Untersuchung und Vorstellung moderner Grafikchiparchitekturen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Untersuchung und Vorstellung moderner Grafikchiparchitekturen"

Transkript

1 Fakultät Informatik, Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur Untersuchung und Vorstellung moderner Grafikchiparchitekturen Hauptseminar Technische Informatik, 4. Juni 2008 Niko Joram

2 Gliederung 1. Einleitung 2. Grafikverarbeitung klassische Grafikpipeline Unified Architektur 3. Ausgewählte Architekturen nvidia GeForce Serie 9 ATI Radeon Serie HD3000 Vergleich 4. Zusammenfassung und Ausblick Quellen TU Dresden moderne Grafikchiparchitekturen Folie 2 von 18

3 1 Einleitung heutige GPUs reichen bezüglich Rechenleistung an CPUs heran Entwicklung der Integrationsdichte übertrifft Mooresches Gesetz Intel Core 2: 45 nm Prozess, je Kern 400 Millionen Transistoren ATI Radeon HD3800: 55 nm Prozess, 660 Millionen Transistoren hohes Maß an Parallelisierung (bei 3D-Berechnungen gut möglich) mittlerweile nicht nur für Grafik nutzbar (General-Purpose-GPU) Untersuchung der Architekturen lohnenswert TU Dresden moderne Grafikchiparchitekturen Folie 3 von 18

4 2 Grafikverarbeitung klassische Grafikpipeline wichtigste Verarbeitungseinheit: entsprechen spezialisierten Floating Point Units Vertex Geometry Pixel Vertex : Geometriemanipulation Geometry : Erzeugung zusätzlicher Geometrie Pixel : Bildpunktmanipulation je Grafikchip gibt es mehrere Einheiten jeder Sorte TU Dresden moderne Grafikchiparchitekturen Folie 4 von 18

5 2 Grafikverarbeitung klassische Grafikpipeline Dreieck Schreiben in Framebuffer Vertex Geometry Vertex Triangle Setup Geometry Vertex Pixel Triangle Setup Geometry Z-Buffer Test Pixel Triangle Setup Z-Buffer Test Pixel Z-Buffer Test je Taktzyklus wird im Normalfall ein Dreieck fertiggestellt Erweiterung auf superskalare Pipeline TU Dresden moderne Grafikchiparchitekturen Folie 5 von 18

6 2 Grafikverarbeitung Unified Architektur Probleme der klassischen Grafikpipeline: feste Anzahl von Geometrie- u. Pixeleinheiten klassische Grafikpipeline zu unflexibel für moderne 3D-Grafiken relativ komplexe Pipelinestufen geringe maximale Taktfrequenz Lösung: Unified Architektur Nutzung extrem vieler einfacher FPUs Zusammenfassung zu parallel arbeitenden Rechenwerken dynamische Funktionszuweisung durch Programmierung TU Dresden moderne Grafikchiparchitekturen Folie 6 von 18

7 2 Grafikverarbeitung Unified Architektur klassisch komplexe Geometrie komplexe Pixelgrafik Vertex Vertex 90% 10% Pixel Pixel 10% 90% unified komplexe Geometrie, komplexe Pixelgrafik Arbiter 75% 75% 75% Nutzung der als Streamprozessoren superskalare Architektur, Vektorrechner gleichmäßige Lastverteilung auf die Rechenwerke durch Arbiter TU Dresden moderne Grafikchiparchitekturen Folie 7 von 18

8 2 Grafikverarbeitung Unified Architektur Probleme der Unified Architektur Hardware-Sicht: Arbiter muß ständig für gleichmäßige Auslastung sorgen Arbitrierungsalgorithmus/-hardware komplex Software-Sicht: Algorithmen für Funktionszuweisung der eigentliche Programmierung der TU Dresden moderne Grafikchiparchitekturen Folie 8 von 18

9 3 Ausgewählte Architekturen nvidia GeForce Serie 9 Eckdaten: 65 nm Prozess, 505 Millionen Transistoren Unified Architektur 650 MHz Kerntakt (1,6 GHz Takt der ALUs) 64 ALUs mit 32 Bit Genauigkeit nach IEEE 754 Controller für externe Schnittstellen integriert (RAMDAC, DVI, HDMI) skalierbar mit SLI (scaleable link interface) TU Dresden moderne Grafikchiparchitekturen Folie 9 von 18

10 3 Ausgewählte Architekturen nvidia GeForce Serie 9 Host Data Assembler Thread Processor Rasterize VTX Thread Geo Thread Pixel Thread L1 Cache L1 Cache L1 Cache L1 Cache L2 Cache L2 Cache L2 Cache L2 Cache Framebuffer Framebuffer Framebuffer Framebuffer TU Dresden moderne Grafikchiparchitekturen Folie 10 von 18

11 3 Ausgewählte Architekturen nvidia GeForce Serie 9 Thread Processor Host Rasterize Data Assembler VTX Thread Geo Thread Pixel Thread Thread Processor zuständig für Verteilung des Datenstroms Funktionszuweisung für einzelne übernimmt Aufgaben eines Arbiters Vertex-, Geometry-, Pixel Thread Issue Vorverarbeitung für jeweiligen Datentyp Datenweiterleitung zu freiem -Block Data Assembler Auswahl von Geometrie und anderen Daten Zusammenfassung zu Standard-Datenstrukturen TU Dresden moderne Grafikchiparchitekturen Folie 11 von 18

12 3 Ausgewählte Architekturen nvidia GeForce Serie 9 Ausführungseinheit L1 Cache L2 Cache jede kann andere Aufgabe übernehmen Anzahl problemlos skalierbar Caches halten beliebige benötigte Datenstrukturen Datenfluß selbst ist streaming (nicht cached) Stream Processor () jeder kann je Takt Multiply-Add und Multiply Textur-Verarbeitung selbständiges Prefetching (TA) selbständige Filterung (TM) werden dafür nicht benötigt TU Dresden moderne Grafikchiparchitekturen Folie 12 von 18

