Geschäftsbericht 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geschäftsbericht 2014"

Transkript

1 Geschäftsbericht 2014

2 «Unsere Mission Menschen nachhaltig verbinden»

3 Inhalt Impressum VORWORT VRP, CEO Umsatz und Ertragskraft deutlich gesteigert 4 MÄRKTE/LÄNDER Gezielter Ausbau in den Märkten 6 TITELBILD Der Optical Distribution Frame (ODF), eine überzeugende Verteilplattform für den schnellen und sicheren Ausbau von öffentlichen Netzen sowie den Einsatz in Rechenzentren. LAYOUT blue-concepts gmbh TEXT damm.com AG DRUCK Uhl-Media GmbH HERAUSGEBERIN Binzstrasse 32 CHE-8620 Wetzikon Schweiz PRODUKTE/LÖSUNGEN Innovationen für Installateure 8 INVESTITIONEN Konsequente Internationalisierung 10 MITARBEITENDE Lean-Philosophie greift auf allen Ebenen 12 GL Die Geschäftsleitung 14 VR Der Verwaltungsrat 15 INHABER 50 Jahre R&M 16 FACTS & FIGURES R&M in Zahlen 18 3

4 Vorwort VRP, CEO Umsatz und Ertragskraft deutlich gesteigert In einem weiterhin herausfordernden Umfeld hat R&M im Jubiläumsjahr 2014 ein wichtiges Etappenziel erreicht. Der Umsatz konnte um 7,3% auf CHF 211,7 Mio. (Vorjahr: CHF 197,3 Mio.) gesteigert werden. R&M wächst primär international. Die Gruppe ist schlanker und dynamischer unterwegs. Mit einem Umsatzwachstum von 7,3% und deutlichen Fortschritten in fast allen Bereichen des Unternehmens kann R&M auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 zurückblicken. Nach sechs Jahren wurde die Umsatzmarke von CHF 200 Mio. wieder überschritten. Die EBIT- Marge liegt bei 4,3% und hat sich damit weiter verbessert. R&M wächst in allen drei strategischen Segmenten schneller als die Branche. Ein bravouröses Geschenk zum 50-jährigen Bestehen des Unternehmens. Im Berichtsjahr haben die Marktorganisationen in Europa und Asien mit zweistelligen Wachstumsraten zum guten Umsatzergebnis beigetragen (siehe Märkte/Länder). Wie in der strategischen Ausrichtung vorgegeben, konnten über 90% des Wachstums ausserhalb der Schweiz erzielt werden. Ein klares Plus verzeichnen die Marktsegmente Rechenzentren und Öffentliche Netzwerke. Die ambitiösen Ziele und Vorgaben wurden fast punktgenau erreicht. R&M hat sich in allen Märkten weiter zum Systemanbieter entwickelt und überzeugt durch hervorragenden Service und unübertroffene Qualität. SCHLANKER UND SCHNELLER AUF KURS Ein zentrales Thema seit 2012 ist die globale Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette. Hier ist R&M im Berichtszeitraum grosse Schritte vorangekommen, dank Einführung verschiedener Massnahmen zur Effizienzsteigerung und konsequenter Anwendung von Lean-Management- Prinzipien. Mit Nachdruck führt R&M diese wichtigen Veränderungen und Verbesserungen in der gesamten Gruppe weltweit ein (siehe Investitionen). Die Produktionsstätten in Bulgarien, Polen, Dubai und Indien wurden weiter gestärkt und ausgebaut. Lokale Einkaufsorganisationen in Osteuropa und Asien wurden gezielt aufgebaut, um ausländische Lieferanten besser zu unterstützen. Gleichzeitig fördert diese Ent wick lung die internationale Zu sam men arbeit der einzelnen Unter neh mensbereiche. Durch die an ge strebte Inter nationa lisierung und funktionale Dezentralisierung wächst das Ent - wicklungs-, Fertigungs- und Vertriebs- Know-how an den unter schiedlichen Standorten wobei die für R&M typischen ambitionierten Qualitätsmass stäbe kompromisslos weitergeführt werden. Somit gelingt es, vor Ort flexibler und noch kundenorientierter zu sein sowie gleichzeitig die nötigen Effizienzsteigerungen zu erzielen. PRODUKTE SETZEN MASSSTÄBE Mit dem gleichen Elan verfolgt R&M die Produktinnovation sowohl im Bereich Kupfer- wie auch Glasfasertechnologie. Neuheiten wie die 2014 vorgestellten Anschlusslösungen Kat. 6 A EL, FO Field oder das kompakte Strassenkabinensortiment setzen Massstäbe hin sichtlich Qualität und Installationskomfort. Ein neuer Weltrekord in der High Performance Network Connectivity unter streicht die Positionierung von R&M als Premiumanbieter für Infrastrukturlösungen in Rechenzentren (siehe Produkte/Lösungen). Im Berichtszeitraum ist der Personalbestand der Gruppe auf weltweit über 800 Beschäftigte angewachsen. Seit März 2014 gehören auch die Mitarbeitenden von Advanced Fiber Systems (AFS) in Indien zur Belegschaft. Mit AFS wurde erstmals ein Fremdunternehmen mit Produktionsaktivitäten vollständig in die Gruppe integriert. Mit dieser Übernahme kann R&M am stark wachsenden Telekommunikationsmarkt in 4

5 Indien partizipieren und seine Position im asiatischen Markt konsolidieren. AUFWERTUNG SCHWEIZER FRANKEN BEEINFLUSST PERSPEKTIVEN Verwaltungsrat und Geschäftsleitung sind zufrieden mit dem Geschäftsgang Im Jubiläumsjahr hat R&M ein wichtiges Etappenziel erreicht. Die Optimierungs- und Wachstumsinitiativen haben eine positive Wirkung gezeigt. R&M ist auf dem richtigen Weg, seine Marktposition in spezifischen Märkten weiter auszubauen. Die massive Aufwertung des Schweizer Frankens eine Folge der am 15. Januar 2015 getroffenen Ent scheidung der Schweizer Nationalbank, den Mindestkurs gegenüber dem Euro aufzuheben wird allerdings negative Auswirkungen auf die Perspektiven von R&M im laufenden Geschäftsjahr haben. Um die mittelfristigen Ziele erreichen zu können, werden entsprechende Massnahmen eingeleitet. Zur erfreulichen Entwicklung in 2014 haben alle Mitarbeitenden und Geschäftspartner mit ihrem vorbild lichen Engagement beigetragen. Dafür gebührt ihnen besonderer Dank. Gleichermassen geht der Dank an die Kunden und Partner für ihr Vertrauen in die qualitativ führenden Lösungen von R&M. > Hans Hess Präsident des Verwaltungsrates > Michel Riva CEO 5

6 Märkte/Länder Gezielter Ausbau in den Märkten Die regionalen Verkaufsorganisationen von R&M haben 2014 überwiegend gute, teils ausserordentlich starke Ergebnisse erzielt. Die Marktsegmente Öffentliche Netzwerke und Rechenzentren trugen massgeblich zum guten Wachstum bei. Der kraftvolle, gezielte Auf- und Ausbau von Märkten gelingt. Die gezielten Investitionen in die Vertriebsregionen, optimierte Ver - kaufsprozesse sowie die Einführung wettbewerbsfähiger Pro dukte zeigen im Berichtsjahr eine positive Wirkung. Mit einem Umsatzanstieg von 7,3% konnte R&M wie im Vorjahr deutlich stärker wachsen als der Gesamtmarkt. Insbesondere die Marktorganisationen in Europa und Asien konnten stark zulegen. Mit fast 100% Wachstum war die Entwicklung auf der Iberischen Halbinsel sehr erfreulich, wo sich nach längerer Krise ein Investitionsschub abzeichnet. R&M konnte am Ausbau von Glasfasernetzwerken sowie bei verschiedenen Grossprojekten erfolgreich partizipieren. Auch im übrigen Europa stieg die Nachfrage. Insbesondere in Süd-, West- und Nordeuropa konnten zweistellige Wachs - tumsraten verzeichnet werden. Auch die Entwicklung in der Schweiz und in Deutschland, den umsatz- und mar genstärksten Regionen, war erfreulich. Die Region Asien-Pazifik hat mit über 20% Wachstum grosse Fortschritte erzielt. Dabei ist ein Teil auf die Akquisition von AFS in Indien zurückzuführen. In den letzten Jahren erzielte R&M in Indien jeweils ein Wachstum von über 20%. Dieser Markt wurde somit zum viertgrössten Umsatzgebiet. Mit der Akquisition von AFS und den Vorteilen der lokalen Produktion kann auch in Zukunft von einer starken Umsatzentwicklung ausgegangen werden. Neben Indien haben sich insbesondere China und Australien positiv entwickelt. In der Region Mittlerer Osten, Türkei und Afrika waren die Umsätze zum ersten Mal seit einigen Jahren leicht rückläufig. Diese Entwicklung ist auf die verminderte Investitionstätigkeit eines Grosskunden zurückzuführen. In allen anderen Ländern der Region konnte R&M weiter wachsen und die Investitionen in neue lokale Ver kaufsorganisationen haben sich ausbezahlt. Aus Segmentsicht haben sich insbesondere die Bereiche Rechenzentren und Öffentliche Netzwerke positiv entwickelt. Derzeit investieren namhafte Player weltweit in den Neubau oder die Aufrüstung von Rechenzentren. Treibende Kräfte sind Cloud-Computing, Video-, Software-, Storage- und Mobile-Services. R&M spürt die zweistellig wachsende Nachfrage und kann sich mit den Lösungen für High Performance Network Connectivity (HPNC) als Premiumanbieter positionieren. In vielen Ländern investieren Carrier weiterhin in den Bau flächendeckender Glasfasernetze. Auch in diesem Sektor gewinnt R&M Marktanteile. Das Segment Strukturierte Gebäudeverkabelung ist nach wie vor der grösste Umsatzträger, stagniert aber in einigen Regionen. Mittelfristig dürfte der Investitionsbedarf jedoch wieder leicht 6

