Verlegeanleitung für. Flüssigkunststoff. Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Verlegeanleitung für. Flüssigkunststoff. Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe"

Transkript

1 Verlegeanleitung für Flüssigkunststoff Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe

2 Inhaltsverzeichnis BIKUCOAT-PUR Komponenten 3 Verarbeitung winkelförmiger Anschluss 4 Verarbeitung Deckstreifen-Abschluss 11 Alkalischutz von BIKUCOAT-PUR 18 Alkalischutz-Komponenten 19 Schutz gegenüber alkalischen Überbauten 20 Verarbeitungsrichtlinien Untergrund-, Luft- und Materialtemperatur: + 5 C Der Untergrund muss rau, sauber, fett- und ölfrei, frei von losen Teilen und trocken sein. Feuchtigkeit max. 5 Masseprozent. Anschlussbreiten: min. 5 cm auf starre formstabile Untergründe, min. 10 cm auf Dichtungsbahnen. Vor der Applikation von BIKUCOAT-PUR muss der Voranstrich BIKUCOAT-Primer aufgebracht werden. Erst nach der vollständigen Trocknung des Voranstriches darf die Beschichtung mit BIKUCOAT-PUR erfolgen. Für Applikationen auf Kunststoffdichtungsbahnen ist BIKUCOAT-Primer 2K zu verwenden. Vorab ist die Haftungstabelle zu konsultieren. Es darf nur das BIKUCOAT-Spezialvlies der swisspor AG verwendet werden. Dieses muss auf der gesamten Anschlussbreite schnittfrei bzw. mit 5 cm Überdeckung eingelegt werden. Die Kanten des Spezialvlieses müssen vollständig mit BIKUCOAT-PUR überstrichen sein, min. 0.5 cm. Materialverträglichkeit und dauerhafte Dichtigkeit sind nur in Verbindung mit Polymerbitumendichtungsbahnen und Kunststoffdichtungsbahnen gewährleistet. Keine Haftungsgarantie auf Polyethylen, Silikonmassen, Heissbitumenklebemassen. 2

3 BIKUCOAT-PUR-Komponenten BIKUCOAT-PUR hellgrau und schwarz, 1-komponenter Flüssigkunststoff. swisspor Verarbeitungsrichtlinien unter beachten. BIKUCOAT-Primer und Primer 2K. Haftungstabellen unter beachten. Verarbeitungsutensilien: Klebeband, Kleinroller mit Moltoprenwalze, Einweg-Handschuhe, Pinsel, Tapezierschere, Gebindeöffner, Drahtbürste, persönliche Schutzausrüstung (PSA). Einschlägige Normen, Fachregeln sowie Richtlinien sind einzuhalten. 3

4 Verarbeitung winkelförmiger Anschluss 4

5 Winkelförmiger Anschluss Abkleben auf der fertigen bituminösen Abdichtung, 10.5 bis 11 cm ab der Kehle. 5.5 Vliesbreite + 1 cm 2 2 Abkleben oberhalb der Bitumenbahn 5.5 bis 6 cm auf festem Untergrund. Das Mass der Abwicklung zwischen den beiden Klebestreifen entspricht der Vliesbreite plus 1 cm. 5

6 Winkelförmiger Anschluss 3 4 Beschieferte Bahnen mit Drahtbürste reinigen. Untergrund sauber reinigen und mit geeignetem Schleifmittel aufrauen. 5 Lose Teile und Schleifrückstände entfernen. 6

7 Winkelförmiger Anschluss 6 BIKUCOAT-Primer mit Pinsel oder Roller auf den abgeklebten Bereich auftragen, g/m 2. 7 Ablüftzeit min. 30 Minuten je nach Witterung (prüfen von Hand, darf nicht kleben). Alkalischutz von «jungem» Beton (weniger als 6 Monate). Zweimaliger Voranstrich mit BIKUCOAT-Primer erforderlich, zwischen den Anstrichen trocknen lassen. 7

8 Winkelförmiger Anschluss 8 Formstücke und Vliese zuschneiden, evtl. nummerieren und bereitstellen Grundschicht min. 2 kg/m 2 auftragen. Vlies Innen- und Aussenecke andrücken und blasenfrei einbetten. 8

9 Winkelförmiger Anschluss Grundanstrich zwischen eingebetteten Vliesecken ergänzen sowie allfällige Vliesüberlappungen nochmals mit Grundanstrich versehen. Vlies falten und in Kehle drücken. 13 Vlies blasenfrei einbetten. 9

10 Winkelförmiger Anschluss Vlies-Oberseite imprägnieren, bis keine weissen Stellen mehr sichtbar sind. Allfällige Lufteinschlüsse zwingend ausstreichen Deckschicht min. 1 kg/m 2. Die Vliesränder sind beidseitig um 0.5 cm zu überstreichen. Vliesstruktur darf nicht mehr sichtbar sein, Oberfläche glänzend. 10

11 Winkelförmiger Anschluss 18 Klebebänder nach der Fertigstellung sofort entfernen. 19 Regenfest, abhängig von Temperatur und Luftfeuchtigkeit, nach ca. 2 Stunden. Vollständige Vernetzung nach ca. 48 Stunden. 11

12 Verarbeitung Deckstreifen-Abschluss 12

13 Deckstreifen-Abschluss Vliesbreite + 1 cm 1 Abkleben 10.5 bis 11 cm auf die fertige bituminöse Abdichtung. Abkleben oberhalb der Bitumenbahn 5.5 bis 6 cm auf festem Untergrund. Das Mass der Abwicklung zwischen den beiden Klebestreifen entspricht der Vliesbreite plus 1 cm. 2 Beschieferte Bahnen mit Drahtbürste reinigen und lose Teile sauber entfernen. Untergrund sauber reinigen, aufrauen und Schleifrückstände entfernen. 13

14 Deckstreifen-Abschluss 3 BIKUCOAT-Primer mit Pinsel oder Roller im abgeklebten Bereich auftragen, g/m 2. Ablüftzeit min. 30 Minuten je nach Witterung (prüfen von Hand, darf nicht kleben). 5 4 Grundschicht 2 kg/m 2 auftragen. Vliesüberlappung im Eckbereich 5 cm. Eingebettete Vliesüberlappung nochmals mit Grundanstrich versehen. 14

15 Deckstreifen-Abschluss 5 6 Vliese andrücken und blasenfrei einbetten. Vlies-Oberseite imprägnieren, bis keine weissen Stellen mehr sichtbar sind Allfällige Lufteinschlüsse zwingend ausstreichen. Die Vliesränder sind beidseitig um 0.5 cm zu überstreichen. 15

16 Deckstreifen-Abschluss 8 Deckanstrich min. 1 kg/m 2, Vliesstruktur darf nicht mehr sichtbar sein, Oberfläche glänzend. 9 Klebebänder nach der Fertigstellung sofort entfernen. 16

