42. Ausgabe August/September

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "42. Ausgabe August/September 2015. www.inhkmagazin.com"

Transkript

1 42. Ausgabe August/September Neu in Hong KOng? F1 in singapur pandas in china

2 Jetzt erhältlich! Jetzt erhältlich! Guide Guide Nun ist die Bestellung über unsere Webseite und ab Ende September auch über Amazon Deutschland möglich! Bestellung über unsere Webseite inhkmagazin.com! Jetzt auch im Dymocks Discovery Bay und Sai Kung erhältlich!

3 das erste wort // Dossier Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Ferien sind zu Ende. Alle sind zurück und auch die erst kürzlich in Hong Kong eingetroffenen Expats mit ihren Familien haben ein neues Zuhause gefunden. Die Kinder haben ihren Platz in der Schule eingenommen und die Stadt wird erkundet. Wir haben einige Tipps in unserem Magazin und auf unserer Website, die dabei hoffentlich helfen. Wer ihn noch nicht hat, sollte sich unseren Guide besorgen (unter inhkmagazin.com), der noch viel mehr wertvollere Informationen im Detail bietet. Ansonsten haben wir interessante Artikel zum rasend schnellen Event in Singapur und für jene, die eher nach Ruhe suchen, entsprechende Infos über Hong Kong. Und denkt daran: Auf der Rolltreppe rechts stehen und links gehen. In der MTR gibt es, wie ihr in den folgenden Bildern seht, neue Hinweisschilder: 42. Ausgabe 08/ inhk das team Heike Penczek Publishing Director Katrin Doughty Advertising & Sales Director Nina Gassauer Communication Director Christ'l Trübenbach Web Design Director Ich wünsche einen guten Start nach einem hoffentlich schön erholsamen Urlaub und einen erfolgreichen neuen Lebensabschnitt in dieser pulsierenden Stadt! Herzlichst PS: Schreibt uns, wenn ihr Fragen habt, etwas Interessantes wisst oder erlebt habt! Sarah Neuhaus Graphic Designer ausschließlich zum Upload von Drucksachen Druckdaten: Datenbereitstellung spätestens bis 15. jeden Monats um im nächsten Monat veröffentlicht werden zu können. Veröffentlichung: jeweils in der ersten Monatswoche (9x jährlich) keine Veröffentlichungen im Januar, Juli & August inhkmagazin.com 3

4 inhalt Heimat inhalt Das erste Wort 3 Heimat 6 Schloss Pütnitz Herausforderung China 8 Reisebericht Lifestyle 12 Rückblick Dragonboat Saison Neu in Hong Kong? inhk Tipps 21 Mit Veränderungen umgehen Design 26 Reisebericht 28 Formel 1 In China Aktiv 32 Wasserreservoirs In China 38 Wissenswertes 40 Events 42 GEGEGE 44 Aktiv Gelbe Seiten 46

5 Wir stellen vor unsere deutschsprachigen Immobilienmakler Lassen Sie sich von unseren Immobilienmaklern aus Ihrem Heimatland individuell beraten und profitieren Sie von einem Experten-Team, das über langjährige Ortskenntnis, westliches Kulturverständnis und Kompetenz im hiesigen Wohnungsmarkt verfügt. Wenn Sie daran denken, umzuziehen oder eine Investitionsimmobilie zu erwerben, so haben wir eine umfangreiche Palette an Objekten in jeder Preis- und Größenordnung. Rufen Sie uns an wir sind für Sie da! Barbara Sturdy (E ) 2015 Hong Kong Sotheby s International Realty (Licence No: C ). All rights reserved. Each Office is Independently Owned and Operated. Enquiries I Suite 2001, Three Pacific Place, 1 Queen s Road East, Hong Kong hksothebysrealty.com

6 Aus der Heimat Nach Hong Kong! Und danach? Neben den typischen Expats, die zwei, vier oder je nach Vertrag auch schon mal mehrere Jahre in Hong Kong verbringen, gibt es noch die Kategorie der Westler, die schon als Kinder mit ihren Eltern hierher gekommen sind. Es gibt jene, die im Anschluss an einen Expatvertrag zu einem lokalen Arbeitsvertrag mit offenem Ende gewechselt haben, oder aber jene, die ausschließlich hierher kamen um ihre eigenen Ideen zu verwirklichen. In den 70er Jahren herrschte in Hong Kong eine gewisse Goldgräberstimmung. Viele Unternehmen nahmen die Öffnung Chinas wahr und nutzten die Gunst der ersten Stunde, um ihre Mitarbeiter in die Metropole am Perlflussdelta zu entsenden. Einer von ihnen war der Vater von Nikolaus von der Lühe und so verbrachte Nikolaus seine Kindheit und einen großen Teil seines Lebens in Hong Kong. Seine Eltern sind in betagtem Alter zu den Wurzeln der traditionsreichen Familie nach Mecklenburg-Vorpommern zurückgekehrt und haben das alte Gutshaus der von der Lühes gekauft und saniert. Als Nikolaus und seine Familie 2003 die Eltern besuchte, lernte er die beeindruckende Landschaft mit den alten Alleen, den Bodden (Binnengewässer) und die Küstenlandschaft als auch die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten kennen und lieben. Recht schnell wuchs bei ihm und seiner Frau Diana der Wunsch sich auch in dieser Gegend niederzulassen, um zu gegebener Zeit in der Nähe der Eltern zu sein, aber auch, um sich hier einen Altersruhesitz zu schaffen. So erwarb er in Mecklenburg-Vorpommern, das Bundesland mit der größten Dichte an Gutshäusern, das Gutshaus Pütnitz, welches von den Nachbarn liebevoll «Schloss» genannt wird. Es folgten aufwändige Renovierungs- und Umbauarbeiten, um das geschichtsträchtige Gebäude in seinem alten Glanz, aber auch modernisiert und in 10 Ferienwohnungen aufgeteilt, erstrahlen zu lassen. Schloss Pütnitz sollte neben Altersruhesitz auch als Altersversorgung dienen und da galt es rechtzeitig zu investieren. Nikolas und Diana leben sehr gerne in Hong Kong auf ihrem Hausboot. In unmittelbarer Nähe zum Wasser können sie ihrer Segelleidenschaft jederzeit nachkommen und sind eingebettet in einen gewachsenen Freundeskreis. Und doch wollen sie irgendwann nach Deutschland gehen, um sich zur Ruhe zu setzen. Ruhe, klare, saubere Luft, das Leben in der Natur aber auch in der Heimat anzukommen das ist das erklärte Ziel nach einem bewegten Le- 6

