlich, schriftlich, telefonisch ( ) oder per MUSIKSCHULE GEISLINGEN Karlstr. 24, Geislingen, Tel: / , Fax / , Öffnungszeiten der Geschäftsstelle: Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr Montag und Donnerstag 14 bis 17 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung Wir bieten Unterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an zahlreichen Instrumenten und in verschiedensten Fächern; wir haben ausgebildete Fachkräfte; wir verleihen Instrumente; wir spielen zusammen in Ensembles oder Orchestern. Und wir freuen uns auf Ihr Interesse kommen Sie auf uns zu! Ansprechpartner für den Förder- und Freundeskreis der Musikschule ist Frau Dr. Rosewith Braig-Gachstetter, Tel / Evangelische Kirchengemeinde Amstetten Wochenspruch: Heilig, heilig, heilig ist der Herr Zebaoth, alle Lande sind seiner Ehre voll. Jesaja 6,3 Freitag, Uhr Jugendkreis im Gemeindehaus, ab 20 Jahre Uhr Posaunenchorprobe im Gemeindehaus Sonntag, Predigt: Dreieinigkeit was ist das? (Eph 1,3-14) Uhr Gottesdienst Laurentiuskirche Dorf (Pfr. Hoene) Uhr Gottesdienst Friedenskirche Bahnhof (Pfr. Hoene) mit Taufe von Lukas Aurel Garcia und Celine Brabandt Uhr jesus.time Bibelkreis im Gemeindehaus Montag, Uhr Kirchenchorprobe im Pfarrhaussaal

6 Seite 6. Ausgabe 22. Donnerstag, 31. Mai 2012 Dienstag, Uhr Jugend-Treff im Gemeindehaus, ab 17 Jahre Uhr Hauskreis bei Familie Tonnier, Spitalstr. 3 Kasualvertretung Pfarrer Hoene ist vom 4. bis 10. Juni im Urlaub. Kasualvertretung hat Pfarrer Holger Platz aus Schalkstetten, Tel Jesus unverändert - Christustag am 7. Juni 2012 (in Ulm im Haus der Begegnung, Grüner Hof 7, 9.30 Uhr bis Uhr) Jesus Christus, gestern und heute, und derselbe auch in Ewigkeit (Hebräer 13,8). Dass Jesus sich nicht verändert, das ändert alles. Das haben Menschen in absolut herausfordernden Zeiten erfahren. Und das können wir auch heute erleben. Ein kleiner Mosaikstein mit großer Wirkung an dieser Stelle ist der Christustag. Seit über 50 Jahren unverändert an Fronleichnam. Und von Jahr zu Jahr in der Form etwas verändert neue Orte, andere Aspekte, ansprechendes Programm. Informationsbroschüren liegen in den Kirchen aus. Internet: Evangelische Gesamtkirchengemeinde Stubersheimer Alb Evang. Pfarramt Schalkstetten, Schillerstraße 29: Pfarrerin Eva Platz und Pfarrer Holger Platz Tel /42228 Fax 07331/ Evang. Pfarramt Stubersheim, Pfarrweg 2: Pfarrerin Edeltraud Meyer Tel /41536 Fax 07331/ Die Homepage unserer Gesamtkirchengemeinde: www. stubersheimer-alb-evangelisch.de Unsere Gemeindesekretärin Frau Christel Krauß ist in der Regel mittwochs und donnerstags von Uhr und von Uhr für Sie im Evang. Pfarramt Schalkstetten da. ZUM NACHDENKEN Komm, Gott Schöpfer, Heiliger Geist, besuch das Herz der Menschen dein, mit Gnaden sie füll, denn du weißt dass sie dein Geschöpfe sein. Aus Lied 126 Das Opfer der Gottesdienste ist für die eigene Gemeinde bestimmt. BRÄUNISHEIM Uhr Gottesdienst (Prädikant Bühler) HOFSTETT-EMERBUCH Uhr Gottesdienst (Prädikant Häfele) SCHALKSTETTEN Uhr Gottesdienst (Prädikant Bühler) STUBERSHEIM Uhr Gottesdienst (Prädikant Häfele) WALDHAUSEN Uhr Gottesdienst in BRÄUNISHEIM (Prädikant Bühler) Uhr Gottesdienst in SCHALKSTETTEN (Prädikant Bühler) Evangelische Kirchengemeinde Reutti Samstag, 02. Juni 2012 kein (Urspring Albstr.) Sonntag, 03. Juni Uhr Gottesdienst in Reutti (Prädikant Schlumberger) Uhr Gottesdienst in Ettlenschieß (Prädikant Schlumberger) Das Opfer ist für die eigenen Gemeinden bestimmt. Samstag, 09. Juni Uhr Trauung (Pfarrer Bühler) von Dieter Claus und Kerstin, geb. Schneider und Taufe von Julia Claus, Tochter von Dieter und Kerstin Claus in der St. Ägidius- und Katharinakirche in Reutti kein (Urspring Albstr.) Sonntag, 10. Juni Uhr Gottesdienst in Urspring (Prädikant Knabbe) Uhr Gottesdienst in Reutti (Prädikant Knabbe) Das Opfer ist für die eigenen Gemeinden bestimmt. Termine Landesposaunentag in Ulm Stadelfest in Reutti Pfingstferien Während der Pfingstferien, bis , treffen sich die Gruppen und Kreise nach Absprache. Das Juca ist am / nicht geöffnet. Fern-Sicht 495 Jahre Reformation Busreise auf den Spuren Martin Luthers Wir reisen mit dem Bus zu den Lutherstätten Eisenach (Wartburg), Erfurt, Wittenberg, Torgau u.a. von Sonntag 28. Oktober bis 01. November Wir laden alle Interessierten dazu recht herzlich ein. Pfarrer Roland Bühler (Urspring) hat die Reiseleitung, den Bus fährt Pfarrer Reinhard Hoene (Amstetten). Pfarrer Johannes Schick (Lonsee) wird hier in der Region die Stellung halten. Diese Reise öffnet neue Horizonte, schließt einem die Geschichte der Kirche auf, lässt Einblicke zu ins Leben des großen Reformators, bildet und schenkt auch bei den täglichen biblischen Andachten Gemeinschaft über den Tellerrand der eigenen Kirchengemeinde hinaus. Denn veranstaltet wird diese Reise gemeinsam von den drei Kirchengemeinden Urspring, Lonsee und Amstetten. Prospekte dazu gibt es in allen drei Pfarrämtern. Dort kann man sich auch ab sofort anmelden. Wir drei Pfarrer, die wir uns schon seit unseren Studientagen gut kennen, freuen uns auf Sie! Pfarrbüro in Urspring: Öffnungszeiten: dienstags Uhr Uhr Telefon: 07336/6451, Fax: 07336/ Jugendarbeit ev. Jugendwerk Albdistrikt Freitag, Uhr Teenietreff ab 8. Klasse im Gemeindehaus in Amstetten Uhr Jugendkreis ab 20 Jahre, im Gemeindehaus in Amstetten Sonntag, Uhr jesus.time Bibelkreis, im Gemeindehaus in Amstetten Dienstag, Uhr Jugend-Treff ab 17 Jahre, im Gemeindehaus in Amstetten Mittwoch, Uhr Teeniekreis ab 15 Jahre, im Gemeindehaus in Amstetten Uhr Badminton in der Aurainhalle Amstetten

