Gemeindearchiv Altenstadt - Akten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gemeindearchiv Altenstadt - Akten"

Transkript

1 Vorarlberger Landesarchiv 1/5 Gemeindearchiv Altenstadt - Akten Angelegt von Viktor Kleiner 1902; reingeschrieben von Amalie Bertsch Schachtel 1 1.) 1514 Juni 10. Abschied zwischen Feldkirch und Altenstadt wegen Wunn, Waid, Trib und Tratt. Notariell beglaubigte Kopie vom 16. August Libell von 16 Blatt, Folio. fehlt Oktober ) 1514 Juni 10. Gleichlautendes Libell wie das vorige, 14 Blatt, Folio, unbeglaubigte Kopie. 3.) 1569 April 25. Vergleich zwischen den Gemeinden Laterns, Sulz, Weiler und Buchebrunnen wegen eines strittigen Weges. Unbeglaubigte Kopie, angefertigt von Kaspar Ludescher zu Batschuns am 18. August fehlt Oktober ) 1616 März 19. Zeugenverhörprotokoll in Streitigkeiten der Gemeinden Altenstadt, Gisingen und Levis gegen die Ortschaften Bangs, Nofels, Fresch und Matschels wegen des Tilliswaldes. Unbeglaubigte Kopie, 88 Seiten. 5.) 1644 März 21. Akt der Herzogin Claudia den Streit zwischen Feldkirch und Altenstadt wegen des Ardetzenberges betreffend. 6.) 1644 Mai 18. Akt der Amtleute in Feldkirch betreffend die Streitigkeiten zwischen Feldkirch und den Gerichten Rankweil-Sulz und Jagdberg wegen Besteuerung. Unbeglaubigte Kopie, 4 Blatt, 7.) 1662 Dezember 23. Kommissionsprotokoll und Rezess in Streitigkeiten der Stadt Feldkirch und der umliegenden Gerichte wegen Besteuerung der Ausbürger. Unbeglaubigte Kopie, 16 Blatt, Folio, ein hiezu gehöriges erstes Blatt fehlt. 8.) 1662 Dezember 23. Dem Vorigen gleichlautende unbeglaubigte Kopie, 18 Blatt, Folio 9.) 1662 Dezember 23. Originalrezess zu vorbezeichneten zwei Kopien, 26 Blatt, Folio.

2 Vorarlberger Landesarchiv 2/5 10.) 1673 Mai 24. Die Alpgenossen der Alpen Gefis, Gornya, Gerach, Gampernesch, Portlen, Agtawald, Unterdamüls und Bagay werden zufolge einer Klage des Landammanns Sonderegger von Rankweil verhalten, die in Verfall geratene Brücke hinter dem Bad in Laterns wieder herzustellen. Unbeglaubigte Kopie. fehlt Oktober ) 1621 August 12. Leopold, Erzherzog zu Österreich etc. Bischof zu Strassburg entscheidet in einem Streite zwischen den Gemeinden Bangs, Nofels, Fresch und Matschels einerseits und den Gemeinden Altenstadt, Gisingen und Levis andererseits. Unbeglaubigte Kopie von ) Um Beschwerde des Klosters Valduna gegen die Gemeinde Altenstadt wegen verweigerten Weinbezugsrechtes aus dem sogenannten Alexi Weingarten. Unbeglaubigte Kopie. 13.) 1709 Juni 20. Beschwerde des Priorates St. Johann in Feldkirch gegen die Gemeinde Altenstadt zufolge Streitigkeiten wegen einer zu erbauenden Heuhütte. 14.) 1709 Juni 20. Weitläufiges Schreiben des Priorates St. Johann in obigem Betreff an das Oberamt in Feldkirch. Unbeglaubigte Kopie, 6 Blatt. fehlt Oktober ) 1710 Oktober 3. Bemerkungen, warum die dem Domkapitel in Chur gehörigen Güter von der Kollekte befreit sind. Unbeglaubigte Kopie, 7 Blatt, Folio. 16.) 1712 November Memorial an die Regierung in Innsbruck von der Gemeinde Altenstadt gegen die Stadtgemeinde Feldkirch wegen vom Ardetzenwald entfernter Schweine. 17.) 1712 Dezember 12. Die Regierung befiehlt den Amtleuten in Feldkirch die Stadtgemeinde bei Strafe von 1000 fl. zu verhalten, den Gemeindegenossen von Altenstadt für die vom Ardetzenwald abgetriebenen Schweine Ersatz zu leisten. Unbeglaubigte Kopie, 2 Blatt, Folio. 18.) Fundamenta und Gründe, worauf sich die Gemeinde Altenstadt in vorbezeichnetem Streite stützte. Mit zwei Beilagen. Libell, unbeglaubigte Kopie, 14 Blatt, Folio. 19.) 1713 Mai 19. Memoriale der Gemeinde Altenstadt an das Oberamt in Feldkirch gegen die Stadt Feldkirch in obigen Streitangelegenheiten, mit zwei Beilagen.

3 Vorarlberger Landesarchiv 3/5 20.) 1713 März 20. Erlaß der Regierung in Innsbruck in vorgenanntem Betreff zu Gunsten Altenstadts. Unbeglaubigte Kopie, 2 Blatt. fehlt Oktober ) Gegenäußerung auf die Beschwerde der Klarissinen von Valduna wegen von Altenstadt verweigerten Weinbezugsrechtes. Unbeglaubigte Kopie, 5 Blatt. fehlt Oktober ) 1721 Februar 7. Protokoll betreffend Streitigkeiten zwischen Feldkirch und Altenstadt wegen Verwuhrung der Ill. 23.) Majestätsgesuch der Gemeinde Altenstadt gegen eine Klage der Ortschaften Nofels, Fresch, Bangs und Matschels. Unbeglaubigte Kopie, 12 Blatt, Folio. 24.) 1723 Dezember 18. Sentenz des Bischofs Ulrich von Chur in Streitsachen zwischen Altenstadt und Bangs, Nofels, Fresch und Matschels wegen Separation der Pfarre Nofels. Unbeglaubigte Kopie, 2 Blatt, Folio. 25.) 1723 Jänner 16. Abschrift eines amtlichen Protokolles in Streitsachen zwischen Altenstadt und Feldkirch wegen von ersterem verweigerten Bezuges von Ziegelerde. 2 Blatt, Folio. 26.) 1725 Dezember 10. Karl der Sechste erlaubt den vier Orten Nofels, Bangs, Fresch und Matschels die Errichtung einer eigenen Pfarrei. Notariell beglaubigte Kopie vom 6. Februar 1726, 18 Blatt, Folio. 27.) 1732 September 4. Protokollabschrift in Streitigkeiten zwischen Rankweil und Altenstadt wegen "der Sauser Gassen". 28.) 1732 Dezember 20. Kommissionsprotokoll in obiger Streitangelegenheit. Unbeglaubigte Kopie, 8 Blatt, Folio. 29.) 1734 November 27. Oberamtliches Zeugenverhörprotokoll in obigem Betreff. Amtlich beglaubigte Kopie vom 7. Dezember 1735, 36 Blatt, Folio. 30.) 1738 Mai 10. Klagsprotokoll in Streitsachen Feldkirchs gegen Altenstadt wegen unbefugten Holzschlagens in der Tostner Au.