13 3 Ausgewählte Architekturen nvidia GeForce Serie 9 L2 Cache Framebuffer Raster Operation Processor Anzahl skalierbar jeder besitzt mehrere Anti-Aliasing-Einheiten Kompressionsalgorithmen für anfallende Daten Speichercontroller, Schreibpuffer, L2 Cache keine Konflikte untereinander Funktionalität Anti-Aliasing (bis zu 12 Pixel/Takt) Z-Test (32 Bit Z-Buffer) Farbverwaltung Schreiben der fertigen Pixel in Framebuffer TU Dresden moderne Grafikchiparchitekturen Folie 13 von 18

14 3 Ausgewählte Architekturen ATI Radeon Serie HD3000 Eckdaten: 55 nm Prozess, 660 Millionen Transistoren Unified Architektur 775 MHz Kerntakt 64 ALUs mit 32 Bit Genauigkeit nach IEEE 754 Skalierbarkeit mit CrossFire (mehrere GPUs im Verbund) TU Dresden moderne Grafikchiparchitekturen Folie 14 von 18

15 Stream Out Buf. 3 Ausgewählte Architekturen ATI Radeon Serie HD3000 Hierarchical Z Z/Stencil Cache Memory R/W Cache Rasterizer Interpolators Command Processor Setup Engine Geometry Assembler Tesselator Vertex Assembler Ultra-Threaded Dispatch Processor Export Vertex Index Fetch Texture Units Instr. Cache Vertex Cache L1 Texture Cache Const. Cache L2 Texture Cache ROP ROP ROP ROP Render Back-Ends Color Cache TU Dresden moderne Grafikchiparchitekturen Folie 15 von 18

16 3 Ausgewählte Architekturen Vergleich Benchmark mit 3DMark06 TU Dresden moderne Grafikchiparchitekturen Folie 16 von 18

17 4 Zusammenfassung und Ausblick moderne GPUs sind CPUs bezüglich Parallelverarbeitung überlegen Unified Architektur: skalierbarer Verbund vieler Recheneinheiten jede Recheneinheit kann frei programmiert werden Nutzung als schneller, paralleler Rechner nicht nur für Grafik CUDA (Compute Unified Device Architecture) von nvidia API und Compiler enthält Bibliotheken mit Algorithmen (z.b. FFT, DCT,... ) spezieller Modus der Hardware (keine Zerlegung in Pixel) TU Dresden moderne Grafikchiparchitekturen Folie 17 von 18

18 Quellen Beschreibung der Architektur des nvidia G80, G Beschreibung der Architektur des Radeon R600, R test ati radeon hd 3850 rv670/2 allgemeines zu GPUs processing unit Unified Architektur Streamprozessor TU Dresden moderne Grafikchiparchitekturen Folie 18 von 18

Thema: Hardware-Shader

Thema: Hardware-Shader Seminar Grafikprogrammierung Thema: Hardware-Shader Christian Bauer 03.07.08 Überblick Entwicklung Die Shader im Detail Programmierung GPGPU Zusammenfassung & Ausblick 1/19 Entwicklung (1) Früher: Berechnung

Mehr

Eine Einführung in die Architektur moderner Graphikprozessoren

Eine Einführung in die Architektur moderner Graphikprozessoren Eine Einführung in die Architektur moderner Graphikprozessoren Seminarvortrag von Sven Schenk WS 2005/2006 Universität Mannheim, Lehrstuhl für Rechnerarchitektur Inhalt Historische Eckpunkte Einführung

Mehr

Fakultätsname XYZ Fachrichtung XYZ Institutsname XYZ, Professur XYZ. Big.LITTLE-Processing mit ARM- Cortex-Prozessoren. E. Zenker

Fakultätsname XYZ Fachrichtung XYZ Institutsname XYZ, Professur XYZ. Big.LITTLE-Processing mit ARM- Cortex-Prozessoren. E. Zenker Fakultätsname XYZ Fachrichtung XYZ Institutsname XYZ, Professur XYZ Big.LITTLE-Processing mit ARM- Cortex-Prozessoren E. Zenker Dresden, 14.12.2011 TU Dresden, 14.12.11 Folie 2 von 21 Performance Video

Mehr

Multicore-Architekturen

Multicore-Architekturen Universität Erlangen- Nürnberg Technische Universität München Universität Stuttgart Multicore-Architekturen Vortrag im Rahmen der Ferienakademie 2009 Kurs 1: Programmierkonzepte für Multi-Core Rechner

Mehr

Grafikkarten-Architektur

Grafikkarten-Architektur > Grafikkarten-Architektur Parallele Strukturen in der GPU Name: Sebastian Albers E-Mail: s.albers@wwu.de 2 > Inhalt > CPU und GPU im Vergleich > Rendering-Pipeline > Shader > GPGPU > Nvidia Tesla-Architektur

Mehr

Die Architektur des Sun UltraSPARC T2 Prozessors, Anwendungsszenarien

Die Architektur des Sun UltraSPARC T2 Prozessors, Anwendungsszenarien Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur, Prof. Spallek Die Architektur des Sun UltraSPARC T2 Prozessors, Anwendungsszenarien Tobias Berndt, to.berndt@t-online.de

Mehr

Seminar: Grafikprogrammierung

Seminar: Grafikprogrammierung Game Developer Converence 08 Seminar: Grafikprogrammierung Alexander Weggerle 17.04.08 Seite 2 Einführung Themenüberblick Organisatorisches Seminarablauf liches Seite 3 Einführung Seminar Motivation Vorbereitung

Mehr

Spezialprozessoren zur Übernahme Grafik-spezifischer Aufgaben, vorrangig der Bildschirmausgabe

Spezialprozessoren zur Übernahme Grafik-spezifischer Aufgaben, vorrangig der Bildschirmausgabe Grafikprozessoren Spezialprozessoren zur Übernahme Grafik-spezifischer Aufgaben, vorrangig der Bildschirmausgabe 2D: Berechnung der Bildes aus einfachen Grafikprimitiven 3D: Bildaufbau aus räumlicher Beschreibung

Mehr

Inhalt. Prozessoren. Curriculum Manfred Wilfling. 28. November HTBLA Kaindorf. M. Wilfling (HTBLA Kaindorf) CPUs 28. November / 9

