Cambridge Learning Material

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Cambridge Learning Material 041 242 16 02 www.englishnet.ch"

Transkript

1 <wm>10cfxksq6dmaye4sdydgdsjyzjxyy6voxzedpvpzvl63a66do_790lnr2297f9ogf18cjm2uleejhrsms6n6ygv7q55us_xkibqseveysgdlahczzh2gajeiwolvu8vstzvsiaaaaa</wm> Geschenke, die man nie vergisst! «Lozärner Rägetröpfli» Ein beliebtes Kundengeschenk für Firmen aus der Region! s Meisterkonditorei Mittwoch, 19. Oktober 2011 Nr Jahrgang Auflage: Ex. Einzelpreis: CHF 1.90 English Anfänger bis Diplomkurse Einzel ab CHF25.- pro. Lekt. Jetzt Heizöl bestellen! Tel. 0800HEIZEN Info-Anlass KV-Ausbildungen heute, 15. Juni, Uhr Murbacherstr.1,, Tel click und wir drucken Täglich ab Uhr tele1.ch Cambridge Learning Material Sicherheit geht vor Beim TCS-Sicherheitstag im Pilatusmarkt Kriens wurde anschaulich gezeigt, worauf Verkehrsteilnehmer achten müssen. Das Programm enthielt unter anderem einen Reaktionstest mit dem Stopp-Crash-Test-Fahrzeug, eine Gratislektion im korrekten Microscooter-Fahren für Kinder oder die korrekte Auswahl und Installation von Kindersitzen. Auch die Auffrischung der Samariterkenntnisse wurde thematisiert. Mit dabei waren nebst der TCS-Sektion Waldstätte die er Polizei, die Garage J. Windlin AG, die WohnSein GmbH Stans, René Lauper (Microscooter), Visilab, Pro Integral und der Samariterverein Kriens. JL Von links: Alex Mathis, Geschäftsführer TCS Waldstätte, Roland Michel, Geschäftsführer J.Windlin AG, und Adrian Wihler, Verkehrsinstruktor er Polizei Bild Heinz Steimann Menschen mit dummen Ideen verhindern Ich setzte mich dafür ein, dass der Pilatus in Piratus umgetauft wird. Grund: Pilatus ist irgendwie negativ belastet, Piratus hingegen hat etwas Abenteuerliches an sich. Diese Umbenennung sehe ich als Startschuss für ein von mir erstelltes Regierungsprogramm, das unserer langweiligen Gesellschaft mehr Pfiff geben soll. Angefangen wird in der Familie: Die Sitzordnung am Esstisch wird jeden Tag geändert, damit beim Nachwuchs keine schwer Vortritt Sicherheit abzugewöhnenden Gewohnheitsrechte aufkommen. Der Zahltag liegt nicht automatisch am 25. des Monats auf dem Konto, sondern immer an einem anderen Datum. Das hält uns im Konsumverhalten vif. Nebst der Mehrwertsteuer wird auch eine Minderwertsteuer eingeführt, und zwar auf Ramschware. Wer mein Programm nicht gut findet, soll am nächsten Wochenende unbedingt an den Parlamentswahlen teilnehmen. Wer wählt, bestimmt nämlich mit, wie unsere Regierung zusammengestellt ist. Wer nicht wählt, lässt zu, dass Menschen mit dummen Ideen an die Macht kommen! Jörg Lüscher Gut gelaunt gewinnen Der «Anzeiger» bringt gute Laune ins Haus. Mit Glück sogar noch mehr. Jeden Mittwoch liegt der «Anzeiger» zuverlässig in den Briefkästen der Stadt und ihrer Agglomeration. Der Inhalt ist bunt, unterhaltend, informativ und spannend. «Der Anzeiger» ist ein Medium, das vor allem die schönen Seiten des Lebens aufzeigt», sagt das Redaktionsteam unter der Leitung von Jörg Lüscher. «Stimmt, wir wollen bei unseren Leserinnen und Lesern vor allem gute Laune verbreiten», ergänzt Verlagsleiter Bruno Vonwil. Unter anderem auch durch die Verlosung von Einkaufsgutscheinen der City Vereinigung im Wert von total 2000 Franken. Ein Flyer, der dieser Ausgabe beigelegt ist erklärt wie es geht. JL JACKEN INFERNO Händ ufe, Muul uf! Hol der jetzt s offizielle FC Lozärn Fan Menu. Das Beste: Jeweils Fr. 1. wandert in die Stiftung Fussballakademie Zentralschweiz. McDonald s Restaurants: Pilatusstrasse 1, 6003 Hertensteinstrasse 32, 6004 GRATIS Zu jedem FCLOZÄRN FAN MENU gibt es 1Kaffee oder 1Espresso gratis dazu McDonald s Corporation EmmEn CEntEr LuzErn rathausplatz stans LändErpark zugerland BON Gültig bis 13. November Exklusiv inden McDonald s Restaurants in (Pilatusstr. 1, Hertensteinstr. 32). 1Bon pro Person. Nicht kumulierbar mit anderen Angeboten. Inserate: , Fax: Redaktion:

2 <wm>10cexkmq6amawewrffoh84inejoyooapecrm3_kxanxvazryujvsa67hunhcisqhya2uxmguqwp7-inladlojoxhd_nequnpqzokbyn9cdxrm26v0aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mdqw1tuwmdiyngqa8ckaxa8aaaa=</wm> <wm>10cfwkmq6embadx5ti9m4ceykrhbrirj8gufp_6gidhsvrzratlyxny_rd118jajgmguzrs5thu6uyxkvhcush5kef66tpvqchfjejslq-qpv4paj08s4h8wll6zj_uobbviaaaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mds21dw3mda2nayaede-aa8aaaa=</wm> 2 Anzeigen Erleben Sie echten Geschmack aus lokaler Produktion 10 Tage Frischmarkt. Geniessen Sie Most ab Original-Presse, erntefrische Äpfel, Pilze, Kürbisse, Milchprodukte, Forellen, Wurstwaren und viele weitere Spezialitäten von lokalen Produzenten das Beste aus guter Nachbarschaft. ANZEIGER-LUZERN.ch Nr. 42 Mittwoch 19. Oktober 2011 GUTSCHEIN FÜR 1 LITER MOST Einzulösen beim Lokalmarkt im EG des Emmen Centers mit Abgabe dieses Bons. Gültig bis 29. Oktober 2011, solange Vorrat. LOKALMARKT Grosser Markt mit Frischprodukten 19.bis 29.Oktober 2011 Shopping erleben Öffnungszeiten: MO/DI/DO Uhr MI/FR 9 21Uhr SA 8 16 Uhr Küchen Nur Fr vorher Fr Sie sparen Fr dank zusätzlichem Bonus Ihr Umbauspezialist mit professioneller Bauleitung! Unser Service: Alles aus einer Hand Beratung, Gestaltung und Gratis- Offerte durch unsere Planungsprofis Unser eigener Bauleiter organisiert allehandwerker termingerecht Montage mit eigenen qualifizierten Schreinern Reparaturservice durch unsere Servicetechniker Fast geschenkt! Mehr als 50 Ausstellküchen zum 1/2 Preis! (z.b.: Modelle Largo, Orlando, Avance, Esprit usw.) In der Internet-Foto-Galerie unter oder in allen Filialen Interessante Kombination von milder Vanille mit glänzendem Holzimitat Planen Sie Ihre erste Küche online selber: Zeigen Sie Ihre Idee anschliessend Ihrem FUST-Berater wir belohnen Ihren Einsatz (siehe Hinweis im Internet) mit einem Gutschein von Fr Küchen- und Bad-Ausstellungen in der ganzen Schweiz: Emmenbrücke, Wohncenter Emmen, Seetalstr. 50, Giubiasco, Fust Supercenter, Via Campagna 1, Rapperswil-Jona, Kläui-Center, Kramenweg 15, Spreitenbach, Tivoli-Center, Zug, Baarerstr. 86, Weitere Studios Tel oder Notfälle Notfälle Notfälle 144 Notrufnummer für akute Notfälle wie Unfall usw. Ärzte-Notruf : Telefon Für notfallmässige Überweisungen ins er Kantonsspital! Ausschliesslich in Notfallsituationen wählen! Notfallpraxis: Telefon Hier werden Patientinnen und Patienten mit weniger schwer wiegenden Krankheiten oder Verletzungen behandelt! Notfalldienst ausserhalb der normalen Öffnungszeiten der Apotheken: Montag bis Samstag: bis Uhr Sonn- und Feiertage: bis Uhr ist die Bahnhof-Apotheke und Drogerie im Bahnhof-Shopping, 6002, geöffnet. Telefon gibt Auskunft über den Notfalldienst der er Apotheken. Permanence : Telefon Ihre Notfallpraxis im Bahnhof, 24/7 geöffnet. Augenärztlicher Notfalldienst Telefon (Fr. 1. /Min.) Zahnarzt -Stadt (inkl. Agglomeration: Horw, Kriens, Littau, Meggen, Buchrain, Adligenswil, Rothenburg, Root, Emmen und Ebikon) Telefon Land Telefon Tierarzt Notfalldienst der Tierärzte an Wochenenden in Stadt und Kanton : Adressen und Telefonnummern der Dienst tuenden Tierärzte erfahren Sie über Ihre Tierarztpraxis (Telefonbeantworter) Kinderheim Titlisblick Wesemlinring 7, Aufnahme von Kleinkindern (bis zu sieben Jahren) in Not- und Krisensituationen, Telefon Schweizerisches Rotes Kreuz Rotkäppchen, Kinderbetreuung zu Hause, unter der Notfallnummer sind wir rund um die Uhr erreichbar. Schlossöffnungsdienst und Einbruchreparaturen Zaugg Schliesstechnik AG, Moosmattstrasse 50, , Telefon Sanitär, Heizung, Lüftung, Bauspenglerei: 24-Stunden-Pikettdienst Herzog Haustechnik AG,, Telefon Störungsdienst (24 Stunden) ewl Elektrizität Telefon Erdgas und Wasser Telefon

3 Leute 3 ANZEIGER-LUZERN.ch Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2011 Diese Woche nachgefragt... bei Sandra Krummenacher, «Doorzögli»-Wirtin. Servicepersonal mit dem Herz am rechten Fleck: Karin Hilty und Priska Wicki. «Stadtkeller»-Akkordeonist Simon mit Vollblut-Bassist Masi Kaufmann mit seinem beim «Doorzögli»-Brand zerstörten Bass. Im «Doorzögli» sind alle willkommen, auch Ruth Marbacher, Susi Bättig, Maria Merola und Silvia Ming. EvEnT Eine der letzten Traditionsbeizen in der der WochE Stadt feierte Wiedereröffnung Im «Doorzögli» zieht es wieder Nach dem glimpflich verlaufenen Brandfall im «Doorzögli» an der Gerbergasse, feierten die Stammgäste die Rückkehr in ihr Lokal mit Musik und Tanz sowie angeregten Diskussionen. Bilder stei Hände zusammen und ein flotter Spruch: E rächte Schnopf ghört ab ond zue äbe ou dezue. In der renovierten «Doorzögli»-Küche hat «Küchentiger» Sandra Vetter das Sagen. Café La Suisse sagen die einen, «Doorzögli» die andern: Was ist jetzt richtig? Sandra Krummenacher: Eine Gastwirtschaft an der Gerbergasse 11 wurde erstmals im Jahr 1849 erwähnt, und diese trug seither verschiedene Namen, auch Café La Suisse. Der Übername «Doorzögli» oder «Doorzog» stammt wohl daher, dass früher zwei Eingangstüren in Betrieb waren und der Wind hin und wieder kräftig durchs Restaurant blies. Das Lokal mit seinen fünf Holztischen und rund 40 Sitzplätzen ist eine der letzten urigen Stadtbeizen. Hier sind in diesem Fall die besten Voraussetzungen, einen Jass zu klopfen oder einen Stumpen zu geniessen. Was für Kundschaft verkehrt im «Doorzögli»? Das Schöne an unserem heimeligen Lokal ist, dass jede soziale Schicht vertreten ist. Und es ist noch schöner, dass diese bei spontanen Tischgesprächen keine Rolle spielt. Von der Hausfrau zum Bankdirektor, vom einfachen Arbeiter zum höchsten Politiker ist alles vertreten. Und wenn noch eine Musikkleinformation ein Feierabendkonzert gibt, geht bei uns manchmal richtig die Post ab. Der Brandfall hat sicher grosse Spuren hinterlassen und einiges von Ihnen und Ihrem Team abverlangt. Wie geht es nun nach der Wiedereröffnung weiter? In den letzten Wochen mussten wir die Ärmel hochkrempeln, um auch die Spuren der fleissigen Handwerker, die das «La Suisse» wieder in Stand gestellt haben, zu beseitigen. Nun freuen wir uns darauf, wieder mit vollem Elan sieben Tage in der Woche für unsere Gäste da zu sein. Unsere Speisekarte ist gutbürgerlich, und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Hausspezialität jedoch ist unser Riesen-Cordon- Bleu. Interview Heinz Steimann Weitere Bilder auf Kurzmeldungen Hoher Besuch am Wiedereröffnungstag: Stadträtin Ursula Stämmer-Horst mit Toni Ernst und Bruno Stämmer. Eichhof-Kundenberater Marc Johann in fremdem Revier mit Toni Felber, Walter Schnider und Sascha Bättig. Stehen Tag für Tag im «Doorzog»: Margrith Windlin und Tochter Sandra Krummenacher. Buchvernissage mit Pirmin Meier (pd) Das neuste Buch des in Beromünster lebenden Schriftstellers Pirmin Meier heisst «Sankt Gotthard und der Schmied von Göschenen». Es ist die neue und eigenwillige Interpretation eines traditionsreichen Stoffs. An der Buchvernissage vom Mittwoch, 19. Oktober, Uhr in der Zentral- und Hochschulbibliothek liest der Autor aus seinem Werk. Der Eintritt ist frei. Eine Ausstellung im Katalogsaal der ZHB zeigt die von Laura Jurt geschaffenen Illustrationen des Buches in Form der Druckstöcke (Linolplatten) und Drucke. Hans Woodtli, Präsident Einlegerverein, als Hahn im Korb zwischen Annie Dürring und Barbara Scheidegger. Laienpianist Hanspeter Güntertmit dem Duo Namenlos, Hans-Ueli Ammann und Urs Müller. Die gute Seele des «Doorzöglis»: Margrith Windlin mit Schwiegersohn Peter Krummenacher und Monika Boss. Neue Assistenzprofessoren an der Uni (pd) Auf das Herbstsemester 2011 hat der Senat der Universität Lorenz Droese zum Assistenzprofessor für Zivilverfahrensrecht berufen. Marc Hürzeler wird Assistenzprofessor für Sozialversicherungsrecht.

4 <wm>10cfwkoq6amawfv4ilfbyuhznkbkeqpiag-x_fgkocubveqyx5wnt2tl2qcoejwgburqtiusrocrxrhak6sigbh_39z85gclwybkylmz3x_qji-a34zqaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mdax1juxtdqymgiagh052q8aaaa=</wm> <wm>10cb3joq7dmawewbdr4c51ugezudncbpmabml1_l8lsdhv7huuph_p7xhvr4aqkcq0wzrltdwj90sw_hkkag-axmozd3ll2ccsfgzj8clnxv2kqq2my-bx-sz7c_le5v9qaaaa</wm> <wm>10ce2msq4cmqxdvyivyzdcq0z024kbsxdbzpz_ri-jwbkf9otjqgj45bbfn_ujhj6y4uco2tq2yfsqrzcksrhuv_fonbguf98ubbycp2nio-yaqwnmasw4h1afwpz5vb9z2bwlgaaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mda00juymjqwmqyalcqqkq8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mlq01ruwndcwtaaao5rbzq8aaaa=</wm> <wm>10cb3jmq6emaxe0rm58hjgwems0sgk1v4gkkhe-1cgit-8v-_jom_rdvy2b0ivjmzazyisoz6wwsh4jmztymejyuqe9wojzheshps5f4acpiateuokrrcvf79uhgkg4moaaaa=</wm> <wm>10cb3jow6dmbbf0rwnnw8-zpwpizpegdiabukd_vdbka5ocbctvfc_97qf65fghpaiejpwl41r1iis8gfchihxq7izcg7r_onrac5nykomihadepec3qarzvk97h_jipb6agaaaa==</wm> <wm>10cfwmmq7dmawdxysdlklyisbcw5ch6o6l6nz_t7wzdsabhg48z_sco49-vfozcwwmm1uaku4lskdbad4sedou5igyk2h1z5ddaulhcgqh2szsv2emnqxypuzmbpbv-_md1jbgx4aaaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mda00juymjq0nwuavfyc6g8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mda00juymjs0mayaru_nha8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mdax1juxnjc0ngaaf7d1tg8aaaa=</wm> <wm>10cfwmmq7dmawdxysdlkzyqsygw5ch6o6l6jz_t4m7zsbwbi7c9_scf9bt-gzvjbgmnuc0bfya0dosedvlhjqcfjgurpv8-lioqoiyjibebdzgff2g136x-tdmgizn93cbanw7hiaaaaa=</wm> <wm>10cb3dmq7diawf0bmz_w9wwpvyzys6vlkactdn_lolpukdr1jc_3v_nps3chqwrqbo1jwqgo5jmqouqibfnppcno_eho11m0z0kqxd5fpzsi9twk6q3o70jpudcairdmcaaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mlq01ruwndcwnacaqodkxq8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mlq01ruwndawmqiaaa2gma8aaaa=</wm> <wm>10cb3mmq6dqaxe0rn5nwpsnytlricoolwgblj17l-bkh7zir_v6qvp63a8t1csoioqzdxpxhrqjvpgkwjafotccqdwq57r2woycexdrj5d5vbzprgpp0v8wpl_jgtmeonuagaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mda00juymjaxnqia-wq5-a8aaaa=</wm> Anzeigen -26%.55 statt -.75 Cristallina Jogurt div.sorten, z.b. Erdbeer,175 g 4.95 statt 6.50 McCain Frites 750 g FRISCHE AKTIONEN AB MITTWOCH -26% 1.20 statt 1.55 Emmentaler mild 45% F.i.T., 100 g -25% Satsumas Spanien kg Chiquita Bananen Mittelamerika kg 3.40 statt 4.60 Agri Natura St. Gallerbratwurst 2 x100 g 2.10 statt 2.80 Agri Natura Schweinefleisch geschnetzelt, 100 g Werbenwie die Grossen. Mit einem Kleininserat statt Das Wochenangebot vommontag, 17.bis Samstag, Incarom Kaffee Beutel, 2 x275 g 3.95 statt 5.10 Roland Knäckebrot div.sorten, z.b. Delikatess, 2 x200 g 4.95 statt 7.20 Munz Prügeli weiss 10 x23 g -31% -25% -25% PC-Probleme? Professionelle Hilfe! Windows und Linux, Internet ADSL VDSL, Virenschutz, Netzwerke/Web-Cams, Planung u. Installation. Hardwareberatung. Rufen Sie uns an: wbi ag Brünigstrasse 18, 6005 Telefon Mail: Haben Sie Angstgefühle? Haben Sie seelische- oder körperliche Schmerzen? Fühlen Sie sich nicht wohl in Ihrem Körper, am Arbeitsplatz oder in Ihrer Wohnung / Haus? Dann Rufen Sie an. Ich sage Ihnen ob ich Ihnen helfen kann. Tel K. Brun Emmen Mit Heilen, Anrufungen, Ablösungen, Aussegnungen durfte ich schon vielen helfen. Behandlung Fr Auch Hausbesuche Praxis für Zahnprothesen Anfertigung von Total- und Teilprothesen, Reperaturen und Beratung. Sprechstunden nach Vereinbarung 6210 Sursee Sagenmatte 1 Telefon Hochwertige Matratzen Besser schlafen, erholt aufwachen! Ihr CH Online Shop für Matratzen in allen Grössen, Bettenroste, Massagesessel, Magnetfeldtherapie, Kopfkissen... my-versand.ch, Rotzbergstrasse 17, 6362 Stansstad NW Tel statt 2.60 Maggi Mix div.sorten, z.b. Zürcher Geschnetzeltes, 48 g 7.50 statt Aglianico DOC 75 cl, Jg statt 29.- KNOPPERSMILCH- HASELNUSS-SCHNITTE 8 x25 g WERNLIBISCUITS div.sorten, z.b. JuraWaffel Original, 4 x250 g KELLOGG S CEREALIEN div.sorten, z.b. Chocos, 375g (Jahrgangsänderung vorbehalten) 2.40 statt 3.10 Volg Parfumreis Max Havelaar 1kg 9.90 statt Nivea Body div.sorten, z.b. Body Milk, 2 x400 ml 3.95 statt statt statt 4.15 WHISKAS KATZEN- TROCKENNAHRUNG div.sorten, z.b. Huhn/ Gemüse, 1kg 2.10 statt 2.75 Michel Fruchtsäfte div.sorten, z.b. Bodyguard, 75 cl Filetti Pulver Sensitive, 2 x1,5 kg 5.50 statt 6.50 In kleineren Volg-Verkaufsstellen evtl. nicht erhältlich Alle Ladenstandorte und Öffnungszeiten finden Sie unter Dortkönnen Sie auch unseren wöchentlichen Aktions-Newsletter abonnieren. Versand jeden Sonntag per % statt Lipton Ice Tea div.sorten, z.b. Peach, 6 x1,5 l PLENTY HAUSHALTPAPIER div.sorten, z.b. Weiss, 2Lagen, 8Rollen WC-ENTE div.sorten, z.b. WC-Einhänger Deobloc Azur,Kombi WOOLITE div.sorten, z.b. Express Flüssig, 2 x 1,5 l 9.90 statt statt statt Obligatorische Hundehalterkurse SKN-Kurse in. Anmeldung unter Tel od. per mail über Erfolgreiche Fernbehandlung bei Partnerwiederzusammenführung! (Ohne Wissen des Partners). Diplomierter Schweizer Parapsychologe hilft sofort und zuverlässig seit über 25 Jahren. Tel. 044 / REIKI Behandlung und/oder Beratende Sitzung mit Herz (pro Stunde Fr. 70. ) Termin auf Anfrage bei Wirempfehlen uns für Neubeziehen von Polstergruppen, Eckbänke, Stühle Tel od Wir empfehlen uns für Verlegen, Schleifen und Versiegeln von Parkett / Kork Tel od Wir empfehlen uns für Verlegen, Schleifen und Versiegeln von Parkett / Kork T , Inserieren ohne Streuverlust IMPRESSUM Verlag Neue er Zeitung AG, Verlag Anzeiger, Maihofstrasse 76, 6002 Tel , Fax Geschäftsleitung Bruno Vonwil, Geschäftsleiter Jörg Lüscher Redaktion Maihofstrasse 76, 6002, Tel Fax , Redaktions-Team Jörg Lüscher, Redaktionsleitung (jl) Denise Krummenacher (nis) Andrea Renggli (ar) Auflage Exemplare Erscheinung Wöchentlich am Mittwoch Anzeigen/Verkauf Publicitas AG, Maihofstrasse 76, 6002 Tel , Fax Inserateschalter LZ-Corner, Pilatusstrasse 12, 6002 Öffnungszeiten Mo Do , Fr Uhr Inserate online aufgeben Inserateschluss Montag, Uhr Abopreise Einzelabo (52 Ausgaben), 3 Monate Fr. 50., 6 Monate Fr. 70., 12 Monate Fr. 100., inkl. 2,4% MwSt. Vertrieb Prisma Medienservice AG Vertragungsdienst Anzeiger Reusseggstrasse 9, 6020 Emmenbrücke, Tel Die irgendwie geartete Verwertung von in dieser Ausgabe abgedruckten Inseraten oder Teilen davon, insbesondere durch Einspeisung in einen Online- Dienst, durch dazu nicht autorisierte Dritte, ist untersagt. Jeder Verstoss wird gerichtlich verfolgt. Mitglied Verband Schweizerische Gratiszeitungen (VSGZ)

5 Persönlich 5 ANZEIGER-LUZERN.ch Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2011 Pascal Piffaretti, Restaurator, Im Dienste des Schönen Highlight der Woche Tanz 7: Happy End (pd) Begeisterungsstürme hat die erste Produktion von «Tanz er Theater» bei Publikum und Presse ausgelöst. Kunstvolles aus vergangenen Epochen und der Gegenwart werden in seinen Händen zu ästhetischem Glanz: Der er Restaurator und Vergolder kombiniert handwerkliches Können mit einem grossen Rucksack an Wissen. Herr Piffaretti, was war das eindrücklichste Erlebnis, das Sie bis anhin als Restaurator erlebten? Pascal Piffaretti: Das ist schon ein paar Jahre her: Als Lehrling musste ich das Fresco am Bahnhof umplatzieren. Dazu musste das Kunstwerk in handliche Teile zersägt werden und am neuen Standort wieder so hergerichtet werden, dass man von der ganzen Operation nicht mehr viel gesehen hat... Und welche Wiederherstellung erfüllt Sie mit besonderem Stolz? Eine alte Marienstatue aus dem Sarner Frauenkloster wurde bei der Flutkatastrophe 2005 übel zugerichtet. Man gab ihr eigentlich «keine Chance» mehr. In langwieriger Arbeit konnte ich dennoch ein sehr schönes Resultat erzielen. Sie kümmern sich ja nicht nur um einzelne Gegenstände... Nein, ein besonders Erlebnis ist die Restaurierung einer kompletten Kirche. Da vereint sich Handwerk, wie die Arbeit am Altar, mit intensiver Forschungsarbeit, um das Objekt möglichst originalgetreu herzurichten. Da erinnere ich mich gerne an eine Kapelle in Silenen: Die Restauration des wunderschönen Renaissancealtars war ebenfalls ein Highlight meiner bisherigen Arbeit. Sie werden auch als Fachmann für Schatzungen engagiert. Das kann eine Versicherungsgesellschaft Der Fachmann amwerk in seinem Atelier an der Moosmattstrasse in. Bilder Andréas Härry sein, die nach einem Brand den Wert von Kulturgütern bestimmen muss. Oder ein Architekt, der bei einer Sanierung die Kos- ten und Möglichkeiten der Restauration alter Fresken beurteilt haben will. Meistens sind es aber Privatpersonen, die Kunstwerke aus einer Erbschaft zur Begut- achtung bringen. Da ist es auch schon passiert, dass ich ein wertvolles Bild in letzter Sekunde vor dem Gang zur abfuhr retten konnte Müll-... Woher holen Sie das enorme Wissen, das Sie bei Ihrer Arbeit einsetzen? Ich zehre da zuerst von meinen Ausbildungen. Gelernt habe ich ursprünglich Vergolder, bildete mich anschliessend aber in vielen kunsthandwerklichen Disziplinen, vor allem auch im Ausland, weiter. Dazu kommen eine umfangreiche Dokumentation in Bücherform und die Erfahrung: Die bekannte Aussage mit der Altersweisheit trifft in meinem Beruf vollumfänglich zu! Stichwort Vergolder: In welcher Form verarbeiten Sie das Edelmetall? Mein Arbeitsmaterial ist das Blattgold. Dieses beziehe ich in Heften gefasst im süddeutschen Raum. Die einzelnen Blätter sind dünner als ein Haar. Die Herstellung dieses Werkstoffs ist hochinteressant: Das Gold wird in mehreren Lagen zwischen Leder und Seidenpapier von Hand auf die Dicke eines µ geschlagen. Es funktioniert auch maschinell, die handgearbeiteten Qualitäten ergeben aber die schöneren Resultate. Anschliessend werden die dünnen, heiklen Goldblätter ausschliesslich von Frauen schnitten. zuge- Und Sie bestücken mit diesen feinen Blättchen Bilderrahmen, Figuren oder Stuckaturen? Das dazu benötigte Werkzeug wie die Pinsel, Achatsteine und Spachtel sind seit Jahrhunderten dieselben. Ich habe in meinem Fundus Stücke aus dem 18. Jahrhundert, die immer noch voll satzfähig einsind. Vor wenigen Wochen haben Sie an der Moosmattstrasse ein Ladengeschäft eröffnet, gleich neben Ihrem Atelier. Sie wollen damit verstärkt private schaft ansprechen... Kund- Praktisch jeder hat zu Hause Gemälde, Ikonen, Figuren, Möbel, die mit einer Renovation an Glanz und Wert gewinnen. Bei den Bilderrahmen kann ich individuelle, dem Gemälde optimal angepasste Lösungen anbieten. So kann ich zum Beispiel historische Vorbilder auf jede benötigte Grösse rekonstruieren. Gibt es in Ihrem Beruf ein hartes Konkurrenzumfeld? In der Schweiz kann ich meine Berufskollegen an zwei Händen abzählen. Die lange Ausbildungszeit, die vor allem im Ausland stattfindet, und die Komplexität der Materie schrecken ab. Ich kann aber Junge nur ermuntern, sich in einem Praktikum ein Bild meiner Arbeit zu machen: Kaum ein Beruf verbin- Pascal Piffaretti reinigt ein Gemälde aus der Hofkirche. det so viele handwerkliche Disziplinen mit interessantem, historischem Wissen. Andréas Härry Bewegungskünstler Davide Romeo, Absolvent der weltberühmten «Scuola Teatro Dimitri», steht hier in Martino Müllers Tanzstück «Love» auf der Bühne: Als ein Clown tritt er in die abstrakt-ästhetische Welt einer Tanzformation ein. Spannend und berührend, wie sich diese beiden Welten begegnen. Aber auch André Mesquitas Tanzstück «Another Good Story» im ersten Teil des Abends vermag die Zuschauer in seinen Bann zu ziehen. Aufführungen: 20., 23. und 26. Oktober, Uhr, er Theater. Veranstaltungen Krienser Chilbi für Gross und Klein (pd) An der Krienser Chilbi auf dem Gemeindehausplatz sollen alte Traditionen wieder aufleben. Am Freitag, 21. Oktober, werden um 16 Uhr die Vergnügungsbahnen in Betrieb genommen. Am Samstag, 22. Oktober, und am Sonntag, 23. Oktober, sind die Bahnen und Marktstände ab 11 Uhr geöffnet, während im Gemeindeschuppen eine Festbeiz geführt wird. Musik von der Grünen Insel (pd) Die 38. Tournee des Irish Folk Festivals steht unter dem Motto «Affairs Of The Heart» und gastiert am Donnerstag, 27. Oktober, 20 Uhr im er Saal im KKL. Im dreistündigen Konzert werden folgende Künstler auftreten: Réalta, Willie Daly, The Outside Track und Altan. Vorverkauf an allen Ticketcorner- Stellen und unter Theater Bagasch spielt «Wandernutten» (pd) Mit Premiere am 27. Oktober zeigt das Theater Bagasch im Theaterpavillon in eine zartbittere Geschichte über die Beziehungen zwischen Mann und Frau: «Wandernutten» von Theresia Walser. Regie führt Dieter Ockenfels. Weitere Aufführungen: Freitag, 28. Oktober, Samstag, 29. Oktober, Donnerstag, 3. November, Freitag, 4. November, Samstag, 5. November, jeweils um 20 Uhr. Reservation: Fünf Stunden Volksmusik vom Feinsten Die Juwelen der Volksmusik glänzten am Sonntag im Lichte der Scheinwerfer und begeisterten 1800 Fans in der Messe-Halle 2 auf der er Allmend. Carlo Brunner s Superländerkapelle, der Appenzeller Hackbrettvirtuose Nicolas Senn, Alphornspielerin Lisa Stoll oder die er Florian & Seppli, taten am Sonntag ihr Bestes. Angefeuert von Moderator Marc Pircher, verwandelten sie die triste Halle in einen Gesangs- und Schunkelpalast. Minutenlang wurden die Hände in die Höhe gereckt und wurde applaudiert, bis die Handflächen glühten. Die 1800 Volksmusikfans forderten Zugabe um Zugabe von ihren Lieblingen. Der er Eventmanager Saemi Honegger, der die er Schlagernacht und am 3. Juni in der Swissporarena den ersten musikalischen Grossanlass im neuen Stadion organisiert, hat auch diesen Event bereits bei der ersten Ausführung zum Erfolg geführt. Weitere Bilder: Heinz Steimann Ländlerkönig Carlo Brunner mit Stadel-Stern-Siegerin Lisa Stoll. Bilder Heinz Steimann 1800 gutgelaunte Volksmusikfans füllten am Sonntag die Halle. Die neuen Jungstars amvolksmusikhimmel: Florian (14) und Seppli (12) mit Nicolas Senn. Monstertrucks fahren in Emmen auf (pd) Die Stuntshow Fun & Action gastiert am Samstag, 22. Oktober, um 17 Uhr und am Sonntag, 23. Oktober, um 11 und 16 Uhr auf dem Mooshüsli-Parkplatz in Emmen. Gezeigt werden nebst Motorrad- und Autoartistik auch Monstertrucks. Mit über drei Tonnen Gewicht walzen diese alles nieder, was ihnen in den Weg gestellt wird. Buch-Premiere für er Krimi (pd) «Alles still», heisst der neue Krimi des Emmer Autors Beat Portmann. Das Buch führt in die Welt der er Patrizier. Am Donnerstag, 20. Oktober, Uhr ist Buchpremiere im Hotel Wilden Mann in. Vorverkauf unter Telefon oder in der Stadtbibliothek. Atemberaubende Kletterabenteuer (pd) Am Donnerstag, 20. Oktober, werden ab Uhr im Paulusheim in Kletter- und Abenteuerfilme gezeigt. Es sind wilde und verrückte Klettergeschichten rund um den Globus. Infos und Vorverkauf:

6 6 Mobil ANZEIGER-LUZERN.ch Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2011 Ganz im Zeichen des Autos Die Aussteller der Autoparade Süd-Kriens, die heuer mit dem TCS zusammenarbeiten (von links): Patrick Schwerzmann (Schwerzmann AG), Roland Michel (J. Windlin AG), Denise Blättler (Autorama AG Kriens), Gabriel Galliker (Garage Galliker AG Kriens), Gian Kleeli (Th. Willy AG), Claudia Stephan (Auto Wild AG, Kriens), Thomas Christen (Epper an der Autobahn AG), Stefan Durrer (Nidfeld Garage AG) und Alex Mathis (TCS Sektion Waldstätte). Bilder Claudia Surek Die Autoparade Süd-Kriens hat Zuwachs erhalten. Neu präsentieren am kommenden Samstag, 22. Oktober 2011, von 9 bis 17 Uhr und Sonntag, 23. Oktober, von 10 bis 17 Uhr acht Garagen Neuwagen aus 18 Marken und 700 Occasionen in einer Topqualität. Unter den 18 Marken findet der Besucher Neuheiten, Sondermodelle sowie Fahrzeuge, die einem Facelifting unterzogen wurden. In Sachen Preise macht sich der Euro-Bonus durch die ganze Palette hindurch positiv bemerkbar. Die Autoparade ist aber weit mehr als eine simple Ausstellung. Unter dem Thema «sparsam und sicher fahren» hat jeder der acht Garagen ein Highlight parat. Das Thema Hybrid steht bei der Schwerzmann AG im Mittelpunkt. Die Auto Wild AG bietet einen Gratis-Lichttest an. Bei der Garage Galliker AG präsentiert der TCS einen Crash- und Überschlagssimulator. Die aktive Sicherheit steht im Zentrum der Th. Willy AG. Bei der Garage J. Windlin darf ein Elektroauto getestet werden. Seat- Modelle mit maximalem Platz und wenig Kraftstoffverbrauch präsentiert die Nidfeld Garage. Einen Hybrid-Fahrwettbewerb führt Epper an der Autobahn durch. Und die Autorama AG Kriens erstmals an der Autoparade dabei bietet Sparspass mit spannenden Öko-Angeboten im Neuwagen- und Occasionsbereich an. Weitere Informationen gibt es unter Claudia Surek Epper an der Autobahn: Der Jazz-Hybrid von Honda ist ein Renner! Nidfeld Garage AG: Seat Ibiza Insider ein erschwingliches Sondermodell aus Kriens. Th. Willy AG: Ford Focus kommt völlig neu mit EcoBoost-Motor daher. Autorama AG Kriens: unvergleichlich im Preis der Mercedes-Benz C 180 Blue Efficiency. Garage J. Windlin AG: umweltfreundlicher und geräuschloser i-miev von Mitsubishi. Auto Wild AG, Kriens: Dank neuem Motor verbraucht der Renault Scénic weniger Treibstoff. Schwerzmann AG: Subaru mit Sonderserie Swiss Special samt Mehrausstattung. Garage Galliker AG, Kriens: der Citröën DS4 sportlich und unkonventionell in seiner Form.

7 <wm>10cexkkw6ambafwbn18_ax_besimoqqdgbqxn_ryjbjjvepqo-u1uptrlczqkrafrccix74icjdfrmqnxucexjrp7vmm1hr1qaeyrpdb9kzmijxqaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mdqx0twyndewmaia0tnpgq8aaaa=</wm> Mobil 7 Ford Focus STW 1.6 SCTi EcoBoost Mit einem Weltauto auf Reisen ANZEIGER-LUZERN.ch Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2011 Sparsam, kraftvoll und praktisch: Die neue Kombiversion des Ford Focus ist das ideale Auto für Alltag, Freizeit oder Reisen. Wer es gerne grosszügig hat, sparsam unterwegs sein möchte und Wert legt auf Sicherheit und Komfort, findet in der neuen Ford-Focus-Kombiversion das richtige Modell. Ein Auto, das sich besonders gut für Ferien eignet. Ob auf der breiten Autobahn, in unebenem Gelände oder in der Grossstadt: Der Ford Focus macht in der Kombiversion überall eine gute Figur. Das hat er während zweier Wochen durch Frankreich auf der kilometerlangen «autoroute», auf Campingplätzen oder in Städten wie Bordeaux eindrücklich unter Beweis gestellt. Das fünftürige Auto bietet innen überdurchschnittlich viel Platz, was für das viele Feriengepäck ideal ist. Und nicht nur das: Wird die Rücksitzlehne zu einer ebenen Ladefläche heruntergeklappt, dient der Kofferraum auch jederzeit als guter Schlafplatz. Doch nebst dem grosszügigen Platzangebot PD überzeugt der Ford Focus auch mit seinem sogenannten Kinetic Design, das dynamisch und chic daherkommt. Dabei unterstreicht die dramatisch ansteigende Seitenpartie die Fahrdynamik, für welche die dritte Ford Generation besonders gerühmt wird. Kraftvoll und sparsam Die Fahreigenschaften des neuen Ford Focus kombinieren mehr Leistung und Dynamik mit deutlich geringerem Benzinverbrauch, was ein Plus für lange Arbeitswege oder Reisen ist. Bei einem Hubraum von 1,6 Litern verbraucht der Kombi 6 Liter pro 100 Kilometer. Und dennoch beweist der Motor mit einer guten Beschleunigung auch im 4. oder 5. Gang seine Stärke. Mit dem Ford Focus Kombi ist man kraft und temperamentvoll unterwegs. Doch auch die Sicherheit wird grossgeschrieben. Zu den wichtigsten Innovationen des neuen Ford Focus zählt das neue Low Speed Safety System, das vor Auffahrunfällen und Frontalkollisionen bei geringen Geschwindigkeiten bis zu 30 km/h schützt. Eine optimale Ergänzung im Stadtverkehr. Mit einem Verkehrsschild Erkennungssystem, das dank der Frontkamera möglich ist, weiss der Fahrer in jedem Moment, wo die Geschwindigkeitsbegrenzung liegt oder wo die Gefahren lauern. Für weiteren Komfort sorgen moderne Systeme wie Fernlichtassistent, Einparkassistent, Müdigkeitswarner oder Fahrspurhalte Assistent. Schweiz als wichtiger Markt Die neue Kombiversion der dritten Ford Focus Generation ist ein Weltauto, bringt alle,ob Geschäftsfrau,Familienvater oder Junglenker, bequem ans Ziel. Das Auto verfügt über sämtlichen Komfort und übertrifft die weltweit anspruchsvollsten Sicherheitsstandards, für die Ford jüngst zwei Sicherheitsauszeichnungen verliehen bekam. Der Kombi sei mittlerweile zu einem Lifestyle Fahrzeug geworden und erfreut Jung und Alt auf der ganzen Welt. Für den Schweizer Markt ist die Kombiversion auch sehr wichtig. Ford erwartet hierzulande bei den Verkäufen an private Haushalte sogar einen Anteil von über 50 Prozent. Kein Wunder: Der Einstiegspreis liegt bei attraktiven Franken. Denise Krummenacher Die praktische Bedienung und die Eleganz des Ford Focus Kombi zeigt sich auch im Interieur. PD Händler-Info Thomas Willy, Sternmattweg 2, 6010 Kriens, Tel ; Emil Frey AG Ebikon, er Strasse , 6030 Ebikon, Tel Attraktive Leasing-Angebote Mehr Auto fürsgeld DER NEUE KIA CARNIVAL MIT SUPER-BONUS VON CHF7'777. Montage von 5 Kindersitzen möglich! HvSForch 7 Leder-Einzelsitze zugelassen für 5 Kindersitze 2'000 kg Anhängelast Schiebetüren elektrisch Heckklappe elektrisch 7 Jahre Werkgarantie neuer 2.2 L CRDi-Motor 195 PS 6-Gang-Schaltgetriebe 179 g/km CO 2 6,7 l Gesamtverbrauch Verbrauch gesamt l/100 km (Energieeffizienzkategorie, CO 2 g/km) Durchschnitt aller Neuwagen 188 g/km 2.2 L CRDi man. 6,7 (A, 179). Preisangaben: empfohlene Nettopreise inkl. MWSt. Aktion gültig solange Vorrat, Immatrikulation bis CARNIVAL_SEVEN 2.2 L CRDi 195 PS mit 6-Gang-Schaltgetriebe. Alle Carnival_seven-Modelle mit 17 Alufelgen. CHF A A B A A A A A A B B PICANTO ab CHF NEWPICANTO ab CHF RIO ab CHF SOUL ab CHF VENGA ab CHF CEE D ab CHF CEE D_SW ab CHF PRO_CEE D ab CHF CARENS ab CHF SPORTAGE ab CHF SORENTO ab CHF Kriens Emil Frey AG, ; 6030 Ebikon Emil Frey AG Ebikon, ; 6403KüssnachtamRigi Garage-Reichlin AG,

8 <wm>10cfwmsqrdmbbdv-imjn_ztt0wbyzdyo6ldo7_t3g6drccp4fgajhwy6vvzz8aayxffipsdynba6o8jvkawqxysceqqvz5vrqwng_hcgodzoaw0etgjo-hxvzu6fv-xpfkhz6aaaaa</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nduymwqad77tia8aaaa=</wm> Gratis Heimlieferung vom bis in der Micasa MParc Ebikon Schonen Sie Ihren Rücken und Ihr Portemonnaie. Micasa schenkt Ihnen die Heimlieferung. (ausgenommen Kleinmöbel) Zudem können Sie jetzt von vielen Währungsrabatten profitieren % auf alle Sofas* 10 % auf das Programm WOOD* *Rabatte gelten bis

9 <wm>10cfwmoq6ambbdv2hle7sboyyjjiaifoag-x_fhinptd9lt61axndl3c_1qategk0oysu9rjvcjxsulw4jatltkdro-pkhc4brhhoinsbuytbt5tri8da3k1lic90vq0o1doaaaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tu1n7awtgqahqkg1g8aaaa=</wm> Forum 9 ANZEIGER-LUZERN.ch Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2011 Standpunkte Schuldenkrise ohne Ende Christof Wicki Geschäftsführer Europa Forum Die Euro- und Schuldenkrise hält uns seit langem in Atem. Was zunächst so aussah, als könne man sich aus der zunehmend misslichen Lage mit der Zeit wieder befreien, hat nun in einzelnen Ländern bedrohliche Ausmasse angenommen. Im Falle von Griechenland spricht man bereits offen über einen Schuldenerlass, bei dem vor allem auch Privatgläubiger wie Banken und Anleger hohe Verluste in Kauf nehmen müssten. Auch in anderen europäischen Ländern wird die Schuldenlage immer ungemütlicher. Die dringend notwendige Sparpolitik wird von Protestbewegungen der Bevölkerung begleitet. Zu allem Übel nimmt auch die Rezessionsangst wieder zu und belastet zusätzlich die Anstrengungen um eine absehbare Lösung in der Schuldenkrise. Vor diesem Hintergrund befasst sich das 21. Internationale Europa Forum mit den Ursachen und Wirkungen der Finanzund Schuldenkrise, thematisiert Ansätze zuderen Überwindung und geht schliesslich auch vertieft der Frage nach, wie die Schweiz mit den Folgen der Krise finanzund wirtschaftspolitisch umgehen soll. Wiederum referieren am Forum anerkannte und kompetente Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland. Die öffentliche Abendveranstaltung mit Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf vom Montag, 7. November, ist bereits ausgebucht. Am Symposium vom Dienstag, 8. November, es hat noch freie Plätze debattieren hochrangige Experten. Die aktuelle Lage analysieren zum Beispiel Jürgen Stark von der Europäischen Zentralbank oder Thomas Jordan von der Schweizerischen Nationalbank. Weiter referieren bekannte Wirtschaftsführer, Wissenschaftler und Vertreter des Bundes, wie etwa von der Eidgenössischen Finanzverwaltung und der Finma. Das Symposium im KKL beginnt um 9 Uhr und steht allen Interessierten offen (Tagungsgebühr). Christof Wicki Sprechstunde im Kompetenz-Zentrum Gesunder Schlaf Geräuschvolles Atmen? Matthias Moritz Geschäftsführer Lungenliga -Zug Veranstaltungstipp: 7. er Schlaftage Individuelle Schlaf- und Bettensprechstunde mit Stressberater und Präventologe Markus Kamps. Acht Stunden, je nach Schläfertyp, liegt der Mensch pro Tag im Bett, «das berühmte Drittel», woran keiner so richtig denken mag. Denn wenn man prüfen würde, worauf und worin «wir» so schlafen, da wäre sicherlich von überrascht bis erschrocken alles dabei. Dass ein falsches Bett Beschwerden verursacht, spüren viele am eigenen Leib. Das «beste» Bettsystem gibt es nicht. Markus Kamps, der aus ZDF und RTL bekannte Experte für ergonomisch richtiges Liegen und Sitzen im Bett, informiert auch an den diesjährigen er Schlaftagen und gibt Tipps für den gesunden Schlaf. Für Interessierte bietet das Kompetenz- Zentrum Gesunder Schlaf bei Betten Thaler anlässlich der 7. er Schlaftage am Freitag, 4. November, von 10 bis Uhr die Möglichkeit, sich durch Markus Kamps bei individuellen Schlafproblemen kostenlos beraten zu lassen. Ausserdem wird der Experte am Samstag, 5. November, um Uhr im Hotel Continental einen kurzweiligen Vortrag halten zum Thema «Der Albtraum vom schlechten Bett. Welches Bett passt zu mir? Basiswissen und Tipps für die Suche nach dem perfekten Schlaf». Noch bis 31. Oktober präsentieren die 7. er Schlaftage und der «Anzeiger» eine Internet-Umfrage auf www. anzeiger-luzern.ch. Folgende Frage ist zu beantworten: «Wie viele Stunden schlafen Sie?» Es werden Preise wie ein Dauny- Duvet im Wert von 900 Franken oder ein Dauny-Kissen (200 Franken) verlost. pd 7. er Schlaftage, 3. bis 6. November, Anmeldung bis 27. Oktober unter Tel Alle Anlässe finden sich unter Sägen Sie nachts so laut wie zehn Baumfäller im Akkord? Und haben Sie in diesem Schnarchen auch die Arbeitsunterbrechungen integriert und sind während eines Moments still und atemlos? Oder ist Ihr Schlaf einfach nur von geräuschvollem Atem begleitet? Schnarchen ist nicht immer ungefährlich. Es kann ein Hinweis auf die Atmungsstörung Schlafapnoe sein. Bei der Schlafapnoe setzt die Atmung während des Schlafs mehrmals aus. Grund dafür ist meist eine vermehrte Erschlaffung der Hals- und Rachenmuskulatur bei der Entspannung im Schlaf. Das kann sich bis zu mehrere hundert Mal pro Nacht wiederholen. Die Betroffenen wachen dabei nicht auf, sondern verbleiben in einem Leichtschlaf. Am Morgen sind sie müde, obwohl sie meinen, die ganze Nacht durchgeschlafen zu haben. In vielen Fällen werden deshalb die Partnerinnen und Partner auf die Schlafstörung aufmerksam und empfehlen einen Arztbesuch. Für eine wirksame Therapie des Schlafapnoe-Syndroms gibt es verschiedene Behandlungsformen. Die bekannteste und wirksamste ist die nächtliche Überdruckbeatmung mit Nasenmaske. Dank des sanften Luftstroms durch die Maske bleiben die Atemwege offen, und die Betroffenen können während des Schlafens frei atmen. Die Symptome der Schlafapnoe treten nicht mehr auf, und oft fühlen sich die Betroffenen bereits nach einigen Nächten viel besser. Die Beraterinnen der Lungenliga -Zug übernehmen bei dieser Therapieform die wichtige Beratungsfunktion, passen die Nasenmasken optimal an und warten die Geräte. An den 7. er Schlaftagen vom 3. bis 6. November erhalten Sie mehr Informationen zu diesem Thema. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Matthias Moritz Infos und Anmeldungen: oder Markus Kamps ist Präventologe für Schlaf und Stress. Er ist auch dieses Jahr für den gesunden Schlaf in. Buchen Sie Ihre Schlaf-Sprechstunde. PD Aufgeschnappt Haarsträubend Um ein Haar und ich hätte es wieder nicht getan. Doch immer öfter fand ich meine lange Mähne zum Haareraufen. Der Schritt, eine neue Frisur zu wagen, war nicht an den Haaren herbeigezogen. Die lästigen Fäden mussten weg. Und dies bevor mir graue Haare wachsen. Es wurde eine haarige Angelegenheit, als der Friseur die Schere haarscharf an meiner Pracht ansetzte. Mir standen die Nackenhaare zu Berge. Doch glücklicherweise hatte der freundliche Herr keine Haare auf den Zähnen. Wir gerieten uns auch nicht in die Haare, als die ersten Strähnen zu Boden fielen. Die zwei Stunden auf dem Friseursessel gingen zwar ha(a)rzig zu und her, nicht aber die Gespräche. Ich erfuhr, wie Frau Meier mit Haut und Haaren beim Musical Hair mitsingt oder wie Herr Müller um Haaresbreite einem bissigen Langhaardackel entkam. Schluss der Vorstellung. Der Moment, als mir das Kunstwerk im Spiegel vor Augen gehalten wurde, war haarsträubend. Ich kriegte mich fast mit dem Friseur in die Haare. Doch ich wollte niemandem ein Haar krümmen. Denn wer will, findet immer ein Haar in der Suppe. Heute, eine Woche später, ist diese Sorge ein alter Zopf. Lange Haare, kurzer Sinn: Ich bin froh, habe ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt und fühle mich um Haare jünger. Denise Krummenacher Preisrätsel Machen Sie mit Fondue Chinoise à discrétion inkl. GRATIS-EINTRITT ITT ins Dancing PILATUSKELLER LLER oder ins Badecenter PALM PARK Gehören auch Sie zu den Gewinnern des Preisrätsels! Greifen Sie zur Feder, und lösen Sie das nebenstehende Rätsel. Senden Sie uns das richtige Lösungswort auf einer Postkarte bis 00. Monat 2000 zu. Zu gewinnen gibt es einen City-Gutschein im Wert von 50 Franken. Machen Sie mit, und senden Sie eine Postkarte an folgende Adresse (Absender nicht vergessen): «Anzeiger» Preisrätsel Maihofstrasse 76 Postfach 6002 Täglich Chinoise + Tanzen: CHF pro Person Chinoise + Baden: CHF pro Person Chinoise + Baden + Tanzen + Schlummern im Doppelzimmer mit Frühstücks-Buffet: fet: CHF pro Person Reservationen unter Telefonefon oder an: Vermerk «Preisrätsel» Das richtige Lösungswort des letzten Preisrätsels lautet STADTLAUF. Folgender Rätselfreund hat einen City- Gutschein im Wert von 50 Franken gewonnen: Robert Strub,

10 Die Wahl City Vereinigung ANZEIGER-LUZERN.ch Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2011 Wählen Sie! Das freundlichste Geschäft 2011 Bild: pd/ Tourismus Wer gut bedient wird, kommt wieder. Und wer gut bedient,soll belohnt werden. Genau deshalb wählen die Leserinnen und Leser des «Anzeiger» das freundlichste Geschäft der Stadt. Die Stadtluzerner Geschäfte haben das Freundlichsein geübt, das haben sie bereits im letzten Jahr bewiesen. Nun wollen wir es erneut wissen: Die City Vereinigung und der «Anzeiger» suchen nach dem positiven Feedback vom letzten Jahr wiederum das freundlichste Geschäft. Vom 5. Oktober bis 31. Oktober haben die Leserinnen und Leser des «Anzeiger» die einmalige Chance, die gute, freundliche und kompetente Bedienung zu belohnen. So funktionierts Die Wahl beginnt mit dem Mittwoch, 5. Oktober, und endet am Montag, 31. Oktober. Zur Wahl stehen die Geschäfte der City Vereinigung (siehe gegenüberliegende Seite), aber auch alle anderen Geschäfte, Dienst-leistungsbetriebe, Hotels oder Restaurants auf er Stadtgebiet, in denen Sie besonders freundlich bedient werden. Abstimmen können Sie via Internet unter oder per Postkarte an: Anzeiger, Freundlichstes Geschäft 2011, Maihofstrasse 76, Postfach, Mitmachen zahlt sich aus Bei der Wahl «das freundlichste Geschäft» ist jede Stimme ein Ansporn, noch freundlicher und zuvorkommender zu bedienen. «Lächle und ein Lächeln kommt zurück», heisst die Devise! Belohnen Sie all jene Verkäuferinnen und Verkäufer,Geschäftsinhaberinnen und -inhaber,die Ihnen mit einem Lächeln begegnen. Es zahlt sich aus für Sie und Ihr Gegenüber! red Gewinnen Sie City Gutscheine im Gesamtwert von 1700 Franken: 1. Preis Fr City Gutscheine 2. Preis Fr City Gutscheine 3. Preis Fr City Gutscheine 4. bis 10. Preis je Fr City Gutscheine Teilnahmebedingungen: Einsendeschluss ist der 31. Oktober Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, Korrespondenz wird keine geführt. Die Preise werden nicht als Bargeld ausbezahlt. Gewinnerinnen und Gewinner werden persönlich benachrichtigt und im «Anzeiger» veröffentlicht. Mitarbeitende der er Zeitung AG und «Anzeiger» sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Viel Glück! Option 1: per Internet Besuchen Sie unsere neue Webseite und klicken Sie auf den Banner «Das freundlichste Geschäft 2011 der Stadt». Geben Sie dem freundlichsten er Geschäft Ihre Stimme. Option 2: per Postkarte Schreiben Sie eine Postkarte (muss abgestempelt sein) an: Anzeiger, «Freundlichstes Geschäft 2011», Maihofstrasse 76, Postfach, Bitte Ihre Adresse nicht vergessen. Anzeigen STEFAN BÜSSER DI, INGO OSCHMANN DI, VERI DI, RADIO PILATUS COMEDY NIGHT UHR SHOWTIME Werben wie die Grossen. Mit einem Kleininserat. DAVID BRÖCKELMANN DI, SUSANNE KUNZ DI, MUSIK-RESTAURANT STADTKELLER, LUZERN TICKETS: Die beste Musik. Hier mit Erfolg inserieren