7 ansteigen, denn auch die Bürowelt wird sukzessive in die 10-Gigabit-Ethernet- Ära migrieren müssen. Mit dem Kat. 6 A - und FO Field-Sortiment hat R&M eine hervorragende Ausgangsposition für die nächste Generation der Büro- und Gebäudeverkabelung. NÄHER BEI DEN KUNDEN Im Rahmen der langfristigen Wachstumsstrategie arbeitet R&M laufend daran, ungenutzte Marktpotenziale zu erkunden und neue Märkte zu entwickeln. Im Geschäftsjahr 2014 standen verschiedene Wachstumsländer in Osteuropa, Südamerika, im Mittleren Osten und Asien im Fokus. In Russland und Marokko wurden neue Sales Offices eröffnet. Die junge Marktorganisation in der Türkei forcierte ihr Engagement mit Unterstützung des Hubs in Dubai. Auch in anderen Regionen hat R&M den Vertrieb verstärkt, um näher bei den Kunden zu sein. Dabei geht es insbesondere darum, neben den internationalen Kunden gezielt lokale Kunden zu gewinnen wie beispielsweise in China, wo dieser Anteil in den letzten Jahren auf zwei Drittel erhöht werden konnte. Darüber hinaus setzt R&M auf Partnerschaften, um die globale Marktabdeckung zu verbessern und externe Wachstumspotenziale zu nutzen. So wurden z.b. in Japan, Russland, Kolumbien oder Sri Lanka neue Kooperationen vereinbart. Zahlreiche Marktorganisationen veranstalteten feierliche Events aus Anlass des fünfzigjährigen Bestehens von R&M und nutzten die Gelegenheit, um die Geschäftsbeziehungen zu vertiefen. Kundenforen und Roadshows an verschiedenen Standorten dienten dazu, konzentriert über die FTTx- und Rechenzentrums-Programme zu informieren und Fachkompetenz zu demonstrieren

8 Produkte/Lösungen Innovationen für Installateure Mit Einsatz von über 5% des Umsatzes in Produktentwicklung und Innovation investiert R&M nachhaltig in die Zukunft. Ziel der Entwicklungen ist die bestmögliche Performance für alle vom Planer über den Installateur bis zum Anwender. Netzwerke müssen wegen des steigenden Datenverkehrs nicht nur immer zuverlässiger und leistungsstärker werden. Sie müssen sich auch immer schneller und einfacher installieren und warten lassen. Die ökonomischen Rahmenbedingungen des Marktes erfordern spürbare Effizienzsteigerungen. Planer, Installateure und Anwender erwarten prag matische, sichere und leicht umsetzbare Verkabelungslösungen für Rechenzentren genauso wie für Bürogebäude, Airports, Spitäler, Malls, Sportstadien oder öffentliche Breitbandnetze. Der Trend lässt sich so zusammenfassen: Je anspruchsvoller die Datenübertragung, desto einfacher muss die Verkabelungslösung sein. R&M hat solche Trends frühzeitig antizipiert. Forschung und Entwicklung des HQ sind darauf fokussiert, exzellente und zukunftsfähige Systeme zu kreieren, die regelmässig die Standards übertreffen und die sprichwörtliche R&M-Qualität verkör pern. Zudem achtet das R&M- Labor auch beim Handling auf High Performance. Die Produkte sollen so installationsfreundlich wie möglich sein. Feedbacks, Ideen und neue Bedürfnisse der Kunden fliessen unmittelbar in die Entwicklung ein. Zwei Neuheiten aus dem Jahr 2014 unterstreichen diesen Ansatz deutlich: die feldmontierbaren FO Field Glasfaserstecker und das Kupfermodul Kat. 6 A EL. NEU: FO FIELD UND KAT. 6 A EL Die FO Field Stecker können Installateure auf der Baustelle in weniger als einer Minute beschalten. Man vermeidet teures, zeitraubendes Spleis sen und kann spontan und flexibel verkabeln. Die Übertragungs- und Dämpfungswerte

9 dieser uni versell einsetzbaren Fiber- Optic-Anschlusslösung entsprechen den höchsten Anforderungen professioneller Datenübertragung. Das Kat. 6 A EL Modul erweitert das Sortiment der High-End-Kupfer ver kabelung für die Anwendung von 10 Gigabit Ethernet in Büros und Gebäuden. Es setzt neue Massstäbe in der Installationstechnik, denn seine Easy- Lock Anschlusstechnik reduziert den unfehlbaren Beschaltungsvorgang auf wenige, spielerisch einfache Handgriffe. Mehr Komfort, Sicherheit und Per formance in jeder Hinsicht bieten auch: - das 2014 abgerundete Sortiment der Venus Boxen und die neuen High- Density-Strassenkabinen für den FTTH-Ausbau - die Weiterentwicklung von Rangierboxen und KombiMODUL für die Glasfaserverteilung im 19 Rack - das neu eingeführte SFP+ Direct Attach Kupferkabel für Highspeed- Serververbindungen in und zwischen den Racks im Datacenter - die neue Generation der 1HE / 24 Port Rangierfelder / Zusätzliche Erleichterung im täglichen Netzwerkbetrieb verschafft das automatisierte Infrastrukturmanage ment-system R&MinteliPhy BESTE CONNECTIVITY FÜR RECHENZENTREN Entschieden positioniert sich R&M als Trusted Advisor für Rechenzentren und als Systemlösungsanbieter für fiberoptische und kupferbasierte High Performance Network Connectivity. Zu den Höhepunkten des Geschäftsjahres zählte die Spezifizierung von paralleloptischen Multimode-Verbindungslösungen für Distanzen von 330 und 600 Metern. Damit können Rechenzentren den Radius fabricbasierter Netzwerk archi tekturen auf günstige Weise erheblich aus weiten. Wesentliche Ziele der Lösungs entwicklungen sind, dass Rechen zentren mühelos, flexibel und kostengünstig von der 10-Gigabit- Ethernet-Ära in die 40/100-Gigabit- Ära migrieren können und dabei immer die höchsten Performance- und Qualitätsstandards erfüllen können. WELTREKORD Ein Weltrekord bestätigt das Qualitäts niveau der paralleloptischen Ver bindungstechnik von R&M. Im April 2014 baute das R&M-Labor gemeinsam mit Xena Networks eine 100-Gigabit-Ethernet-Testinstallation auf, die eine Verkabelungsstrecke in einem Rechenzentrum simulierte: ein Multimode-Glasfaser-Link über 675 Meter, bestehend aus elf zufällig ausgewählten MTP -OM4- Trunkkabeln unterschiedlicher Länge und zehn von R&M optimierten MTP - Steckverbindungen. Für die Über tragung der Ethernet-Pakete (Wellenlänge 850nm) wurden handelsübliche 100GBASE-SR10 CFP Voll-Duplex- Transceiver-Module eingesetzt. Im Testlauf über mehr als 13 Stunden ging kein einziges Bit verloren. Zum Vergleich: Die Norm IEEE 802.3ba definiert für solche Konfigurationen aufgrund der limitierenden Einfügedämpfungen eine maximale Link-Länge von 150 Metern