17 Deckstreifen-Abschluss 10 Regenfest, abhängig von Temperatur und Luftfeuchtigkeit, nach ca. 2 Stunden. Vollständige Vernetzung nach ca. 48 Stunden. 17

18 Alkalischutz von BIKUCOAT-PUR 18

19 Alkalischutz-Komponenten Schutz gegenüber alkalischen Überbauten - Zementüberzug - Mörtelbett - zementgebundener Putz - zementöser Baukleber Schutz gegenüber «jungem» Beton oder zementösem Untergrund (weniger als 6 Monate) Zweimaliger Voranstrich mit BIKUCOAT-Primer erforderlich, zwischen den Anstrichen trocknen lassen. (siehe Seite 7) swisspor Verarbeitungsrichtlinien unter beachten. 19

20 Schutz gegenüber alkalischen Überbauten 1 Bestehende oder neue, vollständig ausgehärtete (ca. 48 Stunden, je nach Witterung) BIKUCOAT-PUR Abdichtung sauber reinigen und seitlich abkleben. 2 BIKUCOAT-Primer mit Pinsel oder Roller auf die bestehende Flüssigkunststoffabdichtung auftragen, ca. 200 g/m 2. Ablüftzeit min. 30 Minuten je nach Witterung (prüfen von Hand, darf nicht kleben). 20

21 Schutz gegenüber alkalischen Überbauten 3 BIKUCOAT-Alcalistop mit Rührstab aufrühren. 4 Mit Pinsel oder Roller auftragen, ca. 1 kg/m 2. 21

22 Schutz gegenüber alkalischen Überbauten 5 Falls erforderlich (z.b. als Haftbrücke), Quarzsand in den nassen BIKUCOAT-Alcalistop einstreuen. 6 Klebebänder nach der Fertigstellung sofort entfernen. Den überschüssigen losen Quarzsand nach dem vollständigen Aushärten entfernen. 22

23 Schutz gegenüber alkalischen Überbauten 7 Regenfest, abhängig von Temperatur und Luftfeuchtigkeit, nach ca. 2 Stunden. Trockenzeit ca. 15 Stunden, je nach Witterung. 23

24 01/ 2015 swisspor AG Bahnhofstrasse 50 CH-6312 Steinhausen Tel Fax Technischer Support swisspor AG Industriestrasse CH-5623 Boswil Tel Fax Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe

Icopal Verlegeanleitung. Flachdach Fachgerecht bis ins Detail

Icopal Verlegeanleitung. Flachdach Fachgerecht bis ins Detail Icopal Verlegeanleitung Flachdach Fachgerecht bis ins Detail Jedes Flachdach ist so dicht wie seine An- und Abschlüsse. Deshalb kommt es neben fachgerechter Planung und der Auswahl geeigneter Produkte

Mehr

Flüssigkunststoff 2K. Verlegeanleitung für An- und Abschlüsse und Details mit. WestWood Qualität + Erfahrung

Flüssigkunststoff 2K. Verlegeanleitung für An- und Abschlüsse und Details mit. WestWood Qualität + Erfahrung WestWood Qualität + Erfahrung Exclusive sales partner for SIA 271 applications Verlegeanleitung für An- und Abschlüsse und Details mit Flüssigkunststoff 2K Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe Inhaltsverzeichnis

Mehr

Verlegeanleitung für Detailausführungen mit. swissporbikutop. Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe

Verlegeanleitung für Detailausführungen mit. swissporbikutop. Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe Verlegeanleitung für Detailausführungen mit swissporbikutop Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe Inhaltsverzeichnis Allgemeine Infos 3 Verarbeitung Innen- und Aussenecken 6 Definitionen 7 Innenecken

Mehr

Voranstriche. Aquadere Sopradere Quick Elastocol CN. Voranstriche

Voranstriche. Aquadere Sopradere Quick Elastocol CN. Voranstriche Voranstriche Aquadere Sopradere Quick Elastocol 500Elastocol 600 Elastocol CN Voranstriche Inhaltsverzeichnis shinweise 2 Rechtsnatur 2 Aquadere 3 Sopradere Quick 4 Elastocol 500 5 Elastocol 600 6 Elastocol

Mehr

Objektreport. Abdichtung und Beschichtung von Balkonen

Objektreport. Abdichtung und Beschichtung von Balkonen Objektreport Bauvorhaben: Balkonanlage in Bielefeld Enke Produkt: Enkopur und Enketop Verarbeiter: Dachdeckermeister Jörg Rühenholl Ausführung: September 2009 Flächengröße: ca. 12,20 m² Untergrund: Beton

Mehr

Flüssigkunststoffabdichtung. schnell flexibel wartungsfrei wandlungsfähig FLL-geprüft UV-beständig. Verlegeanleitung ALSAN PMMA 770 TX (RS 230 thix)

Flüssigkunststoffabdichtung. schnell flexibel wartungsfrei wandlungsfähig FLL-geprüft UV-beständig. Verlegeanleitung ALSAN PMMA 770 TX (RS 230 thix) Flüssigkunststoffabdichtung schnell flexibel wartungsfrei wandlungsfähig FLL-geprüft UV-beständig Verlegeanleitung ALSAN PMMA 770 TX (RS 230 thix) ALSAN 770 TX ALSAN 770 TX (RS 230 thix) Im Bereich der

Mehr

Objektreport. Terrassensanierungssystem Enkopurabdichtung mit einem verschleißfesten Nutzbelag aus Waschbetonplatten

Objektreport. Terrassensanierungssystem Enkopurabdichtung mit einem verschleißfesten Nutzbelag aus Waschbetonplatten Objektreport Bauvorhaben: Balkonsanierung einer Terrasse in Friedrichshafen Terrassenfläche: ca. 20 m² Enke Produkt: Enkopur Verarbeiter: Fa. Vogel, Friedrichshafen Händler: Barth, Renningen Ausführung:

Mehr

Verarbeitungsanleitung für Abdichtungen mit Enkryl

Verarbeitungsanleitung für Abdichtungen mit Enkryl Systemaufbau Abdichtung mit Enkryl 1 2 3 2 Komponenten: 1 Voranstrich 2 Flüssigkunststoff 3 Polylflexvlieseinlage Arbeitsablauf in Kurzform: 1. Reinigung und Trocknung des Untergrundes 2. Aufbringen von

Mehr

FOAMGLAS -Platten T 4 sind:

FOAMGLAS -Platten T 4 sind: FOAMGLAS -Platten T 4 1. Beschreibung und Anwendungsbereich FOAMGLAS -Platten T 4 werden aus natürlichen, nahezu unbegrenzt vorkommenden Rohstoffen (Sand, Dolomit, Kalk) hergestellt. Der Dämmstoff enthält

