NEWS. Frohe Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr 2015! RIED AUROLZMÜNSTER. KUNDEN und PARTNER-INFO INHALT INTERNES / GESUNDHEIT S 2/3

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "NEWS. Frohe Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr 2015! RIED AUROLZMÜNSTER. KUNDEN und PARTNER-INFO INHALT INTERNES / GESUNDHEIT S 2/3"

Transkript

1 Nr. 4 / Dezember NEWS KUNDEN und PARTNER-INFO RIED Frohe Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr 2015! INHALT INTERNES / GESUNDHEIT S 2/3 AUROLZMÜNSTER VORGESTELLT S 4 VERANSTALTUNGEN S 5 VERANLAGUNG S 6 VORSORGE S 7

2 2 Volksbanken setzten nächsten Schritt zur Neustrukturierung INTERNES EDITORIAL Liebe Kundinnen und Kunden, geschätzte Geschäftspartner, Advent, das ist die stillste Zeit im Jahr, so heißt es in einer der bekanntesten Geschichten des österreichischen Schriftstellers Karl Heinrich Waggerl. Oft ist die Adventszeit anstatt von Ruhe und Besinnlichkeit aber bestimmt von Hektik und Stress. Das Wort ZEIT ist in unserer schnelllebigen Welt ohnedies zu einem ganz großen geworden. Wir vergessen leider viel zu oft darauf, uns Zeit zu nehmen für uns selbst, Zeit für Freunde und Familie, Zeit für Gespräche und Gedanken, Zeit zum Lachen und zum Träumen Zeit zum Leben. Ja, und da ist sie nun wieder, die stillste Zeit des Jahres. Es liegt an uns, sie zu einer ebensolchen zu machen. Nehmen wir uns ein bisschen zurück, fragen wir uns, ob all der Druck und die Hektik des Alltages wirklich notwendig sind oder längst zur Selbstverständlichkeit und Gewohnheit geworden sind. Neben der Adventszeit liegt auch ein neues, spannendes Jahr 2015 vor uns versuchen wir, das wertvolle Gut Zeit bewusster zu nutzen und uns wieder Zeit zum Leben zu nehmen. Wir freuen uns auch 2015 wieder auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen. Ihre finanzielle Zukunft liegt bei uns in guten Händen wir wünschen Ihnen viel Zeit und Erfolg. Persönlich und im Namen unseres gesamten Teams wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie Frohe Weihnachten, erholsame Feiertage und vorweg einen Guten Rutsch ins neue Jahr! Dir. Mag. Karin Wallerstorfer-Rögl, MSc Anfang November wurde ein weiterer wesentlicher Schritt zur Neustrukturierung des Volksbanken-Verbunds gesetzt: Die Volksbanken haben konkrete Fusionsschritte beschlossen und werden sich demnach zu acht großen Regionalbanken (bis dato waren neun geplant) zusammenschließen. Die Fusionen sollen schrittweise erfolgen und bis Ende 2017 auch technisch abgeschlossen sein vorbehaltlich aller Volksbank Ried bleibt regional Im nachfolgenden Interview erklärt Frau Dir. Mag. Karin Wallerstorfer-Rögl MSc, was die Veränderung im Volksbanken-Verbund für die Volksbank Ried bedeutet. Vor kurzem wurde von den Geschäftsleitern der österreichischen Volksbanken ein neues, zukunftsorientiertes Modell beschlossen. Was ist darunter zu verstehen? Dir. Wallerstorfer-Rögl: Das bedeutet, dass die derzeit bestehenden 41 selbstständigen Volksbanken zu acht großen Volksbanken zusammengefasst werden. Größere Einheiten ergeben Sinn, da in den vergangenen Jahren die aufsichtsrechtlichen Anforderungen und regulatorischen Auflagen exorbitant gestiegen sind. Durch die Fusionierungen können Synergien besser genutzt, Prozesse optimiert, Kosten gespart, bessere Ergebnisse erwirtschaftet und den Kunden noch mehr Sicherheit geboten werden. Was passiert mit den beiden Geschäftsstellen der Volksbank vor Ort in Ried und Aurolzmünster? Die Geschäftsstellen samt den regionalen Ansprechpartnern und Kundenbetreuern vor Ort bleiben natürlich erhalten. Unsere regionalen Kompetenzen werden nach wie vor in Ried bleiben, marktrelevante Entscheidungen werden weiter hier getroffen. Dadurch, dass wir unseren Geschäftsbetrieb aber in eine größere Einheit einbringen werden, wird sich der IBAN der Kunden ändern. behördlichen und aufsichtsrechtlichen Genehmigungen. Durch Zusammenschlüsse von kleinen und mittleren Instituten werden acht starke Regionalbanken entstehen, die künftig eng miteinander kooperieren. Das Filialnetz der Volksbanken steht weiterhin als der finanzielle Nahversorger in den Regionen und als verlässlicher Partner der klein- und mittelständischen Wirtschaft zur Verfügung. Wir kennen die Volksbank Ried als regional verantwortliche Bank, welche schon mehr als 100 Jahre in der Region verankert ist. Wie kann diese regionale Verankerung auch im neuen Modell wahrgenommen werden? Sowohl im Aufsichtsrat, als auch im Vorstand und bei den gesamten Mitarbeitern stellt die regionale Verantwortung einen hohen Wert dar, den wir auch weiterhin leben werden. Auch in einer großen Einheit werden wir den privaten Konsum, aber auch die lokale Wirtschaft fördern und Ansprechpartner für Vereine bzw. für soziale Zwecke sein. Wie sehen Sie persönlich die Zukunft der österreichischen Bankenlandschaft? Ich denke, dass die österreichische Bankenlandschaft doch vor tiefgreifenden Veränderungen steht. Wir haben in Österreich 4950 Bankstellen, gemessen an der Einwohnerzahl ist das immer noch sehr hoch, auch wenn allein in den letzten beiden Jahren 202 Bankstellen geschlossen wurden. Aber ich denke auch, dass größere Einheiten entstehen bzw. Beratungszentren sich entwickeln werden. Für den Konsumenten wird das heißen: weniger Quantität, dafür mehr Qualität.

