ibi Website Rating 2009 Potenziale und Erfolgsrezepte im Internet-Vertrieb der Retail-Banken Anja Peters Dr. Marco Nirschl ULB Darmstadt IIIIIIII

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ibi Website Rating 2009 Potenziale und Erfolgsrezepte im Internet-Vertrieb der Retail-Banken Anja Peters Dr. Marco Nirschl ULB Darmstadt IIIIIIII"

Transkript

1 ibi Website Rating 2009 Potenziale und Erfolgsrezepte im Internet-Vertrieb der Retail-Banken Anja Peters Dr. Marco Nirschl ULB Darmstadt IIIIIIII

2 Inhaltsverzeichnis Management Summary 1 1 ibi Website Rating Zielsetzung, Erhebung und Auswertung Zielsetzung Erhebung Auswertung 8 2 Kriterien, Ergebnisse und Best Practices Was macht eine vertriebsstarke Bankenwebsite aus? Wie werden die Bankenwebsites bewertet? Status quo-das Gesamtergebnis Beratungsqualität Unterstützung der Anregung Produktzentrierte Anregung Produktzentrierte Anregung, Deutsche Postbank Produktzentrierte Anregung, Sparkasse Aachen Produktzentrierte Anregung, SEB Bedarfsorientierte Anregung Bedarfsorientierte Anregung, Sparkasse Elmshorn Bedarfsfelder Liquidität/Konsu und Geldvermögen aufbauen, Sparkasse Aachen Bedarfsfeld Liquidität/ Konsum, Deutsche Postbank Bedarfsfeld Geldvermögen aufbauen, apobank Bedarfsfeld Geldvermögen aufbauen, HypoVereinsbank Bedarfsfeld Immobilienbesitz, Deutsche Bank Bedarfsfeld Immobilienbesitz, Sparkasse Hannover Bedarfsfeld Immobilienbesitz, ING-DiBa Bedarfsfeld Immobilienbesitz, UBS Bedarfsfeld Finanzielle Sicherheit im Alter, ING-DiBa Bedarfsfeld Finanzielle Sicherheit im Alter, Berliner Sparkasse Bedarfsfeld Absicherung gegen Risiken, Sparkasse Aachen 46

3 Bedarfsfeld Absicherung gegen Risiken, Volksbank Feldkirchen Zielgruppenorientierte Anregung Zielgruppenorientierte Anregung - Verortung und Ausgestaltung, Berliner Sparkasse Zielgruppenorientierte Anregung - Ausgestaltung, Sparkasse Elmshorn Zielgruppenorientierte Anregung - Ausgestaltung, Citibank Zielgruppenorientierte Anregung - Anregungstool, Volkswagen Bank Kampagnenorientierte Anregung Kampagnenorientierte Anregung - moderat werberische Ausgestaltung, SEB Kampagnenorientierte Anregung - moderat werberische Ausgestaltung, Sparkasse Nürnberg Kampagnenorientierte Anregung - moderat werberische Ausgestaltung, Citibank Kampagnenorientierte Anregung - stark werberische Ausgestaltung, norisbank Unterstützung der Evaluation Informationsgrad Informationsgrad Konten, Citibank Informationsgrad Baufinanzierung, Sparkasse Mittelholstein Informationsgrad Standardisierte Spar- und Anlageprodukte, comdirect bank Informationsgrad Altersvorsorge, Stadtsparkasse München Toolqualität Toolqualität Konten, Deutsche Bank Toolqualität Karten, Deutsche Bank Toolqualität Konsumentenkredit, Deutsche Postbank Toolqualität Konsumentenkredit, SEB Toolqualität Baufinanzierung, Kreissparkasse Köln Toolqualität Standardisierte Spar- und Anlageprodukte, Volksbank Göppingen 101

4 Toolqualität Standardisierte Spar- und Anlageprodukte, Deutsche Bank Toolqualität Standardisierte Spar- und Anlageprodukte, Dresdner Bank Toolqualität Altersvorsorge, UBS ' Toolqualität Altersvorsorge, Deutsche Postbank Produktübergreifender Beratungsansatz Produktübergreifender Beratungsansatz, Deutsche Apotheker- und Ärztebank Produktübergreifender Beratungsansatz - Sparkassen Finanz-Check, Sparkasse Hannover Unterstützung des Kaufs Unterstützung des Kaufprozesses Unterstützung des Kaufprozesses - Konsumentenkredit, Deutsche Postbank Unterstützung des Kaufprozesses - Konsumentenkredit, Deutsche Postbank Informationen zum Kaufprozess und deren Platzierung Informationen zum Kaufprozess - Girokonto, Sparda-Bank Hamburg Informationen zum Kaufprozess - Girokonto, comdirect bank Informationen zum Kaufprozess- Konsumentenkredit, Deutsche Postbank Informationen zum Kauf prozess - Konsumentenkredit, Citibank Informationen zum Kaufprozess- Konsumentenkredit, HypoVereinsbank Informationen zum Kaufprozess - Baufinanzierung, Frankfurter Volksbank Informationen zum Kaufprozess - Baufinanzierung, Hamburger Sparkasse Informationen zum Kaufprozess - Standardisierte Spar- und Anlageprodukte, PSD Bank Rhein-Ruhr Informationen zum Kaufprozess - Altersvorsorge, Sparkasse Holstein Unterstützung im After Sales CrossSeiling 138

5 Cross Selling auf Einzelproduktseiten, Sparkasse Aachen Cross Selling auf Einzelproduktseiten, Frankfurter Volksbank 141, Cross Selling auf Einzelproduktseiten, Volksbank Dreieich Cross Selling auf Einzelproduktseiten, Deutsche Postbank Cross Selling auf Einzelproduktseiten, BW Bank Cross Selling auf Einzelproduktseiten, Kreissparkasse Köln Cross Selling in Beratungstools: Girokonto - Zusatzprodukte, Sparda-Bank München Cross Selling in Beratungstools: Konsumentenkredit - Restkreditversicherung, Deutsche Postbank Cross Selling in Beratungstools: Konsumentenkredit -Girokonto, SEB Cross Selling in Beratungstools: Standardisierte Sparund Anlageprodukte - Girokonto, Volkswagen Bank Unterstützung der Kontaktaufnahme Unterstützung der Kontaktaufnahme - Kontaktübersicht, Volkswagen Bank Unterstützung der Kontaktaufnahme - Kontaktübersicht, Sparkasse KölnBonn Unterstützung der Kontaktaufnahme - Filialkontakt, Deutsche Postbank Unterstützung der Kontaktaufnahme - Kundenzufriedenheitsabfrage, Sparkasse Elmshom Unterstützung der Kontaktaufnahme - Chatfunktion, Sparkasse KölnBonn Usability Oberflächengestaltung Farbliche Gestaltung Farbliche Gestaltung, Santander Consumer Bank Farbliche Gestaltung, Commerzbank Farbliche Gestaltung, Sparkasse Aachen Farbliche Gestaltung, Sparkasse Bamberg Farbliche Gestaltung, Deutsche Bank 178

6 Farbliche Gestaltung - Einsatz von Kontrastfarbe und Transport des Markenbildes, SEB Farbliche Gestaltung - Einsatz von Kontrastfarbe und Transport des Markenbildes, ING-Diba Farbliche Gestaltung - Einsatz von Kontrastfarbe und ' Transport des Markenbildes, Deutsche Postbank Gestalterische Elemente Gestalterische Elemente - Guided Tour, Sparkasse KölnBonn Gestalterische Elemente-Guided Tour, ING-Diba Komposition Optischer Gesamteindruck Aufbereitung der Inhalte Optische Zugänglichkeit der Inhalte Optische Zugänglichkeit der Inhalte, Sparkasse Aachen Optische Zugänglichkeit der Inhalte, Hamburger Sparkasse Optische Zugänglichkeit der Inhalte, Deutsche Postbank Stilistische Ausgestaltung der Inhalte Stilistische Zugänglichkeit der Inhalte, Deutsche Postbank Stilistische Zugänglichkeit der Inhalte, SEB Stilistische Zugänglichkeit der Inhalte, comdirect bank Navigation Navigationskonzept Navigation - Navigationskonzept, Sparkasse Nürnberg Navigation - Navigationskonzept, Volkswagen Bank Navigation-Navigationskonzept, Sparkasse Aachen Navigation - Navigationskonzept, comdirect bank Navigation - Navigationskonzept, Deutsche Postbank Inhalte anderer Anbieter Ergebnisse nach Institutsgruppen

7 3 Schwerpunktthema: Alters Vorsorge / Riester Rente Grundlagen Kriterien, Ergebnisse und Best Practices Ergebnisse Unterstützung der Anregung Bedarfsfeld Finanzielle Sicherheit im Alter, ING-DiBa Bedarfsfeld Finanzielle Sicherheit im Alter, Berliner Sparkasse Unterstützung der Evaluation Informationsgrad Altersvorsorge, Stadtsparkasse München Informationsgrad Altersvorsorge, Sparkasse Holstein Toolqualität Altersvorsorge, UBS Toolqualität Altersvorsorge, Deutsche Postbank Toolqualität Altersvorsorge, Kreissparkasse München Starnberg Unterstützung des Kaufprozesses Unterstützung im After Sales Trends im Internet-Vertrieb der Banken Trend zu Online Direkt-Angeboten und zur Zweitmarke Dresdner Bank Sparkasse Aachen Sparkasse Hannover Hannoversche Volksbank VR Bank Altenburger Land Online- und Affiliate Marketing, Landing Pages Ansprache von Kundentypen - die ibi Finanztypologie Die Gewinner Die Top 10 im Überblick Die Top 3 im Detail Platz 1: Deutsche Postbank Beratungsqualität Usability 266

8 5.2.2 Platz 2: Sparkasse Hannover Beratungsqualität Usability Platz 3: Dresdner Bank Beratungsqualität Usability Beste Altersvorsorge im Internet Platz 1: Sparkasse Hannover Platz 2: Sparkasse Witten Platz 3: Stadtsparkasse München Platz 4: Deutsche Postbank Platz 5: Vereinigte Volksbank Maingau Spezial-Award für multimediale Anwendung - Berliner Sparkasse für PIN & TAN Die individuelle Detail-Analyse Ihrer Website Anhang Über ibi research Die Autoren Das Team der Rater Impressum und Kontakt Ausschlussklausel (Disciaimer) 289

Inhaltsverzeichnis. Management Summary 14

Inhaltsverzeichnis. Management Summary 14 Inhaltsverzeichnis Management Summary 14 1 ibi Website Rating 2011 Kreditinstitute - Erfolgsfaktoren, Erhebung und Auswertung... 17 1.1 Die Vertriebsstärke einer Banken-Website 17 1.2 Von Erfolgsfaktoren

Mehr

ibi Website Rating 2013

ibi Website Rating 2013 ibi Website Rating 2013 Status quo und Best Practices im Internet Vertrieb von Banken und Sparkassen Christiane Früchtl Benedikt Fuchs Anja Peters ibi Website Rating 2013 Status quo und Best Practices

Mehr

Status quo und Best Practices im Internet Vertrieb der Banken und Sparkassen

Status quo und Best Practices im Internet Vertrieb der Banken und Sparkassen ibi Website Rating 2012 Kreditinstitute Status quo und Best Practices im Internet Vertrieb der Banken und Sparkassen Die zunehmende Bedeutung des Vertriebskanals Internet für Banken und Sparkassen ist

Mehr

Status quo, Trends und Tendenzen im Internet Vertrieb der Banken und Sparkassen

Status quo, Trends und Tendenzen im Internet Vertrieb der Banken und Sparkassen ibi Website Rating 2011 Kreditinstitute Status quo, Trends und Tendenzen im Internet Vertrieb der Banken und Sparkassen Die zunehmende Bedeutung des Vertriebskanals Internet für Banken und Sparkassen ist

Mehr

Status quo und Best Practices im Internet Vertrieb der Versicherungen

Status quo und Best Practices im Internet Vertrieb der Versicherungen ibi Website Rating Versicherungen Status quo und Best Practices im Internet Vertrieb der Versicherungen 67 % aller Privatpersonen sind online und nutzen das Internet für Kommunikation und Informationsrecherche.

Mehr

Studie. Online-Banking 2010. Die PASS Studie Online-Banking 2010 STUDIEN

Studie. Online-Banking 2010. Die PASS Studie Online-Banking 2010 STUDIEN 1 STUDIEN Die Studie Die Studie Online-Banking 2010 stellt Ihnen den aktuellen Leistungsstand mit Chancen, Treibern und Erfolgsfaktoren sowie Trends und Best Practices im Online-Banking vor. Was wollen

Mehr

ibi Website Rating 2009 Kreditinstitute

ibi Website Rating 2009 Kreditinstitute ibi Website Rating 2009 Kreditinstitute Potenziale und Erfolgsrezepte im Internet Vertrieb der Retail Banken 24 Millionen Deutsche erledigen ihre Bankgeschäfte per Internet zwei Millionen mehr als noch

Mehr

Auswertung von 300 Kreditverträgen verschiedener Banken und Sparkassen Verbraucherzentrale Hamburg, August 2013

Auswertung von 300 Kreditverträgen verschiedener Banken und Sparkassen Verbraucherzentrale Hamburg, August 2013 Widerruf nicht in Aareal AG 19.06.2004 1 3 AXA Lebensversicherung AG 07.01.2010 1 Baden Württembergische 14.05.2007 1 Baden Württembergische 22.07.2008 1 Bausparkasse Mainz AG 19.10.2006 1 Bausparkasse

Mehr

Widerrufsbelehrungen in Immobiliendarlehensverträgen

Widerrufsbelehrungen in Immobiliendarlehensverträgen en in Immobiliendarlehensverträgen nicht Aareal AG 24.01.1989 1 5 Aareal AG 19.06.2004 1 3 Allgemeine Hypothekenbank AG 07.09.2004 1 3 1 Allianz 27.08.2000 1 5 Allianz 21.11.2005 1 1 3 2 Allianz 29.12.2006

Mehr

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Baden-Württembergische Bank Baden-Württemberg 656 2,23 BBBank eg Baden-Württemberg 958 2,08 Berliner Bank Berlin 205 2,42 Berliner Sparkasse Berlin 2.318 2,38 Berliner

Mehr

ibi Website Rating 2011 Kfz Versicherungen

ibi Website Rating 2011 Kfz Versicherungen ibi Website Rating 2011 Kfz Versicherungen Status quo und Best Practices im Internet Vertrieb LESEPROBE Christiane Früchtl Anja Peters Katharina Seitz ibi Website Rating 2011 Kfz Versicherungen Status

Mehr

Marketing-Mix-Analyse private Altersvorsorge 2008 Eine Analyse des Marktverhaltens der Banken

Marketing-Mix-Analyse private Altersvorsorge 2008 Eine Analyse des Marktverhaltens der Banken Marketing-Mix-Analyse private Altersvorsorge 2008 Eine Analyse des Marktverhaltens der Banken erarbeitet von: research tools, Esslingen am Neckar, www.research-tools.net wissenschaftliche Betreuung durch

Mehr

ibi Website Rating 2016 Beratung oder Selbstentscheider

ibi Website Rating 2016 Beratung oder Selbstentscheider Projektbeschreibung ibi Website Rating 2016 Beratung oder Selbstentscheider Die Digitalisierung in der Finanzdienstleistungsbranche schreitet mit Lösungen zum Omnikanal- Banking, zur Selbstberatung und

Mehr

Giro- und pfändungssichere Konten

Giro- und pfändungssichere Konten Geld & Recht Giro- und pfändungssichere Konten TEST Top-Girokonto Norisbank Wird das Konto auch als angeboten nein Girokarte 0,00 Standard- Kreditkarte 0,00 Dispokreditzinsen 12,00% Zinssatz geduldete

Mehr

Girokonten. Beim Online-Banking auf Sicherheit und günstige Preise achten. 1. Angebote für Filialkunden. www.biallo.de

Girokonten. Beim Online-Banking auf Sicherheit und günstige Preise achten. 1. Angebote für Filialkunden. www.biallo.de Seite 1 von 6 Stand Februar 2012 www.biallo.de Von Horst Biallo Girokonten Beim Online-Banking auf Sicherheit und günstige Preise achten Sie ärgern sich über Pauschalgebühren oder andere Kontoführungskosten,

Mehr

Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft

Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Bundesverband deutscher Banken e. V. Berlin, Oktober 2014 Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Berlin, Oktober 2014 2 bankenverband Wie viele Kreditinstitute

Mehr

Widerrufsbelehrungen in Immobiliendarlehensverträgen

Widerrufsbelehrungen in Immobiliendarlehensverträgen en in Immobiliendarlehensverträgen Allgemeine Hypothekenbank Rheinboden AG 16.12.2005 1 3 3 3 Allianz 18.06.2007 1 2 1 3 Allianz 16.12.2008 1 Allianz 21.04.2009 1 3 Allianz 04.06.2009 1 3 Allianz 14.08.2009

Mehr

Hypothekendarlehen mit und ohne Riester-Förderung

Hypothekendarlehen mit und ohne Riester-Förderung Hypothekendarlehen mit und ohne RiesterFörderung test.de ermittelt jeweils zu Monatsbeginn die Zinssätze für Hypothekendarlehen mit und ohne RiesterFörderung von über 75 regionalen und überregionalen n.

Mehr

Kontobetrug die Schleichwege zu privaten Zugangsdaten im Zahlungsverkehr sind vielfältig. Kriminelle nutzen Sie - und haften muss der Kunde oft selbst

Kontobetrug die Schleichwege zu privaten Zugangsdaten im Zahlungsverkehr sind vielfältig. Kriminelle nutzen Sie - und haften muss der Kunde oft selbst Kontobetrug die Schleichwege zu privaten Zugangsdaten im Zahlungsverkehr sind vielfältig. Kriminelle nutzen Sie - und haften muss der Kunde oft selbst Die EC-Maestrokarte verschwindet im Serviceterminal

Mehr

Status Quo im Retailbanking in Deutschland 2009

Status Quo im Retailbanking in Deutschland 2009 Status Quo im Retailbanking in Deutschland 2009 2010-01-15 Prof. Dr. Bernd Skiera Grüneburgplatz 1 60323 Frankfurt am Main bskiera@wiwi.uni-frankfurt.de Die vollständige Studie ist beim E- Finance Lab

Mehr

Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft

Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Bundesverband deutscher Banken e. V. Berlin, Dezember 2015 Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Berlin, Dezember 2015 2 bankenverband Wie viele Kreditinstitute

Mehr

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen Der Bankenmarkt in Deutschland ist geprägt von einer Vielzahl an Anbietern und einem entsprechend harten Wettbewerb um die Gunst des Verbrauchers.

Mehr

kommunikation An den Kunden vorbei. Die Sprache der Banken Eine Studie der Universität Hohenheim, der H&H Communication Lab GmbH und CLS Communication

kommunikation An den Kunden vorbei. Die Sprache der Banken Eine Studie der Universität Hohenheim, der H&H Communication Lab GmbH und CLS Communication An den Kunden vorbei. Die Sprache der Banken Eine Studie der Universität Hohenheim, der H&H Communication Lab GmbH und CLS Communication 3. Quartal 2010 Kaufe nie etwas, was du nicht verstehst. Hermann-Josef

Mehr

Ballungsräume Lösungen für die Markterschließung. Jürgen Wache, Hannoversche Volksbank

Ballungsräume Lösungen für die Markterschließung. Jürgen Wache, Hannoversche Volksbank Ballungsräume Lösungen für die Markterschließung Jürgen Wache, Hannoversche Volksbank Inhalt 1 2 3 Die Hannoversche Volksbank eg und ihr Umfeld Herausforderungen in Ballungsräumen Lösungsansätze der Hannoverschen

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Baufinanzierern 2015

Kundenurteil: Fairness von Baufinanzierern 2015 Kundenurteil: Fairness von Baufinanzierern 2015 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 16 Banken und 8 Vermittler Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular 2015 ServiceValue

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Ratenkrediten 2015

Kundenurteil: Fairness von Ratenkrediten 2015 Kundenurteil: Fairness von Ratenkrediten 2015 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 22 Kreditinstitute in Deutschland Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular 2015

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Ratenkrediten 2014

Kundenurteil: Fairness von Ratenkrediten 2014 Kundenurteil: Fairness von Ratenkrediten 2014 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 21 Kreditinstitute in Deutschland Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular 2014

Mehr

2013 Qualitypool GmbH. Unsere Produktpartner Baufinanzierung

2013 Qualitypool GmbH. Unsere Produktpartner Baufinanzierung 2013 Qualitypool GmbH Unsere Produktpartner Baufinanzierung Begeistern Sie Ihre Kunden mit unserer besten Baufinanzierung. Dabei nutzen Sie Europas führende Plattform für Finanzierungen. Wir bieten Ihnen

Mehr

An den Kunden vorbei. Die Sprache der Banken

An den Kunden vorbei. Die Sprache der Banken An den Kunden vorbei. Die Sprache der Banken Eine Studie der Universität Hohenheim, der H&H Communication Lab GmbH und CLS Communication 3. Quartal 2010 Kaufe nie etwas, was du nicht verstehst. Hermann-Josef

Mehr

Fantastico Kalabrien zum Sparpreis

Fantastico Kalabrien zum Sparpreis Ersparnis bis zu 269,- p.p. Fliegen Sie ab Hamburg oder Hannover ab Hamburg ab Hannover ab Hannover ab Hamburg alt 558,- alt 628,- alt 768,- Fliegen Sie ab Frankfurt alt 628,- Fliegen Sie ab Dresden oder

Mehr

competence in finance Die deutschen Banken im CityContest 2009 Business Consulting Team, 22. Dezember 2009 HAMBURG ZÜRICH

competence in finance Die deutschen Banken im CityContest 2009 Business Consulting Team, 22. Dezember 2009 HAMBURG ZÜRICH HAMBURG ZÜRICH competence in finance Die deutschen Banken im CityContest 2009 Business Consulting Team, 22. Dezember 2009 2009 NIELSEN+PARTNER Unternehmensberater GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Agenda

Mehr

ServiceAtlas Banken 2014

ServiceAtlas Banken 2014 ServiceAtlas Banken 2014 Wettbewerbsanalyse zur Kundenorientierung von Filial- und Direktbanken Mit Detail-Auswertungen für 10 Filial- und 8 Direktbanken Highlight-Thema: Brand Personality Studienflyer

Mehr

Studiensteckbrief Studie Operatives Produktmarketing Banken 2016 10 Banken 4 Marketingmaßnahmengruppen 6 Produktkategorien

Studiensteckbrief Studie Operatives Produktmarketing Banken 2016 10 Banken 4 Marketingmaßnahmengruppen 6 Produktkategorien tupungato/123rf.com +++ comdirect +++ Commerzbank +++ Deutsche Bank +++ HypoVereinsbank +++ ING-DiBa +++ Postbank +++ Sparda Banken +++ Sparkassen +++ TARGOBANK +++ VR-Banken +++ comdirect +++ Commerzbank

Mehr

Volksbank Karlsruhe als beste genossenschaftliche Bank mit dem ibi Award ausgezeichnet

Volksbank Karlsruhe als beste genossenschaftliche Bank mit dem ibi Award ausgezeichnet PRESSEMITTEILUNG Volksbank Karlsruhe als beste genossenschaftliche Bank mit dem ibi Award ausgezeichnet Zum zweiten Mal in Folge ausgezeichnet Bereits zum 17. Mal wurde der ibi Website Award für die beste

Mehr

Trends Benchmarks Strategien

Trends Benchmarks Strategien +++ Advanzia Bank +++ AXA +++ Allianz +++ Barclays Bank +++ Bausparkasse Schwäbisch Hall +++ comdir ect +++ Consorsbank +++ Commerzbank +++ Cosmos +++ Deutsche Bank +++ Postbank +++ DKK +++ DWS +++ ING-DiBa

Mehr

Befragung von Beratern sowie Marketing- und Vertriebsverantwortlichen in Banken/Sparkassen, im Juni/Juli 2008

Befragung von Beratern sowie Marketing- und Vertriebsverantwortlichen in Banken/Sparkassen, im Juni/Juli 2008 Empfehlungsmarketing-Studie Befragung von Beratern sowie Marketing- und Vertriebsverantwortlichen in Banken/Sparkassen, Versicherungen und unabhängigen Finanzdienstleistern im Juni/Juli 2008 Studieninformationen

Mehr

YouGov SchuldenMonitor

YouGov SchuldenMonitor Kontinuierliche Messung der finanziellen Situation privater Haushalte YouGovPsychonomics Stefan Heinisch T +49 221-42061-0 42061-574 www.psychonomics.de April Köln, 09 April 09 Studienbeschreibung zum

Mehr

ServiceAtlas Banken 2015

ServiceAtlas Banken 2015 ServiceAtlas Banken 2015 Wettbewerbsanalyse zur Kundenorientierung von Filial- und Direktbanken Mit Detail-Auswertungen für 10 Filial- und 8 Direktbanken Studienflyer und Bestellformular 2015 ServiceValue

Mehr

ANDEX. Absatzpotenziale Geldanlage

ANDEX. Absatzpotenziale Geldanlage ANDEX Absatzpotenziale Geldanlage Sven Hiesinger YouGovPsychonomics sven.hiesinger@psychonomics.de +49 1-4061-0 T +49 1 4061-570 www.psychonomics.de www.psychonomics.de Oktober Köln, Oktober 09 09 Absatzpotenziale

Mehr

Qualitätsatlas Private Banking 2014

Qualitätsatlas Private Banking 2014 Qualitätsatlas Private Banking 2014 Bericht über die erste Durchführung einer testkundenbasierten Untersuchung zur Beratungsqualität im Private Banking Herausgeber: Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG

Mehr

Retailbanking im Umbruch Chancen und Risiken für die Assekuranz

Retailbanking im Umbruch Chancen und Risiken für die Assekuranz Retailbanking im Umbruch Chancen und Risiken für die Assekuranz Kai-Christian Claus Hamburg, 26. Mai 2008-1 - AGENDA I. Warum sind die Banken wichtig für die Assekuranz? II. Was sind die Megatrends? III.

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Baufinanzierern 2014

Kundenurteil: Fairness von Baufinanzierern 2014 Kundenurteil: Fairness von Baufinanzierern 2014 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 16 Banken und 8 Vermittler Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular 2014 ServiceValue

Mehr

ServiceAtlas Banken. Wettbewerbsanalyse zu Servicequalität und Servicewert von Filial- und Direktbanken. Mit Detail-Auswertungen für 18 Banken

ServiceAtlas Banken. Wettbewerbsanalyse zu Servicequalität und Servicewert von Filial- und Direktbanken. Mit Detail-Auswertungen für 18 Banken ServiceAtlas Banken Wettbewerbsanalyse zu Servicequalität und Servicewert von Filial- und Direktbanken Mit Detail-Auswertungen für 18 Banken ISBN 978-3-939226-08-6 (gebundene Ausgabe) ISBN 978-3-939226-09-3

Mehr

Tagesgeld-Testsieger im Langzeitvergleich seit 2008

Tagesgeld-Testsieger im Langzeitvergleich seit 2008 Tagesgeld-Testsieger im Langzeitvergleich seit 2008 Im Rahmen unserer Vergleiche interessieren wir uns nicht nur dafür, welche Banken derzeit die besten Zinsen bieten. Mindestens genauso interessant dürfte

Mehr

Institut für Transparenz GmbH untersucht 60 Webseiten von Banken

Institut für Transparenz GmbH untersucht 60 Webseiten von Banken ITA Presseinformation Institut für Transparenz GmbH untersucht 60 Webseiten von Banken Berlin - 07. März 2016. Mehr als jede zweite Webseite erhält Bestnoten in der Gesamtbewertung von der Institut für

Mehr

Entwicklung der Tagesgeldzinsen Zeitraum: 01.01.2005 bis 01.08.2015

Entwicklung der Tagesgeldzinsen Zeitraum: 01.01.2005 bis 01.08.2015 Entwicklung der Tagesgeldzinsen Zeitraum: 01.01.2005 bis 01.08.2015 BMW Bank, Online-Tagesgeld Volkswagen Bank direct, Plus Konto online.pur Mercedes-Benz Bank, Online-Tagesgeldkonto comdirect bank, Tagesgeld

Mehr

Bearbeitungszeit Kreditantrag Baufinanzierung

Bearbeitungszeit Kreditantrag Baufinanzierung Bearbeitungszeit Kreditantrag Baufinanzierung Hier zeigen wir Ihnen die unterschiedlichen Bearbeitungszeiten für eine Immobilienfinanzierung der Banken, Versicherungen und Bausparkassen auf. Diese sind

Mehr

Frankfurt: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Frankfurt: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2015 Metropolregion l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen

Mehr

Berater-Test: Welche Bank berät ihre Kunden am besten?

Berater-Test: Welche Bank berät ihre Kunden am besten? Berater-Test: Welche Bank berät ihre Kunden am besten? Gemischtes Bild: Ein aktueller Test zeigt eine mehrheitlich gute Qualität der Anlageberatung in Deutschlands großen Geldhäusern an. Damit relativiert

Mehr

<< Google-buzz.de - Reports >>

<< Google-buzz.de - Reports >> mein-gehaltskonto.com - MEIN GEHALTSKONTO - Vergleich und Tagesgeldkonto online vergleichen und Geld sparen itemprop=description Mein informiert über, Tagesgeldkonto und nkonto, - und Tagesgeld- Vergleich

Mehr

Customers' Future Financial Partner 2010

Customers' Future Financial Partner 2010 Studienexposé Welche Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften Kunden zukünftig bevorzugen Frankfurt am Main, September 2009 Herausgeber: Investors Marketing Management Consultants Freiherr-vom-Stein-Str.

Mehr

Qualitätsatlas Retailbanking 2013

Qualitätsatlas Retailbanking 2013 Qualitätsatlas Retailbanking 2013 Bericht über die vierte Durchführung einer deutschlandweiten, testkundenbasierten Untersuchung zur Beratungsqualität im Retailbanking Herausgeber: Institut für Vermögensaufbau

Mehr

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen Der Bankenmarkt in Deutschland ist geprägt von einer Vielzahl an Anbietern und einem entsprechend harten Wettbewerb um die Gunst des Verbrauchers.

Mehr

Zinsexperten seit 2006. Tagesgeld im Test 2016

Zinsexperten seit 2006. Tagesgeld im Test 2016 sgeld im Test 2016 Entwicklung der sgeldzinsen für Zeiträume von 1, 3 und 5 Jahren - 2011 bis 2016 sgeld im Test 2016 Schlecht für Sparer, gut für Sparer zwar hielt der Trend sinkender Zinsen im vergangenen

Mehr

Verbraucherzentrale Hamburg (VZHH) sieht 80% Chance beim Kreditwiderruf

Verbraucherzentrale Hamburg (VZHH) sieht 80% Chance beim Kreditwiderruf 1 von 13 11.12.2014 23:02 Sozietät Wedekind Bankrecht Insolvenzrecht Pressemitteilung vom 05.12.2014 02:03:05 [ID 861915 / Wirtschaft] Zurück zur Meldung drucken Bewertung 7861 Punkte Kredit-Widerrufs-Joker:

Mehr

Marktausschöpfung durch Personalität und Qualität

Marktausschöpfung durch Personalität und Qualität Marktausschöpfung durch Personalität und Qualität Dr. Roman Glaser Vorsitzender des Vorstandes Seite 1 Dr. Roman Glaser, Grundregeln unserer Geschäftspolitik Transparenz Unmittelbare Geschäftsinformationen

Mehr

Kriterien zur Messung der Beratungsqualität (Sparkassen / Banken)

Kriterien zur Messung der Beratungsqualität (Sparkassen / Banken) Volksbank Mittelhessen 1.1 Wartezeit (Hotline) 4,2 Begleitung / wurde abgeholt 1,0 Zwschensumme I 1,0 0,0 0,0 4,2 0,0 Note Teil I (2/30 Gewichtung) 0,1733333 Musterbewertung I. Teil 2,6000000 2. Gespräch

Mehr

Fragen / Bewertungen sehr gut gut befriedigend ausreichend mangelhaft 1 2 3 4 5. 1. Terminvereinbarung/Empfang 1 2 3 4 5. 1.1 Terminvereinbarung 1,2

Fragen / Bewertungen sehr gut gut befriedigend ausreichend mangelhaft 1 2 3 4 5. 1. Terminvereinbarung/Empfang 1 2 3 4 5. 1.1 Terminvereinbarung 1,2 Sparkasse Südholstein, Pinneberg --> Tagesgeldkonto 10.000 1.1 Terminvereinbarung 1,2 Begleitung / wurde abgeholt 1,5 Zwischensumme I 2,7 0,0 0,0 0,0 0,0 Note Teil I (2/30 Gewichtung) 0,0900000 Musterbewertung

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Ratenkrediten

Kundenurteil: Fairness von Ratenkrediten Kundenurteil: Fairness von Ratenkrediten Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 25 Kreditinstitute in Deutschland Eine Untersuchung in Kooperation mit 2012 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

Metropolregion Nürnberg: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Metropolregion Nürnberg: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2015 l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen der

Mehr

powered by: Studiensteckbrief Marketing-Mix-Analyse Girokonto 2014 erarbeitet von: research tools, Esslingen am Neckar, www.research-tools.

powered by: Studiensteckbrief Marketing-Mix-Analyse Girokonto 2014 erarbeitet von: research tools, Esslingen am Neckar, www.research-tools. Luca Bertolli/123rf.com +++ comdirect +++ Commerzbank +++ Cortal Consors +++ DAB +++ DKB +++ ING-DiBa +++ Postbank +++ Sparkassen +++ Targobank +++ VR-Banken +++ comdirect +++ Commerzbank +++ Cortal Consors

Mehr

IM-Privatkundenstudie 2010 Differenzierungsstrategien im Preis- und Qualitätswettbewerb

IM-Privatkundenstudie 2010 Differenzierungsstrategien im Preis- und Qualitätswettbewerb Differenzierungsstrategien im Preis- und Qualitätswettbewerb Juni 2010 Herausgeber: Investors Marketing Management Consultants Freiherr-vom-Stein-Str. 24-26, D-60323 Frankfurt am Main www.investors-marketing.de

Mehr

BANK. Die richtige. in Ihrer Region

BANK. Die richtige. in Ihrer Region Die richtige BANK in Ihrer Region Bund fürs Leben oder Kurzbeziehung? Zwischen und Kunde(n) ist beides möglich. Welche Institute in Deutschland die zufriedensten Kunden haben 2 Foto: 123RF FOCUS-MONEY

Mehr

Social Media kann in der Finanzindustrie großen Mehrwert liefern

Social Media kann in der Finanzindustrie großen Mehrwert liefern Social Media kann in der Finanzindustrie großen Mehrwert liefern Motivation und Ausgangssituation Social Media bietet der Finanzindustrie große Chancen: Social Media adressiert die zentralen Faktoren zum

Mehr

Demografie der FC 2012

Demografie der FC 2012 Demografie der FC 2012 Geschlecht des Befragten 100,0 159 männlich 89,9 143 weiblich 10,1 16 Alter des Befragten 14 bis 29 Jahre 2,5 4 30 bis 39 Jahre 25,6 41 40 bis 49 Jahre 40,5 64 50 bis 59 Jahre 23,3

Mehr

Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept.

Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. s-sparkasse Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. Sicherheit, Altersvorsorge, Vermögen. Werden Sie zum Champion im modernen Finanz- Mehrkampf mit dem richtigen Trainings programm bringen

Mehr

Fragen / Bewertungen sehr gut gut befriedigend ausreichend mangelhaft 1 2 3 4 5. 1. Terminvereinbarung/Empfang 1 2 3 4 5. 1.1 Terminvereinbarung 1,0

Fragen / Bewertungen sehr gut gut befriedigend ausreichend mangelhaft 1 2 3 4 5. 1. Terminvereinbarung/Empfang 1 2 3 4 5. 1.1 Terminvereinbarung 1,0 Sparkasse Hildesheim --> sucht im Ort Eigentumswohnung 100 qm 1.1 Terminvereinbarung 1,0 1.2 abgeholt 1,0 Zwischensumme I 2,0 0,0 0,0 0,0 0,0 Note Teil I (2/30 Gewichtung) 0,1333333 Musterbewertung I.

Mehr

Kundenbindung und Neukundengewinnung im Vertriebskanal Selbstbedienung

Kundenbindung und Neukundengewinnung im Vertriebskanal Selbstbedienung ibi research Seite 1 In Kooperation mit Kundenbindung und Neukundengewinnung g im Vertriebskanal Selbstbedienung Status quo, Potenziale und innovative Konzepte bei Banken und Sparkassen Management Summary

Mehr

Zinsexperten seit 2006. Tagesgeld im Test 2015

Zinsexperten seit 2006. Tagesgeld im Test 2015 im Test 2015 Entwicklung der zinsen für Zeiträume von 1, 3 und 5 Jahren - 2010 bis 2015 Die besten Zinsen beim im Test 2015 Das vergangene Jahr stand bei Sparern ganz im Zeichen der Sicherheit: Trotz sinkender

Mehr

Einrichten eines HBCI- Zugangs mit Bank X 5.1

Einrichten eines HBCI- Zugangs mit Bank X 5.1 Einrichten eines HBCI- Zugangs mit Bank X 5.1 am Beispiel der Comdirect-Bank Rufen Sie in Bank X als erstes den Menüpunkt Ablage/Neue Kontenmappe auf. Sollten Sie bereits eine Kontenmappe in Bank X verwenden

Mehr

JUGEND- BANKEN. Beste

JUGEND- BANKEN. Beste JUGEND- BANKEN Beste Jugendbank 2012 M illionäre sind gern gesehene Kunden. Insbesondere bei Banken. Mit ihnen machen die Institute gute Geschäfte. Laut McKinsey stiegen die mit vermögenden Privatkunden

Mehr

Ranking April 2012 (12) (Berichtszeitraum ) Risikoklasse: konservativ. Risikoklasse: ausgewogen. Risikoklasse: moderat dynamisch

Ranking April 2012 (12) (Berichtszeitraum ) Risikoklasse: konservativ. Risikoklasse: ausgewogen. Risikoklasse: moderat dynamisch - Depots (12 Monate) Ranking April 2012 (12) (Berichtszeitraum 01.05.2011-30.04.2012) 1. 4,51 5,94% 1,15% 2. 3,65 9,32% 2,35% 3. 3,38 6,51% 1,70% 4. 3,17 3,98% 1,02% 5. 2,85 5,18% 1,56% 1. 1,58 8,21% 4,73%

Mehr

JUGEND- BANKEN. Beste

JUGEND- BANKEN. Beste JUGEND- BANKEN Beste Jugendbank 2012 M illionäre sind gern gesehene Kunden. Insbesondere bei Banken. Mit ihnen machen die Institute gute Geschäfte. Laut McKinsey stiegen die mit vermögenden Privatkunden

Mehr

Ranking April 2015 (12) (Berichtszeitraum 01.05.2014-30.04.2015) Risikoklasse: konservativ. Risikoklasse: ausgewogen. Risikoklasse: moderat dynamisch

Ranking April 2015 (12) (Berichtszeitraum 01.05.2014-30.04.2015) Risikoklasse: konservativ. Risikoklasse: ausgewogen. Risikoklasse: moderat dynamisch - Depots (12 Monate) Ranking April 2015 (12) (Berichtszeitraum 01.05.2014-30.04.2015) 1. 4,61 13,81% 2,95% 2. 3,50 10,72% 3,00% 3. 3,47 4,19% 1,14% 4. 3,44 7,36% 2,08% 5. 3,35 12,24% 3,59% 1. 4,49 17,35%

Mehr

ZENOS Forum 2010. ZENOS Forum. 6. Mai 2010. Copyright HARTTERGruppe, 2010. Seite

ZENOS Forum 2010. ZENOS Forum. 6. Mai 2010. Copyright HARTTERGruppe, 2010. Seite ZENOS Forum 6. Mai 2010 Vorstellung HartterGruppe Hartter - Marktstellung Seit 1984 Softwareentwicklung für Bankinstitute Fokus insbesondere auf Software für Filialen, aber auch für den SB-Bereich, Internet,

Mehr

Metropolregion München: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Metropolregion München: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2015 l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen der

Mehr

VE-WASSER. Vollentsalzung / Demineralisierung

VE-WASSER. Vollentsalzung / Demineralisierung VE-WASSER Vollentsalzung / Demineralisierung Wasserqualität Die Ausbeute eines Ionenaustauschers ist abhängig von der Wasserqualität. Ausbeute gering mittel Wasserqualität hoch Hamburg Ausbeute

Mehr

Artikel von Marc Sieper und Markus Schwarzkopf

Artikel von Marc Sieper und Markus Schwarzkopf Die dritte Auflage der Studie Social Media Reifegrad der Finanzindustrie von Anxo Management Consulting offenbart einen deutlichen qualitativen Fortschritt der Finanzdienstleistungsbranche im Vergleich

Mehr

Kundenerwartung an Banken in Deutschland. Juni 2008

Kundenerwartung an Banken in Deutschland. Juni 2008 Kundenerwartung an Banken in Deutschland Juni 2008 Inhalt 1 Studiendesign 2 Management Summary 3 Ergebnisse - Erwartungen an Banken - Einstellungen zu Entwicklungen im deutschen Bankenmarkt 4 Statistik

Mehr

Kundenerwartung an Banken in Deutschland. Juni 2008

Kundenerwartung an Banken in Deutschland. Juni 2008 Kundenerwartung an Banken in Deutschland Juni 2008 Inhalt 1 Studiendesign 2 Management Summary 3 Ergebnisse - Erwartungen an Banken - Einstellungen zu Entwicklungen im deutschen Bankenmarkt 4 Statistik

Mehr

IM-Privatkundenstudie 2014

IM-Privatkundenstudie 2014 IM-Privatkundenstudie 2014 Multikanalmanagement 2.0 Kundenverhalten, Zielbilder, Lösungsansätze und neue Wettbewerber Studienexposé Inhaltsverzeichnis IM-Privatkundenstudie 2014 Multikanalmanagement 2.0

Mehr

Kundenurteil: Beste Zielgruppenbanken 2013

Kundenurteil: Beste Zielgruppenbanken 2013 Kundenurteil: Beste Zielgruppenbanken 2013 Wettbewerbsanalyse mit Detail- Auswertungen für fünf Zielgruppen Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular 2012 ServiceValue GmbH

Mehr

Suchmaschinen-Marketing bei Banken

Suchmaschinen-Marketing bei Banken ibi research Seite 1 Suchmaschinen-Marketing bei Banken Status quo, Trends und Erfolgsfaktoren Zusammenfassung der Ergebnisse für die Studienteilnehmer ibi research Seite 2 Vorwort Das Suchmaschinen-Marketing

Mehr

ibi research an der Universität Regensburg

ibi research an der Universität Regensburg ibi research an der Universität Regensburg I. Vision Unser Innovationsansatz macht Finanzdienstleistungen messbar erfolgreicher II. Mission Das ibi betreibt anwendungsorientierte Forschung und Beratung

Mehr

Rating: Bedeutung und Auswirkungen

Rating: Bedeutung und Auswirkungen Rating: Bedeutung und Auswirkungen Ohne Rating kein Kredit und ohne Kredit kein Wachstum Basel II/Basel III und MaRisk schreiben den Banken Rating als Instrument der Risikomessung verbindlich vor. Es handelt

Mehr

Die Stunde der Bauspar - kassen

Die Stunde der Bauspar - kassen Die Stunde der Bauspar - kassen Eigenheim. So günstig wie heute waren Immobilienkredite selten zuvor. Die Topangebote kommen derzeit von Bausparkassen. Das Topangebot gibt es bei Schwäbisch Hall: Für einen

Mehr

Finanzie ren ohne Fallen BESTE BAUFINAN- ZIERUNG DEUTSCHLANDS. Zins im freien Fall. Zinswende wird teuer. MoneyService. CityContest Baufinanzierung

Finanzie ren ohne Fallen BESTE BAUFINAN- ZIERUNG DEUTSCHLANDS. Zins im freien Fall. Zinswende wird teuer. MoneyService. CityContest Baufinanzierung MoneyService DEUTSCHLANDS BESTE BAUFINAN- ZIERUNG getestet: 72 Banken in 23 Städten CITYCONTEST2015 Quelle: Verband deutscher Pfandbriefbanken Zins im freien Fall Der Europäischen Zentralbank sei Dank:

Mehr

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag. 5. Spieltag

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag. 5. Spieltag 1. Spieltag 1. FC Kaiserslautern Werder Bremen 2 1 1. FC Köln Hertha BSC Berlin 2 3 1. FC Nürnberg Borussia Neunkirchen 2 0 Borussia Dortmund Hannover 96 0 2 Eintracht Braunschweig TSV 1860 München 1 1

Mehr

Ranking März 2012 (12) (Berichtszeitraum 01.04.2011-31.03.2012) Risikoklasse: konservativ. Risikoklasse: ausgewogen. Risikoklasse: moderat dynamisch

Ranking März 2012 (12) (Berichtszeitraum 01.04.2011-31.03.2012) Risikoklasse: konservativ. Risikoklasse: ausgewogen. Risikoklasse: moderat dynamisch - Depots (12 Monate) Ranking März 2012 (12) (Berichtszeitraum 01.04.2011-31.03.2012) 1. 4,26 5,83% 1,18% 2. 3,51 9,10% 2,36% 3. 3,27 6,39% 1,71% 4. 3,06 3,93% 1,02% 5. 2,90 5,31% 1,56% 1. 1,85 9,46% 4,70%

Mehr

Girokonto Mit Online-Banking Geld, Zeit und Mühe sparen

Girokonto Mit Online-Banking Geld, Zeit und Mühe sparen in Kooperation mit dem Finanzportal biallo.de Von Tatjana Vaplana 43/14 Girokonto Mit Online-Banking Geld, Zeit und Mühe sparen Viele Banken erheben noch Gebühren für Leistungen, die es anderswo bereits

Mehr

Girokonto bei Direktbank Wie funktioniert der Bargeldverkehr?

Girokonto bei Direktbank Wie funktioniert der Bargeldverkehr? Girokonto bei Direktbank Wie funktioniert der Bargeldverkehr? Gehalt, Rentenzahlung oder Ebay- Verkaufserlös Geldzuflüsse auf das eigene Girokonto geschehen heutzutage fast ausschließlich via Banküberweisung.

Mehr

Banken, für die der IBAN-Assistent keine Vorschläge zu IBAN und BIC erzeugen kann

Banken, für die der IBAN-Assistent keine Vorschläge zu IBAN und BIC erzeugen kann 100102221 The Royal Bank of Scotland Niederlassung Frankfurt 100400851 Commerzbank, Gf Web-K 100506001 Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale NL. Düsseldorf 140000001 Bundesbank eh Schwerin 160000001

Mehr

Abgabe Unterlassungserklärung

Abgabe Unterlassungserklärung P-Konto Abmahnaktion des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) 73 Abmahnungen insgesamt 50 en 17 10 ger. abgeschl. : 1. Februar 2013 11 Firma 20.09.2010 A 9035-2 Sparkasse Mainz P-Konto 15,- 13.10.2010

Mehr

Übersicht: fehlerhafte Widerrufsbelehrungen

Übersicht: fehlerhafte Widerrufsbelehrungen Aareal AG 2 2 100% Allgemeine Hypothekenbank AG 1 1 100% Allianz 9 6 67% Alte Leipziger 1 1 100% Ärztekammer Westfalen-Lippe 2 2 100% AXA Lebensversicherung AG 8 4 50% Bamberger 1 1 100% haus Neelmeyer

Mehr

Ranking August 2012 (12) (Berichtszeitraum 01.09.2011-31.08.2012) Risikoklasse: konservativ. Risikoklasse: ausgewogen. Risikoklasse: moderat dynamisch

Ranking August 2012 (12) (Berichtszeitraum 01.09.2011-31.08.2012) Risikoklasse: konservativ. Risikoklasse: ausgewogen. Risikoklasse: moderat dynamisch - Depots (12 Monate) Ranking August 2012 (12) (Berichtszeitraum 01.09.2011-31.08.2012) 1. 4,60 12,06% 2,52% 2. 3,87 9,95% 2,45% 3. 3,51 2,69% 0,63% 4. 3,03 4,37% 1,29% 5. 2,97 7,42% 2,33% 1. 2,60 15,27%

Mehr

Umstellung eines Quicken-Kontos von Webbanking auf HBCI mit PIN/TAN

Umstellung eines Quicken-Kontos von Webbanking auf HBCI mit PIN/TAN Umstellung eines Quicken-Kontos von Webbanking auf HBCI mit PIN/TAN Die Umstellung eines Kontos von Webbanking auf HBCI+ gliedert sich in drei Arbeitsschritte: I. HBCI-Modul Aktualisieren II. Zugangsart

Mehr

Was Zinsprodukte taugen

Was Zinsprodukte taugen 23. April 20» Drucken SPARER BRAUCHEN AUSDAUER 22.04.2013, 15:34 Uhr von Jens Hagen Das Zinstief verlangt von den Sparern Ausdauer. Wie ein Eichhörnchen gilt es, einen Vorrat nach und nach anzusammeln.

Mehr

wissenschaftliche Betreuung durch Prof. Dr. Wolfgang L. Brunner (Vorsitzender des Vorstandes des Berliner Instituts für Bankunternehmensführung)

wissenschaftliche Betreuung durch Prof. Dr. Wolfgang L. Brunner (Vorsitzender des Vorstandes des Berliner Instituts für Bankunternehmensführung) +++ CreditPlus +++ Deutsche Bank +++ ING-DiBa +++ norisbank +++ OYAK ANKER Bank +++ Postbank +++ + PSD Banken +++ Sparkassen +++ TARGOBANK +++ TeamBank +++ CreditPlus +++ Deutsche Bank +++ IN erarbeitet

Mehr

insights Auswirkung von Social-Media-Aktivitäten auf das Employer Branding Fokus auf Finanzsektor / Regional-Banken

insights Auswirkung von Social-Media-Aktivitäten auf das Employer Branding Fokus auf Finanzsektor / Regional-Banken insights Auswirkung von Social-Media-Aktivitäten auf das Employer Branding Fokus auf Finanzsektor / Regional-Banken Pforzheim, März 2013 Social-Media-Fragestellung für Personalabteilungen Facebook und

Mehr