4 Vorarlberger Landesarchiv 4/5 31.) 1740 September 9. Vorstellung der Gemeinde Altenstadt gegen die Gemeinde Meiningen, wegen strittigen Wuhrens an der Ill. Unbeglaubigte Kopie, 8 Blatt, Folio. 32.) 1750 Mai 2. Kommissionsprotokoll in gleichem Betreff wie vor. Amtliche Ausfertigung, 6 Blatt, Folio. 33.) Gemeinderechnung. 14 Blatt, Folio. 34.) 1763 Juli 21. Entscheidung des Oberamtes Feldkirch in Streitigkeiten zwischen Altenstadt und Feldkirch wegen Besitzrechtes in der Tostner Au (Grenzmarken). Amtliche Ausfertigung, 8 Blatt, Folio. 35.) Oktober 28. Auszug aus dem Lagerbuch über die ausgeteilten Gemeindegründe. 8 Blatt, Folio. 36.) 1797 Mai 10. Protokoll betreffend die Austeilung der Gemeindegründe in Altenstadt, Gisingen, Nofels, Bangs, Fresch und Matschels. Amtliche Kopie vom 29. Juni 1804, 11 Blatt, Folio. 37.) Rechnung wegen dem Tillisberg, gelegt von Johann Walser, Säckelmeister und Bartholomäus Ludescher, Gemeindeschreiber. 4 Blatt, Folio. 38.) Gemeinderechnung, gelegt von Johann Walser, Säckelmeister und Bartholomäus Ludescher, Gemeindeschreiber, u.a. 20 Blatt, Folio. 39.) 1812 August 6. Protokoll, aufgenommen beim königlich bayerischen Landgericht Feldkirch in Sachen der Gemeindegründeteilung in Altenstadt. Amtlich beglaubigte Kopie vom 7. August 1812, 19 Blatt, Folio. 40.) 1812 August 11. Protokoll in Streitsachen zwischen Feldkirch und Altenstadt wegen Auslösung der Weiderechte. 41.) 1816 und Beleg zur Gemeinderechnung. Ausweis über verschiedene Einnahmen. 13 Blatt, Folio.

5 Vorarlberger Landesarchiv 5/5 42.) 1855 Oktober 1. Zuschrift des k. k. Bezirksamtes Feldkirch an die Geimeindevorstehung in Altenstadt wegen zur Pfarrpfründe gehöriger Stiftungen. 2 Blatt, Folio. 43.) Almendeteilung ) Aufhebung des Weiderechtes auf den Litschiswiesen , zum Teil mit farbigen Plänen. Regulierung der Wiesen und Wege auf Brederis und Litschis 1838, ) Illbaurechnung ) 1806 Juni 28. Schätzungsprotokoll der Grundstücke des Domkapitel Chur.

Kreisamt II 1850-1860 Akten

Kreisamt II 1850-1860 Akten 1/12 Kreisamt II 1850-1860 Akten Angelegt von Dr. Ludwig Welti, 1962; reingeschrieben von Amalie Bertsch, 1962. Schachtel 1 Präsidiale: Allgemeines Vereidigung der Beamten Einrichtung der neuen Bezirksämter

Mehr

Landbus Oberes Rheintal. Stadtbus Feldkirch. 56 Rankweil-Brederis-Feldkirch 30 57 58 59 60. 2 Ringlinie

Landbus Oberes Rheintal. Stadtbus Feldkirch. 56 Rankweil-Brederis-Feldkirch 30 57 58 59 60. 2 Ringlinie Stadtbus Feldkirch 1 Ringlinie 2 Ringlinie 3 Montforthaus-Tosters-Montforthaus 4 Bahnhof-Nofels/Bangs-Bahnhof 5 Bahnhof-Gisingen-Bahnhof 6 Montforthaus-Gisingen-Montforthaus 7 Bahnhof-Tisis/Letze-Montforthaus-Tisis/Letze-Bahnhof

Mehr

Bundespräsidentenwahl 4. Dezember Wahllokale

Bundespräsidentenwahl 4. Dezember Wahllokale Altach 6844 Berkmannweg 2 1 Volksschule Feldkirch 07:30 12:00 x Altach 6844 Berkmannweg 2 2 Volksschule Feldkirch 07:30 12:00 x Altach 6844 Berkmannweg 16 3 Mittelschule Feldkirch 07:30 12:00 x Altach

Mehr

C1 Kirchensachen 4 Bistum Konstanz

C1 Kirchensachen 4 Bistum Konstanz C1 Kirchensachen 4 Bistum Konstanz C1 Kirchensachen 4 Bistum Konstanz Nr. 01 1512 - (ca. 1520) Auseinandersetzung zwischen Bischof Hugo von Konstanz und der Stadt Freiburg wegen der Pedelle und Briefträger

Mehr

59 Götzis - Klaus - Weiler - Röthis - Sulz - Rankweil - Feldkirch

59 Götzis - Klaus - Weiler - Röthis - Sulz - Rankweil - Feldkirch 59 Götzis - Klaus - Weiler - Röthis - Sulz - Rankweil - Feldkirch Klaus Bahnhof an Sulz Treietstraße Röthis Gh Rössle ab 5 Sulz Gemeindeamt Sulz Gasthaus Löwen Sulz Gasthaus Adler Rankweil Frutzolen Rankweil

Mehr

- Archiv - Findmittel online

- Archiv - Findmittel online - Archiv - Findmittel online Bestand: ED 625 Braun, Richard Bestand Braun, Richard Signatur ED 625 Mappe 1 Sammlung zu Pfarrer Jakob Braun Enthält: [Richard Braun]: Die Auseinandersetzung des Pfarrers

Mehr

connexia Gesellschaft für Gesundheit und Pflege ggmbh 6900 Bregenz, Broßwaldengasse 8, Tel. 05574/48787-16, E-mail: maria.lackner@connexia.

connexia Gesellschaft für Gesundheit und Pflege ggmbh 6900 Bregenz, Broßwaldengasse 8, Tel. 05574/48787-16, E-mail: maria.lackner@connexia. connexia Gesellschaft für Gesundheit und Pflege ggmbh 6900 Bregenz, Broßwaldengasse 8, Tel. 05574/48787-16, E-mail: maria.lackner@connexia.at HAUSKRANKENPFLEGE IN VORARLBERG Gemeinde Hauskrankenschwester(n),

Mehr

Amtsgericht Achim. Beschluss. - Ausfertigung - 11M in der Zwangsvolistreckungssache. Quelle GmbH, - Gläubigerin - Verfahrensbevollmächtigte :

Amtsgericht Achim. Beschluss. - Ausfertigung - 11M in der Zwangsvolistreckungssache. Quelle GmbH, - Gläubigerin - Verfahrensbevollmächtigte : - Ausfertigung - Amtsgericht Achim Beschluss 11M504112 in der Zwangsvolistreckungssache Quelle GmbH, - Gläubigerin - Verfahrensbevollmächtigte : Az.1655264 - Schuldnerin - Weiterer Beteiligter : Obergerichtsvollzieher