3 3 UNSER GESUNDHEITSTIPP Lebenselixier Wasser Um den täglichen Wasserverlust auszugleichen, benötigt der Organismus je nach körperlicher Beanspruchung, Alter und Temperaturverhältnissen 1,5 bis 3 Liter Wasser. Dieses sollte am besten über den Tag verteilt getrunken werden, denn der Organismus kann nur etwa 0,2 Liter pro Viertelstunde aufnehmen. Das überflüssige Wasser scheidet er auf direktem Weg wieder aus, ohne damit den Wasserhaushalt auffüllen zu können. Müdigkeit und Kopfschmerzen durch Flüssigkeitsmangel Auch unsere Gehirnzellen bestehen etwa zu 85 % aus Wasser. Herrscht ein Flüssigkeitsmangel im Körper, wird auch das Gehirn nicht optimal versorgt. Müdigkeit, Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen sind erste Folgen, aber auch emotionale Reaktionen wie Ängste oder Wut können durch Wassermangel im Gehirn ausgelöst werden. Wasser ist eines der vielfältigsten Elemente auf unserem blauen Planeten - und leider mittlerweile auch eines der knappsten. Weil Wasser in unserem Alltag selbstverständlich ist, erkennen viele nicht mehr, dass es die Grundlage und der Ursprung allen Lebens ist! Wasser ist geballte Kraft Unser Körper besteht zu ca. 70 % aus Wasser. Dabei verteilt sich die Flüssigkeit in Gewebe, Lymphen, Blutplasma, Fett, Knochen und Verdauungssäften und regelt lebenswichtige Abläufe in unserem Körper. Während wir mehrere Wochen ohne feste Nahrung auskommen, können wir Wasser nur höchstens zwei bis vier Tage entbehren. Es wird in unserem Körper gespeichert, damit wir auf einem Energielevel bleiben, das uns leben lässt. Viel trinken aber warum? Auf seinem Weg durch die Zellen und das Gewebe erfüllt das Wasser gleich eine ganze Fülle lebenswichtiger Funktionen. Wasser löst im Verdauungstrakt die aufgenommenen Nährstoffe und transportiert sie durch Lymphen und Blutkreislauf zu den Zellen. Gleichzeitig wird die Nierentätigkeit angeregt. Die Nieren sorgen dafür, dass Abfallprodukte mit der überschüssigen Flüssigkeit aus dem Körper befördert werden. Auf diese Weise säubern sie das Blut und halten den Wasserhaushalt und den Gehalt an Elektrolyten im Gleichgewicht. Eine weitere wichtige Funktion des Wassers ist die Regulation der Körpertemperatur. Tipps für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr: - Trinken Sie, bevor der Durst kommt, immer wieder zwischendurch kleine Mengen. So sind Sie ausreichend mit Flüssigkeit versorgt. - Ein Glas lauwarmes Wasser gleich nach dem Aufstehen bringt Ihren Körper in Schwung. - Trinken Sie zu jeder Mahlzeit ein Glas Wasser, ungesüßten Tee oder verdünnten Fruchtsaft. - Trinken Sie zu jedem Glas Alkohol mindestens ein ebenso großes Glas Wasser. - Machen Sie Trinken zu Ihrer Gewohnheit: jeden Morgen ein großes Glas Wasser; jedes Mal, bevor Sie aus dem Haus gehen, einen Schluck Wasser; jeden Abend vor dem Zu-Bett-Gehen eine Tasse Tee und so weiter. - Ein paar Tropfen frischgepresster Zitronensaft oder einige Blätter frische Minze verleihen Ihrem Wasser eine spezielle Note und machen es besonders erfrischend. - Naschen Sie zwischendurch auch immer Mal ein Stück wasserreiches Obst oder Gemüse wie Gurke, Tomate oder Wassermelone.

4 4 VORGESTELLT Wir stellen vor die Lehrlinge der Volksbank Ried Wir verstehen uns als Regionalbank mit ethischer und sozialer Verantwortung. Mit diesen Grundsätzen nachhaltiger Geschäftspolitik sichern wir als traditionsreiche Genossenschaftsbank seit mehr als 100 Jahren auch unter geänderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen Wachstum, Arbeitsplätze und eine positive Gesamtentwicklung im lokalen und regionalen Umfeld. Seit mehr als drei Jahrzehnten bildet die Volksbank Ried auch sehr erfolgreich Lehrlinge aus im Moment sind vier junge Menschen, die den Bankberuf von Grund auf erlernen wollen, bei uns beschäftigt. Berufsbild Bankkaufmann/frau Die Ausbildung erfolgt im Berufsbild Bankkaufmann/frau und dauert grundsätzlich 3 Jahre. Lehrlinge, die als Absolventen der Handelsschule bei uns anfangen, können eine verkürzte Lehrzeit machen. Grundsätzlich durchlaufen alle Lehrlinge innerhalb ihrer Ausbildung die gesamten Abteilungen unseres Hauses und verbringen zusätzlich zwei Monate in der Berufsschule in Rohrbach. Mit der Lehrlingsausbildung bietet die Volksbank Ried jungen Menschen einerseits die Möglichkeit, nach der Schule einen tollen Beruf zu erlernen, andererseits haben wir als Arbeitgeber den großen Vorteil, diese jungen Menschen selbst auszubilden und Nach zwei Jahren HAK war ich auf der Suche nach einer anspruchsvollen Lehrstelle und bewarb mich bei der Volksbank Ried. Während des Bewerbungsgespräches erfuhr ich viele interessante Dinge über den Job als Bankkauffrau. Ich freute mich sehr über die Zusage und bin auch heute noch sehr froh, diese Richtung eingeschlagen zu haben. Für meine Zukunft wünsche ich mir, dass ich weiterhin im Kundenbereich tätig sein darf. Nora Angleitner, 3. Lehrjahr Das ist das Richtige für mich, sagte ich nach dem Bewerbungsgespräch zu meiner Mutter, die an meiner Aufnahme zweifelte. Eine Woche später bekam ich dann die ihnen von Grund auf zu vermitteln, was für uns wichtig ist und wofür wir stehen. Wir sind sehr stolz darauf, im Laufe der Jahre so viele engagierte und motivierte Mitarbeiter ausgebildet zu haben, die nun unseren Bankbetrieb bereichern! Zusage. Man kann sich nicht vorstellen, was ab diesem Zeitpunkt für eine Verantwortung auf einen zukommt. Nun war ich ein Teil der Volksbank Ried. Vom ersten Tag an wurde ich von meinen Kolleg/ Innen sehr nett aufgenommen und dabei unterstützt, mich zurecht zu finden. Ich bin begeistert davon, was hier jeden Tag von jedem Einzelnen geleistet wir. Nun bin ich seit 4 Monaten voll im Geschehen, habe meinen eigenen Aufgabenbereich und einen geregelten Tagesablauf. Ich bin froh, dass ich diesen Schritt gegangen bin! Benedikt Lemberger, 1. Lehrjahr Eva Wieser 1. Lehrjahr Benedikt Lemberger 1. Lehrjahr Benjamin Schneiderbauer 3. Lehrjahr Nora Angleitner 3. Lehrjahr