11 <wm>10cfwmoq7dmbbdvyir7fss3q5ozvfbvr5sfe 0dKyARv4Pbn3sIwnn3U71j0IlJLQ1ICgWXbU4GvJMgVcFMg3vJhVb_XPT1UAoXE7CZ7EMfvhw6wN8n6YW1mg_D2vH2jcBj2AAAAA</wm> <wm>10cb2lsq6aiawfvwjs11qgmho24md8argz_f9j4nc54xk1zvx0s5x9lecgedgxleniupvg08selpjjyezacteahc7uo0dj4liy3yi5x9qjw4nmgtun0fzbxwcm_x7lagaaaa==</wm> <wm>10cb3imq7dibbe0rmtmlmzzjeuktsrrzqlymb17l8fpxjf_-dzlehvebw-x7ssoioqoprksxty19sevbqklg-slunh1tzmwouyz--sfrty7feufo3fn_wolr7j_geu4y_3agaaaa==</wm> <wm>10cb3mmq6dmbbe0rotnwt71jhbrnqorcqfditr7l8fpfjvk_62orp-vdfpvn5dguxhzyl0jvoheudqwnqdwjjux6rzslxscv65zxriiyns4wozwyddyi5aoj2fdmf8ad7yodfqaaaa</wm> <wm>10casnsjy0mda21juwnzi3maaai-f7pa8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mda00juytlqwngmawqu8mg8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mda00juymra0nwcapqg9sg8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu2nguahoqlww8aaaa=</wm> <wm>10cfwmmq6embadx7sr7wwcyuteh6440dmg6vt_dqkdhsv7npk-r0l4sm6fy_sgqu3wkqasyfjyz9tiauyonlpalhqzaofevlubhm7hgjrrt8oi6wytd46hzkzjv-v-a6qi2f-aaaaa</wm> <wm>10casnsjy0mdqy17u0mza3ngiaublnrq8aaaa=</wm> <wm>10cb2jmq7dmazexitjjoscqx6lbeghoh9ibgfu_6cahqgc5he0jvx57q_p_m4kgivbz2xkpkbz0rj8w1yzqd5u1_zcayu42kn2yxc38ymqc1siwu71c4w5e_qo-wenmonbagaaaa==</wm> <wm>10cfwmmq6embadx7srvvkhcilpdigc0adb1py_ilx3hwxjm_k6nix88l22y9kbazepklgapvqxmjvbgpdhid-yoxgu8edbcydw_jpggknjnrqf-jtltr4py2ogp_u8hhtxw9oaaaaa</wm> <wm>10cb3kmq6amaha0rpraavazdruxsf4arwdvf-kcfjt-_mcwvbvnjztwomqwufdg1mqang06n9qxt6kxkg0olmiqlpurc2zonaednkzwy7nbwxpzl3c9chp3i_5fjaoagaaaa==</wm> <wm>10cb2lmrkeibaexwq1uzilhogvmwvg-yffjb7_r1ixdntd29yy8ee77ud6nagugzvwsxmyvlizerhodjiuih8xbsuds0dj_szjmlusuul3niiar_fbo9xj7x4v3mg_7gkaaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nduxnguamfjexg8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nduxnamaocf79q8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3nama-h899w8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndwztaaawlke2q8aaaa=</wm> <wm>10cfxkqw6amaxg4seiadf9vtbj5hyewwmimvdxebziqo-m0ud8tfr171st5oijcqtralcytvqupf6tkcwyc1rdeuk3hwhx0waqmpzhlhsf1wpq5yr7zqaaaa==</wm> <wm>10cfwmmq7cqawex-ttri07nleidbefoneduuf_frwdxrqrzc5xtb_4cd8fr_05caill29zk-6jefmro_s7wvsqn6sfm9z-fakfco3lcchmroq5wlrt1eqq9hpdx_u-p46drd6aaaaa</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndwzmamahq49jw8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndw3saqainlatg8aaaa=</wm> <wm>10cb3jmq6aiaxg4rnb2p9irr0nm3ewxkbezu8_sry-t7xt8xzpt5b9liczesmazmqozje1ozcijr2tgcncs5gobd63mk16dsi6ykyh0jwf6xl6bokab41v6x-exdxpagaaaa==</wm> <wm>10cfwmoq7dmawfv8irz4mddiftwvuwjztmw_t_tgzs4nc7e8cxveip-34-98detzmo2qhtwt0kvu5zlzcueezirhdmg_bns5gqarkcqqwsefzo2bdiwa-5aqv8xu8v-sspwyaaaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mda00juymra0nwqakkteww8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mdax0juwmliwngeag4cmmq8aaaa=</wm> <wm>10cfwmiq7dmbrdt_qj26r7kwvozvxbnb5sfe_-aonygmnzs_e9u-cx53a8t1cniiebs6rtlg1rf1xc6iyzavlglglu88-pvqchcttbbhpqgrylrkqdvb8mmyuwz3l9ayeik5caaaaa</wm> <wm>10cb3kmq7dmawewrdr4j1iiwrlwj3hisgllcj1_l_fslhfahsc6u3_pffzvb8sqntx6cnnwr1n3tluod9udcrwaju0c0uubyuasgqisuyu3rugwne2gfrvvvx5avmb_-jpaaaa</wm> <wm>10cb3jmq7cmawf0bm58ndj_xipqfvvaxgckunm_scqw5veczq3_xvu53t_fvtnxdmzlli31kiontr-b5ocd9hgjuhw1hftywnvghs_uq7hfezk7fyzzu0z7y_savn1aqaaaa==</wm> <wm>10cb3jow4cmqxf0ru5ek78hixlnn1ocsqgbqzu7l_iu9zm3h1pnvy7bcdju6ccnckwukaslea5epuw32oh6lvtfnnck896kd0lag2xwptl8fnmirb6uhfau9yhbhgwe2kaaaa=</wm> <wm>10cb3kmq6dmbbe0rottwt71p5sgdghfbexwbhq7l8fpfjv--sasprvvxy25rummiegmpuwife9-jmu1getztv7kbxu4p4doa-jtzmdldogpqnvjr4b29whckv7xj-hyvr-agaaaa==</wm> <wm>10cb3hmq7dmagf0bnhfqgkpoxvtqhdlqvyim-9_9sqwxvedyu1_d3p132-gwexmlf2hmzwhhuyn_8vloea-cggxxwzqowqmzjg6ikdncmrg7yukmdk7kt9an0bpuq-_2gaaaa=</wm> <wm>10cb3jmq7cmawf0bm58rfj2myj6lyxic5am2bm_hoi4u1v38sa_923x2t7fpjfynj8amgsjy8ynbydv4qlazcih3qm13xqiwsgze9m3btsacw61ntc0smoaz-5vsaz7xzqaaaa</wm> <wm>10cb3jmq6dqaxe0rn5nwpjhc2wer2iihkbbeoa-1dbkb5e8bete8g_97p_108noc7enfu73utdfswk7jmegnwr06juzbpgpul5cdrdjo9frhsqvlmygxnnr7kjf7_sp6dqaaaa</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndw3maiaqacsiq8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3tqqabafuaw8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3mwcaqdl7zw8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nle0naualwqw3a8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3nayad4txhw8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndg0taaaimntza8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3mwyasb0wya8aaaa=</wm> <wm>10cfwmuw6embadv2gjex8kisvkhyho16c5xc3_vwq6chf2jlzvlrkebp349k8jocfrw2tuajuxwznhyuqjaqpyrxgfjb90wrqgdnykeeibkoiuq2mppsj7yg6u0ht-_hdxvwztfwaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndwxnacap3ulsg8aaaa=</wm> <wm>10cb3jmq7dmagf0bnhaebbumyqw9sh6gvco5l7_ylrhze9fu8u_ntur8_2tmfwealwoauows3fejhwo0wvrr4cqddulvyn4vitxmcis2rkxwya1qpr79viln86l9r_41jqaaaa</wm> <wm>10cb3jmq6dmawf0bm5-nbsok7hig0xic4accy9_1s1w5veuqyv_l2x7vj2zhahiarhtzyrgzzvikn_5wlmf3ptvd01gxlyeyxfmnkhqdeygy6_h1wj2stkzz5fbibymwkaaaa=</wm> <wm>10cb3jmq6emawf0rm58rfjjmyloknbrlhaiern_ssqxtrv9j0s8de6_y7th2awi_msjibzci6rkrplset9gqsyiqr4e6ponohktshlnj3cr0gj-bhmm1plt_eyd5jsnyxpaaaa</wm> <wm>10cb3dmq6fmaga0bpraaitn9g4gqfjbay0s_effujl3r6hfvyu23ftzxaik6gluqwpfkclodkqa50ri9gpbemig0ddpo35codta6tnaq3nhg5ctsz1zlhenh-p76slaqaaaa==</wm> <wm>10cfwkqw6ambaev4jlbe9zkkkdqra8hqd5f0wdy5pjinl1bub8sftt6hsdm2msfwnvmkm6liwspo4ilqzmhaynj_l7n6iiz5pzw1nhevrc9wssokkwzgaaaa==</wm> <wm>10cb3dow4cmqwfwbm5ev4mxixabruf4gkehjr7v0imnodz3vb_p67n8sggxmntkfns3hjroi3qcykhyl5xwmxuphze2hxtctno5ktpqcxae7ah8bzv3r7r8woqh-4jaqaaaa==</wm> <wm>10cb3emq6amagf0bo1-uchiqnxmw7gc2its_efna7vlutoxm-a133eggdwpf6kszbqdliwzemnodudacqfsx2qxudm7eg1fbb7c5jousirt957o9vq8npdl5av-rhpaaaa</wm> <wm>10cb2kmq4dirdexgsaawazg8roulokkc-4ahx-xwwlsfzy59mv8edxpn_hqxmosgqzqvpkadvojoqobaxknqwuw9llixjxmitblanz-csxi80zf2jh02v-jvud1m23ugoaaaa=</wm> <wm>10cb3joq6dqbaf0rp1qh8vhpojerkishyb2yh9_wheuhpbhufxxg_bfv72bwgzohkovarcu_dnmqgshqmmdkxqz4vlwxf1wzhcfczksw5quwdqfvifs9xilf3hdqodsp5cagaaaa==</wm> <wm>10cb3jmq7dibbe0rmt2tndmwdkia6lihybjjg6969spfh6xr-jmem_r38e_dwgahrwktfapqrbbqlu7wk3bxa4vxitnlvf8o51ipaps-rcparn1e_4iicjp99cfzo6jppqaaaa</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nduxmwaau_jzuw8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mlqw0dwwnlkwtaaabnkwla8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndeymaqalh41zg8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndg0namaj-7vgw8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mdaw1du2mty1mama28s8ta8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndexmwyajmtscg8aaaa=</wm> 12 Stellen ANZEIGER-LUZERN.ch Nr. 42 Mittwoch 19. Oktober 2011 Gemeinsam begeistern. Wir sind eine erfolgreiche, innovative Finanzdienstleisterin im Schweizer Retailmarkt. Unser Erfolg beruht auf der Verbindung von Leistung und Leidenschaft. Damit begeistern wir unsere Kundinnen und Kunden täglich von Neuem. Mitarbeiter/-in Kundendienst Privat- und Geschäftskunden (50 80%) Die Kinderkrippe Little Butterfly in der Stadt Zug sucht per 1. Dezember 2011 oder nach Vereinbarung zwei motivierte, liebevolle und belastbare Erzieherinnen als Fachfrau Betreuung Kind (40-60% und % Pensum) mit pädagogischer Ausbildung. Sie arbeiten mit jeweils einer weiteren Erzieherin und zwei Praktikantinnen auf einer altersgemischten Gruppe. Wenn Sie gerne in einem aufgeschlossenen, jungen Team arbeiten, senden Sie uns Ihr schriftliches Bewerbungsdossier mit Foto an: Claudia Bachmann, Unterlöchlistrasse 51, Es werden nur Bewerbungen von pädagogisch ausgebildeten Personen berücksichtigt. Für Auskünfte steht Ihnen Claudia Bachmann, Tel , gerne zur Verfügung. Weitere Infos zur Krippe finden Sie unter Wir freuen uns, Sie kennenzulernen. Wir suchen für unsere Vertriebsstation Schachen engagierte Verkäufer /Franchisepartner (m/w). Sie wollen sich selbständig machen, sind kundenorientiert und denken unternehmerisch? Wir bieten Ihnen ein überdurchschnittliches Einkommen,einen festen Kundenstamm als Basis, einen bekannten Markennamen und ein attraktives Aus- und Weiterbildungskonzept. Wir sind ein führendes Umzugsunternehmen der Zentralschweiz mit Büros in und Baar. Für unsere Umzugsabteilung suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung einen Lastwagen-Chauffeur (Kat. C+E) Ihr Aufgabenbereich umfasst: Privat,- Geschäfts,- und Internationale-Umzüge Demontagen und Montagen von Möbeln Verpacken persönlicher Effekten und Möbeln Wir bieten Ihnen: Dauerstelle mit sehr guten Sozialleistungen Leistungsorientierte Spesen- und Überzeitenregelung Wir erwarten von Ihnen: Handwerkliches Geschick Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit Sehr gute Deutschkenntnisse Sauberes und korrektes Auftreten Interessenten melden sich schriftlich bei: GMÜR +COAG Brünigstrasse 25 Postfach 2852 CH GMÜR +COAG Umzüge weltweit National Europa Übersee Möbellager Ihre Herausforderung: Sie stellen einen effizienten und qualitativ hoch stehenden telefonischen Kundenservice sicher. Sie beraten unsere Privat- und Geschäftskunden in den Teilmärkten Zahlen und Sparen, erkennen Kundenpotenziale und schliessen selbstständig Geschäfte ab. Ihr Profil: Sie verfügen über eine kaufm. Grundausbildung oder eine Ausbildung als Call Center Agent und haben bereits erste Erfahrungen gesammelt. Sie zeichnen sich durch kundenorientiertes Denken und Handeln und solides Allgemeinwissen aus. Der eingehende telefonische Kundenkontakt bereitet Ihnen auch in hektischen Zeiten Freude. Sie beraten unsere Kunden in deutscher, französischer und/oder italienischer Sprache. Zeitlich sind Sie flexibel einsetzbar. Sie decken die Abend- (bis 23 Uhr) und Wochenendschichten (Sa/So bis 21 Uhr) sowie Feiertage ab. Ihr Arbeitsort ist Kriens. Begeistern Sie mit uns: Weitere Informationen erhalten Sie bei Nicole Laudicina, Teamleiterin Kundendienst Privat-und Geschäftskunden, Tel , Sandra Ciriolo, Teamleiterin Kundendienst Privat-und Geschäftskunden, Tel oder unter Sie sind eine Hausfrau und wollen % arbeiten? Wirsuchen per sofort oder n.v. eine Telefonistin die -akzentfrei Deutsch spricht -gerne telefoniert Wir bieten Ihnen: -flexible Arbeitszeiten -guter Fixlohn -Büro direkt imzentrum von oder Thun Interessiert? Rufen Sie uns an: Tel CH-Unternehmen bietet Ihnen im grösst wachsenden Markt ein zweites Einkommen freie Zeiteinteilung med. Grundkenntnisse sowie Auto von Vorteil gut kombinierbar für selbständig Erwerbende freundlich berät Sie A. Hofer, Tel Wir suchen per 1 Dezember 2011 für einen etwas verrückten Barbetrieb eine/n zuverlässigen aufgestellte/n Barmaid/Barman Gesucht sind Leute für eine 100% Stelle oder auch als Aushilfe. Melden können Sie sich unter Tel Inneneinrichtungsverkäuferin mit Erfahrung in Verkauf von Polstermöbel und Vorhängen. Englischkenntnisse erwünscht % in und/ oder Zürich KA International, Alpenstrasse 4, 6006,Tel Putzfrau gesucht im Nebenerwerb Wir suchen Frauen, welche gerne als Nebenerwerb in fest zugeteilten Privatwohnungen die Putzarbeit erledigen. Wenn Sie in der Woche 8 Stunden oder mehr Zeit haben und Ihnen das Putzen einer Wohnung Spass macht, dann schreiben Sie uns: Putzfrauenvermittlung.ch, Murbacherstrasse 19, Gesucht per sofort oder nach Übereinkunft Serviceangestellte nur CH Schichtbetrieb, SA/SO frei. Fam. Arnet Restaurant Bahnhof 6037 Root Tel Wir suchen einen - Bauspengler - Bauspenglerpolier Sie haben Freude an anspruchsvolle Spenglerarbeiten? Bei einem Gespräch erfahren Sie mehr über uns. E. LUTZ AG Rothenring 9a 6015 Tel. * / Wer möchte ein Sackgeld verdienen? Per sofort gesucht Empfang in Erotik Club, flexibel, nur CH, auch geeignet für rüstige/r Rentner/in, Auto von Vorteil! Tel Gesucht für Stadt erfahrene & seriöse Putzfrau für gepflegte, grosse Luxuswhg., 6-8 Std/W. Bevorz. Nat.: CH, I, E, P, BR. Kein Balkan. Chiffre U , an Publicitas S.A., Postfach 48, 1752 Villars-s/Glâne 1 Fahren Sie einen Tag mit und lernen Sie das Geschäft vor Ort kennen! Die führende Confiserie der Region mit rund 320 Mitarbeitenden sucht für unsere bestehenden Fachgeschäfte im Raum ab sofort gepflegte, dynamische und teamfähige Verkäuferinnen % welche gerne im Schichtbetrieb arbeiten. Erfahrung in Detailhandel/Lebensmittelbranche sind von Vorteil. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit laufenden Entwicklungsund Weiterbildungsmöglichkeiten. Suchen Sie eine neue Herausforderung und wollen bei unseren Projektausführungen mithelfen, erwarten wir gerne Ihre schriftliche Bewerbung, oder nutzen Sie die einfache Online-Bewerbung auf unserer Homepage (siehe Jobs). Confiseur Bachmann AG Frau Jacqueline Di Marco Werkhofstrasse 20, 6002 eismann Tiefkühlservice AG Schachenweidstr. 8, 6105 Schachen Ihr Kontakt: Jens Rauschkolb Tel.: 041 / , Mobil: 078 / Mitarbeiterin (Teilzeit %) In Mode- und Textilagentur. Sie besuchen dendetailhandel in der Region, präsentieren die Kollektionen inder Agentur. Sie sind eine freundliche, kommunikative Persönlichkeit, sind CH oder haben Bewilligung C(perfektes Deutsch in Wort und Schrift sowie CH-Deutsch sehrgut verstehen) Wenn Sie idealerweise Jahre sind, dann freuen wir uns, Sie kennen zu lernen. Agentursitz ist Kriens. Fahrkategorie Bund eigener PW sind ideale Voraussetzungen. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlangen (mit Foto) senden Sie elektronisch an: Für unsere gemütliche Quartierbeiz suchen wir als Ergänzung unseres Teams eine aufgestellte und tüchtige Service-Angestellte Wir verlangen Schweizerdeutsch und wenn möglich Erfahrung mit à la Carte-Service. Dafür bieten wir fairen Lohn und ein gutes Arbeitsklima. Sabina Degiacomi-Seeberger Sentimattstrasse Tel und Winterdienst Zur morgendlichen Schneeräumung rund um unser Mehrfamilienhaus an der Museggstrasse in suchen wir eine flexible, zuverlässige Kraft. Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Tel Erotik Diplomierte Masseurin bietet Dir Erholung Pur. Verführt Dich in magische Welt mit meinen magischen Händen. Guter Service ohne Zeitdruck Neu! Thai-Lady und Trans, SM, Wirlpool + Bodyschaum. Club Top-Ten, Baselstr. 51, LU, 24 Std. offen! Tel Studio Iron: Bruchstr. 56 LU, abs. Disk. o. Voranm. Mo-Sa 11-24h, So 13-20h. Zärtlichkeiten, Streicheleinheiten uvm. Ein spitzen Service wie von uns gewohnt. Charmante, junge Mädels freuen sich, dich verwöhnen zu dürfen. Info: Tel / Tel Solarium 9...Erotik mit Stil! Geniesse atemberaubende Momente mit attraktiven, hübschen und aufregenden Girls! Staunen...fühlen...geniessen! Herzlich willkommen! Schachenhof 4 in Claudia 38J. XXL-Naturbusen, behaart, weibl. Kurven. Suche Männer für heisse Stunden! Div. Massagen. Haus- u. Hotelbesuche <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu0mwialfgcuw8aaaa=</wm> Luci, Paula+Sarah vollb., Jeden Mittwoch in Ihrem Briefkasten Stellengesuche Möchten Sie gerne im geliebten Heim bleiben, brauchen aber Unterstützung, evtl. leichte Pflege? Dann bin ich genau die Richtige für Sie! Ich sorge gerne für Menschen, Tiere und Pflanzen und mache als gelernte Krankenschwester auch gerne leichte Pflege, an 3-4 Tagen die Woche. Melden Sie sich einfach bei mir. Tel Inserieren ohne Streuverlust Sandra, geil, 18 J. wartet auf dich! Tabulos. Geissensteinring 18, Luz., www.ladypaola.ch, Ganz diskret! Reife, entzückende, sexy Damen verwöhnen dich mit einem erotischen Abenteuer in Emmenbrücke Erlebe einen magischen, erotischen Zauber mit jungen, hübschen Traumgirls! Wir sind in Emmenbrücke Tel ***Engelchen sucht Teufelchen*** Teuflische Liebesgöttin, 18, mit purer Leidenschaft. ***Himmlisches Französisch pur A Z*** Blondes sexy Girl aus Prag <wm>10casnsjy0mday1tw1ndgwtaqagzmoeg8aaaa=</wm> Desirée diskret, attraktiv, sexy, schlank, Mo-Sa, Uhr. Tel Schmuse-Privat-Frauen, Grüne-Punkt, Friedenstr. 2. Löwenplatz, <wm>10casnsjy0mday1tw1nduzmwuastk3ia8aaaa=</wm> 2 CH, mass. in Corsagen! <wm>10casnsjy0mday1tw1ndy0ngiadfqa4w8aaaa=</wm> Kim, 21j. v. Jap. Top-Serv <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu1nqeavg_bfg8aaaa=</wm> Kriens! Tantra-Mass. m. Li

12 Schaufenster 13 ANZEIGER-LUZERN.ch Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2011 Sinnlichkeit, Durchblick und Stil an der Habsburgerstrasse Die farbige Flaniermeile im Neustadtquartier der Stadt Kurzmeldungen Manor unterstützt kranke Kinder mit dem Verkauf von Plüschteddys (pd) Noch bis am 24. Dezember werden in allen Manor-Warenhäusern sowie online auf Plüschteddys für zehn Franken verkauft. Der Verkaufsgewinn der Aktion kommt der Schweizerischen Pädiatrischen Onkologie-Gruppe (SPOG) zugute, die für krebskranke Kinder und Jugendliche forscht. Weitere Spenden für den Verein können an jeder Manor-Kasse eingezahlt werden. Auf dem Sofa sitzen sie vereint: die Unternehmerinnen der Flaniermeile in der Neustadt, Renate Bracchi (Sinntra), Maja Klajnert (Zona) und Christina Livas (Livas-Optik). Boutique Sinntra: Mode für Junggebliebene Renate Bracchi ist bereits im vierten Jahr selbstständig.ihre individuelle Beratung hat sich herumgesprochen. Der Service in bester Qualität ist Kundengespräch. Die Kürzung der Mavi-Jeans kostet nichts, und sie erledigt sie gleich selbst. Ihre eigene Rosinah Collection ergänzt sich blendend mit dem Schmuck von Ayala Bar und den italienischen Modelinien Penny Black und Twin Set. Sie weiss, was Frau will, und berät auch Männer, wenn sie auf Geschenktour sind. Zona, Einrichtungshaus mit Individualität und Stil Die Inhaberin Maja Klajnert setzt das Schwergewicht auf ganzheitliche Wohnplanungen und individuelle Beratungen für Kunden, die gutes Design schätzen und sich gerne mit schönen Dingen umgeben. Auf 100 Quadratmetern findet man Möbel, Textilien, Leuchten und Accessoires für alle Wohnbereiche. Dank Maja Klajnerts 14-jähriger Erfahrung im Einrichten von Wohnungen, Büros und Praxen sowie ihrem Gespür für Formen und Farben vermag die Gestalterin ihren World of Jeans am Rathausplatz in präsentiert Herbstkollektion für Jung und Alt Beratung ist nicht gleich Beratung, Wohnen nicht gleich Wohnen und Sehen nicht gleich Sehen. Die drei Geschäftsfrauen verstehen es blendend, aus dieser Flaniermeile eine individuelle Einheit zu bilden. Bilder MS Kunden massgeschneiderte Lebensräume undwohnbereiche zu schaffen. Gerne erwartet Sie Maja Klajnert zu einer persönlichen Beratung oder zu einem unverbindlichenrundgangdurch die Ausstellung. Livas-Optik: Fachgeschäft für die Brille Christina Livas hat ihr Geschäft im April dieses Jahres eröffnet. Das Gesamtpaket, ihre Fähigkeit, die ganzheitliche Wahrnehmung des Menschen und dessen Sehbedürfnisse sowie die richtige Korrekturart zu erkennen, spricht sich herum. Eine perfekt sitzende Brille ist Garantie. Wer hereinschauen möchte, erhält ohne Kaufzwang eine Gratislesebrille nach Rezept. Alle Brillen werden im Laden von Christina Livas selbst exakt eingeschliffen. Die Kundschaft ist herzlich eingeladen, zu stöbern und sich zu informieren. pd Boutique Sinntra, Zona, Livas-Optik Habsburgerstrasse Heini, Blumen Garten,, empfiehlt sich für Gartenarbeiten Pflanzen brauchen Pflege Abschiedsfeier zur Schliessung der Bürgenstock-Bahn (pd) Die Bürgenstock-Bahn fährt am 23. Oktober zum letzten Mal auf den Bürgenberg. Die Bahn erfährt danach eine Generalsanierung und wird ins neue Park Hotel integriert. Die Wiederaufnahme des Bahnbetriebs ist auf die Sommersaison 2014 terminiert. Am Sonntag, 23. Oktober, findet zwischen 10 und 17 Uhr eine Abschiedsfeier statt. Dabei besteht die Möglichkeit, kostenlos mit der Bürgenstock-Bahn zu fahren. Und zur Erinnerung können sich die Besucher in der Talstation mit dem Bahnführer ablichten lassen. Das Park Hotel bleibt noch bis zum 11. Dezember offen. Bis dahin wird ein Goodbye- Package für 2 Personen zum Preis von 333 Franken angeboten. Veranstaltung Filialleiterin Gisela Baumeler (rechts) und Praktikantin Merita Llumnica im Laden am Rathausplatz. Das «World of Jeans»-Team rund um Filialleiterin Gisela Baumeler erreichte im letzten Jahr den zweiten Platz beim Wettbewerb der City-Vereinigung als freundlichstes Geschäft, und darauf ist man hier mit Recht sehr stolz. Man nimmt sich hier besonders viel Zeit für die Kunden und berät sie individuell und ausführlich. Bild MS Die Liegenschaft am Rathausplatz steht unter Denkmalschutz und ist eines der schönsten Häuser in der Stadt. Im Innern kann man eine gelungene architektonische Symbiose zwischen Alt und Neuerkennen. Jetzt ist die neue Herbstkollektion eingetroffen mit Marken wie Diesel, Levis, G-Star, Jack &Jones, Only, Blend oder Freezone in allen Grössen, für Jung und Alt und für sportlichen oder klassischen Stil. Miguel Steininger World of Jeans Rathausplatz, 6004 Tel Die Fachleute von Heini, Blumen Garten,, wissen, wie Bäume gepflegt werden müssen. Im Herbst leuchten die Bäume rot, gelb und orange. Das Laub raschelt im Wind. Die Natur ist bereit für den Winterschlaf. Jetzt ist es Zeit, die Pflanzen richtig zu pflegen. Bäume in Form bringen, Sträucher pflegen, Stauden zurückschneiden: Der Gärtner weiss, wie diese Arbeiten erledigt werden müssen, und macht sie mit Hingabe. Für eine leuchtende Blütenpracht im Frühling kann man jetzt auch die Blumenbeete mit Blumenzwiebeln bestücken. Osterglocken, Hyazinthen, Krokusse und Maiglöckchen freuen sich bereits auf ihren grossen Auftritt im Frühjahr. Das Garten-Team von Heini, Blumen Garten,, im Friedental empfiehlt sich gerne für alle Arbeiten im Garten, Gartenbau und in der Gartenpflege. pd Heini, Blumen Garten, beim Friedental, Tel , PD 25-stündige Theaterperformance (pd) Die er Theatergruppe Grenzgänger präsentiert am Freitag, 21. Oktober, 20 Uhr bis Samstag, 22. Oktober, 21 Uhr das Stück «Nico s Love». Es handelt von der Vermarktung einer traumatischen, vermeintlich realen Lebensgeschichte durch einen Regisseur. Anhand der 25-stündigen Theaterperformance mit Filmdreh, Party, Frühstück und Finale wollen der Regisseur und sein Team beweisen, dass sich unter maximalem psychischem und physischem Einsatz billiger, radikaler und besser produzieren lässt als auf «herkömmliche» Weise. Das Publikum wirkt mit und kann zusammen mit dem Team im Theater übernachten. Die Zuschauer tauchen ein in ein Universum von Marketing, Party, künstlerischer Radikalität und Ausbeutung, in dem sich nicht mehr trennen lässt, was real und was inszeniert ist. Die Grenzgänger haben für dieses Projekt den Premio-Nachwuchspreis des Migros-Kulturprozents 2011 gewonnen. Vorverkauf: Tel , Möbel Egger, Eschenbach Farbenprächtige «Ladies Night» Referierten an der «Ladies Night» von Möbel Egger: die Farbberater Markus Frei und Christine Hüsler. Stammkunden habens gut bei Möbel Egger. In diesem Fall vor allem die Stammkundinnen. An der «Ladies Night» wurden 100 geladene Frauen von Christine Hüsler und Markus Frei in die Geheimnisse der Farbund Raumpsychologie eingeweiht.beim anschliessenden Buffet zauberte 7-Sterne-Koch Matthias Drozsaisonale Köstlichkeiten auf den Tisch und begeisterte mit seiner Sushi-Liveshow. Beim gemütlichen Teil nutzten die Ladys die Gelegenheit, die Herbst-Neuheiten von Möbel Egger zu bestaunen, und sammelten api Ideen für ihren nächsten Besuch im grössten Zentralschweizer Möbelhaus. Apropos Herbst: Möbel Egger gibt sich auf die kühlere Jahreszeit hin «ganz schön schweizerisch» und präsentiert qualitativ hochstehende Schweizer Produkte. Bis Sonntag, 23. Oktober, profitierenkundenvon10prozent Herbst-Rabatt. api Möbel Egger strasse 101, 6274 Eschenbach Zünftig degustieren im Zunfthausrestaurant Pfistern «Wein, Schweiz & Quer» Fünf renommierte Winzer aus diversen Schweizer Weinregionen geben sich in der «Pfistern» ein Stelldichein. PD Zu den strahlenden Höhepunkten für alleweinfreunde zählt sicherlich der Anlass «Wein, Schweiz & Quer» am kommenden Samstag, 22. Oktober, im Zunfthausrestaurant Pfistern. Erleben Sie eine kulinarisch-köstlich-unterhaltsame Weinreise quer durch die Schweiz und lernen Sie eine Handvoll profilierter Schweizer Weinmacher persönlich kennen. Es sind dies Andreas Florin, Stein am Rhein, Georg Fromm, Malans; Toni Ottiger, ; Jörg Seewer, Wallis, und Claudio Tamborini,Tessin. Programm: von 11 bis 17 Uhr freie Degustation; ab Uhr bitten wir Sie zu Tisch. Gemeinsam mit den anwesenden Weinmachern geniessen Sie ein köstlich-gemütliches 5-Gang- Dinner! Das einzigartige Genusserlebnis in fünf Durchgängen kostet 109 Franken pro Person alles inklusive. Die freie Degustation ist kostenlos. pd «Wein, Schweiz & Quer» Samstag, 22. Oktober, ab 11 Uhr, Zunfthausrestaurant Pfistern, Tel Stadt Massnahmen gegen die Strassenprostitution (pd) In der Stadt ist seit einem halben Jahr eine stetige Zunahme der Strassenprostitution feststellbar. Dies führt zu unerwünschten Nebenerscheinungen wie Nachtruhestörungen und Verschmutzungen. Aus diesem Grund ergreift die Stadt ab sofort verschiedene Massnahmen. Als Sofortmassnahme wird ab Freitag, 21. Oktober, als Pilotversuch während 60 Tagen an der Werkhofstrasse, der Dammstrasse und bei der Einfahrt in die Reussinsel nachts Fahrverbot herrschen. Die Zu- und Wegfahrt für Anwohnende sowie der Zubringerdienst sind wie bisher rund um die Uhr gestattet. Mit den Nachtfahrverboten sollen die momentan am meisten betroffenen Anwohnenden in der Rösslimatte und im Raum Kreuzstutz entlastet werden. Die Fahrverbote werden durch die er Polizei kontrolliert. Die Reinigung in den durch die Strassenprostitution am meisten betroffenen Gebieten wird zudem intensiviert. Weiter soll die Prostitution an Strassen und Plätzen verboten werden, an denen Häuser stehen, die nicht ausschliesslich Geschäftszwecken dienen. Damit setzt der Stadtrat auch politische Vorstösse um.