Mehr

Icopal Verlegeanleitung. PROFI-DICHT die flüssige Abdichtung für Flächen und Details

Icopal Verlegeanleitung. PROFI-DICHT die flüssige Abdichtung für Flächen und Details Icopal Verlegeanleitung PROFI-DICHT die flüssige Abdichtung für Flächen und Details Neben der fachgerechten Planung und Auswahl geeigneter Produkte kommt es im Wesentlichen auf die handwerkliche Ausführung

Mehr

VOB-Teil A Allgemeine Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen DIN 1960

VOB-Teil A Allgemeine Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen DIN 1960 Datum: 04.11.2013 CL Leistungsverzeichnis BV: AD 4.6 T E C H N I S C H E V O R B E M E R K U N G E N jeweils in ihrer neuesten gültigen Ausführung Leistungsverzeichnis VOB-Teil A Allgemeine Bestimmungen

Mehr

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp)

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp) S Kurzbeschreibung Das ist ein hochwertiges, vliesarmiertes und dauerhaft hochflexibles Abdichtungssystem für die sichere Abdichtung von Arbeits-, Sollriss- und Dehnfugen bei wasserundurchlässigen Betonbauteilen

Mehr

Garantiert sauberes Trinkwasser mit Sikaplan Abdichtungssystemen!

Garantiert sauberes Trinkwasser mit Sikaplan Abdichtungssystemen! Garantiert sauberes Trinkwasser mit Sikaplan Abdichtungssystemen! Alle Anforderungen erfüllt Damit Trinkwasser sauber und ohne Verluste in Reservoirs gesammelt werden kann, bedarf es einer lebensmittelechten,

Mehr

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp)

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp) Kurzbeschreibung Das ist ein hochwertiges, vliesarmiertes und dauerhaft hochflexibles Abdichtungssystem für die sichere Abdichtung von Arbeits-, Sollriss- und Dehnfugen bei wasserundurchlässigen Betonbauteilen

Mehr

Anwendungstechnische Information.

Anwendungstechnische Information. Anwendungstechnische Information. Permafleet HS Decklack Serie 670. Permafleet HS Decklack 670 ist ein hochwertiges, VOC-konformes High Solid 2K-Decklacksystem für Uni-Farbtöne. Einsatzgebiet: Teil- und

Mehr

Treppensockel abdichten in 10 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Treppensockel abdichten in 10 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Treppen im Außenbereich sind starken Belastungen durch Sonne, Schnee und Regen ausgesetzt. Vor allem die Fugen entlang der Treppenstufen müssen deshalb den unterschiedlichen

Mehr

Verarbeitungsanleitung für Abdichtungen mit Enkopur

Verarbeitungsanleitung für Abdichtungen mit Enkopur Systemaufbau der Dachabdichtung Enkopur 1 2 3 2 Komponenten: 1 Voranstrich 2 Enkopur 3 Polyflexvlieseinlage Arbeitsablauf in Kurzform: 1. Reinigung und Trocknung des Untergrundes 2. Aufbringen von Voranstrich,

Mehr

Technisches Merkblatt StoSilent Fleece

Technisches Merkblatt StoSilent Fleece Nichtbrennbares Glasvlies als Träger für Akustikbeschichtungen Charakteristik Anwendung innen als Träger für Akustikbeschichtung StoSilent Decor Eigenschaften mechanisch belastbar rissüberbrückend (Schwund-

Mehr

ERFURT-KlimaTec Thermovlies D Produktvorteile Keine Weichzeit SystemKleber Wandklebetechnik Strukturabdeckend Für Wand und Decke Rissüberbrückend PVC-frei Atmungsaktiv Energiesparend Klimaschonend Schimmelvorbeugend

Mehr

Flüssigkunststoffe zur Flachdachabdichtung. Lösungen zur Abdichtung von Detailanschlüssen auf dem Dach

Flüssigkunststoffe zur Flachdachabdichtung. Lösungen zur Abdichtung von Detailanschlüssen auf dem Dach Flüssigkunststoffe zur Flachdachabdichtung Lösungen zur Abdichtung von Detailanschlüssen auf dem Dach Flüssigkunststoffe Die Produkte im Überblick 1K-Flachdachdicht Pro 1-Komponenten-Flüssigkunststoff,

Mehr

Technisches Merkblatt Spectral KLAR 565 Zweikomponenten-Klarlack VHS VERWANDTE PRODUKTE. Härter kurz, standardmäßig, lang, extra lang

Technisches Merkblatt Spectral KLAR 565 Zweikomponenten-Klarlack VHS VERWANDTE PRODUKTE. Härter kurz, standardmäßig, lang, extra lang Zweikomponenten-Klarlack VHS Spectral PLAST 775 Spectral EXTRA 895 VERWANDTE PRODUKTE Klarlack VHS Härter kurz, standardmäßig, lang, extra lang Elastifizierer Beispritzverdünnung EIGENSCHAFTEN Sehr kurze

Mehr

Oberflächenveredelung mit Carbon

Oberflächenveredelung mit Carbon Oberflächenveredelung mit Carbon Die Oberflächenveredelung ist mit etwas handwerklichem Können gar nicht so schwer. Die Teile sollten unter optimalen Bedingungen verarbeitet werden, d.h. Material und Raumtemperatur

Mehr

DELTA -SOFTFLEXX DIN- Die Mauerwerkssperre mit höchster Elastizität. gerecht

DELTA -SOFTFLEXX DIN- Die Mauerwerkssperre mit höchster Elastizität. gerecht DELTA schützt Werte. Spart Energie. Schafft Komfort. Die Mauerwerkssperre mit höchster Elastizität. DELTAFTE GEPRÜ t um i g Bi Optimale Sicherheit gegen Feuchtigkeit. UV-beständig und äußerst robust. Hochelastisch,

Mehr

Feuchtraumabdichtungen

Feuchtraumabdichtungen Feuchtraumabdichtungen mit dem KÖSTER BD-System Abdichtung unter Fliesen KÖSTER Produkte für die Abdichtung unter Fliesen Eine vollständige und widerstandsfähige Abdichtung ist eine entscheidende Voraussetzung

Mehr

Technisches Merkblatt StoDivers P 105

Technisches Merkblatt StoDivers P 105 Polymerdispersion für Bodenbeschichtungen, hochglänzend metallisiert Charakteristik Anwendung innen auf Bodenflächen für die Einpflege aller glänzenden Sto-Bodenbeschichtungssysteme ergibt einen hochglänzenden,