5 5 Volksbank Ried Golftrophy 2014 VERANSTALTUNGEN Das Einladungsturnier der Volksbank Ried powered by ERGO Versicherung AG fand heuer am 29. August 2014 im Golfclub Maria Theresia in Haag am Hausruck statt. Mehr als 70 Golferinnen und Golfer folgten unserer Einladung und bestritten gemeinsam mit dem Ehrengast Markus Prock ein spannendes Turnier bei tollen Bedingungen. Nach einer zünftigen Jause wurden die Sieger mit Geschenken unter dem Motto Regionale Bierjause inklusive einem 5-Liter Fass Rieder UrEcht - gesponsert von der Brauerei Ried - belohnt, bevor der erfolgreiche Golftag bei dem einen oder anderen Gläschen Wein einen gemütlichen Ausklang nahm. Weltspartag 2014 Danke für Ihren Besuch! Auch heuer hieß das Team der Volksbank Ried seine Gäste bereits traditionell in Dirndlkleid und Lederhose herzlich Willkommen. Zahlreiche prall gefüllte Sparschweine wurden geleert und die fleißigen Sparer mit tollen Geschenken und bunten Luftballons belohnt. Als Highlight besuchten uns heuer der Kasperl und seine Freunde. Mit ihren lustigen Geschichten sorgten sie für lachende Gesichter und strahlende Kinderaugen. Und auch für die Erwachsenen gab es bei dem einen oder anderen Gläschen Sekt und kleinen Imbissen Gelegenheit für tolle Gespräche in gemütlicher Atmosphäre. Danke für Ihren Besuch! Michael Großbötzl, Mag. Josef Wimmer, Dr. Thomas Brückl, Barbara Koller, Dir. Mag. Karin Wallerstorfer-Rögl MSc, Bürgermeister Albert Ortig, Mag. Alois Seiringer, Anton Oberndorfer Familie Kreuzroither, Familie Seiringer 200 Jahre Erfahrung verleihen Ihren Bankgeschäften Flügel Einen schönen Anlass zum Feiern gab es für insgesamt 9 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volksbank Ried, denn gemeinsam können sie auf 200 Jahre Diensterfahrung zurückblicken! Aus diesem Grund lud die Geschäftsleitung der Volksbank Ried die diesjährigen Jubilare zu einem geselligen Abend in das Gasthaus Schachinger nach Waldzell ein. Dabei bedankten sie sich bei den KollegInnen für den Einsatz und das 1. Reihe: Dir. Mag. Karin Wallerstorfer-Rögl MSc, Susanne Derraj-Auer (20 Jahre), Karin Fisecker (25 Jahre), Anita Andessner-Angleitner (20 Jahre) 2. Reihe: Jürgen Müller (20 Jahre), Doris Schmalhofer (10 Jahre), Klaudia Klinger (20 Jahre) 3. Reihe: Alfred Baier (40 Jahre), Gertrude Pur (35 Jahre), Martin Rebhann (10 Jahre) große Engagement in all den Jahren: Ein Unternehmen ist nur so stark, wie das Team das dahinter steht!, so Dir. Mag. Karin Wallerstorfer-Rögl MSc.

6 6 VERANLAGUNG ERP-Fonds senkt Zinssätze: Kreditfinanzierung bereits ab 0,50 % p.a. möglich! Zukunftsinvestitionen stellen eine wichtige Grundlage für Innovationen und Wachstum dar. Gerade in wirtschaftlich turbulenten Zeiten ist gezieltes Investieren unter Berücksichtigung der vielfältigen Fördermöglichkeiten besonders wichtig. Der ERP-Kredit als zinsbegünstigte und zugleich fixe Finanzierungsform sowohl für neue als auch für gebrauchte Wirtschaftsgüter - ermöglicht Klein- und Mittelbetrieben wichtige Investitionen und unterstützt Gründer bei der Umsetzung ihrer Ideen. Der ERP-Fonds leistet somit einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung des Standorts und stärkt Wachstum und Beschäftigung in Österreich. Sichern Sie sich jetzt noch günstigere Zinsen! Als Beitrag zur Konjunkturbelebung senkt der ERP-Fonds ab sofort seine Zinssätze und schafft somit noch größere Investitionsanreize für Österreichs Wirtschaft. Steuern sparen mit dem neuen GFB Die fixen Zinssätze des ERP-Kredits liegen nun in der tilgungsfreien Zeit bei 0,50 % und in der Tilgungsphase bei Kleinkrediten und Krediten mit kürzerer Laufzeit bei 0,75 %. Bei Krediten mit längerer Laufzeit wurde der Zinssatz in der Tilgungsphase von 1,50 % auf 1,125 % gesenkt. Profitieren auch Sie von der langjährigen Erfahrung und dem Know-how unserer Förderspezialisten und holen Sie sich alle Informationen zum ERP-Kredit. Gerne beraten wir Sie auch darüber, welche Zusatzförderungen aus den vielfältigen Programmen des Bundes und der Länder für Sie in Frage kommen. Sie sind Einzel- oder Mitunternehmer einer Personengesellschaft, Freiberufler, Landund Forstwirt oder Gesellschafter einer GmbH? Dann nutzen Sie noch bis zum den Gewinnfreibetrag (GFB) Mit dem Freibetrag für investierte Gewinne besteht die Möglichkeit, einen Teil des steuerlichen Jahresgewinnes eines Betriebes, maximal EUR ,- pro Kalenderjahr, steuerfrei zu verdienen. Für die Geltendmachung können abnutzbare Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens oder bestimmte Wertpapiere angeschafft werden. Investieren Sie noch heuer und sparen Sie damit Geld! Was für Sie und Ihr Unternehmen jetzt am besten ist, sagt Ihnen Ihr Steuerberater. Welche Förderungen für Sie bereit stehen und wie Sie den Investitionsbedingten Gewinnfreibetrag nützen können, erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch mit Ihrem Kundenberater der Volksbank Ried. Dir. Mag. Karin Wallerstorfer-Rögl MSc Geschäftsleitung Dominik Altreiter Leitung Firmenkundenbetreuung Martin Rebhann Firmenkundenbetreuung, Auslandsgeschäft Florian Reiter Firmenkundenbetreuung Kons. Karl Rauscher Leitung Auslandsgeschäft