13 Veranstaltungen Oktober Der Veranstaltungskalender der Zentralschweiz im Anzeiger und täglich auf MITTWOCH, THEATER Das flatte Blatt Comedy von Peter Spielbauer, 20 Uhr, Kleintheater, , Bundesplatz 14, KONZERTE KLASSIK Antworten auf Brahms er Sinfonieorchester, Renaud Capuçon (V), Leitung: James Gaffigan, Werke von K. Goldmark, W. Rihm, Brahms, Uhr, KKL (Konzertsaal), , Europaplatz 1, POP, ROCK, JAZZ, MIX Audition DJ Jools, 20 Uhr, Südpol, Arsenalstrasse 28, Kriens Blue Soul & Me Mark Tenger, 18 Uhr, Hotel Montana, , Adligenswilerstrasse 22, Hausquartett Christoph Baumann (p), Isa Wiss (voc), Tony Renold (dr), Hämi Hämmerli (b), Jazz, Uhr, Jazzkantine, , Grabenstrasse 8, PARTYS POP, ROCK Champions Night Rock, Indie, 21 Uhr, The Bruch Brothers, Baselstrasse 7, BLACK MUSIC The Diamonds DJs Wurst, Schenkel, Funk, 20 Uhr, Bar 59 (Bar), Industriestrasse 5, ELECTRONIC, HOUSE Hangover5 DJ Remo, House, Electro, Hip-Hop, 21 Uhr, Opera, , Hallwilerweg 14, JAZZ, LATIN, WORLD Latin Dance Night DJ Theo, Salsa, Merengue, Bachata, 21 Uhr, Théâtre La Fourmi, , Tribschenstrasse 61, DONNERSTAG, THEATER Fortschritt Schauspiel, Regie: Manuel Bürgin, mit Fax an Max, 20 Uhr, Südpol, Arsenalstrasse 28, Kriens VI. internationales Humor- Festival Wilma Rueda & Elisabeth Wieninger, mit Cantinflas und Willo, 19 Uhr, El Solar, Arsenalstrasse 4, Tanz 7: Happy End Tanz, mit Tanz er Theater, Uhr, er Theater, , Theaterstrasse 2, Soorser Comedy Täg Wahnsinn, mit Michel Gammenthaler, 20 Uhr, Stadttheater Sursee, , Theaterstrasse 5, Sursee KONZERTE KLASSIK Antworten auf Brahms er Sinfonieorchester, Renaud Capuçon (V), Leitung: James Gaffigan, Werke von K. Goldmark, W. Rihm, Brahms, Uhr, KKL (Konzertsaal), , Europaplatz 1, POP, ROCK, JAZZ, MIX UKW-Brassband 21 Uhr, Bar 59 (Club), Industriestrasse 5, Jam Session Richard Decker, Jazz, Uhr, Hotel Montana (Louis-Bar), , Adligenswilerstrasse 22, Salonmusik Martin Schaefer (vl), Richard Decker (p), Uhr, Hotel Montana (Scala Restaurant), , Adligenswilerstrasse 22, Sequences Vera Kardos (vl), Sebastian Hofmann (dr), Martin Lorenz (turntables), Experimental, Zeitgenössische Musik, 19 Uhr, Musik-Forum, Mühlenplatz 5, Jam Session Jason Aitkens, DJ Skinny Dynamite, Rock, Indie, 21 Uhr, The Bruch Brothers, Baselstrasse 7, Sonja Indin Pop, Uhr, Théâtre La Fourmi, , Tribschenstrasse 61, PARTYS POP, ROCK Dorfplatz LSD Kids DJ Team, Indie, Dance, Rock, 21 Uhr, Bar 59 (Bar), Industriestrasse 5, Hype DJ Headrush, Disco, Hip-Hop, Electro, 22 Uhr, Rok, , Seidenhofstr. 5, ELECTRONIC, HOUSE Nos amis DJ Mihael Simic, House, 22 Uhr, Strichpunkt, Löwengraben 18, MIX Ambudance DJ Def Cue, 22 Uhr, Das schwarze Schaf, , Frankenstrasse 2, FREITAG, THEATER Soorser Comedy Täg Ipanema, mit Rick Kavanian, 20 Uhr, Stadttheater Sursee, , Theaterstrasse 5, Sursee Fortschritt Schauspiel, Regie: Manuel Bürgin, mit Fax an Max, 20 Uhr, Südpol, Arsenal-strasse 28, Kriens Theatersport Improvisationstheater von und mit Improphil, 20 Uhr, Grand Casino (Casineum), , Haldenstrasse 6, KONZERTE KLASSIK Hommage à Maestro Luciano Pavarotti Maestro Paolo Anderoli (Kl), Paola Sanguinetti (S), Katja Lytting (Mezzo-S), Luigi Cirillo (Bar) u. a., Werke von Puccini, Verdi, Donizetti u. a., Uhr, KKL (Konzertsaal), , Europaplatz 1, POP, ROCK, JAZZ, MIX Krowski Rock Cover Rock von AC/DC bis ZZ Top, Pop, Rock, Metal, 19 Uhr, Gasthaus zum Widder, Chlausjägergasse 8, Küssnacht Freeze (Plattentaufe) Phumaso, Smack, Fogel, DJs Crazy Cut, Cutzilla, Der schlechte Einfluss, Hip-Hop, Electro, 21 Uhr, Bar 59 (Club), Industriestrasse 5, Mary Key Electro Pop, 21 Uhr, Gewerbehalle, Baselstrasse 46, Improvisation Mega Horvath, 18 Uhr, Hotel Montana (Louis-Bar), , Adligenswilerstrasse 22, 22-Pistepirkko (FIN) Support: Mirel Wagner, Rock, Pop, Uhr, Musikzentrum Sedel, , Sedelstrasse, Hans Söllner (D) Liedermacher, Uhr, Schüür, , Tribschenstrasse 1, Funky Chicks Drunken Shrimps, DJ Red, Rock, Blues, Indie, 21 Uhr, The Bruch Brothers, Baselstr. 7, Good Night Circus (D) Gypsy, Swing, Klezmer, 21 Uhr, Treibhaus, , Spelteriniweg 4, PARTYS POP, ROCK Dance on the Top DJ Jean Luc Piccard, 70s, 80s, Hits, Uhr, Penthouse, , Pilatusstrasse 29, Uplifting Nubeats & Funksoul Classics DJ Paul Eduard, Disco, Soul, Jazz, 22 Uhr, Suite, , Pilatusstrasse 1, BLACK MUSIC Soul Train DJ Teis, Funk, Jazz, Disco, 20 Uhr, Madeleine, Baselstrasse 15, Pull Up and Come Again Uppressor's Sound, Dancehall, Wonderbares Oktoberfest DJs Höllehond, Tschuppi, 20 Uhr, Tschuppi's Wonderbar, , Burgerstrasse 21, The UniVersal Project Live: Huck Finn, James Gruntz, Swiss Gala Band, Baba Shrimps, Cassie Bernstein & her black sheep, Cecille demille, Dixie Brothers, Studierendenball zur Eröffnung UNI/PHZ-Neubaus, 20 Uhr, Hotel Schweizerhof (Zeugheersaal), , Schweizerhofquai 3a, Black or White DJs Froggy, O-Dee, 21 Uhr, Mad Wallstreet, , Industriestrasse 9, Kriens MIX Nuit francophone DJ Le Pariser, Latin, Reggae, World, 21 Uhr, El Solar, Arsenalstrasse 4, JAZZ, LATIN, WORLD Frigay Night DJ C-Side, Electro, 22 Uhr, The Loft, , Haldenstrasse 21, Strchpnkt DJs The Sexinvaders, Mannequinne, West D, visuals by Freundeskreis VJ Crew, Electro, Uhr, Strichpunkt, Löwengraben 18, Ladies' Night DJ Stan Lee, House, R'n'B, Hits, 22 Uhr, Pravda, , Pilatusstrasse 29, Catwalk Deluxe DJ Stella, House, Electro, Hip-Hop, 21 Uhr, Opera, , Hallwilerweg 14, Hell in Heaven DJs Fadeout, Smahroe, Mash Up, Black Music, 23 Uhr, Grand Casino (Casineum), , Haldenstrasse 6, Stereo Disco DJ Enrico Lenardis, Club Hits, 22 Uhr, Das schwarze Schaf, , Frankenstrasse 2, ELECTRONIC, HOUSE Casual Playgroundkidz, ab 18 Jahren, Hip-Hop, Nu Disco, Electro, 22 Uhr, Tunnel Club, Inseliquai 12c, 23 Uhr, Schüür, , Tribschenstrasse 1, Soorser Comedy Täg Oktober, 20 Uhr, Stadttheater Sursee, Theaterstrasse 5. Während vier Tagen wird Sursee zum Comedy-Mekka der Schweiz. Nationale und internationale Acts wie Schlatter und Frey oder Rick Kavanian zeigen auf der WeekendTipp PARTYS KONZERTE Bühne des Stadttheaters Sursee ihr Talent. Die Mischung aus sicheren Werten und anspruchsvoller Unterhaltung ist das erklärte Ziel der «Soorser Comedy Täg». Ein besonderes Highlight ist das Künstler-Mischprogramm «Comedy Gschnätzlets» am Samstagabend. SAMSTAG, THEATER Hair Musical, Uhr, Le Théâtre Kriens, , Grabenhofstrasse 1, Kriens A Midsummer Night's Dream Oper von Benjamin Britten, nach William Shakespeare, Regie: Alexander Schulin, Uhr, er Theater, , Theaterstrasse 2, Soorser Comedy Täg Gschnätzlets VIII, mit Schertenlaib und Jegerlehner, David Bröckelmann, Karim Slama, Moderation: Michel Gammenthaler, 20 Uhr, Stadttheater Sursee, , Theaterstrasse 5, Sursee KONZERTE POP, ROCK, JAZZ, MIX Sprungfeder Rock, Uhr, Zwischenbühne, , Papiermühleweg 1, Horw Les trois Suisses Herzverbrecher, 20 Uhr, Theater Duo Fischbach, , Kelmattstrasse 22, Küssnacht Lotero's Septett Salsa Old Stars Latin, Salsa, Guaguanco, 22 Uhr, El Solar, Arsenalstrasse 4, Easy Pop Melodies Christian Mettler, Pop, 18 Uhr, Hotel Montana (Louis-Bar), , Adligenswilerstrasse 22, Songs from Utopia Rebekka Zarkava (voc, g), Mike Mariconda (b), Jura Dolezal (dr, perc), Indie, Folk, 21 Uhr, Metzgerhalle, Baselstrasse 1, Redwood Support: Without Problems, Uhr, Schüür, , Tribschenstrasse 1, Sprungfeder Vorausscheidung Uhr, Treibhaus, , Spelteriniweg 4, POP, ROCK Saturday Night Fever DJ N.D. Wave, 70s, 80s, Hits, Uhr, Penthouse, , Pilatusstrasse 29, Music Box Night Clubbing DJs Wolfram (A), Cosmo, El Tigre Sound, visuals by Studioo, Disco, House, Hip-Hop, Uhr, Strichpunkt, Löwengraben 18, Alternative Shots DJ Tremoso, Indie, Britpop, Electro, 22 Uhr, Théâtre La Fourmi, , Tribschenstrasse 61, BLACK MUSIC Live Interactive Clubbing DJs Imadjin, Laslow, Pat Farrell, Black Music, Mash Up, 23 Uhr, Grand Casino (Casineum), , Haldenstrasse 6, Royal Flash DJs Redrum, Laslow, Hip-Hop, 23 Uhr, Rok, , Seidenhofstrasse 5, Soulful Funk over Town DJ Queencool, Funk, Soul, 22 Uhr, Suite, , Pilatusstrasse 1, ELECTRONIC, HOUSE Soundz DJ Joe Harris, zu Gast: Luca Ruch, Mash Up, 22 Uhr, Das schwarze Schaf, , Frankenstrasse 2, Opera Model Night DJs Bruno S, Stefan Voxx, MC Andrea Calla, House, Electro, Hip-Hop, 21 Uhr, Opera, , Hallwilerweg 14, Noize DJs Saint Pauli (D), Roca Roca, Trashy Basstards, Electro, Fidget, 23 Uhr, Tunnel Club, Inseliquai 12c, MIX Beat Street Vol. 1 DJ Tactiqual, DJ Duo United Diggaz, live: P28, 22 Uhr, Bar 59 (Club), Industriestrasse 5, City Clubbing DJs Dirty Pilix, Simon Stone, Mighty Beatz, 23 Uhr, Grand Casino (The Club), , Haldenstrasse 6, DIVERSES Regio-Anlass Xund Vorträge und Gratis-Probelektionen von 5 Komplementär- Methoden, 10 Uhr, Bramberg- Yoga, Bruchstrasse 10, SONNTAG, THEATER Hair Musical, 15 Uhr, Le Théâtre Kriens, , Grabenhofstrasse 1, Kriens Soorser Comedy Täg Das Drama, mit Beat Schlatter und Patrick Frey, 19 Uhr, Stadttheater Sursee, , Theaterstrasse 5, Sursee Tanz 7: Happy End Tanz, mit Tanz er Theater, Uhr, er Theater, , Theaterstrasse 2, KLASSIK 25 Jahre Guarneri Trio Prag 17 Uhr, Hotel Schweizerhof, , Schweizerhofquai 3a, POP, ROCK, JAZZ, MIX Swing-Legenden Max Greger, Hugo Strasser, Peter Kraus & SWR Big Band, Swing, 17 Uhr, KKL, , Europaplatz 1, The Accüsed (USA) Rock, 20 Uhr, Musikzentrum Sedel, , Sedelstrasse, PARTYS POP, ROCK Gastrock DJ Flipper, Rock, Grunge, Indie, 21 Uhr, The Bruch Brothers, Baselstrasse 7, MIX Good Old(ies) Sunday DJ Michel Richter, Uhr, Hotel Montana (Louis-Bar), , Adligenswilerstrasse 22, We Love Sundays 22 Uhr, The Loft, , Haldenstrasse 21, MONTAG, KONZERTE POP, ROCK, JAZZ, MIX Tori Amos (USA) Night of Hunters Tour 2011, Pop, Uhr, KKL, , Europaplatz 1, Fools Gold (USA) Indie Pop, Afro Beat, 20 Uhr, Treibhaus, , Spelteriniweg 4, PARTYS ELECTRONIC, HOUSE Week of Pain Electro, Uhr, Metzgerhalle, Baselstrasse 1, DIENSTAG, KONZERTE POP, ROCK, JAZZ, MIX Unplugged Moe der Barde, Singer-Songwriter, 21 Uhr, Bar 59 (Bar), Industriestrasse 5, Figures Kathrin Bünzli (voc,g), Franziska Brücker (vc,voc), Sara Käser (vc), Maja Nydegger (p), Marco Helfenberger (b), Jwan Steiner (dr), Uhr, Jazzkantine, , Grabenstrasse 8, PARTYS POP, ROCK Ruby Tuesday Rock, Indie, 21 Uhr, The Bruch Brothers, Baselstrasse 7, JAZZ, LATIN, WORLD Cubaneando DJs Urbano, Jose Luis, Chechelo, Salsa, Uhr, Bar 59 (Club), Industriestrasse 5, Veranstaltungen mit wurden mit gebucht Einträge in die Agenda und Promotionen auf Keine Publikationsgarantie für kostenlose Grundeinträge Cinergy AG Änderungen vorbehalten. TANZ 7: HAPPY END Mit Davide Romeo, Absolvent der berühmten Dimitri Schule und mit der Compagnie von «Tanz er Theater»! 20., 23., 26. Oktober 2011 um Uhr AUSSTELLUNGEN Erni Affiches / Plakate Mo-So Uhr, Hans-Erni- Museum, Lidostrasse 6, Der moderne Bund Werke von Arp, Helbig, Lüthy, Gimmi, Huber, Klee, kuratiert von Christoph Lichtin, Di+Mi Uhr, Do-So Uhr, Kunstmuseum, , Europaplatz 1, Hidden Signs Werke von Charlotte Hug, kuratiert von Peter Fischer & Mark Sattler, Di+Mi Uhr, Do-So Uhr, Kunstmuseum, , Europaplatz 1, 30 Jahre Kunsthaus Rückschau «Niklaus von Flüe 1981», Di-Sa 10-12, Uhr, So Uhr, Museum Bruder Klaus, , Dorfstrasse 4, Sachseln Bienen Die Bestäuberinnen der Welt Fotografien von Heidi & Hans-Jürgen Koch, Di-So Uhr, Natur- Museum, , Kasernenplatz 6, Pilzgeschichten Di-So Uhr, Natur-Museum, , Kasernenplatz 6, Geschrieben in Nachtmeer Werke von Carlfriedrich Claus, Di-Fr Uhr, Sa+So Uhr, Kunsthaus Zug, , Dorfstrasse 27, Zug In den Raum gestellt Visuelle Gestaltung und Architektur im Dialog, Kunstalle, Löwenstrasse 11, Weisse Nacht Werke aus der jüngsten Schaffenszeit des Künstlers Alois Lichtsteiner, Mi Uhr, Do+Fr Uhr, Sa+So Uhr, Kunstplattform akku, Gerliswilstrasse 23, Emmenbrücke New York in the Forties Werke von Andreas Feininger, Mi-Sa Uhr, So Uhr, Museum im Bellpark, , erstrasse 21, Kriens Matthew Day Jackson In Zusammenarbeit mit Museo d'arte Moderna di Bologna & Gemeentemuseum Den Haag, Di+Mi Uhr, Do-So Uhr, Kunstmuseum, , Europaplatz 1, Tipps Senioren DONNERSTAG Ein unbequemes Leben Musikalische Lesung zu Cornelius Koch, Uhr, Pfarreizentrum St. Karl, Spitalstrasse 93, FREITAG Lunchkonzert Renaud Capuçon, David Kadouch, Werke von Brahms, Uhr, KKL (Konzertsaal), , Europaplatz 1, DIENSTAG Kunst über Mittag Paul Klee und Carlfriedrich Claus, mit Sandra Winiger, 12 Uhr, Kunsthaus Zug, , Dorfstrasse 27, Zug Tipps für Kids mehr Infos: Gwunderstunde Mi , Uhr, ab 5 Jahren Alles rund um Sämereien. Natur-Museum Tanz 7: Happy End Do /19.30, So /13.30 ab 11 Jahren, er Theater Figurentheater Sa 22.10, 9 und 10 Uhr, 3-6 Jahre Geschichten mit Claudia Wernli Gemeindebibliothek Emmen Erzählen mit Kamishibai Sa 22.10, 10 und 11 Uhr, 3-7 J. Gemeindebibliothek Horw D Güseltänzerin So , 11 und 17 Uhr, ab 5 J. Ein freches Schauspiel rund um den Abfall, das einem auch zum Lachen bringen wird. Kleintheater Leporello gibt Kulturtipps für Kids Theaterkasse: LUZERNER THEATER

14 Szene 15 ANZEIGER-LUZERN.ch Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2011 Welttag des Stotterns rund Menschen in der Schweiz leiden unter dieser Sprachstörung Locker bleiben und stottern Stottertherapeut José Amrein empfängt in seiner Praxis täglich Klienten im Alter zwischen 5 und 78 Jahren. Heute sucht Lukas*, Mitte 20, bei ihm Rat. Die letzten Monate waren für Lukas stressig. Er schloss sein Wirtschaftsstudium in ab, gleichzeitig kam seine Sprachstörung wieder mehr zum Vorschein: «Wenn ich viel los habe, beginne ich zu stottern, und Wörter bleiben mir teilweise im Hals stecken.» Das sei besonders bei Präsentationen vor einer Gruppe schwierig. «Ich hatte grosse Angst vor solchen Momenten», erinnert sich der er. Obwohl die Mitstudenten nicht besonders auf seine «Versprecher» reagierten, sondern diese als Nervosität abstempelten. Denn wenn Lukas in einer lockeren, alltäglichen Situation redet, ist seine Sprachstörung kaum wahrnehmbar. José Amrein spricht in seinem Fall von einem Luxusproblem. «Doch sobald es jemanden belastet, sollte gehandelt werden.» Seit April geht Lukas regelmässig zur Therapie in Amreins Praxis an der Winkelriedstrasse in. Dabei legt der Therapeut nebst Sprechübungen viel Wert auf die Psychologie. «Oft ist das Stottern eng mit der Seele des Menschen verknüpft.» Erwiesen sei aber nichts, betont er.bei Lukas begann das Stottern vor etwas mehr als zehn Jahren. Seine Eltern liessen sich damals scheiden. «Das könnte der Auslöser gewesen sein», sagt Lukas. Keine eigentliche Heilmethode In der Schweiz gibt es rund Menschen, die stottern. Dabei sind Knaben und Männer häufiger betroffen. «Stottern ist so vielfältig wie das Leben und die verschiedenen Menschen», sagt Amrein. Bei einigen Personen kommt es zu lockeren Wort- oder Silbenwiederholungen, andere aus Sicht der Touristen In der Therapie spricht José Amrein mit Lukas über die Sprachstörungen und zeigt Möglichkeiten auf, wie sie beseitigt werden können. «Lovely and beautiful» Touristen schätzten an der Destination das Wasser. Negativ bewertet wurden in einer Umfrage nicht nur die Ladenöffnungszeiten. Vierwaldstättersee und Reuss verleihen einen besonderen Charakter. Wenn Touristen aus Asien und anderen Ferndestinationen auf ihrer Ferienreise durch Europa einen Tag in gastieren und dieser Tag ein Sonntag ist, dann kommt das schlecht an, weil Shoppen nur sehr beschränkt möglich ist. Dabei möchten Chinesen, Japaner, Inder und andere Gäste ihr Geld mit Vorzug in Labels investieren und weniger im Hotel für Zusatzleistungen liegen lassen. «Gäste, die sich für eine Nacht aus Interlaken mit dem Helikopter einfliegen lassen und zu zweit für ein Dinner 3000 Franken ausgeben, wie kürzlich bei uns erlebt, hätten wir Hoteliers natürlich gerne vermehrt hier in.» Markus Iseli, Direktor des Hotel Palace, sagte dies im Rahmen der Reihe «Standpunkte um 10». Dabei haben Tourismus (LTAG) und Hotels die Stärken und Schwächen der Tourismusdestination diskutiert. Diskussionsstoff waren die Resultate des «Tourismus Monitor Schweiz», der umfangreichsten Gästebefragung im Schweizer Tourismus. Als «lovely and beautiful» wird vor allem aufgrund seiner Gewässer wahrgenommen. Eher schlechte Noten hat die Gastronomie erhalten: zu teuer, zu wenig vielfältig im Angebot. Jörg Lüscher Bild Jörg Lüscher benötigen für das Aussprechen eines Wortes bis zu einer Minute, wieder andere stottern tagelang nicht und werden plötzlich von Stotterblockaden überrascht. «Auch die Ursachen, die Gefühle und Gedanken,unterscheiden sich von Person zu Person.» Daher gibt es keine eigentliche Heilmethode. Bei jüngeren Klienten macht Amrein oft Rollen- oder Puppenspiele. Später führen Gespräche, Videoanalysen oder Mutproben eher zum gewünschten Erfolg. «Ich gehe mit meinen Klienten öfter raus auf die Strasse und gebe ihnen die Aufgabe, wildfremde Leute anzusprechen.» Im Schnitt dauert eine Therapie zwei bis vier Jahre. Je nach Alter,je nach Sprachstörung. «Geduld ist gefragt.» Grundsätzlich bestehe in jedem Alter die Chance, das Stottern loszuwerden. Dabei sei die Unterstützung aus dem Umfeld hilfreich. «Der Einfluss der Eltern ist sehr wichtig.» Sie müssten sich bewusst werden, wie sie ihrem Kind weiterhelfen können. «Vielleicht sollten sie auf ihren Sprössling weniger Druck ausüben, ihm mehr Freiheit gewähren», sagt Amrein. Den Lebensfunken neu entfachen Bild Denise Krummenacher Der Teufelskreis des Stotterns So vielfältig die Ursachen sind, so ähnlich sind oft die Charaktereigenschaften der Stotterer: schüchtern, geringes Selbstwertgefühl, perfektionistisches Verhalten. Interessant: «Vor dem Spiegel können fast alle flüssig reden.» Es sei ein Teufelskreis. Nach ersten harmlosen Versprechern verstärkt sich die eigene Aufmerksamkeit aufs Reden. «Der Stotterer verkrampft sich zusehends, verheddert sich wieder und wieder, bis er sich nur noch aufs Sprechen konzentriert.» Und wer unbedingt nicht stottern will, der stottert. Daher sei der erste Schritt zur Besserung: «Locker werden und sich übers Stottern amüsieren.» Auch prominente Leute wie Marylin Monroe oder Winston Churchill hatten mit dem Stottern zu kämpfen. Laut Amrein stottert jeder Mensch ein wenig. Solange es die Person nicht störe,brauche es keine Therapie. «Lukas hat nach fünf Therapien bereits erste Fortschritte erzielt. 100 Prozent Therapieerfolg könne beim Stottern niemand garantieren. «Oft entwickeln sich aber selbst in festgefahrenen Situationen erfreuliche Veränderungen.» Denise Krummenacher * Name von der Redaktion geändert Energie in Fluss bringen Das Institut für Biophysik und Lebensenergie-Forschung geht andere Wege, wenn Gesundheit und Wohlbefinden im Zentrum stehen. Neueste alternative Diagnostik- und Therapiegeräte versprechen Regenerations- und Verjüngungseffekte beim Menschen. Auch wird Hilfe bei Schmerzen und Allergien versprochen. Pulsierende Energiebilder aus dem eigenen Körper können sichtbar gemacht werden, und Anwender können erfahren, mit welchen Erregern das Immunsystem gerade im Clinch liegt. «Wenn man elektronisch auf Therapie schaltet, ist Selbsthilfe möglich», sagt Ludwig Bitter, Leiter des Instituts für Biophysik und Lebensenergieforschung. Jedem Menschen sei es möglich, die eigenen Organe durchzugehen, Welttag des Stotterns Am 22. Oktober ist der Welttag des Stotterns. Aus diesem Anlass finden in eine Info-Veranstaltung und Standaktion statt. Direktbetroffene und Fachpersonen stehen zwischen 10 und 16 Uhr beim er Theater Red und Antwort. Ab 18 Uhr erzählen Stotternde, ihre Bezugspersonen und Stottertherapeut José Amrein in der Hochschule Soziale Arbeit von ihren Erfahrungen. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos: den Istzustand mit dem Optimum zu vergleichen und sofort ein Aufbautraining einzuleiten. Man könne neue Dimension von Heilung anwenden, sagt Bitter. Seine Methoden zielen auf ein Gesundheitstraining, bei dem es darum geht, die Energie in einen gesunden Fluss zu bringen. Sofort aus eigenem Antrieb helfend einzugreifen, sei möglich. Wer mehr dazu wissen will: Die Erlebnismesse Gesundheit vom Wochenende des 22./23. Oktober im Tagungszentrum Föhrewäldli in Fahrweid gibt gemäss Bitter «Einblicke in eine Wissenschaft, die viel mehr zu bieten hat, als wir uns vorstellen können». PR Farben zeigen die Energiefelder auf behauptet das Institut für Biophysik und Lebensenergieforschung. PD Stadt Vita-Parcours im Zimmereggwald wird saniert (pd) Der Vita-Parcours im Zimmereggwald ist in schlechtem Zustand. Aufgrund der knappen Finanzen und der seltenen Nutzung des Parcours plante die Stadt die Aufhebung der Posten. Weil sich Anwohnende und Quartierverein aber für den Erhalt einsetzten, veranstaltete die Stadtgärtnerei Ende August ein Treffen mit den Quartiervereinen, Waldbesitzern, dem Stadtförster und den Anwohnenden, an welchem man sich über das weitere Vorgehen einigen konnte. Der Parcours wird mit einer verkürzten Strecke erhalten und unter der Federführung der Stadtgärtnerei total saniert. Aufgrund der Bauarbeiten ist der Vita-Parcours ab Montag, 24. Oktober, bis voraussichtlich Ende November gesperrt. Wasserturm zeigt sich im besten Licht (pd) Im Rahmen des Plan Lumière wird der Wasserturm seit Montagabend, 17. Oktober, neu beleuchtet. Die Beleuchtung des er Wahrzeichens ist ein Meilenstein des 2008 von den erinnen und ern angenommenen Plan Lumière. Die neuen Projektoren setzen das historische Gebäude nicht nur in ein optimales Licht, sondern sparen auch Energie und schützen die Brutplätze der seltenen und geschützten Alpensegler im Wasserturm. Aus den Gemeinden Kriens: Schulhaus Gabeldingen wird geschlossen (pd) Die 74 Kinder und Lehrpersonen des Schulhauses Gabeldingen in Kriens können den Schulbetrieb nach den Herbstferien erst eine Woche verspätet und in anderen Schulhäusern aufnehmen. Ordentliche Kontrollarbeiten am 100 Jahre alten Gebäude brachten Altersmängel an der Bausubstanz zutage, welche die Schliessung des Schulhauses aus Sicherheitsgründen unumgänglich machen. Ob das Schulhaus mittel- und langfristig wieder genutzt werden kann, wird geprüft. Der Megger Gemeindepräsident tritt zurück (pd) Seit 2004 ist Andreas Heer Gemeindepräsident von Meggen. Seit 2007 politisiert er auch für die FDP im Kantonsparlament. Doch mit dem politischen Doppelmandat ist bald Schluss. Andreas Heer wechselt per 1. Januar 2012 als Regionaldirektor zur ISS Zentralschweiz und tritt per Ende März 2012 als Gemeindepräsident zurück. Kurzmeldungen Essen inmitten der Kunst und Skulpturen von Rolf Brem (pd) Das Ristorante Amalfi im Zürcher Seefeld wurde offiziell neu eröffnet. Es war für umfassende Renovationsarbeiten und die Installation eines aussergewöhnlichen Kunst-Projekts drei Wochen geschlossen. Letzte Woche präsentierte Rudi Bindella die dahinterstehende künstlerische Idee. Der er Bildhauer Rolf Brem, dem das Ristorante gewidmet ist, war persönlich vor Ort und stellte seine Arbeit und Skulpturen vor. Hanspeter Gschwend, Radiojournalist und Biograf von Rolf Brem, erläuterte dessen Schaffen und Vita. Rund 70 Köpfe des renommierten Künstlers sind dauerhaft ausgestellt und beseelen das Amalfi auf einmalige Weise. Ein unvergleichliches Ambiente schafft neben Brems Werken und dem dezenten, eleganten Farbgewand, der neuen Bar aus massivem Messing und dem Parkettboden aus dunklem Nussbaumholz auch die Malerei von Hans Hunold.