7 Seite 7. Ausgabe 22. Donnerstag, 31. Mai 2012 Katholische Kirchengemeinde ST. SEBASTIAN, Geislingen, ERLÖSERKIRCHE, Amstetten (Telefon: ) Freitag, 1. Juni Herz-Jesu-Freitag Uhr Wort-Gottes-Feier im Samariterstift Uhr Eucharistiefeier in Amstetten Samstag, 2. Juni Uhr Eucharistiefeier in St. Sebastian Sonntag, 3. Juni Dreifaltigkeitssonntag Uhr Eucharistiefeier in Amstetten Mittwoch, 6. Juni Uhr Eucharistiefeier am Vorabend auf Fronleichnam in St. Sebastian Donnerstag, 7. Juni - Fronleichnam 9.30 Uhr Festgottesdienst mit Chor und Stadtkapelle im Notzental (Helfenst.- Gymn.) anschl. Prozession zur Kirche St. Sebastian - danach Mittagessen im Gemeindesaal St. Sebastian Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der ev. Stadtkirche statt. Freitag, 8. Juni Uhr Eucharistiefeier in Amstetten Samstag, 9. Juni Uhr Eucharistiefeier in St. Sebastian Sonntag, 10. Juni Uhr Eucharistiefeier in Amstetten Uhr Italienischer Gottesdienst in St. Sebastian Uhr Taizé-Gebet in St. Maria BEICHTGELEGENHEIT: nach Vereinbarung, sonst in St. Sebastian Mittwoch vor dem Gottesdienst Amstetten Freitag vor dem Gottesdienst ROSENKRANZ: St. Sebastian Mittwoch 18.00, Samstag Uhr Amstetten Freitag Uhr FRONLEICHNAM Donnerstag, 7. Juni 2012 Zum Festgottesdienst um 9.30 Uhr im Notzental (beim Helfenstein-Gymnasium) und zum anschließenden Beisammensein im Gemeindezentrum von St. Sebastian laden wir alle herzlich ein. (Bei Regenwetter wird der Gottesdienst in der ev. Stadtkirche abgehalten.) Für die Kuchentheke an diesem Fest bitten wir Sie um Kuchenspenden!! Zum Schmuck des Altars und zur Erstellung des Blumenteppichs bitten wir um Ihre Unterstützung. Für den Teppich brauchen wir viele weiße, hellgelbe und rot/pinkfarbene Blütenblätter. Bitte, helfen Sie mit, dass unser Kunstwerk gelingt und die Gottesdienstbesucher wieder erfreuen kann. Abgabe der Blumen bitte am Dienstag und Mittwoch vor Fronleichnam im Pfarrbüro oder Sakristei. Am Mittwoch, 6. Juni, findet um Uhr eine Vorabendmesse auf Fronleichnam in St. Sebastian statt. MINISTRANTENPROBE Die Probe für den Gottesdienst an Fronleichnam findet am Mittwoch, 6. Juni um Uhr, im Notzental, vor dem Helfenstein-Gymnasium statt. ÖKUMENISCHER SENIORENTREFF Herzliche Einladung an alle Interessierten zu unserem alljährlichen ökumenischen Treffen am Dienstag, 12. Juni In diesem Jahr wollen wir einen gemeinsamen Ausflug mit dem Bus zur Wetterstation Stötten machen und uns dort über Klima, Wetter und Wettervorhersagen informieren. Nach der Führung in der Wetterstation geht es zum gemütlichen Beisammensein ins Lamm in Stötten zu Kaffee und Kuchen. Abfahrt: Uhr Kirche St. Sebastian, Bismarckstr Uhr beim ZOB Der Fahrpreis beträgt 6,--. Wir bitten um Anmeldung im Pfarramt, Tel SPENDEN FÜR DIE MAIALTÄRE Allen, die durch ihre Spende mitgeholfen haben, unsere Maialtäre besonders festlich und schön zu schmücken, sagen wir ein herzliches Vergelt s Gott!! Katholische Kirchengemeinde MARIA KÖNIGIN, Lonsee ST. AGATHA, Urspring Samstag, Uhr Vorabendmesse in Westerstetten Sonntag, Dreifaltigkeitssonntag L 1: Dtn 4, ; L 2: Röm 8,14-17; Ev: Mt 28, Uhr Eucharistiefeier in Lonsee (das Opfer ist für die Renovierung unserer Kirche bestimmt) Uhr Wortgottesfeier in Westerstetten Uhr Wortgottesfeier in Altheim Montag, Uhr Gebetstreffen Mütter beten im Meditationsraum kein Vesper-Gebet Donnerstag, Uhr Eucharistiefeier in Westerstetten (bei gutem Wetter im Garten des Pfarrheimes) mit anschl. Fronleichnamsprozession anschl. Gemeindefest mit Mittagessen, Kaffee und Kuchen Uhr Eucharistiefeier in Lonsee Freitag, Uhr Gottesdienst im AWO-Seniorenheim mit Pfr. Bühler Uhr Rosenkranz in Lonsee Uhr Hl. Messe in Lonsee Vorschau: Samstag, Uhr Vorabendmesse in Westerstetten Sonntag, Sonntag im Jahreskreis Uhr Eucharistiefeier in Westerstetten Uhr Eucharistiefeier am Kindergarten im Mengsel mit anschl. Fronleichnamsprozession zur Kirche unter Mitwirkung des Posaunenchores Lonsee anschl. NadeKi-Fest im und um den Pfarrsaal Uhr Eucharistiefeier in Altheim Fronleichnam Das Fest Fronleichnam (Fest vom Leib des Herrn) feiern wir am Sonntag, 10. Juni mit einem Festgottesdienst um Uhr auf dem Spielplatz vor dem Kindergarten im Mengsel. In der anschließenden Prozession begleiten wir den Herrn in der Gestalt des Brotes in die Kirche zurück. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Posaunenchor Lonsee umrahmt, dem wir recht herzlich danken. Bei schlechter Witterung findet der Gottesdienst in der Kirche statt. (Sie benötigen Ihr Gotteslob nicht es werden Liedzettel verteilt.) Danach laden die Ministranten zum NadeKi-Fest (Nach-der- Kirche-Fest) ein. NadeKi-Fest auch dieses Jahr veranstalten wir Ministranten unser traditionelles NadeKi-Fest, zu dem wir alle recht herzlich nach dem Fronleichnamsgottesdienst am einladen. Für ihr leibliches Wohl ist bestens gesorgt. Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen. Die Ministranten Lonsee

