Excel Diagramme. Diagramme erstellen Ein Diagramm erzeugen Darstellung des Diagramms

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Excel Diagramme. Diagramme erstellen Ein Diagramm erzeugen Darstellung des Diagramms"

Transkript

1 Excel Diagramme Diagramme erstellen Ein Diagramm erzeugen Darstellung des Diagramms Zellbezüge Die Werte in der x-spalte Die Werte in der y-spalte Relative Bezüge Absolute Bezüge Die Steigung Ein Diagramm erzeugen Darstellung des Diagramms Steigung, Verschiebung Farbe und Stärke der Geraden Geradengleichung Gleichungssystem Anhalteweg1 Neue Formatvorlage erstellen z.b. für die Maßeinheit m Name einer Zelle festlegen z.b. für die Beschleunigung a Tief gestellte Zahlen Anhalteweg2 Drehen von Text in einer Zelle Zellbezüge: Absolute Spalte, relative Zeile Zellbezüge: Absolute Zeile, relative Spalte

2 Diagramme erstellen Erstelle die abgebildete Tabelle. Nenne das Arbeitsblatt Klima. 1. Erzeuge das Diagramm. 2. Bilde über Tabelle und Diagramm einen gelben Balken. Füge die Überschrift ein. 3. Speichere die Arbeitsmappe im eigenen Verzeichnis unter dem Namen diagramm Ein Diagramm erzeugen Markiere die Zellen, einschließlich der Spaltenbeschriftungen, aus deren Daten das Diagramm erstellt werden soll. Klicken im der Menüleiste auf Einfügen > Diegramm... oder in der Symbolleiste auf. Das Fenster Diagramm-Assistent wird geöffnet. Schritt 1 von 4-Diagrammtyp Wähle den gewünschten Diagrammtyp aus. Hier im Registerblatt Standardtypen im Bereich Diagrammtyp den Eintrag Säule und im Bereich Untertyp Säule (gruppiert). Klicke auf Weiter >>. Schritt 2 von 4-Diagramm-Quelldaten Um die markierten Zellen entsteht ein Laufrahmen. Wenn nicht die richtigen Zellen umrahmt sind, ziehe die Maus über die Zellen, aus deren Daten das Diagramm erstellt werden soll. Auf der Registerkarte Datenbereich im Feld Datenbereich wird der Zellbereich $B$3:$D$15 angezeigt. Klicke auf Weiter >>. Schritt 3 von 4-Diagrammoptionen Wähle das Registerblatt Legende. Klicke im Bereich Anordnung auf die Option Unten. Klicke auf Weiter >>. Schritt 4 von 4-Diagramm-Plazierung Wähle die Option Als Objekt in. Im Feld recht daneben ist Klima eingestell. Klicke auf Fertig stellen. Das Diagramm wird erzeugt. Darstellung des Diagramms Größe: Zeichenfläche: Datenreihen: Führe den Mauszeiger auf einen Anfasser. Es entsteht ein Doppelpfeil. Ziehe den Diagrammrahmen auf die gewünschte Größe. Doppelklicke in die graue Fläche. Das Fenster Zeichenfläche formatieren öffnet sich. Klicke im Bereich Ausfüllen auf die Option Ohne Bringe den Mauszeiger im Diagramm auf eine Niederschlag-Säule; doppelklicke. Das Fenster Datenreihen formatieren öffnet sich. Klicke im Register Muster im Bereich Fläche auf ein blaues Kästchen. Doppelklicke auf eine Temperatur-Säule. Klicke im Register Muster im Bereich Fläche auf ein rotes Kästchen.

3 Zellbezüge 1. Öffne die Arbeitsmappe diagramm. Nenne das nächste leere Arbeitsblatt Steigung. 2. Erstelle die abgebildete Tabelle für die Geradengleichung y = mx. Der Wert für die Steigung m soll eingegeben werden, also der Wert in Zelle E2. Wird die Eingabe mit Enter bestätigt, sollen sich automatisch die y-werte in der Tabelle entsprechend der Funktionsgleichung ändern. 3. Nur der Wert -10 in Zelle A3 wird vorgegeben. Die y- Werte werden mit Hilfe von Formeln erzeugt. Die Werte in der x-spalte Beachte, dass in der x-spalte der folgende Wert um +1 größer ist als der vorherige. 1. Klicke auf die Zelle A4. 2. Gib ein Gleichheitszeichen (=) ein. 3. Klicke auf die Zelle A3. Die Zelle A3 wird durch einen Laufrahmen angezeigt und hinter dem Gleichheitszeichen stehen nun die Koordinaten der angeklickten Zelle (=A3 ) 4. Gib den Operator ein (=A3+ ) 5. Gib den Wert 1 ein (=A3+1 ) 6. Zum Abschluss der Formeleingabe drücke die Eingabetaste. In Zelle A4 steht Verfahre ebenso bis zum x-wert 10. Die Werte in der y-spalte Beachte, dass sich der Werte in der y-spalte durch Multiplikation der Werte der x-spalte mit der Steigung ergeben. 1. Klicke auf die Zelle B3. 2. Gib ein Gleichheitszeichen (=) ein. 3. Klicke auf die Zelle A3 Die Zelle A3 wird durch einen Laufrahmen angezeigt und hinter dem Gleichheitszeichen stehen nun die Koordinaten der angeklickten Zelle (=A3 ) 4. Gib den Operator ein (=A3* ) 5. Klicke auf die Zelle mit der Steigung (=A3*E2 ). 6. Zum Abschluss der Formeleingabe drücke die Eingabetaste. In Zelle B3 steht -20, wenn die Steigung m = 2 beträgt. 7. Verfahre ebenso bis zum x-wert 10. Tipp: Die Formel kann mit der Methode Schnelles ausfüllen auf die anderen Zellen übertragen (kopiert) werden. Ziehe dazu den Anfasser nach unten. Hinweis: Überträgst du die Formel mit dem Anfasser, erhältst du die Y-Werte 0! Klickst du zur Kontrolle der Formel die Zelle B6 an, steht in der Bearbeitungszeile A6*E5. (E5=0!). Klicke noch einmal auf B3, gib in der Bearbeitungszeile vor E und 2 jeweils ein $-Zeichen ein (=A3*$E$2). Übertrage dann die Formel mittels Anfasser. Relative Bezüge Die Formel in A3 besagt: Gehe zwei Schritte nach rechts, einen nach oben. Nimm den Wert, der in dieser Zelle steht. Beim Kopieren der Formel von A2 nach B5 wird diese Vorschrift übernommen! Absolute Bezüge werden durch $- Zeichen hergestellt. In der Formel wird immer der Wert aus Zelle C2 eingesetzt.