Inhalt. Prozessoren. Curriculum Manfred Wilfling. 28. November HTBLA Kaindorf. M. Wilfling (HTBLA Kaindorf) CPUs 28. November / 9 Inhalt Curriculum 1.4.2 Manfred Wilfling HTBLA Kaindorf 28. November 2011 M. Wilfling (HTBLA Kaindorf) CPUs 28. November 2011 1 / 9 Begriffe CPU Zentraleinheit (Central Processing Unit) bestehend aus Rechenwerk,

Mehr

technische universität dortmund Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik Übertragungssysteme

technische universität dortmund Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik Übertragungssysteme Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik GPU-beschleunigte numerische Simulation faseroptischer Übertragungssysteme, Marius Helf, Peter Krummrich Übersicht Motivation Split-Step p Fourier Methode Ansätze für

Mehr

Lehrstuhlseminar. NVidia Tegra-Architektur. Andreas Höer. TU Dresden, 23.05.2012. andreas.hoeer@mailbox.tu-dresden.de

Lehrstuhlseminar. NVidia Tegra-Architektur. Andreas Höer. TU Dresden, 23.05.2012. andreas.hoeer@mailbox.tu-dresden.de Fakultät Informatik, Institut für Technische Informatik, Professur VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur NVidia Tegra-Architektur Lehrstuhlseminar TU Dresden, 23.05.2012 andreas.hoeer@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

Übersicht 1. Anzeigegeräte 2. Framebuffer 3. Grundlagen 3D Computergrafik 4. Polygongrafik, Z-Buffer 5. Texture-Mapping/Shading 6. GPU 7. Programmierbare Shader 1 LCD/TFT Technik Rotation der Licht-Polarisationsebene

Mehr

OpenCL. OpenCL. Boris Totev, Cornelius Knap

OpenCL. OpenCL. Boris Totev, Cornelius Knap OpenCL OpenCL 1 OpenCL Gliederung Entstehungsgeschichte von OpenCL Was, warum und überhaupt wieso OpenCL CUDA, OpenGL und OpenCL GPUs OpenCL Objekte Work-Units OpenCL Adressbereiche OpenCL API Codebeispiel

Mehr

Übersicht. Vergleich der Spielekonsole mit dem PC. Historie der Spielekonsolen von 1976 bis 1999

Übersicht. Vergleich der Spielekonsole mit dem PC. Historie der Spielekonsolen von 1976 bis 1999 Übersicht Vergleich der Spielekonsole mit dem PC Historie der Spielekonsolen von 1976 bis 1999 Heutige Generation der Konsolen Überblick Vergleich der PS2 mit der XBox Ausblick auf die kommende Konsolengeneration

Mehr

Seminar Game Development Game Computer Graphics. Einleitung

Seminar Game Development Game Computer Graphics. Einleitung Einleitung Gliederung OpenGL Realismus Material Beleuchtung Schatten Echtzeit Daten verringern Grafik Hardware Beispiel CryEngine 2 Kristian Keßler OpenGL Was ist OpenGL? Grafik API plattform- und programmiersprachenunabhängig

Mehr

Stream Processing und High-Level GPGPU Sprachen

Stream Processing und High-Level GPGPU Sprachen Seminar: Programmierung von Grafikkarten Stream Processing und High-Level GPGPU Sprachen Jens Breitbart brietbar@student.uni-kassel.de Abstract Die Leistung aktueller Prozessoren erhöht sich sehr viel

Mehr

Grafik- Programmierung

Grafik- Programmierung Grafik- Programmierung Seminar SS08 Thema: Stand der Technik/ Ausblick Moritz Dekorsy 10.07.2008 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 1.1 Stand der Technik...3 1.2 Unified Shader...3 1.3 Vorteile...6

Mehr

Automatische Testsysteme und ihre Programmierung. Dresden, 09.07.2008. Michael Dittrich, michael-dittrich@mailbox.tu-dresden.de

Automatische Testsysteme und ihre Programmierung. Dresden, 09.07.2008. Michael Dittrich, michael-dittrich@mailbox.tu-dresden.de Fakultät Informatik - Institut für Technische Informatik - Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur Automatische Testsysteme und ihre Programmierung Michael Dittrich, michael-dittrich@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

Neue Prozessor-Architekturen für Desktop-PC

Neue Prozessor-Architekturen für Desktop-PC Neue Prozessor-Architekturen für Desktop-PC Bernd Däne Technische Universität Ilmenau Fakultät I/A - Institut TTI Postfach 100565, D-98684 Ilmenau Tel. 0-3677-69-1433 bdaene@theoinf.tu-ilmenau.de http://www.theoinf.tu-ilmenau.de/ra1/

Mehr

CUDA. Jürgen Pröll. Multi-Core Architectures and Programming. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Jürgen Pröll 1

CUDA. Jürgen Pröll. Multi-Core Architectures and Programming. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Jürgen Pröll 1 CUDA Jürgen Pröll Multi-Core Architectures and Programming Jürgen Pröll 1 Image-Resize: sequentiell resize() mit bilinearer Interpolation leicht zu parallelisieren, da einzelne Punkte voneinander unabhängig

Mehr

GPGPU mit NVIDIA CUDA

GPGPU mit NVIDIA CUDA 01.07.12 GPGPU mit NVIDIA CUDA General-Purpose on Formatvorlagecomputing des Graphics Processing durch Units Untertitelmasters mit KlickenCompute bearbeiten NVIDIA Unified Device Architecture Gliederung

Mehr

Der Aufbau der Fusion-APU von AMD

Der Aufbau der Fusion-APU von AMD Fakultät Informatik Institut für Technische Informatik, Lehrstuhl für VLSI-Entwurf, Diagnostik und Architektur Der von AMD Johannes Müller Dresden, 05.07.2011 Inhalt Geschichtliche Entwicklung Was ist

Mehr

HW/SW Codesign 5 - Performance

HW/SW Codesign 5 - Performance HW/SW Codesign 5 - Performance Martin Lechner e1026059 Computer Technology /29 Inhalt Was bedeutet Performance? Methoden zur Steigerung der Performance Einfluss der Kommunikation Hardware vs. Software

Mehr

Produkte und Preise TERRA MOBILE

Produkte und Preise TERRA MOBILE Produkte und Preise TERRA größe 35.6 cm ( 14" ) 35.6 cm ( 14" ) 35.6 cm ( 14" ) 39.6 cm ( 15.6" ) 39.6 cm ( 15.6" ) 39.6 cm ( 15.6" ) 39.6 cm ( 15.6" ) 39.6 cm ( 15.6" ) Art# 1220419 1220459 1220461 1220423

