Javaaktuell. Java ist nicht zu bremsen. ijug. iii iii. iii. iii. Mobile statt Cloud Java Enterprise Edition 7, Seite 8

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Javaaktuell. Java ist nicht zu bremsen. ijug. iii iii. iii. iii. Mobile statt Cloud Java Enterprise Edition 7, Seite 8"

Transkript

1 Jvktull Jvktull Wintr www. ijug.u Prxis. Wissn. Ntworking. Ds Mgzin für Entwicklr Jv ist nicht zu brmsn Mobil sttt Cloud Jv Entrpris Edition 7, Sit 8 D: 4,90 EUR A: 5,60 EUR CH: 9,80 CHF Bnlux: 5,80 EUR ISSN Morphi, Spring Dt & Co. Jv-Prsistnz-Frmworks für MongoDB, Sit 20 Strk Prformnc Jv ohn Schwnkungn, Sit 50 Jv und Orcl S k c ru d r Dynmisch Rports innrhlb dr Dtnbnk, Sit 53 d n o

2 Inhlt 20 Jv-Prsistnz-Frmworks für MongoDB, Sit Hibrnt und Extr-Lzy Initiliztion, Sit 38 5 Ds Jv-Tgbuch Andrs Bdlt, Litr dr DOAG SIG Jv 8 Jv Entrpris Edition 7: Mobil sttt Cloud Mrkus Eisl 14 Sourc Tlk Tg 2013 Stfn Koospl 15 WbLogic-Grundlgn: Di finn Untrschid Sylvi Lübck 20 Morphi, Spring Dt & Co. Jv-Prsistnz-Frmworks für MongoDB Tobis Trll 26 Noch mhr Wb-Apps mit Ply! ntwickln Andrs Koop 31 Flxibl Such mit Lucn Florin Hopf 35 Automtisirts Bhvior Drivn Dvlopmnt mit JBhv Mtthis Blk und Sbstin Lg 38 Hut ml xtr ful Hibrnt und Extr-Lzy Initiliztion Mrtin Dilgr 41 Progrmmirn lrnn mit Jv Glsn von Jürgn Thirck 42 OAuth 2.0 in Stndrd wird rwchsn Uw Fridrichsn 47 Dr JCP bstimmt di Evolution dr Progrmmirsprch Intrviw mit Dr. Susnn Cch Prvitli 49 Jv ohn Schwnkungn Mtthw Schutz 52 Dynmisch Rports innrhlb von Orcl-Dtnbnkn Michl Simons 56 Univrslls Ein-Klick-Log-in mit WbID Anglo Vltns 61 Lbn Si schon odr progrmmirn Si noch UIs? Jons Hlming 55 Insrntn 66 Imprssum 42 OAuth 2.0 in Stndrd, Sit 42 Univrslls Ein-Klick-Log-in mit WbID, Sit

3 Vrsion 1.2.x von Ply inn wirklich rundn Eindruck hintrliß. Es gb für ll Blng inr Wb-Anwndung xkt in Bst- Prctic-Implmntirung. Disn Rundumschlg lässt Ply 2 lidr vrmissn. Aus rin tchnologischr Sicht mg Ply 2 mit dr Umstllung uf Scl sin Brchtigung hbn. Btrchtt mn ds Frmwork untr dm Gsichtspunkt dr Nchhltigkit und strtgischn Ausrichtung bi dr Implmntirung von Untrnhmnsnwndungn, so ht ds Frmwork lidr noch nicht di notwndig Rif. Zudm blibt frglich, ob s sich lngfristig uszhlt, uf in Frmwork in dr Jv-Wlt jnsits ds Jv-EE-Stndrds zu stzn. Für kritisch, nchhltig Untrnhmnsnwndungn bitt bispilswis Orcl ADF in uf Stndrds bsirnd Altrntiv, in dr nust Tchnologin wi CSS3 und HTML5 intgrirt sind mit dr Essntils Edition sogr liznzkostnfri. Trotz disr kritischn Punkt blibt ds Ply-2-Frmwork intrssnt und untr dr Fdrführung dr Typsf Inc. ins mit möglichrwis rosigr Zukunft. Es blibt spnnnd in dr Wlt dr Wb-Frmworks. Witr Informtionn und Vrwis Wbpps mit Ply! ntwickln Nichts lichtr ls ds, JvAktull 2/2013. Es mpfihlt sich, disn Artikl im Vorfld glsn zu hbn. Dort findn sich ll notwndign Vrwis zum Ply-Frmwork. Dr Einstig ist [1] Ehcch: [2] ScurSocil: [3] CoffScript: [4] LESS: [5] WbJrs: [6] Hroku, Cloud: [7] Git, SCM: [8] Ylp-Frmwork: https://github.com/ylpfrmwork/ylp [9] Ply 1 Fork Umfrg: https://www.survymonky.com/sr.spx?sm=urhtjlbutshlupd_2bkn n5ykhstcjffz1hw4i7wg5x9w_3d Andrs Koop Dipl.-Inf. Andrs Koop ist Gschäftsführr ds Brtungsuntrnhmns npit consulting OHG. Sin bruflichr Schwrpunkt ligt in dr Brtung, dm Trining und dr Architktur für Orcl-ADF- und WbLogic-Srvr-Projkt. Dnbn bschäftigt r sich mit dr Entwicklung von mobiln Apps uf Bsis von HTML5 sowi Orcl ADF Mobil und vluirt ktull Wb-Tchnologin und -Frmworks. Flxibl Such mit Lucn Florin Hopf, Fribruflichr Softwr-Entwicklr Um groß Txtmngn zu durchsuchn, richn hrkömmlich Mchnismn oft nicht mhr us. Ein indxbsirt Such uf Bsis dr Opn-Sourc-Bibliothk Apch Lucn bitt dnn vil Vortil. Wnn groß Mngn smistrukturirtr Dtn vorlign, rgibt sich häufig ds Problm, bstimmt Informtionn ufzufindn. Währnd in SQL-Dtnbnk gut Zugriffsmöglichkitn uf strukturirt Dtn bitt, kommt mn bim Suchn in Txtn schnll n di Grnzn. Untr ndrm rgbn sich Problm hinsichtlich dr Sklirbrkit und bi großn Dtnmngn ist in Durchsuchn dr Dtn zum Abfrgzitpunkt, bispilswis übr in LIKE-Qury, nicht mhr sinnvoll. Zu- Jv ktull

4 Such-Mchnismn sätzlich fhln Fturs, di bi modrnn Such-Lösungn rwrtt wrdn: Di Such soll tolrnt hinsichtlich dr Schribwis ds Suchbgriffs sin und di Ergbniss solln sortirt nch Rlvnzkritrin zurückglifrt wrdn. Ein dfür bssr gignt Tchnologi ist di indxbsirt Such, wi si zum Bispil von dr Bibliothk Lucn und dn druf ufbundn Suchsrvrn Solr und ElsticSrch zur Vrfügung gstllt wird. Indxbsirt Such Ds Grundprinzip inr indxbsirtn Such ist di Aufbritung dr zu durchsuchndn Inhlt und di Ablg in inm für di Such optimirtn Formt in inr sprtn Dtnstruktur, dm invrtirtn Indx. Dr Indx ähnlt im Krn inr Mp, in dr für inzln Til dr Txt, di sognnntn Trm ls Rfrnzn uf di Dokumnt gspichrt wrdn, in dnn si uftuchn. Ein Such bstht dnn nur noch us inm Lookup uf dn Trm und ist ddurch shr schnll. Dr komplx Vorgng, dn Eingbtxt zu prsn, wird dr Such vorglgrt und bim Indizirn, dm Aufbu dr Dtnstruktur, usgführt. D dr Indx in zusätzlich Ablg drstllt, ist s uch glichgültig, wohr di Dtn ursprünglich stmmn. Es ist möglich, Dtn us untrschidlichn Qulln, bispilswis us inr Dtnbnk und us Dtin im Filsystm, gminsm in inm Indx bzulgn und zu durchsuchn. Wlch Einhitn ins Txts di Trm bildn, ist nwndungsbhängig, ds Aufsplittn rfolgt bim sognnntn Anlyzing. Mist wrdn dbi mhrr Vrrbitungsschritt durchgführt, wi Abbildung 1: Indx nch dm Aufsplittn dr Sätz in Wörtr (Tokniztion) Abbildung 2: Indx nch dm Umwndln in Klinbuchstbn (Lowrcsing) wir im folgndn Bispil shn wrdn. Als Eingb vrwndn wir zwi Dokumnt, di jwils us inm kurzn Vortrgstitl bsthn: Such-Evolution von Lucn zu Solr und ElsticSrch und Vrtilts Suchn mit ElsticSrch. Jds indizirt Dokumnt bkommt in Id zugwisn, di ls Vrwis vrwndt wrdn knn. In inm rstn Schritt wrdn di Wörtr ds Txts xtrhirt sowi Lr- und Stzzichn ntfrnt. Abbildung 1 zigt dn Inhlt ds Indx nch dr Vrrbitung. Um unbhängig von dr Groß- und Klinschribung zu blibn, könnn ll Trm in Klinbuchstbn umgwndlt wrdn. Dnch siht unsr Indx dnn wi in Abbildung 2 us. Wnn mn sich dn Prozss bim Auffindn ins Dokumnts vor Augn führt, wird mn fststlln, dss in Vrrbitung nur bim Indizirn nicht usrichnd ist. Zwr ist s jtzt möglich, klingschribn Suchbgriff zu mtchn, großgschribn Bgriff führn llrdings ufgrund ds Lowrcsing währnd dr Indizirung zu kinn Trffrn. Um di Modifiktionn n dn Trmn bim Indizirn zu kompnsirn, sind di glichn Schritt uch für dn Suchbgriff durchzuführn. Ddurch ist grntirt, dss glich Wörtr bim Indizirn und Suchn uf dnslbn Trm zurückgführt wrdn. Ein infch Such mit xktn Trffrn ist dmit brits möglich, dr Eindruck inr intlligntn Such ntstht llrdings rst durch witr Schritt. Dr oft vrwndt sprchbhängig Prozss Stmming führt Bgriff uf ihrn Wortstmm zurück. So wrdn di Bgriff Such und Suchn bid in dn Trm such übrführt. Ddurch sind Abwichungn wi Einzhl odr Mhrzhl nicht mhr rlvnt, d si uf dnslbn Stmm zurückgführt wrdn. Unsr Indx könnt dnn nch Durchführung ds Stmming wi in Abbildung 3 usshn. Es wurd brits rwähnt, dss dr Anlyzing-Prozss nwndungsbhängig ist. Di mistn dr Schritt sind vrlustbhftt, ds hißt, s ghn potnzill Untrschid zwischn Wörtrn vrlorn. Groß- und Klinschribung knn für inzln Anwndungn in Roll spiln, ußrdm knn ds Stmming, d s sich um inn lgorithmischn Prozss hndlt, B- 32