Mehr

FEUCHTRAUMABDICHTUNGEN MIT DEM KÖSTER BD-SYSTEM

FEUCHTRAUMABDICHTUNGEN MIT DEM KÖSTER BD-SYSTEM Abdichtungssysteme FEUCHTRAUMABDICHTUNGEN MIT DEM KÖSTER BD-SYSTEM Abdichtung unter Fliesen Eine vollständige und widerstandsfähige Abdichtung ist eine entscheidende Voraussetzung für die langanhaltende

Mehr

WiBB Floorblack uni und WiBB Floor

WiBB Floorblack uni und WiBB Floor Verlegeanleitung Nr. 9409 - R - 01 1. Einsatzzweck WiBB Floorblack uni und WiBB Floor Dämmunterlage zur Trittschalldämmung und Entkopplung. Sie kann unter Laminat, Parkett, Teppich sowie Linoleum und PVC

Mehr

Objektreport. Abdichtung einer Kupferstehfalzeindeckung mit Enkopur und Farbanstrich mit Enke Metall Protect im Farbton Patinagrün

Objektreport. Abdichtung einer Kupferstehfalzeindeckung mit Enkopur und Farbanstrich mit Enke Metall Protect im Farbton Patinagrün Objektreport Bauvorhaben: Schützenhalle in Lüdenscheid Architekturbüro: Architekt BDA Rüdiger Wilde, Lüdenscheid Auftraggeber: Schützenverein Lüdenscheid 1506 e.v. Dachfläche: ca. 240 m² Enke Produkte:

Mehr

Construction. Lagerung. Technische Daten. Mechanische / physikalische Eigenschaften. Beständigkeit

Construction. Lagerung. Technische Daten. Mechanische / physikalische Eigenschaften. Beständigkeit Lieferform SikaCor VE Lösung, gelb : 25 kg Eimer SikaCor VE Härter: 1 kg Flasche SikaCor VEL Mehl: 25 kg Sack Sika Textilglasmatte (450 g/m2): Rolle ca. 81 kg Sika Oberflächenvlies (30 g/m2): Rolle ca.

Mehr

TerBa -System. Genial einfach genial! Abdichtung, Schutz und Drainage die neue einfache Lösung für Terrasse, Balkon und Kleindächer

TerBa -System. Genial einfach genial! Abdichtung, Schutz und Drainage die neue einfache Lösung für Terrasse, Balkon und Kleindächer TerBa -System Abdichtung, Schutz und Drainage die neue einfache Lösung für Terrasse, Balkon und Kleindächer Genial einfach genial! Ideal für Neubau und Sanierung 100% umweltfreundlich Geringes Systemgewicht

Mehr

Allgemeines Verlegung

Allgemeines Verlegung LifeLine Verlegung LifeLine Verlegung Allgemeines Der Untergrund muss sauber, dauertrocken, rissfrei, fest, eben, zugund druckfest sein. Die Vorbereitungen des Untergrundes und die Prüfung erfolgen nach

Mehr

DAMTEC.standard soll in trockenen, gleichmäßig temperierten Räumen gelagert werden.

DAMTEC.standard soll in trockenen, gleichmäßig temperierten Räumen gelagert werden. 1. Einsatzzweck DAMTEC.standard ist die Allround Dämmunterlage zur Trittschalldämmung und Entkopplung. Sie kann unter Parkett, Teppich, Laminat, Fliesen sowie Linoleum und PVC (beide mit Trennspachtelung)

Mehr

Construction. Epoxidharzhaftbrücke. Beschreibung. Atteste

Construction. Epoxidharzhaftbrücke. Beschreibung. Atteste Produktdatenblatt Ausgabe 11.08.2015 Identifikationsnummer 2015/RS Versionsnummer 1 Epoxidharzhaftbrücke Beschreibung ist ein feuchtigkeitsverträglicher, 2-KomponentenHaftvermittler auf Epoxidharzbasis

Mehr

Technisches Merkblatt Metylan TG Power Granulat

Technisches Merkblatt Metylan TG Power Granulat Tapetenkleister Charakteristik Anwendung innen für Vlies- Relieftapeten mit glattem Rücken, Papier- und Raufasertapeten für Standard-Verklebungen ideal für den Einsatz in Tapeziergeräten auf Wand- und

Mehr

Kebu Bitumen-Band GW. Allgemeines

Kebu Bitumen-Band GW. Allgemeines Kebu Bitumen-Band GW Warmverarbeitbares Korrosionsschutz-Band Korrosionsschutz-Band nach DIN EN 12068 und DIN 30 672, Belastungsklasse B, Betriebstemperatur bis 30 C DIN-DVGW-Register-Nr. NV-5180BN0481

Mehr

Technisches Merkblatt - Produktinformation Produkt: PREMIUM-FÜLLER HS 4:1

Technisches Merkblatt - Produktinformation Produkt: PREMIUM-FÜLLER HS 4:1 DD 1401 DE (dunkelgrau) Besonders schnelle Trocknung, leichte Schleifbarkeit und hohes Füllvermögen sind die herausragenden Merkmale dieses modernen 2-Komponenten-Acryl-Füllers. Je nach Verdünnungsgrad

Mehr

Flüssigkunststoffabdichtung. Abdichtung. An- und Abschlüsse unkompliziert. Verarbeitungsanleitung. für An-und Abschlüsse & Details

Flüssigkunststoffabdichtung. Abdichtung. An- und Abschlüsse unkompliziert. Verarbeitungsanleitung. für An-und Abschlüsse & Details Flüssigkunststoffabdichtung Abdichtung An- und Abschlüsse unkompliziert Detailssicher Verarbeitungsanleitung für An-und Abschlüsse & Details www.alsan.com ALSAN Pocket Verarbeitungsanleitung 0 0 INDEX

Mehr

Verarbeitungsanleitung für Abdichtungen mit ENKE- Flüssigkunststoff im Bereich von Balkonen und Terrassen

Verarbeitungsanleitung für Abdichtungen mit ENKE- Flüssigkunststoff im Bereich von Balkonen und Terrassen Arbeitsablauf in Kurzform: 1. Reinigung und Trocknung des Untergrundes 2. Aufbringen von Voranstrich, je nach Untergrundbeschaffenheit 3. Anschlussarbeiten an aufgehenden Bauteilen mit ENKOPUR/Polyflexvlies/ENKOPUR

Mehr

Decke gegen nicht beheizte Räume

Decke gegen nicht beheizte Räume 26 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Decke gegen nicht beheizte Räume Variante swisspor Wärmedämmplatte EPS 30 4 3 2 1 Bauteildaten Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [W/mK]

Mehr

Verlegevorschriften. von steinothan PUR/PIR Dämmplatten in Warmdachkonstruktionen

Verlegevorschriften. von steinothan PUR/PIR Dämmplatten in Warmdachkonstruktionen Verlegevorschriften von steinothan PUR/PIR Dämmplatten in Warmdachkonstruktionen Datum Stand: Beschreibung Erstellt 27.05.2013 04. Juni 2013 Ersatz für Stand: Oktober 2011 eh FlachdachVorschriftsteinothan-02