Mehr

CUDA. Axel Jena, Jürgen Pröll. Multi-Core Architectures and Programming. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Axel Jena, Jürgen Pröll 1

CUDA. Axel Jena, Jürgen Pröll. Multi-Core Architectures and Programming. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Axel Jena, Jürgen Pröll 1 CUDA Axel Jena, Jürgen Pröll Multi-Core Architectures and Programming Axel Jena, Jürgen Pröll 1 Warum Tesla? Traditionelle Graphikkarten Getrennte Prozessoren für Vertex- / Pixelberechnungen - Nachteil:

Mehr

Rechner Architektur. Martin Gülck

Rechner Architektur. Martin Gülck Rechner Architektur Martin Gülck Grundlage Jeder Rechner wird aus einzelnen Komponenten zusammengesetzt Sie werden auf dem Mainboard zusammengefügt (dt.: Hauptplatine) Mainboard wird auch als Motherboard

Mehr

Friedrich Hoermann 12.06.08 Hauptseminar Grafikprogrammierung. Grundlagen und Aufbau einer Grafikkarte

Friedrich Hoermann 12.06.08 Hauptseminar Grafikprogrammierung. Grundlagen und Aufbau einer Grafikkarte Friedrich Hoermann 12.06.08 Hauptseminar Grafikprogrammierung Grundlagen und Aufbau einer Grafikkarte Seite 2 Inhalt - Einleitung - Geschichte - Aufbau der Grafikkarte - Die Grafikpipeline - Ausblick Seite

Mehr

DIPLOMARBEIT. Entwurf und Implementierung eines modularen USB-Stacks für eingebettete Controller ohne Betriebssystem. Uwe Pfeiffer

DIPLOMARBEIT. Entwurf und Implementierung eines modularen USB-Stacks für eingebettete Controller ohne Betriebssystem. Uwe Pfeiffer Fakultät Informatik Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur DIPLOMARBEIT Entwurf und Implementierung eines modularen USB-Stacks für eingebettete

Mehr

PRODUKTE UND PREISE TERRA MOBILE. www.wortmann.de

PRODUKTE UND PREISE TERRA MOBILE. www.wortmann.de PRODUKTE UND PREISE TERRA www.wortmann.de Produkte und Preise TERRA größe 35.6 cm ( 14" ) 35.6 cm ( 14" ) 35.6 cm ( 14" ) 39.6 cm ( 15.6" ) 39.6 cm ( 15.6" ) 39.6 cm ( 15.6" ) 39.6 cm ( 15.6" ) 39.6 cm

Mehr

Fachgebiet Programmiermethodik Prof. Dr. Claudia Leopold. Seminar Programmierung von Grafikkarten. GPGPU Basiskonzepte. von.

Fachgebiet Programmiermethodik Prof. Dr. Claudia Leopold. Seminar Programmierung von Grafikkarten. GPGPU Basiskonzepte. von. Fachgebiet Programmiermethodik Prof. Dr. Claudia Leopold Seminar Programmierung von Grafikkarten GPGPU Basiskonzepte von Marc Kirchhoff Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 2 Streams, Kernels und Prozessoren

Mehr

Übersicht aktueller heterogener FPGA-SOCs

Übersicht aktueller heterogener FPGA-SOCs Fakultät Informatik, Institut für Technische Informatik, Professur VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur Übersicht aktueller heterogener FPGA-SOCs Vortrag zum Lehrstuhlseminar Tilo Zschau tilo.zschau@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

Grafikkarten. Institut für Informatik, LMU München Seminar: Medientechnik, SoSe 2003 LS Prof. Hussman Referentin: Milena Velikova

Grafikkarten. Institut für Informatik, LMU München Seminar: Medientechnik, SoSe 2003 LS Prof. Hussman Referentin: Milena Velikova Grafikkarten Institut für Informatik, LMU München Seminar: Medientechnik, SoSe 2003 LS Prof. Hussman Referentin: Einführung Die Grafikkarte die Schnittstelle zur visuellen Ausgabe von Daten wandelt Signale

Mehr

GPGPU-Architekturen CUDA Programmiermodell Beispielprogramm Organiosatorisches. Tutorial CUDA. Ralf Seidler

GPGPU-Architekturen CUDA Programmiermodell Beispielprogramm Organiosatorisches. Tutorial CUDA. Ralf Seidler Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 05.10.2010 Outline 1 GPGPU-Architekturen 2 CUDA Programmiermodell 3 Beispielprogramm 4 Organiosatorisches Outlook 1 GPGPU-Architekturen 2 CUDA Programmiermodell

Mehr

PRODUKTE UND PREISE TERRA MOBILE.

PRODUKTE UND PREISE TERRA MOBILE. PRODUKTE UND PREISE TERRA www.wortmann.de Produkte und Preise TERRA größe 35.6 cm ( 14" ) 35.6 cm ( 14" ) 35.6 cm ( 14" ) 35.6 cm ( 14" ) Art# 1220503 1220463 1220459 1220461 1220487 1220512 1220515 1220505

Mehr

Vortrag zum Hauptseminar Hardware/Software Co-Design

Vortrag zum Hauptseminar Hardware/Software Co-Design Fakultät Informatik Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur Vortrag zum Hauptseminar Hardware/Software Co-Design Robert Mißbach Dresden, 02.07.2008

Mehr

GPU Programmierung. Thorsten Grosch

GPU Programmierung. Thorsten Grosch Thorsten Grosch Willkommen zur ersten Vorlesung! g Heute Organisatorisches Vorstellung von Team und Vorlesung Historischer Rückblick zu GPUs 2 Das Team Vorlesung Jun.-Prof. Thorsten Grosch AG Computervisualistik

Mehr

Universelle Speicherschnittstelle für große externe Speicher

Universelle Speicherschnittstelle für große externe Speicher Fakultät Informatik Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur Universelle Speicherschnittstelle für große Marco Zulkowski Marco.Zulkowski@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

Multicore Herausforderungen an das Software-Engineering. Prof. Dr.-Ing. Michael Uelschen Hochschule Osnabrück 15.09.2010

Multicore Herausforderungen an das Software-Engineering. Prof. Dr.-Ing. Michael Uelschen Hochschule Osnabrück 15.09.2010 Multicore Herausforderungen an das Software-Engineering Prof. Dr.-Ing. Michael Uelschen Hochschule Osnabrück 15.09.2010 Inhalt _ Motivation _ Herausforderung 1: Hardware _ Herausforderung 2: Software-Partitionierung

Mehr

PRODUKTE UND PREISE TERRA MOBILE.