7 7 VORSORGE Schließen Sie jetzt Ihre Pensionslücke - sorgen Sie vor! Hast du deinen Pensionskontoauszug schon erhalten? Das ist wohl eine der am häufigsten gestellten Fragen in den letzten Wochen. Und die Antwort endet sehr oft mit einem durchaus enttäuschenden Resümee: Das ist doch deutlich weniger, als ich mir erwartet hatte!. Pensionslücke_Inserat_A4_Layout :26 Seite 1 Vor ohne Sorge. Entspannt in die Zukunft blicken, richtig vorsorgen mit der Volksbank. Pensionslücke JETZT schließen! Die staatliche Pension ist deutlich geringer, als Ihr letztes Aktiv-Einkommen. Das war schon immer so aber in Zukunft wird diese Pensionslücke immer größer. Damit Sie für Ihren wohlverdienten Ruhestand diese Differenz ausgleichen, können Sie schon heute vorsorgen. Mit den maßgeschneiderten Versicherungs- und Anlageprodukten der ERGO Versicherung und der Volksbank. Lassen Sie sich von Ihrem Berater ein unverbindliches Angebot machen es zahlt sich aus! Vorsorgen für das Alter Volksbank. ist Mit nur V wie Flügel. eine Motivation von vielen, um unterschiedliche Pläne in der Zukunft verwirklichen zu können. Kurz- oder mittelfristige Ziele können auch ein schöner Urlaub, ein neues Auto, eine Eigentumswohnung oder das Studium der Kinder sein. Langfristig eben die Vorsorge, damit es später einmal - nach dem aktiven Erwerbseinkommen - keine allzu großen Einschnitte (Pensionslücke) gibt. Gerade hier ist es wichtig, sich zeitgerecht Gedanken über seine persönliche Pensionssituation zu machen. Der lange Durchrechnungszeitraum, etwaige Ausbildungszeiten oder Erwerbslosigkeit und hohes Alter verschärfen die Problematik. Wir bieten Ihnen an, auf Basis Ihres aktuellen Pensionskontoauszugs unter Berücksichtigung bestehender Vorsorgen und Ihres laufenden Einkommens eine umfassende Analyse mit einem eigens dafür entwickelten Vorsorge- tool zu erstellen. Damit können wir Ihre persönliche Pensionssituation bei Pensionsantritt simulieren. Ihr großer Vorteil dabei ist, dass Sie im Anschluss einen Überblick über Ihre bereits getroffenen Vorsorgen (sowohl privat als auch staatlich) haben und zusätzlich Ihre Einkommenssituation zum Regelpensionsalter, bei vorzeitigem Pensionsantritt sowie auf Wunsch auch nach einem Unfall ermittelt wird. Da sich die Pensionsproblematik für jeden anders darstellt und Vorsorgelösungen individuell an den Kunden angepasst werden müssen, ist ein Gespräch mit einem ausgebildeten Pensionsexperten, der Ihre persönliche Situation und Ihre Wünsche kennt und berücksichtigt, unerlässlich. Im Rahmen dieses Gesprächs erstellen wir gerne auch eine Analyse für Ihren gesamten Familienverbund. Kommen Sie in die Volksbank Ried und besprechen Sie Ihre persönliche Pensionssituation mit unseren Vorsorgeexperten. Anton Oberndorfer - Leitung Privatkundenbetreuung, Mag. Alois Seiringer - Leitung Vermögensbetreuung, Jürgen Stieglbauer - Leitung Filiale Aurolzmünster GASTKOMMENTAR Bernhard Teizer Versicherungsbetreuer ERGO Versicherung AG Entspannt in die Zukunft blicken mit der richtigen Vorsorge! Die zukünftige Pension ist gerade jetzt ein brisantes Thema, das jeden von uns betrifft. Steigende Lebenserwartung und niedrige Geburtenrate stellen das Pensionssystem auf eine harte Probe. Der Staat hat darauf mit der Einführung des neuen Pensionskontos reagiert, welches den bisher erworbenen Pensionsanspruch genau aufzeigt. Und eines ist sicher: Zwischen Aktiveinkommen und späterer Pension klafft eine deutliche Vorsorgelücke, die nur durch private Vorsorge geschlossen werden kann. Mit unseren Produkten sind wir bestens gerüstet, Ihnen bei der Wahl der optimalen Vorsorge behilflich zu sein. Unser Angebot ist breit gefächert und reicht von Versicherungen mit Wertpapieren bis hin zu staatlich geförderten und kapitalgarantierten Pensionsvorsorgen. Welche Lösung für Sie am besten geeignet ist, hängt von Ihren individuellen Wünschen, Zielen und Bedürfnissen ab. Generell gilt aber: Je früher man beginnt, desto mehr hat man im Alter übrig! Nutzen Sie jetzt die Möglichkeit einer ausführlichen Vorsorgeberatung und vereinbaren Sie Ihren persönlichen Gesprächstermin in der Volksbank Ried oder Aurolzmünster. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

8 KUNDENMEINUNG Rudolf Dobler Strehle Inhaber Dobler-Strehle Goldschmied & Juwelier e.u. und Trauringstudio Dobler-Strehle Als alteingesessenes Rieder Traditionsunternehmen mit dem Stammhaus in der Gebhartgasse können wir mit Stolz auf beinahe 140 Jahre Goldschmiedekunst zurückblicken und diese Erfahrung zum Wohl der Kunden in unsere Arbeit einbeziehen. Mit der Eröffnung unserer 123 Gold Trauringstudios am Rieder Rossmarkt sowie der neuen Filiale in Amstetten haben wir in den letzten Jahren unser Angebot als Hochzeitsausstatter enorm erweitert und uns zu einem der führenden Trauringspezialisten in Österreich entwickelt. Wir sind froh, die Volksbank Ried seit vielen Jahrzenten nicht nur als Standortnachbarn, sondern auch als starken, regionalen Partner in allen Finanzangelegenheiten an unserer Seite zu haben. In allen Phasen unserer Unternehmensentwicklung, aber auch im privaten Bereich, wurden wir stets kompetent von unserem Volksbank-Berater begleitet und konnten so gemeinsam optimale Finanzierungslösungen erarbeiten und sämtliche Fördermöglichkeiten ausschöpfen. Als Spezialist im Trauringbereich stehen wir für Qualität, perfektes Service und freundliche Beratung. Diese Werte werden auch in der Volksbank Ried groß geschrieben, was ich bei der Erledigung meiner Bankgeschäfte immer wieder mit Freude feststellen kann. RIED Volksbank Ried im Innkreis, eg 4910 Ried im Innkreis Hauptplatz 4/5, Postfach 189 Telefon AUROLZMÜNSTER +43 (0) / Telefax +43 (0) / BLZ 43830, DVR S.W.I.F.T. Code VBOE AT WW RIE RIED AUROLZMÜNSTER 4971 Aurolzmünster Marktplatz 25 Telefon +43 (0) / Telefax +43 (0) / Für den Inhalt verantwortlich: Volksbank Ried

Getränkeprotokoll ARBEITSBLATT 1. Tag 1 Tag 2 Tag 3

Getränkeprotokoll ARBEITSBLATT 1. Tag 1 Tag 2 Tag 3 Getränkeprotokoll ARBITSBLATT 1 1. Nimm dein Trinkverhalten unter die Lupe: Trage ein, was und wie viel du getrunken hast. Wie viel ergibt das pro Tag (ein kleines Glas oder eine Tasse = 0,2 Liter, ein

Mehr

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden...

