Neue Wege der Finanzierung Public Social Private Partnership als Lösungsansatz?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neue Wege der Finanzierung Public Social Private Partnership als Lösungsansatz?"

Transkript

1 Neue Wege der Finanzierung Public Social Private Partnership als Lösungsansatz? Brüssel, 3 Dezember 2005 The Development Partnership Public Social Privat Partnership is supported by the Community Initiative EQUAL from resources of the European Social Fund and from resources of the Austrian Federal Ministry for Economic Affairs and Labour.

2 Agenda: 1.) Projektbeschreibung Public Social Private Partnership PSPP 2.) PPP im Kontext europäischer Gemeinschaftspolitik 3.) Grundlagen und Rahmenbedingungen zu Public Private Partnership Modellen 4.) Kategorisierung und Auflistung alternativer Finanzierungsformen

3 Projektbeschreibung Public Social Private Partnership PSPP. Das Equal Projekt PSPP hat die Zielsetzung neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen der Öffentlichen Hand, Sozialwirtschaftlichen Unternehmen wie z.b. der Chance B und der Privatwirtschaft zu erarbeiten. Juli 2005 EASPD April 2007 Seminar Abschlussbericht A P 1: M o d u l b e r a t u n g s g r u p p e Planung Architektur Stadt Gleisdorf Wirtschaftstreuhänder BH- Weiz Agentur für Nachhaltigkeit Öffentlicher Notar PR Agentur A P 2: S t r u k t u r - u. F i n a n z i e r u n g s m o d e l l e f ü r a r b e i t s p l a t z n a h e s W o h n e n A P 3 : A u f b a u E n t w i c k l u n g s z e l l e für das Thema Wohnen A P 4: U m s e t z u n g e i n e s k o n k r e t e n S t r u k t u r - u. F i n a n z i e r u n g s m o d e l l s (Muster Statuten u. Verträge) AP 5: Institutionalisierung von PSPP-Modellen Wohnen Bildung Arbeit

4 PSPP Szenario-Entwicklungsprozess. Im Zuge eines Szenarioentwicklungsworkshops* wurden die für das Thema Publice Social Private Partnership relevanten Einflussgrößen erarbeitet und nach strategischer Relevanz und Eintrittswahrscheinlichkeit gewichtet. PSPP Einfluss-Deskriptoren Arbeitsmarktpolitische Entwicklung (atypische Beschäftigungsverhältnisse, Schwächung AN-Vertretung...) Diversity Management (Rollenfexibilität in untersch. Situationen, Inclusion statt Exclusion...) Image (Finanzierung nach Leistung u. Qualitätskriterien, Kundenorientierung...) Entwicklung der Finanzierungssituation (Rückzug des Staates, Risikotransfer...) Gesellschaftspolitische Entwicklung (Alterung der Gesellschaft, Finanzierbarkeit Sozialsysteme...) * Entwicklung und Bewertung von PSPP- Einfluss-Deskriptoren mithilfe der Syntegrationsmethodik; Teilnehmer PSPP Partner

5 Agenda: 1.) Projektbeschreibung Public Social Private Partnership PSPP 2.) PPP im Kontext europäischer Gemeinschaftspolitik 3.) Grundlagen und Rahmenbedingungen zu Public Private Partnership Modellen 4.) Kategorisierung und Auflistung alternativer Finanzierungsformen

6 PPP im Kontext europäischer Gemeinschaftspolitik*. Für den Begriff der öffentlich-privaten Partnerschaft (PPP) gibt es keine gemeinschaftsweit geltende Definition. Die inhaltliche Ausrichtung bezieht sich auf Finanzierung, Bau, Renovierung, Betrieb oder Unterhalt einer Infrastruktur oder die Bereitstellung einer Dienstleistung. Charakteristisch für PPP-Projekte sind nachstehende Elemente: Die Projektbeziehung ist langfristig angelegt. Die Finanzierung eines Projekts wird zum Teil von der Privatwirtschaft getragen, manchmal über komplizierte Konstruktionen, an denen verschiedene Akteure beteiligt sind. Eine solche private Finanzierung kann jedoch durch öffentliche Mittel manchmal beträchtlich ergänzt werden. Der Wirtschaftsteilnehmer, der sich an verschiedenen Phasen des Projekts (Konzeption, Durchführung, Inbetriebnahme, Finanzierung) beteiligt, spielt eine wichtige Rolle. Der öffentliche Partner konzentriert sich im Wesentlichen auf die Bestimmung der Ziele im Sinne des öffentlichen Interesses, der Qualität der angebotenen Dienstleistungen oder der Preispolitik und wacht über die Einhaltung dieser Ziele. Es besteht Risikoteilung; auf den privaten Partner werden Risiken transferiert, die herkömmlicherweise der öffentliche Sektor trägt. Eine öffentlich-privaten Partnerschaft bedeutet jedoch nicht unbedingt, dass der private Partner sämtliche oder den größten Teil der mit dem Projekt verbundenen Risiken zu tragen hat. Die Teilung des Risikos wird von Fall zu Fall genau festgelegt und hängt im Einzelnen von der Fähigkeit der Beteiligten ab, diese zu beurteilen, zu kontrollieren und zu beherrschen. * Grünbuch zu Öffentlich-Privaten Partnerschaften; Kommission der Europäischen Gemeinschaften, 2004

7 Agenda: 1.) Projektbeschreibung Public Social Private Partnership PSPP 2.) PPP im Kontext europäischer Gemeinschaftspolitik 3.) Grundlagen und Rahmenbedingungen zu Public Private Partnership Modellen 4.) Kategorisierung und Auflistung alternativer Finanzierungsformen

8 PPP Optionen für die öffentliche Verwaltung. Je nach Öffentlich-rechtlicher bzw. privater Organisationsstruktur ergeben sich unterschiedliche Vor- und Nachteile. PPP - Organisationsstruktur Formale Privatisierung ohne private Beteiligung (Public Service) Materielle Privatisierung mit privater Beteiligung PSP (Private Sector Participation) Organisationsformen des Privatrechts mit öffentlichen Eigentümern (Ausgliederung) Kooperationsmodell Öffentl. Private Partnerschaft (Public Private Partnership) Konzessionsmodell Leistungserbringung durch Privaten auf eigenes Risiko (Finanzierung über Nutzer) Betreibermodell ausschließlich private Aufgabenerledigungen (Build Operate Transfer)

9 Effizienzgewinn durch richtige Risikoteilung. Funktionierende und somit effiziente (kostengünstige) PPP-Modelle basieren auf einer sinnvollen im vorhinein festgelegten Risikoverteilung zwischen den teilnehmenden PartnerInnen. Effizienz Ideale Realisierung über PPP? traditionelle Umsetzung traditionelle Umsetzung Ideale Realisierung über PPP Risikotransfer an privaten Partner Abb.: Risikotransfer und Effizienz (Value for Money)* * Jacob/Kochendörfer: Private Finanzierung öffentlicher Bauinvestitionen ein EU-Vergleich, Berlin, 2000, S. 60.