PRODUKTE UND PREISE TERRA MOBILE. PRODUKTE UND PREISE TERRA www.wortmann.de Produkte und Preise TERRA größe 1220503 1220463 1220459 1220461 1220399 1220487 1220515 1220533 TERRA 1415 TERRA 1415 i-n2840 W10P *STF*** TERRA 1451 TERRA 1451

Mehr

Spielst du noch oder rechnest du schon?

Spielst du noch oder rechnest du schon? Spielst du noch oder rechnest du schon? Mit Spielkonsole und Co. zum Supercomputer der Zukunft Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik Fachhochschule Bielefeld University of Applied Sciences

Mehr

Produkte und Preise TERRA PC

Produkte und Preise TERRA PC Serie Business Business Business Business Business Business Business Business Gehäuse - Formfaktor Micro-Format Micro-Format Micro-Format Micro-Format Micro-Format Midi Tower Midi Tower Midi Tower Art#

Mehr

Produkte und Preise TERRA PC

Produkte und Preise TERRA PC Gehäuse - Formfaktor Micro-Format Micro-Format Micro-Format Midi Tower Midi Tower Midi Tower Art# 1009446 1009466 1009468 1009415 1009471 1009424 Bezeichnung TERRA PC-MICRO 3000 SILENT GREENLINE MUI TERRA

Mehr

Grundlagen der Spieleprogrammierung

Grundlagen der Spieleprogrammierung Grundlagen der Spieleprogrammierung Teil I: 3D-Graphik Kapitel 9: Engines, Cg und anderes Peter Sturm Universität Trier Outline 1. Übersicht und Motivation 2. Mathematische Grundlagen 3. Das Ideal: Photorealistisch

Mehr

Aktuelle Grafikleistungen

Aktuelle Grafikleistungen Aktuelle Grafikleistungen Alexander Hötzendorfer 3. Juli 2007 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 2 Aktuelle Techniken 3 2.1 HDR-Lighting.............................. 3 2.2 Tessellation...............................

Mehr

PRODUKTE UND PREISE TERRA MOBILE. www.wortmann.de

PRODUKTE UND PREISE TERRA MOBILE. www.wortmann.de PRODUKTE UND PREISE TERRA MOBILE www.wortmann.de größe 35.6 cm ( 14" ) 35.6 cm ( 14" ) 35.6 cm ( 14" ) 39.6 cm ( 15.6" ) 39.6 cm ( 15.6" ) 39.6 cm ( 15.6" ) 39.6 cm ( 15.6" ) Art# 1220419 1220459 1220461

Mehr

I Grundlagen der parallelen Programmierung 1

I Grundlagen der parallelen Programmierung 1 vii I Grundlagen der parallelen Programmierung 1 1 Einführung...... 3 1.1 Paradigmenwechsel in der Softwareentwicklung..... 4 1.2 Anwendungsbereiche...... 5 1.3 Parallelität in der Hardware..... 5 1.3.1

Mehr

Nichtrealistische Darstellung von Gebirgen mit OpenGL

Nichtrealistische Darstellung von Gebirgen mit OpenGL Nichtrealistische Darstellung von Gebirgen mit OpenGL Großer Beleg Torsten Keil Betreuer: Prof. Deussen Zielstellung Entwicklung eines Algorithmus, der die 3D- Daten einer Geometrie in eine nichtrealistische

Mehr

GPU Programmierung. Thorsten Grosch

GPU Programmierung. Thorsten Grosch Thorsten Grosch Willkommen zur ersten Vorlesung! g Heute Organisatorisches Vorstellung von Team und Vorlesung Historischer Rückblick zu GPUs 2 Das Team Vorlesung Jun.-Prof. Thorsten Grosch AG Computervisualistik

Mehr

ASUS - LENOVO - TOSHIBA FUJITSU - HP. Notebook Preisliste. Sept. 2015-2!!!

ASUS - LENOVO - TOSHIBA FUJITSU - HP. Notebook Preisliste. Sept. 2015-2!!! ASUS - LENOVO - TOSHIBA FUJITSU - HP Notebook Preisliste Sept. 2015-2!!! Achtung: wir verkaufen unsere Notebooks ausschließlich mit MS WINDOWS 7/8 64 bit Vorbehaltlich Modell-/Preisänderungen durch den

Mehr

PRODUKTE UND PREISE TERRA MOBILE

PRODUKTE UND PREISE TERRA MOBILE PRODUKTE UND PREISE TERRA MOBILE größe 1220330 1220283 1220361 1220407 1220413 TERRA dukapc MOBILE 1512 TERRA MOBILE 1512 TERRA MOBILE 1513 TERRA MOBILE 1513 TERRA MOBILE 1513 Der ideale PC für die Generation

Mehr

Benchmarking Intel Pentium III-S vs. Intel Pentium 4

Benchmarking Intel Pentium III-S vs. Intel Pentium 4 Benchmarking Intel Pentium III-S vs. Intel Pentium 4 André Ceselski Raphael Rosendahl 30.01.2007 Gliederung Motivation Vorstellung der Architekturen Intel P6 Architektur Intel NetBurst TM Architektur Architektur-Unterschiede

Mehr

Grafikprozessor Grafikspeicher Taktung Kühlung Schnittstellen Ausgänge Treiber Crossfire & SLI ATI Nvidia Matrox PowerVR Technologies Inhaltsverzeichn

Grafikprozessor Grafikspeicher Taktung Kühlung Schnittstellen Ausgänge Treiber Crossfire & SLI ATI Nvidia Matrox PowerVR Technologies Inhaltsverzeichn Grafikprozessor Grafikspeicher Taktung Kühlung Schnittstellen Ausgänge Treiber Crossfire & SLI ATI Nvidia Matrox PowerVR Technologies Inhaltsverzeichnis Grafikprozessor Der Grafikprozessor dient zur Berechnung

Mehr

Multicore-Architekturen

Multicore-Architekturen Einführung Parallelität Technologien / Architekturen Chips Seminar Multicore-Programmierung am Lehrstuhl für Programmierung 30. April 2009 1 / 30 Einführung Parallelität Technologien / Architekturen Chips

Mehr

Samsungs Exynos 5 Dual

Samsungs Exynos 5 Dual Fakultät Informatik, Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur Samsungs Exynos 5 Dual Candy Lohse Dresden, 12.12.12 Gliederung 1. Motivation und

Mehr

PRODUKTE UND PREISE TERRA MOBILE.