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Teste deinen Alkoholkonsum! Mit dem Test auf Seite 6 Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Ein Leben ohne Alkohol? Darum geht es hier gar nicht. Denn es kann durchaus Spaß machen, Alkohol

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Manche Wünsche werden mit der Zeit größer.

Manche Wünsche werden mit der Zeit größer. WohnFinanzierungen, Seite 1 von 6 Manche Wünsche werden mit der Zeit größer. Jetzt einmalig niedrige Kreditzinsen sichern! Mit uns werden sie wahr. Mit den Wohn- Finanzierungen. WohnFinanzierungen, Seite

Mehr

Programmiere deine Zukunft. Eine Informatiklehre bei der Axpo Informatik AG öffnet Türen

Programmiere deine Zukunft. Eine Informatiklehre bei der Axpo Informatik AG öffnet Türen Programmiere deine Zukunft Eine Informatiklehre bei der Axpo Informatik AG öffnet Türen «Ich werde Informatiker, weil mich die Technik hinter dem Bildschirm interessiert. Die Axpo Informatik setzt sich

Mehr

Zukunft? «Schauen Sie bei Ihrer Pension nicht durch die Finger.» Ihre Helvetia Pensionsvorsorge Was immer Sie vorhaben. Wir sind für Sie da.

Zukunft? «Schauen Sie bei Ihrer Pension nicht durch die Finger.» Ihre Helvetia Pensionsvorsorge Was immer Sie vorhaben. Wir sind für Sie da. Zukunft? «Schauen Sie bei Ihrer Pension nicht durch die Finger.» Ihre Helvetia Pensionsvorsorge Was immer Sie vorhaben. Wir sind für Sie da. Ihre Schweizer Versicherung. Das Pensionskonto. Die Zukunft

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Doppelte Buchhaltung

Doppelte Buchhaltung (Infoblatt) Heute möchte ich euch die Geschichte von Toni Maroni erzählen. Toni, einer meiner besten Freunde, ihr werdet es nicht glauben, ist Bademeister in einem Sommerbad. Als ich Toni das letzte Mal,

Mehr

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Ihr stabiles Fundament für Lebensversicherung und Pensionsvorsorge Weil Sie uns wichtig sind. Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits

Mehr

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher. Das stabile Fundament für Ihre Zukunft

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher. Das stabile Fundament für Ihre Zukunft Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Das stabile Fundament für Ihre Zukunft Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits im alten Rom. Auf die klassische Lebensversicherung,

Mehr

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive 1 Wofür würdest du eigentlich sparen? Endlich 16 Jahre alt! Die Geburtstagsfeier war super, alle waren da. Und Nele hat tolle Geschenke bekommen. Das Beste kam allerdings zum Schluss, als die Großeltern

Mehr

Individuelle Vorsorgeplanung für. Max Muster, geb. am 15.05.1974 Helga Muster, geb. am 20.09.1979. Ronald Felsner. Krems, am 12.

Individuelle Vorsorgeplanung für. Max Muster, geb. am 15.05.1974 Helga Muster, geb. am 20.09.1979. Ronald Felsner. Krems, am 12. Individuelle Vorsorgeplanung für Helga Muster, geb. am 20.09.1979 Krems, am 12. September 2012 Ihr persönlicher Berater Ronald Felsner A-3500 Krems,Ringstraße 2/5 Tel. 0676/975 44 88, Fax 02732/71 940

Mehr

Volljährig Was nun? Wissen was (finanziell) geht

Volljährig Was nun? Wissen was (finanziell) geht Volljährig Was nun? Wissen was (finanziell) geht Rupert Machreich HAK Zell am See seit Juni 2010 RVS Fil. Zell am See Jugend- u. Privatkunden Endlich 18! Was mache ich als erstes?! Party? Quelle: mrstyleking.com

Mehr

Vorsorgetrends 2012 Steiermark

Vorsorgetrends 2012 Steiermark Vorsorgetrends 2012 Eine Studie von GfK-Austria im Auftrag der s Versicherung, Erste Bank & Sparkasse Graz, 1. August 2012 Recommender 2012 2 Daten zur Untersuchung Befragungszeitraum Mai 2012 Grundgesamtheit

Mehr

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen www.campusmap.de // Seite 02. 03 Versicherungsschutz für junge Leute einfach und effektiv. Wie ein Regenschirm. www.campusmap.de

Mehr

Raiffeisen-Spartage vom 29. bis. Wenn s um richtig gute Beratung geht, ist nur eine Bank meine Bank. Raiffeisenbank

Raiffeisen-Spartage vom 29. bis. Wenn s um richtig gute Beratung geht, ist nur eine Bank meine Bank. Raiffeisenbank Bank verbindung Zugestellt durch Kundenzeitung der Graz-Mariatrost 2. Ausgabe Oktober 2012 Aktuelle Information anlässlich der Raiffeisen-Spartage Oktober2012 vom 29. bis 31. Wenn s um richtig gute Beratung

Mehr

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können.

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Meine berufliche Zukunft In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Wie stellst du dir deine Zukunft vor? Welche

Mehr

austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung

austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung Rolle der aws im Bereich Umwelt Ansprechpartner für alle Partnerorganisationen (KPC, FFG, ÖGUT, ADA, Klimafonds usw.) und Ministerien

Mehr

KarriereStolz bei der Munchner Bank.

KarriereStolz bei der Munchner Bank. KarriereStolz bei der Munchner Bank. Wir begeistern: Kundinnen und Kunden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Eines der führenden Finanzinstitute der Region, eine Bilanzsumme von mehr als 3,2 Mrd. Euro,

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Raiffeisen am Flughafen...

Raiffeisen am Flughafen... Raiffeisen am Flughafen... Willkommen zu Private Banking am Flughafen Die Geschichte von Raiffeisen am Flughafen Wien. Eine langjährige erfolgreiche Partnerschaft. 1980 erste Bankstelle im Betriebsgelände

Mehr

Finanzielle Bruchlandung -

Finanzielle Bruchlandung - Finanzielle Bruchlandung - Wie hab ich meine Schulden am besten im Griff? Andreas Schweighofer Kundenberater Raiffeisenbank Salzburg Lehen Sind deine Wünsche realisierbar? Sind deine Wünsche realisierbar?