15 <wm>10cb3dpq7cmawg0bm58hf_xmyj6lyxof4glenm_scknvt2vazx_3n7hdu7wnynlbuibbow7avik_di7kmz8odkqcrn-cpb51dyxsbfnbtnwdtxhgcos13a93p_af5psjpqaaaa</wm> <wm>10ce2mmq6emawex-ro144tq0pehygqfzrt1ff_6hiqitvio9eer_oez9t-3vvvcgstbghvgt3tgtk4ako-ciacxbeekhkmr16kaot22qghji4ql2ldqxzypgznfuy_z_cpv9pewyaaaaa=</wm> <wm>10cfwmoq6ambbdv-iw9udgjumciwicp0pq_l9iw5g0qehrt61awudl3c_1qatuxipn9eqzvjbbdgktw0lxkdmczvtm4cdlvodq6iwqqg-4njmgmwfzh6kvoem57hcqigq8gaaaaa==</wm> <wm>10cfxkkw6ambbf0ruxefprdkgkdq2c4deezf4vaye46twxmho-lr7ufwsm1pyiwmcn3slrmkrqpl9ybcwzaynqqb 0OKmzAYRg2tqLXSf1wMOMChjZgAAAA==</wm> <wm>10cb3jmq7cmawf0bm58rfz3qspqfvvaxgbvglm7j-bgn70jinz9o-5n-_9lva1cjs39qrzukzuwloefolqcjwqndqicni1m7mkw6du3chxmcpt2fruffcy8pnrc7wjptpqaaaa</wm> <wm>10cb3jmq7dibaewbebdoe1r66m3fkpin8ah3kd_1ejukw1x-hk-hvur3n_o4gipfgb0snlgc37llxvhiojghwqmrykevianywfq6nfmmmqw1p9znl1ar_mn3v_arvueutqaaaa</wm> <wm>10cb3jmq7cmawf0bm58o_jmo9h1k1iqfwgtzoz-08ghje940gv-vfyn-_9lvctlk6pxor7ow5jlgr7haiqcecy1fzgxn7rujmm6v0alwnrcilrnnneh8vzptf6atjmyjrpaaaa</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nde0ngyaivjqcq8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mdax1juxtja2nwya-ef3ea8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3taaa_1kfea8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mds21dw3mdaxmaead4mo6g8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3mayanrpmng8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndaxmaqal7c2nw8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3sqqaljb1gg8aaaa=</wm> EERSTVERMI <wm>10cfwkoq7dmbbdv-gi2-tdkgvozvvbnr4yde Ua9lA9azn7xtwwvuvNb9vR6DgNy8RQsNupeOSKLokQQlkE90DzWy_v0tBBCa18cQpjqzeDUu6ZYciNt5A8vv8z0BBeIHQYAAAAA=</wm> <wm>10cb3hmq6emawewbc5sunshopyricoeb8aemr-x4gumgkwjzd47zev-7yfmgcqhgywaitnghvj_culzrazragtbo0xhrxwm6mdfxw7g53lubolo144untpt79frpzc32kaaaa=</wm> <wm>10cb2imqrdmbaex3tidrnvyvez3bkxir8qsvzn_1veimggoy6u4n-e-_nexx3ulgltkh1s2byuyekry0g68fjrkaj9znr9vnrfni1cshfki7txygy5ul7x_qozu6ukagaaaa==</wm> <wm>10cfwmoq6eqawfv6ib97ptq2_lbucqbf9d0py_invuxkizzlynb_jxxfdzpqybdfg0zcgge0veuiswtcldqx4y7d3d8q-xuidqmo0qai-aueqpqkar81amjlq91_0cs2sofoaaaaa=</wm> <wm>10ce3mkw4dmrad0bnnzdudfdawcoskquuhq-leh21svdcszt_ngm0dfvfsr7o_gwg5efumb3qpfakjkvtvntil5igiumwmf96saejzgyomeakyuenenot-sdojj_c9pjfqiybmgaaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1mlmwmwiareyymw8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3nwca6ohg1g8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3mgiaiuh92w8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nlgwmaaa3ef8fa8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3mauaax8vdw8aaaa=</wm> <wm>10cfxkoq6amaxf0s9iee32upzjmrcgcb5d0py_guaqv90zrmpc19lxvw9naoxewty8czkc1vwfoco7rruimyjtzju_f6g4nkygepidqj7u83oapzfhggyaaaa=</wm> <wm>10cfwkkw6ambaft0tzdtv9uunqmgqcxxa091cqdefmzst0xixhzwlja2slggwseiuojjic-hnkdkizlr2yuf79e3fw9qe9uale6uk6zhvmjhenzgaaaa==</wm> <wm>10cb3jmq6dmbaewbedtyu9mmmlcodsrhwadfdz_4qeyqpz16ae19i_w_82aonmrlrqkcxh2dgxfdzfsg4gz5jz2f_jh5-keapw8um2xyusajkyo0zfuun6aesm_w1paaaa</wm> <wm>10cfwkoq6amawfv4imb-vbwibj3iigeaxb8_8kgkncttyn0sj6sfr171udauleoce3kbjagqqk1ngjlckwi5ow3h77avhgudvsfvnocp_xa2_0arxlaaaa</wm> <wm>10cfwmow6amaxdt5tktkg_detdeani74kyuf9eywn4smq_ev2rb3wsbtvaxgmoixe3mcrdq0ecaqgjyyr1mhoyjkk5_hyjchdax0ciitsnmrxmrsk6-t6mzgwa7vn6ad9izq6aaaaa</wm> <wm>10cb3jmq7cmawf0bm58rfza0xg1k1iqfwgscnm_scqhje942gs-vfyn-_91abqfcaj1gaypg4nhnll6xcmwb3a1q5vbhh8jfn8bfxqnjsxgglr3xoues7ypdcptep4qmkaaaa=</wm> <wm>10cb3koq6emaxa0rm58hivwewidk0x4gjrcdx3r4apfvx-tquw_pdzv_v6s0ikbmym8stv0taynkfafdezirymcmezzzeoqwmisfodgidbhch0a9s105zdy3wcn503tdlqaaaa</wm> <wm>10cb3joxkamaga0rorarmqphtshavhcyrgau9f-sm2ebuuzgn_5mu7lt0jsrhqblvyyk6g4pytl5y_oq5inkgsvsdiblxjka16iqqlhehvegffp1vyyze0dpd4ajk0dtbqaaaa</wm> <wm>10cb3kmq6dmawf0bm5-j-oq1ypfrtiqfyajmtu_aeidm972xaw8pde93m9gka2mdfsedrljhrtceol4pqm8kuynsstho_zoy6hliglnxppd5xludbz7_5p6tvmd5koa8xqaaaa</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndw3taqayehbrw8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3mqaaic4pyw8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nduxnayaljurhq8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu2mwcadxfyya8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3mqeakepeza8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mda00juymrawngcalq4t1w8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mlqw0dwwnlkwmaqa4vdrta8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndaxmaaaaycx6a8aaaa=</wm> <wm>10cb3jpq7dmagg0bnh8wgdtrmrbfghkhfa-zl7_ylkhze9dq0t_pdeptvydtcgeneic0c1ofu4f4hykyimvnjr67aqkapc2pyu2zgazjkbgpmerz_k3fmqv-o6aeo98-vqaaaa</wm> <wm>10cfxkiq6aqaxe0rox6uw7lgulwreewwmimvsrca7x1fvl0ltsa5rxfd4azkhoqcpskepa30jzch8rlqamcnji_-2hmbarnnrxvksf5t6vb0ddwrvlaaaa</wm> <wm>10cfwmsq4diqxdvyjitoalzazy0a2n27nunfv_u6fbbw9pfvacvst88hznpa5oabtldgcdpasg2o1mtq6spiafddtnweufl1uxqgm7qggt6aixlvbwg9wpsddg-rzex_xfytoaaaaa</wm> <wm>10cfwkoq6amawfv4jltew1g5nkbkeqpiag-x_fgkncttz1xpnwsbbtahsvqdmxkozvyfqwbj7gnqkeqmrbnrdw0d9_msjk1lnvmeerinjz3s-4ze9nzgaaaa==</wm> <wm>10cb3jmq6emawewbc52rwtcoms0uuup_tackhm_9wdkkaa1qikvlb9-o6fieavvziilpicnwhi5vmfnaw5wqlcybp9jjnhrxjwh5l96rjkdte-uy1u58jpue4fnxiwcwoaaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mlqw1tuwnzsynaaac8s_yg8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3sgqaqjgvta8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mdaw1du2mty3maaaglvbpg8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu1ngmafmmpxg8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mda00juymjq0naaaxqusza8aaaa=</wm> <wm>10cb3jow4cmqwfwbm58icvjngj0kvbic5alkxe-1elkkaaorof_57jei9xcrocepcwfkaet-xeutffisulpmrnqnogt0y_rqwzgqjanoommz5ves3nhs3ktb8370uu72kaaaa=</wm> <wm>10cb3jow6emaxf0ru58vmnblko6nauizyaia7zfwwa4uoud9uaf_73wb_7-mtgfiefpbw2ujezx6svw_sqwsacedcrtoqnjdepowezjqapj061q8g5zru7y33la6ziwnroaaaa</wm> <wm>10cb2jmq7dmazexirdj_msob6dbeghoh-i62bu_6cygqgc5he0jn3y9tdnfzeogowvwdxapqplxkibmeayaiuq56ex5ig0vx7i5l1yz5dev6echnuxjgq2pp-4bvyvoyfqaaaa</wm> <wm>10cfxkoq6amaxf0s9i6ev61pvjmrcgcb5d0py_guaqv507rmosr6wve98arjqtg67eqkaq0tq9efbfuaowwxagm_39h0li1zpdwzxroer0n9cd4s2o52yaaaa=</wm> <wm>10cb3kow6dqawfwbn55efp7hqxia5rrlmacuqd-1dbfnpnvqc3fqzb8d5ecwzx8labnnbvwt3nhtqsordcwak2ae-s6dj1qofmcjgnwvtnezgkavll-ft7xd8_dbfjl2oaaaa=</wm> <wm>10cb3gow6aiawa0bnbwvqb2tg4gqfjbvto7p0njcnl3rq6zpjny3ysuynaksrgxjujsdzqr5qfhb0mrqdihmcncvfdo1kyqri2npgt41uurgevna-4aur-erw_go2iagaaaa==</wm> <wm>10cfwmqw6ambrdv-gu7bh3dybj3iig-bmc5v8vg46knt0nba2yw9et7mc9cgfvytmywgjmmkkji4tagpdwifeqktvy_vkspkbrpypeskekqpa6ets5h8am9hdpdb8bu1ovgaaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndw3nayafwgotw8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3nqma_lprkw8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3nqea0ntffq8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3mgcarrwxqw8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndyxnwuaqwhdhw8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndyxtwaa_btyyq8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndw0maqaoc0wva8aaaa=</wm> 16 Immobilien ANZEIGER-LUZERN.ch Nr. 42 Mittwoch 19. Oktober ½ Zimmer, Hirschmattquartier Zu vermieten attraktive, helle und ruhig gelegene 1-Zimmerwohnung Laminat-& Plattenbeläge, neue Küche und Bad. Mietzins Fr inkl. NK. Gerne erteilen wir Ihnen nähere Auskünfte und Besichtigungstermine unter Tel * 2 2½ Zimmer Offene Besichtigung Samstag, bis 17 Uhr Sandgrubenstrasse 4/Ecke Breitfeldstrasse in5634 Merenschwand Moderne Zimmerwohnungen Erstvermietung Halter Immobilien Mareike Herbrik himmelry.ch Ländlich wohnen mit Weitsicht Wir vermieten schöne 2½-Zimmerwohnung im Würzenbachquartier, Bushalt direkt vor dem Haus. Vollständig neu renoviert. Parkett- und Plattenböden, Cheminée, Balkon, 3. OG. Fr inkl. Nebenkosten. ImmoDienste H U N K E L E R Telefon Telefax Kriens. Zu vermieten per 1. Dezember 2011 oder nach Vereinbarung in kürzlich renoviertem Mehrfamilienhaus an der Horwerstrasse 2-Zimmer- DACHWoHnung Fr /Nebenkosten Fr Kleinere Wohnung im 3. Obergeschoss. Moderne Küche mit Glaskeramikherd. Parkett im Wohnbereich. Für Besichtigung und weitere Auskunft stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kiener Immobilien AG Bellevuestrasse Hochdorf Tel Zu vermieten einfache 2-Zimmerwohnung am Stadtrand, 3. Stock, Balkon u. Badewanne. Miete inkl. NK Fr Per 1. November od. nach Vereinbarung. Tel (17-20) Zu vermieten in 6014, Mattstrasse 17 2 ½ Zimmerwohnung CHF /NK Bezug per sofort oder n.v. Auskunft erteilt Tel * während der Bürozeit Zu vermieten in Horw LU Büro/Gewerberaum 45 m 2 1. OG, Warenlift, Parkplätze. Direkt bei Autobahnausfahrt/Bahnhof. CHF ( + NK-Akonto ) TUNG LASZLO &Sohn Solyom Umzüge Transporte Entsorgungen Möbellift SchränkE BETTEn Tel Zu vermieten an ruhiger Wohnlage in Malters 2½-Zimmer-Dachwohnung Balkon, Parkettböden, moderne Küche. Anfragen unter Tel Zu vermieten in der Stadt Museggstrasse 48 2 ½ Zimmerwohnung mit Balkon und Sicht auf Pilatus. Bad/WC mit Waschmaschine und Tumbler, Gäste WC. Miete Fr inkl. NK. Bezug ab 1. November 2011 Besichtigung und Kontakt Tel Ihr Fachgeschäft für Wohnungs- Reinigungen Büro und Unterhalt. W. Rütimann Littau 3 3½ Zimmer Habermacher Zügeln ohne Sorgen! Habermacher Transport AG Umzüge Grossmatte Ost 6 Transporte 6014 Littau Einlagerungen seit 1972 Tel oder KOCH <wm>10casnsjy0mday1tu1n7ewswaaavouuw8aaaa=</wm> UMZÜGE Entsorgungen / Wohnungsreinigungen Umzüge Klavier Antiktransporte Tel Zu vermieten: Stadt, Brambergquartier, Mühlemattstr. 14 per 1. Nov oder nach Vereinbarung sehr sonnige, ruhige 3½-Zi.-Attika-Maisonette- Dach-Wohnung Aussicht auf Pilatus und Museggtürme, 37 m 2 Terrasse, Benutzerfläche ca. 100 m 2, Bodenbeläge: Parkett und Platten, Cheminée, Wendeltreppe, Lift, Bad WC, Dusche WC, Einbauschränke, Kelleranteil, Mitbenützung Garten mit Grillplatz, Waschküchen. Möglichkeit zur Miete eines Parkplatzes. Miete Fr (inkl. HK/NK) Tel oder R O T H E N B U R G Wir vermieten per sofort oder n. V. am Eichenring 2 3-Zimmer-Wohnung, 6. OG Wohnung mit Parkett, Einbauschränke, kein Geschirrspüler, Balkon, Kellerabteil, Lift. Öffentliche Verkehrsmittel und Einkaufsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe. Sehr ruhige Lage und schöne Aussicht. Mietzins Fr inkl. HK/NK Einstellhallenplatz Fr Aussenparkplatz Fr. 50. DIE LIEGENSCHAFTSVERWALTER AG Telefon Wir vermieten in Kriens helle 3-Zimmerwohnung erstrasse Nähe Bus und Einkaufsmöglichkeiten. Renovierte Räume mit Parkettböden, 2. OG, Balkon. Fr. 1' inkl. NK., Einstellplatz Fr Details/Bilder: Website Aktuelle Angebote ImmoDienste H U N K E L E R Telefon Telefax Zu vermieten: Stadt, Mühlemattstr. 10, per 1. Nov oder nach Vereinbarung helle, ruhige 3-Zi-Wohnung parterre Bodenbeläge: Parkett, Platten, moderner Ausbaustandard, Balkon, Gartensitzplatz, Einbauschränke, Keller, Lift. Möglichkeit zur Miete eines Parkplatzes. Mietzins Fr /Mt. (inkl. NK). Tel Zu vermieten per sofort oder nach V. in Büren NW, schöne, moderne 3½-Zi.-Dachwohnung Platten- und Parkettbodenbeläge, Einzelgarage grosser Keller. Mietzins Fr NK Fr à konto Tel Zu vermieten in Horw, Brändiweg, per oder nach Vereinbarung sehr schöne, ruhige 3½-Zimmer-Wohnung Parkett, mit Bergsicht, zentrale Lage, mit 2 Balkonen, eigenen Wirtschaftsraum WM/Tumbler / Bad & sep. WC. Miete Fr exkl. NK/Einst.-Halle. Tel / Zu vermieten an der Haldenstrasse in Emmenbrücke 3 Zimmerwohnung Bad vor kurzem renoviert Mietzins: CHF /NK Bezug per sofort oder n.v. Auskunft erteilt * während der Bürozeit Hergiswil - Matt zu vermieten an NR auf Dezember 2011 in gepflegtem Altbau, 3-Familien-Haus, sonnige, grosse 3 ½ Zimmer-Dachwohnung zentrale Lage, Seesicht, Balkon, Parkett, Estrich, üblicher Komfort. Mietzins Fr , NK Akonto Fr Garage Fr Tel ½ Zimmer Büttenenstrasse 25/27, Monat gratis Wohnen! 4.5- bis 5.5-Zimmerwohnungen Die Wohnflächen betragen 115m² bis 157² Sie haben die Auswahl zwischen Erdgeschoss bis 3. Obergeschoss In der Nähe befinden sich: Schule, Naherholungsgebiet (Wald, Vitaparcour), Bus Ausbau: -moderne offene Küche mit Plattenboden -grosses Wohn- Esszimmer mit Parkett -Bad, WC -Dusche, WC -Waschturm teilweise vorhanden -grosser Gartensitzplatz oder Terrasse Einstellplatz für CHF pro Monat. Wir freuen uns auf Sie! T ImmoScout24-Code: Schädrütiquartier Wir vermieten per sofort oder n. V. an top Wohnlage mit fantastischer Aussicht in die Berge eine 4½-Zimmer-Wohnung im 1. Obergeschoss Die Wohnung befindet sich in unmittelbarer Nähe der Sonnmatt, des Wohnquartiers Schädrüti sowie des Golfplatzes Dietischiberg. Sämtliche Böden sind mit Parkett ausgelegt. Das helle Wohn- und Esszimmer ergänzt ein grosser gedeckter Balkon. Die moderne Küche mit GS/GK und Mikrowelle hat zusätzlich einen kleinen Gartensitzplatz. Bad/WC sowie sep. DU/WC mit Fenster. Weiter verfügt die Wohnung über ein Reduit im Korridor, einen grossen Keller sowie eine eigene Waschküche. Mietzins: Fr inkl. NK Ruth Fricker Telefon * verima Ebikon Schachenweidstrasse Nach Vereinbarung zu vermieten an ruhiger und sonniger Lage 4½-Zimmer-Wohnung heller Innenausbau, Cheminée, gedeckter Balkon MZ: Fr NK Fr /Mt. auf Wunsch zusätzlich: EH-Platz Erstvermietung Steuergünstige Gemeinde Eschenbach 4½ Attikawhg 156 m 2 mit Terrasse von 140 m 2, Fr ½ Geschosswhg Süd 122 m 2 mit Terrasse von 22 m 2, Fr Ruhige Wohnlage im Zentrum, mit einmaliger Bergsicht, hohe Ausbauqualität. Nahe zu den öv. Ökologisch vorbildliche Bauweise mit Holzfassade, zertifiziert Minergie. U. Jung Tel ARARAT UMZÜGE Wohnung, Büro, Klavier, mit Möbellift Demontage und Montage, Kartons usw. REINIGUNGEN Wohnung, Büro, Neubau, Fenster usw. Mit Abgabegarantie. ENTSORGUNGEN Tel Fax Ararat GmbH, Zürichstrasse 68, Ebikon Schlösslistrasse 1e Nachmieter gesucht per für geräumige, renovierte 4 ½ Zi-Whg, 2.Stock mit Balkon, Cheminee, Keller, 2 min zur Busstation Mietzins mont hzk während der Bürozeit Tel Zu vermieten an der Steinhofstrasse 61: 4½-Zimmer-Gartenwohnung Mietzins CHF Nebenkosten CHF 150. Bodenheizung, Parkett und Plättli, grosszügiger Grundriss mit Wohnküche, 3 Gartensitzplätze, Bad/WC und Du/WC, ruhige, sonnige Lage mit Aussicht, Nettofläche 105 m 2, Bus und Schule in der Nähe. Besichtigung nach Vereinbarung Tel / Nachmieter gesucht per sofort für 4½ Zimmer-Wohnung in, Würzenbachquartier. Oberstes Geschoss in Mehrfamilienhaus. Mit Balkon, Sicht auf Pilatus. Zentral gelegen, Zimmer Parkett, Küche mit Balkon. Miete Fr NK. Garageplatz vorhanden. Herr Lustenberger oder Herr Heimgartner Oberseeburg 52 Wir vermieten per sofort oder n. V. eine grosszügige und attraktive 4½-Zimmer-Wohnung 1. Obergeschoss Beliebtes und ruhiges Wohnquartier! Schöner, heller Wohn-/ Essbereich mit Chemineé und Parkettboden, Küche mit GS/GK und Granitabdeckung. Bad/Dusche/WC und sep. WC, beide mit Fenster. Einbauschränke im Korridor, sonniger Balkon mit schöner Aussicht auf den Pilatus, Parkplatz vorhanden. Zu vermieten in Malters, Oberfeld In neuerer Überbauung 4 ½ Zimmerwohnung Mietzins Fr. 1'366.-/NK Bezug per sofort oder n.v. Auskunft erteilt (während Bürozeit) Mietzins: Fr inkl. NK Ruth Fricker Telefon * verima Zu vermieten in Malters, Hellbühlstrasse In neuerer Überbauung, grosse 4 ½ Zimmerwohnung Mietzins CHF / Bezug per oder n.v. Auskunft erteilt: * während der Bürozeit

16 <wm>10cb3jmq6dmawf0bm5-j-jy6cekzbuoeicgcdc-0-idm966xqa8pdeptvydykuammhgqqpowwlj-_-pgwql1ol1f1d22tgpoy1qtrwip0cluzm-wxhhkptb14368vdywoaaaa=</wm> <wm>10cfwmiq6ambrdt_sxtunvg0mciwicnyfo7q8yoettnn3pulyp-dqv27hslydcfpqhsti9jehvsifn9zesyileguoq8cdbekcovywrrrueaho0rnjl-9aniixc5_uanlb-5iaaaaa=</wm> <wm>10cb3jow6euahg4rvxa8gpxikndsbcuihbrz37rzrtnorlzrikgv_7zos-bynmckjhqkuarbonaxtc9z0syilti1hglpaoovcnopoyilmqkr0oyq-hrpxg9py77wen1lanagaaaa==</wm> <wm>10cb3fmq6dmawf0bm58vepa67hig0xvl1aqmdu_adwhz7evqcx_xtux3t7jvtnxap60hlujfq3wczw1kcaag94nvdrthz0cgyzievqgimbnotki2fntftymfcxusaefwoaaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mlqw1tuwnzq2naaancskaw8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nduxngqagdypwq8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3mgeaf00emg8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nde1nwmadwtfgg8aaaa=</wm> <wm>10cfxkiq6ambbe0rprzmx2ty2vbecqbi8hao6vidjev-8vs_eer2le93nrbosdnzohm5ryzrdqquyvugi5euzqrpn9r2y0jyf4dxmjfuk-rwcwv_4hzgaaaa==</wm> <wm>10cfwmiq7dmbaex3tw7p3p9twwcrmcqnktkdj_r3hkcoamznem7gk_3tv-3t6dglp4abtvppaoxlkmytornax5qsuwzb389viuihq-jscentheqlwny8hnybm8vuk6zhtd7dkvgaaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndy2mgaadn4rfw8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nli0mwuanq08tg8aaaa=</wm> <wm>10cfxkiq6ambbe0rpr7gw725avpk5bedygolm_ouaqx73fuzpi19lwvw0oeexetgnxkkgkerldrgkgvawyiuxkzr_9efksdfpylcmihpu8hhs8 VlAAAA</wm> <wm>10cb3jow6aiawa0bovtlzfk6nhmw7gc0cb2ftpfoy3vx1pgvc35epkzylesufninmi1wayexehxukxpchrsiimjm_v3orrccima6spg9ncqbzpy7dc1wu423garg37g2oaaaa=</wm> <wm>10cfwkkxkamawft0tnjtr5dzvmxqfb4demmvsrpg6xznd7r5bwmbdla2svybgdwujlfbmu8ecyufhgvyhmas0kzvz-neffnbye7naypv3heqmo43yjzgaaaa==</wm> <wm>10cfwkoq6amawfv4jmvzz2g5nkbkeqpiag-x_fgkocubveqws-1rydba8e1ccvpkeqdjecqlqqhi1iu5aljyzsaf7955alkedvkdkjmuw57hdjnrhzzgaaaa==</wm> <wm>10cb3jmricmqgf0bor4sdaqepnux0lxxnkmbx3r3qsxvxom7xx3_14vi5ngrkraaipjlrbskxp5ln-b-km3ibhg80lgeuka2-qkckz28glto_h6k5va0x71p4c2bvhj2kaaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tu1nzuztqaarumbyg8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndezngyap-qfda8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mds21du3t7a0sgaas4gyng8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nduxmwca8gc9zq8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nduznquacygacw8aaaa=</wm> <wm>10cfwlkw6ambqet0sz77mtj0ps1yaihkpq3f_r4bbrzmz7r0z4trbtahsvqdkxpljxivmgv_vi7jgkfixigqi0eilff9kyiepsgokahp_nul9xbhiizgaaaa==</wm> <wm>10cb3jmq4cmqwewbc58jpeoyeluu5egfgaiatm_xwiyqo5z8gif9fj9jjua6pgywemd5clawwks3r7jdiuukbar2aey3trxhmk463i0sfnfuu8otkj51won7w_dzys7goaaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nle0mweafmjq5a8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3nweaurlptw8aaaa=</wm> <wm>10cfwmmq6emawex-ro17fdtepehyho16db1pf_6hi6im1mr3mczroebfv53t-nglp4wc1owtwzcubnsgweribxvgx2ihj5uhqybp-oealvqmiqtvqsuzozmbgdof2u-w-wukmhgaaaaa==</wm> <wm>10cfwmkw6ambqet_sa3fdpgupsrxaex0pq3f_xcyg1m5ndlhoj3-a27m2rbdqkxihandxkzqo2jpjxdau5mvthdp6rjstaah8tiytemcvcan1y6er78dalmf3heqpjc6jnfgaaaa==</wm> <wm>10cfwmsqqambbdv-hkcu3vqx3ftrzevys4-_-trztdyim8sm3var4s636urywgjlasu9eogljibwvf0xhnqc7mnlpb_hzjchdahioewbqzdpyo2sjx0jergp7rfgh3nwkhgaaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nlewmwaaumz_4g8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3maaajotfbw8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nlgwsaaa7smncg8aaaa=</wm> <wm>10cfwkoq6amawfv4imxfu6luoytyaihkpq_l-c4bbn7m6mbphh0te9bynmbrmc1tqfogbpcspjekpuwikzqizpmh7_oc3t9eonrucqhnsf1wn2hsxrzgaaaa==</wm> <wm>10cb2jow7dmazftitj6umkrxossguzil4gh3jo_acahqic4lb1kpjzxvfv-ukkmcqyal26rptetfkh25xacdwxgqs2j3r6utcpemdfcwsus4ygeeuwm_xaee7xa6ra5gvqaaaa</wm> <wm>10cb3jow6emawfwbm58ntgx1mxkzpegbharkdm_tv-iqlmxdok_r2x7vj2hcoopnaqcbps1bpwqv7oqcblazorw8tu32nahlwxetrixbqcp9suv1f2qzzj_gai4j8eaqaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3mqyamn8g-g8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3nwmafthnoq8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mda00juymja3nwaadllhjg8aaaa=</wm> <wm>10ce2mmqrdqbadx7shphhfncudo-pcul8mupb_q6xtpraizab17dnwy3vzjmxvbjsrc05mz2ab4f6yns1wquogx0zv7kl_flgaoxe7qqq1mfg8is1b3g-1yvc7pucx_gevp4aaaaa=</wm> <wm>10cfwlsqqambbdv-hkcnpnz47strzevys4-_-t1c1accqv61os4fnst6puheaqmmwojovmkebfnzl3rkgryjloinf9eokjcg0viwhrbzsxlbwbj2v9ff9naab7vb7htkxzgaaaaa==</wm> <wm>10cfwmsqrdmbbdv8hgku-oxj2gbcfdyo4ldo7_t427zras0kpb1r3ir2xdz_xobotf mojd71qjdiywqbxpbsykffakbhmzkclgoqzuh5vdgiofd3u2v3-vza5kfgryaaaaa</wm> <wm>10cfwmsqrdmbbdv-imdlz8ct2gbcfdyo6ldo7_t3w6zraivyf2vsvhn3u7ru3sbfymphzrkawg2hll0pinzdjifynhmewhw3wa8herrhhjsfirertcg-r9mldswfr9f36vund6fwaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nduxmwqaxcjeja8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mds21dw3mdaymgear5213a8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nduxmquaxmqfeq8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu2nwcanebp0q8aaaa=</wm> Immobilien 17 ANZEIGER-LUZERN.ch Nr. 42 Mittwoch 19. Oktober Zimmer und mehr Horw Zu vermieten per sofort oder nach Absprache schöne komfortable 5½-Zimmer-Attika- Maisonettewohnung ca. 138,2 m2 mit Wintergarten, Dachterrasse, Bad-WC, Dusche-WC, eig. Waschmaschine, ruhige und zentrale Lage. Miete Fr , NK Fr. 270., Einstellhalle Fr Tel Diverse Angebote F R E I E Ihr Kalenderspezialist B E S I C H T I G U N G Erstvermietung Überbauung «Riedmatt» Zögle? Frog doch de Gmür! T Moderne und grosszügige Mietwohnungen im gut erschlossenen Ennetbürgen zu vermieten: BESICHTIGEN SIE UNSERE AUSGEBAUTE MUSTERWOHNUNG AN DER RIEDMATT 13. Besichtigungstermine Donnerstag Uhr Mittwoch Uhr Donnerstag Uhr Wohnungstypen/Preise 5½-Zimmer-Wohnung Attika Fr NK 3½-Zimmer-Wohnungen ab Fr NK 4½-Zimmer-Wohnungen ab Fr NK Weitere Auskünfte: Die Liegenschaftsverwalter AG Telefon Emmenbrücke Rüeggisingerstrasse 15 Neubau Zu vermieten ab 1. Oktober 2012 neu erstellte 189 m² Büro-, Dienstleistungs- oder Gewerberäumlichkeiten im Erdgeschoss Die Räumlichkeiten werden im Rohbau vermietet. Die Mieter können den Innenausbau somit selber bestimmen. Die Raumhöhe beträgt ca. 3.5 m Mietzins Fr exkl. NK/NK Einstellhallenplatz (Fr /Monat oder Aussenparkplätze Fr. 70. /Monat) sind vorhanden. Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Telefon ,www.birrer-immobilien.ch Zu vermieten per sofort an zentraler Lage, Hauptstrasse 43, Meggen Büro-/Ladenräume 100 m 2 Fr / m 2 / J + NK Archiv im 2. OG kann dazugemietet werden. Uebernahme des bestehenden Ausbaus möglich. Parkplätze vor dem Haus. Gute Anbindung an Autobahn und ÖV. Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel Verkauf Littau, erstrasse 123, zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung Lagerhallen-Abteil, 32 m², Höhe 3,75 m Miete Fr u. Nebenkosten mtl. Lagerhallen-Abteil, 72 m², Höhe 3,75 m Miete Fr u. Nebenkosten mtl. Lagerkeller, 32 m², Höhe 2,40 m Miete Fr u. Nebenkosten mtl. in 1. Etage Lagerhallen, UG Lagerkeller, gute Zufahrt, Lastwagenrampe, Hebebühne, Warenlift, unbeheizt. Auskunft: Tel./Fax Stadt zu vermieten an der Steinhofstrasse 61 per sofort oder nach Vereinbarung Büro-/ Praxisräume Mietzins CHF 2'200. Nebenkosten CHF 150. Nettofläche 105 m 2 ruhige, zentrale Lage 4 Zimmer, 2 Nasszellen Besichtigung nach Vereinbarung Tel , Zu vermieten an der Grepperstrasse 52, Küssnacht am Rigi: drei Gewerberäume können vielseitig genutzt werden 1 Raum (Werkstatt) 41 m 2, Höhe 3.80 m 1 Raum (Werkstatt) 38 m 2, Höhe 3.80 m 1 Raum mit Schaufenster und WC, 24 m 2 ; gedeckter Vorplatz (ehemalige Tankstelle) Auskunft: Tel ESCHENBACH BEZAHLBARES WOHNEN NUR WENIGEN MINUTEN VON ZUG &ZÜRICH ENTFERNT Überbauung Eschen-Park 3½-bis 5½-Zimmer- Eigentumswohnungen monatliche Bankzinsen abchf (3 Jahre fest und 20 %Eigentmmittel) WOHNUNGSBESICHTIGUNG Samstag Montag Mittwoch Folgen Sie den STALDER-Wegweiser 200 m Richtung Hochdorf, nach der Dorfkirche rechts. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Malters Erdwärme Zu verkaufen STALDER Immobilien &Finanz stalderimmobilien.ch Tel Uhr 17-19Uhr 17-19Uhr Ländlich und doch urban /S-Bahn 11 bis /einmaligenaherholungsgebiete/ grosszügige Terrassen/Minergie /Erdwär- / me /Komfortlüftung /helle Wohnräume Cheminée-Ofen/Mitgestaltungg Finish / Fertigstellungg ca. 3Monate 4½-Zimmer-Attika-Wohnung VP Fr Minergie Herr EdgarJ.Bühlmannfreut sich aufihren Anruf: Tel Büro/Gewerbe/Lager KUNDENMAURERTEAM erledigt Maurerarbeiten im Haus und Garten, Verputzarbeiten, Isolationen, Gebäudeunterhalt, Umbauten, Renovationen, Sanierungen, Reparaturen, Anbauten, Neubauten, Dachausbauten, Leichtbauwände und -Decken, Bohr-und Fräsarbeiten, Demontage-und Abbrucharbeiten. Tel Wir suchen für einige unserer Kunden dringend Mehrfamilienhäuser, Einfamilienhäuser, Eigentumswohnungen und Bauland in der Stadt und Umgebung. Angebote bitte an: ICL Immobilien Tel Eigentumswohnungen heute kaufen. morgen einziehen. MÜHLE VITZNAU modern. einzigartig. idyllisch. 2.5 bis 4.5-Zimmereigentumswohnungen hochwertigewohnungen Küchen mit Granitabdeckung und Steamer Eichenparkett imwohnbereich modernes Bad/WC und Dusche/WC alle Wohnungen mit Waschmaschine/Tumbler Attika kann nach Ihren Wünschen ausgebaut werden (vorgesehen Sauna, Whirlpool auf Terrasse) tag der offenen tür samstag, 22. okt bis 16 uhr informationen und unterlagen telefon Hirschengraben 7,6003 KICHRAINWEGKRIENS Hübelistrasse Emmenbrücke GEUENSEE WOHNEN MIT VIEL SONNE UND EINMALIGER AUSSICHT AUF DAS BERGPANORAMA Überbauung Sonnenschein 2½-bis 5½- Zimmer-Sonnenwohnungen monatliche Bankzinsen abchf (3 Jahre fest und 20 %Eigentmmittel) PROJEKTBESICHTIGUNG Samstag Montag Mittwoch Uhr Uhr Uhr Folgen Sie den STALDER-Wegweiser 50 mnach Restaurant Sternen bis zur Sonnhalde. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 1 bis 1½ Zimmer in für Massagen gesucht. Wenn möglich mit Lift, Dusche/WC. Tel Büro- & Praxisräume in Horw 1., 2. & 3. OG: - Allzweckraum, 63 m 2 : Fr /Monat - Büroraum, 24 m 2 : Fr /Monat - Praxisraum, 35 m 2 : Fr /Monat Alle Preise exkl. NK und Parkplatz - 3 Minuten bis zur Autobahn - 1 Minute bis zur Bushaltestelle Tel.: Zu vermieten in -Littau (Grossmatte) hochwertige Büroräume (139 m²) voll ausgebaut mit integrierter Beleuchtung, Kabelkanäle, grosse Einbauschränke. Bei Bedarf auch Lagerräume zu vermieten. Miete: Fr /m² + NK Tel *, Fax Zu vermieten in Kriens, nahe Autobahn Hochregallager-Werkstatt 80m 2, 5m hoch, beheizt, mit Rampe für LKW, Preis nach Absprache; ebenfalls zu vermieten in Kriens nahe Autobahn Atelier 25 m 2, Preis nach Absprache. Tel Attraktives Wohnen im Zentrum von Kriens DasWohnhaus am Kirchrainweg befindet sich im Zentrum von Kriens,an äusserst ruhiger Lage mit minimalstemverkehrsaufkommen,direktangrenzend an dieunverbaubaregrünzone.imumkreis von 100 m befinden sich die nächste Bushaltestelle,die Post,Einkaufsmöglichkeiten,usw. An bester Lage entsteht ein modernes Wohnhaus in nachhaltiger, ökologischer Bauweise, mit 11 grosszügigen, funktionalen und lichtdurchfluteten Eigentumswohnungen imgehobenen Ausbaustandard undschönenaussenflächen.einzelgaragen undaussenparkplätze. 2½- und 3½ Zimmerwohnungen ab Fr BezugsterminDezember Hergiswil, Telefon *, STALDER Immobilien &Finanz stalderimmobilien.ch Tel Adligenswil Meiersmattstrasse 5 In der beliebten er Vorortsgemeinde verkaufen wir an ruhiger Lageeine schöne 41/2-Zi-Wohnung (ca. 90 m 2 ) Verkaufspreis CHF Einstellhallenplatz CHF Für Informationen sowie eine Besichtigung stehen wir Ihnen gernezur Verfügung. Additio Treuhand AG,Tel