10 PPP Schwerpunkt Schulprojekte / Generelle Erfolgsfaktoren. PPP-Modelle kommen im Schulbau in Deutschland überdurchschnittlich oft zur Anwendung. Dabei wurde ein durchschnittlicher Effizienzvorteil von PPP- Modellen von 16.2 % für PPP Projekte gegenüber öffentlichen Eigenrealisierungen errechnet. Quelle: Kommunale PPP-Umfrage 2005, Deutsches Institut für Urbanistik; Wirtschaftlichkeit von PPP am Beispiel Schulen

11 Einschätzung der Partnerschaften aus der Sicht österreichischer Städte*. Non-Profit-Organisationen und Vereine genießen bei Österreichischen Städten eine hohe Wertschätzung, die Zusammenarbeit wird als verlässlich und nutzenstiftend für die Gemeinde angesehen. Sie wird als wenig konfliktbeladen und insgesamt sehr professionell und zukunftsfähig bewertet. Besonders interessante Erkenntnisse * Wie kommt das Neue in die Stadt? ; Österreichischer Städtebundtag 2005, KDZ-Zentrum für Verwaltungsforschung Managementberatungsund Weiterbildungs GmbH

12 Agenda: 1.) Projektbeschreibung Public Social Private Partnership PSPP 2.) PPP im Kontext europäischer Gemeinschaftspolitik 3.) Grundlagen und Rahmenbedingungen zu Public Private Partnership Modellen 4.) Kategorisierung und Auflistung alternativer Finanzierungsformen

13 Versuch einer Kategorisierung alternativer Finanzierungsformen unter Einbeziehung privater Partner. Steigerung der Bonität u. Zinsreduktion Soziale Anlage- und Kreditformen Finanz- und Gebührenoptimierung Öffentliche Institutionen aber auch Privatpersonen ermöglichen mit Bürgschaften und Ausfallshaftungen deutlich bessere Finanzierungskonditionen (Zinsreduktion, Gebührenbefreiung). Soziale Anlageformen ermöglichen privaten und institutionellen AnlegerInnen die Beteiligung an sozialwirtschaftlichen Unternehmen oder Projekten. Kleinkredite werden für Unternehmensgründungen immer wichtiger Kapital, dass in Sozialimmobilien gebunden ist, kann durch sale & lease back Verfahren für weitere Projekte aktiviert werden. Alternative Erlösformen Erschließung neuer Absatzmärkte und Produktgruppen im Umfeld sozialwirtschaftlicher Unternehmen zur Steigerung der Eigenmittelquote. Spenden efundraising Durch die Aufbringung von Spenden und Schenkungen durch Privatpersonen und Akquirierung von Geld und Sachmittel von Unternehmen kann die Eigenkapital- und Kostensituation verbessert werden.

14 Steigerung der Bonität u. Zinsreduktion. Öffentliche Institutionen ermöglichen mit Bürgschaften und Ausfallshaftungen deutlich bessere Finanzierungskonditionen (Zinssenkung, Gebührenbefreiung). Risikoübernahme durch die öffentliche Hand: Durch die Übernahme von Ausfallshaftungen oder Mietgarantien durch öffentliche Institutionen kommt es zu einer besseren Bonität des sozialwirtschaftlichen Unternehmens und somit zu direkten Kosteneinsparungen (Zinsverbilligung). Darüber hinaus kann es durch die Einbeziehung öffentlicher PartnerInnen zu einer Gebührenoptimierung kommen (Kreditgebührenbefreiung für Öffentliche Einrichtungen). Finanzinstitution Günstigere Finanzierungskonditionen Projekt Öffentliche Hand Ausfallshaftung Mietgarantien Dabei treten auch immer öfter Finanzinstitute, die primär auf die Finanzierung öffentlicher Einrichtungen spezialisiert sind, als Finanzierungspartner von sozialwirtschaftlichen Unternehmen im Kontext von PSP-Partnerschaften auf.

15 Geplante PPP Variante zur Realisierung einer Schule und einer Tagesbetreuungsstätte. Die Chance B errichtet das Gesamtobjekt und vermietet die Schule an die Gemeinde. Die Finanzierung der Schule erfolgt über eine Forderungsabtretung der zukünftigen Mieteinnahmen. Finanzinstitut Einredeverzichtserklärung (Verpflichtung zur monatlichen Mietzahlung) Forfaitierung (Abtreten der Forderungen) Barwert der Forderungen Vorgaben Errichtungs- und Betreibergesellschaft Chance B KEG Planung, Finanzierung, Errichtung, Betrieb Grundstück Weitere Partner Gemeinde / Schulsprengel Miete für z.b. 25 Jahre danach Eigentum S c h u l e Chance B Miete T a g e s b e t r e u u n g Parifizierung

16 Berücksichtigung der Baufolgekosten bei Sozialimmobilien. Die Nutzungs- und Bewirtschaftungskosten können je nach Gebäudeart ein Vielfaches der reinen Errichtungskosten betragen und werden jedoch bereits in der Konzeptionsund Planungsphase vorbestimmt*. Ganzheitliche Kostenbetrachtung nach Lebenszyklusphasen Einsatz von dynamischen Investitionsrechnungsmethoden (z.b. Barwertmethode) Gebäudeart Krankenhäuser Hallenbäder Sporthallen Schulen / Kindergärten Freibäder Verkehrsanlagen Produktionsgebäude Schul- u. Verw. Gebäude Baufolgekosten in % der Baukosten p.a. 26 % 21 % 17 % 16 % 15 % 10 % 10 % 8,5 % Überschreitung der Erstellkostenschwelle nach 4 Jahren 4 5 Jahren 5 6 Jahren 5 6 Jahren 6 7 Jahren 10 Jahren 10 Jahren Jahren In diesen Zusammenhang ist auch zu erwähnen, dass die Niederländische Regierung zur Zeit ein Projekt zur juristischen, technischen und wirtschaftlichen Aufbereitung von Betreibermodellen für Schulen, mit der Zielsetzung standardisierte Vertragselemente, die auch mit europäischen Richtlinien konform sind, umsetzt. * Redmann Kommunal Consulting

17 Finanzierungsmöglichkeiten durch die EIB (Europäische Investitionsbank) und die (CEB) Europaentwicklungsbank. Durch die EIB und die CEB werden u.a. für kommunalnahe Investitionsvorhaben zinsvergünstigte Darlehen angeboten. Durch die Europäische Investitionsbank-Gruppe werden u.a. folgende Bereiche gefördert: Investitionsvorhaben kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU), die zur Schaffung von Arbeitsplätzen beitragen kommunale Infrastrukturprojekte die Bereiche Energie, Telekommunikation und Umweltschutz Im Jahr 2003 betrug die Darlehenssumme 42,3 Mrd. Euro. Die Förderung einer ausgewogenen regionalen Entwicklung insbesondere von Infrastrukturprojekten) war dabei oberste Finanzpriorität. Als Finanzierungsprodukte kommen Globaldarlehen (über zwischengeschaltete Finanzinstitute für Projekte zwischen Mio. Euro ) bzw. Direkte Darlehen (über 25 Mio) zur Anwendung. Darlehensempfänger können öffentliche Einrichtung und private Unternehmen sein. Die EIB Darlehen werden bis max. 50% der Investitionskosten vergeben, dabei wird das Projekt nach wirtschaftlichen, technischen, finanziellen und ökologischen Kriterien geprüft. Die (CEB) Europaentwicklungsbank hat ihren Sitz in Paris und steht unter der Leitung des Europarats. Im Jahr 2003 wurden für die Bereiche Flüchtlings- und Katastrophenhilfe, Sozialer Wohnbau, Gesundheit, Aus- und Weiterbildung, Städtische Gebiete und KMU 3,7 Mrd. Euro über Direkt-Darlehen bzw. Bürgschaften eingesetzt. Weitere Informationen: bzw.

18 Reverse mortgages. Reverse Mortgage (umgekehrte Hypothek) ist ein in den USA weit verbreitet, von Banken angebotenes Finanzprodukt, wobei Immobilieneigentum in ein laufendes Zusatzeinkommen umgewandelt wird. Anders als bei der Leibrenten erfolgt die Geschäftsabwicklung über ein Bankinstitut und nicht mit einer Privatperson. Es liegt dabei kein Verkauf, sondern ein Kreditgeschäft zugrunde, das durch eine Immobilie gesichert ist. Durch Reverse Mortgages kann somit auch ein barrierefreier Umbau der eigenen Immobilie finanziert werden. In den USA werden ein großer Teil der Reverse Mortgages, die Home Equity Conversion Mortgages, hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung des Immobilienmarktes durch den Staat abgesichert. Reverse mortages basiert auf Wohnungseigentum: diese Voraussetzung st in Europa sehr unterschiedlich gegeben*: Abb.: Wohneigentumsquoten im Vergleich (2001) Quelle: Abb.: Wohneigentumsquoten im Altersquerschnitt

