AOW-Leistung für Personen außerhalb der Niederlande

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AOW-Leistung für Personen außerhalb der Niederlande"

Transkript

1 AOW-Leistung für Personen außerhalb der Niederlande Inhalt Was ist die AOW-Leistung? 2 Für wen ist die AOW-Leistung gedacht? 2 Wann bekommen Sie eine AOW-Leistung? 4 Wohnen im einen Land, Arbeiten im anderen Land 5 Partnerzuschlag 5 Einkünfte Ihres Partners/Ihrer Partnerin 6 Wie hoch ist die AOW-Leistung? 7 Andere Versorgungsansprüche 7 AOW-Leistungsantrag 8 Weitere Informationen 8 Andere Regelungen der SVB 8 Übersicht der EU-Länder und Vertragsstaaten DX/0215

2 AOW-Leistung für Personen außerhalb der Niederlande 2 von 9 In den Niederlanden erhalten Personen, die das AOW Eintrittsalter erreichen, eine Grundrente vom niederländischen Staat: die AOW-Leistung. Auch Personen außerhalb der Niederlande, die eine Zeit lang in den Niederlanden gewohnt oder gearbeitet haben, können Anspruch auf eine AOW-Leistung haben. Genaueres hierzu erfahren Sie in der vorliegenden Broschüre. Was ist die AOW-Leistung? In den Niederlanden besteht die persönliche Altersversorgung aus drei Säulen: aus der gesetzlichen AOW-Altersleistung, auf die alle Anspruch haben; der betrieblichen Altersversorgung, die über den Arbeitgeber aufgebaut wird, und eventuell zusätzlicher privater Versorgungsansprüche. Die AOW-Leistung, die nach dem niederländischen Allgemeinen Altersgesetz (AOW) aufgebaut wird, ist eine Grundversorgung des niederländischen Staates. Diese Regelung gilt für alle Einwohner der Niederlande, aber auch für Personen, die nicht in den Niederlanden wohnen. Haben Sie jemals in den Niederlanden gewohnt oder gearbeitet? Sie können möglicherweise eine anteilige AOW-Leistung bekommen. Partnerzuschlag Sind Sie verheiratet oder wohnen Sie mit einer anderen Person zusammen? Das AOW regelt einen Zuschlag für den Partner oder die Partnerin, so lange er oder sie das AOW-Eintrittsalter noch nicht erreicht hat. Die Höhe dieses Partnerzuschlags richtet sich allerdings nach den eigenen Einkünften des Partners/der Partnerin. Für wen ist die AOW-Leistung gedacht? Die AOW-Leistung ist für alle Personen gedacht, die in den Niederlanden gewohnt haben. Ob Sie erwerbstätig waren oder Beiträge gezahlt haben, ist nicht relevant. Auch Ihre Staatsbürgerschaft spielt keine Rolle. Ihr Wohnzeitraum in den Niederlanden begründet den Anspruch auf eine anteilige AOW-Leistung. Haben Sie nicht in den Niederlanden gewohnt, wohl aber in den Niederlanden gearbeitet und Lohnsteuern gezahlt? Auch für diesen Zeitraum können Sie AOW-Leistung bekommen. Das Gesetz AOW unterscheidet Leistungen für: Alleinstehende;

3 AOW-Leistung für Personen außerhalb der Niederlande 3 von 9 Verheiratete; Personen, die nicht verheiratet sind, aber einen gemeinsamen Haushalt führen. Wir sprechen dann von zusammenwohnen. Zusammenwohnen Sie wohnen mit einer anderen Person zusammen, wenn Sie mit dieser Person einen gemeinsamen Haushalt führen, das heißt: die Kosten dieses Haushalts gemeinsam tragen und für einander sorgen. Sie können mit Ihrem Partner/ Ihrer Partnerin zusammenwohnen, aber auch zum Beispiel mit einer Freundin, einem Mitbewohner, Ihrem Bruder oder Ihrer Schwester. Wohnt Ihr eigenes Kind in Ihrem Haushalt, sprechen wir nicht von zusammenwohnen. Nach dem Gesetz AOW sind Sie dann alleinstehend. Ausführlichere Informationen finden Sie unter oder in der Broschüre AOW en gezamenlijke huishouding (AOW und gemeinsamer Haushalt). Das AOW im Überblick Das niederländische AOW weicht in mancher Hinsicht von den Altersrentenregelungen anderer Länder ab. Bitte beachten Sie hierzu Folgendes: Das Gesetz AOW betrifft eine Versicherung. Mit jedem Versicherungsjahr entsteht Anspruch auf 2 % Altersleistung. Dies gilt für alle gleichermaßen. Beruf und Art der Tätigkeit spielen keine Rolle. Eine Hausfrau bekommt also genau so gut AOW-Leistung wie jemand, der sein Leben lang berufstätig war. Ab dem Tag, an dem Sie das AOW-Eintrittsalter erreichen, besteht Anspruch auf AOW-Leistung. Ihr AOW-Eintrittsalter richtet sich nach Ihrem Geburtsdatum. Unter erfahren Sie, welches AOW Eintrittsalter für Sie gilt. Ein Leistungsbezug vor dem AOW-Eintrittsalter ist nach dem AOW nicht möglich. Haben Sie nur eine kurze Zeit lang in den Niederlanden gewohnt und hierdurch nur wenig AOW-Leistung aufgebaut? Sie können den AOW- Versicherungszeitraum nicht mit einer einmaligen Auszahlung abfinden lassen. Sie können Ihre AOW-Leistung jedoch, wenn dies nur ein geringer Betrag ist, anstelle von monatlich auch vierteljährlich oder einmal jährlich auszahlen lassen. Damit sparen Sie vielleicht Überweisungsgebühren. Sind Sie weiterhin erwerbstätig, wenn Sie eine AOW-Leistung beziehen? Oder beziehen Sie noch eine andere Rente oder Leistung aus den Niederlanden oder aus Ihrem Wohnland? Diese Einkünfte wirken sich nicht auf Ihre AOW-Leistung aus. Wenn Sie einen Partner/eine Partnerin haben, der oder die das AOW- Eintrittsalter noch nicht erreicht hat, können Sie einen Partnerzuschlag bekommen, wenn Sie vor dem 1. Januar 2015 das 65. Lebensjahr vollenden. Wie hoch der Partnerzuschlag ist, richtet sich danach, wie viele Jahre Ihr Partner/Ihre Partnerin nach dem AOW versichert war und wie hoch die eigenen