7 aus der heimat Das renovierte Gutshaus Pütnitz soll einmal u. a. als Alterswohnsitz dienen. ben in Hong Kong und vielen Ländern dieser Welt. Die Lage des Objekts im Naturerlebnisgebiet Ribnitz-Damgarten ist optimal. Die Region bietet viele Unterhaltungsmöglichkeiten wie z. B. die 250 Boote präsentierende Hanse Sail, Störtebekker Aufführungen im nahegelegenen Rügen, das Ozeaneum und die Gorch Fock II in Stralsund und Minnesang und Ritterspiele im Ostseebad Dierhagen. In der direkten Umgebung gibt es Fahrräder zu mieten, eine Wakeboard- und Wasserskianlage und ein mittelalterliches Dorf, in dem sich die Besucher aktiv bewegen können. Vom Gutshaus Pütnitz kann man auf der Rechnitz, die direkt in der Nähe des Gutshauses verläuft, zu einer Kanufahrt starten. Damit bietet Pütnitz ein schönes Urlaubsdomizil, um diese Gegend Deutschlands zu erkunden und dabei Familie oder Freunde zu treffen. Eine perfekte Lösung für den, der im Urlaub von Hong Kong nach Deutschland reist und das permanente Herumreisen vermeiden will. Für nähere Informationen: Nikolaus von der Lühe schloss-puetnitz.de hp 7

8 herausforderung china herausforderung china Start-up in hong kong Technologie, Start-ups und Innovationen sind keine Wörter, deren Konnotation unmittelbar Gedanken an Hong Kong erweckt. Das Wirtschaftszentrum baut, insbesondere nach der Übergabe an China im Jahre 1997 und der damit verbundenen Angliederung an die Volksrepublik, vor allem auf zwei Säulen auf: Einem launenhaften, doch stabilen Immobilienmarkt und dem breiten Finanzdienstleistungssektor. Genau dieses Umfeld schafft zunehmend Raum für vielversprechende Pioniere. Vielversprechender Standort Der Standort ist attraktiv; Hong Kong gilt als Tor zum chinesischen Markt und bietet viele Vorteile: Neben der Nähe zu günstigen Produktionsmöglichkeiten und einem gigantischen potenziellen Absatzmarkt, sind vor allem die englische Sprache, das westlich ausgerichtete Wirtschaftssystem und die lukrativen Finanzierungsmöglichkeiten der reichen Volkswirtschaft die Hauptargumente für eine Firmengründung in Hong Kong. Erst im Juli diesen Jahres war der Handelsminister Gregory So in Berlin, um bei den dort ansässigen und über die Landesgrenzen hinaus als außergewöhnlich fähig geltenden Talenten, für die Möglichkeiten und Förderprogramme des asiatischen Standorts zu werben. Herr So sieht, neben den Gemeinsamkeiten beider Standorte, den gewichtigsten Vorteil für Tech-Start-ups auf Seiten Hong Kongs: Im nahen China können Prototypen innerhalb kürzester Zeit und aufgrund des Freihandelsabkommens zwischen dem Festland China und Hong Kong hergestellt werden: «Unser Freihandelsabkommen gilt für alle Nationalitäten, auch für Deutsche in Hong Kong», sagte So. Die Szene Knapp Start-ups sind in Hong Kong gemeldet; über die Hälfte davon wurden von Ausländern, vornehmlich Israelis und Amerikanern, gegründet. Überraschend ist das rasante Wachstum der Branche in den letzten Jahren: Gab es 2009 nur einen co-working-space, so finden sich mittlerweile 45 solcher geteilter Arbeitsplätze in der Stadt wieder. Damit stimmt Hong Kong in den globalen Chor ein, der, angestimmt aus dem Silicon Valley, derzeit einstimmig die Start-up-Kultur huldigt. Ganz selbstlos sind diese Bemühungen jedoch nicht: Eine Wirtschaft, die vor allem in den letzten Jahren, seit dem Abwandern der Industrie zu lukrativeren Standorten, einem einseitigen Trend folgt, hat es mehr denn je nötig, sich als Umschlagplatz für Innovation und Unternehmertum zu positionieren. Glaubt man den führenden Köpfen von Invest HK, der Regierungseinheit, die ausländischen Kapitalanlegern und Un- 8

9 Herausforderung china Übergabe des Grand Awards durch InvestHK und Gregory So (dritter v. links) Photo Credits: InvestHK ternehmensgründern beratend zur Seite steht, ist es Hong Kongs oberste Priorität, Start-ups vor allem aus dem kreativen Berlin anzuziehen, um die unternehmerische Bandbreite zu stärken. So erklärte Chung Wing-Hin, der Vorsitzende der Investitionskampagne gegenüber der South China Morning Post, dass die Szene in Hong Kong zwar wachse, er aber hoffe, zum wirtschaftlichen Nutzen der Metropole neue Firmen aus Berlin zu gewinnen. Chung dazu: «In Berlin kreieren die Menschen ihre Jobs und starten, sind die Arbeitsplätze rar, ihr eigenes Unternehmen. Das ist der Pfad zum Unternehmertum und diese Kultur sollte gefördert werden!» Wenig verwunderlich also, dass Invest HK im Jahr 2013 ein Programm mit dem Namen «StartmeupHK Venture» ins Leben rief. Der globale Wettbewerb lies Gründer aus aller Welt um Auszeichnungen konkurrieren, welche die Wirtschaft in Hong Kong förderten. 12 der im ersten Durchführungsjahr insgesamt 384 Teilnehmer kamen dabei aus Deutschland stieg die Zahl der Teilnehmer zwar auf 550 Start-ups, der Anteil deutscher Unternehmen sank jedoch auf nur vier Wettbewerber. Das wird sich, so hofft nicht nur Chung, mit einer wesentlich breiter angelegten Kampagne, die im Frühjahr 2016 an den Start geht, ändern. Hürdenlauf oder Hindernisparcours? Hakt man bei deutschsprachigen Unternehmen nach, was gegen einen Markteintritt in Hong Kong spricht, ist vor allem der Schutz geistigen Eigentums immer wieder ein Thema. Chinas Patent- und Markenrechte sind unzureichend definiert und werden nach wie vor nicht stringent durchgesetzt. Soundbrenner, ein Berliner Start-up, das mit seinem digitalen Metronom für Musiker den Sprung nach Hong Kong gewagt hat und in Shenzhen produzieren lässt, ist sich sicher, dass Software grundsätz- 9 9