19 Steigerung der Bonität und Zinsreduktion. Privatpersonen können durch limitierte Bürgschaften und Leihgemeinschaften bessere Finanzierungskonditionen ermöglichen. Bürgschaftskredite: Privatpersonen übernehmen zeitlich befristete und limitierte Ausfallbürgschaften für ein bestimmtes Projekt. Leihgemeinschaften: Personen schließen sich zu Leihgemeinschaften zusammen und tragen somit zur möglichen vorzeitigen Finanzierung bei. Typische Kriterien eines Bürgschaftskredites: Volumen: Euro pro Person Laufzeit ca. 5-6 Jahre (bis zur vollständigen Rückzahlung des Kredites o. andere Absicherung) laufende Informationen an den Bürgen Typische Kriterien einer Leihgemeinschaft: Persönliche Unterstützungserklärung: z.b. 30 Euro pro Monat für 5 Jahre (= Euro) Jede Person schließt einen Kleinkreditvertrag für 5 Jahre ab Kleinkredite werden gebündelt und dem begünstigten Projekt zu Projektstart zur Verfügung gestellt Finanzinstitution Günstigere Finanzierungskonditionen Projekt Monatliche Unterstützungsbeiträge Unterstützende Privatpersonen Limitierte Bürgschaft

20 Soziale Anlageformen. Der Erwerb von sozialen Anlageformen ermöglicht privaten und institutionellen AnlegerInnen die Beteiligung an sozialwirtschaftlichen Unternehmen oder Projekten. Beschreibung: Da die zu Grunde liegenden Projekte in der Regel keine hohen Renditen (ROI) erwarten lassen, resultieren eine meist geringere, teilweise auch frei wählbare Verzinsung. Als Nachteil können die umfangreichen länderspezifischen Vorschriften die der Emittent zur Ausgabe von Anleihen (KMG-Prospekt) zu erfüllen hat. Anlegermotive sind: Motivation etwas Gutes zu tun Möglichkeit regionale Projekte mit regionalen Finanzmittel zu unterstützen Nicht Verschenken sondern Investieren Ausschüttung AnlegerInnen Finanzinstitution Einrichtung Vertrieb Kapital, (teilweiser Zinsenverzicht) Soziale Anlageformen (vermeidende bzw. fördernde) Projektfinanzierung Projekt Rückzahlung

21 Beispiele für soziale Anlageformen. Golden Lane Housing Investment Bond; in Partnership with Triodos Bank UK, Manchester Das über die Anleihe aufgebrachte Kapital wir eingesetzt um leistbares Wohnen für Menschen mit Behinderungen anzubieten. Sozialanleihe ELAG (Elisabeth-Liegenschafts-Entwicklungs-AG); Österreich, Linz Bereitstellung von Liegenschaften zur Erfüllung sozialer und seelsorglicher Zwecke wie Kindergärten, Altenheime, Sozialberatungsstellen, Flüchtlingsunterkünfte, Büro- und Verwaltungsräume sowie Wohnungen Gründung, Erwerb und Entwicklung von Beteiligungs- und Projektgesellschaften. Zielsetzung ist auch die nachhaltige Wertentwicklung und Wertsteigerung des eingesetzten Kapitals. Social housing covered bonds HBOS Treasury Services plc UK U.a. Ausgabe von Pfandbriefen, die ausschließlich der Refinanzierung von Krediten für sozialen Wohnungsbau dienen. La Caixa Bank Spain Die spanische Sparkasse la Caixa besitzt und errichtet Immobilien. Bis zum Jahr 2006 will sie 1000 Wohnungen bauen, die zu Mieten unterhalb des Marktniveaus an einkommensschwache Bevölkerungskreise vermietet werden sollen. Weitere 2000 solcher Wohnungen sollen entstehen.

22 Finanzierung von Sozialimmobilien durch soziale Anleihe. Die Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung zur Finanzierung von sozialen Wohnbauprojekten wurden von der ELAG (Elisabeth- Liegenschafts-Entwicklungs-AG) im Jahr 2005 erfolgreich gestartet. Beispiel: ELAG Elisabeth-Liegenschafts-Entwicklungs-AG; Linz Arbeitsweise der ELAG: Die Unterstützung der sozialen Ziele wird durch die Bereitstellung der Immobilien unter sozialökonomischen Aspekten nachhaltig gewährleistet. Oberste Priorität hat dabei nicht die Gewinnmaximierung, sondern neben der Verwirklichung des sozialen Auftrages - die langfristige Wertsicherung des eingesetzten Kapitals. Veranlagungsrichtlinien: Mindestens 50% des Kapitals der Gesellschaft wird in Österreich investiert. Weitere Eigenmittel können in zentral- und osteuropäischen Tochtergesellschaften investiert werden, mit der Auflage, dass (1) Mehrheitseigentümer kirchliche Institutionen oder die ELAG selbst sind, (2) eine risikoarme Veranlagung sichergestellt wird, (3) die karitativ-soziale Ausrichtung eingehalten wird, (4) nur in Objekte investiert wird, deren laufende Erträge zumindest eine Rendite im Ausmaß der Inflationsrate erwarten lassen. Aktuelle Anlageformen: - Aktien (institutionellen Anlegern vorbehalten) - Soziale Anleihen Zeichnungsfrist bis 10/2005; Bis Ende Mai 1.8 Mio Euro gezeichnet; Laufzeit 10 Jahre; Rendite 2,71 % p.a. Weitere Informationen: Banken, Versicherungen 23% Sonstige 6% ELAG Aktionärsstruktur (Stand ) Kirchliche Organisationen 71%

23 Finanzierte Wohnprojekte der ELAG: Quelle:

24 Finanzierung durch Kleinkredite. Das in der Entwicklungszusammenarbeit erprobte Instrument der Kleinkredite gewinnt nun auch zusehends in Europa hauptsächlich in den Bereichen Existenzgründung, Arbeitslosigkeit oder Angehörige ethnischer Minderheiten an Bedeutung. Weitere Rahmenbedingungen zum Einsatz von Kleinkrediten: Neben der Vergabe von Kleinkrediten an Unternehmen bzw. Privatpersonen, die im normalen Bankenkreislauf mangels Garantien keinen Kredit bekommen bzw. der Kreditbetrag zu gering ist, ist die gleichzeitige Erbringung nichtfinanzieller Leistungen, insbesondere Beratungsleistungen besonders wichtig. Ein funktionierendes Kleinstkreditgeschäft soll einerseits die Existenz von Wucherzinsen bekämpfen und andererseits sich wirtschaftlich selber tragen können. * * Mikrokredite für Europäische Kleinunternehmen, Kommission der Europäischen Gemeinschaft, 2004

25 Kleinkredit Projektbeispiel - ECCOMI Das Equal-Projekt Ec.co.mi.-Economia di Condivisione e Microcredito unterstützt in der Region Venetien, wo neben Reichtum das Problem der neuen Armut besonders groß ist, benachteiligte Personen durch Kleinkredite. Projektbeschreibung: Die venezianische Stadtgemeinde und die Banca Etica haben als Projektträger bereits 25 Kleinkredit vergeben. Zu den Kleinkreditnehmer gehören Familien mit nur einem Einkommen, Pensionisten, Personen welche sich um ältere oder behinderte Personen kümmern, Studienabgängern ohne Jobs und arbeitslosen Immigranten und Obdachlose. Die Kleinkredite haben folgende Charakteristik: der Kredit wird gewährt um ökonomische Probleme zu lösen die Höhe beträgt zwischen der Rückzahlungszeitraum wird mit dem Empfänger vereinbart und beträgt höchstens 36 Monate die Zinsen betragen 5 % die Kosten für den Kredit betragen 25 die Garantie wurde von der venezianischen Stadtgemeinde übernommen die Abwicklung erfolgt über die Banca Etica. Ein weiteres Kleinkreditprojekt wird in Kooperation mit der Stadtgemeinde von Verona abgewickelt.