10 Investitionen Konsequente Internationalisierung Das straffe Investitionsprogramm zielt nach aussen und innen hat R&M unter anderem den Verkaufsprozess neu definiert und die Internationalisierung vorangetrieben. Innerhalb des Unternehmens schreitet die Optimierung zügig voran. Neben den laufenden Investitionen in die Marktentwicklung und in die Vertriebsorganisation (siehe Märkte/Länder) soll die Verkaufseffizienz nachhaltig gesteigert werden. R&M hat dazu in 2014 den Verkaufsprozess neu überarbeitet und standardisiert. Entwickelt wurde ein integriertes «Sales Opportunity Manage ment System». Es hilft den Marktorganisationen, Leads frühzeitig zu qualifizieren sowie hartnäckig, produktiv und gewinnorientiert an Kunden-Akquisitionen zu arbeiten. Das Sales Opportunity Management System fördert projektorientiertes Handeln und stellt sicher, dass den Kunden die beste Lösung für ihre Bedürfnisse rechtzeitig zur Verfügung gestellt wird. Ausserdem trägt es zur internationalen Vernetzung innerhalb des Unternehmens und zur effektiven Anwendung des CRM- Systems bei. AFS einschliesslich der Fertigung und des Kundenstamms übernommen. Erstmals in der R&M-Historie wurde ein Fremdunternehmen mit Produktions aktivitäten akquiriert. AFS besteht seit 2002 und ist ein hoch angesehener Hersteller von Fiber-Optic- Produkten für den indischen Markt für öffentliche Netzwerke. Die Firma hat sich als kompetenter Anbieter für massgeschneiderte Kundenlösungen im Bereich Netzwerkinfrastruktur etabliert. Sie verfügt über ausgezeichnete Kundenkontakte und beste Marktkenntnisse. Seit Jahren arbeitet AFS als zertifizierter Assembly- Partner im E-2000 TM *-Segment mit R&M zusammen. Alle rund 50 AFS- Mitarbeitenden sowie das Management wurden von R&M übernommen. Die Akquisition ist für R&M ein Meilenstein auf dem Weg zur Erschliessung der Potenziale des indischen Glasfasermarktes. Der Bau ausgedehnter FTTH-Netze steht hier noch bevor. Gleichzeitig kann der AKQUISITION IN INDIEN Die grösste internationale Investition in 2014 war die Übernahme und Integration des indischen Glasfaserspezialisten Advanced Fiber Systems (AFS) in Bangalore. Per Anfang März hat R&M die Geschäftsaktivitäten von

11 wachsende indische Rechenzentrums- Markt wirkungsvoller angesprochen werden. Bisher zugekaufte Produkte können jetzt lokal hergestellt und auf diesem Markt nach R&M- Qualitätsstandards angeboten werden ganz im Sinne des Erfolgsprinzips «In the region for the region». ROLLOUT: PEARL, FAST TRACK, SAP Innerhalb der Gruppe erfolgten im Geschäftsjahr weitere Investitionen in die strategischen Massnahmen zur kontinuierlichen Verbesserung und zur weiteren Internationalisierung. Im Berichtsjahr konnten folgende Projekte abgeschlossen werden: - Zügige Implementierung des Lean- Management-Programms pearl in den Werken Polen und Bulgarien mit den Erkenntnissen aus der Zentrale in Wetzikon. Realisierung erheblicher Produktivitätssteigerungen in beiden Werken. - Erfolgreiche Verlagerung der arbeits intensiven MPO-Assembly-Produktion nach Bulgarien. - Einführung eines Fast-Track-Konzepts in der Produktion Wetzikon, um Kundenlieferungen schnell und effizient abzuwickeln. Neu können Expresslieferungen für wichtige Pro duktgruppen innerhalb von 24 Stunden produziert und ausgeliefert werden. - Reibungslose Einführung von SAP in der Marktorganisation Schweiz. Nach Deutschland im Frühjahr 2015 folgt der globale Rollout. - Aufbau einer Plattformen-Assemblierung für lokale Kunden in Saudi- Arabien. - Etablierung von Einkaufsorganisationen an den Standorten Schanghai und Sofia, um in enger Kooperation mit dem HQ die Zusammenarbeit mit asiatischen und osteuropäischen Lieferanten zu stärken und die Beschaffungskosten zu reduzieren. - Erfolgreiche Zertifizierung des R&M Umweltsystems nach ISO-14001, um den verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen weiter zu stärken. - Aufbau neuer, nach Lean-Prinzipien konfigurierter Produktionslinien für das neue Kat. 6 A EL Modul und den feldkonfektionierbaren Stecker. Alle Massnahmen dienen dazu, die Kunden schneller und effizienter zu bedienen und gleichzeitig das internationale Wachstum von R&M zu beschleunigen. Die Wertschöpfungkette wird dabei gesamtheitlich betrachtet und optimiert. * E-2000 TM gefertigt in Lizenz der Diamond SA, Losone. 11

12 Mitarbeitende Lean-Philosophie greift auf allen Ebenen Mit einem Sprung von 746 auf 805 Mitarbeitende in mehr als 30 Ländern hat R&M 2014 auch im Personalbereich die Internationalisierung mit Nachdruck vorangetrieben. Die Lean-Philosophie führt auf allen Ebenen zu Fortschritten. R&M pflegt eine High-Per formance-kultur, die den hohen Ansprüchen unserer Kunden und Geschäftspartner wie auch unseren eigenen Ansprüchen Rechnung trägt. Der Spirit des Schweizer Familienunternehmens verbreitet sich von Brasilien über Indien bis China und Australien. Die Lean-Management- Kultur wird seit zwei Jahren aktiv und in alle Ebenen des Unternehmens eingeführt. Der kontinuierliche Verbesserungs prozess (Basis-Kaizen) wird täglich gelebt. Ebenso gibt es einen ausgeprägten Willen, Verantwortung zu übernehmen und an Projekten hartnäckig dranzubleiben. Es herrscht Offenheit für Ver änderungen und neue Heraus forderungen. Das haben einige Projekte in 2014 deutlich gezeigt. Beispiele: - reibungslose SAP-Einführung in der Marktorganisation Schweiz - gleichzeitige ISO und ISO-9001-Re-Zertifizierung - Einführung des Sales Opportunity Managements - Optimierung von Produktionslinien - Einführung eines Fast-Track-Konzeptes für den europäischen Markt - schnelle Integration der indischen Firma AFS Mit den wachsenden Aufgaben steigern die Teams gezielt die eigenen Kompetenzen und die interne und internationale Vernetzung. Die Schnittstellen funktionieren professionell. Das unterstützt die Internationalisierung und funktionale Dezentralisierung. Laufend werden pragmatische Vorschläge zu strategischen und operativen Optimierungs massnahmen generiert und umgesetzt. Der Anlauf der Ende 2013 neu eingerichteten Fiber-Optic-Fast-Track- Linie im HQ ergab, dass kundenspezifische Aufträge innerhalb 24 Stunden versandbereit hergestellt werden können, bei einer Effizienzsteigerungen von mehr als 25%. Das Fast-Track-Konzept wurde auf die Marktorganisationen Schweiz, Deutschland, Frankreich, Benelux und England ausgedehnt

13 Die Lean-Philosophie, die mit dem R&M pearl Programm gelebt wird, und die damit einhergehenden Prozessoptimierungen auf allen Ebenen beginnen zu greifen. Das pearl Programm wurde 2014 in den Werken in Polen, Bulgarien und Indien erfolgreich gestartet. Das führte unmittelbar zu Produktivitätssteigerungen, mehr Flexibilität, Effizienz und Kostendisziplin. VORBILDLICHER ARBEITGEBER An einer anonymen, international durchgeführten Mitarbeiterbefragung haben 67% der Beschäftigten teilgenommen. Trotz verschiedenster Veränderungen in den letzten Jahren herrscht bei den R&M-Mitarbeitenden eine relativ hohe Zufriedenheit. Die Quote liegt im Bereich des Durch - schnitts aller Teilnehmer. Die Attraktivität als internationaler Arbeitgeber wächst zusehends. Erkenntnisse aus der Umfrage wurden unmittelbar in entsprechende Workshops mit den einzelnen Abteilungen implementiert. Darüber hinaus werden Complianceund Governance-Richtlinien regelmässig geschult An allen Standorten ist R&M bestrebt, kompetente Fachkräfte zu gewinnen bzw. selbst auszubilden. Einen wesentlichen Beitrag dazu leistet das interne Schulungsangebot. Das HQ engagiert sich darüber hinaus als vorbildlicher Ausbildungsbetrieb im Sinne des Schweizer Berufsbildungswesens. Derzeit absolvieren im HQ 26 Lernende eine Ausbildung in kaufmännischen und technischen Berufen. Ihre Zahl entspricht 8% der Belegschaft. Mit dieser Ausbildungsquote liegt R&M 40% über dem Schweizer Durchschnitt