Mehr

Ein Stadtteil mit Geschichte und Tradition

Ein Stadtteil mit Geschichte und Tradition Ein Stadtteil mit Geschichte und Tradition NOFELS - DORFGESCHICHTE IM ÜBERBLICK 49 Der Feldkircher Ortsteil Nofels hat sich in den letzten hundert Jahren von einem reinen Bauerndorf zu einer der begehrtesten

Mehr

PROTOKOLL ZWISCHEN DER REPUBLIK ÖSTERREICH UND DEM KÖNIGREICH BELGIEN

PROTOKOLL ZWISCHEN DER REPUBLIK ÖSTERREICH UND DEM KÖNIGREICH BELGIEN BGBl. III - Ausgegeben am 14. Jänner 2016 - Nr. 7 1 von 6 PROTOKOLL ZWISCHEN DER REPUBLIK ÖSTERREICH UND DEM KÖNIGREICH BELGIEN UND ZUSATZPROTOKOLL ZUR ABÄNDERUNG DES AM 29. DEZEMBER 1971 IN WIEN UNTERZEICHNETEN

Mehr

Entscheidung. Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Fünfte Sektion

Entscheidung. Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Fünfte Sektion Entscheidung Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Fünfte Sektion Nichtamtliche Übersetzung aus dem Englischen Quelle: Bundesministerium der Justiz, Berlin 11/09/07 ENTSCHEIDUNG über die Individualbeschwerde

Mehr

Feldkirch und die Ill

Feldkirch und die Ill Feldkirch und die Ill HOCHWASSERSCHUTZ EINST - VON MAG. CHRISTOPH VOLAUCNIK 41 Die Ill wird von der Feldkircher Bevölkerung als selbstverständlicher Bestandteil des Stadtbildes kaum mehr wahrgenommen.

Mehr

Kanton Zug 212.315. Ausführungsbestimmungen der Zentralschweizer BVGund Stiftungsaufsicht (ZBSA) über die berufliche Vorsorge

Kanton Zug 212.315. Ausführungsbestimmungen der Zentralschweizer BVGund Stiftungsaufsicht (ZBSA) über die berufliche Vorsorge Kanton Zug.35 Ausführungsbestimmungen der Zentralschweizer BVGund Stiftungsaufsicht (ZBSA) über die berufliche Vorsorge Vom 6. September 005 (Stand. Juli 03) Der Konkordatsrat der Zentralschweizer BVG-

Mehr

Vorarlberger Fußballverband

Vorarlberger Fußballverband 1. News Online-Bereitschaft Freitag, 31. 10. - Sonntag, 02. 11. 2014 Klaus Aberer, Tel. 0676/88477 3001 SR-Besetzung vom 02.11.2014 Der VSK teilt mit, dass aufgrund des Feiertages (01.11.2014) fast alle

Mehr

CATTANEA (Rep. 26 u. 27) Pos. 595, Fasz. 62. fol. 1-950

CATTANEA (Rep. 26 u. 27) Pos. 595, Fasz. 62. fol. 1-950 CATTANEA (Rep. 26 u. 27) Pos. 595, Fasz. 62. fol. 1-950 Dieser dicke Aktenstoß, der zwar mit Bleistift durchfoliiert, aber nach Jahren nicht geordnet ist, enthält alle Unterlagen über den Pfarrkirchen-

Mehr

Unabhängig leben im Alter

Unabhängig leben im Alter Unabhängig leben im Alter Bericht 2014 Der vorliegende Endbericht wurde erstellt von Landesverband Hauskrankenpflege Vorarlberg, Dornbirn www.hauskrankenpflege-vlbg.at connexia Gesellschaft für Gesundheit

Mehr

Anwaltsgesetz. I. Allgemeine Bestimmungen (1.) Gesetzessammlung des Kantons St.Gallen 963.70. ngs 38 38. vom 11. November 1993 (Stand 1.

Anwaltsgesetz. I. Allgemeine Bestimmungen (1.) Gesetzessammlung des Kantons St.Gallen 963.70. ngs 38 38. vom 11. November 1993 (Stand 1. Gesetzessammlung des Kantons St.Gallen 963.70 Anwaltsgesetz vom. November 993 (Stand. Januar 0) Der Grosse Rat des Kantons St.Gallen hat von der Botschaft des Regierungsrates vom. März 99 Kenntnis genommen

Mehr

www.region.tnst.it/europa GESUCH UM FINANZIERUNG -Initiativen zur Förderung der europäischen Integration-

www.region.tnst.it/europa GESUCH UM FINANZIERUNG -Initiativen zur Förderung der europäischen Integration- AUTONOME REGION TRENTINO - SÜDTIROL REGIONE AUTONOMA TRENTINO - ALTO ADIGE Amt für europäische Integration und humanitäre Hilfe REGION AUTONÓMA TRENTIN - SÜDTIROL Ofize per l integrazion europea y per

Mehr

DNotI. letzte Aktualisierung: 16.1.2007. OLG Karlsruhe, 16.1.2007-14 Wx 51/06. BeurkG 51; BNotO 18; FGG 34; BGB 2274

DNotI. letzte Aktualisierung: 16.1.2007. OLG Karlsruhe, 16.1.2007-14 Wx 51/06. BeurkG 51; BNotO 18; FGG 34; BGB 2274 DNotI Deutsches Notarinstitut Dokumentnummer: 14wx51_06 letzte Aktualisierung: 16.1.2007 OLG Karlsruhe, 16.1.2007-14 Wx 51/06 BeurkG 51; BNotO 18; FGG 34; BGB 2274 Anspruch des Rechtsnachfolgers eines

Mehr

PRÄSIDENT: Ulgidgl 1 g.

PRÄSIDENT: Ulgidgl 1 g. PRÄSIDENT: Ulgidgl 1 g. LAND VORARLBERG 1 A. VORARLBERGER LANDTAG Bregenz, Landhaus, Montfortstraße '12. STELLVERTRETER DES PRÄSIDENTEN:. Dr. Josef Feuerstein, Jakob Bertsch. MITGLIEDER: A m a n n Gebhard,

Mehr

565/AB XXIII. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

565/AB XXIII. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 565/AB XXIII. GP - Anfragebeantwortung 1 von 6 565/AB XXIII. GP Eingelangt am 22.05.2007 BM für Justiz Anfragebeantwortung DIE BUNDESMINISTERIN FÜR JUSTIZ BMJ-Pr7000/0035-Pr 1/2007 An die Frau Präsidentin

Mehr

Antrag auf Zulassung einer Rechtsanwaltsgesellschaft

Antrag auf Zulassung einer Rechtsanwaltsgesellschaft Antrag auf Zulassung einer Rechtsanwaltsgesellschaft An den Präsidenten der Rechtsanwaltskammer Mecklenburg-Vorpommern Arsenalstraße 9 19053 Schwerin Antrag auf Zulassung als Rechtsanwaltsgesellschaft

Mehr

die unter der Aufsicht des Bundes stehen (Art. 61 Abs. 2 BVG).

die unter der Aufsicht des Bundes stehen (Art. 61 Abs. 2 BVG). Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht (ZBSA) Ausführungsbestimmungen über die berufliche Vorsorge (vom 16. September 2005 1 ; Stand am 1. Januar 2007) Der Konkordatsrat der Zentralschweizer BVG-

Mehr

85. Beilage im Jahre 2015 zu den Sitzungsberichten des XXX. Vorarlberger Landtages. R e g i e r u n g s v o r l a g e.

85. Beilage im Jahre 2015 zu den Sitzungsberichten des XXX. Vorarlberger Landtages. R e g i e r u n g s v o r l a g e. 85. Beilage im Jahre 2015 zu den Sitzungsberichten des XXX. Vorarlberger Landtages Regierungsvorlage Beilage 85/2015 Teil A: Gesetzestext R e g i e r u n g s v o r l a g e Der Landtag hat beschlossen:

Mehr

in Ausführung von Art. 13 des Gesetzes über den Rechtsschutz in Verwaltungssachen 1),

in Ausführung von Art. 13 des Gesetzes über den Rechtsschutz in Verwaltungssachen 1), 7.0 Verordnung über die Gebühren im kantonalen Verwaltungsverfahren (Verwaltungsgebührenverordnung) vom 6. Oktober 97 Der Regierungsrat des Kantons Schaffhausen, in Ausführung von Art. des Gesetzes über

Mehr

Ansuchen zur finanziellen Unterstützung in einem rechtlichen Verfahren

Ansuchen zur finanziellen Unterstützung in einem rechtlichen Verfahren Ansuchen zur finanziellen Unterstützung in einem rechtlichen Verfahren I. Informationen zur Person 1. Antragstellerin: geboren am/in: Beruf: Vermögen: 2. Kontaktperson/Institution: Nationalität: Einkommen

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTE DER AMTLICHEN VERMESSUNG

TECHNISCHE DOKUMENTE DER AMTLICHEN VERMESSUNG Handbuch der amtlichen Vermessung im Kanton Graubünden Seite 1 Rechtsgrundlagen Bund Verordnung über die amtliche Vermessung (VAV, SR 211.432.2), Art. 5-7, 31 Technische Verordnung über die amtliche Vermessung

Mehr

Leitsatz. 39 Abs. 1 GBO

Leitsatz. 39 Abs. 1 GBO eitsatz 39 Abs. 1 GBO Pfändet der Gläubiger die gegen den Grundstückseigentümer titulierte Forderung seines Schuldners samt der zu deren Sicherung für den Schuldner eingetragenen Zwangshypothek, muss das

Mehr

GEMEINDEARCHIV RIED IM TRAUNKREIS

GEMEINDEARCHIV RIED IM TRAUNKREIS GEMEINDEARCHIV RIED IM TRAUNKREIS VORWORT Das Archiv der Gemeinde Ried im Traunkreis wurde 1975 laut Amtsakt Zl. 1494/36-75 vom Oberösterreichischen Landesarchiv übernommen. Die Bestände waren nach der

Mehr

Wander- und Spaziervorschläge in Feldkirch

Wander- und Spaziervorschläge in Feldkirch Wander- und Spaziervorschläge in Feldkirch 1. ARDETZENBERG (WILDPARK, WALDLEHRPFAD) Ausgangspunkt Feldkirch - Busplatz: Wir gehen an der Polytechnischen Schule vorbei, biegen bei der Ampel rechts ab, folgen

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Klagenfurt Senat 1 GZ. RV/0143-K/10 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., 0000 X., X.-weg1, vom 16. Februar 2010 gegen den gemäß 200 Abs. 1 Bundesabgabenordnung

Mehr

856.211 Ausführungsbestimmungen der Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht (ZBSA) über die berufliche Vorsorge

856.211 Ausführungsbestimmungen der Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht (ZBSA) über die berufliche Vorsorge 856. Ausführungsbestimmungen der Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht (ZBSA) über die berufliche Vorsorge vom 6. September 005 (Stand. Januar 0) Der Konkordatsrat der Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht

Mehr

Familienakten Seeau Zl. 158/1911. (eingestellt im Schlüsselberger-Archiv)

Familienakten Seeau Zl. 158/1911. (eingestellt im Schlüsselberger-Archiv) Familienakten Seeau Zl. 158/1911 (eingestellt im Schlüsselberger-Archiv) 2 Urkunden 1. 1586 Februar 1, Prag: K. Rudolf II. ernennt den Reichshofrats-Referenten Dr. Johann Wolfgang Freymann von Oberhausen

Mehr

Gerichtliches Mahnverfahren

Gerichtliches Mahnverfahren INDUSTRIE- UND HANDELSKAMMER Arnsberg, Hellweg-Sauerland Königstr. 18 20, 59821 Arnsberg Telefon: 02931/878144 Fax: 02931/878147 Ein Merkblatt Ihrer Industrie- und Handelskammer Gerichtliches Mahnverfahren

Mehr

C1 Kirchensachen 66 Domstift Basel

C1 Kirchensachen 66 Domstift Basel C1 Kirchensachen 66 Domstift Basel 1526-1659 1 Darlehen an die Stadt Freiburg 1 Fasz. 1633-1634 2 Beeinträchtigung des Gottesdienstes durch die Beschwerung des Domstifts mit Kontribution, Einquartierung

Mehr

E-Control: Strom könnte für Haushalte billiger sein

E-Control: Strom könnte für Haushalte billiger sein Presse-Information E-Control: Strom könnte für Haushalte billiger sein Erste Untersuchung zu den Preissenkungen im Zuge des neuen Ökostromgesetzes abgeschlossen Spielraum nach unten möglich, aber auch

Mehr

Schlichtungs- und Kostenordnung Rechtsanwalt Thomas H. Haymann, Dortmund Seite 1 von 7

Schlichtungs- und Kostenordnung Rechtsanwalt Thomas H. Haymann, Dortmund Seite 1 von 7 Schlichtungs- und Kostenordnung Rechtsanwalt Thomas H. Haymann, Dortmund Seite 1 von 7 Schlichtungs- und Kostenordnung des Rechtsanwalts Thomas H. Haymann als anerkannte Gütestelle im Sinne des 794 Abs.

Mehr

PROTOKOLL ZUR DURCHFÜHRUNG DER ALPENKONVENTION VON 1991 ÜBER DIE BEILEGUNG VON STREITIGKEITEN

PROTOKOLL ZUR DURCHFÜHRUNG DER ALPENKONVENTION VON 1991 ÜBER DIE BEILEGUNG VON STREITIGKEITEN PROTOKOLL ZUR DURCHFÜHRUNG DER ALPENKONVENTION VON 1991 ÜBER DIE BEILEGUNG VON STREITIGKEITEN Die Bundesrepublik Deutschland, die Französische Republik, die Italienische Republik, das Fürstentum Liechtenstein,

Mehr

Freistaatliches Archiv Bücher Fotokopien aus ausländischen Archiven

Freistaatliches Archiv Bücher Fotokopien aus ausländischen Archiven Staatsarchiv Graubünden AB IV 11c Freistaatliches Archiv Bücher aus ausländischen Archiven Sperrfrist: 35 Jahre, gemäss Verordnung Staatsarchiv Stand: 30.9.2014 Chur 2009 Seite: 1 aus ausländischen Archiven

Mehr

109/PET XXIV. GP. Eingebracht am Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich.

109/PET XXIV. GP. Eingebracht am Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich. 109/PET XXIV. GP - Petition (textinterpretierte Version) 1 von 5 109/PET XXIV. GP Eingebracht am 17.06.2011 Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich. Petition

Mehr

BUNDESVERWALTUNGSGERICHT BESCHLUSS

BUNDESVERWALTUNGSGERICHT BESCHLUSS BUNDESVERWALTUNGSGERICHT BESCHLUSS BVerwG 7 B 36.06 VG 3 K 1422/03 In der Verwaltungsstreitsache - 2 - hat der 7. Senat des Bundesverwaltungsgerichts am 23. Mai 2006 durch die Richter am Bundesverwaltungsgericht

Mehr

Bevölkerungsstatistik Tabellenteil

Bevölkerungsstatistik Tabellenteil Bevölkerungsstatistik Tabellenteil 1. Bevölkerung (Hauptwohnsitze) nach Bezirken und Staatsbürgerschaft Staatsbürgerschaft Verwaltungsbezirk Vorarlberg Bludenz Bregenz Dornbirn Feldkirch Österreich 53.368

Mehr

Klaus E. Stuhlreiter Abensquellstraße 10 84072 Dellnhausen. Marktgemeinde Au i.d. Hallertau

Klaus E. Stuhlreiter Abensquellstraße 10 84072 Dellnhausen. Marktgemeinde Au i.d. Hallertau Klaus E. Stuhlreiter Abensquellstraße 10 84072 Dellnhausen Marktgemeinde Au i.d. Hallertau Herrn Bürgermeister Karl Ecker, den Mitgliedern des Marktgemeinderates Sehr geehrter Bürgermeister Ecker, sehr

Mehr

Geschäftsverteilungsplan. ab 01. Januar 2015

Geschäftsverteilungsplan. ab 01. Januar 2015 Geschäftsverteilungsplan ab 01. Januar 2015 A. Verteilung der anfallenden Geschäfte auf die Kammern Die zuständige Kammer bestimmt sich, soweit nachfolgend nichts Abweichendes geregelt ist, I. 1. nach

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung E 9 Außenstelle Salzburg Senat 4 GZ. RV/784-S/02 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw, vertreten durch Mag. WK gegen den Bescheid des Finanzamtes Salzburg-Land

Mehr

Abkommen über die Umwandlung von Kauffahrteischiffen in Kriegsschiffe 2

Abkommen über die Umwandlung von Kauffahrteischiffen in Kriegsschiffe 2 Übersetzung 1 Abkommen über die Umwandlung von Kauffahrteischiffen in Kriegsschiffe 2 0.515.123 Abgeschlossen in Den Haag am 18. Oktober 1907 Von der Bundesversammlung genehmigt am 4. April 1910 3 Schweizerische

Mehr

vom 22. September 1966

vom 22. September 1966 170.32 Liechtensteinisches Landesgesetzblatt Jahrgang 1966 Nr. 24 ausgegeben am 14. November 1966 Gesetz vom 22. September 1966 über die Amtshaftung Dem nachstehenden vom Landtag gefassten Beschluss erteile

Mehr

Musterverträge. Wichtiger Rechtshinweis

Musterverträge. Wichtiger Rechtshinweis Musterverträge Die gegenständlichen Miet und Kaufverträge wurden von der auf Immobilienrecht spezialisierten, renommierten Rechtsanwaltskanzlei Dr. Michael Brunner erstellt. Rechtsanwaltskanzlei Dr. Michael

Mehr

Verfahrensrechtliche Bestimmungen der Ostschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht

Verfahrensrechtliche Bestimmungen der Ostschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht Gesetzessammlung des Kantons St.Gallen 355. Verfahrensrechtliche Bestimmungen der Ostschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht vom 6. November 00 (Stand. Januar 0) Die Verwaltungskommission der Ostschweizer

Mehr

Ausschreibung: Verkürzte, berufsbegleitende Diplomausbildung für PflegehelferInnen an der Psychiatrischen Gesundheitsund Krankenpflegeschule Rankweil

Ausschreibung: Verkürzte, berufsbegleitende Diplomausbildung für PflegehelferInnen an der Psychiatrischen Gesundheitsund Krankenpflegeschule Rankweil Ausschreibung: Verkürzte, berufsbegleitende Diplomausbildung für PflegehelferInnen an der Psychiatrischen Gesundheitsund Krankenpflegeschule Rankweil SCHULE FÜR PSYCHIATRISCHE GESUNDHEITS- UND KRANKENPFLEGE

Mehr

Einzutragende Tatsachen bei einer Stiftung Angaben für die Errichtungsurkunde

Einzutragende Tatsachen bei einer Stiftung Angaben für die Errichtungsurkunde Einzutragende Tatsachen bei einer Stiftung Angaben für die Errichtungsurkunde 1. Name der Stiftung 2. Sitz PLZ, Ortschaft: Domiziladresse(eigene Büros oder c/o-adresse): Beleg: Domizil-Annahmeerklärung

Mehr

WEISUNGEN ÜBER DIE INFORMATION DER ÖFFENTLICHKEIT, DEN DATENSCHUTZ UND DIE ARCHIVIERUNG IN DER GEMEINDE NATERS

WEISUNGEN ÜBER DIE INFORMATION DER ÖFFENTLICHKEIT, DEN DATENSCHUTZ UND DIE ARCHIVIERUNG IN DER GEMEINDE NATERS WEISUNGEN ÜBER DIE INFORMATION DER ÖFFENTLICHKEIT, DEN DATENSCHUTZ UND DIE ARCHIVIERUNG IN DER GEMEINDE NATERS Zweck Artikel 1 In Anlehnung an das kantonale Gesetz über die Information der Öffentlichkeit,

Mehr

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen 635.686 2,3 2.531.972-0,2 Gewerbliche Ferienwohnungen 33.494-5,0 207.946-5,7 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe 669.180 1,9 2.739.918-0,6

Mehr

Antrag auf Zulassung als Rechtsanwaltsgesellschaft mbh

Antrag auf Zulassung als Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Antrag auf Zulassung als Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Zutreffendes bitte ankreuzen oder ausfüllen; besondere Bemerkungen auf gesondertem Blatt. Rechtsanwaltskammer Bockenheimer Anlage 36 60322 Frankfurt

Mehr

Informationen zu Baulasten

Informationen zu Baulasten Kreisverwaltung Ahrweiler Wilhelmstraße 24-30 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler Informationen zu Baulasten Unter einer Baulast versteht man eine freiwillig übernommene öffentlich-rechtliche Verpflichtung des

Mehr

ÜBERSETZUNG. Geschäftsverzeichnisnr. 4499. Urteil Nr. 106/2009 vom 9. Juli 2009 U R T E I L S A U S Z U G

ÜBERSETZUNG. Geschäftsverzeichnisnr. 4499. Urteil Nr. 106/2009 vom 9. Juli 2009 U R T E I L S A U S Z U G ÜBERSETZUNG Geschäftsverzeichnisnr. 4499 Urteil Nr. 106/2009 vom 9. Juli 2009 U R T E I L S A U S Z U G In Sachen: Präjudizielle Frage in Bezug auf Artikel 14 1 Absatz 1 Nr. 2 der koordinierten Gesetze

Mehr

Antrag. auf Erhalt eines Dauerparkausweises. Straße, HNr. Straße, HNr. Straße, HNr.

Antrag. auf Erhalt eines Dauerparkausweises. Straße, HNr. Straße, HNr. Straße, HNr. Antrag auf Erhalt eines Dauerparkausweises Hiermit beantrage ich Frau Herr Firma Name, Vorname PLZ, Ort Telefon / Fax E-Mail Bewohner/in des Gebäudes Arbeitnehmer/in bei für einen Beschäftigten der Firma

Mehr

Gebührenordnung für das Landeskirchenarchiv

Gebührenordnung für das Landeskirchenarchiv Gebührenordnung für das Landeskirchenarchiv Vom 5. März 2013 Das Landeskirchenamt erlässt aufgrund von 32 Absatz 3 der Kirchenverfassung folgende Gebührenordnung für das Landeskirchenarchiv: 1 Geltungsbereich

Mehr

Rechtsanwaltskammer Kassel. Abschlussprüfung Sommer 2014

Rechtsanwaltskammer Kassel. Abschlussprüfung Sommer 2014 Rechtsanwaltskammer Kassel - Körperschaft des öffentlichen Rechts - Abschlussprüfung Sommer 2014 Ausbildungsberuf: Prüfungsfach: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellter/Rechtsanwaltsund Notarfachangestellte

Mehr

gestützt auf das Gesetz vom 9. Februar 1924 betreffend den Tarif der Kanzleigebühren; auf Antrag der Finanzdirektion und der Staatskanzlei,

gestützt auf das Gesetz vom 9. Februar 1924 betreffend den Tarif der Kanzleigebühren; auf Antrag der Finanzdirektion und der Staatskanzlei, 126.21 Tarif vom 9. Januar 1968 der Verwaltungsgebühren Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Gesetz vom 9. Februar 1924 betreffend den Tarif der Kanzleigebühren; auf Antrag der Finanzdirektion

Mehr

Satzung über die Erhebung von Verwaltungskosten für Amtshandlungen bei weisungsfreien Angelegenheiten der Gemeinde Göda (Verwaltungskostensatzung)

Satzung über die Erhebung von Verwaltungskosten für Amtshandlungen bei weisungsfreien Angelegenheiten der Gemeinde Göda (Verwaltungskostensatzung) Satzung über die Erhebung von Verwaltungskosten für Amtshandlungen bei weisungsfreien Angelegenheiten der Gemeinde Göda (Verwaltungskostensatzung) Aufgrund von 4 der Sächsischen Gemeindeordnung (SächsGemO)

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung E Außenstelle Graz Senat 6 GZ. RV/0178-G/02 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Y. E. gegen den Bescheid des Finanzamtes Graz-Stadt betreffend Einkommensteuer für

Mehr

Steuergesetz der Gemeinde Churwalden

Steuergesetz der Gemeinde Churwalden Steuergesetz der Gemeinde Churwalden Beilage zur Einladung Gemeindeversammlung vom 4.08.09, Trakt. 5 Steuergesetz der Gemeinde Churwalden gestützt auf das Gemeinde- und Kirchensteuergesetz des Kantons

Mehr

Antrag. auf Zulassung als Rechtsanwaltsgesellschaft

Antrag. auf Zulassung als Rechtsanwaltsgesellschaft Antrag auf Zulassung als Rechtsanwaltsgesellschaft Rechtsanwaltskammer Nürnberg Fürther Straße 115 90429 Nürnberg Anlagen: 1. beglaubigte Ablichtung der aktuellen Teilhaberliste nach 8 Abs. 1 Nr. 3 GmbHG

Mehr

Gesuch um Erteilung einer Betriebsbewilligung zum Führen einer Praxis für Ernährungsberatung im Kanton Basel-Stadt

Gesuch um Erteilung einer Betriebsbewilligung zum Führen einer Praxis für Ernährungsberatung im Kanton Basel-Stadt Bewilligungen und Support Sabrina Stachl Gerbergasse 13 CH-4001 Basel Tel: +41 61 267 44 95 Fax: +41 61 267 95 29 E-Mail: sabrina.stachl@bs.ch www.medizinischedienste.bs.ch Gesuch um Erteilung einer Betriebsbewilligung

Mehr

Antrag auf Zulassung als Rechtsanwaltsgesellschaft

Antrag auf Zulassung als Rechtsanwaltsgesellschaft Antrag auf Zulassung als Rechtsanwaltsgesellschaft An den Präsidenten der Rechtsanwaltskammer Köln Riehler Straße 30 50668 Köln 615,00 EUR Verwaltungsgebühr fällig mit Antragstellung Antrag auf Zulassung

Mehr

Die Geschichte der Regulierung der Gewässer in Vorarlberg

Die Geschichte der Regulierung der Gewässer in Vorarlberg Die Geschichte der Regulierung der Gewässer in Vorarlberg Inhalt 1 Hochwasser 1910 2010 fachliche Bewertung 2 Entwicklung Landesbevölkerung, Siedlungen 3 Beiträge des Landes zur Hochwassersicherheit 4

Mehr

I. Allgemeine Bestimmungen. Art. 1 Gegenstand 4 Art. 2 Subsidiäres Recht Einkommens- und Vermögenssteuern. Art.

I. Allgemeine Bestimmungen. Art. 1 Gegenstand 4 Art. 2 Subsidiäres Recht Einkommens- und Vermögenssteuern. Art. Steuergesetz Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen Art. 1 Gegenstand 4 Art. 2 Subsidiäres Recht 4 II. Materielles Recht 1. Einkommens- und Vermögenssteuern Art. 3 Steuerfuss 4 2. Handänderungssteuer

Mehr

VERWALTUNGSGERICHT DES KANTONS GRAUBÜNDEN. vom 21. November in der verwaltungsrechtlichen Streitsache A.,

VERWALTUNGSGERICHT DES KANTONS GRAUBÜNDEN. vom 21. November in der verwaltungsrechtlichen Streitsache A., VERWALTUNGSGERICHT DES KANTONS GRAUBÜNDEN A 13 51 4. Kammer bestehend aus Vizepräsident Priuli als Vorsitzender, und Verwaltungsrichter Stecher, Meisser, Aktuarin Bernhard URTEIL vom 21. November 2013

Mehr

3.2 Unterschriftsbevollmächtigungen (Bestimmungen und Formulare)

3.2 Unterschriftsbevollmächtigungen (Bestimmungen und Formulare) 3.2 Unterschriftsbevollmächtigungen (Bestimmungen und Formulare) Unterschriftsbevollmächtigung durch den Pfarrer für Auszüge aus den Kirchenbüchern Folgendes Blatt: Formular (Kopiervorlage) Unterschriftsbevollmächtigung

Mehr

Regierungsvorlage. 1599 der Beilagen XVIII. GP - Regierungsvorlage (gescanntes Original) 1 von 5. www.parlament.gv.at