4 AOW-Leistung für Personen außerhalb der Niederlande 4 von 9 Einkünfte Ihres Partners/Ihrer Partnerin sind. Auch das Wohnland spielt eine Rolle: Um einen Partnerzuschlag bekommen zu können, müssen Sie in einem Land wohnen, mit dem die Niederlande Vereinbarungen zur Leistungskontrolle getroffen haben. Ausführlichere Informationen finden Sie (auch in deutscher Sprache) unter Wenn Sie sterben, endet Ihre AOW-Leistung. Die AOW-Leistung wird nicht an Ihre Hinterbliebenen weitergezahlt. Sollte Ihr Partner/Ihre Partnerin zu diesem Zeitpunkt das AOW-Eintrittsalter noch nicht erreicht haben, kann er oder sie möglicherweise eine Anw-Hinterbliebenenleistung bekommen. Ausführlichere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Website: Die AOW-Leistungsbeträge werden zwei Mal jährlich angepasst: im Januar und im Juli. Im Mai wird das Urlaubsgeld ausgezahlt. Wann bekommen Sie eine AOW-Leistung? Sie bekommen eine AOW-Leistung, wenn Sie das AOW-Eintrittsalter erreichen und nach dem Allgemeinen Altersgesetz (AOW) versichert waren. Sie waren versichert, wenn Sie: in den 50 Jahren vor Ihrem AOW-Eintrittsalter in den Niederlanden gewohnt haben oder zwar nicht in den Niederlanden gewohnt, wohl aber in den Niederlanden gearbeitet und Lohnsteuer gezahlt haben oder Beiträge zur freiwilligen AOW-Versicherung gezahlt haben. Aufbau 2 % pro Jahr Für jedes versicherte Jahr bauen Sie 2 % auf. Waren Sie durchgehend versichert? Dann bekommen Sie für 50 Jahre (50 x 2 %) 100 % der AOW- Leistung. Wenn Sie nicht durchgehend in den Niederlanden gewohnt oder gearbeitet haben, wird der volle Leistungsbetrag für jedes nicht versicherte Jahr um 2 % gekürzt. Wenn Sie am oder nach dem 1. Januar 1950 geboren wurden, erhalten Sie nur AOW-Leistung, wenn Sie mindestens ein Jahr lang versichert waren. Dies sind die allgemeinen Grundsätze. Für verschiedene Situationen gelten andere Regeln. Ausführlichere Informationen zur AOW-Versicherung finden Sie unter Beispiel Wohnen und Arbeiten in den Niederlanden Jean Decleir (geboren 1946) wohnte vom 1. Juli 1973 bis zum 30. Juni 1982 in den Niederlanden. Danach zog er nach Belgien, arbeitete jedoch bis zum 30. Juni 1990 weiterhin in den Niederlanden. Mit wie viel AOW-Leistung kann er rechnen? Er bekommt eine AOW-Leistung in Höhe von 34 % aufgrund von 17 Versicherungsjahren. Er wohnte 9 Jahre lang in den Niederlanden und hat danach noch 8 Jahre in den Niederlanden gearbeitet.

5 AOW-Leistung für Personen außerhalb der Niederlande 5 von 9 Wohnen im einen Land, Arbeiten im anderen Land Die Niederlande haben mit vielen anderen Ländern Abkommen über soziale Sicherheit geschlossen. So gelten zum Beispiel für alle Länder der Europäischen Union (EU) die Vorschriften der EG-Verordnungen. Diese regeln, wo jemand versichert ist. Im Grundsatz gilt: Sie sind dort versichert, wo Sie arbeiten. Aber wie sieht es aus, wenn Sie zwei Tage im einen und drei Tage im anderen Land arbeiten? Oder wenn Sie als selbstständiger Unternehmer im einen Land und als Arbeitnehmer im anderen Land tätig sind? Oder wenn Sie von Ihrem Arbeitgeber in ein anderes Land entsendet werden? Für solche Situationen gibt es die EG-Vorschriften, die regeln, wo Sie versichert sind. Hiermit wird vermieden, dass Sie für Ihre Altersversorgung doppelt oder gar nicht versichert sind. Jeder Mitgliedstaat der EU und jeder Vertragsstaat zahlt die im eigenen Land aufgebauten Ansprüche aus. Auf der letzten Seite dieser Broschüre finden Sie eine Übersicht aller EU/EWR- Mitgliedstaaten und der übrigen Vertragsstaaten. Beispiel Grenzarbeiter: Wohnen in den Niederlanden - Arbeiten in Deutschland Frau Meijlink erreicht das AOW-Eintrittsalter, wenn sie 65 Jahre alt wird. Frau Meijlink hat in den Niederlanden gewohnt, bis sie im Mai Jahre alt wurde. Dann zog sie nach Deutschland. In den Jahren bis zu ihrem 65. Geburtstag war sie freiwillig nach dem AOW versichert. Vom 1. September 1992 bis zum 31. Dezember 2004 (12 Jahre) arbeitete Frau Meijlink kurz hinter der Grenze in Deutschland. In diesem Zeitraum war sie, obwohl sie in den Niederlanden wohnte, aufgrund der EG-Vorschriften nur in Deutschland versichert. Frau Meijlink erhält eine AOW-Leistung von 76 %. Die durch ihre Arbeit in Deutschland bedingte Kürzung beläuft sich auf 12 Jahre x 2 % = 24 %. Für den Beschäftigungszeitraum in Deutschland beantragt sie beim deutschen Rentenversicherungsträger eine Altersrente. Partnerzuschlag Sind Sie verheiratet oder wohnen Sie mit einer anderen Person zusammen, die das AOW-Eintrittsalter noch nicht erreicht hat? Dann können Sie möglicherweise einen Partnerzuschlag bekommen. Die Höhe des Zuschlags richtet sich nach: der Anzahl der Jahre, die Ihr Partner/Ihre Partnerin selbst nach dem AOW versichert war, und den eigenen Einkünften Ihres Partners/Ihrer Partnerin. Sie erhalten den Zuschlag bis zu dem Datum, an dem Ihr Partner/Ihre Partnerin das AOW-Eintrittsalter erreicht. Wenn Ihr Partner/Ihre Partnerin eigene AOW Versicherungszeiten aufgebaut hat, erhält auch er oder sie ab diesem Zeitpunkt eine AOW-Leistung.