14 GL Die Geschäftsleitung Die Geschäftsleitung hat die Ziele für das Jubiläumsjahr 2014 ehrgeizig angesetzt und sieht R&M auf einem weiterhin herausfordernden Weg. Im Oktober übernahm Stefan Grätzer die Funktion des CTO von Gianfranco Di Natale, der das Unternehmen verlassen hat. MICHEL RIVA, CEO Geboren 1964, Schweizer Staatsbürger Seit August 2012 CEO bei R&M. Zuvor in internationalen Manage - ment funktionen, u.a. bei F. Hoffmann- La Roche, Strapex, DuPont de Nemours und Forbo Group. Studium der Betriebsökonomie an der Höheren Wirtschafts- und Verwaltungsschule (FH) Basel; MBA, IMD, Lausanne; Advanced Executive Program, Kellogg Graduate School of Management, Chicago. MARILENA DELLA CASA, CHRO Geboren 1976, Schweizer und italienische Staatsbürgerin Seit November 2009 bei R&M, seit 2012 CHRO. Zuvor HR-Manager bei IVECO und SIKA Schweiz AG. Ausbildung zur eidg.dipl. Personalfachfrau, Kaderausbildung in NDS Human Resources und Coaching. MARTIN GASSER, CFO Geboren 1960, Schweizer Staatsbürger Seit 2002 CFO bei R&M. Zuvor in Finanzmanagement-, Sales- und Controller-Funktionen, u.a. bei Hilti in den Regionen APAC und Europa. Studium der Betriebsökonomie an der Höheren Wirtschafts- und Verwaltungsschule (FH) Basel; MAS in Corporate Finance, Hochschule Luzern, IFZ Zug. STEFAN GRÄTZER, CTO Geboren 1973, Schweizer Staatsbürger Seit 2010 bei R&M, seit 2014 CTO, zuvor Head Corporate Development. Stationen am Institut für Pro duktdesign der HSR Rapperswil sowie bei Sultex AG, und STEINEL Solutions AG. Maschinenbaustudium, HSR Rapperswil; EMBA FH, Kalaidos, Zürich. ANDREAS RÜSSELER, CMO Geboren 1967, deutscher Staatsbürger Seit 2012 CMO bei R&M. Zuvor Ingenieur und Marketingmanager bei Quante AG, Managementfunktionen bei Huber + Suhner. Studium Nachrichtentechnik, FH Emden; MAS Business Administration and Engineering, Universität St. Gallen (HSG) MARKUS STIEGER, COO Geboren 1960, Schweizer und britischer Staatsbürger Seit Dezember 2006 bei R&M, seit 2012 COO, zuvor Head Supply Chain Management. Stationen u.a. als Ingenieur bei ABB und als Head of Logistics bei Bühler, Uzwil. Ausbildung zum Dipl. Maschineningenieur FH, FHNW, Windisch, und Dipl. Wirtschaftsingenieur STV; MBA City University, Seattle > v.l.n.r.: Markus Stieger, Martin Gasser, Michel Riva, Marilena Della Casa, Andreas Rüsseler, Stefan Grätzer 14

15 VR Der Verwaltungsrat Eine übergeordnete fachliche Beratung zu Management, Markt und Technologien gewährleistet der sechsköpfige Verwaltungsrat. Verantwortlich für strategische Entscheidungen und die Struktur der Gesellschaft. Adrian Bult ist seit März 2014 neu im VR. Er löste Paul Witschi ab, welcher die Alterslimite erreicht hat. HANS HESS, PRÄSIDENT Geboren 1955, Schweizer Staatsbürger Audit- und Nominationsausschuss Inhaber Hanesco AG und diverse VR- Mandate in Industrieunternehmen; zuvor berufliche Stationen bei Sulzer, Huber + Suhner und Leica, 10 Jahre CEO Leica Geosystems. Dipl. Werkstoffingenieur ETH Zürich, MBA der University of Southern California, USA. Präsident Swissmem, Vizepräsident economiesuisse; Mitglied in diversen Stiftungen, Honorarprofessor Ferris State University, Michigan, USA, und University of Wuhan, China. MARTIN REICHLE, VIZEPRÄSIDENT Geboren 1967, Schweizer Staatsbürger Mitinhaber, Nominationsausschuss Mitglied Geschäftsleitung R&M , CEO , zuvor Marketing Engineer, MM Cables, Australien. Dipl. Elektroingenieur, FH Technikum Rapperswil. Funktionen in Schweizer Arbeitgeberverbänden, Präsident Elektrotechnische Normierung CH (CES, Electrosuisse). PETER REICHLE Geboren 1964, Schweizer Staatsbürger Mitinhaber, Auditausschuss Mitglied Geschäftsleitung R&M , COO , zuvor Führungsfunktionen in Produktion, Logistik, Supply Chain bei R&M und anderen Unternehmen. Eidg.dipl. Betriebsfachmann EF. Verwaltungsratspräsident Reichle Immo bilien AG, Präsident R&M Pensionskasse, Funktionen in Schweizer Unternehmerorganisationen. ADRIAN BULT Geboren 1959, Schweizer Staatsbürger Derzeit VR-Funktionen in sechs Schweizer Unternehmen, u.a. VR- Prä sident Swiss grid AG. Zuvor VR-Funktionen in sieben Tele kommunikationsunternehmen, Berufliche Stationen u.a. als CEO und CIO in der Swisscom- Gruppe sowie im internationalen Marketing und Management bei IBM. Studium Betriebswirtschaftslehre und Marketing, Universität St. Gallen (HSG). DR.ING. MICHAEL REINHARD Geboren 1956, deutscher Staatsbürger Leiter Nominationsausschuss Seit 2004 Leitungsfunktionen in den Bereichen Produkte und Vertrieb, Geberit Gruppe. Zuvor u.a. Management-, Marketing- und Vertriebsfunktionen bei Schott AG, Senior Associate McKinsey & Company. Maschinenbaustudium, Technische Hochschule Darmstadt, Promotion am Deutschen Kunststoffinstitut. > v.l.n.r.: Dr. Michael Reinhard, Adrian Bult, Hans Hess, Andreas Spreiter, Peter Reichle, Martin Reichle ANDREAS SPREITER Geboren 1968, Schweizer und britischer Staatsbürger Leiter Auditausschuss Seit 2013 CFO Forbo Group, in Finanzmanagement- und Controlling-Funktionen bei Landis+ Gyr AG, Siemens Metering AG. Studium Betriebs- und Produktionsingenieurwesen, ETH Zürich. 15

16 Inhaber 50 Jahre R&M Dankbar und stolz blickt die Inhaberfamilie auf die 50-jährige Firmengeschichte von R&M zurück. In Erinnerung bleiben denkwürdige Feiern zum Firmenjubiläum. Das Jubiläumsjahr war für die Inhaberfamilie mehr als ein Anlass zum Feiern. In Erinnerung bleiben viele denkwürdige Veranstaltungen zum fünfzigjährigen Bestehen von R&M. Von Wetzikon bis Tokyo gab es Hunderte von persönlichen Begegnungen mit Mitarbeitenden, Kunden, Kollegen, Lieferanten, langjährigen und neuen Geschäftspartnern. Alle Begegnungen waren von grossem Respekt, von Begeisterung und Vertrauen geprägt. Unter anderem sagte ein Installateur, der seit Jahrzehnten mit R&M zusammenarbeitet: «Auf euch ist einfach immer Verlass.» Ein solches Feedback erfüllt die Inhaber mit Stolz und Dankbarkeit, bringt es doch die bewährte Unternehmenskultur von R&M auf den Punkt. Von solchen Kundenaussagen sollten sich alle Mitarbeitenden angesprochen und bestätigt fühlen, betonen die Inhaber. Denn es sei die Gemeinschaftsleistung, die solche Kundenbeziehungen und stetigen Erfolge ermöglicht. BLICK IN GEMEINSAME ZUKUNFT Darüber hinaus weist das Jubiläumsjahr den Blick in die weitere Zukunft des Familienunternehmens. Der kon tinuierliche Verbesserungsprozess, der sich 2014 voll etabliert hat, reift zu einer dynamischen Kraft, die künftig alle Bereiche und Standorte des Unternehmens erfasst und vorantreibt. Die Lean-Management-Philosophie wird mit hoher Motivation umgesetzt ebenso die internationale Ausrichtung und die Wachstumsstrategie. Dabei setzen die Inhaber eine hohe Motivation, Offenheit für Veränderungen, Leidenschaft für kompetente Arbeit und eine konsequente Kundenorientierung voraus. Mit Blick auf die globale Marktsituation sind Martin und Peter Reichle zu versichtlich, dass die Chancen, die Wettbewerbsfähigkeit und Ertrags stärke von R&M mittelfristig zunehmen. Als Inhaber und Verwaltungsräte unterstützen sie den eingeschlagenen Weg durch strategische Beratung und unternehmerische Impulse, Networking und Präsentationen, Kontakte zu Key Accounts sowie weitere Aktivitäten. Ausdrücklich begrüssen und fördern sie die Akquisition des Glasfaserspezialisten AFS ein Schritt, der R&M neue Chancen in Indien eröffnet. STARKE UNTERNEHMENSWERTE Ihre besondere Aufmerksamkeit richten die Inhaber darauf, dass die aktuelle Entwicklung bei R&M im Einklang steht mit den Werten des Familienunternehmens. Ehrlichkeit und Verlässlichkeit in der Umsetzung der Ziele, Bescheidenheit im Auftreten gegenüber internen und externen Kunden sowie Respekt, Wertschätzung und Toleranz im gegenseitigen Umgang haben R&M in den vergangenen fünfzig Jahren geprägt. «Diese Werte sind das Öl im Getriebe des R&M-Motors», so Martin Reichle. Damit hat sich R&M vom Schweizer Pionier in der Verbindungstechnik zum Global Player auf dem IT- und Telekommunikationsmarkt entwickelt. Diese Werte sollen das Unternehmen auch in die Zukunft tragen. Gerade vor dem Hintergrund der zunehmenden Internationalisierung der Unternehmensgruppe und der Herausfor derungen künftiger Markt- und Technologietrends wird es als Schlüsselfaktor angesehen, darauf zu bauen. 16