26 Aktivierung gebundenen Kapitals Sale and Leasing. Kapital, dass in Sozialimmobilien gebunden ist, kann durch sale & lease back Verfahren für weitere Projekte aktiviert werden (Aufdeckung von stillen Reserven). Prinzipiell eignet sich sale and lease back in folgenden Situationen: Für Unternehmen, die bereits ein Objekt besitzen, aber trotzdem die Vorteile von Leasing nützen wollen Für Unternehmen, die Bauaktivitäten ohne Bindung von Eigen- oder Fremdmittel vornehmen wollen Für die Mittelaufbringung für betriebliche Expansionsvorhaben Einsparungseffekt durch Leasing für nicht vorsteuerabzugsberechtigte Unternehmen: Für nicht vorsteuerabzugsberechtigte Unternehmen entsteht ein effektiver Kostenvorteil bei der Errichtung der Immobilie durch den Einsatz einer Leasingfinanzierung. Dieser Effekt entsteht durch die Tatsache, dass beim Kredit die volle Umsatzsteuer sofort bezahlt und mitfinanziert werden muss. Durch Leasing kann die Höhe der zu leistenden Umsatzsteuer erheblich reduziert werden. Die an das Leasingunternehmen zu zahlende Miete wird nur die ersten 10 Jahre mit Umsatzsteuer vorgeschrieben, die Mietzahlungen danach und der Verkauf können ohne Umsatzsteuer in Rechnung gestellt werden. Die Umsatzsteuer der ersten 10 Jahr kann noch durch die Einbringung umsatzsteuerfreier Kautionsleistungen verringert werden.

27 Finanzierungsinstrumente zur Förderung von Unternehmensgründungen. BRUSOC zielt als Tochtergesellschaft der regionalen Investitionsgesellschaft Brüssel (SRIB) auch auf die Finanzierung der Sozialwirtschaft ab. Im Jahr 2003 finanzierte BRUSOC Projekt mit einem Gesamtvolumen von Funktionsweise von BRUSOC: - Einsatz von unterschiedlichen Finanzierungsmodellen (Kleinkredite bis , Startkapital, nachrangige Darlehen) - Finanzierung und Betreuung während der gesamten Laufzeit von natürliche und juristische Personen. - Kleinunternehmen werden nur bis max. 40 Personen unterstützt Weitere typische Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen durch Spezialbanken (oft im Staatsbesitz): - Double-Equity-Garantiefonds - Eigenkapitalgarantien - Business Angels Offene Fragen: Zugang für Sozialwirtschaftliche Unternehmen? Business-Plan u. Renditerwartung vs. SROI?

28 Private Investoren / Business Angels. Die Einbindung von privaten Investoren ist im Gegensatz zu anderen Ländern in Österreich noch unterentwickelt gewinnt jedoch an Bedeutung. ;-( meist sehr hohe Renditeerwartung (10%+) ;-) Finanzinvestoren wollen persönlich mitwirken Abb.: Auszug aus der Österreichischen Börse für Business Angels

29 Eigenmittel-Erwirtschaftung im gemeinnützigen Kontext / efundraising: Die Erwirtschaftung von Eigenmittel soll nicht als Ersatz für Leistungen und Förderungen aus dem öffentliche Bereich gelten, sondern einen Beitrag im Finanzierungsmix leisten. Erwirtschaftete Eigenmittel werden speziell zur teilweisen Finanzierung von Overhead-Kosten aber auch als Basis zur Akquirierung von Projektförderungen (Vorfinanzierung) sehr stark an Bedeutung gewinnen. Neben der Eigenmittelerwirtschaftung gewinnt das Spendensammeln (auch Sach- und Zeitspenden) speziell über Online-Medien (efundraising) an immer größerer Bedeutung. Erfolgreiche efundraising Aktivitäten setzen jedoch voraus, dass sozialwirtschaftliche Unternehmen den Schritt von der reinen Informatonsdarstellung im Internet hin zu dialog- und transaktionsorientierten Online-Aktivitäten setzen. Weitere Erfolgsfaktoren für efundraising sind: * 1.) Formulierung einer klaren Zielsetzung und Zielgruppendefinition (Interessenten, Spender, Freiwillige...) 2.) laufende Anpassungen und Optimierung der Online-Aktivitäten 3.) Sammeln von Kontaktinformation (inkl. Permission!!) 4.) Aufzeichnen von Kontakt- und Response Informationen 5.) Vorfertigung (so weit möglich) von anlassbezogenen und SMS Kampagnen 6.) Rasche Antwort auf je Anfrage 7.) Integration von Online- und Offline Aktivitäten * GFS Fundraising & Marketing GmbH

30 Option: Eigenmittelerwirtschaftung durch FM. Die Konzentration auf Kernprozesse veranlasst immer mehr Unternehmen Facility Management (FM) auszulagern. Dadurch ergeben sich Chance und Erlöspotentiale für sozialwirtschaftliche Unternehmen. Speziell die Bereiche Technisches FM und noch stärker Infrastrukturelles FM können als potentielle Betätigungsfelder genannt werden.? Quelle: Kategorisierung von Facility-Management; Schriftenreihe Rechts- und Finanzierungspraxis der Gemeinde; Österreichischer Gemeindebund

31 Erlösformen: Lotterien für wohltätige Zwecke. Die Durchführung von Lotterien wird in einigen Ländern als Finanzierungsmöglichkeit für soziale Projekte gezielt eingesetzt. Deutsche Behindertenhilfe Aktion Mensch: Die Lotterie der Deutsche Behindertenhilfe - Aktion Mensch e.v. versetzt die Aktion Mensch in die Lage, jeden Monat zwischen 70 und 120 Projekte der Behindertenhilfe und -selbsthilfe zu fördern. In den fast 40 Jahren seit Gründung wurden knapp 2 Milliarden Euro an insgesamt Projekte vergeben. Weitere Lotterien für wohltätige Zwecke in Deutschland sind GlücksSpirale und die ARD-Fernsehlotterie. Quelle:wikipedia.org Wohlfahrtslotterie China: Ca. 60 Prozent der Einnahmen aus dem Losverkauf werden als Gewinne ausgeschüttet, weitere 26,75 Prozent der Einnahmen kommen wohltätigen Zwecken zu Gute. Überdies werden zum Losverkauf ausschließlich Angehörige benachteiligter Gruppen zugelassen, etwa Menschen mit Behinderungen. Seit 1987 hat diese chinesische Wohlfahrtslotterie bereits rund 10 Mrd. Yuan (ca. 1 Mrd. Euro) für wohltätige Zwecke eingespielt. Mit diesen Geldern wurden etwa öffentliche Wohlfahrtsprojekte unterstützt. Quelle: ONCE Fundacion ( Organización Nacional de Ciegos Españoles ), Spanien: Die ONCE widmet sich traditionell der sozialen Integration der blinden und sehgeschädigten Spanier. Hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit zählt sie heute zu den zehn umsatz- und mitarbeiterstärksten spanischen Wirtschaftsunternehmen. Die ONCE-Stiftung (Fundación ONCE Fundosa ) wurde 1988 gegründet. In der Stiftung sind die vier größten nationalen Behindertenorganisationen in Spanien vertreten. Ziel der Stiftung ist es, die Zusammenarbeit und die soziale Integration behinderter Personen zu fördern und Menschen mit Behinderungen zu unterstützen. ONCE wird zu 93 % aus dem Bruttoerlös des Verkaufs von Lotterielosen finanziert. ONCE hat seit 1988 mehr als 540 Millionen Euro in Aktionen und Programme für die Unterstützung von Menschen mit Behinderungen investiert. Weitere soziale Lotterien bzw. Glücksspielbetreiber: RAY (Finnland), Swissloss (Schweiz), Française des Jeux (Frankreich)

32 CSR über Dividendenspende. Anleger eines speziellen Aktienkorbs verpflichten sich, im Falle einer Dividendenausschüttung, einen Teil der Dividende an ein soziales Projekt abzuführen. Die Anleger profitieren primär über die Wertsteigerung ihres Aktienportfolios. Nur im Falle von steigenden Aktienkursen kommt es zur Spende. AnlegerInnen Wertsteigerung Einlage Spezieller Aktienkorb (Blue Chips) Dividende Projekt Investment Bank Weitere Informationen:.