PRODUKTE UND PREISE TERRA MOBILE. PRODUKTE UND PREISE TERRA www.wortmann.de Produkte und Preise TERRA größe 1220503 1220463 1220459 1220461 1220487 1220515 1220533 1220505 TERRA 1415 TERRA 1415 i-n2840 W10P *STF* TERRA 1451 TERRA 1451

Mehr

PRODUKTE UND PREISE TERRA MOBILE.

PRODUKTE UND PREISE TERRA MOBILE. PRODUKTE UND PREISE TERRA www.wortmann.de Produkte und Preise TERRA größe 35.6 cm ( 14" ) 35.6 cm ( 14" ) 35.6 cm ( 14" ) 35.6 cm ( 14" ) Art# 1220503 1220463 1220459 1220461 1220445 1220487 1220512 1220515

Mehr

step Electronic GmbH

step Electronic GmbH step Electronic GmbH Produktvorstellung step Micro DS45x-P Serie DS453-P Core i3 DS455-P Core i5 DS457-P Core i7 PASSIV gekühlt 1 step Micro DS453/5/7-P Produkt Highlights Mit Intel Core i3, i5 und i7

Mehr

Software Engineering für moderne, parallele Plattformen. 9. GPGPUs: Grafikkarten als Parallelrechner. Dr. Victor Pankratius

Software Engineering für moderne, parallele Plattformen. 9. GPGPUs: Grafikkarten als Parallelrechner. Dr. Victor Pankratius Software Engineering für moderne, parallele Plattformen 9. GPGPUs: Grafikkarten als Parallelrechner Dr. Victor Pankratius Dr. Victor Pankratius, Dipl.Inform. Frank Otto IPD Tichy Lehrstuhl für Programmiersysteme

Mehr

World of Warcraft. Mindestvoraussetzungen

World of Warcraft. Mindestvoraussetzungen World of Warcraft Betriebssystem Windows XP / Windows Vista / Windows 7 Windows 7 / Windows 8 64-bit mit Windows 8 mit aktuellstem Servicepack aktuellstem Servicepack Prozessor Intel Core 2 Duo E6600 oder

Mehr

FPGA Beschleuniger. Your Name. Armin Jeyrani Mamegani Your Organization (Line #2)

FPGA Beschleuniger. Your Name. Armin Jeyrani Mamegani Your Organization (Line #2) FPGA Beschleuniger 15.12.2008 Armin Jeyrani Mamegani Your Name HAW Hamburg Your Title Department Your Organization Informatik (Line #1) Your Organization (Line #2) Einleitung Wiederholung aus AW1: Handy

Mehr

Multicore-Prozessoren: Hardware

Multicore-Prozessoren: Hardware Multicore-Prozessoren: Hardware Schigehiko Schamoni Handout zum Seminar "Optimierung für Multicore-Prozessoren" von Dr. Stefan Körkel im Sommersemester 2010 Fakultät für Mathematik und Informatik Ruprecht-Karls-Universität

Mehr

Angewandte Informatik

Angewandte Informatik Angewandte Informatik Teil 2.1 Was ist Hardware? Die Zentraleinheit! 1 von 24 Inhaltsverzeichnis 3... Was ist Hardware? 4... Teile des Computers 5... Zentraleinheit 6... Die Zentraleinheit 7... Netzteil

Mehr

Erfolg mit Embedded Vision Systemen. Dipl.-Ing. Carsten Strampe Embedded Vision Systeme 1

Erfolg mit Embedded Vision Systemen. Dipl.-Ing. Carsten Strampe Embedded Vision Systeme 1 Erfolg mit Embedded Vision Systemen Dipl.-Ing. Carsten Strampe Embedded Vision Systeme 1 Erfolg mit Embedded Vision Systemen Embedded Prozessoren vs. X86er Derivate DSP vs. FPGA vs. GPP wer ist geeigneter

Mehr

Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur. PCI Express. Dirk Wischeropp. Dresden, 07.06.

Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur. PCI Express. Dirk Wischeropp. Dresden, 07.06. Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur PCI Express Dirk Wischeropp Dresden, 07.06.2011 Gliederung 1 Einleitung 2 Architektur 3 Layering 4 Zusammenfassung

Mehr

Produkte-Portfolio. Belinea AG. Haldenstrasse 5. 6340 Baar. Telefon 041 766 32 32. www.belinea.ch. info@belinea.ch

Produkte-Portfolio. Belinea AG. Haldenstrasse 5. 6340 Baar. Telefon 041 766 32 32. www.belinea.ch. info@belinea.ch Produkte-Portfolio AG. Haldenstrasse 5. 6340 Baar. Telefon 041 766 32 32. www.belinea.ch. info@belinea.ch Netbooks 02/2009 o.book 1 xs white b.book 1 xs black Artikel-Nr. 301045 Artikel-Nr. 301050 10,2

Mehr

-,N. ep S ät KW 32/33

-,N. ep S ät KW 32/33 verproduktion otebook-undser -,N C ep hr Ja 25 mehrals andort amproduktionsst er nt ce ce vi er S ldungsquote zeund20%ausbi ät pl ts ei rb ea rt hunde KW 32/33 TERRA PreisUpdate KW 32/33 - Systeme EOL

Mehr

Spezialarchitekturen I (GPGPU: Architektur, Programmierung und Anwendungen)

Spezialarchitekturen I (GPGPU: Architektur, Programmierung und Anwendungen) SEMINAR: HIGH-PERFORMANCE RECONFIGURABLE COMPUTING 1 Spezialarchitekturen I (GPGPU: Architektur, Programmierung und Anwendungen) Mario Kicherer Zusammenfassung Die vorliegende Ausarbeitung beschäftigt

Mehr

4. Mensch-Maschine Schnittstellen

4. Mensch-Maschine Schnittstellen 4. Mensch-Maschine Schnittstellen 4.1 Geräte zur Visualisierung Farbmodelle e TFT-Displays 4.2 Grafikkarten Standards für Grafikkarten Aufbau von Grafikkarten VGA 4.3 Grafik-Beschleuniger Grafik-Beschleunigung

Mehr

PRODUKTE UND PREISE TERRA MOBILE.