8 Seite 8. Ausgabe 22. Donnerstag, 31. Mai 2012 Pfarrbüro-Öffnungszeiten Die Öffnungszeiten des Pfarrbüros (Tel. 5731) sind: Montag Uhr Uhr Dienstag Uhr Uhr Donnerstag Uhr Uhr Herrn Pfarrer Hornung erreichen Sie in Lonsee dienstags um Uhr und freitags um Uhr (nach der Hl. Messe) oder telefonisch in Westerstetten unter 07348/6259. Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (Baptisten) Heidenheimer Str. 54, Geislingen Sonntag, 10 Uhr Gottesdienst Parallel: Kindergruppen von 4-12 Jahren männlichen Geschlechts. Die zweistündige Fahrt war kurzweilig, das Wetter schön und Schlossherr Baron Süsskind gab sich um Uhr alle Mühe, die Geschichte des Schlosses und die üppige Bepflanzung des 16 Hektar großen Landschaftsparks zu erläutern. Der zügige Redefluss des in grüner Cordhose gekleideten Adligen machte die eineinhalb Stunden dauernde Führung zu einem interessanten Streifzug durch die vielfältige Pflanzenwelt aus aller Herren Länder. Nach so viel Information war es Zeit auf die Stimme des Körpers zu hören. Der Magen meldete sich und im Marstall Restaurant und im Biergarten wurden seine Wünsche befriedigt. Gut gestärkt drehte nun jeder auf eigene Faust seine Runden durch den Schlosspark und den Gutshof. Dies kam auch den 100 Ausstellern zu Gute, die den einen oder anderen mit Pflanzen und Accessoires für den Garten versorgten. Bepackt mit vollen Taschen wurde gegen Uhr der Rückzug angetreten. Der Bus wartete und pünktlich zum Abendessen war der Ausgangspunkt wieder erreicht. Und möglicherweise werden manche Anregungen aus Dennenlohe in den Bräunisheimer Gärten ihren Niederschlag finden. SPORTVEREIN AMSTETTEN Am Montag, den 4. Juni 2012 um Uhr trifft sich die Rentner-Truppe des SVA wieder am Sportplatz zum Arbeitsdienst. Wir führen Arbeiten im Außenbereich durch. Neue Helfer und Freunde, die mitarbeiten wollen, sind herzlich willkommen. Horst Nothjunge Tel.: Fußballabteilung Vorschau auf den letzten Spieltag: Nachdem das Pfingstwochenende spielfrei war, kommt es am nächsten Samstag, , zum abschließenden Saisonspiel, bei dem der SV Amstetten auf heimischem Platz auf den Tabellensiebten vom TSV Berghülen trifft. Die Konstellation aus Amstetter Sicht ist dabei folgende, dass man mit drei Punkten Vorsprung und einem besseren Torverhältnis von 19 Treffern gegenüber dem SV Nellingen, der den Relegationsplatz einnimmt, die Klasse eigentlich so gut wie gesichert hat. Hinzu kommt, dass die Nellinger beim Vorletzten SV Scharenstetten anzutreten haben. Die Scharenstetter haben in diesem Spiel die letzte Möglichkeit, mit einem Sieg die Nellinger noch auf den Abstiegsplatz zu ziehen und selbst den Relegationsplatz einzunehmen, womit der SV Amstetten auf jeden Fall durch wäre. Dennoch möchte man im letzten Spiel vor den treuen Anhängern noch einmal mit einer guten Leistung aufwarten und sich somit für die phänomenale Unterstützung, die man durch die ganze Saison hindurch erfahren durfte, bedanken. Es gab vor allem in der Rückrunde äußerst schwierige Zeiten für die Fußballabteilung, aber auf eines konnte man sich immer verlassen. Auf die Unterstützung der Amstetter Fans, und dies nicht nur in den Heimspielen, sondern auch bei den Auswärtsauftritten, wofür sich die Spieler und der Verein nochmals ausdrücklich bedanken wollen. Wie in jedem Jahr wird es am letzten Spieltag natürlich wieder Freibier für alle Dauerkartenbesitzer geben. Anspiel 1. Mannsch.: 17:00 Uhr Anspiel 2. Mannsch.: 15:15 Uhr LANDFRAUENVEREIN BRÄUNISHEIM Baron in grüner Gärtnerhose Bräunisheim. Gartenfreunde kamen beim diesjährigen Ausflug der Bräunisheimer Landfrauen voll auf ihre Kosten. Die Gartentage im Schlosspark Dennenlohe rund 30 Kilometer südlich von Ansbach standen auf dem Programm. Zwar hatten die Landfrauen das Ausflugsziel festgelegt. Doch offensichtlich gibt es Pflanzenliebhaber nicht nur unter dem vermeintlich schwachen Geschlecht. Denn als der Bus pünktlich um 9.00 Uhr an der Petruskirche in Bräunisheim los fuhr, war gut ein Drittel der 31 Passagiere Stichtagsmeldung gilt auch für Schaf- und Ziegenhalter Nicht nur Halter von Schweinen, sondern auch von Schafen und Ziegen müssen jedes Jahr bis zum 15. Januar den Stichtagstierbestand beim LKV (Landeskontrollverband Baden-Württemberg) angeben. Dies ist eine Vorgabe der Viehverkehrsverordnung. Hierbei gibt es drei Meldewege: 1. Über das Internet kann die Meldung in das Herkunftssicherungs- und Informationssystem für Tiere unter (mit PIN und Registriernummer) eingegeben werden. 2. Die Meldung kann über die Tierseuchenkasse Baden- Württemberg erfolgen, der man für die Weiterleitung der Daten an den LKV die Erlaubnis erteilen muss. 3. Man meldet den Stichtagstierbestand direkt beim LKV mit vorgedruckter Meldekarte (Infos unter Wichtig ist bei der Stichtagsmeldung die Tierzahlen pro Betriebsstandort anzugeben bei der Tierseuchenkasse werden diese üblicherweise zusammengefasst. Die Stichtagsmeldung ist ab diesem Jahr auch Kriterium bei der Einhaltung der CrossCompliance-Stadards. Für 2012 gilt als Sonderregelung, dass auch Stichtagsmeldungen anerkannt werden, die nach dem 15. Januar abgegeben werden. Wer dies bisher versäumt hat, sollte es also rasch nachholen. Postanschrift: LKV Baden-Württemberg Abt. Tierkennzeichnung, Postfach Stuttgart, Fax Nr.: /