33 Finanzierungsmodell: Energie-Contracting. Durch Energie-Contracting Modelle können über effiziente Energienutzung kostensparende Investitionen finanziert werden. Anlagen-Contracting: Im Gegensatz zur Eigenerrichtung einer Anlage erfolgt die Energieversorgung durch einen Contractor (Energie-Lieferant) zu einem festgelegten Preis. Durch den meist hohen Eigenbedarf an Energie kann sich für sozialwirtschaftliche Unternehmen auch die Rolle als Energie-Lieferant lohnen. Einspar-Contracting: Die Investitionen in eine energiesparende Sanierung von Gebäuden und Anlagen werden über die zukünftigen Kosteneinsparungen vorfinanziert. Energiekosten Kosteneinsparung Entwicklung Energiekosten ohne Energiespar-Investitionen Entwicklung Energiekosten mit Energiespar-Investitionen Entgelt des Contractors (Refinanzierung der Maßnahmen) Vertragsende Laufzeit Quelle: Contracting Offensive Österreichischer Bundesgebäude

34 Neue Wege der Finanzierung Ist Public Social Private Partnership ein Lösungsansatz? JA, aber nur wenn Wille zur Partnerschaft und Kompatibilität bei allen Beteiligten gegeben ist.... PPP-Eignung und Kostenersparnis in einer frühen Projektphase feststeht.... Risikoteilung und jeweiliger Nutzen im Einklang stehen.

35 Danke für Ihre Aufmerksamkeit. Gesellschaft für Arbeit und Bildung der Chance B GmbH

Dialogforum Energieeffizienz des BMWi

Dialogforum Energieeffizienz des BMWi Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Dialogforum Energieeffizienz des BMWi Finanzierungsansätze für Energieeffizienzinvestitionen im Bereich Contracting 20. September 2013 Aktuelle Situation bei der öffentlichen

Mehr

Bundesinitiative Investitionsprogramm leistbares Wohnen 2015

Bundesinitiative Investitionsprogramm leistbares Wohnen 2015 Bundesinitiative Investitionsprogramm leistbares Wohnen 2015 Ein Beitrag zu Wachstum, Beschäftigung und leistbarem Wohnen in Österreich Aktuelle Rahmenbedingungen Geringes Wirtschaftswachstum, hohe Arbeitslosigkeit

Mehr

PPP-Erfolgsfaktoren Finanzen und Modelle. SENE FORUM 2010 Adrian Lehmann, Portfoliomanager CS REF LivingPlus

PPP-Erfolgsfaktoren Finanzen und Modelle. SENE FORUM 2010 Adrian Lehmann, Portfoliomanager CS REF LivingPlus PPP-Erfolgsfaktoren Finanzen und Modelle SENE FORUM 2010 Adrian Lehmann, Portfoliomanager CS REF LivingPlus Quelle: Credit Suisse Credit Suisse Real Estate Asset Management Schweiz 24.6 Mrd. CHF verwaltete

Mehr

Symposium Gesellschaftliche Innovationen LMU München am 14. und 15. Juli 2014

Symposium Gesellschaftliche Innovationen LMU München am 14. und 15. Juli 2014 Symposium Gesellschaftliche Innovationen LMU München am 14. und 15. Juli 2014 1. Kurzdarstellung der GLS Bank 2. Die Leih- und Schenkgemeinschaft 3. Der Bürgschaftskredit 4. Mikrokredite mit der GLS Bank

Mehr

Vergleich konventioneller und islamischer Infrastrukturfinanzierung

Vergleich konventioneller und islamischer Infrastrukturfinanzierung Präsentation für den Deutschen Städtetag Vergleich konventioneller und islamischer Infrastrukturfinanzierung Januar 2014 Copyright 2014 by K&L Gates LLP. All rights reserved. ÜBERISCHT DER THEMEN Infrastrukturfinanzierung

Mehr

aws-mittelstandsfonds

aws-mittelstandsfonds Gemeinsam Werte schaffen Gemeinsam Werte schaffen aws-mittelstandsfonds Nachfolge in Österreich Flexible Finanzierungsmöglichkeiten für den österreichischen Mittelstand Unternehmensnachfolge Potential

Mehr

Graz 29. Oktober 2015. aws Double Equity

Graz 29. Oktober 2015. aws Double Equity Graz 29. Oktober 2015 aws Double Equity Überblick Eckdaten Bank 80 % Garantie für Kredit in Höhe des Eigenkapitals Unternehmen Investoren Bürgschaft für Kredit bis EUR 2.500.000 Für aws-verbürgten Teil

Mehr

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Risikokapital stützt Wachstum von innovativen Unternehmen Sie suchen eine Investorin die frisches Kapital einbringt

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

BÜRGES Förderungsbank. nur kleine und mittlere

BÜRGES Förderungsbank. nur kleine und mittlere BÜRGES Förderungsbank Wir fördern nur kleine und mittlere Unternehmen Art der Förderung izuschüsse iprämien Höhe: 5-15% ibürgschaften igarantien Mindestentgelt 0,5 % p.a. Quote: 80 % Art der Finanzierung

Mehr

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Symposium der FH Gelsenkirchen 14.03.2007 Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Dr. Holger Frommann Geschäftsführer Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.v.

Mehr

s Wohnbaubank AG Graben 21 1010 Wien LAGEBERICHT

s Wohnbaubank AG Graben 21 1010 Wien LAGEBERICHT s Wohnbaubank AG Graben 21 1010 Wien LAGEBERICHT 1. Allgemeines Die s Wohnbaubank AG ist eine Spezialbank zur Finanzierung des Wohnbaus in Österreich. Rechtliche Grundlage des Handelns der Wohnbaubanken

Mehr

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN DIE WIENWERT SUBSTANZ ANLEIHEN IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN Von der Dynamik des Wiener Immobilienmarktes profitieren. Mit hohen Zinsen und maximaler Flexibilität. Spesenfrei direkt von

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Claudia Frank 21.04.08 ERP-Kredite Beteiligungskapital Business Angels Services Tecma Tecnet Zuschüsse Gründungs-/Nachfolgebonus Jungunternehmerförderung Unternehmensdynamik

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Gemeinden

Finanzierungsmöglichkeiten für Gemeinden Herzlich Willkommen Klagenfurt Schloss Krastowitz, 8.Feb.2005 Mag. Johannes Fries Finanzierungsmöglichkeiten für Gemeinden 1 Kommunalkredit Austria AG (KA) Bilanzsumme (31.12.2004): EUR 14.186 Mio. MitarbeiterInnen:

Mehr

Finanzierungsansätze für Energieeffizienzmaßnahmen in Immobilien der Gesundheitswirtschaft

Finanzierungsansätze für Energieeffizienzmaßnahmen in Immobilien der Gesundheitswirtschaft Finanzierungsansätze für Energieeffizienzmaßnahmen in Immobilien der Gesundheitswirtschaft Gliederung 1. DKB AG Kurzpräsentation 2. Energieeffizienz im Gesundheitswesen 3. Contractingbranchen der DKB AG

Mehr

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer. Claudia Frank 30.04.09

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer. Claudia Frank 30.04.09 Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Claudia Frank 30.04.09 Eigentümer Generalversammlung Sozialpartner Entsendung Bestellung Beauftragte Aufsichtsrat der aws austria wirtschaftsservice 2 ERP-Kredite

Mehr

Gründungsforum Region Göttingen

Gründungsforum Region Göttingen Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) GmbH Mittelständische Beteiligungsgesellschaft (MBG) GmbH Gründungsforum Region Göttingen - Woher nehmen, wenn nicht..? 18. November 2013 Lars Luther Niedersächsische

Mehr

i2 Die Börse für Business Angels & Eigenkapitalförderungen der aws

i2 Die Börse für Business Angels & Eigenkapitalförderungen der aws i2 Die Börse für Business Angels & Eigenkapitalförderungen der aws Mag. Bernd Litzka b.litzka@awsg.at 01 501 75 463 Programmanager business angels matching service, start up financing, technology and innovation,

Mehr

Alternative Modelle zur Infrastrukturbeschaffung

Alternative Modelle zur Infrastrukturbeschaffung Infrastruktur. Projekt. Beratung Alternative Modelle zur Infrastrukturbeschaffung Vor- und Nachteile Ruprecht von Heusinger / Marc Schimpel Österreichs Bank für Infrastruktur Inhalt A. Infrastrukturbeschaffungsmodelle

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Sicherheit für Generationen

Sicherheit für Generationen Sicherheit für Generationen Unser Geschäftsmodell Sehr geehrte Damen und Herren, Mit einer Investition in Immobilien verbindet man in erster Linie Sicherheit und Stabilität. Im folgenden zeigen wir Ihnen,

Mehr

über die Wirtschaftsförderung (WFR) Der Staatsrat des Kantons Freiburg

über die Wirtschaftsförderung (WFR) Der Staatsrat des Kantons Freiburg 900. Ausführungsreglement vom. Dezember 009 über die Wirtschaftsförderung (WFR) Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Gesetz vom. Oktober 996 über die Wirtschaftsförderung (WFG); auf Antrag

Mehr

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren?