17 HANS REICHLE: «Der letzte Schritt der Nachfolge regelung ist abgeschlossen. Martin und Peter Reichle sind nun alleinige Besitzer.» MARTIN REICHLE: «R&M hat grosses Potenzial, das wir nutzen wollen. Als Unternehmer der zweiten Generation werden wir Gewinne weiterhin in lukrative Innovationen sowie neue Märkte und in unsere Belegschaft investieren.» PETER REICHLE: «Die Unabhängigkeit unseres Fami lien unternehmens wollen wir weiter hin wahren. Mit dem Aufbau verschiedener Standbeine sind wir breit abgestützt.»

18 Facts & Figures AKTUELLE KENNZAHLEN Umsatzentwicklung (in Mio. CHF, konsolidiert) Umsatz in Mio. CHF 179,6 189,4 183,6 197,3 211,7 Wachstum gegenüber Vorjahr -6,5% 5,4 % -3,1% 7,4 % 7,3 % EBIT in % des Umsatzes 0,6 % -0,5% 0,2 % 2,5 % 4,3 % Der durchschnittliche EBIT über die letzten fünf Jahre betrug 1,5 %. Verkaufserlös international Der ausserhalb der Schweiz erzielte Umsatz betrug 72 % des Gesamtumsatzes. Entwicklungsaufwand Durchschnittlicher Entwicklungsaufwand während der letzten 5 Jahre: 5,3 % des Umsatzes. Innovationskraft 21 % des Umsatzes wurden mit Produkten erzielt, die jünger als 3 Jahre sind. Anzahl Mitarbeitende per : Total 805 Forschung und Entwicklung 6 % Produktion 37 % Verkauf und Marketing 29 % Einkauf und Logistik/Distribution 13 % Management und Administration 15 % 18

19

20 Titelbild: Binzstrasse 32 CHE-8620 Wetzikon Telefon +41 (0) Telefax +41 (0) R330345/d/ /UMD Printed in Germany All rights reserved

1 HE RJ45 Rangierfelder 24 Port

1 HE RJ45 Rangierfelder 24 Port 1 HE RJ45 Rangierfelder 24 Port Kompakter Einfacher installieren Schlankes design Übersichtlich, schlank, funktional. Das ist die moderne 19 Familie von R&M. Die 1HE RJ45 Rangierfelder mit 24 Ports bieten

Mehr

Optical Distribution Frame SCM

Optical Distribution Frame SCM Optical Distribution Frame SCM Wachstumsstark Glasfaser schneller verteilen Effiziente Entfaltungsmöglichkeiten Funktionales Rack Das Glasfaser-Verteilergestell ODFSCM von R&M ein ETSI konformes Rack bietet

Mehr

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Jahresabschluss 2014 Medienmitteilung 13. Februar 2015 Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Schindler hat die eingeschlagene Wachstumsstrategie erfolgreich weitergeführt und 2014 mit einem starken vierten

Mehr

Unser Weg Verwirklichen, worauf es ankommt

Unser Weg Verwirklichen, worauf es ankommt Unser Weg Verwirklichen, worauf es ankommt 6 Unser Weg WOFÜR stehen wir? WAS zeichnet uns aus? WIE wollen wir langfristig erfolgreich sein? Joe Kaeser Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG Unser Weg

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben. Das Familienunternehmen. mit Tradition und Innovation

Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben. Das Familienunternehmen. mit Tradition und Innovation Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben Das Familienunternehmen mit Tradition und Innovation 1958 Firmengründung durch Fritz Greutmann 1965 Produktion von Farben, 1968 Gründung der Aktiengesellschaft

Mehr

Gemeinsam auf Erfolgskurs

Gemeinsam auf Erfolgskurs Gemeinsam auf Erfolgskurs Wir suchen nicht den kurzfristigen Erfolg, sondern liefern den Beweis, dass sich ein Unternehmen profitabel entwickelt. Profitables Wach stum für eine erfolgreiche Zukunft Das

Mehr

HEFTI. HESS. MARTIGNONI.

HEFTI. HESS. MARTIGNONI. Aarau HEFTI. HESS. MARTIGNONI. HHM Lösungen für die Region Aarau Vom Standort Aarau aus wird das gesamte Leistungsspektrum der HHM angeboten. Dazu zählen im Kerngeschäft das klassische, das die Planung

Mehr

Ungeschirmt, aber nicht ungeschützt.

Ungeschirmt, aber nicht ungeschützt. Die UTP-Büroverkabelung der Zukunft Ungeschirmt, aber nicht ungeschützt. Patentierte WARP-Technologie Um das Übersprechen zwischen benachbarten Verkabelungssystemen zu reduzieren (Fremdnebensprechen),

Mehr

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 Medienmitteilung 28. August 2013 SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 SIX Selnaustrasse 30 Postfach 1758 CH-8021 Zürich www.six-group.com Media Relations: T +41 58 399 2227

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN Partner Ihres Vertrauens Sie sind Nutzer von Fujitsu-IT-Produkten, Lösungen und Services und Kunde einer der

Mehr

Swiss Marketing Leadership Studie 2015. Man agement Summary

Swiss Marketing Leadership Studie 2015. Man agement Summary 3 Man agement Summary Marketing ändert sich fundamental und sollte in modernen Unternehmen eine steuernde Funktion in Richtung Kunden- und Marktorientierung einnehmen. Vor diesem Hintergrund entschied

Mehr

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG CAS Partnerprogramm CAS Mittelstand A SmartCompany of CAS Software AG Markt / Chancen Eine solide Basis als Ausgangspunkt für Ihren Erfolg Die Aussichten für CRM und xrm (any Relationship Management) sind

Mehr

Medienmitteilung. CREALOGIX Gruppe: Wieder positives Jahresergebnis

Medienmitteilung. CREALOGIX Gruppe: Wieder positives Jahresergebnis Medienmitteilung CREALOGIX Gruppe: Wieder positives Jahresergebnis Die Crealogix Gruppe hat das Geschäftsjahr 2003/2004 einmal mehr mit Gewinn abgeschlossen und das trotz schwierigem Marktumfeld und damit

Mehr

Menschen gestalten Erfolg

Menschen gestalten Erfolg Menschen gestalten Erfolg 2 Editorial Die m3 management consulting GmbH ist eine Unternehmensberatung, die sich einer anspruchsvollen Geschäftsethik verschrieben hat. Der konstruktive partnerschaftliche

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Markus Oeschger, Gruppenleitung markus.oeschger@steffeninf.ch Agenda Citrix Solutions Seminar Seite 2 Facts & Figures In Kürze > Seit 1989 ein erfolgreicher und verlässlicher Partner

Mehr

talents careers Your business technologists. Powering progress

talents careers Your business technologists. Powering progress talents careers Your business technologists. Powering progress ÜberAtos Atos ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2012 von 8,8 Milliarden Euro und 76.400

Mehr

Umfangreiche Neuausrichtung von Siemens Enterprise Communications

Umfangreiche Neuausrichtung von Siemens Enterprise Communications Umfangreiche Neuausrichtung von Siemens Enterprise Communications Pressekonferenz Joe Kaeser Dr. Siegfried Russwurm Copyright Siemens AG 2008. All rights reserved. Fundamentaler Wandel des Markts - Von

Mehr

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management Ihr Partner für professionelles IT-Service Management WSP-Working in thespirit of Partnership >>> Wir stehen als zuverlässiger Partner an Ihrer Seite mit Begeisterung für unsere Arbeit und Ihre Projekte

Mehr

Leitbild der SMA Solar Technology AG

Leitbild der SMA Solar Technology AG Leitbild der SMA Solar Technology AG Pierre-Pascal Urbon SMA Vorstandssprecher Ein Leitbild, an dem wir uns messen lassen Unser Leitbild möchte den Rahmen für unser Handeln und für unsere Strategie erläutern.