Mehr

Sicher in die Zukunft

Sicher in die Zukunft Sicher in die Zukunft mit Ihrer unschlagbaren Betriebsrente Informationen für Arbeitnehmerinnen & Arbeitnehmer Heute von morgen träumen Die meisten Menschen warten schon sehnsüchtig auf ihren Ruhestand.

Mehr

Personal/Ausbildung. Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen im Außendienst

Personal/Ausbildung. Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen im Außendienst Personal/Ausbildung Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen im Außendienst Bei uns sind Sie in guten Händen Das ist bei der LVM nicht nur eine Redewendung, sondern unsere Philosophie. Bei uns

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Welches Essen hält mich gesund und fit? Das Wichtigste auf einen Blick Ideenbörse für den Unterricht Wissen Rechercheaufgabe Erzähl-/Schreibanlass Welches Essen hält

Mehr

ILFT Ihr Einkommen zu schützen.

ILFT Ihr Einkommen zu schützen. Erwerbsunfähigkeitsversicherung EGO Basic betrieblicher Schutz www.hdi.de ILFT Ihr Einkommen zu schützen. Einkommensschutz mit Hilfe des Chefs. Es steht außer Frage: Ihr Einkommen ist die Basis, die Ihrem

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Pressekonferenz von Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner und AWS-Geschäftsführer Dr. Peter Takacs am 10. Dezember

Mehr

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Deine Chance für die Zukunft! Liebe Lehrlinge! Ein höherer Bildungsabschluss bietet jedem und jeder von euch bessere Berufschancen. Durch die Teilnahme am Projekt»Berufsmatura:

Mehr

Alkohol. Ein Projekt von Marina Honvehlmann und Lisa Vogelsang

Alkohol. Ein Projekt von Marina Honvehlmann und Lisa Vogelsang Alkohol Ein Projekt von Marina Honvehlmann und Lisa Vogelsang Was passiert bei wie viel Promille? Ab 0,1 Promille: Ab 0,3 Promille: Ab 0,8 Promille: Die Stimmung hebt sich, das Gefühl ist angenehm. Konzentration,

Mehr

HDI Starter-Paket. Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute

HDI Starter-Paket. Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute HDI Starter-Paket Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute Wer an alles denkt, kann Freiheit unbeschwert genießen. Die Zukunft beginnt jetzt. No risk more fun! Unabhängig sein, Pläne schmieden,

Mehr

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Pressemitteilung Viele Wege führen zur Sparkasse Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Bilanz des größten Kreditinstituts am Bodensee bleibt in turbulenten Zeiten stabil Kreditvergabe an Privatleute

Mehr

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt.

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. Stand: Februar 2013 Inhaltverzeichnis Techem im Profil Deine Ausbildung bei Techem Die Ausbildungsberufe Die Welt der Techem Azubis

Mehr

Individuelle Vorsorgeplanung für. Dr. Maximilian Mustermann, geb. am 01.01.1970 Mag. Petra Mustermann, geb. am 01.07.1975.

Individuelle Vorsorgeplanung für. Dr. Maximilian Mustermann, geb. am 01.01.1970 Mag. Petra Mustermann, geb. am 01.07.1975. Individuelle Vorsorgeplanung für Wien, am 22. November 2014 Ihr persönlicher Berater Thomas Kubala A1220 Wien, Wagramerstr. 4/Bürohaus Top 5 Tel. 01/997112010, Fax 01/997112013 email: thomas.kubala@auricon.at;

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

VR-MEINKONTO. das Konto, das mitwächst. Mit uns in die Zukunft! Groß. werden. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

VR-MEINKONTO. das Konto, das mitwächst. Mit uns in die Zukunft! Groß. werden. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. VR-MEINKONTO das Konto, das mitwächst. Mit uns in die Zukunft! Groß werden. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Groß werden. Es gibt nichts Schöneres, als die eigenen Kinder

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

Zurich Vorsorge EaZy & Komplett

Zurich Vorsorge EaZy & Komplett Zurich Vorsorge EaZy & Komplett Die sichere und flexible Ergänzung Ihrer Vorsorge Weil Sie uns wichtig sind. Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits im alten Rom.

Mehr

Mein Ausbildungsmeister ist heute mein Stellvertreter!

Mein Ausbildungsmeister ist heute mein Stellvertreter! 2 3 4 5 Mein Ausbildungsmeister ist heute mein Stellvertreter! Kai Klenk 2002 schloss ich erfolgreich die Realschule ab. Für mich war klar, ich muss eine Lehre machen weiter zur Schule gehen kam für mich

Mehr

Ihr flexibler Schutz nach Maß. Zurich Vorsorge EaZy & Komplett

Ihr flexibler Schutz nach Maß. Zurich Vorsorge EaZy & Komplett Ihr flexibler Schutz nach Maß Zurich Vorsorge EaZy & Komplett Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits im alten Rom. Auf die klassische Lebensversicherung, wie wir

Mehr

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015 Sonnensteinstraße 20 4040 Linz Direktionen der allgemein bildenden höheren Schulen, der Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik und der Bildungsanstalt für Sozialpädagogik - Kolleg für Sozialpädagogik,

Mehr

Was tun Sie, um Ihren Lebensstandard zu erhalten?

Was tun Sie, um Ihren Lebensstandard zu erhalten? Allianz Elementar Lebensversicherungs-AG Was tun Sie, um Ihren Lebensstandard zu erhalten? hilft! Hoffentlich Allianz. hilft Ihnen, Ihren heutigen Lebensstandard zu erhalten. Sie haben ein monatliches

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

TrainUp! Coach mit Pferden

TrainUp! Coach mit Pferden Academy COACHING & TRAINING Coach mit Pferden Das Pferd ist dein Spiegel. Es schmeichelt Dir nie. Es spiegelt dein Temperament. Ärgere Dich nie über dein Pferd, Du könntest Dich ebenso über deinen Spiegel

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

W A N T E D : bei Internorm-Partnern in ganz Österreich. in Kooperation mit. www.internorm.com

W A N T E D : bei Internorm-Partnern in ganz Österreich. in Kooperation mit. www.internorm.com W A N T E D : Lehrlinge als [ ] VERKAUFSBERATER/IN [ ] VERKAUFSMANAGER/IN bei Internorm-Partnern in ganz Österreich www.internorm.com in Kooperation mit Internorm, Europas führende Fenstermarke, lebt von

Mehr

2. Entspannungsübungen

2. Entspannungsübungen 1. Lerntypentest Zum Lernen werden Sinnesorgane benötigt. Neben Augen und Ohren gehören dazu auch der Geruchs-, Geschmacks- und Muskelsinn. Die Lerninhalte gelangen ganz einfach über die beteiligten Sinnesorgane

Mehr

Grafschafter Volksbank eg. Chancen. Perspektiven. Karriere

Grafschafter Volksbank eg. Chancen. Perspektiven. Karriere Karriere Perspektiven Chancen Unsere Bank... ist eine der größten Banken in Weser-Ems hat 14 Geschäftsstellen in der Grafschaft hat 345 Mitarbeiter beschäftigt ab August 2009: 30 Auszubildende 2/12 Wir

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitung

Erfahrungsbericht. Vorbereitung Erfahrungsbericht Name: Katsiaryna Matsulevich Heimathochschule: Brester Staatsuniversität namens A.S. Puschkin Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten E-Mailadresse: kitsiam16@gmail.com Studienfach:

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Sommer Sonne Hitze. Was ist ein Hitzestau? Was tun bei Hitzestau?