Mehr

Verarbeitungsanleitung für Abdichtungsarbeiten mit ENKOPUR im Bereich von Balkonen und Terrassen

Verarbeitungsanleitung für Abdichtungsarbeiten mit ENKOPUR im Bereich von Balkonen und Terrassen Verarbeitungsanleitung für Abdichtungsarbeiten mit ENKOPUR im Bereich von Balkonen und Terrassen Rahmenbedingungen Die zu beschichtenden Oberflächen müssen sauber, trocken, öl- und fettfrei Vorbemerkungen

Mehr

Verklebehinweise Kleine Aufkleber Trockenverklebung

Verklebehinweise Kleine Aufkleber Trockenverklebung Verklebehinweise Kleine Aufkleber Trockenverklebung Reinigen Sie den vorgesehenen Platz für Ihren Aufkleber gründlich. Zu vermeiden sind Seifen, Öle und Reinigungsmittel, die Wachs oder Silikon enthalten.

Mehr

Eckausbildung Bitumig Verlegeanleitung

Eckausbildung Bitumig Verlegeanleitung MERKBLATT Technische Kommission flachdach Eckausbildung Bitumig Verlegeanleitung Die Praxis zeigt, dass Anschluss- und Eckbereiche bitumiger Dachabdichtungen oft nicht fachgerecht ausgeführt werden, was

Mehr

Profiplus-Montageschaum- PUR 1K DIN 4102 - Teil 1 - B2 Artikel Nr. 5151633 und 5151634 Stand: April 2015

Profiplus-Montageschaum- PUR 1K DIN 4102 - Teil 1 - B2 Artikel Nr. 5151633 und 5151634 Stand: April 2015 Technische Informationen zum Produkt Profiplus-Montageschaum- PUR 1K DIN 4102 - Teil 1 - B2 Artikel Nr. 5151633 und 5151634 Stand: April 2015 Eigenschaften/Anwendungsbereiche: Profiplus-Montageschaum-

Mehr

Coating and Trading Center Fa. CT-C GmbH Beschichtungs.-Handels Zentrum

Coating and Trading Center Fa. CT-C GmbH Beschichtungs.-Handels Zentrum Coating and Trading Center Fa. CT-C GmbH Beschichtungs.-Handels Zentrum LACKDEFEKTE RICHTIG BEURTEILEN UND BESEITIGEN LÄUFERBILDUNG Abweichende Spritzviskosität, Spritztechnik, Zwischenablüftzeiten und

Mehr

Fliesen auf Fliesen verlegen

Fliesen auf Fliesen verlegen 1 Schritt-für-Schritt- Inhalt Einleitung S. 1 Materialliste S. 2 Werkzeugliste S. 2 S. 3-6 Schwierigkeitsgrad Profi Einleitung Bohrhammer und Meißel greifen und mühsam die alten Fliesen entfernen. Das

Mehr

Bauteildaten. Transmissionswärmeverlust. Q T [MJ/m 2 ]

Bauteildaten. Transmissionswärmeverlust. Q T [MJ/m 2 ] 60 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Variante swisspor-wärmedämmplatte EPS 0 1 5 6 7 Bauteildaten Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [mm] [W/mK] 1 nterlagsboden 70 1,500

Mehr

Do-it-yourself-Anleitung Schlafzimmer-Kommode individuell gestalten

Do-it-yourself-Anleitung Schlafzimmer-Kommode individuell gestalten Do-it-yourself-Anleitung Schlafzimmer-Kommode individuell gestalten Material: Kommode aus Holz Schraubendreher Folie oder Malervlies 1-2 x Schleifpapier Körnung 120 1-2 x Schleifpapier Körnung 240 Klebeband

Mehr

Ausschreibungsunterlagen

Ausschreibungsunterlagen Vorarbeiten - Neubau Innenflächen aus neuem, lufttrockenem Putz (MG PIc, MG II oder MG III) glatt abgerieben, Tapezierbeton sowie Porenbeton (Gasbeton) Geringfügige Verunreinigungen durch Staub, Putzreste,

Mehr

ARSTYL WALL PANELS STONE

ARSTYL WALL PANELS STONE ARSTYL WALL PANELS STONE Montageanleitung Architecture & Design 2-3 Montageanleitung ERFORDERLICHE MATERIALIEN Schleifpapier Körnung 150 oder feiner Abstäuber/Schwamm Wasserwaage Zollstock Bleistift Nagelschellen

Mehr

Sikagard -950 UV-stabile, farbliche Beschichtung für Sarnafil und Sikaplan Abdichtungsbahnen

Sikagard -950 UV-stabile, farbliche Beschichtung für Sarnafil und Sikaplan Abdichtungsbahnen Produktdatenblatt Ausgabe 09-2015 Identifikationsnummer 02 09 45 07 120 0 000001 Version DE-04 Sikagard -950 UV-stabile, farbliche Beschichtung für Sarnafil und Sikaplan Abdichtungsbahnen Produktbeschreibung

Mehr

CAPAVER Magnet Der anziehende Wandbelag

CAPAVER Magnet Der anziehende Wandbelag CAPAVER Magnet Der anziehende Wandbelag CAPAVER Magnet Der anziehende Wandbelag Capaver Magnet ist die Innovation. Gewohnt schnell, einfach und perfekt zu verarbeiten, profitieren sie darüber hinaus von

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT

TECHNISCHES DATENBLATT Unterputz aus Wanlin-Rohlehm Zusammensetzung des Putzes Sand, Wanlin-Rohlehm, Strohhäcksel. Verpackung und Lagerung Argibase Putz ist in zwei Ausführungen erhältlich: trocken (Argibase-D) oder erdfeucht

Mehr

Werkstoffbeschreibung

Werkstoffbeschreibung Grund LF 832 lösemittelfreies, transparentes Grundierharz im Floortec PUR-Beschichtungssystem sowie unter Dickschicht LF 834 Eigenschaften Lösemittelfreies, zweikomponentiges niedrigviskoses Epoxidharz

Mehr

VEDAFOAM SpeedMax. Schnell und sicher, der Dämmstoffkleber mit Komfort!

