Fo kussierung auf Ku n d e n stat t auf P ro dukt e

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fo kussierung auf Ku n d e n stat t auf P ro dukt e"

Transkript

1 07/08 N E w S L E T T E R SPSS (Schweiz) AG Schneckenmannstr. 25 CH-8044 Zürich Tel Fax Fo kussierung auf Ku n d e n stat t auf P ro dukt e Data Mining bringt den Basler Versicherungen eine günst igere Kundenstrukt ur und mehr Gewinn Die Basler Versicherungen als viertgrösste Gesellschaft im Schweizer Versicherungsmarkt bietet rund 3'500 Vollzeitstellen und erreichte 2006 Prämieneinnahmen von 3,7 Milliarden Franken. Einen ungefähr gleichgrossen Umsatz erbrachten im selben Jahr die weiteren europäischen Gesellschaften der Bâloise-Gruppe, speziell die deutschen Niederlassungen. Das Aktuariat ist das Gewissen der Firma Das Aktuariat der Basler Versicherungen berechnet, welche Gelder zwingend für die Deckung von Schäden in die Reserven gehören. Es wird deshalb auch gern als Gewissen der Firma bezeichnet. Zudem bestimmt das Aktuariat die Tarife bzw. Prämien, welche für die Versicherungsleistungen verlangt werden sollen. Die beiden Aktivitätenbereiche «Berechnung der Reserven» und «Tarifierung» sind je aufgeteilt in Lebensversicherungen und alle übrigen Versicherungen. Die 35 im Aktuariat beschäftigten Personen gliedern sich somit in vier Abteilungen. Die Abteilung «Aktuariat Geschäftsfelder Nichtleben» beschäftigt sich vor allem mit der Tarifierung im Nichtleben. Sie wird von Dr. Yves-Laurent Grize geleitet, der innerhalb der Basler zusammen mit Tristan Schuler, Leiter Datawarehouse, die Ansprechperson für Data Mining ist. Yves-Laurent Grize ist Mathematiker mit Vertiefung in industrieller Statistik. Versicherungsmathematik hat er bei der Basler on the job gelernt. Fokussierung auf die Kundinnen und Kunden Die Kundenorientierung, oder das Customer Relationship Management (CRM), ist seit vier Jahren die wichtigste Strategiestossrichtung der Basler. Früher waren die Angaben über die verschiedenen abgeschlossenen Versicherungen in vielen Datenbanken dezentralisiert abgelegt: Die Verträge waren sauber getrennt nach den Bereichen Leben und Nichtleben und innerhalb von Nichtleben zusätzlich separat nach Motorfahrzeugen, Sachgebäuden, Geschäftskunden und Privatkunden geführt. Erst seit einigen Jahren hat die Basler ein zentrales Datawarehouse, dank dem ersichtlich ist, welche Kunden wie viele Verträge haben, seit wie vielen Jahren diese loyal sind, oder welche Versicherungsnehmer immer wieder Schäden verursachen - das hatte man selten untersucht. Den Anstoss dazu gab nach den Börsenturbulenzen des Jahrtausendwechsels der neue Leiter der Basler Schweiz, Martin Strobel. In seiner ersten Botschaft sagte er provokativ den Mitarbeitenden: «Ich weiss gar nicht, wie viele Kunden wir haben!» Viele Gründe sprechen für Clementine Um die verschiedenen Kundinnen und Kunden bzw. deren Kundenwert besser zu kennen, ein Kundenwertmodell zu entwickeln und gezielteres Marketing zu machen, benötigte die Basler eine Software, um die neu Fortsetzung Seite 4 solutions software training Benchmarking-projekt des stat ist ischen amts des kantons zürich Seite 5 Online-Befragung der Damen und Herren der Lüfte, Seite 10 Neu: STAfS endlich können offene Texte günst ig ausgewertet werden, Seite 7 Viele Smilies für unsere Kurse; Kurse 2008, Seiten 10/11 newspss.07_08_neu.indd :37:45 Uhr

2 2 extra Vom 12. bis 15. Mai 2008 findet wiederum die «Europäische SPSS User Konferenz» statt. Diesmal treffen wir uns mit ambitionierten Usern in Athen. Nutzen Sie diese Gelegenheit, sich über Neuheiten, interessante Anwendungen und Trends im Bereich Data Mining, statistische Datenanalyse, Datenerhebung, analytisches CRM oder Enterprise Feedback zu informieren. Geniessen Sie es, sich Anregungen für Ihre Arbeit und Forschung in dem einmaligen Ambiente von Athen zu holen. Von der diesjährigen User Conference in Prag waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer begeistert. Eines der Highlights war die Präsentation von Federico Cesconi von cablecom aus der Schweiz, der die eindrückdirections 2008 Freuen Sie sich heute schon auf athen 2008 lichen Erfolge schilderte, welche die Implementation von «Predictive Analytics» mit sich brachte. Er beschrieb insbesondere auf witzige und unterhaltsame Art, wie es cablecom gelang, seine «Churn-Rate» von 19% auf 2% zu senken. SPSS wird auch auf der User Konferenz 2008 dafür sorgen, dass es Überraschendes und Interessantes zu entdecken gibt. Eine frühzeitige Anmeldung lohnt sich. Melden Sie sich noch heute an und profitieren Sie vom Early Bird Rabatt! Falls Sie selber einen Vortrag über eine spannende Anwendung mit SPSS-Software halten möchten, freuen wir uns, wenn Sie SPSS Schweiz direkt kontaktieren. info: SPSS bietet... ausser Software auch ein breites Repertoire an Dienstleistungen: Durchführung von Data Mining-Projekten z.b. für analytisches CRM, Fraud Detection Kategorisierung Ihrer Texte mittels Text Mining Statistische Auswertungen oder Hilfe bei der Auswertung Ihrer Daten Programmierungen für eine automatisierte Auswertung und Ergebnispräsentation Bereinigung, Aufbereitung bzw. Umformung Ihrer Daten für weitere Analysen Coaching in Data Mining und statistischer Datenanalyse Online-Datenerhebungen und -Ergebnispräsentation impressum info: herausgeberin: SPSS (Schweiz) AG, redaktionsleitung: Gisela Boddenberg, Daniel Schloeth, gestaltung: Atelier für visuelle Gestaltung, illustration (titelseite): Sandra Niemann, Zürich, druck: KSD Kohler Satz Druck auflage: ex. it-themen interessant verpackt Thomas Burla Thea Sautter, visuelle Gestalterin HGKZ, konzipiert u.a. Filmplakate, Pressemappen, und Inserate für die Filmbranche (Vega Film, Filmcoopi, Pathé Films), Erscheinungsbilder und Broschüren für Firmen und kulturelle Institutionen sowie Bücher für verschiedene Verläge (Chronos, Edition Howeg, A&O) und diesen Newsletter. Dabei gelingt es ihr, die z.t. abstrakten und «fachchinesischen» Themen eigenständig und übersichtlich zu visualisieren. wer unserer titelgeschichte jeweils leben einhaucht Sandra Niemann, Wissenschaftliche Zeichnerin HGKZ, illustriert u.a. für die NZZ, den Tages-Anzeiger, die Bank Vontobel, das Tram-Museum, die Stiftung des Schweizer Museumspasses, das Kino Xenix und seit zwei Jahren auch unseren «Seite-1-Anwendungsbericht». Damit gibt sie den oft etwas technischen Berichten eine attraktive und auch bewusst verspielte Seite. info: info: newspss.07_08_neu.indd :37:48 Uhr

3 Inhalt 3 1/4 5 e r F o l g r e i c h e S a n a l Y t i S c h e S c r m B e i d e n B a S l e r V e r S i c h e r u n g en Erfahren Sie mehr über die Gründe, die für Clementine sprechen. Stat ist isches amt des kantons zürich Wie zufrieden sind Behinderte mit ihrer Situation? solutions 5 10 SiemenS Vdo automot ive ag BeFragt e Seine kundinnen und kunden Die aussagekräftigen Grafiken dazu wurden von SPSS erstellt. was denken die damen und herren der lüft e? Die Mitglieder des SHV wurden nicht nur nach ihrer Zufriedenheit mit dem Verband, sondern auch zu ihrer «Fliegergeschichte» befragt. software neu: SPSS neural net works Neuronale Netzwerke können hochkomplexe, nicht-lineare Beziehungen entdecken und abbilden. t ext mining For clement ine Text Mining for Clementine 5 ist ein vollständig neu programmierter Zusatz zum Data Mining-Tool Clementine. neu: StafS SPSS t ext analysis For SurVeYS Unsere Textanalyse-Software identifiziert augenblicklich die wichtigen Themen in offenen Antworten. mrtables Falls Sie Daten und Reports sicher und zentral online zur Verfügung stellen möchten, dann ist mrtables genau richtig. neu: desktop aut hor Desktop Author ermöglicht im Zusammenspiel mit mrinterview - eine einfache und effiziente Erstellung von Befragungen und Online-Formularen. Für windows, mac und linux! bietet ausser zahlreichen neuen Funktionalitäten einen gemeinsamen Versionssprung für Windows, Mac OS und Linux. training & extra SPSS user konferenz «direct ions» 2008 in at hen Unbedingt hingehen! die online-evaluat ion zeigt e in der auswert ung Viele SmilieS Besonders positiv hervorgehoben wurden die angenehme Atmosphäre während der Kurse und die individuelle Betreuung durch die Kursleiter. kursüberblick 2008 Alle Kurse und alle Daten im Überblick PerSönlich Philipp Luthiger newspss.07_08_neu.indd :37:48 Uhr