Regierungsvorlage. 1599 der Beilagen XVIII. GP - Regierungsvorlage (gescanntes Original) 1 von 5. www.parlament.gv.at 1599 der Beilagen XVIII. GP - Regierungsvorlage (gescanntes Original) 1 von 5 1599 der Beilagen zu den Stenographischen Protokollen des Nationalrates XVIII. GP Ausgedruckt am 11. 5. 1994 Regierungsvorlage

Mehr

LANDGERICHT ROSTOCK. Urteil IM NAMEN DES VOLKES. - Klägerin- -Beklagte-

LANDGERICHT ROSTOCK. Urteil IM NAMEN DES VOLKES. - Klägerin- -Beklagte- 9 0 419/94 verkündet am: 25.11.1994 Vollstreckb?re Ausfertigun ISt d

Mehr

- 1 - ÜBEREINKOMMEN ZUR BEFREIUNG AUSLÄNDISCHER ÖFFENTLICHER URKUNDEN VON DER LEGALISATION 1. vom 5. Oktober 1961

- 1 - ÜBEREINKOMMEN ZUR BEFREIUNG AUSLÄNDISCHER ÖFFENTLICHER URKUNDEN VON DER LEGALISATION 1. vom 5. Oktober 1961 - 1 - ÜBEREINKOMMEN ZUR BEFREIUNG AUSLÄNDISCHER ÖFFENTLICHER URKUNDEN VON DER LEGALISATION 1 vom 5. Oktober 1961 Die Unterzeichnerstaaten dieses Übereinkommens, in dem Wunsche, ausländische öffentliche

Mehr

GESCHÄFTSSTELLE DES LANDGERICHTS NURNBERG-FURTH. Aktenzeichen: 13 T 4052/ T 4052/09 Herrn Peter Horst Winkler geb Dianastr.

GESCHÄFTSSTELLE DES LANDGERICHTS NURNBERG-FURTH. Aktenzeichen: 13 T 4052/ T 4052/09 Herrn Peter Horst Winkler geb Dianastr. GESCHÄFTSSTELLE DES LANDGERICHTS NURNBERG-FURTH Aktenzeichen: 13 T 4052/09 13 T 4052/09 Herrn Peter Horst Winkler geb. 09.02.1950 Dianastr. 49 90429 Nürnberg, 26.06.2009 Fürther Straße 110 Telefon: (0911)

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Genehmigung

Antrag auf Erteilung einer Genehmigung Eingangsvermerke PLZ, Ort, Datum Kreis Euskirchen Der Landrat Abt. 36 - Straßenverkehr Jülicher Ring 32 53879 Euskirchen Taxenverkehr Ferienziel-Reisen mit Pkw Ausflugsfahrten mit Pkw Bitte beachten Sie

Mehr

Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in bezug auf Berlin

Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in bezug auf Berlin Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in bezug auf Berlin Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland und die Regierungen der Französischen Republik, der Vereinigten Staaten von Amerika und des

Mehr

A&B Ausgleichsenergie & Bilanzgruppen-Management AG Maria-Theresien-Straße 57 6020 Innsbruck

A&B Ausgleichsenergie & Bilanzgruppen-Management AG Maria-Theresien-Straße 57 6020 Innsbruck Sehr geehrte Damen und en, zur Tätigkeit in den Marktgebieten Tirol und Vorarlberg ab 01.10.2013 06:00 hat sich der BGV gemäß 38 GMMO-VO 2012 bei A&B zu registrieren. Für die Neuregistrierung sind folgende

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Kindertagesheimstatistik 2012/2013

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Kindertagesheimstatistik 2012/2013 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2013 Kindertagesheimstatistik 2012/2013 Kindertagesheimstatistik 2012/13 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik

Mehr

ROLF MEIERRIEKS mit dem Amtssitz in Flensburg

ROLF MEIERRIEKS mit dem Amtssitz in Flensburg ENTWURF 13. Juli 2012 Nr. der Urkundenrolle für 2012 V e r h a n d e l t zu Flensburg am Vor mir, dem unterzeichnenden Notar im Bezirk des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts erschienen heute:

Mehr

Wahre Geschichte Eigentlich kein Witz, aber witzig: Anwaltsgeschichte des Jahres 2003

Wahre Geschichte Eigentlich kein Witz, aber witzig: Anwaltsgeschichte des Jahres 2003 Wahre Geschichte Eigentlich kein Witz, aber witzig: Anwaltsgeschichte des Jahres 2003 Das ist die beste Anwaltsgeschichte des Jahres und wohl auch des Jahrzehnts. Sie ist wahr und hat den 1. Platz im amerikanischen

Mehr

Antrag auf ein Verkehrswertgutachten

Antrag auf ein Verkehrswertgutachten Antragsteller/-in: Zuname, Vorname Anschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) Telefon (tagsüber) Fax (freiwillige Angabe) Gutachterausschuss für die Ermittlung von Grundstückswerten in Offenau Geschäftsstelle

Mehr

VERHANDLUNGSSCHRIFT ÜBER DIE 17. ÖFFENTLICHE SITZUNG

VERHANDLUNGSSCHRIFT ÜBER DIE 17. ÖFFENTLICHE SITZUNG Gemeindevertretung Laterns, Jahre 2010 2015 1 VERHANDLUNGSSCHRIFT ÜBER DIE 17. ÖFFENTLICHE SITZUNG DER GEMEINDEVERTRETUNG VOM 2.5.2012 Anwesende: Vorsitzender: Fraktion Nesensohn Harald Liste Gemeinsam

Mehr

Satzung der Gemeinde Bennewitz über die Erhebung von Verwaltungskosten für Amtshandlungen in weisungsfreien Angelegenheiten (Verwaltungskostensatzung)

Satzung der Gemeinde Bennewitz über die Erhebung von Verwaltungskosten für Amtshandlungen in weisungsfreien Angelegenheiten (Verwaltungskostensatzung) Satzung der Gemeinde Bennewitz über die Erhebung von Verwaltungskosten für Amtshandlungen in weisungsfreien Angelegenheiten (Verwaltungskostensatzung) Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für den Freistaat

Mehr

Amt für Bau und Infrastruktur Fürstentums Liechtenstein. April 2014

Amt für Bau und Infrastruktur Fürstentums Liechtenstein. April 2014 Projekt S Bahn FL A CH April 2014 Leitidee Amt für Bau und Infrastruktur Bahn als neues regionales Rückgrad des öffentlichen Verkehrs S Bahn FL.A.CH verbindet ÖV Systeme Vorarlberg und Schweiz für ein

Mehr

PROTOKOLL ÜBER DEN BEITRITT DES FÜRSTENTUMS MONACO ZUM ÜBEREINKOMMEN ZUM SCHUTZE DER ALPEN (BEITRITTSPROTOKOLL)

PROTOKOLL ÜBER DEN BEITRITT DES FÜRSTENTUMS MONACO ZUM ÜBEREINKOMMEN ZUM SCHUTZE DER ALPEN (BEITRITTSPROTOKOLL) PROTOKOLL ÜBER DEN BEITRITT DES FÜRSTENTUMS MONACO ZUM ÜBEREINKOMMEN ZUM SCHUTZE DER ALPEN (BEITRITTSPROTOKOLL) Die Bundesrepublik Deutschland, Die Französische Republik, Die Italienische Republik, Das