Sommer Sonne Hitze. Was ist ein Hitzestau? Was tun bei Hitzestau? Sommer Sonne Hitze Mit dem Sommer und der Sonne kann es auch in unseren Breiten zu länger andauernden Hitzeperioden kommen. Solche Perioden können zu ernsten Gesundheitsproblemen, wie Hitzestau und Hitzschlag,

Mehr

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. Zurich Berufsunfähigkeits-Vorsorge

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. Zurich Berufsunfähigkeits-Vorsorge Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen Zurich Berufsunfähigkeits-Vorsorge Es reicht nicht, Arbeit zu haben man muss auch arbeiten können Einen gesicherten Arbeitsplatz zu haben zählt

Mehr

Versichern > Finanzieren > Veranlagen > Vorsorgen

Versichern > Finanzieren > Veranlagen > Vorsorgen Versichern > Finanzieren > Veranlagen > Vorsorgen versichern Studenten, Angestellte, Selbstständige oder Freiberufler jeder ist anders und lebt anders, doch jeder will das gleiche: Möglichst viel Versicherungsschutz

Mehr

Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung

Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung Ihre Vorsorge mit Steuervorteil Mit Bruttoprämiengarantie und Ertragssicherung*! Privat vorsorgen und Steuern sparen Für den Ruhestand vorsorgen wird für alle immer

Mehr

Der Paten-Club. Laura:

Der Paten-Club. Laura: Ricarda-Huch-Gymnasium Gelsenkirchen Städtische Schule der Sekundarstufen I u. II mit englisch bilingualem und naturwissenschaftlichem Zweig Telefon 02 09 / 957 000 Fax 02 09 / 957 00 200 E-Mail rhg@rhg-ge.de

Mehr

Wohnüberbauung 227 HARD TURM PARK

Wohnüberbauung 227 HARD TURM PARK Wohnüberbauung 227 HARD TURM PARK Sie interessieren sich für eine Wohnung aus der obenerwähnten Überbauung? Als unabhängiger unterstützt Sie MoneyPark beim Vergleich der Finanzierungsangebote und findet

Mehr

Alkohol ist gefährlich. Ein Heft in Leichter Sprache

Alkohol ist gefährlich. Ein Heft in Leichter Sprache Alkohol ist gefährlich Ein Heft in Leichter Sprache Inhalt Alkohol im Alltag Wie viel Alkohol ist im Getränk? Alkohol ist nicht wie andere Getränke Wie wirkt Alkohol? Tipps gegen Alkohol Alkohol und Medikamente

Mehr

herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden haben.

herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden haben. Kurs 1: Einführung und Konzeptvorstellung Sehr geehrte Kursteilnehmer, herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden

Mehr

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAV O N schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Stuttgart Marburg Braunschweig Graz Tokyo Detroit Stellen Sie

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Pressemitteilung Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Bruchsal, 28.11.2014 Im Rahmen eines offiziellen Festakts wurde der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse

Mehr

FlexibleLife. Die Lebensversicherung, die sich Ihrem Leben anpasst. www.wuestenrot.at

FlexibleLife. Die Lebensversicherung, die sich Ihrem Leben anpasst. www.wuestenrot.at FlexibleLife: Passt sich Ihrem Leben an. Wohnen Mobilität Vermögensaufbau Gesundheit Vorsorge/Pension Selbstständigkeit FlexibleLife Die Lebensversicherung, die sich Ihrem Leben anpasst. www.wuestenrot.at

Mehr

das Leben genießen 31.532 und ruhig schlafen Vorsorgen für 31.532 und noch mehr Tage des Lebens: mit den maßgeschneiderten Merkur Versicherungen

das Leben genießen 31.532 und ruhig schlafen Vorsorgen für 31.532 und noch mehr Tage des Lebens: mit den maßgeschneiderten Merkur Versicherungen Merkur Lebensversicherung Mit Sicherheit mehr Lebensfreude! das Leben genießen 31.532 und ruhig schlafen Vorsorgen für 31.532 und noch mehr Tage des Lebens: mit den maßgeschneiderten Merkur Versicherungen

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg.

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg. 10 Hausaufgaben-Tipps Versuch es erst einmal allein! Wenn du nicht weiter kommst, darfst Du mich gerne rufen. So ermuntern Sie ihr Kind selbstständig zu arbeiten. Erklär mir bitte die Aufgaben! Während

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens HERZLICH WILLKOMMEN. Ernährung Gesundheitsrisiko Nr.1 Ernährungsbedingte Erkrankungen: Belastung der Krankenkassen Mangel im Überfluss Überhang an Makronährstoffen, vor allem Fett und Industriezucker.

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit!

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir finden auch für Sie die passende Altersvorsorgelösung. Schön, dass wir immer länger leben Unsere Gesellschaft erfreut sich einer

Mehr

WITT WEIDEN ein starker Mietpartner für Ihre Immobilie

WITT WEIDEN ein starker Mietpartner für Ihre Immobilie WITT WEIDEN ein starker Mietpartner für Ihre Immobilie 1 Herzlich Willkommen bei WITT WEIDEN! Inhalt Philosophie...4 Expansion...6 Ihre Vorteile...8 Sortiment...10 Ladenkonzept... 12 Kunden... 14 Standort-

Mehr

Hinter mir: einige der anstrengendsten, aber auch persönlich bereicherndsten Wochen meines bisherigen Lebens.