10 Herausforderung China lich schwerer zu kopieren ist als Hardware. Das Unternehmen setzt darum, wie die Tageszeitung Welt berichtet, auf Qualität und user experience, die so einfach nicht zu kopieren sind. Die Regierung in Hong Kong weist andere, greifende Gesetze vor und hofft vor allem auf vielseitige(re) Jobmöglichkeiten für junge Menschen; von Design über IT bis hin zu kreativem Projektmanagement bieten Start-ups spannende Arbeitsbereiche. Ein unternehmerischer Geist, der das bietet, kann in Berlin gefunden werden. Doch lässt sich dieser in Hong Kong wirklich leben? 5 Start-ups, die überzeugen: start-up EasyVan (Lalamove) HotelQuickly MoneyHero Vitargent Insight Robotics idee Flexibler Lieferdienst für Asien. Last-Minute-Hotelbuchungs-App. Berät unabhängig, kostenlos und frei hinsichtlich Finanzprodukten in HK. Fischembryonen werden verwendet, um Lebensmittel, Kosmetik und Verbrauchsgüter auf Kontaminationen und Gifte zu testen. Großflächenbrände werden mit modernster Technik (thermische Früherkennung und künstliche Intelligenz) rechtzeitig erkannt. Zum Weiterlesen:»» startbase.hk»» startupshk.com»» investhk.gov.hk»»the Founder Institute (auch in Shenzhen): fi.co ng 10

11

12 Lifestyle Der war ein voller Erfolg! Vor ausverkauftem Haus haben die Comedians Alain Frei, Don Clarke, Bademeister Schaluppke und der Moderator Sebastian Frey am 5. Juni im InterContinental Grand Stanford alles gegeben und für ausgelassene Stimmung und einen vollen Erfolg gesorgt. Anschließend wurde noch bis tief in die Nacht gefeiert. So bleibt zu wünschen, dass uns der Quatsch Comedy Club bald wieder beehrt. Diese und weitere Bilder der Veranstaltung findet ihr auf unserer Website inhkmagazin.com zum Herunterladen. hp 12

13 13

14 Team Loreley Team Austria German Dragons Die Dragonboat-Saison 2014/2015 ist mit den jährlich im Juni stattfindenden Rennen in Stanley, Discovery Bay und Aberdeen zu Ende gegangen. Sind die heißesten Tage des Jahres erst einmal vorüber, startet spätestens im nächsten Jahr das Training für die kommende Saison. Wir stellen drei Clubs vor: ➊ Deutschsprachige Teams in Hong Kong Das Team Loreley, in der kantonesischen Übersetzung «The Goddess of the Storm», trainiert in Stanley. Die German Dragons treffen sich zum wöchentlichen Training in Discovery Bay. Das Team Austria, seit 2006 von der AustroCham gesponsert, trainiert in Stanley. ➋ Historie Das Team Loreley hat eine lange Geschichte in Hong Kong: Anfang der 90er wurde es als deutsch-französisches Team gegründet, zeichnet sich aber mittlerweile vor allem durch seine Internationalität aus. Die Mitglieder kommen aus Deutschland, Frankreich, UK, US, Australien, Hong Kong, China, Malaysia und Kanada. Die German Dragons sind ein gemischtes Drachenboot-Team, dessen Mitglieder vorwiegend in Discovery Bay wohnen und trainieren. Die Gruppe existiert seit Das Team Austria wurde 2002 von der Initiative of Austrians & Friends (AAF) gegründet und nahm seither an sämtlichen Drachenboot-Rennen in Stanley teil. ➌ Mitgliederzahl Saison 2015 ➍ Teamkonstellation Zwar besteht die erfolgreiche Gruppe aus internationalen Paddlern, der Großteil der Mitglieder aber ist deutsch bzw. österreichisch. Kapitän der Mannschaft ist ein Deutscher, der Coach ist Österreicherin. Die German Dragons setzen sich, wie der Name bereits vermuten lässt, überwiegend aus deutschen Paddlern zusammen. Die Teamleitung und der Coach sind ebenfalls deutsch. Das Team besteht überwiegend aus Österreichern, internationale Mitpaddler sind aber selbstverständlich willkommen! ➎ Training Anfang Februar auf dem Land im Hong Kong Park; Treffpunkt ist jeden Donnerstag um 7:45 Uhr. Ab März ist das Training auf dem Wasser, am Hauptstrand in Stanley, jeden Sonntag um 15:45 Uhr. Von Februar bis Juni findet das Training jeden Samstag von 9 10:30 Uhr in Discovery Bay am Strand und auf dem Wasser statt. Ab Anfang Mai wird zusätzlich am Sonntag trainiert. Die Trainingszeiten werden zu Beginn der Saison bekannt gegeben. 14

15 Lifestyle Rückblick auf die Dragonboat Saison 2015 Das Team Austria trainiert von Ende April bis Anfang Juni, immer sonntags von Uhr am Hauptstrand in Stanley. Es gibt zwar kein Landtraining, dafür Sonderkonditionen in Fitness-Centern. ➏ Trainingssprache Englisch Deutsch und Englisch Englisch, mit österreichischen Späßchen ➐ Nationale Rennen im Juni/Juli Der Rennkalender des Teams Loreley ist umfangreich: Lamma 500, Deep Water Bay Dragon Boat Regatta, Stanley Warm-up Races, Stanley Dragon Boat Festival, Stanley Short Course Race. Die German Dragons nehmen an den Veranstaltungen in Lamma, Mui Wo und Discovery Bay teil. Team Austria hat sich auf große Rennen spezialisiert, genauer: Die Sun Life Stanley International Dragonboat Competition. ➑ Internationale Rennen Boracay International Dragon Boat Festival Keine Keine ➒ Damen/Herren/Gemischt Damen, Herren oder gemischte Teams, Gemischte Teams, Damen (seit 2014) und Herren-Team (seit 2015) German Dragons in Discovery Bay: geschmischte Teams Gemischte Teams ➓ Platzierung 2015 Stanley Main Race: 18. Platz im Mixed Boat von 197 Teams Discovery Bay Race: 6. Platz von 38 Teams N/A ➊➊ Kontaktinfos loreley-dragonboat.com, Uschi und Florian Mirus, Captain Oliver: ➊➋ Soziale Aktivitäten Saisonbeginn und Drinks im Februar, Sponsor Nights, Dschunkenfahrten, Abschiedsessen am Ende der Saison. Saisonbeginn, Drinks und Theorie im Restaurant Berliner, Strand-Picknick mit Familien an den Renntagen, große Abschlussparty. youtube.com/watch?v=dwfrz5c-6la Kick-Off Dinner, BBQ nach dem letzten Wassertrainingstag vor dem Rennen. Der Spass steht im Vordergrund :-), das Training ist aber trotzdem ernsthaft. hp/ng 15

