Service Center Studium. Tage der offenen Tür. Programmheft für Donnerstag, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Service Center Studium. Tage der offenen Tür. Programmheft für Donnerstag, 17.11.2011. Albert-Ludwigs-Universität Freiburg"

Transkript

1 Service Center Studium Tage der offenen Tür Programmheft für Donnerstag, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

2 Inhalt Inhalt... 1 Grußwort des Rektors... 4 Einige Hinweise... 5 Informationsstände... 7 Service Center Studium (SCS)... 7 International Office Online Studienwahl Assistenten zur Studienorientientierung Schola Latina Catilina Berufsberatung der Agentur für Arbeit für Abiturienten u. Hochschüler.. 11 Freiburger Materialforschungszentrum Pädagogische Hochschule Freiburg Evangelische Hochschule Freiburg Katholische Hochschule Freiburg Blutspendezentrum des Universitätsklinikums Freiburg Initiative Arbeiterkind.de Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA) Studentenwerk Freiburg Studium generale der Universität Freiburg Donnerstag, 17. November Informationsveranstaltungen zum Studium Service Center Studium (SCS) Zentrale Studienberatung Hochschule für Öffentliche Verwaltung, Kehl Zentrum für Schlüsselqualifikationen (ZfS) Service Center Studium (SCS) Zentrum für Lehrerbildung Veranstaltungen der einzelnen Studienfächer Ältere deutsche Literatur und Sprache (s. Deutsch/Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft) Altertumswissenschaften Angewandte Politikwissenschaft Archäologische Wissenschaften Bildungsplanung und Instructional Design Biologie Chemie... 20

3 2 Deutsch/Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft Embedded Systems Engineering (ESE) Erziehungswissenschaft (s. Bildungsplanung und Instructional Design) 26 Ethnologie Europäische Ethnologie Französisch/FrankoMedia (s. Romanistik) Geographie Geowissenschaften Germanistik (s. Deutsch) Geschichte Holz und Bioenergie (s. Waldwirtschaft und Umwelt) IberoCultura (s. Romanistik) Informatik Internationale Waldwirtschaft (s. Waldwirtschaft und Umwelt) Islamwissenschaft Italienisch (s. Romanistik) Judaistik Katalanisch (s. Romanistik) Katholische Theologie Klassische und Christliche Archäologie (s. Archäologische Wissenschaften) Klassische Philologie Kognitionswissenschaft Kunstgeschichte Latein (s. Klassische Philologie) Lateinische Philologie des Mittelalters Mathematik Medienkulturwissenschaft Medizin Meteorologie/Klimatologie Mikrosystemtechnik Molekulare Medizin Musik/Musikwissenschaft Naturschutz und Landschaftspflege (s. Waldwirtschaft und Umwelt) Neuere deutsche Literatur (s. Deutsch/Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft) Neuere und Neueste Geschichte (s. Geschichte) Ostslavistik (s. Slavistik) Pflegewissenschaft Pharmazie/Pharmazeutische Wissenschaften Tag der offenen Tür am Donnerstag,

4 Philosophie Physik Politikwissenschaft Portugiesisch (s. Romanistik) Psychologie Rechtswissenschaft Regio Chimica (s. Chemie) Romanistik Rumänisch (s. Romanistik) Russlandstudien (s. Slavistik) Sinologie Skandinavistik Slavistik Soziologie Spanisch (s. Romanistik) Sport/Sportwissenschaft Bewegungsbezogene Gesundheitsförderung/Sporttherapie Sprachwissenschaft des Deutschen (s Deutsch/Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft) Südslavistik (s. Slavistik) Theologie (s. Katholische Theologie) Umwelthydrologie (s. Waldwirtschaft und Umwelt) Umweltnaturwissenschaften Volkswirtschaftslehre (s. Wirtschaftswissenschaften) Vorderasiatische Altertumskunde Waldwirtschaft und Umwelt Westslavistik (s. Slavistik) Wirtschaftswissenschaften Zahnmedizin Veranstaltungen der Zentralen Einrichtungen Universitätsbibliothek Frankreich-Zentrum Sportzentrum Wegbeschreibungen Tag der offenen Tür am Donnerstag,

5 Grußwort des Rektors Liebe Schülerinnen und Schüler, zu den "Tagen der offenen Tür" der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg heiße ich Sie herzlich willkommen. Die Universität lädt Sie ein, an einem ihrer ganz normalen Arbeitstage teilzunehmen. Sie sollen so einen ersten Eindruck von dem erhalten, was vielen von Ihnen während des Studiums bevorsteht. Damit Sie die Vielfalt nicht ganz verwirrt, hat das Service Center Studium, Zentrale Studienberatung, gemeinsam mit den Fakultäten ein Programm von Beratungen und Besichtigungen vorbereitet, innerhalb dessen auch Ihre Fragen beantwortet werden können. Obwohl Sie an diesen Tagen kaum Ihre persönliche Wahl unter den vielen Studiengängen, die unsere Universität anbietet, treffen werden, kann von den Erlebnissen und Begegnungen doch ein starker Einfluss auf Ihre Studienwahl und damit Ihre Berufswahl ausgehen. Ich empfehle Ihnen daher, gut zu planen, welche Veranstaltungen Sie besuchen wollen, damit Sie all das von der Universität sehen können, was Sie interessiert. Ich freue mich ganz besonders, in diesem Jahr auch wieder "Gäste" begrüßen zu dürfen: Die Pädagogische Hochschule Freiburg, die Evangelische Hochschule Freiburg und die Katholische Hochschule sind bei uns mit einem Informationsstand und weiteren Veranstaltungen zum Studium vertreten; zudem informiert der Rektor der Hochschule für öffentliche Verwaltung, Kehl, über die Möglichkeiten des Studiums. So werden sicherlich auch die diesjährigen "Tage der offenen Tür" für Sie aufregend und erlebnisreich. Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jochen Schiewer Rektor 4 Tag der offenen Tür am Donnerstag,

6 Einige Hinweise Das Service Center Studium (SCS) wird kurzfristige Änderungen an den Auskunftsstellen zur örtlichen Orientierung und auch an den Informationsständen in der Eingangshalle des Kollegiengebäudes I und II aushängen. Die Institute der Universität verteilen sich im Wesentlichen auf sechs verschiedene Bereiche in der Stadt: das geisteswissenschaftliche Zentrum in der Stadtmitte, das Institutsviertel mit den meisten naturwissenschaftlichen Instituten zwischen Hermann-Herder-Straße und Albertstraße, die Biologischen Institute in der Schänzlestraße, das Klinikum an der Hugstetter Straße, das Sportzentrum an der Schwarzwaldstraße und die Informatik und Mikrosystemtechnik in der Georges-Köhler-Allee. Außerdem sind einige Institute in verschiedenen angemieteten Gebäuden in Freiburg untergebracht. Lagepläne finden Sie unter: An den "Tagen der offenen Tür" finden sehr viele Veranstaltungen im geisteswissenschaftlichen Zentrum in den Kollegiengebäuden (KG) I - IV und in der Universitätsbibliothek (UB 1) statt. So finden Sie die Hörsäle (HS) in den Kollegiengebäuden. Jeder Raum hat eine vierstellige Zahl: die erste Ziffer dieser Zahl bezeichnet das Kollegiengebäude (KG), die zweite Ziffer nennt das Stockwerk in diesem KG, die letzten beiden Ziffern sind die Raumnummer in diesem Stockwerk. So befindet sich z.b. der HS 1142 im KG I im ersten Obergeschoss. Tag der offenen Tür am Donnerstag,

7 Im Kollegiengebäude I (KG I) und II (KG II) können Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Service Center Studium am Informationsstand in der Eingangshalle auch bei Fragen weiterhelfen. Wir wünschen Ihnen einen eindrucksvollen Tag an unserer Hochschule und einen guten Start ins Studium. Ihre Dr. Eva Welsch Service Center Studium Leiterin Zentrale Studienberatung/ International Admissions and Services/Career Services 6 Tag der offenen Tür am Donnerstag,