PRODUKTE UND PREISE TERRA MOBILE. PRODUKTE UND PREISE TERRA www.wortmann.de Produkte und Preise TERRA größe 39.6 cm ( 15.6" ) 39.6 cm ( 15.6" ) 39.6 cm ( 15.6" ) 39.6 cm ( 15.6" ) 39.6 cm ( 15.6" ) 39.6 cm ( 15.6" ) 39.6 cm ( 15.6" ) 39.6

Mehr

Arbeitsfolien - Teil 4 CISC und RISC

Arbeitsfolien - Teil 4 CISC und RISC Vorlesung Informationstechnische Systeme zur Signal- und Wissensverarbeitung PD Dr.-Ing. Gerhard Staude Arbeitsfolien - Teil 4 CISC und RISC Institut für Informationstechnik Fakultät für Elektrotechnik

Mehr

Siemons EDV-Service GbR. Heike Siemon

Siemons EDV-Service GbR. Heike Siemon #exone Mobile Business 1520 i3-2330, 2GB, 250GB, FreeDOS exone Mobile Business 1520 i3-2350, 2GB, 250GB, FreeDOS exone Mobile Business 1520 i7-2640, 4GB, 500GB, W7 Art.-Nr. 67142 67467 65938 Preis 568

Mehr

Programmierung von Graphikkarten

Programmierung von Graphikkarten Programmierung von Graphikkarten Stefan Lang Interdisziplinäres Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen Universität Heidelberg INF 368, Raum 532 D-69120 Heidelberg phone: 06221/54-8264 email: Stefan.Lang@iwr.uni-heidelberg.de

Mehr

Produkte und Preise TERRA PC

Produkte und Preise TERRA PC Gehäuse - Formfaktor Micro-Format Micro-Format Micro-Format Midi Tower Midi Tower Midi Tower Midi Tower Midi Tower Art# 1009446 1009466 1009468 1009415 1009471 1009424 1009411 1009474 Bezeichnung TERRA

Mehr

exone HOME 1301 i3-4160g W8

exone HOME 1301 i3-4160g W8 Art.-Nr. 82369 17.09.2014 exone HOME 1301 i3-4160g W8 herrvoragendes Multimedia- & Gamingerlebnis stylisches und modernes Designgehäuse in Hochglanzoptik leistungsstarker Intel Core Prozessor der 4. Generation

Mehr

K&R Monza Office, Internet und Multimedia-PC!

K&R Monza Office, Internet und Multimedia-PC! K&R Monza Office, Internet und Multimedia-PC! Ab sofort mit Intel Core i3 3,40 Ghz Neu: Mainboard Gigabyte GA-H97M-D3H NEU: 1 TB Seagate Barracuda Festplatte aufrüstbar durch modulare Bauweise (alle gängingen

Mehr

Aktion solange Vorrat!

Aktion solange Vorrat! Produkteportfolio Februar 2014 Aktion solange Vorrat! Bei Windows 8 Pro ist das Windows 7 Professional vorinstalliert! MAXDATA-Hit 15.6 Zoll Notebook M-Book 5000 G5 Windows 8.1 Intel i5-4300m (3.3 GHz,

Mehr

Hyperthreads in Itanium - Prozessoren

Hyperthreads in Itanium - Prozessoren Hyperthreads in Itanium - Prozessoren und wie OpenVMS damit umgeht Thilo Lauer Technical Consultant Account Support Center 2006 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein

Mehr

OpenGL. (Open Graphic Library)

OpenGL. (Open Graphic Library) OpenGL (Open Graphic Library) Agenda Was ist OpenGL eigentlich? Geschichte Vor- und Nachteile Arbeitsweise glscene OpenGL per Hand Debugging Trend Was ist OpenGL eigentlich? OpenGL ist eine Spezifikation

Mehr

(13) Hot Topics. Vorlesung Computergrafik T. Grosch

(13) Hot Topics. Vorlesung Computergrafik T. Grosch (13) Hot Topics Vorlesung Computergrafik T. Grosch Heute Vorstellung der besten Flugsimulatoren Hot Topics T. Grosch - - Warum Hot Topics? Typischerweise i Computergrafik 1 : Grundlagen, konstant Computergrafik

Mehr

Programmierbeispiele und Implementierung. Name: Michel Steuwer E-Mail: michel.steuwer@wwu.de

Programmierbeispiele und Implementierung. Name: Michel Steuwer E-Mail: michel.steuwer@wwu.de > Programmierbeispiele und Implementierung Name: Michel Steuwer E-Mail: michel.steuwer@wwu.de 2 > Übersicht > Matrix Vektor Multiplikation > Mandelbrotmenge / Apfelmännchen berechnen > Kantendetektion

Mehr

Eine Einführung Computergrafik SS14 Timo Bourdon

Eine Einführung Computergrafik SS14 Timo Bourdon Eine Einführung Computergrafik SS14 Timo Bourdon Organisatorisches Übung am Freitag den 11. Juli entfällt! Zum OpenGL-Übungsblatt OpenGL 3.0 oder höher notwendig (Shading Language 1.50 oder höher) CIP

Mehr

Gerät Preis* CPU, VGA, HD, RAM Ausstattung

Gerät Preis* CPU, VGA, HD, RAM Ausstattung 1 PC Ultra 559.- CPU: Intel Core Duo ab 3,0 GHz RAM: 8 GB HD: 128 GB SSD + 1 TB HDD VGA: GeForce GTX 750 2GB GDDR5 robuster Verarbeitung. Neben starken verfügt der PC Ultra über eine hochwertige Grafikkarte