4 4 Fokussierung auf Kunden statt auf Produkte Fortsetzung von Seite 1 Info: mailto: verknüpften, grossen Datenmengen zu analysieren. Da dies mit der bereits im Hause genutzten Statistik- Software nicht möglich war, evaluierte das Aktuariat alle bekannten Data Mining-Produkte und entschied sich klar für die Data Mining-Solution Clementine von SPSS. Die folgenden Gründe gaben den Ausschlag: Die angenehme Oberfläche Die Einfachheit der Benutzung Die leistungsfähigen Algorithmen Die rasche Umsetzung aussagekräftiger Modelle Die Preisqualität Der exzellente und kompetente Support Ein weiterer Vorteil von Clementine ist gemäss Yves-Laurent Grize, dass auch Nicht-Mathematiker und Nicht-Statistiker ausserhalb des Aktuariats das Tool gut einsetzen können. Zum Kontakt mit SPSS Schweiz meint er: «Es ist eine angenehme, unkomplizierte Zusammenarbeit. Fragen werden schnell beantwortet, das schätzen wir sehr. Wir schicken unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zudem regelmässig an Kurse bei SPSS.» Das Basler Kundenwertmodell Grundlage der Kundenorientierung bei der Basler ist das Kundenwertmodell, das alle Verträge mit einer Person berücksichtigt. Gestützt auf Clementine- Scores teilt es die Kundschaft ein in A-, B-, C- und D-Kunden. A-Kunden machen rund 16% der Kundschaft aus und sind für die Basler besonders wertvoll: Es sind diejenigen, die seit vielen Jahren bei der Basler sind, viele Verträge und einen normalen Schadenverlauf haben. Das Segment der D-Kunden ist zwar kleiner als 1%, bringt aber Verluste, weil diese Kunden einen sehr hohen, nichtzufälligen Schadenverlauf aufweisen. Bei diesen wird z.b. versucht, den Selbstbehalt zu erhöhen, falls immer wieder die gleichen Schäden auftauchen. Zusätzlich zum Kundenwert berechnet das Modell auch den so genannten Entwicklungswert, eine zweite Komponente neben den Kategorien A, B, C, D. Ein Plus bedeutet hier ein grösseres Potential für Cross-Selling. Eine Evaluation zeigte, dass in der von Clementine identifizierten Zielgruppe ein dreimal grösserer Anteil zusätzliche Verträge abschloss als in der vergleichbaren Kontrollgruppe. Heutzutage arbeiten viele Versicherer mit ähnlichen Modellen. Ende 2004 gehörte die Basler aber zu den ersten in der Schweiz, die ein solches Kundenwertmodell einsetzten. Der frühzeitige Einsatz von Clementine hat dazu viel beigetragen, meint Yves-Laurent Grize. Inzwischen wird das Basler Modell ständig optimiert, dies führte etwa zu einer besseren Identifikation der D-Kunden. Neu sollen damit nun auch grosse Businesskunden analysiert werden. Der Aussendienst fühlt sich verstanden Die gewonnenen Erkenntnisse über die Kundschaft bleiben nicht als «Geheimwissen» bei ein paar Spezialisten, sondern werden innerhalb des Unternehmens breit zur Verfügung gestellt. Die von Clementine monatlich pro Kunde neu gerechneten Zahlen für den Kundenwert und den Entwicklungswert fliessen in eine Intranet-Applikation, die auch der Aussendienst für seine Kundenbesuche rege nutzt. Damit erreicht Analyt isches CRM in der Praxis: Data Mining bei den Basler Versicherungen Berechnung des Customer Lifetime Value Kundensegmentierungen zur Unterstützung der Aussendienstmitarbeiter Optimierung von Direktmarketing-Kampagnen Zur Verhinderung von Kündigungen Für erfolgreiches Cross- und Upselling die Zentrale eine sinnvolle Steuerung der Kundenberaterinnen und Kundenberater, diese sollen z.b. eher zu den attraktiven A-Kunden gehen. Die Akzeptanz beim Aussendienst ist interessanterweise sehr ausgeprägt. Yves-Laurent Grize: «Die Kundenberater waren sehr froh, dass man endlich über Kunden gesprochen hat. Der Impact des Kundenwertmodells war gross, weil man eine Einheitssprache eingeführt hat früher sprach die Zentrale von Produkten, die Kundenberater aber von Kunden. Die ABCD- Geschichte ist bei ihnen zu 200% akzeptiert.» Auch darum, weil eine Lohnkomponente erfolgsabhängig ist, und Clementine ihnen hilft, die eigenen Ziele zu erreichen. Clementine gibt dem Aussendienst keine Befehle. Denn nicht alle Informationen fliessen in das Modell, und es kann keine hundertprozentige Genauigkeit vorweisen. Die Kundenberater wissen weiterhin mehr über ihre Versicherungsnehmer als Clementine und haben deshalb ein Vetorecht. «Sie sehen, dass die Voraussagen, die dieses Tool für sie erstellt, eine Unterstützung sind und keine Konkurrenz!». Zusätzliche Hilfe für die Kundenberater kommt von der zentralen Marketing-Abteilung, welche gestützt auf das Modell gezielte Mailingaktionen durchführt. Mit Hilfe eines neuen Data Mining-Modelles identifiziert die Basler mit einer um 175% verbesserten Trefferquote (verglichen mit einer zufälligen Auswahl) Kunden-Gruppierungen, welche eine erhöhte Wahrscheinlichkeit haben, bei einem Fahrzeugwechsel die Basler zu verlassen. Die Idee ist, diese sodann frühzeitig anzuschreiben und daran zu erinnern, bei einer Änderung ihres Motorfahrzeuges eine neue Offerte bei der Basler einzuholen. Denn vielen Leuten ist nicht bewusst, dass die Versicherungstarife sich schnell ändern ähnlich wie bei den Telefongesellschaften ist auch bei den Versicherungsgesellschaften vieles in Bewegung. Ganz neu lanciert wurde im September 2007 baloisedirect, ein günstiges Internetprodukt der Bâloise für Motorfahrzeuge. Der Einsatz von Clementine ist eine Erfolgsstory Yves-Laurent Grize betont: «Unsere hohen Erwartungen an Clementine sind übertroffen worden; ich würde das wirklich als Erfolgsstory bezeichnen.» Anfänglich kaufte die Basler 3 Clementine- Lizenzen für Aktuariat und Marketing zusammen. Bedingt durch die vielen Anwendungen werden jetzt bereits 6 Lizenzen eingesetzt. Und es soll so weiter gehen: Mehrere zusätzliche Anwendungen von Clementine sind angedacht. So besteht aufgrund der erhöhten Konkurrenz im Markt mehr Druck, individuellere Tarife zu offerieren, die z.b. mittels mikro-geografischer Informationen zu berechnen sind. Die bisherigen Resultate lassen sich sehen: Durch die gezielte Fokussierung auf die Kunden anstatt auf die Produkte und die Anwendung des Kundenwertmodells konnte der Anteil der A- und B-Kunden gesteigert und derjenige der D-Kunden verringert werden. Der Gewinnbeitrag der A- und B-Kunden wurde im Jahr 2006 gegenüber dem Vorjahr um 6% erhöht, der Verlust durch das Kundensegment der D-Kunden liess sich um 21% reduzieren. Die Bâloise-Aktie gehörte in den letzten Jahren zu den Top-Performern unter den Versicherungstiteln, sowohl in der Schweiz als auch international schnitt sie sogar als beste Schweizer Versicherungsaktie ab. newspss.07_08_neu.indd :37:49 Uhr

5 solutions Siemens VDO Automotive AG befragte seine Kundinnen und Kunden Besser informiert dank SPSS-Grafiken SPSS Grafiken mrinterview Info: 5 Das Segment «Public Transport Solutions» der Siemens VDO Automotive AG ein weltweit führender Automobilzulieferer für Elektronik und Mechatronik befragte seine Kunden (Verkehrsbetriebe und -verbünde) zu deren Zufriedenheit mit dem System und den Serviceleistungen des Unternehmens. Ziel dieser Umfrage war es herauszufinden, wie das rechnergesteuerte Betriebsleitsystem und das damit zusammenhängende Dienstleistungsangebot noch besser auf die Bedürfnisse der Kunden ausgerichtet werden kann. Darüber hinaus sollte ermittelt werden, in welchen Bereichen sich die Leistungen weiter verbessern lassen. Dazu wurden unter anderem folgende Punkte abgefragt: die Vertrautheit mit dem Produkteportfolio sowie die Beurteilung der Wichtigkeit und Zufriedenheit mit der Technik und den Serviceleistungen. Die Auswertung der über eine webbasierte Anwendung online gesammelten Daten erfolgte in diesem Jahr durch SPSS Schweiz. Besonderer Wert wurde dabei auf die konsistente Visualisierung der Ergebnisse gelegt. Durch die konsequente Verwendung von styleguidekonformen Balken-, Linien- und Kreisdiagrammen konnten die relevanten Zusammenhänge sichtbar gemacht und die Resultate auch für das obere Management attraktiv präsentiert werden. Um aufzuzeigen, wie die Zufriedenheit der Kunden mit Technik und Service einzuordnen ist, wurde deren Zufriedenheit mit den Leistungen unter Berücksichtigung der Wichtigkeit in sogenannten Zufriedenheitsportfolios abgebildet. Dadurch liessen sich auf einen Blick die aktuellen Stärken und Schwächen von Siemens VDO Automotive AG ermitteln. Ausserdem liessen sich die Ergebnisse der jüngsten Umfrage vergleichen mit denjenigen früherer Jahre. Die verdichtete Darstellung der Ergebnisse in Zufriedenheitsportfolios bildete die Grundlage für die anschliessende Definition von konkreten Massnahmen zur künftigen weiteren Verbesserung der Kundenzufriedenheit. Die Verantwortlichen des Siemens-VDO-Segmentes «Public Transport Solutions» werteten das Know-how und die Erfahrung der SPSS Schweiz als wesentliche Faktoren für eine effiziente Auswertung der Daten und das Erstellen aussagekräftiger Darstellungen. Wie beurteilen Menschen mit Behinderung ihre Wohnsituation und ihren Arbeitsplatz? Mit mrinterview wird die Erhebung schnell und günstig Info: STATISTISCHES AMT DES KANTONS ZÜRICH Das Statistische Amt des Kantons Zürich führt seit mehreren Jahren Benchmarking-Projekte, Evaluationen, Kundschafts- und Personalbefragungen und die damit verbundenen Datenerhebungen durch. Auftraggeberinnen und Auftraggeber solcher Untersuchungen sind vor allem kantonale Ämter und Direktionen sowie Institutionen der öffentlichen Hand. Eines der zahlreichen Projekte ist eine klassische Kundschaftsumfrage bei Menschen mit Behinderung, die in einer Institution wohnen oder arbeiten. Diese Befragung wird seit mehreren Jahren regelmässig durchgeführt. Inzwischen nehmen Bewohnerinnen und Bewohner von 25 Heimen in der Deutschschweiz daran teil. In der Schweiz leben rund Menschen in Wohnheimen oder betreuten Wohngruppen, da sie in ihrem Alltag Unterstützung benötigen. Für Betreuende, Heimleitung oder Trägerschaft ist es wichtig zu erfahren, wie zufrieden oder auch unzufrieden die so Betreuten sind zum Beispiel mit den bewohnten Räumlichkeiten oder mit der Mitbestimmung im Alltag und bei der Arbeit. Die erhaltenen Umfrageergebnisse werden mit denjenigen ähnlicher Institutionen verglichen und einmal jährlich an einem Roundtable diskutiert. Viele der befragten Personen sind in ihrer Meinungsäusserung beeinträchtigt, was spezielle Anforderungen an die Befragung stellt. So wird zum Beispiel bei den Antwortmöglichkeiten nur mit Viererskalen gearbeitet, die Fragen sind so konkret und einfach wie möglich formuliert und die Personen, welche die Umfragen vor Ort durchführen, werden vorgängig instruiert. Das Statistische Amt stellt den teilnehmenden Institutionen die Fragebogen im pdf-format zur Verfügung. Die Institutionen organisieren die Umfragen selbstständig: Sie führen die Interviews durch und erfassen die ausgefüllten Fragebogen immer dann, wenn etwas Zeit dafür da ist über das Internet mittels eines mrinterview-formulars. Über den von SPSS entwickelten Case Manager werden die Eingaben den entsprechenden Institutionen zugewiesen. Die Auswertung mit SPSS ist vom Statistischen Amt bereits teilweise automatisiert und steht den Institutionen damit sehr schnell zur Verfügung. Das wichtigste Ziel der Befragungen ist, die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner sicherzustellen. Dazu werden weitere Befragungen, zum Beispiel der Mitarbeitenden in den Institutionen, angeboten. Informationen zu diesem und zu weiteren Projekten finden Sie unter: newspss.07_08_neu.indd :37:51 Uhr