9 Seite 9. Ausgabe 22. Donnerstag, 31. Mai Juni Brunnenfest, Gesangverein Waldhausen Besucherring Ulmer Theater Eine moderne Oper aus dem 20. Jahrhundert steht am Samstag, 2.6., 19 h auf dem Programm: Die Sache Makropulos von Leos Janacek. Es geht um den Wert ewiger Jugend und deren Preis. Für den Bus gelten die üblichen Abfahrtszeiten: Amstetten, Sparkasse, Uhr Urspring, Abzw. Lonsee, Uhr Lonsee, Ortsmitte u. Landesstraße Uhr, Westerstetten, Kreuz, Uhr Evangelisches Kreisbildungswerk Blaubeuren/Ulm TREFF ALLEINERZIEHENDE + GETRENNTLEBENDE Infos Kontakte Gespräche nächstes Treffen: Samstag, 9. Juni Uhr bis Uhr Blaubeuren, Matthäus-Alber-Haus mit Kinderbetreuung Thema: Loslassen und Bewahren Eine Trennung stellt einen Schritt heraus aus dem bisherigen Leben hinein in eine neue Lebenssituation dar. Vieles muss oder will zurückgelassen werden, manches aber auch bleibt und wird mitgenommen in den neuen Lebensabschnitt. Darüber wollen wir uns austauschen und die Beispielgeschichte einer jungen Witwe dazu hören (Ruth). Gerne dürfen Symbole und Bilder mitgebracht werden. Information/Anmeldung: Gabriele Leibold Fon / (am besten abends zu erreichen) KreisLandFrauenverband Geislingen Folgende Termine werden bekanntgegeben: Tag des offenen Hofes auf dem Schattenhof und dem Gestüt Birkhof Aktionstag, Beginn Uhr bei der Schäferei Herb in Hausen Besichtigung des Geislinger Krankenhauses - Treffpunkt Uhr Nähere Angaben zu den jeweiligen Veranstaltungen bei den Ortsvorsitzenden. Die Vorstandschaft Gastschülerprogramm 2012 Schüler aus Russland suchen dringend Gastfamilien! Lernen Sie einmal ein neues Land ganz praktisch durch Aufnahme eines Gastschülers kennen. Im Rahmen eines Gastschülerprogramms mit den Gruppen aus Russland sucht die DJO - Deutsche Jugend in Europa Familien, die offen sind, Schüler als Kind auf Zeit bei sich aufzunehmen, um mit und durch den Gast den eigenen Alltag neu zu erleben. Die Familienaufenthaltsdauer für die Jungen und Mädchen aus Russland/Sankt Petersburg und Samara ist vom Dabei ist die Teilnahme am Unterricht eines Gymnasiums oder einer Realschule am jeweiligen Wohnort der Gastfamilie für den Gast verpflichtend. Die Gastschüler sind Jahre alt und sprechen Deutsch als Fremdsprache. Ein viertägiges Seminar vor dem Familienaufenthalt soll die Gastschüler auf das Familienleben bei Ihnen vorbereiten und die Basis für eine aktuelle und lebendige Beziehung zum deutschen Sprachraum aufbauen helfen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: DJO-Deutsche Jugend in Europa e.v., Schlossstraße 92, Stuttgart. Nähere Informationen erteilen gerne Herr Liebscher unter Telefon Handy , Frau Sellmann unter Telefon , Fax , UEF LOKALBAHN AMSTETTEN GERSTETTEN e.v. Sehr geehrte Anrainer der Lokalbahn. In letzter Zeit müssen wir wieder feststellen, dass in den Bahngräben vermehrt Gartenabfälle von den Anrainern der Lokalbahn, entsorgt werden. Wir möchten Sie nochmals darauf aufmerksam machen, dass die Entsorgung jeglicher Abfälle in den Bahngräben der Lokalbahn verboten ist. Vorsorglich weisen wir Sie darauf hin, dass wir in Zukunft die Beseitigung und Entsorgung von illegal abgelegten Abfällen den betreffenden Anrainern in Rechnung stellen werden, wenn diese zweifelsfrei als Verursacher erkennbar sind. Mit freundlichen Grüßen R. Vogler, örtlicher Betriebsleiter, Lokalbahn Amstetten-Gerstetten Lebenswichtige Tipps für richtiges Verhalten am Bahnübergang