16 Mehr Informationen zu diesem Event finden Sie unter austrocham.com!

17 Lifestyle Ein Neuanfang in einem bis dato unbekannten Land und auf einem fremden Kontinent geht nicht selten mit Tücken einher. Wohin mit sich? Und den Kindern? Die meisten haben bald eine schöne Bleibe gefunden, - die Kinder sind, zumindest unter der Woche, gut in Schule oder Kindergarten untergebracht - und haben Zeit, sich im neuen Job zu beweisen bzw. die unbekannte Stadt zu erkunden. Ein paar Tipps zum Neuanfang schaden dabei nicht: Wie finde ich Gleichgesinnte? Durch öffentliche Facebook-Seiten wie Hong Kong Expats, Germans in Hong Kong Deutsche in Hong Kong oder die German Speaking Ladies Group. Durch Gruppentreffen für Frauen: Bizzi Bees (für Businessfrauen), German Speaking Ladies Group (für Jederfrau). Durch Stammtische, z. B. in Ashley s Weinstube in Tsim Sha Tsui. Auf was muss ich achten, wenn ich hier lebe? Gegen Ungeziefer und Insekten gewappnet sein (Fallen, Gifte,...). Wohnungen/Häuser entfeuchten, sonst folgt schnell Schimmel. Regenschirm immer dabei haben dient als Regen- und Sonnenschirm. hko.gov.hk checken, um vor Unwettern wie Black Rain, Amber Rain und Taifunen gewarnt zu sein. Auszeiten schaffen ein neues, aufregendes Leben wird schnell anstrengend. Die Luftverschmutzung im Auge behalten, z. B. über AQICN.org bzw. die entsprechende App. Und wenn ich mal eine Auszeit brauche, wohin dann? Vom Central Ferry Pier erreichbar sind: Lamma Island, Lantau Island, Cheung Chau. Beliebte Reiseziele für einen Kurzurlaub sind: Hanoi, Da Nang, Bangkok, Phuket, Bali,... Wunderschöner Ausblick vom Peak (zu Fuß erreichbar, mit dem Bus, oder der Peak-Tram). Wo kann ich gut Essen gehen? Traditionelles DimSum in Sheung Wan (z. B. im Maxim s Place oder Sportful Garden). Typisch chinesisches Essen in Central (z. B. im Kau Kee Restaurant oder Tsim Chai Kee Noodle). Einfach mal wieder heimische Küche im Berliner in Kowloon (auch in SoHo East oder Wan Chai). Natürlich gibt es in Hong Kong weitaus mehr empfehlenswerte Restaurants, als die genannten und auch an Reisezielen ist das Repertoire lange nicht erschöpft. Für die erste Zeit jedoch gilt es, mit «bunt zusammengewürfelten» Tipps in die Stadt einzutauchen, sie zu erkunden und zu entdecken. Wer noch mehr Tipps hinsichtlich Aktivitäten mit Kindern, Wandermöglichkeiten oder Ausgehlokalitäten benötigt, kann gerne unter inhkmagazin.com unseren Expat-Guide «inhk leben und erleben» bestellen. ng 17

18 Lifestyle chopsticks Die ersten drei Tage in einer fremden Stadt. Wenn der neue Arbeitsort so verführerisch anders ist, dass man nicht mehr an zu Hause denkt Fast fühle ich mich schuldig, als ob ich etwas Verbotenes im Sinn hätte. Diese Stadt weiß genau, wie begehrenswert sie ist. Sie ist eine verwöhnte Geliebte, eine Konkubine. Erwartungsvoll schreite ich aus dem Flughafengebäude und erhalte zur Begrüßung erst mal eine Ohrfeige. Die Feuchtigkeit klatscht mir ins Gesicht wie das heiße Frotteetüchlein, welches mir frühmorgens beim Aufwachen von der Flight-Attendant ausgehändigt worden war. Meine Jeans klebt bereits an meinen Beinen und verwandelt sich auf magische Weise in einen Neoprenanzug, während ich Richtung Taxistand eile. «Red taxi, Sir? Only to Kowloon and the Island!», verkündet der Fahrer. Ich nicke. «To Mong Kok, please.» Eine üppig bewachsene Landschaft zieht an mir vorbei auf der Fahrt ins Epizentrum der wohl aufregendsten chinesischen Metropole: Hong Kong. Der Taxifahrer lenkt sein Auto die Küstenstraße entlang, wir fahren auf der Tsing-Ma- Brücke übers Meer und ich erblicke staunend den Hochhäuserdschungel, der sich in weiter Ferne ausbreitet. Als ob ein übereifriger Architekt den gesamten Betonvorrat der Welt auf dieses Fleckchen Erde geschmissen hätte. Wie ich von Freunden gehört habe, sei die Geliebte anstrengend, unberechenbar und launisch. Man wisse nie, wann sie 18

19 lifestyle einen wieder ausspucken würde. Viele Expats hatten sich vertan, sich zu viel herausgenommen und seien später kleinlaut nach Hause zur Ehefrau dem Heimatland gekrochen. Auf einmal bin auch ich ein sogenannter Expat und werde die nächsten Monate in Hong Kong verbringen obwohl ich nicht mal mit Stäbchen essen kann. Der Taxameter zählt entschlossen die Kilometer, das Fremde rückt immer näher, das Vertraute entschwindet. Gebannt schaue ich aus dem Fenster und entdecke zwischen dem Chaos das Paradies diese wilde Naturschönheit hatte ich nicht erwartet: Saftig grüne Hügelketten ragen aus der subtropischen Landschaft, abgerundete Zacken eines Drachenrückens, der sich im Dickicht versteckt. Abenteuerlust erfüllt mich, ich freue mich auf eine Affäre mit dieser Stadt, die ihre Krallen schon jetzt in meine Seele bohrt. Vor Aufregung beginne ich zu schwitzen; das Parfüm der Geliebten umhüllt mich. Nach einer weiteren halben Stunde Fahrt bin ich wieder von grauen, vertikal aufgestellten Riesen-Dominosteinen umgeben und stehe vor dem Hoteleingang in Kowloon. Zu aufgedreht, um auch nur ans Ausruhen zu denken, erkunde ich nach dem Einchecken die dreckigen Gassen von Mong Kok. Ich suche neugierig die Adresse meines zukünftigen Arbeitsortes: Ein zündholzschlanker Office-Tower, der versteckt in einer Nebenstraße liegt. Angetrieben von den hektischen Schritten der Leute schlendere ich schneller als ich will durch die Straßenmärkte. Händler bieten laut ihre Ware an, dazwischen höre ich regelmäßig Autos hupen, die Menschen eilen geschäftig umher, während sie aufgeregt in ihre Handys schwatzen. Ich bleibe bei einer chinesischen Apotheke stehen und betrachte skeptisch getrocknete Seepferdchen und Abalonen. Undefinierbare Gerüche lassen mich hüsteln, mein Lauftempo passt sich nun freiwillig der Masse an. Auf einmal stehe ich inmitten eines Wet-Markets, es riecht nach einem Mix aus frischem Blut, süß-säuerlichen Früchten und Abgasen. Am liebsten würde ich mir einen Nasenclip montieren. Ich flüchte eilig in einen Park und beobachte drei Senioren, die versonnen ihre Tai-Chi-Übungen vorführen. Schließlich besuche ich einen Tempel, lasse mich von Räucherstäbchen benebeln und von einer Kultur inspirieren, die mir so fremd ist wie das Gefühl, Lockenwickler zu tragen. Zurück im Hotel lese ich erneut in meinem Reiseführer über die Stadt der Gegensätze, den tief verwur zelten Aberglauben der Chinesen, über Drac h e n - bootrennen und M o n d f e s t e und eine unterbezahlte Hausmädchenarmee. Irgendwann falle ich in einen unruhigen Schlaf und träume von fauchenden Drachen, winkenden Feng-Shui-Katzen und Phönixen, die mir fremd klingende Worte zuflüstern. 19