6 6 SPSS neural networks neu Verdeckte Beziehungen aufspüren software SPSS neural networks text mining for clementine 5 StafS mrtables desktop author info: Software Bias mpg engine horse weight accel cylinder Bias H(1:1) H(1:2) H(1:3) origin=1 origin=2 origin=3 Mit traditionellen statistischen Ansätzen ist es oftmals sehr schwierig oder gar unmöglich, Beziehungen in den Daten zu finden oder abzubilden. Gerade wenn es um relativ weiche Daten geht, wie sie beispielsweise in Befragungen erhoben werden, können Zusammenhänge sehr komplex aussehen und kaum modelliert werden. Hier bieten sogenannte Neuronale Netzwerke häufig eine Lösung. Neuronale Netzwerke können hochkomplexe, nicht-lineare Beziehungen entdecken und abbilden. Grundsätzlich bestehen sie aus einer Eingabeschicht (Input-Layer), einer Ausgabeschicht (Output-Layer) und einer Anzahl von dazwischen liegenden, verknüpften Neuronen. Diese Neuronen können in unterschiedlicher Art und Weise angeordnet werden daraus ergeben sich unterschiedliche Methoden. Ein Neuronales Netzwerk erlernt Muster, indem es in einem iterativen Prozess die Gewichte zwischen den verschiedenen Neuronen verändert. Neuronale Netzwerke sind nun neu auch als Zusatzmodul für erhältlich. Es stehen zwei Prozeduren zur Verfügung: MLP (Multilayer Perceptron) und RBF (Radial Basis Function). Diese stellen zwei unterschiedliche Anordnungsarten der Neuronen dar. Je nach Art der zur Verfügung stehenden Daten kann entweder die eine oder die andere Methode die geeignetere sein aber beide Ansätze können ohne weiteres verwendet und die Resultate dann verglichen werden. Als Faustregel gilt, dass RBF in der Regel etwas schneller als MLP arbeitet. In SPSS Neural Networks werden standardmässig die zur Verfügung stehenden Daten in ein Trainings-, ein Test- und ein Validierungssample unterteilt, um die Vorhersagequalität des Resultates sicherzustellen. Die abhängigen Variablen (es können mehrere gleichzeitig verwendet werden) können sowohl kategoriales wie auch numerisches Messniveau aufweisen, und auch die Prädiktoren können kategorial (Factors) oder numerisch (Covariates) sein. Mit welcher Topologie und welchen Parametern das Modell gerechnet werden soll, kann frei gewählt werden. Ergebnisse wiederum lassen sich in Tabellen oder Graphiken speichern, und Modelle können im XML-Format exportiert werden. Neuronale Netze eignen sich für sehr viele Anwendungsbereiche, vor allem gerade, wenn sie gemeinsam mit anderen statistischen Prozeduren verwendet werden. Angefangen bei Database Marketing, Marktforschung, Finanzanalysen oder Kreditwürdigkeitsmodellen bieten sie sich für eine Vielzahl von Anwendungen an. text mining for clementine 5 geben Sie Statements ein gesicht Bis zu 80% der Daten in einem Unternehmen liegen als Text vor. Neben Kundenmails und Notizen aus dem Call-Center gewinnen Einträge in Webformularen, RSS-Feeds und Blogs zunehmend an Bedeutung. Da auch diese Informationen einen hohen Wert für Unternehmen haben, steht mit Text Mining for Clementine 5 ein Werkzeug zur Verfügung, mit dem solche unstrukturierten Daten gezielt genutzt werden können. Text Mining for Clementine 5 ist ein vollständig neu programmierter Zusatz zum Data Mining-Tool Clementine. TMfC unterstützt eine Vielzahl von Sprachen gleichzeitig und kann sogar mit einer automatischen Übersetzungsfunktion gekoppelt werden. Neu werden bei allen unterstützten Sprachen aus dem Satzzusammenhang (wo möglich) erkannt, welche Aussagen als positiv und welche als negativ zu werten sind. Extrahierte Konzepte und Kategorien können mit den übrigen bestehenden strukturierten Daten, beispielsweise demografischen Informationen, kombiniert und zur Modellierung verwendet werden. Ein einmal erstellter ease of use excellent product interface music transport SPSS neural networks text mining for clementine 5 StafS mrtables desktop author info: Software favorite sound design sound quality sleek appropriate pocket easy good battery life newspss.07_08_neu.indd :37:53 Uhr

7 software 7 STAfS SPSS Text Analysis for Surveys neu Günstiges und erfolgreiches Text Mining-Tool SPSS Neural Networks Text Mining for Clementine 5 STAfs mrtables Desktop Author Info: Software Alle Extraktionen Nicht verwendete Extraktionen Extrahieren hotel <Positive> (21) zimmer <Positive> (21) lage <Positive> (21) personal <Positive> (21) service <Positive> (21) essen <Positive> (21) preise <Positive> (21) hotel. (6) Jeder, der sich mit Erhebungen und Befragungen befasst, weiss, dass nicht nur Daten, sondern auch Freitexte wichtige Informationen enthalten, die eigentlich gemeinsam mit den übrigen Daten analysiert werden sollten. Oftmals ist dies aber sowohl aus Zeit- wie auch aus Aufwandsgründen nicht möglich. Die Text Mining-Technologie von SPSS, die schon seit einiger Zeit entwickelt wird, ist in den letzten Jahren immer mächtiger geworden. Ganz neu gibt es jetzt mit SPSS Text Analysis for Surveys 2.1 ein preislich attraktives Produkt zur Analyse von Freitexten in Deutsch oder Französisch. Darauf haben viele SPSS-Anwenderinnen und -Anwender schon lange gewartet: Antworten auf offene Fragen in einem SPSS-Datensatz (oder in anderen Datenformaten, siehe rechts) müssen nicht mehr Wort für Wort durchgelesen werden, sondern lassen sich mit STAfS schnell analysieren und quantifizieren. Unsere Textanalyse-Software identifiziert augenblicklich die wichtigen Themen in offenen Antworten und unterscheidet zwischen positiven und negativen Aussagen. SPSS-User äussern sich begeistert: «Ich arbeitete mit 4 anderen Produkten, welche die Kategorisierung von Text automatisieren, und nur SPSS Text Analysis for Surveys konnte durchgehend die zufriedenen Antwortenden von den unzufriedenen unterscheiden.» Bob Muenchen, Statistical Consulting Center, University of Tennessee SPSS Text Analysis for Surveys bietet dank linguistischen Algorithmen die Geschwindigkeit und Verlässlichkeit einer automatischen Lösung ohne dass irgendwelche Begriffe vorgegeben werden und dank der Möglichkeit, individuelle Anpassungen vorzunehmen und für zukünftige Projekte zu speichern, ist es sehr einfach, der Software die eigenen Wünsche beizubringen. STAfS bringt nicht nur erheblichen Zeitgewinn gegenüber manuellen Methoden, sondern sichert auch grössere Reliabilität, da die gleichen Klassifizierungskriterien durchgängig bei allen Texten angewandt werden. Je nach Anwender unterschiedliche Kategorisierungen, wie sie beim manuellen Vorgehen häufig vorkommen, sind damit weitgehend ausgeschlossen. Die wichtigsten Funktionen: Datenzugriff auf SPSS für Windows, das Dimensions Data Model, Microsoft Excel und ODBC-Datenbanken. Extraktion: Die automatisch extrahierten Text-Konzepte in Textantworten lassen sich wiederum automatisch zu Hauptkategorien zusammenfassen. Dictionary Editor: Mit den Editiermöglichkeiten können fortgeschrittene User Konzeptextraktionen tiefgreifender verfeinern. Projekt-Sharing: Die Projekte können auf einer zentralen Festplatte gespeichert und somit einfach von verschiedenen Mitarbeitenden bearbeitet werden. Kategorien-Import und -Export: Selbst erstellte Kategorien können exportiert und mit anderen Usern «geteilt» werden. Dadurch können die gleichen Kategorien für weitere Projekte genutzt werden. Kodierungsprozess: Antworten können als «komplett» oder «wichtig» gekennzeichnet werden, um den Kodierungsprozess zu verfolgen. Diese Attribute können exportiert werden. Export: Die Resultate lassen sich für weitere Analysen und grafische Aufbereitung nach SPSS für Windows, Excel oder mrtables exportieren. Die englische Version von STAfS verkauft sich schon länger weltweit in grossen Stückzahlen; Computerworld bezeichnete deshalb SPSS als Leader im Text Mining Markt. Die neuen Versionen von STAfS 2 eignen sich für je eine Sprache: Menüs und Dokumentation sind in Deutsch oder Französisch und dafür entwickelt, deutschen oder französischen Text zu analysieren. *************************************************************************************************************************** Text-Kategorienrahmen kann wiederum als Modell «publiziert» werden. So ist beispielsweise eine Echtzeit-Integration von Text Mining-Funktionen in eine Callcenter-Umgebung möglich. Besonders hervorzuheben ist die integrierte «Interactive Workbench». Mithilfe dieser übersichtlichen Arbeitsfläche können Sie die Extrahierungsergebnisse verfeinern, die in Texten verborgenen Konzepte untersuchen und ansprechend darstellen. In der Ansicht «Textlinkanalyse» werden beispielsweise die ermittelten Konzepte in ihrem positiven oder negativen Aussage-Kontext visuell klar unterscheidbar dargestellt mithilfe von entsprechenden «Smilies». Damit sind Zusammenhänge zwischen Konzepten und Meinungen auf einen Blick ersichtlich. Kurz und gut: Dank Text Mining for Clementine basieren Ihre Analysen auf 100% der verfügbaren Informationen und kommen damit zu genaueren Ergebnissen, als wenn nur ein Teil der vorhandenen Daten verwendet würde. Wann ist es sinnvoll Text Mining for Clementine anzuwenden und wann STAfS? SPSS Text Analysis for Surveys Wenn Sie vor allem Umfragedaten analysieren wollen Wenn Sie speziell mit SPSS- Daten arbeiten Wenn Sie ein günstiges Text Mining-Tool suchen Text Mining for Clementine Wenn Sie Data Mining machen und speziell Verhalten vorhersagen wollen Wenn es nicht nur um Umfragen, sondern auch um weitere Freitexte geht Wenn Sie Textdaten in diversen Sprachen analysieren wollen newspss.07_08_neu.indd :37:54 Uhr