10 Seite 10. Ausgabe 22. Donnerstag, 31. Mai 2012

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats

Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats Liebe Studentin, lieber Student an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt,

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF Februar März 2016 Seite 2 Unser Leitbild unsere Identität? Leitbild Heilsarmee Zentrum Rheintal, Rheineck Gott hat nie aufgehört, dich zu lieben,

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015 Pfarrbrief Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit vom 07.04. 31.05.2015 Gottesdienste in der Pfarrei In der Woche nach Ostern ist das Pfarrbüro geschlossen! Samstag, 11. April Samstag der Osteroktav 13.00

Mehr

für Amstetten. Bräunisheim. Hofstett-Emerbuch. Reutti. Schalkstetten. Stubersheim GEMEiNdE

für Amstetten. Bräunisheim. Hofstett-Emerbuch. Reutti. Schalkstetten. Stubersheim GEMEiNdE für Amstetten. Bräunisheim. Hofstett-Emerbuch. Reutti. Schalkstetten. Stubersheim Ausgabe 13 22 Donnerstag, 30. 28. März Mai 2015 2008 DIESE WOCHE IN AMSTETTEN diese WOcHE in AMSTETTEN 31. Mai Fahrt des

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Opfinger Blättle. Amtliche Mitteilungen. PapyrusMedien. Besuchen Sie uns im Internet: Fundsachen. Sprechzeiten des Ortsvorstehers.

Opfinger Blättle. Amtliche Mitteilungen. PapyrusMedien. Besuchen Sie uns im Internet: Fundsachen. Sprechzeiten des Ortsvorstehers. Opfinger Blättle Amtliche Mitteilungen Fundsachen Verbandsversammlung des Wasserversorgungsverbandes Tuniberggruppe Erscheinweise des Opfinger Blättles im Sommer 2010 Wir bringen Sie ins Internet www.papyrus-medientechnik.de

Mehr

begeistert Eure Söhne und Töchter werden Propheten sein, eure jungen Männer werden Visionen haben, und eure Alten werden Träume haben.

begeistert Eure Söhne und Töchter werden Propheten sein, eure jungen Männer werden Visionen haben, und eure Alten werden Träume haben. begeistert 4. Jahrhundert vor Christus: Der Prophet Joel schreibt in Jerusalem eine enorme Verheißung: Gott wird seinen Geist über alle Menschen ausgießen! Es geht nicht nur um die Reichen und Mächtigen,

Mehr

Liebe Eltern, Elternabend mit Elternbeiratswahl. Erntedankgottesdienst. Familientag am Sportgelände. Gartenaktion

Liebe Eltern, Elternabend mit Elternbeiratswahl. Erntedankgottesdienst. Familientag am Sportgelände. Gartenaktion Liebe Eltern, mit diesem ersten Elternbrief heißen wir Sie im neuen Kindergartenjahr herzlich willkommen. Allen neuen Kindern und Eltern wünschen wir ein gutes Eingewöhnen und hoffen, sie fühlen sich schnell

Mehr

Programm J u n i 2011

Programm J u n i 2011 Programm J u n i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

VERANSTALTUNGSKALENDER. 50 Jahre VOLKSMISSION ASCH. JESUS erleben MENSCHEN begegnen LEBEN teilen

VERANSTALTUNGSKALENDER. 50 Jahre VOLKSMISSION ASCH. JESUS erleben MENSCHEN begegnen LEBEN teilen VERANSTALTUNGSKALENDER 50 Jahre VOLKSMISSION ASCH 1966 2016 JESUS erleben MENSCHEN begegnen LEBEN teilen 2 Inhalt & Jahresübersicht 2016 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10

Mehr

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück.

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück. Gemeindeblatt Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf Ausgabe 30 Januar / Februar 2014 Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73,28 Gemeindeblatt LKG Hilmersdorf 30/2014 1 Liebe Geschwister, 365

Mehr

TSV Kuppingen 1936 e.v. Mitglied des Württembergischen Landessportbundes

TSV Kuppingen 1936 e.v. Mitglied des Württembergischen Landessportbundes TSV Kuppingen 1936 e.v. Mitglied des Württembergischen Landessportbundes Abteilung Tennis Amtsblatt vom 23.04.2015 Maibaum-Hocketse auf dem Kuppinger Marktplatz Wir laden Euch alle recht herzlich zu unserem

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 PASTORALVERBUND ST. PETER UND PAUL FREIGERICHT HASSELROTH Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Angeboten in der Fastenzeit. Wir freuen uns, wenn Sie diese zur

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

SOMMER-INTENSIV SPRACHKURS 2015

SOMMER-INTENSIV SPRACHKURS 2015 SOMMER-INTENSIV SPRACHKURS 2015 Liebe Eltern! Die WELTAKADEMIE bietet in den Sommerferien einen Intensiv-Sprachkurs für Volksschulkinder an. Zeitraum: o Camp1: 06.07. 10.07.2015 o Camp2: 13.07. 17.07.2015