4 Die Steigung Der Wert für die Steigung m soll eingegeben werden, also der Wert in Zelle F2. Wird die Eingabe mit Enter bestätigt, sollen sich automatisch die y-werte in der Tabelle und die Lage der Geraden im Diagramm ändern. 1. Öffne die Arbeitsmappe diagramm. Erzeuge erst die Tabelle, dann das Diagramm im Arbeitsblatt mx. Gestalte die Diagrammgröße- und fläche, sowie die Diagrammachsen. Farben: Rote Zelle F2, weiße Schrift; gelbe Zellbereiche (B2:C2), (H2:K2); rote Gerade. Ein Diagramm erzeugen Markiere die Zellen, einschließlich der Spaltenbeschriftungen, aus deren Daten das Diagramm erstellt werden soll. Klicken im der Menüleiste auf Einfügen-Diagramm... oder in der Symbolleiste auf. Das Fenster Diagramm-Assistent wird geöffnet. Schritt 1 von 4-Diagrammtyp Wähle im Registerblatt Standardtypen im Bereich Diagrammtyp den Eintrag Punkt(XY) und im Bereich Untertyp den Eintrag Punkte mit Linien ohne Datenpunkte. Klicke auf Weiter >>. Schritt 2 von 4-Diagramm-Quelldaten Um die markierten Zellen entsteht ein Laufrahmen. Wenn nicht die richtigen Zellen umrahmt sind, ziehe die Maus über die Zellen, aus deren Daten das Diagramm erstellt werden soll. Klicke auf Weiter >>. Schritt 3 von 4-Diagrammoptionen Registerblatt Titel: Diagrammtitel: (leer), Rubrikenachse(X): y, Größenachse(Y): x Registerblatt Gitternetzlinien: Beide Größenachsen: Häkchen vor Hauptgitternetz Wähle das Registerblatt Legende. Entferne das Häkchen vor Legende anzeigen. Klicke auf Weiter >>. Schritt 4 von 4-Diagramm-Plazierung Wähle die Option Als Objekt in. Klicke auf Fertig stellen. Das Diagramm wird erzeugt. Darstellung des Diagramms Größe: Achsenbenennung: Achsenformatierung: Zeichenfläche: Klicke in die weiße Diagrammfläche und ziehe sie an den gewünschten Ort. Führe den Mauszeiger auf einen Anfasser. Es entsteht ein Doppelpfeil. Ziehe den Diagrammrahmen auf die gewünschte Größe. Ziehe das X [Titel der Größenachse(X)] und das Y [Titel der Größenachse(Y)] an den richtigen Ort. Doppelklicke auf Y. Wähle im Fenster Achsenbeschriftung formatieren den Bereich Ausrichtung, stelle 0 Grad ein. Klicke doppelt auf die X-Achse. Das Fenster Achsen formatieren öffnet sich. Registerblatt Muster: Stelle im Bereich Achse unter Stärke die dickste Strichstärke ein Registerblatt Skalierung: Kleinstwert: -10, Höchstwert: 10, Hauptintervall: 2 Formatiere ebenso die Y-Achse. Doppelklicke in die graue Fläche. Das Fenster Zeichenfläche formatieren öffnet sich. Klicke im Bereich Ausfüllen auf die Option Ohne. Vergrößere die Zeichenfläche mittels der Ziehpunkte

5 Steigung, Verschiebung 1. Untersuche, wie sich die Größe des Wertes für die Steigung m auf die Lage der Geraden im Diagramm auswirkt. Öffne die Arbeitsmappe diagramm. Erzeuge nebenstehende Tabelle und das zugehörige Diagramm im Arbeitsblatt mx (schar). Gestalte die Diagrammgröße- und fläche, sowie die Diagrammachsen. Farben (Zellen und Geraden): m1 - rot m2 - rosa m3 - lavenel m4 - türkis m3 - violett m3 - blau Farbe und Stärke der Geraden 1. Doppelklicke auf die Gerade. Das Fenster Datenreihen formatieren öffnet sich. 2. Klicke im Registerblatt Muster im Bereich Linie in das Feld Farbe. Wähle in der Farbskala eine Farbe. 3. Klicke im Registerblatt Muster im Bereich Linie in das Feld Stärke. Wähle die Dicke der Linie aus. 2. Untersuche, wie sich die Größe des Wertes für die Verschiebung n auf die Lage der Geraden im Diagramm auswirkt. Öffne die Arbeitsmappe diagramm. Erzeuge nebenstehende Tabelle und das zugehörige Diagramm im Arbeitsblatt x + n. Gestalte die Diagrammgröße- und fläche, sowie die Diagrammachsen. Farben : Grüne Zelle F2, schwarze Schrift: gelbe Zellbereiche (B2:C2) (H1:J1); grüne Gerade.

6 Geradengleichung 1. Erstelle eine Wertetabelle und ein Diagramm für die Funktion y = mx + n. Vorgegeben werden die Werte für die Steigung (G2), die Verschiebung (K2) und der x-wert -10. Alle anderen Eintragungen werden durch Formeln ermittelt. 1. Öffne die Arbeitsmappe diagramm. 2. Erzeuge nebenstehende Tabelle und das zugehörige Diagramm im Arbeitsblatt mx+n. 3. Gestalte die Diagrammgrößeund fläche, sowie die Diagrammachsen. 2. Stelle sechs Funktionen mit unterschiedlichem Wert für die Verschiebung in einem Diagramm dar. Die Steigung soll ebenfalls geändert werden können und sich auf Tabelle und Diagramm auswirken. 1. Öffne die Arbeitsmappe diagramm. 2. Erzeuge untenstehende Tabelle und das zugehörige Diagramm im Arbeitsblatt mx + n (schar). 3. Gestalte die Diagrammgröße- und fläche, sowie die Diagrammachsen.

7 Gleichungssystem Stelle zwei Funktionen in einem Diagramm dar. Die Funktionsgleichungen sollen in der Normalform vorgegeben werden. Excel berechnet die Nullstellen und den Schnittpunkt der Geraden und damit die Lösung des Gleichungssystems. 1. Öffne die Arbeitsmappe diagramm. 2. Erzeuge untenstehende Tabellen und das zugehörige Diagramm im Arbeitsblatt system. 3. Gestalte die Diagrammgröße- und fläche, sowie die Diagrammachsen. 4. Farben: Rot: Funktion f1, blau: Funktion f2; grün: Bereich (B2:T2); Gelb: Bereich (F5:M5);

8 Anhalteweg1 1. Öffne eine neue Arbeitsmappe. Speichere die Arbeitsmappe unter dem Namen anhalten. Erstelle die unten dargestellte Tabelle. Nenne das Arbeitsblatt a=konst. 2. Die Felder B4 und D4 sind Eingabefelder. Werden die Werte in diesen Feldern verändert, sollen sich auch die Werte im gepunkteten Bereich ändern. 3. Feld B4 erhält den Namen t und Feld D4 erhält den Namen a. 4. Berechne für jede Geschwindigkeit den Reaktionsweg = Geschwindigkeit / 3,6 * Reaktionszeit, den Bremsweg = Geschwindigkeit / 3,6*Geschwindigkeit / 3,6 / (2 * Verzögerung), den Anhalteweg = Reaktionsweg + Bremsweg. Die Formeln enthalten nun Zellen und Namen, z.b. =E7/3,6*t oder =H7/3,6*H7/3,6/(2*a) 5. Erzeuge die Formate Zeit, Länge und Verzögerung. Weise den Zellen B4, D4 und dem Bereich C7:K10 die angegebenen Formate zu. Neue Formatvorlage erstellen z.b. für die Maßeinheit m 1. Markiere eine Zelle oder einen Zellbereich, die ein neues Format - z.b. das Format m - bekommen soll. 2. Klicke im Menü Format auf Zellen. Das Fenster Zellen wird geöffnet. 3. Wähle in der Registerkarte Zahlen den Bereich Kategorie. Klicke in der Liste auf Benutzerdefiniert. 4. Trage im Feld Formate 0 "m" (Null, Leerstelle, Häkchen, m, Häkchen) ein. Klicke dann auf OK. Lässt du die Leerstelle weg, folgt der Zahl direkt die Maßeinheit. Name einer Zelle festlegen z.b. für die Beschleunigung a 1. Markiere die Zelle, die du benennen möchtest. 2. Klicke im Menü auf EINFÜGEN. Zeige auf Namen und dann auf Definieren, klicke. 3. Tippe in das Feld Namen in der Arbeitsmappe den Namen - hier a - ein. 4. Klicke auf Ok Hat eine Zelle einen Namen, wird er - wenn die Zelle markiert ist - links in der Bearbeitungszeile angezeigt. Hinweis: Im Feld Bezieht sich auf wird zuerst das Tabellenblatt und danach der Bezug angegeben. An den Dollarzeichen erkennt man, dass mit dem Vergeben eines Namens ein Absoluter Zellbezug hergestellt wird. Tief gestellte Zahlen 1. Doppelklicke in die Zelle, in der die tief zu stellende Zahl steht, markiere sie. 2. Klicke recht und im Kontextmenü auf Zellen formatieren. 3. Das Fenster Zellen formatieren öffnet sich. Klicke im Bereich Effekte in das Kästchen Tiefgestellt. Das Kästchen erhält ein Häkchen, klicke auf OK.