6 AOW-Leistung für Personen außerhalb der Niederlande 6 von 9 Zuschlag entfällt ab 2015 Im Jahr 2015 wird der Zuschlag abgeschafft. Sie können dann nur noch Zuschlag erhalten, wenn Sie: vor dem 1. November 1949 geboren wurden und vor dem 1. Januar 2015 verheiratet waren oder mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin zusammenwohnten und bereits vor dem 1. Januar 2015 einen Zuschlag bezogen (ob dies der volle Zuschlag oder ein Teilbetrag war, spielt keine Rolle). Wenn Sie im November 1949 geboren wurden, gilt: vor dem 1. März Wenn Sie im Dezember 1949 geboren wurden, gilt: vor dem 1. April Beispiel Partnerzuschlag Jean Decleir erhält seit April 2011 eine AOW-Leistung. Seine Frau ist sechs Jahre jünger als er und hat kein eigenes Einkommen. Für sie bekommt Herr Decleir einen Partnerzuschlag. Er behält den Zuschlag auch nach dem 1. Januar 2015, denn er hat das 65. Lebensjahr bereits vor diesem Datum vollendet. Einkünfte Ihres Partners/Ihrer Partnerin Auf den Zuschlag können Einkünfte Ihres Partners/Ihrer Partnerin angerechnet werden. Man unterscheidet zwischen drei Einkommensarten: Einkünfte, die nicht vom Zuschlag abgezogen werden: zum Beispiel Zinsen oder Dividenden, eigenes Vermögen (Sparguthaben, Wohneigentum, Aktien), Zahlungen aus einer eigenen Leibrentenversicherung. Einkünfte, die in vollem Umfang vom Zuschlag abgezogen werden: zum Beispiel eine Erwerbsminderungsleistung oder eine Pension. Einkünfte, die anteilig vom Zuschlag abgezogen werden: Arbeitseinkommen oder Einkünfte aus einer selbstständigen Tätigkeit. Ausführlichere Informationen hierzu finden Sie (auch in deutscher Sprache) auf unserer Website: Die Höhe des Zuschlags ist einkommensabhängig. Verdient Ihr Partner/Ihre Partnerin mehr, verringert sich der Zuschlag. Verdient Ihre Partnerin/Ihr Partner weniger? Dann bekommen Sie möglicherweise einen höheren Zuschlag. Beispiel Arbeitseinkommen Frau Decleir nimmt eine Beschäftigung auf und arbeitet einige Stunden pro Woche. Hiermit verdient sie 300 brutto pro Monat. Dieses Einkommen wird auf den Zuschlag angerechnet. Bislang erhielt Herr Decleir 100 Partnerzuschlag. Wie viel Zuschlag bekommt er in Zukunft? Da nicht das gesamte Arbeitseinkommen angerechnet wird, wird der Zuschlag lediglich um 59 gekürzt. Der berechnete Freibetrag beläuft sich nämlich auf 241 (211,14 zuzüglich 1/3 des Restbetrags von 88,86 ). Der Zuschlag reduziert sich von 100 pro Monat auf 41 pro Monat.

7 AOW-Leistung für Personen außerhalb der Niederlande 7 von 9 Wie hoch ist die AOW-Leistung? Die AOW-Leistungsbeträge leiten sich vom gesetzlichen Mindestentgelt in den Niederlanden ab. In der Regel werden die Beträge jedes Jahr zum 1. Januar und 1. Juli angepasst. Für jeden Monat, in dem Sie AOW-Leistung bekommen, bauen Sie auch Urlaubsgeldanspruch auf. Das Urlaubsgeld erhalten Sie jeweils im Mai. Die unten stehenden vollen Leistungsbeträge sind ungefähre Beträge, um Ihnen einen Eindruck von der Leistungshöhe zu verschaffen. Haben Sie zum Beispiel zehn Jahre lang AOW-Leistung aufgebaut, erhalten Sie 20 % des genannten Betrags. Die genauen Beträge finden Sie unter Leistungsbetrag für monatlicher Bruttobetrag monatlicher Urlaubsgeldanspruch Alleinstehende verheiratete oder zusammenwohnende Berechtigte Zuschlag Andere Versorgungsansprüche Neben Ihrer AOW-Leistung haben Sie möglicherweise auch Anspruch auf andere Versorgungsleistungen. Betriebliche Altersversorgung Waren Sie - in den Niederlanden oder in Ihrem eigenen Land - auch als Arbeitnehmer beschäftigt? Vielleicht haben Sie auch über Ihren Arbeitgeber Versorgungsansprüche aufgebaut. In den Niederlanden erhalten Sie diese Zahlungen von einer Pensionskasse oder Versicherungsgesellschaft. Genauere Auskunft hierzu kann Ihnen Ihr Arbeitgeber oder die betreffende Pensionskasse erteilen. Eine betriebliche Altersversorgung wird nicht von Ihrer AOW-Leistung abgezogen. Private Altersvorsorge Viele Menschen ergänzen die betriebliche Altersversorgung des Arbeitgebers noch mit einer privaten Altersvorsorge, zum Beispiel über eine Kapital- oder Leibrentenversicherung. Auch Zahlungen aus einer solchen Privatversicherung wirken sich nicht auf Ihre AOW-Leistung aus. Keine Informationen über Versorgungsansprüche? Sie haben zwar in den Niederlanden gearbeitet, aber Ihnen liegen keine Informationen mehr über eventuelle betriebliche Versorgungsansprüche vor? Der Service Desk der Stiftung Rentenregister kann Ihnen bei der Ermittlung der zuständigen Pensionskasse helfen, wenn Sie Angaben zu Ihrem früheren