8 8 mrtables Online-Reporting leicht gemacht software SPSS Neural Networks Text Mining for Clementine 5 STAfs mrtables Desktop Author Info: Software Kunden zur Verfügung stellen. Diese können bei weiterem Informationsbedarf in Echtzeit selber eigene Spezial-Tabellen generieren. mrtables verfügt über folgende Schlüsselfunktionalitäten Offenheit für verschiedenste Datenquellen wie SPSS, mrinterview, Quantum, Quanvert, SQL-Datenbanken etc. Einfachste Erstellung von Tabellenserien auch bei komplexen Tabellen (z.b. Schachtelungen, Integration von statistischen Masszahlen wie Mittelwerte, Gewichtungen etc.). Verarbeitung von hierarchischen Daten: Darstellung der Resultate auf verschiedenen Ebenen, beispielsweise auf Haushalt- oder Personenebene. Unsere Produkte mrtables (das Kürzel «mr» steht für «Market Research»), Desktop Reporter und SPSS Tables sind zwar alles Reporting- und Tabellierungstools, unterscheiden sich jedoch in zentralen Funktionen. Falls Sie Daten und Reports sicher und zentral online zur Verfügung stellen möchten, dann ist mrtables genau richtig für Sie. Die Benutzer können mit mrtables über Internet auf Daten zugreifen und online schnell und unkompliziert Kreuztabellen und Grafiken abrufen. Professionelles Tabellieren erlaubt Benchmarking mrtables ist ein browserbasiertes Werkzeug, das auf das Produzieren von Tabellen fokussiert ist. Gerade für Reporting-Zwecke bietet mrtables deutlich mehr als das eher für Statistik-Analysen gedachte SPSS Tables-Modul. Ein häufiger Anwendungsbereich sind z.b. Zufriedenheitsmessungen: mit Hilfe von mrtables lassen sich die Resultate nach diversen Merkmalen aufgeschlüsselt in vordefinierte Standardtabellen abfüllen und den jeweiligen Auswertungen sind auf einfache Art automatisierbar Mittels «Drag and Drop» kreieren Sie Tabellen nach Ihren Bedürfnissen. Dabei können Sie mehrere Tabellen gleichzeitig definieren und diese Voreinstellungen auf andere Projekte übertragen. Wenn eine Auswertung in mrtables erstellt ist, kann diese auf einfachste Art und Weise mit neuen, aktualisierten Daten wieder verwendet werden. mrtables ist nicht nur die ideale Lösung, wenn «nur» komplexe Tabellen erstellt werden müssen, sondern auch, wenn die Tabellierung automatisiert in eine Office-Umgebung eingebunden werden soll. Über die.net Programmier-Umgebung und mrstudio sind der Flexibilität keine Grenzen gesetzt. Behalten Sie die Sicherheit im Auge Informationsverteilung ist in jedem Unternehmen zentral. Dabei geht es aber nicht nur darum, Informationen breit zu streuen, sondern auch, dass die gewünschte Information ausschliesslich zur richtigen Person gelangt. mrtables garantiert, dass nur autorisierte Personen Zugang zu Daten und Ergebnissen besitzen. Desktop Author Das neuste Puzzleteil der Dimensions Suite Desktop Author ermöglicht im Zusammenspiel mit mrinterview - eine einfache und effiziente Erstellung von Befragungen und Online-Formularen. Dank seinem intuitiven Interface können Sie ab sofort auch komplexe Befragungs- und Erhebungsbogen ohne Programmierkenntnisse erstellen. Die Benutzeroberfläche gleicht dem «look and feel» von Microsoft PowerPoint, wobei eine Folie einer Frage oder einem Frageblock entspricht. Wird eine neue Frage eingefügt, kann aus einer Liste der gewünschte Fragetyp ausgewählt und die Frage strukturiert (inkl. Name der Frage, Fragetext, Antwortliste) und erfasst werden. Weitere Einstellungen wie z.b. bei Mehrfachnennungen die Reihenfolge oder die Mindest- und Höchstzahl von Antworten lassen sich der jeweiligen Frage zuordnen. Mit der Layout-Vorlage definieren Sie, wie die Frage bei einer Online- Datenerhebung im Browser aussehen soll. Sie können der ganzen Befragung oder jeder einzelnen Frage separat das gewünschte Template aus einer Serie neu SPSS Neural Networks Text Mining for Clementine 5 STAfS mrtables Desktop Author Info: Software newspss.07_08_neu.indd :37:56 Uhr

9 software 9 Dieselbe Version für alle(s) dank Java SPSS Neural Networks Text Mining for Clementine 5 STAfs mrtables Desktop Author Info: Software licht, dass die Zusammenhänge zwischen den erhobenen Daten noch weitaus komplexer sein können, als dies mit herkömmlichen Analyseverfahren ersichtlich ist. Damit eröffnen sie völlig neue Möglichkeiten für die Interpretation dieser Daten. So lässt sich etwa die Nachfrage nach einem bestimmten Produkt vorhersagen oder die Wahrscheinlichkeit eines Betrugsversuches bestimmen (siehe Artikel). Weitere Verbesserung der statistischen Verfahren Das Spektrum ist mit erheblich erweitert worden: SPSS führt mit der Version 16 eine Java-basierte Oberfläche ein. Vorbei sind die Zeiten, in denen Mac OS- und Windows-Anwender inhaltlich verschiedene Versionen erhielten. Zudem ist SPSS ab der Version 16 auch als Linux-Client erhältlich. Das gesamte SPSS User-Interface hat ein neues Gesicht und neue Funktionen erhalten: Alle Dialoge, die Daten- und Syntax-Editierung sowie der Output Viewer sind jetzt in Java geschrieben. So spielt es mit nicht länger eine Rolle, auf welchem Betriebssystem der SPSS-Anwender arbeitet. Ob Windows, Mac OS oder Linux ab dieser Version ist die weltweit meistgenutzte Statistikanwendung gleichzeitig in derselben Version für alle Betriebssysteme erhältlich, auch in den verschiedenen Sprachversionen. ist ebenso für Windows Vista zertifiziert wie auch für Mac OS X 10.4; bei Apple werden neu die Intel- und PowerPC-Prozessoren unterstützt. Einzig das Zusatzmodul Exact Tests sowie Amos bleiben der Windows-Welt vorbehalten. Neu werden demnächst die Deutschen, Französischen und Italienischen Sprachversionen auch für die Mac- und Linux-User zur Verfügung stehen. Darüber hinaus bietet schon in der Base-Ausführung, erst recht aber mit neuen Zusatzmodulen zahlreiche neue Funktionen für noch präzisere und komfortablere Analysen. Neues Modul SPSS Neural Networks Mit einem neuen Zusatzmodul werden die Analysefähigkeiten von SPSS um nicht-lineare Data Mining-Funktionen erweitert, die bisher hoch spezialisierten Programmen vorbehalten waren: SPSS Neural Networks veranschau- Die (im Base enthaltene) SPSS Programmability Extension unterstützt neu R-Befehle. Damit lassen sich Analyseroutinen, die in «R» geschrieben wurden, mit einem Plug-In als Teil der SPSS Syntax verarbeiten. «R» ist eine als Open Source Projekt frei erhältliche Programmiersprache für statistische Berechnungen, die ein breites Spektrum von statistischen Methoden und Techniken abdeckt. SPSS Advanced Models erlaubt mit zusätzlichen Prozeduren, ordinale Merkmale wie die Kundenzufriedenheit genauer vorherzusagen. SPSS Complex Samples umfasst neu die Cox Regressions-Funktion, um die Zeit bis zum Eintritt eines Ereignisses vorauszusagen. Das separate Programm Amos, neu ebenfalls in der Version 16, unterstützt nun auch «Class Analysis» und «Mixture Modelling». Mehr Power und noch mehr Möglichkeiten erlaubt Multithreading für verschiedene Prozeduren, womit auf entsprechend lizenzierten PCs mit mehreren Prozessoren und Multi-Prozessoren eine bessere Performance möglich ist. Die folgenden Prozeduren unterstützen Multithreading in SPSS Base: Linear Regression, Correlation, Partial Correlation und Factor Analysis. setzt auf Python als Standard-Script-Sprache. Python ersetzt SAX Basic für Aufgaben wie die Automatisierung wiederholter Abläufe und die Anpassung von Ergebnissen. Bestehende SAX Basic-Scripts funktionieren jedoch weiterhin. Die bestehende (und in SPSS Base enthaltene) SPSS Programmability Extension bietet im Python Plug-In die neue «Data Step»-Prozedur. Diese erlaubt Usern, komplett neue SPSS-Datensätze mit der gleichzeitigen Kreierung von definierten Variablen und Fällen zu erstellen. *************************************************************************************************************************** von vordefinierten Vorlagen zuordnen. Selbstverständlich können Sie auch Jederzeit ist der aktuelle Stand der Eingabemasken in der Vorschau lokal im Ihr eigenes Template mit Ihrem Firmenlogo erstellen. Desktop Author ersichtlich und testbereit. Die Befragung wird anschliessend Soll anschliessend die Reihenfolge der Fragen geändert werden, geht dies mit der Funktion «Go Live» ohne den Desktop Author zu verlassen per wie das Verschieben von Folien in PowerPoint einfach auf die entsprechende Frage klicken und an die neue Position ziehen. Auch Übersetzungen Ein Fragebogen, einmal erstellt, lässt sich für andere Erhebungsmethoden Mausklick auf einem mrinterview-befragungsserver aktiviert. sind einfach einzugeben. wie beispielsweise für telefonische CATI-Befragungen (mrinterview for Vielfach werden bestimmte Fragen nicht allen Ausfüllern gestellt, sondern Telefon Interviewing) weiterverwenden. Demnächst wird der Desktop Author nur solchen, die bestimmte Bedingungen erfüllen, z.b. Personen zwischen übrigens ergänzt mit einem zusätzlichen Tool namens Interview Player 20 und 25 Jahren aus der Stadt Zürich. Im Befragungs-Jargon nennt man damit ist ohne mrinterview auch die rein lokale und günstige Dateneingabe dies «Sprünge». In Desktop Author lassen sich auch komplexe Sprünge zur analog zur älteren Software Data Entry möglich. Steuerung der Befragung via Menü einfügen. Möchten Sie mehr dazu wissen? Gerne beraten wir Sie und zeigen Ihnen die Für die Wiederverwendung von Fragen oder Frageblöcken können Fragen nach Software online oder stellen Ihnen eine Testversion zur Verfügung. Thema oder anderen Kriterien sortiert in einem Fragearchiv archiviert werden. newspss.07_08_neu.indd :37:57 Uhr