9 Anhalteweg2 1. Öffne die Arbeitsmappe anhalten. Erstelle die unten dargestellte Tabelle im Arbeitsblatt Halteweg. Das Feld F2 ist Eingabefeld. Wird der Wert in diesem Feld verändert, sollen sich auch die Werte im Bereich D8:I17 ändern. 2. Feld F2 erhält den Namen tr. 3. Berechne für jede Geschwindigkeit und jede Verzögerung den Anhalteweg= Geschwindigkeit / 3,6 * Reaktionszeit + Geschwindigkeit / 3,6*Geschwindigkeit / 3,6 / (2 * Verzögerung) 4. Erzeuge das Format Geschwindigkeit. Weise den Zellen F2, den Bereichen D7:I7 und C8:C17 die angegebenen Formate zu. 5. Übertrage die gefundene Formel durch Schnelles Ausfüllen mit dem Anfasser. Drehen von Text in einer Zelle Markiere die Zellen, in welcher der zu drehenden Text steht. Klicke im Menü FORMAT auf Zellen, dann auf die Registerkarte Ausrichtung. Klicke im Feld Ausrichtung auf den Zeiger Text und ziehe ihn in gewünschte Position, oder stelle im Fenster Grad die gewünschte Winkelgröße ein. Zellbezüge: Absolute Spalte, relative Zeile Problem: Du erstellst in Zelle D8 die Formel zur Berechnung des Weges. Trägst du in der Formel für die Verzögerung $C$8 ein, dann legst du beim Kopieren der Formel damit fest, dass im gesamten gepunkteten Bereich für die Verzögerung der Wert 1,0 m/s² gesetzt wird. Fehler! Würdest du nun in einer Spalte nacheinander die Formel Zeile für Zeile eingeben, würde dir auffallen, das die Verzögerung stets aus derselben Spalten C, aber aus unterschiedlichen Zeilen entnommen wird (siehe rechts). Darum schreibe in Zelle D8 in die Formel für die Verzögerung $C8. Nun kannst du die fertige Formel kopieren. Zellbezüge: Absolute Zeile, relative Spalte In der Formel muss die Geschwindigkeit zwar aus unterschiedlichen Spalten, aber stets aus derselben Zeile 7 entnommen werden (siehe rechts). Schreibe in Zelle D8 in die Formel für die Geschwindigkeit D$7.

Aufbau von Hichert-Graphik Schritt für Schritt

Aufbau von Hichert-Graphik Schritt für Schritt Aufbau von Hichert-Graphik Schritt für Schritt Ausgangsdaten anlegen: o Sollte dann so aussehen: Umsatz Plan Ist Abweich. 60 40-20 o Details dazu: 4 Spaltenüberschriften eintragen: Plan, Ist, leer, Abweichung

Mehr

Versuchsauswertung mit Polynom-Regression in Excel

Versuchsauswertung mit Polynom-Regression in Excel Versuchsauswertung mit Polynom-Regression in Excel Aufgabenstellung: Gegeben sei die in Bild 1 gezeigte Excel-Tabelle mit Messwertepaaren y i und x i. Aufgrund bekannter physikalischer Zusammenhänge wird

Mehr

Dynamisch unterrichten mit Excel

Dynamisch unterrichten mit Excel Reimund Albers Dynamisch unterrichten mit Excel Erstellen von Schiebereglern 1 Dynamisch unterrichten mit Excel oder: Wie erstelle ich einen Schieberegler in Excel? Beispiel: Demonstration der Abhängigkeit

Mehr

Einführung in Excel. Zur Verwendung im Experimentalphysik-Praktikum. für Studierende im Sem. P3

Einführung in Excel. Zur Verwendung im Experimentalphysik-Praktikum. für Studierende im Sem. P3 Einführung in Excel Zur Verwendung im Experimentalphysik-Praktikum für Studierende im Sem. P3 Fh Wiesbaden Fachbereich 10 - Phys. Technik Prof. H. Starke SS 2003 /2 I. Allgemein 1. Öffnen Sie das Programm

Mehr

Bland-Altman-Plot in Excel 2010 erstellen

Bland-Altman-Plot in Excel 2010 erstellen Bland-Altman-Plot in Excel 2010 erstellen 1. Sie berechnen für jedes Messwertpaar den Mittelwert der beiden Methoden nach der Formel: (messwert_verfahren1 + messwert_verfahren2)/2, im Beispiel =(A5+B5)/2:

Mehr

2 Zum Beginn der Diagrammerstellung müssen Sie den Datenbereich mit den Spalten- und Zeilenüberschriften markiert haben.

2 Zum Beginn der Diagrammerstellung müssen Sie den Datenbereich mit den Spalten- und Zeilenüberschriften markiert haben. Diagramme Excel 2007 effektiv 6 DIAGRAMME Diagramme dienen dazu, Zahlenwerte grafisch darzustellen. Dazu stehen viele verschiedene Diagrammformen zur Verfügung, jeweils mit mehreren Varianten. Die automatisch

Mehr

Excel Diagramme. Dateneingabe zur späteren Verarbeitung als Diagramm

Excel Diagramme. Dateneingabe zur späteren Verarbeitung als Diagramm Excel Diagramme Dateneingabe zur späteren Verarbeitung als Diagramm Gib zunächst in Excel einige Zahlen ein, die du später in einem Diagramm darstellen möchtest. In diesem Beispiel verwende ich die Umsatzzahlen

Mehr

Unterlagen, Literatur. Grundlegende Einstellungen. HILFE!? Wenn Excel nicht mehr so aussieht wie beim letzten mal!

Unterlagen, Literatur. Grundlegende Einstellungen. HILFE!? Wenn Excel nicht mehr so aussieht wie beim letzten mal! Unterlagen, Literatur Excel Einsteiger Teil 2 Herdt Skript : Excel Grundlagen der Tabellenkalkulation am Service-Punkt (34-209). täglich von 13:00-15:00 Uhr Preis: ca. 5,50 Oder diese Folien unter: www.rhrk-kurse.de.vu

Mehr

Diagramme aus Tabellen erstellen mit Calc (LibreOffice 4)

Diagramme aus Tabellen erstellen mit Calc (LibreOffice 4) Voraussetzungen Es muss eine Tabelle vorliegen, in der die Zahlen, die grafisch dargestellt werden sollen, zusammenhängend markiert werden können. Beispiel: Es ist sinnvoll, zunächst die Zellen zu markieren,

Mehr

IT-Grundlagen Excel Excel Grundbegriffe

IT-Grundlagen Excel Excel Grundbegriffe Excel 2010 1.Semester 1 Karin Maier Excel 2010 - Grundbegriffe Excel ist ein Tabellenkalkulationsprogramm Darin können Daten eingegeben, formatiert und berechnet werden Arbeitsmappe = Datei Arbeitsmappe

Mehr

Diagramme. http://www.evektiv.de Diagramme 147

Diagramme. http://www.evektiv.de Diagramme 147 Diagramme Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. In Excel lassen sich nackte Zahlen sehr schnell in aussagekräftige grafische Daten verwandeln. Sie lernen hier die Grundlagen der Diagrammerzeugung und -gestaltung.