VEDAFOAM SpeedMax. Schnell und sicher, der Dämmstoffkleber mit Komfort! VEDAFOAM SpeedMax Schnell und sicher, der Dämmstoffkleber mit Komfort! 2 VEDAFOAM SpeedMax effektiver Dämmstoffklebe-Schaum für Dämmstoffplatten! Treibgasfreier, einkomponentiger Klebeschaum auf Polyurethan-

Mehr

Mauerrisse reparieren

Mauerrisse reparieren Schritt-für-Schritt- 1 Inhalt Einleitung S. 1 Materialliste S. 2 Werkzeugliste S. 2 S. 3-5 Schwierigkeitsgrad Grundkenntnisse Dauer Dauer: ca. 3 Std Einleitung Frost und Hitze zermürben mit der Zeit auch

Mehr

REPARATUR - SPEZIFIKATION Stahlrohrtürme für Windenergieanlagen

REPARATUR - SPEZIFIKATION Stahlrohrtürme für Windenergieanlagen Originalsysteme (Die Einzelschichten sowie das Gesamtsystem können in ihrer Dicke variieren): Außen: 2K-Epoxidharz-Zinkstaub 60 µm 2K-Epoxidharz 150-190 µm 2K-Polyurethan 70 µm Innen: 2K-Epoxidharz-Zinkstaub

Mehr

1: GFK OSMOSE REPARATUR

1: GFK OSMOSE REPARATUR Seite 1 von 5 SYSTEMBESCHREIBUNG Dieses System beschreibt, wie Osmose von einem GFK Schiff unter der Wasserlinie behandelt werden kann. ANWENDUNG Eine Osmose Behandlung unter der Wasserlinie eines GFK

Mehr

s.a.c. Akustiksystem zusätzliche mechanische Befestigung

s.a.c. Akustiksystem zusätzliche mechanische Befestigung s.a.c. Akustiksystem zusätzliche mechanische Befestigung sa00 sa-00) Detailansicht, Ausführung auf Beton oder abgehängte Gipskartonplatten. s.a.c. basic + Deckschicht oder s.a.c. topcoat Premium-Schicht.

Mehr

DAS ORIGINAL. Tipps vom Profi. Durchrostung & Dellen. für Reparatur & Tuning

DAS ORIGINAL. Tipps vom Profi. Durchrostung & Dellen. für Reparatur & Tuning DAS ORIGINAL Tipps vom Profi Durchrostung & Dellen für Reparatur & Tuning Auto-K. Das Original. Allgemeine Lackiertipps Als Lackierwerkstatt im Dosenformat hat die bekannte Kultmarke Auto-K im Bereich

Mehr

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung 10.02.2016 Projektbeschreibung: Leistungsverzeichnis Therma TR26 FM Flachdach-Dämmplatten auf Stahlbeton mit Auflast Seite: 2 von 6 01. 1,000 psch...... Untergrund auf

Mehr

Technisches Merkblatt 1/5

Technisches Merkblatt 1/5 Technisches Merkblatt 1/5 Grundierungen Art des Werkstoffes Anwendungsbereich Eigenschaften Farbtöne Abtönen Glanzgrad Dichte Zusammensetzung (gemäß VdL) VOC-EU-Grenzwert Produkt-Code Farben und Lacke

Mehr

TECHNISCHES MERKBLATT SYSTEXX Comfort Glassfleece V11 SYSTEXX Comfort Glassfleece V14 SYSTEXX Comfort Glassfleece V22

TECHNISCHES MERKBLATT SYSTEXX Comfort Glassfleece V11 SYSTEXX Comfort Glassfleece V14 SYSTEXX Comfort Glassfleece V22 TECHNISCHES MERKBLATT SYSTEXX Comfort Glassfleece V11 SYSTEXX Comfort Glassfleece V14 SYSTEXX Comfort Glassfleece V22 Innovative Glasvliese für Wand und Decke Eigenschaften / Anwendungsbereich Die drei

Mehr

Objektreport. Sanierung einer gefliesten Terrasse in Tirol

Objektreport. Sanierung einer gefliesten Terrasse in Tirol Objektreport Bauvorhaben: Terrasse in Innsbruck Auftraggeber: Ribaro Metallhandel, Innsbruck Enke Produkte: Enkopur + Enkefloor-Bodenplatten Verarbeiter: Selbstverarbeitung Ausführung: September 2008 Flächengröße:

Mehr

Anleitung zur Verlegung des Bodens

Anleitung zur Verlegung des Bodens Anleitung zur Verlegung des Bodens Transport/Aufbewahrung: Fotoboden ist bei Temperaturen zwischen 0 und 35 C aufzubewahren. Der Boden sollte auf einen Kern aufgerollt, stehend oder liegend gelagert werden.

Mehr

easywall Die Wandinnovation in XXL Für Bad-, Küche- und Wohnbereich

easywall Die Wandinnovation in XXL Für Bad-, Küche- und Wohnbereich easywall Die Wandinnovation in XXL Für Bad-, Küche- und Wohnbereich WAND INNOVATION EASYWALL Anstelle von Fliesen schützt ein revolutionäres Schichtsystem die Wände vor Nässe und Schmutz. Ob im Bad oder

Mehr

Objektreport. Beschichtung und Untergrundvorbereitung des Balkons

Objektreport. Beschichtung und Untergrundvorbereitung des Balkons Objektreport Bauvorhaben: Balkonsanierung Zürich Auftraggeber: Privatperson (Pensionistin Zürich) Enke Produkt: Enkopur, VA 933, Polyflexvlies, Enketop, Chips mint, Versieglung 1 K Verarbeiter: Spenglerei/Dachdeckerei

Mehr

5.1 Bänder Schleifvlies. 5.2 Rollen Schleifvlies

5.1 Bänder Schleifvlies. 5.2 Rollen Schleifvlies 5. Schleifvlies Schleifvlies ist eines der flexibelsten Schleifmittel und lässt sich für unterschiedliche Arbeiten verwenden. Mit Schleifvlies werden Schleifarbeiten wie z.b. das Mattieren vormals glänzender

Mehr

Detailskizzen für hinterlüftete Fassaden

Detailskizzen für hinterlüftete Fassaden Detailskizzen für hinterlüftete Fassaden Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe 8 6 7 8 9 0 0 6 7 8 9 0 8 6 7 8 9 0 Hinterlüftete Fassade swisspor Detailskizzen Hinterlüftete Fassade mit bzw. bzw.