20 lifestyle Noch drei Tage bis zum ersten Arbeitstag Am nächsten Morgen steige ich in eines der Toyota-Taxis, die überall zur Stelle sind und zu Hong Kong gehören wie der Madenhacker zum Nashornrücken. Hong Kong Island besichtigen steht auf dem Programm. Der Fahrer reißt bei jeder Kurve das Steuer herum, als ob er ein Rennfahrer in Pension wäre, während er mir eifrig von seinem Leben erzählt und von Schlangenschnaps vorschwärmt. Dabei kühlt die Klimaanlage pflichtbewusst vor sich hin und lässt mich zum Eiswürfel mutieren. Ich spüre erste Anzeichen eines Jetlags, was die Situation nicht angenehmer macht. Trotzdem wünsche ich den Umweg über den Peak, um möglichst viel zu sehen. Ich kurble das Fenster des alten Taxis hinunter, um wenigstens ein bisschen Wärme einzulassen und versuche, mit meinem Smartphone die Umgebung zu filmen. Die beeindruckenden Skyscraper von Central ragen wuchtig in die Wolken. Ich bekomme sie kaum aufs Display. Bald verschwindet die Hochhäuserskyline vom Norden wir fahren Richtung Süden. Ein herrlicher Ausblick auf glitzernde Meeresbuchten und schmucke Villen präsentiert sich, die Küstenstraßen sind gesäumt mit Palmen und mediterranen Pflanzen, fast wie in Monte Carlo. In der Nähe der Repulse Bay erzählt mir der Fahrer alles über Tin Hau, die Schutzpatronin der Seefahrer. Als wir die Strandpromenade erreichen, versuche ich mich an die zwei Wörter zu erinnern, die ich mir auf Kantonesisch eingeprägt habe «hier, danke! lido, m goi!», rufe ich erleichtert und danke meiner eigenen Schutzgöttin, während ich mich wie ein alter Mann aus dem Taxi zwänge. Für einen Moment bleibe ich am Strand stehen und strecke meine Glieder, lasse mich von feuchtheißer Luft umarmen. Dabei blinzle ich Richtung Horizont, erkenne in weiter Ferne ein Frachtschiff. Da könnten jetzt meine Möbel drinstecken, denke ich, aber dafür ist mein Aufenthalt zu kurz. Es ist ja nicht so, dass ich freiwillig hier wäre. Auch mich haben sie quasi hierher «verfrachtet», haben mir einen roten Lolli aufgedrängt, als ob ich ein kleines Kind wäre. China? Willst du mich verarschen? Drei langhaarige Typen in knallbunten Badehosen rennen an mir vorbei und reissen mich aus meinen Gedanken. Spontan setze ich mich in den Sand, um die Wellenreiter zu beobachten, die sich mit ihren Surfboards lachend ins Wasser werfen. Für einen kurzen Moment fühle ich mich vollkommen frei und glücklich, betrachte zufrieden den Himmel, der genau so aussieht wie der zu Hause, obwohl er sich ganz anders anfühlt, schwerer, schmutziger. Ich denke darüber nach wie die Welt immer globaler wird, wie sie langsam zu schrumpfen scheint und ob ich mich darüber freuen solle. Auch in meinem Leben ist einiges geschrumpft. Bettina Robertson, schreiberling.co.uk Erstmals erschienen bei BROTSEITEN.com Die Fortsetzung dieser spannenden Kurzgeschichte, die ganz unerwartet endet, findet ihr auf unserer Website inhkmagazin.com. 20

21 inhk tipps Ruhe und Frieden in Hong Kong Einen Steinwurf von Hong Kong Island entfernt auf Lantau, bietet das Trappistenkloster «Our Lady of Joy» einen Rückzugsort der besonderen Art. Unglaublich! Ein katholisches Kloster mit Gästehaus. Ruhe und Frieden - klingt unmöglich und verlockend zugleich. Erreichbar via Discovery Bay und einem kurzen Fußmarsch. Eine Rezeption gibt es nicht. Punkt 12 Uhr fährt Pater Li im Golf Cart vor. Es folgt eine kurze Einführung in perfektem Englisch. Die Ausstattung des Gästehauses ist einfach, aber mehr als ausreichend. Die Aussicht auf Hong Kong Island und das Meer ist beeindruckend, die Lage mitten im Grünen atemberaubend. Natur pur! Vor allem: Himmlische Ruhe. Einzig Vögel und einige Insekten zwitschern und zirpen um die Wette. Hin und wieder erhellt Glockengeläut die Stille. Der perfekte Ort, um sich für einige Stunden oder Tage zurückzuziehen, zum Nachdenken oder Abhängen. Um 18 Uhr bringt Pater Li das Abendessen. Er ist schon über 20 Jahre hier und erzählt: Der Grundstein für das Kloster wurde 1951 gelegt, die Kirche 1955 gebaut, das Gästehaus katholische Mönche bewohnen derzeitig das Kloster, bis zu 20 haben Platz. Früher waren die Mönche Selbstversorger - mit eigenem Garten und einigen Tieren. Die erzeugte Milch wurde sogar verkauft und diente als Einnahmequelle des Klosters. Heute ist die Arbeit für die meist älteren Mönche zu hart und seit dem Ausbruch von Tierseuchen ist die Kultivierung von Tieren in Hong Kong sehr stark reglementiert. Der Abend alleine im Gäste- 21