Mehr

Sprachreise nach England

Sprachreise nach England Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler! Mönchengladbach, 18.04.13 Nun sind sie weg, die Schüler/innen der 10er Klassen machen mit Sicherheit in diesem Verband die letzte Klassenfahrt. Und

Mehr

DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN

DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN V O R W O R T Es ist eine schwierige, aber wichtige Aufgabe der Kommunalpolitik, Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen. Dieser

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

Newsletter September 2016

Newsletter September 2016 Newsletter September 2016 Internationale Frauen Leipzig e.v. 1.) Öffnungszeiten 2.) Angebote 3.) Mutter-Kind-Café 4.) Interkulturelles Frauenfrühstück im Bürgertreff 5.) Sport und Bewegungsfest im Rabet

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Montessori Kinderhaus Weimersheim Kinderhaus-Elternbrief Januar bis April 2016

Montessori Kinderhaus Weimersheim Kinderhaus-Elternbrief Januar bis April 2016 Montessori Kinderhaus Weimersheim Kinderhaus-Elternbrief Januar bis April 2016 Pädagogische Inhalte, Informationen und Termine Liebe Kinderhauseltern Das Kinderhausteam wünscht allen Eltern nachträglich

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 329, Dezember 2015 Weihnachten, das Fest des Unterwegsseins Wie sprechen diese Worte unser Innerstes an? Unterwegssein: Besuche, Verwandte, ein paar Tage Urlaub, und

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern 3. bis 9. Schuljahr Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kirchliche Unterweisung

Mehr

Deutsch-französischer Tandem-Sprachkurs Sport und Sprache für Jugendliche von 14 bis 16 Jahren (Jahrgänge 2000, 1999, 1998)

Deutsch-französischer Tandem-Sprachkurs Sport und Sprache für Jugendliche von 14 bis 16 Jahren (Jahrgänge 2000, 1999, 1998) Deutsch-französischer Tandem-Sprachkurs Sport und Sprache für Jugendliche von 14 bis 16 Jahren (Jahrgänge 2000, 1999, 1998) Die Deutsche Sportjugend (dsj) organisiert in Zusammenarbeit mit dem Französischen

Mehr

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Leipzig-Thonberg Juni - August 2013 Jahreslosung 2013: Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebräer 13,14 Wir laden Sie ein

Mehr

Donnerstag, 21. Juli Freitag, 22. Juli Samstag, 23. Juli

Donnerstag, 21. Juli Freitag, 22. Juli Samstag, 23. Juli Papst Franziskus lädt uns ein, und wir kommen! Pressbaum reist von 18. bis 31. Juli zum Weltjugendtag 2016 nach Krakau Die Reise Am Dienstag, 19. Juli, verbringen wir einen gemütlichen Badetag in Nova

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 Als wir bei unserem Hotel ankamen, bezogen wir gleich die Zimmer, danach erwartete uns ein köstliches Abendessen Anschließend machten wir noch einen Spaziergang zum Petersplatz

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015

Pfarrbrief. Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015 Pfarrbrief Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015 Gottesdienste in der Pfarrei Grainet Mi. 3. Dez. 8.30 Frauenfrühschicht im Pfarrhof Grainet Fürholz 18.00 Rosenkranz

Mehr

Elternbrief Nr.4. Über einige schulische Höhepunkte und Termine, die noch vor uns liegen, möchte ich Sie nun in diesem Elternbrief informieren.

Elternbrief Nr.4. Über einige schulische Höhepunkte und Termine, die noch vor uns liegen, möchte ich Sie nun in diesem Elternbrief informieren. Elternbrief Nr.4 Liebe Eltern, 01.04.2014 noch zwei Wochen, dann beginnen die Osterferien und wohl alle Schülerinnen und Schüler wie auch die Lehrerinnen und Lehrer freuen sich auf diese Verschnaufpause.

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten

Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten Leitbild Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten Vorwort Es gibt Spaziergänge und Wanderungen, bei denen man einfach mal loszieht. Ohne genau zu wissen, wohin es geht, wie und

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

Einladung zur Vorbereitung. auf die Erstkommunion 2011

Einladung zur Vorbereitung. auf die Erstkommunion 2011 Einladung zur Vorbereitung auf die Erstkommunion 2011 Liebes Kommunionkind, liebe Eltern, im Namen der Pfarrei St. Lambertus mit den Gemeinden St. Andreas, St. Hubertus und Raphael, St. Lambertus und St.

Mehr

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß Sommerferien für Einheimische und Gäste 2013 Sport Spiel Spaß Sommer in Bezau Bezauer Sommerprogramm 2013 Dieses Ferienprogramm wurde vom Familienverband Bezau zusammengestellt. An dieser Stelle bedanken

Mehr

Herbstferienprogramm 2014

Herbstferienprogramm 2014 20.10.2014-24.10.2014 Herausgegeben durch die Jugendpflege der Stadt Schlitz Adresse: Stadt Schlitz Jugendpflege An der Kirche 4 36110 Schlitz www.jugendhaus-schlitz.de info@jugendhaus-schlitz.de 06642/

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Kirche ist nur Kirche, wenn sie für andere da ist.