10 10 online-evaluation unserer diesjährigen kurse Viele Smilies für unsere kurse training text mining for clementine info: kurse Arbeitsatmosphäre Kurstempo Lernatmosphäre Tempo gemütliche Materie ideale Gruppengrösse Basiseinblick in SPSS Erklärungen Kursbuch Atmosphäre hilfreich «die individuelle Betreuung in kleinen gruppen, das eingehen auf Fragen mit gut verständlichen erklärungen.» gut wertvoll perfekte Hinweise Einstieg schnell anregend Kursräumlichkeiten geduldige «kurserwartungen erfüllt. ich fand das tempo sehr gut und den kurs gehaltvoll.» Beantwortung Software Praxisbeispiel konsistent neue Dateien zur Befragung offenes interessant Lernklima Kursleiter insgesamt kompetente Einführung Überblick Übungen praktischen Teilnehmeranzahl statistische Übungen Teilnehmerfragen verständliche Kurs gut aufgebaut Einführung in die Materie Auch in diesem Jahr wurde unser Angebot an Standardkursen rege genutzt. Und natürlich waren wir wieder an den Meinungen und Verbesserungsvorschlägen der Kursteilnehmer interessiert. Mit Hilfe des im Anschluss an jeden Kurs per verschickten Links konnten die Teilnehmer die Schulung online bewerten. Die Daten wurden dann aus mrinterview als SPSS-Daten-Datei exportiert und standen für weitere Analysen zur Verfügung. Besonders positiv hervorgehoben wurden die angenehme Atmosphäre während des Kurses und die individuelle Betreuung durch die Kursleiter. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schätzten die geringe Grösse der Gruppen, so dass auch immer wieder auf Fragen eingegangen und das Lerntempo angepasst werden konnte. Dies zeigt sich auch in dem überwiegend als «angenehm» eingeschätzten Kurstempo und der Kursdauer, die als «gerade richtig» empfunden wurde. Unsere neue Software Text Mining for Clementine 5 zeigt (in einer komplett automatisch erstellten Grafik) die Beziehungen zwischen den positiven Rückmeldungen der Kursteilnehmer. lernprogramm für SPSS und Statistik Das StatisticsSupport Lernprogramm «Statistik» besteht aus dem «StatisticsSupport Tutorial SPSS» (SSTS) und aus dem Lehrbuch «Verhaltenswissenschaftliche Forschung für Einsteiger». Beides ist auf Deutsch erhältlich. SStS ist ein computerbasiertes Training zum Erlernen der Software SPSS zur statistischen Analyse von quantitativen Daten. Die SSTS Module solutions online-befragung mit mrinterview behandeln die empfohlene Konfiguration von SPSS, die Dateneingabe, das Datenmanagement und die Datenauswertung. Zusammen mit dem Lehrbuch bildet SSTS ein vollständiges Lernprogramm zum selbstständigen Erlernen von Forschungsmethoden, Statistik und SPSS. Das lehrbuch liefert eine anwendungsorientierte Einführung in die Methodenlehre, Statistik und computergestützte Datenanalyse. Die dargestellten Inhalte können intuitiv verstanden werden. Mathematische Vorkenntnisse werden nicht benötigt. In jedem Abschnitt wird Bezug auf die reale Forschungspraxis genommen. Es wird verdeutlicht, wie die Ergebnisse der behandelten statistischen Verfahren in einem Forschungsbericht korrekt präsentiert werden. SPSS grafiken mrinterview info: was denken die mitglieder des hängegleiter-verbands (ShV)? Meist sieht man sie nur ganz klein am wolkenlosen himmel dahinschweben: Gleitschirme und Deltasegler. Daher ist es umso wichtiger, einmal ein genaueres Bild von ihnen zu erhalten. SPSS (Schweiz) AG unterstützte deshalb den Schweizerischen hängegleiter-verband (ShV) dabei, seine 14'000 aktiven Mitglieder besser kennenzulernen. Der Verband stellte uns neben dem fertigen Fragebogen im word-format eine SPSS-Datendatei mit den relevanten Variablen zur Verfügung. Diese wurde von uns mittels SPSS 15 als eine sogenannte Dimensions-Metadatendatei (*.mdd) exportiert. Damit war schon ein grosser Schritt in Richtung Online- Befragung getan. Mit dem Desktop Author wurde nun noch an Layout und Ablauf der Befragung gearbeitet. innerhalb kürzester Zeit entstand so aus einem Papierfragebogen eine Online-Befragung mit mrinterview, bei der die Teilnehmer auch noch etwas gewinnen konnten. Die Mitglieder des ShV wurden zum Beispiel nach ihrer Zufriedenheit mit dem Verband, über die Clubmitgliedschaft und ihre «Fliegergeschichte» befragt. Alle erhobenen Daten wurden dann wieder als SPSS-Datendatei ausgegeben. Mit SPSS können die Ergebnisse im Anschluss an die Befragung ausgewertet und grafisch ansprechend aufbereitet werden. Damit ist gewährleistet, dass die Resultate auf festem statistischen Boden stehen, während sich die Befragten schon wieder zwischen himmel und Erde befinden. info: newspss.07_08_neu.indd :38:07 Uhr

11 Der Überblick Info: Kurse Kurse 2008 (1a) Arbeiten mit SPSS (Einführung) Januar Di/Mi Februar Mi/Do März April Mo/Di 7.8. Mai Di/Mi Juni Juli Mi/Do August September Mo/Di 1.2. Oktober Mi/Do 1.2. November Di/Mi Dezember Mo/Di 8.9. (1b) Travail avec SPSS (introduction), en français 2 jours Mo/Di Mi/Do 5.6. (2) Vertiefungskurs Arbeiten mit SPSS (Fortgeschrittene) Mi/Do 6.7. Mo/Di Di/Mi Mi/Do (3) Einführung in die Grundlagen der statistischen Datenanalyse Mi/Do Mo/Di Di/Mi (4) Methoden der Regressionsanalyse Mo/Di Di/Mi 21./22. (5) Methoden der Segmentierung und Klassifizierung Mo/Di 3.4. Mi/Do (6) SPSS in der Medizin Mi/Do Mo/Di Di/Mi (7) Einführung in Data Mining mit Clementine Di Do (8) Advanced Modeling with Clementine Mi Do Kurse2008.indd 1 Unbenannt :16:29 Uhr :36:31 Uhr

12 persönlich Meine Tätigkeit bei SPSS Schweiz in drei Facetten Philipp Luthiger Dipl. geogr. Training & Coaching Mitglied der Geschäftsleit ung Meine Sicht (42 Jahre): Seit fünf Jahren arbeite ich nun bei SPss Schweiz. Wie in der Statistik wo Zufall und allgemeingültige Gesetzmässigkeiten bekanntlich eng miteinander verknüpft sind war auch mein Weg hierhin kein direkter, sondern enthielt einige zufallsbedingte Residuen und Abweichungen. Er scheint nun jedoch immer klarer auf eine hochsignifikante positive Gesamtzufriedenheit mit der aktuellen Arbeitssituation hinauszulaufen (kurz: ich fühl mich hier pudelwohl ). Doch der Reihe nach: (Genetisch) zufallsbedingt dürfte es gewesen sein, dass ich mich nach der Matura schlecht entscheiden konnte, ob ich ein sozial- oder naturwissenschaftliches Studium beginnen sollte, und so (durchaus folgerichtig) bei der Geografie landete, welche eine geradezu ideale Brücke zwischen den Sozial- und Naturwissenschaften bildete. Reiner Zufall war es, dass ich noch während meines Studiums bei einem Institut für Markt- und Sozialforschung als Interviewer zu arbeiten begann. Folgerichtig war hingegen, dass ich nach Abschluss meines Studiums vergeblich eine Stelle als «Geograf» suchte und so bei diesem Institut blieb, wo mir eine Stelle als Programmierer und Entwickler (Zufall!) angeboten wurde. Wiederum folgerichtig war, dass ich im Rahmen dieser Tätigkeit u.a. auch intensiv mit SPSS arbeitete, was mit ein Grund gewesen sein dürfte, dass mir ein ehemaliger Vorgesetzter, der mittlerweile «zufällig» bei SPSS arbeitete, einen Wechsel zu SPSS schmackhaft machte. Folgerichtig nahm ich dieses Angebot dankend an. Bei SPSS bin ich mittlerweile für den Bereich Training und Coachings zuständig, was insofern sehr folgerichtig ist, als es schon immer hiess: «Als Geograf wirst du sicher mal Lehrer!». Die Sicht von Manuel (11 Jahre): Mein Stiefvater arbeitet bei SPSS und dort verkauft er irgendwelche Sachen. Also keine Kleider oder so, sondern Programme für Computer, also Programme zum Arbeiten, keine Computerspiele. Und ja, ich glaube, mein Stiefvater verkauft diese Programme. Und manchmal ist er auch Lehrer. Immer, wenn er sich schön anzieht, dann ist er Lehrer. Also, eigentlich gefällt es mir nicht so, wenn er sich so anzieht, mit diesem weissen Hemd und so, aber ich glaube, seine Chefin hat es ihm so befohlen, wenn er Lehrer ist, dass er sich dann so anziehen muss. Ich muss mich ja auch manchmal schön anziehen, das ist halt einfach so. Die Sicht von Zoë (6 Jahre): Mein Papi arbeitet in Zürich. Dort ist er den ganzen Tag am Computer, also er muss Mails schreiben und Sachen schreiben für sein Geschäft und solche Sachen. Und wenn ihm langweilig ist, macht er Spiele am Computer. good things Bloor Research stellt fest: E-Letter abonnieren Info: SPSS Software ist Benchmark. Der Report «Redefining the Benchmark for an Analytics Suite» von Bloor Research positioniert SPSS als Benchmark bzw. Standard für alle Firmen, die analytische Software entwickeln. SPSS wird im Verhältnis zu anderen Mitbewerbern erstmals eindeutig als überlegen eingestuft. Der Analyst David Norris hält zusammenfassend fest: «With the latest release of their software they (SPSS, Anm. d.verf.) are offering what is probably the strongest combination of features across the whole spectrum of elements required to define a worldclass analytics suite». Fordern Sie den ganzen Report als PDF bei uns an. Lösen Sie Ihre Probleme auch nachts Info: Jederzeit können Sie auf die Hilfe von SPSS zurückgreifen: Mit dem erweiterten Zugang zur SPSS Support-Knowledgebase. Dort können Sie gezielt nach Lösungen suchen sowie Patches herunterladen. Für die Unterstützung zu SPSS-Statistiksoftware können Sie sich mit Login/Passwort: «Guest»/«Guest» anmelden. Maintenance- und Mietlizenz-Kundinnen und -Kunden der mr- Produkte und von Clementine erhalten auf Anfrage ein persönliches Login für die Unterstützung zu ihren Produkten. Fordern Sie Ihr persönliches Login und Passwort noch heute bei uns an. Natürlich stehen wir Ihnen auch weiterhin gerne für Supportanfragen per oder Telefon zur Verfügung. Info: Auch unser E-Letter hilft mit, Ihre Probleme zu lösen, denn er informiert einmal im Monat unkompliziert und kurz über Patches, Tipps & Tricks, Info-Veranstaltungen, Neuheiten und Rabatte. Schreiben Sie sich noch heute ein. Find the one & only Info: OK, es geht nur um einen Job Aber sind wir nicht alle glücklicher mit einer Traumstelle oder mit Wunschmitarbeitern und -mitarbeiterinnen? Also machen Sie sich auf zur SPSS Stellenbörse. Personen mit Erfahrung in SPSS oder anderen Tools von SPSS können hier ihr Stellengesuch kostenlos platzieren. Ebenso können Unternehmen von dieser Plattform profitieren: Wenn Sie Kandidatinnen und Kandidaten für eine zu besetzende Stelle suchen, bei denen Kenntnisse in SPSS oder Clementine verlangt sind, können Sie hier ebenfalls Ihre Ausschreibung kostenlos veröffentlichen. newspss.07_08_neu.indd :38:10 Uhr

KURSE 2012. Praxisorientierte. Weiterbildung SPSS

KURSE 2012. Praxisorientierte. Weiterbildung SPSS KURSE 2012 Praxisorientierte Weiterbildung SPSS KURSE 2012 1 2 3 4 5 6 7 EINFÜHRUNGSKURS ARBEITEN MIT IBM SPSS STATISTICS IBM SPSS STATISTICS IN DER MEDIZIN PRAKTISCHE EINFÜHRUNG IN DIE QUANTITATIVE MARKTFORSCHUNG