Mehr

Lernzielkatalog Tabellenkalkulation und grafische Darstellung

Lernzielkatalog Tabellenkalkulation und grafische Darstellung Lernzielkatalog Tabellenkalkulation und grafische Darstellung Wahlmodul 0 UStd. mit folgenden Inhalten LZ 1 Funktionsprinzip eines Tabellenkalkulationsprogramms, wichtige Grundbegriffe und Programmebenen

Mehr

Excel Tipp 3: Summenwerte in gestapelten Säulen-Diagrammen

Excel Tipp 3: Summenwerte in gestapelten Säulen-Diagrammen Excel Tipp 3: Summenwerte in gestapelten Säulen-Diagrammen In diesem Excel Tipp erfahren Sie, wie in gestapelten Säulen die Summenwerte angezeigt werden. 1) Öffnen Sie hierzu eine leere Excel-Mappe. 2)

Mehr

2 Bewege den Mauszeiger im neu geöffneten Fenster auf Programme, drücke die linke Maustaste.

2 Bewege den Mauszeiger im neu geöffneten Fenster auf Programme, drücke die linke Maustaste. Excel Einführung Öffnen von Excel Aufgabe: Öffne Excel über den Desktop 1 Bewege den Mauszeiger auf das Symbol 2 drücke die linke Maustaste, die Farbe des Symbols ändert sich; 3 tippe auf ENTER. Aufgabe:

Mehr

Vorübung 1 Beschriften Sie die Tabelle wie in der Abbildung dargestellt.

Vorübung 1 Beschriften Sie die Tabelle wie in der Abbildung dargestellt. Diese Anleitung führt in einige Grundfunktionen des Tabellenkalkulationsprogramms Microsoft Excel ein. Sie erstellen nach einigen Vorübungen mit Excel ein kleines Programm, das auf der Grundlage der Gesamtpunktzahl

Mehr

Erstellen von x-y-diagrammen in OpenOffice.calc

Erstellen von x-y-diagrammen in OpenOffice.calc Erstellen von x-y-diagrammen in OpenOffice.calc In dieser kleinen Anleitung geht es nur darum, aus einer bestehenden Tabelle ein x-y-diagramm zu erzeugen. D.h. es müssen in der Tabelle mindestens zwei

Mehr

Vom Taschengeld zum Haushaltsbudget

Vom Taschengeld zum Haushaltsbudget Mithilfe eines Tabellenkalkulationsprogramms kannst du Tabellen erstellen, Daten erfassen und auswerten, Kosten ermitteln, Diagramme erstellen, Notendurchschnitte errechnen usw. Die Dateien können als

Mehr

Excel 2013. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß, Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2013. Trainermedienpaket K-EX2013-G_TMP

Excel 2013. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß, Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2013. Trainermedienpaket K-EX2013-G_TMP Excel 2013 Sabine Spieß, Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2013 Grundkurs kompakt medienpaket K-EX2013-G_TMP hinweise Unterrichtsdauer und Medien Abschnitt Mitgelieferte Medien 7.1 Diagramme

Mehr

Folien zum Proseminar Altersvorsorge in Deutschland

Folien zum Proseminar Altersvorsorge in Deutschland Proseminar im SoSe 2007 Proseminar - Arbeiten mit Excel und Power Point - Dipl.-Kfm. J. Huber 1. Arbeiten mit Excel 2. Erstellen und Formatieren von Grafiken 3. Erstellen einer Präsentation http://www.uni-trier.de/uni/fb4/vwl_amk/index.htm

Mehr

1.4 Portfolio-Analyse (Marktwachstums-Marktanteils-Portfolio)

1.4 Portfolio-Analyse (Marktwachstums-Marktanteils-Portfolio) FACHHOCHSCHULE LAUSITZ Prof. Dr.-Ing. M. Strunz Lehrgebiet Projektmanagement Übungsskript l 1.4 Portfolio-Analyse (Marktwachstums-Marktanteils-Portfolio) Zu den bekanntesten Instrumenten des strategischen

Mehr

Inhaltsverzeichnis... 1. Grundlagen zu Diagrammen... 2. Ein Diagramm erstellen... 3. Diagrammtypen / -untertypen... 3. Säulendiagramm...

Inhaltsverzeichnis... 1. Grundlagen zu Diagrammen... 2. Ein Diagramm erstellen... 3. Diagrammtypen / -untertypen... 3. Säulendiagramm... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Grundlagen zu Diagrammen... 2 Ein Diagramm erstellen... 3 Diagrammtypen / -untertypen... 3 Säulendiagramm... 3 Balkendiagramm... 3 Gestapeltes Säulen- / Balkendiagramm...

Mehr

OpenOffice Calc 4 / LibreOffice Calc 4. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Juli 2014 OOC4LOC4

OpenOffice Calc 4 / LibreOffice Calc 4. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Juli 2014 OOC4LOC4 Peter Wies 1. Ausgabe, Juli 2014 OpenOffice Calc 4 / LibreOffice Calc 4 Grundlagen OOC4LOC4 16 OpenOffice Calc 4 / LibreOffice Calc 4 - Grundlagen 16 Mit Diagrammen arbeiten In diesem Kapitel erfahren

Mehr

Tipps & Tricks in Excel 2010 und früher

Tipps & Tricks in Excel 2010 und früher Tipps & Tricks in Excel 2010 und früher Inhalt Tipps & Tricks in Excel 2012... 2 Spalten und Zeilen vertauschen... 2 Eine bestehende Tabelle dynamisch drehen... 3 Den drittgrößten Wert einer Datenreihe

Mehr

Excel Grundlagen ISBN Sabine Spieß, Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März inkl. zusätzlichem Übungsanhang

Excel Grundlagen ISBN Sabine Spieß, Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März inkl. zusätzlichem Übungsanhang Excel 2013 Sabine Spieß, Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 Grundlagen inkl. zusätzlichem Übungsanhang ISBN 978-3-86249-339-5 EX2013-UA 10 Excel 2013 - Grundlagen 10 Diagramme erstellen

Mehr

ECDL - Core. Modul 4 Tabellenkalkulation. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5

ECDL - Core. Modul 4 Tabellenkalkulation. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 ECDL - Core Modul 4 Tabellenkalkulation Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 - 2 - Inhaltsverzeichnis - Modul 4 (Tabellenkalkulation) INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Ein Säulen-Diagramm. X-Achse

Ein Säulen-Diagramm. X-Achse 1 Diagramm Speichern Sie das Tabellendokument unter dem Dateinamen Betriebliches Vorschlagswesen9, Diagramm ab. Eine Ansammlung von Zahlen ist oft nicht sehr anschaulich. Gerade bei einer Präsentation

Mehr

1. So einfach ist der Excel-Bildschirm

1. So einfach ist der Excel-Bildschirm 1. So einfach ist der Excel-Bildschirm So sieht Excel aus, wenn ich es gestartet habe. Leider ist bei vielen Symbolen in der Menüleiste nicht auf den ersten Blick zu erkennen, welche Funktion sie übernehmen.

