Zurück zur Qualität. Interview. Ein Gespräch mit Rüdiger Konetschny, Echopark

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zurück zur Qualität. Interview. Ein Gespräch mit Rüdiger Konetschny, Echopark"

Transkript

1 Zurück zur Qualität Ein Gespräch mit Rüdiger Konetschny, Echopark Fritz Fey Fotos: Echopark 24 Zum ersten Mal begegnete ich Rüdiger Konetschny in den Galaxy Studios im belgischen Mol anlässlich unseres im September 2004 veranstalteten Studioworkshops The Galaxy Adventure. Kurze Zeit darauf saßen wir bereits gemeinsam an konkreten Plänen für sein Tonstudio in Essen, dass mit dem Umzug der sehr erfolgreichen Medienfabrik Echopark in ein neues Firmengebäude entstehen sollte. Der Wunsch an mich als Planer war ein großer Regieraum mit variablen Aufnahmebereichen, eingegliedert in einen Medienproduktionsbetrieb mit einem breiten Leistungsspektrum von Film und Video über Grafik- und Webdesign, Konzeption und Eventservice. Der Anspruch an das Tonstudio war dementsprechend hoch, gleichermaßen hinsichtlich Raumakustik und Geräteausstattung im Ergebnis für so manche aktuelle Quick-and-dirty-Produktion um Lichtjahre zu gut. Dieses Studio darf man guten Gewissens als Produkt der Leidenschaft seines Besitzers bezeichnen, der seine Visionen von guter Musik in die Tat umsetzen möchte. Bevor aber der Eindruck entsteht, ein erfolgreicher Inhaber einer Produktionsfirma und Agentur würde sich ein teures Hobby leisten, wollen wir Rüdiger Konetschny fragen, welche Gedanken hinter diesem außergewöhnlichen Studioprojekt stecken. Studio Magazin 10/10

2 Studio Monitor KH 120 The first member of the Neumann KH Line KH 120 Studio Monitor Systems Distribution in Deutschland: Sennheiser Vertrieb und Service GmbH & Co. KG Fon: / Fax: -27

3 26 Rüdiger Konetschny: Haupttriebfeder, auch für alles, was ich bislang in Sachen Agenturund Produktionshaus auf die Beine gestellt habe, war immer die Musik. Ich vertrete sogar die Ansicht, dass Musik eine Art Matrize oder Masterplan für alles darstellt, was man tut. Hinter dem Phänomen Musik steht auch eine Form von sich verbunden fühlen, in Kommunikation mit anderen treten. Genau das tue ich über Werbung auch, nur für viel pragmatischere Inhalte. Das eine soll Kaufimpulse auslösen, aber genauso auch Emotionen. Beides passiert auf derselben Wellenlänge oder Ebene. Mein Tonstudio ist, wenn man so will, auch ein Ergebnis des bisher erzeugten Erfolges. Echopark hat immer schon Tonaufnahmen für Sprache und Musik gemacht, vom ersten Tag an. Begonnen habe ich 1995 mit fünf Radiospots, die ich seinerzeit für einen Umzugsunternehmer in Münster während meiner Studienzeit produzieren sollte. Ich hatte einen Monat Zeit, diese Spots selbst zu sprechen, selbst zu singen, selbst die Musik einzuspielen, alles zu konzeptionieren und dem Kunden zu verkaufen. Diese fünf Spots waren am Ende sehr witzig und auffällig, so dass mich der Sender seinerzeit bat, mehr Spots für andere Kunden und für den Sender exklusiv zu produzieren. Das Ja dazu war eine folgenschwere Entscheidung, denn ich besaß von einer Sekunde auf die andere eine Funkspot-Produktion. Daraus ist alles andere, was man heute in diesem Gebäude sehen kann, erwachsen, quasi der Mikrokosmos dessen, was auch eine sehr große Agentur tut. Man muss zuhören, Ideen umsetzen und in kurzer Zeit alles auf den Punkt bringen. Die erste Erweiterung der Grundstruktur erfolgte in den Bereich Film. Anfang 2000 begannen wir TV-Werbung zu produzieren, sehr erfolgreich für große Diskounter. Bis zum heutigen Tage haben wir weit über 500 TV-Spots produziert. Aktuell arbeiten wir mit Verona Pooth zusammen, inzwischen im dritten Jahr. Ich darf sagen, dass es eine ganz besondere Herausforderung für uns war, mit dem berühmtesten Testimonial Deutschlands dauerhaft zusammenzuwirken. Darüber freuen wir uns sehr. All dies hat ermöglicht, ein Tonstudio zu bauen, das im Gegensatz zu der sehr schnelllebigen, manchmal banalen Produktion von Werbung die Chance bietet, Musik trotz aller MP3-Normalität zu produzieren, die nur ein anspruchsvolles Ohr als Referenz zulässt. Was wir hier zukünftig produzieren wollen und auch schon produziert haben, soll einfach toll klingen und sich gut anfühlen, so dass man sich nicht belästigt, sondern eingeladen fühlt. Diese Qualität wirkt sich aber im direkten Vergleich mit anderen großen Produktionshäusern auch auf unser Tagesgeschäft aus. Wir gehen mit wichtigen Produktionen in unser exquisites Studio 1 und erarbeiten hier sowohl TV-Mischungen, als auch Sprachaufnahmen auf höchstem Niveau, wenn der Kunde es denn auch bezahlt. Zunächst hat also Echopark das Geld verdient, um ein solches Studio zu bauen, das Musikproduktion auf höchstem Niveau ermöglicht, kann aber auch als Synonym für unsere HD-Produktionen helfen, Kunden zu begeistern. Der Trend, immer mehr einfache digitale Audio-Workstations die Arbeit erledigen zu lassen, hat wenig Sexappeal und lässt den Kunden zu Recht fragen, ob wirklich alles, wofür er gerade Euro bezahlen soll, in dieser kleinen, unscheinbaren Blechkiste passiert. Alleine das ist in meinen Augen schon ein Fehler, denn der Wert unser aller Arbeit und unseres Wissens geht durch das Verpacken in immer kleinere Dosen kaputt. Es ist doch kein Wunder, dass inzwischen jeder glaubt, er kön- Der größere Aufnahmeraum 1 klingt sehr offen und kontrolliert und eignet sich sehr gut für die Schlagzeugaufnahme Studio Magazin 10/10

4 FELDRECORDER HS-P82 Die Kunst großartiger Mitschnitte beginnt beim richtigen Werkzeug CO C 192 khz NRDING RESOLUTIO SUPERB RECO Zwei CompactFlash-Karten für sichere Speicherung, verschiedene Möglichkeiten der Stromversorgung und umfassende Sync-Fähigkeit Farb-Touchscreen mit Funktionstasten und Datenrad für intuitive Bedienung und klare Darstellung wichtiger Parameter Der HS-P82 ist Ihr Studiorecorder für unterwegs. Denn bei Live-Aufnahmen ist höchste Audioqualität genauso wichtig wie geeignete Verbindungen und Synchronisationsmöglichkeiten, zuverlässige Stromversorgung und sichere Datenspeicherung. Für Rundfunk-, Fernseh- und Filmproduktionen in Surround-Qualität wie für Musikmitschnitte bietet Ihnen der HS-P82 genau das und manches darüber hinaus. Testen Sie ihn jetzt bei Ihrem Tascam-Fachhändler TEAC Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Änderungen an Konstruktion und technischen Daten vorbehalten. TASCAM Division TEAC Europe GmbH Bahnstr Wiesbaden Deutschland Tel. +49 (0)

5 ne Tonproduktion selbst mit seinen Rechnern zu Hause machen. Daraus erwächst die Inflation der Honorare ebenso wie der Wertverfall unserer Erfahrung und Expertise im Bereich der Tontechnik. Insofern darf sich dann auch keiner beklagen. Viele Kunden begreifen doch gar nicht, warum Dinge Geld kosten müssen, auch wenn wir im Zeitalter der Digitalisierung davon profitieren, Arbeitsabläufe zu rationalisieren. Keine Sprachaufnahme wird mit digitalen Mitteln normalisiert so gut klingen, als wenn ich sie mit der Hand anfasse und manuell bearbeite. Letzteres ist unsere bevorzugte Arbeitsweise. Das andere ist die schnelle Methode, wenn kein Geld mehr gezahlt wird. Fritz Fey: Würdest Du entsprechende Aufträge auch ablehnen? Rüdiger Konetschny: Wir haben im Augenblick die Situation, und ich hoffe, sie bleibt so erhalten, dass wir mit unseren Bestandskunden bis zur Vollauslastung mit Arbeit ausgestattet sind. Das heißt, diese Kundschaft sorgt schon seit nunmehr zehn Jahren mit ihren Aufträgen dafür, dass wir überleben und uns auf unsere Arbeit konzentrieren Im zweiten, etwas kleineren Aufnahmeraum wohnt der Yamaha-Flügel. Hier werden ich viele E-Gitarren-Aufnahmen mit dem großen Verstärker-Angebot durchgeführt können. Wir wünschen uns für die Zukunft, dass wir innerhalb der gesamten Produktionsumgebung Kunden finden, die ebenso wie wir eine dauerhafte Partnerschaft und Bindung bevorzugen, denn dann können wir unsere Vorteile ausspielen und haben Flexibilität, hohe Qualität und Budgetsicherheit als Argumente für eine dauerhafte Zusammenarbeit zur Verfügung. Das geht aber nur, wenn auch die Chemie stimmt. Vor diesem Hintergrund würde ich sehr wohl behaupten, dass wir bestimmte Kunden tat- Ihre neue Zugriffsberechtigung. Mit dem neuen M/S Master erhalten Sie jetzt unbeschränkten Zugriff auf die Mitten- und Seiteninformationen einer Mischung. Nutzen Sie die klassische Alternative zur L/R- bzw. X/Y-Aufteilung und legen Sie das M/S-Mischverhältnis selbst fest. Über den Insert Send/Return können Sie Ihr gesamtes Outboard für X/Y- oder M/S-Bearbeitungen nutzen auf Tastendruck.

6 sächlich nicht wollen. Das soll keineswegs überheblich klingen, wir haben bisher einfach Glück, das Glück des Tüchtigen, würde ich mich zu sagen trauen. Fritz Fey: Wir sitzen hier in einer sehr attraktiven und auch sehr großen Tonregie, die auf alles andere hinweist, als auf das Tagesgeschäft einer Medienfabrik. Da wir uns schon länger kennen, weiß ich, dass ich hier Deine persönliche Leidenschaft sehe, die aber mehr als nur ein kostspieliges Hobby sein soll Rüdiger Konetschny: Ich betrachte das Studio wirklich als ernst zu nehmende Profession, da wir hier im Bereich der Werbung erfolgreich Jingles Werbe- und Mottosongs produzieren. Für mich ist es ein Segen, nicht mit kleinen Digitalpulten und einer Dose arbeiten zu müssen. Auch Werbemusik kann hochwertig produziert werden und schön klingen. Viele meiner Kollegen haben in dieser Richtung auf hohem Niveau vorgelegt, wenn ich beispielsweise an Oliver Kels denke, der großartige Jingles gemacht hat. Manche mögen vielleicht abwinken, aber jeder kennt sie und weiß um ihre emotionale Wirkung. Das genießt meinen ganzen Respekt und Olli stand mir in der Entstehungsphase dieses Hauses mit Rat und Tat zur Seite. Jetzt darf ich behaupten, auch ein paar Jingles draußen zu haben, die letztlich diese Regie möglich gemacht haben. Darauf bin ich auch stolz, auch wenn es keine große Kunst ist, aber es ist eine Kunst, etwas zu Interview machen, was zehn Jahre lang dem Publikum nicht auf die Nerven geht. Kurz und gut, dieses Studio ist angetrieben von der Werbung, aber wohin ich damit fahre und wen ich mitnehme, steht auf einem anderen Blatt. Es sind jedenfalls noch Plätze frei. Das heißt, ich möchte hier in letzter Konsequenz Musik produzieren, Musik für Menschen von Menschen und deshalb auch analog. Dazu gehören gute Aufnahmeräume und eine Regie, in der man mit vielen Leuten sitzen kann. Hier kann man arbeiten, kreativ in Abgeschiedenheit oder zusammen mit Kunden. Der Regieraum bietet die Möglichkeit, viele Dinge zu unternehmen. Man kann hier große Projekte mischen mit 48 physikalischen Ausspielwegen vom Pro Tools Rechner. In den nächsten Wochen wollen wir diese mit DAD-Wandlern ausstatten, was, man kann es nicht anders sagen, richtig fett ist und unglaublich gut klingt. In Kombination mit diesem wirklich sensationellen Pult von Gerd (adtaudio, Gerd Jüngling. Die Red.) sind wir in Sachen Audioqualität ganz weit vorne. Aber Technik ist bekanntlich nicht alles. Derjenige, der diese Technik bedient, ist ungleich wichtiger. Im Verbund mit dieser Medienfabrik, wie Du sie nennst, bieten sich uns diesbezüglich ideale Voraussetzungen, zum Beispiel eine ordentliche Verwaltung, Organisation, Buchhaltung, Terminplanung. Wir profitieren also nicht nur von der Rückendeckung der Werbung, sondern auch von der hierzu notwendigen Infrastruktur und Logistik. Das Beste ist natürlich, dass wir unabhängig sind und ein gutes Karma für die Arbeit an Musik schaffen können. Ich M/S Master Alles, was Sie schon immer mit Ihrem Mix machen wollten spl.info

7 möchte Musik produzieren, die amerikanischen oder britischen Standards entspricht und arbeite konsequent daran weiter, mich dahin zu entwickeln. Fritz Fey: Wie anstrengend war vor diesem Hintergrund die Entscheidung für das Equipment? Rüdiger Konetschny: Der Markt bietet heute sehr viele digitale Lösungen, auch hinsichtlich der Mischpultauswahl. Aber sie alle bieten nicht die Güte einer analogen Summierung. Nicht zuletzt der Galaxy-Workshop hatte seinerzeit dazu beigetragen, genauer hinzuhören, was analog leisten kann. Es ist kein Geheimnis, dass alle verbliebenen Anbieter analoger Konsolen mit Absatzproblemen zu kämpfen haben, was auch kein Wunder ist, bei den erforderlichen Preisen und der Intensität der Handarbeit, die dahinter steckt. Über einen Bekanntenkontakt bot sich mir die Möglichkeit, die Firma adtaudio näher kennenzulernen. Ich wusste natürlich bereits um die Existenz dieser Analogschmiede und angesichts der exquisiten Referenz, die sie auch im Broadcastbereich genießt, war klar, dass ich mit dieser Technologie meine klanglichen Wünsche erfüllen könnte. Als dann Gerd Jüngling die von uns bestellte 5MT-Konsole auch noch individualisierte, zum Beispiel mit einer direkten Vovox-Anbindung zur Peripherie und in Millennia STT-1, Thermionic Earlybird und Phoenix Kompressor 30 Wie aus dem Karton: Die Hammond B3 ist fester Bestandteil der Studioausrüstung die Aufnahmeräume, wusste ich, dass ich den richtigen Partner gefunden hatte. Ich möchte hier keinesfalls die Kabeldiskussion erneut vom Zaun brechen, aber das Studio klingt einfach gut, so wie es ist! Die Produktion dieser Sonderanfertigung hat natürlich einiges an Zeit gebraucht. Im Augenblick warte ich noch auf die Automation für das Pult, weshalb wir noch nicht ganz am Ende der Reise sind, aber diese Konsole gehört sicherlich in die Kategorie der absoluten Spitzenklasse. Ich konnte Gerd Jüngling davon überzeugen, das Pult bis 120 khz aufzumachen und bin absolut begeistert von diesem Klang. Man traut sich ja kaum, so etwas weiter zu empfehlen, denn dann hat Gerd wieder weniger Zeit für das eine oder andere analoge Schätzchen, das man aus seinem Portfolio gerne haben möchte (lacht). Unabhängig vom Pult nutzen wir Logic und Pro Tools in voller Ausbaustufe. Darüber hinaus haben wir das 5MT mit Röhren-Produkten ergänzt, die uns eine weitere Klangfarbe bieten. Alles, was hier steht, ist ausgiebig von uns getestet worden. Einiges haben wir auch wieder verkauft, weil es im Vergleich zur stetig wachsenden Standardausrüstung einfach nicht mehr gut genug klang. Darunter befanden sich auch ganz namhafte Produkte, die von anderen möglichweise gelobt werden. In gleicher Weise verfahren wir auch auf der Instrumentenseite. Mein ganzer Stolz ist eine aus Amerika direkt importierte Hammond B3. Es ist ein wunderbares Stück Instrumentengeschichte und klingt einfach phänomenal. Dazu kommen ein Yamaha-Flügel, ein Wurlitzer-Piano, sowie eine Kollektion von Gitarren, Bässen und Boutique-Amps, deren Auswahl eine Menge Zeit verschlungen hat. Wir wollten als Produktionsplatz nicht nur einen hohen tontechnischen Standard abdecken, sondern den Klang mit tollen Instrumenten und Verstärkern selbst generieren. Wenn ich einem Song oder, ganz allgemein gesprochen, einem musikalischen Produkt einen Sound geben will, sehe ich meine vornehmliche Aufgabe als Musiker und Produzent nicht nur darin, in hoher Qualität abbilden, sondern den Sound auch selbst mit Instrumenten herstellen zu können. Dazu gehören für mich eigene Instrumente, handverlesene Verstärker und Lautsprecherboxen. Ich glaube, wir haben so an die 40 Gitarren und Bässe, die auch ein Stück Leidenschaft repräsentieren, und deutlich über 10 verschiedene Amps und Boxen. Wir experimentieren sehr viel mit Naturstereo, womit ich folgendes meine: Ich erzeuge ein Stereosignal, das durch dieselbe Quelle gespeist wird. Das heißt, ein Kabel geht von der E-Gitarre in eine Mimik, die mit einigen Gitarrenexperten abgestimmt wurde und verlustfrei den Gitarrenausgang auf zwei oder drei Amps gleichzeitig verteilt. Die daran angeschlossenen Lautsprecherboxen werden in separaten Aufnahmeräumen platziert und mit einer speziellen Mikrofonkombination abgenommen. Auf diese Weise erhalten wir eine natürliche Stereophonie, die von den Klangunterschieden der Verstärker und Boxen lebt. Das Ergebnis ist das breite Stereobild einer einzelnen Gitarre, das nicht nur sehr dicht und fett klingt, sondern sich in der Mischung auch besonders gut durchsetzt. Wer das gehört hat, wird mir bestä- Studio Magazin 10/10

8 tigen, dass es ein ganz irrer Effekt ist, den viele Profigitarristen, die hier schon gearbeitet haben, mit einem wirklichen Staunen quittieren. Es mag für manchen Toningenieur ein alter Hut sein, aber wir sind von dieser Aufnahmetechnik sehr begeistert. Der wesentliche Punkt dabei ist die Speisemimik, die jeden Verstärker für sich so klingen lässt, als würde man ihn ganz normal mit einer Gitarre spielen. Zu verdanken haben wir dies dem Gitarrenspezialisten Burkhard Lehle, der für uns eine Übertrager- Schaltung entwickelte. Das gleiche Verfahren wenden wir übrigens bisweilen auch bei der Aufnahme von E-Bässen an. Fritz Fey: Das klingt für mich nach kreativer Studioarbeit, wie man sie nicht an jeder Häuserecke antreffen kann Rüdiger Konetschny: Es geht mir nicht darum, auch ein Studio zu haben. Bislang sind hier fast ausschließlich Musikproduktionen im Bereich der Werbung gelaufen. Die Zukunft soll davon gekennzeichnet sein, eigene Musik und auch Künstler zu produzieren. Wenn wir das Niveau, für das ich investiert habe, in die Tat umsetzen möchten, brauche ich musikalisches Talent, das es sich zu fördern lohnt. Dazu wiederum brauche ich auch Partner, die an diesem Ziel zusammen mit mir arbeiten wollen. Wolf Simon, einer der großartigen deutschen Studioschlagzeuger, den ich gleichzeitig auch zum Kreise meiner guten Freunde zählen darf, hat hier unlängst mit einem seiner Studenten BFD Drumkits aufgenommen (BFD Drum Library. Die Red). Mit diesen beiden arbeiten wir an einem Natur-Drumsound, der das Beste aus diesem Studio herausholt. Darüber hinaus stehen uns damit auch zwei ausgewiesene Experten bei Produktionen beratend zur Seite. So versuche ich, für jedes Instrumentalfeld Kompetenzen aufzubauen. Das heißt, es ist alles für hochklassige Produktionen vorbereitet. Im Hause selbst haben wir neben zahlreichen externen Instrumentalisten beispielsweise auch einen Arrangeur zur Verfügung, der jahrelang als Konzertmeister arbeitete, eine Tonmeisterausbildung absolvierte und bei uns als Leiter der Abteilung Ton & Funk die technische Verantwortung übernommen hat. Auch er unterstützt uns im Produktionsprozess im Studio 1. Wir haben also bereits einen Stab von Leuten rekrutiert, aber ich bin natürlich hochgradig daran interessiert, auf diesem Sektor weitere Kontakte aufzubauen. Dabei wird es nicht in erster Linie um Geld gehen, sondern darum, dass uns die Arbeit Spaß macht und wir daran glauben, dass es sinnvoll ist, Musik auf diesem hohen Niveau zu produzieren. Geld darf erst an zweiter Position stehen, insofern sollte sich niemand abgeschreckt fühlen, mit uns Kontakt aufzunehmen, mit dem Wissen, dass der Bau dieses Studios sehr viel Geld gekostet hat. Fritz Fey: Das heißt aber nicht, dass das Studio die ganze Zeit darauf wartet, endlich seiner Zweckbestimmung zugeführt zu werden? Rüdiger Konetschny: Nein, wir produzieren ja bereits, insofern herrscht natürlich kein Auftragsmangel. Aber der ausgesuchte Bereich der Hi-End-Musikproduktion ist mein Traum und Wunsch, den ich gerne zum Schwerpunkt machen würde. Wir haben so viel Know-how gesammelt, dass nun auch erste Produktionen in dieser Richtung ins Haus stehen. Fritz Fey: Das Produzieren hochwertiger Musik auf hohem technischem Niveau bewegt sich heutzutage eher im Bereich der Luxusartikel. Musikproduktion ist heute keine Frage des Geldes mehr, was man durchaus positiv betrachten kann, was aber auch dazu geführt hat, das Tonstudios als Kreativzentren für das Entstehen von Musik und Ort für musikalische Teamarbeit im Rückzug begriffen sind. Das Gefühl, an einem besonderen Ort etwas Besonderes zu erschaffen, als Motivation für musikalische Höchstleistungen, scheint abhanden gekommen zu sein. Studios dieses Zuschnitts arbeiten heute meist im Verborgenen und befinden sich im Besitz erfolgreicher Künstler oder Produzenten. Ist das ein Zukunftsmodell? Rüdiger Konetschny: Das ist eine schwierige Frage, und zwar deshalb, weil es der großen Masse der Musikkonsumenten wahrscheinlich nicht auffällt, ob ich eine Aufnahme im Keller oder in einem Topstudio gemacht habe. Zum einen müsste im heimischen Wohnzimmer ein Abhörbesteck zur Verfügung stehen, das diesen Unterschied abbildet, zum anderen muss auch die Bereitschaft da sein, nach Unterschieden zu suchen. Diese Bereitschaft wird aber durch nichts ausgelöst, weil Musik überall zu bekommen ist und inflationär über das Publikum ausgeschüttet wird. Innerhalb von Interview Sekunden entscheidet sich, ob man Musik gut findet oder nicht. Man ist ja auch nicht gezwungen länger zuzuhören, um erst nach einer gewissen Zeit festzustellen, dass man doch beeindruckt ist. Mozart hat einmal sinngemäß gesagt, dass er von seinen Zuhörern erwartet, sich zu quälen, weil sie sich ja sonst nicht weiterentwickeln können. Vor dem Hintergrund einer freien Marktwirtschaft, die ständig auf der Suche nach neuen Geldquellen ist, glaube ich, dass wir den fahrenden Zug nicht anhalten können, dass aber so ein hochwertiges Studio wie dieses hier dafür sorgen kann und auch wird, Produktionen auffällig anders und besser klingen zu lassen, für zumindest diejenigen, die noch ein Ohr dafür haben. Fritz Fey: Ich glaube, dass viele Menschen immer noch Musikfreunde sind, was man an der großen Zahl der HiFi-Enthusiasten festmachen kann. Um herauszufinden, dass eine vor die Wand gefahrene 2-dB-Dynamik-Produktion nicht klingt, braucht man allerdings keine hochwertigen Lautsprecher Rüdiger Konetschny: Ich habe mich natürlich auch schon gefragt, ob ich nicht verrückt bin, Gerät um Gerät für mich zu erobern, um zielsicher damit umgehen können, wenn ich sehe, wie Musik heute nebenbei konsumiert wird. Wir müssten eigentlich diejenigen, die mit ihren großen Studioambitionen noch übriggeblieben sind, unter einem gemeinsamen Dach zusammenbringen. Ein solcher Interessenverband könnte mich schon sehr begeistern. Gibt es eigentlich noch so etwas wie einen gemeinsamen Qualitätsstandard? Dieses Studio hier ist ein weiterer Versuch, wirklich gute Aufnahmen zu machen und ich glaube, dass es nicht mehr allzu viele Studios auf diesem Niveau gibt, denn dazu gehört nicht nur die Technik, sondern auch das menschliche Umfeld. Man muss Gutes tun, und darüber reden, zum Beispiel auch in diesem Magazin. Es muss einfach klar werden, dass auch aus diesem Land Produktionen kommen, die überragend klingen, weil sie mit einer klugen und zielgerichteten technischen Mixtur aus dem Besten, was uns augenblicklich für Tonproduktionen zur Verfügung steht, gemacht wurden. Das ist unser Ziel. Es bleibt eine mühsame Suche nach Geräten, die einen kleinen Fortschritt auslösen. Traurig ist aber, dass die Zahl derjenigen, die Musikproduktionen auch danach bewerten, immer Studio Magazin 10/10 31

9 kleiner wird. Es scheint so zu sein, dass eine gute Produktion immer weniger Bedeutung hat, unter der Annahme, das könne man zu Hause im Rechner genauso gut. Dieser Kontrast führt zwangsläufig dazu, dass der Blick für Qualität verschleiert wird. Am Ende muss man aber auch die Frage stellen, warum man diese Qualität eigentlich will. Wenn Leute schon durch einen einfachen Maschinenbeat emotional angeregt sind, ist doch alles in bester Ordnung. Dann tut s vielleicht auch ein Porno, ganz ohne Musik (grinst). Man muss Qualität auch wollen, und es gibt viele Menschen, die gut ohne auskommen, solange sie den direkten Vergleich nicht haben. Fritz Fey: Ich glaube, dass jeder Rechnerproduzent nicht mehr zurück wollte und könnte, wenn er einmal die Gelegenheit hätte, in einer großartigen Tonregie und einem großartigen Aufnahmeraum großartige Musiker aufzunehmen Rüdiger Konetschny: Absolut. Ich frage mich ernsthaft, wie eine Industrie überleben will, wenn komplette Songproduktionen mit allem Drum und Dran für zweieinhalbtausend Euro angeboten werden. Die Anschlussfrage wäre, wie sie dann auch noch investieren und neue Ideen entwickeln soll. Für so wenig Geld kann man nicht einmal einen Radiospot machen. Ich glaube, dass man in dieser Situation Talente fördern muss, indem man diesen Spielraum auch erhält, im wahrsten Sinne des Wortes Spielraum, in dem Menschen Musik machen. Der Computer, der uns glauben lässt, man hätte alles mit einem Mausklick zur Verfügung, erweckt den Eindruck, Musik wäre einfach zu machen. Mit der Manta-Taste wird die blaue Hinterleuchtung der Pult-Meterbridge eingeschaltet, die einen guten Ablesekontrast erzeugt Tubetech, Amek by Rupert Neve und Avalon geben ein typisches Beispiel für die sorgfältige Auswahl des Equipments Wenn man wirklich mit großen Musikern zusammenarbeiten durfte und sieht, wie souverän und so viel besser sie bestimmte Dinge spielen, die man sonst nur aus der Sequenzer-Programmierung kennt, bekommt man einen ganz anderen Respekt vor dieser Arbeit. Vor diesem Hintergrund ist natürlich auch die Musikkarriere von Produzenten interessant. Wenn man einfach nur ein Mikrofon in die Hand nehmen muss, um jo jo yeah yeah hineinzugrunzen, und deshalb schon mit einem Musiker verwechselt wird, darf man sich nicht wundern, wenn eine ganze Generation für das eigentliche Musikmachen gar keinen Sinn mehr haben kann. Der gesamte Trend in den Medien läuft auf ein immer schnelleres Auspressen und Auskochen von Ideen hinaus, die kurzfristig Geld bringen. Die aktuelle Popmusik spiegelt diese Entwicklung erstklassig wider. Fritz Fey: Populäre Musik war ja schon immer ein Spiegel der Gesellschaft. Bei manchen Musikrichtungen ist es mir regelrecht peinlich, dieser Gesellschaft anzugehören. Wie Menschen sich von derartigen Produkten angezogen fühlen können, oder sogar mit Begeisterung reagieren oder ein positives Lebensgefühl daraus ziehen können, wird mir für immer verborgen bleiben. Man kann von Musik auch so beansprucht werden, dass man bis in die Verstandesebene hinein gefordert ist, sie zu begreifen. An solche Grenzen gerate ich eher, wenngleich ich nicht gerade nach Musik suche, die mich emotional kalt lässt Rüdiger Konetschny: Zwölftonmusik kann den Kopf sicher enorm anstrengen, bewegt aber emotional sehr wenig. Die große Kunst besteht darin, auf der Basis gewisser musikalischer Konventionen Neues zu suchen und natürlich möglichst auch zu finden. Die Musik bietet die einmalige Chance, Stimmungen und Gefühle zu konservieren und zu transportieren. Es ist doch einzigartig, was ich mit Musik alles verbinden kann. Für mich ist es das Ziel, Musik zu machen und zu produzieren, die das auslösen kann. Es gibt natürlich ganz spezielle Zielgruppen, die eben auch spezielle Impulse brauchen, und es existiert auch eine große Zielgruppe, deren Reizschwelle sehr gering ist, weil sie nie kultiviert oder entwickelt wurde. Dass jemand auf einfache Rhythmen und eine gefällige Melodie in Verbindung mit einem 32 Studio Magazin 10/10

10

11 hübsch aussehenden Interpreten emotional reagiert, kennen wir auch schon von den Bay City Rollers der 70er Jahre. Das Entscheidende ist aber doch, dass eine Weiterentwicklung stattfindet. Was immer bleibt, ist die Tatsache, dass Musik aufdringlich und unangenehm klingen kann, wenn sie schlecht aufgenommen ist, selbst wenn man sie mag und wenn ich sie nicht mag, kann mich eine gute Aufnahme trotzdem versöhnen. Ich mag beispielsweise Steely Dan überhaupt nicht, für mich gewollt jazzig belanglos, aber ich kann eine Stunde zuhören, weil ich von der Qualität der Produktion absolut begeistert bin. Ganz anders ist es, wenn ich mir digitale Musik anhöre, die wie aus einem Spielautomaten klingt. Im Grunde genommen sind wir bei einigen Musik erzeugenden Gerätschaften davon ja auch gar nicht so weit entfernt. Fritz Fey: Bruce Swedien hat einmal gesagt, dass er auch noch auf einem Küchenradio besser klingen will als alle anderen, und dass man dies nur dadurch erreichen kann, im Studio die bestmögliche Qualität zu erzeugen. Das klingt einleuchtend, scheint aber in den Weiten der Homerecordingwelt unreflektiert zu verhallen Rüdiger Konetschny: und zwar mit einer ganz schlechten Hallfahne (lacht) Fritz Fey: Ich mag es eigentlich gar nicht, wenn da so eine gewisse Arroganz durchklingt wir Profis und die Amateure Die Tasten der Returnwege des Mischpults wurden vom Hersteller gleich mit Gerätenamen graviert. Die Hit Mode Taste darf natürlich in keinem Studio fehlen Rüdiger Konetschny: Das soll sie auch nicht. Es geht ja nicht darum, den Enthusiasmus der Homerecorder zu bremsen, indem man einfach behauptet, dass hochwertige Studiotechnik besser klingt. Man kann es ja hören, wirklich objektiv nachweisbar. Wenn ich ein Foto drucken will, muss die Qualität der Vorlage besonders gut sein, je größer dieses Foto werden soll. Desto genauer wir hinhören, desto besser muss auch die tontechnische Vorlage sein. Es tut mir in der Seele weh, mich damit abfinden zu müssen, dass Musik, die ich in stundenlanger Filigranarbeit zu einem edlen Produkt verarbeitet habe, anschließend über den Monolautsprecher eines Mobiltelefons wiedergegeben wird. Ich sag aber auch ganz emotionslos, dass man Musik so mischen muss, dass selbst das Hören über ein Telefon noch einen gewissen Genuss ermöglicht. Je besser die Vorlage, desto besser die Qualität, auf welchem Wiedergabemedium auch immer. Deshalb sollten wir uns alle weiter um Qualität bemühen, die sonst verloren ginge. Es ist sicher nicht schwierig, Studios und Tonmeister zu finden, die»das AT4081 habe ich an der HiHat getestet. Dort be nutze ich schon immer möglichst hochwertige Mikrofone. Ich hatte an dieser Position aber noch nie einen so warmen und sanften Sound! Als ich dann mit dem Kopfhörer in den Kanal reinhörte, hatte ich das Gefühl, das Ohr direkt an der HiHat zu haben... Das war sehr angenehm, denn diesmal konnte ich sie sogar in der Lautstärke regeln. ;-)«TONMEISTERTAGUNG INTERNATIONAL Besuchen CONVENTION Sie uns auf der CONGRESS CENTER LEIPZIG tmt 26 Stand: CCL-0-E15 Wolfgang Rathke, AV-KOM in Karlsbad Toningenieur u. a. für Julia Neigel und Edo Zanki

12 zurück zu guter Musik und hochwertiger Tonqualität wollen. Wir werden es aber nicht schaffen, die großen Plattenfirmen dazu zu bewegen, wieder mehr Geld auszugeben. Wir machen derweil unsere Musikkultur kaputt und am Ende zappeln wir alle nur noch mit zwei Fingern in der Steckdose auf der Tanzfläche einer Disco. Das zu verhindern, ist der Auftrag meines Studios, aber ich kann das nicht alleine und freue mich daher über jede Form von Kontakt und Gedankenaustausch, der diese Idee unterstützt. Wir haben in dieser Firma alle Möglichkeiten: Wir können ein Musikvideo produzieren, ein Plattencover gestalten, wir haben eigene Fotostudios, wir können Mediaplanung für Veröffentlichung und Vertrieb erarbeiten, wir haben einen eigenen Verlag, eine eigene Lagerhaltung und können Kleinauflagen selbst herstellen. Wir sind also komplett ausgerüstet als kleine Plattenfirma, die autark an den Markt gehen kann. Ich gebe also hiermit ein Signal. Fritz Fey: Würdest Du Dich hellseherisch betätigen wollen, wie groß die Überlebenschancen der Analogtechnik sind? Rüdiger Konetschny: Ich glaube, dass die Größenordnung der Nachfrage es immer schwieriger gestaltet gute Analogtechnik zu entwickeln und zu bauen. Es deutet sich ja heute schon an, dass in Zukunft wahrscheinlich nur noch Verrückte weiter solche Geräte entwickeln werden. Die digitale Technologie ist uns Analogfans ganz dicht auf den Fersen. Dennoch verdirbt die digitale Technik einen großen Teil der Individualität, denn sie ist für jedermann verfügbar. Wenn analog stirbt, dann allerdings sehr langsam, aber es sieht aus meiner Sicht nicht sehr gut aus. Viele Analogentwickler gehen dazu über, finanzierbare Geräte anzubieten, die immer noch einen klangqualitativen Vorsprung mit Individualitätsfaktor bieten. Das wiederum lässt mich hoffen, denn der Markt erschwinglicher analoger Modultechnik scheint zu wachsen, sowohl in der Beschallung als auch im Studio. Gerade im Studio achte ich darauf, möglichst wenig digital zu machen, wenngleich ich natürlich nicht auf die Segnungen digitaler Aufzeichnung verzichten möchte. Wir haben uns ja nicht ohne Grund entschlossen, DAD-Wandler für 48 Ausspielwege und 24 DAD Mikrofon Pre-Amps mit Einspielwegen zu kaufen, denn ich möchte möglichst alles, was ich auf der analogen Ebene an Klangästhetik erzeuge, auch bis ins Master erhalten. Ganz sicher will ich mich nicht über Equipment definieren, sondern über den Sound, den ich mir vorstelle. Diesen kann ich aber nur mit Talent und ausgesuchten Gerätschaften erzeugen. Das heißt für mich vor allem, zurück zur Musikproduktion mit Menschen! Mit lebenslanger Garantie*! AT4081 Spaß am laufenden Bändchen! Das neue AT4081 Bändchenmikrofon von Audio-Technica bietet sei den wei - chen, warmen aber sehr präzisen Sound. Gefertigt mit robustem Gehäuse für eine langlebige Performance ist dieses Mikrofon einzigartig in seiner Preisklasse und das mit lebenslanger Garantie*! * Es gelten unsere Konditionen. Besuchen Sie für weitere Details.

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Durch die Erfahrung ahnst du manchmal, was geschehen wird. Interviews Julia Fassbender, Fotografin Blatt 1/5

Durch die Erfahrung ahnst du manchmal, was geschehen wird. Interviews Julia Fassbender, Fotografin Blatt 1/5 Ein Interview mit der Fotografin und Bildkoordinatorin im Bundespresseamt, Julia Fassbender Durch die Erfahrung ahnst du manchmal, was geschehen wird Der Grand méchant loup war im Presse- und Informationsamt

Mehr

Wenn andere Leute diesen Text sprechen, ist das für mich einfach gigantisch!

Wenn andere Leute diesen Text sprechen, ist das für mich einfach gigantisch! Wenn andere Leute diesen Text sprechen, ist das für mich einfach gigantisch! Ein Gespräch mit der Drüberleben-Autorin Kathrin Weßling Stehst du der Digitalisierung unseres Alltags eher skeptisch oder eher

Mehr

Ich möchte einfach glücklich sein.

Ich möchte einfach glücklich sein. DER PREIS DES GLÜCKS Lieber Newsletter-Leser, zu Beginn meiner Sitzungen frage ich gern Was ist Dein Ziel? Wenn wir beide mit unserer Arbeit fertig sind, was sollte dann anders sein?. Die spontanen Antworten

Mehr

Schüler und Lehrer. Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila

Schüler und Lehrer. Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila Schüler und Lehrer Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila Dieses E-Book wurde erstellt für Tamara Azizova (tamara.azizova@googlemail.com) am 25.06.2014 um 11:19 Uhr, IP: 178.15.97.2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3

Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3 Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3 Seit meinem 16. Lebensjahr beschäftige ich mich intensiv mit den

Mehr

Steigern Sie die Leistung Ihrer Hörgeräte. Drahtlose Zubehörlösungen von Phonak

Steigern Sie die Leistung Ihrer Hörgeräte. Drahtlose Zubehörlösungen von Phonak Steigern Sie die Leistung Ihrer Hörgeräte Drahtlose Zubehörlösungen von Phonak Moderne Hörgeräte ermöglichen in den meisten Hörumgebungen bestes Hören und Verstehen. Am Telefon, beim Fernsehen oder in

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

Die Entscheidung. Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht.

Die Entscheidung. Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht. Stefan Leichsenring Die Entscheidung Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht. "Unsere Lage hat sich in den letzten Monaten eigentlich nicht verschlechtert, sie ist genauso schlecht wie

Mehr

Menschen überzeugen und für sich gewinnen

Menschen überzeugen und für sich gewinnen Menschen überzeugen und für sich gewinnen Menschen für sich gewinnen ist eine grundlegende Fähigkeit in Ihrem Geschäft. Wie bereits zuvor erwähnt, ist es äußerst wichtig, dass Sie Ihre Coaching-Fähigkeiten

Mehr

STÉPHANE ETRILLARD FAIR ZUM ZIEL. Strategien für souveräne und überzeugende Kommunikation. Verlag. »Soft Skills kompakt« Junfermann

STÉPHANE ETRILLARD FAIR ZUM ZIEL. Strategien für souveräne und überzeugende Kommunikation. Verlag. »Soft Skills kompakt« Junfermann STÉPHANE ETRILLARD FAIR ZUM ZIEL Strategien für souveräne und überzeugende Kommunikation»Soft Skills kompakt«verlag Junfermann Ihr Kommunikationsstil zeigt, wer Sie sind 19 in guter Absicht sehr schnell

Mehr

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015!

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! PRAG Kein Abschied Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! Nach Premiere kommt nun also wirklich ein zweites Album von PRAG! Wer hätte das

Mehr

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Du möchtest dein Leben bewusst und sinnerfüllt gestalten? Auf den nächsten Seiten findest du 5 Geheimnisse, die mir auf meinem Weg geholfen haben.

Mehr

Moses, was hat dich dazu angeregt, Das etwas andere Handbuch zu schreiben?

Moses, was hat dich dazu angeregt, Das etwas andere Handbuch zu schreiben? Interviews & Artikel MOSES SCHNEIDER Pimp your Übungsraum In den letzten Teilen von More Than Music ging es inhaltlich um die Proberaumsuche, den Aufbau und das Aufnehmen. Wie passend, dass kürzlich Produzent

Mehr

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde?

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde? 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 Interview mit T B: Ich befrage Sie zu vier Bereichen, und vorweg

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Video-Thema Manuskript & Glossar

Video-Thema Manuskript & Glossar MODELS MIT SKILLS Bei der ersten deutschen Agentur für Hip-Hop-Models müssen die Models nicht nur gut aussehen, sondern auch gut tanzen können. Dafür dürfen die Models der Agentur "Hip Hop Models Berlin"

Mehr

Bentley Financial Services

Bentley Financial Services Bentley Financial Services 1 Bentley Financial Services. Zufriedenheit trifft Zeitgeist. Exklusivität inklusive. Ein Bentley. Atemberaubendes Design, ein unvergleichliches Fahrerlebnis, kunstvolle Handarbeit,

Mehr

Walliser Milchverband (WMV), Siders //

Walliser Milchverband (WMV), Siders // Walliser Milchverband (WMV), Siders // Arbeitgeber Olivier Jollien, Verantwortlicher HR und Finanzen Herr Z. hat schon während seiner Berufsmatura ein Praktikum beim Walliser Milchverband (WMV, Dachorganisation

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Mädchen: Sicher im Internet

Mädchen: Sicher im Internet Mädchen: Sicher im Internet So chatten Mädchen sicher im Internet Infos und Tipps in Leichter Sprache FRAUEN-NOTRUF 025134443 Beratungs-Stelle bei sexueller Gewalt für Frauen und Mädchen Chatten macht

Mehr

Die Herausforderung. Die Lösung. Hallo,

Die Herausforderung. Die Lösung. Hallo, Hallo, Ich bin Kathrin, ich komme aus Deutschland und bin vor 2 Jahren nach Paris gezogen, um in einer SEA-Agentur arbeiten. Ein Umzug ins Ausland ist ein großes Abenteuer, aber es ist leichter gesagt

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Sind 365 Fragen genug? Fragen (nicht nur) zum Jahreswechsel

Sind 365 Fragen genug? Fragen (nicht nur) zum Jahreswechsel Sind 365 Fragen genug? Fragen (nicht nur) zum Jahreswechsel https://sebastiants.wordpress.com/grosse-spiele/ubergangsfragen/365-2/ 1. Sind 365 Fragen genug? 2. Tut mir Zweifel gut? 3. Wo will ich ankommen?

Mehr

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL Seite 1 1. TEIL Adrian, der beste Freund Ihres ältesten Bruder, arbeitet in einer Fernsehwerkstatt. Sie suchen nach einem Praktikum als Büroangestellter und Adrian stellt Sie dem Leiter, Herr Berger vor,

Mehr

Investment im Bereich Audiotechnik

Investment im Bereich Audiotechnik Investment im Bereich Audiotechnik FÖRSTER AUDIOTECHNIK GmbH in Insolvenz FÖRSTER AUDIOTECHNIK (www.foersteraudiotechnik.de) entwickelt und produziert zeitrichtige Lautsprechersysteme und innovative digitale

Mehr

Den Tod vor Augen. Text Florian

Den Tod vor Augen. Text Florian Den Tod vor Augen Text Florian 00:08 Ein schwerer Unfall. Ein Unfall, der ein junges Leben total veränderte. Am 10. Januar 1998 verunfallt Florian unverschuldet. Ein ungeduldiger Autolenker überholt in

Mehr

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung 1. Kapitel Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung Und ich hatte mir doch wirklich fest vorgenommen, meine Hausaufgaben zu machen. Aber immer kommt mir was

Mehr

JAN MÄUSER DREHT EIN PAAR RUNDEN MIT CHRISTOPH FORSTING

JAN MÄUSER DREHT EIN PAAR RUNDEN MIT CHRISTOPH FORSTING JAN MÄUSER DREHT EIN PAAR RUNDEN MIT CHRISTOPH FORSTING DAS STADTGEFLÜSTER INTERVIEW Anke und Kathrin Fietsenfans der Extraklasse Man nehme Draht, Gummireifen, eine Stange, etwas zum Sitzen und ein trötendes

Mehr

Frank: Hm, das hört sich ja doch ganz interessant an. Sag mal, wie hast du das Praktikum eigentlich gefunden?

Frank: Hm, das hört sich ja doch ganz interessant an. Sag mal, wie hast du das Praktikum eigentlich gefunden? Texte zum Hörverstehen: Hörtext 1 Vor dem Hörsaal Länge: 2:20 Min., (370 Wörter) Quelle: ein Gespräch Hallo Tina, wohin gehst du denn? Hallo Frank, ich habe jetzt eine Vorlesung in Kommunikationswissenschaft,

Mehr

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 (in St. Stephanus, 11.00 Uhr) Womit beginnt man das Neue Jahr? Manche mit Kopfschmerzen (warum auch immer), wir

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

+Tausende echte Freunde

+Tausende echte Freunde HEADS OF HEKTIK Sebastian Kulka Senior Manager Kai Prillwitz Senior Designer +Tausende echte Freunde und treue Unterstützer in sozialen Netzwerken! Marcel Jahn Senior Photographer hektik ist eine Agentur

Mehr

Tipps und Ideen, wo und wie du Kontakte machen & Interessenten ansprechen kannst

Tipps und Ideen, wo und wie du Kontakte machen & Interessenten ansprechen kannst Tipps und Ideen, wo und wie du Kontakte machen & Interessenten ansprechen kannst Grundsätzlich gilt: Keinen Druck machen: der größte Experte hat einmal bei 0 angefangen und ist öfters gescheitert als du

Mehr

COLORING THE WORLD 15053049/8-2015-07

COLORING THE WORLD 15053049/8-2015-07 COLORING THE WORLD Seit fast dreißig Jahren engagiert sich Movacolor dafür die Welt auf nachhaltige Weise farbenfroh zu machen. Hierfür entwickeln wir hochpräzise gravimetrische und volumetrische Dosiersysteme.

Mehr

99 bietet Dokumentarfilme an. Kostenlos. In sechs Sprachen.

99 bietet Dokumentarfilme an. Kostenlos. In sechs Sprachen. 99 bietet Dokumentarfilme an. Kostenlos. In sechs Sprachen. OFFEN MEHRSPRACHIG VERBREITUNG KREATIV 99 ist kostenlos, ohne Werbung und lizenzfrei. Videos, Untertitel, Texte: 99 ist in sechs Sprachen erhältlich!

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 18: Hormone

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 18: Hormone Manuskript Jojo und Mark sprechen das erste Mal nach der Vernissage miteinander und Mark erklärt seine Situation. Währenddessen wartet Joe bei Dena auf Reza. Dena versucht, Joe näherzukommen. Ob sie bei

Mehr

Liebe deinen Partner wie dich selbst! 6. I. Das Geheimnis glücklicher Paare 8. III. Das 5-Wochen-Übungsprogramm 40

Liebe deinen Partner wie dich selbst! 6. I. Das Geheimnis glücklicher Paare 8. III. Das 5-Wochen-Übungsprogramm 40 Liebe deinen Partner wie dich selbst! 6 Um was geht es hier? 6 I. Das Geheimnis glücklicher Paare 8 Was ist Selbstmitgefühl? 9 Der Baum der Selbstliebe 10 Was Mitgefühl nicht ist 12 Mitgefühl ist nicht

Mehr

Leibniz. (G.W.F. Hegel)

Leibniz. (G.W.F. Hegel) Leibniz 3. Der einzige Gedanke den die Philosophie mitbringt, ist aber der einfache Gedanke der Vernunft, dass die Vernunft die Welt beherrsche, dass es also auch in der Weltgeschichte vernünftig zugegangen

Mehr

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Schulpraktikum vom 21.September 2009 bis 09.Oktober 2009 Lara Stelle Klasse: 9a Politik- Gesellschaft- Wirtschaft bei Frau Böttger Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis

Mehr

Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten

Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten Bei Sturm und Regen ist es vor dem Bildschirm besonders gemütlich. Dann sich einkuscheln und einen Film angucken! Oder etwas am Computer spielen! Das ist

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M.

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Jaqueline M. und Nadine M. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Sozialassistentin ausbilden. Die

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

Bentley Financial Services

Bentley Financial Services Bentley Financial Services 1 Bentley Financial Services. Zufriedenheit trifft Zeitgeist. Exklusivität inklusive. Ein Bentley. Atemberaubendes Design, ein unvergleichliches Fahrerlebnis, kunstvolle Handarbeit,

Mehr

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 1) Was für ein Mobiltelefon haben Sie? Ich besitze ein einfaches Handy zum Telefonieren und zum Schreiben von SMS. Das reicht mir völlig!

Mehr

1. Was ihr in dieser Anleitung

1. Was ihr in dieser Anleitung Leseprobe 1. Was ihr in dieser Anleitung erfahren könnt 2 Liebe Musiker, in diesem PDF erhaltet ihr eine Anleitung, wie ihr eure Musik online kostenlos per Werbevideo bewerben könnt, ohne dabei Geld für

Mehr

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein 6. Klasse (Klassenlehrperson F. Schneider u. S. Bösch) 2012 / 2013 insgesamt 39 Schüler Informationen 16 Schüler haben ab der 3. Klasse mit dem Lehrmittel

Mehr

HaSi Jugend hackt Coaching-Leitfaden

HaSi Jugend hackt Coaching-Leitfaden 1 : Hallo Coaching-Leitfaden zum Kinder- und Jugendprogramm des HaSi e.v. Dein Hackspace in Siegen http://hasi.it/kiju 2 : Was wollen wir machen Was wollen wir machen? Du möchtest bei einem Workshop des

Mehr

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst 5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst Von LRS - also Lese-Rechtschreib-Schwäche - betroffene Kinder können einen Nachteilsausgleich beanspruchen. Das ist erst einmal gut. Aber wir sollten

Mehr

mischpult. guter ton mit gero brötz nr ision

mischpult. guter ton mit gero brötz nr ision nr ision der tv-lernsender für nordrhein-westfalen. gero brötz guter ton mit mischpult. Beim Videoschnitt kannst Du schon mit einem preisgünstigen Mischpult für guten Ton in Deinem Film oder Beitrag sorgen.

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr

Oberaargauische Musikschule Langenthal 40 Jahre OMS 18. September 2009, 1800 Uhr

Oberaargauische Musikschule Langenthal 40 Jahre OMS 18. September 2009, 1800 Uhr Oberaargauische Musikschule Langenthal 40 Jahre OMS 18. September 2009, 1800 Uhr Hans-Jürg Käser, Regierungspräsident Was kann Musik bewirken? Anrede Vielleicht sind Sie eigentlich nicht das >richtige

Mehr

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus?

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? NINA DEISSLER Flirten Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? Die Steinzeit lässt grüßen 19 es sonst zu erklären, dass Männer bei einer Möglichkeit zum One-Night-Stand mit

Mehr

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Quick Guide The Smart Coach Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Was macht einen Smart Coach aus? Vor einer Weile habe ich das Buch Smart Business Concepts gelesen, das ich wirklich

Mehr

INNOVATION ARBEITS- GESTALTEN BUCH

INNOVATION ARBEITS- GESTALTEN BUCH INNOVATION GESTALTEN ARBEITS- BUCH DIESES ARBEITSBUCH BASIERT AUF DEM PRAXISHANDBUCH INNOVATION: LEITFADEN FÜR ERFINDER, ENTSCHEIDER UND UNTERNEHMEN VON DR. BERND X. WEIS SPRINGER-GABLER VERLAG, WIESBADEN

Mehr

Interview mit George DeRos anlässlich seiner Veröffentlichung von "Briefe schwimmen über den Rubikon"

Interview mit George DeRos anlässlich seiner Veröffentlichung von Briefe schwimmen über den Rubikon Interview mit George DeRos Seite 1 von 1 George DeRos arbeitet zur Zeit an seinem zweiten Buch. all-around-new-books.de wollte mehr über den erfolgreichen BoD- Autor erfahren und hat ihn in Wien getroffen...

Mehr

Die 7 größten Fehler die Frauen machen wenn sie ihren Traummann kennenlernen und für sich gewinnen wollen

Die 7 größten Fehler die Frauen machen wenn sie ihren Traummann kennenlernen und für sich gewinnen wollen Die 7 größten Fehler die Frauen machen wenn sie ihren Traummann kennenlernen und für sich gewinnen wollen Hey, mein Name ist Jesco und ich kläre Frauen über die Wahrheit über Männer auf. Über das was sie

Mehr

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS Unternehmen WIR MACHEN MARKEN ZUM ERLEBNIS und laden Sie mit dieser Broschüre herzlich ein, in die Welt von AMBROSIUS einzutauchen. Überzeugen Sie sich von unseren

Mehr

IHR VIDEO IM NETZ!..UND GOOGLE LIEBT SIE!!

IHR VIDEO IM NETZ!..UND GOOGLE LIEBT SIE!! IHR VIDEO IM NETZ!..UND GOOGLE LIEBT SIE!! als r e g eni W : nd a w f n u e l i A. Ihr Stunde Text ma IO : eine Ablauf -STUD V Der PEED-T m 1:1 n o ins S men - v r ablese kom rompte p Tele ichnen s: Ihr

Mehr

J.B. und ich unter Wasser

J.B. und ich unter Wasser Monatsbericht Nr. 3 Das eigentlicher Thema dieses Berichtes lautet: Du und deine neuen Freunde Aber zuerst zur Arbeit: Die Arbeit mit den Kindern macht sehr viel Spaß. Einige der Schüler lernen wirklich

Mehr

Was ich dich - mein Leben - schon immer fragen wollte! Bild: Strichcode Liebe Mein liebes Leben, alle reden immer von der gro en Liebe Kannst du mir erklären, was Liebe überhaupt ist? Woran erkenne ich

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Entwickeln Sie Ihre Vision!

Entwickeln Sie Ihre Vision! zur Buchseite 170 bis 173 Entwickeln Sie Ihre Vision! 1 Stellen Sie sich einen Architekten vor, der ein großes, beeindruckendes Bauwerk erstellen möchte. Mit was beginnt er? Mit einem Bild im Kopf, einem

Mehr

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten Probleme mit Motivation? Teste Dich einmal selbst! Unser nicht ganz ernst gemeinter Psycho-Fragebogen Sachen Motivation! Notiere die Punktzahl. Am Ende findest Du Dein persönliches Ergebnis! Frage 1: Wie

Mehr

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr?

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Gutes Trading sollte langweilig sein. Das ist etwas das ich erst lernen musste. Als ich damit anfing mich mit dieser ganzen Tradingsache zu beschäftigen war ich

Mehr

Mein US-Aufenthalt Vorbereitung und die Arbeit

Mein US-Aufenthalt Vorbereitung und die Arbeit Mein US-Aufenthalt Vorbereitung und die Arbeit Es wird jedem Student im Laufe seines Studiums geraten, mindestens einmal ins Ausland zu gehen, um nicht nur die dortige Arbeitsweise seiner ausländischen

Mehr

Fragebogen. Bitte bearbeite diesen Fragebogen alleine und ehrlich! anonymer

Fragebogen. Bitte bearbeite diesen Fragebogen alleine und ehrlich! anonymer anonymer Fragebogen Bitte bearbeite diesen Fragebogen alleine und ehrlich! Deine Teilnahme erfolgt anonym und freiwillig! Niemand weiß, wer diesen Bogen ausgefüllt hat. Du musst keine Fragen beantworten,

Mehr

Ihr Ansprechpartner für professionelle Studioproduktionen. Warteschleifen, Ansagen, Sprachaufnahmen. www.musiweb.de

Ihr Ansprechpartner für professionelle Studioproduktionen. Warteschleifen, Ansagen, Sprachaufnahmen. www.musiweb.de Ihr Ansprechpartner für professionelle Studioproduktionen Warteschleifen, Ansagen, Sprachaufnahmen www.musiweb.de Über uns Das Studio der BEYERTONE GmbH war das erste Tonstudio, das sich bereits Anfang

Mehr

Gestalten Sie Ihre Karriere. Als Mitarbeitender der BCT Technology AG

Gestalten Sie Ihre Karriere. Als Mitarbeitender der BCT Technology AG Gestalten Sie Ihre Karriere. Als Mitarbeitender der BCT Technology AG Unsere Mitarbeiter arbeiten deshalb stets auf Augenhöhe mit dem technologischen Fortschritt. Wir fordern und fördern sie konsequent

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien RENTE NEIN DANKE! In Rente gehen mit 67, 65 oder 63 Jahren manche älteren Menschen in Deutschland können sich das nicht vorstellen. Sie fühlen sich fit und gesund und stehen noch mitten im Berufsleben,

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren

Sehr geehrte Damen und Herren Sehr geehrte Damen und Herren Erlauben Sie mir bitte, Ihnen meine Firma Sound Concept auf diesem Wege vorzustellen. Vor der Gründung der Firma im Jahre 2009 habe ich mich intensiv mit der Materie HiFi,

Mehr

Das spirituelle Wunschgewicht

Das spirituelle Wunschgewicht Thomas Hohensee Das spirituelle Wunschgewicht Ändere dein Bewusstsein und du wirst schlank nymphenburger 2012 nymphenburger in der F.A. Herbig Verlagsbuchhandlung GmbH, München. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

BÜHNENANWEISUNG / TECHNICAL RIDER

BÜHNENANWEISUNG / TECHNICAL RIDER BÜHNENANWEISUNG / TECHNICAL RIDER Allgemeines: Der vorliegende "Rider" enthält alle Informationen und technischen Anforderungen die für den Ablauf eines gelungenen Konzerts notwenig sind. Im Sinne einer

Mehr

7 Dinge auf die du achten musst, bevor du bei der Lerntherapie unterschreibst. Die Schule hat dich aufmerksam gemacht.

7 Dinge auf die du achten musst, bevor du bei der Lerntherapie unterschreibst. Die Schule hat dich aufmerksam gemacht. 7 Dinge auf die du achten musst, bevor du bei der Lerntherapie unterschreibst. Die Schule hat dich aufmerksam gemacht. Irgendwas musst du tun. Der Kinderarzt wusste nicht was. Der Ohrenarzt auch nicht.

Mehr

Als Autorin von der Liebe Dich selbst -Reihe stellt sich die Frage, ob satt und glücklich über Liebe Dich selbst

Als Autorin von der Liebe Dich selbst -Reihe stellt sich die Frage, ob satt und glücklich über Liebe Dich selbst 1 Als Autorin von der Liebe Dich selbst-reihe stellt sich die Frage, ob satt und glücklich über Liebe Dich selbst hinausgeht oder ob es eine Alternative darstellt. EMZ: Für mich ist Satt und glücklich

Mehr

Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen

Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen Für Studenten wird es immer wichtiger, schon in jungen Jahren Klarheit über die Karriereziele zu haben und

Mehr

Zukunfts-Impulse Sommer 2012

Zukunfts-Impulse Sommer 2012 Zukunfts-Impulse Sommer 2012 Grüß Gott, wer schon mal bei mir im Vortrag oder in einem meiner Future Zooming Workshops war, weiß, dass ich gerne die Geschichte von Bernhard Langer, dem Golfprofi, erzähle.

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes

Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes Das wichtige erste Jahr mit dem Kind Sie erfahren, was Ihrem Kind gut tut, was es schon kann und wie Sie es in seiner

Mehr

Zeitmanagement für gestiegene Anforderungen

Zeitmanagement für gestiegene Anforderungen ZACH DAVIS Zeitmanagement für gestiegene Anforderungen REIHE KOMMUNIKATION Zeitmanagement 70 Fragen und Antworten zum effektiveren Umgang mit zeitlichen Ressourcen»Soft Skills kompakt«junfermann V e r

Mehr

Durch diese Zeilen musst du durch.

Durch diese Zeilen musst du durch. Durch diese Zeilen musst du durch. Liebe Bewerberin, lieber Bewerber Damit du besser entscheiden kannst, ob du dich überhaupt bei uns bewerben willst, erzählen wir dir jetzt erst mal etwas über Polyconsult.

Mehr

Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp.

Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp. Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp.de Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück. Darum

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 2: Die Geburtstagsfeier

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 2: Die Geburtstagsfeier Manuskript Jojo muss ihren Geburtstagskuchen nicht alleine essen. Zu dem wichtigen Geschäftstermin muss sie am nächsten Tag trotzdem fahren. Das ist kein Grund, nicht zu feiern. Doch ein Partygast feiert

Mehr

BESUCH BEI KATT UND FREDDA

BESUCH BEI KATT UND FREDDA DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL INGEBORG VON ZADOW BESUCH BEI KATT UND FREDDA Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 1997 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs-

Mehr

Leseprobe aus: Rich Dad, Poor Dad von Robert T. Kiyosaki und Sharon L. Lechter. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Verlages.

Leseprobe aus: Rich Dad, Poor Dad von Robert T. Kiyosaki und Sharon L. Lechter. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Verlages. Leseprobe aus: Rich Dad, Poor Dad von Robert T. Kiyosaki und Sharon L. Lechter. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Verlages. Alle Rechte vorbehalten. Einleitung Wir müssen etwas tun von Sharon

Mehr

2000-2003 Haupstudium der Landschaftsarchitektur an der FH Anhalt/Bernburg

2000-2003 Haupstudium der Landschaftsarchitektur an der FH Anhalt/Bernburg {tab=wer?} Wer bin ich? geboren 1972 in Suhl 1978-1988 Schulausbildung 1988-1990 Ausbildung zum Gärtner 1990-1991 Tätigkeit als Gärtner in Zella-Mehlis 1991-1993 Zivildienst 1993-1996 Besuch des Ilmenau-Kolleg

Mehr

Fachkenntnisse auf höchstem Niveau

Fachkenntnisse auf höchstem Niveau Fachkenntnisse auf höchstem Niveau sind und bleiben das Selbstverständnis unseres Berufsstandes. Auf den ersten Blick aber lässt sich die Qualität von Steuerberatungsleistungen nur schwer beurteilen. Hinzu

Mehr

Nach einer Studie DEGS1 rauchen knapp 1/3 der Erwachsenen in Deutschland. Bei den jungen männlichen Erwachsenen sogar fast die Hälfte.

Nach einer Studie DEGS1 rauchen knapp 1/3 der Erwachsenen in Deutschland. Bei den jungen männlichen Erwachsenen sogar fast die Hälfte. Nicht Raucher Nach einer Studie DEGS1 rauchen knapp 1/3 der Erwachsenen in Deutschland. Bei den jungen männlichen Erwachsenen sogar fast die Hälfte. Mit den gesundheitlichen Risiken brauchen wir uns erst

Mehr

Mein Block. Die Berliner und ihr Stadtteilpatriotismus. MMV_Berlin-Satire_125x185mm.indd 12 05.08.15 10:00

Mein Block. Die Berliner und ihr Stadtteilpatriotismus. MMV_Berlin-Satire_125x185mm.indd 12 05.08.15 10:00 Mein Block Die Berliner und ihr Stadtteilpatriotismus 12 13 MMV_Berlin-Satire_125x185mm.indd 12 05.08.15 10:00 Der Berliner legt sehr viel Wert darauf, wo er wohnt. Er und sein Wohnort sind untrennbar

Mehr

Leseprobe aus: Glücklicher als Gott von Neale Donald Walsch. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Verlages. Alle Rechte vorbehalten.

Leseprobe aus: Glücklicher als Gott von Neale Donald Walsch. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Verlages. Alle Rechte vorbehalten. Leseprobe aus: Glücklicher als Gott von Neale Donald Walsch. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Verlages. Alle Rechte vorbehalten. Neale Donald Walsch Verwandle dein Leben in eine außergewöhnliche

Mehr

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: Umfrage S-15155 / SA-Kinder April 2010 1-4 Fnr/5-8 Unr/9 Vers... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN Seite 1 S-15155 / - 2 -

Mehr

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal?

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal? Mit meiner Methode werden Sie vom ersten Tag an Geld gewinnen. Diese Methode ist erprobt und wird von vielen Menschen angewendet! Wenn Sie es genau so machen, wie es hier steht, werden Sie bis zu 200,-

Mehr

Geier Technik Licht- und Tontechnik für Sie

Geier Technik Licht- und Tontechnik für Sie Das kleine PA System Das kleine Geier PA System ist die Xperience II Technik von Fohhn Audio AG. Die Speaker haben eher die Größe eines Schuhkartons als eines PA Systems. Dennoch stecken hier 1,5kWTonleistung

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen!

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen! Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Eben hast Du bereits gelesen, dass es Wege aus der Arbeit- Zeit- Aufgaben- Falle gibt. Und Du bist bereit die notwendigen Schritte zu gehen. Deswegen

Mehr