17 <wm>10cfwmiq7dmbaex3tw7vps92iyhuufvbhjvnz_ozphautmrrvvvstcw7f3sx06arurutzus5tc2t2qcviuzak5ibrq9duevvubhmbvgghma2htqw0gbnk9tkykpd_5_qnyzk1agaaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndwxnaiasi_pog8aaaa=</wm> <wm>10cb3jmq7dibbe0rmtmlmwzrlkyj2vivifjie6969ipfh6xd_3vhl-vbb3sx0aaaqoksubs0kvtzls1lgntue-etsez7rqorups7q7is1koesvwuwzp1zxmj6-y_0a9adw6moaaaa=</wm> <wm>10cb3iow6emaxf0ru5enbi36redigcsqncavzfdak4otldtq4fx8u6n-vrgraltbxknvvlwt4pbc1fuqqyf-xsuinqzwygdiexgfqbtnlzkhvcynnyu7u8y_4bzfnng2oaaaa=</wm> <wm>10cfxkiq6aqaxe0rprdnqdlwulwucqbi8hao6vidjev-8vs6po19zxvw8nqsabyqhvicw1tkjxulyimaumljifwfp3hwie05bfq5kjoeu-rwcip2idzgaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mda00juymjq0nqmabgujqq8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nduzngqa7uktwg8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3nwya8swn0q8aaaa=</wm> <wm>1 0CFXK oq6am AxF0S 9iea9 d05zj MrcgC B5D0P y_iua QV507 RrOCr 6Wve9 8aQc3 JPd2j quipl Y3MAr MXXUD OJBIQ xe8_g pqmmw Wqikm Ncp_X A45oM _tlaa AA</w m> <wm>1 0CAsN sjy0m DS21D U3tzQ 3twAA mt_nu Q8AAA A=</w m> <wm>1 0CFWK sqqam AwFv8 iql_q 11o7S rtiiu 4s4-_ -Txc3 hodiu 90rRj 7VtR9 srvi0 TCyNQ QUrRP GJIII YRpsC CZKqz 2W8_P TmcI4 FhOcP N5Lnu F5Te0 6JlAA AA</w m> <wm>1 0CAsN sjy0m DAy1T W1NDU 3NwQA 3U0DP w8aaa A=</w m> <wm>10cb3dow4cmqwe0bm5mrf38sel2m5fgbhauejn_ssknvsuk1xwfz8fr_ozbojmjggkptjqs_acobldu4o8ks4mtso1fxnnt7ujozsb9zas0pv5c1a2wb5r_wc-bzvdagaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mda00juymja2ngaa1nqirq8aaaa=</wm> 18 Die Stadtseite stadt luzern mitteilungen Wahlen und abstimmungen Neuwahlen National- und Ständerat vom 23. Oktober 2011 Neuwahl Nationalrat (10 Mandate) Neuwahl Ständerat (2 Mandate) Zustellung Abstimmungsunterlagen Die Abstimmungsunterlagen werden den Stimmberechtigten bis spätestens Samstag, 1. Oktober 2011, zugestellt. Briefliche Stimmabgabe beim Stadthaus bzw. Gemeindehaus bis Sonntag, 23. Oktober 2011, 10 Uhr Einwurf neben dem ehemaligen Stadtpolizeitor, Obergrundstrasse 1, 6003 Einwurf Haupteingangstür Stadthaus, Hirschengraben 17, 6003 Einwurf Ruopigenplatz 1, Gemeindehaus, 6015 Urnenlokal Sonntagsurne am 23. Oktober 2011 in der Heiliggeist-Kapelle, Hirschengraben 17b, 6003, von 9 10 Uhr Die detaillierten Angaben betreffend die Stimmunterlagen sowie die Ausübung des Stimmrechts sind aus dem persönlichen Stimmrechtsausweis ersichtlich. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Wahlen und Abstimmungen, Hirschengraben 17a, gerne zur Verfügung. Telefon BauausschreiBungen Die Pläne und weitere Akten der aufgeführten Gesuche liegen im Planauflagebüro Städtebau, Hirschengraben 17, 2. Stock, Büro 2.315, während der Schalteröffnungsstunden, Uhr und Uhr, zur Einsicht auf. Weitere Informationen: Auflagefrist 14. Oktober 2011 bis 2. November 2011 Bauprojekt Nr.: Um- und Anbau beim Gewerbegebäude. Lage: erstrasse 33. Grundstücke: 1033, Bauprojekt Nr.: Umbau und teilweise Umnutzung des Wohn- und Geschäftshauses. Lage: Langensandstrasse 74. Grundstück: Bauprojekt Nr.: Umbau im 5. und 6. Obergeschoss. Lage: Alpenquai 12, 14. Grundstück: Bauprojekt Nr.: Ladenumbau im Erd- und 1. Obergeschoss des Wohn- und Geschäftshauses. Lage: Schwanenplatz 7. Grundstück: 75. Bauprojekt Nr.: Umnutzung und Umbau. Lage: Löwenstrasse 16, Hofstrasse 9. Grundstücke: 606, 607. Bauprojekt Nr.: Um- und Anbau beim Mehrfamilienhaus. Lage: Untergütschstrasse 27. Grundstück: Auflagefrist 17. Oktober 2011 bis 5. November 2011 Bauprojekt Nr: Umbau des Bauernhauses. Lage: Gopigen b. Grundstück: 291. umwelt Öko-Forum Lichtblitz Fukushima, Tschernobyl und andere nukleare Zwischenfälle haben uns die Risiken der Atomenergie in Erinnerung gerufen. Alternativen sind gefragt, ebenso wie Stromsparmassnahmen. Eine kleine Möglichkeit bietet sich in unserem täglichen Leben bei der Benutzung kleiner, hilfreicher Geräte wie Ladegeräten, Taschenrechnern, Weckern, Taschenlampen, Briefwaagen u. v. m. Weitere Informationen und ein paar Bezugsquellen finden Sie in der neuen Stichwortbroschüre «Solare Kleinprodukte», die Sie im Öko-Forum gratis beziehen oder von > Publikationen kostenlos herunterladen können. Öko-Forum Bourbaki Panorama Löwenplatz 11, 6004 Tel.: , Fax: Internet: Öffnungszeiten: Mo: Uhr Di Fr: Uhr, Sa: Uhr todesfälle Hess, Franz, 1934, erstrasse 44; Risi, Louis, 1941, Giselihalde 9; Zimmermann, Remi, 1935, Vorderrainstrasse 17; Feldmann-Aus der Au, Sabine, 1927, Schädrütihalde 4; Buchecker- Eichmann, Pia, 1921, Rigistrasse 48; Schacher, Robert, 1927, Staldenhöhe 32; Zaugg, Marco, 1979, Würzenbachstrasse 73; Rigoleth, Paula, 1921, Rigistrasse 48; Herrmann-Hodel, Selina, 1927, Dreilindenstrasse 52; Schöpfer, Hermann, 1943, im Aufenthalt in Pfaffnau; Stohler-Steiner, Barbara, 1952, Eichmattstrasse 9; Fischer-Merz, Marie, 1927, Waldstrasse 5; Hagmann, Rudolf, 1950, Bodenhofterrasse 77; Cisotta, Michele, 1938, Bleicherstrasse 4. keine Birnel-aktion mehr ÜBer die ahvzweigstelle luzern Ab diesem Jahr 2011 wird es durch die AHV-Zweigstelle keinen Birnelverkauf mehr geben. Wenn Sie aber nicht auf den Birnel verzichten wollen, können Sie diesen an verschiedenen Verkaufsstellen in der Region beziehen. Auf der Homepage der Winterhilfe, finden Sie die Verkaufsstellen, welche ganzjährig Birnel anbieten (www.winterhilfe.ch/de/deutsch/birnel/ regionale-verkaufsstellen). Das Zentralsekretariat der Winterhilfe informiert Sie auch gerne telefonisch über die Verkaufsstellen der Region, Telefon Die Liste mit den Verkaufsstellen kann bei uns auch telefonisch bestellt werden. Besten Dank für Ihr Verständnis. Stadt AHV-Zweigstelle Obergrundstrasse 1, 6002 Telefon: Mail: ländlerbeiz in den Betagtenzentren der Stadt Von März bis November 2011 gibt es jeden Monat Ländlermusik in den Betagtenzentren. In den Cafeterias und Restaurants der Zentren Eichhof, Dreilinden, Rosenberg, Staffelnhof und Wesemlin wird Volkstümliches zum Besten gegeben. häckseltermine 2011 Die Stadt bietet einen Häckseldienst an. Die Häckseltermine im Herbst 2011: Stadtgebiet rechtes Ufer: 21./22./23. November Stadtgebiet Littau und Reussbühl: 24./25. November Stadtgebiet linkes Ufer: 28./29./30. November Die detaillierten Angaben zur Bereitstellung des Häckselgutes sind im Internet unter aufgeführt. Anmeldungen nimmt das Strasseninspektorat der Stadt vom 24. Oktober bis 16. November 2011 beim er Abfalltelefon entgegen. Kommen Sie vorbei, hören Sie einfach zu oder schwingen Sie das Tanzbein! Die Konzerte finden jeweils am Sonntag von 14 bis 16 Uhr statt und sind öffentlich. Der Eintritt ist frei. 23. Oktober Kapelle Peter Hess Betagtenzentrum Wesemlin 6. November Familienkapelle Schmidig Betagtenzentrum Dreilinden 13. November Kapelle Elias Husistein Betagtenzentrum Eichhof Immobilien Eigentumswohnungen Treffpunkt: Abfahrt: Ankunft: STALDER Bus-Tour Freitag, 4. November Uhr Apéro bei STALDER Immobilien Uhr Abfahrt mit Gössi-Car ca Uhr bei STALDER Immobilien Malters -Sonnenberg WOHNEN MIT FANTASTISCHER WEITSICHT UND NUR 5 MINUTEN VON LUZERN ENTFERNT Eschenbach -Eschen-Park WOHNEN INMITTEN EINER GROSSZÜGIGEN PARKANLAGE MIT SCHWIMMTEICH Geuensee -Sonnenschein Geuensee -Montana WOHNEN MIT VIEL SONNE UND EINMALIGER AUSSICHT Reisen Sie mit uns kostenlos durch die Zentralschweiz und lassen Sie sich von den vielen Vorzügen unserer Objekte überzeugen. Zu verkaufen in Rothenburg 5½ Zi.-Garten-Wohnung in 3 Familien Haus. Moderne Wohnung (BJ 2006) mit offener Küche, Induktionsherd und Steamer; Sämtl. Schlaf- und Wohnräume mit Parkett. Separates Bad/WC und Dusche/WC (Dampfdusche); Gedeckter Sitzplatz 27m 2 mit Bergsicht und Rasenfläche 60m 2. Grosser Keller und Wirtschaftsraum mit WM/Tumbler; VP Fr. 850'000. sowie Autoaussenabstellplatz Fr. 15' oder Büro/Gewerbe/Lager Verkauf! 150 m 2 grosses Kosmetikinstitut mitten in der Stadt zu verkaufen! Seit über 10 Jahren erfolgreich. 8 m Schaufenster, Nasszellen, Verkaufsladen, grosse Kundenkartei. Gerne informiert Sie: Keller Treuhand, St. Karliquai 9, Tel Garagen/Abstellplätze Zu vermieten in Emmenbrücke Nähe Seetalplatz, Autobahnanschluss Parkplatz in Tiefgarage Höhe 2,80 m Länge: 8,00 m Fr Breite: 2,60 m Länge: 5,50 m Fr Breite: 2,50 m Tel Kaufgesuche GESUCHT von kinderlosem Paar: Einfamilien-, Reihen- oder Terrassenhaus (auch älteres Objekt) in der Stadt. Nur seriöse Verkaufsangebote, ohne Makler, per an: Anmeldung bis spätestens am 28. Oktober 2011 unter Tel oder per Mail STALDER Immobilien &Finanz stalderimmobilien.ch Zu vermieten in Emmenbrücke, Nähe Seetalplatz, Industriequartier, Autobahnanschluss Büro 16 m², Fr exkl. NK Telefon Werben wie die Grossen. Mit einem Kleininserat.

18 Die Stadtseite 19 Stadt Städtische Energiepolitik Auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft Traditionen leben weiter Bewohnerinnen und Bewohner aus Kriens, Ebikon und Adligenswil äussern die Befürchtung, dass nach einem Zusammenschluss mit ihre Gemeinde von der Landkarte verschwinde. Bei einem Zusammenschluss bleiben aber Namen, Geschichte und Traditionen der einzelnen Gemeinden bestehen und bereichern die vereinigte Stadtgemeinde in gleichen Massen wie es ihre unzähligen Vereine machen werden. Sie befruchten das Leben in den Quartieren und Stadtteilen. Der Stadtrat will diese bedeutenden Strukturen für das Leben in der Stadt besonders fördern und hat dazu ein Programm verabschiedet, das vom Parlament mitgetragen wird. Die Stadtteil- und Quartierförderung wurde vom Parlament im September gutgeheissen. Auf dem Weg zur Starken Stadtregion Volksabstimmung 27. November Am 27. November entscheiden die Stimmberechtigten über die Initiative «mit Strom ohne Atom». Als Gegenvorschlag unterbreiten Stadtrat und Grosser Stadtrat das Reglement für eine nachhaltige städtische Energie-, Luftreinhalte- und Klimapolitik. Mit der Umsetzung dieses Reglements werden die Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft angestrebt. Es stehen grosse energie- und klimapolitische Herausforderungen bevor. Der weltweite Treibhausgas-Ausstoss führt zu einer Klimaveränderung. Erdöl, Erdgas und Uran, mit denen wir heute zu einem grossen Teil unseren Energiebedarf decken, sind begrenzte Güter, deren Preise bereits im Steigen begriffen sind. Sie können nicht in der Schweiz gefördert oder produziert werden. Dadurch fliessen pro Jahr allein aus der Stadt über 100 Mio. Franken unproduktiv ins Ausland ab. Der Stadtrat will sich frühzeitig auf die absehbaren Veränderungen vorbereiten, liegt doch der vermehrte Einsatz von lokal und regional produzierten erneuerbaren Energieträgern im wirtschaftlichen Interesse der Stadt. Die Abhängigkeit vom Ausland sinkt, und die inländische Beschäftigung nimmt zu. Daher strebt er in seiner Politik die 2000-Watt-Gesellschaft an Watt-Gesellschaft Das Konzept der 2000-Watt-Gesellschaft ist eine energiepolitische Vision, die von Forschenden der ETH entwickelt wurde. Vor dem Hintergrund der ungleichen Verteilung und der weltweit schnell abnehmenden Vorräte von Erdöl, Erdgas und Uran berechneten sie, welche energetische Leistung im Durchschnitt pro Kopf verbraucht werden kann, ohne dass die Erde übernutzt wird. Hinzu kommt die Klimaproblematik. Der globale Treibhausgas-Ausstoss muss bis 2050 um 50 bis 85% gegenüber 1990 gesenkt werden. Bei einer erwarteten Weltbevölkerung von 10 Milliarden Menschen im Jahr 2050 entspricht dies einem maximalen Ausstoss von 1 Tonne CO 2 - Äquivalenten pro Kopf und Jahr bzw. einer Leistung von 500 Watt, die durch die Verbrennung von Erdöl und Erdgas erzeugt wird. Die Differenz zwischen diesen 500 Watt und dem Zielwert von 2000 Watt soll mit erneuerbaren Energien bereitgestellt werden. Das Konzept der 2000-Watt-Gesellschaft beinhaltet also eine doppelte Zielsetzung: Reduktion des Primärenergieverbrauchs auf max Watt Dauerleistung pro Person (durch Steigerung der Energieeffizienz und durch Verhaltensänderungen) und Reduktion der CO 2 -Emissionen auf 1 Tonne CO 2 -Äquivalente pro Kopf und Jahr (weitgehende Substitution von Erdöl und Erdgas durch erneuerbare Energieträger). Im Jahre 2009 betrugen der Primärenergieverbrauch in der Stadt 4830 Watt pro Kopf und der Treibhausgas-Ausstoss 5,9 Tonnen CO 2 - Äquivalente pro Kopf und Jahr. Neues städtisches Energiereglement Am 27. November 2011 kommen in der Stadt die Volksinitiaitve «mit Strom ohne Atom» der Jungen Grünen und der Gegenvorschlag von Stadtrat und Grossem Stadtrat, das neue «Reglement für eine nachhaltige städtische Energie-, Luftreinhalte- und Klimapolitik» zur Abstimmung. Erneuerbare Energie spielt auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft eine entscheidende Rolle. Bild: Stadt Gemäss dem neuen Energiereglement strebt die Stadt in Übereinstimmung mit der Energiepolitik des Kantons an, die Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft zu erreichen. Der Primärenergieverbrauch soll bis im Zeitraum 2050 bis 2080 auf 2000 Watt Dauerleistung pro Kopf der Bevölkerung gesenkt werden. Die Reduktion des Treibhausgas-Ausstosses auf 1 Tonne CO 2 -Äquivalente pro Kopf der Bevölkerung und Jahr soll bis 2050 erreicht sein. Zudem wird der Bezug von Atomenergie schrittweise reduziert. Spätestens im Jahr 2045 soll der Atomausstieg erreicht sein. Die städtische Stromversorgerin ewl wird verpflichtet, eine Beschaffungsstrategie zu entwickeln, welche den verlangten schrittweisen Ausstieg ermöglicht. Ausführliche Informationen zur Energie- und Klimastrategie der Stadt finden Sie unter Gregor Schmid Leiter Umweltschutz Parlament 23. Sitzung des Grossen Stadtrates von Donnerstag, 27. Oktober 2011, 8.30 Uhr Rathaus am Kornmarkt. Die Sitzung ist öffentlich. Verhandlungsgegenstände 1. Mitteilungen der Ratspräsidentin 2. Genehmigung des Protokolls 21 vom 1. September Motion 236, Martin Merki namens der FDP-Fraktion, Thomas Gmür namens der CVP-Fraktion, Manuela Jost namens der GLP-Fraktion und Werner Schmid namens der SVP-Fraktion, vom 12. September 2011: Entlastungspaket 2013 (Finanzdirektion) 4. Motion 143, Hans Stutz namens der G/JG-Fraktion, vom 4. Februar 2011: Bericht über die Folgen der Sparprogramme der vergangenen Jahre (Finanzdirektion) 5. Interpellation 186, David Roth namens der SP/JUSO-Fraktion, vom 26. April 2011: Welches Quartier bezahlt wie viel Steuern? (Finanzdirektion) 6. Postulat 206, Markus Mächler und Franziska Bitzi Staub namens der CVP-Fraktion, vom 7. Juni 2011: Investitionen in erneuerbare Energien durch Kapitalerhöhung der EWL (Finanzdirektion) 7. Interpellation 183, Dominik Durrer und René Meier namens der SP/JUSO-Fraktion, vom 19. April 2011: EWL : Sind unsere KundInnen zu dumm für erneuerbare Energien oder wie machen wir Marketing gegen Ökostrom? (Finanzdirektion) 8. Postulat 187, Philipp Federer namens der G/JG-Fraktion, vom 29. April 2011: Politische Steuerung statt blosser Energiemarkt (Finanzdirektion) 9. Motion 93, Manuela Jost namens der GLP-Fraktion, vom 29. Juli 2010: Erhöhung der er Wertschöpfung durch Cleantech (Finanzdirektion) Pause 10. Bericht und Antrag 17/2011 vom 31. August 2011: Finanzierung der ambulanten und stationären Pflege in der Stadt 11. Bericht und Antrag 15/2011 vom 31. August 2011: Altern in ein Entwicklungskonzept Mittagspause 12. Bericht und Antrag 16/2011 vom 31. August 2011: Frühe Förderung. Prävention und Förderung im Vorschulalter; Strategie und Massnahmen 13. *Postulat 160, Monika Senn Berger und Katharina Hubacher namens der G/ JG-Fraktion, vom 23. Februar 2011: Zusammensetzung von Planungsund Entscheidungsgremien für eine nachhaltige städtische Entwicklung (Baudirektion) 14. *Interpellation 172, Jules Gut namens der GLP-Fraktion, vom 16. März 2011: Dauer von Baubewilligungsverfahren (Baudirektion) 15. Interpellation 185, Marcel Budmiger namens der SP/JUSO-Fraktion, vom 26. April 2011: Büros statt Wohnraum? (Baudirektion) 16. Interpellation 188, Theres Vinatzer und Marcel Budmiger namens der SP/ JUSO-Fraktion, vom 2. Mai 2011: Nimmt die Stadt ihre Verantwortung bei öffentlichen Beschaffungen wahr? (Baudirektion) 17. *Interpellation 176, András Özvegyi namens der GLP-Fraktion und Korintha Bärtsch namens der G/JG-Fraktion, vom 22. März 2011: Markierung von durchgehenden Busspuren (Direktion Umwelt, Verkehr und Sicherheit) 18. *Postulat 168, Jules Gut namens der GLP-Fraktion, vom 8. März 2011: Zukunft Kantonsspital Spitalstrasse als Langsamverkehrsachse (Direktion Umwelt, Verkehr und Sicherheit) Pause 19. *Postulat 155, Markus Helfenstein namens der CVP-Fraktion, vom 22. Februar 2011: Zufahrt Mercedes- Servicecenter Unterwilrain, Stadtteil Littau (Direktion Umwelt, Verkehr und Sicherheit) 20. *Postulat 182, Dominik Durrer, David Roth und Luzia Vetterli namens der SP/ JUSO-Fraktion, vom 19. April 2011: Bruchquartier vom Durchgangsverkehr entlasten (Direktion Umwelt, Verkehr und Sicherheit) 21. *Postulat 203, Luzia Vetterli, Dominik Durrer und Theres Vinatzer namens der SP/JUSO-Fraktion, vom 26. Mai 2011: Zwei tödliche Unfälle in einer Woche die Stadt soll Ursachen eruieren und Massnahmen ergreifen (Direktion Umwelt, Verkehr und Sicherheit) 22. a*postulat 152, Martin Merki namens der FDP-Fraktion und Dominik Durrer namens der SP/JUSO-Fraktion, vom 22. Februar 2011: Mehr Lebensqualität weniger Lärm im Geissmattquartier (Direktion Umwelt, Verkehr und Sicherheit) 22. b*postulat 154, Markus Helfenstein und Markus Mächler namens der CVP-Fraktion, vom 22. Februar 2011: Lärmschutzmassnahmen im Bereich Gütsch/Musegg/Bramberg/Reussport (Direktion Umwelt, Verkehr und Sicherheit) 22. c*postulat 165, Manuela Jost, vom 1. März 2011: Lärmschutzmassnahmen im Säli-Bruch-Quartier (Direktion Umwelt, Verkehr und Sicherheit) Pause 23. *Interpellation 173, Manuela Jost namens der GLP-Fraktion, vom 16. März 2011: Was geschieht mit der Rückvergütung der CO 2 -Abgaben in? (Direktion Umwelt, Verkehr und Sicherheit) 24. *Postulat 161, Thomas Schärli namens der SVP-Fraktion, vom 28. Februar 2011: Einsatz von LED-Beleuchtungskörpern bei der Strassenbeleuchtung erste Umsetzung im Stadtteil Littau (Direktion Umwelt, Verkehr und Sicherheit) 25. Postulat 194, Philipp Federer namens der G/JG-Fraktion, vom 5. Mai 2011: Schwanenplatz wieder aufwerten mit Pauli-Stele (Direktion Umwelt, Verkehr und Sicherheit) 26. Motion 191, András Özvegyi namens der GLP-Fraktion und Monika Senn Berger namens der G/JG-Fraktion, vom 4. Mai 2011: Liberalisierung der Parkplatzpflicht (Direktion Umwelt, Verkehr und Sicherheit) 27. Postulat 199, Andrea Mathys-Imhof namens der CVP-Fraktion, Luzia Mumenthaler-Stofer und Theres Vinatzer namens der SP/JUSO-Fraktion, vom 18. Mai 2011: Quartierbus Reussbühl (Direktion Umwelt, Verkehr und Sicherheit) *ander Ratssitzung vom 22. September 2011 nicht behandelt. Schluss der Sitzung zirka Uhr. Wir drucken farbig LUZERNER DRUCK ZENTRUM Telefon Neue er Zeitung AG Ein Unternehmen der c 1999 v1.1 eps Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v quality&more c 1999 v1.1 eps