Mehr

1 Diagramm. 1.1 Ein neues Diagramm erstellen

1 Diagramm. 1.1 Ein neues Diagramm erstellen 1 Diagramm Speichern Sie die aktuelle Arbeitsmappe unter dem Namen Betriebliches Vorschlagswesen9, Diagramm ab. Eine Ansammlung von Zahlen ist nicht sehr anschaulich. Gerade bei einer Präsentation sind

Mehr

Excel-Kurs: Handout Schülervertretung [Name der Schule]

Excel-Kurs: Handout Schülervertretung [Name der Schule] Schülervertretung 1.0 Wann benötigt man Excel? Zur Berechnung von Funktionen Darstellung von Funktionen mit Diagrammen Abhängigkeiten darstellen Daten sortieren und vieles mehr! 2.0 Arbeitsoberfläche Bearbeitungszeile

Mehr

Vorwort Die Excel-Arbeitsumgebung...11

Vorwort Die Excel-Arbeitsumgebung...11 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort...9 1. Die Excel-Arbeitsumgebung...11 1.1. Der Excel-Arbeitsbildschirm... 11 1.2. Das Menüband... 12 1.3. Symbolleiste für den Schnellzugriff... 14 1.4. Weitere Möglichkeiten

Mehr

Anleitung zur Erstellung von Diagrammen in Excel

Anleitung zur Erstellung von Diagrammen in Excel Anleitung zur Erstellung von Diagrammen in Excel In den verschiedenen Praktika an der FH Aschaffenburg werden Sie in den unterschiedlichsten Versuchen mit teilweise recht großen Datenmengen konfrontiert,

Mehr

Excel Woche 6 Diagramme

Excel Woche 6 Diagramme Excel Woche 6 Diagramme Diagramme Optionen Formatieren Benötigter Download: Diagramm_Ergebnis.xls und Produkte_Ergebnis.xls Überprüfen Sie Ihre praktischen Fähigkeiten. Falls Sie die Aufgaben lösen können,

Mehr

EXCEL für Mac. Der Autor Dieter Baach

EXCEL für Mac. Der Autor Dieter Baach Zum Lehrmittel Mit diesem farbigen Lehrmittel und den vielen Schritt-für-Schritt-Anleitungen werden die Schüler ihre Computer-Kenntnisse schnell verbessern können. Dies ist wichtig, da in fast allen Berufszweigen

Mehr

Statistische Grafiken mit Excel

Statistische Grafiken mit Excel Statistische Grafiken mit Excel Eine Rezeptesammlung von Werner Voß, Nadine M Schöneck 1. Auflage Statistische Grafiken mit Excel Voß / Schöneck schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

Wahrscheinlichkeitsrechnung mit einem Tabellenkalkulationsprogramm - Eine Einführung -

Wahrscheinlichkeitsrechnung mit einem Tabellenkalkulationsprogramm - Eine Einführung - Informationstechnische Grundbildung (ITG): Wahrscheinlichkeitsrechnung mit Excel Seite 1 Wahrscheinlichkeitsrechnung mit einem Tabellenkalkulationsprogramm - Eine Einführung - Starte das Programm Excel.

Mehr

Eine neue, leere Tabellendatei. Excel-Dateien haben den Dateianhang xls.

Eine neue, leere Tabellendatei. Excel-Dateien haben den Dateianhang xls. Teil 1: Excel kennen lernen Arbeitsblatt : Menüleiste: Eine neue, leere Tabellendatei. Excel-Dateien haben den Dateianhang xls. Enthält wichtige Einträge: Datei (öffnen, speichern...), Bearbeiten (kopieren,

Mehr

Kleine Einführung in die lineare Regression mit Excel

Kleine Einführung in die lineare Regression mit Excel Kleine Einführung in die lineare Regression mit Excel Grundoperationen mit Excel Werte mit Formeln berechnen Bsp.: Mittelwert und Standardabweichung Das $-Zeichen Beispielauswertung eines Versuches Daten

Mehr

Excel TEIL 5 Diagramme

Excel TEIL 5 Diagramme Excel TEIL 5 Diagramme DIE STANDARD-DIAGRAMMTYPEN Mit Hilfe von Diagrammen lassen sich Werte durch graphische Darstellung optisch aufbereiten. Die Aussagen eines Diagramms sind in der Regel auf einen Blick

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien Formeln Einheit 4: Berechnungen mit Excel Die Stärke eines Tabellenkalkulationsprogramms wie Excel liegt natürlich in seiner Fähigkeit, Berechnungen durchzuführen. Man kann in die Zellen Rechenformeln

Mehr

1.2 Tabellenbereich festlegen

1.2 Tabellenbereich festlegen Einfache Diagramme MS Excel 00 Kompakt. Tabellenbereich festlegen Die Erstellung eines Diagramms erfolgt immer an Hand einer vorliegenden Tabelle. Zur Festlegung, welche Daten im Diagramm aufscheinen sollen,

Mehr

Das Ergebnis ist 1.000. Verändert man nun einen der Werte in B1 oder B2, wird wegen der Formel der neue Gewinn angezeigt.

Das Ergebnis ist 1.000. Verändert man nun einen der Werte in B1 oder B2, wird wegen der Formel der neue Gewinn angezeigt. Prof. Dr. Günther Dey Excel-Basics Excel ist ein für betriebswirtschaftliche Zwecke sehr schönes Programm. Es ermöglicht, schnell und einfach betriebswirtschaftliche Zusammenhänge darzustellen. Über die

Mehr

Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen. Sabine Spieß Themen-Special. 1. Ausgabe, Dezember 2013 W-EX2013DI

Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen. Sabine Spieß Themen-Special. 1. Ausgabe, Dezember 2013 W-EX2013DI Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen Sabine Spieß Themen-Special 1. Ausgabe, Dezember 2013 W-EX2013DI 5 Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen - Themen-Special 5 Diagramme beschriften

Mehr

Excel Einführungskurs

Excel Einführungskurs Excel Einführungskurs Excel ist ein Tabellenkalkulationsprogramm. In die Tabelle können Texte, Zahlen und Formate eingegeben werden. Änderungen von Werten bewirken eine automatische Neuberechnung und Anzeige.