8 AOW-Leistung für Personen außerhalb der Niederlande 8 von 9 Arbeitgeber machen. Schicken Sie eine an: oder rufen Sie die Telefonnummer + 31 (0) an. Der Service Desk unterstützt die Website Diese Website bietet Ihnen mittels des DigiD eine persönliche Gesamtübersicht der in den Niederlanden aufgebauten Versorgungsansprüche. AOW-Leistungsantrag Wohnen Sie in einem EU-Land oder Vertragsstaat? Sie können die AOW- Leistung bei dem Sozialversicherungsträger des Landes beantragen, wo Sie zuletzt versichert waren. Dieser Träger leitet Ihren Antrag an die SVB weiter. Sie erhalten dann ebenfalls über den Rententräger in Ihrem Wohnland von der SVB einen Bescheid. Wohnen Sie in einem anderen Land? Sie können die AOW-Leistung direkt bei der SVB beantragen. Den Antragsvordruck können Sie über herunterladen oder bei einer SVB-Geschäftsstelle anfordern. Weitere Informationen Die vorliegende Broschüre informiert Sie in großen Zügen, wann Sie eine AOW-Leistung bekommen können. Vielleicht wird Ihre Situation hier nicht beschrieben oder Sie haben noch Fragen. Besuchen Sie unsere Website www. svb.nl/aow oder rufen Sie Ihre SVB-Geschäftsstelle an. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne. Über Kontakt können Sie uns auch gerne eine schicken. Die Adressen und Telefonnummer der SVB-Geschäftsstellen finden Sie auf unserer Website unter Kontakt. Wenn Sie Ihr Wohnland eingeben, erscheint die SVB-Geschäftsstelle, die für Ihr Wohnland zuständig ist. Andere Regelungen der SVB Neben der AOW-Leistung führt die SVB noch weitere Regelungen auf dem Gebiet der sozialen Sicherheit aus, zum Beispiel das Allgemeine Hinterbliebenengesetz (Anw), das Kindergeldgesetz (AKW) und das Rückkehrgesetz. Möchten Sie hierzu mehr wissen? Besuchen Sie uns im Internet unter Übersicht EU-Länder und sonstige Vertragsstaaten EU-Mitgliedstaaten: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal (einschließlich Azoren und Madeira), Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich (einschließlich Nordirland) und Zypern Europäischer Wirtschaftsraum (EWR): Island, Liechtenstein und Norwegen

9 AOW-Leistung für Personen außerhalb der Niederlande 9 von 9 Schweiz sonstige Vertragsstaaten: Ägypten, Australien, Chile, Israel (mit Ausnahme des Gazastreifens, des Westjordanlands und Ostjerusalems), Japan, die Staaten des ehemaligen Jugoslawiens (Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Montenegro und Serbien), Kanada, Kap-Verde, Marokko (mit Ausnahme der Westsahara), Mazedonien, Neuseeland, Südkorea, Tunesien, Türkei, Uruguay und die USA Früher oder später kommt in den Niederlanden jeder mit der SVB in Berührung. Zu den Anlässen gehören schöne, aber auch traurige Momente des Lebens, wie die Geburt eines Kindes oder der Tod des Partners. Während der Schulzeit, im Berufsleben oder im Ruhestand kümmert sich die SVB um Ihren Leistungsanspruch, effizient, rechtmäßig und diskret. Ein Leben lang.

ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE

ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE Angaben zum Verstorbenen: Mitglieds-Nr. / Renten Nr. geb. am verstorben am Angaben des Hinterbliebenen : Geburtsname geb. am Geburtsort Privat - Anschrift Privat - Telefon

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente Mitgliedsnummer Ärzteversorgung Mecklenburg-Vorpommern Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente 1. Personalien: Name: _ Vorname: Geburtsname: Geburtsdatum: Geburtsort: _ Straße:

Mehr

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente Mitgliedsnummer _ Tierärzteversorgung Niedersachsen Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente 1. Personalien: Name: _ Vorname: Geburtsname: _ Geburtsdatum: Geburtsort: _ Straße:

Mehr

Ich hatte meinen Wohnsitz zuletzt in einem Land außerhalb der EU/des EWR oder der Schweiz Gehen Sie direkt zu Punkt K

Ich hatte meinen Wohnsitz zuletzt in einem Land außerhalb der EU/des EWR oder der Schweiz Gehen Sie direkt zu Punkt K Senden an Udbetaling Danmark Kongens Vænge 8 3400 Hillerød Familienleistungen Angaben zum Land, in dem die Krankenversicherung abgeschlossen ist A. Angaben zur Person Name Dänische Personenkennziffer (CPR-nr.)

Mehr

Fragebogen zum Antrag auf

Fragebogen zum Antrag auf Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen Rentenabteilung Mittlerer Hasenpfad 25 60598 Frankfurt am Main Fragebogen zum Antrag auf Witwenrente/Witwerrente Halbwaisenrente Vollwaisenrente Der Fragebogen

Mehr

($ ) ' & *&+%,- % . "/*% &" & -,- *! 3&&") 4' /*%- &"# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &"($ /-7. ( 89!$ 4)// &"',- :!&")7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 /

($ ) ' & *&+%,- % . /*% & & -,- *! 3&&) 4' /*%- &# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &($ /-7. ( 89!$ 4)// &',- :!&)7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 / !"#$ %&"'$ %&" ($ ) ' & *&+%, %. "/*% &" &, * 0%1/ 2%3*! 3&&") 4' /*% &"# $ 1/ /* 5 &"($ 3'&"($ + 3'&"($ &"#$ &" '$ 6,. / * ' &"($ /7. ( 89!$ 4)// &"', :!&")7, &"'8,!&") 7 / 7 7 : *7 / / / 1/ ;;'

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie diesen Antrag vollständig aus ( 15 BQFG). Die mit * gekennzeichneten Felder können Sie freiwillig ausfüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung. Für das Verfahren wird

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Information und Beratung Handwerkskammer Reutlingen, Hindenburgstraße 58, 72762 Reutlingen Karl-Heinz Goller, Telefon 07121 2412-260, E-Mail: karl-heinz.goller@hwk-reutlingen.de

Mehr

Information zum deutschen Rentensystems ganz kurz

Information zum deutschen Rentensystems ganz kurz Information zum deutschen Rentensystems ganz kurz Ein kleiner Überblick zu Fragen, die Deutsche in der EU und EU- Angehörige in Deutschland interessieren Berufsgruppen späterer Rentner Fast alle Arbeitnehmer