Mehr

MULTICORE- UND GPGPU- ARCHITEKTUREN

MULTICORE- UND GPGPU- ARCHITEKTUREN MULTICORE- UND GPGPU- ARCHITEKTUREN Korbinian Pauli - 17. November 2011 Seminar Multicore Programmierung, WS11, Universität Passau 2 Einleitung Klassisches Problem der Informatik: riesige Datenmenge! Volkszählung

Mehr

Out-of-Core Techniken

Out-of-Core Techniken Out-of-Core Techniken Hauptseminar: Visualisierung großer Datensätze Betreuer: Dipl. Inf. Marco Ament Vortragender: Edwin Püttmann Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Computational Model 3. Vorverarbeitung

Mehr

Convey, Hybrid-Core Computing

Convey, Hybrid-Core Computing Convey, Hybrid-Core Computing Vortrag im Rahmen des Seminars Ausgewählte Themen in Hardwareentwurf und Optik HWS 09 Universität Mannheim Markus Müller 1 Inhalt Hybrid-Core Computing? Convey HC-1 Überblick

Mehr

exone WORKSTATION 4304 i7-6700kssd W10Pro>W7

exone WORKSTATION 4304 i7-6700kssd W10Pro>W7 Art.-Nr. 8942 exone WORKSTATION 4304 i7-6700kssd W0Pro>W7 Leistung ohne Kompromisse bis zu 64 GB DDR4 Speicher neuester Intel Z70 Chipsatz superschnelle Datenübertragung mit USB 3. leistungsfähige NVIDIA

Mehr

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 13/14

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 13/14 mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 13/14 TERRA PreisUpdate KW 13/14 - Systeme EOL NEU 24.6 cm

Mehr

GPGPU-Programming. Constantin Timm Informatik 12 TU Dortmund 2012/04/09. technische universität dortmund. fakultät für informatik informatik 12

GPGPU-Programming. Constantin Timm Informatik 12 TU Dortmund 2012/04/09. technische universität dortmund. fakultät für informatik informatik 12 12 GPGPU-Programming Constantin Timm Informatik 12 TU Dortmund 2012/04/09 Diese Folien enthalten Graphiken mit Nutzungseinschränkungen. Das Kopieren der Graphiken ist im Allgemeinen nicht erlaubt. Motivation

Mehr

Produkte und Preise TERRA PC

Produkte und Preise TERRA PC Gehäuse - Formfaktor Micro-Format Micro-Format Midi Tower Midi Tower Midi Tower Art# 1009405 1009406 1009382 1009400 1009378 Bezeichnung TERRA PC-Micro 5000 SILENT GREENLINE TERRA PC-Micro 6000 SILENT

Mehr

Produkte und Preise TERRA PC

Produkte und Preise TERRA PC Gehäuse - Formfaktor Micro-Format Micro-Format Micro-Format Micro-Format Micro-Format Micro-Format Micro-Format Art# 1009476 1009466 1009513 1009528 1009499 1009468 1009501 Bezeichnung TERRA PC-MICRO 3000

Mehr

Computer in Meiderich Computer in Meiderich. terra Mobile PAD 1060T - Das original Windows 8.1 Tablet! Mit optionaler Tastatur!

Computer in Meiderich Computer in Meiderich. terra Mobile PAD 1060T - Das original Windows 8.1 Tablet! Mit optionaler Tastatur! Computer in Meiderich Computer in Meiderich April/Mai 2015 Dienstleistungen : Fehlerdiagnose PC 25,- Fehlerdiagnose Notebook 49,- Virenentfernung 75,- Notebook Innenreinigung 49,- Windows Installation

Mehr

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 7/8

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 7/8 mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 7/8 TERRA PreisUpdate KW 7/8 - Systeme NEU EOL NEU NEU NEU

Mehr

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 13/14

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 13/14 mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 13/14 Kategorie All-in-One Art# CH1009334 1009340 1009338 1009327

Mehr

Struktur und Operationsprinzip von Prozessoren

Struktur und Operationsprinzip von Prozessoren Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen (ZIH) Struktur und Operationsprinzip von Prozessoren Sommersemester 2008 Zellescher Weg 14 Treffz-Bau (HRSK-Anbau) - HRSK 151 Tel. +49 351-463 -

Mehr

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 3/4

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 3/4 mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 3/4 TERRA PreisUpdate KW 3/4 - Systeme EOL EOL EOL AKTION grösse

Mehr

Produkte und Preise TERRA PC

Produkte und Preise TERRA PC Gehäuse - Formfaktor Micro-Format Micro-Format Micro-Format Micro-Format Micro-Format Micro-Format Midi Tower Art# 1009476 1009466 1009499 1009465 1009468 1009501 CH1009491 Bezeichnung TERRA PC-MICRO 3000

Mehr

UltraSPARC T2 Processor

UltraSPARC T2 Processor UltraSPARC T2 Processor Vortrag im Rahmen des Seminars Ausgewählte Themen in Hardwareentwurf und Optik HWS07 Universität Mannheim Janusz Schinke Inhalt Überblick Core Crossbar L2 Cache Internes Netzwerk

Mehr

Current and Emerging Architectures Multi-core Architectures and Programming

Current and Emerging Architectures Multi-core Architectures and Programming Current and Emerging Architectures Multi-core Architectures and Programming Adel El-Rayyes Hardware-Software-Co-Design, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 9. Mai 2012 Inhalt Überblick über

Mehr

Chronos. 4137 1. Software Option: Betriebssystem Windows 7 Professional 64bit vorinstalliert. Computersysteme im Juni. Seite 1: Mini AMD Pc s!

Chronos. 4137 1. Software Option: Betriebssystem Windows 7 Professional 64bit vorinstalliert. Computersysteme im Juni. Seite 1: Mini AMD Pc s! Computersysteme im Juni Seite 1: Mini AMD Pc s! Nemesi s Chronos AMD FM2 A6-6400K 3,9 Ghz 4 GB DDR3 Ram mit 1600Mhz AMD HD8470D mit DVI, VGA & HDMI Festplatte mit 500 GB (Support Raid 0,1,10) DVD-RW USB

Mehr