Mehr

Befehlsliste für EXCEL

Befehlsliste für EXCEL Befehlsliste für EXCEL Die Auswahl der Befehle kann mit der Maus und einem Klick, mit den Pfeiltasten und (der "Eingabe"- Taste) mit A und dem unterstrichenen Buchstaben erfolgen. Die für markierte Zellen

Mehr

Schnellübersichten. Excel 2016 Aufbaukurs kompakt

Schnellübersichten. Excel 2016 Aufbaukurs kompakt Schnellübersichten Excel 2016 Aufbaukurs kompakt 1 Namen 2 4 Diagramme individuell bearbeiten 3 5 Professionell mit Diagrammen arbeiten 4 6 Daten kombinieren und konsolidieren 5 7 Pivot-Tabellen erstellen

Mehr

Excel Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Februar 2013

Excel Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Februar 2013 Excel 2013 Peter Wies 1. Ausgabe, Februar 2013 Grundlagen EX2013 3 Excel 2013 - Grundlagen Die folgende Tabelle zeigt Beispiele für häufige Fehler bei der Eingabe von Formeln: Fehlerbeschreibung Beispiel

Mehr

Grundlagen der Schaltungssimulation

Grundlagen der Schaltungssimulation Grundlagen der Tabellenkalkulation und Datenverarbeitung mit Excel 1. Grundlagen der Tabellenkalkulation Menüleisten von Excel Kontextmenü Grundbegriffe Zellen- und Texteigenschaften Eingabe von Zahlen

Mehr

Die Gruppe Funktionsbibliothek

Die Gruppe Funktionsbibliothek Die Gruppe Funktionsbibliothek Neben der Schaltfläche Funktion einfügen sind auf der Registerkarte Formeln in der Gruppe Funktionsbibliothek weitere Funktions-Kategorien platziert. Mit einem Klick auf

Mehr

Excel in der Facharbeit Tabellen und Diagramme bearbeiten und einfügen

Excel in der Facharbeit Tabellen und Diagramme bearbeiten und einfügen Excel in der Facharbeit Tabellen und Diagramme bearbeiten und einfügen für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II von Hildegard Reininghaus Antoniuskolleg Neunkirchen Pfarrer-Schaaf-Str. 1 53819

Mehr

1 Möglichkeiten zur Darstellung von Daten

1 Möglichkeiten zur Darstellung von Daten 1 1 Möglichkeiten zur Darstellung von Daten 1.1 Diagramme 1.1.1 Datenreihen in Zeilen oder Spalten Die erste Wahl bei der Erstellung eines Diagramms besteht daraus, ob die Datenreihen auf den Daten aus

Mehr

Excel-Kurs Die ersten Schritte Seite - 1 -

Excel-Kurs Die ersten Schritte Seite - 1 - Excel-Kurs Die ersten Schritte Seite - 1 - Aufbau einer Excel-Tabelle planen Bevor Sie mit dem Anlegen einer neuen Tabelle beginnen, sollten Sie sich erst einmal Gedanken darüber machen, wie die Tabelle

Mehr

Lektion: SUDOKU 2 (etwas schwerer)

Lektion: SUDOKU 2 (etwas schwerer) OSZ Wirtschaft und Sozialversicherung Fach: Datenverarbeitung /Wn EXCEL-Kurs Lektion: SUDOKU 2 (etwas schwerer) Ziele dieser Lektion: Sie lernen, in EXCEL eine vorgegebene Tabelle zu erstellen, Rahmen

Mehr

ECDL-Vorbereitungskurs Modul 4 (Excel) - Syllabus 5

ECDL-Vorbereitungskurs Modul 4 (Excel) - Syllabus 5 ECDL-Vorbereitungskurs Modul 4 (Excel) - Syllabus 5 Allgemeines Tabellenkalkulationsprogramm starten und beenden neue Arbeitsmappe erstellen, speichern Arbeitsmappe in anderem Dateiformat speichern zwischen

Mehr

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen.

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen. Fragen und Antworten zu Modul 4 Tabellenkalkulation 1. Wie kann man eine Zeile in einer Tabelle löschen? Zeile markieren, Befehl Bearbeiten/Zellen löschen. Zeile mit rechter Maustaste anklicken, Befehl

Mehr

Excel. einzelne Zellen mit den Pfeiltasten oder durch Anklicken mit der linken Maustaste

Excel. einzelne Zellen mit den Pfeiltasten oder durch Anklicken mit der linken Maustaste Excel Oberfläche Nach dem Programmstart: Tabelle 1 ist geöffnet (Karteiblatt Tabelle 1 am unteren Rand im Vordergrund) Spalten sind mit Großbuchstaben A, B, C... beschriftet Zeilen mit Zahlen 1, 2, 3 Die

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Excel-Oberfläche und erste Dateneingabe 10

Inhaltsverzeichnis. 1 Excel-Oberfläche und erste Dateneingabe 10 5 Inhaltsverzeichnis 1 Excel-Oberfläche und erste Dateneingabe 10 1.1 Der Excel-Bildschirm 12 Eine Excel-Tabelle 12 So groß ist Ihr Excel-Tabellenblatt 13 Grundlagen zu Tabellenblättern 14 Die Statusleiste

Mehr

Excel 2010. für Windows ISBN 978-3-86249-060-8. Peter Wies 1. Ausgabe, 11. Aktualisierung, November 2013. Grundlagen

Excel 2010. für Windows ISBN 978-3-86249-060-8. Peter Wies 1. Ausgabe, 11. Aktualisierung, November 2013. Grundlagen Peter Wies 1. Ausgabe, 11. Aktualisierung, November 2013 Excel 2010 für Windows Grundlagen ISBN 978-3-86249-060-8 EX2010 10 Excel 2010 - Grundlagen 10 Diagramme erstellen und schnell gestalten In diesem

Mehr

Dipl.-Ing. Gerd Frerichs

Dipl.-Ing. Gerd Frerichs Dipl.-Ing. Gerd Frerichs Elektronik u. Breitbandkommunikationstechnik Wissenschaftlicher Mitarbeiter Darstellen von Frequenzgängen mit MS-Excel 20.0 1 R1 180k R3 4.7k Uein volts 0 5 Ck 10u 6 2.81 9.94

Mehr

Forest-Plot in Excel 2010 erstellen

Forest-Plot in Excel 2010 erstellen Forest-Plot in Excel 2010 erstellen 1. Berechnen Sie die Effektgrößen (im Beispiel odds ratios) und die zugehörigen Konfidenzintervalle mit einem Statistikprogramm. Ordnen Sie die Werte für die odds ratio

Mehr

FACHHOCHSCHULE LAUSITZ Prof. Dr.-Ing. M. Strunz Lehrgebiet Projektmanagement Übungsskript 1

FACHHOCHSCHULE LAUSITZ Prof. Dr.-Ing. M. Strunz Lehrgebiet Projektmanagement Übungsskript 1 1.3 Break-Even-Analyse FACHHOCHSCHULE LAUSITZ Prof. Dr.-Ing. M. Strunz Lehrgebiet Projektmanagement Übungsskript 1 Das folgende Beispiel behandelt die Break-Even-Analyse. Das ist ein Verfahren, bei dem

Mehr

Microsoft Excel 2010

Microsoft Excel 2010 Microsoft Excel 2010 Eine Einführung Seite 1 Tabellenkalkulation... Eine Excel-Tabelle stellt ein elektronisches Kalkulationsblatt dar, auf dem Sie Text, Zahlen und Formeln eingeben können. (RRZN, 1998)

Mehr

Boxplot (Liniendiagramm) mit einem (qualitativen) Unterscheidungsmerkmal erstellen, beschrieben an der Körpergröße für Männer und Frauen

Boxplot (Liniendiagramm) mit einem (qualitativen) Unterscheidungsmerkmal erstellen, beschrieben an der Körpergröße für Männer und Frauen Boxplot (Liniendiagramm) mit einem (qualitativen) Unterscheidungsmerkmal erstellen, beschrieben an der Körpergröße für Männer und Frauen 01) Berechnen Sie für jede Ihrer Vergleichsgruppen (im Beispiel

Mehr

4 Formeln und Funktionen 4.1 Arithmetische Formeln

4 Formeln und Funktionen 4.1 Arithmetische Formeln Tabellenkalkulation mit Microsoft Excel 2013 4 Formeln und Funktionen 4.1 Arithmetische Formeln 4 Formeln und Funktionen 4.1 Arithmetische Formeln 4.1.1 Gute Praxis bei der Erstellung von Formeln kennen,

Mehr

EDV-Fortbildung Kombi-Schulung Word-Excel 2010. Modul Excel. Informationen zum Programm. Die Programmoberfläche von Excel

EDV-Fortbildung Kombi-Schulung Word-Excel 2010. Modul Excel. Informationen zum Programm. Die Programmoberfläche von Excel EDV-Fortbildung Kombi-Schulung Word-Excel 2010 Modul Excel Informationen zum Programm Microsoft Excel ist das meistverbreitete Programm zur Tabellenkalkulation. Excel bietet sich für umfangreiche, aber

Mehr

Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung

Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung Seite 1 von 12 7. andere Objekte Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung (92KB). Cliparts Nun kann die Formatierung für den Inhalt des Objektes erfolgen.