Mehr

TUNING. Schutz, Deko und Design. Liquid Gum. Sprühfolie

TUNING. Schutz, Deko und Design. Liquid Gum. Sprühfolie TUNING Schutz, Deko und Design Liquid Gum Sprühfolie Tuning & Design mit Liquid Gum wieder abziehbar Die abziehbare Sprühfolie mit Grip-Effekt* NEU! 400 ml-dose Besonders ergiebig! Mit dem Liquid Gum-Spray

Mehr

DURIMENT Betonreparaturmörtel PCC GK 1

DURIMENT Betonreparaturmörtel PCC GK 1 DURIMENT Betonreparaturmörtel PCC GK 1 Produkt DURIMENT Betonreparaturmörtel PCC GK 1 (BRM/1) ist ein werksgemischter, einkomponentiger, hydraulisch erhärtender, polymermodifizierter, schwindarmer Trockenfertigmörtel

Mehr

H C QuiTex DA die fugenlose Flüssigabdichtung Verarbeitungsempfehlung für die sichere und saubere Anwendung

H C QuiTex DA die fugenlose Flüssigabdichtung Verarbeitungsempfehlung für die sichere und saubere Anwendung die fugenlose Flüssigabdichtung DACH Verarbeitungsempfehlung für die sichere und saubere Anwendung Hallo Seite: 3 von 16 Verarbeitungsempfehlung Eindichtung am Beispiel eines Anschlussdetails 1) Untergrundvorbehandlung

Mehr

Montage der Glasnischenrückwand

Montage der Glasnischenrückwand Montage der Glasnischenrückwand Montage Die Montage der Artland Nischenrückwände kann durch verschiedene Techniken erfolgen: 1. doppelseitigem Spiegelklebeband 5m-Rolle, 25mm breit Stückpreis: 5,40 inkl.

Mehr

Systemdatenblatt BASWAphon Base. Ausgabe 2012 / 1

Systemdatenblatt BASWAphon Base. Ausgabe 2012 / 1 Systemdatenblatt BASWAphon Be Ausgabe 2012 / 1 Inhalt 1 Anwendung 2 Systemproil 3 Systemaubau 4 Systemstärken 5 Systemgewichte 6 Systemmesswerte 7 Installationszeit 8 Oberlächenschutz / Reinigung / Reparaturen

Mehr

C1-Kontrast-Technik (Lackierer-Verklebeverfahren-mehrteilige und -farbige Gestaltung als Qualitäts-Kontrast und Hellbezugswert)

C1-Kontrast-Technik (Lackierer-Verklebeverfahren-mehrteilige und -farbige Gestaltung als Qualitäts-Kontrast und Hellbezugswert) C1-grundierte Holzwerkstoffplatte (MDF)/Arbeitsschritte/detaillierte Informationen siehe Einsatzliste C1-Kontrast-Technik (Lackierer-Verklebeverfahren-mehrteilige und -farbige Gestaltung als Qualitäts-Kontrast

Mehr

GROSSE KLASSE. Flexibler Klebstoff für die sichere, vollflächige Verklebung aller großformatigen Bodenfliesen. Produktleistung.

GROSSE KLASSE. Flexibler Klebstoff für die sichere, vollflächige Verklebung aller großformatigen Bodenfliesen. Produktleistung. GROSSE KLASSE Flexibler Klebstoff für die sichere, vollflächige Verklebung aller großformatigen Bodenfliesen. Produktleistung I Flexibler Spezialklebstoff für Bodenfliesen im Großformat. I Besonders geschmeidige

Mehr

Mehr auf obi.de. Schimmelvermeidung mit Kalziumsilikatplatten in 10 Schritten. Schritt-für-Schritt-Anleitung. Einleitung. Schwierigkeitsgrad.

Mehr auf obi.de. Schimmelvermeidung mit Kalziumsilikatplatten in 10 Schritten. Schritt-für-Schritt-Anleitung. Einleitung. Schwierigkeitsgrad. 1 Schimmelvermeidung mit Kalziumsilikatplatten in 10 Schritten Schritt-für-Schritt- Inhalt Einleitung S. 1 Materialliste S. 2 Werkzeugliste S. 2 S. 3-5 Schwierigkeitsgrad Ambitioniert Dauer ca. 0,5 Stunden

Mehr

SikaDur Combiflex CF Kleber bzw. SikaDur-31 AT N oder R: Hellgrau

SikaDur Combiflex CF Kleber bzw. SikaDur-31 AT N oder R: Hellgrau Einsatzfähig in einen großen Temperaturbereich Ausgezeichnete Haftung auf zahlreichen Werkstoffen Dauerhaft wasser- und wetterbeständig Klebstoffe mit unterschiedlichen Reaktivitäten lieferbar Wurzelfest

Mehr

Objektreport. Dachsanierung mit den Flüssigkunststoffen Enkryl und Enkopur

Objektreport. Dachsanierung mit den Flüssigkunststoffen Enkryl und Enkopur Objektreport Bauvorhaben: Hotel Los Hibiscos Costa Adeje Teneriffa Dachfläche: ca. 7000 m² Enke Produkte: Enkryl + Enkopur Verarbeiter: Hegerath Unternehmensgruppe Ausbau GmbH, Moers Händler: H. Janssen

Mehr

Gebrauchsanleitung MPW 10

Gebrauchsanleitung MPW 10 D Gebrauchsanleitung MPW 10 Wir beglückwünschen Sie zum Kauf der Mighty Brighty Projektionsschirm- Farbe. In Kürze können Sie die Vorteile eines perfekten Projektionsschirms genießen, der ganz auf Ihre

Mehr

Industrieböden. Ausschreibungstext

Industrieböden. Ausschreibungstext Industrieböden 6.2. 1 Gerne unterstützen wir Sie bei der Erarbeitung von objektbezogenen Ausschreibungen. Weitere Ausführungspositionen finden Sie auf unserer Homepage. Untergrundvorbereitungen... Hochpunkte

Mehr

Oberflächen. Rigiface. VARIO Fugenspachtel. Die universelle Lösung.

Oberflächen. Rigiface. VARIO Fugenspachtel. Die universelle Lösung. Oberflächen Rigiface VARIO Fugenspachtel Die universelle Lösung. Produkteigenschaften Produktbeschreibung Hoch kunststoffvergütetes Material (Spachtelgips) Gebindegrössen: 5 kg/25 kg Produktvorteile Sehr

Mehr

Verarbeitungshinweise

Verarbeitungshinweise Verarbeitungshinweise Oberflächenvorbehandlung Tragfähigen, staub- und fettfreien Untergrund herstellen. Der Untergrund muss ausreichend tragfähig und frei von Trennmitteln sowie losen Partikeln sein.