22 inhk tipps haus hört sich langweiliger an als er ist. Durch die Fenster sieht man die grellen Lichter von Hong Kong Island und mit ein wenig Glück ein Feuerwerk in Discovery Bay. Hier ist es still, bis auf das Surren der Ventilatoren. O hne Ablenkung durch Smartphone, Internet und TV entwickelt man ein neues Zeitgefühl. Es steckt so viel Zeit in einem Tag, wenn man den gewohnten Refle-xen der Zerstreuung nicht per Knopfdruck nachkommen kann. Ein Buch, eine Zeitung, vielleicht ein paar leere Seiten Papier, die sich mit Gedanken, Ideen und Wünschen füllen lassen. Man muss sich daran gewöhnen, sich sogar zwingen und doch, es geht. Und es lohnt sich. Nach dem Frühstück ist Messe. Ein beeindruckendes Erlebnis in dieser schönen Kirche. Alle Mönche sind anwesend und ebenso viele Besucher. Nach dem Mittagessen kehre ich zurück nach Hong Kong. Es bleibt ein wenig Zeit, sich gedanklich von der inneren Reise zu verabschieden und sich wieder an die Geschwindigkeit der Metropole anzupassen. Übrig bleibt der Wunsch, sich auch im hektischen Alltag ein paar Augenblicke der Besinnung zu gönnen. Das Gästehaus hat 6 geschlechtergetrennte Zimmer mit je 3 Betten.250 HK$ pro Übernachtung - einfacher Standard, inkl. 3 Mahlzeiten. Vom DB Ferry Pier 45 Minuten und von Mui Wo 1,5 Stunden Fußmarsch. Bewerbung: (Mind. 2 Wochen vorher) schriftlich mit Angaben von Name, Geschlecht, Adresse, HK-Telefonnummer und gewünschtem Termin an: Trappist Monastery Lantau Pater Li PO Box 5 Tau Chung Hong Kong Daniel Eckmann 22

23 Brot Bayern liebhaber Wer in Hong Kong Mehl kauft stellt fest, dass die Sorten recht vielfältig sind und einige Sorten bereits Treibmittel enthalten. Daneben können sie auch je nach Herkunftsland Bleichmittel oder Konservierungs- und genmanipulierte Zusatzstoffe enthalten. Dinkelmehl fehlt gänzlich in den Regalen. Der Supermarkt Great im Pacific Place backt seine Brote zu 80% mit Mehl der Aicher Getreidemühle in Bayern. Dieses traditionsreiche Familienunternehmen verarbeitet nur Getreide aus der Region inhk tipps und hält dabei höchste Qualitätsstandards ein. Ab September wird Great das Aicher Mehl (einschließlich Dinkelmehl) in 2,5 kg Packungen zum Verkauf anbieten. Somit steht der eigenen Brotproduktion mit hochwertigen Produkten nichts mehr im Wege. Produktinfos: w-a-ltd.com hp Bull Bike, der Fahrradshop! Seit 13 Jahren in Hong Kong vertreten, hat sich das Geschäft zu einem der größten Fahrradhändler der Stadt entwickelt. Von führenden Markenherstellern gibt es Räder, Rahmen, Bremsen, Reifen, Einzelteile, Sättel, elektronisches Zubehör, Accessoires, Triathlonprodukte, Power-Snacks, Brillen, Bekleidung, Schuhe und Helme zu kaufen einfach alles, was ein Biker braucht. Die Auswahl, egal ob für Mountainbiker, Rennrad- oder Fahrradfahrer, ist gigantisch! Alle Arten von Reparaturen werden durchgeführt und kundenspezifische Wünsche werden durch geschultes Fachpersonal hervorragend umgesetzt. Bull Bike Central Central Pier 8, 1/F, Shop Nr. 2, Central Terminal Building Bull Triathlon Shop 831 Canton Road, G/F und 1/F, Kam Tong Building, Yau Ma Tei, Kowloon The Velodrome Shop 107 Po Hong Road, G/F, Tseung Kwan O bullbike.net ct 23

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Landhotel Gasthof Restaurant Ellmau Tirol. Herzlich willkommen zu Ihrem Traumurlaub in den Tiroler Bergen! Bienvenue! Welcome!

Landhotel Gasthof Restaurant Ellmau Tirol. Herzlich willkommen zu Ihrem Traumurlaub in den Tiroler Bergen! Bienvenue! Welcome! Föhrenhof Landhotel Gasthof Restaurant Ellmau Tirol Herzlich willkommen zu Ihrem Traumurlaub in den Tiroler Bergen! Bienvenue! Welcome! Ihr Zuhause im Urlaub! Sie lieben die Berge, gehen gerne wandern

Mehr

seit 1868 uugewöhnlich persönlich!

seit 1868 uugewöhnlich persönlich! seit 1868 uugewöhnlich persönlich! 2/3 Wir begrüßen Sie aufs Herzlichste im Hotel Schneider am Maar! Seit 1868 besteht unser Familienbetrieb. Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, was wir für Sie

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub,

Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub, Sehr geehrter Gast, Es ist ein Vergnügen, Sie zu unserer Wohnung begrüßen zu dürfen. Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub, das Apartment bietet moderne Ausstattung

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen?

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? holidays 1) Read through these typical GCSE questions and make sure you understand them. 1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? 2. Wo verbringst du normalerweise deine Verbringst

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Hong Kong Polytechnic University

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Hong Kong Polytechnic University Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Hong Kong Polytechnic University Florian Schmidt f.p.schmidt@gmx.net DHBW Mannheim International Business 3. Semester The Hong Kong Polytechnic University

Mehr

www.convo-coworking.at

www.convo-coworking.at www.convo-coworking.at Was ist Coworking? Hinter dem Prinzip Coworking steckt die Erfolgsstory der Menschheit selbst. Früh wurde uns bewusst, dass die Herausforderungen des Alltags in einer Gemeinschaft

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Baden-Württemberg-STIPENDIUM

Baden-Württemberg-STIPENDIUM Baden-Württemberg-STIPENDIUM Stipendiat: Jahrgang: 1986 Andreas Bös Heimathochschule: Hochschule Karlsruhe Gasthochschule: RMIT University Gastland: Australien Studienfach: Sensorsystemtechnik Studienziel:

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Wie werde ich reich im Internet!

Wie werde ich reich im Internet! Das E-Book zu: Wie werde ich reich im Internet! mit E-Books INHALT: Seite 3 Seite 4-8 Seite 9-10 Seite 11-12 Einleitung Das kleine 1 mal 1 der Ebooks Ansichten der Ebook Millionäre Aber jetzt mal ehrlich!