5 spil ntschidn wir, dss ll Fldr bi dr Drstllung dr Suchrgbniss zur Vrfügung sthn solln. Titl und Dtum wrdn in dn Indx gschribn, llrdings soll ldiglich dr Titl vom Anlyzr vrrbitt wrdn (sih Listing 1). Zum Indizirn bnötign wir inn IndxWritr, dr Dtn in dn Indx schribn knn. Dr Spichrort ds Indx ist durch di Klss Dirctory bstrhirt, von dr s untrschidlich Implmntirungn gibt, di di Dtn bispilswis optimirt für untrschidlich Btribssystm uf dr Fstpltt blgn odr di Struktur dirkt im Spichr hltn. Dr IndxWritr wird untr ndrm mit dm Anlyzr, dr für ds Aufsplittn dr Inhlt vrntwortlich ist, und dm Dirctory konfigurirt. Anschlißnd könnn ins odr mhrr Dokumnt übr dddocumnt zum Indx hinzugfügt wrdn. In dism Momnt sthn di Dokumnt llrdings noch nicht zur Such zur Vrfügung. Lucn spichrt dn Indx in Sgmntn, di jwils inn Til ds Indx nthltn. Erst nch inm commit knn diss Sgmnt durchsucht wrdn (sih Listing 2). Für dn lsndn Zugriff uf dn Indx stht dr IndxSrchr zur Vrfügung. Disr bitt Mthodn, um für übrgbn Qury-Instnzn di zughörign Ergbniss us dm Indx zu lsn. Ein Qury-Instnz knn ntwdr übr inn QuryPrsr us inm String rzugt odr progrmmtisch zusmmngbut wrdn. Di vom Stndrd-QuryPrsr ngriff, di nicht nch dn ntsprchndn Rgln ufgbut sind, flsch modifizirn. Gnrll gilt s bi disn Übrlgungn bzuwägn, ob möglichst vil vntull pssnd Ergbniss zurückglifrt wrdn odr ob di zurückglifrtn Ergbniss uf jdn Fll pssn solln, mit dr Gfhr, dss nicht ll pssndn Dokumnt gfundn wrdn. Im Informtion Rtrivl bschribn dis Aspkt di Bgriff Rcll (möglichst vil gut Ergbniss zurücklifrn) und Prcision (möglichst wnig schlcht Ergbniss zurücklifrn). Nbn dn hir gzigtn Schrittn sind noch vil witr dnkbr: Trm könnn utomtisch mit Synonymn ngrichrt wrdn, häufig vorkommnd Füllwörtr könnn ntfrnt odr Sondrzichn normlisirt wrdn. Wi dr Anlyzing-Prozss inr Suchnwndung ussiht, muss sorgfältig mit dn ignn Anfordrungn bgglichn wrdn, d r di Qulität dr Suchrgbniss mßgblich binflusst. Lucn In dr Jv-Wlt ist di Bibliothk Lucn für Such-Anwndungn sit Jhrn fst tblirt. Si bitt di Implmntirung ins invrtirtn Indx mit untrstützndn Dtnstrukturn und Möglichkitn, dis Strukturn zu schribn, zu lsn und zu durchsuchn. Im Krn und ls zusätzlich Modul sind zhlrich für ds Anlyzing notwndig Klssn vrfügbr, insbsondr Toknizr, di Txt ufsplittn, ToknFiltr, di Ändrungn wi ds Lowrcsing und Stmming durchführn, und Anlyzr, di us Toknizrn und ToknFiltrn bsthn und für häufig Einstzzwck schon frtig zur Vrfügung sthn. Für di Such könnn untrschidlich Quris vrwndt wrdn, di ntwdr in Txtform vrrbitt odr progrmmtisch konstruirt wrdn könnn. Häufig Anwndungsfäll wi Kyword- Such (Trm-Qury), Ähnlichkitssuch (Fuzzy-Qury) odr Phrs-Quris wrdn dirkt untrstützt. Um inn rstn Eindruck vom Indizirn und Suchn mit Lucn zu bkommn, btrchtn wir di Vrrbitung von Vortrgsnkündigungn. Dis bsthn tils us strukturirtn Dtn wi Sprchr und Dtum, br uch us txtulln Dtn, Abbildung 3: Indx nch Durchführn ds Stmming di durchsucht wrdn solln, wi dm Titl. Ein usführlichrs Bispil in Form inr Wbnwndung findt sich uch uf GitHub untr https://github.com/fhopf/ lucn-solr-tlk. Di Ein- und Ausgb rfolgt in Lucn jwils durch Instnzn dr Klss Documnt. Ein Documnt ist in Smmlung von Fldrn, di jwils us inm Nmn und inm Wrt bsthn. Wlch Fldr vrfügbr sind, wird von dr Anwndung bstimmt; Lucn ist intrn schmfri und dhr vrglichbr mit Documnt-Stors us dr NoSQL-Wlt. Zur Bstimmung, wi in Fld vrrbitt wird, könnn witr Eignschftn konfigurirt wrdn: Indxd Bstimmt, ob in Fld in dn Indx gschribn wird und ob s vom Anlyzr vrrbitt wrdn soll Stord Bstimmt, ob dr Originlinhlt zusätzlich gspichrt wrdn soll, um ihn bi Anzig dr Suchrgbniss vrfügbr zu hbn Sit Lucn 4 müssn dis Eignschftn nicht mhr dirkt gstzt wrdn; für häufig Anwndungsfäll sthn untrschidlich Fild-Implmntirungn zur Vrfügung, bispilswis TxtFild, wnn dr Inhlt indizirt und nlyzd sin soll, odr StringFild, wnn zwr di Indizirung, nicht br ds Anlyzing durchgführt wrdn soll. Für unsr Bi- Jv ktull