Mehr

Kind Wohnen in den Niederlanden Arbeiten in Deutschland

Kind Wohnen in den Niederlanden Arbeiten in Deutschland Kind Wohnen in den Niederlanden Arbeiten in Deutschland Inhalt Mutterschaftsgeld 2 Elterngeld 2 Betreuungsgeld 3 Elternzeit 3 Familienleistungen aus den Niederlanden und aus Deutschland 4 Deutsches Kindergeld

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Ausgewählte europäische Staaten*, in denen Deutsch die Fremdsprache ist, die Ausgewählte am zweithäufigsten** europäische erlernt Staaten*, wird, in denen

Mehr

kranken- und pflegeversicherung Eine Information der Knappschaft Krankenversicherung für Rentner mit Wohnsitz im Ausland

kranken- und pflegeversicherung Eine Information der Knappschaft Krankenversicherung für Rentner mit Wohnsitz im Ausland kranken- und pflegeversicherung Eine Information der Knappschaft Krankenversicherung für Rentner mit Wohnsitz im Ausland Krankenversicherung für Rentner mit Wohnsitz im Ausland 3 inhaltsverzeichnis 1.

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie den Antrag vollständig aus ( 15 BQFG) Die mit * gekennzeichneten Felder sind freiwillig auszufüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung.

Mehr

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Preisliste Telefon + Internet Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 17.03.2015 Tarifoptionen Telefonie Telefon Komfort-Option

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif)

Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif) Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif) Anmeldbar bis auf Widerruf A1 Telekom Austria AG 1020 Wien, Obere Donaustraße 29 EB bob balkan, Stand 10.05.2012 Seite 1 Preisplan bob balkan Preise

Mehr

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Liste der Vertragsstaaten des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Stand: 23. Oktober 2014 Vertragsstaaten: Vertragsstaaten des

Mehr

Servicepreise. Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis

Servicepreise. Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis Servicepreise Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis PIN- und PUK-Auskunft je Vorgang kostenlos Rechnung Online als PDF-Datei (gilt bei Zahlweise per Rechnung) je Vorgang kostenlos Einzelverbindungsnachweis

Mehr

Familienstand ledig verheiratet elp ** verwitwet geschieden

Familienstand ledig verheiratet elp ** verwitwet geschieden Bitte zurück an die Berliner Ärzteversorgung Potsdamer Str. 47 14163 Berlin (Zehlendorf) Antrag auf Anerkennung der Berufsunfähigkeit I. Personalien Mitgl.-Nr.: Titel Name* Geburtsort Geburtsname Vorname

Mehr

Zweite Schätzung für das erste Quartal 2015 BIP im Euroraum und in der EU28 um 0,4% gestiegen +1,0% bzw. +1,5% im Vergleich zum ersten Quartal 2014

Zweite Schätzung für das erste Quartal 2015 BIP im Euroraum und in der EU28 um 0,4% gestiegen +1,0% bzw. +1,5% im Vergleich zum ersten Quartal 2014 2005Q1 2005Q2 2005Q3 2005Q4 2006Q1 2006Q2 2006Q3 2006Q4 2007Q1 2007Q2 2007Q3 2007Q4 2008Q1 2008Q2 2008Q3 2008Q4 2009Q1 2009Q2 2009Q3 2009Q4 2010Q1 2010Q2 2010Q3 2010Q4 2011Q1 2011Q2 2011Q3 2011Q4 2012Q1

Mehr

Schadenfälle deutscher Autofahrer im Ausland

Schadenfälle deutscher Autofahrer im Ausland Schadenfälle deutscher Autofahrer im Ausland Inhaltsverzeichnis 1. Rechtlicher Hintergrund 2. Wie läuft die Schadenregulierung ab? 3. Was ist an Besonderheiten zu beachten? 1. Rechtlicher Hintergrund Stellen

Mehr

Geschäftskunden-Preisliste

Geschäftskunden-Preisliste Geschäftskunden-Preisliste SDSL Internet Access 2 Mbit* SDSL Internet Access: 119,00 141,61 - Datenflatrate - 1 feste IP Adresse * Höhere Bandbreiten und zusätzliche Optionen nach Prüfung möglich oder

Mehr

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA)

Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Fachbereich Thematik Abzugsteuerentlastung Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Bitte beachten Sie: - Diese Liste erhebt keinen Anspruch

Mehr

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Zweite Telefonleitung Zusätzlicher Preis/Monat 5, Eine zweite Telefonleitung mit separater Rufnummer mit allen Vorteilen vom Unitymedia-Telefonanschluss

Mehr

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Telefonkonferenz Christian Petit, Leiter Swisscom Privatkunden 4. November 2010 Günstig in der Welt verbunden Swisscom

Mehr

Kostenerstattung Ausland

Kostenerstattung Ausland IKK-INFORMATIV Kostenerstattung Ausland WAS SIE IM VORFELD BEACHTEN SOLLTEN Vorwort Die Leistungen Ihrer IKK, der gesetzlichen Krankenversicherung allgemein, begleiten Sie unter bestimmten Voraussetzungen

Mehr

Barauszahlung von Guthaben aus der beruflichen Vorsorge bei definitivem Verlassen der Schweiz ab 1. Juni 2007

Barauszahlung von Guthaben aus der beruflichen Vorsorge bei definitivem Verlassen der Schweiz ab 1. Juni 2007 Sicherheitsfonds BVG Geschäftsstelle Postfach 1023 3000 Bern 14 Tel. +41 31 380 79 71 Fax +41 31 380 79 76 Fonds de garantie LPP Organe de direction Case postale 1023 3000 Berne 14 Tél. +41 31 380 79 71

Mehr

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number)

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number) a = alphanumerisch; n = numerisch 4 4 4670 IBAN AD (Andorra) AD 000 200 200 0 000 4 4 4 67 0 ; n 2n 4 4670 IBAN AT (Österreich) AT6 04 002 47 20 4 467 0 ; n ; n 0 467 IBAN BE (Belgien) BE 6 0 074 704 24

Mehr

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen SEPA Lastschrift bezahlen Sie fällige Forderungen in Euro

Mehr

DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ!

DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ! DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ! MagentaMobil 04/09/2014 1 DIE TELEKOM IST TECHNOLOGIEFÜHRER MIT INNOVATIONEN AUF DER ÜBERHOLSPUR MagentaMobil

Mehr

Servicepreise. Stand 07.2012 Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Servicepreise. Stand 07.2012 Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Servicepreise Rufnummernmitnahme eingehend kostenlos 1 Mitnahme einer Mobilrufnummer zu einem anderen Anbieter 29,95 Ersatzkarte je Kartenzusendung 20,47 Kartensperrung auf Kundenwunsch je Sperrung 18,41

Mehr

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Telefonpreisliste Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 01.04.2012 Telefonie-Optionen sowie zusätzliche

Mehr

Produkt Business Mobile

Produkt Business Mobile Produkt Business Mobile (Stand 09/2014) Tarife National (je Minute) 0,0895 Mobil (je Minute) 0,0895 Ausland siehe Anlage Netzbetreiber SMS 0,0895 MMS 0,3900 Daten pro MB 0,2895 Monatliche Grundpreise BASIC

Mehr

Deutsche soziale Sicherheit für niederländische Arbeitgeber

Deutsche soziale Sicherheit für niederländische Arbeitgeber Deutsche soziale Sicherheit für niederländische Arbeitgeber Inhalt Wann ist Ihr Arbeitnehmer in Deutschland versichert? 2 Für welche Sozialversicherungen müssen Beiträge gezahlt werden? 2 Wo zahlen Sie

Mehr

Gesamtpreisliste Mobilfunk

Gesamtpreisliste Mobilfunk Allgemeines Die nachstehenden Preise gelten für willy.tel Mobilfunkdienstleistungen. Alle Preise sind in Euro inklusive Mehrwertsteuer ( angegeben. Für die Berechnung der Preise sind die Verbindungsdauer,

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

Anhang zum Altersübergangs-Report 2012-01

Anhang zum Altersübergangs-Report 2012-01 Anhang 2012-01 Anhang zum Altersübergangs-Report 2012-01 Alterserwerbsbeteiligung in Europa Deutschland im internationalen Vergleich Tabellen und Abbildungen Tabelle Anhang 1: Gesetzliche Rentenaltersgrenzen

Mehr

Deutsche soziale Sicherheit für niederländische Selbstständige

Deutsche soziale Sicherheit für niederländische Selbstständige Deutsche soziale Sicherheit für niederländische Selbstständige Inhalt Wann gelten Sie als Selbstständige(r)? 2 In welchem Land sind Sie sozialversichert? 2 Sind Sie weder in Deutschland noch in den Niederlanden

Mehr

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands. Abgehende Verbindungen ins Ausland

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands. Abgehende Verbindungen ins Ausland Allgemeine Konditionen Monatliche Handysurf Flatrate 1 1 GB Anschlusspreis 24,95 Monatlicher Paketpreis 9,95 Mindestvertragslaufzeit 2 flexibel: monatlich kündbar 1) Beinhaltet bis zu 1 GB Datenvolumen

Mehr

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Inhalt Oranger Einzahlungsschein (TA 826)... 2 Oranger Einzahlungsschein mit indirekt Begünstigter (TA 826)... 3 IPI/IBAN- Beleg (TA 836)... 4 Zahlungen an die Übrigen

Mehr

Unitymedia-Telefon-Preisliste.

Unitymedia-Telefon-Preisliste. Unitymedia-Telefon-Preisliste. Gesprächstarife für In- und Ausland inklusive gesetzlicher MwSt. Stand: 07/07 Nationale Telefontarife. für alle Orts- und Ferngespräche 0,0 Cent/Min. Mobilfunk für alle Gespräche

Mehr

Arbeitskostenerhebung 2012 in der EU28 Arbeitskosten im Finanz- und Versicherungsbereich. Dreimal höher als im Bereich Gastgewerbe & Gastronomie

Arbeitskostenerhebung 2012 in der EU28 Arbeitskosten im Finanz- und Versicherungsbereich. Dreimal höher als im Bereich Gastgewerbe & Gastronomie 193/2014-15. Dezember 2014 Arbeitskostenerhebung 2012 in der EU28 Arbeitskosten im Finanz- und Versicherungsbereich am höchsten Dreimal höher als im Bereich Gastgewerbe & Gastronomie Im Jahr 2012 lagen

Mehr

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands Allgemeine Konditionen Monatlicher Grundpreis Monatlicher Mindestumsatz Mindestvertragslaufzeit 1 keiner keiner flexibel: täglich kündbar 1) Der Tarif hat keine Mindestvertragslaufzeit. Zur Beendigung

Mehr

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstig in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife 2 Agenda der Telefonkonferenz:

Mehr

TUI CONNECT Tarifinformationsblatt Prepaid Datentarife

TUI CONNECT Tarifinformationsblatt Prepaid Datentarife Prepaid Datentarife Mit den neuen TUI CONNECT Prepaid Datentarifen bekommen Sie genau das was Sie brauchen - und immer noch ein bisschen mehr. Ihre Vorteile Günstig im mobilen Internet im Inland und im

Mehr

Preise & Tarife Mobilfunk

Preise & Tarife Mobilfunk Gültig ab 01.01.2015 Seite 1/5 Diese Preisliste ist gültig ab: 01.01.2015. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit. Modul Allnet-Flatrate Konditionen

Mehr

Eine Information für Privatkunden

Eine Information für Privatkunden 1 Einführung 1.1 Was ist SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro-Payments A rea, den neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden

Mehr

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

Mit diesem Online-Portal greifen Sie zügig auf alle Abrechnungsinformationen zu und stärken die wirtschaftliche Basis Ihrer Praxis Tag für Tag!

Mit diesem Online-Portal greifen Sie zügig auf alle Abrechnungsinformationen zu und stärken die wirtschaftliche Basis Ihrer Praxis Tag für Tag! 1 Mit diesem Online-Portal greifen Sie zügig auf alle Abrechnungsinformationen zu und stärken die wirtschaftliche Basis Ihrer Praxis Tag für Tag! Testen Sie www.abrechnung-zahnmedizin.de jetzt KOSTENLOS!