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? SOZIAL INVESTIEREN Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? Die Zukunftsförderer Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung.

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

EINLEITUNG...3 SCHRITT 1: FORMEN DER FINANZIERUNG...4 SCHRITT 2: DIE VERSCHIEDENEN PLAYER UND POTENZIELLE GELDGEBER DES NEUEN PROJEKTS...

EINLEITUNG...3 SCHRITT 1: FORMEN DER FINANZIERUNG...4 SCHRITT 2: DIE VERSCHIEDENEN PLAYER UND POTENZIELLE GELDGEBER DES NEUEN PROJEKTS... FINANZLEITFADEN INDEX EINLEITUNG...3 SCHRITT 1: FORMEN DER FINANZIERUNG...4 SCHRITT 2: DIE VERSCHIEDENEN PLAYER UND POTENZIELLE GELDGEBER DES NEUEN PROJEKTS...6 SCHRITT 3: FINANZPLAN...9 EINLEITUNG Das

Mehr

4 - Navigationspfad für rwfhso2q04 vom 29.07.2004. Kapitel 4. rwfhso2q04nav 29.07.2004 Seite 1 / 13

4 - Navigationspfad für rwfhso2q04 vom 29.07.2004. Kapitel 4. rwfhso2q04nav 29.07.2004 Seite 1 / 13 Finanzierung Kapitel 4 rwfhso2q04nav 29.07.2004 Seite 1 / 13 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 1.2 Lernziele... 3 2.2 Vor- und Nachteile der Eigenfinanzierungsarten... 4 2.3 Vor- und Nachteile der

Mehr

Risk-Sharing-Modelle - Ansätze zur Finanzierung European Investment Fund (EIF) RSI Garantie

Risk-Sharing-Modelle - Ansätze zur Finanzierung European Investment Fund (EIF) RSI Garantie Risk-Sharing-Modelle - Ansätze zur Finanzierung European Investment Fund (EIF) RSI Garantie Förderung von innovativen Investitionsprojekten wirtschaftlich erfolgreicher Unternehmen Bernd Meister, MBA -

Mehr

Modelle der Gruppenfinanzierung

Modelle der Gruppenfinanzierung Modelle der Gruppenfinanzierung Wohnprojekte Wohnkongress in Darmstadt, 13.10. und 14.10.2010 Wilfried Brzynczek 1 Steinbeker Hof eg, Steinbek Wogeno München Bremer Höhe eg, Berlin Gemeinschaftliches Wohnen

Mehr

aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009)

aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009) aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009) Was ist die aws/ austria wirtschaftsservice? BMF BM f. Verkehr, Innovation u. Technologie Republik Österreich

Mehr

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Bürgschaften für Unternehmen, Freie Berufe und Existenzgründungen Die Schleswig-Holstein engagiert sich seit ihrer Gründung

Mehr

Dialogforum Corporate Social Responsibility

Dialogforum Corporate Social Responsibility Dialogforum Corporate Social Responsibility Beiträge zur Engagementstrategie für Baden-Württemberg FET Unternehmerisches gesellschaftliches Engagement Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg

Mehr

Mission Investing in den USA und Europa

Mission Investing in den USA und Europa Mission Investing in den USA und Europa Vortrag anlässlich der Veranstaltung des Bundesverbands Deutscher Stiftungen Finanzanlagen im Einklang mit dem Stiftungszweck. Mission Related Investing in Germany

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-STARTGELD Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Wohnbauförderung und Kapitalmarkt im Umbruch Anforderungen an die Gemeinnützigen Dr. Bernd Riessland

Wohnbauförderung und Kapitalmarkt im Umbruch Anforderungen an die Gemeinnützigen Dr. Bernd Riessland Wohnbauförderung und Kapitalmarkt im Umbruch Anforderungen an die Gemeinnützigen Dr. Bernd Riessland Kaufmännischer Direktor, Sozialbau AG 2 GRUNDANNAHMEN IM UMBRUCH Geld ist unbeschränkt verfügbar Volumen

Mehr

Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH

Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH Was wollen die meisten Sparer und Anleger? à Vermögen aufbauen à Geld so anlegen, dass es rentabel, besichert und kurzfristig wieder verfügbar ist Die

Mehr

Finanzierung kommunaler Investitionen aus Kreditgebersicht

Finanzierung kommunaler Investitionen aus Kreditgebersicht 6. Energieforum Power für Bayerns Kommunen 13. Juni 2013, Bürgerhaus der Stadt Garching Finanzierung kommunaler Investitionen aus Kreditgebersicht Sparkassenverband Bayern Andrea Bastian, Referentin Kommunalgeschäft

Mehr

MEZZANINEBETEILIGUNG. Erste Schwartauer Projektgesellschaft mbh & Co. KG

MEZZANINEBETEILIGUNG. Erste Schwartauer Projektgesellschaft mbh & Co. KG MEZZANINEBETEILIGUNG Erste Schwartauer Projektgesellschaft mbh & Co. KG W o h n e n u n d A r b e i t e n i m H e r z e n v o n B a r g t e h e i d e Das Team der alpha projektentwicklung gmbh besteht

Mehr

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013 Private Equity meets Interim Management Frankfurt, 14. Februar 2013 Agenda Die DBAG stellt sich vor Private Equity im Überblick Wie können wir zusammenarbeiten? 3 6 14 2 Die Deutsche Beteiligungs AG auf

Mehr

Wir über uns. Zahlen. Daten. Fakten. Zahlen. Daten. Fakten.

Wir über uns. Zahlen. Daten. Fakten. Zahlen. Daten. Fakten. Wir über uns 2 Inhalt 3 Wer wir sind 3 Aufbau der Gesellschaft 4 Wer sind die Aktionäre und Gesellschafter? 6 Wer sind die Rahmenverein barungspartner? 6 Beratungen über den Helpdesk 7 Kriterien für erfolgreiche

Mehr

Umfassend für die Zukunft sorgen mit der KfW-Bankengruppe in Zusammenarbeit mit

Umfassend für die Zukunft sorgen mit der KfW-Bankengruppe in Zusammenarbeit mit Zinsgünstige ERP-Kredite mit dem Umwelt- und Energieeffizienzprogramm Umfassend für die Zukunft sorgen mit der KfW-Bankengruppe in Zusammenarbeit mit Sie möchten als Unternehmer aktiv zum Umweltschutz

Mehr

Zur geplanten Gründung einer bundesweiten Infrastrukturgesellschaft und dem damit einhergehenden Ausbau von ÖPP-Modellen und anderer privater

Zur geplanten Gründung einer bundesweiten Infrastrukturgesellschaft und dem damit einhergehenden Ausbau von ÖPP-Modellen und anderer privater Zur geplanten Gründung einer bundesweiten Infrastrukturgesellschaft und dem damit einhergehenden Ausbau von ÖPP-Modellen und anderer privater Beteiligungsformen im Bereich der öffentlichen Verkehrsinfrastruktur.