Mehr

kurse 2013 Die genauen Kurstermine und Anmeldeformulare finden Sie unter www.dynelytics.com

kurse 2013 Die genauen Kurstermine und Anmeldeformulare finden Sie unter www.dynelytics.com Kurse 2013 SPSS kurse 2013 1 2 3 4 5 6 7 Einführungskurs Arbeiten mit IBM SPSS Statistics IBM SPSS Statistics in der Medizin Praktische Einführung in die quantitative Marktforschung Vertiefungskurs Arbeiten

Mehr

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 Software Testing Automatisiert Manuell 100% 70% 1 Überwiegender Teil der Testing Tools fokusiert auf automatisiertes Testen Microsoft

Mehr

Schweizerisches Broker-Panel

Schweizerisches Broker-Panel Schweizerisches Broker-Panel Frequently Asked Questions Erläuterungen zum Broker-Panel Schweiz ValueQuest GmbH, Tel: +41 (0) 44 786 32 52, Fax: +41 (0) 44 786 34 94 info@valuequest.ch 1 FRAGEN ZU DEN GRUNDSÄTZEN

Mehr

Neuerungen im Enterprise Miner 5.2 & Text Miner 2.3

Neuerungen im Enterprise Miner 5.2 & Text Miner 2.3 Neuerungen im Enterprise Miner 5.2 & Text Miner 2.3 Copyright 2005, SAS Institute Inc. All rights reserved. Ulrich Reincke, SAS Deutschland Agenda Der Neue Enterprise Miner 5.2 Der Neue Text Miner 2.3

Mehr

Praxisorientierte. Weiterbildung KURSE 2014. dynelytics AG SCHNECKENMANNSTRASSE 25 CH-8044 ZÜRICH

Praxisorientierte. Weiterbildung KURSE 2014. dynelytics AG SCHNECKENMANNSTRASSE 25 CH-8044 ZÜRICH KURSE 2014 Praxisorientierte Weiterbildung dynelytics AG SCHNECKENMANNSTRASSE 25 CH-8044 ZÜRICH TELEFON (+41) 44 266 90 30 FAX (+41) 44 266 90 39 E-MAIL INFO@DYNELYTICS.COM Dynelytics IBM SPSS-Kurse 2014

Mehr

Vom PIM in den Webshop

Vom PIM in den Webshop Vom PIM in den Webshop mediasolu1on3 Product Informa1on System Magento Connect Die Referenten Lilian Zweifel Teamleiterin Grundentwicklung mediasolu1on System- Integra1on und Kundensupport lilian.zweifel@staempfli.com

Mehr

Spotlight - KABEL DEUTSCHLAND

Spotlight - KABEL DEUTSCHLAND Spotlight - KABEL DEUTSCHLAND GIEDRE ALEKNONYTE Kabel Deutschland (KD), der größte Kabelnetzbetreiber in Deutschland, stellt seinen Kunden digitale, HD- und analoge TV-, Pay- TV- und DVR-Angebote, Video-on-Demand,

Mehr

R-Akademie Kursangebot November 2012

R-Akademie Kursangebot November 2012 Kooperationspartner der R-Akademie Kursangebot November 2012 Was ist R? R ist eine Open Source Programmiersprache zur statistischen Datenanalyse und -visualisierung. Mittlerweile hat sich R, neben den

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

1. Kapitel: Profil anlegen - 4 -

1. Kapitel: Profil anlegen - 4 - Handbuch Inhalt 1. Kapitel: Profil anlegen 2. Kapitel: Erster Einstieg 3. Kapitel: Kommunikation und Marketing 4. Kapitel: Bilder und Videos 5. Kapitel: Card Extras 6. Kapitel: Qualitätsmanagement Statistiken

Mehr

Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für

Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für Connect to Product Info Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für Connect to verbindet Microsoft Office mit dem Dokumentenmanagement-System DocuWare. -Anwender gewinnen eine ideale Lösung, um Dokumente

Mehr

Wie schafft Social Media eine positive Kundenerfahrung?

Wie schafft Social Media eine positive Kundenerfahrung? Wie schafft Social Media eine positive Kundenerfahrung? 15. November 2012 / CX7 Gaetano Mecenero Social Media Manager Positive Kundenerfahrung Emotionale Bindung Zufriedene, loyale Kunden Begeisterte Botschafter

Mehr

Prognosen via Datenanalyse Predictive Analytics: Darauf müssen Unternehmen achten

Prognosen via Datenanalyse Predictive Analytics: Darauf müssen Unternehmen achten Prognosen via Datenanalyse Predictive Analytics: Darauf müssen Unternehmen achten von Jürgen Mauerer Foto: Avantum Consult AG Seite 1 von 21 Inhalt Mehrwert aufzeigen nach Analyse des Geschäftsmodells...

Mehr

Data Mining mit der SEMMA Methodik. Reinhard Strüby, SAS Institute Stephanie Freese, Herlitz PBS AG

Data Mining mit der SEMMA Methodik. Reinhard Strüby, SAS Institute Stephanie Freese, Herlitz PBS AG Data Mining mit der SEMMA Methodik Reinhard Strüby, SAS Institute Stephanie Freese, Herlitz PBS AG Data Mining Data Mining: Prozeß der Selektion, Exploration und Modellierung großer Datenmengen, um Information

Mehr

Integration mit. Wie AristaFlow Sie in Ihrem Unternehmen unterstützen kann, zeigen wir Ihnen am nachfolgenden Beispiel einer Support-Anfrage.

Integration mit. Wie AristaFlow Sie in Ihrem Unternehmen unterstützen kann, zeigen wir Ihnen am nachfolgenden Beispiel einer Support-Anfrage. Integration mit Die Integration der AristaFlow Business Process Management Suite (BPM) mit dem Enterprise Information Management System FILERO (EIMS) bildet die optimale Basis für flexible Optimierung

Mehr

Seminare 2015 Sylke Rebelsky-Gey

Seminare 2015 Sylke Rebelsky-Gey Neu im Programm! wave Facilities Mit waveware arbeiten Sie mit einem mächtigen Instrument, das Ihnen bei der Planung, Optimierung und Analyse aller kostenrelevanten Vorgänge rund um beliebige Objekte schnell,

Mehr

Mit einem besseren Forecast erzielt man besseren Umsatz. IDeaS Forecasting Management System

Mit einem besseren Forecast erzielt man besseren Umsatz. IDeaS Forecasting Management System Mit einem besseren Forecast erzielt man besseren Umsatz. IDeaS Forecasting Management System Mehr Präzision und Kontinuität für Ihren Forecast und Ihr Berichtswesen Haben Sie über automatisiertes Revenue

Mehr

Datenanalyse und Predictive Analytics IBM SPSS Statistics IBM Modeler

Datenanalyse und Predictive Analytics IBM SPSS Statistics IBM Modeler Wiener Biometrische Sektion (WBS) der Internationalen Biometrischen Gesellschaft Region Österreich Schweiz (ROeS) WBS Herbst Seminar Statistische Software für Biometrische Auswertungen Datenanalyse und

Mehr

Erste Schritte mit LimeSurvey Pädagogische Hochschule Heidelberg

Erste Schritte mit LimeSurvey Pädagogische Hochschule Heidelberg 1 Dieses Script ist als Schnellstart gedacht, um das Prinzip von LimeSurvey zu verstehen. Zahlreiche Optionen stehen zur individuellen Erstellung von Umfragen zur Verfügung ein ausführliches Benutzerhandbuch

Mehr

Vom Data Mining zur effektiven Entscheidungsunterstützung mit IBM SPSS Modeler und Analytical Decision Management

Vom Data Mining zur effektiven Entscheidungsunterstützung mit IBM SPSS Modeler und Analytical Decision Management Vom Data Mining zur effektiven Entscheidungsunterstützung mit IBM SPSS Modeler und Analytical Decision Management Martin Herzog 06/07.11.2012 Data Mining als Herzstück von Predictive Analytics Data Mining

Mehr

Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt!

Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt! Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt! Effizienz steigern, Zeit gewinnen, Geld sparen. Profitieren Sie von einem Kursangebot, das ganz spezifisch auf die Ansprüche von Buchhaltungs-

Mehr

E-Mail Marketing Runde um Runde

E-Mail Marketing Runde um Runde Wir powern Ihr E-Mail Marketing Runde um Runde Mehr Response durch Interessen-Tracking Mit relevanten Inhalten punkten Möchten Sie als werbetreibendes Unternehmen heute nicht in der Flut von Informationen

Mehr

nitgofer netkey information technology gmbh VORTEILE AUF EINEN BLICK

nitgofer netkey information technology gmbh VORTEILE AUF EINEN BLICK netkey information technology gmbh nitgofer Produkt Broschüre www.netkey.at Ihr persönlicher Laufbursche im World Wide Web. Massenmailing einfach gemacht. Mit Hilfe von nitgofer ist es Ihnen möglich E-Mailaussendungen

Mehr

Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management NOW YOU KNOW [ONTOS TM WHITE PAPER SERIES]

Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management NOW YOU KNOW [ONTOS TM WHITE PAPER SERIES] NOW YOU KNOW [ SERIES] Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management [YVES BRENNWALD, ONTOS INTERNATIONAL AG] 001 Potential ontologiebasierter Wissens- Lösungen

Mehr

Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette

Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette Pressemitteilung Hamburg, 05. September 2013 Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette accantec zeigt auf dem SAS Forum in Mannheim vom 11.- 12.09.2013, wie Unternehmen mit SAS Visual Analytics

Mehr

Übersicht neue Funktionen

Übersicht neue Funktionen Übersicht neue Funktionen InBetween 3.4 und die Module Version 1.1, Stand Juni 2010 InBetween Deutschland GmbH Friedrichstraße 39 70174 Stuttgart info@inbetween.de www.inbetween.de 2010 InBetween Holding

Mehr

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access Office Schulungen Word, Excel, PowerPoint, Access Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Word Basiskurs...3 Word Aufbaukurs...4 Word Profikurs...5

Mehr

Was ist Data Mining... in der Fundraising Praxis?

Was ist Data Mining... in der Fundraising Praxis? Was ist Data Mining...... in der Fundraising Praxis? Erkennen von unbekannten Mustern in sehr grossen Datenbanken (> 1000 GB) wenige und leistungsfähige Verfahren Automatisierung Erkennen von unbekannten

Mehr

BOARD All in One. Unternehmen Lösung Referenzen

BOARD All in One. Unternehmen Lösung Referenzen BOARD All in One Unternehmen Lösung Referenzen Unternehmen BOARD Führender Anbieter für BI & CPM mit Sitz in Lugano Gegründet 1994 eigene Software seit 19 Jahren Eigenfinanziert & profitabel Weltweite

Mehr

SAS Education. Grow with us. Anmeldung bei SAS Education. Kurstermine Juli Dezember 2015 für Deutschland, Österreich und die Schweiz

SAS Education. Grow with us. Anmeldung bei SAS Education. Kurstermine Juli Dezember 2015 für Deutschland, Österreich und die Schweiz 2015 SAS Education Kurstermine Juli Dezember 2015 für Deutschland, Österreich und die Schweiz Anmeldung bei SAS Education Deutschland www.sas.de/education Tel. +49 6221 415-300 education@ger.sas.com Fax

Mehr

Verwendung der Report-Funktion in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0)

Verwendung der Report-Funktion in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0) Verwendung der (ab Version 5.0) In der ArtemiS SUITE steht eine neue, sehr flexible Reporting-Funktion zur Verfügung, die mit der Version 5.0 noch einmal verbessert wurde. Die vorliegende beschreibt den

Mehr

Einführung in die Statistik mir R

Einführung in die Statistik mir R Einführung in die Statistik mir R ww w. syn t egris.de Überblick GESCHÄFTSFÜHRUNG Andreas Baumgart, Business Processes and Service Gunar Hofmann, IT Solutions Sven-Uwe Weller, Design und Development Jens

Mehr

WIRIS quizzes Datenbank, Mathematik für Moodle Quiz

WIRIS quizzes Datenbank, Mathematik für Moodle Quiz WIRIS quizzes Datenbank, Mathematik für Moodle Quiz Carles Aguiló Maths for More WIRIS quizzes verbessert die Funktionalität von Moodle Quiz in der Mathematik und in anderen wissenschaftlichen Themengebieten.