Mehr

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1 _ Basiswissen SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr

Mehr

Information zu SEPA. SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

Information zu SEPA. SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Information zu SEPA SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden ab 28.01.2008 sukzessive europaweit einheitliche

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Bitte Zutreffendes ankreuzen Hinweise: Ihre Angaben sind aufgrund der Vorschriften des Berufsqualifikationsfeststellungsgesetzes (BQFG) für die Entscheidung über den Antrag erforderlich. Sollten Sie Ihrer

Mehr

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen)

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen) 15/2015-21. Januar 2015 Innovationserhebung der Gemeinschaft (2012) Anteil der n in der EU im Zeitraum 2010-2012 unter 50% gesunken Organisations- und Marketinginnovationen liegen knapp vor Produktund

Mehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sparkasse Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nach der Einführung des Euro als gemeinsame Währung folgt nun die Schaffung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums

Mehr

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

Grundlagen der Sozialpolitik

Grundlagen der Sozialpolitik Grundlagen der Sozialpolitik Robert Fenge Lehrstuhl für Finanzwissenschaft Universität Rostock Tel.: 0381/498-4340 E-mail: robert.fenge@uni-rostock.de Gliederung 1. Das Sozialbudget 2. Politökonomische

Mehr

Die neuen Complete Business Tarife im besten Netz! 1

Die neuen Complete Business Tarife im besten Netz! 1 Die neuen Complete Business Tarife im besten Netz! Launch 22.05.2013 1 Tarifbotschaften Complete Comfort Business Complete Premium Business Immer mit Top-Smartphone. Immer passend. Das Rund-um-Paket für

Mehr

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Hinweis: Eine Gewähr dafür, welche Form der Beglaubigung zur Vorlage deutscher Führungszeugnisse im Ausland erforderlich ist, wird nicht übernommen.

Mehr

2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich

2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich Pressemitteilung vom 13. Mai 2009 179/09 2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich WIESBADEN Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) verdienten vollzeitbeschäftigte

Mehr

Familienausgleichskasse des Kantons Appenzell Ausserrhoden Gruppe Bau- und Zimmergewerbe

Familienausgleichskasse des Kantons Appenzell Ausserrhoden Gruppe Bau- und Zimmergewerbe Familienausgleichskasse des Kantons Appenzell Ausserrhoden Gruppe Bau- und Zimmergewerbe Geschäftsstelle: Ausgleichskasse Schweiz. Baumeisterverband Merkblatt 8006 Zürich, Sumatrastrasse 15 gültig ab 1.

Mehr

1&1 ISDN-Internet Komplett-Paket

1&1 ISDN-Internet Komplett-Paket 1&1 ISDN-Internet Komplett-Paket 1&1 Internet AG Elgendorfer Straße 57 56410 Montabaur Dezember 2004 Komponenten des 1&1 Angebots *Im ISDN-Internet Komplett-Paket: Neuanmeldung bzw. Upgrade zu T- ISDN

Mehr

DieAbgeltungsteuerwirdnichtnurzuVereinfachungseffektenführen.Sie dürfte auch Auswirkungen auf das Anlageverhalten der Investoren haben.

DieAbgeltungsteuerwirdnichtnurzuVereinfachungseffektenführen.Sie dürfte auch Auswirkungen auf das Anlageverhalten der Investoren haben. Deutscher Bundestag Drucksache 16/4714 16. Wahlperiode 19. 03. 2007 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Frank Schäffler, Dr. Hermann Otto Solms, CarlLudwig Thiele, weiterer

Mehr

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands Allgemeine Konditionen Monatliche Freiminuten 1 100 Innerhalb Deutschland Von Deutschland in die EU-Länder 6 Monatliche Frei-SMS 2 100 Innerhalb der EU-Länder 6 (inkl. nach Deutschland) Monatliches Inklusiv

Mehr

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere Umfrage KMU Panel zu Tourismus Fragebogen Bevor Sie die folgenden Fragen beantworten, ersuchen wir Sie um folgende Informationen zu Ihrem Betrieb: (für Fragen a) f) ist jeweils nur eine Option zur Auswahl

Mehr

Grenzenloser Mobilfunk

Grenzenloser Mobilfunk Grenzenloser Mobilfunk Machen Sie es sich nicht so schwer. Wer hat schon Spaß daran, im Flugzeug die SIM-Karte zu wechseln? Wer achtet schon gern darauf, wann und wo er am besten mailt oder Dateien herunterlädt?

Mehr

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. S Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare.

ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare. ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare.de AGENDA 1. Über die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) 2. dena-marktanalyse

Mehr

Verordnung über die Kraftfahrzeug- Haftpflichtversicherung ausländischer Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuganhänger

Verordnung über die Kraftfahrzeug- Haftpflichtversicherung ausländischer Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuganhänger Verordnung über die Kraftfahrzeug- Haftpflichtversicherung ausländischer Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuganhänger HPflEGRLDV Ausfertigungsdatum: 08.05.1974 Vollzitat: "Verordnung über die Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung

Mehr

Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

NetMobil-KombiFlat 4,90. Alle Tarife haben einen einmaligen Bereitstellungspreis von 24,90. Die Mindestvertragslaufzeit ist für alle Tarife 24 Monate.

NetMobil-KombiFlat 4,90. Alle Tarife haben einen einmaligen Bereitstellungspreis von 24,90. Die Mindestvertragslaufzeit ist für alle Tarife 24 Monate. PREISLISTE MOBILFUNK Gültig ab 15.06.2015 NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbh Am Coloneum 9 50829 Köln ServiceTeam: 0800 2222-800 Fax: 0221 2222-390 Geschäftsführung: Jost Hermanns, Mario

Mehr

www.alfacel.ch info@alfacel.ch

www.alfacel.ch info@alfacel.ch 04.08.2008 / Seite 1 04.08.2008 / Seite 2 Wohn- und Gewerbebauten verursachen in Europa über 40 Prozent des gesamten Primärenergieverbrauchs. Um einerseits wichtige umweltpolitische Zielsetzungen erfüllen

Mehr

Sommervorteil für Kunden der E-Plus Gruppe: EU Roaming Preise sinken noch vor Urlaubsbeginn

Sommervorteil für Kunden der E-Plus Gruppe: EU Roaming Preise sinken noch vor Urlaubsbeginn Presseinformation Sommervorteil für Kunden der E-Plus Gruppe: EU Roaming Preise sinken noch vor Urlaubsbeginn E-Plus Gruppe setzt Roaming-Vorgaben der EU frühzeitig für Prepaid- Kunden aller Marken und

Mehr

RED BULL MOBILE ENTGELTBESTIMMUNGEN ALLGEMEINER TEIL II. ZUSÄTZLICHE LEISTUNGEN

RED BULL MOBILE ENTGELTBESTIMMUNGEN ALLGEMEINER TEIL II. ZUSÄTZLICHE LEISTUNGEN RED BULL MOBILE ENTGELTBESTIMMUNGEN ALLGEMEINER TEIL II. ZUSÄTZLICHE LEISTUNGEN STAND 15.05.2013 DER INHALT AUF EINEN BLICK. 1. ALLGEMEINES... 2 2. AUSLANDSOPTIONEN... 3 3. DATENVERBINDUNGEN, SMS & TV...