6 Such-Mchnismn gbotn Lucn-Syntx bitt vil Möglichkitn, tw um Tilbgriff ls optionl zu mrkirn, Bgriff uszuschlißn odr Phrs- und Fuzzy-Quris durchzuführn. Entschidt mn sich dfür, di Qury progrmmtisch slbst ufzubun, muss mn bchtn, dss mn ds Anlyzing slbst durchzuführn ht, d diss nsonstn im QuryPrsr stttfindt (sih Listing 3). Zur Ausgb dr Suchrgbniss wrdn bnflls widr Instnzn von Documnt vrwndt, di übr di TopDocs idntifizirt wrdn könnn und übr dn IndxSrchr uslsbr sind. Im Ggnstz zu dn bim Indizirn übrgbnn Dokumntn sind nun llrdings nur noch di ls stord mrkirtn Fldr vrfügbr (sih Listing 4). Di Rihnfolg dr zurückglifrtn Dokumnt ist durch dn Rlvnzmchnismus in Lucn bstimmt, stndrdmäßig kommt hir dr TF/IDF-Algorithmus zum Einstz. Disr bsirt uf dr Annhm, dss Dokumnt, di inn Bgriff häufigr nthltn, in höhr Rlvnz für dn Usr hbn. Glichzitig wrdn Bgriff, di im Gsmt-Indx shr häufig vorkommn, ls wnigr wichtig ngshn. Di Rlvnz ist durch Mchnismn wi Boosting zur Indx- odr Suchzit uch binflussbr. Dbi wrdn bstimmt Dokumnt, Fldr odr Trm mit inm Boost-Fktor vrshn, dr dn Scoring-Wrt ins Dokumnts und dmit di Sortirung binflusst. Zusätzlich ist s uch möglich, dn vrwndtn Algorithmus uszutuschn, ntwdr durch in dr witrn mitglifrtn Implmntirungn odr durch inn ignn Mchnismus. Di Sortirung nch Rlvnz ist inr dr großn Vortil bi dr Implmntirung inr Anwndung mit Lucn. Es ist bi Bdrf jdoch uch möglich, di Ergbniss nch inm bstimmtn Fld zu sortirn, bispilswis bi Indizirung ds Dtumsflds di Anzig sortirt nch dr Aktulität. Documnt doc = nw Documnt(); doc.dd(nw TxtFild( titl, Such Evolution, Fild.Stor.YES)); doc.dd(nw StordFild( spkr, Florin Hopf )); doc.dd(nw StringFild( dt, , Fild.Stor.YES)); Listing 1 Dirctory dirctory = FSDirctory.opn(nw Fil( /tmp/tlk-indx )); IndxWritrConfig config = nw IndxWritrConfig(Vrsion.LUCENE_43, nw GrmnAnlyzr(Vrsion.LUCENE_43)); try (IndxWritr writr = nw IndxWritr(dirctory, config)) { writr.dddocumnt(doc); writr.commit(); } Listing 2 IndxRdr rdr = DirctoryRdr.opn(dirctory); IndxSrchr srchr = nw IndxSrchr(rdr); QuryPrsr prsr = nw QuryPrsr(Vrsion.LUCENE_43, titl, nw GrmnAnlyzr(Vrsion.LUCENE_43)); Qury qury = prsr.prs( suchn ); TopDocs topdocs = srchr.srch(qury, 5); ssrtequls(1, topdocs.totlhits); Listing 3 ScorDoc scordoc = topdocs.scordocs[0]; Documnt rsult = srchr.doc(scordoc.doc); ssrtequls( Florin Hopf, rsult.gt( spkr )); Listing 4 Ausblick Nbn dn hir ngsprochnn Fturs von Lucn sind noch shr vil witr Funktionn vrfügbr. Shr populär ist bispilswis ds in dr nächstn Ausgb bschribn Fcting, mit dm Suchrgbniss ktgorisirt wrdn könnn. Highlighting rmöglicht ds Hrvorhbn dr Fundstll im Txt, um dn Kontxt schnll zu rfssn. Rsult Grouping dint dm Zusmmnfssn von Suchrgbnissn nhnd bstimmtr Kritrin, übr Suggstr könnn Vorschläg zu sinnvolln Suchn ggbn wrdn. Mit Lucn knn mit rltiv wnig Cod ds Grundgrüst inr Such-Anwndung implmntirt wrdn. Di wnign Ziln, di wir gshn hbn, rmöglichn uns brits ds Indizirn von Dokumntn und di flxibl Such drin. Ght s jdoch drum, in Anwndung in Produktion zu nhmn, sind noch witr Fktorn zu bchtn, di in höhr Komplxität bringn könnn. Bispilswis solltn wir vrmidn, dn IndxRdr bi jdr Anfrg zu rzugn, d s sich dbi um in shr tur Oprtion hndlt. Zur Implmntirung fortgschrittnr Fturs ist tilwis in tifrs Vrständnis dr Intrn von Lucn notwndig. Schlißlich knn s noch pssirn, dss unsr Dtnmng nstigt und wir di Dokumnt uf mhrr Indizs zu vrtiln hbn, odr wir müssn uns um Ausfllsichrhit Gdnkn mchn. Dis Anfordrungn sind mit dn uf Lucn ufbundn Suchsrvrn Apch Solr und ElsticSrch oftmls infchr umzustzn. In dr nächstn Ausgb wrdn wir dshlb inn Blick uf dis bidn Systm wrfn und shn, dss si uns inigs n Arbit bnhmn könnn. Links https://github.com/fhopf/lucn-solr-tlk Florin Hopf Florin Hopf rbitt ls fribruflichr Softwr-Entwicklr mit dn Schwrpunktn Contnt Mngmnt und Suchlösungn in Krlsruh. Er stzt Lucn und Solr sit Jhrn in untrschidlichn Projktn in und ist inr dr Orgnistorn dr Jv Usr Group Krlsruh. 34

7 J l l J v u t k v Jv ktull v k tuktu J ll ll Jv ktu ll klr Mgzin für Entwic DsWis g.xis. Pr workin. NtWissn. sn. Nt Prxis. Ntworking. Dswo Mgzin für M Entwicklr Prxis. Wissn rking. Ds Ds Min gz gfür zin Ent dwic r klr Jv ktull Jvktull r www. ijug. Nr. 04 u Wint r 2012 ww w. ijug. Di Boh n in vollr Blü ht üc Fr t t Jv träg Jv vrbritt übrll Bssrsich m Jtzt munity Abo Jv EE 7 fü Sit 30 r di Clou d, Sit 14 Cml S curity, gsstrtgin EntwicklunAusblick un, Sit 19 bst Eclips Co d Rcom mndrs, S ufb JDvlopr 12c, Sit 8 it 44 Softwr modulr 23 Sit ln, To Android gos Grdl, Sit 29 ick ols für Wb Mhr slbst ntw -A ppliktio Lsttsts, nssit 52 D: 4,90 EUR A: 5,60 EUR CH: 9,80 CHF Bnlux: 5,80 EUR ISSN D: 4,90 EUR A: 5,60 EUR CH: 9,80 CHF Bnlux: 5,80 EUR ISSN Jv Progrmmirspr ch g icklun mork, Jg Wb-EntwHochvrfügbrkit it v ng Ti f 32 ktull Sit Ntw JBoss AS7, Sit 21 l Soci ls Wb Ds U pdt Fortschrit Nu uf d m Mt bi JAX-RS rkt Wb-Entwicklung 2.0, Eclips 4, SitS it 18 9 cl nim Sit 32 OrGro Jv und Ply!, o Sit 65 uf Sit ,N lln 40 Nu: Wickt 6, Sit Minfrmit 18 rnisir n mit Jv, Sit 27 JvMod und Orcl Continous Intgrtion, Sit 59 Wissn für Entwick lr Grbg FX 2.1, Sichrn Si sich 4 Ausgbn für 18 EUR Bnlux: 5,80 04 CH: 9,80 CHF A: 5,60 EUR D: 4,90 EUR Jv und Orcl Kostnlos ADF-Vr sion, Sit 45 PL/SQL-Logik in Jv -Anwndungn, Sit 46 Dbugging für Form s 11g, Sit 50 Collction, Sit 36 Scrum & Knbn, Sit 61 turs in Jv Mobil,Dt, Sit 38 ADF EssntilLinkd S ,80 EUR ISSN CH: 9,80 CHF Bnlux: D: 4,90 EUR A: 5,60 EUR u it ntwick Jv ln gi Nu Tchnolown dungn, Sit 8 Apch Jv-API für Btch-An Jv-Com Jv ktull. ijug.u Hrbst www Sommr www. ijug.u Nr Dzmbr, Jnur, Fbru EUR ISSN fxn Si ds usgfüllt formulr n Für Orcl-Anwndr und Intrssirt gibt s ds Jv ktull Abonnmnt uch mit zusätzlich schs Ausgbn im Jhr dr Fchzitschrift DOAG Nws und vir Ausgbn im Jhr Businss Nws zusmmn für 70 EUR. Witr Informtionn untr odr bstlln Si onlin go.ijug.u/go/bo Intrssnvrbund dr Jv Usr Groups.V. Tmplhofr Wg Brlin usfülln usschnidn bschickn usfülln usschnidn bschickn usfülln J, ich bstll ds Abo Jv ktull ds IJUG-Mgzin: 4 Ausgbn zu 18 EUR/Jhr J, ich bstll dn kostnfrin Nwslttr: Jv ktull dr -Nwslttr Anschrift ggf. ABWEICHENDE rchnungsnschrift Nm, Vornm Strß, Husnummr Firm PLZ, Ort Abtilung E-Mil Strß, Husnummr Tlfonnummr PLZ, Ort Di llgminn Gschäftsbdingungn* rknn ich n, Dtum, Untrschrift *Allgmin Gschäftsbdingungn: Zum Pris von 18 Euro (inkl. MwSt.) pro Klndrjhr rhltn Si vir Ausgbn dr Zitschrift Jv ktull - ds -Mgzin dirkt nch Erschinn pr Post zugschickt. Di Abonnmntgbühr wird jwils im Jnur für in Jhr fällig. Si rhltn in ntsprchnd Rchung. Abonnmntvrträg, di währnd ins Jhrs bginnn, wrdn mit 4,90 Euro (inkl. MwSt.) j volls Qurtl brchnt. Ds Abonnmnt vrlängrt sich utomtisch um in witrs Jhr, wnn s nicht bis zum 31. Oktobr ins Jhrs schriftlich gkündigt wird. Di Widrrufsfrist bträgt 14 Tg b Vrtrgsrklärung in Txtform ohn Angb von Gründn.

Javaaktuell. Java ist nicht zu bremsen. ijug. iii iii. iii. iii. Mobile statt Cloud Java Enterprise Edition 7, Seite 8

Javaaktuell. Java ist nicht zu bremsen. ijug. iii iii. iii. iii. Mobile statt Cloud Java Enterprise Edition 7, Seite 8 Jvktull Jvktull 04-2013 Wintr www. ijug.u Prxis. Wissn. Ntworking. Ds Mgzin für Entwicklr Jv ist nicht zu brmsn Mobil sttt Cloud Jv Entrpris Edition 7, Sit 8 D: 4,90 EUR A: 5,60 EUR CH: 9,80 CHF Bnlux:

Mehr

NEU. für Ih. PPL 10.0 PASCHAL-Plan light. Jetzt in 3D und mit kompletter Bauhofverwaltung

NEU. für Ih. PPL 10.0 PASCHAL-Plan light. Jetzt in 3D und mit kompletter Bauhofverwaltung Jtzt t stn! 60 40 O nlin -T w w w.p stzugng u ntr pl- clo ud.co m 40 60 45 135 135 135 45 135 l r t n z Di g n u s ö L r n w t f b o S g f u l h c S r für Ih 25 25 75 40 40 75 NEU PPL 10.0 PASCHAL-Pln

Mehr

Wie in der letzten Vorlesung besprochen, ergibt die Differenz zwischen den Standardbildungsenthalpien

Wie in der letzten Vorlesung besprochen, ergibt die Differenz zwischen den Standardbildungsenthalpien Vorlsung 0 Spnnungsnrgi dr Cyclolkn Wi in dr ltztn Vorlsung bsprochn, rgibt di Diffrnz zwischn dn Stndrdbildungsnthlpin dr Cyclolkn C n n und dm n-fchn Bitrg für di C - Gruppn [n (-0.) kj mol - ] di Ringspnnung.