Kirche ist nur Kirche, wenn sie für andere da ist. Gemeinde Gierkezeile 1 2016 Gemeinde Gierkezeile Landeskirchliche Gemeinschaft e.v. Gierkezeile 13, 10585 Berlin Gemeinde innerhalb der Evangelischen Kirche 115 Jahre Gemeinde Gierkezeile Jahresangebote

Mehr

KINDERGOTTESDIENSTSCHULUNGEN

KINDERGOTTESDIENSTSCHULUNGEN KINDERGOTTESDIENSTSCHULUNGEN 2016 MIT KINDERN AUF AUGENHÖHE M itarbeiter in der Arbeit mit Kindern wünschen sich, dass die Kinder in ihren Gruppenstunden sich nicht nur biblisches Wissen aneignen, sondern

Mehr

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint Inhalt Computer-Mix für Kids... 1 Überzeugend präsentieren mit PowerPoint... 1 Tipps und Tricks für Schüler zu Word und Excel... 2 EDV für Senioren einfacher Umgang mit Bildern am PC... 2 Bildungsurlaub:

Mehr

für Amstetten. Bräunisheim. Hofstett-Emerbuch. Reutti. Schalkstetten. Stubersheim Am Donnerstag, 19. Juni 2014, ist Fronleichnam.

für Amstetten. Bräunisheim. Hofstett-Emerbuch. Reutti. Schalkstetten. Stubersheim Am Donnerstag, 19. Juni 2014, ist Fronleichnam. für Amstetten. Bräunisheim. Hofstett-Emerbuch. Reutti. Schalkstetten. Stubersheim Ausgabe 13 24 Donnerstag, 3. 12. März Juni 214 28 DIESE WOCHE IN AMSTETTEN diese WOcHE in AMSTETTEN 14. 19. Juni Jan. Hauptversammlung

Mehr

Martin-Luther-Schule Schmalkalden Grundschule der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

Martin-Luther-Schule Schmalkalden Grundschule der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Martin-Luther-Schule Schmalkalden Grundschule der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Die Martin-Luther-Schule Schmalkalden nahm am 30.08.2007, als zweite Grundschule in Trägerschaft der Evangelischen

Mehr

Pfarrbrief. Gott will, dass. der Pfarrgemeinde Heilig Kreuz Lütter. der Mensch. seinen Spaß hat bis

Pfarrbrief. Gott will, dass. der Pfarrgemeinde Heilig Kreuz Lütter. der Mensch. seinen Spaß hat bis Pfarrbrief der Pfarrgemeinde Heilig Kreuz Lütter 36124 Eichenzell-Lütter, Strehlhofweg 3 Tel. (0 66 56) 85 25, Fax: (0 66 56) 50 33 29 E-Mail: heilig-kreuz-luetter@pfarrei.bistum-fulda.de Homepage: www.katholische-kirche-luetter.de

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr

Ihr Kind möchte konfirmiert werden? Du möchtest konfirmiert werden? das ist schön.

Ihr Kind möchte konfirmiert werden? Du möchtest konfirmiert werden? das ist schön. Ihr Kind möchte konfirmiert werden? Du möchtest konfirmiert werden? das ist schön. Denn das ist ein großer Schritt Richtung Erwachsen-Sein. Früher endete mit der Konfirmation die Schul- und damit die Kinderzeit.

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Liebe Freunde und NetzwerkerInnen der Blühenden Landschaft, der Termin unseres NBL-Referenten-Workshops "Blühende

Mehr

Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Vereins Limulunga e. V.,

Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Vereins Limulunga e. V., Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Vereins Limulunga e. V., Sommer, Sonne, Urlaub, ein paar Tage ausspannen zu Hause oder anderswo, neue Eindrücke sammeln und dann wieder mit neuer Energie zurück

Mehr

Das Glück wohnt nicht im Besitz und nicht im Gold, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. Demokrit

Das Glück wohnt nicht im Besitz und nicht im Gold, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. Demokrit Das Glück wohnt nicht im Besitz und nicht im Gold, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. Demokrit In Woche 39, also vom 22. bis 26. September ist das Pfarrbüro am Donnerstag, 25.09. und Freitag,

Mehr

Programm 2. Halbjahr 2013/14

Programm 2. Halbjahr 2013/14 Programm 2. Halbjahr 2013/14 Bezirksverband Oberbayern Mittwoch, 02.04.2014 Montag, 07.04.2014 April Dienstag, 08.04.2014 Referent: René Vollmar Briennerstr. 39, 80333 München Stimmbildung und Sprecherziehung

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben Leitbild Leitbild - Inhalt Angebote entdecken Gottesdienste feiern Gemeinde gestalten Offenheit und Toleranz zeigen Gemeinschaft erleben Pfarreiengemeinschaft entwickeln 2 Gott suchen und erfahren Aus

Mehr

Gemeinde Info NOVEMBER. Gemeinde auf dem Weg

Gemeinde Info NOVEMBER. Gemeinde auf dem Weg Freie Christengemeinde Sigmaringen Gemeinde Info Ausgabe: NOVEMBER 2016 Gemeinde auf dem Weg Umso fester haben wir das prophetische Wort, und ihr tut gut daran, dass ihr darauf achtet als auf ein Licht,

Mehr

Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis

Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis Termin (Anfang Juni 2016)und Ablauf werden rechtzeitig bekannt gegeben 1. Hilfe-Seminar Wir bieten Ihnen am Samstag,

Mehr

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH vom 03.08. 14.09.2015 Liebe Kinder und Jugendlichen, liebe Eltern, der Beginn der Sommerferien rückt schon langsam in greifbare Nähe.

Mehr

FREIZEIT-ANGEBOTE. für Kinder und Jugendliche. Verbandsgemeinde Gau-Algesheim in Zusammenarbeit mit

FREIZEIT-ANGEBOTE. für Kinder und Jugendliche. Verbandsgemeinde Gau-Algesheim in Zusammenarbeit mit FREIZEIT-ANGEBOTE für Kinder und Jugendliche Verbandsgemeinde Gau-Algesheim in Zusammenarbeit mit Stadtjugendpflege Gau-Algesheim und Offene Jugendarbeit und weiteren Kooperationspartnern Offene Jugendarbeit*

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Themen neu 1/Lektion 9 Kaufen & Schenken Komparation

Themen neu 1/Lektion 9 Kaufen & Schenken Komparation Komparation Sie sind in Österreich, und möchten in einem Hotel bleiben. Sie lesen die Prospekte. Vergleichen Sie bitte die Hotels. SCHLOSSHOTEL WALTER Das neue Luxushotel liegt direkt im Zentrum. Es hat

Mehr

DIE SPENDUNG DER TAUFE

DIE SPENDUNG DER TAUFE DIE SPENDUNG DER TAUFE Im Rahmen der liturgischen Erneuerung ist auch der Taufritus verbessert worden. Ein Gedanke soll hier kurz erwähnt werden: die Aufgabe der Eltern und Paten wird in den Gebeten besonders

Mehr

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben.