Mehr

IQSoft BPM (SW-Release 1.4) Business Process Modeling

IQSoft BPM (SW-Release 1.4) Business Process Modeling IQSoft BPM (SW-Release 1.4) Business Process Modeling Produktbeschreibung Mit BPM, dem Design Tool zu IQSoft, modellieren Sie Ihre Unternehmensprozesse einfach und effektiv. Durch den direkten Zugriff

Mehr

The integration of business intelligence and knowledge management

The integration of business intelligence and knowledge management The integration of business intelligence and knowledge management Seminar: Business Intelligence Ketevan Karbelashvili Master IE, 3. Semester Universität Konstanz Inhalt Knowledge Management Business intelligence

Mehr

Vertriebs-Dashboards für das Management

Vertriebs-Dashboards für das Management Vertriebs-Dashboards für das Management Die wichtigsten Vertriebskennzahlen jederzeit und aktuell auf einen Blick. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Der Wettbewerb Die Stadtwerke stehen im direkten Wettbewerb

Mehr

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen... TEXTVERARBEITUNG Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...... nicht nur formatieren mit Word Die Anforderungen steigen. In Unternehmen werden mit dem PC ständig neue Dokumente erzeugt

Mehr

TrustYou Analytics. Reputations-Management für Hotels und Hotelketten

TrustYou Analytics. Reputations-Management für Hotels und Hotelketten TrustYou Analytics Reputations-Management für Hotels und Hotelketten 06.12.2010 TrustYou 2010 1 Wissen Sie, was über Ihr Hotel im Internet gesagt wird? Im Internet gibt es mittlerweile Millionen von Hotelbewertungen,

Mehr

AxCMS.net ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT SYSTEM. Module. AxCMS.net. Module. Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1

AxCMS.net ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT SYSTEM. Module. AxCMS.net. Module. Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1 AxCMS.net Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1 AxCMS.net Das AxCMS.net steht mit einem umfangreichen Template-Projekt als Visual Studio Projekt im Quellcode zum Download. Darin enthalten sind

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick. Volker.Hinz@microsoft.com

Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick. Volker.Hinz@microsoft.com Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick Volker.Hinz@microsoft.com Was sagt der Markt? Fakten Meinung der Analysten zu Microsofts Angeboten Nutzen

Mehr

LEADHOUND. Preisindikationen. zeroseven design studio für digitale Markenwelten GmbH Frauenstraße 83, 89073 Ulm

LEADHOUND. Preisindikationen. zeroseven design studio für digitale Markenwelten GmbH Frauenstraße 83, 89073 Ulm LEADHOUND Preisindikationen zeroseven design studio für digitale Markenwelten GmbH Frauenstraße 83, 89073 Ulm Tel. +49 7 31 / 71 57 32-0 Fax +49 7 31 / 71 57 32-29 E-Mail: sales@zeroseven.de Ihre Vorteile

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

AdWords Professional Kurs. by netpulse AG

AdWords Professional Kurs. by netpulse AG AdWords Professional Kurs by netpulse AG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Kursaufbau... 3 Google zertifizierter AdWords-Spezialist... 3 Modul 1 Wie AdWords wirklich funktioniert... 4 Modul 2 Die bessere

Mehr

Adlerblick So gewinnen Sie einen Überblick über ein DWH Dr. Andrea Kennel InfoPunkt Kennel GmbH CH-8600 Dübendorf Schlüsselworte Einleitung

Adlerblick So gewinnen Sie einen Überblick über ein DWH Dr. Andrea Kennel InfoPunkt Kennel GmbH CH-8600 Dübendorf Schlüsselworte Einleitung Adlerblick So gewinnen Sie einen Überblick über ein DWH Dr. Andrea Kennel InfoPunkt Kennel GmbH CH-8600 Dübendorf Schlüsselworte DWH Projekt, Methodik, Stärken und Schwächen, Übersicht, Weg der Daten,

Mehr

ALM mit Visual Studio Online. Philip Gossweiler Noser Engineering AG

ALM mit Visual Studio Online. Philip Gossweiler Noser Engineering AG ALM mit Visual Studio Online Philip Gossweiler Noser Engineering AG Was ist Visual Studio Online? Visual Studio Online hiess bis November 2013 Team Foundation Service Kernstück von Visual Studio Online

Mehr

Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt!

Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt! Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt! Effizienz steigern, Zeit gewinnen, Geld sparen. Profitieren Sie von einem Kursangebot, das ganz spezifisch auf die Ansprüche von Buchhaltungs-

Mehr

Service & Support. Wie projektieren Sie eine VNC Verbindung mit einem Industrial Thin Client SIMATIC ITC? Thin Client.

Service & Support. Wie projektieren Sie eine VNC Verbindung mit einem Industrial Thin Client SIMATIC ITC? Thin Client. Deckblatt Wie projektieren Sie eine VNC Verbindung mit einem Industrial Thin Client SIMATIC ITC? Thin Client FAQ August 2012 Service & Support Answers for industry. Fragestellung Dieser Beitrag stammt

Mehr

QUICK-START EVALUIERUNG

QUICK-START EVALUIERUNG Pentaho 30 für 30 Webinar QUICK-START EVALUIERUNG Ressourcen & Tipps Leo Cardinaals Sales Engineer 1 Mit Pentaho Business Analytics haben Sie eine moderne und umfassende Plattform für Datenintegration

Mehr

Google Analytics Premium vs. Google Analytics

Google Analytics Premium vs. Google Analytics Premium vs. Premium ist ab sofort in Deutschland und anderen europäischen Ländern neben der weiterhin bestehenden kostenlosen Variante verfügbar. Trakken hat als offizieller Reseller bereits seit Mitte

Mehr

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 20. August 2013 Gegründet in 1995 im Besitz von 26 Partnern 51 Mio. CHF Umsatz in 2012 400 Mitarbeiter in CH

Mehr

SmartExporter 2013 R1

SmartExporter 2013 R1 Die aktuelle Version wartet mit zahlreichen neuen Features und umfangreichen Erweiterungen auf. So können mit SmartExporter 2013 R1 nun auch archivierte Daten extrahiert und das Herunterladen der Daten

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

Executive Briefing. Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen. In Zusammenarbeit mit. Executive Briefing. In Zusammenarbeit mit

Executive Briefing. Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen. In Zusammenarbeit mit. Executive Briefing. In Zusammenarbeit mit Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen Umfangreiche und ständig anwachsende Datenvolumen verändern die Art und Weise, wie in zahlreichen Branchen Geschäfte abgewickelt werden. Da immer

Mehr

Kapitel 6,»Objektorientierte Programmierung«, widmet sich der objektorientierten Programmierung mit Python.

Kapitel 6,»Objektorientierte Programmierung«, widmet sich der objektorientierten Programmierung mit Python. 1.3 Aufbau des Buchs lichkeiten offen. Auf die Unterschiede der beiden Versionen gehe ich besonders ein, sodass ein späterer Umstieg von der einen zur anderen Version leichtfällt. Erste Zusammenhänge werden

Mehr

Marktforschung Wissen Sie wirklich, warum Ihre Kunden zufrieden sind?

Marktforschung Wissen Sie wirklich, warum Ihre Kunden zufrieden sind? Marktforschung Wissen Sie wirklich, warum Ihre Kunden zufrieden sind? Eine wichtige Frage. Und sie kann auch durch den besten Aussendienst nicht schlüssig beantwortet werden. Viele Unternehmen führen deshalb

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

Features und Vorteile von Office 2010

Features und Vorteile von Office 2010 Features und Vorteile von Office 2010 Microsoft Office 2010 bietet Ihnen flexible und überzeugende neue Möglichkeiten zur optimalen Erledigung Ihrer Aufgaben im Büro, zu Hause und in Schule/Hochschule.

Mehr

Top 10 der Business Intelligence-Trends für 2014

Top 10 der Business Intelligence-Trends für 2014 Top 10 der Business Intelligence-Trends für 2014 Das Ende der Datenexperten. Datenwissenschaft kann künftig nicht nur von Experten, sondern von jedermann betrieben werden. Jeder normale Geschäftsanwender

Mehr

1&1 Erfolgs- Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt. Homepage oder Ihrem. Machen Sie Ihr Angebot bekannt! Seite 2 Schaffen Sie Vertrauen!

1&1 Erfolgs- Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt. Homepage oder Ihrem. Machen Sie Ihr Angebot bekannt! Seite 2 Schaffen Sie Vertrauen! Starten Sie mit Ihrer Homepage oder Ihrem E-SHOP richtig durch! 1&1 Erfolgs- Check-Heft Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt alles aus einer Hand. Sie haben eine 1&1 Homepage oder einen 1&1 E-Shop.

Mehr

LERNEN VON DEN GÄSTEN? Möglichkeiten und Grenzen des Lernens im Rahmen von Gästebefragungen

LERNEN VON DEN GÄSTEN? Möglichkeiten und Grenzen des Lernens im Rahmen von Gästebefragungen LERNEN VON DEN GÄSTEN? Möglichkeiten und Grenzen des Lernens im Rahmen von Gästebefragungen Die Best Wellness Hotels Austria sind eine Hotelvereinigung, die 2012 ihr 20-Jahr- Jubiläum feiert. 25 Mitglieder

Mehr

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil I

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil I Social Media Monitoring Den Kunden zuhören Teil I DVR: 0438804 Juli 2015 Social Media Monitoring bezeichnet die systematische, kontinuierliche und themenspezifische Suche, Erhebung, Aufbereitung, Analyse,

Mehr

Der Website-Generator

Der Website-Generator Der Website-Generator Der Website-Generator im Privatbereich gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell eine eigene Website in einheitlichem Layout zu erstellen. In Klassen, Gruppen und Institutionen können auch

Mehr

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Name: Henrik Ortlepp Funktion/Bereich: Prokurist / VP Consulting Europe Organisation: Planview GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

fh management, communication & it Constantin von Craushaar fh-management, communication & it Statistik Angewandte Statistik

fh management, communication & it Constantin von Craushaar fh-management, communication & it Statistik Angewandte Statistik fh management, communication & it Folie 1 Angewandte Statistik Übersicht Semester 1 Einführung ins SPSS Auswertung im SPSS anhand eines einfachen Beispieles Häufigkeitsauswertungen Grafiken Datenmanipulationen