Mehr

Auswertung P2-60 Transistor- und Operationsverstärker

Auswertung P2-60 Transistor- und Operationsverstärker Auswrtung P2-60 Trnsistor- und Oprtionsrstärkr Michl Prim & Tobis Volknndt 26. Juni 2006 Aufgb 1.1 Einstufigr Trnsistorrstärkr Wir butn di Schltung gmäß Bild 1 uf, wobi wir dn 4,7µ F Kondnstor, sttt ds

Mehr

Bedienungsanleitung. DSLT (Vorabversion vom 29.01.2001)

Bedienungsanleitung. DSLT (Vorabversion vom 29.01.2001) Bdinungsnlitung für DSLT (Vorbvrsion vom 29.01.2001) Inhlt pprtnsichtn...2 llgmins Löschn von Funktionn...3 nrufumlitung / nrufwitrlitung...3 nruf Bntwortn (xtrn)...4 nruf Bntwortn (intrn)...5 Extrn Gspräch

Mehr

Quick-Guide für das Aktienregister

Quick-Guide für das Aktienregister Quick-Guid für das Aktinrgistr pord by i ag, spritnbach sitzrland.i.ch/aktinrgistr Quick-Guid Sit 2 von 7 So stign Si in Nach dm Si auf dr Hompag von.aktinrgistr.li auf das Flash-Intro gklickt habn, rschint

Mehr

COSO Enterprise Risk Management Integrated Framework als internationale Benchmark für Risikomanagementsysteme

COSO Enterprise Risk Management Integrated Framework als internationale Benchmark für Risikomanagementsysteme COSO Entrpris Risk Mngmnt Intgrtd Frmwork ls intrntionl Bnchmrk für Risikomngmntsystm Ds Entrpris Risk Mngmnt Intgrtd Frmwork ds Committ of Sponsoring Orgniztions of th Trdwy Commission (COSO) wurd im

Mehr

EBA. Schlussprüfung 2010. Punkte. Kandidatennummer. Name. Vorname. Datum der Prüfung. Punkte und Bewertung Erreichte Punkte / Maximum.

EBA. Schlussprüfung 2010. Punkte. Kandidatennummer. Name. Vorname. Datum der Prüfung. Punkte und Bewertung Erreichte Punkte / Maximum. Schlussprüfung 2010 büroassistntin und büroassistnt Schulischs Qualifikationsvrfahrn 1 EBA information kommunikation IKA administration Sri 1/2 Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung und Bwrtung Erricht

Mehr

Digitaltechnik. TI-Tutorium. 17. Januar 2012. Tutorium von K. Renner für die Vorlesung Digitaltechnik und Entwurfsverfahren am KIT

Digitaltechnik. TI-Tutorium. 17. Januar 2012. Tutorium von K. Renner für die Vorlesung Digitaltechnik und Entwurfsverfahren am KIT Digitltchnik I-utorium 17. Jnur 2012 utorium von K. Rnnr für di Vorlsung Digitltchnik und Entwurfsvrfhrn m KI hmn Orgnistorischs Anmrkungn zum Übungsbltt 9 Korrktur inr Foli von ltztr Woch Schltwrk Divrs

Mehr

Ein MOSFET ist ein spannungsgesteuertes Bauelement. Schaltzeichen: n-kanal MOSFET p-kanal MOSFET

Ein MOSFET ist ein spannungsgesteuertes Bauelement. Schaltzeichen: n-kanal MOSFET p-kanal MOSFET 4.4 ER MOFET r MO-Fldffkttrnsistor (kurz MOFET Mtll Oxid miconductor Fild Effct Trnsistor) ist in Obrflächnbulmnt, dssn Funktion im wsntlichm durch nvrsion n dr Obrfläch ds Hlblitrs ggbn ist. Hirbi rfolgt

Mehr

Vorbereitung. Geometrische Optik. Stefan Schierle. Versuchsdatum: 22. November 2011

Vorbereitung. Geometrische Optik. Stefan Schierle. Versuchsdatum: 22. November 2011 Vorbritung Gomtrisch Optik Stfan Schirl Vrsuchsdatum: 22. Novmbr 20 Inhaltsvrzichnis Einführung 2. Wllnnatur ds Lichts................................. 2.2 Vrschidn Linsn..................................

Mehr

Kostenlosen Zugriff auf den Downloadbereich für ELOoffice bekommen Sie, wenn Sie Ihre Lizenz registrieren (Siehe Kapitel 5.2, Seite 28).

Kostenlosen Zugriff auf den Downloadbereich für ELOoffice bekommen Sie, wenn Sie Ihre Lizenz registrieren (Siehe Kapitel 5.2, Seite 28). 21 Si solltn nach Möglichkit immr di aktullstn Vrsionn intzn, bvor Si dn ELO-Support kontaktirn. Oft sind Prlm bi inm nun Updat schon bhn. 21.1 ELOoffic Downloads und Programmaktualisirungn Kostnlon Zugriff

Mehr

Controlling im Real Estate Management. Working Paper - Nummer: 6. von Dr. Stefan J. Illmer; in: Finanz und Wirtschaft; 2000; 5. Juli; Seite 33.

Controlling im Real Estate Management. Working Paper - Nummer: 6. von Dr. Stefan J. Illmer; in: Finanz und Wirtschaft; 2000; 5. Juli; Seite 33. Controlling im Ral Estat Managmnt Working Papr - Nummr: 6 2000 von Dr. Stfan J. Illmr; in: Finanz und Wirtschaft; 2000; 5. Juli; Sit 33. Invstmnt Prformanc IIPCIllmr Consulting AG Kontaktadrss Illmr Invstmnt

Mehr

Durchführungsbestimmungen zum Großen Wiener Faschingsumzug 2016

Durchführungsbestimmungen zum Großen Wiener Faschingsumzug 2016 An l äs s l i c h 2 5 0J a h r Wi n rpr a t r! Großr Faschingsumzugs 2016 im Winr Pratr Lib Frund ds Großn Faschingsumzugs 2016 im Winr Pratr! Es ist mir in bsondr Frud, Euch di Ausschribungsuntrlagn zum

Mehr

ENERGIETECHNISCHES PRAKTIKUM I

ENERGIETECHNISCHES PRAKTIKUM I ENERGETECHNSCHES PRAKTKM Vrsuch 8: Glichstromstllr 1 ENFÜHRNG ND ZE DES VERSCHES... 2 2 DAS PRNZP DES TEFSETZSTEERS... 5 2.1 Tifstzstllr mit idln Butiln... 5 2.1.1 Kontinuirlichr Btrib... 5 2.1.2 Stromwlligkit

Mehr

Finanzierung eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) aus Einkommensteuern. Studium Generale der VHS München am 11. 6. 2015

Finanzierung eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) aus Einkommensteuern. Studium Generale der VHS München am 11. 6. 2015 Finanzirung ins bdingungslosn Grundinkommns (BGE) aus Einkommnsturn Vortrag bim BGE-Kurs im Studium Gnral dr VHS Münchn am 11. 6. 2015 Aufgzigt wurd di Finanzirbarkit ins bdingungslosn Grundinkommns in

Mehr

Interpneu Komplettradlogistik

Interpneu Komplettradlogistik Zwi Highlights in Pris Montag kostnlos! ab S Informationn Tchnisch Hintrgründ und Lösungn PLAT P 54 Transparnts Priskonzpt: PLAT P 64 Rifnpris + Flgnpris = omplttradpris PLAT P 69 All Rädr fix und frtig

Mehr

Heizlastberechnung Seite 1 von 5. Erläuterung der Tabellenspalten in den Heizlast-Tabellen nach DIN EN 12831

Heizlastberechnung Seite 1 von 5. Erläuterung der Tabellenspalten in den Heizlast-Tabellen nach DIN EN 12831 Hizlastbrchnung Sit 1 von 5 Erläutrung dr Tabllnspaltn in dn Hizlast-Tablln nach DIN EN 12831 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 3x4x5 6-7 12 + 13 8 x 11 x 14 15 x Θ Orintirung Bautil Anzahl Brit Läng

Mehr

Grundlagen Elektrotechnik I

Grundlagen Elektrotechnik I Grundlgn Elktrotchnik I borvrsuch I-30 (vorläufig Nullvrsion ) C- und C-Glidr Dipl-Ing lf Schmi, Dr Andrs Sifrt = I C C Idn, Ergänzungn, Kritik usdrücklich rwünscht Bitt n uns prsönlich odr vi E-Mil n:

Mehr

Vereinheitlichte Treibhausgasberechnung bei Stromerzeugung, Heizung und Kühlung aus Biomasse. www.biograce.net

Vereinheitlichte Treibhausgasberechnung bei Stromerzeugung, Heizung und Kühlung aus Biomasse. www.biograce.net Kofinnzirt vom EU-Progrmm Intllignt Enrgy Europ Vrinhitlicht Tribhusgsbrchnung bi rzugung, Hizung und Kühlung us Biomss www.biogrc.nt Wi funktionirt di BioGrc-II Excl Rchndti? nung mss sbrch hlung us Bio

Mehr

Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Lieferumfang. (Für Deutschland und Österreich) (Für die Schweiz) (Für Deutschland und Österreich)

Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Lieferumfang. (Für Deutschland und Österreich) (Für die Schweiz) (Für Deutschland und Österreich) Instlltionsnlitung Hir ginnn MFC-8370DN MFC-8380DN Lsn Si dis Instlltionsnlitung, vor Si ds Grät vrwndn, um s richtig inzurichtn und zu instllirn. Um Ihr Grät so schnll wi möglich instzrit zu mchn, wrdn

Mehr

Entry Voice Mail für HiPath-Systeme. Bedienungsanleitung für Ihr Telefon

Entry Voice Mail für HiPath-Systeme. Bedienungsanleitung für Ihr Telefon Entry Voic Mail für HiPath-Systm Bdinunsanlitun für Ihr Tlfon Zur vorlindn Bdinunsanlitun Zur vorlindn Bdinunsanlitun Dis Bdinunsanlitun richtt sich an di Bnutzr von Entry Voic Mail und an das Fachprsonal,

Mehr

Bürger-Energie für Schwalm-Eder. Bürger-Energie für Schwalm-Eder! Die FAIR-Merkmale der kbg! Leben. Sparen. Dabeisein. Einfach fair. h c.