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben. 1 FÜRBITTEN 1. Formular 1. Guter Gott, lass N.N. 1 und N.N. stets deine Liebe spüren und lass sie auch in schweren Zeiten immer wieder Hoffnung finden. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die

Mehr

Kulinarischer Kalender. www.gartner-kirchenwirt.at

Kulinarischer Kalender. www.gartner-kirchenwirt.at Kulinarischer Kalender www.gartner-kirchenwirt.at Liebe/r Freund/in des Genuss, Mit der Positionierung als Naturgut stehe ich für gesundheitsbewusste Küche. Beim Gartner werden Sie verwöhnt mit bester

Mehr

Donnerstag, Neujahr Uhr Neujahrsgottesdienst (Pfrin. M. Waterstraat) unter Mitwirkung des Posaunenchores

Donnerstag, Neujahr Uhr Neujahrsgottesdienst (Pfrin. M. Waterstraat) unter Mitwirkung des Posaunenchores Evangelische Kirche Kernstadt Silvester 16.00 Uhr Evang. Altenheim Gottesdienst (Dek. Mannich) 17.00 Uhr Stiftskirche Gottesdienst zur Jahreswende mit Abendmahl u. Posaunenchor (Dek. Mannich) Donnerstag,

Mehr

Liebe Kinderpfarrblattleser!

Liebe Kinderpfarrblattleser! Liebe Kinderpfarrblattleser! Endlich ist es wieder da, das aktuelle das Kinderpfarrblatt mit unseren Bastel- und Spielnachmittagen, Kinder und Familiengottesdiensten, einer Ministrantenolympiade und Vielem

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Sommerakademie für Fotografie

Sommerakademie für Fotografie fotoschule.at Weiterbildungsinstitut Wien Service GmbH 1050 Wien, Rechte Wienzeile 85 fon: 01/94 33 701 fax: dw 30 www.fotoschule.at office@fotoschule.at Sommerakademie für Fotografie Schwerpunkt: Digitale

Mehr

September bis November

September bis November September bis November im KULTURAMA Museum des Menschen, Zürich Die neue Webseite steht: http://www.kulturama.ch Newsletter Trotz kühleren Tagen, der Sommer ist noch nicht um! Und wir blicken mit Vorfreude

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d Wir, die Schönstatt-Mannesjugend der Diözese Eichstätt, sind ein bei staatlichen und kirchlichen Stellen anerkannter, katholischer Jugendverband. Als solcher gehören

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Programm JAHRE ST.MARIA

Programm JAHRE ST.MARIA JAHRE ST.MARIA Programm 01.10.-04.10. 2015 Liebe Gemeindemitglieder, sehr geehrte Freunde, Förderer und Wohltäter unserer Gemeinde! Den 150. Weihetag der St.-Marien-Kirche zu Harburg wollen wir gebührend

Mehr

Herzlich Willkommen. zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015. in der Residenzstadt Donaueschingen. vom 25.09. bis 27.09.2015

Herzlich Willkommen. zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015. in der Residenzstadt Donaueschingen. vom 25.09. bis 27.09.2015 Herzlich Willkommen zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015 in der Residenzstadt Donaueschingen vom 25.09. bis 27.09.2015 Im Jahr 2015 findet die MOBA JHV wieder einmal im Süden der Republik statt, nämlich

Mehr

24. Jahrgang Nr. 5/425 Donnerstag, 08. Dezember 2016 Herzlichen Glückwunsch. Maria Schneider. (Tummessen Maria) wurde am 22. November 2016.

24. Jahrgang Nr. 5/425 Donnerstag, 08. Dezember 2016 Herzlichen Glückwunsch. Maria Schneider. (Tummessen Maria) wurde am 22. November 2016. 24. Jahrgang Nr. 5/425 Donnerstag, 08. Dezember 2016 Herzlichen Glückwunsch Maria Steilen (Schoomisch Maria) hatte am 21. November 2016 Geburtstag und wurde 91 Jahre! Franz-Josef Steilen besuchte das Geburtstagskind

Mehr

PFARRBLATT WILFLEINSDORF

PFARRBLATT WILFLEINSDORF Liebe Schwestern und Brüder! PFARRBLATT WILFLEINSDORF www.pfarre-wilfleinsdorf.at Mai 2016 DVR-Nr.: 002987410858 Zuerst möchte ich euch ein paar himmlische Gedanken über das Wunder des Vertrauens mitteilen,

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen Christliches Menschenbild Jedes einzelne Kind ist, so wie es ist, unendlich wertvoll! 2 Wir sehen in jedem Kind ein

Mehr

Montessori Kindergarten of Zug

Montessori Kindergarten of Zug Montessori Kindergarten of Zug Newsletter April 2014 Campus Baar TERMINE Ausflug Verkehrshaus Luzern 14.04.2014 von 9-17 Uhr Sommerparty: 04.07.2014 von 12-17 Uhr Wir beginnen mit einer kleinen Grillparty,

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Newsletter Oktober 2015

Newsletter Oktober 2015 Newsletter Oktober 2015 In dieser Ausgabe: Allianzgottesdienst - 24 Stunden Gebet im Gebetshaus RV Connect FAGO Gemeinschaftstag Frauentag Alphakurs Abschlussfest und Weihnachtsfeier ACK Gottesdienst Bundesschlussfeier

Mehr