Mehr

Saarländische Investitionskreditbank AG

Saarländische Investitionskreditbank AG Fördermöglichkeiten der SIKB bedarfsgerechte Finanzierungen unter Einbindung von Förderkrediten, Bürgschaften und Beteiligungen Saarbrücken, 1. Dezember 2011 Förderbank des Saarlandes Aktionäre sind das

Mehr

Die Finanzierung von Wohnprojekten

Die Finanzierung von Wohnprojekten Die Finanzierung von Wohnprojekten Vorstellung 3 Projektarten 3 Finanzierungswege Eigenkapital Finanzierungsmittel (Fremdkapital) Das Verhältnis zur Bank Beispiele aus unserer Arbeit Die Stiftung in Zahlen

Mehr

und Geld bekommt Sinn

und Geld bekommt Sinn und Geld bekommt Sinn Unsere Werte. Unsere Ziele. Unser Angebot. CSR im Mittelstand, 12. November 2009, Werner Landwehr, Leiter GLS Berlin Unsere Geschäftspolitik» Transparenz und Verwendungsorientierung

Mehr

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Wolf Theiss, Wien 25.11.2014 Gesetzlich definierte Ziele und Aufgaben 2 des Austria Wirtschaftsservice Gesetz Schaffung von Arbeitsplätzen, Stärkung

Mehr

Trainingsmodul 4 für mittlere und fortgeschrittene ESC Märkte

Trainingsmodul 4 für mittlere und fortgeschrittene ESC Märkte Trainingsmodul 4 für mittlere und fortgeschrittene ESC Märkte ESC Finanzierung Projekt Transparense Überblick: Trainingsmodule I. ESC-Grundlagen II. ESC-Prozess von Projektidentifikation bis Auftragsvergabe

Mehr

Pro Building Workshop 28.09.2010 Förderung mittelständischer Unternehmen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Instrumente der Förderung Finanzielle Hilfen Information

Mehr

BonVenture Fonds für soziale Verantwortung

BonVenture Fonds für soziale Verantwortung BonVenture Fonds für soziale Verantwortung Engagements in Unternehmen und Organisationen mit sozialem Geschäftszweck im deutschsprachigen Raum 21-Jan-15 BonVenture Management GmbH BonVenture: Europäischer

Mehr

Vortragsveranstaltung vom 09.11.2010. Finanzierungsmodelle. Christian Hafer Investitionsberater der Sparkasse Paderborn

Vortragsveranstaltung vom 09.11.2010. Finanzierungsmodelle. Christian Hafer Investitionsberater der Sparkasse Paderborn Vortragsveranstaltung vom Finanzierungsmodelle Investitionsberater der Sparkasse Seite 1 Seite 2 Warum nicht?...karriere als Selbständige/r! Gründerinnen und Gründer erfüllen sich in der Regel einen ganz

Mehr

Smart Finance for Smart Cities

Smart Finance for Smart Cities Smart Finance for Smart Cities Thomas Kopf Senior Consultant 1 Zusammenführen von Kapital und Know How - Geforderte Sicherheiten erfordern Eigenkapitaldecken - Eigenkapitaldecken bei alten Großunternehmen

Mehr

Beteiligungsmodelle für Kommunen und Bürger, -innen

Beteiligungsmodelle für Kommunen und Bürger, -innen Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Beteiligungsmodelle für Kommunen und Bürger, -innen Die DKB Finanzierungsexperte bei Beteiligungsprojekten Simone Lehmpfuhl Fachbereich

Mehr

Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist. Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws

Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist. Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws Themen Das aws-konjunkturpaket Die wichtigsten Förderungen für KMU Seite 2 Das Konjunkturpaket aws Teil 1. Mehr erp-kredite

Mehr

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation CIP Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation Kurt Burtscher FFG Bereich Europäische und Internationale Programme Innovation Relay Centre Austria

Mehr

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen Hausarbeit Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen angefertigt im Fach Betriebswirtschaftslehre WF 63 / Herr Hagel erstellt von Felix Winters vorgelegt am 06.05.2008 1 Gliederung

Mehr

Informationsveranstaltung der NRW.BANK. Finanzieren wird Dich faszinieren Ausbildung & Studium in der NRW.BANK

Informationsveranstaltung der NRW.BANK. Finanzieren wird Dich faszinieren Ausbildung & Studium in der NRW.BANK Informationsveranstaltung der NRW.BANK Finanzieren wird Dich faszinieren Ausbildung & Studium in der NRW.BANK Grundlagen des Bankgeschäfts Mittelbeschaffung und Mittelverwendung Privatpersonen & Unternehmen

Mehr

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Info-Veranstaltung am 13. November im HWK-Bildungszentrum Weitere alternative Finanzierungsformen Leasing Mezzanine Finanzierung Business Angels/

Mehr

GdW Stellungnahme. Auswirkungen von Solvency II auf die Wohnimmobilienfinanzierung durch deutsche Versicherungsunternehmen

GdW Stellungnahme. Auswirkungen von Solvency II auf die Wohnimmobilienfinanzierung durch deutsche Versicherungsunternehmen GdW Stellungnahme Auswirkungen von Solvency II auf die Wohnimmobilienfinanzierung durch deutsche Versicherungsunternehmen 1. März 2012 Herausgeber: GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen

Mehr

Workshop. Ist die Entsorgung ab 2005 für Bürger und Gewerbe gleichermaßen gesichert? Kommunale Kooperation zur Erhöhung der Entsorgungssicherheit

Workshop. Ist die Entsorgung ab 2005 für Bürger und Gewerbe gleichermaßen gesichert? Kommunale Kooperation zur Erhöhung der Entsorgungssicherheit Workshop Ist die Entsorgung ab 2005 für Bürger und Gewerbe gleichermaßen gesichert? Vortrag: Kommunale Kooperation zur Erhöhung der Entsorgungssicherheit 2. Teil: Rechtliche Grundlagen Betätigungsfelder

Mehr

Finanzen im Plus! Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Detzel Überarbeitet September 2008. Eigen- oder Fremdfinanzierung? Die richtige Mischung macht s!

Finanzen im Plus! Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Detzel Überarbeitet September 2008. Eigen- oder Fremdfinanzierung? Die richtige Mischung macht s! Finanzen im Plus! Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Detzel Überarbeitet September 2008 Eigen- oder Fremdfinanzierung? Die richtige Mischung macht s! Die goldene Bilanzregel! 2 Eigenkapital + langfristiges

Mehr

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen.

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. 30 Fast wichtiger als die Beherrschung von Analyseinstrumenten ist das tiefe Verständnis für Geschäftsmodelle

Mehr

Wie funktioniert Oikocredit? Karin Günther, Oikocredit Förderkreis Bayern e.v. 08.07.2011, Regenwaldseminar, Münsterschwarzach

Wie funktioniert Oikocredit? Karin Günther, Oikocredit Förderkreis Bayern e.v. 08.07.2011, Regenwaldseminar, Münsterschwarzach Wie funktioniert Oikocredit? Karin Günther, Oikocredit Förderkreis Bayern e.v. 08.07.2011, Regenwaldseminar, Münsterschwarzach Auftrag Oikocredit Oikocredit, die Ökumenische Entwicklungsgenossenschaft,

Mehr

Eine solide Geldanlage AAA-Bürgschaft

Eine solide Geldanlage AAA-Bürgschaft Eine solide Geldanlage AAA-Bürgschaft Unser Beitrag zum Gemeinwesen Das WSW ist ein unabhängig arbeitendes Institut, das Wohnungsbaugenossenschaften die Möglichkeit bietet, Immobilien im öffentlichen Sektor

Mehr

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Für Gründer ziel sicher finanzieren Unser Ziel: Gründung aus eigener Kraft. Viele Unternehmensgründende, egal aus welcher Branche, haben ausgereifte und zukunftsorientierte

Mehr

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen?

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 068 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Hypotheken der BSI FlexIBle und vorteilhafte lösungen, exklusiv Für unsere kunden

Hypotheken der BSI FlexIBle und vorteilhafte lösungen, exklusiv Für unsere kunden en der BSI Flexible und vorteilhafte Lösungen, exklusiv für unsere Kunden 3 BSI IHR ZUVERLÄSSIGER PARTNER Seit über einem Jahrhundert setzt sich BSI engagiert und leidenschaftlich dafür ein, ihren Kunden

Mehr

Basel II aus Sicht der Bank

Basel II aus Sicht der Bank Basel II aus Sicht der Bank Mag. Sabine Pramreiter 11. September 2008 Basel II aus Sicht der Bank Basel II in Österreichischen Banken Ratingverfahren Finanzierung Finanzplanung Tools zur Ratingverbesserung

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Heinz-Joachim Mogge Investitionsbank Berlin

Mehr

Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken -

Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken - Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken - Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken 1. Maßgeschneiderte Finanzierung? 2. Wachstumsstrategien 3. Wachstumsfinanzierung 4. Finanzierungsarten 5. Beteiligungsformen

Mehr

Ethnische Ökonomien und Mikrofinanzierung

Ethnische Ökonomien und Mikrofinanzierung Ethnische Ökonomien und Mikrofinanzierung Erfahrungen aus dem europäischen Ausland Michael Unterberg Agenda Vorstellung Mikrofinanzierung in Europa Unternehmer mit Migrationshintergrund als Zielgruppe