Mehr

Vielfältige Designbeschichtung

Vielfältige Designbeschichtung Vielfältige Designbeschichtung Natural Stone Finish ist eine Marke, die für eine völlig neue Art der mineralischen Oberflächenbeschichtung auf Wasserbasis steht. Das System ist frei von Lösungsmitteln

Mehr

Technisches Merkblatt StoTap Pro 100 S

Technisches Merkblatt StoTap Pro 100 S Schadstoffgeprüftes Glasvlies, naturweiß Charakteristik Anwendung Eigenschaften Format Optik innen zur Renovierung (Rissüberbrückung), Sanierung (Untergrundüberarbeitung) und dekorativen Gestaltung von

Mehr

Gute Wärmedämmung muss nicht dick sein

Gute Wärmedämmung muss nicht dick sein Gute Wärmedämmung muss nicht dick sein AGITEC AG Peter Marolf Verkauf und Beratung AGITEC AG Langwiesenstrasse 6, CH- 8108 Dällikon, www.agitec.ch Eine Unternehmung der AGI AG für Isolierungen 1 Inhalt

Mehr

3 Scotch-Grip 7434 Dispersionsklebstoff für niederenergetische Kunststoffe

3 Scotch-Grip 7434 Dispersionsklebstoff für niederenergetische Kunststoffe Produkt-Information 01/98 Beschreibung: 7434 ist ein Dispersionsklebstoff mit ausgezeichneter Haftung auf Kunststoffen (inkl. Polyäthylen und Polypropylen), und vielen anderen Oberflächen wie EPDM, Gummi,

Mehr

Bedienungsanleitung Garantiekarte

Bedienungsanleitung Garantiekarte GARMAT GARAGENMATTE Bedienungsanleitung Garantiekarte www.garmat.at GARMAT an Innovation of 1 Vor Gebrauch Bedienungsanleitung und Sicherheitshinweise lesen und beachten. Inhaltsverzeichnis A. Sicherheitshinweise...

Mehr

Verarbeitungsanleitung für Beschichtungen mit ENKETOP

Verarbeitungsanleitung für Beschichtungen mit ENKETOP Schichtaufbau des begehbaren ENKETOP Beschichtungssystems Deckschicht aus Enketop Polyflexvlieseinlage stumpf gestoßen Polyestergewebe unter dem Stoß des Polyflexvlieses Enkopurabdichtung Standardmaterial

Mehr

Tricksen mit Lack. Pure Farbpigmente werden auf die frisch lackierte Oberfläche gestreut und verstrichen.

Tricksen mit Lack. Pure Farbpigmente werden auf die frisch lackierte Oberfläche gestreut und verstrichen. FARBE // LACKE Tricksen mit Lack MÖBEL MIT LACK AUFPOLIEREN: WENN DU GLATTE, EINFARBIGE FLÄCHEN EINFACH NICHT MEHR SEHEN KANNST, HELFEN VIELLEICHT KREATIVTECHNIKEN DABEI, MEHR FARBE INS SPIEL ZU BRINGEN.

Mehr

Verlege- und Pflegeanleitung für WPC

Verlege- und Pflegeanleitung für WPC Verlege- und Pflegeanleitung für WPC Herzlichen Dank, dass Sie sich für unseren WPC-Boden entschieden haben. Unser WPC besteht aus 60 Prozent Holz (Holznaturfaser oder Holzmehl) und ca. 0 Prozent recyceltem

Mehr

DELTA -THENE Verlegeanleitung

DELTA -THENE Verlegeanleitung DELTA schützt Werte. Spart Energie. Schafft Komfort. P R E M I U M - Q U A L I T ÄT DELTA -THENE Verlegeanleitung Abdichtungssystem für waagerechte und senkrechte Anwendungen. Verlegeanleitung für DELTA

Mehr

Mineralputz Diamant reinweißer, mineralischer Dekorputz für innen und außen

Mineralputz Diamant reinweißer, mineralischer Dekorputz für innen und außen Produktinformation Mineralputz Diamant reinweißer, mineralischer Dekorputz für innen und außen Anwendungsbereiche: Als dekorative Beschichtung, zum Aufziehen auf Beton, Zementputze, Kalk- Zement-Putze,

Mehr

SCHREINER LERN-APP: «2.6.1 DICHTUNGSMASSEN»

SCHREINER LERN-APP: «2.6.1 DICHTUNGSMASSEN» Was ist eine Dichtstofffuge? Wie viel dehnen sich folgende vier Baumaterialien bei 100 Kelvin Temperaturunterschied in mm/m aus? - Aluminium - Beton / Stahl - Glas - Hart-PVC. Welche Kritierien sind bei

Mehr

PRODUKTDATENBLATT STÜCKKALK / BAUKALK

PRODUKTDATENBLATT STÜCKKALK / BAUKALK STÜCKKALK / BAUKALK Der Dachstein-Kalk vom Ofenauerberg zeichnet sich durch besondere Reinheit und einen hohen Carbonat-Gehalt aus. Das LEUBE Kalkwerk erzeugt daraus Kalkprodukte höchster Qualität. Kalksteine

Mehr

TIPPS & TRICKS VON ADLER INHALT ZU ADLER-TV WANDFARBEN 4-8 WANDFARBEN FÜR SPEZIALFÄLLE 9-12 EFFEKTWANDFARBEN 13-15 VORBEHANDLUNG 16-19

TIPPS & TRICKS VON ADLER INHALT ZU ADLER-TV WANDFARBEN 4-8 WANDFARBEN FÜR SPEZIALFÄLLE 9-12 EFFEKTWANDFARBEN 13-15 VORBEHANDLUNG 16-19 ADLER Wandfarben 1 TIPPS & TRICKS ZU ADLER-TV TIPPS & TRICKS VON ADLER INHALT Sie möchten Ihre Wohnung umgestalten, stehen vor einer Renovierung oder wollen einfach nur einem einzelnen Raum ein bisschen

Mehr

WestWood Presseinformation

WestWood Presseinformation Dauerhaft sichere Abdichtungen Perfekte Detaillösungen mit Flüssigkunststoff Die häufigste Ursache für Feuchtigkeitsschäden sind Undichtigkeiten an Detailpunkten wie Anschlüssen, Durchdringungen und Aufbauten.

Mehr

Verklebung von Scheiben mit SABA Glasstack 760

Verklebung von Scheiben mit SABA Glasstack 760 Infoblatt 208 Verklebung von Scheiben mit SABA Glasstack 760 Version 2008-05-08 NL, hiermit verfallen sämtliche frühere Versionen Seite 2 von 10 - Infoblatt 208 Verklebung von Scheiben mit SABA Glasstack

Mehr

Fassade I Wärmedämm-Verbundsysteme I Zubehör. Sto-Rotofix plus Verarbeitungsrichtlinie

Fassade I Wärmedämm-Verbundsysteme I Zubehör. Sto-Rotofix plus Verarbeitungsrichtlinie Fassade I Wärmedämm-Verbundsysteme I Zubehör Verarbeitungsrichtlinie Bei den nachfolgend in der Broschüre enthaltenen Angaben, Abbildungen, generellen technischen Aussagen und Zeichnungen ist darauf hinzuweisen,

Mehr

m2-antirutschbelag TM Bodenmarkierer, Standard

m2-antirutschbelag TM Bodenmarkierer, Standard Verlegeanleitung Wichtige Hinweise vorab: Bei Verwendung dieser Verlegeanleitung ist eine optimale Verlegung von selbstklebenden Antirutschbelägen gewährleistet. Dabei ist es unerheblich, ob die Verlegung

Mehr