8 Informationsstände Service Center Studium (SCS) Informationsstand an beiden Tagen: Uhr in der Eingangshalle des Kollegiengebäudes (KG) I Das Service Center Studium ist die zentrale Anlaufstelle der Universität Freiburg für Studieninteressierte und Studierende. Hier finden Sie Information, Beratung und Service rund um die Themen Orientieren, Bewerben, Studieren und Durchstarten. Bei der Entscheidung für die richtige Studienwahl, Bewerbungs-, Zulassungs- und Einschreibungsverfahren, Fragen zur Studienorganisation, persönlichen Problemen oder bei der Planung des Berufseinstiegs: die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SCS unterstützen Sie mit kompetenter Beratung vom Beginn bis zum Abschluss Ihres Studiums. Das Service Center Studium gibt eine Reihe von Informationsflyern und Broschüren heraus. Diese sind in den einzelnen Beratungs- und Servicestellen erhältlich sowie im Internet unter als Download verfügbar. Wir bieten an den "Tagen der offenen Tür" auch vier Informationsveranstaltungen zum Studium an; nähere Angaben finden Sie unter dem Punkt Informationsveranstaltungen zum Studium. Außerhalb der "Tage der offenen Tür" erreichen Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Service Center Studium wie folgt: Tag der offenen Tür am Donnerstag,

9 Kontakt Service Center Studium Zentrale Studienberatung Beratung zu Studienangebot und -voraussetzungen, Orientierungsberatung zur Studien- und Berufswahl Albertstraße 21a Weismannhaus Freiburg Tel.: (0761) Fax: (0761) Sprechzeiten: Kurzinformation: Mo bis Do 9.00 bis Uhr Di und Do bis Uhr Einzelberatung: Mo, Di, Do 9.00 bis Di und Do bis Service Center Studium International Admissions and Services Studienberatung, Bewerbung für internationale Studierende Fahnenbergplatz Freiburg Sprechzeiten: Mo, Di und Do 9.00 bis Uhr, Mi bis Uhr Telefonsprechstunde: Mi Uhr: (0761) und Do Uhr: (0761) Service Center Studium Career Services Beratung zu Praktikum und Berufseinstieg, Stellenvermittlung, Bewerbungsliteratur Tag der offenen Tür am Donnerstag,

10 Albertstraße 21a Weismannhaus Freiburg Tel.: (0761) Fax: (0761) Service Center Studium Studierendensekretariat Bewerbung, Zulassung, Studiengebühren Fahnenbergplatz Freiburg Öffnungszeiten: Mo Fr :30 Uhr Service Center Studium Zentrum für Lehrerbildung Spezifische Beratung zum Lehramtsstudium Universitätsstraße Freiburg Tel.: (0761) Fax: (0761) Sprechzeiten: Di Uhr, Mi Uhr, Do Uhr (nach Anmeldung). Weitere Termine nach Vereinbarung Tag der offenen Tür am Donnerstag,

11 International Office Informationsstand an beiden Tagen: Uhr in der Eingangshalle des Kollegiengebäudes (KG) I Das International Office beantwortet an seinem Informationsstand in der Eingangshalle des KG I Fragen zum Studium im Ausland, zu Auslandsaufenthalten (Sprachkurs, Praktikum und Lehrtätigkeit) während des Studiums, zu Partneruniversitäten im Ausland sowie zu Stipendien und anderen finanziellen Förderungsmöglichkeiten. Online Studienwahl Assistenten zur Studienorientientierung Informationsstand an beiden Tagen: Uhr in der Eingangshalle des Kollegiengebäudes (KG) I Das passende Studienfach finden: Mitarbeiter der Stabsstelle Marketing und Wissensmanagement stellen die Online Studienwahl Assistenten der Universität Freiburg vor. Studieninteressierte können vor Ort erfahren, was sie in verschiedenen Studienfächern erwartet und wie gut ihre Interessen und Neigungen zu dem jeweiligen Fach passen. Schola Latina Catilina Informationsstand an beiden Tagen: Uhr in der Eingangshalle des Kollegiengebäudes (KG) I Diese studentische Initiative betreut Studierende bei Fragen und Problemen rund um Latein. Die Kurse bereiten in studentischer Atmosphäre auf die Latinumsprüfung vor. Der historische und kulturelle Hintergrund steht neben der Vermittlung der nötigen Sprachkenntnisse im Mittelpunkt und hat so manche/n schon für ein Lateinstudium begeistert. 10 Tag der offenen Tür am Donnerstag,

12 Berufsberatung der Agentur für Arbeit für Abiturienten u. Hochschüler Informationsstand an beiden Tagen: Uhr in der Eingangshalle des Kollegiengebäudes (KG) I Die Berufsberatung informiert und berät über Ausbildungswege, Berufsmöglichkeiten, Arbeitsmarkt und Beschäftigungschancen. In den Berufsinformationszentren (BIZ) der Agentur für Arbeit können Sie sich selbstständig über Ihre beruflichen Fragen informieren. Es stehen Ihnen dort Lesemappen, Bücher, Filme, Hörprogramme, Dia-Serien und die KURS-Daten-Bank zur Aus- und Weiterbildung zur Verfügung. Sie brauchen sich nicht anzumelden. Für ein persönliches Gespräch mit einer Berufsberaterin/einem Berufsberater vereinbaren Sie bitte einen Termin. Agentur für Arbeit Freiburg Lehener Str Freiburg Tel.: (0761) oder 326 Agentur für Arbeit Lörrach Brombacher Straße Lörrach Tel.: (07621) Agentur für Arbeit Offenburg Weingartenstraße Offenburg Tel.: (0781) , -221 Agentur für Arbeit Villingen-Schwenningen Lantwattenstraße Villingen-Schwenningen Tel.: (07721) , -400 Tag der offenen Tür am Donnerstag,

13 Freiburger Materialforschungszentrum Informationsstand an beiden Tagen Uhr in der Eingangshalle des Kollegiengebäudes (KG) I Pädagogische Hochschule Freiburg Informationsstand an beiden Tagen: Uhr in der Eingangshalle des Kollegiengebäudes (KG) I Evangelische Hochschule Freiburg Informationsstand am Mittwoch, den 16. November Uhr in der Eingangshalle des Kollegiengebäudes (KG) I Katholische Hochschule Freiburg Informationsstand an beiden Tagen: Uhr in der Eingangshalle des Kollegiengebäudes (KG) I Blutspendezentrum des Universitätsklinikums Freiburg Informationsstand an beiden Tagen: Uhr in der Eingangshalle des Kollegiengebäudes (KG) I Initiative Arbeiterkind.de Informationsstand an beiden Tagen: Uhr in der Eingangshalle des Kollegiengebäudes (KG) I 12 Tag der offenen Tür am Donnerstag,

14 Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA) Der AStA ist die offizielle Studierendenvertretung der Universität. An der Uni Freiburg ist der AStA zu folgenden Zeiten zu erreichen: Kontakt AStA der Uni Freiburg Belfortstr Freiburg Mo Fr bis Uhr Studentenwerk Freiburg Das Studentenwerk Freiburg beteiligt sich an den Tagen der offenen Tür mit der Aktion: Essen + Getränk für 3 EURO. Dieses Angebot gilt für Schülerinnen, Schüler und deren Eltern in allen Freiburger Mensen. Am 16. und 17. November 2011 kann man an den ServicePoints der Mensen Rempartstraße und Institutsviertel und an dem Info-Stand vom Studentenwerk Freiburg im KG I einen Essensbon erwerben. In der Mensa Flugplatz kann bar bezahlt werden. Informationsstand an beiden Tagen: Uhr in der Eingangshalle des Kollegiengebäudes (KG) I Tag der offenen Tür am Donnerstag,

15 Studium generale der Universität Freiburg Die Albert-Ludwigs-Universität ist eine der wenigen Hochschulen, die durch die Einrichtung des Studium generale allen Studierenden ein fächerübergreifendes Programm anbieten können im Falle des Freiburger Studium generale eines der größten und angesehensten deutschlandweit. Das Studium generale bildet niemanden im herkömmlichen Sinne aus und bietet keinen "Studiengang", es gibt keine Prüfungen oder irgendeine andere Art von Lernkontrolle. Wegweisend für das Studium generale ist die Idee, geistige, kulturelle und politische Fragen so zu diskutieren, dass sie auch für den Nicht-Fachmann oder die Nicht-Fachfrau verständlich werden. Es sieht seine Aufgabe darin, Brücken zwischen den einzelnen Fachrichtungen zu schlagen, d.h. etwa die Studierenden der Physik für einen Vortrag der Philosophie, die Soziologiestudierenden für ein Referat über biologische Verhaltensforschung zu interessieren. Zudem sorgt das Kursprogramm des Studium generale für einen musischen, handwerklichen sportlichen oder meditativen Ausgleich zum vornehmlich intellektuell geprägten Studienalltag, bietet aber auch Kurse zu Zusatz- und Schlüsselqualifikationen. Darüber hinaus ist das Programm immer so ausgerichtet, dass sich auch Nicht-Studierende über neueste Forschungsergebnisse aus dem universitären Bereich informieren können, denn allgemeines Interesse an geistigen und kulturellen Themen sollte nicht erst durch eine Immatrikulation legitimiert werden. Für alle Veranstaltungen des Studium generale ist deshalb immer "Tag der offenen Tür". Das Studium generale finden Sie auch unter 14 Tag der offenen Tür am Donnerstag,

16 Donnerstag, 17. November 2011 Informationsveranstaltungen zum Studium Service Center Studium (SCS) Zentrale Studienberatung Uhr Begrüßung der Schülerinnen und Schüler durch den Vizerektor Herrn Prof. Dr. Heiner Schanz, Prorektor für Lehre anschließend Anette Bender, SCS Zentrale Studienberatung "Einführung in die Tage der offenen Tür" KG II, HS Uhr Informationsveranstaltung zum Studium Ute Benninghofen, SCS Zentrale Studienberatung "Studium an der Universität Freiburg Fächerangebot, Bewerbung, Zulassung" KG II, Audimax Uhr Informationsveranstaltung zum Studium Sabine Görtler, SCS Zentrale Studienberatung "Studium an der Universität Freiburg Fächerangebot, Bewerbung, Zulassung" KG I, HS 1199 Tag der offenen Tür am Donnerstag,

17 Hochschule für Öffentliche Verwaltung, Kehl Uhr Rektor Prof. Paul Witt Studienmöglichkeiten Public Management an der Hochschule Kehl KG I, HS 1010 Zentrum für Schlüsselqualifikationen (ZfS) Uhr Frau Annika Vissering, ZfS Freiburg: Bachelor plus Der Freiburger Bereich der Berufsfeldorientierten Kompetenzen (BOK) KG I, HS 1131 Der Freiburger BOK-Bereich ist ein obligatorischer Bestandteil aller Bachelor-Studiengänge. Er bietet den Studierenden die Möglichkeit, praxisnahe Einblicke in übergreifende Berufsfelder zu erhalten und sich durch sinnvolle Zusatzqualifikationen ein persönliches Profil zu erarbeiten. Studierende können Module aus den Bereichen Management, Kommunikation, Medien, EDV und Fremdsprachen wählen. Service Center Studium (SCS) Zentrum für Lehrerbildung Uhr Vortrag mit Fragerunde Angelika Vogelbacher Das Lehramtsstudium an der Universität Freiburg KG III, HS Tag der offenen Tür am Donnerstag,

18 Veranstaltungen der einzelnen Studienfächer Bitte beachten Sie: Die Studienfächer sind alphabetisch geordnet, die Veranstaltungen innerhalb eines Studienfaches chronologisch gereiht. Bitte beachten Sie auch die im darauf folgenden Teil des Programmhefts aufgeführten Veranstaltungen der Zentralen Einrichtungen der Universität Freiburg: Universitätsbibliothek, Rechenzentrum und Frankreichzentrum. Das gesamte Studienangebot der Universität Freiburg finden Sie unter: Lagepläne der einzelnen Universitätsgebäude finden Sie im Internet unter: Abkürzungen: HS = Hörsaal EG = Erdgeschoss KG = Kollegiengebäude OG = Obergeschoss ÜR = Übungsraum UG = Untergeschoss UB = Universitätsbibliothek SR = Seminarraum SL = Sprachlernzentrum Ältere deutsche Literatur und Sprache (s. Deutsch/Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft) Altertumswissenschaften Angebote siehe Geschichte, Klassische Philologie und Archäologische Wissenschaften (Klassische Archäologie sowie Christliche Archäologie und byzantinische Kunstgeschichte) Tag der offenen Tür am Donnerstag,

19 Angewandte Politikwissenschaft Archäologische Wissenschaften Klassische Archäologie Uhr Proseminar Dr. Brigitte Eder Sparta Rektoratsgebäude Fahnenbergplatz, Raum (4. Stock) Provinzialrömische Archäologie Uhr Prof. Dr. Alexander Heising Spätantike an Rhein und Donau KG I, HS Uhr Proseminar Dr. Gabriele Seitz Bauwerke in den römischen Provinzen KG I, HS 1234 Betriebswirtschaftslehre (s. Wirtschaftswissenschaften) Bildungsplanung und Instructional Design Uhr Seminar Prof. Dr. Matthias Nückles Bezugsfelder von Instructional Design KG I, HS Tag der offenen Tür am Donnerstag,

20 Biologie Uhr PD Dr. Gerhard Leubner Einführung in die Physiologie/Samenbiologie Institut für Biologie II/III, Schänzlestr. 1, Großer Hörsaal Uhr Prof. Dr. Gunther Neuhaus Einführung in die Biologie Institut für Biologie II/III, Schänzlestr. 1, Großer Hörsaal Uhr Prof. Dr. Gerhard Bauer Einführung in die Kenntnis der heimischen Fauna Institut für Biologie II/III, Schänzlestr. 1, Großer Hörsaal Uhr Vorstellung der Institute Prof. Dr. Samuel Rossel, Prof. Dr. Klaus Palme, Prof. Dr. Wolfgang R. Hess Institut für Biologie II/III, Schänzlestr. 1, Großer Hörsaal Uhr Besichtigungen der Institute für Biologie I, II und III Stefan Heyl, Dr. Tim Kunkel, Dr. Reinhard Gross Treffpunkt: Institut für Biologie I, Hauptstr. 1, Eingangshalle Institut für Biologie II/III, Schänzlestr. 1, Großer Hörsaal Uhr Studienfachberatung Dr. Johannes Normann, Studiengangkoordinator Dekanat Institut für Biologie (Altbau), Schänzlestr. 1, Raum A 308 Tag der offenen Tür am Donnerstag,

21 Chemie Uhr Prof. Dr. Bernhard Breit Organische Chemie I (1. Semester) HS Chemie, Albertraße Uhr Prof. Dr. Peter Gräber Physikalische Chemie II (3. Semester) HS Weismannhaus, Albertstraße 21a Uhr Prof. Dr. Peter Spiteller Reaktionsmechanismen in der organischen Chemie (3. Semester) HS Chemie, Albertstraße Uhr Prof. Dr. Thorsten Koslowski Rechenmethoden in der Physikalischen Chemie (1. Semester) HS Rundbau, Albertstraße Uhr Führung durch die Institute Assistenten der Institute bieten Führungen an: Treffpunkt für alle Fächer im Foyer des Chemie-Hochhauses Studienberatung Ganztägige Studienfachberatung für den Bereich der Chemie: Chemie (B. Sc.): Prof. Dr. Thorsten Friedrich, Alberstraße 21, Raum Tag der offenen Tür am Donnerstag,

22 Chemie (Lehramt): Prof. Dr. Caroline Röhr, Albertstraße 21, Raum139 Dr. Wolfgang Seiche, Albertstraße 21, Raum 707a (Beratung: und Uhr) Studiengangskoordination: Christina Kress-Metzler, Albertstraße 21, Raum 1006 Deutsch/Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft Uhr Proseminar N.N. Ulrich von Lichtenstein, Das Frauenbuch KG III, Raum Uhr Seminar Björn-Michael Harms Einführung in die Sprachgeschichte und mittelalterliche Literatur KG III, Raum Uhr Seminar Prof. Dr. Martina Backes Einführung in die Sprachgeschichte und mittelalterliche Literatur KG III, Raum Uhr Proseminar Christine Rühling Drama der Aufklärung KG I, Raum Uhr Proseminar Tag der offenen Tür am Donnerstag,

23 Dr. Mario Zanucchi Antike Mythen und ihr Fortleben in der Europäischen Literatur, Kunst, Musik (Dionysos, Prometheus, Orpheus) KG I, Raum Uhr Proseminar Christopher Meid Thomas Mann, Buddenbrooks KG I, Raum Uhr Seminar Bent Gebert Einführung in die Sprachgeschichte und mittelalterliche Literatur KG III, Raum Uhr Seminar Jochen Conzelmann Einführung in die Sprachgeschichte und mittelalterliche Literatur KG III, Raum Uhr Proseminar Dr. Hee-Ju Kim Theodor Storm KG I, Raum Uhr Proseminar Christopher Meid Der junge Goethe KG I, Raum Uhr Proseminar 22 Tag der offenen Tür am Donnerstag,

24 Dr. Robert Krause Robert Musils Dramen und Erzählungen KG I, Raum Uhr Proseminar PD Dr. Peter Öhl Historische Linguistik KG I, Raum Uhr Seminar Dr. Sebastian Kaufmann Techniken und Methoden der Literaturwissenschaft KG I, Raum 1134 Embedded Systems Engineering (ESE) Technische Fakultät, Georges-Köhler-Allee 101, Freiburg, Gebäude 101 Einführungsveranstaltungen Uhr Einführungsveranstaltung Prof. Dr. Bernd Becker, Prof. Dr. Georg Lausen, Prof. Dr. Thomas Stieglitz Gemeinsame Einführungsveranstaltung für Mikrosystemtechnik, Informatik und Embedded Systems Engineering (ESE) Gebäude 101, HS Uhr (im Anschluss an die Einführungsveranstaltung) Campusführungen Rundgang durch die Mikrosystemtechnik (Campus und Reinraum) Parallel Rundgang durch die Informatik (Campus und Roboterlabor) Parallel Rundgang Schwerpunkt Embedded Systems Engineering (ESE) Start im Gebäude 101 Studienfachberatung Mikrosystemtechnik: Dr. Andreas Greiner, Dr. Oswald Prucker Tag der offenen Tür am Donnerstag,

25 Informatik: Martina Welte Embedded Systems Engineering (ESE): Dr. Frank Goldschmidtböing, Martina Welte Gebäude 101, Foyer Lehrveranstaltungen Uhr Prof. Dr. Bernd Becker, Prof. Dr. Christoph Scholl Embedded Systems Geb. 082, HS Uhr Übung Prof. Dr. Bernd Becker, Prof. Dr. Christoph Scholl Übung zu Embedded Systems Geb. 082, HS Uhr Prof. Dr. Bernd Becker Technische Informatik Geb. 101, HS Uhr Prof. Dr. Jan Korvink, Prof. DR. Peter Woias, Dr. Frank Goldschmidtböing Entwurf, Konstruktionsmechanik, Simulation Geb. 082, HS Tag der offenen Tür am Donnerstag,

26 Englisch/English and American Studies Uhr Dr. Gert Fehlner Studienfachberatung KG IV, Raum Uhr Proseminar (I) Dr. Sandra Walker The Roaring Twenties Jazz Age Literature and Culture New Media Center AV-Übungsraum Uhr Prof. Dr. Bernd Kortmann 20 th Century Schools of Linguistics KG III, HS Proseminar I Dr. Jakob Leimgruber English Phonetics and Phonology Breisacher Tor, Raum Uhr Prof. Dr. Monika Fludernik Sixteenth-Century Poetry and Prose KG III, HS Uhr Proseminar I Florent Perek Meaning and Cognition Breisacher Tor, Raum 107 Tag der offenen Tür am Donnerstag,

27 Uhr Übung Jason Brown American News Media KG I, HS Uhr Übung Natalie Churn British News Media Rempartstraße 11, 2. OG, Raum A Erziehungswissenschaft (s. Bildungsplanung und Instructional Design) Ethnologie Veranstaltungen siehe Mittwoch, den Europäische Ethnologie Uhr Seminar B.A. Dr. Florian von Dobeneck Umgang mit Fremdheit Institut für Volkskunde, Maximilianstraße 15, Seminarraum EG Französisch/FrankoMedia (s. Romanistik) Geographie Uhr Dr. Samuel Mössner Geographie des städtischen und ländlichen Raums 26 Tag der offenen Tür am Donnerstag,

28 KG III, HS Uhr Seminar Dr. Klaus Braun Aktuelle Fragen der Physischen Geographie Werthmannstr. 4, HS (Raum Feldberg) Geowissenschaften Uhr Prof. Dr. Reto Gieré Energie und Ressourcen: Geothermie und Energierohstoffe Albertstr. 23b, Hörsaal Geowissenschaften Uhr Prof. Dr. Andreas Henk Prozesse der Geologie: Endogene Geologie Albertstr. 23b, Hörsaal Geowissenschaften Dr. Hiltrud Müller-Sigmund, Marie-Luise Bühler Institutsführung inkl. Besichtigung verschiedener Labore der Mineralogie/Geologie, z.b. Gesteinspresse, Elektronenstrahlmikrosonde, Röntgendiffraktometer Treffpunkt: Eingangshalle Geowissenschaften, Albertstr. 23 b Uhr Prof. Dr. Arne Cröll Bausteine der Erde: Kristalle-Minerale-Gesteine Hermann-Herder-Str. 5, Hörsaal Pharmakologie ab Uhr Dr. Andreas Danilewsky Institutsführung Tag der offenen Tür am Donnerstag,

29 inkl. Besichtigung verschiedener Labore der Kristallographie, z.b.: Kristallzüchtung, Rasterelektronenmikroskop Treffpunkt: Eingang Kristallographie, Hermann-Herder-Str. 5 Studienfachberatung Uhr Dr. Andreas Danilewsky Kristallographie Hermann-Herder-Str. 5, Raum Uhr Dr. Heike Ulmer Geologie Albertstr. 23b, Raum Uhr Prof. Dr. Reto Gieré Mineralogie Albertstr. 23b, Raum Germanistik (s. Deutsch) Geschichte Uhr Übung PD Dr. Cornelia Brink Gebrauchsweisen der Fotografie wieviel Kontext braucht ein Foto? KG IV, HS Tag der offenen Tür am Donnerstag,

30 Uhr Prof. Dr. Ronald G. Asch Überblicksvorlesung Frühe Neuzeit KG III, HS Uhr Proseminar Dr. Isabelle Deflers Militär und Gesellschaft im 17. und 18. Jahrhundert Breisacher Tor, Raum Uhr Proseminar Dr. Michiel Decaluwe/Pia Eckhart Prozess der politischen Entscheidungsfindung im Spätmittelalter Breisacher Tor, Raum 201Griechisch (s. Klassische Philologie) Holz und Bioenergie (s. Waldwirtschaft und Umwelt) IberoCultura (s. Romanistik) Informatik Technische Fakultät, Georges-Köhler-Allee 101, Freiburg, Gebäude 101 Einführungsveranstaltungen Uhr Einführungsveranstaltung Prof. Dr. Bernd Becker, Prof. Dr. Georg Lausen, Prof. Dr. Thomas Stieglitz Gemeinsame Einführungsveranstaltung für Mikrosystemtechnik, Informatik Tag der offenen Tür am Donnerstag,

31 und Embedded Systems Engineering (ESE) Gebäude 101, HS Uhr (im Anschluss an die Einführungsveranstaltung) Campusführungen Rundgang durch die Mikrosystemtechnik (Campus und Reinraum) Parallel Rundgang durch die Informatik (Campus und Roboterlabor) Parallel Rundgang Schwerpunkt Embedded Systems Engineering (ESE) Start im Gebäude 101 Studienfachberatung Mikrosystemtechnik: Dr. Andreas Greiner, Dr. Oswald Prucker Informatik: Martina Welte Embedded Systems Engineering (ESE): Dr. Frank Goldschmidtböing, Martina Welte Gebäude 101, Foyer Uhr Wanderausstellung Abenteuer Informatik Informatik begreifen An über 15 Experimenten können Schülerinnen und Schüler ausprobieren, wie Informatik funktioniert und sich danach viele Fragen der Informatik aus Alltag und Wissenschaft selbst beantworten, zum Beispiel: Warum kann man eine DVD noch abspielen, auch wenn ein Kratzer darauf ist, oder wie passen so viele Digitalbilder auf eine Speicherkarte? Geb. 101, Foyer Lehrveranstaltungen Uhr Prof. Dr. Wolfram Burgard Informatik 1 (Programmierung) Geb. 101, HS Uhr Prof. Dr. Bernhard Nebel, Dr. Stefan Wölfl Informatik 3 (Theoretische Informatik) 30 Tag der offenen Tür am Donnerstag,

Ergänzte Übersicht über die Studienfächer der Universität Freiburg *=auslaufende Studiengänge kursiv =Nebenfach

Ergänzte Übersicht über die Studienfächer der Universität Freiburg *=auslaufende Studiengänge kursiv =Nebenfach Anlage 3 Ergänzte Übersicht über die Studienfächer der Universität Freiburg *=auslaufende Studiengänge kursiv =Nebenfach Fachbereich Studienfach I. Fakultät 1 Theologie Katholische Theologie Kirchliches

Mehr

Service Center Studium. Tage der offenen Tür. Programmheft für Mittwoch, 16.11.2011. Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Service Center Studium. Tage der offenen Tür. Programmheft für Mittwoch, 16.11.2011. Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Service Center Studium Tage der offenen Tür Programmheft für Mittwoch, 16.11.2011 Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Inhalt Inhalt... 1 Grußwort des Rektors... 4 Einige Hinweise... 5 Informationsstände...

Mehr

Übersicht über die Studienfächer der Universität Freiburg * = auslaufende Studiengänge kursiv = Nebenfach

Übersicht über die Studienfächer der Universität Freiburg * = auslaufende Studiengänge kursiv = Nebenfach Übersicht über die Studienfächer der Universität Freiburg * = auslaufende Studiengänge kursiv = Nebenfach Fachbereich I. Fak. Studienfach 1 Theologie Katholische Theologie Kirchliches Examen Kirchliches

Mehr

TIPPS ZUR VORBEREITUNG AUF DEN STUDIENINFORMATIONSTAG

TIPPS ZUR VORBEREITUNG AUF DEN STUDIENINFORMATIONSTAG TIPPS ZUR VORBEREITUNG AUF DEN STUDIENINFORMATIONSTAG WAS ERWARTET SIE? Der Studieninformationstag bietet Ihnen die Möglichkeit, die Universität Heidelberg kennen zu lernen. Sie erhalten Informationen

Mehr

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum 188 Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft 152 Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaft 762 Amerikastudien 079 Angewandte Informatik 008 Anglistik/Amerikanistik 793 Arbeitswissenschaft

Mehr

Fakultät für Katholische Theologie. Fakultät für Rechtswissenschaft. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Fakultät für Medizin

Fakultät für Katholische Theologie. Fakultät für Rechtswissenschaft. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Fakultät für Medizin Studiengang Stand Vortragstitel Fakultät für Katholische Theologie Vortrag 1 Vortrag 2 Uhrzeit Raum Uhrzeit Raum Katholische Theologie LA/M.T. 19 Fakultät für Rechtswissenschaft "Theos" trifft auf "Logos"

Mehr

Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3

Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3 Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3 Fakultätsstudienvertretung der Katholisch-Theologischen Fakultät (FStV Theologie) StV Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät

Mehr

Studieren in der Metropolregion Rhein-Neckar

Studieren in der Metropolregion Rhein-Neckar Studieren in der Metropolregion Rhein-Neckar Orientierungstage 12. bis 27. Juni 2015 www.orientierungstage-rhein-neckar.de Startschuss Orientierung Informationsstände, Vorträge, Workshops 12. Juni 2015

Mehr

18.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT

18.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT 18.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Studieninteressenten, am Samstag, dem 18. April 2015, laden wir Sie ein,

Mehr

9.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT

9.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT 9.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Studieninteressentinnen und -interessenten, am Samstag, dem 9. April 2016,

Mehr

NC 3. und 5. FS NC; 2., 4., 6. FS keine Zulassung. NC 2. bis 6 FS NC. NC 3. und 5. FS NC; 2.,4., 6., 7. FS keine Zulassung

NC 3. und 5. FS NC; 2., 4., 6. FS keine Zulassung. NC 2. bis 6 FS NC. NC 3. und 5. FS NC; 2.,4., 6., 7. FS keine Zulassung Grundständige Studiengänge Abschluss 1) Allgemeine u. Vergleichende Literaturwissenschaft Altertumswissenschaften mit den Studienschwerpunkten: - Ägyptologie - Altorientalistik - Klassische Archäologie

Mehr

Sommersemester 2009. 2-Fächer- Bachelor BS (Wirtschaftswissenschaft, ehem. Dipl. Handelslehrer)

Sommersemester 2009. 2-Fächer- Bachelor BS (Wirtschaftswissenschaft, ehem. Dipl. Handelslehrer) Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Fragebogen für Studierende der Bachelorstudiengänge Sommersemester 2009 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen Kugelschreiber oder nicht zu starken

Mehr

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Zentrale Studienberatung. Grundständige Studiengänge der Universität Heidelberg: Bachelor und Staatsexamen

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Zentrale Studienberatung. Grundständige Studiengänge der Universität Heidelberg: Bachelor und Staatsexamen Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Zentrale Studienberatung Grundständige Studiengänge der Universität Heidelberg: Bachelor und Staatsexamen Stand: WiSe 2015/16 (06.08.2015) Bachelor-Studiengänge (Bachelor

Mehr

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung * exkl. Beurlaubte sowie exkl. der nur während der Zulassungsfrist kurzzeitig Zugelassenen (Studium in der Z.frist wieder beendet) ** "neue Studierende" haben im Vorsemester kein einziges Studium an der

Mehr

Wintersemester 2013/2014 Verfahrensergebnisse nach dem Haupt-, 1., 2. und 3. Nachrückverfahren. (20%) Abiturnote / Wartesemester

Wintersemester 2013/2014 Verfahrensergebnisse nach dem Haupt-, 1., 2. und 3. Nachrückverfahren. (20%) Abiturnote / Wartesemester Wintersemester 2013/2014 Verfahrensergebnisse nach dem Haupt-, 1., 2. und Studienfach und Abschluss 1. Staatsprüfung / Rechtswissenschaft 1,3 (00) 02 (1,6) 1,8 (00) 1,8 (00) 02 (2,0) 1,8 (00) Rechtswissenschaft

Mehr

Wintersemester 2013/2014 Messzahl für Zweitstudienbewerber. Studienfach und Abschluss

Wintersemester 2013/2014 Messzahl für Zweitstudienbewerber. Studienfach und Abschluss Wintersemester 2013/2014 Messzahl für Zweitstudienbewerber Studienfach und Abschluss 1. Staatsprüfung Rechtswissenschaft 1-Fach Bachelor Archäoloige Betriebswirtschaftslehre Biochemie 6 Biologie Erziehungswissenschaft

Mehr

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung * exkl. Beurlaubte sowie exkl. der nur während der Zulassungsfrist kurzzeitig Zugelassenen (Studium in der Z.frist wieder beendet) ** "neue Studierende" haben im Vorsemester kein einziges Studium an der

Mehr

Studienangebot Sommersemester 2016 Universität Leipzig

Studienangebot Sommersemester 2016 Universität Leipzig 1. Advanced Spectroscopy in Chemistry Master of Science - 2./4. Afrikastudien Bachelor of Arts - 2./4./6. AN Afrikastudien/ African Studies Master of Arts - 2./4. AN Ägyptologie Bachelor of Arts - 2./4./6.

Mehr

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung * exkl. Beurlaubte sowie exkl. der nur während der Zulassungsfrist kurzzeitig Zugelassenen (Studium in der Z.frist wieder beendet) ** "neue Studierende" haben im Vorsemester kein einziges Studium an der

Mehr

Anlage 1 zur Organisationssatzung: Fachschafsbezirke und zugeordnete Studiengänge

Anlage 1 zur Organisationssatzung: Fachschafsbezirke und zugeordnete Studiengänge Anlage 1 zur Organisationssatzung: Fachschafsbezirke und zugeordnete Studiengänge Die genannten Studiengänge können verschiedene Abschlüsse umfassen (Bachelor/Master/Staatsexamen/Erweiterungsprüfung/...)

Mehr

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten)

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Geistes- und Kulturwissenschaftliche Studienrichtungen

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Nr. 63 vom 14. Juli 2014 AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Hg.: Der Präsident der Universität Hamburg Referat 31 Qualität und Recht Satzung über die an der Universität Hamburg für das Wintersemester 2014/15 Vom

Mehr

Kultur, Gesellschaft, Religionen

Kultur, Gesellschaft, Religionen Kultur, Gesellschaft, Religionen Studiengänge für eine (Berufs-)Welt im Wandel Bild: Veer.com Kultur, Gesellschaft, Religionen Studiengänge für eine (Berufs-) Welt im Wandel Vortrag zum 3. FAU-Elterninfotag

Mehr

Immatrikulation von Studierenden im Rahmen des Projekts Universität der Großregion (UGR)

Immatrikulation von Studierenden im Rahmen des Projekts Universität der Großregion (UGR) Immatrikulation von Studierenden im Rahmen des Projekts Universität der Großregion (UGR) - Empfehlung des Studienausschusses (79. Sitzung vom 8. Juli 2010) - Hintergrund Im Rahmen des Projekts Universität

Mehr

Prüfungsstatistik - Wintersemester 2009/2010 -

Prüfungsstatistik - Wintersemester 2009/2010 - Prüfungsstatistik - Wintersemester 9/ - Im Wintersemester 9/ wurden die folgenden Abschlussprüfungen bestanden:.) Diplomprüfungen in - Betriebswirtschaftslehre - BWL-Wirtschaftsprüfung - Geographie - Katholische

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II 212. Verordnung: Befristete Einrichtung von Diplom-

Mehr

Studieren in der Metropolregion

Studieren in der Metropolregion Studieren in der Metropolregion Liebe Schüler/innen, liebe Studien- und Berufsinteressierte, liebe Lehrer/innen und Eltern, nutzen Sie das umfangreiche Informationsprogramm der Orientierungstage zur Unterstützung

Mehr

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Studentensekretariat Tel. 06221/545454 Mo - Do 9-16 Uhr, Fr 9-13 Uhr, Fax 06221/543503

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Studentensekretariat Tel. 06221/545454 Mo - Do 9-16 Uhr, Fr 9-13 Uhr, Fax 06221/543503 Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Studentensekretariat Tel. 06221/545454 Mo - Do 9-16 Uhr, Fr 9-13 Uhr, Fax 06221/543503 Informationen zu den Auswahlkriterien in den einzelnen Auswahlverfahren und

Mehr

Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence Agentur

Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence Agentur Aus: LSF_Vorlesungsverzeichnis_SS 2015_DuE_Sonstige Lehrveranstaltungen Stand: 27.02.2015 1 Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence

Mehr

Maßnahmen aus dem Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre

Maßnahmen aus dem Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre Maßnahmen aus dem Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre Zuordnung FB 02 Evangelisch- FB 0 Theologische Fakultät Katholisch- Theologische Fakultät Rechtswissenschaftliche

Mehr

Sprachen und Kulturen studieren an der Universität Würzburg

Sprachen und Kulturen studieren an der Universität Würzburg Sprachen und Kulturen studieren an der Universität Würzburg Philosophische Fakultät I Prof. Dr. Judith Meinschaefer Neuphilologisches Institut Romanistik Im Folgenden: Was studieren? Welche Sprachen und

Mehr

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Studentensekretariat Tel. 06221/545454 Mo - Do 9-16 Uhr, Fr 9-13 Uhr, Fax 06221/543503

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Studentensekretariat Tel. 06221/545454 Mo - Do 9-16 Uhr, Fr 9-13 Uhr, Fax 06221/543503 Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Studentensekretariat Tel. 06221/545454 Mo - Do 9-16 Uhr, Fr 9-13 Uhr, Fax 06221/543503 Informationen zu den Auswahlkriterien in den einzelnen Auswahlverfahren und

Mehr

Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe.

Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe. Infos zur Studien- und Berufswahl Vortragsreihe STUDIUM & BERUF 23. Februar 2016 Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe. weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne

Mehr

Zentrale Studienberatung. unitag 19.11.2014. www.uni-stuttgart.de/unitag

Zentrale Studienberatung. unitag 19.11.2014. www.uni-stuttgart.de/unitag Zentrale unitag 19.11.2014 www.uni-stuttgart.de/unitag Herzlich Willkommen! am unitag 2014 nach dem unitag Dort können Sie in noch größerem Rahmen als am unitag Universitäts- und Forschungseinrichtungen

Mehr

Berufsziel Lehrerin/Lehrer Lehramt an Gymnasien

Berufsziel Lehrerin/Lehrer Lehramt an Gymnasien Für Studierende mit einem Studienbeginn bis einschließlich SS 2010 (Stand August 2012) 1. Einführung Die Ausbildung gliedert sich in das Studium und den sich daran anschließenden Vorbereitungsdienst, das

Mehr

Ein Angebot für Studieninteressierte

Ein Angebot für Studieninteressierte Programmübersicht - Was? Wann? Wo? Ein Angebot für Studieninteressierte 19. November 2014 9.00 16.00 Uhr IMPRESSUM Herausgeber: Der Rektor Redaktion: Dezernat II Studium und Lehre Zentrale Studienberatung

Mehr

Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015

Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015 Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015 30.03. 02.04. 2015 Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger, herzlich Willkommen an der Otto-von-Guericke-Universität

Mehr

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftspädagogik an der Universität Mannheim

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftspädagogik an der Universität Mannheim Herzlich willkommen an der Universität Mannheim Der Bachelorstudiengang Wirtschaftspädagogik an der Universität Mannheim Präsentation der Area Business Education beim Studieninformationstag der Universität

Mehr

Berufliche und Betriebliche Bildung

Berufliche und Betriebliche Bildung Berufliche und Betriebliche Bildung Bachelor/Master of Education (Berufsziel u.a. Lehramt an beruflichen Schulen) Die Studiengänge Berufliche und Betriebliche Bildung (BBB) vermitteln Ihnen vielfältige

Mehr

Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät

Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät Universität Rostock AKADEMISCHES SERVICE CENTER STUDIERENDE - ABSOLVENTEN - GRÜNDER 1 Herausgeber: Dezernat Akademische Angelegenheiten Redaktion:

Mehr

Masterstudium: Studienangebot der Fakultäten

Masterstudium: Studienangebot der Fakultäten Universität Basel Studiensekretariat Petersplatz 1, Postfach 4001 Basel, Switzerland T +41 61 207 30 23 www.unibas.ch/studseksupport Masterstudium: Studienangebot der Fakultäten Mit der gewählten Online-Anmeldung

Mehr

Studierendenstatistik - Sommersemester 2015 - (ohne Gaststudierende)

Studierendenstatistik - Sommersemester 2015 - (ohne Gaststudierende) Studierendenstatistik - Sommersemester 2015 - (ohne Gaststudierende) Stand: 01.06.2015 Erläuterungen: 1. Zahlenmaterial: einschl. der Beurlaubten, die als ordentliche Studierende in dem jeweiligen Studiengang

Mehr

Masterstudiengänge (M.A. / M.Sc.) und Legum Magister (LL.M.)

Masterstudiengänge (M.A. / M.Sc.) und Legum Magister (LL.M.) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Dezernat für Studium und Lehre Zentrale Studienberatung/Career Service Übersicht der Masterstudiengänge (M.A. / M.Sc.) an der Universität Heidelberg Stand: WiSe 2015/16

Mehr

Ein Angebot für Studieninteressierte

Ein Angebot für Studieninteressierte Programmübersicht - Was? Wann? Wo? Ein Angebot für Studieninteressierte 18. November 2015 9.00 16.00 Uhr IMPRESSUM Herausgeber: Der Rektor Redaktion: Dezernat II Studium und Lehre Zentrale Studienberatung

Mehr

Studien- und Berufswahlwoche 2014 17.-21. Februar 2014. in Kooperation mit

Studien- und Berufswahlwoche 2014 17.-21. Februar 2014. in Kooperation mit Studien- und Berufswahlwoche 2014 17.-21. Februar 2014 in Kooperation mit Liebe Schülerinnen und Schüler, Ihre Schulzeit neigt sich dem Ende zu, in absehbarer Zeit werden Sie Ihr Abiturzeugnis in Händen

Mehr

Antrag auf Zulassung zum Sommersemester in den Masterstudiengang Bitte tragen Sie hier Ihren M.A.-Studiengang ein (siehe Anhang) 1 :

Antrag auf Zulassung zum Sommersemester in den Masterstudiengang Bitte tragen Sie hier Ihren M.A.-Studiengang ein (siehe Anhang) 1 : An das Studiendekanat der Philosophischen Fakultät Stichwort: Masterbewerbung Sommersemester Georg-August-Universität Göttingen Humboldtallee 17 37073 Göttingen Antrag auf Zulassung zum Sommersemester

Mehr

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage)

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage) Anlage Tabelle zu Frage II.1.1., II.1.2., II.1.3., II.1.., II.1.5. Umgestellt Italienische Philologie Clinical Linguistics MBA Biotechnologie und Medizintechnik Französische Philologie Polymer Science

Mehr

Unsere Studiengänge nach Themen

Unsere Studiengänge nach Themen Unsere Studiengänge nach Themen Historisches Erbe Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern. Dieser Satz von André Malraux hat in der Welterbestadt Bamberg besondere Bedeutung:

Mehr

Jahresvoranschlag ÖH Salzburg 2015/16 I. EINNAHMEN

Jahresvoranschlag ÖH Salzburg 2015/16 I. EINNAHMEN Jahresvoranschlag ÖH Salzburg 2015/16 I. EINNAHMEN Einnahmen Ausgaben HörerInnenbeiträge 446.239,31 Zinsen und ähnliche Erträge 7.000,00 Verwaltungspauschale 28.000,00 Einnahmen Inserate (Unipress, Homepage,

Mehr

Erstsemester- Einführung Anglistik WS 2014/15

Erstsemester- Einführung Anglistik WS 2014/15 Erstsemester- Einführung Anglistik WS 2014/15 Fachschaft 02 http://www.fachschaft02.de/ Kurt-Wolters Str. 5 / Raum 1005 ratundtat@fachschaft02.de Programm Dienstag: 10:00 Einführung im Hörsaal 12:00 Campusführung,

Mehr

Kurzinformation zum Lehramt Französisch (WPO) www.uni-stuttgart.de/studieren/angebot/

Kurzinformation zum Lehramt Französisch (WPO) www.uni-stuttgart.de/studieren/angebot/ Zentrale Verwaltung Zentrale Studienberatung Kurzinformation zum Lehramt Französisch (WPO) www.uni-stuttgart.de/studieren/angebot/ INSTITUT FÜR LINGUISTIK - ROMANISTIK INSTITUT FÜR LITERATURWISSENSCHAFT

Mehr

Berufs- und studienkundliche Informationstage. im Berufsinformationszentrum (BIZ)

Berufs- und studienkundliche Informationstage. im Berufsinformationszentrum (BIZ) Berufs- und studienkundliche Informationstage im Berufsinformationszentrum (BIZ) 18.bis 22.Juni 2012 Frühzeitige und umfassende Information ist für die Berufswahl und die Realisierung von Berufswünschen

Mehr

Alles zur Bewerbung an der HU finden Sie im Portal für Studieninteressierte unter www.hu-berlin.de/studium/interessierte/.

Alles zur Bewerbung an der HU finden Sie im Portal für Studieninteressierte unter www.hu-berlin.de/studium/interessierte/. Wie hoch ist der NC? Häufig wird gefragt: Wie hoch ist der NC?, und erwartet wird eine Abitur-Durchschnittsnote, die man haben muss, um im entsprechenden Fach einen Studienplatz zu bekommen. Diese Annahme

Mehr

Einblicke. 08. Januar 2009. in Studienangebote und Studienbedingungen an der Fachhochschule Lausitz. Donnerstag. www.fh-lausitz.de

Einblicke. 08. Januar 2009. in Studienangebote und Studienbedingungen an der Fachhochschule Lausitz. Donnerstag. www.fh-lausitz.de Einblicke in Studienangebote und Studienbedingungen an der Fachhochschule Lausitz Donnerstag 08. Januar 2009 Senftenberg Cottbus Großenhainer Straße 57 Lipezker Straße 47 www.fh-lausitz.de Herzlich willkommen

Mehr

Griechisch. 1. B.A. Griechische Philologie

Griechisch. 1. B.A. Griechische Philologie skommentar des Seminars für Klassische Philologie im WiSe 2013 / 2014 für die Fächer Griechische Philologie Lateinische Philologie Fachdidaktik der Alten Sprachen herausgegeben vom Seminar für Klassische

Mehr

Begrüßung zum Studium

Begrüßung zum Studium Begrüßung zum Studium B.Sc. Volkswirtschaftslehre B.Sc. Betriebswirtschaftslehre (Public and Non-Profit Management) 19. Oktober 2015, 10:15 Uhr Prof. Dr. Olaf Rank Info-Veranstaltung zum Studium B.Sc.

Mehr

Einn. 11/12 Ausg. 11/12

Einn. 11/12 Ausg. 11/12 Jahresvoranschlag ÖH Salzburg 2013/14 Einn. 11/12 Ausg. 11/12 I. EINNAHMEN HörerInnenbeiträge 475.787,50 Zinsen und ähnliche Erträge 6.000,00 Verwaltungspauschale 26.460,00 Einnahmen Inserate (Unipress,

Mehr

Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence Agentur

Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence Agentur Aus: LSF_Vorlesungsverzeichnis_SoSe 2016_DuE_Sonstige LV Stand: 23.02.2016 1 Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence Agentur Engert

Mehr

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Liebe Schülerinnen und Schüler, Liebe Schülerinnen und Schüler, die Entscheidung für eine bestimmte Ausbildung ist eine der wichtigsten im Leben. Sie stellt die Weichen für Ihren späteren beruflichen Werdegang und bestimmt auch Aspekte

Mehr

Übergänge von der Sek. II auf Hochschulen SPOTLIGHT. Übergangsgestaltung

Übergänge von der Sek. II auf Hochschulen SPOTLIGHT. Übergangsgestaltung Übergänge von der Sek. II auf Hochschulen Simone Jawor-Jussen Heinrich-Heine-Universität Jelena Schindler Fachhochschule Düsseldorf SPOTLIGHT Übergangsgestaltung Die Studienwahlentscheidung Heinrich-Heine-Universität

Mehr

QIS-LSF Studiengänge und Abschlüsse

QIS-LSF Studiengänge und Abschlüsse QIS-LSF Studiengänge und Abschlüsse 1. Studiengänge nach Kennziffern 2. Abschlüsse 3. Studiengänge nach Alphabet und Abschluss U1. Studiengänge nach Kennziffern 002 Afrika. Sprachw. 006 Amerikanistik 008

Mehr

C:\DOKUME~1\U1828~1.TRN\LOKALE~1\Temp\

C:\DOKUME~1\U1828~1.TRN\LOKALE~1\Temp\ Absolventen mit Allgemeiner Hochschulreife und Fachhochschulreife Absolventen Insgesamt (Allgemeinbildende und Berufliche Schulen) Insgesamt Fachhochschulreife Allgemeine Hochschulreife Schuljahr / Bundesland

Mehr

OSA. Vom Online Self Assessment zum Online Studienwahl Assistenten. Dr. Dennis Mocigemba & Laura Störk

OSA. Vom Online Self Assessment zum Online Studienwahl Assistenten. Dr. Dennis Mocigemba & Laura Störk OSA Vom Online Self Assessment zum Online Studienwahl Assistenten Dr. Dennis Mocigemba & Laura Störk Agenda 1. Freiburger Fokus 2. Freiburger Projektphasen 3. Freiburger Status Quo 4. Freiburger OSAs 5.

Mehr

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock =B2, TestDaf 3, DSH-1 =C1,TestDaf 4, DSH-2 =C2, DSH-3, TestDaf 5 Studiengang Deutschnachweis

Mehr

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Zeitplan für die der Studienprogramme (Stand: 27.06.2014) Studienangebot Universität Potsdam - nicht lehramtsbezogene Studiengänge, in die eine Immatrikulation in das erste Fachsemester möglich ist Studienprogramme

Mehr

Lust auf Wissen und mehr... U n i v e r s i t ä t s b i b l i o t h e k S a l z b u r g

Lust auf Wissen und mehr... U n i v e r s i t ä t s b i b l i o t h e k S a l z b u r g Lust auf Wissen und mehr... U n i v e r s i t ä t s b i b l i o t h e k S a l z b u r g I n f o r m a t i o n Die Universitätsbibliothek Salzburg Dort, wo salopp gesagt das Wissen zu Hause ist, sollen

Mehr

25,00% 20,00% 15,00% 10,00% 5,00% 0,00% 1,0 1,3 1,7 2,0 2,3 2,7 3,0 3,3 3,7 4,0 25,00% 20,00% 15,00% 10,00% 5,00%

25,00% 20,00% 15,00% 10,00% 5,00% 0,00% 1,0 1,3 1,7 2,0 2,3 2,7 3,0 3,3 3,7 4,0 25,00% 20,00% 15,00% 10,00% 5,00% Ägyptologie/Altorientalistik en: Ägyptologie/Altorientalistik Anzahl der Prüfungen: 487 1,0 16,01% 16,01% 1,3 16,63% 32,64% 1,7 13,75% 46,40% 2,0 15,60% 62,01% 2,3 11,29% 73,30% 2,7 4,72% 78,02% 3,0 7,18%

Mehr

STUDIENFÜHRER. Zahnmedizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER. Zahnmedizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER STAATSPRÜFUNG Zahnmedizin Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: ZAHNMEDIZIN 2. ABSCHLUSS: Zahnarzt / Zahnärztin 3. REGELSTUDIENZEIT: 10 Semester und 6 Monate STUDIENBEGINN FÜR STUDIENANFÄNGER:

Mehr

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen Das Studienangebot der Universität Trier Bachelorstudium Der Bachelor ist als dreijähriges Studium konziiert und führt zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Für Bachelorstudiengänge wird in

Mehr

Griechisch. 1. B.A. Griechische Philologie

Griechisch. 1. B.A. Griechische Philologie skommentar des Seminars für Klassische Philologie im WiSe 2014 / 2015 für die Fächer Griechische Philologie Lateinische Philologie Fachdidaktik der Alten Sprachen herausgegeben vom Seminar für Klassische

Mehr

Wissenschaft entdecken! Universität erleben!

Wissenschaft entdecken! Universität erleben! Wissenschaft entdecken! Universität erleben! Geistes- & Sozialwissenschaften Naturwissenschaften 7. bis 13. Juli 2013 7. bis 13. Juli 2013 Die ist eine der führenden Universitäten in Deutschland mit ausgewiesenen

Mehr

FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen. Naturwissenschaft. Master-Perspektiven

FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen. Naturwissenschaft. Master-Perspektiven FK 01 Geistes- /Kulturwissenschaft FK 02 Human- /Sozialwissenschaften FK 03 Wirtschaftswissenschaft FK 04 Mathematik/ Naturwissenschaft FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen FK 06 E-Technik, Informations-,

Mehr

Herzlich willkommen am Department Erziehungswissenschaft der Universität Potsdam!

Herzlich willkommen am Department Erziehungswissenschaft der Universität Potsdam! Einführungsveranstaltung BA / MA Erziehungswissenschaft Herzlich willkommen am Department Erziehungswissenschaft der Universität Potsdam! Jörg W. Link, Semestereröffnung WS 2014/15 Mögliche Berufssfelder

Mehr

Uni, FH oder duales Studium: Wo soll ich studieren? Herzlich Willkommen Florian Manke

Uni, FH oder duales Studium: Wo soll ich studieren? Herzlich Willkommen Florian Manke Uni, FH oder duales Studium: Wo soll ich studieren? Herzlich Willkommen Florian Manke Themenübersicht Überlegungen bei der Studienwahl Überblick zu Hochschulformen Studium an der Universität Studium an

Mehr

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie Evangelische Theologie Baccalaureus Artium (Kombinationsfach) Das Bachelorstudium der Evangelischen Theologie soll Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Teil disziplinen der Theologie (Bibelwissenschaften

Mehr

Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende)

Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende) Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende) Stand: 15.11.2010 Erläuterungen: 1. Zahlenmaterial: einschl. der Beurlaubten, die als ordentliche Studierende in dem jeweiligen Studiengang

Mehr

Was tun, wenn es einmal holprig wird?

Was tun, wenn es einmal holprig wird? Was tun, wenn es einmal holprig wird? Mareile Hankeln Die Beratungseinrichtungen der Hochschule Bremen stellen sich vor Sie finden uns im Internet: www.studienberatung.hs-bremen.de Studienberatung STUDIENBERATUNG

Mehr

Statistik über die Bewerber/innen für ein Studium an der Universität Konstanz

Statistik über die Bewerber/innen für ein Studium an der Universität Konstanz Statistik über die /innen für ein Studium an der Universität Konstanz Studienjahr 2014/2015 1. Studienabschnitt (Wintersemester) Stichtag: 31.10.2014 Konstanzer Online-Publikations-System (KOPS) URL: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:352-0-269089

Mehr

Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016

Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016 Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016 vorbehaltlich der saarländischen Zulassungszahlenverordnung Die Zulassung zu einem postgradualen Studiengang (z.b. konsekutiver Master-Studiengang, Aufbau-Studiengang)

Mehr

Informationen über den Master-Studiengang Komparatistik der Georg-August-Universität Göttingen. Was beinhaltet das Studium der Komparatistik?

Informationen über den Master-Studiengang Komparatistik der Georg-August-Universität Göttingen. Was beinhaltet das Studium der Komparatistik? Informationen über den Master-Studiengang Komparatistik der Georg-August-Universität Göttingen Was beinhaltet das Studium der Komparatistik? Das Studium der Komparatistik soll mit den Gegenständen und

Mehr

Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe.

Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe. Infos zur Studien- und Berufswahl Vortragsreihe STUDIUM & BERUF 7. April 2014 Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe. "STUDIUM & BERUF" - Vorwort zur

Mehr

Newsletter Europäische Ethnologie Innsbruck Februar 2015

Newsletter Europäische Ethnologie Innsbruck Februar 2015 Newsletter Europäische Ethnologie Innsbruck Februar 2015 Liebe Studierende der Europäischen Ethnologie, herzlich willkommen zurück im Sommersemester 2015 ich hoffe, Sie konnten die traumhaften Winter-Sonnentage

Mehr

Sozialwissenschaft. Master of Arts (Zwei-Fächer-Studiengang) Zentrale Studienberatung

Sozialwissenschaft. Master of Arts (Zwei-Fächer-Studiengang) Zentrale Studienberatung Sozialwissenschaft Master of Arts (Zwei-Fächer-Studiengang) Homepage: www.sowi.rub.de/studium/studienangebot/soz_ma_2fach.html.de Deutschsprachiger Studiengang Zentrale Studienberatung Studienbeginn Zum

Mehr

AKG Career Nights. 21-02-13 Dr. Anja Tausch

AKG Career Nights. 21-02-13 Dr. Anja Tausch AKG Career Nights 21-02-13 Dr. Anja Tausch Psychologiestudium Tätigkeitsfelder für Psychologen Wissenschaftliche Karriere in den Sozialwissenschaften Diplom-Psychologin Zu meiner Person Studium der Psychologie

Mehr

Einführungstage für Studierende des 1. Semesters 06. - 10. Oktober 2014 (für den Studiengang Medizin 01. und 02.10. 2014)

Einführungstage für Studierende des 1. Semesters 06. - 10. Oktober 2014 (für den Studiengang Medizin 01. und 02.10. 2014) Einführungstage für Studierende des 1. Semesters 06. - 10. Oktober 2014 (für den Studiengang Medizin 01. und 02.10. 2014) Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger, herzlich Willkommen an der Otto-von-Guericke-Universität

Mehr

Pädagogik / Bildungswissenschaft

Pädagogik / Bildungswissenschaft Informationsveranstaltung zum Bachelorstudiengang Pädagogik / Bildungswissenschaft (B.A.) Bettina Lörcher, M.A. (Fachstudienberaterin) Fr., 19.06.15, 14-16 Uhr Leopoldstr. 13, Raum 3232 Herzlich Willkommen

Mehr

I N H A LT S Ü B E R S I C H T

I N H A LT S Ü B E R S I C H T Mitteilungen FU BERLIN 21/2002 Amtsblatt der Freien Universität Berlin 2. 8. 2002 I N H A LT S Ü B E R S I C H T Bekanntmachungen Zulassungsordnung der Freien Universität Berlin für das Wintersemester

Mehr

Rollstuhlfahrer. vorhanden Behinderte A1 1 34.1 Starterzentrum ja, Rampe nein nein A1 2 34.2 Starterzentrum ja, Rampe nein.

Rollstuhlfahrer. vorhanden Behinderte A1 1 34.1 Starterzentrum ja, Rampe nein nein A1 2 34.2 Starterzentrum ja, Rampe nein. ngerechte Ausstattung in den Dienstgebäuden der Universität des Saarlandes in Saarbrücken Campus Saarbrücken Stand 0/008 Gebäude-de- Gebäu- Gebäude n- alt A1 1 34.1 Starterzentrum, Rampe A1 34. Starterzentrum,

Mehr

Unsere Forschungsschwerpunkte Synthetische Biologie: Biologie der Stressantwort: Strahlenbiologie:

Unsere Forschungsschwerpunkte Synthetische Biologie: Biologie der Stressantwort: Strahlenbiologie: Foto: Andreas Arnold Unsere Forschungsschwerpunkte Synthetische Biologie: Im Fachgebiet Synthetische Biologie arbeiten Biologen, Chemiker und Ingenieure zusammen, um biologische Systeme zu erzeugen, die

Mehr

Fachbereich Pflege und Gesundheit

Fachbereich Pflege und Gesundheit Montag, 12.10.2015 9:30 Uhr 10:30 Uhr 09:00 10:15 Uhr 11:30 Uhr 13.30 Uhr Zentrale Begrüßungsveranstaltung für die Erstsemesterstudierenden der Studierenden B. Sc. Gesundheitstechnik am Fachbereich AI

Mehr

Studierendenstatistik Wintersemester 2006/2007

Studierendenstatistik Wintersemester 2006/2007 Studierendenstatistik Wintersemester 2006/2007 Impressum Herausgeber: Eberhard-Karls-Universität Tübingen Redaktion: Universitätsverwaltung, Studentenabteilung (I 1.2) in Zusammenarbeit mit Abteilung Datenmanagement

Mehr

Didaktik des Deutschen als Zweitsprache. Lehramt

Didaktik des Deutschen als Zweitsprache. Lehramt Didaktik des Deutschen als Zweitsprache Lehramt Die gezielte, fachspezifische Vorbereitung auf interkulturelle Sprachförderung und Heterogenität an Staatlichen und anderen Bildungseinrichtungen Studieninhalte

Mehr

wissenschaftliche Ausbildung, die eine Grundlage für ein weit gefächertes berufliches Tätigkeitsspektrum darstellt.

wissenschaftliche Ausbildung, die eine Grundlage für ein weit gefächertes berufliches Tätigkeitsspektrum darstellt. Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv)

Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) Aus: LSF_Vorlesungsverzeichnis DuE_WS 2014/15_Sonst. Lehrveranstaltungen_Stand: 08.08.2014 1 Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence

Mehr

Chemie. Bachelor of Science

Chemie. Bachelor of Science Chemie Bachelor of Science Das Chemiestudium in Gießen bietet Ihnen ein breit gefächertes Studienangebot mit einer starken persönlichen Betreuungskomponente. Der Bachelorstudiengang vermittelt in sechs

Mehr