Mehr

Text eingeben & erste Formatierungen Zeilen/Spalten einfügen & Zellen markieren

Text eingeben & erste Formatierungen Zeilen/Spalten einfügen & Zellen markieren Übung 2: Text eingeben & erste Formatierungen Zeilen/Spalten einfügen & Zellen markieren Ausgangsposition: Excel (leeres Dokument) Starten Sie Excel, z. B. über den Start-Button Programme MS Excel Wenn

Mehr

EXCEL 2016. 2 Tabellen effektiv erstellen und bearbeiten. Listen automatisch erzeugen. 1. Öffnen Sie die Übungsdatei Ausfuellen.

EXCEL 2016. 2 Tabellen effektiv erstellen und bearbeiten. Listen automatisch erzeugen. 1. Öffnen Sie die Übungsdatei Ausfuellen. 2 Tabellen effektiv erstellen und bearbeiten Listen automatisch erzeugen D EXCEL 2016 Level Zeit ca. 5 min Mit der Ausfüllfunktion Zellinhalte einfügen Ausfuellen Ausfuellen-E 1. Öffnen Sie die Ausfuellen.

Mehr

Unterlagen zum Tutorium der Lehrveranstaltung. MATHEMATIK für NATURWISSENSCHAFTEN (STATISTIK) Christoph Huber FB Mathematik der Universität Salzburg

Unterlagen zum Tutorium der Lehrveranstaltung. MATHEMATIK für NATURWISSENSCHAFTEN (STATISTIK) Christoph Huber FB Mathematik der Universität Salzburg Unterlagen zum Tutorium der Lehrveranstaltung MATHEMATIK für NATURWISSENSCHAFTEN (STATISTIK) Christoph Huber FB Mathematik der Universität Salzburg Stand: 30. April 2008 INHALTSVERZEICHNIS I Inhaltsverzeichnis

Mehr

G Schriftliche Kommunikation Excel-Einführung

G Schriftliche Kommunikation Excel-Einführung G Schriftliche Kommunikation Excel-Einführung Der Einsatz des Computers ist für mathematische Berechnungen bzw. Darstellungen unentbehrlich geworden. Mit Hilfe von Tabellenkalkulationen (TK) werden in

Mehr

Diagramme mit Word erstellen:

Diagramme mit Word erstellen: Diagramme mit Word erstellen: Inhalt Diagramme mit Word erstellen:... 1 Diagrammschaltfläche:... 1 Diagramm erstellen:... 2 Die farbige Diagrammfläche durch ein Bild ersetzen:... 2 Sie können auch einen

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Das Excel-Anwendungsfenster... 2 Allgemeine Bildschirmelemente... 2 Befehle aufrufen... 3 Die Menüleiste nutzen... 3 Grundlegende Tabellenbearbeitung... 4 Im

Mehr

Pivot - Diagramme (PivotChart) Anja Aue

Pivot - Diagramme (PivotChart) Anja Aue Pivot - Diagramme (PivotChart) Anja Aue 22.07.16 Handbücher Excel 2010 Fortgeschrittene Techniken und Excel 2016 Fortgeschrittene Techniken als E-Book. Excel 2013 Fortgeschrittene Techniken als E-Book

Mehr

Excel 2013. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß, Peter Wies 1. Ausgabe, Juni 2013 K-EX2013-G

Excel 2013. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß, Peter Wies 1. Ausgabe, Juni 2013 K-EX2013-G Excel 2013 Sabine Spieß, Peter Wies 1. Ausgabe, Juni 2013 Grundkurs kompakt K-EX2013-G Welche Elemente besitzt ein Diagramm? Einheiten der y-achse Diagrammtitel Datenreihe Legende Kategorien der x-achse

Mehr

MODUL 4 Tabellenkalkulation

MODUL 4 Tabellenkalkulation MODUL 4 Tabellenkalkulation Der folgende Abschnitt ist der Syllabus für Modul 4, Tabellenkalkulation, und stellt die Grundlage für den praktischen Test für dieses Modul dar. ZIELE MODUL 4 Das Modul Tabellenkalkulation

Mehr

Excel. Tabellen und Diagramme für die Praxis

Excel. Tabellen und Diagramme für die Praxis Excel Tabellen und Diagramme für die Praxis Agenda Tabellen und Diagramme Grundlagen: Dateneingabe und Bearbeitung von Zellinhalten Textfunktionen: Sortieren, Filtern, Eingabemaske und Zellen verbinden

Mehr

Zahlen auf einen Blick

Zahlen auf einen Blick Zahlen auf einen Blick Nicht ohne Grund heißt es: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Die meisten Menschen nehmen Informationen schneller auf und behalten diese eher, wenn sie als Schaubild dargeboten werden.

Mehr

Diagramm aus mehreren Tabellenblättern

Diagramm aus mehreren Tabellenblättern Diagramm aus mehreren Tabellenblättern Es passiert immer wieder, dass du ein Diagramm brauchst um Daten aus mehreren Tabellen darzustellen. Nehmen wir an, du hast eine Excel-Datei erstellt und du möchtest

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 2: Tabellenkalkulation Kopieren, Einfügen und Verknüpfen von Daten

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 2: Tabellenkalkulation Kopieren, Einfügen und Verknüpfen von Daten Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 2: Tabellenkalkulation Kopieren, Einfügen und Verknüpfen von Daten Dateiname: ecdl_p2_02_02_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003 Professional Modul

Mehr

- 1- Excel-Grundkurs/Westreicher. Symbolleisten Standard. 1.Die Oberfläche

- 1- Excel-Grundkurs/Westreicher. Symbolleisten Standard. 1.Die Oberfläche - 1- Excel-Grundkurs/Westreicher Symbolleisten Standard 1.Die Oberfläche - 2- Excel-Grundkurs/Westreicher 2.Dateneingabe Daten eingeben: Wo? Direkt in der Zelle oder in der Bearbeitungsleiste Zellen-Navigation:

Mehr

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation ECDL / ICDL Tabellenkalkulation DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

Grundzüge der Wirtschaftsinformatik - Übung

Grundzüge der Wirtschaftsinformatik - Übung Grundzüge der Wirtschaftsinformatik - Übung Prof. Dr. Martin Hepp Dipl.-Kfm. Alexander Richter Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften 2 SWS Übung 2 SWS Übung Herbsttrimester 2007 Stunde

Mehr

3. Tabellenkalkulation

3. Tabellenkalkulation 3. Tabellenkalkulatin Excel Mitglied der Office Familie vn Micrsft Prgramm bereits in den Basis-Paketen enthalten die Versinen (97, 2000, XP, 2003) sind weitgehend kmpatibel zueinander (*.xlsdateien),