Hinter mir: einige der anstrengendsten, aber auch persönlich bereicherndsten Wochen meines bisherigen Lebens. Rendsburg, 1. Juni 2015: endlich war es soweit: Unter dem Motto Grüne Berufe sind voller Leben - Nachwuchs bringt frischen Wind stand der Bundesausscheid des Berufswettbewerbs 2015 vor der Tür und wollte

Mehr

trink clever und frisch mit dem wasserspender der rww Wir können ihnen das Wasser reichen.

trink clever und frisch mit dem wasserspender der rww Wir können ihnen das Wasser reichen. trink clever und frisch mit dem wasserspender der rww Wir können ihnen das Wasser reichen. 2 trink clever und frisch einfache Bedienung. ansprechendes design. erfrischung auf KnoPfdrucK Von still oder

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

Lehre bei Häusle + Converse All Star = leider geil

Lehre bei Häusle + Converse All Star = leider geil Lehre bei Häusle + Converse All Star = leider geil Absolviere Schnuppertage bei Häusle und nimm ein Paar grüne Converse All Star mit nach Hause. Bewirb dich unter: www.lehre-haeusle.at Herzlich Willkommen

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Barmenia. Ausbildung mit... Aussicht Weitsicht Zuversicht. Barmenia. Allgemeine Versicherungs-AG. Barmenia. Krankenversicherung a. G.

Barmenia. Ausbildung mit... Aussicht Weitsicht Zuversicht. Barmenia. Allgemeine Versicherungs-AG. Barmenia. Krankenversicherung a. G. Ausbildung mit... Allgemeine Versicherungs-AG Krankenversicherung a. G. Lebensversicherung a. G. Aussicht Weitsicht Zuversicht mit Aussicht... Die Hauptverwaltungen der Versicherungen befinden sich im

Mehr

PSD Bank. Wissen was Sinn macht. Informationen rund um Ihre PSD Bank

PSD Bank. Wissen was Sinn macht. Informationen rund um Ihre PSD Bank PSD Bank Wissen was Sinn macht Informationen rund um Ihre PSD Bank 2 Ihre Direktbank für die Region. Wir über uns Ihren Ursprung hat die PSD Bank 1872 als Selbsthilfeeinrichtung für alle Mitarbeiter der

Mehr

FINANZWISSEN UND VORSORGEPRAXIS

FINANZWISSEN UND VORSORGEPRAXIS FINANZWISSEN UND VORSORGEPRAXIS Steiermark Eine Studie von GfK-Austria im Auftrag von s Versicherung, Erste Bank & Sparkasse 28. September 2011 Daten zur Untersuchung Thema Befragungszeitraum Grundgesamtheit

Mehr

RENTEN REICHTUM. Aus dem Inhalt:

RENTEN REICHTUM. Aus dem Inhalt: RENTEN REICHTUM Der Finanzgraf Graf von Keschwitz wird Ihnen verraten, warum Sie heute weniger Geld benötigen als Sie vielleicht denken, um im Alter abgesichert zu sein. Oder anders gesagt: wie Sie sich

Mehr

...trauen Sie sich wieder...

...trauen Sie sich wieder... ...trauen Sie sich wieder... Ernährung Wohlbefinden und Vitalität sind wesentliche Voraussetzungen für die persönliche Lebensqualität bis ins hohe Alter. Das Älter werden selbst ist leider nicht zu verhindern

Mehr

VORSORGE. WACHSEN LASSEN.

VORSORGE. WACHSEN LASSEN. VORSORGE. WACHSEN LASSEN. Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung Menschen schützen. Werte bewahren. VORSORGE. FÜR IHR LEBEN. Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht

Mehr

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch Der Geldratgeber für junge Leute FinanzBuch Verlag 1. Säule: Machen Sie sich bewusst, wie Sie mit Geld umgehen»ich bin momentan noch 20 Jahre alt und wohne noch bei

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Holcim (Schweiz) AG Arbeitgeber Cornelia Eberle, HR Business Partner mit Franz Schnyder, damaliger Leiter Interne Dienste

Holcim (Schweiz) AG Arbeitgeber Cornelia Eberle, HR Business Partner mit Franz Schnyder, damaliger Leiter Interne Dienste Holcim (Schweiz) AG Arbeitgeber Cornelia Eberle, HR Business Partner mit Franz Schnyder, damaliger Leiter Interne Dienste In einer Geschäftsleitungssitzung hat unser Management beschlossen, dass mehr Mitarbeitende

Mehr

1-2-3 Sparen. Dreimal einzahlen mehr auszahlen!

1-2-3 Sparen. Dreimal einzahlen mehr auszahlen! 1-2-3 Sparen. Dreimal einzahlen mehr auszahlen! Mit 3 Prämien zum finanziellen Polster! Sie möchten sich was ansparen, sind aber enttäuscht von den niedrigen Sparzinsen? Das verstehen wir gut und haben

Mehr

Die wichtigsten 10 Geld-Tipps

Die wichtigsten 10 Geld-Tipps Die wichtigsten 10 Geld-Tipps Markus Leyacker-Schatzl Die wichtigsten 10 Geld-Tipps 4 Die wichtigsten 10 Geld-Tipps Nähere Informationen: www.mrmoney.at FACEBOOK: www.facebook.com/finanzielle.freiheit

Mehr

Engagierte Menschen. konsequent fördern

Engagierte Menschen. konsequent fördern Engagierte Menschen konsequent fördern Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend bietet die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) für Unternehmensgründungen bzw.

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Kauffrau für Groß- und Außenhandel, Romina Rathmann. Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?

Kauffrau für Groß- und Außenhandel, Romina Rathmann. Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? Kauffrau für Groß- und Außenhandel, Romina Rathmann Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? Als Auszubildende des Berufes Groß- und Außenhandelskauffrau ist diese Frage nicht so einfach zu beantworten.

Mehr

www.coolfoodplanet.org www.efad.org coolf et.org www.eufic.org

www.coolfoodplanet.org www.efad.org coolf et.org www.eufic.org g olf or w. coo n lf o o d p l a et. g or co w w et. ww w.efa d.o.eufic.org w ww rg Weißt Du noch, wie Du Rad fahren lerntest? Das Wichtigste dabei war zu lernen, das Gleichgewicht zu halten. Sobald das

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich?

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? August 2003 Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie Berufsgruppe Gewerbliche Buchhalter Wiedner Hauptstraße 63 A-1045 Wien Tel.

Mehr

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAVON schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Ingolstadt Stuttgart Frankfurt Marburg Braunschweig Graz Barcelona

Mehr

Unsere Investition in Ihre unabhängige Zukunft

Unsere Investition in Ihre unabhängige Zukunft Unsere Investition in Ihre unabhängige Zukunft 1 «Partnerschaftlich, persönlich, professionell. Unsere Werte stehen für Ihren Erfolg.» Felix Küng, Präsident TopFonds AG Sie legen Wert auf Individualität

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Helfen Sie mit! Für Unternehmen

Helfen Sie mit! Für Unternehmen Helfen Sie mit! Für Unternehmen Corporate Social Responsibility eine Erfolgsstrategie Corporate Social Responsability ist ein Begriff, der zunehmend an Gewicht gewinnt, sei es bei den Unternehmen und ihren

Mehr