Mehr

Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte

Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte Mag. Rainer Bacher / Kommunalkredit Austria 25.10.2011 ÖSTERREICHS BANK FÜR INFRASTRUKTUR Auf dem Weg in eine düstere Zukunft? ÖSTERREICHS BANK FÜR INFRASTRUKTUR

Mehr

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz.

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. VACANZA Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. Sinnvoll und sicher. Die Reiseversicherung von SWICA. Das Reisefieber hat Sie gepackt und Ihre Koffer stehen bereit. Sie möchten die schönsten

Mehr

Landwirtschaftliche Sozialversicherung in der EU. Überblick und Fragen für die Weiterarbeit

Landwirtschaftliche Sozialversicherung in der EU. Überblick und Fragen für die Weiterarbeit Landwirtschaftliche Sozialversicherung in der EU Überblick und Fragen für die Weiterarbeit Ansatz zur Förderung der Arbeitskosten mit direkten Beschäftigungsanreizen Eine Chance hat dieser Ansatz nur,

Mehr

Niederländische soziale Sicherheit für deutsche Arbeitgeber

Niederländische soziale Sicherheit für deutsche Arbeitgeber Niederländische soziale Sicherheit für deutsche Arbeitgeber Inhalt Wann ist Ihr Arbeitnehmer in den Niederlanden versichert? 2 Für welche Sozialversicherungen müssen Beiträge gezahlt werden? 2 Wo zahlen

Mehr

Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014

Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014 Entgeltbestimmungen für den Tarif Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), der T-Mobile

Mehr

...kein direktes. berechnet. zusätzlich

...kein direktes. berechnet. zusätzlich . Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden I. Barauszahlungen

Mehr

Abrechnungshinweis. Die Sonstigen Kostenträger und ihre Tücken - Abrechnungsabläufe im Überblick -

Abrechnungshinweis. Die Sonstigen Kostenträger und ihre Tücken - Abrechnungsabläufe im Überblick - Abrechnungshinweis Die Sonstigen Kostenträger und ihre Tücken - Abrechnungsabläufe im Überblick - Regelungen für Personen, die im Ausland versichert sind: Nicht jeder im Ausland versicherte Patient ist

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014 Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität Europa befindet sich im stetigen Wandel. Grenzen zwischen Staaten verlieren immer mehr an Bedeutung Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen

Mehr

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

Börserl 7GB von S-Budget Internet ab 25.07.2013

Börserl 7GB von S-Budget Internet ab 25.07.2013 Entgeltbestimmungen für den Tarif Börserl 7GB von S-Budget Internet ab 25.07.2013 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Mehr

CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern!

CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern! ExKlusiv FÜR IT Reseller: CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern! Gemeinsam stark! Zeigen Sie Engagement und sichern Sie sich professionelle

Mehr

Kilometergeld und Reisekosten

Kilometergeld und Reisekosten Kilometergeld und Reisekosten 1. Kilometergeld Fahrzeug pro km Motorfahrrad und Motorrad mit einem Hubraum bis 250 ccm 0,14 Motorrad mit einem Hubraum über 250 ccm 0,24 PKW und Kombi 0,42 Zuschlag für

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

Meine Krankenversicherung bei Wohnort im Ausland

Meine Krankenversicherung bei Wohnort im Ausland Meine Krankenversicherung bei Wohnort im Ausland Eine Informationsbroschüre für Rentner, die in Deutschland gesetzlich krankenversichert sind 1 Inhaltsverzeichnis Inhalt Vorwort 3 Allgemeines 4 1 Krankenversicherung

Mehr

Newsletter informiert Sie monatlich über die neuesten Entwicklungen im Bereich SEPA dem zukünftigen Verfahren für den Überweisungs-,

Newsletter informiert Sie monatlich über die neuesten Entwicklungen im Bereich SEPA dem zukünftigen Verfahren für den Überweisungs-, -Newsletter Newsletter Nr. 1 Stand: Juli 2012 Sehr geehrte Damen und Herren, herzlich willkommen zur ersten Ausgabe unseres -Newsletters. Der -Newsletter Newsletter informiert Sie monatlich über die neuesten

Mehr

Preise & Tarife Mobilfunk für Privatkunden

Preise & Tarife Mobilfunk für Privatkunden Gültig ab 01.07.2013 Seite1/5 Diese Preisliste ist gültig ab: 01.07.2013. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit. Modul Mobility 50 und Mobility 1000

Mehr

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013 ALLGEMEINES GEBÜHRENVERZEICHNIS Stand Oktober 2013 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden Verrechnungskonto/ Cashaccount 1. Kontoführung Kontoführungsgebühr (monatlich)

Mehr

Vodafone Telsenio 60plus

Vodafone Telsenio 60plus Vodafone Telsenio 60plus Schnell erklärt: Seniorentarif Telsenio 60plus 1 Stichwort: günstiges Telefonieren für alle Vorteile: für 9,95 Euro im Monat ohne zusätzliche Kosten ins deutsche Festnetz telefonieren,

Mehr

Taktung Telefonie minutengenaue Abrechnung (Bei Servicerufnummern und Diensten und Gesprächen im Ausland kann die Taktung abweichen)

Taktung Telefonie minutengenaue Abrechnung (Bei Servicerufnummern und Diensten und Gesprächen im Ausland kann die Taktung abweichen) gültig ab 11.04.2014 Die nachstehenden Preise sind in Euro inklusive Mehrwertsteuer angegeben. Für die Berechnung der Verbindungsentgelte sind die Verbindungsdauer, die Verbindungsart sowie die Nutzungszeiten

Mehr

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Giro Preise für die wich tig s ten Leistungen Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de

Mehr