19 20 Aktuell ANZEIGER-LUZERN.ch Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2011 Zuger Messe 2011 vom 22. bis 30. Oktober 2011 In Zug geht die Post ab An der grössten Herbstmesse der Zentralschweiz präsentieren sich 500 Aussteller, die mit einem ausgewogenen Branchenmix viel Abwechslung garantieren. Erwartet werden über Besucher. DFür Höhepunkte sorgen eindrückliche Sonderschauen. Der Schweizer Obstverband feiert mit seiner Sonderschau «1000 Obstsorten» sein 100-jähriges Bestehen, die Sonderschau «Fledermäuse» widmet sich dem Zuger Nachtleben der anderen Art, und der Schweizer Zoll präsentiert sich sehr publikumsnah mitthemen wie der Edelmetallkontrolle. Die Besucherinnen und Besucher können sich ausserdem im ZugDesign von edlem Design verführen lassen, sich in der Sonderschau «Wohnen, bis ich hundert bin» mit Wohnen über fünfzig auseinandersetzen oder am Stand der Pro Infirmis anlässlich des 75-Jahr-Jubiläums spezielle Einsichten rund um das Thema Behinderung gewinnen. Selbstverständlich präsentieren sich auch die Polizei und die Feuerwehr wieder mit einem Spezialthema. Tierisch gut Für ein tierisches Vergnügen sorgt der traditionelle Streichelzoo. Ausserdem kommen die Besucher in den Genuss eines äusserst vielfältigen Rahmenprogramms. Rund hundert Veranstaltungen lassen sich während der Zuger Messe geniessen. Abgerundet wird das Messeerlebnis von einem breiten kulinarischen Angebot, das vom Grillstand bis zum Restaurant am See reicht. Das modern gestaltete TopLive lädt zu anregenden und unterhaltsamen Stunden in elegantem Ambiente. Geladen sind zahlreiche Künstlerinnen und Künstler aus den unterschiedlichsten Sparten. Täglich zeigen trendige Modeschauen Aktuelles aus Fashion und Lifestyle. Für «beatige» Momente sorgen die Perkussionsgruppe Querschleger und die bekannte Mundartband Lockstoff. Das Tanzfieber wird entfacht bei Darbietungen von Matchless, Dance Joy sowie latinpromotion.ch. Bereits Tradition hat die Suche nach dem Gesicht/ Modell des Jahres. Und die Zentralschweizer Talentshow kürt,zum zweiten Mal an der Zuger Messe, Nachwuchs-Gesangstalente. Atemberaubende und verblüffende Akrobatik zeigen das Duo Corinne und Wyb sowie der Jugendzirkus Piccolo, der mit seinem neuen Programm aufwartet. Für heitere Stimmung sorgt Sergio Sardella, der in diesem Frühling den Schweizer Comedy Award gewonnen hat. «Wohnen 50+» Auch für die jüngsten Messebesucher wird einiges geboten: von der zauberhaften Show mit Peter Löhmann bis zu Auftritten des Kinderchors Cham und Hünenberg. Freuen darf man sich auch auf Nachwuchsstar Yasmine-Mélanie oder die Mini-Bigband Ankebock. Die Sonderschau «Wohnen 50+» lädt zu einer interessanten Podiumsdiskussion, und das Projekt «Gemeinsam gegen Gewalt» findet an der Zuger Messe seinen musikalischen Abschluss. Selbstverständlich wird auch eine feierliche Jodlermesse zelebriert. Und für alle Nachtschwärmer: An vier Messeabenden gibt es Verlängerung im TopLive mit Spezialprogramm. Anreise mit ÖV Die Messeleitung empfiehlt die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit eigener Muskelkraft. Das Publikum kann von attraktiven Kombiangeboten im Tarifverbund Zug sowie mit Railaway profitieren. Wer mit dem Auto anreist, kann die beiden P&R-Parkplätze Nordzufahrt und Steinhausen nutzen und sich von dort bequem zur Messe chauffieren lassen. Die Matchless-Dance-Girls gehören auch dieses Jahr wieder zu den Attraktionen der Zuger Messe. PD Kurzmeldungen Häckseltermine im Herbst (pd) Die Stadt bietet einen Häckseldienst an. Die Häckseltouren finden im Herbst an folgenden Daten statt: Stadtgebiet rechtes Ufer: 21./22./23. November; Stadtgebiet Littau und Reussbühl: 24./25. November. Stadtgebiet linkes Ufer: 28./29./30. November; Zeitraum für Anmeldungen beim er Abfalltelefon : 24. Oktober bis 16. November. Weitere Infos: Anmeldungen beim er Abfalltelefon bitte innerhalb des oben angegebenen Zeitraumes und mit Angabe der ungefähren Häckselgut- Menge. Mit Schokolade Kindern helfen (pd) Ab dem 24. Oktober verkaufen die Schüler im Kanton die Schoggi von Pro Juventute. Mit dem Erlös werden Kinder und Jugendliche aus dem Kanton unterstützt und die Schulklassen können sich einen Zustupf in die Klassenkassen verdienen.eine Pro Juventute Schoggi kostet 5 Franken. Die Schüler lernen mit ihrem Einsatz nebst dem Verkaufen und Abrechnen auch, wie sie als Klassenverbund soziale Verantwortung übernehmen können und wie befriedigend es sein kann, zu helfen. Die Pro-Juventute-Briefmarken können nach wie vor über den Weihnachtsprospekt, welchendie Schüler verteilen, oder im Internet unter ch/shop bestellt werden. Veranstaltungen im Romero-Haus (pd) Am Sonntag, 23. Oktober, Uhr, findet im Romero-Haus eine Veranstaltung in Erinnerung an Catharina Halkes statt. Catharina Halkes ( ) war jahrelang das Gesicht der feministischen Theologie in den Niederlanden und weit darüber hinaus. Als erste Lehrstuhlinhaberin hat sie die feministische Theologie in der akademischen Welt hoffähig gemacht. «Zu ihrem Gedächtnis» laden ein: Lisianne Enderli, Li Hangartner, Claudia Jaun und Brigit Keller. Vierwaldstättersee-Landschaften im Grossformat Auf dem Misthaufen Ob Kunst Mist ist oder nicht, das ist zum Glück Geschmackssache. Tatsache ist, dass Mist eine gute Grundlage für Kunst sein kann. Der bekannte er Maler Bruno Müller-Meyer zeigt im Restaurant Aqua in einige seiner in den letzten Jahren entstandenen grossformatigen Vierwaldstättersee-Landschaften, mehrere davon aus der Sicht der er Riviera. «Für ein Bild stand ich mehrere Tage auf einem Misthaufen oberhalb von Meggen», sagte Bruno Müller anlässlich der Vernissage vergangene Woche. Die Ausstellung vermittelt einen faszinierenden Eindruck einer Längsfahrt vom er Becken über den ganzen See bis nach Uri. In Öl auf Leinwand inszeniert Bruno Müller-Meyer absolut meisterhaft das Perfekte Harmonie: Vierwaldstättersee-Landschaften und Restaurant Aqua. Spiel des Lichts auf dem Wasser, in den Bergen und am Himmel. Er reduziert das Naturvorbild auf das Wesentliche und verdichtet es durch Vereinfachung und Akzentuierung, bis alles zu einem Ganzen zusammenwirkt und stimmungsmässig berührt. An den grossen hellbeigen Wänden dieses Restaurants kommen die fast im Originalmassstab wirkenden Landschaften besonders gut zur Geltung. Die Bilder sind im Restaurant Aqua, lnseliquai 12a,, noch mehrere Wochen ausgestellt. Sie passen nicht nur ausgezeichnet zum Namen des Restaurants, sondern auch zu dessen Dekor. Felix Vonwartburg Bild vw Gönnerverein «Les Amis du Théâtre» Der perfekte Sound Auf den guten Ton kommt es an bei einem Musical erst recht. Eines ist sicher: Das Musical «Hair» im Le Théâtre wird grossen Anklang finden. Darauf dürfen sich die Besucher des fetzigen Musicals «Hair» (ab 22. Oktober zusätzlich freuen: auf den perfekten Sound aus neu angeschafften Mikrofonen. Sonja Greber, Co-Leiterin von Le Théâtre, schwärmt: «Die Klangqualität dieser ganz fein konzipierten Geräte ist ein echter Quantensprung zum bisher eingesetzten Material.» Möglich wurde die aufwendige Investition in die neue Technologie mit einem finanziellen Beitrag des Gönnervereins «Les Amis du Théâtre». Urs Hegi begründet als Präsident dieser Gemeinschaft deren Engagement: «Wir begleiten die Projekte dieses Kulturhauses mit Networking und haben bisher rund Franken zur Infrastruktur beigetragen.» Diese Unterstützung ermöglichte auch schon die neue Bestuhlung des Theatersaales. Für das Musical «Hair» haben die Produzenten zudem eine besonders hochwertige Tonanlage zugemietet vom selben Fabrikanten, der auch das KKL beliefert. Christophe Besch, zuständig für das Tondesign im Le Théâtre, ist beeindruckt:«mit den neuen Mikrofonen und dieser Tonanlage erreichen wir einen wirklich herausragenden Klang.» PD Musicalsängerin und Darstellerin Irène Straub und Urs Hegi, Präsident des Gönnervereins «Les Amis du Théâtre». Tele 1 er Wahlen live auf Tele 1 Das Zentralschweizer Fernsehen Tele 1 sendet am kommenden Sonntag anlässlich der Nationalratswahlen live aus seinem Studio im Maihof,. Der Fokus richtet sich dabei auf die sechs Zentralschweizer Kantone. Die politisch interessierten Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen auf eine umfangreiche Berichterstattung zählen. Das Zentralschweizer Fernsehen Tele 1 sendet ab 13 Uhr bis 17 Uhr jeweils zur vollen Stunde live aus dem Maihof-Studio und bringt Resultate, Analyse und Reaktionen mit Schaltungen in die sechs Zentralschweizer Kantone. Auch die Nachrichten werden von 18 Uhr bis 21 Uhr live übertragen. Damit ist gewährleistet, dass die Zuschauerinnen und Zuschauer den ganzen Tag mit den aktuellsten Resultaten versorgt werden. Ebenfalls im Programm stehen zwei Extra-Ausgaben der Polit-Sendung «Kontrovers» mit den Parteipräsidenten (Präsidentenrunde) um Uhr und um Uhr. Für das unterhaltende Element sorgt der Comedian «Veri» mit seinen «nicht immer ganz politisch korrekten» Meinungen. Ausser der Sendung «luegsch?!» werden am Sonntag sämtliche regulären Sendungen aus dem Programm genommen. Tele 1 sendet ganz im Zeichen der Nationalratswahlen.

20 Aktuell 21 ANZEIGER-LUZERN.ch Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2011 Pfader aus Adligenswil, Udligenswil und Meierskappel bauen ein neues Lokal Die Spaten liegen bereit Die Pfadi Zytturm bekommt ein neues Zuhause. Nach gut einem Jahr Vorbereitungszeit kommt der Bau des Pfadiheims in Adligenswil in Fahrt. Am kommenden Samstag ist der Spatenstich. 120 Kinder und Jugendliche aus den Gemeinden Adligenswil, Udligenswil, Meierskappel und bilden zusammen die Pfadi Zytturm. Sie nutzten bisher für ihre Aktivitäten die Pfadischeune Zimmeriwald in Adligenswil. Diese wurde seit 1992 vom Heimverein Zimmeriwald zur Verfügung gestellt. Nun wird aber der Vertrag per Ende 2012 aufgelöst. Weil die Pfader langfristig ohnehin eine eigene Unterkunft wollten, die auch besser an den öffentlichen Verkehr angebunden ist, riefen die Verantwortlichen eine Baukommission ins Leben, um einen Neubau zu planen. «Alle Mitglieder der Baukommission arbeiten ehrenamtlich», erklärt Beat Künzli, der Kommunikationsbeauftragte des Projekts. «Einige sind sogar selber ehemalige Pfader.» Pfader reden mit Auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück nahm die Baukommission Kontakt zur Einwohnergemeinde Adligenswil auf. Glücklicherweise konnte diese ein Stück Land im Baurecht zur Verfügung stellen. Die Parzelle befindet sich am Waldrand hinter Odermatt Holzbau und ist durch eine Postautostelle in unmittelbarer Nähe ideal an den öffentlichen Verkehr angeschlossen. Der Baurechtsvertrag mit der Einwohnergemeinde wurde für die Dauer von 50 Jahren abgeschlossen und lässt eine Verlängerung zu. Nun konnte also die Planung beginnen. «Es war uns ein wichtiges Anliegen, dass die Pfader bei der Innenausstattung des Hauses mitreden können», sagt Beat Künzli. Gemeinsam diskutierten Erwachsene und Jugendliche, welche Räume und Ausrüstungen wünschbar Lokal Herbstmarkt im Emmen-Center mit einer Premiere Die Pfader konnten bei der Planung des neuen Pfadiheims mitreden. So soll das neue Heim der Pfadi Zytturm in Adligenswil dereinst aussehen. und auch machbar sind. Das Budget beträgt rund Franken. Ein guter Drittel davon wird von der Pfadi Abteilung Zytturm aus eigenen Ersparnissen beigesteuert oder durch Fronarbeit abgegolten. «Besonders im Innenausbau des Pfadiheims können jene Pfader, die in einer Lehre sind, ihr Wissen einbringen», erklärt Beat Künzli. Der Rest soll durch Spenden oder Beiträge von Stiftungen gedeckt werden. Ein Teil ist bereits überwiesen oder zumindest fest zugesichert. «Wir suchen noch nach Spendern und Gönnern», so Piet Lüthi, der Präsident des Heimvereins Zimmeriwald. «Das ganze Projekt wäre ohne die grossartige Unterstützung vieler Menschen gar nicht möglich», fügt er hinzu. Das Pfadi Corps Musegg, zu dem die Abteilung Zytturm gehört, ist sehr gut verankert in. «Das hat uns bei ehemaligen Pfadern und heutigen Unternehmern oder Politikern viele Türen geöffnet.» Am Samstag gehts los Nach gut einem Jahr Vorbereitungszeit sind einige Meilensteine erreicht. Die Baubewilligung wurde erteilt, und die Baukommission ist in Verhandlungen mit Baumeister und Lieferanten. Am kommenden Samstag, 22. Oktober, ist der Spatenstich. Biber,Wölfe und Pfader werden zu diesem Anlass einen Beitrag leisten und gemeinsam mit den Behördenvertretern und der Baukommission den ersten Spaten stechen. Am , exakt um Uhr, soll dann das Pfadiheim Zytturm von den Kindern und Jugendlichen bezogen werden. Andrea Renggli Mit Lamas unterwegs durch s Vorstadt Am Mittwoch startet der Lokalmarkt im Emmen-Center. Zu den lokalen Produzenten von Manor Food gehören auch Bernadette Rüttimann und Stefan Oehen aus Lieli. Bei ihnen dreht sich alles um Lamas. PD PD Alles, was die Pfadi braucht Im neuen Heim der Pfadi Zytturm sind im Untergeschoss WC-Anlagen und ein Materiallager geplant. Im Erdgeschoss werden ein Gemeinschaftstraum mit Bühne, die Küche und ein Büro untergebracht. Eine Begegnungszone und drei abgeschlossene Einzelräume werden im oberen Stock eingerichtet. Jede Altersgruppe wird einen eigenen Raum erhalten. Abgerundet wird das Bauwerk mit einer Terrasse und einem Balkon. Veranstaltungen Nationaler Tag der Traditionellen Chinesischen Medizin (pd) Am Samstag, 22. Oktober, findet der 6. Nationale Tag der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) statt. Über 100 TCM-Therapeutinnen und -Therapeuten öffnen ihre Praxis, geben Einblick in ihre Arbeit und informieren über die Möglichkeiten und Methoden der TCM. Eine Liste der teilnehmenden Praxen ist unter zu finden. «Ein unbequemes Leben» musikalische Lesung (pd) Die Autoren Claude Braun und Michael Rössler beleuchten in ihrem Buch das Leben des Flüchtlingskaplans Cornelius Koch und zugleich die Geschichte der Schweizer Asyl- und Ausländerpolitik der letzten 30 Jahre. Am Donnerstag, 20. Oktober, ab Uhr, lesen sie im Pfarreizentrum St. Karl, Spitalstrasse 91, in. Die Gruppe Musique simili begleitet den Abend musikalisch. Einblicke in eine Theaterprobe (pd) Noch bis am 8. November läuft eine Foto-Ausstellung des er Theaters im Sentitreff, Baselstrasse 21, in. Die gezeigten Fotografien von Ingo Höhn entstanden in der Endprobenphase der Produktion Playstation: Familie «Willkommen in der Schweiz» im UG des er Theaters. Öffnungszeiten: dienstags und donnerstags von 10 bis 14 Uhr, freitags von 14 bis 16 Uhr und samstags von 9 bis 11 Uhr. Die Mumins kommen in die Schweiz (pd) Vom 24. Oktober bis 7. Dezember zeigt das Zentrum Medienbildung der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz die Wanderausstellung «Schweben Träumen Leben. Tove Janssons Mumin-Geschichten». Die Ausstellung an der Sentimatt 1 ist geöffnet von Montag bis Freitag, 8 bis 21 Uhr, und samstags von 8 bis 17 Uhr. Neustahl-Werkausstellung mit Konzerten (pd) Das Designatelier Neustahl lädt am kommenden Wochenende an der Hirschmattstrasse 52a in zu einer Lamas sind eigentlich in den südamerikanischen Anden zu Hause. Doch immer häufiger sind die Tiere in hiesigen Landschaften anzutreffen. Gleich 90 Tiere leben auf dem Wendelhof in Lieli. Bernadette Rüttimann (43) und ihr Ehemann Stefan Oehen (42) halten sie zur Zucht, für Trekking Events und als landwirtschaftliche Nutztiere. Seit drei Jahren beliefern sie Manor Food im Emmen Center mit Lama Fleisch in Form von Trockenfleisch und Würsten. «Diese Filiale war die erste schweizweit, die sich getraute, Lama Fleisch ins Sortiment aufzunehmen», sagt Bernadette Rüttimann. Und die Nachfrage steige von Jahr zu Jahr. Und dies, obwohl sich viele Menschen vorerst kaum mit Gedanken anfreunden können, Fleisch von diesen «herzigen» Tieren zu essen. «Doch wer das Lama Fleisch einmal erlickt hat, der kann kaum mehr darauf verzichten und kauft es immer wieder, bei Manor oder bei uns auf dem Hof.» Lama Fleisch gilt als Spezialität und weist einen geringen Fett und Cholesteringehalt auf. «Das Fleisch ist vergleichbar mit Geflügel, geschmacklich ist es ähnlich wie Kalb und von der Konsistenz her wie Wild.» Stehen bleiben und schön laufen Lamas sind von Natur aus Fluchttiere. «Um sie für Trekkingtouren einzusetzen, müssen sie gezähmt werden.» Um sich das nötige Know how anzueignen, besuchte Bernadette Rüttimann im letzten Jahr einen einwöchigen Kurs in den USA. Dort lernte sie in einem Intensiv Training, wie Lamas stressfrei und ohne Kraftaufwand gebändigt werden können. «Als Erstes übe Bernadette Rüttimann vom Wendelhof in Lieli nimmt sich für die Ausbildung der Lamas viel Zeit. ich mit den Tieren in einem kleinen Gehege das Stehenbleiben, damit ich ihnen ein Halfter umlegen kann.» Das zweite Ziel sei das schöne Laufen, ohne zu rucken und auszuschlagen. Das Wichtigste in der Lama Ausbildung ist die Geduld. «Ich lernte, die Ruhe zu bewahren und abzuwarten.» Denn ein Lama spiegle alles. «Bin ich aufgeregt, ist es auch aufgeregt. Bin ich ruhig, ist es auch ruhig.» Jedes Tier mit Namen Für die Ausbildung und die Pflege der Lamas nimmt sich Bernadette Rüttimann viel Zeit. «Ich gehe wertschätzend um mit den Tieren.» Jedes der 90 Lamas hat einen Namen. Von Gina über Gerry bis Olivia. «Mein Liebling ist Deckhengst Urubamba.» Seine ungestüme und tollpatschige Art sei amüsant und faszinerend zugleich. Urubamba heisst übrigens ein Fluss, der durch Südamerika fliesst. Doch statt zwischen 3000 und 5000 Meter über Meer in den Anden leben die Lamas auf fünf Hektaren Land in Lieli, 650 Meter über Meer. Und dennoch: «Unser Klima entspricht exakt ihren Bedürfnissen.» Nur den Regen ertragen sie schlecht. Fallen die ersten Tropfen vom Himmel, rennen die Tiere so schnell sie können in den Stall. Ansonsten PD verbringen sie die meiste Zeit auf der Weide. Das älteste Tier ist 16 Jahre alt. Im Schnitt werden Lamas etwa 20 Jahre alt. «Bei uns hat es Platz für alle», sagt Bernadette Rüttimann. Kreative Marktstrategien Am nächsten Freitag werden zwei bis vier Lamas erstmals im Emmen Center bei den Besuchern für ein besonderes Erlebnis sorgen. Vor dem Einkaufszentrum bietet Bernadette Rüttimann Lama Trekking Touren an. Zudem wird sie an einem der rund 20 Lokalmarkt Stände mit Lama Fleisch präsent sein. «Der Markt im Emmen Center ist eine wichtige Plattform für uns.» Denn von alleine verkaufe sich nichts. «Wir müssen aktiv auf die Leute zugehen, das Gespräch suchen und mit kreativem Marketing auf uns aufmerksam machen.» Genau so, wie es Manor Food vormache. Denise Krummenacher Lokalmarkt im Emmen-Center Während zehn Tagen, vom 19. bis 29. Oktober, wird die Emmen-Center-Mall zur Markthalle: 20 lokale Manor-Food- Lieferanten präsentieren ihre Produkte. Nebst Kürbissen, Most frisch ab der Presse und weiteren saisonalen Frischprodukten stehen diverse Käsespezialitäten sowie die Pasta-Produktion im Fokus. Am Freitag, 21. Oktober, werden die ersten Lama-Trekkings rund ums Emmen-Center durchgeführt. Weitere Infos: emmencenter.ch Werkstattausstellung ein. Öffnungszeiten: Freitag, 21. Oktober, von 17 bis 22 Uhr, und Samstag, 22. Oktober, von 11 bis 22 Uhr. In einer Gastausstellung wird der Künstler Lorenz Schmid Installationen und Fotografien zeigen. An beiden Tagen spielt ab Uhr die er Band Flink ihre Abschiedskonzerte. Kurzmeldungen Sorgentelefon 143 ist gut unterwegs (pd) Die ehrenamtlich tätigen Beraterinnen und Berater von «Telefon 143 Die Dargebotene Hand» sind hoch motivierte und besonders offene Freiwillige. Sie erachten ihre Tätigkeit nicht nur für die Hilfesuchenden am Telefon, sondern auch für ihre eigene Entwicklung als sinnvoll und wichtig. Zu diesem vorläufigen Schluss kommt eine ETH- Studie über die Freiwilligen-Szene in der Deutschschweiz. er Kantonsspital: Christoph Haberthür wird Titularprofessor (pd) Der Leitende Arzt der Chirurgischen Intensivstation des er Kantonsspitals wurde von der Universität Zürich zum Titularprofessor ernannt. Diese Anerkennung gilt seinen langjährigen Verdiensten in Lehre und Forschung.

21 <wm>10cfwmsqrdmbbdv-imdd75sd2wbcfd6e4lzm7_t3g6drcs0epb1lxw03vdv-une3czfqxuq3ujypfmkovmyhsqlzkk2ir_egsoed4exghjjhmigtqqxyzpw7qisfzheqnvnmvagaaaaa==</wm> <wm>10cfwmsq6dmbbdv-gi23ce0owvg2ja7fkqm_8_kxsrza-2n7xtdur4-bvu53pughgmej6rupqiwkwc5p776al5qzmgngp54y0linqgy4trg4r5ufuoro6h3gwg9fz3c9zqjbqaaaaa</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1ndu3nquarutycg8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mdqx0twynde2nwiatphiva8aaaa=</wm> <wm>10cfxkoq6auahg4ses8cnfqkk7zrmc3elmvn_s2qwnfwdzyoi_5r7ufsswiw2wfrakeelmnciptv9ecamtp4qfn_39h6doaq2johwqaxsf1wn-er0izgaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nluwnauaf2lozq8aaaa=</wm> <wm>10cfwmmq6dmbaex3tw7uk7w7im6bafonctpc7_qwbdii1mnnpt617w7lxu53p0anlz5joit1kplv1qjs4mmak5mcuqbpnfbyga0lgbi4w5wm3djh_pbzd3w-u8fox7_vwaxpqp0oaaaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tw1nluwmamahal65q8aaaa=</wm> 22 Anzeigen ANZEIGER-LUZERN.ch Nr. 42 Mittwoch 19. Oktober 2011 Anzeige INFORMATIONEN DES LUZERNER GEWERKSCHAFTSBUNDES avenir social, syndicom, SEV, SMPV, SMV, SSM, Unia, vpod National- und Ständeratswahlen am 23. Oktober 2011 Mit Sachverstand nach Bern Der er Gewerkschaftsbund (LGB) empfiehlt LGB-Präsident Giorgio Pardini und LGB-Geschäftsleiter Louis Schelbert sowie weitere 18 Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter zur Wahl in den Nationalrat. Engagiert und kompetent kämpfen unsere Kandidierenden für faire Löhne und sichere Renten. Aktive Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter besitzen einen hohen Sachverstand, wenn es um faire Löhne, sichere Renten, aber auch um bezahlbare Krankenkassen, den ökologischen Umbau der Wirtschaft oder günstigen Wohnraum geht. Der LGB ruft deshalb die erinnen und ern dazu auf, am 23. Oktober für die Interessen der Arbeitnehmer zu stimmen und folgende Kandidaturen zu unterstützen: In den Nationalrat Giorgio Pardini, LGB-Präsident, Liste 4 Louis Schelbert, LGB-Geschäftsleiter, bisher, Liste 5 Silvana Beeler Gehrer (vpod) Liste 4 Rahel Bieri (Syndicom) Liste 13 Prisca Birrer-Heimo (vpod) bisher, Liste 4 Adrian Borgula (vpod) Liste 5 Hasan Candan (Unia) Liste 13 Ramona Duss (Syndicom) Liste 13 Ylfete Fanaj (vpod) Liste 4 Monique Frey (vpod) Liste 5 Katharina Hubacher (AvenirSocial) Liste 5 Martin Krummenacher (vpod) Liste 4 Nina Laky (Syndicom) Liste 13 Yasi Manoharan (Unia) Liste 13 Heidi Rebsamen (vpod) Liste 5 Christina Reusser (AvenirSocial) Liste 5 David Roth (vpod) Liste 4 Lathan Suntharalingam (vpod) Liste 4 Urs Thumm (Unia) Liste 4 Felicitas Zopfi (vpod) Liste 4 In den Ständerat Giorgio Pardini, LGB-Präsident In Kürze Ladenöffnungszeiten Die LGB-Herbstversammlung verabschiedete einstimmig eine Resolution gegen eine Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten zu Lasten des Personals. Die er Bevölkerung hat sich 2006 klar gegen eine ähnliche Vorlage ausgesprochen. Die Gewerkschaften verurteilen die Zwängerei der Liberalisierer. 5-Punkte-Plan der Gewerkschaften für eine gerechtere Schweiz 1. Faire Löhne: Mit unserer Mindestlohn-Initiative stoppen wir Lohndumping damit der Lohn zum Leben reicht. 2. Sichere Renten: Die Gewerkschaften kämpfen auch in Zukunft für eine starke AHV und gegen den Rentenklau bei der Pensionskasse. 3. Günstiger Wohnraum: Zusammen mit dem Mieterinnen- und Mieterverband sorgen wir für eine Wohnbauoffensive für günstigen Wohnraum. 4. Bezahlbare Krankenkassen: Mit einer Einheitskasse und mehr Prämienverbilligung nach SUVA-Modell entlasten wir auch den Mittelstand. 5. Nachhaltige Arbeitsplätze: Ein ökologischer Umbau der Wirtschaft ermöglicht den Atomausstieg und schafft nachhaltige Arbeitsplätze Impressum Ristretto Nummer 91 Herausgeber: er Gewerkschaftsbund Postfach, Fon + Fax: Verantwortlich: Marcel Budmiger LGB: Unentgeltliche Rechtsauskunft Jeden Donnerstag von bis Uhr, Brünigstrasse 18,. Ausgenommen Feier- und Vorfeiertage, ohne Voranmeldung, alle Rechtsgebiete. Einfamilienhäuser 6016 Hellbühl /LU Ihr Traumhaus nach Ihrem Budget mit 10 Jahre Zinsgarantie* Beratungund Besichtigung der 22 Parzellen Freitag 21. Oktober Uhr Samstag 22. Oktober Uhr Montag 24. Oktober Uhr Neu erschlossen durch den Autobahnanschluss Rothenburg *Zinsgarantie für die nächsten 10 Jahre für einen unveränderten Zinssatz, welcher jetzt festgelegt wird. Politische Anzeigen Unser Nationalrat Josef Wyss steht für klare Standpunkte 2x auf jede Liste AB CHF In Emmen mit herrlichem Pilatusblick Endlich daheim. Schöne Doppeleinfamilienhäuser (Attika) sowie Einfamilienhäuser. modernstes Energiekonzept grosse Dachterrasse ab chf inkl.tiefgaragenplatz Rufen Sie uns an für mehr Informationen und unsere Basisdokumentation. Atmoshaus Management ag Dorfstrasse 17 /6222 Gunzwil t Werben wie die Grossen. Mit einem Kleininserat. Inserieren zu fairen Preisen