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen I N V I TAT I O N Executive Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen 27. August 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen Marketing

Mehr

Herzlich willkommen. zum Vortrag: Die otto group in Österreich. E-Commerce als Arbeitsplatz der Zukunft. 22. Januar 2014

Herzlich willkommen. zum Vortrag: Die otto group in Österreich. E-Commerce als Arbeitsplatz der Zukunft. 22. Januar 2014 Herzlich willkommen zum Vortrag: Die otto group in Österreich. E-Commerce als Arbeitsplatz der Zukunft 22. Januar 2014 Vortragende Mag. Harald Gutschi Sprecher der Geschäftsführung der UNITO-Gruppe Mag.

Mehr

25.02.2014. POTENTIALE für CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT

25.02.2014. POTENTIALE für CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT 25.02.2014 GrenzenLoSE POTENTIALE für kmu? CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT Grenzenlose Potentiale für KMU? Chancen und Risiken im Export Die Schweiz ist ein Exportland, die Internationalisierung der Schweizer

Mehr

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014 Christian Potthoff Pressesprecher Baden-Württembergische Bank Kleiner Schlossplatz 11 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 Christian.Potthoff@BW-Bank.de www.bw-bank.de BW-Bank

Mehr

Carlo Gavazzi mit erfreulichem Halbjahresergebnis. Umsatz- und Ertragssteigerung und weiterhin solide Finanzlage

Carlo Gavazzi mit erfreulichem Halbjahresergebnis. Umsatz- und Ertragssteigerung und weiterhin solide Finanzlage Medien-Information Carlo Gavazzi mit erfreulichem Halbjahresergebnis Umsatz- und Ertragssteigerung und weiterhin solide Finanzlage Steinhausen, 23. November 2010 Die Zuger Elektronikgruppe Carlo Gavazzi

Mehr

Karriere-Chancen im Allianz Vertrieb. Herausforderung. und Chance. Lernen Sie uns kennen! Allianz Karriere

Karriere-Chancen im Allianz Vertrieb. Herausforderung. und Chance. Lernen Sie uns kennen! Allianz Karriere Karriere-Chancen im Allianz Vertrieb Herausforderung und Chance Lernen Sie uns kennen! Allianz Karriere Durchstarten im Allianz Vertrieb. Jetzt! Inhalt Willkommen bei der Allianz. Wir wachsen weiter. Als

Mehr

bereit zum Abflug? Sind Ihre Talente

bereit zum Abflug? Sind Ihre Talente Sind Ihre Talente bereit zum Abflug? Die Weltwirtschaft wächst wieder und konfrontiert die globalen Unternehmen mit einem Exodus der Talente. 2013 und 2014 kommt das Wachstum in Schwung die Arbeitsmärkte

Mehr

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015 Presse-Information A-D-15007 07.07.2015 Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten Technische Büros Berlin und Jena bieten zum Jubiläum interessante Einblicke / Kontinuierliches Wachstum und

Mehr

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013. Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013. Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013 Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender Geschäftsjahr 2013 Erfolgreiche Entwicklung in einem herausfordernden Jahr Nach verhaltenem

Mehr

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild Gemeinsam erfolgreich Unser Konzernleitbild Das Demag Cranes Konzernleitbild ist vergleichbar mit einer Unternehmensverfassung. Es setzt den Rahmen für unser Handeln nach innen wie nach außen und gilt

Mehr

Klöckner & Co SE 2011: Absatz und Umsatz deutlich gesteigert, Konzernergebnis leicht positiv

Klöckner & Co SE 2011: Absatz und Umsatz deutlich gesteigert, Konzernergebnis leicht positiv Pressemitteilung Klöckner & Co SE Am Silberpalais 1 47057 Duisburg Deutschland Telefon: +49 (0) 203-307-2050 Fax: +49 (0) 203-307-5025 E-Mail: thilo.theilen@kloeckner.de Internet: www.kloeckner.de Datum

Mehr

Wer ist ATOTECH. Ralph Cassau. IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH. Tel 030/34985-875. Email: Ralph.Cassau@atotech.com. Image_01_2005_d / Slide 1

Wer ist ATOTECH. Ralph Cassau. IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH. Tel 030/34985-875. Email: Ralph.Cassau@atotech.com. Image_01_2005_d / Slide 1 Wer ist ATOTECH Ralph Cassau IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH Tel 030/34985-875 Image_01_2005_d / Slide 1 Email: Ralph.Cassau@atotech.com TOTAL Fakten Viertgrößtes Mineralölunternehmen der Welt Führendes

Mehr

Speed4Trade. Premium ecommerce Solutions. ecommerce Lösungen von Speed4Trade...

Speed4Trade. Premium ecommerce Solutions. ecommerce Lösungen von Speed4Trade... Speed4Trade Premium ecommerce Solutions ecommerce Lösungen von Speed4Trade... Multi-Channel Standardsoftware ecommerce Software Versandhandel Shop-Design API Webservices Online-Handel Web-Portale Komplettlösungen

Mehr

Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette.

Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette. NEUE ANTWORTEN FÜR IHRE SUPPLY CHAIN Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette. Globalisierung, sprunghaftes Wachstum neuer Märkte und steigender Wettbewerbsdruck stellen

Mehr

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION.

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE VORTEILE: Intelligente Software und individuelle Lösungen für Ihre Entscheidungsfreiheit Fundierte Fachkenntnisse und langjährige Erfahrung

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

WACHSEN SIE AN TECHNISCHEN HERAUSFORDERUNGEN

WACHSEN SIE AN TECHNISCHEN HERAUSFORDERUNGEN WACHSEN SIE AN TECHNISCHEN HERAUSFORDERUNGEN WIR WACHSEN. Wir suchen Mitarbeiter, die sich bei einem dynamischen Engineering- Dienstleister weiter entwickeln und Verantwortung übernehmen möchten. Sie fi

Mehr

Integrale Lasttest Ein Rechenzentrum auf dem Prüfstand

Integrale Lasttest Ein Rechenzentrum auf dem Prüfstand ahochn AG, Lagerstrasse 14, Postfach, CH-8600 Dübendorf t +41 (0)43-343 43 43, f +41 (0)43-343 43 44 www.ahochn.ch, mail@ahochn.ch Integrale Lasttest Ein Rechenzentrum auf dem Prüfstand _ Markus Schädler,

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Dr. Jochen Ruetz, CFO 13. Mai 2015 Auf einen Blick Die GFT Group ist globaler Partner für digitale Innovation. GFT entwickelt IT-Lösungen für den

Mehr

HR Kompetenz auf Zeit

HR Kompetenz auf Zeit Sandro De Pellegrin HR Solutions HR Kompetenz auf Zeit HR Interim Management HR Projekt Management Play to the individual, not for the crowd! Erfolgreiche Unternehmen kennen die Märkte und deren Potentiale.

Mehr

> EINFACH MEHR SCHWUNG

> EINFACH MEHR SCHWUNG > EINFACH MEHR SCHWUNG Mit unserer Begeisterung für führende Technologien vernetzen wir Systeme, Prozesse und Menschen. UNTERNEHMENSPROFIL VORSTAND & PARTNER CEO CFO COO CTO PARTNER ROBERT SZILINSKI MARCUS

Mehr

Rechenzentren. www.datacenter.rdm.com

Rechenzentren. www.datacenter.rdm.com Titelbild 090.6323 www.datacenter.rdm.com Rechenzentren Hauptsitz Reichle & De-Massari AG Binzstrasse 32 CHE-8620 Wetzikon/Schweiz Telefon +41 (0)44 933 81 11 Telefax +41 (0)44 930 49 41 www.rdm.com Der

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29.