Mehr

Aktuelles Datum in die markierte/aktive Zelle einfügen Ganzes Tabellenblatt markieren Nächstes Tabellenblatt der Arbeitsmappe aktivieren

Aktuelles Datum in die markierte/aktive Zelle einfügen Ganzes Tabellenblatt markieren Nächstes Tabellenblatt der Arbeitsmappe aktivieren Excel-Shortcuts Die wichtigsten Shortcuts [Alt] + [F11] [F1] [F2] [F4] [F7] [F9] [F11] [Shift] + [F9] [Shift] + [F11] [Strg] + [.] [Strg] + [A] [Strg] + [C] [Strg] + [F] [Strg] + [F4] [Strg] + [F6] [Strg]

Mehr

Mit Diagrammen arbeiten

Mit Diagrammen arbeiten Mit Diagrammen arbeiten Im ersten Teil des Buches haben Sie das kleine Einmaleins der Diagramme erlernt und wissen jetzt alles über die Botschaft von Zahlen, kennen die wichtigsten Zahlenvergleichstypen

Mehr

Zahlen bildhaft darstellen: Spezielle Diagramme

Zahlen bildhaft darstellen: Spezielle Diagramme Zahlen bildhaft darstellen: Spezielle Diagramme 259 Die Top Ten im Diagramm darstellen 263 Daten in Diagrammen vor dem Hintergrund anderer Werte darstellen 266 Balkendiagramm mit eingebauter Obergrenze

Mehr

Einführung in das Arbeiten mit MS Excel. 1. Bearbeitungs

Einführung in das Arbeiten mit MS Excel. 1. Bearbeitungs Einführung in das Arbeiten mit MS Excel 1. Bildschirmaufbau Die Tabellenkalkulation Excel basiert auf einem Rechenblatt, das aus Spalten und Zeilen besteht. Das Rechenblatt setzt sich somit aus einzelnen

Mehr

Excel Pivot-Tabellen 2010 effektiv

Excel Pivot-Tabellen 2010 effektiv 7.2 Berechnete Felder Falls in der Datenquelle die Zahlen nicht in der Form vorliegen wie Sie diese benötigen, können Sie die gewünschten Ergebnisse mit Formeln berechnen. Dazu erzeugen Sie ein berechnetes

Mehr

Aufbau von Hichert-Graphik Schritt für Schritt Für Office-Version Excel 2007

Aufbau von Hichert-Graphik Schritt für Schritt Für Office-Version Excel 2007 Aufbau von Hichert-Graphik Schritt für Schritt Für Office-Version Excel 2007 Ausgangsdaten anlegen: o Das sollte fertig so aussehen: Umsatz Plan Ist Abweich. 60 40-20 o Details dazu: Die leere Spalte ist

Mehr

3.7 Aufbau des Excel - Fensters

3.7 Aufbau des Excel - Fensters 3.7 Aufbau des Excel - Fensters p Titelzeile im Fenster-Kopf Sie besteht aus - Schnellzugriff-Leiste mit - Systemfeld, - den Feldern für Speichern, Rückgängig, Wiederherstellen und - einem Listenpfeil

Mehr

Excel 2010. Grundlagen. Sabine Spieß, Peter Wies. 1. Ausgabe, 7. Aktualisierung, Juli 2013. Trainermedienpaket EX2010_TMP

Excel 2010. Grundlagen. Sabine Spieß, Peter Wies. 1. Ausgabe, 7. Aktualisierung, Juli 2013. Trainermedienpaket EX2010_TMP Sabine Spieß, Peter Wies Excel 2010 Grundlagen 1. Ausgabe, 7. Aktualisierung, Juli 2013 Trainermedienpaket EX2010_TMP 12 Excel 2010 - Grundlagen 12 Spezielle Gestaltungsmöglichkeiten nutzen Trainerhinweise

Mehr

WiWi SoSe2016 Excel Grundlagen

WiWi SoSe2016 Excel Grundlagen Excel Grundlagen Agenda Grundlagen Diagramme Wenn-Formel Bezüge Grundlagen Grundlagen Aufbau einer Formel: Bestandteil Erläuterung = Gleichheitszeichen leiten den Beginn einer Berechnung ein. NAME Name

Mehr

Dynamische Segmentierung

Dynamische Segmentierung Dynamische Segmentierung Bauanleitung Ausbau auf Vorjahresvergleiche Werner Zürcher DiaSys Marketing Engineering AG Wankdorffeldstrasse 102 3014 Bern Tel. +41 (0) 31 922 31 50 zuercher@diasys.ch Inhaltsverzeichnis

Mehr

1 S-Verweis und W-Verweis

1 S-Verweis und W-Verweis 1 S-Verweis und W-Verweis Eine häufig verwendete Matrixfunktion ist der so genannte SVERWEIS, bzw. VVERWEIS. Die Problemstellung Sie sind als Sachbearbeiter/in in der Personalabteilung tätig. Die Geschäftsführung

Mehr

LÖSUNGEN AUFGABEN: EXCEL XP (OHNE DATEIEN)

LÖSUNGEN AUFGABEN: EXCEL XP (OHNE DATEIEN) LÖSUNGEN AUFGABEN: EXCEL XP (OHNE DATEIEN) Übung (1) Elemente des Excelfensters Ordnen Sie die Begriffe richtig zu: [1] Titelleiste (Programmleiste) [9] waagrechte/horizontale Bildlaufleiste [2] Menüleiste

Mehr

Inhaltsverzeichnis Excel

Inhaltsverzeichnis Excel Inhaltsverzeichnis Excel Einleitung...4 1. Die Oberfläche von Excel...5 1.1 Der Excel-Bildschirm... 5 1.2 Die Titelleiste... 5 1.3 Die Symbolleiste... 5 1.4 Das Tabellenblatt... 6 1.5 Funktionsleiste...

Mehr

Einführung in die Tabellenkalkulation Microsoft Excel

Einführung in die Tabellenkalkulation Microsoft Excel Einführung in die Tabellenkalkulation Microsoft Excel Mit Hilfe einer Tabellenkalkulation kann man Daten tabellarisch auswerten und grafisch darstellen. Die Daten werden als Tabelle erfasst, verwaltet

Mehr

DI GÜNTHER GRUND INHALT I

DI GÜNTHER GRUND INHALT I INHALT 1. Grundlagen... 1 Starten Sie Excel... 2 Einrichten der Excel-Oberfläche... 2 Verwenden der Hilfefunktion... 3 Bewegen in der Tabelle und der Arbeitsmappe... 4 Eingabe von Text und Zahlen... 5

Mehr

2 Arbeitsmappenkonzept

2 Arbeitsmappenkonzept 2 Arbeitsmappenkonzept Ein Tabellenblatt in der Arbeitsmappe enthält 1.048.576 Zeilen und 16.384 Spalten. Als Standard sind drei Tabellenblätter pro Arbeitsmappe voreingestellt. Im Blattregister am unteren

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Die grundlegende Zellformatierung... 2 Grundlagen... 2 Formatierungsmöglichkeiten... 2 Designs verwenden... 2 Grundsätzliche Vorgehensweise beim Formatieren von

Mehr

Wettspiele auswerten

Wettspiele auswerten Benötigte Hard- oder Software Tabellenkalkulationsprogramm Anmerkung: Die Anleitung ist optimiert für Microsoft Excel 07 Ziel Mit Hilfe einer Excel-Tabelle Wettspiele auswerten können Aufträge Von deiner

Mehr