Mehr

Das Land im Walgau. 600 Jahre Appenzellerkriege im südlichen Vorarlberg. Alois Niederstätter Stefan Sonderegger Manfred Tschaikner

Das Land im Walgau. 600 Jahre Appenzellerkriege im südlichen Vorarlberg. Alois Niederstätter Stefan Sonderegger Manfred Tschaikner Das Land im Walgau 600 Jahre Appenzellerkriege im südlichen Vorarlberg Alois Niederstätter Stefan Sonderegger Manfred Tschaikner Thomas Gamon (Hrsg.) ELEMENT WALGAU Schriftenreihe Band 2 Titelbild: Walgausiegel,

Mehr

DER BUNDESPRÄSIDENT DER REPUBLIK ÖSTERREICH: Den Vizekanzler und Bundesminister für die Auswärtigen Angelegenheiten Dr. Johann SCHOBER, und

DER BUNDESPRÄSIDENT DER REPUBLIK ÖSTERREICH: Den Vizekanzler und Bundesminister für die Auswärtigen Angelegenheiten Dr. Johann SCHOBER, und FREUNDSCHAFTS-, VERGLEICHS- UND SCHIEDSGERICHTSVERTRAG ZWISCHEN DER REPUBLIK ÖSTERREICH UND DEM KÖNIGREICH UNGARN. GEZEICHNET IN WIEN, AM 26. JANUAR, 1931 DER BUNDESPRÄSIDENT DER REPUBLIK ÖSTERREICH und

Mehr

Richtlinien für den Verkehr mit dem Ausland in strafrechtlichen Angelegenheiten Anhang II Länderteil Herausgeber: Bundesministerium der Justiz

Richtlinien für den Verkehr mit dem Ausland in strafrechtlichen Angelegenheiten Anhang II Länderteil Herausgeber: Bundesministerium der Justiz Richtlinien für den Verkehr mit dem Ausland in strafrechtlichen Angelegenheiten Anhang II Länderteil Herausgeber: Bundesministerium der Justiz Stand: Juli 2012 Österreich (Republik Österreich) I. Auslieferung

Mehr

Musterverträge. Wichtiger Rechtshinweis

Musterverträge. Wichtiger Rechtshinweis Musterverträge Die gegenständlichen Miet und Kaufverträge wurden von der auf Immobilienrecht spezialisierten, renommierten Rechtsanwaltskanzlei Dr. Michael Brunner erstellt. Rechtsanwaltskanzlei Dr. Michael

Mehr

Quellen zur Geschichte des Tiroler Feuerlöschwesens im Tiroler Landesarchiv

Quellen zur Geschichte des Tiroler Feuerlöschwesens im Tiroler Landesarchiv Quellen zur Geschichte des Tiroler Feuerlöschwesens im Tiroler Landesarchiv Christian Fornwagner 1) Das Feuerlöschwesen in Tirol - ein historischer Überblick: Nicht erst seit unseren Tagen bilden Brandschutz

Mehr

Gemeinde Gelterkinden Kanton Basel-Landschaft. Quartierplanung "Allmend-Markt II" Quartierplan-Vertrag

Gemeinde Gelterkinden Kanton Basel-Landschaft. Quartierplanung Allmend-Markt II Quartierplan-Vertrag Kanton Basel-Landschaft Quartierplanung "Allmend-Markt II" Quartierplan-Vertrag Entwurf vom 24. April 2013 Inhalt 1. Vertragsgegenstand... 1 2. Vertragspartner... 1 2.1 SWISSDEAL PROPERTIES SARL... 1 2.3

Mehr

1R4/11g. private:stream

1R4/11g. private:stream 1R4/11g Das Oberlandesgericht Wien hat als Rekursgericht durch die Senatspräsidentin des Oberlandesgerichts Dr. Jesionek als Vorsitzende und die Richter des Oberlandesgerichts Dr. Rassi und MMag.Dr. Winkelhofer

Mehr

Verhandelt. zu Göttingen am 2016. Vor mir, dem unterzeichnenden Notar Heinz Arend mit dem Amtssitz in Göttingen

Verhandelt. zu Göttingen am 2016. Vor mir, dem unterzeichnenden Notar Heinz Arend mit dem Amtssitz in Göttingen !BK22!!Nr. der Urkundenrolle für 2016 Verhandelt zu Göttingen am 2016 erschienen heute: Vor mir, dem unterzeichnenden Notar Heinz Arend mit dem Amtssitz in Göttingen 1. a) Frau A (Name, Geburtsdatum, Adresse),

Mehr

Einwohnergemeinde Buchrain. Gebührenverordnung für die Schul-, Sport- und Freizeitanlagen

Einwohnergemeinde Buchrain. Gebührenverordnung für die Schul-, Sport- und Freizeitanlagen Einwohnergemeinde Buchrain Gebührenverordnung für die Schul-, Sport- und Freizeitanlagen Vom 9. November 05 Einwohnergemeinde Buchrain Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Art. Zweck 3 Art. Klassierung

Mehr

Sofern der Anspruchsberechtigte nicht mit dem Vorsorgenehmer identisch ist

Sofern der Anspruchsberechtigte nicht mit dem Vorsorgenehmer identisch ist Auszahlungsantrag Vorsorgeguthaben 3a Vorsorgekonto-Nummer Vorsorgenehmer Herr Frau Nationalität Geburtsdatum Zivilstand Sofern der Anspruchsberechtigte nicht mit dem Vorsorgenehmer identisch ist Auszahlungsgrund

Mehr

GEMEINDE ROTHRIST. Gemeindeordnung. der Einwohnergemeinde Rothrist

GEMEINDE ROTHRIST. Gemeindeordnung. der Einwohnergemeinde Rothrist GEMEINDE ROTHRIST Gemeindeordnung der Einwohnergemeinde Rothrist vom. Juni 005 Ingress Die Einwohnergemeinde Rothrist erlässt gestützt auf die 17 und 18 des Gesetzes über die Einwohnergemeinden (Gemeindegesetz)

Mehr

Informationen zur Umsetzung der GAFI-Empfehlungen

Informationen zur Umsetzung der GAFI-Empfehlungen Informationen zur Umsetzung der GAFI-Empfehlungen Die Umsetzung der GAFI-Empfehlungen erfolgt durch Anpassung des innerstaatlichen Rechts. Es betrifft dies aus Sicht der Notare insbesondere: Die Anpassung

Mehr

Auszug aus dem Sozialversicherungsabkommen (SVA) Auszug aus dem Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Kanada über Soziale Sicherheit

Auszug aus dem Sozialversicherungsabkommen (SVA) Auszug aus dem Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Kanada über Soziale Sicherheit Auszug aus dem Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und über Soziale Sicherheit Vom 14.11.1985 (BGBl. 1988 II, S. 28) * unter Berücksichtigung der Änderungen aus dem Zusatzabkommen vom 01.12.2003

Mehr

Informations- und Datenschutzreglement der Gemeinde Pontresina

Informations- und Datenschutzreglement der Gemeinde Pontresina Informations- und Datenschutzreglement der Gemeinde Pontresina Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen Art. 1 Geltungsbereich Seite 2 II. Information und Kommunikation Art. 2 Grundsatz Öffentlichkeitsprinzip

Mehr