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29. I N V I TAT I O N Executive Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg 29. Januar 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen s Executive veranstaltet die Executive--Reihe

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Markus Oeschger, Gruppenleitung markus.oeschger@steffeninf.ch Facts & Figures In Kürze > Seit 1989 ein erfolgreicher und verlässlicher Partner > Rund 100 kompetente Mitarbeitende >

Mehr

wbg zürich KOOPERATIONS- KONZEPT FÜR GROSSE PARTNER- SCHAFT

wbg zürich KOOPERATIONS- KONZEPT FÜR GROSSE PARTNER- SCHAFT wbg zürich KOOPERATIONS- KONZEPT FÜR GROSSE PARTNER- SCHAFT LOGO KOOPERATIONSANGEBOT FÜR GROSSE PARTNERSCHAFT Ausgangsituation wbg zürich vertritt als Verband der Wohnbaugenossenschaften Zürich ca. 260

Mehr

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM 14. März 7. Dezember 2016 ( 28 Kontakttage in 7 Modulen ) SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM BRUNNEN LONDON SHANGHAI ST. GALLEN WEITERBILDUNGS- ZERTIFIKAT AMP-HSG KOMPAKT FUNDIERT UMFASSEND PRAXISORIENTIERT

Mehr

Corporate Volunteering aus der Sicht von Unternehmen - Ein Ansatz für gesellschaftliches Engagement, Mitarbeiterzufriedenheit und Innovationskraft

Corporate Volunteering aus der Sicht von Unternehmen - Ein Ansatz für gesellschaftliches Engagement, Mitarbeiterzufriedenheit und Innovationskraft 1 Corporate Volunteering aus der Sicht von Unternehmen - Ein Ansatz für gesellschaftliches Engagement, Mitarbeiterzufriedenheit und Innovationskraft Notes from the Field Ausgabe # 2 01/06/2015 1 2 Was

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Dividendenvorschlag von 3,00 Euro führt das Feld der Solartitel im TecDAX an

Dividendenvorschlag von 3,00 Euro führt das Feld der Solartitel im TecDAX an Pressemitteilung der SMA Solar Technology AG SMA Solar Technology AG übertrifft Rekordergebnis des Vorjahres Umsatz auf 1,9 Mrd. Euro verdoppelt Rekord-EBIT-Marge von 26,9 % Hoher Cash Flow durch geringe

Mehr

Unternehmensportrait

Unternehmensportrait Unternehmensportrait Willkommen bei green.ch green.ch wurde 1995 gegründet und zählt heute zu den führenden ICT-Dienstleistern der Schweiz. Dank unserer hohen Kundenorientierung dürfen wir uns seit eineinhalb

Mehr

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG Axpo Informatik AG Firmenpräsentation Dezember 2014 Axpo Informatik AG Agenda 1. Unsere Vision 2. Unsere Strategische Ausrichtung 3. Unser Profil 4. Unsere Organisation 5. IT-Kundenportal 6. Axpo Informatik

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite.

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite. PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2009 20. Mai 2010 Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihre Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

Besser beraten. Analyse, operative Umsetzung und Training inklusive.

Besser beraten. Analyse, operative Umsetzung und Training inklusive. Besser beraten. Analyse, operative Umsetzung und Training inklusive. experten mit Leidenschaft Wir unterstützen unsere Kunden dabei, die Prozesse in ihren Unternehmen zu verbessern. International, unabhängig

Mehr

Sperrfrist Do, 11.10.12, 12.00 Uhr. Migros Zürich übernimmt Handelsgeschäft der tegut Gutberlet Stiftung & Co. KG Expansion von tegut geplant

Sperrfrist Do, 11.10.12, 12.00 Uhr. Migros Zürich übernimmt Handelsgeschäft der tegut Gutberlet Stiftung & Co. KG Expansion von tegut geplant Genossenschaft Migros Zürich Sperrfrist Do, 11.10.12, 12.00 Uhr Medienmitteilung Zürich/Fulda, 11. Oktober 2012 Migros Zürich übernimmt Handelsgeschäft der tegut Gutberlet Stiftung & Co. KG Expansion von

Mehr

Steinbeis Unternehmerforum

Steinbeis Unternehmerforum Steinbeis Unternehmerforum Global Application Dezentralisierung von Wertschöpfungsaktivitäten im Zuge des Aufbaus eines SA Application enters in den USA Stephan Scherhaufer Freitag, 19. Juni 2015 Global

Mehr

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Dienstag, 3. Mai 2011, 10.00 Uhr WERTE, DIE BESTEHEN: 120 Jahre HYPO Oberösterreich www.hypo.at Unser konservatives Geschäftsmodell mit traditionell geringen Risiken

Mehr

Pressemitteilung. Frank Schuster ist neuer Gesamtvertriebsleiter Sumitomo (SHI) Demag. 11. April 2013

Pressemitteilung. Frank Schuster ist neuer Gesamtvertriebsleiter Sumitomo (SHI) Demag. 11. April 2013 Pressemitteilung 11. April 2013 Personalveränderung im Vertrieb des Spritzgießmaschinenherstellers Frank Schuster ist neuer Gesamtvertriebsleiter bei Sumitomo (SHI) Demag Dipl.-Ing. Frank Schuster, Leiter

Mehr

Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck. URS SIEGENTHALER Head of Life Cycle Service Kardex Remstar Division, KRM Service AG, Zürich

Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck. URS SIEGENTHALER Head of Life Cycle Service Kardex Remstar Division, KRM Service AG, Zürich M A N A G E M E N T T A L K Excellence im After Sales Service (ASS) Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck n Datum I Ort 8. JANUAR 2015 Swissôtel Zürich, Zürich-Oerlikon n Referenten GÜNTHER ELLER

Mehr

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in Datacenter

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in Datacenter 2d Consulting Services - Personalberatung Account Manager/in Datacenter April 2013 1 I. Unternehmen: Unser Klient wurde im Jahr 1981 gegründet und hat sich schnell zu einem der führenden unabhängigen Anbieter

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr 6. Mai 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 6. Mai 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Im Jahr 2014 stellen wir zwei

Mehr

Günter Apel. Ihr Experte für wirksames Wachstum. Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden!

Günter Apel. Ihr Experte für wirksames Wachstum. Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden! commutare Günter Apel Ihr Experte für wirksames Wachstum Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden! Editorial Sie kennen sicherlich die Herausforderung wenn es

Mehr

PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2010

PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2010 PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2010 19. Mai 2011 GRAWE auf Erfolgskurs. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihr Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes Die Versicherung

Mehr

GOiNTERIM GmbH. Interim Leadership und Management. a Getreidegasse 31 5020 Salzburg. t +43.662.840 662 e office@gointerim.com w www.gointerim.

GOiNTERIM GmbH. Interim Leadership und Management. a Getreidegasse 31 5020 Salzburg. t +43.662.840 662 e office@gointerim.com w www.gointerim. GmbH a Getreidegasse 31 5020 Salzburg t +43.662.840 662 e office@gointerim.com w www.gointerim.com Interim Leadership und Management Unternehmenspräsentation / 2012 2012 by Interim Leadership und Management

Mehr

Gute Performance ist die Basis des Erfolges. Process & Performance

Gute Performance ist die Basis des Erfolges. Process & Performance Gute Performance ist die Basis des Erfolges Process & Performance Begeistern Sie Ihre Kunden und erhöhen Sie so Ihren Unternehmenserfolg. Es gibt Dinge, die erschließen sich auch beim zweiten Blick nicht

Mehr

Daten- und Warenfluss effizient gestalten

Daten- und Warenfluss effizient gestalten 1. GS1 Systemtagung Daten- und Warenfluss effizient gestalten Mittwoch, 19. September 2012 Hotel Arte, Olten www.gs1.ch Daten- und Warenfluss effizient gestalten Liebe Mitglieder An der 1. GS1 Systemtagung

Mehr

Rede Telefonkonferenz Siemens Organisationsentwicklung Peter Löscher Vorstandsvorsitzender, Siemens AG München, 29. März 2011

Rede Telefonkonferenz Siemens Organisationsentwicklung Peter Löscher Vorstandsvorsitzender, Siemens AG München, 29. März 2011 Rede Telefonkonferenz Siemens Organisationsentwicklung Peter Löscher Vorstandsvorsitzender, München, 29. März 2011 Es gilt das gesprochene Wort. Siemens rüstet sich für Sprung über 100-Milliarden-Euro-Marke

Mehr

Wie auch Sie online noch erfolgreicher

Wie auch Sie online noch erfolgreicher Mehr Reichweite, mehr Umsatz, mehr Erfolg Wie auch Sie online noch erfolgreicher werden 30.07.2015 dmc digital media center GmbH 2015 2 Unternehmensgruppe dmc.cc ist nicht nur Berater, sondern der konsequente

Mehr

3. Quartalsbericht 2007

3. Quartalsbericht 2007 3. Quartalsbericht 2007 Kennzahlen Konzerndaten nach IFRS *) (in TEUR) 30. September 2007 30. September 2006 Gewinn- und Verlustrechnung Umsätze Betriebserfolg unverstr. Ergebnis (EGT) Konzernergebnis