Bürger-Energie für Schwalm-Eder. Bürger-Energie für Schwalm-Eder! Die FAIR-Merkmale der kbg! Leben. Sparen. Dabeisein. Einfach fair. h c. Di FAIR-Mrkmal dr kbg! Bürgr-Enrgi für Schwalm-Edr! Unsr Stromtarif transparnt, günstig, fair! Di kbg ist in in dr Rgion sit 1920 vrwurzlt Gnossnschaft mit übr 1.400 Mitglidrn und in ihrm Wirkn fri von

Mehr

Tarif EVS a.ns classic-15 Gültig ab 1. Januar 2015

Tarif EVS a.ns classic-15 Gültig ab 1. Januar 2015 Strom für Privat- und Firmnkundn Anschlusswrt maximal 80 Ampèr 5040 Schöftland Einhitstarif Tarif EVS a.ns classic-15 Das Produkt EVS a.ns classic-15 gilt für Privat- und Firmnkundn in dr Grundvrsorgung

Mehr

Rechner in C - Version 2.0

Rechner in C - Version 2.0 Rchnr in C - Vrsion.0 0.03.000 Inhlt. Vorwort. Einlitung 3. Gross Zhln und drn Brchnungn. Binär Rlzhln. Wissnschftlich Drstllung rllr Zhln 3. Ds Spichrformt dr Zhln 4. Addition und Subtrktion 5. Multipliktion

Mehr

LHG - ein starker Partner für den Lebensmitteleinzelhandel

LHG - ein starker Partner für den Lebensmitteleinzelhandel ng Ausbildu adt... bi dr iblst E n i G LH tion in flich Z din bru vsti n I t u g Ein ukunft! LHG - in starkr Partnr für dn Lbnsmittlinzlhandl Di Lbnsmittlhandlsgsllschaft (LHG) ist di größt inhabrgführt

Mehr

TI II. Sommersemester 2008 Prof. Dr. Mesut Güneş 5. Exercise with Solutions

TI II. Sommersemester 2008 Prof. Dr. Mesut Güneş 5. Exercise with Solutions Distributd mbddd 5. Exrcis with olutions Problm 1: Glitkomma-Darstllung (2+2+2+2+2+2=12) Ghn i bi dr binärn Glitkommadarstllung von 2-Byt großn Zahln aus. Dr Charaktristik sthn 4 Bit zur Vrfügung, dr Mantiss

Mehr

Auerswald Box. Internet-Telefonie-Adapter. Index. Inbetriebnahme und Bedienung

Auerswald Box. Internet-Telefonie-Adapter. Index. Inbetriebnahme und Bedienung Inbtribnahm und Bdinung Intrnt-Tlfoni-Adaptr Aurswald Box Indx A H M 884261 02 02/05 Allgmin Hinwis...10 Anschluss Call Through... 7 Intrnt-Tlfoni... 3 Kopplung n...9 Auslifrzustand...11 B Bohrschablon...12

Mehr

Labor Messtechnik Versuch 5 Operationsverstärker

Labor Messtechnik Versuch 5 Operationsverstärker HS oblnz FB Ingnirwsn F Mschinnb Prof. Dr. röbr Lbor Msstchnik rsch 5 Oprtionsvrstärkr Sit von 5 rsch 5: Oprtionsvrstärkr. rschsfb.. Umfng ds rschs Im rsch wrdn folgnd Thmnkris bhndlt: - Nichtinvrtirndr

Mehr

Vorschlag des Pädagogischen Beirats für IKT Angelegenheiten im SSR für Wien zur Umsetzung der "Digitalen Kompetenzen" am Ende der Grundstufe II

Vorschlag des Pädagogischen Beirats für IKT Angelegenheiten im SSR für Wien zur Umsetzung der Digitalen Kompetenzen am Ende der Grundstufe II Vorschlag ds Pädagogischn Birats für IKT Anglgnhitn im SSR für Win zur Umstzung dr "Digitaln Komptnzn" am End dr Grundstuf II Dis Komptnzlist ntstand untr Vrwndung dr "Digitaln Komptnzn für di 8. Schulstuf"

Mehr

Kryptologie am Voyage 200

Kryptologie am Voyage 200 Mag. Michal Schnidr, Krypologi am Voyag200 Khvnhüllrgymn. Linz Krypologi am Voyag 200 Sinn dr Vrschlüsslung is s, inn Tx (Klarx) so zu vrändrn, dass nur in auorisirr Empfängr in dr Lag is, dn Klarx zu

Mehr

Übersicht EUROWINGS VERSICHERUNGSSCHUTZ. Leistungsbestandteile im Überblick. Hinweise im Schadenfall:

Übersicht EUROWINGS VERSICHERUNGSSCHUTZ. Leistungsbestandteile im Überblick. Hinweise im Schadenfall: Übrsicht EUROWINGS VERSICHERUNGSSCHUTZ Si intrssirn sich für in HansMrkur Risvrsichrung in gut Wahl! Listungsbstandtil im Übrblick BasicPaktschutz Bstandtil Ihrr Risvrsichrung: BasicSmartRücktrittsschutz

Mehr

SD1+ Sprachwählgerät

SD1+ Sprachwählgerät EDIENUNGSANLEITUNG SD1+ Sprachwählgrät EDIENUNGSANLEITUNG Prfkt Sichrhit für Wohnung, Haus und Gwrb Dis dinungsanlitung ghört zu dism Produkt. Si nthält wichtig Hinwis zur Inbtribnahm und Handhabung. Achtn

Mehr

Tagesaufgabe: Fallbeispiel MOBE GmbH, Wetzlar

Tagesaufgabe: Fallbeispiel MOBE GmbH, Wetzlar Tagsaufgab PPS / ERP Sit 1 Prof. Richard Kuttnrich Praxisbglitnd Lhrvranstaltung: Projkt- und Btribsmanagmnt Lhrmodul 3: 25.07.2012 Produktionsplanung und Sturung - PPS / ERP Tagsaufgab: Fallbispil MOBE

Mehr

MetaBridge. Die intelligente Software für vernetzte Kommunikation. Qualität ist messbar.

MetaBridge. Die intelligente Software für vernetzte Kommunikation. Qualität ist messbar. MtaBridg Di intllignt Softwar für vrntzt Kommunikation Qualität ist mssbar. GlutoPak DIE SOFTWARE, DIE VERNETZT MT-CA Als inhitlich Softwarlösung vrntzt di MtaBridg Ihr Brabndr -Grät sowohl mit dn Bnutzrn

Mehr

Beispielfragen QM9(3) Systemauditor nach ISO 9001 (1 st,2 nd party)

Beispielfragen QM9(3) Systemauditor nach ISO 9001 (1 st,2 nd party) QM9(3) Systmuitor nh ISO 9001 (1 st,2 n prty) Allgmin Hinwis: Es wir von n Tilnhmrn rwrtt, ss usrihn Knntniss vorhnn sin, um i Frgn 1.1 is 1.10 untr Vrwnung r ISO 9001 innrhl von 20 Minutn zu ntwortn (Slsttst).

Mehr

Inbetriebnahme und Bedienung Internet-Telefonie-Adapter

Inbetriebnahme und Bedienung Internet-Telefonie-Adapter Inbtribnahm und Bdinung Intrnt-Tlfoni-Adaptr 884261 01 08/04 Funktionn und Listungsmrkmal Intrnt-Tlfoni (Voic ovr IP) mit n (Aurswald o an Hrstllr) -> Sit 2 - mit alln intrnn Tilnhmrn kostnlos 1 übr das

Mehr

T= 1. Institut für Technische Informatik http://www.inf.tu-dresden.de/tei/ 30.01.2008 D C D C

T= 1. Institut für Technische Informatik http://www.inf.tu-dresden.de/tei/ 30.01.2008 D C D C nstitut für chnisch nformatik 30.01.2008 nhaltsvrzichnis 1. Aufgab dr iplomarbit 2. Konzpt und Grundidn 3. Entwurf inr modularn Architktur 4. st und Auswrtung 5. Zusammnfassung 6. Ausblick nstitut für

Mehr

Finanzierung und Förderung von energetischen Maßnahmen für Wohnungseigentümergemeinschaften

Finanzierung und Förderung von energetischen Maßnahmen für Wohnungseigentümergemeinschaften Finanzirung und Fördrung von nrgtischn Maßnahmn für Wohnungsigntümrgminschaftn Rainr Hörl Litr Vrtribsmanagmnt Aktivgschäft Anton Kasak Firmnkundn Zntral Sondrfinanzirungn Sit 1 Finanzirung und Fördrung

Mehr

Operationsverstärker Grundlagen 071210 hb9tyx@clustertec.com. Operationsverstärker Grundlagen. Geschrieben 2007 Manfred Dietrich hb9tyx@clustertec.