Mehr

EFFEKTIVE UND ÖKONOMISCHE KOMMUNIKATION. Der Einsatz von Web- und Video - konferenzlösungen in Unternehmen

EFFEKTIVE UND ÖKONOMISCHE KOMMUNIKATION. Der Einsatz von Web- und Video - konferenzlösungen in Unternehmen EFFEKTIVE UND ÖKONOMISCHE KOMMUNIKATION Der Einsatz von Web- und Video - konferenzlösungen in Unternehmen WEB- UND VIDEOKONFERENZ LÖSUNGEN 02 Die geografische Dezentralisierung von Projektteams und Unternehmenstätigkeiten

Mehr

Installationsleitfaden bdf Process Control Center (PCC) 70

Installationsleitfaden bdf Process Control Center (PCC) 70 1 Einführung Diese Dokumentation beschreibt, wie Sie das bdf Process Control Center (PCC) Release 70 in einer SAP ECC60 EhP4, EhP5 oder EhP6 Umgebung installieren können. 2 Installationsvoraussetzungen

Mehr

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence Unterstützung Ihrer Mitarbeiter Das interaktive Drag-and-Drop Interface in Excel Mit Jet Enterprise

Mehr

Vodafone Conferencing. Stellen Sie sich vor, Sie könnten Aufwand und Kosten reduzieren, um mit Mitarbeitern in Kontakt zu treten

Vodafone Conferencing. Stellen Sie sich vor, Sie könnten Aufwand und Kosten reduzieren, um mit Mitarbeitern in Kontakt zu treten Stellen Sie sich vor, Sie könnten Aufwand und Kosten reduzieren, um mit Mitarbeitern in Kontakt zu treten Räumlich getrennte Teams effektiver führen, Reisekosten reduzieren, Präsentationen verbessern und

Mehr

»Mache die Dinge so einfach wie möglich. Aber nicht einfacher.«

»Mache die Dinge so einfach wie möglich. Aber nicht einfacher.« pirobase CMS 8»Mache die Dinge so einfach wie möglich. Aber nicht einfacher.«albert Einstein pirobase CMS - genial. grenzenlos.intuitiv Wir glauben, dass sich die Welt des Enterprise Content Managements

Mehr

IBM SPSS Statistics - Essentials for Python: Installationsanweisungen für Mac OS

IBM SPSS Statistics - Essentials for Python: Installationsanweisungen für Mac OS IBM SPSS Statistics - ssentials for Python: Installationsanweisungen für Mac OS Übersicht Im Folgenden finden Sie die Installationsanweisungen für IBM SPSS Statistics - ssentials for Python auf den Mac

Mehr

Christian Fravis E-News über März 2012 Kundenbefragung und Kundenzufriedenheit. Wer fragt der führt

Christian Fravis E-News über März 2012 Kundenbefragung und Kundenzufriedenheit. Wer fragt der führt Christian Fravis E-News über März 2012 Kundenbefragung und Kundenzufriedenheit Wer fragt der führt heisst ein geflügeltes Sprichwort. Und in der Tat lohnt es sich, Kunden gezielt und angemessen zu befragen.

Mehr

PAC RADAR ITK-Anbieterbewertung von PAC

PAC RADAR ITK-Anbieterbewertung von PAC ITK-Anbieterbewertung von PAC Führende Anbieter von SAP Hosting in Deutschland 2013 Konzept und Mitwirkungsmöglichkeit Mehrwert für Teilnehmer PAC RADAR-Grafik (Beispielhafte Darstellung) 1. Bringen Sie

Mehr

Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Office Produkte.

Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Office Produkte. Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Produkte. http://office.microsoft.com Erzielen Sie bessere Ergebnisse in kürzerer Zeit mit der neuen, ergebnisorientierten Benutzeroberfläche.

Mehr

Einstieg in Exact Online CRM Customer Relationship Management. Stand 05/2014

Einstieg in Exact Online CRM Customer Relationship Management. Stand 05/2014 Einstieg in Exact Online CRM Customer Relationship Management Stand 05/2014 CRM - aktivieren... 2 CRM einrichten und anpassen... 3 Stammdaten erstellen... 4 Einstellungen... 4 Quellen... 4 Status Verkaufsgelegenheit...

Mehr

Installationsleitfaden bdf Process Control Center (PCC) 60

Installationsleitfaden bdf Process Control Center (PCC) 60 1 Einführung Diese Dokumentation beschreibt, wie Sie das bdf Process Control Center (PCC) Release 60 in einer SAP ECC60 EhP0, EhP2 oder EhP3 Umgebung installieren können. 2 Installationsvoraussetzungen

Mehr

WHERE Klausel Generierung mit.net und Oracle. Aus unserer Projekterfahrung und Architektur-Kurs

WHERE Klausel Generierung mit.net und Oracle. Aus unserer Projekterfahrung und Architektur-Kurs Betrifft Art der Info Quelle WHERE Klausel Generierung mit.net und Oracle Technical Info Aus unserer Projekterfahrung und Architektur-Kurs Where ist the WHERE? Der Artikel untersucht die Möglichkeiten,

Mehr

Data Mining Studie. Schwerpunkt. Praxistest & Benchmarking 2012. Prognosemodelle im Kundenbindungsmanagement

Data Mining Studie. Schwerpunkt. Praxistest & Benchmarking 2012. Prognosemodelle im Kundenbindungsmanagement Data Mining Studie Praxistest & Benchmarking 2012 Schwerpunkt Prognosemodelle im Kundenbindungsmanagement März 2012 mayato GmbH Alle Rechte vorbehalten. Analystenteam Peter Neckel (Lead Analyst) Peter

Mehr

SDLMultiTerm 2014. Schulung

SDLMultiTerm 2014. Schulung SDLMultiTerm 2014 Schulung SDL MultiTerm 2014 für Übersetzer und Projektmanager Lernziele Diese Schulung richtet sich an Benutzer, die sich schnell mit SDL MultiTerm 2014 vertraut machen möchten, um vom

Mehr

Praktisches Beispiel 02.03.2008

Praktisches Beispiel 02.03.2008 Agenda CRM-Philosophie Warum CRM? Chancen und Nutzen einer CRM Lösung Das CRMCoach 4 Phasen Modell CRM Teilbereiche und Architektur Einführung einer CRM Lösung CRM-Lösungen und der Markt Zusammenfassung

Mehr

Microsoft PowerPoint Schulungen für IT-Anwender

Microsoft PowerPoint Schulungen für IT-Anwender Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner: Christine Gericke

Mehr

Webbasiertes Compliance Management

Webbasiertes Compliance Management Webbasiertes Compliance Management Anwendungsbeispiele 02 Maschinenbau- Konzern: Externe Revision Eine multinationale Industriegruppe mit Niederlassungen in 12 Ländern muss der Generalversammlung jedes

Mehr

Vom ERP-System zum Wissensmanagement Beispiel einer webbasierten Vertriebsanwendung. Präsentation vom 21.10.2003

Vom ERP-System zum Wissensmanagement Beispiel einer webbasierten Vertriebsanwendung. Präsentation vom 21.10.2003 Vom ERP-System zum Wissensmanagement Beispiel einer webbasierten Vertriebsanwendung Präsentation vom 21.10.2003 Was sind interne Portalanwendungen? Vorm ERP-System zum Wissensmanagement, 21.10.2003, München

Mehr

Institut für angewandte Informationstechnologie (InIT)

Institut für angewandte Informationstechnologie (InIT) School of Engineering Institut für angewandte Informationstechnologie (InIT) We ride the information wave Zürcher Fachhochschule www.init.zhaw.ch Forschung & Entwicklung Institut für angewandte Informationstechnologie

Mehr

Data Mining-Modelle und -Algorithmen

Data Mining-Modelle und -Algorithmen Data Mining-Modelle und -Algorithmen Data Mining-Modelle und -Algorithmen Data Mining ist ein Prozess, bei dem mehrere Komponenten i n- teragieren. Sie greifen auf Datenquellen, um diese zum Training,

Mehr

Handover von Daten IBM Rational DOORS StartUp Training - Teil 2

Handover von Daten IBM Rational DOORS StartUp Training - Teil 2 Handover von Daten IBM Rational DOORS StartUp Training - Teil 2 Inhalt: Überblick Daten Import & Export Import von RTF Dateien Import von Spreadsheet Daten Export als RTF und HTML DOORS Repository In-Export

Mehr

Kundenzufriedenheits- Analyse 4.0

Kundenzufriedenheits- Analyse 4.0 Kundenzufriedenheits- Analyse 4.0 Kundenzufriedenheit ist eine subjektive Grösse Das Konsum- und Entscheidungsverhalten von Menschen lässt sich nicht fixen Kategorien zuschreiben. Es zeigen sich situative

Mehr

Schritt für Schritt zum Internetauftritt

Schritt für Schritt zum Internetauftritt Schritt für Schritt zum Internetauftritt 1. Vorbereitung 1.1. Recherche 1.2. Besprechung der Vision mit Zielfestlegung 1.3. Zielgruppen bestimmen 1.4. Materialsammlung (Fotos, Text, Tabellen, Prospekte...)

Mehr

Direktmarketing im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien

Direktmarketing im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien Direktmarketing im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien Standortbestimmung und Key Learnings für Verlage Hamburg, September 2014 Im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien steht zunehmend die Analyse komplexer

Mehr

Data Discovery mit Qlik

Data Discovery mit Qlik Data Discovery mit Qlik Performante Datenanalyse, Visualisierung, Storytelling und Data Governance für alle Anforderungen Dr. Stefan Jensen, Director PreSales Qlik Rechtlicher Hinweis Diese Präsentation

Mehr

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Datei: Asklepius DA Flyer_Leistung_2 Seite: 1 von:5 1 Umfassende Datenanalyse Mit Asklepius-DA

Mehr

DISCOVER BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS DISCOVER INSIGHTS

DISCOVER BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS DISCOVER INSIGHTS BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS Turn communication into usable data. In einer zunehmend vernetzten, digitalen Service-Ökonomie müssen Sie die Wünsche Ihrer Kunden laufend

Mehr

Personalisierung. Der Personalisierungsprozess Nutzerdaten erheben aufbereiten auswerten Personalisierung. Data Mining.

Personalisierung. Der Personalisierungsprozess Nutzerdaten erheben aufbereiten auswerten Personalisierung. Data Mining. Personalisierung Personalisierung Thomas Mandl Der Personalisierungsprozess Nutzerdaten erheben aufbereiten auswerten Personalisierung Klassifikation Die Nutzer werden in vorab bestimmte Klassen/Nutzerprofilen

Mehr

Grundlagen Statistik Angewandte Statistik 3. Semester

Grundlagen Statistik Angewandte Statistik 3. Semester Angewandte Statistik 3. Semester Zur Person Constantin von Craushaar Consultant / Partner Innstat e.u. (www.innstat.com) info@innstat.com Grundlagen der Statistik Übersicht Semester 1 Einführung ins SPSS

Mehr

Überblick. http://www.netzwerk-online.com

Überblick. http://www.netzwerk-online.com Überblick Beratung & E-Learning Experte für Neue Lerntechnologien (FH-Furtwangen) NLP-Master (DVNLP & DANLP) Seminare zu den Themen Führungskräftetraining Teamentwicklung Organisationsentwicklung Auswahl

Mehr