Mehr

Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil

Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand Agenda CAS Software AG Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Fazit CAS Software

Mehr

Business Process Management

Business Process Management Business Process Management Eine Einführung und Status quo Dr. oec. Clemente Minonne Lead Principal Business Architekt und VRP Clemente.Minonne@iProcess.ch iprocess AG www.iprocess.ch info@iprocess.ch

Mehr

Unser Schweizer Team freut sich Ihnen innovative HARTING Lösungen für das Datacenterumfeld vorstellen zu dürfen! People Power Partnership

Unser Schweizer Team freut sich Ihnen innovative HARTING Lösungen für das Datacenterumfeld vorstellen zu dürfen! People Power Partnership Unser Schweizer Team freut sich Ihnen innovative HARTING Lösungen für das Datacenterumfeld vorstellen zu dürfen! People Power Partnership Carrierslunch 7. Februar 2014 HARTING Kupfer und LWL Lösungen für

Mehr

} } Peter. Anja Projektassistentin, Projekt-Engineering Aarhus, Dänemark. Senior Sales Manager, Estimating & Proposals Beckum, Deutschland

} } Peter. Anja Projektassistentin, Projekt-Engineering Aarhus, Dänemark. Senior Sales Manager, Estimating & Proposals Beckum, Deutschland } } Peter Anja Projektassistentin, Projekt-Engineering Aarhus, Dänemark Senior Sales Manager, Estimating & Proposals Beckum, Deutschland A WAY Being different anders sein ist bei der BEUMER Group mehr

Mehr

People Management in der digitalen Wirtschaft IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

People Management in der digitalen Wirtschaft IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation People Management in der digitalen Wirtschaft IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Digitalität muss erlebbar gemacht werden hier und jetzt. Chr. Muche, F. Schneider, dmexco Als

Mehr

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe Company Profile Erfahrene Berater in einer starken Gruppe GOPA IT Gründung 1998 Erfahrene Berater aus namhaften IT Unternehmen kommen 2004 bei GOPA IT zusammen. Durchschnitt > 15 Jahre IT/SAP Erfahrung

Mehr

SOFIA SOA in der Modebranche. Stefan Beyler. Organized by:

SOFIA SOA in der Modebranche. Stefan Beyler. Organized by: Mi 7.1a January 22 th -26 th, 2007, Munich/Germany SOFIA SOA in der Modebranche Stefan Beyler Organized by: Lindlaustr. 2c, 53842 Troisdorf, Tel.: +49 (0)2241 2341-100, Fax.: +49 (0)2241 2341-199 www.oopconference.com

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Rund 580 Mitarbeiter im Jahr 2014 Unternehmenspräsentation 2015 Seite 3 Unsere Meilensteine 1905 1969 1986 1988 1999 Die Gebrüder Julius und Otto Felss gründen in Pforzheim die

Mehr

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 Titel des Seminars: Risiko- und Sicherheitsmanagement in der Supply Chain Untertitel des Seminars: Sichere Lieferketten verbessern die Wettbewerbsfähigkeit Seminarbeschreibung:

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Sicherheitslösungen von Cisco 23. April 2015

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Sicherheitslösungen von Cisco 23. April 2015 herzlich willkommen Sicherheitslösungen von Cisco 23. April 2015 Silver Rella, Consulting & Sales silver.rella@steffeninf.ch Agenda Begrüssung Steffen Informatik AG Cisco ASA Next Generation Firewall mit

Mehr

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l)

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Pressemitteilung Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Umsatz- und Ergebniserwartung wurden erhöht in Millionen Euro Q1 2015 Q1 2014 Frankreich 51,1 45,4 Entwicklung 12,6% L-f-l

Mehr

schurter.com Unser Weg zum Erfolg

schurter.com Unser Weg zum Erfolg schurter.com Unser Weg zum Erfolg SCHURTER ist seit 1933 erfolgreich in der globalen Elektronikindustrie tätig. In diesem agilen Marktumfeld ist es immer wieder gelungen, Herausforderungen zu meistern

Mehr

Bachelor Business Administration VALUE NETWORK & PROCESS MANAGEMENT (VNP)

Bachelor Business Administration VALUE NETWORK & PROCESS MANAGEMENT (VNP) Studium Vertiefung Bachelor Business Administration (VNP) Prof. Bruno R. Waser Informations Veranstaltung für Interessierte BSc BA Studium Hochschule Luzern Wirtschaft Value Network & Process Management

Mehr

Das Rechenzentrum. Moderne Infrastruktur

Das Rechenzentrum. Moderne Infrastruktur Das Rechenzentrum Moderne Infrastruktur www.rdm.com 070.0040 Reichle & De-Massari GmbH Hindenburgstraße 21-25 D-51643 Gummersbach Telefon +49 (0) 2261 501700 Telefax +49 (0) 2261 7895188 deu@rdm.com www.rdm.com

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11.

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. August 2015 Highlights Jungheinrich 2. Quartal 2015 Starke Performance

Mehr

Strom und Spannung unsere Leidenschaft

Strom und Spannung unsere Leidenschaft Strom und Spannung unsere Leidenschaft Langjährige Erfahrung, ein umfassendes Know-how, internationale Marktpräsenz und der Wille zur permanenten Weiterentwicklung unserer Produkte machen uns zu einem

Mehr

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders?

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders? Ist Mittelstand anders? CRM im Mittelstand ist im Trend und fast alle CRM-Unternehmen positionieren ihre Lösungen entsprechend. Aber sind Lösungen für den Mittelstand tatsächlich anders? Oder nur eine

Mehr

Willkommen. I Willkommen I

Willkommen. I Willkommen I Willkommen 2 I Willkommen I Kompetenz I Auf uns können Sie sich verlassen Die PROFI Engineering Systems AG ist ein mittelständisches Systemhaus mit Hauptsitz in Darmstadt. Seit über 30 Jahren unterstützen

Mehr

Im Einkauf Kosten sparen. Kostenpotenziale im Einkauf aktivieren: kurzfristig, kontinuierlich und nachhaltig

Im Einkauf Kosten sparen. Kostenpotenziale im Einkauf aktivieren: kurzfristig, kontinuierlich und nachhaltig Im Einkauf Kosten sparen Kostenpotenziale im Einkauf aktivieren: kurzfristig, kontinuierlich und nachhaltig mmc AG 2010 Einspar-Erfolge über den Tag hinaus Professionalisierung auf breiter Front Materialkosten

Mehr

Connecting People and Technology

Connecting People and Technology Connecting People and Technology Firmengründung Die erste Firmengründung der heutigen HR-GROUP wurde bereits 1992 ins Leben gerufen. HR GROUP Gründungsjahr 1997 GSI Consulting GmbH Gründungsjahr 1992 PRO

Mehr

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in. Networking, Unified Communications, Security

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in. Networking, Unified Communications, Security 2d Consulting Services - Personalberatung Account Manager/in Networking, Unified Communications, Security April 2013 1 I. Unternehmen: Unser Klient wurde im Jahr 1981 gegründet und hat sich schnell zu

Mehr

nicos Ihr Managed Services Provider für sichere, globale Datenkommunikation Network of International Communication Solutions

nicos Ihr Managed Services Provider für sichere, globale Datenkommunikation Network of International Communication Solutions nicos Ihr Managed Services Provider für sichere, globale Datenkommunikation Network of International Communication Solutions Der Markt und die Zielgruppe der nicos AG: Mittelständische Unternehmen mit

Mehr

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Vorwort Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Kunden zufrieden stellen - Produktivität steigern - Wert erhöhen ISBN (Buch): 978-3-446-43460-8 Weitere Informationen

Mehr

Umsatzsteigerung. ImoberstegPartner WirtschaftsKanzlei. für kleine und mittlere Unternehmen. Optimierung. Positionierung.

Umsatzsteigerung. ImoberstegPartner WirtschaftsKanzlei. für kleine und mittlere Unternehmen. Optimierung. Positionierung. Umsatzsteigerung für kleine und mittlere Unternehmen Operativ in der Akquise, Aussendienst Strategisches Marketing, Margen-Sicherung Innovations- und Konkurrenz-Strategie Stabiliserung Rechtsberatung,

Mehr

Komponenten Achsen Systeme

Komponenten Achsen Systeme LINE TECH bewegt linear haargenau ausdauernd Komponenten Achsen Systeme Der Schweizer Lineartechnik-Spezialist über 20 Jahre Erfahrung Lineares Rückgrat Lineare Bewegungen sind das Rückgrat moderner, industrieller

Mehr