22 City Vereinigung Bahnhofstrasse 3 CH-6002 TEL WEB Ochsner Sport, Wiedereröffnung Bald finden Kunden wieder an zwei Standorten die Kompetenz von Ochsner Sport: ein breites Angebot an Weltmarkenartikeln und beste Beratung. Im Herzen der Altstadt, an der Hertensteinstrasse 50, und in der Neustadt, an der Pilatusstrasse 8, ist Ochsner Sport präsent. Die Neustadt-Filiale wird zurzeit umgebaut. Am 26. Oktober ist Neueröffnung. Als Geschenk zu diesem Anlass gewährt das Unternehmen den Kunden vom 26. bis 29. Oktober 20 Prozent Rabatt auf das gesamte Sortiment. Die Verkaufsfläche wurde um rund 10 Prozent vergrössert und erstreckt sich über zwei Stockwerke. Die hinzugewonnene Fläche wurde zur grosszügigen Textil- und Schuhabteilung gestaltet. Hobby- und Leistungssportler finden im neuen Ochsner Sport eine grosse Auswahl an Weltmarken-Sportartikeln zu starken Preisen. Claude Bucher, 29, arbeitet seit 13 Jahren bei Ochsner Sport: Er ist Filialleiter des neuen Geschäfts an der Pilatusstrasse 8. Herr Bucher, am 26. Oktober wird Ihre Filiale wiedereröffnet. Worauf freuen Sie sich am meisten? Claude Bucher: Die Filiale wurde komplett umgebaut passend zum neusten Ladenbaukonzept von Ochsner Sport. In dieser modernen und freundlichen Umgebung macht Arbeiten doppelt Spass. Ich freue mich darauf, unsere Kunden im neuen Umfeld willkommen zu heissen. Was zeichnet in Ihren Augen das Ladengeschäft besonders aus? Meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Wir sind ein junges, engagiertes Team, das durch Herzblut und Fachwissen überzeugt. Als sehr wertvoll empfinde ich auch, dass unsere gesamte Crew aktive Sportler sind. So können wir, neben unserer Fachkompetenz, eigene Erfahrungen in die Beratung einfliessen lassen. Worauf legen Sie und Ihr Team bei der Beratung Wert? Ganz wichtig ist Freundlichkeit, Fachkompetenz und das Gespür, was zum Kunden passt. Zudem endet bei uns die Betreuung nicht an der Kasse: Wir sind auch nach dem Kauf mit erstklassigen Serviceleistungen für unsere Kundschaft da. Und welches ist Ihr persönliches Glanzstück im Sortiment? Besonders stolz bin ich auf unser breites Schuhsortiment, das alle beliebten Sportarten und Trendschuh-Styles abdeckt. Ob Sneakers, Runningshoes oder Winterboots: Die grosse Abteilung im Erdgeschoss lässt keinen Wunsch offen. Ein anderer Glanzpunkt im Sortiment ist das vielfältige Markenangebot an Wintersporttextilien: Von Armada über albright und SOS bis hin zu Scott und Burton finden schneesportbegeisterte Kunden alles, was es für den Spass in der kalten Jahreszeit braucht. pd/ahy Ochsner Sport Hertensteinstrasse 50, 6004 Telefon Pilatusstrasse 8, 6003 Telefon In können die Ochsner-Sport-Kunden gleich an zwei Standorten von der gesamten Sportkompetenz profitieren. Bild Andréas Härry Dosenbach, Mode für die Füsse Das Fachgeschäft ist in mit zwei Filialen präsent und überzeugt mit der grossen Auswahl an modischen Schuhen für die ganze Familie. Frau setzt im Herbst und Winter nebst Veloursleder vor allem auf Fell und Strick. PD Kunden, die Wert auf Qualität legen und dennoch günstig einkaufen wollen, sind bei Dosenbach an der richtigen Adresse: In der er Fussgängerzone, am Falkenplatz, mitten im Herzen der Altstadt, gibt es auf drei Etagen Modisches für Damen, Herren und Kids. Auch in der zweiten Filiale in der Neustadt, an der Winkelriedstrasse, sind Schuhtrends für Gross und Klein zum günstigen Preis zu finden. In der Dosenbach-Filiale am Falkenplatz gibt es auf drei Etagen Modisches für Damen, Herren und Kids. PD Schuhmode mit Leidenschaft Das Damensortiment besticht durch die Auswahl für jeden Geschmack und Anlass. Ob Stadtbummel oder Businesstreffen: Durch die Vielfalt der Marken wie Janet D. und 5th Avenue wird jeder Termin mit dem passenden Schuh wahrgenommen. Mit Graceland und anderen Young-Fashion-Labels weiss Dosenbach auch leidenschaftliche Fashionistas trendig zu besohlen. Männer sind begeistert vom klassisch-eleganten Design der Marke Borelli, der funktionellen Modelle von Gallus oder den Allroundern für modebewusste Jungs von AM Shoes. In der Kinderabteilung warten die Traditionsmarke Elefanten, robuste und kunterbunte Bärenschuhe aus elastischen und atmungsaktiven Materialien sowie viele andere, bestens verarbeitete Modelle auf die Jungmannschaft. Die beiden Filialen in führen neben Winterboots, Sneakern und Pumps auch Sportschuhe für alle Generationen. Dabei sind zusätzlich zur beliebten Hausmarke Victory auch Weltbrands wie Adidas, Nike, Puma oder Kappa im Sortiment zu finden. Nebst der guten Qualität und den attraktiven Preisen steht bei Dosenbach der modische Aspekt immer im Vordergrund: Saisonal abgestimmte, trendige Farben, Formen und Schnitte gehören zum Erfolgskonzept des Fachgeschäfts. Biker-Boots, Fell und Schnürstiefel Im kommenden Winter sind Stiefel und Stiefeletten im authentischen Hiker-Look angesagt. Auch Veloursleder und rockige Biker-Boots gehören zu den Modethemen. Neben Velours setzt Frau im Herbst und Winter vor allem auf Fell und Strick. Als dekorativer Schaftabschluss, Krempe oder «all-over» eingesetzt, sind diese Materialien das «Must-have» der Saison für die stilbewusste Frau. Die Herren setzen in der kalten Jahreszeit auf Hiker-Boots mit groben Profilsohlen oder maskuline Schnürstiefel in den Trendfarben Braun, Camel, Cognac oder Schwarz. Diese derben Schuhtypen sind die perfekte Ergänzung zur nach wie vor angesagten, kernigen Casual Wear mit leichten Karohemden, Fell und Jeans im Worker-Style. pd/ahy Dosenbach Grendelstrasse 10, 6004 Telefon Winkelriedstrasse 36, 6003 Telefon CVL-News Alte Kaffeemaschine ist noch 50 Franken wert (pd) Das Kaffee-Maschinen-Center Stalder bietet für kurze Zeit auf das gesamte Nespresso-Sortiment einen Umtausch-Bonus von 50 Franken an. Zum Beispiel auf die attraktive Nespresso Citiz, die automatische Espressomaschine mit Einzelbrühsystem. Oder die Nespresso Citiz & Milk, eine Espressomaschine mit Einzelbrühsystem und integriertem Aufschäumer für Kaffeespezialitäten mit frischer Milch. Ebenfalls mit 50 Franken Eintauschprämie erhältlich ist die Nespresso Citiz & Co, die weltweit erste automatische Maschine mit Doppelbrühsystem für den Einsatz zu Hause. Das Kaffee-Maschinen-Center Stalder ist autorisierter Fachhändler der wichtigsten Kaffeemaschinenmarken und Anlaufstelle für Reparaturen. Auf Wunsch werden Kaffeemaschinen beim Kunden geholt und wieder geliefert. Ein Kostenvoranschlag für Reparaturen ist gratis, ausserdem erhält der Kunde kostenlos ein Leihgerät. Kaffee-Maschinen-Center Stalder, Bleicherstrasse 23, 6003, Tel , Einlösen von City-Gutscheinen bei der Credit Suisse (pd) Ab dem 1. Januar nimmt die Verrechnungsstelle für City-Gutscheine, die Credit Suisse, die Gutscheine nur noch von CVL-Mitgliedern entgegen. Unternehmen, die an einer Mitgliedschaft interessiert sind, können sich direkt bei der Geschäftsstelle city-luzern.ch, Telefon ) informieren. er Ladenöffnungszeiten im Advent (pd) In gelten im Advent folgende Ladenöffnungszeiten: Mittwoch, 7. Dezember, bis 17 Uhr; Donnerstag, 8. Dezember, Geschäfte geschlossen (Maria Empfängnis); Sonntag, 11. Dezember, Sonntagsverkauf von 11 bis Uhr; Sonntag, 18. Dezember, Sonntagsverkauf von 11 bis Uhr; Samstag, 24. Dezember, bis 16 Uhr; Sonntag, 25. Dezember, Geschäfte geschlossen (Weihnachtstag); Montag, 26. Dezember, Geschäfte geschlossen (Stephanstag); Samstag, 31. Dezember, bis 16 Uhr. Auf der Webseite www. city-luzern.ch können die Öffnungszeiten als PDF heruntergeladen werden. Für geschäftsspezifische Öffnungszeiten wird auf die Publikationen der jeweiligen Unternehmen verwiesen. SIE WISSEN NICHT, WAS SIE VERSCHENKEN SOLLEN? SCHENKEN SIE FREudE AuS der FREuNdLICHSTEN EINKAuFSSTAdT der WELT! die CITy-GuTSCHEINE SINd INdIVIduELL und VIELFäLTIG EINSETzbAR und das IdEALE GESCHENK FüR jede GELEGENHEIT. Die Mitglieder der City Vereinigung bieten gemeinsam ein attraktives Einkaufs- und Dienstleistungsangebot: die City-Gutscheine. Diese exklusiven Geschenkgutscheine sind in der ganzen Stadt in über 160 Geschäften einlösbar und damit sind sie das ideale und perfekte Geschenk für jedermann. Die Geschenkgutscheine der City Vereinigung sind in den Beträgen CHF 10.-, CHF 20.- und CHF 50.- erhältlich. Bestellen Sie unter City-Gutscheine bequem übers Internet nach Hause oder an eine beliebige Adresse. Weitere Informationen erhalten Sie unter Telefon

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion September IM Glück Programm Im Kurpark fällt das erste Laub, im Casino aber steigen die Chancen auf tolle Preise, wenn Sie beim Pferderennen auf das richtige Pferd setzen. Bei der Rob Spence Comedy Night

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

SHOPPINGZEIT! 20 Monatsgutscheine für alle, die eine grosse Auswahl lieben. Gültig bis am 3. Oktober 2015.

SHOPPINGZEIT! 20 Monatsgutscheine für alle, die eine grosse Auswahl lieben. Gültig bis am 3. Oktober 2015. SHOPPINGZEIT! 20 Monatsgutscheine für alle, die eine grosse Auswahl lieben. Gültig bis am 3. Oktober 2015. Im Pfister-Center Suhr gibt es immer Spannendes zu entdecken! Liebe Besucherinnen und Besucher

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art.

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. Das weltweit erste Jetzt kostenlose Tickets sichern: 00800 8001 8001 oder neuroth.ch/konzert Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. 2. November 2014 Kultur Casino Bern In Kooperation mit dem Schweizer

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Marketing Partner/Direct. Zurich Connect. ZDGM/T411 Postfach. 8085 Zürich. ein iphone 3G! gewinnen Sie. die Chance. Nutzen Sie

Marketing Partner/Direct. Zurich Connect. ZDGM/T411 Postfach. 8085 Zürich. ein iphone 3G! gewinnen Sie. die Chance. Nutzen Sie Nutzen Sie die Chance gewinnen Sie ein iphone 3G! Zurich Connect Marketing Partner/Direct ZDGM/T411 Postfach 8085 Zürich Weniger zahlen, zahlt sich aus! Gleich Prämie berechnen und Offerte anfordern! Ihre

Mehr

Peter S. Michel, CEO Best Western Swiss Hotels

Peter S. Michel, CEO Best Western Swiss Hotels Peter S. Michel, CEO Best Western Swiss Hotels Von patrick.gunti - 30. April 2012 07:15 Eingestellt unter:,,, Peter S. Michel, CEO Best Western Swiss Hotels. von Patrick Gunti Moneycab: Herr Michel, im

Mehr

Unkompliziert bargeldlos!

Unkompliziert bargeldlos! MasterCard und Visa Unkompliziert bargeldlos! Ihre -Karte mit den attraktiven Leistungen für den Alltag und auf Reisen. card services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Angebot. Massgeschneidert.

Mehr

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT 2015 NÄFELS 28. OKTOBER BIS 01. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE WILLKOMMEN ZUR GLARNER MESSE 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte

Mehr

Heilsarmee Brocki, Zürich

Heilsarmee Brocki, Zürich Heilsarmee Brocki, Zürich Karin Wüthrich, Sozialpädagogin, Heilsarmee Als Herr K. im Herbst 2008 krankgeschrieben wurde, habe ich vom Brockileiter Schweiz den Auftrag bekommen, die Wiedereingliederung

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2016 SCHWEIZER LANDTECHNIK

STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2016 SCHWEIZER LANDTECHNIK STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2016 SCHWEIZER LANDTECHNIK SCHWEIZER LANDTECHNIK Fachzeitschrift Kurzporträt Die Fachzeitschrift «Schweizer Landtechnik», respektive «Technique Agricole», die französischsprachige

Mehr

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten Für Ihren dynamischen Auftritt. EcoCar Sonderschau Probefahrten 21. bis 23. März 2014 Messe Zug Die grosse Zentralschweizer Automesse. Hauptsponsoren Medienpartner Partner CAR WASH CENTER ZUG & LUZERN

Mehr

Dein StudentenKonto schenkt dir Freiheit.

Dein StudentenKonto schenkt dir Freiheit. Dein StudentenKonto schenkt dir Freiheit. Und einen 70-Euro- Einkaufsgutschein. 1) 1) Aktion gültig bis 30. 11. 2015 bei erstmaliger Eröffnung eines StudentenKontos, sofern mind. 1 Jahr davor ein Wohnsitz

Mehr

Die Dargebotene Hand Zentralschweiz. Info-Dossier. für Interessierte an der freiwilligen Mitarbeit. bei Telefon 143 Zentralschweiz

Die Dargebotene Hand Zentralschweiz. Info-Dossier. für Interessierte an der freiwilligen Mitarbeit. bei Telefon 143 Zentralschweiz Info-Dossier für Interessierte an der freiwilligen Mitarbeit bei Telefon 143 Inhaltsverzeichnis 1. Die Dargebotene Hand... 3 1.1 Die Institution... 3 2. Freiwillige Mitarbeit... 3 2.1 Arbeitsort... 3 2.2

Mehr

Wir holen die Kunden ins Haus

Wir holen die Kunden ins Haus Ihr Partner für professionellen Kundendienst www.kunden-dienst.ch begeistern, gewinnen, verbinden Wir holen die Kunden ins Haus Geschäftshaus Eibert Bürgstrasse 5. 8733 Eschenbach Telefon +41 55 210 30

Mehr

Hotel. Superior. Übernachtung 1 Nacht pro Doppelzimmer Standard inkl. Frühstück ab EUR 99,00 * Kontakt und Reservierung. BMW Welt Special inklusive

Hotel. Superior. Übernachtung 1 Nacht pro Doppelzimmer Standard inkl. Frühstück ab EUR 99,00 * Kontakt und Reservierung. BMW Welt Special inklusive Superior Leonardo Royal Hotel Munich Hier erwarten Sie moderne Architektur, eine elegante Ausstattung und ein gelungenes Farbkonzept. Das 4 Sterne Superior Hotel verfügt über ein großzügiges Restaurant,

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Deutschland. Frankreich. Österreich. Liechtenstein Vaduz A13. Stuttgart. Strassburg. Ulm A81. A35 Freiburg i.b. Mulhouse. Schaffhausen.

Deutschland. Frankreich. Österreich. Liechtenstein Vaduz A13. Stuttgart. Strassburg. Ulm A81. A35 Freiburg i.b. Mulhouse. Schaffhausen. Parking Verreisen, einkaufen, entdecken: Im Flughafen Zürich. Ganz egal, aus welchen Gründen und wie lange Sie sich am Flughafen Zürich aufhalten, für alle Ihre Bedürfnisse stehen grosszügige Parkingmöglichkeiten

Mehr

«Wir sagen danke!» Ausstellungsrabatte

«Wir sagen danke!» Ausstellungsrabatte Einladung_A5_RZ_4.9._Layout 1 04.09.14 14:48 Seite 2 «Wir sagen danke!» Einladung zum 50-jährigen Jubiläum der Garage Bosshardt. Grosses Oktoberfest, Samstag und Sonntag, 4./5. Oktober 2014. Es erwartet

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Unternehmen Die Gut AG Gebäudetechnik Wir sind die kompetenten Fachleute mit dem kompletten Angebot an Gebäudetechnik in der Zentralschweiz. Sie bekommen bei uns

Mehr

Bei uns sind Sie goldrichtig!

Bei uns sind Sie goldrichtig! Bei uns sind Sie goldrichtig! WILLKOMMEN im OXYGYM Ihre Gesundheit und Ihre Zufriedenheit stehen bei uns an erster Stelle. Höchste Qualität erwartet Sie täglich in jedem Bereich: grosszügige Infrastruktur,

Mehr

Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf.

Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf. Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf. Als Geschenk: EUR 50, Thalia Geschenkkarte zu jedem StudentenKonto. 1) Bei diesem StudentenKonto haben Sie alles im Griff. 1) Die Aktion ist bis 31.3. 2015 für

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

Localnet Kundeninformation * nr. 4 / 2010

Localnet Kundeninformation * nr. 4 / 2010 * Localnet Kundeninformation * nr. 4 / 2010 Localnet AG Bernstrasse 102 Postfach 1375 3401 Burgdorf Tel. 034 420 00 20 Fax 034 420 00 38 www.localnet.ch info@localnet.ch Neue Strompreise 2011 Die Localnet

Mehr

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen Hi, Christoph hier, wie Sie wissen, steht mein neuer E-Mail-Marketing-Masterkurs ab morgen 10:30 Uhr zur Bestellung bereit. Ich habe mich entschlossen, dem Kurs einige noch nicht genannte Boni hinzuzufügen.

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 5. bis 8. März 2015 Herzlich willkommen zur WOHGA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die WOHGA Zug ist eine inspirierende Plattform, die

Mehr

Medienkonferenz Weight Watchers in der Schweiz: Effiziente Konzepte zur Bekämpfung von Übergewicht

Medienkonferenz Weight Watchers in der Schweiz: Effiziente Konzepte zur Bekämpfung von Übergewicht Medienkonferenz Weight Watchers in der Schweiz: Effiziente Konzepte zur Bekämpfung von Übergewicht Eva Wattin, CEO Weight Watchers (Switzerland) 21. Juni 2005 Ohne Frust abnehmen ist möglich! Medienkonferenz,

Mehr

MITMACHEN LOHNT SICH.

MITMACHEN LOHNT SICH. MITMACHEN LOHNT SICH. GEMEINSAM SIND WIR STARK. «Jeder Erfolg baut auf den Schultern von Anderen», hat ein weiser Mann einst gesagt. Und es stimmt auch heute noch. Wenn wir uns gegenseitig unterstützen,

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

www.theater11.ch Theater 11 Thurgauerstrasse 7 CH-8050 Zürich Telefon+41 44 318 62 50 Telefax +41 44 318 62 51

www.theater11.ch Theater 11 Thurgauerstrasse 7 CH-8050 Zürich Telefon+41 44 318 62 50 Telefax +41 44 318 62 51 Theater 11 Thurgauerstrasse 7 CH-8050 Zürich Telefon+41 44 318 62 50 Telefax +41 44 318 62 51 Restaurant & Bar Theater 11 Gebetour AG Thurgauerstrasse 7 CH-8050 Zürich Telefon+41 44 318 62 60 Telefax +41

Mehr

3. Versicherungsmedizinisches Symposium Interlaken

3. Versicherungsmedizinisches Symposium Interlaken Interlaken Freitag 9. Januar 2015 Zentrum Artos Interlaken, Alpenstrasse 45, 3800 Interlaken Programm 9:30 Anmeldung Kaffee und Gipfeli 10:10 Begrüssung Dr. med. Jörg Jeger / Dr. med. Heinz Schaad 10:15

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Volvo Husky Edition. Jetzt mit Leasing 3,9%

Volvo Husky Edition. Jetzt mit Leasing 3,9% Volvo Jetzt mit Leasing 3,9% Die limitierte Volvo lässt Ihr Herz mit Sicherheit höherschlagen. Mehr Power, mehr Design und mehr Fahrspass und das zu einem unschlagbaren Preis. Buchen Sie jetzt eine kraftvolle

Mehr

Personal Training. Für Ihren Erfolg. Angebote und Preise 2011/2012. www.saentispark.ch

Personal Training. Für Ihren Erfolg. Angebote und Preise 2011/2012. www.saentispark.ch Personal Training Für Ihren Erfolg Angebote und Preise 2011/2012 www.saentispark.ch Programme Liebe Leser Erfolg überzeugt. Erfolgreich sein kann aber nur, wer dafür etwas tut. Mit Personal Training kommen

Mehr

Seite 14 Januar MÄRZ 2014 2013 Amtsanzeiger Lupsingen Jahresprogramm Schützengesellschaft Lupsingen Amtsanzeiger Lupsingen Januar MÄRZ 2014 2013 Seite 15 Schützengesellschaft Lupsingen Hobbywirt für Schützenstube

Mehr

Möbeldesign aus Tischlerhand

Möbeldesign aus Tischlerhand Möbeldesign aus Tischlerhand Sehr geehrte Kunden und Freunde des Hauses Schwarzott! Die Tradition unseres Einichtungshauses reicht nun mehr als ein ganzes Jahrhundert zurück. So gesehen erfreuten die Möbel

Mehr

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Raum für Sie und Ihre Ideen

Raum für Sie und Ihre Ideen Blick vom 7. Stock der MULTIFABRIK: Mit einer solchen Aussicht auf See, Rigi und Berge lassen sich Ideen verwirklichen. Raum für Sie und Ihre Ideen Weit herum ist der Turm sichtbar: die MultiFabrik steht

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste

Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste Die Gästewohnungen der WBG Wittenberg eg www.wbg.de Herzlich willkommen! Ideale Lage Sie haben einen Grund zum Feiern, Freunde und Verwandte haben ihren Besuch angekündigt

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

55.585.817 EXCLUSIVE B-TO-C

55.585.817 EXCLUSIVE B-TO-C INHALT: 55.585.817 exklusive b2c-profile... 4 Relevante Segmentierung ist der Schlüssel zum Erfolg... 5 Kampagne Beispiele... 6 Eine Kampagne Auslage... 7 Integrierte Kampagnenmanagement... 8 55.585.817

Mehr

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format capitoberlin Büro für barrierefreie Information 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format Die faktura ggmbh ist eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in Berlin-Mitte.

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Medienorientierung 17. August 2011

Medienorientierung 17. August 2011 Medienorientierung 17. August 2011 Referenten Cipriano de Cardenas, OK-Präsident Rolf Wyss, Produzent Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) Reto Küng, OK Kommunikation/Sponsoring Musikalische Begleitung

Mehr

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind.

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking. Erleben Sie die neue Freiheit im Banking. OnlineBanking ist heute aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Um eine Überweisung zu beauftragen

Mehr

welcome Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr. 30 10115 Berlin» www.bangaluu.com U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof

welcome Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr. 30 10115 Berlin» www.bangaluu.com U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof Parkplätze direkt vor der tür Eingang Strasse am nordbahnhof, ecke invalidenstrasse welcome Hauptbahnhof Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr.

Mehr

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Die Straße ist kein guter Ort zum Tanzen - zu viel Verkehr, kein guter Sound, klar? Aber ich habe auf der Straße einen echten Tanz hingelegt

Mehr

Der Startanlass der Veranstaltungsreihe Moderne Technik vom 14.11.2012 und der Besuch des Rega Centers vom 30.11.2012 sind ausgebucht.

Der Startanlass der Veranstaltungsreihe Moderne Technik vom 14.11.2012 und der Besuch des Rega Centers vom 30.11.2012 sind ausgebucht. Heinz Brun Von: vorstand@forum-60-plus.ch Gesendet: Samstag, 10. November 2012 10:02 An: heinz.brun@forum-60-plus.ch Betreff: Forum 60 plus / Newsletter November 2012 Falls Sie die Bilder und Grafiken

Mehr

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet HRM erecruitment Ihr persönliches Power-Booklet HRM erec ganz persönlich Sie sind an zusätzlichen Informationen zum Thema erec interessiert? Sie möchten, dass einer unserer Spezialisten in Ihrem Unternehmen

Mehr

FREILICHTSPIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014. Stück: Paul Steinmann Regie: Stefan Camenzind. Hauptsponsorin. Sponsoren.

FREILICHTSPIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014. Stück: Paul Steinmann Regie: Stefan Camenzind. Hauptsponsorin. Sponsoren. Stück: aul Steinmann Regie: Stefan Camenzind FREILICHTSIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014 Sponsoren Hauptsponsorin Medienpartner Vorverkauf DAS THEATER Guete Bonjour! Die Franzosen in Winterthur

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

geniessen SIE DIE warme JAHRESZEIT!

geniessen SIE DIE warme JAHRESZEIT! geniessen SIE DIE warme JAHRESZEIT! 2 SInD SIe bereit, DIe FreuDen DeS FrüHlInGS und SommerS In Vollen zügen auszukosten? ProbIeren SIe einmal etwas neues aus und Gönnen SIe SICH etwas ausgefallenes! mit

Mehr

Alterszentrum im Geeren Leben und Pflegen in Seuzach. Privatleben und Selbständigkeit

Alterszentrum im Geeren Leben und Pflegen in Seuzach. Privatleben und Selbständigkeit Alterszentrum im Geeren Leben und Pflegen in Seuzach Privatleben und Selbständigkeit Privatleben und Selbständigkeit Ein Studio im Altersheim richten Sie sich wohnlich ein Ihr Studio im Altersheim dürfen

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet HRM erecruitment Ihr persönliches Power-Booklet HRM erec ganz persönlich Sie sind an zusätzlichen Informationen zum Thema erec interessiert? Sie möchten, dass einer unserer Spezialisten in Ihrem Unternehmen

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

Cashflow Business Clubleiter-Ausbildung

Cashflow Business Clubleiter-Ausbildung Cashflow Business Clubleiter-Ausbildung Spielerisch zur finanziellen Bildung! Wissensmanufaktur für Privatanleger WWW.CASHFLOW-BUSINESS-ACADEMY.COM Copyright by Cashflow Business Academy AG, 2014 Finanzielle

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

Der externe telefonische Empfang. abravo Call Center

Der externe telefonische Empfang. abravo Call Center praxis call abravo Call Center unterstützt Sie bundesweit bei der Umsetzung Ihrer Ziele und Konzepte. Greifen Sie auf ausgereifte und seit Jahren bewährte Branchenlösungen im in- und outbound zurück. Erweitern

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für diese Befragung nehmen. In

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Traumheim bauen, renovieren, einrichten. Traumheim. bauen, renovieren, einrichten

Traumheim bauen, renovieren, einrichten. Traumheim. bauen, renovieren, einrichten Traumheim bauen, renovieren, einrichten Mehr Komfort mit einem Wintergarten nach Mass HAERRY &FREY AG GLASTECHNIK SPIEGEL Haerry &Frey AG Widenmatt 2 CH-5712 Beinwil am See Telefon 062 765 04 04 Glasgeländer

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

Willkommen bei der Sydbank (Schweiz) AG

Willkommen bei der Sydbank (Schweiz) AG Dr. Thomas König Chief Executive Officer Sydbank (Schweiz) AG Willkommen bei der Sydbank (Schweiz) AG Und willkommen in einer Welt besonderer Kompetenzen und erstklassiger Beratung mit nur einem Ziel:

Mehr

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier.

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. NEWSLETTER 14/15 #9 ZUM INHALT,Mosaik in der Nacht/ Jurassic Trip' - Kartenverlosung für Ballettabend,Drei Tage in der Hölle' - Einladung

Mehr

Flash! Fahren mit Strom. Tickets gewinnen. Sommer 2015. Musical Romeo & Julia

Flash! Fahren mit Strom. Tickets gewinnen. Sommer 2015. Musical Romeo & Julia Flash! Sommer 2015 Fahren mit Strom Tickets gewinnen Musical Romeo & Julia 2 EDITORIAL 3 Die Verwendung des Model S Bildes auf der Titelseite wurde dank freundlicher Unterstützung durch Tesla möglich gemacht.

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

e d 0 F e R t F e 6 ei s rg lle

e d 0 F e R t F e 6 ei s rg lle Weiterbildungsstelle Universität Freiburg Rue de Rome 6 1700 Freiburg P.P. 1701 Fribourg Weiterbildung der Universität Freiburg 7. Freiburger Sozialrechtstage Was darf dem erkrankten oder verunfallten

Mehr

Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen. Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de. www.forum-m-aachen.

Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen. Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de. www.forum-m-aachen. Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de www.forum-m-aachen.de Willkommen im forum M An einem der schönsten Plätze Aachens, unweit des

Mehr

KENNST DU AIR MAIL? Expresszustellung! An alle Planes Fans. Tolle Aktionen von August bis November in Deinem

KENNST DU AIR MAIL? Expresszustellung! An alle Planes Fans. Tolle Aktionen von August bis November in Deinem Expresszustellung! An alle Planes Fans Tolle Aktionen von August bis November in Deinem KENNST DU AIR MAIL? Heute werden alle wichtigen Briefe und Postkarten über lange Entfernungen durch die Luft transportiert.

Mehr

Schnelle und unkomplizierte Hilfe auf Abruf

Schnelle und unkomplizierte Hilfe auf Abruf SOS-Kinderbetreuung WINTERTHUR UND UMGEBUNG Schnelle und unkomplizierte Hilfe auf Abruf t uung istock Geschulte Freiwillige betreuen Ihre Kinder verständnisvoll und zuverlässig in Ihrem Zuhause, wenn Sie

Mehr

«Ein Boutique-Turnier für Luzern»

«Ein Boutique-Turnier für Luzern» FIVB World Tour Open 12. bis 17. Mai 2015 Luzern OFFIZIELLES MEDIENBULLETIN Interview mit Marcel Bourquin, Präsident des Turniers und Initiant des Luzerner Events: «Ein Boutique-Turnier für Luzern» Die

Mehr

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.)

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) 1. Wie häufig nutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV)? (Wenn weniger als 5-mal im Jahr

Mehr

Serviceorientierung im Krankenhaus als Wettbewerbsfaktor. Servicemomente Die Erwartungen des Patienten

Serviceorientierung im Krankenhaus als Wettbewerbsfaktor. Servicemomente Die Erwartungen des Patienten Serviceorientierung im Krankenhaus als Wettbewerbsfaktor Servicemomente Die Erwartungen des Patienten Agenda Patient vs. Kunde Sichtweisen des Patienten Was ist Kundenzufriedenheit? Die Maslowsche Bedürfnis

Mehr

Sie malen sich ein neues Auto aus.

Sie malen sich ein neues Auto aus. Jetzt mit JubiläumsBonus! 1) Sie malen sich ein neues Auto aus. Mit uns fahren Sie gut. Und das seit 50 Jahren. Mit dem Kfz-Leasing. Ein Produkt der UniCredit KFZ-Leasing GmbH 1) Bei Abschluss eines UniCredit

Mehr

RAUS IN DIE SONNE. DER ASPHALT RUFT.

RAUS IN DIE SONNE. DER ASPHALT RUFT. BMW Aftersales Frühjahr-/Sommerangebote 2012 Freude am Fahren RAUS IN DIE SONNE. DER ASPHALT RUFT. Unsere Frühjahr-/Sommerangebote für Ihren BMW 1er. WALKENHORST. WIR LIEBEN AUTOS. Weniger Verbrauch. Mehr

Mehr

Das bietet Gesprächsstoff.

Das bietet Gesprächsstoff. Das bietet Gesprächsstoff. CGM LIFE eservices Gesundheit Online Termine Befunde Sprechstunde Effiziente Online-Kommunikation zwischen Arzt und Patient. www.cgm-life.at Gönnen Sie sich doch etwas Zeit bei

Mehr

Millionen. Bilder: StockFood, Getty Images TLE OF TA. vs. & W I N!

Millionen. Bilder: StockFood, Getty Images TLE OF TA. vs. & W I N! MIGROS-WOCHE AKTUELLES NR. 32, 4. AUGUST 2014 MIGROS-MAGAZIN 4 ZAHL DER WOCHE REGION AARE Sechster Chörblisnack ist geschenkt Noch bis am Samstag, 9. August, gibt es für jeden Chörblisnack im Migros-Restaurant

Mehr

St.Galler Glasfasernetz: Die Zukunft ist da.

St.Galler Glasfasernetz: Die Zukunft ist da. St.Galler Glasfasernetz: Die Zukunft ist da. Das ultraschnelle Netz eröffnet Ihnen neue Möglichkeiten in Sachen Kommunikation, Arbeit und Unterhaltung. Das St.Galler Glasfasernetz erschliesst Ihnen neue

Mehr

Office Line Webclient Nehmen Sie Ihr ERP einfach überall mit hin mit

Office Line Webclient Nehmen Sie Ihr ERP einfach überall mit hin mit Nehmen Sie Ihr ERP einfach überall mit hin mit Inhalt...4 Chefsache: Immer up-to-date...5 Unterwegs im Außendienst...6 Flexible Buchhal tung schnell und einfach gelöst...8 2 Office Line Webclient Nehmen

Mehr

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung!

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unsere neue Kfz-Versicherung bietet individuell auf Sie zugeschnittenen Schutz, wie Sie ihn sich wünschen. Die Sicherheit, die Sie wünschen. Ganz persönlich.

Mehr

Neu: Geschmackvoll eingerichtete Wohnung in Innsbruck ab sofort verfügbar!

Neu: Geschmackvoll eingerichtete Wohnung in Innsbruck ab sofort verfügbar! Escort Hostess Begleitung Begleitungen für Damen und Herren/Innsbruck/Tirol Ötztal/ÖTZ/OBERGURGL/SÖLDEN/SEEFELD Damenbegleitung Herrnbegleitung sie sucht ihn er sucht sie Dame Mann Frauenbesuche Begleitagentur

Mehr

12. + 13. September 2015

12. + 13. September 2015 12. + 13. September 2015 Messe Freiburg Seit 2013 findet jährlich die FREI-CYCLE Designmesse für Recycling & Upcycling in Freiburg statt. Dahinter steht die Idee, Kunst & Design, nachhaltige Produktion

Mehr

EINLADUNG CAPS LIVE 2012

EINLADUNG CAPS LIVE 2012 EINLADUNG CAPS LIVE 2012 SPEZIAL Katamaran CIRRUS & KKL Luzern Donnerstag, 27. September 2012 auf dem Katamaran CIRRUS in Luzern Wir laden Sie herzlich zu unserem CAPS LIVE Event 2012 auf dem Katamaran

Mehr