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Flexibler Arbeitsplatz. ManagedService. Exchange Home Office Day 2012

Flexibler Arbeitsplatz. ManagedService. Exchange Home Office Day 2012 Flexibler Arbeitsplatz ManagedService Exchange Home Office Day 2012 Die Mitarbeitenden von SmartIT arbeiten täglich an unterschiedlichen Orten. Sei es vor Ort beim Kunden, im SmartIT Büro oder von zu Hause

Mehr

Bungalowsiedlung auf Rügen Wohnen im Alter. Das Konzept. Jennifer Leusch Jana Ahlers Enrico Stuth Maren Krollmann Corinna Hoffmann Friederike Frötsch

Bungalowsiedlung auf Rügen Wohnen im Alter. Das Konzept. Jennifer Leusch Jana Ahlers Enrico Stuth Maren Krollmann Corinna Hoffmann Friederike Frötsch Bungalowsiedlung auf Rügen Wohnen im Alter Das Konzept Jennifer Leusch Jana Ahlers Enrico Stuth Maren Krollmann Corinna Hoffmann Friederike Frötsch Pflegekonzept Ap05a Unser Pflegekonzept beruht auf dem

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben. Hörgeräte erfolgreich nutzen

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben. Hörgeräte erfolgreich nutzen Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben Hörgeräte erfolgreich nutzen Willkommen zurück in der Welt der Klänge Herzlichen Glückwunsch, Sie haben sich entschieden, Ihr Gehör wieder aufleben zu lassen! Ihr

Mehr

Schwingerreise USA 2015

Schwingerreise USA 2015 Lübben Fantasy Tours 6438 Ibach Jens Lübben Franz Inderbitzin Tel: 041 818 30 60 Email: jluebben@fantasy-tours.ch Tel: 041 855 32 45 Email: inderbitzin@datacomm.ch Reiseprogramm für unsere Reise der besonderen

Mehr

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit 2 bis zu 24 Stunden Sie fühlen sich zu Hause in Ihren vertrauten vier Wänden am wohlsten, benötigen aber eine helfende Hand

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Sprachschule CIC (Collège International Cannes)

Sprachschule CIC (Collège International Cannes) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Cannes Sprachschule CIC (Collège International

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien EIN BELIEBTER PARTYSTRAND SOLL WEG Mallorca ist ein beliebtes Urlaubsziel für viele Deutsche. Viele Strände auf der Insel gelten als Partyorte, wo die Urlauber vor allem Alkohol trinken und laut feiern.

Mehr

DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA. Full service Event Management. Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen. Seminare, Konferenzen und Tagungen

DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA. Full service Event Management. Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen. Seminare, Konferenzen und Tagungen DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA Full service Event Management Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen Seminare, Konferenzen und Tagungen THE UNITED STATES THE AMERICAN DREAM! Sie wollen Ihre Abteilungen

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

Gibt es Halloween in Österreich? (Does Halloween Exist in Austria?) Dan Wilcox

Gibt es Halloween in Österreich? (Does Halloween Exist in Austria?) Dan Wilcox Gibt es Halloween in Österreich? (Does Halloween Exist in Austria?) Dan Wilcox 82-222: Intermediate German II Während wir in Amerika unsere glühenden Jack-O-Lanterns anmachen, beängstigende Kostüme anziehen

Mehr

Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien

Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien Nach 4 Monaten Freiwilligendienst in Indien, trafen sich zum Jahreswechsel vom 28.12.2010 bis zum 08.01. 2011 die deutschen Auslandsfreiwilligen zum

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Josefstift«in Fürstenfeldbruck Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren der AWO Oberbayern Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße

Mehr

Serviceorientierung im Krankenhaus als Wettbewerbsfaktor. Servicemomente Die Erwartungen des Patienten

Serviceorientierung im Krankenhaus als Wettbewerbsfaktor. Servicemomente Die Erwartungen des Patienten Serviceorientierung im Krankenhaus als Wettbewerbsfaktor Servicemomente Die Erwartungen des Patienten Agenda Patient vs. Kunde Sichtweisen des Patienten Was ist Kundenzufriedenheit? Die Maslowsche Bedürfnis

Mehr

Laing Morgens immer müde

Laing Morgens immer müde Laing Morgens immer müde Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman http://www.universal-music.de/laing/home

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten,

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten, 1 SECTION 1 Bearbeite eine der folgenden Aufgaben. Beantworte entweder A oder B oder C oder D. Schreibe 80-100 Worte. Schreibe nicht Wörter oder Sätze direkt aus dem Text ab. Alle Aufgaben zählen 10 Punkte.

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

Willkommen in Memmingen

Willkommen in Memmingen Willkommen in Memmingen IM HERZEN VON MEMMINGEN Das Hotel Falken liegt direkt am Roßmarkt und ist eine kleine Oase in der Memminger Altstadt. Unser modern ausgestattetes 4-Sterne-Hotel verfügt über 42

Mehr

Ferienhäuser individuell und unabhängig

Ferienhäuser individuell und unabhängig Mallorca Ferienhäuser individuell und unabhängig Thomas Cook Country & Style Informationen und Buchungshinweise zu unseren Ferienhäusern Thomas Cook vermittelt: Inhaltsverzeichnis Sehr geehrter Reisegast,

Mehr

BV Nowak Eine kleine Rezension

BV Nowak Eine kleine Rezension BV Nowak Eine kleine Rezension 15.02.2014 Fast 2 Monate wohnen wir jetzt schon in unserem Eigenheim. Unser Traum vom Haus begann schon früh. Jetzt haben wir es tatsächlich gewagt und es keine Minute bereut.

Mehr

Mein erster Rundbrief aus Belfast von mir und meiner Projektstelle Forthspring Inter Community Group

Mein erster Rundbrief aus Belfast von mir und meiner Projektstelle Forthspring Inter Community Group Mein erster Rundbrief aus Belfast von mir und meiner Projektstelle Forthspring Inter Community Group Hallo meine Lieben, ihr seid bestimmt gespannt wie es mir geht! Ich erlebe hier in meinen ersten Monat

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten Kopiervorlage 1 zur Verhaltensbeobachtung (Eltern) en und Hobbys Beobachtung: Nennen Sie bitte die Lieblingsaktivitäten Ihres Kindes, abgesehen von Computerspielen (z. B. Sportarten, Gesellschaftsspiele,

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Startup Weekend FinTech. 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main

Startup Weekend FinTech. 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main Startup Weekend FinTech 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main Startup Weekend Was ist das? 1 Das Startup Weekend ist ein Wochenend-Workshop, bei dem innovative Produktideen, fachlicher Austausch

Mehr

Tagungszentrum der Deutschen Bundesbank in Eltville am Rhein

Tagungszentrum der Deutschen Bundesbank in Eltville am Rhein Tagungszentrum der Deutschen Bundesbank in am Rhein Tagungszentrum der Deutschen Bundesbank in am Rhein Der Name steht in der Deutschen Bundesbank für Aus- und Fortbildung, die in Zeiten des schnellen

Mehr

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER TREFFEN SIE DIE WELT HIER Treffen Sie über 3.100 weltweite Aussteller GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER HIER IST DER ORT FÜR NETWORKING UND DAS KNÜPFEN VON KONTAKTEN Treffen

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

welcome Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr. 30 10115 Berlin» www.bangaluu.com U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof

welcome Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr. 30 10115 Berlin» www.bangaluu.com U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof Parkplätze direkt vor der tür Eingang Strasse am nordbahnhof, ecke invalidenstrasse welcome Hauptbahnhof Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr.