Operationsverstärker Grundlagen 071210 hb9tyx@clustertec.com. Operationsverstärker Grundlagen. Geschrieben 2007 Manfred Dietrich hb9tyx@clustertec. 070 hb9tyx@clustrtc.com Oprtionsvrstärkr Grundlgn Gschribn 007 Mnfrd Ditrich hb9tyx@clustrtc.com Ausgb 0.. Einlitung...3 Zilpublikum und Vorusstzungn...3 Aufbu ds Kurss... Di Vrsuch...5 Oprtionsvrstärkr

Mehr

chemisches Fortgeschrittenenpraktikum SS 2000

chemisches Fortgeschrittenenpraktikum SS 2000 Physikalisch-chmischs chmischs Fortgschrittnnpraktikum SS Vrsuch F- 3: UV/VIS-Spktroskopi Vrsuchstag: 7.6. Svn Entrlin Grupp 3 18 97 36 174 Vrsuch F-3: UV/VIS-Spktroskopi PC-Fortgschrittnnpraktikum Glidrung:

Mehr

EBA. Schlussprüfung 2010. Punkte. Kandidatennummer. Name. Vorname. Datum der Prüfung. Punkte und Bewertung Erreichte Punkte / Maximum.

EBA. Schlussprüfung 2010. Punkte. Kandidatennummer. Name. Vorname. Datum der Prüfung. Punkte und Bewertung Erreichte Punkte / Maximum. Schlussprüfung 2010 büroassistntin und büroassistnt Schulischs Qualifikationsvrfahrn 1 EBA information kommunikation IKA administration Sri 2/2 Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung und Bwrtung Erricht

Mehr

MS-EXCEL -Tools Teil 2 Auswertung von Schubversuchen

MS-EXCEL -Tools Teil 2 Auswertung von Schubversuchen - 1 - MS-EXCEL -Tools Til 2 Auswrtung von Schubvrsuchn Raab, Olivr Zusammnfassung In dism zwitn Bricht wird di Auswrtung von Schubvrsuchn bi Sandwichbautiln mit Hilf ins klinn EDV-Programms auf dr Basis

Mehr

Huffman Codes und Datenkompression

Huffman Codes und Datenkompression 28 Kpitl 3 Humn Cods und Dtnkomprssion Ds Zil dr Dtnkomprssion ist s, Dtn mit wnir Spichrpltz bzuspichrn. Abhäni von dn Dtn schiht ds vrlustri odr nicht vrlustri. Audio-, Vido- und Bilddtin wrdn in dr

Mehr

Eine kurze Einführung. 2011 Xpert-Design Software

Eine kurze Einführung. 2011 Xpert-Design Software Ein kurz Einführung 2 1 Xprt-Timr Mobil Handbuch Erst Übrsicht / Einsatzbrich Xprt-Timr MOBIL ist in Projktzitrfassung für untrwgs. Si soll dn Anwndr dabi untrstützn zu vrfolgn, auf wlch Tätigkit wivil

Mehr

Auslegeschrift 23 20 751

Auslegeschrift 23 20 751 Int. CI.2: 09) BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND DEUTSCHES PATENTAMT G 0 1 K 7 / 0 0 G 01 K 7/30 G 01 K 7/02 f fi \ 1 c r Auslgschrift 23 20 751 Aktnzichn: P23 20 751.4-52 Anmldtag: 25. 4.73 Offnlgungstag: 14.

Mehr

Beispiel: Ich benutze die folgenden zwei Karten um meine Welt nach FT zu importieren:

Beispiel: Ich benutze die folgenden zwei Karten um meine Welt nach FT zu importieren: Tutorial Importirn inr CC2-Kart nach Fractal Trrains Von Ralf Schmmann (ralf.schmmann@citywb.d) mit dr Hilf von Jo Slayton und John A. Tomkins Übrstzung von Gordon Gurray (druzzil@t-onlin.d) in Zusammnarbit

Mehr

Stereochemie. Isomerie. Konstitutionsisomere. Valenzisomere unterscheiden sich in der Anzahl von σ- und π-bindungen.

Stereochemie. Isomerie. Konstitutionsisomere. Valenzisomere unterscheiden sich in der Anzahl von σ- und π-bindungen. Strochmi Isomri Isomr Konstitutionsisomr Vlnzisomr Protonnisomr (Tutomr) Sklttisomr Stroisomr Konfigurtionsisomr Gomtrisch Isomr (cis / trns-isomr ) Konformtionsisomr (ottionsisomr) Konstitutionsisomr

Mehr

Theorie der Feuchte Dalton sches Gesetz

Theorie der Feuchte Dalton sches Gesetz Thori dr Fucht Dalton schs Gstz Luft ist in Mischung aus vrschidnn Gasn mit dn Hauptbstandtiln: Gaskomponnt Volumsantil [%] Gwichtsantil [%] Stickstoff N 2 78,03 75,47 Saurstoff O 2 20,99 23,20 Argon Ar

Mehr

schulschriften www.schulschriften.de Inhalt

schulschriften www.schulschriften.de Inhalt Schriftn Spzial 2010 schulschriftn i S n l Erstl n i d m s t h c i r r t n U i g n n t f i r h c S n d mit! n h c i z k i f a und Gr Inhalt Druckschriftn Schribschriftn Mathmatik - Fonts Pädagogisch -

Mehr

a) Wie groß ist das Feuchtedefizit D? b) Wie groß ist die Taupunkttemperatur? c) Was bedeutet das Erreichen der Taupunkttemperatur physikalisch?

a) Wie groß ist das Feuchtedefizit D? b) Wie groß ist die Taupunkttemperatur? c) Was bedeutet das Erreichen der Taupunkttemperatur physikalisch? Kluur Ingniurhydrologi I Sptmbr 006 Aufgb 1: Auf inm Grgndch, d 7 m lng und m brit it, oll ich in.5 cm trk ichicht mit inr Dicht ρ=97 kg/m bfindn. Di ichicht oll in Tmprtur von t=0 C hbn. ) Wlch M i ligt

Mehr

Der Konjunktiv I 1. er/sie habe gelesen Zukunft: er/sie wird lesen er/sie werde lesen

Der Konjunktiv I 1. er/sie habe gelesen Zukunft: er/sie wird lesen er/sie werde lesen Frum Wirtschaftsdutsch Dr Knjunktiv I 1 Gbrauch Dr Knjunktiv I wird u.a. vrwndt 1.) in dr indirktn Rd: Das Untrnhmn gab bkannt, dass sich sit März dr Auftragsingang shr psitiv ntwicklt hab. Witr btribsbdingt

Mehr

[Arbeitsblatt Trainingszonen]

[Arbeitsblatt Trainingszonen] [Arbitsblatt Trainingszonn] H r z f r q u n z 220 210 200 190 180 170 160 150 140 130 120 110 100 90 80 70 60 50 40 30 20 10 0 RHF spazirn walkn lockrs zügigs MHF Jogging Jogging Gsundhits -brich Rohdatn

Mehr

Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Lüftungsanlagen (Muster-Lüftungsanlagen-Richtlinie M-LüAR 1 )

Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Lüftungsanlagen (Muster-Lüftungsanlagen-Richtlinie M-LüAR 1 ) Fachkommission Bauaufsicht dr Bauministrkonfrnz Mustr-Richtlini übr brandschutztchnisch Anfordrungn an Lüftungsanlagn (Mustr-Lüftungsanlagn-Richtlini M-LüAR 1 ) Stand: 29.09.2005, zultzt gändrt durch Bschluss

Mehr

Entdecken Sie. in Lostorf. - mit einer schönen Wanderung. - mit dem Auto. - mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Schloss Wartenfels

Entdecken Sie. in Lostorf. - mit einer schönen Wanderung. - mit dem Auto. - mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Schloss Wartenfels Entdckn Si Schlo Wrtnfl in Lotorf - mit inr chönn Wndrung - mit dm Auto - mit dn öffntlichn Vrkhrmittln Schlo W r tn fl Wi rrich ich d Schlo Wrtnfl pr Auto? mit Auto Von Zürich: - Autobhnufhrt Aru Ot Hunznchwil,

Mehr

Innovative Information Retrieval Verfahren

Innovative Information Retrieval Verfahren hut Innovativ Vrfahrn Hauptsminar Wintrsmstr 2004/2005 Grundlagn Htrognität Ursachn Bispil Lösungsansätz Visualisirung Ausblick Qualität (PagRank t al.) Multimdia- Maschinlls Lrnn im IR (v.a. nuronal Ntz)

Mehr

Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch. Aktienregister. Version: 1.2 08.11.2013 Autor: H.Weibel Gültig bis: nicht definiert.

Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch. Aktienregister. Version: 1.2 08.11.2013 Autor: H.Weibel Gültig bis: nicht definiert. Sit 1/24 Vrsion: 1.2 08.11.2013 Autor: Gültig bis: nicht dfinirt Friggbn Klassifikation: trn i ag information- and orkmanagmnt prts blaufahnnstrass 14 CH-8001 zürich WWW.i.ch Sit i/24 Inhaltsvrzichnis

Mehr

EBA SERIE 1/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2013 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT

EBA SERIE 1/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2013 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHLUSSPRÜFUNG 013 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN 1 EBA INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SERIE 1/ Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung PUNKTE UND

Mehr

Desperately seeking! Fachkräftemangel in der Außenwirtschaft. 200 TAGE IM AMT Der neue Zoll-Chef im Interview

Desperately seeking! Fachkräftemangel in der Außenwirtschaft. 200 TAGE IM AMT Der neue Zoll-Chef im Interview Kompaktwissn für dn ußnhandl usgab 3/013 00 TG IM MT Dr nu Zoll-Chf im Intrviw SNKTIONSLISTNPRÜFUNG Mitarbitrscrning outsourcn? TÜRKI-U 013/014 Zwischn Zwckbzihung Zwangsh Dspratly sking! Fachkräftmangl

Mehr

BENCHMARKING STUDIE 2016

BENCHMARKING STUDIE 2016 g Studi 2016 STUDIE 2016 Laufzit: 10. uli 2015 bis 5. Fbruar 2016 g-sznarin im btriblichn Einsatz Projktträgr: sipmann mdia g Projktdurchführung: O U R N A L Kooprationspartnr: g Studi 2016 ditorial g

Mehr

gesunde ernährung Ballaststoffe arbeitsblatt

gesunde ernährung Ballaststoffe arbeitsblatt gsund rnährung Ballaststoff Ballaststoff sind unvrdaulich Nahrungsbstandtil, das hißt si könnn wdr im Dünndarm noch im Dickdarm abgbaut odr aufgnommn wrdn, sondrn wrdn ausgschidn. Aufgrund disr Unvrdaulichkit

Mehr

1 9 5 2-2 0 1 2. 6 0 J a h r e E r f a h r u n g

1 9 5 2-2 0 1 2. 6 0 J a h r e E r f a h r u n g 1 9 5 2-2 0 1 2 6 0 J h r E r f h r u n g 60 Jhr innoviv Tchnik... und wir gbn wir Gs! 60 Jhr Dibod Firmngründr Hmu & Id Dibod 195 2 Fir Firmngr M m H ündu sä chni mu ng sch WDibo rk d - 1965 Di dmig Frigung

Mehr

Tag der letzten Fachprüfung des Rigorosums: 15. Dezember 1999. Univ.-Prof. Dr. Peter Kleinschmidt

Tag der letzten Fachprüfung des Rigorosums: 15. Dezember 1999. Univ.-Prof. Dr. Peter Kleinschmidt 81,9(56,7b73$66$8 :LUWVFKDIWVZLVVHQVFKDIWOLFKH)DNXOWlW 35,25,7b765(*(/%$6,(57(5(66285&(13/$181*)h5 352-(.7(0,7.203/(;(5$%/$8)6758.785 'LVVHUWDWLRQ ]XU(UODQJXQJGHVDNDGHPLVFKHQ*UDGHV HLQHV'RNWRUVGHU:LUWVFKDIWVZLVVHQVFKDIWHQ'UUHUSRO

Mehr

MUFFEN IN WARMSCHRUMPFTECHNIK. ZIEGLER ENGINEERING GmbH 07121-9494-0 07121-9494-94. Stützpunkthändler. Heubergstr. 3 D-72766 Reutlingen

MUFFEN IN WARMSCHRUMPFTECHNIK. ZIEGLER ENGINEERING GmbH 07121-9494-0 07121-9494-94. Stützpunkthändler. Heubergstr. 3 D-72766 Reutlingen IN WARMSCHRUMPFTECHNIK MUFFEN Stützpunkthändlr ZIEGLER ENGINEERING GmbH Hubrgstr. 3 D-72766 Rutlingn 07121-9494-0 07121-9494-94 www.z-gmbh.d info@z-gmbh.d muffn in warmschrumpftchnik Vrbindungsmuffn für

Mehr

Wechselstromkreise. Eine zeitlich periodische Wechselspannung = (1) lässt sich mit der Eulerschen Beziehung (2)

Wechselstromkreise. Eine zeitlich periodische Wechselspannung = (1) lässt sich mit der Eulerschen Beziehung (2) E4 Wchslstromkris Es soll di Frqunzabhängigkit von kapazitivn und induktivn Widrständn untrsucht wrdn. Als Anwndung wrdn Übrtragungsvrhältniss und Phasnvrschibungn an Hoch-, Tif- und Bandpässn gmssn..

Mehr

4. Berechnung von Transistorverstärkerschaltungen

4. Berechnung von Transistorverstärkerschaltungen Prof. Dr.-ng. W.-P. Bchwald 4. Brchnng on Transistorrstärkrschaltngn 4. Arbitspnktinstllng Grndorasstzng für dn Entwrf inr Transistorrstärkrstf ist di alisirng ins Arbitspnkts, m dn hrm im Knnlininfld

Mehr

Voller Pumpwerkskontrolle volle Kostenkontrolle FLYGT WEB-SERVICE DIE FLATRATE FÜR PUMPWERKE

Voller Pumpwerkskontrolle volle Kostenkontrolle FLYGT WEB-SERVICE DIE FLATRATE FÜR PUMPWERKE /Monat, 1 Ab oftwar tzs Zusa Ohn rnt t übr Int k rk ir D n Pumpw ig g n ä g Für all Vollr Pumpwrkskontroll voll Kostnkontroll FLYGT WEB-SERVICE DIE FLATRATE FÜR PUMPWERKE Flygt is a tradmark of Xylm Inc.

Mehr

Qualität, auf die Sie bauen können. Quality Living im lebenswerten Mariahilf. 1060 Wien, Gumpendorfer Straße 123 www.gumpendorferstrasse123.

Qualität, auf die Sie bauen können. Quality Living im lebenswerten Mariahilf. 1060 Wien, Gumpendorfer Straße 123 www.gumpendorferstrasse123. Qulität, uf di Si bun könnn. Qulity Livi i lbnswrtn rihilf 1060 Win, upndorfr Strß 123 www.gupndorfrstrs123.t JAJA In City-Näh it ttrktivn Nhvrsorn, bstr Vrkhrsnbindu und Infrtruktur D ist Qulity Livi

Mehr

Entry Voice Mail für Comfort Open V1.0 Bedienungsanleitung

Entry Voice Mail für Comfort Open V1.0 Bedienungsanleitung Entry Vic Mail für Cmfrt Opn V1.0 Bdinunsanlitun Willkmmn Willkmmn Hrzlichn Glückwunsch, dass Si sich für Cmfrt Opn und smit auch für di Entry Vic Mail dr Dutschn Tlkm AG, T-Cm ntschidn habn. Dis Bdinunsanlitun

Mehr

k s Ev. Kirchenkreises Halle-Saalkreis

k s Ev. Kirchenkreises Halle-Saalkreis 3 1 20 n i d m tpris s n u k s Ev. Kirchnkriss s d i r k l a a S l l Ha Exposés zu dn Wttbwrbsbiträgn dr Prämirtn und Nominirtn ds Mdins ds Evanglischn Kirchnkriss Mdium : Fotografi Thma : PROZESS Lioba

Mehr

HELFEN SIE UNS, IHRE NEUE BRAUEREI ZU FINANZIEREN!

HELFEN SIE UNS, IHRE NEUE BRAUEREI ZU FINANZIEREN! BIER VON HIER info 1/10 Brauri Unsr Bir Laufnstrass 16, 4053 Basl Tlfon 061 338 83 83 info@unsr-bir.ch www.unsr-bir.ch HELFEN SIE UNS, IHRE NEUE BRAUEREI ZU FINANZIEREN! Dr Countdown läuft, bis End Fbruar

Mehr

Industrielle. Elektronik

Industrielle. Elektronik ndustrill Elktronik hrbhlf für di Vorlsungn E B für di Studinrichtungn Kunststofftchnik, Wrkstoffwissnschftn Elktronik für di Studinrichtung Angwndt Gowissnschftn F. Aschnbrnnr nhlt nhlt nhlt.... Einführung...

Mehr

Auf Werte setzen Rupperti Höfe I

Auf Werte setzen Rupperti Höfe I Auf Wrt stzn Rupprti Höf I Eigntumswohnungn in Münchn-Untrschlißhim Bst Prspktivn im Münchnr Nordn wohnn in dn rupprti höfn I, Mistralstrass, Robrt-SCHUMAN-straSS 1A Hoch im Kurs bi Mitrn und Anlgrn Das

Mehr

Telephones JACOB JENSEN

Telephones JACOB JENSEN Tlphons JACOB JENSEN Mhr als nur in Tlfon... Das Jacob Jnsn Tlfon 80 kann wand- odr tischmontirt wrdn. Es ist in drahtloss, digitals DECT Phon mit inr Vilzahl übrragndr Funktionn wi digital Klangschärf,

Mehr

Makroökonomie I/Grundlagen der Makroökonomie

Makroökonomie I/Grundlagen der Makroökonomie Makroökonomi I/Grundzüg dr Makroökonomi Pag 1 1 Makroökonomi I/Grundlagn dr Makroökonomi Kapitl 14 Erwartungn: Di Grundlagn Güntr W. Bck 1 Makroökonomi I/Grundzüg dr Makroökonomi Pag 2 2 Übrblick Nominal-

Mehr

Erwartungsbildung, Konsum und Investitionen

Erwartungsbildung, Konsum und Investitionen K A P I T E L 7 Erwarungsbildung, Konsum und Invsiionn Prof. Dr. Ansgar Blk Makroökonomik II Winrsmsr 2009/0 Foli Kapil 7: Erwarungsbildung, Konsum, und Invsiionn Erwarungsbildung, Konsum und Invsiionn

Mehr

Musterlösung der Abschlussklausur Verteilte Systeme

Musterlösung der Abschlussklausur Verteilte Systeme Mustrlösung dr Abschlussklausur Vrtilt Systm 15. Juli 2014 Nam: Vornam: Matriklnummr: Mit minr Untrschrift bstätig ich, dass ich di Klausur slbständig barbit und das ich mich gsund und prüfungsfähig fühl.

Mehr

Online Logbuch, Brevets, ärztliches Attest, Versicherungen und vieles mehr auf einen Blick. My key certifications

Online Logbuch, Brevets, ärztliches Attest, Versicherungen und vieles mehr auf einen Blick. My key certifications Onlin Logbuch, Brvts, ärztlichs Attst, Vrsichrungn und vils mhr auf inn Blick Führ Din Logbuch onlin. Til, kommntir und stmpl Din Tauchgäng und di Dinr Buddis onlin. Vrwalt Din Brvts und Dokumnt. Idntifizir

Mehr

DIPLOMARBEIT. Titel der Diplomarbeit. Mathematica im Mathematikunterricht am Beispiel Schnittpunkte verschiedener Kurven

DIPLOMARBEIT. Titel der Diplomarbeit. Mathematica im Mathematikunterricht am Beispiel Schnittpunkte verschiedener Kurven DIPLOMARBEIT Titl dr Diplomrbit Mthmtic im Mthmtikuntrricht m Bispil Schnittpunkt vrschidnr Kurvn ngstrbtr kdmischr Grd Mgistr dr Nturwissnschftn (Mg. rr.nt.) Vrfssrin : Mrv Dosdogru Mtrikl-Nummr: 0103887

Mehr

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 348. Sitzung des Senats am 15.07.2015 verabschiedet.

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 348. Sitzung des Senats am 15.07.2015 verabschiedet. Nachsthnd Studin- und Prüfungsordnung wurd gprüft und in dr 348. Sitzung ds Snats am 15.07.2015 vrabschidt. Nur dis Studin- und Prüfungsordnung ist dahr vrbindlich! Prof. Dr. Rainald Kasprik Prorktor Studium,

Mehr

Eine Topographie des digitalen Grabens durch Deutschland

Eine Topographie des digitalen Grabens durch Deutschland Ein Studi dr Initiativ D21, durchgführt von TNS Infratst und untrstützt von zahlrichn Sponsorn Ein Topographi ds digitaln Grabns durch Dutschland Nutzung und Nichtnutzung ds Intrnts, Strukturn und rgional

Mehr

Prüfung 01 Systemauditor nach AS/EN 9100 (1st, 2nd-party) Seminar L4(3)

Prüfung 01 Systemauditor nach AS/EN 9100 (1st, 2nd-party) Seminar L4(3) VERTRAULICH BUREAU VERITAS PRÜFUNGSBLÄTTER Shrin Si itt Ihrn Vornmn, Nmn un Ihr Gurtstum in s Fl: Vornm Nm Gurtstum Shrin Si itt Prüfungstum un Prüfungsort in s Fl: Til Prüfr 1 Minimum Mximum 1 10 (50%)

Mehr

Nützliche Tastenkombinationen

Nützliche Tastenkombinationen Nützlich Tastnkombinationn Nützlich Tastnkombinationn Nutzn von Tastnkombinationn Tastnkombinationn könnn Si vrwnn, um Winows 10 schnllr zu binn. Wichtig Systmprogramm zigt Winows 10 an, wnn Si rückn.

Mehr

INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individuelle Produkte und Dienstleistungen

INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individuelle Produkte und Dienstleistungen INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individull Produkt und Dinstlistunn NICHT THEORIE, SONDERN PRAXIS ntclusiv ist IT mit IQ und Srvic. Unsr Hrzn schlan für Innovation. Unsr Köpf stckn vollr

Mehr

EBA SERIE 2/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2012 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT

EBA SERIE 2/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2012 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHLUSSPRÜFUNG 2012 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN 1 EBA INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SERIE 2/2 Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung PUNKTE

Mehr

Diplomarbeit Verteidigung

Diplomarbeit Verteidigung iplomarbit Vrtidigung Mikrocontrollrgstützt Slbstorganisationsprinzipin rkonfigurirbarr Rchnrsystm am Bispil dr Xilinx FPGA-Architktur Falk Nidrlin s6838029@inf.tu-drsdn.d 1 nstitut für chnisch nformatik

Mehr

SAISON 2015 PARTENAIRES

SAISON 2015 PARTENAIRES SAISON 2015 Profi n i i w n b L ng a l h c o W z in gan h Fussball ic s ö z n a r F gust Dutsch. bis 28. Au 4 2 m o v m hr Praktiku 7 bis 15 Ja n o v r d in Für K PARTENAIRES Lb din Lidnschaft in inm mythischn

Mehr

Geldpolitik und Finanzmärkte

Geldpolitik und Finanzmärkte Gldpolitik und Finanzmärkt Di Wchslwirkung zwischn Gldpolitik und Finanzmärktn hat zwi Richtungn: Di Zntralbank binflusst Wrtpapirpris übr dn Zinssatz und übr Informationn, di si dn Finanzmärktn zur Vrfügung

Mehr

In der Mathematik werden Wachstumsprozesse graphisch durch steigende Graphen dargestellt. Diese können linear oder kurvenförmig verlaufen.

In der Mathematik werden Wachstumsprozesse graphisch durch steigende Graphen dargestellt. Diese können linear oder kurvenförmig verlaufen. Vorbmrkungn Wachstum und Zrall (Jochn Pllatz 2013) Das Thma Eponntialunktionn ist in ignständigs Gbit in dr Mathmatik und wird in dr Schul in vrschidnn Stun untrrichtt. Einach Eponntialunktionn (Kapitl

Mehr

Richte. Deine Zukunft Mit Kohler. Peak Performance Levelling Machines

Richte. Deine Zukunft Mit Kohler. Peak Performance Levelling Machines Richt Din Zukunft Mit Kohlr Pak Prformanc Lvlling Machins 2 Chck in ins Komptnzcntr Richttchnik Wlchn Wg man im Lbn ght, hängt von dn Entschidungn ab, di in wichtign Momntn gtroffn wrdn. Grad jtzt ist

Mehr

WEGEN Umbau. Renovierung des letzten Teilstücks der Herbesthaler Straße. Auch mit Baustelle ohne Probleme in die Eupener Innenstadt! Wir für Eupen!

WEGEN Umbau. Renovierung des letzten Teilstücks der Herbesthaler Straße. Auch mit Baustelle ohne Probleme in die Eupener Innenstadt! Wir für Eupen! Wir für Eupn! WEGEN Umbau... göffnt! Wir für Eupn! Wir für Eupn! Auch mit Baustll ohn Problm in di Eupnr Innnstadt! Rnovirung ds ltztn Tilstücks dr Lib Bürgrinnn und Bürgr, wir möchtn Si informirn, dass

Mehr

Makroökonomie I/Grundlagen der Makroökonomie

Makroökonomie I/Grundlagen der Makroökonomie Makroökonomi I/Grundzüg dr Makroökonomi Pag Makroökonomi I/Grundlagn dr Makroökonomi Kapitl 5 Finanzmärkt und Erwartungn Güntr W. Bck Makroökonomi I/Grundzüg dr Makroökonomi Pag 2 2 Übrblick Kurs und Rnditn

Mehr

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen Di günstig Altrnativ zur Kartnzahlung Sichrs Mobil Paymnt Informationn für ksh-partnr k sh smart bzahln Bargldlos. Schnll. Sichr. Was ist ksh? ksh ist in Smartphon-basirts Bzahlsystm dr biw Bank für Invstmnts

Mehr

Praktikum Physikalische Chemie für Fortgeschrittene. Versuch 11: Rastertunnelmikroskopie (STM)

Praktikum Physikalische Chemie für Fortgeschrittene. Versuch 11: Rastertunnelmikroskopie (STM) Prtium Physilisch Chmi für Fortgschrittn Vrsuch : Rstrtunnlmirosopi (STM) Kolloquiumsthmn Grundlgn dr Quntnmchni (Schrödingrglichung, Wllnfuntion, Hmiltonoprtor, ) Fris Tilchn, Tilchn im - und 3-dimnsionln

Mehr

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen Di günstig Altrnativ zur Kartnzahlung Sichrs Mobil Paymnt Informationn für ksh-partnr k sh Bargldlos. Schnll. Sichr. Was ist ksh? ksh ist in Smartphon-basirts Bzahlsystm dr biw Bank für Invstmnts und Wrtpapir

Mehr

5.5. Konkrete Abituraufgaben zu Exponentialfunktionen

5.5. Konkrete Abituraufgaben zu Exponentialfunktionen 5.5. Konkr Abiuraufgabn zu Exponnialfunkionn Aufgab : Kurvnunrsuchung, Ingraion () Übr in Vnil kann das Wassrvolumn in inm Wassrbhälr grgl wrdn. Di Särk ds Wassrsroms durch diss Vnil is ggbn durch in Funkion

Mehr

Mobile Business Management von mobiler IT in Unternehmen

Mobile Business Management von mobiler IT in Unternehmen M o b i l B u s i n s s M a n a g m n t v o nm o b i l ri T i nu n t r n h m n T. S a m m r A. B a c k T. Wa l t r Thomas Sammr Andra Back Thomas Waltr Mobil Businss Managmnt von mobilr IT in Untrnhmn

Mehr

Eine Sonderstudie im Rahmen des

Eine Sonderstudie im Rahmen des Ein Studi dr Initiativ D21, durchgführt von TNS Infratst Ein Sondrstudi im Rahmn ds Onlin-Banking Mit Sichrhit! Vrtraun und Sichrhitsbwusstsin bi Bankgschäftn im Intrnt mit frundlichr Untrstützung von

Mehr

Atomkerne und Radioaktivität

Atomkerne und Radioaktivität tomkrn und Radioaktivität Institut für Krnchmi Univrsität Mainz Klaus Ebrhardt und Razvan Buda 30.04.2012 1 Größnskala tom und Krn nordnung dr tom in inm Kupfr-Chlor-Phthalocyanin-Kristall Elktronnhüll:

Mehr

Eine Sonderstudie im Rahmen des

Eine Sonderstudie im Rahmen des Ein Studi dr Initiativ D21, durchgführt von TNS Infratst Ein Sondrstudi im Rahmn ds Govrnmnt Monitor 2010 Bürgr und Staat. Bzihung gstört? mit frundlichr Untrstützung von Govrnmnt Monitor 2010 Bürgr und

Mehr