Mehr

Finanzierung. Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit)

Finanzierung. Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit) Finanzierung Finanzierung Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit) Grundsätze Für kurzfristige Verbindlichkeiten sollten flüssige Mittel und kurzfristige Forderungen zur Verfügung

Mehr

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer/Jungunternehmer Bad Tölz, 03.03.2007 Ihr Referent Robert Nau KfW Mittelstandsbank Ludwig-Erhard-Platz 1

Mehr

Forum 7. 8. Juli 2015 Mittelstandsforum Stuttgart

Forum 7. 8. Juli 2015 Mittelstandsforum Stuttgart Forum 7 1 8. Juli 2015 Mittelstandsforum Stuttgart Wachstum braucht Platz wie L-Bank, Bürgschaftsbank und MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg eine Sprunginvestition unterstützen

Mehr

Verordnung über die Wohnbau- und Wohneigentumsförderung in der Stadt Bern (Fondsverordnung; FVBW)

Verordnung über die Wohnbau- und Wohneigentumsförderung in der Stadt Bern (Fondsverordnung; FVBW) 854.. Oktober 989 (Stand: 0.0.99) Verordnung über die Wohnbau- und Wohneigentumsförderung in der Stadt Bern (Fondsverordnung; FVBW) Der Gemeinderat der Stadt Bern, gestützt auf Artikel 7ff. des Reglementes

Mehr

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns.

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Investitionen weltweit finanzieren Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Agenda 1. Die Deutsche Leasing AG 2. Globalisierung 2.0 3. Sparkassen-Leasing International 4. Best Practice 5. Fragen & Antworten

Mehr

Unternehmerforum 2010

Unternehmerforum 2010 Unternehmerforum 2010 Unternehmensfinanzierung nach der Finanzkrise Fördermittel der KfW-Mittelstandsbank: nutzen Sie die Finanzierungsmöglichkeiten des Sonderprogramms 2010 für Investitionen und Betriebsmittel

Mehr

Privates Kapital aktivieren

Privates Kapital aktivieren Neue Finanzierungsstrategien in der Regionalentwicklung: Privates Kapital aktivieren Josef Bühler Finanzierung und Förderung Wissensbörse euregia Fachkongress und Ausstellung Klima und Energie Anpassungsstrategien

Mehr

Finanzierungsinstrumente im Vergleich

Finanzierungsinstrumente im Vergleich Finanzierungsinstrumente im Vergleich Josef Bühler neuland+ - Tourismus- Standortund Regionalentwicklung GmbH & Co KG, Aulendorf Finanzierungsinstrumente im Vergleich Kriterien Bürger AG Schenkungs- /Bürgengemeinschaft

Mehr

Trainingsmodul 4 für mittlere und fortgeschrittene ESC Märkte

Trainingsmodul 4 für mittlere und fortgeschrittene ESC Märkte Trainingsmodul 4 für mittlere und fortgeschrittene ESC Märkte ESC Finanzierung Projekt Transparense Überblick: Trainingsmodule I. ESC-Grundlagen II. ESC-Prozess von Projektidentifikation bis Auftragsvergabe

Mehr

Wirtschaftlichkeitsvergleich bei PPP-Projekten: Die Risikobewertung

Wirtschaftlichkeitsvergleich bei PPP-Projekten: Die Risikobewertung Wirtschaftlichkeitsvergleich bei PPP-Projekten: Die Risikobewertung ist der Schlüssel Simon-Finn Stolze und Konstantin Kortmann Veröffentlichung Braunschweig April 2005 Beim nachfolgenden Dokument handelt

Mehr

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Wachstum garantiert finanziert Sie wollen ein Unternehmen gründen oder Wachstumsschritte setzen? Sie wollen die

Mehr

Kommunal Investieren PPP-Fördermöglichkeiten im kommunalen Bereich

Kommunal Investieren PPP-Fördermöglichkeiten im kommunalen Bereich PPP-Fördermöglichkeiten im kommunalen Bereich Sabine Großmann Abteilungsdirektorin Geschäftsbereich Kommunalbank Frankfurt, 23. Juni 2010 - Arbeitskreis Finanzierung Bundesverband Public Private Partnership

Mehr

Einlagen bei Sparkassen sind sicher

Einlagen bei Sparkassen sind sicher S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband Einlagen bei Sparkassen sind sicher Information für Kunden der Sparkassen Fragen und Antworten zu den Störungen auf den internationalen Finanzmärkten

Mehr

Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition

Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung? Mit unserem IKU Investitionskredit

Mehr

Checkliste: Geldanlageberatung

Checkliste: Geldanlageberatung Checkliste: Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin/der Berater wird diese Angaben, die nur Sie geben können, im Gespräch benötigen. Ihnen hilft die Checkliste,

Mehr

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Für kleine und mittlere Unternehmen ziel sicher finanzieren Unser Ziel: Die heimische Wirtschaft stärken. Klein- und Mittelunternehmen (KMU) sind ein entscheidender Motor

Mehr

Ergebnisorientierte Leistungsvereinbarungen bei PPP-Modellen. Inhaltsverzeichnis

Ergebnisorientierte Leistungsvereinbarungen bei PPP-Modellen. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis... III Tabellenverzeichnis... V Abkürzungsverzeichnis... VI Anlass/ Zielsetzung/ Vorgehensweise... 1 I Public-Private-Partnership ein alternativer Beschaffungsansatz...

Mehr

27.6.2012, Hagen, Dr. Katrin Gehles, EnergieAgentur.NRW

27.6.2012, Hagen, Dr. Katrin Gehles, EnergieAgentur.NRW Vertikale Position des Bildes: 1,55 cm von der oberen linken Ecke Höhe des Bildes: 10,46 cm Vertikale Position der Doppelscala: 11,52 cm von der oberen linken Ecke Höhe der Doppelscala: 0,95 cm Bürgerenergieanlagen

Mehr

Finanzierungen für Existenzgründer

Finanzierungen für Existenzgründer Finanzierungen für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer in Schleswig-Holstein November 2009 Seite 2 Ansprechpartner für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer

Mehr

Wertpapiere in den Augen der Vorarlberger. Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen

Wertpapiere in den Augen der Vorarlberger. Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Wertpapiere in den Augen der Vorarlberger Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Studiendesign Auftraggeber: Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen Durchführungszeitraum:

Mehr

Wir fördern Ihre Kunden

Wir fördern Ihre Kunden Wir fördern Ihre Kunden Ulrike Reichow Abt. Wohnraumförderung/Durchleitungskredite Bremerhaven, 25. März 2014 1 Besondere Situation in Bremerhaven Ausgangssituation: ausreichend Wohnraum f. Haushalte mit

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement Torsten Arnsfeld Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Agenda 1. Situationsanalyse a) Marktumfeld b) Grundpfeiler des Finanzmanagements

Mehr

Wiebekommenwirdie SacheansLaufen?

Wiebekommenwirdie SacheansLaufen? Wiebekommenwirdie SacheansLaufen? Das Bürgerbeteiligungsmodell für Solarthermieanlagen Detlev Seidler, S.O.L.I.D. GmbH gemeinsam heizen mit Sonne und Biomasse Trier 16.4.2015 Fernheizwerk Graz Nachricht

Mehr

VSA in der Praxis. Case Studies SGE Information & Investment Services AG, September 2011

VSA in der Praxis. Case Studies SGE Information & Investment Services AG, September 2011 VSA in der Praxis Case Studies SGE Information & Investment Services AG, September 2011 VSA in der Praxis Case Studies Fall 1: Vermögensgröße Family Office Kunde (50 M ) vs. Private Banking Kunde (250

Mehr

Der Europäische Fonds für strategische Investitionen (EFSI) Rahmenbedingungen, Zielsetzungen und Schritte zu seiner Umsetzung

Der Europäische Fonds für strategische Investitionen (EFSI) Rahmenbedingungen, Zielsetzungen und Schritte zu seiner Umsetzung Der Europäische Fonds für strategische Investitionen (EFSI) Rahmenbedingungen, Zielsetzungen und Schritte zu seiner Umsetzung Alexander G. Welzl WIFO Jour Fixe Budget- und Steuerpolitik 24. Juni 2015 Die

Mehr