Mehr

Legden im Münsterland

Legden im Münsterland Herzlich willkommen Legden im Münsterland Tradition & Herzlichkeit seit 1884 Herzlich willkommen seit 1884 bei uns auf HermannsHöhe. Ehemals das Landgasthaus an der Zollstation, heute ein modern ausgestattetes

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Im Wintersemester 2012 habe ich ein Auslandssemester an der San Diego State University gemacht und konnte in den viereinhalb Monaten viele schöne Erfahrungen machen,

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014

Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014 Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014 Liebe Lauffreunde/-innen Aufgrund der doch durchweg positiven Resonanz im Sinne von Jederzeit wieder zum letztjährigen

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Verb ein Substantiv!

Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Verb ein Substantiv! Aus Verben werden Substantive (Nomen) Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Verb ein Substantiv! Beispiele: Die Jungen spielen gerne Fußball. Vom Spielen haben sie jetzt blaue Flecken. Sie haben jetzt

Mehr

Klassenfahrt der 5d oder

Klassenfahrt der 5d oder Klassenfahrt der 5d oder Wie viele öffentliche Verkehrsmittel kann man in drei Tagen benutzen? Tag 1 Bericht aus Lehrersicht Am 11.05.2015 war es soweit. Unsere Reise nach Bielefeld (gibt es das überhaupt?)

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN 2014 27. AUGUST 30. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND DEMO DAY 26. AUGUST FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN COMMUNITY TRENDS NETWORKING DEMO DAY E-BIKES / PEDELECS HOLIDAY ON BIKE FASHION SHOW

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitung

Erfahrungsbericht. Vorbereitung Erfahrungsbericht Name: Katsiaryna Matsulevich Heimathochschule: Brester Staatsuniversität namens A.S. Puschkin Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten E-Mailadresse: kitsiam16@gmail.com Studienfach:

Mehr

Viersterne-Komfort in einem Dreisterne-Hotel! In unserem Hotel ist ein kostenloser Internet-Zugang (WIFI) für Sie erreichbar

Viersterne-Komfort in einem Dreisterne-Hotel! In unserem Hotel ist ein kostenloser Internet-Zugang (WIFI) für Sie erreichbar 1 A HOTEL UNSERE ZIMMER Das Hotel P4W Residence Szombathely erwartet seine Gäste zwecks Ausspannung oder zwecks Arbeit unterwegs in einer zentral liegenden, jedoch ruhigen Gegend einer der seit längster

Mehr

ONE DAY ist ein junger Aschaffenburger Verein, der sich auf die Umsetzung von Hilfsprojekten in Afrika konzentriert. Wichtig ist uns dabei das

ONE DAY ist ein junger Aschaffenburger Verein, der sich auf die Umsetzung von Hilfsprojekten in Afrika konzentriert. Wichtig ist uns dabei das ONE DAY ist ein junger Aschaffenburger Verein, der sich auf die Umsetzung von Hilfsprojekten in Afrika konzentriert. Wichtig ist uns dabei das Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe. Unsere Projekte richten sich

Mehr

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Von der Überlegung bis zur Buchung Endlich.. ich habe die einmalige Gelegenheit über 2 Monate Urlaub zu bekommen. Ich reise sehr gerne, erkunde gerne die Welt und

Mehr

Liebe Reisefreunde! Haben Sie schon mal das Gefühl gehabt, ganz tief von der Weite des Meeres

Liebe Reisefreunde! Haben Sie schon mal das Gefühl gehabt, ganz tief von der Weite des Meeres Juni 2012 Liebe Reisefreunde! Haben Sie schon mal das Gefühl gehabt, ganz tief von der Weite des Meeres berührt zu sein? Dieses Gefühl hatte ich, als ich im Februar 2012 Madeira besuchte. Ich hatte schon

Mehr

NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen

NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen Betreten Sie unser Haus und Sie werden sofort Ruhe und Wärme spüren. Großzügige Grundrisse, offene Kamine, warme Farben und hochwertige Materialien hier können

Mehr

Warm eingepackt konnte es losgehen, denn schliesslich hatte man/frau ja Hunger.

Warm eingepackt konnte es losgehen, denn schliesslich hatte man/frau ja Hunger. .ODVVHQIDKUW=XVDPPHQNXQIWGHU7HFKQLNUHGDNWRUHQ Teilnehmer: Monika Jahn, Michaela Hösli, René Zurbrügg, Eric Gander, Rainer Ernst, Peter Forrer, Hans Christe Aus Krankheitsgründen nicht teilnehmen konnte

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Ausstattung der Appartements Die Appartements Da Sun (2 Personen) Da Pool (2 Personen) Wir sind für Sie da Da Wave (2 Personen) Da Beach

Ausstattung der Appartements Die Appartements Da Sun (2 Personen) Da Pool (2 Personen) Wir sind für Sie da Da Wave (2 Personen) Da Beach Ausstattung der Appartements Alle Appartements sind mit einer Kitchenette (2-Flammen- Ceranfeld, Mikrowelle, Toaster, Wasserkocher), Kühlschrank, Flatscreen-Sat-TV (ARD, ZDF sowie weitere nationale Sender

Mehr

AUSLANDS SEMESTER BERICHT

AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUCKLAND, NEUSEELAND Mein Auslandssemester in Auckland, Neuseeland habe ich im 6. Semester gemacht, von den 22. Juli 2013 bis 22. November 2013 an der UNITEC Institute of Technology.

Mehr

Liebe Freunde, liebe Verwandte, liebe Spender,

Liebe Freunde, liebe Verwandte, liebe Spender, Siem Reap, November 2012 Liebe Freunde, liebe Verwandte, liebe Spender, nun bin ich schon seit acht Wochen hier in Siem Reap und die Zeit verging wie im Flug. Am 15. September sind Sarah, Judith und ich

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015 Leistungsüberblick 01/2015 Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ob ihr diesen Tag jemals vergessen werdet? Ich kann es mir nicht vorstellen. Wenn es allerdings einen Tag in eurem Leben

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr